close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bereitschaftsdienste - Neuhausen ob Eck

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT DER GEMEINDE
NEUHAUSEN OB ECK
46. Jahrgang · Donnerstag, 18. Dezember 2014
Projekt2:Layout 1
16.12.2014
10:53 Uhr
Nr. 51/52
Seite 1
erscheint in Bärenthal, Böttingen, Buchheim, Fridingen a. d. D., Irndorf, Kolbingen, Mühlheim a. d. D. mit Stadtteil Stetten, Renquishausen, Tuttlingen-Nendingen, Mahlstetten, Neuhausen o. E.
mit den Ortsteilen Schwandorf und Worndorf; Herausgeber: Bürgermeisteramt 78579 Neuhausen o. E., Tel. 07467 / 9460 - 0; Verantwortlich für den Inhalt: Bürgermeister Osswald oder dessen Vertretung im Amt;
Druck: Primo-Verlag, 78333 Stockach, Tel. 07771 / 9317 - 11, Fax 07771 / 9317 - 40, info@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
auch 2014 will es nun Weihnachten werden. Wenn die Plätzchen gebacken, die Geschenke gekauft und alle Weihnachtsfeiern besucht sind, wird sich in den nächsten Tagen ganz allmählich die Hektik der Adventszeit legen und
sich die von vielen herbeigesehnte Ruhe zum Fest einstellen.
Wir hofen, dass es Ihnen gelingen wird, nach der umtriebigen Vorweihnachtszeit etwas Ruhe und Zeit zu inden.
Zeit für sich selbst, Zeit für die Familie, Zeit für liebe Menschen. Auch wenn wir es oft anders empinden, so ist doch
immer ausreichend Zeit da, die Frage ist nur, wie wir diese Zeit verwenden wollen.
Wir wünschen Ihnen deshalb eine ruhige und gesegnete Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Familie und Freunde und
schon jetzt alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit für das kommende Jahr 2015.
Hans-Jürgen Osswald
Bürgermeister
Günter Binder
Ortsvorsteher
Andreas König
Ortsvorsteher
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Seite 2
Rathauskonzert „Zauber der Melodien“
mit dem Johann-Strauß-Festival-Orchester
Lassen Sie sich vom zeitlosen und stilvollen Johann-Strauß-Festival-Orchester verzaubern und mitreißen.
Am Sonntag, 4. Januar 2015 gibt das Orchester im Sitzungssaal wieder ein Rathaus-Neujahrskonzert. Freuen Sie sich auf große Walzer und
Polka-Klassiker. Eine humorvolle Moderation rundet das Programm ab.
Das im Jahr 1995 von Jean-Paul Mathé gegründete JSFO beseht hauptsächlich aus Musikern verschiedener baden-württembergischer
Orchester. Ziel ist es, dem Publikum die gehobene Unterhaltungsmusik auf hohem Niveau näher zu bringen. Besonders erfolgreich haben sich die Neujahrskonzerte in Anlehnung an die Wiener Tradition erwiesen. Viele Tourneen vorzugsweise in Süddeutschland bis in die
Schweiz und ständige Wiedereinladungen zeugen im Erfolg des Ensembles.
Am Sonntag, 4. Januar, 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
Karten - auch als Weihnachtsgeschenk bestens geeignet - erhalten sie im Rathaus,15 Euro/8 Euro Tel.: 07467 9460-0 oder an der Abendkasse. Im Eintrittspreis enthalten ist ein Getränk in der Pause.
Wir freuen uns auf Sie.
Die wichtigsten Telefonnummern auf einen Blick
Bereitschaftsdienste
Sprechzeiten des Bürgermeisteramtes:
Montag bis Donnerstag
9.00 - 12.30 Uhr
Montag, Dienstag, Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag
8.00 - 12.30 Uhr
Bürgermeisteramt
07467 9460-0
Fax
07467 9460-25
E-Mail
info@neuhausen-ob-eck.de
Internet-Adresse
www.neuhausen-ob-eck.de
Gemeindejugendreferent: Markus Sell
0172 4420199
Gemeindejugendreferent: Martin Oesterle
0173 2426780
Ortsvorsteher Günter Binder, Schwandorf
07777 1258
Ortsvorsteher Andreas König, Worndorf
07777 939030
Homburghalle Neuhausen ob Eck
07467 709
Bürgersaal Schwandorf
07777 327
Bürgersaal Worndorf
07777 310
Bauhof
07467 412
Deponiewärter Andreas Grunenberg
0172 4474836
Badenova (Notdienst)
0800 2767767
Notruf
110
Notruf Feuerwehr
112
Rettungsdienst Krankentransport
19222
Polizei Tuttlingen
07461 941-0
Polizei Mühlheim
07463 99610
Evangelisches Pfarramt Neuhausen ob Eck
07467 385
Katholisches Pfarramt Schwandorf
07777 1016
Katholisches Pfarramt Emmingen
07465 703
Katholisches Pfarramt Mühlheim
07463 354
Frauenhaus Tuttlingen
07461 2066
Ev. Sozialstation Tuttlingen
07461 73321
Nachbarschaftshilfe
07467 9450789
Telefonseelsorge
0800 1110111
Fachstelle Sucht, Tuttlingen
07461 966480
Ärztlicher Notfalldienst
Bereitschaftsdienst:
Tel.: 01805 19292 370
Für akute Notfälle ohne Voranmeldung:
Notfallpraxis im Klinikum Tuttlingen, Zeppelinstr. 21
Öfnungszeiten: An Werktagen von 18 bis 22 Uhr,
an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 8 bis 22 Uhr.
Kreisklinik Tuttlingen
Augenarzt:
HNO-Arzt:
Tel.: 07461 97-0
Tel.: 01805 19292370
Tel.: 0180519292410
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am SchwarzwaldBaar-Klinikum Villingen-Schwenningen (1. OG. Hauptgebäude):
Samstag, Sonntag, Feiertag von 10 bis 20 Uhr
(ohne Voranmeldung)
Zahnarzt:
Rettungsdienst/ Krankentransport:
Tel.: 0180 3222555-20
Tel.: 19222 oder 112
Apotheken-Notfalldienst
Samstag, 13.12.
Honberg Apotheke in Tuttlingen, Robert-Koch-Straße 18,
Tel.: 07461 966150
Sonntag, 14.12.
Engel Apotheke in Tuttlingen, Obere Hauptstraße 6,
Tel.: 07461 2375
Tierärztlicher Notfalldienst
ärztlicher Notdienst
Samstag/Sonntag, 13./14.12.
Dr. Witting, Tuttlingen, Tel.: 07461 73190Dr. Kettenacker, Meßkirch,
Tel.: 07575 9204-0
Dr. Kullen, Meßkirch, Tel.: 07575 9231-0
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist
Montag, 29. Dezember 2014, 12.00 Uhr
Seite 3
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Apotheken-Notfalldienst
Einladung
zu unserem „ Bürgertref zum neuen Jahr“ am
25.12. 14
Honberg Apotheke in Tuttlingen, Robert-Koch-Straße 18, Tel.: 07461 966150
26.12.14
Engel Apotheke in Tuttlingen, Obere
Hauptstraße 6, Tel.: 07461 2375
Dreikönigstag, 6. Januar 2015 ab 10.00 Uhr
(nicht am 04.01, wie es imTerminkaleder seht)
laden wir die Bevölkerung der Gesamtgemeinde recht herzlich ein. Bei einem Glas Glühwein oder Punsch freuen wir uns auf nette Begegnungen mit Ihnen.
Gerne dürfen Sie Weihnachtsgebäck mitbringen
Samstag, 27.12.14
Apotheke in Neuhausen, Tuttlinger Straße 2, Tel.: 07467 9494-0
Sonntag, 28.12.14
Honberg Apotheke in Tuttlingen, Robert-Koch-Straße 18, Tel.: 07461 966150
01.01.15
Hubertus Apotheke in Tuttlingen, Bahnhofstraße 41, Tel.: 07461 3280
Andreas König
Ortsvorsteher
Samstag, 03.01.15
Löwen Apotheke in Tuttlingen, Bahnhofstraße 49, Tel.: 07461 2434
Sonntag, 04.01.15
Apotheke in Mühlheim, Tuttlinger Straße
4, Tel.: 07463 372
06.01.15
Honberg Apotheke in Tuttlingen, Robert-Koch-Straße 18, Tel.: 07461 966150
Seniorensommerprogramm – auch im Winter!
Liebe Seniorinnen und Senioren,
auf vielfachen Wunsch wollen wir uns noch im alten Jahr einmal zum gemeinsamen Singen trefen.
Tierärztlicher Notfalldienst
Ich darf Sie deshalb sehr herzlich am
Sonntag, dem 28. Dezember um 14 Uhr
25.12.14 – 28.12.14
Dr. Uhl, Spaichingen, Hindenburgstraße
88, Tel.: 07424 2560
31.12.14. – 01.01.15
Drs. Heinemann, Trossingen, Heinz-Mecherlein-Straße 8, Tel.: 07425 21081
03.01.15 – 04.01.15
Drs. Hipp, Fridingen, Unterer Damm 26,
Tel.: 07463 57521
06.01.15
Dr. Barth, Wurmlingen, Römerwerg 9,
Tel.: 07461 3693
ins Klanghaus nach Schwandorf zum gemeinsamen Singen einladen. Passend zur Jahreszeit wird das Klanghausteam um Traudel Golser vor allem Weihnachtslieder mit uns
anstimmen. Natürlich können auf Wunsch gerne auch andere Lieder gesungen werden.
An diesem Nachmittag verwöhnen wir Sie mit Kafee und Kuchen. Wie gewohnt werden
wir wieder einen Fahrdienst einrichten; wenn Sie diesen in Anspruch nehmen wollen,
dürfen wir Sie bitten, sich rechtzeitig, bis zum Freitag, 20. Dezember telefonisch im Rathaus unter 07467 9460-15 (Frau Storz) anzumelden. Ein Anmeldung zur Veranstaltung
selbst ist nicht notwendig.
Über eine große Teilnahme aus der gesamten Gemeinde würde ich mich sehr freuen.
Herzlichst
Ihr
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Seite 4
Zum Neujahrsempfang unserer Gemeinde lade ich Sie sehr herzlich am
Samstag, 10. Januar 2015, 17 Uhr
in den Sitzungssaal des Rathauses ein.
Gastredner Ernst Burgbacher
Parlamentarischer Staatssekretär a. D. spricht zum Thema
„Mut zur Freiheit statt Angst und Bevormundung“
Im Rahmen des Neujahrsempfangs wird die Bürgermedaille der Gemeinde an Willi Hepfer, Beethovenstraße 3 verliehen.
Für die musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs sorgt ein Ensemble der Musikkapelle Neuhausen
Über Ihr Interesse und Ihr Kommen freue ich mich sehr.
