close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geschenke - Lokal-Nachrichten

EinbettenHerunterladen
Muri-Gümligen und Allmendingen
«Vielleicht ist das ja nicht so weihnächtlich», sagte kürzlich ein junger Mann zu mir, «aber ich werde
meiner Freundin wohl Tabak zum
Drehen zu Weihnachten schenken.
Es ist ein Tabak, den sie sich schon
lange wünscht und der in der
Schweiz nicht erhältlich ist...»
Ja geht denn Tabak als Weihnachtsgeschenk? Was wären denn so richtig
«weihnächtliche» Geschenke? Und was
hat das Schenken überhaupt mit Weihnachten zu tun?
«Gott» werde an Weihnachten
«Mensch», sagen Theologen. «Gott»
schenke sich dem «Menschen».
Schön, und gut. Für mich bedeutet
das: wenn ich von «Gott» rede, rede
ich vom «Menschen» – und umgekehrt. Wir Menschen sind «göttliche»
Wesen, sind kreativ, liebesfähig, können uns mitteilen. Das «Teilen», das
«Schenken» gehört wesentlich zu uns.
Ich kann den grössten Reichtum ansammeln, aber wenn ich den nicht mit
Andern teile, bleibe ich unglücklich,
ohne wirkliche Tiefe, bade wie Dagobert Duck in meinen Münzen und
werde von der Angst beherrscht, diese
zu verlieren. Wenn ich mich und meinen Reichtum teile, werde ich be-
Zu Weihnachten
Geschenke
schenkt. «Gott» ist nach Weihnachten
nicht mehr der Allmächtige, den wir
mit «Opfern» aller Art gnädig stim-
men müssen, sondern die ursächliche
Schöpferkraft, die sich verschenkt.
Darum soll der junge Mann seiner
Freundin den Tabak schenken. Sie
wird die Liebe darin erkennen und das
Geschenk annehmen und würdigen.
Ich schätze, dass die meisten Menschen gerne und ohne grössere
Schwierigkeiten Geschenke verteilen
können. Dazu zähle ich mich auch: ich
bin gerne derjenige, der etwas gibt,
Grosszügigkeit beweist, Dankbarkeit
erzeugt. Ich bewundere aber zunehmend diejenigen Menschen, die sich
mit grosser Freude und Offenheit beschenken lassen können. «Wie soll ich
dich empfangen?» heisst eines meiner
liebsten Adventslieder. Ich bereite
mich vor auf die Geschenke, die ich
bekommen werde: ich werde tief einatmen, wenn ich ein Geschenk bekomme, werde die Verpackung würdigen, werde der Person, die mich beschenkt, in die Augen schauen, werde
auspacken und Dankbarkeit dafür
empfinden, dass jemand sich Zeit genommen hat, für mich ganz persönlich etwas auszusuchen – und werde
mich von Herzen bedanken.
Ich werde etwas von dem «Göttlichen»
leben, das in uns wohnt und uns zu
Schenkenden und Empfangenden
macht.
Philippe Stalder
88. Jahrgang
Nr. 51/52,
18. Dezember 2014
Aus dem Inhalt:
Kirchen
Vereine
Gemeindeverw.
Agenda
Reisen
Seite 3
Seiten
5/10/11
Seite 7
Seite 14
Seite 15
LoNa «Lokal-Nachrichten»
Muri AG
Postfach 157, 3073 Gümligen
Tel. 031 952 56 60
www.lokalnachrichten.ch
Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist es kein Sterben,
sondern eine Erlösung.
Traurig aber dankbar, für die gemeinsam verbrachte schöne Zeit,
nehmen wir Abschied von meinem geliebten Gatten, meinem
Schwager und unserem Onkel
Paul Jenni-Greter
2. Juli 1921 – 14. Dezember 2014
So friedvoll wie er zu Lebzeiten war, so ist er auch am Sonntagabend
eingeschlafen.
3073 Gümligen
Dorfstrasse 38
In stiller Trauer:
Käthi Jenni-Greter
Susy Joss
Renate Saner-Landolf
und Familie
Anita Irniger-Landolf
und Familie
Verwandte und Freunde
Die Trauerfeier, zu der Sie freundlich eingeladen sind, findet am
Freitag, 19. Dezember 2014, um 14.30 Uhr in der Kirche Gümligen
statt.
Anstelle von Blumenspenden gedenke man der Nathalie-Stiftung,
Gümligen, PC 30-9754-3 (Vermerk: Paul Jenni).
3
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 18. Dezember 2014
kollekte Synodalrat «Kräfte des Friedens und der zwischenkirchlichen
Solidarität».
Kirchliche Mitteilungen
Direkter Draht zum Pfarramt:
031 950 44 55, www.rkmg.ch/agenda
Muri:
4. Advent, Sonntag, 21. Dezember,
Predigttaxi: 09.40 Uhr Station Muri
(09.45 Uhr Waldried).
4. Advent, Sonntag, 21. Dezember,
17.00 Uhr, Familiengottesdienst mit
der Geschichte von Melwin und seinem Stern. Christine Hansen, Karin
Duru; Erica Zimmermann, Orgel.
Mitwirkung KiK-Kinder.
Christfest, Donnerstag, 25. Dezember, Predigttaxi: 09.40 Uhr Bahnhof
Gümligen.
Sonntag, 28. Dezember, 10.00 Uhr,
Singgottesdienst. Meditationen zu
einzelnen Liedern. Philippe Stalder;
Jacques Pasquier, Orgel. Lieder: 159;
543; 548; 551; 553; Dona nobis pacem.
Kollekte: Lifegate Rehabilitation.
Silvester, Mittwoch, 31. Dezember,
17.00 Uhr, Gottesdienst zum Jahreswechsel mit biblischen und literarischen Texten. Christoph Knoch;
Jacques Pasquier, Orgel; Simone Roggen, Violine. Kollekte: Lifegate Rehabilitation.
Heiligabend, Mittwoch, 24. Dezember, 22.00 Uhr, Christnachtfeiern
Vom «fröhlichen Wechsel» (M. Luther)
mit jazzigen Christmas-Songs und
Dickens‘ Weihnachtsgeistern. Karin
Duru; Christine Heggendorn, Orgel;
Mirjam Heggendorn, Gesang. Lieder:
399; 418; 409. Kollekte: Weihnachtskollekte Synodalrat.
Sonntag, 4. Januar, 10.00 Uhr, Gottesdienst «ein guter Morgen bricht
an». Philippe Stalder; Jacques Pasquier, Orgel. Lieder: 156; 577; 578; 349.
Kollekte: Verein «Zukunft für Kinder».
Christfest, Donnerstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr, Abendmahlsgottesdienst «Und wir schauten seine Herrlichkeit, voller Gnade und Wahrheit.» (Johannes 1, 14). Manuel Perucchi;
Christine Heggendorn, Orgel. Lieder:
409 u.a.. Kollekte: Weihnachtskollekte
Synodalrat.
Melchenbühl:
Dienstag, 6. Januar, 14.30 Uhr, Kirchgemeindehaus, Altersnachmittag GüMe: Königs-Lotto. Fahrdienst: Telefon
031 951 38 61 (Karin Duru, bis 10.00
Uhr am Veranstaltungstag).
Sonntag, 28. Dezember, Predigttaxi:
09.40 Uhr Station Muri (09.45 Uhr
Waldried).
Neujahr, Donnerstag, 1. Januar, 11.00
Uhr, Gottesdienst zum Jahreswechsel mit biblischen und literarischen
Texten. Christoph Knoch; Jacques
Pasquier, Orgel. Kollekte: Verein «Zukunft für Kinder».
Sonntag, 4. Januar, Predigttaxi: 09.40
Uhr Station Muri (09.45 Uhr Waldried).
