close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- magazin - vhs Rheingau-Taunus eV

EinbettenHerunterladen
1
www.vhs-rtk.de
- magazin
FRÜHJAHR 2015
2
AUSBLICK AKTIONSTAG
FRÜHJAHR 2015
RÜCKBLICK AKTIONSTAG
HERBST 2014
MESSESTAND
Gül Arsiray Probierstand: Gesunde Küche der Türkei
Annette Bernjus Oberstufe des Autogenen Trainings
Ude Bodenheimer Kindertagespflege
Nicole Groß-Weberstedt Jetzt - mal - ich!
Martin Höcker Vorstellung Videokurs und Fotokurse,
Bildbearbeitung
Stefanie Kehr Veganes Büfett
Rolf Kohlweyer Webseitenerstellung, u.a. mit Joomla
Inga Loos Upcycling Fashion mit Nadel und Faden
Bernadette Schmidt Lohn und Gehalt
Isabel Simon Gestaltungsmöglichkeiten mit Word
© Yvonne Winterer
Dozentinnen und Dozenten aus verschiedenen Programmbereichen stellen ihre Angebote zum aktuellen Semesterthema „Pack’s
an“ vor: entweder in Form eines Kurzvortrags oder als Kurzworkshop zum Schnuppern und Kennenlernen. Zusätzlich stehen
Tische bereit, auf denen einige Dozent/innen die in ihren Kursen hergestellten Werke
oder ihr Angebot in Form von Fotos, Materialien etc. zeigen.
Zu dem Aktionstag laden wir Sie herzlich
ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten, damit eine bessere
Planung der Workshops und Vorträge möglich ist. Gerne können Sie aber auch einfach
zum Schauen vorbeikommen, um mit uns
und den Dozent/innen Kontakt aufzunehmen oder um sich über die angebotenen
Themen zu informieren.
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Freitag 30.1.15
17 - 19 Uhr
AKTIONEN
Annette Bernjus Kurzworkshop Autogenes Training
Guido Bethmann Pack’s an: Mach Dir
Dein Smartphone untertan!
Angelika Häsler Workshop Gedächtnistraining
Stefanie Kehr Veganes Kochen
Sylvia Kreuz Schnupperkurs „Entspannung erleben“
Alla Müller Schnupperworkshop Orientalischer Tanz
Bernadette Schmidt Lohn und Gehalt
Pascale Wölfle Kinesiologisches Tapen
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Kursnummer K 10100 T auf Seite 20
VORTRÄGE
Den Aktionstag zur Semestereröffnung bietet die Volkshochschule Rheingau-Taunus
seit zwei Jahren an. Der entsprechende Termin im Herbst 2014 ließ die Gesichter der
Besucher/innen strahlen – und auch die
Dozent/innen waren sehr zufrieden mit
dem Verlauf des Nachmittags.
Die Fotos zeigen einige der Dozent/innen
in Aktion oder die Messetische in unserer
Markthalle.
Links oben: Fred Struben beim Ring-Schmieden, links unten: ein von Angelika Vogel angerichtetes orientalisches Mahl, rechts unten: Erika Crecelius und ihre Tochter zeigen
die im Mittelalternähkurs anzufertigenden
Gewänder, oben rechts: Indahrusmiati Frank
mit ihren liebevoll gestalteten SommerIkebana-Arrangements, Mitte ganz oben:
Cho Mar Tin Seinecke fertigt thailändische
und japanische Häppchen, Mitte unteres
Bild: Messetisch von Alexa Kugler zum Thema Farb- und Stilberatung.
Ude Bodenheimer Kindertagespflege
Martin Fabjancic Lebensgestaltung und Ziele –
ein philosophischer Einblick
Sylvia Kreuz Von der Kunst, im Alltag zu entspannen
Rolf Kohlweyer Homepage-Erstellung
für Einsteiger/innen
Angelika Kunze Kindertagespflege
Jürgen Wildhardt Gesundes Abnehmen ist möglich
Pascale Wölfle Kinesiologisches Tapen
Gunn-Eva Uhl Wertschätzende Kommunikation
nach M. Rosenberg
© wita / Martin Fromme
3
EDITORIAL
Liebe Bürgerinnen und Bürger unseres Rheingau-Taunus-Kreises,
liebe Kundinnen und Kunden und liebe Mitglieder,
alle Jahre wieder – rechtzeitig zum Jahreswechsel – haben sie Konjunktur: die guten
Vorsätze. Ihre Volkshochschule hat diese
im Frühjahrssemester unter dem Motto
„Pack’s an“ zum Schwerpunktthema gemacht. Eine ganze Reihe von Kursen bietet
die Möglichkeit, sich in einer Gruppe Gleichgesinnter, in der vieles leichter geht, auf den
Weg zu machen. Neben den Klassikern „Abnehmen, gesunde Ernährung, Aufräumen,
Schluss mit der Aufschieberitis“ nehmen die
Kurse weitere Ziele in den Blick: von Bürgerbeteiligung über Kindertagespflege bis zum
Schreiben der eigenen Biografie.
unseres Teams Schulsozialarbeit zu neuen
Ufern aufgebrochen (S. 130). Am 4. Juli haben wir Brigitte Harder als Leiterin Ihrer vhs
in den Ruhestand verabschiedet (S. 30); sie
hat seitdem den Vorsatz zum Wechsel auf
die Seite der Lernenden bereits wahr gemacht und durch den Besuch von vhs-Kursen Neues entdeckt.
Unser Aktionstag, mit dem wir gemeinsam
mit Ihnen in das neue Semester starten
möchten, lädt mit Kurzworkshops und -vorträgen sowie Präsentationsständen zum
Schnuppern und Kennenlernen dieser Kursangebote ein. Die Details verrät Ihnen die
nebenstehende Umschlagseite. Wir freuen
uns auf Ihren Besuch in der vhs!
Bis dahin wünsche ich Ihnen im Namen des
vhs-Teams eine schöne Vorweihnachtszeit
und einen guten Start in ein zupackendes
Neues Jahr!
Das vhs-Magazin wirft für Sie auch Schlaglichter auf die Arbeit der vhs im vergangenen Semester: Im Sommer haben Bürgerinnen und Bürger die Innovationswerkstatt
der Lernenden Netzwerk Region genutzt,
um sich auf den Weg zu machen, „kurz mal
die Welt zu retten“ (Seite 4). Schülerinnen
und Schüler sind bei einer Ferienfreizeit
Herzlichst Ihr
Dazu laden auch im aktuellen vhs-Magazin
über das Schwerpunktthema hinaus wieder
viele interessante, spannende und überraschende Kursangebote ein. Lassen Sie sich
inspirieren!
Holger Lamm
vhs-Leiter
4
WIR BEWEGEN DIE REGION
Unter dem Dach der LERNENDEN NETZWERK REGION Rheingau-Taunus werden in Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartner/innen
aus dem Bildungsbereich verschiedene Projekte und Veranstaltungen durchgeführt. Zwei davon wollen wir ausführlicher vorstellen:
INNOVATIONSWERKSTATT
NUR MAL KURZ
DIE WELT RETTEN!
„Enden wir in der Selbstabschaltung oder gelingt es uns doch noch, die Welt zu retten?“
Um nicht weniger ging es bei den provokativen Thesen von Dana Giesecke von der Stiftung Zukunftsfähigkeit „Futurzwei“ in Berlin. Was sind mögliche Wege heraus aus der
Krise und hinein in ein glückliches Leben?
Dana Giesecke war in die InnovationsWerkstatt der Lernenden Netzwerk Region Rheingau-Taunus gekommen, um den Blick für „ältere
Werte“ zu schärfen, Alternativen zu präsentieren, Auswege aus der Ausbeutung von Natur
und Gesellschaft aufzuzeigen.
„Durch unser jetziges Handeln zerstören wir
uns selbst unsere Grundlage für ein Leben
auf unserem Erdball“, so die Berlinerin. Um
den Konsum und den Wunsch nach billigen
Produkten zu befriedigen, gebe es „Kriege um
seltene Rohstoffe, verkaufen Supermärkte
T-Shirts für 4,99 Euro, werden jährlich weltweit zirka sechs Millionen Hektar Wald gerodet, schwimmen rund 600.000 Tonnen Plastikmüll alleine in der Nordsee.“ „Gebrauchen
statt besitzen“, ist einer ihrer Vorschläge. Laut
Statistik wird eine Bohrmaschine nur durch-
INFO + KONTAKT
Ingrid Wulf
06128 / 92 77 - 25
wulf@vhs-rtk.de
Weitere Informationen unter:
www.lnr-rtk.de
schnittlich 13 Minuten benötigt. Also müsse
nicht jeder in einem Dorf eine Bohrmaschine
besitzen.
Vielerorts werden auch schon neue Modelle
von Teilen, Tauschen und Wiederverwerten
ausprobiert. Als Praxisbeispiele stellen sich
fünf Initiativen vor: das RepairCafé Idstein,
die Agenda-Gruppe Geisenheim, die „Nähakademie für Hobbynäher/innen“, ein gemeinschaftliches Wohnprojekt und das Projekt
„Mobilfalt“ aus dem Werra-Meißner-Kreis,
das einen neuen Weg bei der Beförderung von
Menschen im ländlichen Bereich ausprobiert.
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
VOM JOB ZUM BERUF.
JETZT FACHKRAFT WERDEN!
Die Qualifiierungsoffensive Rheingau-Taunus
stellt vor: quali back, das Nachqualifizierungsprogramm der Beruflichen Schulen Untertaunus (BSU).
Sie üben einen Beruf aus, haben darin aber
keinen Berufsabschluss? Sie möchten Anerkennung für Ihre Berufserfahrung?
Mit quali back können Sie berufsbegleitend einen Berufsabschluss in Ihrem Tätigkeitsbereich
erwerben.
Aktuell in den Berufen:
Einzelhandelskaufmann/frau, Verkäufer/in
Zerspanungsmechaniker/in, Fachkraft
für Metalltechnik, Metallbauer/in,
Feinwerkmechaniker/in,
Industriemechaniker/in, Werkzeugmacher/in,
Konstruktionsmechaniker/in,
KFZ-Mechatroniker/in, Fachinformatiker/in.
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Sozialfonds
INFO + KONTAKT
Jutta Gadamer
06128 / 92 77 - 82
gadamer@vhs-rtk.de
Weitere Informationen unter:
www.qualifizierungsoffensive-rtk.de
Ziel der Nachqualifizierung ist die Abschlussprüfung von IHK oder Handwerkskammer.
Darauf werden die Teilnehmenden an den
Beruflichen Schulen Untertaunus intensiv, individuell und persönlich vorbereitet. Das Angebot richtet sich an Berufstätige ab 25 Jahren
und ist kostenlos.
Weitere Informationen zum Programm quali
back erhalten Sie an den Beruflichen Schulen
bei Hans-Ulrich Daab Telefon 06128 / 92 66 0
www.bsutaunus.de
Interessieren Sie sich für andere Berufe? Dann
nehmen Sie Kontakt zur Qualifizierungsoffensive Rheingau-Taunus auf.
5
IMPRESSUM
Herausgeberin
vhs Rheingau-Taunus e.V.
INHALT
GESELLSCHAFT
UND LEBEN
Seite 20 - 29
Die vhs Rheingau-Taunus e.V.
ist ein einge­tragener Verein.
(Amtsgericht Wiesbaden,
Registernummer VR 4422)
BERUF
UND KARRIERE
Seite 32 - 57
4
6
8
9
16
17
18
WIR BEWEGEN DIE REGION
SERVICE – ANMELDUNG UND BERATUNG
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
MITGLIEDSCHAFT VHS / SEPA-LASTSCHRIFT
DAS EHRENAMT
IHR KONTAKT VOR ORT
HESSENCAMPUS BILDUNGSBERATUNG
30
31
GESELLSCHAFT UND LEBEN 20 - 29
VERABSCHIEDUNG BRIGITTE HARDER
LEITBILD DER VHS RHEINGAU-TAUNUS E.V.
39
57
BERUF UND KARRIERE 32- 57
SCHULABSCHLÜSSE
PRÄVENTIONSRAT UNTERER RHEINGAU
69
85
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG 58 - 84
VHS-LERNSTUFEN
BILDUNGSNETZ-HESSEN-WEST
Gestaltung
GRAPHIK DESIGN
Dagmar Ronneburg
Wiesbaden
SPRACHEN
UND VERSTÄNDIGUNG
Seite 58 - 84
Titelbild
Sylvia Wolf
Wiesbaden
Druck
GESUNDHEIT
UND FITNESS
Seite 86 - 129
Reclam Print- und
Medienservice
Siemensstraße 32
71254 Ditzingen
07156 / 16 32 82
KULTUR
UND GESTALTEN
Seite 132 - 149
111-116
130
131
GESUNDHEIT UND FITNESS 86 - 129
FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE IDSTEIN
SCHULSOZIALARBEIT DER VHS
FAHRTEN UND REISEN DER VHS WIESBADEN E.V.
Das vhs-Magazin
wird gedruckt auf
100% Recycling-Papier,
zertifiziert mit dem
GRUNDBILDUNG
Seite 152-153
150
151
KULTUR UND GESTALTEN 132 - 149
SONNTAGSKONZERTE RÜDESHEIM
EVALUATION
154
160
GRUNDBILDUNG 152 - 153
VERZEICHNISSE
ADRESSEN
Blauen Engel.
Dezember 2014
6
SERVICE
ANMELDUNG UND BERATUNG
n Sie möchten an einem Kurs teilnehmen? Die Einzugsermächtigung wurde
am 1. Februar 2014 durch die europaweite SEPA-Lastschrift ersetzt. Deshalb
stellte die vhs Rheingau-Taunus ab diesem Semester das Zahlungsverfahren
um. Sie buchen einen Kurs und erhalten nach Eingang der Kursgebühr eine
Hörerkarte. Dazu braucht es nur zwei Schritte.
1. Anmeldung Sie können sich unter www.vhs-rtk.de online anmelden oder
Sie schicken uns eine Anmeldekarte aus dem vhs-Magazin oder melden
sich in einer Geschäfts­stelle per E-Mail, telefonisch oder persönlich an.
2. Kursgebühr überweisen Sie überweisen anschließend die Kursgebühr auf
das Konto der vhs, Konto-Nr. 393 020 423 bei der Nassauischen Sparkasse
(BLZ 510 500 15) IBAN: DE 53 51050015 0393020423 BIC: NASS DE 55XXX.
Bitte geben Sie als Verwendungszweck Ihren Namen und die Kursnummer an.
Nach Eingang der Kursgebühr erhalten Sie eine Hörer/innen-Karte. Bitte
beachten Sie, dass bei allen Kursen Ihre Anmeldung erst mit Erwerb der
Hörer/innen-Karte verbindlich wird. Danach meldet sich die vhs RheingauTaunus bei Ihnen nur, wenn der Kurs ausfällt oder überbucht ist. Bitte
erwerben Sie ein angegebenes Lehrwerk erst, wenn sicher ist, dass Ihr Kurs
wie geplant beginnen kann. Sollte ein Kurs überbucht sein oder ausfallen,
erstatten wir die von Ihnen entrichtete Kursgebühr zurück.m Bitte beachten
Sie auch unsere Teilnahmebedingungen auf Seite 8.
n Sie sind sich unsicher, welches der richtige Kurs für Sie ist? Wir beraten Sie
gerne. Bitte rufen Sie uns in einer der Geschäftsstellen an oder besuchen Sie
uns dort zu den angegebenen Geschäftszeiten. Gerne beantworten wir Ihre
Fragen auch per E-Mail. Falls Sie unsicher sind, welches Sprachkursniveau
für Sie geeignet ist, stellen wir Ihnen gerne einen Einstufungstest zur Verfügung.
n Sie vermissen ein bestimmtes Angebot an Ihrer vhs? Wir freuen uns über
Ihre Anregungen. Schreiben Sie uns eine E-Mail unter wuensch-dir-was@
vhs-rtk.de oder rufen Sie uns in einer unserer Geschäftsstellen an.
n Sie sind unzufrieden mit der Vermittlung von Kursinhalten bzw. dem
Raumangebot? Bitte nehmen Sie Kontakt mit einer Geschäftsstelle auf. Wir
werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.
n Sie haben positive Erfahrungen mit einem vhs-Kurs gemacht? Bitte lassen
Sie uns das wissen. Wir geben Ihr Lob gerne an die Dozent/innen weiter.
n Sie haben sich zu einem Kurs angemeldet und können unerwartet doch
nicht teilnehmen? Bitte beachten Sie die Bedingungen, unter denen Sie sich
von einem Kurs abmelden können, auf Seite 8.
DIE GESCHÄFTSBEREICHE
IHRE
ANSPRECHPARTNER/INNEN
GESCHÄFTSSTELLE
IDSTEIN
Markus Diehl
Wiesbadener Straße 51
ALLGEMEINER SEMESTERBEGINN ist am 9.2.15
­- Eingang im Hof -
Zwischen dem 9.2. und 13.2. erreichen
Sie die zentrale Anmeldung
montags bis freitags von 9 - 12 Uhr und
montags bis donnerstags von 13 - 16 Uhr
unter Telefon 06128 / 92 77 - 71.
Die Geschäftsstellen sind zu ihren
gewohnten Öffnungszeiten
natürlich auch immer für Sie da.
65510 Idstein
Telefon 06126 / 5 13 36
Telefax 06126 / 5 61 83
idstein@vhs-rtk.de
GESCHÄFTSSTELLE
GEISENHEIM
Liselotte Wiffler
WIR SIND FÜR SIE DA
ÖFFNUNGSZEITEN DER GESCHÄFTSSTELLEN
MODI MI DO FR
Geisenheim
13-1613-169-129-12 9-12
Idstein
13-1613-169-129-12 *
Taunusstein
13-1613-169-129-12 9-12
Chauvignystraße 27
65366 Geisenheim
Telefon 06722 / 50 39 14
Telefax 06722 / 50 39 25
geisenheim@vhs-rtk.de
*Bitte wenden Sie sich freitags bzgl. Anmeldungen
oder Fragen an die Geschäftsstellen Taunusstein
oder Geisenheim.
GESCHÄFTSSTELLE
TAUNUSSTEIN
FERIEN UND FEIERTAGE
Regina Schäfer
Die Geschäftsstellen der vhs sind nicht
erreichbar an folgenden Terminen:
20.12.14 - 2.1.15Weihnachtsferien
18.2.15Aschermittwoch
05.4.15Ostermontag
14.5.15
Christi Himmelfahrt
24.5.15Pfingstmontag
04.6.15Fronleichnahm
Erich-Kästner-Straße 5
BANKVERBINDUNG
ZENTRAL FÜR ALLE GESCHÄFTSSTELLEN
NASSAUISCHE SPARKASSE
KONTO-NR. 393 020 423 BLZ 510 500 15
IBAN DE 53 5105 0015 0393 0204 23
BIC NASS DE 55XXX
65232 Taunusstein-Hahn
Telefon 06128 / 92 77 14
Telefax 06128 / 92 77 35
tsst@vhs-rtk.de
FINANZEN
Marion Herber
Erich-Kästner-Straße 5
65232 Taunusstein-Hahn
Telefon 06128 / 92 77 74
Telefax 06128 / 92 77 35
herber@vhs-rtk.de
7
GESCHÄFTSLEITUNG
PÄDAGOGISCHE
MITARBEITERINNEN
UND PROJEKTE
VHS-LEITER
Holger Lamm
Erich-Kästner-Straße 5
Mit Fragen, Wünschen oder kritischen
Hinweisen wenden Sie sich bitte jederzeit
an mich persönlich. Sie erreichen mich
telefonisch unter 06128 / 92 77 15 oder per
E-Mail: lamm@vhs-rtk.de.
65232 Taunusstein-Hahn
Telefon 06128 / 92 77 74
Ich freue mich auf Ihre Nachricht.
Telefax 06128 / 92 77 75
lamm@vhs-rtk.de
ASSISTENZ
VHS-GESCHÄFTSLEITUNG
Christina Seliger
Erich-Kästner-Straße 5
65232 Taunusstein-Hahn
Telefon 06128 / 92 77 17
Telefax 06128 / 92 77 35
seliger@vhs-rtk.de
PÄDAGOGISCHE
MITARBEITERIN
PÄDAGOGISCHE
MITARBEITERIN
PÄDAGOGISCHE
MITARBEITERIN
Angelika Kunze
Susan Minge
Dr. Christiane Hellermann
Wiesbadener Straße 51
Erich-Kästner-Straße 5
Erich-Kästner-Straße 5
65510 Idstein
65232 Taunusstein-Hahn
65232 Taunusstein-Hahn
Telefon 06126 / 5 13 36
Telefon 06128 / 92 77 50
Telefon 06128 / 92 77 11
Telefax 06126 / 5 61 83
Telefax 06128 / 92 77 35
Telefax 06128 / 92 77 35
kunze@vhs-rtk.de
minge@vhs-rtk.de
hellermann@vhs-rtk.de
PROJEKTE
PROJEKTLEITERIN
PROJEKTE
PROJEKTLEITERIN
Lernende
Qualifizierungs-
Netzwerk Region und
offensive
Deutsch als Fremdsprache
HESSENCAMPUS
BITTE VORMERKEN
Das vhs-Magazin 2/15 erscheint am 8.7.15
Das Semester 2/15 beginnt am 14.9.15
Ingrid Wulf
Gunda Biesel
Telefon 06128 / 92 77 25
Telefon 06128 / 92 77 24
Telefax 06128 / 92 77 35
Telefax 06128 / 92 77 35
wulf@vhs-rtk.de
biesel@vhs-rtk.de
8
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
ENTGELTE Die Teilnahmeentgelte entnehmen Sie bitte den Kursbeschreibungen.
Materialkosten sind in diesen Beträgen
wie angegeben enthalten. Bei Kursen ohne
Entgeltangabe wird die Höhe des Entgeltes durch die Dozentin oder den Dozenten
bekannt gegeben. In Einzelfällen kann es
vorkommen, dass die im Programm­heft genannten Preise nach Druck­legung nochmals
geändert werden müssen. Hierfür bitten wir
Sie schon jetzt um Ihr Verständnis.
ERMÄßIGUNGEN Gegen entsprechenden
Nachweis, der mit der Anmeldung in Kopie
einzureichen ist, erhalten Schüler/innen,
Studierende, Auszubildende, Teilnehmende
am Freiwilligen Sozialen Jahr, Arbeitslose
und ALG II- sowie Sozialhilfe-Empfänger/innen eine Ermäßigung auf die Teilnahmeentgelte, sofern ein ermäßigtes Entgelt in den
Kursausschreibungen ausgewiesen ist.
Mitglieder der vhs Rheingau-Taunus e.V.
sowie ASB-Mitglieder der Ortsverbände im
Rheingau-Taunus-Kreis erhalten bei Teilnahme an einem vhs-Kurs einmal pro Semester
folgenden Entgeltnachlass: 5 E bei Kursen
mit einem Teilnahmeentgelt unter 60 E und
10 E bei Kursen mit einem Teilnahmeentgelt
ab 60 E. Mitglieder des ASB Rheingau-Taunus-Kreis müssen mit der Anmeldung zum
vhs-Kurs die Mitgliedsnummer angeben.
DAUER UND TEILNEHMERZAHL Die angebotenen Kurse können nur bei genügender
Teilnehmerzahl stattfinden. In vielen Kursausschreibungen ist die Mindestteilnehmerzahl angegeben. Fehlt diese Angabe, beträgt
die Mindestteilnehmerzahl zehn Personen.
Durchführung bei geringe­
rer Beteiligung
erfordert Entgeltzuschlä­ge bzw. eine Verringerung der Unterrichtsstunden. Bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl kann die vhs
kurzfristig die Veranstaltung absagen. Kosten entstehen der Teilnehmerin bzw. dem
Teilnehmer nicht. Bereits gezahlte Teilnahmeentgelte werden zurückerstattet. Weitere
Ersatzansprüche bestehen nicht.
ANMELDUNG UND ZAHLUNGSHINWEIS
Zu allen Kursen der vhs ist eine Anmeldung
erforderlich. Ihre Anmeldung ist verbindlich; die Kursgebühr wird mit dem Tag der
Anmeldung fällig und ist auf das Konto der
vhs, Konto-Nr. 393 020 423 bei der Nassauischen Sparkasse (BLZ 510 500 15), IBAN:
DE 53 51050015 0393020423 BIC: NASS DE
55XXX, unter Angabe von Namen und Kursnummer als Verwendungszweck zu überweisen. Die vhs behält sich vor, gebuchte
Plätze, für die keine Kursgebühr entrichtet
wurde, anderweitig zu vergeben. Bei Kursüberbuchung gilt das Datum des Geldeingangs.
RÜCKTRITT UND WIDERRUF Ohne Angabe
von Gründen kann eine Anmeldung seitens
der Teilnehmerin/des Teil­nehmers bis zehn
Arbeitstage (Posteingang vhs) vor Beginn eines Kurses schriftlich widerrufen werden,
ohne dass eine Gebühr entsteht.
Adresse für den Widerruf:
vhs Rheingau-Taunus
Erich-Kästner-Straße 5
65232 Taunusstein
info@vhs-rtk.de.
Danach wird eine Bearbeitungsgebühr von
5 E erhoben. Erfolgt eine Abmeldung weniger als drei Arbeitstage (Posteingang vhs)
vor Kursbeginn, wird das gesamte Teilnahmeentgelt fällig.
Im Krankheitsfalle (ärztliches Attest) ist ein
Kursabbruch möglich. Das Teilnahmeentgelt für die Kursteilnahme wird bis zum
Austrittsdatum fällig (Bearbeitungsgebühr
5 E).
HAUSORDNUNG/HAFTUNG Die Veranstaltungen finden auch in fremden Räumen
statt, in denen die vhs lediglich Gast ist. Alle
Einrichtungen sind pfleglich zu behandeln.
Die Räume sind so zu verlassen, wie sie angetroffen wurden. Rauchen ist in den Unterrichtsräumen nicht gestattet. Für schuldhaft
verursachte Schäden an Gebäuden oder Einrichtungen haftet die Teilnehmerin bzw. der
Teilnehmer persönlich; eine Haftpflichtversicherung seitens der vhs besteht nicht.
Für Gegenstände, die in Unterrichts- und
Lagerräumen zurückgelassen werden, übernimmt die vhs keine Haftung. Die vhs
Rheingau-Taunus e.V. haftet nicht für Schäden am Eigentum der Besucher anlässlich
einer Veranstaltung.
DATENSCHUTZ Die vhs Rheingau-Taunus e.V.
benutzt zur Verwaltung der Kurse die elektronische Datenverarbeitung und speichert
persönliche Daten der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Kursnummer, Semester und
Entgelte – bei Entgelteinzug auch noch die
Bankverbindung). Die Bestimmungen des
Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten.
Mit Eintragung in die Teilnehmerliste erkennt die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer
diese Teilnahmebedingungen an.
WILLKOMMEN IM CLUB
MITGLIED WERDEN
BEI DER VHS
UND SPAREN
Mit Ihrem Beitritt zur Volkshochschule unterstützen Sie unsere
Arbeit, haben ein Mitspracherecht
und sichern sich gleich­zeitig
interessante Vorteile.
Vereinsmitglieder der vhs
Rheingau-Taunus e.V. erhalten
einmal pro Semester, wenn sie an
einem Kurs teilnehmen, einen
Entgeltnachlass von 10 g bei Kursen,
die 60 g und mehr kosten, und
einen Entgeltnachlass von 5 g
bei Veranstaltungen, die weniger
als 60 g kosten.
Unsere Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter in den Geschäftsstellen
beraten Sie jederzeit gerne ausführlich über die Mitgliedschaft bei
der vhs. Die Anschriften und Telefonnummern der einzelnen Geschäftsstellen finden Sie auf Seite 6.
Unsere ausführlichen AGBs finden Sie
unter www.vhs-rtk.de in der Rubrik
Service. Die AGBs liegen auch in den
Geschäftsstellen aus und können bei
Bedarf zugesendet werden. Auf dem
gleichen Weg erhalten Sie auch ein
Musterformular für den Widerruf.
9
BEITRITTSERKLÄRUNG
Bitte ausfüllen und mit
nebenstehendem SEPA-Lastschriftmandat
per Post senden an:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Straße 5
65232 Taunusstein
oder per FAX an: 06128 / 92 77 35
Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft in der
Volkshochschule Rheingau-Taunus e.V.
Der Jahresbeitrag beträgt derzeit 12 € pro Jahr.
SEPA-LASTSCHRIFTMANDAT
Zahlungsempfänger:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Straße 5, 65232 Taunusstein
Gläubiger-Identifikationsnummer:
DE64ZZZ00000329490
Mandatsreferenz: (wird separat mitgeteilt)
Ich ermächtige die vhs Rheingau-Taunus e.V., den
jährlichen Mitgliedsbeitrag von meinem Konto
mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich
mein Kreditinstitut an, die von der vhs RheingauTaunus e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen,
beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten
dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten
Bedingungen.