Hans-Jürgen Osswald
Bürgermeister
Seite 5
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Kinder lauschten in der Bücherei
einer Weihnachtsgeschichte
Ramona Storz begrüßte neun Kinder zum Vorlesen im Advent. Sie las aus „Weihnachtsgeschichten
vom Franz“ von Christiane Nörtlinger vor. Gespannt
und doch entspannt lauschten die Kinder den Geschichten, bei denen sich Franz Gedanken zum
Weihnachtsfest und zu den Geschenken an seine
Freundin machte. Eine wissenschaftliche Begleitforschung zum Projekt „Leseförderung durch Vorlesen“ hat gezeigt, dass sich die Lesekompetenz der
Kinder signiikant verbessere, wenn Erwachsene
regelmäßig den Kindern vorlesen.
Foto: Winfried Rimmele
Ramona Storz las den Kindern Weihnachtsgeschichten vor.
Nikolaustraining Skater
Da am Donnerstag 04.12. die Homburghalle
wegen dem Aufbau für eine Veranstaltung
geschlossen war, machten wir uns auf zu einem Nikolaustraining in die Arena Geisingen.
Dort sind die Kinder 2 Stunden lang durch die
riesige Halle gelitzt und leißig wurde trainiert bis tatsächlich der Nikolaus zu uns fand!
Danke an alle, die am Nikolaustraining teilnahmen und danke an unsere Fahrdienste!
Foto: Thomas Storz
Der Nikolaus besuchte die Schüler
der Homburgschule
Der Nikolaus stattete mit dem Knecht Ruprecht der
Homburgschule seinen Besuch ab. Die Grundschüler
versammelten sich in der Aula, um den Besuch gebührend zu empfangen. Mit Liedern und Musikstücken versuchten die Schüler, den Nikolaus mit seinem
Knecht Ruprecht wohlwollend zu stimmen, damit er
sie mit Geschenken anstelle von Tadel und Rute bedachte. Das Zugposaunen-Duo Pfarrer Tobias Kaiser
und Luca Storz sowie die Flötengruppe mit Henrieke
Bischof und mit Gitarrenbegleitung durch die Lehrerinnen Ellen Gnirss und Dana Niersberger empingen den Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht. Der
Nikolaus hatte Lob und Tadel in sein goldenes Buch
geschrieben. Letztendlich wurde jeder Grundschüler
mit Schokolade und Mandarinen bedacht und mit
guten Ratschlägen für die kommenden Monate bis
zu seinem nächsten Besuch machte sich der Nikolaus
mit seinem Knecht Ruprecht auf den Weg, um andere
Kinder zu besuchen und zu bescheren.
Foto: Winfried Rimmele
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Homburgschüler feierten besinnlichen Advent
Die Adventsfeier der Homburgschule Neuhausen ob Eck ist vor
rund vierhundert Besuchern in der Homburghalle zu einem Fest aus
Musik, Tanz, Theater und Gedichten geworden. Die Flötengruppe
mit Siegmund Rudholzner begann mit „im Advent“ und „Alle Jahre
wieder“ das umfangreiche Programm und stimmte mit „Rudolf the
red-nosed reindeer“ auf den Advent ein und sehnte sich mit „White
Christmas“ im Anbetracht der ersten Schneelocken draußen vor der
Türe den Schnee für weiße Weihnacht herbei. Ellen Gnirss gab mit
ihrer Klasse 2a eine englische Schulstunde mit „the magic mitten“.
Die Klassenkameraden aus der Parallelklasse mit Klassenlehrerin
Henrike Bischof zeigten einen bunten „Reigentanz zum Advent“,
wobei Sarah Kliche als Solosängerin brillierte. „Morgen kommt der
Weihnachtsmann“ spielte die Mundharmonikagruppe mit Renate
Paul und versuchten dabei die Wartezeit auf den Weihnachtsmann
musikalisch zu verkürzen.
Mit „Ihr Kinderlein kommet“ setzte die Mundharmonikagruppe die
besinnliche Adventszeit ohne Hektik und Trubel in die Tat um. Eine
„Lustige Weihnachtsgeschichte“ hatte die Klasse 3b im Gepäck, die
Klassenlehrerin Marion Manz mit ihren Schülern auspackte. Mit den
Backzutaten wie Zucker, Mehl, Butter, Zimt und Backpulver zeigten
die Schüler der Klasse 3a, dass nur „gemeinsam“ das Backwerk gelingen könne. Die Erstklässler verwandelten sich in kleine Bäcker und
Naschkatzen und sangen den Adventsklassiker von Rolf Zuckowski
„In der Weihnachtsbäckerei“. Sie backten gestenreich und stimmgewaltig mit ihren Lehrerinnen Tanja Zanner und Isolde Frenzel Weihnachtsplätzchen. Die Viertklässler beriefen eine „Engelsversammlung“ ein, interpretierten mit einem Gedicht die „Wichtelwerkstatt“
und setzten aus ihrer Sicht das Märchen „Aschenputtel“ gekonnt in
Szene.
Seite 6
bei den Marktständen vorbei, die Bastelarbeiten, Gehäkeltes oder
Schmuck anboten.
Bild: Winfried Rimmele
Gemeinsam sind wir stark“ und ohne den anderen wird es nichts.
Rektorin Alexandra Maier-Lipp dankte allen Schülern, Lehrern und
Eltern für die gelungene Adventsfeier. Einen Sonderapplaus erhielt
die Elternbeiratsvorsitzende Anja Seeh, die mit ihrem Team und vielen Helfern die Adventsfeier organisiert und durchgeführt hatte.
Der neu gegründete Förderverein „Die Hombies“ stellte sich auf einem Stand mit Glücksrad vor. Maier-Lipp stellte die erste Vorsitzende
Elfriede Tschech, deren Stellvertreterin Ramona Storz und Kassiererin Heidrun Utecht den Schülern und Besuchern vor und bat um Unterstützung des Fördervereins.
Zum Schluss sangen alle den neuen „Homburg-Schul-Song“. Bei
Punsch, Glühwein, Kuchen und Grillwürsten schauten die Gäste
§
Amtliche
Mitteilungen
Bürgersprechstunde
Die Bürgersprechstunde am Donnerstag,
18.12.2014 fällt wegen anderer Termine
des Bürgermeisters aus. Die nächste Bürgersprechstunden ist am Donnerstag,
08.01.2015 von 17 bis 18 Uhr.
Auch außerhalb der Bürgersprechstunde
können Sie mit dem Bürgermeister über Ihre
Sorgen oder Probleme reden oder Ihre Anliegen und Wünsche vorbringen. Rufen Sie
bitte an, Tel.: 07467 9460-15, damit wir einen
Termin vereinbaren können.
Rektorin Alexandra Maier-Lipp stellte den Förderverein mit Elfriede Tschech,
Heidrun Utecht und Ramona Storz (von links) vor.
Müllabfuhr
Wert-Tonne
Montag, 22.12.
Papier-Tonne
Dienstag, 23.12.
Bio-Müll
Mittwoch, 31.12.
Christbäume entsorgen
Christbäume werden an den Grünschnittannahmestellen am Samstag, 10.01.15 zu den
üblichen Öfnunszeiten angenommen.
Derzeit werden die neuen Abfallkalender an
alle Haushalte verteilt. Wer keinen erhalten
hat, im Rathaus liegen weitere aus.
Rathaus geschlossen
Am Freitag, 2. Januar 2015 ist das Rathaus
den ganzen Tag geschlossen. Wir bitten
um Beachtung.
Besprechung der Veranstaltungen für das Jahr 2015
Zu einer gemeinsamen Besprechung des
Veranstaltungskalenders für 2015 laden wir
die Vertreterinen/Vertreter aller Vereine und
Vereinigungen auf
Mittwoch, 14. Januar 2015, 19 Uhr
in den Sitzungssaal des Rathauses ein Bitte
merken Sie sich diesen Termin vor.
Bücherei
Die Bücherei bleibt über die Weihnachtsferien von Montag, 22.12 bis einschließlich
Montag, 05.11.2015 geschlossen. Ab Mittwoch, 07.01.2015 sind wir gerne wieder zu
den üblichen Öfnungszeiten für Sie da.
Öfnungszeiten
dienstags
15:00 bis 18:00 Uhr
mittwochs
10:00 bis 11:30 uhr
donnerstags
16:00 bis 19:00 uhr
freitags
17:00 bis 19:00 Uhr
Seite 7
Donnerstag, 18. Dezember 2014
und jeden 1. Samstag im Monat von 10:00
bis 12:00 Uhr.Vom 9. bis 28. August hat die
Bücherei Sommerferien
ser und Gärten, die staatlichen Museen des
Landes und andere Einrichtungen unentgeltlich oder günstig besuchen.
Wir wünschen all unseren Leserinnen und
Lesern ein schönes Weihnachtsfest und ein
gesundes neues Jahr 2015.
Das Team aus der Bücherei
Weitere Infos im Bürgerbüro, Tel.: 07467
9460-11, Melina Bauer
Ablesung der Wasserzähler
zum Jahresende
Wie in den vergangnen Jahren wird auch
zum Jahresende der Wasserverbrauch für
das Jahr 2014 durch Ihre Selbstablesung ermittelt. Eine Ablesekarte wird Ihnen in den
nächsten Tagen per Post zugestellt. Senden
Sie die ausgefüllte Karte auf dem Postweg
bis zum Samstag, 3. Januar 2014 wieder zurück (bitte nicht in den Rathausbriefkasten
einwerfen!). Bitte beachten Sie: Das Rollenzählwerk des Wasserzähler hat keine Kommastelle.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie bitte an:
Herbert Dreher, Tel.: 07467 9460-17
Ihre Gemeindekasse
Ferien in den Kindergärten
Die kommunalen Kindergärten und die
Kinderkrippe haben Ferien ab Montag,
22.12.2014 bis eisnchließlich Montag,
05.01.2015. Erster Kindergartentag nach
den Ferien ist Mittwoch, 07.01.
Gutscheinheft
zum Landesfamilienpass
Das Bürgerbüro informiert:
Das Gutscheinheft zum Landesfamilienpass
kann ab sofort beim Bürgerbüro während
den Öfnungszeiten abgeholt werden. Neue
Anträge können hier ebenfalls gestellt werden.
Der Landesfamilienpass ist einkommensunabhängig.