Mittwoch, 7. Januar, 09.30 Uhr,
Kirchgemeindehaus, Singe mit de
Chliine, Karin Duru.
Gümligen:
4. Advent, Sonntag, 21. Dezember,
10.00 Uhr, Gottesdienst «Maria <in
Erwartung> – und wir?» (Lukas 1,
39–56). Manuel Perucchi; Kirchenchor; Jacques Pasquier, Orgel. Lieder:
162; 370; 378; 363; 347. Kollekte: Lifegate Rehabilitation.
Heiligabend, Mittwoch, 24. Dezember, 18.30 Uhr, Kirchgemeindehaus,
Weihnachten gemeinsam feiern, nach
einem Apéro gibt es ein einfaches
Nachtessen. Anmeldung bis 22.12.:
Philippe Stalder, Tel. 031 954 12 20 /
philippe.stalder@rkmg.ch.
Heiligabend, Mittwoch, 24. Dezember, 22.00 Uhr, Christnachtfeiern
«Wie soll ich dich empfangen?».
Philippe Stalder; Felix Gerber, Orgel;
Sabine Gerber, Violine. Lieder: 399;
395; 367; 350. Kollekte: Weihnachts-
Dienstag, 6. Januar, Altersnachmittag GüMe. Siehe Melchenbühl.
Thoracherhus:
Donnerstag, 18. Dezember, 12.00–
13.30 Uhr, Adventsbesinnung anschliessend SuppenZmittag, Thoracherhus; Christoph Knoch, Francine
Vaucher.
Montag, 5. Januar, 12.00 Uhr, Stubete,
CHF 12.00/Mahlzeit. Anmeldung:
Francine Vaucher, Tel. 031 950 44 41.
Mittwoch, 7. Januar, 14.00 Uhr, Spielnachmittag für Ältere, Francine Vaucher: Tel. 031 950 44 41.
Heimandachten:
Donnerstag, 18. Dezember, 16.00 Uhr,
Alterswohnheim Gümligen – Weihnachtsfeier
Freitag, 19. Dezember, 15.30 Uhr,
Altersheim Nussbaumallee – Weihnachtsfeier
Mittwoch, 24. Dezember, 11.00 Uhr,
Multengut – Weihnachtsfeier
Mittwoch, 24. Dezember, 15.00 Uhr,
Pflegeheim Nussbaumallee – Weihnachtsfeier
Jahreswechsel:
Feiern in beiden
Kirchen
Die musikalisch-besinnlichen
Feiern zum Jahreswechsel in den
Kirchen Muri und Gümligen
haben eine lange Tradition
In diesem Jahr wird erstmals der Silvestergottesdienst um 17.00 Uhr in
der Kirche Gümligen und jener am
Neujahrsmorgen um 11.00 Uhr in Muri
gefeiert. In Gümligen musizieren
Jacques Pasquier (Orgel) und Simone
Roggen (Violine). Christoph Knoch
gestaltet die Feier mit biblischen und
literarischen Texten. Simone Roggen
wird an Neujahr nicht dabei sein können. In Zukunft sollen die Abend- und
Morgengottesdienste an besonderen
Feiertagen aus Rücksicht auf das Sigristenteam immer abwechselnd in den
Kirchen stattfinden.
ck/rkmg
Freie Kirchen
Todesfälle
24.11.2014
Rüegg, Maria Theresia, 1934,
Pourtalèsstrasse 53, Muri
07.12.2014
Heusser-Russi, Meret, 1921,
Mettlengässli 8, Muri (Senevita
Residenz Multengut)
08.12.2014
Burkhardt, Samuel, 1939,
Thunstrasse 67, Muri
10.12.2014
Wenger-Stark, Maria, 1924,
Kranichweg 18/81, Muri
11.12.2014
Matt, Günter, 1938,
Thunstrasse 11, Muri
Sonntag, 21. Dezember, 16.00 Uhr, Gemeindeweihnacht, Kinderhort.
Sonntag, 28. Dezember, 10.00 Uhr,
Gottesdienst mit Abendmahl, Kinderhort und Sonntagschule.
Mittwoch, 17. Dezember, 20.00–21.15
Uhr, Bibelstunde.
Sonntag, 4. Januar, 10.00 Uhr, Gottesdienst, anschliessend ABtit (Kirchenkaffee), Kinderhort und Sonntagschule.
Kapelle Siloah, Worbstrasse 328,
3073 Gümligen, Telefon 031 958 17 42.
www.ab-bern.ch
Sonntag, 21. Dezember, 09.30 Uhr,
Gottesdienst und Sonntagschule.
Sonntag, 25. Dezember, 10.00 Uhr,
Weihnachtsgottesdienst und Sonntagschule.
Sonntag, 28. Dezember, 09.30 Uhr,
Gottesdienst und Sonntagschule.
Sonntag, 4. Januar, 09.30 Uhr, Gottesdienst und Sonntagschule.
Hess-Strasse 8, 3073 Gümligen,
Telefon 031 951 47 83,
www.feg-guemligen.ch
Gebet für Muri-Gümligen
Montag, 5. Januar, 20.00 Uhr im Bärtschihus Gümligen (Jugendraum).
Auskunft: V. Wenger, Tel. 031 951 64 31.
14.12.2014
Van Marx-Ambro, Carla, 1928,
Blümlisalpstrasse 11A, Muri
Leserbrief
Sprachlos und traurig!
Beim Waldplatz der Waldspielgruppe
des Elternclubs Muri Gümligen wurde
randaliert. Einmal pro Woche, jeden
Donnerstagnachmittag, halten sich
zehn Kinder im Grossholz-Wald auf.
Die Drei- und Vierjährigen erleben
hier zusammen mit zwei unserer
Waldspielgruppenleiterinnen viele
schöne Stunden.
Doch zu den vielen positiven Erlebnissen gesellt sich nun – nicht zum
ersten Mal, jedoch auf besonders
schlimme Weise – etwas sehr Trauriges: Die Kletterpyramide wurde von
Unbekannten mutwillig zerstört. Wie
erklärt man eine solche sinnlose, zerstörerische Tat kleinen Kindern? Wir
können nicht verstehen, dass jemand
mutwillig einfach den Waldplatz einer
Waldspielgruppe beschädigt!
www.elternclub.ch
Honigverkauf
Samstag, 20. Dezember 2014
vor der Bäckerei Stalder im Murizentrum
Vreni Guggisberg-Lüthi, 3206 Rizenbach
Blumen Sardi, Wiesenstrasse 27 (Hint. Melchenbühl),
3073 Gümligen, Tel. 031 951 06 71
Filiale Intermezzo florale, Thunstrasse 84 (vis à vis
Zbinden Betten), 3006 Bern, Tel. 031 941 06 71
www.blumen-sardi.ch
Wir wünschen unseren Kundinnen und Kunden
ein frohes Weihnachtsfest und gute Fahrt im 2015!
Offizielle Suzuki-Vertretung
Toyota-Service
Thunstr. 108, 3074 Muri, 031 951 29 29, www.auto-center-muri.ch
5
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Dorfverein Muri-Gümligen
Reklame
Adventsfeier im Alterswohnheim
Gümligen
An der diesjährigen DorfvereinAdventsfeier beglückte die junge
Harfenspielerin Nathalie Sedlmayer
die Anwesenden mit wunderschönen, himmlischen Klängen
und riss die Zuhörer in ihren Bann.