Zahlungsart: Wiederkehrende Zahlung
Name / Vorname
Name / Vorname des Kontoinhabers
Straße
Straße
PLZ/Ort
PLZ/Ort
Telefon
IBAN
E-Mail
BIC
Geburtsdatum
Ort / Datum
Ort / Datum
Unterschrift des Antragstellers oder des gesetzlichen
Vertreters bei Minderjährigen
Unterschrift des Kontoinhabers
DAS RABATTSYSTEM DER VHS
Profitieren Sie vom frühen Zahlen von Kursen. Sparen Sie mit dem
Familienrabatt und wenn Sie mehrere Kurse besuchen. Bitte haben
Sie Verständnis dafür, dass diese Rabattgewährungen nur für Kurse
und nicht für Einzel- bzw. Tages- und Wochenendveranstaltungen
gelten. Sie haben nur die Möglichkeit, EINEN der u. g. Rabatte in Anspruch zu nehmen. vhs-Mitglieder, Ehrenamtscard-Inhaber und Mitglieder des ASB sind berechtigt, darüber hinaus eine weitere Rabatt­art
in Anspruch zu nehmen.
VORAUSZAHLERRABATT
Die vhs gewährt einen Rabatt von 5 €
für Vorauszahler/innen: Hierfür muss das Teilnahmeentgelt bis zum
23.1.15 von Ihnen auf unser Konto (Seite 6) unter Angabe der Kursnummer überwiesen werden.
VIELBUCHERRABATT
Besucht eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer
pro Semester mehr als zwei Kurse unserer vhs, so muss ab dem 3. Kurs
nur noch ein ermäßigtes Teilnahmeentgelt (- 25 %) bezahlt werden.
FAMILIENRABATT
Melden sich zwei oder mehrere Personen
einer Familie aus einem Haushalt gemeinsam zum gleichen vhs-Kurs
an, dann zahlt die erste Person den vollen, alle weiteren Personen einen
um 25 % ermäßigten Preis.
FÖRDERUNG der FÖRDERER
VHS-MITGLIEDSCHAFT
Vereinsmitglieder der vhs Rheingau-Taunus e.V. und Inhaber der Ehrenamtscard (E-Card) des Rheingau-Taunus-Kreises erhalten pro Semester, wenn sie an einem Kurs teilnehmen, einen Nachlass von 10 € bei
Kursen, die 60 € und mehr kosten, und einen Nachlass von 5 € bei Veranstaltungen, die weniger als 60 € kosten.
ASB-MitgliedSCHAFT
Sind Sie Mitglied eines der Ortsverbände des ASB im Rheingau-TaunusKreis, so können Sie folgende Nachlässe in Anspruch nehmen: Nehmen
Sie an einem Kurs teil, der 60 € oder mehr kos­tet, dann gewährt Ihnen
die vhs einen Nachlass von 10 €, nehmen Sie an einer Veranstaltung
teil, die weniger als 60 € kostet, so beträgt der Nachlass 5 €. Diese
Ermäßigung gibt es nur für einen Kurs pro Semester. Bitte geben Sie
bei der Anmeldung zu einem Kurs Ihre ASB-Mitgliedsnummer an.
10
KOOPERATIONSPARTNER
Das Kursprogramm in diesem Semester ist
in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern
enstanden:
STADT
IDSTEIN
ANGEBOTSAUSWAHL
SEMESTERSCHWERPUNKT I VHS IN DEN OSTERFERIEN I NEUE ANGEBOTE
JUNGE VHS I GENERATION 50PLUS I BILDUNGSURLAUBE
KURS-NR.
SEMESTERSCHWERPUNKT „PACK’S AN“
BEGINN
SEITE
K 10100 T
K 10320 R
K 21370 I
K 32810 I
K 32100 I
K 32210 I
K 31990 I
K 32180 I
K 32190 I
K 55270 I
K 31760 I
K 44510 I
K 55260 I
K 55280 I
K 43500 T
K 10510 I
K 32260 I
K 20970 I
K 32690 I
K 44630 T
K 44365 R
K 20960 I
K 10355 I
K 20850 I
K 44400 R
K 55390 T
K 55245 T
K 65736 I
K 44610 T
K 43690 I
K 44650 T
K 55340 R
K 65735 I
Aktionstag „Pack’s an“
Single war gestern – finde Deinen Traumpartner
Internet, Facebook, Twitter & Co für Senior/innen
Endlich Zeit für Spanisch I,1 [A1]
Business English Certificate, Cambridge BEC Preliminary [B1]
Certificate in Advanced English Cambridge CAE [C1]
English Refresher [A2/B1]
First Certificate in English Cambridge FCE [B2]
First Certificate in English Cambridge FCE [B2]
Spaß am Nähen
Endlich Zeit für Englisch [A1]
Kulinarische Reise durch Deutschland
Spaß am Nähen
Die Kreative Nähwerkstatt
Feldenkrais zum Kennenlernen
Den eigenen Garten selbst planen und (um)gestalten
Endlich Zeit für Französisch [A1]
Lohn und Gehalt 2 (Xpert)
Einstieg Norwegisch [A1]
Gesunde Küche der Türkei
Kreativ zum Wunschgewicht
Lohn und Gehalt 1 (Xpert)
Lust auf Wohlfühlen
Dem Gedächtnis endlich mehr Schwung gönnen!
Leckeres zum Brunch
Fotobuch selbst gestalten
Spaß am Nähen
Besser und effektiver lesen
Spanisch/südamerikanisch kochen und erste Worte lernen [A1]
Energieräuber ade!
Asiatisches Fingerfood
Fotobuch selbst gestalten
Bessere Textproduktion – Pack’s an!
30.01.15
31.01.15
03.02.15
09.02.15
10.02.15
11.02.15
11.02.15
12.02.15
12.02.15
17.02.15
18.02.15
19.02.15
19.02.15
19.02.15
21.02.15
21.02.15
23.02.15
24.02.15
24.02.15
26.02.15
28.02.15
02.03.15
02.03.15
03.03.15
03.03.15
03.03.15
06.03.15
07.03.15
07.03.15
07.03.15
08.03.15
13.03.15
14.03.15
20
24
53
80
68
71
66
70
71
139
60
119
138
139
94
28
72
44
78
121
117
44
25
40
118
141
138
152
121
99
122
140
152
11
K 55140 T
K 44850 I
K 20645 R
K 44730 I
K 10210 T
K 10120 I
K 10130 I
K 10150 I
K 10420 I
K 44270 R
K 55330 I
K 10540 I
K 55560 T
K 44260 R
K 10230 I
K 21580 I
K 44590 T
K 43600 R
K 55170 I
K 10370 I
K 10390 I
K 55160 T
K 10350 I
K 55570 T
K 44540 I
K 44450 T
K 44735 I
K 44320 T
K 44570 T
K 44410 R
K 44430 R
K 21190 I
K 20830 I
K 44310 I
K 55460 I
K 20870 I
K 55300 T
K 55110 T
K 55240 T
Ikebana Schnupperkurs
Natur-Medizin – individuell-nachhaltig – zum Selbermachen
Garderobe und Schminken für den Beruf
Hunde und Katzenernährung – Pack’s an!
Heute schon an morgen denken – Effektiver Schutz vor Altersarmut
Gemeindeentwicklung – Bürgerbeteiligung in der Politik
Pack’s an – Energetische Modernisierung Ihres Wohnhauses
Immobilien – richtig schenken und vererben
Pack’s an – Schluss mit der Aufschieberitis
Farb- und Stilberatung – mehr Persönlichkeit durch die richtige Auswahl
Erinnerungen formulieren – Lebensgeschichte(n) erzählen
Für die pflanzliche Bestform
Kreatives afrikanisches Trommeln
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
Heute schon an morgen denken – Effektiver Schutz vor Altersarmut
Pack’s an – Archivierung der Bilder
Kochen und Sprache: Tapas
Entspannungs-Weekend
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Single war gestern – finde Deinen Traumpartner
Selbstbewusstsein – eine Frage der inneren Einstellung
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Glücklich sein
Didgeridoo – Der klingende Stock Australiens
Vegane Ernährung – liegt im Trend
Sag es durch die Blume
Gesunde Hundeleckerli selbstgemacht
Loslassen, was Dir nicht guttut – Erlebnisvortrag
Italienisch kochen und erste Worte lernen [A1]
Kreative Vorspeisen
Sag es durch die Blume
Word für das Büro: Serienbrief und Etikettendruck
Wertschätzende Kommunikation
Zeitlos schön: Schmink-Abc
Sommer-Foto-Exkursion
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen
Bestsellerverdächtig schreiben
Ton erfahren, formen, fühlen und gestalten
Mittelalternähkurs
14.03.15
14.03.15
14.03.15
15.03.15
19.03.15
19.03.15
20.03.15
21.03.15
21.03.15
21.03.15
26.03.15
27.03.15
31.03.15
11.04.15
15.04.15
16.04.15
17.04.15
18.04.15
18.04.15
18.04.15
18.04.15
25.04.15
07.05.15
09.05.15
12.05.15
13.05.15
17.05.15
05.06.15
06.06.15
09.06.15
10.06.15
13.06.15
13.06.15
13.06.15
13.06.15
18.06.15
19.06.15
20.06.15
20.06.15
136
128
33
124
22
20
20
21
26
109
140
29
145
109
22
56
120
95
137
25
25
137
25
145
120
118
125
110
120
118
118
49
38
110
143
40
139
136
138
SOFTWARE zum
sonderpreis
für vhs-kursteilnehmer
90 %
sparen
CorelDRAW Graphics
Suite X7 - das vielseitige
Grafikprogramm!
90 %
sparen
Autodesk Ultimate
Suites 2015 inklusive
AutoCAD 2015!
Stand Nov. 2015. Immer aktuelle Software-Angebote für vhs-Kursteilnehmer
finden Sie unter:
www.cobra-shop.de/vhs
12
AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN
ZUR ERZIEHERIN/
ZUM ERZIEHER
Sie verfügen über einen mittleren Bildungsabschluss und eine berufspraktische Vorbildung im Bereich der Kindererziehung oder
Sozialpädagogik.
Sie streben einen Arbeitsplatz in Kindertages­einrichtungen oder Kinderkrippen, in der
Heimerziehung oder in der Jugendarbeit an.
Wir bieten in Geisenheim die Möglichkeit,
die Fachschule für Sozialwesen (Fachrichtung Sozialpädagogik) zu besuchen und in
einer dreijährigen Ausbildung den Abschluss
als „Staatlich anerkannte/r Erzieher/Erzieherin“ zu erreichen.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns.
Kontakt
BSR Berufliche Schulen Rheingau
Winkeler Straße 99-101
65366 Geisenheim
Telefon 06722 / 8559
Telefax 06722 / 7240
www.bs-geisenheim.de
poststelle@beruflicheschulenrheingau.
geisenheim.schulverwaltung.hessen.de
K
K
K
K
K
K
K
K
43710 I
20660 I
32460 I
44530 I
44580 I
44300 I
43720 I
20650 T
Schnupperkurs: Entspannt ins Wochenende
Garderobe und Schminken für den Beruf
Sommerakademie – Italienisch mit allen Sinnen!
Kochen mit Wildkräutern
Pesto und Pasta
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
Entspannt durch den Sommer
Garderobe und Schminken für den Beruf
20.06.15
27.06.15
29.06.15
30.06.15
02.07.15
11.07.15
14.07.15
28.07.15
99
34
75
119
120
109
100
34
KURS-NR.
VHS IN DEN OSTERFERIEN
BEGINN
SEITE
K 10170 I
K 43440 T
K 55620 T
K 55560 T
K 44770 I
K 43360 R
K 10110 T
K 10560 T
K 55400 I
K 44260 R
K 21260 T
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Betreuung
Qigong
Disco-Fox Workshop für Fortgeschrittene
Kreatives afrikanisches Trommeln
Akupressur für jedermann
Pilates
Salutogenese oder wie Gesundheit entsteht
Hummeln
Grundbegriffe der Fotografie und deren Anwendung in der Praxis
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
MS-Excel Kompaktkurs Office 2007/2010
28.03.15
28.03.15
28.03.15
31.03.15
01.04.15
07.04.15
10.04.15
10.04.15
11.04.15
11.04.15
11.04.15
21
92
148
145
126
91
20
29
141
109
50
KURS-NR.
NEUE ANGEBOTE
BEGINN
SEITE
K 55450 I
K 32816 I
K 21360 R
K 10320 R
K 44740 R
K 32770 R
K 43110 R
K 32810 I
K 32210 I
K 31990 I
K 32815 I
K 55550 I
Frühjahrs-Foto-Exkursion
Endlich Zeit für Spanisch - Winterschnupperkurs [A1]
Digitale Welt – Orientierung und Einsatz
Single war gestern - finde deinen Traumpartner
Homöopathie für Kinder – Hilfestellung für Eltern
Spanisch a la carte [A1]
Yoga – Anfänger
Endlich Zeit für Spanisch I,1 [A1]
Certificate in Advanced English Cambridge CAE [C1]
English Refresher [A2/B1]
Endlich Zeit für Spanisch I,1 [A1]
Lust auf Saxophon
04.11.14
13.01.15
24.01.15
31.01.15
02.02.15
03.02.15
05.02.15
09.02.15
11.02.15
11.02.15
12.02.15
12.02.15
142
81
17
24
125
79
87
80
71
66
80
145
13
K 32230 R
K 31760 I
K 43330 I
K 10290 T
K 32170 I
K 21500 I
K 43780 I
K 32050 I
K 32260 I
K 32690 I
K 44380 I
K 20630 R
K 44365 R
K 10355 I
K 20910 I
K 20850 I
K 43410 R
K 10280 I
K 10205 I
K 65736 I
K 31600 I
K 20590 R
K 10260 I
K 20810 I
K 65735 I
K 20580 I
K 20645 R
K 44700 R
K 10120 I
K 10435 I
K 10420 I
K 10540 I
K 10360 I
K 44260 R
K 21580 I
K 10250 R
K 10490 I
K 20585 R
K 10390 I
Französisch für die Reise [A1]
Endlich Zeit für Englisch [A1]
Entspannungsyoga
Timeout statt Burnout – Einführung in die Lebenskunst der Achtsamkeit
Let’s talk about it!
Neue Medien und die Generation 50Plus
Körper, Geist und Seele – Gesundheitsprävention mit Klangschalen
Englischer Gesprächskreis für 50Plus [B1]
Endlich Zeit für Französisch [A1]
Einstieg Norwegisch [A1]
Gesundes Abnehmen ist möglich – Pack’s an!
Kooperation und Zusammenarbeit
Kreativ zum Wunschgewicht
Lust auf Wohlfühlen
Bildungsurlaub: Moderne Büroarbeit – gewappnet für die Zukunft
Dem Gedächtnis endlich mehr Schwung gönnen!
MQA-QiGong – Acht Alltagsfiguren und Kopfmassage
Konflikte auf allen Ebenen
Beraten ODER Verkaufen
Besser und effektiver lesen
Bildungsurlaub „Fit für Arabien“
Pressearbeit für ehrenamtlich Tätige
Mein Kind ist schulmüde – was nun?
Kommunikation – der Schlüssel zum Erfolg
Bessere Textproduktion – Pack’s an!
Fundraising: Mittel für gute Zwecke beschaffen
Garderobe und Schminken für den Beruf
Die Glücklichmacher: Wein und Schokolade
Gemeindeentwicklung – Bürgerbeteiligung in der Politik
Glück – ein philosophischer Einblick
Pack’s an – Schluss mit der Aufschieberitis
Für die pflanzliche Bestform
Resilienz: Was uns stark macht
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
Pack’s an – Archivierung der Bilder
Wie wecke ich gesunden Ehrgeiz bei meinem Kind?
Der Erste Weltkrieg – Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts?
Pressearbeit
Selbstbewusstsein – eine Frage der inneren Einstellung
12.02.15
18.02.15
18.02.15
19.02.15
19.02.15
20.02.15
22.02.15
23.02.15
23.02.15
24.02.15
25.02.15
28.02.15
28.02.15
02.03.15
02.03.15
03.03.15
03.03.15
03.03.15
05.03.15
07.03.15
09.03.15
11.03.15
12.03.15
14.03.15
14.03.15
14.03.15
14.03.15
14.03.15
19.03.15
19.03.15
21.03.15
27.03.15
27.03.15
11.04.15
16.04.15
16.04.15
18.04.15
18.04.15
18.04.15
71
60
90
23
70
55
100
67
72
78
117
33
117
25
41
40
92
112
22
152
58
16
112
38
152
16
33
123
20
116
26
29
25
109
56
23
27
32
25
FAC H ST E L L E J U G E N D B E R U FS H I L F E
DEN ÜBERGANG
SCHULE – BERUF SCHAFFEN
UND EINEN GUTEN PLATZ IN
DER ARBEITSWELT FINDEN!
Wir beraten und informieren bei:
n schulischen Problemen, z. B. Gefährdung
des Abschlusses
n beruflicher Orientierung
n Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche
n Wahl von Integrationsangeboten
n schwierigen Lebenssituationen,
die den schulischen bzw. beruflichen
Erfolg gefährden
n Bewerbungsverfahren, z. B. Unterlagen,
Tests und Vorstellungsgesprächen.
Diese Leistungen werden von der Fachstelle
Jugendberufshilfe als zentraler Anlaufstelle
im Rheingau-Taunus-Kreis angeboten und
richten sich an junge Menschen zwischen
14 und 27 Jahren. Außerdem sind wir Ansprechpartner für Lehrerinnen und Lehrer,
Eltern, weitere Helferinnen und Helfer sowie Kooperationspartner. Gerne sind wir
auch vor Ort tätig. Durch die Unterstützung
entstehen Ihnen keine Kosten.
Bitte melden Sie sich:
Telefon 06128 / 92 77 46
jugendberufshilfe@vhs-rtk.de
Ihr Ansprechpartner
Peter Diesler
Gefördert durch:
14
BILDUNGSURLAUB
Was heißt Bildungsurlaub?
Bildungsurlaub heißt: für eine Woche raus
aus dem Alltag. Gemeinsam mit anderen
ein aktuelles Thema aus der politischen
Bildung oder der beruflichen Fortbildung
erarbeiten. Nach einer Gesetzesänderung
im Jahre 1998 ist eine Schulung auch für die
Wahrnehmung eines Ehrenamtes möglich.
Wer kann an u nseren
Bildungsurlaubsseminaren teilnehmen?
An unseren Bildungsurlaubsseminaren kann
jeder teilnehmen. Selbstverständlich auch
Hausfrauen, Rentner, Arbeitslose . . .
Wer hat gesetzlichen Anspruch
auf Bil­dungs­urlaub?
Seit dem 1. Januar 1985 gibt es ein Bildungs­
urlaubsgesetz in Hessen:
n Jede/r in Hessen beschäftigte Arbeit neh­mer/in hat gegenüber dem
Arbeitgeber Anspruch auf fünf Tage
bezahlten Bildungsurlaub im Jahr.
n Bildungsurlaub dient der politischen
oder der berufli­chen Bildung oder
der Schulung für die Wahrnehmung
eines Ehrenamtes.
n Bildungsurlaub für Auszubildende dient
allein der politischen Bildung.
Sie können Bil­dungs­urlaub bekommen,
n wenn Sie seit mindestens sechs
Monaten im Betrieb sind,
n wenn der Träger und die von Ihnen aus gesuchte Veranstaltung anerkannt sind.
K 10380 I
K 10330 R
K 20880 R
K 54970 I
K 10440 I
K 10470 I
K 55515 I
K 20840 I
K 32660 I
K 55514 I
K 20745 I
K 54920 T
K 44430 R
K 10340 I
K 21190 I
K 20830 I
K 20870 I
K 10105 I
K
K
K
K
K
K
K
55120 I
20660 I
21200 I
32460 I
44695 I
54930 T
55465 I
KURS-NR.
Schutz vor Eltern-Burnout
Wechseljahre – Wechselzeit
Veranstaltungen planen – aber wie?
Botanische Wanderung durch den Idsteiner Tiergarten
Der Verstand – Segen oder bornierter Besserwisser?
Heilung durch Glauben
Gesangskurs und Stimmtraining – Individualtraining
Verhandlungen führen – strategisch zum Ziel
Niederländisch für Touristen I,1 [A1]
Fitnesstraining für die Stimmbänder
Workshop – Kommunikative Aktivität im Alter
Wanderung zu blühenden Äckern
Sag es durch die Blume
Psychologie
Word für das Büro: Serienbrief und Etikettendruck
Wertschätzende Kommunikation
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen
Altersbilder in anderen Kulturen, was können wir
von den anderen Ländern lernen?
Schnupperkurs Töpfern
Garderobe und Schminken für den Beruf
Gestalten mit Word
Sommerakademie – Italienisch mit allen Sinnen!
Drink it and forget it all – Wein aus der Sicht des Chemikers
Wanderung zu blühenden Äckern
vhs-Fototreff
27.04.15
27.04.15
09.05.15
13.05.15
13.05.15
19.05.15
23.05.15
27.05.15
29.05.15
30.05.15
02.06.15
10.06.15
10.06.15
11.06.15
13.06.15
13.06.15
18.06.15
18.06.15
113
24
17
133
26
27
144
38
78
144
115
132
118
24
49
38
40
115
27.06.15
27.06.15
27.06.15
29.06.15
02.07.15
08.07.15
17.07.15
136
34
49
75
116
132
143
JUNGE VHS
BEGINN
SEITE
K 55070 R Töpfern mit Kindern in der Keramik-Werkstatt
K 65780 T Crashkurs Hauptschulabschluss
K 43650 T Coolness-Training für Kinder ab 8 Jahre
durch Progressive Muskelentspannung
K 44480 I Kinder als Küchenchefs – Packs’ an!
K 55180 R Kinderkurs – KREATIVES GESTALTEN
K 65736 I Besser und effektiver lesen
K 44490 I Backen mit Kindern
K 65735 I Bessere Textproduktion – Pack’s an!
07.02.15
135
21.02.15 39, 152
27.02.15
96
28.02.15
04.03.15
07.03.15
07.03.15
14.03.15
119
137
152
119
152
15
KURS-NR.
GENERATION 50PLUS
BEGINN
SEITE
K 55700 T
K 44020 T
K 44030 T
K 32960 T
K 10290 T
K 21450 T
K 31870 T
K 31880 T
K 31770 T
K 31780 T
K 21460 T
K 21480 T
K 55330 I
K 21030 R
K 21490 T
K 10140 R
K 21470 T
Bühne frei für die „Stars der guten alten Zeit“
Fit ein Leben lang – Seniorengymnastik nach GUT
Fit ein Leben lang – Seniorengymnastik nach GUT
Spanisch II,3 [A2]
Timeout statt Burnout – Einführung in die Lebenskunst der Achtsamkeit
Android 0: Smartphone oder Tablet, Android oder Apple? Kauf- und Tarifberatung
Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
Android 1 – Smartphone und Tablet für Anfänger/innen
Android 3 – Digital leben für Fortgeschrittene
Erinnerungen formulieren – Lebensgeschichte(n) erzählen
PC-Grundkurs am Vormittag
Android 4 – Android Workshop
Vorsorgevollmacht und Betreuung
Android 2 – Apps, Widgets und alles, was wir sonst noch brauchen
02.02.15
10.02.15
10.02.15
11.02.15
19.02.15
23.02.15
24.02.15
24.02.15
26.02.15
26.02.15
09.03.15
23.03.15
26.03.15
13.04.15
20.04.15
30.05.15
16.06.15
149
105
105
83
23
54
63
63
61
61
54
55
140
46
55
20
54
KURS-NR.
BILDUNGSURLAUBE
BEGINN
SEITE
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
Moderne Büroarbeit – gewappnet für die Zukunft
Neue Kraftquellen erschließen
„Fit für Arabien“
NLP (Neuro Linguistisches Programmieren)
Tu Dir gut – Mach Dein Leben leicht!
Excel Tabellenkalkulation
Office-Anwendungen
Body and Mind
Tu Dir gut – Mach Dein Leben leicht!
Office-Anwendungen
Finanzbuchhaltung
Erfolgreiche Kommunikation im Beruf
02.03.15
09.03.15
09.03.15
20.04.15
04.05.15
18.05.15
08.06.15
06.07.15
21.09.15
05.10.15
23.11.15
30.11.15
41
86
58
37
86
50
47
86
86
48
42
38
20910 I
43090 T
31600 I
20800 T
43080 I
21250 T
21130 T
43100 T
43070 T
21140 T
20920 T
20820 I
DIE IN DIESEM SEMESTER ERSTMALIG GEPLANTEN KURSE ERKENNEN SIE AN DER BEZEICHNUNG „NEU“
BILDUNGSURLAUB
- Fortsetzung von Seite 14 -
Der Bildungsurlaub muss so früh wie möglich
(ca. sechs Wochen vorher) dem Arbeitgeber
bekannt gegeben werden. Der Anspruch auf
Bildungsurlaub kann nur abgelehnt werden,
wenn der Freistellung dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen (gilt nicht
für Auszubildende).
Sie möchten Bildungsurlaub machen,
was ist zu tun?
1.Sie suchen sich einen Bildungsurlaubs kurs aus unserem Programm aus
und melden sich in einer unserer
Geschäftsstellen schriftlich an.
2.Wir schicken Ihnen eine Anmelde bestätigung. Damit beantragen Sie
in Ihrem Betrieb umgehend die
Freistellung für den Bildungsurlaubs kurs. In der Regel stellt der Betrieb
Sie für den Bildungsurlaub frei, weil er
dazu gesetzlich verpflichtet ist.
3.Wenn Sie dafür sorgen, dass Ihre Kurs gebühr spätestens zwei Wochen
vor Beginn des Bildungsurlaubes bei
uns eintrifft, ist Ihr Teilnehmerplatz
gesichert.
Das war’s dann auch schon: Sie kommen
zum Kurs. Aber denken Sie daran: Wenn Sie
nicht freigestellt werden, müssen Sie sich
bei der vhs abmelden, damit Ihr reservierter
Platz an einen anderen Interessenten weitergegeben werden kann, sonst sind Sie zur
Zahlung verpflichtet!
16
DAS EHRENAMT
Die Leitstelle Älterwerden ist
Anlaufstelle für das Qualifizierungsprogramm
des Landes Hessen
ENGAGEMENT MACHT STARK
. . . ist das Motto des Bundesnetzwerkes für
bürgerschaftliches Engagement (BBE).
Die Leitstelle Älterwerden der Stadt Taunusstein
folgt diesem Motto und ist Anlaufstelle für
bürgerschaftliches Engagement. Gemeinsam mit
der Volkshochschule des Rheingau-TaunusKreises entwickelt die Leitstelle Älterwerden ein
Fortbildungsprogramm, um das ehrenamtliche
Engagement vor Ort zu stärken, zu fördern
und weiterzuentwickeln.
Das Ziel des Programms besteht darin,
ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und
Bürger durch Basisqualifizierungen und
Schulungen bei spezifischen Aufgabengebieten
zu unterstützen und für neue Aufgaben
vorzubereiten sowie bisher nicht Engagierte
für bürgerschaftliches Engagement zu motivieren.
Ermöglicht werden die Angebote durch das
Hessische Ministerium für Arbeit, Familie und
Gesundheit, das Qualifizierungsmaßnahmen
für bürgerschaftliche Arbeit fördert. Die
Teilnahme an den Veranstaltungen ist deshalb
nur mit geringen Gebühren verbunden
und Sie sind herzlich eingeladen.
Für die
Qualifizierungsmaßnahmen
im Rahmen der
Anlaufstelle ist Ihre
Ansprechpartnerin
Waltraud Möhrlein
Leitstelle
Älterwerden
Stadt Taunusstein
Telefon
06128 / 24 13 23
K 20580 I
Fundraising:
Mittel für gute Zwecke beschaffen
Fundraising ist die Kunst, Geld-, Sach- und
Zeitspenden, öffentliche Mittel, Zuwendungen von Stiftern und Förderern aller Art und
Erlöse aus Verkäufen und Vermietungen für
gute Zwecke aller Art einzuwerben. Der Workshop zeigt, wie man dabei am besten vorgeht.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Ursula-Marie Behr
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Samstag 14.3.15
10 - 14.30 Uhr
1 Tag
6 UE
E 6,keine Ermäßigung
K 20590 R
Pressearbeit für ehrenamtlich Tätige
In diesem Seminar lernen wir die Grundlagen
der Pressearbeit kennen: von der Angst vor
dem weißen Blatt Papier - und deren Überwindung - über den Inhalt und die Form von
Pressemitteilungen oder Presseartikeln. Wir
beschäftigen uns mit der Frage, wie Journalisten ticken und schreiben und mit dem Inhalt
eines Backgrounders. Es werden Beispiele
von funktionierenden Presseverteilern gezeigt
und wir sehen, wie Linklisten funktionieren
und wann ein Newsletter Sinn macht. Dazu
gibt es in aktiver Beispielarbeit die Möglichkeit, eine eigene PR zu erstellen oder besprechen zu lassen. Wir werden dieses Seminar
nicht als reine Vortragsveranstaltung durchführen. Vielmehr wird auf persönliche Fragen
direkt Bezug genommen, gerne können eigene Arbeiten besprochen werden. Bringen Sie
ein Muster der letzten Pressemitteilung mit.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Manfred Diehl
Eltville
Mehrgenerationenhaus MÜZE
Mittwoch 11.3.15
17.30 - 20.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 4,keine Ermäßigung
K 20630 R
Kooperation und Zusammenarbeit
Wie komme ich mit meinem eigenen Unternehmen, meinem Verein oder meiner Initiative weiter? Oftmals sind interne Strukturen zu
schwach, Kompetenzen fehlen, die teuer eingekauft werden müssten. Ein immer stärker
aufkommender Weg ist die Kooperation mit
anderen: sich zusammentun, um Synergien zu
schaffen, Kompetenzen zu teilen oder nur, um
zusammen günstiger einzukaufen. Der Workshop zeigt verschiedene Wege und besonders
interessante Themen für sinnvolle Kooperationen auf. Gemeinsam wird die Situation jedes
einzelnen Teilnehmers und jeder einzelnen
Teilnehmerin beleuchtet, die Möglichkeiten
einer Zusammenarbeit mit anderen geprüft
und gezielt nach Lösungen gesucht. Hier gilt
es mitzuarbeiten, denn dieser Workshop ist
kein Vortrag, sondern ein gemeinsames Herantasten an das Thema unter fachkundiger
Leitung. Fragen und die eigene Erwartung vorab bitte bei Anmeldung mitteilen.