Der berechtigte Personenkreis kann mit
dem Gutscheinheft 2015 staatliche Schlös-
Winterdienst auf Spazier- und
Wanderwegen
Wie in den vergangen Jahren werden auch
in diesem Jahr auf vielfachen Wunsch aus
der Bevölkerung folgende Spazier- und
Wanderwege werden geräumt:
Neuhausen ob Eck
- Almenweg – Einmündung K 5945
- Höhenbühlweg – Kehlhof – Sportplatz
- Höhenbühlweg bis zur Brücke – links
Parallelweg B 311 bis Parallelweg L440 –
Heizung Reichle (wegen der Bauarbeiten
nur bedingt)
- Langengrundweg – Kläranlage – Parallelweg K 5945
- Dinkeltalweg – links bis zur Unterführung – Gemeindeverbindungsstraße
- Parallelweg entlang der K 5945 zwischen
Neuhausen ob Eck und Worndorf
- Geh und Radweg entlang der B 311 zwischen Neuhausen ob Eck und Gewerbepark und Neuhausen und Ortsteil Worndorf
- Weg zu Skihütte
- Weg zum Freilichtmuseum (Geh- und
Radweg entlang der L 330
Ortsteil Schwandorf
- Fronaspenweg
- Krumbacher Weg
- Verbindung Kleinöschleweg – Dr.-ErwinFahr-Straße
- Weg zur Hahnenbohlhütte
- Weg ins Ilgental ab dem Gebäude Ilgentaler Straße 8
- Schießmauerweg – Schelmenbühlweg
- Weg zur Kläranlage Volkertsweiler
Ortsteil Worndorf
- Weg zur Kläranlage – Rößlerhof
- Schützenhausweg
- Weg vom Schützenhaus – Hochbehälter
- Ziegenweg vom Feuerwehrhaus - Danningen
-
Parallelweg entlang der B 311 (Buchheimer Straße – Danningen - Hochbehälter)
Das Bürgermeisteramt macht darauf aufmerksam, dass für diese Wege keine Räumund Streuplicht besteht, da es sich um so
genannte „Bequemlichkeitswege“ handelt.
Das Räumen erfolgt auch nachrangig, also
erst wenn das Räumen der anderen Straßen
im Gemeindegebiet erfolgt ist.
Deshalb übernimmt die Gemeinde für diese
Wege auch keine Haftung.
Personen, die diese Wege betreten, handeln
auf eigene Gefahr. Bei starken Schneeverwehungen werden die Wege jedoch nicht
geräumt.
Alle Wege werden nur geräumt und nicht
gestreut. Ausgenommen hiervon ist der
Weg zur Skihütte, der zusätzlich noch gestreut wird.
Winterdienst auf den Friedhöfen
Das Bürgermeisteramt macht darauf aufmerksam, dass auf den Friedhöfen nur die
Hauptwege geräumt werden. Auf den Zwischenwegen und Grabfeldern wird kein
Winterdienst durchgeführt. Hier erfolgt das
Begehen auf eigene Gefahr.
Löschwasserentnahmestellen /
Hydranten
Unterlurhydranten sind in der Fahrbahn, im
Gehweg oder seltener auch im Randstreifen
eingebaut.
Ist dort nicht oder nicht ausreichend geräumt, geht unnötig Zeit verloren, bis die
Feuerwehr den Unterlurhydranten anhand
des Hinweisschildes aufgefunden hat.
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bildet der tauende und wieder gefrierende
Schnee auf Hydranten einen dicken Eispanzer und macht der Feuerwehr die Löschwasserentnahme fast unmöglich. Eine hierdurch
verzögerte Brandbekämpfung kann unter
Umständen Menschenleben kosten und
hohe Sachschäden verursachen. Deshalb
sollten Sie im eigenen Interesse unbedingt
die Hydranten für die Feuerwehr von Eis und
Schnee freihalten.
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Seite 8
Bekanntmachung
über die Feststellung der
Jahresrechnung 2013 des Schulverbandes
Werkrealschule Fridingen a. D. – Neuhausen ob Eck
Sitz: Fridingen/Donau
Landkreis Tuttlingen
Die Verbandsversammlung hat in ihrer Sitzung vom 09.12.2014 die Jahresrechnung 2013 gem. § 95 Abs. 2 der Gemeindeordnung für BadenWürttemberg i. V. m. § 18 des Zweckverbandsgesetzes festgestellt.
1. Rechnungsergebnis
Verwaltungshaushalt
€
Vermögenshaushalt
€
1. Soll-Einnahmen
2. Neue Haushaltseinnahmereste
3. Zwischensumme
4. ab: Haushaltseinnahmereste vom Vorj.
5. bereinigte Soll-Einnahmen
275.616,37
0,00
275.616,37
0,00
275.616,37
7.825,91 283.442,28
0,00
7.825,91 283.442,28
0,00
7.825,91 283.442,28
6. Soll-Ausgaben
7. Neue Haushaltsausgabereste
8. Zwischensumme
9. ab: Haushaltsausgabereste vom Vorj.
10. bereinigte Soll-Ausgabe
11. Diferenz 10 ./. 5 (Fehlbetrag)
275.616,37
0,00
275.616,37
0,00
275.616,37
0,00
7.825,91 283.442,28
0,00
7.825,91 283.442,28
0,00
7.825,91 283.442,28
0,00
Gesamthaushalt
€
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
2. Bekanntmachung
Das vorstehende Rechnungsergebnis 2013 wird hiermit öfentlich bekanntgemacht.
3. Auslegung
Die Jahresrechnung mit Rechenschaftsbericht liegt gem. § 95 Abs. 3 Gemeindeordnung an 7 Werktagen und zwar von
Freitag, den 19. Dezember 2014 bisDonnerstag, den 08. Januar 2015
je einschließlich auf dem Rathaus, Zimmer 33 während der üblichen Dienststunden öfentlich aus.
gez.
Stefan Waizenegger
Verbandsvorsitzender
Redaktionsschluss
„donnerstags“
Mit diesrer Ausgabe (KW 51) erhalten Sie
das letzte „donnerstags“ in diesem Jahr.
In KW 52/2014 und KW 1/2015 gibt es
keine Ausgaben. Das erste Mitteilungsblatt im neuen Jahr erhalten Sie in KW 2,
am Donnerstag, 08.01.2015. Redaktionsschluss für diese Ausgaben ist Dienstag,
30.12.2014.
Das Bürgermeisteramt bittet insbesondere die Vereine um Beachtung, da später eingehende Beiträge nicht mehr veröfentlicht werden können.
Amtliche Neuhausen ob Eck
Unsere Jubilare
Am Dienstag, 23. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Alfred Schaz, Goethestraße 21, zu seinem 71. Geburtstag
Am Mittwoch, 24. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Meta Schaz, Tuttlinger
Straße 30, zu ihrem 90. Geburtstag
Am Donnerstag, 25. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Alfon Schaz, Stockacher Straße 36, zu seinem 94. Geburtstag
Am Donnerstag, 25. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Marianne Bertsche,
Meßkircher Straße 33, zu ihrem 75. Geburtstag
Am Freitag, 26. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Jenö Toth, Homburgstraße 35, zu seinem 76. Geburtstag
Am Samstag, 27. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Gerhard Auch, Tanningerstraße 9, zu seinem 76. Geburtstag
Am Sonntag, 28. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Anna Bok, Südstraße 41,
zu ihrem 88. Geburtstag
Am Sonntag, 28. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Helene Luz, Meßkircher
Straße 6, zu ihrem 86. Geburtstag
Am Dienstag, 30. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Hans-Georg Stritzel,
Goethestraße 22 zu seinem 78. Geburtstag
Am Mittwoch, 31. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Paul Baumann, Gartenstraße 2, zu seinem 77. Geburtstag
Seite 9
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Amtliche Schwandorf
Nichtamtliche
Mitteilungen und Infos
Unsere Jubilare
Am Freitag, 12. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Maria Schober, Volkertsweiler 10, zu ihrem 79. Geburtstag
Am Donnerstag, 25. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Karl Müller, Hauptstraße 18, zu seinem 80. Geburtstag
Am Freitag, 26. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Christa Reutebuch,
Friedhofstraße 7, zu ihrem 70. Geburtstag
Am Dienstag, 6. Januar 2015
gratulieren wir Frau Margaretha Mülherr,
Holzach 19/1, zu ihrem 82. Geburtstag
Am Montag, 5. Januar 2015
gratulieren wir Herrn Heinrich Binder,
Unterschwandorf 25 sehr herzlich zu seinem
100. Geburtstag.
Wir wünschen Herrn Binder zu diesem
seltenen Ehrentag alles Gute, vor allem
Gesundheit.
Amtliche Worndorf
Unsere Jubilare
Neuhausen ob Eck
Evangelische
Kirchengemeinde
Donnerstag 18.12.
17.00 Uhr Weihnachtsfeier des Evangelischen Kindergartens in der Kirche
Freitag 19.12.
8.45 Uhr Schulweihnachtsgottesdienst
in der Kirche
20.00 Uhr Ökumenischer Singkreis Probe
in der Schule
Sonntag 21.12. – 4. Sonntag im Advent
9.30 Uhr Gottesdienst Pfarrer Kaiser
10.30 Uhr Probe fürs Krippenspiel am Heiligen Abend
Heiliger Abend 24.12.
15.30 Uhr Familiengottesdienst mit dem
Krippenspiel der Kinderkirche
17.30 Uhr Christvesper mit dem Posaunenchor
Christfest I 25.12.
9.30 Uhr Gottesdienst mit dem Ökumenischen Singkreis
Christfest II 26.12.
10.30 Uhr Gottesdienst in der kath. Kirche
Unterschwandorf
Am Freitag, 19. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Simon Aufdermauer,
Ahornweg 4, zu seinem 79. Geburtstag
1. Sonntag nach dem Christfest 28.12.
17.00 Uhr Waldweihnacht, wir trefen uns
am Friedhof
Bei schlechtem Wetter fällt der Gottesdienst
aus.
Am Samstag, 27. Dezember 2014
gratulieren wir Frau Henriette Aufdermauer,
Ahornweg 4, zu ihrem 76. Geburtstag
Altjahrsabend 31.12.
18.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl mit
dem Posaunenchor
Am Dienstag, 30. Dezember 2014
gratulieren wir Herrn Joachim Kleinert, Bundesstraße 8, zu seinem 83. Geburtstag
Neujahr 01. Januar 2015
Herzliche Einladung zum Gottesdienst in
Tuttlingen
Am Freitag, 2. Januar 2015
gratulieren wir Frau Liselotte Kohli, Rosenbergstraße 1, zu ihrem 86. Geburtstag
Freitag 02.01.