Gerne lauschten alle den sanften Harfenklängen. Dazwischen erzählte Eliane
Unkel zwei weihnachtliche Geschichten, die einige zum Schmunzeln brachten. Zum Abschluss waren alle eingeladen, bei einem Glas Punsch und
Weihnachtsguetzli noch etwas zu
plaudern, was sehr gerne genutzt
wurde! Mit der traditionellen Adventsfeier schenkt der Dorfverein MuriGümligen, finanziell unterstützt von
verschiedenen Leisten, jedes Jahr den
Bewohnern eines Altersheims der
Gemeinde einen stimmungsvollen
Advents-Anlass. Glückliche Gesichter,
Freude und Dankbarkeit zeigen, wie
wichtig solche Momente in der sonst
häufig hektischen Weihnachtszeit sind.
B.R.
Nathalie Sedlmayer verzauberte mit ihren Harfenklängen.
Bild: zVg
Musikschule Muri-Gümligen
Adventskonzert in der Kirche Muri
Einer der jährlichen Höhepunkte der
Musikschule Muri-Gümligen ist das
Adventskonzert unter der Leitung von
Stephan Senn (Kammerorchester) und
Elisabeth Härdi (Kinder- und Jugendchor) in der Kirche Muri. Die besinnliche Atmosphäre und der spezielle
Ort machen diesen Abend zu einem
unvergesslichen Anlass. Die Musikerinnen und Musiker freuen sich, wenn
sie morgen Freitag, 19. Dezember,
19.00 Uhr viele Zuhörerinnen und
Zuhörer verzaubern können.
pd
Das Kammerorchester und der Kinder- und Jugendchor der Musikschule
laden in die Kirche Muri zum Adventskonzert ein.
Bild: zVg
Wir haben Ferien
Die Praxis ist geschlossen vom
25. Dezember 2014 bis 4. Januar 2015.
+ Neue +
Ab Montag, 5. Januar 2015 sind wir wieder für Sie da!
Öffnungszeiten
Wir wünschen allen frohe Weihnachten und für das
2015 alles Gute.
Lukas B. Gerber und Team
Allgemeinmedizin FMH
Rosenpark, Worbstr. 41, 3075 Rüfenacht
Tel. 031 839 53 00
Ab sofort haben wir abends bis
23.00 Uhr offen!
Mo – Fr, 07.30 – 23.00 Uhr
Sa, 08.00 – 18.00 Uhr
Sonntag Ruhetag
Das Goldvreneli-Team wünscht allen frohe Festtage
und alles Gute im Neuen Jahr!
25./26. Dezember und 1./2. Januar geschlossen
Tel. 031 951 50 79 / info@cafegoldvreneli.ch
Jeder
kann
helfen:
Spende
Blut –
rette
Leben
Abhol-Angebote
Alle Pizza Fr. 10.–
Durum mit Cola Fr. 10.–
Liefer-Angebote
30cm-Pizza
gratis 1x Cola
od. 1x Bier
40cm-Pizza
gratis 1x grosse Cola
od. 2x Bier
Betriebsferien
vom 22. Dezember 2014 bis und mit 1. Januar 2015
7
Lokal-Nachrichten
Gemeindeverwaltung
Muri bei Bern
Aus dem Gemeinderat
Initiative «Aktiv gegen Fluglärm»
Die Initiative «Aktiv gegen Fluglärm»
wurde am 4. September 2014 mit total
1'051 gültigen Unterschriften eingereicht.
Eine Delegation des Initiativkomitees
ist am 15. Oktober 2014 über das
Ergebnis der Vorprüfung durch das
Amt für Gemeinden und Raumordnung informiert worden. Im Sinne
einer Anhörung (Art. 28 Gemeindeordnung) ist dem Initiativkomitee der
Vorprüfungsbericht abgegeben und
eine 30-tägige Frist zur Stellungnahme
eingeräumt worden.
Der Gemeinderat hat am 8. Dezember
2014 – in Kenntnis der Stellungnahme
des Initiativkomitees vom 13. November 2014 – die Initiative «Aktiv gegen
Fluglärm» als ungültig erklärt.
Die materielle Prüfung hat ergeben,
dass die Initiative «Aktiv gegen Fluglärm» zwar den Grundsatz der Einheit
von Form und Materie wahrt, mit dem
übergeordneten Recht vereinbar und
durchführbar ist. Sie betrifft jedoch
einen unzulässigen Gegenstand, indem sie in den ausschliesslichen Zuständigkeitsbereich des Gemeinderats
eingreift.
Der Gemeinderat hat die Initiative
somit aus formellen Gründen als
ungültig erklärt. Im Interesse des Gemeinwohls bzw. des Wohls der Einwohnerinnen und Einwohner wird er
auch in Zukunft die Entwicklung des
Flughafens Bern-Belp bzw. der Flugbewegungen aufmerksam verfolgen
und sich mit den ihm zur Verfügung
stehenden politischen und rechtlichen
Mitteln einbringen.
Geschäftsleitung Feuerwehr AMG
Per 31. Dezember 2014 tritt Herr Martin Häusermann als Vorsitzender der
Geschäftsleitung Feuerwehr AMG zurück. Als Nachfolger hat der Gemeinderat Herrn Hannes Treier, Gümligen,
gewählt.
Jahreswechsel
Der Gemeinderat wünscht Ihnen
stimmungsvolle Weihnachten und für
das Jahr 2015 viele schöne Momente.
Donnerstag, 18. Dezember 2014
prämien bei den Ergänzungsleistungen (EL)
• Individuelle Prämienverbilligung
(IPV) für Bezüger/innen von
Ergänzungsleistungen (EL)
• Erhöhung des BVG-Grenzbetrages
Erhöhung der AHV/IV-Renten
Die monatliche Altersrente beträgt
neu bei voller Beitragsdauer mindestens 1’175 Franken (bisher 1’170) und
höchstens 2’350 Franken (bisher
2’340).
Die monatliche Witwenrente/Witwerrente beträgt neu bei voller Beitragsdauer mindestens 940 Franken (bisher
936) und höchstens 1’880 Franken
(bisher 1’872).
Die monatliche Waisenrente beträgt
neu bei voller Beitragsdauer mindestens 470 Franken (bisher 468) und
höchstens 940 Franken (bisher 936).
Die ganze monatliche Invalidenrente
beträgt neu bei voller Beitragsdauer
mindestens 1’175 Franken (bisher
1’170) und höchstens 2’350 Franken
(bisher 2’340).
Die monatliche Dreiviertels-Invalidenrente beträgt neu bei voller Beitragsdauer mindestens 882 Franken (bisher
878) und höchstens 1’763 Franken
(bisher 1’755).
Die halbe monatliche Invalidenrente
beträgt neu bei voller Beitragsdauer
mindestens 588 Franken (bisher 585)
und höchstens 1’175 Franken (bisher
1’170).
Die monatliche Viertels-Invalidenrente beträgt neu bei voller Beitrags-
Mitteilung der AHVZweigstelle
Die wichtigsten Änderungen auf den
1. Januar 2015 bei AHV/IV/EO und
Ergänzungsleistungen zur AHV/IV
• Erhöhung der AHV/IV-Renten und
der Beträge für den allgemeinen
Lebensbedarf bei den Ergänzungsleistungen (EL)
digerwerbenden für Anspruch auf
Familienzulagen beträgt neu mindestens 587 Franken (bisher 585)
Lebensbedarf und Beträge der durchschnittlichen Krankenkassenprämien
bei den Ergänzungsleistungen (EL)
Der Höchstbetrag für den allgemeinen
Lebensbedarf bei den EL beträgt für
Alleinstehende 19’290 Franken (bisher 19’210), für Ehepaare 28’935 Franken (bisher 28’815) und für Waisen
10’080 Franken (bisher 10’035).