Mindestteilnahme: 7 Personen
HP Mayer
Eltville
Mehrgenerationenhaus MÜZE
Samstag 28.2.15
11 - 15.30 Uhr
1 Tag
6 UE
E 6,keine Ermäßigung
17
K 20700 T
Schreiben Sie lesenswert!
Sie schreiben Presseartikel für Ihren Verein
oder einen Beitrag für die Mitarbeiterzeitschrift? Oder haben Sie das Bedürfnis, Ihren
Schreibstil etwas zu verändern? Dann schreiben Sie doch einfach lesenswert! Überzeugen
Sie mit Ihren Texten, formulieren Sie lebendig, mitreißend, überraschend. Bleiben Sie
verständlich und sagen Sie es auf den Punkt
genau. Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen
des Schreibens, die Ihnen bei vielen Arten von
Texten hilfreich sein werden. Erlernen Sie so
die wichtigsten Regeln für lesenswerte Texte!
Holger Albers ist Publizist und Berater für
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Holger Albers
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum R11
Montag 9.3. und 16.3.15
18 - 21 Uhr
2 Abende
8 UE
E 8,-
keine Ermäßigung
K 20880 R
Veranstaltungen planen – aber wie?
Eine Veranstaltung – neudeutsch: ein Event
– will konzipiert, geplant, produziert und verkauft werden will. An Beispielen aus Ihrem
ehrenamtlichen Umfeld werden in diesem
Workshop praxisnah und umfassend alle
Aspekte einer guten, erfolgreichen Veranstaltung behandelt. Welche Grundlagen sind
nötig? Wie sieht eine Eventkonzeption aus?
Wie definiert man die Zielgruppe? Welche
Planungs- und Organisationsbereiche gehe
ich wie an? Welche Maßnahmen ziehen das
Publikum an? Ziel: Veranstaltungen professi-
oneller angehen und durchführen zu können.
Mindestteilnahme: 7 Personen
HP Mayer
Eltville
Mehrgenerationenhaus MÜZE
Samstag 9.5.15
11 - 17 Uhr
1 Tag
8 UE
E 8,-
keine Ermäßigung
K 21360 R
Digitale Welt – Orientierung und Einsatz
Wir werden von Informationen, vermeintlichen Gefahren und Chancen der digitalen
Welt förmlich erschlagen. Welcher Weg ist
richtig für mich in meinem ehrenamtlichen
Umfeld, für meinen Verein, meine Organisation und mich persönlich? Sind PC, Tablet,
Smartphone & Co. ein „Muss“? Bin ich ohne
Facebook, Twitter, Linkin, Google+, Xing & Co.
weg vom Fenster? Brauche ich Homepage,
App, Social media, Cloud, Dropbox & Co. zum
glücklich sein, um reich zu werden oder zu
einem besseren Leben? Was muss ich beachten und - vor allem - wie lasse ich die digitale
Welt für mich arbeiten und mir nicht die Zeit
stehlen? Diesen und anderen Fragen geht
der Workshop praxisnah auf den Grund und
schaut sich die persönliche Situation der Teilnehmer/innen gemeinsam an. Ziel: ein guter
Überblick und eine verbesserte Handlungssicherheit für die Zukunft in der digitalen Welt.
Mindestteilnahme: 15 Personen
HP Mayer
Eltville
Mehrgenerationenhaus MÜZE
Samstag 24.1.15
11 - 15.30 Uhr
1 Tag
6 UE
E 6,-
keine Ermäßigung
IHR KONTAKT VOR ORT
VORSTAND UND
KOOPERATIONSPARTNER
Niedernhausen
Unsere Beauftragten in den
Gemeinden stehen jederzeit gerne
zu Ihrer Verfügung, wenn Sie
Fra­gen, Wün­sche oder Anregungen
rund um die Durchführung
von Kursen an den einzelnen
Un­terrichtsorten haben.
Oberjosbach
VORSTAND DER VHS
Aulhausen
1. Vorsitzender: Frieder Rothenberger
Manfred Schmidt
Stellvertretende Vorsitzende:
Vincenzstraße 27
Landrat Burkhard Albers, Gunnar Dehmel
06722 / 14 93
Helga Rothenberger
06127 / 51 28
Stefanie Müller
06127 / 29 39
Rüdesheim
Assmannshausen
Friedrich Bauer
06722 / 45 77
Weitere Mitglieder: Lothar Becker, Rita Czymai,
Martin Rabanus, Werner Scherf, Uwe Schneider,
Schlangenbad
Monika Schwarz, Ute von Steen
Martina Buff
06129 / 53 78 69
Aarbergen
Hohenstein
Maria Nielsen
Beate Heiler-Thomas
Waldems
06120 / 12 41
06120 / 29 24
Esch
Bad Schwalbach
Hünstetten
Kirchgasse 4
vhs-Geschäftsstelle
Thomas Schäfer
06126 / 84 93
Taunusstein-Hahn
Gemeindeverwaltung
06128 / 92 77 14
Im Lagersboden 5
Steinfischbach
06126 / 99 55 12
Günther Krieger
Irmgard Schäfer
Schiesshohl 23
Eltville
vhs-Geschäftsstelle
Lorch Espenschied
06722 / 50 39 14
Margit Heinz
06775 / 81 53
06126 / 5 92 15
Walluf
Barbara Sommer
Hattenheim
Torbjörg Barbatschi
Wollmerschied
Marktstraße 38
06723 / 36 68
Bruno Missler
06123 / 7 54 94
Am Stein 3
06775 / 3 54
18
HESSENCAMPUS RHEINGAU+TAUNUS
Kooperationspartner
BILDUNGSBERATUNG
Lebensbegleitendes Lernen
LERNEN – ABER WO, WANN, WAS GENAU
UND WAS KOSTET DAS . . . ?
Die Bildungsberatung im HESSENCAMPUS Rheingau+Taunus berät Sie individuell. In Fragen beruflicher Neuorientierung unterstützen wir durch einen
gemeinsamen Blick auf die vorhandenen Kompetenzen und Interessen.
DIE BILDUNGSBERATUNG nennt Ihnen zuständige Insti­tutionen, informiert Sie über
mögliche Weiterbildungswege und hilft
Ihnen bei der Wahl des richtigen Kurses.
Die Beratung erfolgt
nanbieterneutral
nauf Ihre jeweilige persönliche Situation individuell abgestimmt
nkostenfrei (für Bürger und Bürgerinnen des Rheingau-Taunus-Kreises*).
* Für Bürger und Bürgerinnen aus Wiesbaden und Umgebung
werden pro Beratungstermin 36,- € berechnet.
Gern stellen wir auch einen Kontakt zu anderen spezialisierten Beratungsstellen her. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin.
TERMINWÜNSCHE ODER FRAGEN?
ntelefonisch unter 06128 / 92 77 77
noder per E-Mail an bildungsberatung@vhs-rtk.de
noder über das Online-Formular unter
www.bildungsnetz-hessen-west.de
Ingrid Wulf
06128 / 92 77 25
wulf@vhs-rtk.de
Deutschland ist Ihre neue Heimat und Sie
suchen . . .
nden passenden Deutschkurs
nUnterstützung bei der
Anerkennung Ihrer ausländischen
Bildungs­nachweise
nInformationen zum deutschen
Bildungssystem.
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
ZU INTEGRATIONSKURSEN,
DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE
UND EINBÜRGERUNGSTEST berät
Dr. Christiane
Hellermann
06128 / 92 77 11
hellermann@
vhs-rtk.de
19
Sie möchten sich beruflich
weiterentwickeln? Dabei benötigen Sie . . .
nUnterstützung bei der Suche nach
Weiterbildungs- bzw. Umschulungs angeboten oder
nInformationen über finanzielle
Fördermöglichkeiten?
Du hast gerade die Schule oder eine Aus­bil­dung abgeschlossen
oder vielleicht auch vorzeitig beendet und überlegst nun:
nWie geht es weiter?
nSoll ich arbeiten oder mich weiterqualifizieren?
nWelcher Job passt zu mir?
Sie möchten einen vhs-Kurs besuchen
und haben Fragen
nzum Programm
nzu Einstufungen
nzu Prüfungen
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
DIE WEITERBILDUNGSBERATUNG
unterstützt Sie dabei, ein berufliches Ziel zu erreichen. Dafür werden die entsprechenden
Umsetzungsschritte gemeinsam erarbeitet
und die passenden Qualifizierungsangebote recherchiert.
DIE BILDUNGSBERATUNG
unterstützt Dich bei der beruf­lichen
Orientierung. Sie hilft Dir, Deine Interessen und Fähigkeiten zu erkennen und informiert Dich über mögliche Wege und zuständige
Insti­tu­tionen, um mehr über das The­ma Berufsausbildung oder
Studium zu erfahren.
KLEIN- UND MITTELBETRIEBE IM RTK
WEITERBILDUNGSINTERESSIERTE
SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER HESSENCAMPUS RHEINGAU+TAUNUS
Qualifizierungsoffen­sive RheingauTaunus berät zu
Fragen der Weiter­
bildung und zu
de­ren Finanzierung.
Bildungsprämie
vhs RTK berät zur
Bildungsprämie.
Jutta Gadamer
06128 / 92 77 24
gadamer@
vhs-rtk.de
Susan Minge
06128 / 92 77 50
minge@
vhs-rtk.de
Wir beraten Schüler/innen und Eltern zur Schul­laufbahn. BSR, BSU,
IGS, RSR
Helmut Zweininger
Berufliche Schulen
Untertaunus
06128 / 92 66 37
zweininger@
vhs-rtk.de
Ulrich Menrad
Reformschule
Rheingau
06723 / 27 88
poststelle@c-b-s.
oestrich-winkel.
schulverwaltung.
hessen.de
Katja Fiedler
Berufliche Schulen
Rheingau
06722 / 85 59
K.Fiedler@bsrgeisenheim.de
FÜR JUNGE MENSCHEN BIS 25 JAHRE
UND DEREN ELTERN
ODER BETREUUNGSPERSONEN
Fachstelle Jugendberufshilfe berät zu
Fragen des Übergangs in Schule,
Ausbildung und
Beruf
Peter Diesler
06128 / 92 77 56
diesler@
vhs-rtk.de
Angelika Kunze
06126 / 51 33 6
idstein@
vhs-rtk.de
Holger Lamm
06128 / 92 77 74
geisenheim@
vhs-rtk.de
Susan Minge
06128 / 92 77 50
tsst@
vhs-rtk.de
20
GESELLSCHAFT UND LEBEN
K 10100 T
Aktionstag „Pack’s an“
Dozentinnen und Dozenten aus verschiedenen Programmbereichen stellen ihre Angebote zum aktuellen Semesterthema „Pack’s
an“ vor: entweder in Form eines Kurzvortrags oder als Kurzworkshop zum Schnuppern und Kennenlernen. Zusätzlich stehen
Tische bereit, auf denen einige Dozent/innen die in ihren Kursen hergestellten Werke
oder ihr Angebot in Form von Fotos, Materialien etc. zeigen.
Zu dem Aktionstag laden wir Sie herzlich
ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten, damit eine bessere
Planung der Workshops und Vorträge möglich ist. Gerne können Sie aber auch einfach
zum Schauen vorbeikommen, um mit uns
und den Dozent/innen Kontakt aufzunehmen oder um sich über die angebotenen
Themen zu informieren.
Dozent/innen der Geschäftsstellen
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Freitag 30.1.15
17 - 19 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
gebührenfrei
K 10105 I
Altersbilder
in anderen Kulturen
NEU
**
K 10110 T
Salutogenese oder wie Gesundheit entsteht
Der israelische Soziologe Aaron Antonovsky
widmete sich in seinen Forschungen dem
Entstehen von Gesundheit. Hierbei nimmt
das sogenannte Kohärenzgefühl einen zentralen Punkt ein. Es steht für eine globale
Orientierung, die ausdrückt, in welchem
Maß Menschen ein Gefühl des Vertrauens
haben, das 1. Ereignisse strukturiert, die vorhersehbar und erklärbar sind, 2. einem die
Ressourcen zur Verfügung stehen, den Ereignissen zu begegnen und 3. den Ereignissen ein Sinn zugeschrieben werden kann. In
diesem Kurs wollen wir uns dem Konzept
der Salutogenese auf theoretischer und
praktischer Ebene annähern.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Veronika Depnering
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 203 A
Freitag 10.4.15
18 - 21 Uhr
1 Abend
4 UE
E 16,-
keine Ermäßigung
K 10120 I
NEU
Gemeindeentwicklung
Bürgerbeteiligung in der Politik
Wollten Sie sich immer schon einmal politisch mehr engagieren?
Unsere Demokratie lebt von der Beteiligung
der Einwohner/innen und Bürger/innen.
Insbesondere auf kommunaler Ebene gibt
es viele Möglichkeiten, sich einzubringen
und zu engagieren.
Welche Rechte haben Sie? Wie frühzeitig
können Sie sich an Planungen und Baurecht der Gemeinde beteiligen? Wo können
Sie sich beschweren und wie wird mit Ihren
Beschwerden umgegangen?
Diese und andere Fragen werden an diesem
Workshopabend beantwortet sowie grundlegende Informationen zur Bürgerbeteili-
gung in der Politik gegeben. Hervorzuheben
sind die Mitwirkungsrechte der Bürger, wie
z.B. eine frühzeitige Bürgerbeteiligung, sowie Anregungen zum Planinhalt während
der öffentlichen Auslegung der Planungen
der Stadt.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 15 Personen
Bürgermeister Joachim Reimann
Niedernhausen Rathaus
Ratsaal
Donnerstag 19.3.15
19 - 21 Uhr
1 Abend
3 UE
E 10,50
keine Ermäßigung
K 10130 I
„Pack’s an“ – Energetische Modernisierung
Ihres Wohnhauses
Informationen für Besitzer älterer Immobilien (Bauantrag vor dem 1.1.1995), die aus ihrem Gebäude ein Energiesparhaus machen
möchten.
Die Energiekosten sind in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Ist die Heizkostenrechnung in Zukunft noch bezahlbar?
Hausbesitzer/innen und Wohnungseigentümergemeinschaften sollten sich überlegen, wie sie den weiter steigenden Energiekosten ein Schnippchen schlagen können.
Bei intelligenter Finanzierung der Modernisierungsmaßnahmen unter Einbeziehung
von Fördermitteln und Zuschüssen des
Staates können Sie in der Zukunft mehr
Geld einsparen als Sie zunächst aufwenden
müssen.
Die Architektin und Energieberaterin Heidrun Hampel befasst sich seit über 20 Jahren mit dem energiesparenden Bauen und
Modernisieren. Sie sagt Ihnen, wie Sie Ihr
Haus modernisieren können, um in den
kommenden 30 Jahren die Energiekosten
drastisch zu senken und welche günstigen
Kredite bzw. Zuschüsse hierfür bereitgestellt werden.
Durch intelligente Umschichtung Ihrer Mittel können Sie eine Modernisierungsmaßnahme zum Nulltarif durchführen. Anhand
eines Beispiels zeigen wir auf, wie das geht.
Die Teilnehmer/innen erhalten auch Auskünfte über verschiedene Förderstellen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Heidrun Hampel und Peter Magyar
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 20.3.15
19 - 21.15 Uhr
1 Abend
3 UE
E 17,50
keine Ermäßigung
K 10140 R
Vorsorgevollmacht und Betreuung
GENERATION 50PLUS
Jeder hofft auf ein langes und gesundes Leben. Doch Alter und Krankheit können uns
zu schaffen machen. Was passiert, wenn
wir keine Entscheidungen mehr treffen und
nicht mehr für uns selber sprechen können? Wie kann ich jetzt schon vorsorgen?
Welche Probleme sollte ich bei Erstellung
der Vorsorgevollmacht beachten und wer
wird tätig, wenn keine Vollmacht vorliegt?
Rechtsanwältin Andrea Uhlich, Fachanwältin für Erbrecht, legt an diesem Nachmittag
die Möglichkeiten der Vorsorge sowie die
Grundzüge des Betreuungsrechtes dar.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Andrea Uhlich
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
GESELLSCHAFT UND LEBEN
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Samstag 30.5.15
1 Nachmittag
E 22,-
Raum 208
15 - 17.30 Uhr
4 UE
keine Ermäßigung
K 10150 I
Immobilien – richtig schenken und vererben
Gestaltungsmöglichkeiten bei der Immobilienübertragung innerhalb der Familie
- zum Erhalt des Familienvermögens
- zur Vermeidung einer Erbengemeinschaft
- zur Verhinderung von Erbstreitigkeiten
- zur Pflichtteilsverkürzung
- zur Altersvorsorge der Schenker
durch lebenslanges Wohnungsrecht,
Nießbrauch, dauernde Last oder Leibrente
- zur Absicherung gegenüber dem
Sozialamt
unter Berücksichtigung der Einkommenssteuer und der Erbschafts- und Schenkungssteuer.
Bitte mitbringen (falls vorhanden): Taschenbuchtext BGB.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dirk Bender, Notar
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 21.3.15
10 - 13.15 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 21,keine Ermäßigung
K 10160 T
Patientenverfügung
und Vorsorgevollmacht – Betreuung
Jeder, der nicht privat mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungs- und/oder Patientenverfügung vorsorgt, riskiert, dass Dritte über sein Schicksal, über sein Leben und
sein Sterben gegen oder ohne seinen Willen
entscheiden.
Demgegenüber ermöglicht die Vorsorgevollmacht nebst Patienten- und/oder Betreuungsverfügung ein großes Stück Autonomie und Selbstbestimmung, da mit diesen Instrumenten alle erforderlichen Angelegenheiten von Ihnen selbst geregelt werden können.
In diesem Seminar werden Sie mit den wichtigsten Aspekten einer solchen Verfügung
vertraut gemacht und werden eine solche
Verfügung für sich erarbeiten können.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Susanne Krug, Rechtsanwältin
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 203 A
Samstag 11.7.15
10 - 13.15 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 17,50
keine Ermäßigung
K 10170 I
Patientenverfügung
und Vorsorgevollmacht – Betreuung
Text siehe Kurs K 10160 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Susanne Krug, Rechtsanwältin
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 28.3.15
10 - 13.15 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 17,50
keine Ermäßigung
K 10180 T
Elternunterhalt –
Wenn Kinder zahlen sollen
- Was passiert, wenn das Einkommen
Ihrer Eltern für Pflege und Heim
nicht ausreicht?
- In welchen Fällen stellt das Sozialamt
Unterhaltsansprüche?
- Wie überprüfen Sie die amtlichen
Berechnungen?
- Wie wehren Sie sich gegen
unberechtigte Forderungen?
All diese Fragen sollen anlässlich eines Vortrages von Rechtsanwältin Judith Siegrist
aus Taunusstein erörtert und diskutiert
werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Judith Siegrist, Rechtsanwältin
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 204
Dienstag 14.4.15
19 - 20.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 9,keine Ermäßigung
K 10185 T
Eltern im Pflegeheim – Wer bezahlt was?
Wann müssen Kinder für ihre Eltern aufkommen? Welche Rolle spielt das Sozialamt? Welche Unterstützung gibt es für die
Heimkosten? Welches Einkommen wird
herangezogen - individueller Selbstbehalt,
Vermögen? Wird das Einkommen meines
Ehepartners ebenfalls berücksichtigt? Was
ist mit Geschwistern? Wie verhält man sich
bei unberechtigten Forderungen?
Im Rahmen des Vortrags soll ein Überblick
über das schwierige Thema Elternunterhalt
vermittelt werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Susanne Krug, Rechtsanwältin
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 25.4.15
10.30 - 12.45 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 12,50
keine Ermäßigung
K 10190 T
Scheiden tut weh
Die Trennung einer Familie ist ein sehr belastendes und einschneidendes Erlebnis.
Die ursprüngliche Lebensplanung ist gescheitert und das Leben muss grundlegend
neu gestaltet werden, was in der Regel
mit Ängsten, Unsicherheiten, Lebenskrisen,
Wut, Enttäuschungen, Frustrationen und
vielen anderen negativen Gefühlen für alle
Beteiligten einhergeht, kurzum „Scheiden
tut weh“.
Im Jahr 2008 hat der Gesetzgeber das Unterhaltsrecht unter dem Aspekt, eine Besserstellung für Kinder und eine Stärkung
der Eigenverantwortung nach der Ehe zu
erreichen, grundlegend geändert. Diese
Gesetzesänderung ist seit Anbeginn in der
Gesellschaft, aber auch unter Juristen sehr
kontrovers diskutiert worden. Die Gesetzesänderung betrifft grundlegende Aspekte der
Familienpolitik. Das neue Unterhaltsrecht
soll kurz dargestellt werden. Unter Einbeziehung weiterer rechtlicher Gesichtspunkte
soll eine Diskussion angeregt werden, ob
sich die Vorstellung des Gesetzgebers sechs
Jahre nach der Reform realisiert hat.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Judith Siegrist, Rechtsanwältin
Taunusstein-Hahn
21
22
GESELLSCHAFT UND LEBEN
vhs-Geschäftsstelle
Dienstag 20.1.15
1 Abend
E 9,-
Raum 204
19 - 20.30 Uhr
2 UE
keine Ermäßigung
K 10200 T
Wohnungseigentumsrecht
Haben Sie auch mehr Kenntnisse über Ihr
Auto als über den viel wichtigeren Vermögenswert Ihrer Eigentumswohnung?
Jeder kann das Schicksal der WE-Gemeinschaft effektiv und richtungsweisend mitgestalten. Hierbei helfen wir Ihnen gerne,
bevor Ihre Wohnung durch falsche Verwaltung erheblich an Wert verliert. Denken Sie
immer daran: Sie als Wohnungseigentümer/innen sind die Herren der Verwaltung
des gemeinschaftlichen Eigentums, nicht
der Verwalter. Schließlich haben sich im
Rahmen des ab 1.7.2007 in Kraft getretenen
„neuen“ WEG eine Reihe von Änderungen
ergeben, die ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung sein werden.
Der Referent ist Rechtsanwalt und Spezialist für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Bitte mitbringen: BGB und WEG (dtv-Ausgabe).
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dr. Michael Buß
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R13
donnerstags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 5.3.15
4 Abende
8 UE
E 30,50
keine Ermäßigung
K 10205 I
NEU
Beraten ODER Verkaufen –
neue Alternative der Banken
und Finanzdienstleister
Ein neues Gesetz bestimmt seit dem 1.8.14,
ob der Anleger beraten werden und dafür
im Voraus zahlen will bzw. muss, oder ob
er neue Finanzdienstleistungen ohne Anspruch auf Beratung erwerben möchte.
An diesem Abend informiert der Dozent,
Jürgen P. Müller über die wesentlichen Inhalte des Gesetzes und die Rechte der Verbraucher.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Jürgen P. Müller
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Donnerstag 5.3.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 14,50
ermäßigt E 11,-
K 10210 T
Heute schon an morgen denken –
Effektiver Schutz vor Altersarmut
Wenn Sie ein Haus bauen, beauftragen Sie
einen Architekten. Bei der Steuererklärung
hilft ein Steuerberater. Was ist mit Ihrer Altersvorsorge?
In diesem Vortrag erfahren Sie, worauf Sie
achten sollten, damit Sie die finanzielle Unabhängigkeit bis ins hohe Alter erlangen
können. Unter anderem erhalten Sie Einblicke in die Vor- und Nachteile verschiedener
Vorsorgemöglichkeiten und erfahren, was
anlage- und anlegegerechte Beratung bedeutet. Sie werden informiert, was die „individuell notwendige Rendite“ ist und warum eine Planung ohne sie nicht geht.
Der Referent ist zertifizierter Ruhestandsplaner (BDRD e.V.) und verfügt über langjährige Berufserfahrung im Versicherungsund Finanzdienstleistungssektor.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Winfried Weisselberg
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
Donnerstag 19.3.15
19 - 20.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 7,50
keine Ermäßigung
K 10220 T
Älter werden – Rente? Pflege?
Absicherung?
In Deutschland steigt die Lebenserwartung
stetig an und liegt derzeit bei über 80 Jahren. Jeder Vierte ist über 60 Jahre alt, 2030
wird es jeder Dritte sein.
Diese steigende Lebenserwartung ist mit
Vorteilen verbunden: Sie haben mehr Zeit,
Ihren Ruhestand zu genießen. Doch welche
Risiken gehen damit einher?
Die „Überalterung“ wirkt sich auf Ihre persönliche finanzielle Situation und auf die
Finanzierbarkeit des Sozialsystems aus. Ihre
Ersparnisse müssen länger ausreichen und
Ihr Risiko, selber pflegebedürftig zu werden,
steigt. Bis 2030 wird sich die Zahl der Pflegebedürftigen um 30% auf 3,4 Millionen
erhöhen.
Ist es sinnvoll, finanziell vorzusorgen, um
sich vor Risiken zu schützen? Und wenn ja,
dann wie?
Der zertifizierte Ruhestandsplaner Winfried
Weisselberg informiert Sie über den Stand
der gesetzlichen Absicherung. Er zeigt auf,
welche Vorsorgemöglichkeiten bestehen und
beleuchtet die jeweiligen Vor- und Nachteile.
So sind Sie gut gewappnet, bevor Sie sich
das nächste Mal zu den Themen Pflegeabsicherung und Finanzen im Alter beraten
lassen.
Mindestteilnahme: 4 Personen
Winfried Weisselberg
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
Dienstag 14.4.15
19 - 20.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 7,50
keine Ermäßigung
K 10230 I
Heute schon an morgen denken –
Effektiver Schutz vor Altersarmut
Text siehe Kurs K 10210 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Winfried Weisselberg
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Mittwoch 15.4.15
18.30 - 20 Uhr
1 Abend
2 UE
E 9,keine Ermäßigung
K 10240 R
Elternhilfe Workshop
In diesem Workshop bekommen Sie praktische, im Alltag leicht umsetzbare Hilfestellungen:
- für Ihre Kinder, wie Sie diese leichter
unterstützen, motiviert und erfolgreich
zu lernen
- für Sie selbst, wie Sie mit und in
all den Herausforderungen des Alltags
stark, liebevoll und respektvoll
miteinander sein können.
GESELLSCHAFT UND LEBEN
Hierbei werden Lehrmethoden aus alten
Kulturen sowie neueste Techniken in der
Praxis verbunden und gelebt. Die Erkenntnisse des „Superlearning“ spielen dabei
eine große Rolle. So wird der Workshop neben dem Vermitteln von Wissen zu fröhlichem Miteinander, in dem Kreativität und
Authentizität auf allen Ebenen gelebt und
getestet werden kann.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Claudia Lichtenberg
Geisenheim
Waas.sche Fabrik, Winkeler Str. 100b
Dienstag 3.2.15
18 - 21 Uhr
1 Abend
4 UE
E 16,-
keine Ermäßigung
K 10250 R
NEU
Wie wecke ich gesunden Ehrgeiz
bei meinem Kind?
Eltern wollen das Beste für ihre Kinder: In
unserer auf Konkurrenz ausgelegten Leistungsgesellschaft spornen sie ihre Kinder
an, auf dass sie mithalten können. Da entsteht aus „Fordern und Fördern“ leicht ein
falscher Überehrgeiz, der unseren Kindern
leider nicht förderlich ist.
Das Dilemma: Übertriebener Ehrgeiz wird
negativ aufgefasst, doch mangelnder Ehrgeiz ist eine Leistungsbremse in der Schule,
im Sport und später im Berufsleben.
- Was kann ich ändern, sodass nicht ich
mein Kind anschiebe, sondern das Kind
selbst „den Motor startet“ und beginnt
zu arbeiten?
- Auf was sollte ich bei der Förderung
meines Kindes achten, damit keine
Überforderung entsteht?