19.00 – 20.00 Uhr Ökumenischer Singkreis
Kurzprobe
Am Dienstag, 6. Januar 2015
gratulieren wir Herrn Klaus-Peter Hardrath,
Lehrenstraße 14, zu seinem 73. Geburtstag
2. Sonntag nach dem Christfest 04.01.
9.30 Uhr Gottesdienst zur Jahreslosung
Pfarrer Kaiser
mit Taufe von Tom Hepfer und Theresa Bitsch
Katholische Kirchengemeinde
Samstag, 20.12.2014
16.30 Uhr Wortgottesdienst im Altenheim
„St. Antonius“
18.30 Uhr Vorabendmesse in St. Maria Magdalena,
Gedenken für Helmut Gollnau und Joseine
Leibinger
Sonntag, 21.12.2014
4. Adventssonntag
10.00 Uhr Wortgottesdienst in St. Michael
10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Nikolaus
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
Montag, 22.12.2014
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Aussetzung in
St. Maria Magdalena,
Requiem für Anton Leibinger
anschl. Anbetungsstunden bis 21.00 Uhr
21.00 Uhr Abschlussandacht der ewigen Anbetung in St. Maria Magdalena
Dienstag, 23.12.2014
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Aussetzung in
St. Nikolaus,
Gest. Jahrtag für Josef Mattes
Gedenken für Maria, Oswald und Karl Leibinger
anschl. Anbetungsstunden bis 20.00 Uhr
20.00 Uhr Abschlussandacht der ewigen Anbetung in St. Nikolaus
Mittwoch, 24.12.2014
Heilig Abend
15.00 Uhr Krippenfeier in St. Maria Magdalena
18.00 Uhr Christmette in St. Michael
22.00 Uhr Christmette in St. Maria Magdalena, es singt der Kirchenchor
Donnerstag, 25.12.2014
Weihnachten – Hochfest der Geburt des
Herrn
08.30 Uhr Feierliches Hochamt in St. Michael
mit Kindersegnung und Segnung des Johannesweins
10.00 Uhr Feierliches Hochamt in St. Nikolaus, es singt der Kirchenchor
18.00 Uhr Weihnachtsvesper in St. Maria
Magdalena, es singt eine Schola des Kirchenchores
Freitag, 26.12.2014
Hl. Stephanus Fest
08.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Nikolaus mit
Segnung des Johannesweins
10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria Magdalena mit Segnung des Johannesweins,
mitgestaltet von der Stadtkapelle Mühlheim
Epiphanias 06.01.
10.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zur
Aussendung der Sternsinger in der katholichen Kirche St. Michael mit dem ökumenischen Singkreis
Sonntag, 28.12.2014
Fest der Heiligen Familie
10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria Magdalena mit Aussendung der Sternsinger und
Kindersegnung
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
Sonntag 11.01. 1. Sonntag nach Epiphanias
9.30 Uhr Gottesdienst Pfarrer Kaiser
Nach dem Gottesdienst gibt es einen Kirchenkafee.
Mittwoch, 31.12.2014
Silvester
17.00 Uhr Silvesterandacht in St. Maria Magdalena
18.30 Uhr Silvesterandacht in St. Nikolaus
Sonntag, 04.01.2015
2. Sonntag nach Weihnachten
08.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Nikolaus mit
Kindersegnung
10.00 Uhr Wortgottesdienst in St. Maria
Magdalena
10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Michael mit
Aussendung der Sternsinger
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
Montag, 05.01.2015
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
Dienstag, 06.01.2015
Erscheinung des Herrn Hochfest
08.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Nikolaus mit
Aussendung der Sternsinger
10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria Magdalena mit Empfang der Sternsinger
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in St.
Michael
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Seite 10
Sonntag, 28.12.2014
08.30 Uhr Kolbingen
08.30 Uhr Fridingen mit Kindersegnung
10.00 Uhr Irndorf mit Kindersegnung
Für die vielen Glück-und Segenswünsche,
Geschenke und Aufmerksamkeiten, insbesondere das zahlreiche Mitfeiern an den
Dankgottesdiensten in Egesheim und Kolbingen anlässlich meines 25jährigen Weihejubiläums bedanke ich mich auf diesem
Wege nochmals sehr herzlich.
Meinen ganz besonderen Dank sage ich
den beiden Kirchenchören Renquishausen
und Kolbingen, für die Mitgestaltung des
jeweiligen Dankgottesdienstes, sowie der
bürgerlichen Gemeinde Renquishausen für
die großzügige Kostenübernahme der Orchestermesse in Egesheim.
Danke auch an all die vielen helfenden Hände beim anschließenden Stehempfang im
Gemeindezentrum Kolbingen.
Diakon Karl-Heinz Reiser
Mittwoch, 31.12.2014
17.00 Uhr Irndorf
17.00 Uhr Kolbingen
18.30 Uhr Fridingen
18.30 Uhr Renquishausen
Donnerstag, 01.01.2015
18.30 Uhr Kolbingen
18.30 Uhr Renquishausen
Sonntag, 04.01.2015
08.30 Uhr Renquishausen
10.00 Uhr Irndorf
Montag, 05.01.2015
18.30 Uhr Fridingen
18.30 Uhr Kolbingen
Mittwoch, 07.01.2015
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
18.30 Uhr Abendmesse in St. Nikolaus
Dienstag, 06.01.2015
08.30 Uhr Irndorf
10.00 Uhr Renquishausen
Freitag, 09.01.2015
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Maria Magdalena
Mittwoch, 07.01.2015
18.30 Uhr Irndorf
Samstag, 10.01.2015
18.30 Uhr Vorabendmesse in St. Nikolaus
19.00 Uhr Sühne- und Gebetsnacht in St.
Michael
Sonntag, 11.01.2015
Taufe des Herrn Fest
08.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Michael
10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria Magdalena
18.00 Uhr Rosenkranz in St. Nikolaus
Gottesdienstordnung für die anderen
Kirchengemeinden in der SE Donau-Heuberg:
Samstag, 20.12.2014
14.00 Uhr Kolbingen Ewigen Anbetung
18.30 Uhr Kolbingen Abschluss Ewige Anbetung
Sonntag, 21.12.2014
08.30 Uhr Fridingen
08.30 Uhr Renquishausen
10.00 Uhr Irndorf
Dienstag, 23.12.2014
18.30 Uhr Renquishausen Ewige Anbetung
Mittwoch, 24.12.2014
18.00 Uhr Kolbingen
22.00 Uhr Fridingen Christmette
Donnerstag, 25.12.2014
08.30 Uhr Renquishausen
10.15 Uhr Fridingen
10.15 Uhr Irndorf
14.00 Uhr Renquishausen Kindersegnung
17.00 Uhr Kolbingen Kindersegnung
18.00 Uhr Kolbingen Vesper
19.00 Uhr Renquishausen Vesper
Freitag, 26.12.2014
08.30 Uhr Irndorf
10.00 Uhr Fridingen Wortgottesdienst
10.00 Uhr Kolbingen
10.00 Uhr Renquishausen Patrozinium
Donnerstag, 08.01.2015
18.30 Uhr Kolbingen
18.30 Uhr Renquishausen
Freitag, 09.01.2015
18.30 Uhr Fridingen Eucharistische Anbetung
Samstag, 10.01.2015
18.30 Uhr Renquishausen
Sonntag, 11.01.2015
08.30 Uhr Irndorf
10.00 Uhr Fridingen Wortgottesdienst
10.00 Uhr Kolbingen
Wochendienst bei Beerdigungen und
Trauerfeiern:
Von Dienstag, 16.12.2014 bis Samstag,
20.12.2014:
Pfarrer Weber, Pfarramt Mühlheim, Tel.
07463/354
von Dienstag, 23.12.2014 bis Mittwoch,
24.12.2014:
Diakon Reiser, Pfarramt Kolbingen, Tel.
07463/1581 oder Handy 0170 569 1324
von Dienstag, 30.12.2014 bis Mittwoch,
31.12.2014:
Pastoralreferentin Jutta Krause, SeitingenOberlacht, Tel. 07464/989169 oder
Handy 0160 948 24 667
von Freitag, 02.01.2015 bis Samstag,
03.01.2015:
Diakon Reiser, Pfarramt Kolbingen, Tel.
07463/1581 oder Handy 0170 569 1324
von Mittwoch, 07.01.2015 bis Samstag,
10.01.2015:
Pfarrer Klose, Pfarramt Fridingen, Tel.
07463/430
Öfnung des Pfarramtes
Bitte beachten Sie, dass von Montag,
29.12.2014 bis Freitag, 02.01.2015 das Pfarrbüro nicht besetzt ist.
Tag der ewigen Anbetung
Am Montag, 22.12.2014 indet in St. Maria
Magdalena in Mühlheim der Tag der ewigen
Anbetung statt. Beginn ist um 18.30 Uhr
mit der Eucharistiefeier und anschließender
Aussetzung.
Bis zur Abschlussandacht um 21.00 Uhr sind
Sie eingeladen, vor dem Allerheiligsten in
diesen vorweihnachtlichen Tagen zur Ruhe
zu kommen und Christus in Gestalt der Eucharistie anzubeten.
In St. Nikolaus in Stetten begehen wir am
Dienstag, 23.12.2014 den Tag der ewigen
Anbetung. Beginn ist um 18.30 Uhr mit einer Eucharistiefeier mit anschließender Aussetzung. Abschlussandacht ist um 20.00 Uhr.
Krippenfeier
Zur Krippenfeier am Mittwoch, 24. Dezember 2014 – Heiligabend – um 15.00 Uhr in
der Kirche St. Maria Magdalena laden wir die
Familien mit ihren Kindern herzlich ein.
Wir bitten die Kinder, ihre Opferkässchen
mitzubringen.
Adveniatkollekte
Armut, soziale Ungleichheit, Bildungsungerechtigkeit, hohe Jugendarbeitslosigkeit
und gesellschaftliche Ausgrenzung benachteiligen viele Jugendliche in Lateinamerika.
Von Adveniat unterstütze Projekte verhelfen
ihnen zu fairen Chancen für ihre Zukunft.
Unterstützen Sie diese Projekte mit Ihrer
Spende im Rahmen der Weihnachtskollekte
am 24. und 25. Dezember 2014
WeihnachtsgrußWeihnachten ist oft ein
lautes Fest:Es tut uns aber gut,ein wenig
still zu werden,um die Stimmeder Liebe zu
hören.(Papst Franziskus)Eine besinnliche
Weihnacht wünscht Ihnen Ihr Pastoralteam
der SE Donau-HeubergPfarrer Timo WeberPfarrer Gerwin KloseDiakon Karl-Heinz ReiserPastoralreferentin Jutta Krause
Kindersegnung in der Weihnachtszeit
Das Kind in der Krippe lädt uns ein, sich besonders unseren Kindern zuzuwenden. Dies
geschieht in der Kirche seit langer Zeit in der
Form der Kindersegnung. Wir greifen diese
Tradition auf und laden Familien mit ihren
Kindern zu den Gottesdiensten mit anschließender Kindersegnung ein:
In Neuhausen am 25.12.2014 um 08.30 Uhr,
in Mühlheim am 28.12.2014 um 10.00 Uhr
und in Stetten am 04.01.2015 um 08.30 Uhr.
Seite 11
Kollekte
Am 01. Januar 2015 ist die Kollekte für den
Afrikatag bestimmt.