Beiträge der Selbständigerwerbenden
Die betragliche Höchstlimite der sinkenden Beitragsskala für Selbständigerwerbende liegt neu bei 56’400 Franken (bisher 56’200)
Die durchschnittlichen Krankenkassenprämien im Kanton Bern wurden
in den 3 Prämienregionen wie folgt festgesetzt:
Betriebsferien
Die Fachstelle für Kinder- und Jugendfragen der Gemeinde Muri bei
Bern und der Jugendtreff der offenen
Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) sind
vom 22. Dezember 2014 bis und mit
5. Januar 2015 geschlossen.
In dringenden Fällen wenden Sie sich
bitte an die Abteilung Soziale Dienste
(Tel. 031 950 54 00).
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Fachstelle wünschen allen Kindern und Jugendlichen, den Eltern,
den Lehrern und allen Bürgerinnen
und Bürgern eine besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr.
Das Team der Fachstelle
für Kinder- und Jugendfragen
Häckseldienst
In unserer Gemeinde wird während
dem Winter / Frühjahr ein GratisHäckseldienst angeboten. Es sind folgende Daten vorgesehen:
• 19. – ca. 23. Januar 2015
• 09. – ca. 13. März 2015
• 20. April – ca. 1. Mai 2015
Erhöhung des BVG-Grenzbetrages
Der Grenzbetrag der beruflichen Vorsorge (nicht BVG-pflichtig) wird neu
auf 21’150 Franken pro Jahr (bisher
21’060) erhöht.
• Durchschnittliche Krankenkassen2015
Region 1
Erwachsene
CHF 5’772
junge Erwachsene
(Alter 18–25)
CHF 5’424
Kinder
CHF 1’308
Individuelle Prämienverbilligung
(IPV)
Aufgrund von Änderungen der gesetzlichen Grundlagen wird ab 1.1.2015 bei
der Auszahlung der Ergänzungsleistungen die Prämienverbilligung direkt an ihre Krankenkasse ausbezahlt.
Familienzulagen
Das monatliche Mindesteinkommen
der Arbeitnehmenden und SelbstänWas ist zu beachten ?
1. Das Häckselgut wird nicht abgeführt! Verwenden Sie es beim
Kompostieren oder als Mulchmaterial bei Beeren und in Hecken.
Muri bei Bern, 16. Dezember 2014
Gemeinderat Muri bei Bern
dauer mindestens 294 Franken (bisher
293) und höchstens 588 Franken (bisher 585).
2. Erleichtern Sie den Häckseldienst
durch ein korrektes Bereitstellen
des Materials. Schichten Sie die
Äste parallel zu Haufen; dies am
Strassenrand oder auf dem Garagenvorplatz.
3. Stellen Sie für das Häckselgut offene, genügend grosse Behälter bereit. Andernfalls werden diese direkt
auf Ihrem Grund an einen Haufen
gehäckselt.
Region 2
Region 3
CHF 5’136
CHF 4’836
CHF 4’764
CHF 1’164
CHF 4’416
CHF 1’092
Weitere Informationen und
Auskünfte
Informationen und Auskünfte finden
Sie im Internet unter www.akbern.ch,
www.ahv-iv.ch oder bei der AHVZweigstelle. Formulare und Merkblätter erhalten Sie kostenlos bei den
AHV-Zweigstellen.
Ausgleichskasse des Kantons Bern
AHV-Zweigstelle
Muri b. Bern / Allmendingen
8. Anfangs der Aktion wird jeweils in
Gümligen gehäckselt, anschliessend
in Muri. Da die Art und Menge des
bereitgestellten Materials den zeitlichen Ablauf bestimmen, sind
genauere Angaben über den Häckselzeitpunkt bei den einzelnen
Liegenschaften nicht möglich. Also
bitte nicht telefonieren!
Hinweis: Während der Ausführung
des Häckseldienstes entsteht teilweise
eine kurzzeitige, leichte Behinderung
des Quartierverkehrs. Wir bitten die
Bevölkerung um Verständnis.
Wir bitten Sie, sich mit dem untenstehenden Talon anzumelden. Die Anmeldung gilt nur für das angegebene
Datum!
Bauverwaltung Muri
4. Gehäckselt werden Äste bis zu einem maximalen Durchmesser von
10 cm. Die Gesamtmenge von 5m3
je Grundeigentümer darf nicht überschritten werden.
$
5. Dorniges Material, krautige Stengel, Ziergras, verschmutztes oder
verfaultes Material wird nicht verarbeitet.
Name u. Vorname:
6. Viele Tiere überwintern in Asthaufen. Entfernen Sie deshalb Haufen,
die schon mehrere Wochen liegen,
erst bei der letzten Häckselaktion
Ende April, oder lassen Sie diese an
einem unauffälligen Ort als Moderhaufen liegen.
7. Die Anmeldungen für die kommende Aktion müssen jeweils
eine Woche vor Häckselbeginn
auf der Bauverwaltung Muri sein.
Nachmeldungen können nicht entgegengenommen werden, da die
Routenplanung nicht laufend geändert werden kann.
Anmeldung für den Häckseldienst vom
Strasse/Nr.:
Quartier:
Telefon Nr.:
Matrial lose ca.
m3
Dieser Talon ist an folgende Adresse
zu senden:
Bauverwaltung Muri, Thunstrasse 74,
3074 Muri
$
Seit 25 Jahren Ihr Malergeschäft
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel
Herzlichen Dank für das in uns gesetzte Vertrauen.
Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr.
Wir wünschen frohe Festtage
Physiotherapie Tannacker
Erika von Wild
Die Physiotherapie Tannacker in Gümligen wünscht
Ihnen schöne und erholsame Feiertage und
für’s 2015 alles Gute sowie beste Gesundheit.
Für den Fall, dass es doch nicht klappen sollte,
erreichen Sie mich unter der Nummer
031 951 08 63, Tannackerstr. 7, Gümligen
und alles Gute im Neuen Jahr
Donnerstag, 18. Dezember 2014
«Lokal-Nachrichten»
Muri-Gümligen
und Allmendingen
ISSN 2296-2697
Redaktion und Verlag:
Lo-Na «Lokal-Nachrichten»
Muri AG
Worbstrasse 190, Postfach 157,
3073 Gümligen
Inserate:
Wortwerkstatt GmbH
Fritz Mäder
Worbstrasse 190, Postfach 157,
3073 Gümligen
Tel. 031 952 56 60
Fax 031 952 56 62
Mobil 079 652 33 57
mail@lokalnachrichten.ch
www.lokalnachrichten.ch
Auswärtige Inserate:
Publicitas, Seilerstr. 8, 3001 Bern
Tel. 031 384 15 27
Fax 031 384 12 13
bern@publicitas.ch
www.publicitas.ch
Lokal-Nachrichten 10
Tannacker-Sonnenfeldleist
Lückebüesserli-Zwischenbilanz
Samichlaus mit
Esel
Begegnungen und Geschenke
Eine stattliche Anzahl Kinder mit
ihren Eltern suchte auch dieses Jahr
wieder den Samichlaus im Hüenliwald.
In der Waldlichtung bei loderndem
Feuer mussten die ungeduldigen Kinder nicht allzulange auf den roten Mann
mit Schmutzli und Esel «Corina» warten. Der Weihnachtsmann wusste dank
seinem grossen Buch jedem Kind lobende oder teilweise auch mahnende
Worte mitzugeben. Artig wurden
Värsli und Liedli vorgetragen, dezent
verstärkt mit einem Lautsprecher, so
dass es bis am Schluss mucksmäuschenstill war. Anschliessend liess man
den Abend bei Wienerli, Züpfe, Glühwein und heissem Pusch auf der Spielwiese gemeinsam ausklingen.
pd
Berner Vorortspool:
Kombination mit «Bantiger Post»
und «Mitteilungsblatt Zollikofen»
Publicitas, Seilerstr. 8, 3001 Bern
Tel. 031 384 15 27
Fax 031 384 12 13
Redaktions-/Inserateschluss:
Montag, 12.00 Uhr;
Todesanzeigen Dienstag, 08.30 Uhr
Es war ein etwas harziger Anfang:
Wohl wegen des grauen Wetters
und der Weihnachtsvorbereitungen
in den Familien fanden sich die
Besucher des ad-hoc-Beizlis auf
dem Muribad-Parkplatz nur
zögerlich ein.