Eltern können ihre Kinder dabei unterstützen, einen gesunden und vernünftigen Ehrgeiz zu entwickeln. In diesem Vortrag wird
das Thema „Motivation“ durchleuchtet und
es werden Wege - auch anhand vieler Fallbeispiele - aufgezeigt und analysiert.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Kaufmann
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
Donnerstag 16.4.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 10,50
keine Ermäßigung
K 10260 I
Mein Kind ist schulmüde –
was nun?
NEU
**
K 10270 I
Wie wecke ich gesunden Ehrgeiz
bei meinem Kind?
Text siehe Kurs K 10250 R
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Kaufmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Donnerstag 23.4.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 10,50
keine Ermäßigung
Ein Vortragsangebot der Familien- und
Seniorenakademie
K 10280 I
Konflikte
auf allen Ebenen
NEU
**
K 10290 T
NEU
Timeout statt Burnout – Einführung
in die Lebenskunst der Achtsamkeit
Burnout kann durch beruflichen und/oder
familiären Druck entstehen - sogar durch die
Übernahme von Freiwilligenarbeit droht die
Gefahr der Überlastung. Zu viel Engagement
in verschiedenen Bereichen des Lebens kann
für den Einzelnen zur Belastung werden.
In einem zweiteiligen Workshop werden die
Hintergründe von Burnout vermittelt und
Techniken eingeübt, um einem Zustand der
Erschöpfung vorzubeugen.
Bitte mitbringen: eine Decke.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Sonja Kaufmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
donnerstags 19.2. und 26.2.14
jeweils 17 - 19.15 Uhr
2 Abende
6 UE
E 31,50
keine Ermäßigung
K 10300 T
Be happy – natürlich gut drauf sein
Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, wie es manche Menschen hinbekommen, scheinbar ständig gut drauf zu
sein? Wie es manche Menschen schaffen,
das Glück scheinbar mühelos anzuziehen?
Solche Menschen haben eine faszinierende
Wirkung auf andere. Und wer mag nicht am
liebsten Menschen in seiner Nähe haben,
die Freude und Spaß bei allem, was sie tun,
ausstrahlen?
In diesem Seminar lernen Sie, die Fäden für
Ihre Stimmungen selbst in die Hand zu nehmen. Sie lernen Mentaltechniken, um sich
selbst in gute innere Zustände zu versetzen,
damit Sie wirklich gut drauf sind. Glücklich
sein ist ein Schlüssel zum Erfolg. Egal ob
auf zwischenmenschlicher oder materieller Ebene. Der persönliche Erfolg und die
innere Entscheidung, ein glückliches Leben
zu führen, gehören untrennbar zusammen.
Damit verändern Sie Ihre positive Wirkung
auf Ihr Gegenüber auf ganz natürliche Weise und werden schnelle, direkt spürbare Änderungen in Ihren Beziehungen zu anderen
Menschen und auch an sich selbst bemerken. Lassen Sie sich überraschen, wie einfach es sein kann, wirklich gut drauf zu sein.
Wenn die Kritiker unter Ihnen nun einwenden möchten, dass wir uns selbst etwas
vormachen, wenn wir bei schlimmen Ereignissen so tun, als ob alles in Ordnung wäre,
dann gebe ich Ihnen Recht. Denn darum
geht es auch nicht. Es geht darum, die Dinge so anzunehmen, wie sie sind und dann
das Beste daraus zu machen. Emotionen
sind völlig normal und gesund. Es geht in
diesem Workshop darum, eigene Emotionen wahrzunehmen, sie zu erkennen und
zu verstehen lernen. Erst dann können wir
auch schwierige Situationen in positive
Bahnen lenken. Für all diejenigen, die sich
allerdings für ein Leben in Schwermut und
Ärger entschieden haben, empfehle ich,
dieses Seminar nicht zu besuchen. Im Anschluss an dieses Seminar wird es schwer
sein, diese negativen Stimmungen noch
beizubehalten. Es kann sich mehr verändern als Sie denken.
Der Trainer: Marco Plass, Lehrtrainer DVNLP,
Master-Trainer IN, Master-Coach DVNLP /
ICI, über 15 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit
Gruppen und Sportteams
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
23
24
GESELLSCHAFT UND LEBEN
Mindestteilnahme: 10 Personen
Marco Plass
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Samstag 7.3.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
8 UE
E 30,50
keine Ermäßigung
K 10310 R
Aktives Stressmanagement und Resilienz
Gesund und mit Freude zur persönlichen
Bestleistung
Entspannungsmöglichkeiten wie Sport
oder autogenes Training sorgen in der Freizeit für nachhaltigen Ausgleich. In Beruf
und Privatleben entstehen jedoch auch immer wieder Stresssituationen, die spontan
Entspannung erfordern.
In diesem Workshop werden Ihnen mentale Strategien vermittelt, um aus negativen
Akutsituationen zu Hause und am Arbeitsplatz schnell auszusteigen und neue Wege
einer Reaktion zu finden.
Ziel ist es zu lernen, im Alltag Kraft zu tanken, in Stress- und Drucksituationen innerlich ausgeglichen und ruhig zu bleiben
und so mit belastenden Situationen anders
umzugehen. Mit nur drei Minuten täglicher
Anwendung wird sofort eine Stressreduktion und wirksame Entspannung erreicht sowie das eigene Körpergefühl gestärkt und
verbessert.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Claudia Lichtenberg
Geisenheim
Waas.sche Fabrik
dienstags
18 - 21 Uhr
Beginn: 14.4.15
2 Abende
E 30,50
8 UE
keine Ermäßigung
K 10320 R
NEU
Single war gestern –
finde Deinen Traumpartner
- Sie sind schon seit langem auf der Suche
nach dem richtigen Partner?
- Sie geraten immer an die/den Falschen?
- Sie wollen sich nicht mit dem
Alleinsein abfinden?
Dann ist der Kurs „Finde Deinen Traumpartner - Jetzt!“ genau das Richtige Tool für das
Glück zu zweit!
Hier erkennen Sie, woran Sie bisher bei der
Suche gescheitert sind und finden Lösungsmöglichkeiten, es künftig leichter und besser
zu machen. Gemeinsam erarbeiten wir unkonventionelle und kreative Wege, wie Sie
sich Ihren Traumpartner ins Leben ziehen.
Ja, Sie haben richtig gelesen - SIE haben es
in der Hand, Ihren Lebenspartner herbeizuholen.
An diesem Tag erwartet Sie eine Mischung
aus energetischen und mentalen Gesetzmäßigkeiten, die Ihnen dabei behilflich
sind, ein Herzmagnet für das perfekte Partner-Glück zu werden.
Wir klären dabei wichtige Fragen wie:
- Was verhindert mein Partner-Glück?
- Wie ziehe ich den richtigen Partner
in mein Leben?
- Was kann ich persönlich dafür tun,
um endlich glücklich zu sein?
Die gegebenen Hilfsmöglichkeiten sind leicht
und spielerisch weiter zu Hause anwendbar.
Sind Sie bereit, sich auf das Gefühl von
Zweisamkeit einzulassen? Dann melden
Sie sich schnell an und machen mit. Zwei
Stunden, die sich für Ihr Glück lohnen!
Bitte mitbringen: Schreibzeug und bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Christine Trautner
Walluf
„Praxis Lichtspektrum“
Samstag 31.1.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 21,-
keine Ermäßigung
K 10330 R
NEU
Wechseljahre – Wechselzeit
Mit frischem Wind in einen neuen Lebensabschnitt
Wie alle Geschöpfe dieser Erde sind auch
wir Frauen bestimmten Lebenszyklen unterworfen. Die Wechseljahre bringen einen
Wandel nicht nur in körperlicher, sondern
auch in psychischer und geistiger Hinsicht
mit sich. Wenn Symptome wie Hitzewallungen, Schlafstörungen etc. auftreten,
so sind das nicht Zeichen einer Krankheit,
sondern Signale von Veränderung und des
allmählichen Einstiegs in einen neuen Lebensabschnitt. Unsere Einstellung ist mit
entscheidend, wie wir diese Wechselzeit
erleben: als negative Belastung oder als Bereicherung.
Im Vortrag geht es neben dem homöopathischen Umgang mit Symptomen besonders
auch um einen ganzheitlichen Ansatz. Zudem wird auf den möglichen Einsatz von
bio-identischen Hormonen (wie sie z.B. in
Soja oder der Yamswurzel vorkommen) eingegangen.
In ihrer Praxis für Klassische Homöopathie
und Konfliktberatung in Eltville hat Sonja
Kaufmann langjährige Erfahrung zu diesem Thema gesammelt. Die Vortragende ist
Heilpraktikerin und Basic Consultant Positive Psychotherapie.
Vortragsdauer ca. 60 Minuten.
Nach dem Vortrag wird Zeit sein für Fragen
und Diskussion.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Kaufmann
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
Montag 27.4.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 10,50
keine Ermäßigung
K 10340 I
NEU
Psychologie
„Es ist in jeder Hinsicht ein schwieriges Unterfangen, sich über die Seele eine feste
Meinung zu bilden.“
Aristoteles (384-322 v. Chr.)
Wortbedeutung: altgriechisch
„psyche“ (Seele), „logos“ (Kunde),
Psychologie: Seelenkunde.
Der Workshop richtet sich an alle, die sich
schon immer mal mit der Psychologie beschäftigen wollten. Ein erster Einblick in die
Psychologie wird gewährt.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
N.N.
Hünstetten-Wallrabenstein
Gesamtschule
Raum 231, EG
donnerstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 4.6.15
GESELLSCHAFT UND LEBEN
5 Abende
E 41,-
10 UE
ermäßigt E 31,-
K 10350 I
Glücklich sein
Sinn und Glück im Leben zu finden ist keine
Glückssache – wir können etwas dafür tun!
Vom alten Wissen der Antike bis zur modernen Glücksforschung: In diesem Vortrag
werden die Erkenntnisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Unabhängig
von Lebensentwurf oder Lebensphase was steigert die Lebensufriedenheit als
Single oder im Familienverbund, als jüngerer Mensch oder im Seniorenalter?
Heute besteht im Licht der Neurowissenschaften kein Zweifel mehr: Glück kann man
lernen. In diesem Vortrag werden hierzu Anregungen gegeben, die direkt umsetzbar sind.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Kaufmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Donnerstag 7.5.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 10,50
keine Ermäßigung
K 10355 I
NEU
Lust auf Wohlfühlen
Wohlfühlen im Alltag - wünschen wir uns
das nicht alle?
In einer Zeit, in der es immer hektischer
wird, sind wir immer mehr auf der Suche
nach etwas, bei dem wir uns wirklich wohlfühlen. Wo wir ausspannen und abschalten
können. Zur Ruhe kommen. Etwas, das uns
unsere Balance wieder gibt.
Lassen Sie es sich in diesem Kurs gut gehen.
Damit Sie die Balance zwischen Körper,
Geist und Seele wieder finden, werden theoretische Inhalte und praktische Übungen
aus allen drei Bereichen vermittelt.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Malstifte,
eine Wolldecke und alles, was Sie brauchen,
um sich wohl zu fühlen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Gunn-Eva Uhl
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
montags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 2.3.15
8 Abende
16 UE
E 87,ermäßigt E 65,-
K 10360 I
NEU
Resilienz: Was uns stark macht
Es gibt Menschen, die nichts aus der Bahn
zu werfen scheint. Unabhängig davon,
welche Schicksalsschläge das Leben für sie
bereithält - sie verzweifeln nicht, sondern
wachsen sogar daran.
Doch was ist es, was Menschen, was immer
ihnen auch widerfährt, dazu befähigt, Krisen zu meistern und gestärkt daraus hervorzugehen? In der Psychologie nennt man
diese Fähigkeit Resilienz. Resilienz bedeutet
Widerstandsfähigkeit: Es ist die Fähigkeit,
Lebenskrisen mit allen zur Verfügung stehenden Ressourcen zu bewältigen und sie
als Anlass für die eigene Weiterentwicklung
zu nutzen.
Dabei handelt es sich nicht um eine angeborene Eigenschaft, im Sinne von „einmal angelegt, für immer gegeben“. Sie entwickelt
sich in einem ständigen wechselseitigen
Austauschprozess zwischen der jeweiligen
Person und den Umweltanforderungen.
Mehr über Resilienz und darüber, wie Sie
Ihre inneren Stärken in Krisen heben und
nutzen können, erfahren Sie an diesem
Abend.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Cäcilia Brendel
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 27.3.15
19 - 21.30 Uhr
1 Abend
3 UE
E 14,50
keine Ermäßigung
K 10370 I
Single war gestern –
finde Deinen Traumpartner
Text siehe Kurs K 10320 R
Mindestteilnahme: 7 Personen
Christine Trautner
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 18.4.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 10380 I
Schutz vor
Eltern-Burnout
NEU
**
K 10390 I
NEU
Selbstbewusstsein –
eine Frage der inneren Einstellung
Bis zu unserem 18. Lebensjahr hören wir
etwa 180.000 Mal Sätze wie: Du bist zu
klein, zu groß, zu dumm, das kannst du
nicht, das ist nichts für dich usw. Es ist wie
eine hypnotische Suggestion. Irgendwann
glauben wir all diesen Unsinn. Was wirklich
in uns steckt, können wir oft nicht mehr erkennen. Wir fühlen uns mittelmäßig oder
sogar wertlos.
Zu 70% sind wir kritisiert worden und haben
diese Kritik so verinnerlicht, dass wir nun so
mit uns selbst umgehen. Unser Blickwinkel
auf alles, was wir sind und tun, hat damit
eine gewaltige Schieflage bekommen.
In diesem Workshop werden Sie lernen, sich
in einem neuen Licht zu sehen.
Sie werden erkennen, wie großartig Sie sind.
Wir werden alle Ihren guten Eigenschaften
- Ihre persönlichen Edelsteine - hervorholen
und polieren und damit Ihr SELBST in ein
positives Bewusstsein rücken.
Sie werden erkennen, dass Sie sich für ein
gesundes Selbstwertgefühl nicht ändern,
sondern nur Ihren Blickwinkel verändern
müssen!
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Heilpraktikerin
Gabriele Schmiedgen
Idstein
Weiherwiese 16
samstags
15 - 17 Uhr
Beginn: 18.4.15
2 Nachmittage
5 UE
E 31,keine Ermäßigung
K 10410 I
Hilfe!
Ich habe ein Zappelkind!
In einer Präsentation mit anschließender
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
25
26
GESELLSCHAFT UND LEBEN
Diskussion und Beratung werden leidgeprüften Eltern Wege aufgezeigt, aus der Ritalinfalle herauszukommen.
Der Referent ist Heilpraktiker und arbeitet
seit 20 Jahren mit naturheilkundlichen Therapieverfahren.
An diesem Abend werden Sie über wirksame Alternativverfahren zur Therapie der
Zappelkinder wie z. B. Akupunktur, Homöopathie, Ernährungsumstellung, Selbstinstruktionstraining, Elterntraining und ein
effektives Computerspiel informiert.
Aus vielen Gesprächen weiß der Referent
nur zu gut, dass Ritalin die positiven Aspekte eines ADHS-Kindes unterdrückt und mit
negativen Langzeitfolgen zu rechnen ist.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Manfred Schöneberger
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C4 am Busplatz
Raum 002
Dienstag 21.4.15
19.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
3 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 10420 I
NEU
Pack’s an –
Schluss mit der Aufschieberitis
Kennen Sie das? Zu Jahresbeginn haben Sie
sich ambitionierte Ziele gesetzt, doch ein
paar Wochen später ist diese Wirkung verpufft. Schon nach einiger Zeit schaffen Sie
es nicht mehr, abends noch zum Sport zu
gehen, am Wochenende wird dann wieder
nicht die Garage oder der Speicher aufgeräumt und die Erledigung der Steuererklärung schieben Sie auch vor sich her. Dies
sind mögliche Anzeichen einer Infektion
und die Diagnose lautet: Aufschieberitis.
Damit ist jetzt Schluss! Lernen Sie, sich realistische Ziele zu setzen, diese motiviert
anzugehen und Ihre Zeit zu managen. Erkennen Sie Ihre Verhaltensmuster, lösen Sie
Blockaden auf, kommunizieren Sie erfolgreich und bauen Sie Entspannungszeiten in
den Alltag ein.
So gehört die Aufschieberitis sehr schnell
der Vergangenheit an.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Wiesbadener Str. 51
Raum 2
Samstag 21.3.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
8 UE
E 38,50
keine Ermäßigung
K 10430 I
Mutig im Alltag – Zivilcourage lernen
Wie schütze ich mich in gefährlichen Situationen auf der Straße oder in Bus und Bahn?
Was tue ich, wenn ich mit Konflikten im öffentlichen Raum konfrontiert werde? Wie
verhalte ich mich in unsicheren Situationen
am besten? Wie kann ich in Notsituationen
helfen, ohne mich selbst zu gefährden?
Diese und andere Fragen zum Thema „Zivilcourage und Eigenschutz im Alltag“ sollen gemeinsam besprochen und lösungsorientiert
beantwortet werden. Sie erhalten fachlichfundierte Hintergrundinformationen und
gewaltpräventive Handlungsempfehlungen
für Ihren Alltag. Das Ziel ist es, dass Sie sich
sicher fühlen, wenn Sie unterwegs sind.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Corinna Metzner
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Samstag 25.4.15
1 Nachmittag
E 21,50
Raum 2
14 - 17 Uhr
4 UE
keine Ermäßigung
K 10435 I
NEU
Glück – ein philosophischer
**
Einblick
K 10440 I
NEU
Der Verstand – Segen oder bornierter
Besserwisser?
Ein philosophischer Einblick
Mit dem ersten Werkzeug aus Stein fing es
an. Der denkende Verstand. So begann der
Siegeszug des menschlichen Verstandes, der
in der Medizin, den Naturwissenschaften und
vielen weiteren Bereichen zum Segen wurde.
Was auf der einen Seite dem Menschen
zugutekommt, kann aber auf der anderen
Seite jegliche Kreativität und damit Lebensfreude kaputt machen. Immer wenn wir vor
einem neuen Problem stehen, und wer tut
das nicht, kramt der Verstand in seinen alten Regalen nach einer Lösung. Und findet
nur alte Klamotten.
Deshalb landen wir beim Ärger in der Liebe,
im Beruf, in der Beziehung oder im Alltag
immer wieder beim gleichen Problem. Kennen Sie das?
Die Hirnforschung vergleicht das mit ausgetrampelten Autobahnen im Gehirn, von
denen wir nicht lassen können. Aber da finden wir nicht die Lösung. Das Problem ist
uns ja deshalb präsentiert worden, weil wir
auf einem Weg sind, der unserem Innersten
nicht guttut. Und Lösung heißt, wir müssen
uns von etwas lösen. Das kann der Verstand
nicht. Man könnte auch sagen, Verstand
kann Seele nicht.
Der Verstand ist gut, wenn es um das Vorbereiten eines Essens geht oder wir mit der
Bank um einen Kredit verhandeln. Aber für
mehr Lebensfreude, vom Lebenssinn mal
ganz abgesehen, brauchen wir Kreativität.
Und die hat nicht der Verstand, sondern die
finden wir in der Stille, in der Meditation, in
der Natur, in der Gedankenleere, beim Träumen und im Nichtstun.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Ralf Jantzen
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Mittwoch 13.5.15
19 - 20.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 12,keine Ermäßigung
K 10450 I
Funkkolleg Philosophie: Glück ohne
Konsum? – Konsum ohne Glück?
Konsum ist ein soziales Phänomen . Aber es
ist auch ein persönliches Problem. Ist unser Hunger erst einmal gestillt und unser
Körper gegen Kälte geschützt, wird jeder
weitere Einkauf zu einem emotionalen Akt.
Das Problem des übermäßigen Konsums
kann nur gelöst werden, wenn man diesen
Gefühlen nachgeht, jenem Herbeisehnen,
Erjagen und Besitzen von Dingen. Aber wie
steht es mit meinem Herbeisehnen, Erjagen und Besitzen von Dingen? (Judith Levine: No Shopping, 2007, S. 14.) In diesem
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
GESELLSCHAFT UND LEBEN
Kurs begleiten wir Levines Selbstversuch,
ein Jahr ohne überflüssigen Konsum zu leben. Die dabei auftauchenden Fragen, wie
„Was ist Konsum eigentlich?“, „Was sind
Bedürfnisse?“, „Warum sind wir glücklich?“,
„Gibt es für mich ein Glück ohne Konsum
oder kann ich ohne Konsum nicht glücklich
leben?“, werden auch anhand von philosophischen Ansätzen behandelt. Das Ziel des
Kurses besteht in der reflektierten persönlichen Beantwortung der eigenen Fragen
rund um das Thema Konsum und Glück.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Martin Fabjancic
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Donnerstag 16.4.15
18 - 19.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 12,keine Ermäßigung
K 10460 I
Funkkolleg Philosophie
Was macht das gute Leben aus? Was darf
ich kaufen? Was ist schön? Gibt es eine individuelle Verantwortung für die Zukunft?
Was ist Glück? Gibt es einen freien Willen?
Muss ich alles haben? Mit diesen und vielen anderen Fragen werden wir in unserem
Alltag konfrontiert. Oft möchten wir gerne
mehr wissen, um selbst besser im Alltag
entscheiden zu können. Denn: Antworten
auf Alltagsfragen dienen auch unserer Orientierung in der Welt. Dabei kann uns die
Philosophie helfen, denn eine philosophische Perspektive hinterfragt auch die eigenen Voraussetzungen, unter denen wir Alltagsfragen beantworten.
Hier setzt das neue Funkkolleg Philosophie
FUNKKOLLEG PHILOSOPHIE
Am 3. November startete das Funkkolleg Philosophie mit der Auftaktveranstaltung „Was
können wir wissen, was sollen wir tun?“
Warum sollte ich mich eigentlich einmischen,
wenn jemand in der U-Bahn angepöbelt wird?
Ist Liebe ein aussterbendes Gefühl? Gibt es
einen gerechten Krieg? Hinter vielen aktuellen Debatten und ganz persönlichen Problemen verbergen sich die uralten Fragen der
Philosophie, die Fragen nach dem Guten und
Gerechten, nach Toleranz und Demokratie,
nach Wahrheit und Willensfreiheit. Hier setzt
das hr-iNFO-Funkkolleg „Philosophie“ an.
Impulsgeber sind 24 halbstündige Radiosendungen, die hr-iNFO von November 2014 bis
April/Mai 2015 senden wird. Jede einzelne
Folge ist nah an unserem Alltag und zeigt dabei, dass es sich lohnt, aus den Routinen des
Alltags auszusteigen und über vermeintlich
Selbstverständliches nachzudenken. Die Autor/innen der einzelnen Sendungen sind ausgewiesene Fachjournalisten, die prominente
Expert/innen zu Wort kommen lassen. Alle
Folgen sind nach der Ausstrahlung im Internet als Podcast jederzeit abrufbar.
Das Funkkolleg Philosophie richtet sich
- an alle, die sich mit philosophischen
Fragen auseinandersetzen und ihr Wissen
dazu vertiefen wollen
- an alle, für die eine Auseinandersetzung
mit diesen Themenfeldern berufsbezogene Aus-, Fort- oder Weiterbildung ist
- an Lehrerinnen und Lehrer (siehe auch
den Abschnitt „Zertifizierte Fortbildung“)
- an Studierende aller Fachrichtungen
(auch im Rahmen eines individuellen
‘studium generale’)
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
- an Schülerinnen und Schüler
der Oberstufe.
Über die hessischen Volkshochschulen wird
das Funkkolleg als eine zertifizierte Fortbildung angeboten. Es ist als zertifizierte Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer vom hessischen Landesschulamt anerkannt, Schüler
und Studierende können ein Zertifikat als Beilage zum Zeugnis erhalten. Dafür ist jedoch
eine Anmeldung erforderlich. Unter http://
funkkolleg-philosophie.de/ kann eine Anmeldung vorgenommen werden. Um ein Zertifikat erwerben zu können, ist die Teilnahme
an einer Online-Klausur (Mitte Februar 2015)
und einer Präsenzklausur erforderlich. Informationen dazu erhalten Sie auch in den Geschäftsstellen der vhs Rheingau-Taunus.
27
28
GESELLSCHAFT UND LEBEN
an, indem es 24 Alltagsfragen stellt und in
einer regelmäßigen Informationssendung
in hr2-info, jeweils samstags in der Zeit von
11.30 bis 12 Uhr, beantwortet. Der philosophische Gesprächskreis zum Funkkolleg
Philosophie an der vhs Idstein begleitet Sie
in Ihrer eigenen Reflexion und bietet einen
lebendigen Austausch. Ab November 2014
findet regelmäßig jeden ersten Donnerstag
im Monat ab 18 Uhr ein anregendes und inspirierendes Treffen philosophisch Interessierter statt. Jeder ist herzlich willkommen!
Mindestteilnahme: 6 Personen
Martin Fabjancic
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Donnerstag 7.5.15
18 - 19.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 12,-
keine Ermäßigung
K 10470 I
NEU
Heilung durch Glauben
Medizin und Theologie im Gespräch
Der Mediziner Herbert Benson gründete
1988 das „Mind/Body Medical Institute“
der Harvard Universität. Dort wird seither
die Wirkung des menschlichen Geistes auf
das körperlich-seelische Befinden erforscht.
Dabei erwies sich Glaube immer wieder als
bedeutsame Heilkraft. Viele Mediziner befassen sich heute mit dem „Wunder“, das
der Glaube hervorbringt.
Worin besteht nun dieser Glaube, der heilt?
Sind es positive Überzeugungen? Ist es das
Vertrauen auf eine höhere Macht, auf Gott?
Wie können Glaubensüberzeugungen in
die Therapie integriert werden? Welche Rolle spielt dabei Religiosität?
Der Vortrag berichtet über die Wiederentdeckung des heilsamen Glaubens in der
Medizin der Gegenwart.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Manfred Karl Böhm
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Dienstag 19.5.15
19 - 20.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 9,-
keine Ermäßigung
K 10480 T
Die Insel Ägina
Bebilderter Vortrag
Mit nur 20km Entfernung vom Piräus ist
Ägina ein schnell erreichbarer Einstieg in
die griechische Inselwelt. Der Bildervortrag
stellt die pulsierende wie landschaftlich
reizvolle Insel mit ihren Sehenswürdigkeiten aus allen Epochen der griechischen Geschichte vor.
Holger Lamm
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Beginn: 6.5.15
19 - 21 Uhr
1 Abend
3 UE
gebührenfrei
K 10490 I
NEU
Der Erste Weltkrieg –
Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts?
Er war kein einfacher Krieg, er erschütterte
die ganze Welt. Er steht am Ende der Epoche des bürgerlichen 19. Jahrhunderts in
Europa, zugleich führt er aber in eine neue
Epoche hemmungsloser Gewaltpolitik.
In politischer Hinsicht führte er zum weit-
gehenden Zerfall des europäischen Staatensystems, das den Frieden in Europa für nahezu ein halbes Jahrhundert erhalten hatte.
Auch das weltwirtschaftliche System wurde in seiner Entfaltung weit zurückgeworfen. Die alten ebenso wie die neu begründeten Nationalstaaten versuchten in einer
Zeit der andauernden Rezession durch eine
Politik wirtschaftlicher Autonomie, ihre
Haut auf Kosten anderer zu retten.
Die Folgen des Krieges trafen die einfache
Bevölkerung am härtesten. Fotografien und
Zeitungsberichte schildern, wie sich das
Leben schlagartig änderte. Und Briefe der
Soldaten an der Front rekonstruieren das
Geschehen an der Front und die Folgen der
einzelnen Schlachten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Isabelle Simon
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 18.4.15
10 - 16 Uhr
1 Tag
7 UE
E 27,-
keine Ermäßigung
K 10500 T
GARTEN(T)RÄUME
Frei nach dem Motto „Ein Garten ist eine Liebeserklärung an die Natur . . .“ sollen im Rahmen des Seminars Privatgartenbesitzern, Natur- und Pflanzeninteressierten grundlegende
Gestaltungsprinzipien vermittelt werden.
Inhalte sind die saisonalen Gartenarbeiten,
Größenverhältnisse, Form- und Farbkompositionen, Licht und Schatten sowie die einheimischen blühenden Gehölze und Stauden.
Anhand einer Power-Point-Präsentation und
mitgebrachten Plänen sollen die Themen
erläutert werden. Der Kurs kann allerdings
keine individuelle Gartenberatung ersetzen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dipl.-Ing. Sven Beling
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R11
Freitag 13.03.2015
19 - 21 Uhr
Samstag 14.03.2015
10 - 16 Uhr
2 Tage
10 UE
E 48,-
keine Ermäßigung
K 10510 I
Den eigenen Garten selbst planen
und (um)gestalten
Jetzt ist die ideale Zeit, sich Gedanken über
den eigenen Garten zu machen! Die Kursteilnehmer/innen lernen an diesem Tag,
den eigenen Garten zu planen bzw. umzuplanen. Dabei geht es vor allem um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der
Gartenbesitzer bzw. deren Familien.
Besondere Berücksichtigung findet die einfache Anpassung des Gartens über die Jahre, z.B. mit dem Größerwerden der Kinder
oder dem Älterwerden der Erwachsenen.
Denn wer von vornherein weitblickend
plant und gestaltet, braucht später keine aufwendigen Umgestaltungen mehr
durchzuführen.