Sternsinger
Wie in jedem Jahr sind die Sternsinger unterwegs, um für notleidende Kinder Geld zu
sammeln und den Segen Gottes in die Häuser zu bringen.
Bitte nehmen Sie die Kinder, die sich ehrenamtlich einbringen, freundlich auf.
Kirche verändert sich – Ich bin dabei
Wahlaufruf zur Kirchengemeinderatswahl am 14. und 15. März 2015
Am 14. und 15. März 2015 indet wieder die
Wahl zum Kirchengemeinderat statt. Ich bitte Sie als Pfarrer herzlich, sich zu überlegen,
ob Sie sich nicht für die nächsten 5 Jahre aktiv im Kirchengemeinderat einbringen und
so unsere Gemeinde mitgestalten wollen.
Trauen Sie sich: Stellen Sie sich zur Wahl!
Fassen Sie sich ein Herz und sagen Sie: Ich
bin dabei!
Eine lebendige Gemeinde kann es nur dann
geben, wenn sich darin viele mit ihren Fähigkeiten und ihrer Leidenschaft einbringen. Machen Sie dabei mit! Die Gemeinde
braucht Sie!
Vom 5. Januar bis zum 26. Januar 2015 um
17 Uhr können Wahlvorschläge im Pfarramt, Ettenbergstraße 4, 78570 Mühlheim
eingereicht werden. Die Wahlvorschläge für
die beiden Stimmbezirke in Mühlheim bzw.
Neuhausen sind getrennt einzureichen. Aus
dem Stimmbezirk Mühlheim können sieben
und aus dem Stimmbezirk Neuhausen drei
Sitze im zukünftigen Kirchengemeinderat
vergeben werden. Es sollten zumindest eine
Bewerberin bzw. ein Bewerber mehr als zu
vergebende Sitze aus den beiden Stimmbezirken vorgeschlagen werden.
Die Wahlvorschläge können von wahlberechtigten
Kirchengemeindemitgliedern
eingebracht werden. Formulare sind im
Pfarramt erhältlich. Jeder Wahlvorschlag
bedarf der Unterschrift von mindestens fünf
wahlberechtigten Kirchengemeindemitgliedern aus den jeweiligen Stimmbezirken. Ein
Wahlvorschlag darf höchstens halb so viele
Kandidaten enthalten wie Mitglieder zum
Kirchengemeinderat zu wählen sind. Die
Kandidierenden müssen eine Erklärung unterzeichnen, mit der sie ihr Einverständnis
für die Kandidatur aussprechen. Auch hier
hält das Pfarramt die entsprechenden Formulare bereit und steht darüber hinaus für
Fragen rund um die Kirchengemeinderatswahlen zur Verfügung.
Frauen-Wochenende
Liebe Frauen der beiden Seelsorgeeinheiten
„Oberer Heuberg“ und „Donau-Heuberg“.
Nach langer Terminindungsphase haben
wir nun einen hofentlich annehmbaren
Zeitpunkt für das Frauen-Wochenende gewählt. Am Beginn der Fastenzeit laden wir
ganz herzlich zu einer besonderen Veranstaltung an einem außergewöhnlichen Ort
ein.
Drei Tage lang Auszeit bei der Klosterruine
Allerheiligen (Oppenau, Schwarzwald).
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Mit biblischen Impulsen wollen wir einander
und uns selbst begegnen, Ruhe genießen,
Kraft tanken, Kreativität entwickeln und Geselligkeit erfahren.
Grob geplant sind: Anreise, Kennenlernen,
biblische Einheit, Abendgedanken, Morgengebet, Wanderung, Mittagsgebet, Kreatives
Gestalten, bunter Abend, Nachtgebet, Morgenimpuls, Gottesdienst, Abreise.
Datum: 20. - 22. Februar 2015
Kosten: ca. 75 Euro
Anmeldung: juttaannakrause@gmail.com,
Tel. 07464/989169 oder sylvia.straub@gmx.
de, Tel. 07429/3348
Auf Ihr und Euer Dabeisein freuen sich
schon jetzt die Gemeinde- und Pastoralreferentinnen
Sylvia Straub und Jutta Krause
Hallo liebe Sternsinger,
es ist in Neuhausen schon eine liebgewordene Tradition als Sternsinger unterwegs zu sein, die Segenswünsche von
Haus zu Haus tragen und dabei für Not
leidende Kinder Geld zu sammeln.
Unser diesjährige Motto lautet: „Gib uns
das Brot, das wir brauchen.“
Wir trefen uns am Montag, 22.12.2014
um 10.00 Uhr im Gemeindesaal St. Michael zur Gruppeneinteilung und Kleiderprobe.
Alle Kinder ab der 3, Klasse, gleich welcher Religionszugehörigkeit, die Lust haben bei den Sternsingern mitzumachen,
sind herzlich willkommen.
Wir würden uns freuen, wenn viele mitmachen würden.
Maria Jung
07467-454
Gabriele Schaz
07467-224
Turn- und Sportverein
Ein großes Dankeschön an alle
Auch dieses Jahr haben uns wieder viele unserer Mitglieder tatkräftig bei den verschiedensten Vereinstätigkeiten unterstützt, die
ohne diese Hilfe nicht möglich wären. Wir
möchten auf diesem Wege allen Helfern für
ihr Engagement ganz herzlich danken, speziell auch den Helfern beim Abschlussball
der Tanzschule Maxxdance am vergangenen
Samstag. Schöne Weihnachten und einen
guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen wir der gesamten
Gemeinde, besonders natürlich all unseren
Mitgliedern.
Öfnungszeiten Vereinsheim
Unser Vereinsheim hat in den nächsten
Wochen wie gewohnt sonntags zum Frühschoppen geöfnet. Zusätzlich sind wir am
26. Dezember von 10.00 bis 13.00 Uhr für Sie
da. An Neujahr haben wir geschlossen. Am
Nachmittag des 6. Januar indet das traditionelle Handballseniorentrefen statt.
Obst- und Gartenbauverein
Adventlicher Handarbeitstref im Alpenblick. Heute Donnerstag, den 18.12.2014, ab
15.00 Uhr. Hierzu laden wir alle Mitglieder
recht herzlich in den Werkraum im „Alpenblick“ ein. Gäste sind herzlich willkommen.
Neujahrsgruß
Die Vorstandschaft des OGV wünscht allen
Mitgliedern, Freunden, Gönnern und allen
Einwohnern unserer Gemeinden Neuhausen, Schwandorf und Worndorf, friedvolle,
besinnliche Weihnachten und für das kommende Jahr 2015 Gesundheit, Glück und
Wohlergehen.
Wir wünschen allen Sonne und Regen im
idealen Wechsel, damit die Arbeit im Garten
und in der Natur auch reiche Früchte trägt.
Der aktuelle Gartentipp aus der Verbandszeitschrift „Obst und Garten“ und
eigene Texte OGV
Frühjahrsblühende
Gehölze
Spät im Frühjahr blühende Gehölze wie
Falscher Jasmin und Weigelie können Sie
jetzt etwas auslichten, indem Sie altes Holz
herausschneiden. Verzichten Sie jedoch
auf starke Schnittmaßnahmen. Wenn mit
der Heckenschere die Spitzen abgeschnitten werden, sind auch die Blüten weg. Keine Schnittmaßnahmen bei starkem Frost
durchführen!
Hainbuchen als Sichtschutzhecke Wenn
Sie eine Sichtschutzhecke planzen möchten, können Sie anstelle von immergrünen
Gehölzen auch Hainbuchen dafür wählen.
Rechnet man die Zeit der dürren Blätter
dazu, ist die Hainbuche fast das ganze Jahr
voll belaubt und bietet auch in den Wintermonaten efektiven Sicht- und Windschutz.
Geröstete Kürbiskerne. Bei jedem Kürbisgericht fallen auch eine Menge Kerne an, die
zum Wegwerfen viel zu schade sind. Sie werden in einem großen Passiersieb gewaschen
und vom Mark getrennt. Anschließend werden die Kerne mit Salz und Olivenöl in einer
Pfanne geröstet. Sie können anschließend
zum Trocknen ausgebreitet werden, bis das
Öl eingetrocknet ist und zusammen mit
dem Salz eine dünne Kruste auf den Kernen
bildet.
Beerensträucher vermehren. Bei ofenem
Wetter können von Himbeeren Wurzelschnittlinge gewonnen werden. Dazu werden 10 cm lange Wurzelabschnitte mit den
Knospen nach oben lach in ein Planzbeet
mit lockerer Erde gelegt und vollständig,
aber dünn mit Boden abgedeckt. Brombeeren vermehren Sie einfach, indem Sie die
Enden langer Ruten mit Erde bedecken oder
mit einem Stein beschweren. Bis zum Frühjahr haben die Triebe bereits Wurzeln geschlagen und können abgetrennt werden.
Holz- und Reisighaufen. Gehölzschnitt
enthält wertvolle Planzennährstofe, die
dem Kreislauf des Gartens nicht verloren
gehen sollten. Deshalb bietet sich an, das
Schnittgut zu häckseln oder zu Holzstapeln
Donnerstag, 18. Dezember 2014
und Reisighaufen aufzuschichten. Asthaufen sollten jetzt nicht mehr bewegt werden,
denn Igel, Blindschleichen, Kröten, Spitzmäuse, Gehäuseschnecken und Insekten haben sich bereits in die Winterruhe begeben.
Schwäbischer Albverein
Skiabteilung
Montag, 29.12.2014
ab 19:00 Uhr
Für alle Gäste die bis 21:00 Uhr kommen,
gibt es ein kostenloses Begrüßungsgetränk.
Des Weiteren wird es in diesem Jahr einen
DJ geben, der den Abend musikalisch umrahmt.Für das leibliche Wohl ist mit Wurstsalat, Käsesalat und Pellkartofeln, mit selbst
hergestellter Kräuterbutter, gesorgt.
Seite 12
Winterwanderung. Zur traditionellen Winterwanderung am Samstag, den 27.12.2014,
laden wir alle Musikerinnen und Musiker,
Jungmusiker, Ehrenmitglieder und alle
Freunde und Gönner unseres Vereins ein.
Trefpunkt um 14.30 Uhr in der Meßkircher
Straße beim Sternenareal. Wir wandern voraussichtlich nach Buchheim in den „Freien
Stein“.
Generalversammlung. Zur Generalversammlung am Freitag, den 16.01.2015,
19.30 Uhr, laden wir alle unsere Mitglieder
und Ehrenmitglieder ins Sportheim ein. Die
Tagesordnung wird im nächsten donnerstags veröfentlicht.
Skikurse und Snowboardkurse bei ausreichender Schneelage Neuhausen ob Eck
Die Ski- und Snowboardschule des Schwäbischen Albvereins Neuhausen ob Eck veranstaltet bei ausreichender Schneelage wieder
Ski- und Snowboardkurse für Anfänger und
Fortgeschrittene ab dem 26.12.2014 am Skilift Lange Halde in Neuhausen ob Eck.