Der hölzerne Unterstand beim Feuer,
das Zelt und der Imbisswagen sind liebevoll geschmückt, auch der Weihnachtsbaum fehlt nicht. Auf den
Tischen locken Körbchen mit Mandarinen, Erdnüssen und Schoggitalern.
Auch die Hunde gehen nicht leer aus,
sie bekommen ein Willkommensgutzeli und hin und wieder ein Stück
Wienerli vom Vortag.
Die zehn Teammitglieder, die fürs
Lückebüesserli unentgeltlich im Einsatz sind, hätten die Gelegenheit, so
fand ein scharfzüngiger Besucher, sich
selbst zu verwirklichen. In der Tat:
Alle verfolgen ihr Spezialgebiet, sei es
die Dekoration, das Holzspalten, Feuerentfachen und Grillieren, das Wasserherbeischleppen, das Suppenkochen
oder die Buchführung. Die Heterogenität des Teams, in dem alle aus verschiedenen Berufen stammen – vom
ehemaligen Swissair-Flugkapitän bis
zur Behindertenbetreuerin –, ist ein
durchschlagender Erfolg.
Begegnungen
Unter ihnen ist eine besonders rührend: Vor dem Feuer trafen sich ein
ehemaliger, 89-jähriger MathematikProfessor und ein Anwalt im Pensionsalter. Beide stutzten, als sie sich
sahen und sagten: «Kennen wir uns
nicht?» Es stellte sich heraus, dass der
Mathematik-Professor, damals noch
Gymnasiallehrer, die Maturareise des
Anwalts geführt hatte. Nach über
einem halben Jahrhundert trafen sie
sich wieder. An Erinnerungen fehlte
es ihnen nicht und ein lebhaftes Gespräch entwickelte sich.
Geschenke
Immer wieder erhält das Lückebüesserli Geschenke, seien es Leckerli,
selbstgefertigtes Weihnachtsgebäck und
Holz zum Feuern. Namhafte Gaben
stifteten Gemeinderätin Barbara Küenzi
mit einem riesigen, von der Bäckerei
Stalder gebackenen Grittibänz und ein
Gast mit zwei Kisten seines Bio-Weins
aus dem Piemont.
Feste feiern, wie sie fallen
Für die Weihnachtstage und Silvester
sind kulinarische Überraschungen geplant. Fondueabende im Zelt sind ab
acht Personen möglich.
DSC
Redaktion:
Fritz Mäder (FM)
maeder_print@bluewin.ch
Doris Schöni (DSC)
doris.schoeni@bluewin.ch
Pressedienst (PD)
Druck und Spedition:
Stämpfli AG,
Wölflistrasse 1, 3006 Bern
www.staempfli.com
Auflage:
7’800 Exemplare; wird allen Haushaltungen und Postfächern in
Muri, Gümligen und Allmendingen
zugestellt.
Insertionstarif 2015:
einspaltige mm-Zeile
Annoncen
Fr.
Reklamen
Fr.
Text-Beiträge
Fr.
Chiffre-Gebühr Fr.
Farbzuschlag
Fr.
pro Buntfarbe
Euroskala cmyk Fr.
0.70
1.77
1.20
38.00
150.00
300.00
(Preise zuzüglich 8,0% MWST.)
Urheberrecht:
Die irgendwie geartete Verwertung
von in diesem Titel abgedruckten
Inhalten oder Teilen davon, insbesondere durch Einspeisung in
Online-Dienste, durch dazu
nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Verstösse werden gerichtlich
verfolgt.
Der Verlag
Der Samichlous mit Esel «Corina»
im Hüenliwald.
Bild: zVg
Gratulationen
Die Gemeindebehörden gratulieren
zum Geburtstag und wünschen alles
Gute.
80-jährig
31. Dezember
Käti Ryser-Meister,
Sägeweg 9, Gümligen
85-jährig
27. Dezember
Leni Amacher-Stalder,
Bahnhofstrasse 43/A38, Gümligen
28. Dezember
Helena Spring-Flückiger,
Wiesenstrasse 16, Gümligen
90-jährig
19. Dezember
Jakob Oberteufer, Holzackerweg 4,
Gümligen
Der Gemeinderat
Weihnachtliche Beizlistimmung auf dem Muribadparkplatz.
Reklame
Bild: DSC
11
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Palmen statt Koniferen
Thoracker-Leist
Fächerpalme am Aarestrand
Samichlous
Dem unbekannten Spender,
der unweit des Muribadparkplatzes
an der Aare eine Fächerpalme
gepflanzt hat, sei gedankt.
Endlich verdient die Bezeichnung
«Muri Beach» ihre Berechtigung. Wäre
es keine bestechende Idee, die Laubhölzer und Koniferen durch einen Palmenhain zu ersetzen?
Was das von der Fächerpalme benötigte Klima betrifft, so hat sich der
unbekannte Spender gut informiert.
http://www.hausgarten.net beruhigt
nördlich wohnende und Fächerpal-
men liebende Menschen dahingehend: «Die Fächerpalme ist ein Baum,
der seinen Ursprungsstandort in den
heissen Mittelmeerländern hat. Seine
fächerförmig gespreizten Rippenblätter mit den seidig herabhängenden
Blattfasern machen diese Palme zu
einer wirkungsvollen Zimmer- und
Gartenpflanze. Bei Beachtung der Pflege in der Wachstums- und Ruhephase
gedeiht sie auch gut in den nördlichen,
kälteren Regionen».
Frage: Wer gibt nun der Aare-Palme
die ihr entsprechende Pflege?
DSC
Invasiv – aber trendy: Die Fächerpalme am Aarestrand.
Auch dieses Jahr entschloss sich der
Samichlous, wieder auf die Wiese
hinter dem Thoracherhus zu
Besuch zu kommen.
Als er mit seinem Schmutzli Punkt
18.00 Uhr eintraf, wartete schon eine
grosse Gruppe Kinder auf ihn. Und
dann kam für viele der grosse Moment. Einen Augenblick vorher noch
übermütig, brauchte es dann doch
etwas Mut, vor den imposanten Samichlous und Schmutzli zu stehen
und sein Verslein vorzutragen oder
sein Lied zu singen. Der Samichlous
seinerseits war beeindruckt von dem,
was ihm geboten wurde. Er belohnte
alle mit einem Chlouse-Säckli. Und
anschliessend gab’s für die Erwachsenen und für die Kinder einen Grittibänz, Wienerli, Mandarinli und
Punsch.
Patrick Zemp
Kulturverein
Muri-Gümligen
Nico Brina
Seit drei Jahrzehnten ist Nico Brina
erfolgreich mit Boogie Woogie
Power – Rock’n roll und Blues Feeling unterwegs.
Den Jahreswechsel mit einem «fetzigen», beschwingten Auftakt erleben
und den «King of Boogie» und seine
Bühnenpräsenz aus nächster Nähe
bewundern und dabei Power und
Schwung tanken können Muri-Gümliger am Mittwoch, 31. Dezember, von
17.00 bis ca. 18.30 Uhr im Bärtschihus
Gümligen.
Der Vorstand vom Kulturverein MuriGümligen nimmt den Schwung ebenfalls mit ins Neue Jahr – das bunte Veranstaltungsbündel fürs 2015 ist geschnürt und wird überraschen.