Wichtig ist auch, dass der Garten ohne Beschwerden gepflegt werden kann.
Bitte mitbringen: Eigener Gartenplan (1:100,
mit Nordpfeil), ggf. Fotos, Bleistift, Lineal,
Buntstifte.
Mindestteilnahme: 6 Personen
GESELLSCHAFT UND LEBEN
Brigitte Kleinod
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Samstag 21.2.15
1 Tag
E35,-
Raum 2
10 - 15 Uhr
7 UE
keine Ermäßigung
K 10530 I
Naturgemäßer Obstbaum-, Beerenund Ziergehölzschnitt
Dieser Kurs richtet sich an alle Hobbygärtner, die sich in Theorie und Praxis mit dem
Baum- und Sträucherschnitt vertraut machen wollen. Am ersten Theorieabend wird
über den naturgemäßen Obstbaumschnitt,
am zweiten Abend über den Beeren- und
Ziergehölzschnitt informiert und am Samstagnachmittag das theoretisch Vermittelte
praktisch umgesetzt.
Bitte mitbringen für die praktischen Übungen: Gartenschere und Säge.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 14 Personen
Theodor Bauer
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 003
mittwochs 11.3.
und 18.3.15
jeweils 19 - 20.30 Uhr
Samstag 21.3.15
13 - 16 Uhr
3 Tage
8 UE
E 35,50
keine Ermäßigung
K 10540 I
NEU
Für die pflanzliche Bestform
Obstbaum, Zierstrauch, Rose und Co. brau-
chen den Schnitt wie Haare das Schneiden
der Spitzen. Und wie beim Friseur gilt: Ein
guter Schnitt stärkt und sieht schick aus.
In diesem Wochenendkurs lernen Sie, wie
man seine Gehölze richtig stutzt: In kleiner
Gruppe und mit viel Zeit für Fragen lernen
Sie Theorie (Freitag) und Praxis (Samstag).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Christof Sandt
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 105
Freitag 27.3. und
19 - 21.15 Uhr
Samstag 28.3.15
10 - 14 Uhr
2 Tage
8 UE
E 54,keine Ermäßigung
Der Preis beinhaltet die Gebühr für die
Begleitschrift in Höhe von E 12,K 10550 T
Wildkräuter: Erkennen, erfahren
und erfühlen
Erwandern Sie sich Ihr individuelles Kräuterwissen.
Wie erkenne ich die Wildpflanzen? Wie
schmecken sie? Wie ist die persönliche Wirkung und Empfindung für mich?
Lernen Sie das Wesen und die individuelle
Dosierung von Heil- und Nahrungspflanzen kennen; erhalten Sie Hinweise zum
Sammeln und zum Eigengebrauch der
Wildkräuter (in Eigenverantwortung).
Während dieser ca. dreistündigen Wanderung haben Sie Gelegenheit, sich mit mindestens zehn verschiedenen Wildpflanzen
vertraut zu machen. Die Wanderung soll die
Scheu vor der Natur nehmen und wieder
Vertrauen erwecken in das, was uns umgibt
und für uns von Nutzen ist.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Frank Friedrichs
Treffpunkt:
Vereinsheim des SV Seitzenhahn
Samstag 18.4.15
10 - 13 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 41,50,-
Rüdiger Schwenk
Aarbergen
STB Control
Freitag 10.4.15
1 Abend
E 15,-
K 10560 T
Hummeln
Vortrag und Führung
Stahlblauer Himmel und eine Temperatur
um 10° Celsius. Bei diesen Temperaturen
sind keine Bienen oder andere Nutzinsekten unterwegs, um die Bestäubungsarbeit
zu bewältigen. Bienen fliegen nur bei annähernd schönem Wetter und erst ab 15° Celsius. Was das heißt, wissen wir alle nur zu
gut: keine ausreichende Bestäubung, das
heißt schlechtere Ernte, geringerer Ertrag.
Sobald die Obstbäume erste Blüten tragen,
müssen sie bestäubt werden. Je länger man
wartet, desto schlechter wird der Fruchtansatz. Hier kommen die Hummeln ins Spiel:
- Hummeln fliegen bereits bei einer
Temperatur ab 9° Celsius
- Hummeln fliegen auch bei schlechtem
Wetter
- Hummeln sorgen für einen optimalen
und gleichmäßigen Fruchtansatz und
erhöhen den Obst- und Gemüseertrag.
STB Control (der einzige Hummelzuchtbetrieb Deutschlands) hat 20 Jahre Erfahrung
in der Hummelzucht. Rüdiger Schwenk
stellt in einem Vortrag den Einsatz von
Hummeln im Obst- und Gemüseanbau vor
und zeigt und erläutert Ihnen Filme, s. auch
www.hummelzucht.com .
Mindestteilnahme: 6 Personen
K 10570 T
Astronomie – Schnupperkurs
An drei Abenden lernen wir die Grundlagen
der Astronomie kennen: Am ersten Abend
verschaffen wir uns einen Überblick über
die Orientierung am Himmel und machen
uns mit den Grundlagen der Beobachtungstechnik vertraut.
Das Thema des zweiten Abends ist „Unsere
kosmische Heimat: Das Sonnensystem, die
Sonne, Planeten und Kleinkörper“.
Am Abschlussabend steht die Welt der Sterne und Galaxien mit einem Überblick über
die Struktur des Universums auf dem Themenplan.
Dieser Schnupperkurs soll die Orientierung
am Himmel erleichtern. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, das Firmament
mit den Instrumenten der Volkssternwarte
zu beobachten.
Veranstaltung in Kooperation mit der Astronomischen Gesellschaft URANIA e.V. Wiesbaden
Die Vorträge werden von erfahrenen Referenten der Gesellschaft gehalten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Astronomische Gesellschaft URANIA
Volkssternwarte Wiesbaden
Mittwoch 11.3.15
19 - 20.30 Uhr
3 Abende
6 UE
E 23,50
keine Ermäßigung
Triebweg 2
18 - 19.30 Uhr
2 UE
keine Ermäßigung
29
30
WAS ICH
SCHON IMMER
MAL MACHEN
WOLLTE . . .
Impressionen von der Verabschiedung von
Brigitte Harder als vhs-Leiterin am 4.7.2014.
Die vhs bedankt sich bei allen, die diesen
Tag zu etwas Besonderem gemacht haben.
Brigitte Harder hat den Seitenwechsel
bereits wahr gemacht und an ersten vhsKursen teilgenommen.
W Innovation stattf
Wo
tfa
tf
fand,
d
d,
Dort war ihr He
H imatland,
d
d,
So schön, schön war die Ze
Z it.
© Christoph Zehler
PROJEKT SEITENWECHSEL
Dort wo die Bildung blüht
Dort war Frau Ha
H rder zu Ha
H use.
Toleranz
Integration
Soziale Gerechtigkeit
Chancengleichheit
Lebenslanges Lernen
Die vhs Rheingau-Taunus e.V. ist das öffentlich ver-
disch kompetent und bereit, weiter zu lernen. Wir setzen in der Arbeit mit bil-
antwortete Aus- und Weiterbildungszentrum des Rheingau-Taunus-Kreises
dungsfernen und sozial benachteiligten Gruppen das besondere Know-how
und leistet ihren Beitrag zur Entwicklung der Region. Wir sehen unseren gesell-
ein, das wir durch langjährige Arbeit mit den Zielgruppen entwickelt haben.
schaftlichen Auftrag in der Bereitstellung eines umfassenden, bezahlbaren,
Die vhs begreift sich als lernende Organisation und sorgt im Rahmen von
bedarfsgerechten, zukunftsorientierten Angebotes an Bildung, Qualifizierung
verbindlich festgelegten Verfahren für permanente Qualitätssicherung und
und Beratung für alle Bürgerinnen und Bürger und in der Entwicklung von inno-
-entwicklung. Leistungen
vativen Bildungsprojekten im Rheingau-Taunus-Kreis. Werte
Unserem
gebern als qualitativ hochwertiger Bildungsträger und Kooperationspartner
Selbstverständnis liegen die Werte soziale Gerechtigkeit, Toleranz und Chancen-
wahrgenommen. Wir konzipieren und veranstalten Kurse, Ausbildungs- sowie
Leitbild
Identität und Auftrag
31
Die vhs wird in der Region und bei Auftrag-
gleichheit zu Grunde. Wir ermöglichen Lernen, Begegnung und Verständigung
Qualifizierungsmaßnahmen und Projekte, bereiten auf Prüfungen und aner-
von Menschen unterschiedlichen Geschlechts, Alters, Nationalitäten und Religi-
kannte Abschlüsse vor und orientieren uns dabei an den Bedürfnissen unserer
onen über soziale Barrieren hinweg. Das Miteinander in unserer vhs zeichnet
Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir bieten trägerneutrale Bildungsberatung
sich aus durch gegenseitigen Respekt, Transparenz und die Bereitschaft mit-
für Bürgerinnen und Bürger, Betriebe und Verwaltungen und in Schulen an.
und voneinander zu lernen. Allgemeine Unternehmensziele
Unser
Die Vermittlung zwischen Arbeitsuchenden und Unternehmen gehört ebenso
Ziel ist dazu beizutragen, dass alle Bürgerinnen und Bürger durch Bildung
zu den Leistungen der vhs wie die Kooperation mit Akteuren der Weiterbildung.
die Chance zur umfassenden Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erhalten.
Ressourcen
Dazu ermöglichen wir individuelle Entwicklung, persönliche und berufliche
tinnen und Dozenten bilden ein kompetentes, flexibles und motiviertes Team.
Orientierung, Qualifizierung und Beschäftigungsfähigkeit. Damit fördern wir
Die Bindung der Mitarbeitenden an die Einrichtung und die Vielfalt unserer
die Entwicklung der Region. Kund/innen: Auftraggeber und Teilnehmende,
Aufgaben erzeugen dynamische Entwicklungschancen für Einzelne, Teams
Adressaten
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Dozen-
Unsere Angebote stehen allen Generationen offen; insbe-
und die Einrichtung. Wir verbinden Lernerorientierung, Bedarfsorientierung
sondere sozial benachteiligte, behinderte und bildungsferne Menschen zäh-
und Innovation mit den Grundsätzen wirtschaftlichen Handelns. Unsere Ver-
len zu unserer Zielgruppe. Zu unseren Kund/innen und Kooperationspartnern
anstaltungen finden – im Rahmen der vorhandenen Ressourcen – in adäquat
zählen auch Verwaltungen, Unternehmen, Organisationen, Schulen, Vereine,
ausgestatteten Räumlichkeiten statt. Gelungenes Lernen Für uns ist Lernen
Verbände und Institutionen, für die wir bedarfsgerechte Bildungsangebote und
gelungen, wenn das Gelernte die Individuen in ihrer persönlichen und beruf-
-projekte konzipieren und durchführen. Unsere Angebote berücksichtigen die
lichen Entwicklung weiterbringt, den Erwerb und die Anwendung neuer Hand-
unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern.
lungskompetenzen und damit auch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
Fähigkeiten
ermöglicht. Gelungenes Lernen
Unsere pädagogische Arbeit zeichnet sich aus durch Kunden-
ist für uns als persönlicher Zugewinn und
orientierung, messbar hohe Qualität, individuelle Beratung, gute Erreichbar-
positive Erfahrung erlebbar und schafft Motivation zum Weiterlernen. Wir se-
keit und ein differenziertes, vernetztes Angebot. Wir sind als Expertinnen und
hen uns in der Verantwortung, die Voraussetzungen zu bieten und zu sichern,
Experten für gelingendes Lernen sowohl fachlich als auch didaktisch-metho-
die ein derartig gelungenes Lernen nachhaltig ermöglichen.
32
BERUF UND KARRIERE
K 20575 T
Qualifizierung Kindertagespflege
Der Umgang mit kleinen Kindern macht Ihnen Freude und Sie sind motiviert, eine verantwortungsvolle Betreuungsaufgabe zu
übernehmen? Außerdem möchten Sie wieder beruflich tätig werden, sind aber zeitlich durch Ihre Kinder gebunden? Auch eine
Existenzgründung kommt für Sie infrage.
Der Fachdienst Jugendhilfe bietet in enger
Kooperation mit der vhs Rheingau-Taunus
e.V. einen Qualifizierungskurs zur Kindertagespflege in Teilzeit an, der den Teilnehmer/
innen eine professionelle Grundausstattung an die Hand gibt und von dem örtlichen Jugendhilfeträger finanziert wird.
Der Qualifizierungskurs zur Kindertagespflege richtet sich an alle Interessent/innen,
die eine Tätigkeit als Tagespflegemutter/Tagespflegevater verbindlich anstreben oder
bereits ausüben.
Aufgrund der hohen Ziele in der frühkindlichen Betreuung ist eine sorgfältige Auswahl
der Teilnehmer/innen besonders wichtig.
Deshalb überprüft der örtliche Jugendhilfeträger die persönliche Eignung der Interessent/innen und Arbeitsuchenden anhand
eines differenzierten Kompetenz- und Anforderungsprofils.
Als Tagespflegemutter/Tagespflegevater zu
arbeiten, lässt sich gut mit der Erziehungszeit der eigenen Kinder verbinden und bringt
viel Freude und Lebendigkeit mit sich. Die
Kinderbetreuung ist außerdem eine sehr
anspruchsvolle Erziehungstätigkeit in enger
Zusammenarbeit mit den Eltern. Sie setzt
auch bei Tagespflegemüttern und Tagespflegevätern entsprechende Qualifikationen
voraus, um den vielfältigen Aufgaben der
Bildung, Erziehung und Betreuung gerecht
zu werden. Die Inhalte des Qualifizierungskurses sind darauf abgestimmt. Die Umsetzung erfolgt durch Dozent/innen mit hoher
fachlicher, methodischer und didaktischer
Kompetenz sowie Erfahrung in der Kindertagespflege.
Neben alltagsgeeigneten, pädagogischen
und rechtlichen Informationen bietet der
Kurs viele praktische Übungen. Sie haben
die Möglichkeit, die eigene, aktuelle Situation zu reflektieren, neue Perspektiven kennenzulernen, das eigene Wissen zu erweitern und zu vertiefen und sich mit anderen
Tagespflegemüttern und Tagespflegevätern
auszutauschen.
Für das erfolgreich bestandene Abschlusskolloquium am Ende des Kurses wird den
Absolvent/innen das bundesweit gültige
Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege ausgestellt.
Nähere Informationen erhalten Sie bei der
Volkshochschule Rheingau-Taunus e.V., Ansprechpartnerin: Angelika Kunze, Telefon
06126 / 51 33 6 oder per E-Mail unter kunze
@vhs-rtk.de, sowie beim Kreisjugendamt
des Rheingau-Taunus-Kreises, Ude Bodenheimer, Mareike Overdick und Ernst Wittmann, Telefon 06124 / 510 - 622 oder -387
Fax: 06124 / 51 07 73.
Bitte beachten Sie: Vor Anmeldung muss
der Kontakt zum Jugendamt hergestellt
sein. Taunusstein-Hahn, Erich-Kästner Str. 5,
verschiedene Räume.
Mindestteilnahme: 12 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 15 Personen
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 5
Raum 106
Insgesamt 160 Unterrichtseinheiten, jeweils in der Regel 14-tägig freitags in
der Zeit von 17 - 20.15 Uhr und samstags
von 9 - 16.30 Uhr; die Termine werden bei
Anmeldung zu dem Kurs, spätestens zu
Kursbeginn bekannt gegeben.
Die Qualifizierung wird durch das Kreisjugendamt des Rheingau-Taunus-Kreises
finanziert.
K 20580 I
Fundraising: Mittel für
gute Zwecke beschaffen
NEU
*
K 20585 R
NEU
Pressearbeit
Mittelständische Unternehmen oder Handwerker, Sportverein, karitative Einrichtung
oder politische Partei - eins haben sie alle
gemeinsam: Sie werben um Kunden, Mitglieder und Unterstützer. Neben der Mundpropaganda geschieht dies in den meisten
Fällen mit klassischer Werbung, etwa in
der Zeitung. Die Wirkung aber ist oft eher
enttäuschend, genießt bei den Lesern die
redaktionelle Berichterstattung doch wesentlich mehr Bedeutung und Vertrauen als
der Anzeigenteil. Wie also schaffen Sie es,
in den redaktionellen Teil vorzudringen, wie
die Redaktionen von Ihrem Thema zu überzeugen? Welche Mittel stehen Ihnen zur
Verfügung? Welche Fallstricke müssen Sie
kennen, welche Vorgaben beachten? Dieses
Seminar vermittelt Ihnen die notwendigen
Grundlagen, um mit und bei Redakteuren
ins Gespräch zu kommen. Sie lernen den
Ablauf in einer Redaktion kennen und er-
fahren, nach welchen Regeln Meldungen
ausgesucht werden. Und Sie lernen die
verschiedenen Textformen kennen: von der
Pressemitteilung bis zur Online-PR.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Holger Albers
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, EG
Raum 103
Samstag 18.4.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
8 UE
E 42,-
ermäßigt 31,50
K 20590 T
Pressearbeit für
ehrenamtlich Tätige
NEU
*
K 20600 T
Die sichere Präsentation
Leistungen professionell präsentieren
Dieses Training vermittelt und vertieft auf
einfache und spielerische Art die wesentlichen Elemente, die für eine wirkungsvolle
Präsentation notwendig sind: Auftreten,
Körpersprache, Rhetorik und Struktur einer
Präsentation stehen hier im Vordergrund.
Die Teilnehmer/innen üben im Rahmen
kurzer Präsentationen den Einsatz relevanter Stilmittel und haben über die Reflektion
des Trainers und auch aus der Rückmeldung
der Gruppe die Möglichkeit, ihre Präsentationstechnik zu verbessern.
INHALTE:
- kommunikative und interaktionelle
Abläufe zwischen dem Redner
und den Zuhörer/innen
* INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF SEITE 16-17
BERUF UND KARRIERE
- elf Regeln, um die Kraft der Worte
durch die persönliche Wirkung
des/der Sprecher/in zu steigern
- Aufbau und Gliederung einer
Präsentation, damit sie beim
Empfänger / der Empfängerin
„ankommt"
- die richtige Vorbereitung und die
gezielten Hilfsmittel für
die wirkungsvolle Präsentation
- die Grenzen und Möglichkeiten
der Rhetorik und Kinesik
beim Vortragenden
- die Wirkungsbrücke, ein Vortragswerkzeug, welches die Wirkung
steigert und einen Themenbogen
spannt
- Darbietung und Analyse von im
Training entwickelten Präsentationen.
ZIELGRUPPE:
Geeignet für alle, die in Meetings oder Veranstaltungen etwas präsentieren.
METHODE:
- Gruppentraining/Lehrgespräche
- Präsentation und Analyse
im Feedbacksystem
- Erfahrungsaustausch im Plenum
- Lernzielkontrolle.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Frank Mohr
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R13
Samstag 25.4.15
9 - 17.30 Uhr
1 Tag
9 UE
E 51,50
keine Ermäßigung
Die Kursgebühr beinhaltet eine Schutzgebühr von E 12,50 für einen Ordner mit
Schulungsunterlagen.
K 20605 T
Überzeugend präsentieren
ZIELSETZUNG:
Die Teilnehmer/innen
- erfahren, wie sie Präsentationen
systematisch aufbauen und
zuhörergerecht und verständlich
durchführen können
- lernen Visualisierungstechniken kennen
- erhalten Tipps, wie sie ihr eigenes
Präsentationsverhalten überprüfen
und erfolgreicher gestalten können.
INHALT / TRAININGSMETHODE:
Sachverhalte und Ideen darzustellen und
Menschen von Ihren Ideen und Programmen zu überzeugen, setzt nicht nur Sachkompetenz und großes Engagement, sondern auch zielgerichtetes, wirkungsvolles
Präsentieren voraus.
Dieser Workshop führt Sie in die Grundlagen effektiver Präsentationstechniken ein.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps, wie sie frei reden können und wie sie anderen sich selbst und ihre
Ideen wirkungsvoll präsentieren können.
- Zielgerichteter Aufbau von Präsentationen
- Einsatz von Medien
- Identifikation von Zuhörerbedürfnissen
- Umgang mit Fragen.
Der Workshop ist sehr praxisorientiert. In
kleinen praktischen Übungen können Sie
das Gelernte direkt anwenden.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Beate Oehl
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Samstag 19.9.15
10 - 16 Uhr
1 Tag
6 UE
E 25,keine Ermäßigung
K 20610 I
Einführung in das Smartboard
Seit einiger Zeit gehören die interaktiven
Whiteboards (auch Smartboards) zum festen Bestandteil der modernen Arbeits- und
Lernwelt. Mit dieser Innovation im Bereich
der Medien gehen auch neue, kreative
Möglichkeiten einher, die genutzt werden
sollten. Lernen Sie in dem einführenden Seminar die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten
für das neue Präsentationsmedium kennen
und anwenden. Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für die wirkungsvolle Präsentation und einen vielfältigen Unterricht? Welche Vorteile hat das Smartboard? Wie kann
ich ein Lernarrangement damit gestalten?
Welche Funktionen werden unterstützt?
Was ist bei der Vorbereitung, Durchführung
oder Nachbereitung von Präsentationen
oder Unterricht zu beachten? Alle diese Fragen werden praxisorientiert beantwortet
und von Ihnen erprobt. Befähigen Sie sich
selbst dazu, das kreative Potenzial des neuen Mediums auszuschöpfen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Martin Fabjancic
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 24.1.15
9.30 - 17 Uhr
1 Tag
10 UE
E 53,keine Ermäßigung
K 20620 I
Methodenkoffer Präsentation
und Visualisierung
Die Präsentation ist aus der modernen
Arbeits- und Lebenswelt kaum noch wegzudenken. In unserem Alltag ist es heute
immer wichtiger, gute Ideen, innovative
Produkte oder auch die eigene Leistung
adressatenbezogen zu präsentieren. Die
Kollegen sollen über die neuesten Umsätze informiert, die Kunden von einem neuen
Produkt überzeugt und die Vorgesetzten
zu einer Projektidee motiviert werden. Zu
einer wirkungsvollen Präsentation gehört
aber auch die gekonnte Visualisierung. Was
genau meint Visualisierung? Wie kann ich
eine Präsentation überzeugend gestalten?
Welche Tipps und Tricks kann ich einsetzen,
um die Wahrnehmung meiner Zuhörer zu
fokussieren? In der visualisierten Präsentation sind der persönlichen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Lernen Sie in diesem
Seminar die Grundlagen einer effektvollen
Visualisierung kennen und anwenden, um
so Ihren eigenen Auftritt überzeugend und
motivierend zu gestalten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Martin Fabjancic
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 31.1.15
9.30 - 17 Uhr
1 Tag
10 UE
E 53,keine Ermäßigung
K 20630 R
Kooperation und
Zusammenarbeit
NEU
*
K 20645 R
NEU
Garderobe und Schminken für den Beruf
Richtig gekleidet im Bewerbungsgespräch
oder im beruflichen Umfeld fühlen und
bewegen Sie sich sicherer. Mit der Auswahl
* INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF SEITE 16-17
33
34
BERUF UND KARRIERE
Ihrer Kleidung unterstreichen Sie Ihre Persönlichkeit und bringen Ihre Einstellung anderen gegenüber zum Ausdruck. Sie haben
es in der Hand, wie Sie von anderen wahrgenommen werden. Sie lernen die Grundregeln für das passende Outfit im Beruf
kennen und werden im praktischen Teil des
Seminars eine individuelle Farbanalyse sowie Stilberatung mit Tipps für eine effektive
Garderobengestaltung, Accessoires, Haarfarbe und Brille erhalten. Bitte tragen Sie,
wenn möglich, Ihre Berufsbekleidung und
bringen Ihre Dekorationskosmetik mit.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Kugler
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
Samstag 14.3.15
14.30 - 17.30 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 21,50
keine Ermäßigung
K 20650 T
Garderobe und Schminken für den Beruf
Text siehe Kurs K 20645 R
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Kugler
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Donnerstag 28.7.15
18.30 - 21.45 Uhr
1 Abend
4 UE
E 21,50
keine Ermäßigung
K 20660 I
NEU
Garderobe und Schminken für den Beruf
Text siehe Kurs K 20645 R
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Kugler
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Samstag 27.6.15
1 Nachmittag
E 21,50-
Raum 2
14.30 - 17.45 Uhr
4 UE
keine Ermäßigung
K 20670 T
Bewerbungstraining
- Sie wollen oder müssen sich beruflich
verändern?
- Sie sind unsicher, ob Ihre Form des
Lebenslaufs und Ihre Anschreiben
noch zeitgemäß sind?
- Sie fragen sich, was eigentlich überhaupt
in einen Lebenslauf reingehört?
Und was mit den „Lücken“ ist?
- Sie wissen nicht, wie Sie Ihr Anschreiben
aufbauen sollen? Und zwar ohne zu
übertreiben oder zu bescheiden zu sein?
- Sie werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und sind
auf einmal ganz unsicher?
Im Rahmen der drei Schwerpunkt-Workshops „Lebenslauf“, „Anschreiben“ und
„Vorstellungsgespräch“ lernen Sie, worauf
es ankommt. Im Mittelpunkt stehen Ihre
fachlichen/beruflichen und persönlichen
Stärken und wie Sie sie am besten für Ihren
individuellen Bewerbungsprozess nutzen
können. Doch auch die Schwächen oder
mögliche Lücken im Lebenslauf werden besprochen - und positiv genutzt.
Darüber hinaus werden wichtige Themen
wie Qualifikationsprofil, Gehalt, Telefoninterview oder Körpersprache ausführlich
erarbeitet.
Inhalte der jeweiligen Workshops sind u.a.
- Wichtigste Kriterien beim Lebenslauf,
grundsätzlicher Aufbau des Lebenslaufs,
Lücken im Lebenslauf, optische Möglichkeiten (es lebe die Individualität!), chronologisch oder antichronologisch?, Deckblatt
und die sog. „Dritte Seite“
- Inhalte der Bewerbungsmappe, wichtigste Kriterien beim Anschreiben, notwendige
Vorüberlegungen, bevor Sie überhaupt loslegen können, passende Stellensuche, Anzeigenanalyse, formale Anforderungen und
inhaltlicher Aufbau des Anschreibens
- Sinn und Zweck des Bewerbungsgespräches, was gehört alles zur Vorbereitung?,
klassischer Gesprächsablauf, Arten der Interviewfragen, Telefoninterview, Klassikerfragen, Selbstvorstellung, unzulässige Fragen, eigene Fragen, das Thema Gehalt, Verhaltenstipps und Körpersprache.
Selbstverständlich besteht die Möglichkeit,
auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen bzw. einen Erstcheck Ihrer Unterlagen
durchzuführen.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Andrea Raupach-Siecke
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
donnerstags
18.30 - 21.45 Uhr
Beginn: 1.10.15
2 Abende
8 UE
E 38,50
ermäßigt E 29,-
K 20680 T
Eine Einführung ins Zeitmanagement
Woran liegt es, dass uns die Zeit scheinbar
unaufhörlich davonläuft, wir von Termin zu
Termin hetzen und immer weniger Zeit finden für das, was wir gerne machen möchten?
Zeit ist mehr denn je ein kostbares Gut und
wir können selbst einiges dafür tun, um
effizienter und entspannter mit ihr umzugehen.
Ziel des Workshops ist daher, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch ein Verständnis für Zeit zu entwickeln und sich der
bisherigen Selbstorganisation im Hinblick
auf persönliche Zeitplanung, Arbeitsstil,
Prioritäten und Zeitfresser bewusst zu
werden. Anschließend werden wir verschiedeneMethodenundTechnikenkennenlernen, die uns auf unserem Weg zu einem
verbesserten Zeitmanagement unterstützen können.
Dieser interaktive Workshop ist sehr praxisorientiert und wird Ihnen helfen, Ihr persönliches Zeitmanagement zu optimieren,
um so mehr Zeit für das Wesentliche zu
haben.
Alle Zeitmanagement-Techniken werden
wir an konkreten Praxisbeispielen kennenlernen und „ausprobieren“, sodass jede/r
Teilnehmer/in das für sie/ihn richtige
„Werkzeug“ herausfinden und in seinen Alltag mitnehmen kann.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Heike Schröder
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Donnerstag 31.7.15
18.30 - 21.45 Uhr
1 Abend
4 UE
E 24,50
ermäßigt E 18,50
K 20700 T
Schreiben Sie
lesenswert!
* INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF SEITE 16-17
*
BERUF UND KARRIERE
UNSER UNTERSTÜTZUNGSANGEBOT
FÜR IHRE ENTWICKLUNG IM BERUF
Bewerbungstraining
Offenes Angebot
IHRE SITUATION . . .
- Sie sind in der Bewerbungsphase und
haben individuellen Beratungsbedarf
oder benötigen Rat und Unterstützung
bei der Suche nach (neuen) beruflichen
Möglichkeiten
- Sie möchten Ihre vorhandenen
Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf,
Qualifikationsprofil) so optimieren,
dass Sie effektiv und individuell auf
Stellenangebote reagieren können
- Sie möchten einmal „neutral“ ein
Vorstellungsgespräch üben und eine
offene Rückmeldung bekommen
- Sie möchten sich initiativ bewerben,
wissen aber nicht wie
IHRE MÖGLICHKEITEN . . .