Wir freuen uns auf ein zahlreiches Kommen
und auf einen schönen Abend mit Ihnen zusammen.
Kinder ab vier Jahren können an den Skikursen in der PIRATENSKIWELT mit Piratenschif
teilnehmen. Die Teilnehmer sollten mit gerichteten Skiern, Skistöcken und Helm ausgestattet sein. Die Fortgeschrittenen werden am Skihang unterrichtet. Der Skikurs
dauert drei mal zwei Stunden (Samstag 2
Std. und Sonntag 4 Std).Anmeldung ist am
26.12.2014 ab 13.00 Uhr in der Ski- und Wanderhütte
Brandopfer „Bauwagen Gallmannsweil“.
Neben einem Spendenrucksack, der den
ganzen Abend zur Verfügung steht, geht der
gesamte Erlös des Abends an die betrofenen Familien.
Unsere Dreikönigswanderung indet am
Samstag, den 3. Januar 2015 statt. Wir
trefen uns um 16 Uhr am Frieden in Gallmannsweil zu unserem Schinkenessen. Alle
Naturfreundemitglieder sind hierzu herzlich
eingeladen.
Wir bedanken uns jetzt schon herzlich für
Ihre Unterstützung. Jede Spende zählt und
hilft.
Wir wünschen allen frohe Weichnachten
und ein gutes neues Jahr 2015 „Berg frei“.
Snowboardkurse inden ebenfalls am Samstag und Sonntag statt. Die Teilnehmer sollten mindestens acht Jahre alt sein. Der Kurs
dauert zwei mal drei Stunden. Beginn ist
ebenfalls am Samstag 26. Dezember um 14
Uhr. Anmeldung ist ebenfalls ab 13 Uhr in
der Skihütte möglich. (Samstag 3 Std. und
Sonntag 3 Std.)
Musikkapelle
Die Teilnehmer werden nur von Lehrkräften
geschult, die vom Schwäbischen Skiverband
ausgebildet sind.
Die vom Schwäbischen Albverein betriebene Ski-und Wanderhütte lädt bei familienfreundlichen Preisen zu einer gemütlichen
Einkehr ein.
Weitere Infos gibt es unter www.skilift-neuhausen.de oder in der Ski- und Wanderhütte,
Öfnungszeiten Skilift
Die Öfnungszeiten des Skiliftes von Neuhausen ob Eck werden bei ausreichender
Schneelage unter www.skilift-neuhausen.
de bekannt gegeben.
Neue, gespurte Loipe
Seit dieser Wintersaison verfügt der Verein
über eine circa sechs km lange, gespurte
Loipe im „Neuhauser Tal“ direkt bei der Skiund Wanderhütte. Die Loipe ist für Anfänger und sportliche Langläufer geeignet. Bei
ausreichender Schneelage wird die Loipe
gespurt.
Hüttengaudi 2014
Auch in diesem Jahr indet unsere Hüttengaudi, die Party für Jung und Alt, in der Skihütte statt.
Spendenaktion:
Auch wir wollen etwas Gutes tun.
An diesem Abend starten wir eine Spendenaktion zur Unterstützung der
Jahreskonzert
„Lasst euch von uns unterhalten“ von der
Musikkapelle
Unser Dirigent Oliver Schulz hat wieder
ein abwechslungsreiches Musikprogramm
zusammengestellt. Musik von Filmen, Musical und moderner Unterhaltung dienten
als Grundlage für die Blasorchesterarrangements, bei denen die Stärken unserer
Neuhauser Musikkapelle voll zur Geltung
kommen. Vom verliebten Duett unseres
Gesangsduo Martina und Thilo in der Pop
Ballade „Hallelujah“, mächtigen Soli von
Trompeten, Saxophon, Horn, Posaunen oder
Bariton, bis zum Solo der Schlagzeuger ist
alles vorhanden.
„At World’s End – Fluch der Karibik“. Fünf
bekannte Titel aus dem amerikanischen Piratenilm hat Erik Rozendom originalgetreu
für Blasorchester arrangiert. Vom klagenden
Gesang des kleinen Schifsjungen, dem Kettengerassel der Strälinge, bis zum mächtigen Chorgesang der Gefangenen ist alles zu
hören.
Oder darf es lieber ein Marsch sein? Bereits
1893 komponiert, gehört der „Deutschmeister-Regimentsmarsch“ auch heute noch zu
den beliebtesten Traditionsmärschen und
ist bei vielen Blaskapellen im Standardrepertoire.
Selbstverständlich werden Kids-Band und
Jugendkapelle ebenfalls ihr Können unter
Beweis stellen.
Herzliche Einladung zum Jahreskonzert der
Musikkapelle Neuhausen an alle Musiker
und Liebhaber moderner Blasmusik und
alle unsere Freunde aus nah und fern. Auf
Wiedersehen am kommenden Samstag, den
20.Dezember 2014, 20.00 Uhr, in der Homburghalle Neuhausen. Wir freuen uns auf
Euch!
Naturfreunde
Schwandorf
Seelsorgeeinheit Egg
Donnerstag 18.12.
06.00
Lip
Roratemesse
(Martinskapelle)
Z: Pfr.
Billharz
07.45
Em
Ökumenischer
Schulgottesdienst d. Witthohschule (in St. Silvester)
Z: Pfr. Billharz
11.15
Lip
ökumenischer Schulgottesdienst d. Grundschule Z: Pfr. Schlimper
11.30
Bu
Wortgottesdienst
mit
den
Kindergartenkindern Z: Frau Kießling
16.00
Schw
Ministrantenprobe für
Worndorf u. Schwandorf
Z: Pfr. Billharz
Freitag 19.12.
06.00
Em
Roratemesse - Anbetung
im Schweigen - Beichtgelegenheit bis 7.30 Uhr
Z: Pfr. Billharz
Samstag 20.12.
06.00
Lip
Roratemesse – mit Bläserquintett; wir beten für
Georg Kupferschmied (v.
d. Pfarrgemeinde); Frühstück im PfarrheimL: G.
Hirth Feigenbutz M :
alle Z: Pfr. Billharz
09.00
Lip
Ministrantenprobe Z: Pfr.
Billharz
10.30
Bu
Ministrantenprobe Z
:
Pfr. Billharz
Seite 13
4. Adventssonntag
17.30
Wo
Vorabendmesse; wir beten für Erwin Muler;
Josef u. Elisabeth Hofmann; Georg Hofmann
(2. Opfer) u. Waltraud
u. Anton Hofmann BeichtgelegenheitL:
U. Schäfer M: Miriam
u. Michelle Z: Pfr. Billharz
Sonntag 21.12.
08.45
Em
Hl. Messe für die Pfarrgemeinden; wir beten
für ein besonderes Anliegen ; Annemarie Buser, Annelies Alber u.
Angeh.; Georg Rotsch ;
arme Seelen; Klara ZimmermannL: M. Link K: R.
Fazzio M: St. Sebastian
Z: Pfr. Billharz
10.15
Bu
Hl. Messe; wir beten für
Paul Will u. Angehörige;
Johann u. Anna Knittel; Maria Raible; Maria
Knittel; Artur Fritz u.
Angeh.L: Elke Schiele
K: Peter Fehrenbacher
M: Gruppe 2
Z: Pfr.
Billharz
16.30
Lip
Krippenspiel unter Mitwirkung der Jugendkapelle
17.00
Wo
Bußgottesdienst zur Vorbereitung auf Weihnachten Z: Fr. Kießling
Mittwoch 24.12. Heiliger
Abend
ADVENIAT-Kollekte
10.30
Em
Ministrantenprobe
15.00
Em
Wortgottesfeier
mit
Krippenspiel
Z
:
Frau KießlingAlle Kinder
dürfen ihre WeihnachtsOpferkästchen mitbringen
16.30
Wo
Eucharistiefeier am Heiligen Abend
L. E.
Hagen M: alle
Heilige Nacht
22.00
Lip
Feierliche Christmette
für die SeelsorgeeinheitL. A. Honold K: M.
Beck
M: alle
Donnerstag 25.12. Weihnachten ADVENIAT-Kollekte
08.45
Schw
Hirtenamt
M: alle
10.15
Em
Hochamt L:
Brigitte
Epple
K:
Annette
Helbig M: alle
17.00
Lip
Weihnachtshochamt u.
Abendlob (Vesper) für
die
Seelsorgeeinheit
(Frauenschola)
L: V.
Knopf K: E. Beck M :
alle
Freitag 26.12.
Hl. Stephanus
08.45
Wo
Hochamt L: G. Keller M:
alle
10.15
Bu
Hochamt zum Patrozinium St. Stephanus
- WeinsegnungL: Lie-
Donnerstag, 18. Dezember 2014
16.00
Sch
17.30
Em
Sonntag 28.12.
08.45
Wo
10.15
Schw
sel Wachter
K
:
Peter Fehrenbacher
M: alle
Kindersegnung - Beten
und Singen für alle an
der Krippe
Fest der Heiligen Familie
Vorabendmesse mit Taufe des Kindes Lily Rose
Gassner; wir beten für
Lydia Schmid (gest. v. d.
Pfarrgemeinde);
Erna
u. Heinz Roos; Josef
Störk (Jahrtag); Irmgard
Münzer (Jahrtag) Johannesweinsegnung L:
Hartmut Keller K: Anita Maier M: St. Tarcicius
Hl. Messe - Johannesweinsegnung; wir beten für Werner u. Frank
Kortner, Emma u. Franz
Dinger; Alois Nagel u.
Angehörige, Hildegard
u. Alfons Jäger u. Angehörige; Annemie Antweil
er; Josef Möll u. Angehörige
L: B. Boos M :
Michelle u. Miriam
Hl. Messe - Johannesweinsegnung; wir beten
für Otto u. Theresia Roth;
Gerhard Rauhut (3. Opfer)
Taufe des Kindes Ben
11.15
Schw
Luca Beyer
Mittwoch 31.12.
7. Tag der Weihnachtsoktav
15.00
Em
Eucharistische
Anbetung im Schweigen zum
Jahresschluss
16.00
Em
Hochamt zum Patrozinium St. Silvester, Aussendung der Sternsinger, Te
Deum u. eucharistischer
Segen ; wir beten für
Heinz Albrecht, Emma u.
Stefan Störk u. AngehörigeL: Christel Keller
K: Irmgard Störk M :
alle
18.00
Wo
Hl. Messe zum Jahresschluss, Te Deum u. eucharistischer Segen
L: S. Vogler
M: alle
Donnerstag 01.01.