Vorverkauf
Bis Dienstag, 23. Dezember, 18.30 Uhr
bei Chromophot Zbinden an der
Worbstrasse 206, in Gümligen.
Kulturverein-Mitglieder: CHF 40.00 /
Nichtmitglieder: CHF 45.00 uns Jugendliche bis 20 Jahre: CHF 25.00.
Abendkasse mit ausreichendem TicketVorrat – für Kurzentschlossene ab
16.00 Uhr; Türöffnung 16.30 Uhr
pd
Bild: DSC
Reklame
Der Samichlous besuchte das Thorackerquartier.
Bild: zVg
Nico Brina.
Ausfallnummern
der «Lokal-Nachrichten»
über die Festtage
Bei einem Todesfall erledigen wir die
Formalitäten, besorgen Leidzirkulare und
Todesanzeigen und organisieren die Kremation
oder Erdbestattung.
Sie erreichen uns jederzeit unter:
Telefon 031 951 01 60 oder 079 219 60 70
Fax 031 951 01 44
bestattungen@messer-guemligen.ch
Messer Bestattungen
Hint. Dorfgasse 21, 3073 Gümligen
01.01.2014 Keine Ausgabe
25.12.2014 Keine Ausgabe
08.01.2015 LoNa 1/2
Redaktion und Verlag
Lo-Na «Lokal-Nachrichten» Muri AG
Bild: zVg
Einzelgarage
zu vermieten
Thunstr. 47a, 3074 Muri b. Bern
CHF 150.00 pro Mt.
Kontakt: 079 473 11 88
PODOLOGIE-GÜMLIGEN
Für meine Lehrtochter suche ich
Modelle für med.
Fusspflege/Podologie
Ganze Behandlung ab Fr. 54.–
Fusspraxis
P. Vondal, Podologie Gümligen AG
Worbstrasse 312a, 3073 Gümligen
Telefon 031 951 74 74
Geschätzte Kunden
Jahresende ist die Zeit zum Danke sagen
P
Ein kleines Wort – Danke
findet zu dir, weil grosse Worte für alles,
was ich sagen möchte,
zu klein sind dafür.
P
P
P
PP
P
P
P
Danke für die gute Zusammenarbeit
Danke für das Vertrauen
Danke für Ihre Treue
Zu vermieten an der Belpstrasse 3
in Muri b. Bern
helle, sonnige, und attraktive
31/2-Zi.-Wohnung
– sehr zentral gelegen / Fernsicht
– Wohnung renoviert, mit
Parkettböden
– sep. Bad, WC und Dusche
– Balkon und Dachterrassenbenützung
– ganze Wohnung schwellenlos /
altersgerecht
Mietzins mtl.: CHF 2’070.00 + NK
Tel. 079 326 73 61 (Hans Gfeller)
Gerne möchten wir Sie auch im neuen Jahr wieder zu Ihrer vollsten Zufriedenheit
bedienen.
Das Geschäft ist zusätzlich am Montag, 22. Dezember geöffnet.
Im Namen des ganzen Teams wünschen wir Ihnen ganz schöne Festtage!
ww w.lo kalnachr ich ten.ch
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Agenda
Aktiv Fit
Muskeltraining, Stretching und Entspannung für einen gesunden Körper, Di 10.00–
11.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Muri.
Info: Effi Bischoff-Hotz, Tel. 079 315 19 62.
Aqua-Fitness
Mo 18.00–19.00 / 19.00–20.00 Uhr und Do
17.00–18.00 / 18.00–19.00 Uhr in der Seniorenresidenz Egghölzli, Weltpoststr.18, Bern.
Info: Julia Affolter, Tel. 079 651 42 93.
Aqua-Fit mit Ryffel Running
Schulhaus Berset-Melchenbühl: Fr 17.00,
18.00, 19.00, 20.00 Uhr und Sa 09.00,
10.00, 11.00 Uhr.
Info: Maria Stalder, Tel. 031 952 75 52
od. event@ryffel.ch.
Aqua Gym Wasser-Gymnastik
Jeden Mi 19.15 Uhr (ausser Schulferien)
im Schwimmbecken Melchenbühl, BersetSchulhaus. Schnuppern erwünscht.
Info: Linda Knöpfel, Tel. 031 352 65 94
oder 076 344 61 44.
Bärtschihus
Holzbearbeitung: Werken für alle. Sie
arbeiten selbständig oder unter Anleitung.
Es stehen Holzverarbeitungsmaschinen
zur Verfügung. Öffnungszeiten: Mi 13.30–
17.00 / 19.00–21.30 / Do 13.30–17.00 / Sa
09.00–12.00 / 13.30–16.30 Uhr. Eintritte:
halber Tag Fr. 5.–, ganzer Tag Fr. 8.–.
Keramikwerkstatt: Erwachsenenkurse; Mi
18.30–21.00 Uhr und Fr 09.00–11.30 Uhr
(Anmeldung). Kinderkurse: Mi 15.00–
17.00 Uhr und Fr 13.30–15.30 Uhr (Anmeldung). Info: A. Messerli, 078 763 09 77,
www.keramikwerstattmuri.ch
Bewegungszeit
Beckenbodentraining, Rückbildung, Body
Toning, Rückenfit für Männer.
Infos: Tel. 031 951 20 01.
www.bewegungszeit.ch
Dance2Bfit
Mo, 19.00–20.00 Uhr, im MüZe, Bersetweg
19, Gümligen.
Info: Valerie Wisniewski, Tel. 078 889 34 05.
www.danceaerobics.com
Eltern-Kind-Musik
Singen und Musizieren für Eltern mit
Kleinkindern (2 bis 4 Jahre). Do- und Fr,
09.30 – 10.20 Uhr, Villa Mettlen, Muri.
Neue Kurse ab Januar 2015.
Info: Marlène Hulliger, Tel. 031 951 25 45 /
079 736 16 43.
marlene.hulliger@gmail.com
Fasnachtsgesellschaft Gümligen-Muri
Sa, 4. März, 14.30 Uhr, Fasnachtsumzug
vom Schulhaus Moos zum Mattenhof;
anschliessend Fasnachtsparty unter dem
Motto «1001 Nacht».
Fitness-Turnen
Fitgymnastik, Bodyforming, Stretching. Mo
20.00–21.00 Uhr, Turnhalle Aebnitschulhaus, Muri (ausser Schulferien). Kein Verein. Info: J. Danzeisen, Tel. 031 951 24 63,
od. M. Egloff, Tel. 031 951 44 73.
FitGym von Pro Senectute Bern
Gymnastik für Seniorinnen und Senioren.
Fr, 09.30–10.30 Uhr, Alters- und Pflegeheim, Nussbaumallee 9, Gümligen. Eintritt
jederzeit möglich – Schnupperstunde ist
gratis.
Info: Pro Senectute Bern, Tel. 031 359 03 03.
Fitnesstraining für Männer 2.–3. Lebensphase
Ganzkörpertraining, allg. Gymnastik,
Krafttraining, Fussballtennis, mit Trainer
«Bewegung und Gesundheit», Mo, 18.00–
20.00 Uhr (ausser Schulferien), Turnhalle
Aebnit. Kein Verein – schnuppern erwünscht.
Info: W. Mühlematter, Tel. 031 951 22 61;
W. Rüfenacht, Tel. 031 951 14 64.
Frauenchor Muri-Gümligen
Proben jeweils Mo 20.00 Uhr, im Bärtschihus (ausgenommen Schulferien). Neue
Lokal-Nachrichten 14
Sängerinnen sind herzlich willkommen –
Schnuppern erwünscht.
Info: Charlotte Merz, Tel. 031 951 17 60.