Sie lesen viele Bücher und haben einen guten Überblick - aber immer noch keine wirkliche Hilfe für Ihre individuelle Situation
oder
Sie nutzen das offene Angebot der vhs
Rheingau-Taunus: Qualifizierte Berater und
Beraterinnen stehen Ihnen in Einzelgesprächen mit Rat und vor allem Tat zur Seite,
um Ihre Bewerbungsaktivitäten individuell
zu optimieren:
- Wir analysieren mit Ihnen Ihre
beruflichen Vorstellungen im
Hinblick auf die aktuelle Situation
des Arbeitsmarktes und den damit
verbundenen Möglichkeiten
- Wir unterstützen Sie beim Aufbau
und bei der Formulierung von Lebenslauf
und Anschreiben – und zwar individuell
auf Ihre Bewerbungssituation bezogen
- Wir üben mit Ihnen die kniffligen Fragen
eines Vorstellungsgespräches und wie
Sie sich individuell mit Ihren Stärken
präsentieren können
IHR WEG . . .
Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin in Taunusstein oder Idstein mit einer/m unserer
Berater/innnen:
Telefon 06126 / 51 33 6
oder 06128 / 92 77 - 14
oder schreiben Sie uns eine
E-Mail schaefer@vhs-rtk.de
Beratungsstunde à 45 Min:
€ 36,- für Arbeitssuchende
€ 45,- für Berufstätige.
Andrea Raupach-Siecke
Coaching
Entwicklung im Beruf
Mehr als bloß Karriere - authentisch im Job
Offenes Angebot
Unser Coaching-Angebot richtet sich an
Fach- und Führungskräfte, die (u.a.)
- ihr berufliches Handeln und Wirken
reflektieren möchten, um ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen
zu stärken
- wertschätzendes Verstehen und
Akzeptanz als Basis für eine kontinuierliche und beständige berufliche Entwicklung etablieren wollen
- sich und andere in die Lage versetzen
möchten, Änderungsmöglichkeiten
zu erkennen und zu nutzen
- Blickwinkel verändern wollen, um mit
Intuition und Verstand zu entscheiden
- berufliche Anliegen klären möchten.
Für dieses Angebot greifen wir ausschließlich auf erfahrene Coaches zu. Bitte nutzen
Sie unter 06128 / 92 77-50 die Möglichkeit einer unverbindlichen Vorberatung zu diesem
Angebot, hier erhalten Sie alle wichtigen
Informationen zum Ablauf, zu den Coaches
und können auch Ihre Termine vereinbaren.
Qualifizierte Coaches der vhs
Termine, Dauer und Veranstaltungsort
richten sich ganz nach Ihrem persönlichen Anliegen.
Preis pro Coachingstunde (à 45 Min.): E 65
Individuelle Beratung
in beruflichen Konfliktfällen
Offenes Angebot
Individuelle Beratung in beruflichen Konflikten kann hilfreich sein
- bei Problemen am Arbeitsplatz
- in persönlichen Krisensituationen
- zur Stressbewältigung bei Leistungsdruck und Überforderung.
Probleme lösen im Sinne der Hilfe zur
Selbsthilfe ist ein Hauptanliegen in meiner
Arbeit, das heißt, Sie werden an Ihr eigenes
Selbsthilfe-Potenzial herangeführt, Sie lernen Konflikte differenziert zu betrachten
und Sie werden von mir dabei unterstützt
eine Lösung zu finden.
Diese Herangehensweise an Probleme und
Konflikte beschert in der Regel erfreulich
schnelle Erfolgserlebnisse.
Die persönlichen Lebenskonzepte werden
genauer betrachtet, denn sie haben Auswirkung auf die Alltagsbewältigung, die Art
und Weise, wie wir in Beziehung zu unseren
Kollegen, Vorgesetzten, Mitarbeitern oder
unserer Umwelt stehen und wie wir uns
mit Lebensfragen auseinandersetzen.
In der Beratung arbeite ich mit dem Ansatz
der Positiven Psychotherapie (nach Prof.
Peseschkian, WIAPP).
Kursort, Dauer und Termine
nach Vereinbarung unter
Telefon 06128 / 92 77 - 14 oder -50.
Preis pro Coachingstunde (à 45 Min.): E 65
Sonja Kaufmann
ist Heilpraktikerin und Basic Consultant
Positive Psychotherapie, und hat in ihrer
Praxis für Klassische Homöopathie und
Konfliktberatung in Eltville langjährige
Erfahrung zu diesem Thema gesammelt.
35
36
BERUF UND KARRIERE
K 20710 T
Schreiben Sie lesenswert!
Sie schreiben die Presseartikel für Ihren Verein oder gelegentlich einen Beitrag für die
Mitarbeiterzeitschrift? Oder haben Sie das
Bedürfnis, Ihren Schreibstil etwas zu verändern? Dann schreiben Sie doch einfach lesenswert! Überzeugen Sie mit Ihren Texten,
formulieren Sie lebendig, mitreißend, überraschend. Bleiben Sie verständlich und sagen Sie es auf den Punkt genau. Dieser Kurs
vermittelt Ihnen die Grundlagen des Schreibens, die Ihnen bei vielen Arten von Texten
hilfreich sein werden. Erlernen Sie so die
wichtigsten Regeln für lesenswerte Texte!
Holger Albers ist Publizist und Berater für
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Holger Albers
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R11
Samstag 4.7.15
10 - 16 Uhr
1 Tag
8 UE
E 40,50
keine Ermäßigung
K 20720 T
Angstlos reden und präsentieren
Möglicherweise hat die folgende Nachricht schon eine beruhigende Wirkung auf
Sie: Die Angst vor dem öffentlichen Reden
ist die am meisten verbreitete Angst überhaupt. Die Zahlen sind sogar noch höher als
die der Menschen mit Angst vor dem Tod!
Sie sind also nicht allein. Und das ist in
diesem Zusammenhang die noch wichtigere Information - mit den richtigen Strategien ist bei Rede- und Präsentationsangst
schnell eine Erleichterung bewirkt. Durch
gezielte Übungen gewinnen Sie rasch ein
angemessenes Erleben und Handeln auf
emotionaler, körperlicher und gedanklicher
Ebene zurück. Nur Mut, kein Vorsprechen
verlangt!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Freitag 12.6.15
18.30 - 21 Uhr
1 Abend
4 UE
E 20,-
keine Ermäßigung
K 20730 T
Ruhiges und leichtes freies Reden,
Rhetorik, Atmung
Verbunden mit Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprach-Atemtechnik, Improvisation
mit und ohne Sprache für Anfänger und
Fortgeschrittene
Seminar für Menschen zwischen 17 und 99.
Ist es möglich, freies Sprechen sowie die
richtige Atmung ohne Hast und Druck zu
erlernen? Ja!
Wie kann ich es erreichen?
Es werden uns Situationen aus dem Alltag begegnen: Freies Reden, Nein-Sagen,
Selbstbewusstsein, freier werden im Umgang mit unseren Mitmenschen, im Beruf,
im täglichen Umgang, mit unserer Atmung
(sehr wichtig) sowie Mimik, Gestik, Sprache,
langsames und betontes Reden. Betonung
und Ausdruck unseres Körpers, auf uns
selbst achten, um somit stärker um Ausdruck und Körperhaltung zu wissen. Lampenfieber vermeiden.
ZIEL:
Saubere, spannungsfreie Atmung, saubere,
klare Aussprache, klare Darstellungsweise,
Erkennen des Wichtigsten.
Artikulation, Bekämpfung des Lampenfiebers, Ruhe behalten. Durch viel Freude am
Neuen, gemeinsames Lachen, gegenseitiges Zuhören werden wir unser Ziel erreichen. Stress ist nicht gefragt. Gemeinsam
werden wir den Alltag hinter uns lassen.
Hat die Ausschreibung Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Fragen?
Dann setzen Sie sich mit der Dozentin Barbara Zorn in Verbindung.
Telefon 06124 / 85 57.
Bitte mitbringen: Sportschuhe, lockere Kleidung, Schreibmaterial, Wasser oder ungesüßten Tee. Weiteres nach Ansage.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Barbara Zorn
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
donnerstags
19 - 21 Uhr
Beginn: 12.2.15
4 Abende
11 UE
E 43,50
ermäßigt E 32,50
K 20740 T
Ruhiges und leichtes freies Reden,
Rhetorik, Atmung
Text siehe Kurs Nummer K 20730 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Barbara Zorn
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
samstags
10 - 16 Uhr
Beginn: 2.5.15
2 Termine
15 UE
E 60,-
ermäßigt E 45,-
K 20745
NEU
Workshop – Kommunikative **
Aktivität im Alter
K 20750 T
Wertschätzende Kommunikation
Workshop - Einführung
Wertschätzende Kommunikation nach dem
Modell der „Gewaltfreien Kommunikation“
von Marshall B. Rosenberg
Sie möchten eine neue Sprache kennenlernen, die kraftvoll und verbindend ist? Eine
Sprache lernen, die die Verbindung zu sich
selbst und zu anderen Menschen vertieft?
„Wertschätzende Kommunikation“ ist eine
wunderbare Möglichkeit für mehr Verbindung und Menschlichkeit - in jeder Situation.
Sie lernen die vier Schritte des Modells von
M. B. Rosenberg kennen und den Unterschied zwischen verurteilender und wohlwollender Sprache. Die eine trennt, die
andere verbindet. Wir üben an konkreten
Beispielen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Gunn-Eva Uhl
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Sonntag 8.3.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
8 UE
E 40,50
keine Ermäßigung
K 20760 T
Souverän reagieren – Schlagfertig ohne
Wortgefecht
Über den hohen Anteil an selbst erarbeiteten Lösungsmustern in diesem Training
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
BERUF UND KARRIERE
soll die Fähigkeit erlernt werden, in schwierigen Situationen und im ersten Moment
spontan und situationsbedingt zu agieren. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt,
Blockaden zu überwinden und bei verbalen
Angriffen, auch unter Stress, selbstbewusst
und souverän zu reagieren.
INHALTE:
- Wie entsteht Stress
und was verursacht er?
- Kenne ich meinen Gesprächspartner?
- „Lieber Gott, gib mir 10 Minuten
für eine spontane Antwort!“
- Zeit - Gegner oder Verbündeter?
- Erfolg bedeutet Vorbereitung
- Was hat Kommunikation
mit Kampfsport zu tun?
- Wirkungsvolle Werkzeuge,
um den Ball zurückzuspielen
- Wie verhalte ich mich bei Schlägen
unter die „Gürtellinie”?
- Antworten ohne sich zu rechtfertigen
- Wortgefechte souverän vermeiden
- Vorwürfe richtig verwandeln
- Gängige Fallen und ihre Auswege.
ZIELGRUPPE:
Alle, die scharfen Bemerkungen und verbalen Angriffen ausgesetzt sind.
METHODE:
- Gruppentraining/Lehrgespräche
- Übung und Analyse
- Erfahrungsaustausch im Plenum
- Lernzielkontrolle.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Frank Mohr
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R13
Dienstag 14.4.15
9 - 17.30 Uhr
1 Tag
9 UE
E 57,50
keine Ermäßigung
inkl. Schutzgebühr E 12,50 für Ordner mit
Schulungsunterlagen
K 20770 T
Kundenbetreuung
Dieses Training ist für jede/n geeignet, der
ein Unternehmen oder sich selbst repräsentiert.
Leider haben viele Menschen gerade auch
aus Vertrieb und professioneller Kundenakquise oft Lücken im Wissen um optimale
und nachhaltige Kundenbetreuung, was
sich dann negativ auf das Ergebnis auswirkt.
Das persönliche Gespräch ist Ihre Visitenkarte und ein besonderes Hilfsmittel zur
Kundenbindung, Zeitgewinnung, Terminlegung als Kontaktmittel und für den Kundenservice.
Sie werden nie näher an einen Kunden oder
Gesprächspartner herankommen als im
direkten Austausch und so auch an seine
bewusste und unbewusste Aufnahmefähigkeit.
Lernen Sie in diesem Training, den Kunden
als Ihren Freund zu sehen und optimieren
Sie Ihre Ergebnisse durch die richtige Verhaltensweise. Dabei unterstützen Sie zum
Beispiel Methoden wie:
- Körpersprache
- Todsünden in der Kommunikation
- Positive Ausdrucksweise
- Der eigene Gesprächsleitfaden
- Konfliktmanagement
- Verhaltensmanagement
- Aktiv hören
- Wer fragt, der führt.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Stefan Heller
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Donnerstag 25.6. und
Donnerstag 2.7. 15 jeweils 18.30 - 21.45 Uhr
2 Abende
8 UE
E 30,50
ermäßigt 23,-
K 20780 T
Umgang mit schwierigen
Gesprächspartner/innen
ZIELSETZUNG
Die Teilnehmer/-innen erleben und reflektieren in selbst geführten Gesprächssituationen
- ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung
- das Zusammenspiel zwischen der
Sach- und Beziehungsebene
- konstruktives Feedback zu geben
und Feedback anzunehmen
und erlernen Strategien empathischer Gesprächsführung, z.B.
- Offene Fragen stellen
- Aktiv zuhören
- Kompetenzen bestätigen
- Umgang mit Widerständen.
Für die Durchführung des Workshops wäre
es sinnvoll, wenn die Teilnehmer/innen eigene Beispiele für schwierige Gesprächssituationen aus ihrem (beruflichen) Alltag
mitbringen würden. Diese werden in der
Gruppe nachgestellt und gemeinsam reflektiert.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Heike Schröder
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Donnerstag 15.10.15
1 Abend
E 30,50
18.30 - 21.45 Uhr
4 UE
ermäßigt E 22,50
K 20790 T
NLP-Schnupper-Angebot
NLP verkörpert ein komplexes Kommunikationsmodell und Trainingsprogramm, das
jeder erlernen kann, um die eigene Wirksamkeit persönlich wie auch beruflich zu
verbessern. NLP entstand, als untersucht
wurde, wie Menschen in unterschiedlichen
Bereichen außergewöhnliche Ergebnisse
und Erfolge erzielten.
NLP findet in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern wie z.B. der Kommunikation,
der Medizin, der Psychologie, der Pädagogik, der Sozialarbeit, dem Business und
überall, wo Menschen mit anderen Menschen zusammenkommen oder arbeiten,
erfolgreich seine Anwendung.
Lernen Sie in diesem Informationsseminar
mehr über NLP – Herkunft, Weg und Möglichkeiten und das enthaltene Potenzial näher kennen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Stefan Heller
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Donnerstag 5.3.15
17.30 - 20.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 25,50
keine Ermäßigung
K 20800 T
BILDUNGSURLAUB: NLP
(Neuro Linguistisches Programmieren)
NLP ist ein Kommunikationsmodell für
37
38
BERUF UND KARRIERE
ganzheitliche berufliche und persönliche
Weiterentwicklung.
Im persönlichen Bereich dient NLP dazu, innere Saboteure zu entmachten, die eigenen
Werte und Glaubenssätze zu überprüfen
und dadurch eigene Ziele, Lebensperspektiven und Visionen zu erreichen. Sie erkennen
ungenutzte Potenziale, lernen Ihren Zustand optimal zu managen und erweitern
dadurch Ihre Flexibilität im Umgang mit
Menschen und bei der Lösung von Konflikten.
Im beruflichen Bereich kann NLP sehr vielseitig im Umgang mit unseren Mitmenschen eingesetzt werden. Das gilt z.B. für
den Verkauf / Vertrieb, Personalwesen, Management, Beratung, Coaching, Pädagogik,
Politik und alle anderen Bereiche, wo es um
Zusammenarbeit, Verhalten, Kommunikation und Motivation geht.
Zur Zielgruppe dieses Bildungsurlaubes
gehören alle, die ihr eigenes Verhalten und
Kommunikation mit sich selbst und die bezgl. des Umgangs mit anderen Menschen
weiterentwickeln und trainieren möchten.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Stefan Heller
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Montag 20.4. bis
Freitag 24.4.15
jeweils 9 - 16.15 Uhr
5 Tage
40 UE
E 207,50
keine Ermäßigung
K 20810 I
NEU
Kommunikation – der Schlüssel zum Erfolg
In diesem Basis-Training der Kommunikation werden grundlegende Elemente und
Techniken erfolgreicher Kommunikation
vermittelt. Erläutert werden neben typischen Verhaltensweisen durch evolutionäre Prägung und Bedeutung und Einsatz der
hauptsächlichen Wirkungsfaktoren auch
Fallen in der Kommunikation, Wege zur Steigerung der Effizienz in Kunden-, Kollegenund Mitarbeitergesprächen, Umgang mit
Lob und Kritik im Kontext des Konfliktmanagements und als Basis für Verhandlungen. Viele aktive Übungen geben der/dem
Teilnehmer/in die Gelegenheit, selbst zu
erfahren, was es bedeutet, Kommunikation
bewusst und bedacht zu betreiben.
INHALT:
- Die wichtigsten Kommunikationsregeln
- Wie beeinflusst die Evolution die heutige
Kommunikation?
- Reaktionen auf unterschiedliche
Verhaltensweisen
- „Psychologische Muster“ als Hindernisse
einer erfolgreichen Kommunikation
und Zusammenarbeit
- Faktoren zur Beeinflussung der
menschlichen Kommunikation
- Verdeckte oder unterschwellige
Botschaften in der Kommunikation
- Verhaltensweisen in den verschiedenen
Situationen
- Schwächen und Stärken in der
Kommunikation
- Entstehung und Umgang mit Konflikten
- Aktives Hinhören und Kontrolle
im Dialog
- Beeinflussung von Stimmung und
Beziehung durch Wortwahl
- Vorgehensweisen bei schwierigen
Situationen.
ZIELGRUPPE:
Geeignet für alle, die im Umgang mit Menschen mehr verstehen und mehr erreichen
wollen.
METHODE:
- Gruppentraining/Lehrgespräche
- Übungen und Analyse
- Erfahrungsaustausch mit
Zielkonkretisierung
- Lernzielkontrolle im Plenum und
in Einzelgesprächen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Frank Mohr
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Samstag 14.3.15
9 - 17.30 Uhr
1 Tag
9 UE
E 59,keine Ermäßigung
inkl. Schutzgebühr E 12,50 für Ordner mit
Schulungsunterlagen.
menarbeiten. Sie lernen souverän in den
unterschiedlichen beruflichen Kontexten,
in der Führung, im Mitarbeiter-/Kundenoder Verkaufsgespräch zu kommunizieren
und zu präsentieren. Sie gewinnen Sicherheit, die täglichen Herausforderungen der
modernen Arbeitsorganisation zu meistern
und erfahren, wie Sie mit effektiven Entspannungsübungen, Motivation und Energie gegen den beruflichen Stress gewinnen.
Der Kurs wird belebt durch Beispiele aus Ihrem beruflichen Alltag.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Montag 30.11. bis Freitag 4.12.15 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 199,50
keine Ermäßigung
K 20820 I
BILDUNGSURLAUB:
Erfolgreiche Kommunikation im Beruf
NLP, Rede- und Gesprächsrhetorik
NLP (Neuro-Linguistisches-Programmieren)
ist ein erfolgreiches Modell zur Verbesserung des persönlichen Selbstmanagements
und zur Gestaltung einer erfolgreichen
Kommunikation. Ergänzt mit Kenntnissen
und Übungen aus der Rhetorik geht der
Nutzen weit über den privaten Gebrauch
hinaus und ist auch im beruflichen Umfeld
sehr wertvoll und hilfreich. Davon gewinnen Sie in dieser Woche einen umfassenden Überblick.
Sie erfahren, wie Sie Ziele richtig setzen,
Ihre Zeit effizient nutzen und konstruktiv
mit Kolleg/innen und im Team zusam-
K 20830 I
NEU
Wertschätzende Kommunikation
Text siehe Kurs K 20750 T
Mindestteilnahme: 7 Personen
Gunn-Eva Uhl
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
samstags 13.6.
und 20.6.
jeweils 10 - 17 Uhr
Beginn: 13.6.15
2 Samstage
9 UE
E 43,keine Ermäßigung
K 20840 I
NEU
Verhandlungen führen –
strategisch zum Ziel
Neben der Vermittlung eines theoretischen
BERUF UND KARRIERE
SCHULABSCHLÜSSE
DER ZWEITE BILDUNGSWEG
Abendhauptschule Wiesbaden
Lorcher Straße 11
Telefon 0611 / 31 22 29
Abendrealschule Wiesbaden
in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule
65197 Wiesbaden-Klarenthal
Telefon 0611 / 31 71 10
Die Abendrealschule ermöglicht in 2-jährigem Ausbildungsgang den Erwerb des Realschulabschlusses. Er gliedert sich in den Einführungskurs von einem und den Hauptkurs
von drei Semestern.
Abendgymnasium Wiesbaden
Brunhildenstraße 140
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 / 31 51 38
Das Abendgymnasium führt, je nach Vorbildung, in zwei bis vier Jahren zum Abitur und
in ein bis drei Jahren zur Fachhochschulreife. Aufgenommen werden Berufstätige aller
Altersstufen ab 19 Jahren, die mindestens
Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung haben oder drei Jahre berufstätig waren. Kindererziehung oder
Pflege sind der Berufstätigkeit gleichgesetzt.
Anmeldungen sollten bis jeweils vor den
hessischen Sommer- oder Weihnachtsferien
eingegangen sein.
Hessenkolleg
Alexandrastraße 6-8
65187 Wiesbaden
Telefon 0611 / 98 60 10
Das Hessenkolleg bietet auch einen verkürzten Weg zum Abitur an. In zwei statt bisher
drei Jahren können Teilnehmer die allgemeine Hochschulreife erlangen. Voraussetzungen für die Aufnahme: Mindestalter 19
Jahre, eine dem Mittleren Bildungsabschluss
entsprechende Vorbildung sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. der Nachweis einer dreijährigen geregelten Berufstätigkeit. Die Lehrgänge beginnen jeweils nach
den Sommerferien. Der Besuch der vorgenannten Schulen ist kos­­tenfrei.
K 65780 T
Crashkurs Hauptschulabschluss
Dieser Lehrgang soll Teilnehmer/innen ohne
Hauptschulabschluss nach Beendigung der
Schulpflicht die Möglichkeit geben, sich innerhalb kurzer Zeit vorzubereiten, um nachträglich über eine sogenannte Nichtschüler-Prüfung diesen Abschluss zu erwerben.
Zusätzliche Voraussetzung bei ausländischen Teilnehmer/innen und bei Aussiedler/
innen: ausreichende Deutschkenntnisse!
Lehrgangsdauer:
Februar bis ca. Juli 2015
Unterrichtet wird an zwei Wochentagen
von 17.45 bis 21 Uhr.
Kursgebühr zahlbar in monatlichem
Rhythmus (E 60,-/Monat)
Für den Hauptschulabschluss- und den
Abendrealschulabschluss-Lehrgang gilt: Anmeldungen sind erst dann verbindlich, wenn
sie schriftlich mit allen zugehörigen Unterlagen eingereicht werden.
Der Unterricht findet in
Taunusstein
Erich-Kästner-Straße 5, statt.
Der Kurs läuft 1 Semester (à 5 Monate),
Kursgebühr E 590,plus Lehrbücher nach Vereinbarung.
Information und Anmeldung:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Str. 5
65232 Taunusstein-Hahn
Susan Minge
Telefon 06128 / 92 77 50.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 22 Personen
NN
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 5
Termine werden bekannt gegeben.
1 Semester
150 UE
E 590,-
keine Ermäßigung
plus Lehrbücher nach Vereinbarung
K 65790 R
Realschulabschluss, auch für
Späteinsteiger/innen
In diesem Lehrgang werden Sie intensiv auf
die Prüfung zur Erlangung des Realschulabschlusses des Staatlichen Schulamtes vorbereitet. Wichtig ist die Prüfung vor allem
als Grundlage für Aus- oder Weiterbildung.
Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik,
Englisch (bzw. auf Antrag eine andere europäische Fremdsprache), Gesellschaftslehre
und Biologie.
Der Unterricht findet in Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Straße 5, statt.
Dieser Kurs läuft 1 Semester (à 5 Monate) –
Sie steigen im 2. Semester ein
Gebühr je Semester E 590,plus Lehrbücher nach Vereinbarung.
INFORMATION
UND ANMELDUNG:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Str. 5
65232 Taunusstein
Telefon 06128 / 92 77 44
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 25 Personen
Jakob Fechtig und
Detlev Pohl und
Marianne Littlewood
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
Dienstag und Donnerstag
18 - 21 Uhr
und ca. jeden 2. Samstag
8.30 - 13 Uhr
1 Semester
180 UE
E 590,- je Semester
keine Ermäßigung
39
40
BERUF UND KARRIERE
Grundverständnisses für den Ablauf von Verhandlungen werden Ansatzpunkte und Möglichkeiten aufgezeigt, eine Verhandlung positiv zu beeinflussen. Es werden die Phasen
Aufmerksamkeit, Analyse, Argumentation,
Einwandbehandlung und Abschluss beleuchtet, um individuell einen „roten Faden”
für Verhandlungen entwickeln zu können.
INHALT:
- Die richtige Vorbereitung für Gespräche
und Verhandlungen
- Wie schaffen wir vor und mit den
ersten Worten eine für das Ziel
positive Atmosphäre?
- Gesprächsaufbau und Verlauf
für dieunterschiedlichen Gesprächs und Verhandlungssituationen
- Die richtigen Argumente und deren
Aufbau, um beim Verhandlungspartner
zu punkten
- Führungswerkzeuge, um das Gespräch
in die gewünschte Richtung zu lenken
- Die feine Balance zwischen Preis und
Wert
- Wie verhalte ich mich bei Einwänden
vom Kunden?
- Welche kommunikativen Verhandlungs werkzeuge sind in welcher Phase
entscheidend?
- Wie sieht ein Abschluss aus und wie
erreiche ich ihn?
ZIELGRUPPE:
Alle, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Verhandlungen durchführen.
METHODE:
-Gruppentraining/Lehrgespräche
- Simulation und Analyse
- Erfahrungsaustausch im Plenum
-Lernzielkontrolle.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Frank Mohr
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Mittwoch 27.5.15
9 - 17.30 Uhr
1 Tag
9 UE
E 59,-
keine Ermäßigung
inkl. Schutzgebühr E 12,50 für Ordner mit
Schulungsunterlagen
K 20850 I
NEU
Dem Gedächtnis endlich
mehr Schwung gönnen!
Erfolgreiche Sportler trainieren regelmäßig
alle Körperpartien, nutzen geistige und seelische Trainingselemente, um ihre Leistung
weiter zu steigern. Regelmäßiges ganzheitliches Gedächtnistraining bietet das Gleiche für unser Gehirn - mit zahlreichen abwechslungsreichen Übungen aktivieren wir
nicht nur verschiedene Gehirnleistungen,
sondern auch körperliche und seelische Bereiche, ohne Leistungsdruck, aber mit jeder
Menge Spaß! Das Beste daran: Wir erfahren Erfolgserlebnisse, Wohlbefinden und
Lebensfreude und ernten Anerkennung,
indem wir in Gesellschaft mitreden und
zu Unterhaltungen beitragen können. Wir
bleiben aufgeschlossen und kontaktfreudig
- und das in jedem Lebensalter!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Häsler
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
dienstags
11 - 12.30 Uhr
Beginn: 3.3.15
8 Vormittage
16 UE
E 59,50
ermäßigt E 44,50
K 20860 T
Ich habe keine Zeit . . . ?
Eine Einführung ins Zeitmanagement
Ich habe keine Zeit. Diesen Satz sagen
oder hören wir sicher häufiger als uns lieb
ist. Doch woran liegt es, dass uns die Zeit
scheinbar unaufhörlich davonläuft, wir von
Termin zu Termin hetzen und immer weniger Zeit finden für das, was wir gerne machen möchten?
Zeit ist mehr denn je ein kostbares Gut und
wir können selbst einiges dafür tun, um
effizienter und entspannter mit ihr umzugehen. Ziel des Workshops ist daher, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch ein Verständnis für Zeit zu entwickeln und sich der
bisherigen Selbstorganisation im Hinblick
auf persönliche Zeitplanung, Arbeitsstil,
Prioritäten und Zeitfresser bewusst zu werden. Anschließend werden wir verschiedene
Methoden und Techniken kennenlernen, die
uns auf unserem Weg zu einem verbesserten Zeitmanagement unterstützen können.
Dieser interaktive Workshop ist sehr praxisorientiert und wird Ihnen helfen, Ihr persönliches Zeitmanagement zu optimieren,
um so mehr Zeit für das Wesentliche zu
haben.
Alle Zeitmanagement-Techniken werden
wir an konkreten Praxisbeispielen kennenlernen und „ausprobieren“, sodass jede/r Teilnehmer/in das für sie/ihn richtige
„Werkzeug“ herausfinden und in seinen Alltag mitnehmen kann.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Heike Schröder
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Donnerstag 31.7.15
18.30 - 21.45 Uhr
1 Abend
E 24,50
4 UE
ermäßigt E 18,50
K 20870 I
NEU
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul
zum Suchen
Oder spart einfach Zeit . . .