Maria, GottesmutterGebetstag um geistliche Berufe
10.15
Bu
Hl. Messe zum Jahresbeginn, Eucharistischer Segen M: Gruppe 3
17.00
Lip
Hochamt mit eucharistischer Anbetung und Segen zum neuen Jahr; wir
beten für Ludwig u. Margarete Feigenbutz, Bruder Cyrillus u. Angehörige L: B. Bambusch K: R.
Bonacker M: alle
2. Sonntag nach Weihnachten
17.30
Bu
Hochamt zu Dreikönig - Aussendung der
Sternsinger, Weihe von
Kreide, Wasser und Salz;
- 25-jähriges Mesnerjubiläum von Margret
Braun; wir beten für
Berta u. Felix Buhl; Resi
u. Johann Kohler; Hermine u. Friedrich Heinemann; Alfons u. Wilfried
Hermann, Karl, Lina u.
Konrad Kempter, Eduard
Fritz u. Franz Winterhalter
M: alle
Sonntag 04.01.
08.45
Lip
Hl. Messe mit Aussendung der Sternsinger
- Weihe von Salz, Kreide
u. Wasser; wir beten für
Georg Kupferschmid (3.
Opfer); Johann u. Karolina Feigenbutz u. Angehörige; Lothar Götz;
Klara Truckenbrod (3.
Opfer); Rosa u. Heinrich
Breinlinger, Anna Renner, Elsa u. Berthold Renner; Marcel AeschbachL::
R. Bonacker
K: E
Beck
M: alle
10.15
Schw
Hl. Messe mit Aussendung der Sternsinger,
Weihe von Kreide, Wasser und Salz; wir beten
für Anna, Josef u. Helmut Mülherr, Klara u.
Eduard Fuchs; Maria u.
Peter Kempter; Gerhard
u. Elisabeth Rauhut
M: alle
11.15
Schw
Taufe des Kindes Moritz
Emilian Haaf
Montag 05.01.
10.00
O-Schw Wortgottesfeier aus Anlass des 100. Geburtstags von Herrn Heinrich
Binder Z: Frau Kießling
Dienstag 06.01. Erscheinung des Herrn
Afrika-Kollekte für die Katechetenausbildung
08.45
Wo
Hochamt mit Aussendung der Sternsinger
-Weihe von Weihrauch,
Kreide, Salz und Wasser
L: Ch. Schiele
M :
alle
10.15
Em
Hochamt - Weihe von
Salz, Wasser, WeihrauchK: U. Störk L: Ulrike
Bengsch M: alle
Mittwoch 07.01. Hl. Valentin
13.45
Em
Rosenkranz für Priester
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Kirchengemeinderatswahl
Am 14./15. März 2015 indet im Erzbistum
Freiburg die Wahl der Pfarrgemeinderäte
statt.In der Seelsorgeeinheit sind für den
neuen Gesamtpfarrgemeinderat „EGG“ 25
Mitglieder zu wählen.Das Wahlgebiet ist
in folgende 5 Stimmbezirke eingeteilt: St.
Silvester Emmingen, St. Michael Liptingen,
St. Ulrich Schwandorf, St. Mauritius Worndorf u. St. Stephanus Buchheim.In jedem
Stimmbezirk sind jeweils 5 Mitglieder für
den neuen Pfarrgemeinderat zu wählen.
Wahlberechtigt ist, wer seit mindestens drei
Monaten in den Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit seinen Hauptwohnsitz und am
Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat.
Die Wahlberechtigung kann auch erworben werden, wer am Leben der jeweiligen
Pfarrgemeinden aktiv teilnimmt und spätestens bis zum 15. Februar 2015 beim Wahlvorstand einen Antrag stellt.Wählbar sind
alle wahlberechtigten Katholikinnen und
Katholiken, die das 18. Lebensjahr vollendet
haben und in der Ausübung ihrer allgemeinen kirchlichen Gliedschaftsrechte nicht behindert sind, ordnungsgemäß zur Wahl vorgeschlagen wurden und ihrer Kandidatur
zu-gestimmt haben.Alle Wahlberechtigten
sind aufgefordert, beim Wahlvorstand bis
zum 01. Februar 2015 Kandidatinnen und
Kandidaten vorzuschlagen. Die Vorschläge müssen von 10 Wahlberechtigten mit
ihrer Unterschrift unterstützt werden; die
Einverständniserklärung des Kandidaten
ist erforderlich. Vordrucke sind in den Pfarrbüros erhältlich und werden auch an den
Schriftenständen in den Kirchen ausgelegt.
Das Wählerverzeichnis kann vom 28. Januar 2015 bis 04. Februar 2015 im Pfarrbüro
Emmingen, Schulstr. 4, 78576 EmmingenLiptingen und im Pfarrbüro Schwandorf, Bei
der Kirche 5, 78579 Neuhausen-Schwandorf
zu den üblichen Öfnungszeiten eingesehen werden.In jedem Stimmbezirk beindet
sich 1 Wahllokal mit folgenden Adressen u.
Öfnungszeiten:St. Silvester Emmingen:
Rathaus Emmingen, Schulstr. 8, 78576 Emmingen-LiptingenÖfnungszeiten: Sonntag,
den 15.03.2015, 9:00 – 12:00 Uhr und 14:30
– 17:00 UhrSt. Michael Liptingen: Pfarrhaus
Liptingen, Rathausstr. 2, 78576 EmmingenLiptingenÖfnungszeiten: Sonntag, den
15.03.2015, 8:00 – 12:00 Uhr und 14:30 –
17:00 UhrSt. Ulrich Schwandorf: Don Bosco
Heim , Bei der Kirche 7, 78579 NeuhausenSchwandorfÖfnungszeiten: Samstag, den
14.03.2015, 16:30 – 19:30 UhrSonntag, den
15.03.2015, 10:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00
UhrSt. Mauritius Worndorf: Ortsverwaltung, Oberdorfstr. 7, 78579 NeuhausenWorndorfÖfnungszeiten: Sonntag, den
15.03.2015, 9:30 – 12:00 Uhr und 13:30 –
16:00 UhrSt. Stephanus Buchheim: Pfarrhaus, Beuroner Str. 31, 88637 BuchheimÖfnungszeiten: Sonntag, den 15.03.2015,
11:00 – 17:00 UhrEs darf nur mit amtlichen
Stimmzetteln durch persönliche Stimmabgabe gewählt werden. Kumulieren ist zulässig. Andere Stimmzettel machen die Stimme ungültig.Briefwahlunterlagen werden
Ihnen zugestellt.Der Wahlvorstand
Seite 14
Schützenverein
Sylvesterbarschen. Wie in den vergangenen Jahren indet auch dieses Jahr das Sylvesterbarschen am 31.12.2014 ab 13.30 Uhr
im Schützenhaus statt.
Hierzu sind alle Einwohner der Gesamtgemeinde recht herzlich eingeladen.
Auf Ihren Besuch freut sich
der Schützenverein.
Musikverein
Der Musikverein bedankt sich recht herzlich
bei allen Helfern, Freunden und Spendern
die uns im Jahr 2014 zahlreich unterstützt
haben. Wir wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2015.
Über viele neue Musikerinnen und Musiker
im neuen Jahr würden wir uns sehr freuen.
Sportverein
Stoabeisser Guggenmusig
Der Sportverein wünscht allen Mitgliedern
frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
ins neue Jahr.
Wir beginnen wieder nach den Schulferien,
neue Mitglieder sind in allen Sparten herzlich willkommmen.
Am Samstag, 10.1.20015 feiern wir unser 23.
Guggetrefen. Einlass ist ab 19.00 Uhr
Narrenverein
Allen unseren Mitgliedern, sowie der gesamten Einwohnerschaft wünschen wir
schöne Weihnachtsfeiertage und für das
neue Jahr 2015 alles Gute, Gesundheit und
Zufriedenheit.
Worndorf
Pfarrgemeinde St. Mauritius
Sternsinger-Aktion 2015 – Segen bringen
– Segen sein
Mitmachen und Gutes tun!
Die Sternsinger-Aktion ist die weltweit größte Aktion, bei der Kinder für Kinder unterwegs sind um Spenden zu sammeln, damit
es denen besser geht, die vom Leben benachteiligt sind.
Alle Kinder und Jugendliche die bei den
Sternsingern mitmachen wollen, können
sich bei Waltraud Nagel Tel. 1296 melden.
Wir freuen uns über jede/jeden.
Am 29.12.2014 trefen wir uns um 14.00 Uhr
in der Kirche (Sakristei ) zur Besprechung
und Verteilung der Gewänder.
Erlös aus Adventskranz-Verkauf
Die Verantwortlichen der Adventskranz-Bastelgruppe haben beschlossen, die Einnahmen in Höhe von 300,00 Euro für die Aktion
„Brandopfer Bauwagen Gallmannsweil“ zu
spenden. Herzlichen Dank an dieser Stelle
an alle, die so leißig mitgeholfen haben.
Mit dabei: Gugge Leibertingen, Gugge
Thalheim,
Schtägge-Näschter
Honstetten,
Turnverein
Leibertingen,
Binkergarde Boll, Näcker-Gamper Deißlingen, Krawalla Guggis Spaichingen,
Hudupfen
Band
Binningen,
Gugge
Kreenheinstetten
Weitere Infos:
www.stoabeisser-guggenmusig.de
Aus den
Schulen
Gemeinschaftsschule
Fridingen/Neuhausen
Weihnachtsferien
Die Weihnachtsferien beginnen am Freitag,
dem 19. Dezember 2014 und enden am
Montag, dem 5. Januar 2015. Der Unterricht
beginnt wieder am Mittwoch, dem 7. Januar
2015 nach Stundenplan.
Das Kollegium der Gemeinschaftsschule Obere Donau Fridingen/Neuhausen
wünscht allen Eltern und Schülern mit Familien sowie der gesamten Einwohnerschaft
ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.
gez. Otmar Zwick, Rektor
Realschule Mühlheim
Termine
19.12.2014:
1. + 2. Stunde Fach-/Klassenunterricht
ab 9.20 Uhr
Schüler-Weihnachtsmarkt
Seite 15
11.00 Uhr
Unterrichtsende
20.12.2014 - 06.01.2015:
Weihnachtsferien
ab 19.01.2015:
Eurokom der Klassen 10
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Interessantes
und Wissenswertes
Realschule Mühlheim
Erlebnispädagogische Tage
Alle 5er Klassen der Realschule Mühlheim
kamen zwischen dem 17.-19.November
2014 in den Genuss eines erlebnispädagogischen Tages mit Herrn Gernot Ladwein
aus Ulm. Bei weitgehend trockenem Wetter und bester Laune erlebten die Kinder
Vertrauens- und Verantwortungsspiele,
Walderkundungsaufgaben und (Sinnes-)
Wahrnehmungsspiele, welche die Klassengemeinschaft zu stärken im Fokus hatten.
Wir bedanken uns an dieser Stelle beim
Förderverein der Realschule Mühlheim, der
einen Teil der Kosten übernahm.