Frauen-Qi Gong
Spezielle Übungen für Frauen zur Erhaltung
ihrer Gesundheit. Di 09.00–10.00 Uhr oder
Mi 18.30–19.30 Uhr, Atelier 11, Belpstr. 11,
Muri.
Info: Annemarie Berger, 031 954 07 50,
a.berger-matti@bluewin.ch.
Freizeitwerkstätte Muri-Gümligen
Do, 19.00–21.30 Uhr, Holzmasken schnitzen. Info: Peter Kummer, Tel. 079 712 51 94,
pek@pekkele.ch.
www.pekkele.ch
Gemeindebibliothek
Füllerichstr. 51, Gümligen. Tel. 031 951 43 73.
muri@kornhausbibliotheken.ch.
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 14.30–18.30 Uhr.
Sa 10.00–16.00 Uhr. Jeden 1. Mi im Monat
(ausser Schulferien) erzählt eine Erzählerin
Märchen für Kinder ab 4 Jahren.
Gerbersport Lauftreff
Mi 17.00 Uhr für Kinder ab 7 Jahren; 18.30
Uhr für Erwachsene (div. Stärkegruppen).
Treffpunkt: Gerbersport, Worbstrasse 133,
Gümligen. www.gerbersport.ch
Gsundsport Nordic Walking Treff
Mo 09.00–10.30 Uhr und Do 18.30–20.00
Uhr, Schützenhaus Gümligen.
Info: Peter Seiler/Astrid Hefti, 031 951 55 12.
www.gsundsport.ch.
Hatha-Yoga
Di, 18.15–19.30 Uhr, Atelier «11», Belpstr.
11, Muri. Info: M. Keller, Tel. 031 951 91 36.
Jodlerklub Aaretal Gümligen
Probe jeden Di 20.00 Uhr, im KGH Gümligen. Neue Sänger herzlich willkommen.
Kinderjodlerchörli Aaretal
Probe jeden Mi 17.00 Uhr, im Sonnhaldeschulhaus, Münsingen.
Info: Tel. 079 215 38 53.
www.jodlerklub-aaretal.ch
Kids’ dance2Bfit
Di, 16.00–16.50 Uhr und Mi, 14.00–14.50
Uhr, im MüZe, Bersetweg 19, Gümligen.
Info: Valerie Wisniewski, Tel. 078 889 34 05.
www.danceaerobics.com
Kirchenchor Muri-Gümligen
Proben jeweils Do 19.45 Uhr, im KGH Muri
(ausgenommen Schulferien).
Info: Annelise Jespers, Tel. 079 333 68 45.
Krabbelgruppe Zottelbär
für Kinder ab ca. 3 Monate, alle 2 Wochen
am Mi von 09.30–11.00 Uhr.
Info: Verena Schmid, Tel. 031 951 40 01.
Kulturverein Muri-Gümligen
Mi, 31. Dezember, 17.00 Uhr, Bärtschihus
Gümligen: «Nico Brina, Boogie Woogie
Power – Rock’n’roll – Blues Feeling».
Vorverkauf bis 23. Dezember bei Chromophot Zbinden, Worbstr. 206, Gümligen.
www.kulturverein-muri.ch
Laufgruppe Dentenberg
Trainings: Di 19.30–21.00 Uhr, Turnhalle
Allmendingen. Sommer: Lauftraining div.
Stärkegruppen. Winter: Lauf- und Hallentraining. Do 19.00–20.30 Uhr, Parkplatz
Sportzentrum Füllerich (nur Lauftraining).
www.laufgruppe-dentenberg.ch.
Mal-Werk-Statt
Malen und Gestalten in der offenen Werkstatt: Jeweils Mi 14.00–21.00 Uhr und jeden
2. Sa im Monat, 10.00–17.00 Uhr.
Info: Glasmalerei Ursula Knoblauch, Tannackerstr. 7a, Gümligen, Tel. 031 961 80 01.
glasmalerei@ursula-knoblauch.ch
MüZe, Fam.- und Weiterbildungszentrum
Ferien bis 4. Januar 2015.
www.mueze-muri-guemligen.ch
Musikschule Muri-Gümligen/Villa Mettlen
Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Instrumentalunterricht, Gesang,
Improvisation, Orchester- und Ensemblespiel. Verschiedene Stile von Klassik bis Pop.
Musikalische Früherziehung.
Anmeldungen:
Nächster Anmeldetermin 1. Juni.
Info: Sekretariat Musikschule Muri-Gümligen, Öffnungszeiten: Mo + Do 08.30–11.00
+14.00–17.00 Uhr, Di 08.30–11.00 Uhr.
Telefon 031 951 23 83, Fax 031 951 23 40
www.villamettlen.ch
musikschule@villamettlen.ch
Spielgruppe Strubelimutz
Kindergarten Sonnenfeld; für Kinder von
2–5jährig. Mo–Fr, 08.00–12.00 Uhr / Do bis
14.00 Uhr.
Info Spielgruppe, Mittagstisch: Rosmarie
Kretz, Tel. 031 951 65 74. Waldspielgruppe
(Mi): Tamara Zbinden, Tel. 079 771 48 64.
www.strubelimutz.ch.
Musikgesellschaft Harmonie Muri
Proben jeweils Di 20.15 Uhr, im Bärtschihus. (Zusatzproben Freitag).
Info: Renate Bigler, Tel. 031 951 67 48.
www.muhamu.ch
«Strömen» Hilfe zur Selbsthilfe
durch die eigenen Hände. Einstieg jederzeit.
Info: Rita Wegmüller, Tel. 031 951 45 33.
www.aufdemweg.ch
Mut zur Farbe
Malen für Erwachsene in kleiner Gruppe
im Bärtschihus Gümligen. Di und Do
09.00–11.00 Uhr.
Info: H. Bodmer, Tel. 031 951 12 25.
Tanztraum Marktplatz Muri
Grosses Tanz- und Bewegungsangebot wie
Yoga, Pilates, Women’s gym (in Englisch),
div. Kindertanzangebote wie Ballet und
Kreativtanz in D/E/F, Salsa, Hip Hop,
Bauchtanz etc.
Info: 031 951 42 65.
www.tanztraum.ch
Pilates im Stöckli
Zeitgem. Pilates in kleinen Gruppen bis
max. 6 Personen im Stöckli, Kräyigenweg
76, Muri, jeweils Mo / Mi von 18.30–19.25 /
19.30–20.25 / 20.30–21.25 Uhr. Di / Fr von
08.30–09.25 und 09.30–10.30 Uhr. Es werden auch Männergruppen geführt.
Info: Arlette Burkhardt, Tel. 079 213 96 32.
arlette.burkhardt@gmail.com
Quartierleist Mettlen-Villette
So, 4. Januar, 16.00 Uhr, Neujahrsapéro in
der Villa Mettlen. Künstler aus dem Quartier stellen ihre Werke vor.
Rücken- und Beckenbodengymnastik in
Muri
Auf der Basis von Yoga und der Feldenkraismethode. Morgen- und Abendkurse,
Info: Lisa Röthlisberger, Tel. 031 951 66 56.
Satus Gümligen Trainingszeiten
Tanz + Spiel Kids:
Di, 17.15–18.15, Füllerich
Tanz Jugend: Di, 18.15–19.30, Füllerich
Bodyforming: Di, 20.00–21.00, Berset
Turnerinnen: Mi, 19.30–21.00, Moos
Frauen: Mi, 19.30–21.00, Moos
Tanzgruppe Aktiv: Mi, 19.30–21.00, Moos
Turner: Do, 20.00–21.30, Füllerich
Männer: Do, 19.30–21.00, Berset
Männer - Oldies: Do, 18.30–19.30, Berset
Geräteturnen Jugend gemischt:
Do, Anfänger, 18.00–20.00, Füllerich
Fr, Fortgeschr., 19.30–21.30, Füllerich
Leichtathletik Jugend gemischt:
Fr, 18.00–19.30, Füllerich
Seniorinnen:
Fr, 08.50–09.50, Bärtschihus
Walking:
Mo, 16.15–17.15 Schützenhaus Gümligen
Mi, 09.00–10.00 Spielplatz Sonnenf.