Die Teilnehmer/innen entwickeln ein Grundverständnis für das Thema Zeit, erarbeiten
ihre persönlichen Zielsetzungen. Sie erkennen ihre Zeitfresser und lernen, diese
bewusst wahrzunehmen und zukünftig zu
vermeiden.
Das Seminar ist sehr praxis- und handelsorientiert. Präsentation, Übungen, Einzelund Gruppenfeedbacks, und Tipps ermöglichen direkt erlebbare Erfahrungen.
1. Der Begriff Zeit
2.Zeitmanagement
3.Persönliche Zielsetzungen und
Persönliche Standortbestimmung
4.Erfolgreiches Zeitmanagement durch
- PARETO Prinzip
- ABC Analyse
- Verfeinerung durch ALPEN Methode
- Eisenhower Prinzip
5.Zeitfresser und Ursachen für Zeitprobleme
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Persone n
Heike Schröder
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Donnerstag 18.6.15
18.15 - 21.15 Uhr
1 Abend
4 UE
E 25,50
keine Ermäßigung
BERUF UND KARRIERE
K 20880 R
Veranstaltungen planen –
aber wie?
NEU
*
K 20890 T
Xpert geprüfte Fachkraft
Büromanagement
In allen Branchen nimmt der Anteil an Bürotätigkeiten kontinuierlich zu. Wer sein
Büro im Griff haben will, benötigt klare
Strukturen, fachliche Kompetenzen sowie
sozialkommunikative Fähigkeiten. Diese
Fortbildung vermittelt in modularer Form
die wichtigsten Grundlagen für erfolgreiches Büromanagement.
Das System erlaubt den Einstieg mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und richtet
sich an folgende Zielgruppen:
- Beschäftigte in Handel, Handwerk und
Industrie und in der Verwaltung, die
in kleinen Büros neben den Büroarbeiten
auch im Rechnungswesen tätig sind
und eine Zusatzqualifizierung erwerben
wollen;
- Wiedereinsteiger/innen, Existenzgründer/innen, Selbsständige und
Interessierte ohne bzw. mit einer nicht
anerkannten Berufsausbildung, die eine
Basisqualifikation für Bürotätige
erwerben wollen.
Für den Abschluss „Geprüfte Fachkraft Büromanagement“ sind 200 Unterrichtsstunden in den folgenden Kompetenzfeldern teils durch Prüfung - nachzuweisen:
Durch Teilnahme an den Modulen des Lehrgangs (siehe Internet und vhs-Heft) sowie
der bestandenen Prüfungen in den Modulen Computerschreiben, Büroorganisation,
Briefgestaltung/schriftliche Korrespondenz
und Finanzbuchführung erreichen Sie den
europaweit anerkannten Abschluss „Geprüfte Fachkraft Büromanagement“ (XB).
Bereits früher erworbene Kenntnisse (max.
drei Jahre) werden auf Nachweis angerechnet. Ratenzahlung ist in Absprache möglich.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Stefan Heller und Martina StephanRehor, Rolf Kohlweyer, Ursula Bräunig,
Gabi Steffen, Heike Schröder,
Beate Oehl, Andrea Raupach-Siecke,
Markus Steinmetz, Carsten Hempel und
Jakob Fechtig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle verschiedene Räume
Einführungsveranstaltung am 24.2.15
dienstags und
donnerstags
18.30 - 21.45 Uhr
ca. alle 4 Wochen samstags
10 - 13 Uhr
vormittags oder ganztägig
60 Termine
17 einzelne Module = Angebote
200 UE
E 990,inkl. Prüfungsgebühren (Computerschreiben, Büroorganisation, Briefgestaltung/
schriftliche Korrespondenz und Finanzbuchführung) und Lehrgangsmaterialien
K 20900 T
Xpert Büroorganisation
Büroorganisation umfasst in der modernen, sich schnell wandelnden Arbeitswelt
weit mehr als nur organisatorische Tätigkeiten. Bürotätigkeiten werden zunehmend
von EDV-technischen bzw. kommunikationstechnischen Entwicklungen beeinflusst.
Viele Bereiche wie Terminplanung, Planung
* INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF SEITE 16-17
von Arbeitsräumen, Registratur oder Postein- und Postausgang unterliegen in hohem Maße einer fortschreitenden Automatisierung.
Im Verlauf dieses Kurses wird neben der
notwendigen Fach- und Methodenkompetenz auf moderne Entwicklungen eingegangen werden.
Die Kursinhalte sind auf folgende Bereiche
aufgeteilt:
- Arbeitsraum- und Arbeitsplatzgestaltung
- Office-Management
- Schriftgutverwaltung
- Protokollführung.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Gabi Steffen
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 204
Samstag 14.3.
10 - 13.15 Uhr
dienstags 17.3. bis 23.4.15 18.30 - 21.45 Uhr
Prüfung Samstag 4.7.15
5 Termine
21 UE
E 93,ermäßigt E 77,50
inkl. Lehrbuch und Xpert-Prüfungsgebühren
K 20910 I
NEU
BILDUNGSURLAUB: Moderne Büroarbeit –
gewappnet für die Zukunft
Das Chaos an Ihrem Arbeitsplatz droht Ihnen die Luft zu nehmen. Sie versinken in
E-Mail-Fluten und täglich werden Sie überrollt von Ungeplantem.
Ihnen fehlt die Zeit zum konstruktiven Arbeiten, weil sie permanent unterbrochen
werden und am Ende des Tages liegen die
Aufgaben für diesen Tag zwar in anderer Reihenfolge, aber noch immer unerledigt auf
dem Schreibtisch. Sie fühlen sich frustriert
und unzufrieden und Ihr Privatleben leidet.
Sie wünschen sich Strategien und Tipps,
die Ihnen helfen, Ihren persönlichen Arbeitsalltag erfolgreicher zu organisieren.
Zielgruppe dieses Kurses sind
- alle, die ihren Büroarbeitstag zukünftig
erfolgreich und effektiv gestalten wollen;
- die z.B. als Ingenieur/ Büroangestellte/r
den Arbeitstag ohne Sekretariat selbst
organisieren müssen;
- die als Sekretärin /Assistentin gearbeitet
haben oder arbeiten und Kenntnisse
auffrischen und erweitern möchten,
z.B. nach einer längeren Auszeit;
- die als Quereinsteiger/in qualifiziert
im modernen Büro/Sekretariat arbeiten
möchten;
- alle, die sich neue Ideen/Methoden zur
Verbesserung ihrer Arbeitssituation
und - organisation aneignen möchten,
um ihre Effizienz zu steigern und dabei
ihrer Gesundheit nützen wollen, um sich
vor Burn-out zu schützen.
Für Ihre persönliche Berufssituation erarbeiten wir Strategien, die Ihre Büroarbeit zukünftig erleichtern bzw. Sie für den Wiedereinstieg in den Beruf gut ausstatten und Sie mit
weniger Energieverlust Ihre Effizienz steigern.
INHALT:
- Das Büro der Zukunft
- Globalisierung der Weltwirtschaft und
ihre Auswirkungen auf meine Arbeit
- Weltweite Zusammenarbeit: Vermittlung interkultureller Basiskenntnisse
- Verbesserung der geschäftlichen
Kommunikation (Telefon, E-Mail, Brief)
- Bestandsaufnahme und Analyse der
eigenen Arbeitsweisen/-abläufe
41
42
BERUF UND KARRIERE
- Methoden zur persönlichen Effizienzsteigerung incl. Zeitmanagement für
Nicht-Chefs
- Bedeutung von emotionaler und sozialer
Intelligenz für meine Arbeit
- Büro-/Arbeitsplatzorganisation zur
Chaos-Bewältigung incl. chaotischer
Ablagesysteme
- Entspannungsmethoden und Bausteine
zur Selbstmotivation
- Praktische Übungen zur Geschäftskommunikation.
Individuelle Wünsche der Teilnehmer/innen werden zu Beginn des Kurses erfragt
und die Schwerpunkte entsprechend gesetzt.
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen
des § 9 HBUG enthalten alle Bildungsurlaubsangebote neben fachspezifischen Inhalten gesellschaftspolitische Aspekte. Im
diesem Kurs werden hierzu insbesondere
die Auswirkungen der weltweiten Zusammenarbeit, die Veränderungen der Arbeitsplatzgestaltung auf das soziale Miteinander und die Auswirkungen der veränderten
Kommunikationsstrukturen durch neue
Technologien angesprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christiane Redeker
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Montag 2.3.15 bis
Freitag 6.3.15
jeweils 9 - 16.30 Uhr
5 Tage
40 UE
E 146,50
keine Ermäßigung
K 20915 R
Vereinsbuchführung
Für Vereine und Verbände ist die Kassenarbeit wichtig, obwohl diese Arbeit meist im
stillen Kämmerlein verrichtet wird. Manchmal sind sich die Verantwortlichen bei der
Wahl und Amtsantritt gar nicht über die
Herausforderungen im Klaren, die ihnen
z.B. bei Erreichen der Umsatzsteuerpflicht
bevorstehen. Welche Möglichkeiten und
Hilfsmittel bieten sich? Müssen diese viel
Geld kosten? Dieser Kurs soll dabei helfen,
stellt Software vor und informiert auch
über Online-Banking. Dabei geht der Dozent sowohl auf die kleinen Kassenbücher
für Vereine als auch die Umsatzsteuer für
voranmeldepflichtige Vereine ein. Ziel soll
es sein, den Teilnehmer/innen durch Tipps
Sicherheit für die Kassenarbeit zu geben,
Lösungswege aufzuzeigen und Stolperfallen zu beleuchten.
SCHWERPUNKTE:
- Kassenbuchführung und
Festabrechnungen
- Wirtschaftliches und Vereinszweck
- Finanzamt /Umsatzsteuerpflicht
- Online-Banking und Software-Hilfen.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Carsten Hempel
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
Samstag 21.3.15
10 - 16.30 Uhr
1 Tag
9 UE
E 34,50
keine Ermäßigung
K 20920 T
BILDUNGSURLAUB: Finanzbuchhaltung
Zielgruppe dieses Kurses sind Interessent/
innen, die die Buchführung erlernen oder
ihre Kenntnisse auffrischen möchten.
Schritt für Schritt werden die Grundlagen
und in der Praxis übliche Buchungsvorgänge erarbeitet. Gesetzliche Bestimmungen
werden ebenso behandelt wie Organisationsformen. Zusätzlich wird am PC mit dem
in der Praxis bewährten Buchführungsprogramm Lexware Financial Office gearbeitet.
INHALT:
- Aufgaben der Buchführung, gesetzliche
Grundlagen
- Inventur, Inventar, Bilanz, G+V
- Hauptbuch / Nebenbücher, Debitoren,
Kreditoren
- Kontenrahmen und Kontenplan,
Gliederungsprinzipien
- Buchen von Geschäftsvorfällen auf
Sach- und Erfolgskonten
- Anlegen und Auflösen offener Posten
- Umsatzsteuer, Wesen und Verbuchung
- Rabatt und Skonto
- Abschreibungen, Berechnungen und
Verbuchung
- Auswertungen / Meldungen
- praktische Übungen zu Bank/Kasse
- Eingangs-/Ausgangsrechnungen am PC.
Spezielle Wünsche der Teilnehmer/innen werden zu Beginn des Kurses erfragt
und entsprechend Schwerpunkte gesetzt.
Grundsätzliche PC-Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen
des § 9 HBUG enthalten alle Bildungsurlaubsangebote neben fachspezifischen Inhalten gesellschaftspolitische Aspekte. Im
vorstehenden Kurs wird insbesondere der
Übergang von der Buchführung auf Papier
zur EDV-gestützten modernen Buchfüh-
rung angesprochen inkl. der damit verbundenen Veränderung der Kommunikationsstrukturen durch neue Technologien.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Montag 23.11. bis
Freitag 27.11.15
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 217,50
keine Ermäßigung
K 20930 T
Buchführung für Anfänger/innen
Die Teilnehmer/innen werden gründlich in
die Systematik des Buchungsgeschehens
eingearbeitet, sodass sie in der Lage sind,
gängige Geschäftsvorfälle korrekt zu verbuchen.
PC-Kenntnisse sind erforderlich.
INHALT:
- Aufgaben und Organisation der Buchführung
- Gesetzliche Grundlagen
- Inventur, Inventar, Bilanz, Gewinn- und
Verlustrechnung, Buchungssätze
- Verschiedene Kontenarten / Kontenpläne
- Umsatzsteuer
- Rabatt und Skonto
- Einführung in die Abschreibung
- Schnittstelle zum Steuerberater
- Weitere Themen nach Wunsch der
Teilnehmer/innen
- Buchen mit der Software Lexware
(max. drei Abende), insbesondere
Übungen zu Bank/Kasse, Eingangs-/
Ausgangsrechnungen.
BERUF UND KARRIERE
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
dienstags
17.30 - 19.45 Uhr
Beginn: 17.3.15
10 Abende
30 UE
E 130,50
ermäßigt E 99,-
K 20940 T
Xpert – Finanzbuchführung
Sie möchten beruflich gerne als Buchhaltungsfachkraft arbeiten. Genaues Arbeiten und der Umgang mit Zahlen und wirtschaftlichen Sachverhalten macht Ihnen
Freude. Wir qualifizieren Sie für die Tätigkeit
als Buchhaltungsfachkraft und machen Sie
fit für die Anforderungen der Unternehmen.
INHALT:
- Grundlagen der Buchführung
- Bestands- und Erfolgskonten
-Umsatzsteuer
- Besonderheiten im Warenverkehr
- Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben
- Personalkosten; Privatkonten
-Steuern.
Mögliche Abschlüsse: Xpert Prüfung Finanzbuchhaltung, Xpert Prüfung Fachkraft Büromanagement.
Haben Sie Fragen? Lassen Sie sich beraten!
Telefon 06128 / 92 77 50
E-Mail info@vhs-rtk.de
Infos auch unter www.xpert-business.eu
In diesem Kurs wird das Internet unterstützend genutzt. Aufgabenblätter und Materialien stehen den Teilnehmern zusätzlich
online bereit. Dafür sollte zu Hause ein In-
XPERT BUSINESS
GEPRÜFTE FACHKRAFT
Die Xpert Business (XB) Lehrgänge wenden sich an Beschäftigte im
Handel, in der Industrie und in der Verwaltung, die eine Tätigkeit in der
Verwaltung, im betrieblichen Rechnungswesen bzw. im Bereich Personalsachbearbeitung oder im Büromanagement ausüben bzw. anstreben.
Ebenso sind sie für zurzeit Nichtbeschäftigte geeignet, die eine Wiedereingliederung in das Erwerbsleben beabsichtigen und z.B. eine buchführungsnahe Tätigkeit ins Auge gefasst haben. Die Teilnehmerinnen
und Teilnehmer lernen anhand praktischer Fragestellungen aus dem
betrieblichen Alltag und zeigen ihrem (künftigen) Arbeitgeber, dass sie
sich praxisnahes, aktuelles Wissen aneignen und Eigeninitiative ergreifen.
Folgende Lehrgänge werden angeboten:
Modul
Xpert Geprüfte Fachkraft Büromanagement
Lohn und Gehalt (Xpert) I und II
Xpert Computerschreiben
Xpert Büroorganisation
Xpert Finanzbuchführung I
Xpert Briefgestaltung
Alle Lehrgänge können mit einer Prüfung
abgeschlossen werden, für die ein entsprechendes Einzelzertifikat, z.B. Xpert Finanzbuchführung I, ausgestellt wird.
Durch Kombination verschiedener Module
können z.B. Abschlüsse wie Xpert Business
Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung
(Zertifikate Finanzbuchführung (II) und Finanzbuchführung EDV) bzw. Xpert Business
Finanzbuchhalter/in oder Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt verliehen werden.
Ganz neu wird der Lehrgang Xpert Geprüfte
Fachkraft Büromanagement angeboten.
Unterrichtsstunden
200 UE
60 bzw. 54 UE
8 UE
21 UE
59 UE
10 UE
Lehrgangsbeginn
24.02.2015
24.02.2015
12.03.2015
17.03.2015
21.04.2015
04.06.2015
Xpert Business Zertifikate sind bundesweit einheitlich und anerkannt, d.h. auch
nach einem Ortswechsel können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Weiterbildung nahtlos fortsetzen. 2014 wurden
rund 10.000 Xpert Business Prüfungen
absolviert. Durch den modularen Aufbau
bietet XB das passgenaue Angebot für unterschiedliche berufliche Anforderungen.
Dieses System erlaubt auch den Einstieg
mit unterschiedlichen Vorkenntnissen.
Weitere Infos unter www.xpert-business.eu
XPERT BUSINESS PRÜFUNGEN siehe Seite 47
43
44
BERUF UND KARRIERE
ternet-Zugang zur Verfügung stehen. Das
Angebot ist ergänzend und keine Bedingung für Kurs oder Prüfung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Martina Stephan-Rehor
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
dienstags 21.4.
bis 21.7.15
jeweils 18.30 - 21.45 Uhr
exkl. Ferien und Brückentage
Prüfung: Samstag 25.7.15
10 - 13 Uhr
15 Termine
59 UE
E 275,50
ermäßigt E 221,inkl. Xpert-Prüfungsgebühr und Lehrbuch
Xpert Finanzbuchführung 1, EduMedia
K 20950 T
Die Einnahme-Überschuss-Rechnung
Kleinbetriebe mit einem Gewinn von weniger als 50.000 €/Jahr und einem Umsatz
von weniger als 500.000 €/Jahr sowie alle
Freiberufler/innen können als Buchführung
eine einfache Einnahmen-/Überschussrechnung (EÜR) einsetzen.
Teilnehmer/innen ohne Buchführungskenntnisse lernen die gesetzlichen Vorschriften und den Aufbau der EÜR kennen.
INHALT:
- Aufgaben und rechtliche Grundlagen
zur EÜR
- Aufbau einer EÜR
- Richtige Zuordnung von Betriebs einnahmen und Betriebsausgaben
in der Anlage EÜR
- Details zu Betriebseinnahmen und
Betriebsausgaben
- Grundlagen des Investitionsabzugsbetrages
- Systematik der Umsatzsteuer
- Private Pkw-Nutzung
- Unterschied zwischen einfacher
und doppelter Buchführung.
Die Thematik wird am Ende des zweiten
Kurstages mit einer Umsetzung mittels
Excel am PC demonstriert. Ein vom Dozenten erstelltes Skript als Ausfüllhilfe zur Anlage EÜR sowie ein Excel-Tool werden kostenlos verteilt.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
dienstags und
donnerstags
ab 26.2.15
jeweils 18.30 - 21.45 Uhr
4 Termine
16 UE
E 59,50
ermäßigt E 45,-
K 20960 I
Lohn und Gehalt 1 (Xpert)
Der Lehrgang wendet sich an Anfänger und
Wiedereinsteiger, die im Bereich der Lohnund Gehaltsabrechnung tätig werden wollen oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen. In
dem Lehrgang wird das erforderliche theoretische Wissen vermittelt und an zahlreichen Beispielen praktisch angewandt.
- Ermittlung des Bruttoarbeitslohnes
- Lohnzuschläge, Sachbezüge
- Bewertung des Arbeitslohnes
- Steuerfreier Arbeitslohn
- Ermittlung der Lohnsteuer und der
Sozialversicherungsbeiträge
- Geringfügige und kurzfristige
Beschäftigungsverhältnisse
- Sonstige Abzüge (Pfändung etc.)
-Meldewesen
- Jahres- und Monatsabschlussarbeiten
-Reisekosten
- Beschäftigung besonderer Arbeitnehmergruppen.
ZIELGRUPPE:
Teilnehmer/innen, die sich systematisch
und schnell das unverzichtbare Grundwissen der Lohn- und Gehaltsabrechnung aneignen möchten.
Teilnehmer/innen des Kurses können die
dazugehörige Xpert-Zertifikatsprüfung ablegen.
Prüfungstermin: Juni 2015
Anmeldeschluss: Wird noch bekannt gegeben.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Bernadette Schmidt
Idstein
Limesschule, Neubau,
Eingang C2 am Busplatz
Raum 005
montags
17.30 - 20.30 Uhr
Beginn: 2.3.15
15 Abende
60 UE
E 372,-
ermäßigt E 294,inkl. Lehrbuch Lohn und Gehalt 1, Verlag
EduMedia, sowie 4 UE Prüfung und Prüfungsgebühr
K 20970 I
Lohn und Gehalt 2 (Xpert)
Lohn- und Gehalt (2) - Xpert-Business
Das deutsche Einkommenssteuerrecht sieht
zahlreiche Einkommensarten, Sonderregelungen, Freibeträge oder Begünstigungen
bestimmter Personen etc. vor. Die Lohn- und
Gehaltsbuchführung dient der Ermittlung
des steuer- und beitragspflichtigen Bruttoentgeltes von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie der Berechnung der gesetzlichen Abzugsbeträge.
INHALT:
Weiterführende und vertiefende Kenntnisse der Bruttoentgeltermittlung, Berechnung gesetzlicher Abzugsbeträge, Lohnkontenführung sowie weitere zentrale Themen.
Der Lehrgang richtet sich an Selbstständige
und Angestellte, die Kenntnisse im Bereich
der Lohn- und Gehaltsabrechnung vertiefen möchten, und baut auf den Kurs Lohnund Gehalt 1 auf.
- Berücksichtigung besonderer
Lohnbestandteile
- Ermittlung der gesetzlichen
Abzugsbeträge in besonderen Fällen
- Pauschalbesteuerung: Spezifische
Anwendungsgebiete
-Abfindungen
- Betriebl. Altersvorsorge und Zahlung
von Betriebsrenten
- Besondere Abrechnungsgruppen
und -fälle
- Auslandssachverhalte und ausländische
Arbeitnehmer
-Reisekosten
- Doppelte Haushaltsprüfung und
Umzugskosten
- Folgen von Fehlern in der Lohnabrech nung und Prüfung und staatl. Stellen.
Für die Teilnahme sind Kenntnisse der Lohnund Gehaltsabrechnung Voraussetzung
(vergleiche Inhalt Lohn und Gehalt Modul
1). Teilnehmer/innen des Kurses können die
dazugehörige Xpert-Zertifikatsprüfung ablegen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
BERUF UND KARRIERE
Bernadette Schmidt
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 005
dienstags
17.30 - 20.30 Uhr
Beginn: 24.2.15
14 Abende
54 UE
E 341,50
ermäßigt E 271,50
inkl. Lehrbuch Lohn und Gehalt 1, Verlag
EduMedia, sowie 4 UE Prüfung und Prüfungsgebühr
K 20980 R
Schweißen für Anfänger/innen
Einführung in das Autogen-/Elektro-/Schutzgasschweißen, besonders geeignet für Hausbesitzer, Landwirte und Handwerker.
Arbeitsblätter, Literaturhinweise und Teilnahmebescheinigungen sind beim Kursleiter erhältlich.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Günter Hartfiel
Geisenheim
Berufliche Schulen
Schweißwerkstatt
montags
17 - 19.15 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
30 UE
E 209,50
ermäßigt E 157,50
inkl. Materialkosten
K 20990 R - K 21000 R
Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer
Wir bieten mindestens einen Kurs pro Halbjahr an. Die Termine werden rechtzeitig im
Internet bekannt gegeben.
Im innerbetrieblichen Transport spielen
Gabelstapler eine entscheidende Rolle. Sie
können vielfältige Arten von Waren und Gütern transportieren und sind gut geeignet,
Stapelaufgaben zu erfüllen. Der Transport
großer Waren- und Gütermengen bringt
aber auch ein erhebliches Gefahrenpotenzial mit sich. Eine solide Ausbildung kann
dazu beitragen, die Sicherheit beim Umgang mit Gabelstaplern zu erhöhen. Die
Berufsgenossenschaft schreibt deshalb
in der BGV D 27 vor, dass jeder, der im gewerblichen Bereich gelegentlich oder regelmäßig mit einem Gabelstapler arbeitet, einen von der Berufsgenossenschaft
anerkannten Fahrausweis besitzen muss.
In diesem Kurs erhalten Sie die Möglichkeit
zur Ausbildung zum Führen von Flurförderfahrzeugen (Gabelstaplern) auf der Grundlage der geltenden Vorschriften und Bestimmungen der Berufsgenossenschaft. Die
Ausbildung ist untergliedert in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Jeder
Teil wird mit einer Prüfung abgeschlossen.
Anmelden bitte bei Norbert Harz, Telefon
06722 / 74 41, oder Patrick Kilian, Telefon
06128 / 24 66 99 7 oder Handy 0175 4037276.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Norbert Harz und Patrick Kilian
Geisenheim
Berufliche Schulen
Haupteingang
K 20990 R
freitags
14 - 18 Uhr
samstags nach Absprache
K 21000 R
freitags
14 - 18 Uhr
samstags nach Absprache
2 Tage
18 UE
E 95,keine Ermäßigung
K 21010 I
Windows 7 Schnupperkurs
für Computerneulinge
AUCH FÜR DIE GENERATION 50PLUS
Hilfe, mein Computer versteht mich nicht!
Wer hat sich das nicht schon oft gedacht?
In diesem Kurs lernen Sie den richtigen Umgang mit einem Computer, ohne Angst zu
haben, etwas falsch zu machen. Auf Du und
Du mit dem Computer, persönliche Einstellungen vornehmen und den Computer verstehen, ohne Englisch zu können, das Internet durchsuchen und neue Erfahrungen
sammeln. Das alles ist gar nicht so schwer.
Tauchen Sie ein in die Welt Ihrer Kinder
und Enkel.
Dieser Kurs basiert auf dem neuen System
von Microsoft WINDOWS 7.
Fachbegriffe verstehen, auch ohne Englisch
zu sprechen.
Der Umgang mit Maus und Tastatur
Der Desktop = auf Deutsch der Schreibtisch/Arbeitsplatz Windows, das Betriebssystem von Microsoft, Arbeiten mit „Fenstern“. Der Umgang mit Dateien, Laufwerken
und Ordnern.
USB, was ist das? Und wie gehe ich damit
um?
Im Internet das Richtige finden. Tipps und
Tricks.
Die E-Mail, das moderne Medium zum Briefe schreiben.
Welcher Computer ist der richtige für mich?
Hilfen und Tipps bei der Anschaffung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Volker Lode
Idstein-Wörsdorf
Wörsbachschule
Computerraum
mittwochs
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
6 Abende
E 81,50
inkl. Materialkosten
12 UE
keine Ermäßigung
K 21020 I
Windows 7 Schnupperkurs
für Computerneulinge
Text siehe Kurs K 21010 I
Mindestteilnahme: 8 Personen
Volker Lode
Idstein-Wörsdorf
Wörsbachschule
Computerraum
mittwochs
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 15.4.15
6 Abende
12 UE
E 81,50
keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten
K 21030 R
PC-Grundkurs am Vormittag
GENERATION 50PLUS
Es können auch jüngere Leute teilnehmen,
aber das Lerntempo ist etwas reduziert.
Vorstellung der Arbeitsweise und der Nutzungsmöglichkeiten eines Computers, mit
Windows, der Datenverwaltung und -organisation. Einblick in Standardprogramme
(Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und
Datenbank) sowie in das Internet und seine
Dienste (E-Mail, www).
Zusätzliche Themen:
- Programme installieren und entfernen
- CD brennen und Sicherungskopie
erstellen
- Digitalfotoverarbeitung.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
45
46
BERUF UND KARRIERE
Jeder/mTeilnehmer/in steht ein PC zur Verfügung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Thomas Talosi
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
montags
9 - 11.15 Uhr
Beginn: 13.4.15
10 Vormittage
30 UE
E 189,ermäßigt E 142,-
K 21040 R
PC-Grundkurs am Abend
Vorstellung der Arbeitsweise und der
Nutzungsmöglichkeiten eines PCs, mit
Windows, der Datenverwaltung und -organisation. Einblick in Standardprogramme
(Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und
Datenbank) sowie in das Internet und seine
Dienste (E-Mail, www).