Rebecca Abt, Realschullehrerin
KulturNachrichten
Theater am Bahnhof,
Mühlheim
Die Legende vom Weihnachtsmann
Zusatzvorstellung wegen großer Nachfrage! Am 20.12.14 um 15:00 Uhr im TheaterBahnhof Mühlheim - bitte weitersagen...
oder selber kommen. Für große und kleine
Zwerge ab 4 Jahren spielen wir: „Die Legende vom Weihnachtsmann“. Zwei kauzige
Weihnachts-Zwerge erzählen voller Esprit
und Witz dessen rasante Lebensgeschichte. Mit Figuren, Schauspiel und Live-Musik
verlechten sie Märchen und Mythen um
den wohl berühmtesten Mann der Welt: Wie
dieser zu seiner Bestimmung fand und wie
er unsterblich wurde! Stimmen Sie sich bei
uns mit allen Sinnen auf Weihnachten ein,
genießen Sie Herzenswärme mit Theaterzauber und anschließend selbst gebackene
Kuchenspezialitäten mit Kafee oder Punsch
im TheaterCafé! Prädikat: besonders weihnachtswert! Bitte reservieren unter 07463258 0007 oder reservierung@theater-september.de
Adventskalender
der Energieagentur
Solarrucksack und Energiemessgerät gewinnen
Viele attraktive Gewinne verbergen sich
noch im Adventskalender der Energieagentur Landkreis Tuttlingen, darunter fünf Gutscheine zum Tausch der Heizungspumpe,
ein umweltfreundlicher Wasserkocher, programmierbare Heizkörperthermostate und
piige LED-Produkte. Die 24 Türchen mit
Fragen und Tipps rund ums Thema Energiesparen lassen sich auch nachträglich öfnen
– und sogar bis zum 31. Dezember. Klicken
Sie los! Den Link zum Kalender und viele
gute Tipps zum energetischen Sanieren
inden Sie auf der Homepage Ihrer Energieagentur www.ea-tut.de.
Sie wollen schon jetzt mit dem Energiesparen beginnen? Fragen Sie Ihre Energieagentur Landkreis Tuttlingen nach energetischer
Sanierung, erneuerbaren Energien und
Fördermöglichkeiten. Unabhängige Fachleute geben Ihnen bei der kostenlosen
Erstberatung wertvolle Tipps unter Tel:
07461/9101350 oder info@ea-tut.de.
VdK Baden-Württemberg
informiert
Warnung vor gefälschten E-Mails
Die Deutsche Rentenversicherung (DRV)
Baden-Württemberg warnt ihre Versicherten und Rentner vor kursierenden E-Mails
unbekannter Absender. Darin würden sich
die Absender als Telefondienstleister ausgeben. Im Anhang beinde sich zudem eine
Rechnung oder Mahnung, die geöfnet werden solle. Außerdem werde in den Mails
als kostenlose Kontakttelefonnummer für
Fragen oder Hilfestellungen die Nummer
der Deutschen Rentenversicherung BadenWürttemberg angegeben. Die DRV BadenWürttemberg weist ausdrücklich darauf hin,
dass es sich hierbei um E-Mails von Betrügern handelt. Zudem warnt der Rentenversicherungsträger davor, die Anhänge oder
enthaltenen Internetlinks zu öfnen. Es sind
laut DRV gefälschte E-Mails zur Verbreitung
von Schadsoftware.
Wenn Versicherte Auskünfte zu den Themen
Rente und Rehabilitation benötigen, können sie sich an die DRV-Regionalzentren und
DRV-Außenstellen im gesamten Bundesland
wenden oder das kostenlose Servicetelefon
der Deutschen Rentenversicherung unter
der Nummer 0800 1000 480 24 anrufen sowie unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de Informationen bekommen.
Der BLHV informiert
Im Januar inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte
der SVLFG statt (Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband, Seerheinstr. 10, 78333
Stockach)
Mittwoch 07.01.2015
Bezirksgeschäftsstelle
08.30 - 11.3013.30 - 15.00
Mittwoch 21.01.2015
Bezirksgeschäftsstelle
08.30 - 11.3013.30 - 15.00
Stockach
Stockach
Kreislandfrauenverband
Der KreislandFrauenverband Tuttlingen bietet in Zusammenarbeit mit dem Bildungsund Sozialwerk der Landfrauen folgende
Veranstaltung an:
Fr., 16./23./30.01.15 – EDV-Kurs (Fortgeschrittene)
An 3 Vormittagen werden die Themen „eizientes Arbeiten mit Textverarbeitungsprogrammen“ und „Briefpapier und Vorlagen
erstellen“ behandelt.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse am PC
(Tastatur- und Mausbedienung)
Dozentin: Frau G. Schickhaus
Schulungsort: Im VHS-Kolleg, In Wöhrden 6,
Tuttlingen, EDV-Raum 2.01
Uhrzeit: 09.00 – 11.15 Uhr
Kosten: LF-Mitglieder 70€, Nichtmitglieder
78€
Infos/Anmeldung bis 20.12.14 bei Esther
Messner, 07425-32218
Neujahrsempfang
Der KreislandFrauenverband Tuttlingen
lädt herzlich ein zum Neujahrsempfang der
Landfrauen am 6. Januar 2015 ab 11 Uhr in
der Pfarrscheuer Frittlingen.
Mit Sektempfang, Mittagessen, Kafee und
Kuchen ist für das leibliche Wohl bestens
gesorgt. Ab 14 Uhr sorgen die „Fleggarätscha vom Sonnenbühl“ für Unterhaltung.
Das Frauenduo bringt mit selbstgedichteten
Vorträgen, Gedichten und Liedern urschwäbische Comedy auf die Bühne.
Anmeldung bis 2.01.2015 bei S. Mayer,
07426/912222
Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen
Tag mit Euch.
Allen Landfrauen und ihren Familien wünschen wir gesegnete Weihnachtsfeiertage
und einen guten Start ins Jahr 2015!
Veranstaltungsreihe
„Erziehung – ein Kinderspiel?“
im Rahmen des Landesprogramms STÄRKE im März 2015
Die diakonische Jugendhilfeeinrichtung
Mutpol e.V. aus Tuttlingen bietet nun schon
zum zweiten Mal, nach dem großen Zuspruch zum ersten Kurs im Rahmen des baden-württembergischen Landesprogramms
STÄRKE eine Elternbildungsveranstaltungs-
Donnerstag, 18. Dezember 2014
reihe zum Thema: „Erziehung – ein Kinderspiel?“ für Eltern und Erziehende an, die sich
in einer „besonderen Lebenssituation“ beinden. Angesprochen sind
Alleinerziehende, Patchwork-Familien, Trennungseltern, Gewalterfahrung, Eltern mit
Mehrlingen, Familien mit Migrationshintergrund, Minderjährige Eltern, Plegeelternund Adoptiveltern, Familien mit Krankheit,
Behinderung, Psychische Erkrankung, Sucht,
Unfall und Tod eines Familienmitglieds, Familien mit geringen Geldmitteln oder sonstige besondere Bedarfslagen.
In Ratgebern und im Fernsehen sehen die
Lösungen bei Erziehungsfragen oft einfach
aus. Im Alltagsleben erfahren viele Eltern
und Erziehende aber, dass Erziehung oft
sehr mühsam ist, viel Geduld erfordert und
man an seine eigenen Grenzen stößt. Besonders schwierig ist es, wenn noch andere Probleme dazukommen, die Eltern stark belasten, wie z.B. Trennung, Schulden, Krankheit.
An drei Abenden wollen die Referentinnen
mit den Teilnehmern Lösungsmöglichkeiten
suchen, Schritte zur möglichen Bewältigung
von Erziehungsaufgaben überlegen und in
vertraulicher Atmosphäre im gemeinsamen
Austausch, Anregungen und Hilfestellungen zu Erziehungsfragen inden.
Wichtige Informationen zur Veranstaltungsreihe „Erziehung – ein Kinderspiel?“
Veranstalter: Diakonische Jugendhilfe Mut-
pol e.V. Tuttllingen
Kurszeiten:
montags am 09.03.2015,
16.03.2015 und 23.03.2015
Uhrzeit: 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Ort: Schillercafé, Schillerstraße 2 in 78532
Tuttlingen
Referntinnen: Renate Ehrenfried, Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Familienberaterin und Cathrin Strom, Dipl. Sozialpädagogin
Die Teilnahme ist kostenlos.
Da die Teilnahme begrenzt ist, ist eine telefonische oder schriftliche Anmeldung erforderlich. Ansprechperson: Cathrin Strom, Tel.
017681943467 oder per Mail unter cathrin.
strom@yahoo.de
Donaubergland
Erfolgreiches Jahr für die Donaubergland
GmbH
Bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung der Donaubergland GmbH konnten
der Aufsichtsratsvorsitzende Landrat Stefan
Bär und Geschäftsführer Walter Knittel auf
ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Im
Mittelpunkt der Jahresaktivitäten standen
die fünf neuen Premiumwanderwege, die
„DonauWellen“, die sowohl in der Öfentlichkeit und den Medien als auch beim Wanderpublikum auf große Resonanz gestoßen
sind. Besonders auch die Wegepatenschaften der Firmen B. Braun Aesculap AG, KARL
Seite 16
STORZ Endoskope GmbH, Hammerwerk Fridingen GmbH, WERMA Signaltechnik GmbH
und Daimler AG sind ein besonderer Meilenstein in der Fortentwicklung der Region. Da
zudem die Übernachtungszahlen im Jahr
2013 auf ein Rekordniveau gestiegen sind
und sich in der ersten Jahreshälfte erneut
erhöht haben, zeigten sich die Gesellschafter sehr zufrieden mit der Entwicklung. Die
Donaubergland GmbH zählt derzeit neben
dem Landkreis Tuttlingen und 42 Städten
und Gemeinden rund 70 private Gesellschafter.
Neuzertiizierung des
Donau-Zollernalb-Weges
Prämierung auf der CMT
Der zweite Qualitätsweg im Donaubergland,
der „Donau-Zollernalb-Weg“, der in Beuron
an den „Donauberglandweg“ anschließt
und dann über das Donautal und die Zollernalb zum „Lemberg“ führt, wird auf der
CMT im Januar erneut als Qualitätsweg ausgezeichnet. Der Weg, der gemeinsam vom
Zollernalbkreis, dem Landkreis Sigmaringen
und Donaubergland vermarktet wird, wurde im Sommer für die Zertiizierung „it“ gemacht und vom Deutschen Wanderverband
geprüft. Damit kann auch dieser Fernweg
für weitere drei Jahre das Qualitätssiegel
tragen.
Infos gibt es telefonisch unter Tel. 07461/780
16 75 oder im Internet unter
www.donaubergland.de.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
70
Dateigröße
2 708 KB
Tags
1/--Seiten
melden