Info: Marlies Marti, Tel. 031 951 29 04.
Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen! Infos: Ruth Pulver, Tel. 076 319 71 80.
Jahresbeiträge: CHF 150.00 Aktive/ 110.00
Junioren / 80.00 Jugendliche/ 25.00 Passive
(Gratis-Probetraining jederzeit möglich).
www.satus-guemligen.ch.
Seniorenturner Muri-Gümligen
Jeden Do (ausser Schulferien), 08.30– 10.00
Uhr, Turnhalle Moos, Gümligen. Schnuppern erwünscht.
Senioren-Jassnachmittag QV Seidenberg
Aebnit Füllerich
Immer am 1. Fr im Monat, 14.30 Uhr im
KGH Seidenberg, Bellevuestr. 18, Gümligen.
Neue MitspielerInnen sind willkommen.
Info: C. Brönnimann, Tel. 031 951 49 66.
Singfoniker Muri-Gümligen
Do, 18. Dezember, 20.00 Uhr, Probe mit
Jahresendhöck im Bärtschihus.
Do, 15. Januar, 20.00 Uhr, Probe im Bärtschihus.
www.singfoniker.ch
Spielgruppe Eichenzwergli
für 3–5jährige Kinder im Stöckli, Kräyigenweg 76, Muri, jeweils Mo / Mi / Do 09.00–
11.30 Uhr.
Info: Arlette Burkhardt, Tel. 079 213 96 32.
arlette.burkhardt@gmail.com
Spielgruppe Thoracker/Seidenberg
für 3- bis 5-jährige Kinder. Mo, Mi und Fr,
08.45–11.15 Uhr.
Info: Irène Portmann, Tel. 031 951 57 48.
Theatertanz und Popdance für Kinder
und Teens im Bärtschihus
Neu: Theatertanz ab 8 Jahren.
Mi, 16.45–17.45 Uhr.
Einstieg jederzeit; gratis Schnuppern.
Info: Therese Dennler, Tel. 031 951 02 37.
www.dennler-tanz.ch
Trachtengruppe Muri-Gümligen
Mi, 7. Januar, 20.00 Uhr, Probe im Mattenhof. Interessierte sind willkommen.
Info: Therese Aeschbacher, Tel. 031 951 15 79.
Tanzen für Kinder und Jugendliche im
Bärtschihus, Fr, 17.00 Uhr.
Info: Beatrice Beyeler, 031 951 39 81
/ Ruth Schwab, 031 951 29 07.
Turnen für Alle
Di, 19.30 – 20.50 Uhr, Füllerich-Turnhalle,
Kosten: CHF 5.00 / Person und Training.
Info: Tel. 031 951 34 15.
Turnverein Muri-Gümligen
Kinderturnen 5–7jährig, Knaben und Mädchen (Bewegung, Tanz, Spiel und Spass);
Mo, 16.45–17.45 Uhr, Melchenbühl.
Info: Corinne Althaus, 079 731 91 61
Jugendriege gemischt, 7–11jährig, Knaben
und Mädchen (Fitness, Spiele, Allround);
Mo, 18.00–19.30 Uhr, Füllerich.
Info: Stefan Kurt, 079 476 17 27
Jugend+Sport, gemischt, 12–16jährig, Jugendliche (Leichtathletik-Spiele),
Do, 18.00–19.30 Uhr, Moos.
Info: Stefan Kurt, 079 476 17 27
Basketball (B-Ball for all), 12–16jährig,
Jugendliche (Technik, Spiel und Spass),
Do, 18.00–19.30 Uhr, Moos.
Anmeldung erforderlich.
Info: Stefan Kurt, 079 476 17 27
Männer (Fitness, Spiele, Winterfittraining),
Mo, 19.30–21.00 Uhr, Füllerich
Info: Michael Flückiger, 079 694 58 83
Senioren (Fitness, Volleyball),
Mi, 18.15–19.45 Uhr, Melchenbühl
Info: Jürg Schmid, 031 951 46 91
ZUMBA
Mo, 20.00–21.00 Uhr, Melchenbühl.
Info: Sara Kinner, 076 346 31 31
Frauen 50plus
Mi, 19.45–21.15 Uhr, Melchenbühl
Info: Monika Aellig, 031 951 67 47
Sportgruppe gemischt (Polysport)
Fr, 20.00–21.45 Uhr, Moos.
Info: Michael Flückiger, 079 694 58 83
Allgemeine Infos:
Kein Training während den Schulferien!
Jahresbeiträge: Aktive CHF 150.00 / Jugend
16–20jährig CHF 70.00 / Jugend bis 16jährig CHF 50.00 / Kitu CHF 25.00 pro Quartal
/ Passive CHF 20.00. Schnuppertrainings
willkommen und gratis.
www.tv-mg.ch
Walking und Nordic Walking
Mo, 16.15–17.15 Uhr, Schützenhaus Güml.
Mi, 09.00–10.00 Uhr, Spielplatz Sonnenfeld
Info: Marlies Marti, Tel. 031 951 29 04.
ZUMBA
Fr, 09.45–10.45 Uhr, MüZe, Bersetweg 19,
Gümligen.
Info: Sara Kinner, Tel. 076 346 31 31
15
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Vorgeschmack auf den nächsten Sommer: Bern-Belp – Calvi direkt mit Helvetic
Die Insel der Schönheit lockt
Die Anreise nach Korsika aus dem Mittelland verkürzt sich von einem Tag im Auto und einer Nacht auf der Fähre auf nur noch
eine gute Stunde in der Luft: Ab 31. Mai bis und mit 4. Oktober 2015 fliegt jeden Sonntagmittag eine Fokker 100
von Helvetic Airways ab Bern-Belp nach Calvi im Nordwesten der französischen Mittelmeer-Insel.
«Die Flugzeiten sind ideal», sagt Marketingleiter Thomas Brandl von
Rhomberg Reisen, «die Gäste erreichen genau dann ihre Unterkünfte,
wenn diese für sie bereit sind». Der
Korsika-Spezialist seit 1959 führt das
vielseitigste deutschsprachige Programm für Ferien in Hotels, Villen,
Häusern und Wohnungen. Abgerundet wird das Angebot mit Themenreisen für Velofahrer, Wanderer und
kulinarische Geniesser. Für Raschentschlossene gilt der Frühbucherbonus
auf allen Korsika-Angeboten bis Ende
Januar 2015. Der umfassende, 124Seiten starke Korsika-Katalog ist auf
der Website zum Download hinterlegt. Buchungen sind ab sofort möglich über die Gratistelefonnummer
0800 800 892, oder online unter
www.rhomberg-reisen.com und in
Reisebüros. Rhomberg wird an der
Berner Ferienmesse präsent sein in
der Halle 2, am Stand 2.0.230.
pd
Die Fokker 100 von Helvetic ist bereits nach einer guten Stunde auf
dem Flughafen von Calvi SainteCatherine gelandet.
Bild: zVg
Reklame
Wir danken unseren Leserinnen und Lesern,
unseren Inserentinnen und Inserenten herzlich für das Interesse,
das Sie im 2014 unserer Zeitung entgegengebracht haben
und wünschen Fröhliche Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr!
Redaktion und Verlag LoNa «Lokal-Nachrichten» Muri AG
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
24
Dateigröße
3 657 KB
Tags
1/--Seiten
melden