close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

finden Sie unsere aktuelle Tageskarte

EinbettenHerunterladen
versicherungsakademie.ch
Weiterbildungsseminare in Versicherung und Vorsorge
Nachhaltige Trends oder nur Modeströmung?
Stylings von Beratungsprozessen:
Was sie bewirken und wie sie den
Beratungserfolg verbessern können
Weiterbildungsseminar
Mittwoch, 26. November 2014
8.30 – 12.00 h, Zürich
www.versicherungsakademie.ch
Stand Oktober 2014. Änderungen vorbehalten.
versicherungsakademie.ch
Weiterbildungsseminare in Versicherung und Vorsorge
Nachhaltige Trends oder nur Modeströmung?
Stylings von Beratungsprozessen: Was sie bewirken und
wie sie den Beratungserfolg verbessern können
Worum geht es?
Seit die Schweizer Finanzindustrie ab 1980 den Weg von der Spartenberatung zur umfassenden Lösungsberatung eingeschlagen hat, versucht sie sich in unterschiedlichsten Formen von Beratungsprozessen, begleitet von fokussierten Marktkampagnen. Sei es vom
«Gipsfuss-Gespräch» für Sachversicherungen, über «Kugelmodelle» für themenorientierte
Kundenanalysen bis hin zu strukturierten Finanzberatungen nach finanzplanerischen
Grundsätzen.
Der Referent zeigt auf, welche Modelle aufgrund welcher Methodik bei Low-Performern,
Normalleistern sowie Top-Performern am meisten ergebniswirksam sind. Im Hinblick auf die
absehbaren regulatorischen Vorgaben im Vertrieb zeigt er auch, welche Kernelemente der
Beratungsprozesse wie umsatzwirksam genutzt werden können.
Ergebnisse
Am Ende des Seminars ….
 … kennen Sie unterschiedliche Formate von Beratungsprozessen und deren Stärken und
Schwächen für Vertrieb und Umsatz
 … kennen Sie die Stellhebel bei der Gestaltung des Beratungsprozesses und können sie
in Ihrer eigenen Beratungstätigkeit oder für Ihr Vertriebsteam anwenden
 … kennen Sie die Kernelemente zukunftsfähiger Beratungsprozesse sowie deren
Knackpunkte im Verkauf
Inhalte





Überblick über die Formate von Beratungsprozessen und deren Erfolge in den Verkaufsergebnissen
Warum Kampagnen in bestimmten Formaten der wesentliche Hebel für kurzfristige Verkaufssteigerungen sind
Welche Formate für Low-Performer, Normalleister und Top-Performer am geeignetsten
sind
Warum über eine durchgängige Beratungskultur die Top-Performer im Vertrieb nicht
mehr zu überholen sind
Wo die Stellhebel in den zukünftigen Beratungsprozessen liegen, um regulatorisch korrekt zu beraten und gleichzeitig die Verkaufsergebnisse zu steigern
Referent
Dieter Nigg, dipl. Betriebsökonom, Geschäftsführer der Unternehmensberatung SMG Sales Management Group GmbH,
Dozent am IfFP Institut für Finanzplanung
Der Referent war sowohl als Vertriebsverantwortlicher wie auch als Unternehmensberater von Beginn an bei vielen Finanzdienstleistern in der
Konzeption sowie Implementierung von Beratungsprozessen in der Projekt- und Umsetzungsverantwortung.
versicherungsakademie.ch
Weiterbildungsseminare in Versicherung und Vorsorge
Teilnehmerinnen und Teilnehmer
 Kundenberaterinnen und -berater, die im Selbstmanagement ihren eigenen Beratungsprozess optimieren
wollen
 Führungskräfte im Finanzvertrieb, welche Vertriebsstrategien operativ umsetzen, oder in Stabstellen, welche
Beratungsprozesse in der Projektleitung verantworten
Tätigkeit
Kunden
\ Branche
Privatpersonen
KMU /
Gewerbe
Leben


Nichtleben


Das Seminar ist branchenneutral und richtet sich auch an
Akteure aus dem Bank- und Vermögensverwaltungssektor.
Organisatorisches
Agenda
Termin
Zeit
Mittwoch, 26. November 2014
8.30 – 12.00 h
Ort
Pädagogische Hochschule Zürich, Lagerstrasse 2, 8001 Zürich (im Komplex Europaallee,
direkt beim Hauptbahnhof Zürich). Der Seminarraum ist beim Empfang im 2. Stock angeschrieben.
Gebühren
Seminar von ½ Tag CHF 350, für Mitglieder CHF 275.
Die Gebühren verstehen sich inklusive Unterlagen und Pausenerfrischungen.
Rabattberechtigt sind:
 ASDA, FPVS, SVVIA: die persönlichen Mitglieder dieser Verbände
 SFBV, SIBA, SVVG: die Mitglieder dieser Verbände sowie deren Mitarbeiter
 Willis: die Mitglieder des Brokernetzwerks
 Santésuisse: die Mitarbeiter der Mitglieder (Krankenversicherungen)
 Procare-Vermittler
Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.
Credits
Für den Besuch eines Seminars erhalten Mitglieder von FPVS / SFPO 4 Credits.
Information und Anmeldung
Aktuelle Informationen finden Sie jederzeit auf www.versicherungsakademie.ch.
Anmeldung online auf der gleichen Website.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs
berücksichtigt. Anmeldeschluss ist 10 Tage vor Seminartermin.
versicherungsakademie.ch
Weiterbildungsseminare in Versicherung und Vorsorge
versicherungsakademie.ch
Die Seminare von versicherungsakademie.ch sind auf die praktischen Bedürfnisse von
Beraterinnen und Beratern in Versicherung und Vorsorge ausgerichtet. Die Seminare vermitteln konkretes Praxiswissen, welches im nächsten Kundenkontakt direkt angewendet
werden kann. Beraterinnen und Beratern können damit ihre Kundinnen und Kunden besser
und erfolgreicher beraten und betreuen.
Organisation und Durchführung

IfFP Institut für Finanzplanung, Zürich
Beirat









Lothar Arnold, Helvetia, Sursee
Peter Duschinger, D4R Versicherungstreuhand AG, Horgen
Peter Hohl, Helsana, Dübendorf
Felix Horlacher, IfFP Institut für Finanzplanung, Zürich
Katja Lagger, SFBV, Zürich
Elvira Pfann, santésuisse, Solothurn
Frank Raddatz, ASDA, Basel
Marc-Oliver Stöcklin, SVVIA, Kloten
Markus Streule, FPVS, Bern
Unterstützt von





ASDA Schweizerische Vereinigung der dipl. Versicherungsfachleute
FPVS FinanzplanerVerband Schweiz
santésuisse
SFBV Schweizerischer Finanzberaterverband
SVVIA Schweizerischer Berufsverband des Versicherungs-Aussendienstes
IfFP Institut für Finanzplanung AG
Bernerstrasse Süd 169, 8048 Zürich, Telefon 058 800 56 00, Fax 058 800 56 01, info@iffp.ch, www.iffp.ch
www.versicherungsakademie.ch
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
216 KB
Tags
1/--Seiten
melden