THEMEN:
- Programme installieren und entfernen
- CD brennen und Sicherungskopie
erstellen
- Digitalfotoverarbeitung
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Jeder/mTeilnehmer/in steht ein PC zur Verfügung.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial
Mindestteilnahme: 6 Personen
Thomas Talosi
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
montags und
donnerstags
jeweils 18.45 - 20.15 Uhr
Beginn: 2.2.15
15 Abende
E 189,-
30 UE
ermäßigt E 142,-
K 21050 T
Einführung in den PC
Für manche Nutzer/innen ist ein Computer
etwas völlig Neues und manch ein/e Nutzer/in bedient ihn, ohne eigentlich genau
zu wissen, wie er funktioniert, welche Komponenten notwendig sind. Was bedeutet
RAM, CPU, bps, MByte usw.? Es geht um Einund Ausgabegeräte, auch mit praktischen
Beispielen, quasi zum Anfassen, ein wenig
um die Geschichte der elektronischen Datenverarbeitung uvm. Auch die Hard- und
Software rund um den Computer wird vorgestellt und erklärt.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Carsten Hempel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
donnerstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 12.3.15
3Abende
6 UE
E 31,50
ermäßigt E 23,50
K 21060 I
PC-Basiswissen
Grundlagen der EDV - Baustein 1
Das Seminar bietet einen ersten praktischen Einstieg in die Vielfalt der elektronischen Datenverarbeitung. Anhand zahlreicher Übungen wird das heute überall
erforderliche Grundwissen der Computertechnologie sowie der Arbeitsweise eines
Personalcomputers vermittelt. Ziel ist die
erste selbstständige Handhabung des PC
sowie das Erstellen und Speichern eigener
Dateien:
- die Hardware (u.a. Mikroprozessor/
Zentraleinheit, Arbeitsspeicher, Ein- und
Ausgabegeräte) einschließlich Beratung
zum PC-Kauf
- Übersicht und Einblick in die heute
gängige Standardsoftware
- Aufbau und Funktion des
Windows-Desktop
- die Fenstertechnik des Betriebssystems
Windows
- Datenstruktur und der Umgang mit
Speichermedien.
Dieses Seminar ist die Grundlage nicht nur
der weiteren Module der Grundlagenseminare, sondern aller weiterführenden Kurse
in den Bereichen Standardsoftware und
Internet. Vorkenntnisse: Nicht erforderlich.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Thomas Schollmayer
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 213
Sonntag 15.3.15
9 - 16 Uhr
1 Tag
8 UE
E 54,keine Ermäßigung
K 21070 I
Effektive Datenverwaltung
mit dem Explorer
Grundlagen der EDV - Baustein 2
Viele PC-Anwender/innen beherrschen das
Windows-Handling mit Maus und Tastatur, wie etwa den Umgang mit Fenstern,
das Starten und Beenden von Programmen
und besitzen vielleicht Grundkenntnisse in
Standardprogrammen wie Word oder Excel.
Häufig jedoch fehlen wichtige Kenntnisse
zum effektiven Verwalten des eigenen Datenmaterials, sei es die übersichtliche Einrichtung der Festplatte(n) oder das Sichern
wichtiger Daten bzw. Löschen alter Datenbestände.
Folgende Themen werden u.a. behandelt:
- Übersichtliche Ordnung der Festplatte(n)
- Erzeugen eigener Ablagestrukturen
(Ordnersysteme)
- Löschen, Verschieben und Kopieren
von Dateien und Ordnern
- Umgang mit Datenträgern
(Disketten, CD, DVD).
Vorkenntnisse: Besuch des Bausteins 1
unseres Moduls PC-Basiswissen bzw. vergleichbare Kenntnisse.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Thomas Schollmayer
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 211
Samstag 18.4.15
9 - 16 Uhr
1 Tag
8 UE
E 54,keine Ermäßigung
K 21080 T
Computerschreiben in vier Stunden
Erlernen Sie das 10-Finger-Tastschreiben
in nur vier Abenden mit Hilfe beschleunigender Lehr- und Lernmethoden. Mit Hilfe
dieser Techniken kann die Merkfähigkeit
unseres Gehirns um ein Vielfaches gesteigert werden. Beide Gehirnhälften werden
zur Arbeit angeregt über Kreativität, Bilder,
Träume und Gefühle, allerdings auch über
logisches, analytisches und abstraktes Denken. Lernen Sie auf allen Lernkanälen mit
BERUF UND KARRIERE
der Hilfe von Lernkonzerten (auditiv durch
Sprache und Musik - das Ohr ist betroffen),
durch Bilder, Farben und Vorstellungskraft
(visuell, d.h. Auge und Ihre Fantasie sind angesprochen) sowie durch ein wenig Bewegung - „greifen“ Sie die Lerninhalte (haptische Lernmethode: die Hände kommen ins
Spiel). So werden alle Lerntypen gefördert.
Versuchen Sie es mal!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Brigitte Hörning
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
montags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 6.7.15
4 Abende
8 UE
E 51,50
keine Ermäßigung
inkl. Lehrbücher
Text siehe Kurs K 21080 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Brigitte Hörning
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 211
K 21100 I
montags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 20.4.15
K 21110 I
donnerstags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 23.4.15
K 21120 I
montags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 19.1.15
je 4 Abende
8 UE
E 51,50
keine Ermäßigung
inkl. Lehrbücher
K 21090 T
Xpert –
Computerschreiben in vier Tagen
Text siehe Kurs K 21080 T
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Markus Steinmetz
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 103
donnerstag
20.15 - 21.45 Uhr
Beginn: 12.3.15
Prüfung möglich am 4.7.15
4 Abende, 1 Prüfungstermin 8 UE
E 65,50
keine Ermäßigung
inkl. Lehrbücher und Prüfung
K 21130 T
BILDUNGSURLAUB:
Office-Anwendungen
Einführung in Word, Excel, Outlook, Powerpoint und Grundlagen des Datenschutzes
Um Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des PC
zu vermitteln, bietet dieser Lehrgang in
kompakter Form einen Einstieg in die MSOffice-Anwendungen MSWord, MSExcel,
MSOutlook und MSPowerpoint. Anhand
praktischer Übungen werden Sie in die Lage
versetzt, erste Aufgaben in den einzelnen
Anwendungen selbstständig durchzuführen.
Word:
Der Word-Arbeitsplatz, die Menü- und Symbolleisten, Texteingabe, Textkorrektur, Zeichen- und Absatzformatierung, Einfügen
von Tabellen, Grafiken und Feldern, Kopf-
K 21100 I - K 21120 I
Computerschreiben in vier Stunden
XPERT BUSINESS
PRÜFUNGEN
Sie verfügen über gute
Kenntnisse in der Buchführung,
im Personalbereich oder im
Büromanagement - können
diese jedoch nicht anhand von
Nachweisen belegen?
Zu den folgenden Terminen
können Sie an einer Xpert Business
Prüfung teilnehmen, um ein
bundesweit anerkanntes Zertifikat
zu erlangen:
Modul
Prüfung
Xpert Büroorganisation
04.7.15
Xpert Computerschreiben
04.7.15
Xpert Briefgestaltung 04.7.15
Xpert Finanzbuchführung I
25.7.15
Xpert Lohn und Gehalt I und II ca. Ende
Juli 2015
Als Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die
entsprechenden Lehrgangsmaterialien des
EduMedia Verlages mit Musterklausuren.
Weitere Infos finden Sie unter
www.edumedia.de
Die Preise der Prüfungen betragen zwischen
E 10,50 und E 60,- (o. G.).
47
48
BERUF UND KARRIERE
und Fußzeilen, Seiten einrichten, drucken.
Excel:
Der Excel-Arbeitsplatz, die Menü- und Symbolleisten, Eingabe-Möglichkeiten, Bearbeitung der Daten, Planung eines Rechenblatts, Tabellenverwaltung, Formeln mit
Operatoren und Funktionen, relative und
absolute Bezüge, Zahlen- und Textformatierungen, Seiten einrichten, drucken.
Outlook:
Der Outlook-Arbeitsplatz, Anlegen eines
Benutzerkontos, die Menü- und Symbolleisten, Adressen, Kontakte und Verteilerlisten,
Mail-Empfang und -Versand, persönliche
Aufgaben perfekt organisieren, drucken.
Powerpoint:
Der Powerpoint-Arbeitsplatz, Arbeiten mit
Präsentationsvorlagen, Folienlayout und
-design, Texteingabe und -formatierung.
Grundlagen des Datenschutzes:
Schutz der Daten oder Schutz vor Daten,
Personenbezug beim Datenschutz, Verhältnis zur IT-Sicherheit. Der Kurs ist nicht für
absolute PC-Neulinge geeignet!
Mindestteilnahme: 10 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Montag 8.6. bis
Freitag 12.6.15
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 217,50
keine Ermäßigung
K 21140 T
BILDUNGSURLAUB: Office-Anwendungen
Text siehe Kurs K 21130 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Montag 5.10 bis
Freitag 9.10.15
5 Tage
E 217,50
Raum 118
jeweils 9 - 16 Uhr
40 UE
keine Ermäßigung
K 21150 T
Textverarbeitung
Modul 1+2:
Word Basiswissen
- Das Word-Anwendungsfenster:
Aufbau und Handhabung
- Texteingabe und Korrektur
- Grundlegende Formatierungen
(Zeichen, Absatz, Schrift u.ä.)
- Markieren, Kopieren und Verschieben
von Text
- Dokumente speichern und drucken
-Office-Zwischenablage
- Textelemente suchen und ersetzen
- Rechtschreib- und Grammatikprüfung
- Hilfefunktion von Word.
Modul 3+4:
Professionelle Textgestaltung mit Word
Professionelle Bearbeitung und Formatierung von Textdokumenten aller Art
-Tabulatoren
- Nummerierungs- und Aufzählungszeichen
- Rahmen, Linien und Schattierungen
-Dokumentvorlagen
- Grafiken einfügen und bearbeiten
- Tabellen erstellen und bearbeiten
- Autotexte und AutoKorrektur
-Silbentrennung
-Synonyme/Thesaurus.
Grundkenntnisse sind zwingend erforder-
lich! Module 1+2 sowie 3+4 können auch
einzeln gebucht werden.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
donnerstags 30.4., 7.5.,
21.5. und 28.5.
jeweils 18.30 - 21.45 Uhr
4 Abende
16 UE
E 83,-
ermäßigt E 62,50
Die Gebühr pro Modul beträgt E 41,50
K 21160 T
Briefgestaltung am PC
und schriftliche Korrespondenz (Xpert)
Die schriftliche Korrespondenz im modernen Büroumfeld wird nach wie vor schwerpunktmäßig in Form einer formgebundenen, normgerechten Korrespondenz in
Papierform abgewickelt.
In diesem Kurs werden die Grundlagen zur
Erstellung von normgerechten Geschäftsbriefen mit Hilfe eines Textverarbeitungsprogramms nach den Regeln der Rechtschreibung und Zeichensetzung vermittelt.
Wir erarbeiten gemeinsam ein normgerechtes Bewerbungsschreiben und lernen
verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten eines tabellarischen Lebenslaufs kennen.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Donnerstag 4.6.
18.30 - 21.45 Uhr
Donnerstag 11.6.
18.30 - 21.45 Uhr
Donnerstag 18.6.15
18.30 - 20 Uhr
3 Abende
10 UE
E 52,50
ermäßigt E 39,50
K 21170 T
MS Word 2007/2010 Kompaktkurs
Modul 1:
Word Basiswissen
- das Word-Anwendungsfenster:
Aufbau und Handhabung
- Texteingabe und Korrektur
- grundlegende Formatierungen
(Zeichen, Absatz, Schrift u.ä.)
- Markieren, Kopieren und Verschieben
von Text
- Dokumente speichern und drucken
-Office-Zwischenablage
- Textelemente suchen und ersetzen
- Rechtschreib- und Grammatikprüfung
- Hilfefunktion von Word.
Modul 2:
Professionelle Textgestaltung mit Word
Professionelle Bearbeitung und Formatierung von Textdokumenten aller Art
-Tabulatoren
- Nummerierungs- und Aufzählungszeichen
- Rahmen, Linien und Schattierungen
-Dokumentvorlagen
- Grafiken einfügen und bearbeiten
- Tabellen erstellen und bearbeiten
- Autotexte und AutoKorrektur
-Silbentrennung
-Synonyme/Thesaurus.
Modul 3:
Word für das Büro
Normgerechte Bürokommunikation nach
den Regeln der DIN 676/DIN 5008
Dokumentvorlagen erstellen und bearbeiten
- Serienbriefe und Etikettendruck
- Geschäftsbriefe nach DIN 5008/676
- Kopf- und Fußzeilen.
Grundkenntnisse sind zwingend erforder-
BERUF UND KARRIERE
lich! Module können auch einzeln gebucht
werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
samstags 14., 21.
und 28.3.
jeweils 9 - 16.15 Uhr
3 Tage
24 UE
E 157,50
ermäßigt E 18,50
K 21180 I
Word-Basiswissen und
professionelle Textgestaltung
Textverarbeitung Bausteine 1 und 2
Dieser Kurs bietet anhand zahlreicher
Übungen den effektiven Einstieg in die vielfältigen Möglichkeiten des meistgenutzten
Textverarbeitungsprogramms.
Ziel ist die erste sichere und selbstständige
Anwendung von Word und das ansprechende Gestalten von Textdokumenten. Dabei
werden u. a. folgende Themen behandelt:
Aufbau und Handhabung des Word-Arbeitsbildschirms, Texterfassung und -korrektur, Speichern und Drucken von Textdokumenten, Markieren, Kopieren und
Verschieben von textgrundlegenden Formatierungen (Zeichen, Absatz und Seiten),
erweiterte Formatierungen: u. a. automatisches Nummerieren und Aufzählen; Kopfund Fußzeilen; Rahmen und Schattierungen; Spaltensatz, Fuß- und Endnoten, Tabulatoren und Tabellen, Autotext, automatische Arbeitshilfen (z. B. Suchen und Ersetzen)
und Anpassung von Word an die eigenen
Arbeitsbedürfnisse.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Thomas Schollmayer
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 213
Samstag 27.6.15 und
Sonntag 28.6.15
jeweils 9 - 16 Uhr
2 Tage
16 UE
E 106,50
keine Ermäßigung
K 21190 I
NEU
Word für das Büro:
Serienbrief und Etikettendruck
Der Workshop beschäftigt sich mit den vielfältigen Möglichkeiten des Seriendrucks.
In diesem Kursangebot erstellen wir Serienbriefe mit Abfrageoptionen und Abfragebedingungen sowie Etikettendruck.
Als Voraussetzung sollten die Teilnehmer/
innen solide Kenntnisse in MS-Word haben.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ursula Bräunig
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 13.6.15
9 - 16.15 Uhr
1 Tag
8 UE
E 69,50
keine Ermäßigung
K 21200 I
NEU
Gestalten mit Word
Word steht für die Textverarbeitung am
Computer.
Word enthält aber auch einige Tools, mit
denen man beruflich wie privat zum Beispiel Flyer und Zertifikatsvorlagen gestalten kann. Aber auch im privaten Bereich
bietet Word uns Anwendungsmöglickeiten
für Einladungskarten, Danksagungen, Gutscheine oder Menükarten.
Weitere Wünsche können während des Kurses besprochen und bearbeitet werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Isabelle Simon
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 27.6.15
9 - 16.15 Uhr
1 Tag
8 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,-
K 21210 R
Aufbaukurs mit Word und Excel
Für alle, die bereits Grundkenntnisse besitzen und ihr Wissen vertiefen möchten.
Ziel ist das Beherrschen der wichtigsten Arbeitswerkzeuge von Word und Excel, die bei
Word ein schnelles und professionelles Gestalten von Textdokumenten gestatten, bei
Excel ein sicheres Anwenden von Formeln
und grafischen Darstellungen.
Themen Word:
- Arbeiten in Tabellen
- Nummerierung und Aufzählungen
- Kopf- und Fußzeilen
- Grafiken und Formatvorlagen
- Textbausteine
- Einführung in den Seriendruck
- Formularerstellung.
Themen Excel:
- Relative und Absolute Bezüge
- Verschiedene Funktionen
- S-Verweis
- Wenn-Funktion
- Diagramme.
Auf individuelle Wünsche zur Themenwahl
kann eingegangen werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Claudia Fendel
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
mittwochs
18 - 20.15 Uhr
Beginn: 27.5.15
4 Abende
12 UE
E 76,50
ermäßigt E 57,50
K 21220 R
Grundkurs mit Excel und Word
Anhand zahlreicher Übungen lernen Sie
den effektiven Einstieg in die vielfältigen
Möglichkeiten von Word und Excel kennen.
Ziel ist das selbstständige Anwenden der
Grundfunktionen von Word und Excel, das
ansprechende Gestalten von Textdokumenten und der Umgang mit Berechnungen
und Kalkulationen.
Themen Word:
- Einführung in die Benutzeroberfläche
des Programms
- Texte eingeben und ändern. Speichern,
Drucken, Markieren, Kopieren und
Verschieben von Text, Zeichen-, Absatzund Seitenformatierungen, Silbentrennung, Datum und Uhrzeit
- korrektes Erstellen von Anschreiben
- Rechtschreibprüfung, Silbentrennung
und Thesaurus
- Umgang mit Tabellen und Grafiken.
Themen Excel:
- Einführung in die Benutzeroberfläche
des Programms
- Arbeiten in Tabellenblättern und
Arbeitsmappen
- Dateneingabe und einfache Formeln
49
50
BERUF UND KARRIERE
- schnelle Arbeitsweise mit Excel,
die Autoausfüllfunktion
- Tabellen formatieren und drucken
- Tabellen erweitern
(neue Spalten, Zeilen).
- Absolute und Relative Bezüge.
Auf individuelle Wünsche zur Themenwahl
kann eingegangen werden.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Claudia Fendel
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
mittwochs
18 - 20.15 Uhr
Beginn: 18.3.15
6 Abende
18 UE
E 114,ermäßigt E 85,50
K 21230 R
Excel-Basiswissen
Anhand Vorführungen und Übungen lernen Sie Excel mit seinen vielfältigen Möglichkeiten kennen:
- Einführung in den Excel-Arbeitsbildschirm und dessen grundlegende
Funktionen
- Arbeiten mit Tabellen und Mappen
- Dateneingaben
- Aufbau von Formeln und Funktionen
- Formatieren von Tabellen und Mappen
- Drucken von Tabellen
- Diagrammfunktion
- Ausfüllen und Sortieren von Datenreihen
- Relative und absolute Bezüge.
Der Kurs wird vermittelt auf Basis der Version Excel 2010.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Friedrich Bauer
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
mittwochs
19 - 21 Uhr
Beginn: 4.2.15
5 Abende
13 UE
E 85,ermäßigt E 64,-
K 21240 R
Crashkurs mit Excel
Anhand zahlreicher Übungen lernen Sie
den effektiven Einstieg in die vielfältigen
Möglichkeiten von Excel kennen.
Ziel ist das selbstständige Anwenden der
Grundfunktionen von Excel, der Umgang
mit Berechnungen und Kalkulationen.
Themen Excel:
- Einführung in die Benutzeroberfläche
des Programms
- Arbeiten in Tabellenblättern und
Arbeitsmappen
- Dateneingabe und einfache Formeln
- Schnelle Arbeitsweise mit Excel,
die Autoausfüllfunktion
- Tabellen formatieren und drucken
- Tabellen erweitern
(neue Spalten, Zeilen)
- Relative und absolute Bezüge.
Auf individuelle Wünsche zur Themenwahl
kann eingegangen werden.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Claudia Fendel
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
Samstag 9.5.15
1 Tag
E 58,-
9.30 - 16.15 Uhr
9 UE
keine Ermäßigung
K 21250 T
BILDUNGSURLAUB:
Excel Tabellenkalkulation
Mit Tabellen können die unterschiedlichsten Daten übersichtlich dargestellt, berechnet, sortiert und analysiert werden.
Einfache und sehr schnell zu realisierende
Summenberechnungen sind ebenso möglich wie die Errechnung von komplizierten
Zusammenhängen und deren Visualisierung durch Diagramme. Excel kann als eindimensionale Datenbank mit umfangreichen Funktionen eingesetzt werden.
Anhand von praxisrelevanten Beispielen
aus dem Büro- und Privatalltag werden u.a.
folgende Themen vorgestellt und geübt:
- Grundlagen der Tabellenbearbeitung
- Tabellenaufbau und -gestaltung
- Arbeiten mit Formeln und Funktionen
- Erstellen und Gestalten von
Diagrammen
- Aufbereiten und Drucken von Tabellen
und Arbeitsmappen
- Verknüpfen von Arbeitsmappen
- Große Tabellen bearbeiten, Daten
sortieren, filtern, gruppieren
- Pivottabellen.
Spezielle Wünsche der Teilnehmer/innen
werden zu Beginn des Kurses erfragt und
die Schwerpunkte entsprechend gesetzt.
Grundsätzliche PC-Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des
§ 9 HBUG enthalten alle Bildungsurlaubsan-
gebote neben fachspezifischen Inhalten gesellschaftspolitische Aspekte. Es werden folgende Themen angesprochen: Datenschutz
und Datensicherheit, Ziele/Grundsätze, Rechte/Pflichten, Umsetzung im Büroalltag, insbesondere im Hinblick auf das Internet.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Montag 18.5. bis
Freitag 22.5.15
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 241,keine Ermäßigung
inkl. Lehr- und Übungsbuch Excel, HerdtVerlag
K 21260 T
MS-Excel Kompaktkurs Office 2007/2010
Modul 1: Excel Basiswissen
- Struktur und Handhabung des
Excel-Arbeitsbildschirms und der
grundlegenden Funktionen
- Aufbau und Menüstruktur von Excel
- Tabellen gestalten.
Modul 2:
- Aufbau und Aufbereitung von Tabellen
und Mappen
- Formatieren von Tabellen und Mappen
- Diagrammfunktion
- Besonderheiten beim Drucken mit Excel
- Datei, Arbeitsmappe, Zellen und Objekte
schützen
- Ausfüllen und sortieren von Datenreihen.
Modul 3:
- Weiterführende Formeln
- Relative und absolute Adressierung.
BERUF UND KARRIERE
Grundkenntnisse sind zwingend erforderlich! Module können auch einzeln gebucht
werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
samstags 11., 18.
und 25.4.15
jeweils 9 - 16.15 Uhr
3 Tage
24 UE
E 157,50
ermäßigt E 118,50
K 21270 T
Excel Tabellenkalkulation
Mit Tabellen können die unterschiedlichsten Daten übersichtlich dargestellt, berechnet, sortiert und analysiert werden.
Einfache und sehr schnell zu realisierende
Summenberechnungen sind ebenso möglich wie die Errechnung von komplizierten
Zusammenhängen und deren Visualisierung durch Diagramme. Excel kann als eindimensionale Datenbank mit umfangreichen Funktionen eingesetzt werden.
Anhand von praxisrelevanten Beispielen
aus dem Büro- und Privatalltag werden u.a.
folgende Themen vorgestellt und geübt:
- Grundlagen der Tabellenbearbeitung
- Tabellenaufbau und -gestaltung
- Arbeiten mit Formeln und Funktionen
- Erstellen und Gestalten von
Diagrammen
- Aufbereiten und Drucken von Tabellen
und Arbeitsmappen
- Verknüpfen von Arbeitsmappen
- Große Tabellen bearbeiten, Daten
sortieren, filtern, gruppieren
- Einführung in Pivottabellen (optional).
Spezielle Wünsche der Teilnehmer/innen
werden zu Beginn des Kurses erfragt und
die Schwerpunkte entsprechend gesetzt.
Grundsätzliche PC-Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
dienstags und donnerstags
jeweils 18.30 - 21.45 Uhr
Beginn: 8.9.15
4 Abende
16 UE
E 83,50
ermäßigt E 62,50
K 21280 I
Excel-Basiswissen
Tabellenkalkulation Basiswissen
Wochenendkurs
Dieser Kurs bietet anhand zahlreicher
Übungen den effektiven Einstieg in die vielfältigen Möglichkeiten des meistgenutzten
Tabellenkalkulationsprogramms. Ziel ist
die erste, sichere und selbstständige Anwendung von Excel und das ansprechende
Gestalten von Tabellen und Mappen; dabei
werden u. a. folgende Themen behandelt:
- Struktur und Handhabung des
Excel-Arbeitsbildschirms
- Aufbau und Aufbereitung von Tabellen
und Mappen
- einfache Rechenoperationen
- Formatieren von Tabellen und Mappen
- elementare statistische Funktionen
- Ausfüllen und Sortieren von Datenreihen
- relative und absolute Adressierung.
Vorkenntnisse: Besuch unseres Moduls PC-
FÖRDERMÖGLICHKEITEN
DER BERUFLICHEN BILDUNG
nBILDUNGSPRÄMIE
Die vhs Rheingau-Taunus e.V. ist zugelassene Beratungsstelle für
die Bildungsprämie, ein Instrument des Bundes zur Förderung der
beruflichen Bildung.
1. Prämiengutschein
Erwerbstätige, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und die
durchschnittlich mind. 15 Stunden pro Woche beschäftigt sind (auch
Selbstständige, Aufstocker/innen, Eltern in Mutterschutz oder Erziehungszeit) mit einem Einkommen unter 20.000 E (bzw. 40.000 E bei
gemeinsam Veranlagten) können hier einen Zuschuss für Kurse erhalten, die der beruflichen Weiterbildung dienen. Dieser beträgt die
Hälfte der Weiterbildungskosten für die Bildungsmaßnahme, deren
Rechnungs­preis 1.000 E nicht überschreiten darf, max. aber 500 E.
2. Weiterbildungssparen
Beschäftigte mit einem mit Arbeitnehmersparzulage geförderten
Ansparguthaben (hier gibt es keine Einkommensgrenze) können
einen Spargutschein erhalten, mit dem bereits angespartes Vermögen vor Ablauf der Sperrfrist und ohne Verlust der Arbeitnehmersparzulage entnommen und so für die Finanzierung von beruflichen
Weiterbildungen eingesetzt werden kann.
Die beiden Komponenten der Bildungsprämie können kombiniert
oder einzeln ausgestellt werden.
Die Beratungsstelle prüft in einem kostenlosen
und persönlichen Beratungsgespräch die Zulassungsvoraussetzungen und kann gegebenenfalls
geeignete Maßnahmen und Weiterbildungs­ins­
ti­tutionen für berufliche Zielsetzungen nennen.
Ansprechpartnerin
Susan Minge
Telefon 06128 / 92 77 50
minge@vhs-rtk.de
51
52
BERUF UND KARRIERE
Basiswissen bzw. vergleichbare Kenntnisse.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Thomas Schollmayer
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 213
Samstag 18.7. und
Sonntag 19.7.15
jeweils 9 - 16 Uhr
2 Tage
16 UE
E 107,50
keine Ermäßigung
K 21290 I
Excel – Erstellen von Formularen
unter Verwendung logischer Formeln
Kleingruppe
Sowohl im privaten als auch im beruflichen
Bereich ist eine genaue Planung und Strukturierung oftmals unerlässlich. Daten von verschiedenen Personen oder Dingen müssen
zusammengestellt, in Übersichten gefasst
und gegebenenfalls auch in Serienbriefe
oder Steckbriefe übertragen werden. Viele
verschiedene Details und komplexe Zusammenhänge sind immer im Blick zu behalten.
Nur wenn alle notwendigen Felder korrekt
ausgefüllt sind, ergibt sich sowohl eine klare Übersicht zu allen gesammelten Daten
als auch die Möglichkeit, über Word Serienbriefe auf Grundlage unterschiedlichster
Kriterien zu erstellen.
INHALTE:
- Erstellen von Formularfeldern
- Einfügen von Auswahlmenüs
- Erstellen von Schaltflächen
- Funktionen: Wenn, wenn nicht, dann,
sonst, und, oder
- automatische Überprüfung logischer
Zusammenhänge
- bedingte Formatierungen
- Erstellen von Serien- und Steckbriefen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Isabelle Simon
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
dienstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 2.6.15
6 Abende
12 UE
E 101,50
ermäßigt E 76,-
K 21300 T
PowerPoint
INHALTE:
- Grundfunktionen in PowerPoint
- Erstellen von Folien
- Einfügen von Bildern und Diagrammen
- Erarbeiten einer Bildschirmpräsentation
- Erstellen und Gestalten einer ganzen
Bildschirmshow.
Bitte mitbringen: Datenstick.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Carsten Hempel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 103
Donnerstag 16.7.
18.30 - 20 Uhr
Donnerstag 23.7.15
18.30 - 21.45 Uhr
2 Abende
6 UE
E 40,50
keine Ermäßigung
K 21310 I
Powerpoint-Basiswissen (Version 2010)
Präsentationsgrafik
Präsentationen gehören heute häufig zur
Basisqualifikation im Berufsleben. Dieser
Kurs bietet dazu anhand zahlreicher Übungen den effektiven Einstieg in die vielfältigen Möglichkeiten des aktuellen Standard-Präsentationsprogramms. Ziel ist die
erste, sichere und selbstständige Anwendung von Powerpoint und die ansprechende Gestaltung von Foliensequenzen; dabei
werden u. a. folgende Themen behandelt:
- Inhalt, Aufbau und Gestaltung
von Präsentationen
- der AutoInhalt-Assistent; Erstellen
einer neuen Präsentation
- grundlegende Werkzeuge zum Aufbau
und Gestalten von Folien(sätzen)
- Aufzählungen und Nummerierungen,
Kopf- und Fußzeilen, Folienhintergrund
- Drucken von Folien, Notizen,
Gliederungen und Handzetteln
- einfache Folienübergänge und
Animationen
- Vorführung einer Präsentation;
der Foliennavigator.
Vorkenntnisse: Der Besuch unseres Moduls
PC-Basiswissen bzw. vergleichbare Kenntnisse.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ralph Steyer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Sonntag 8.2.15
9 - 16 Uhr
1 Tag
8 UE
E 72,-
keine Ermäßigung
inkl. Lehrbuch E 16,60
K 21330 T
Outlook – Ein vielfältiges
Verwaltungsprogramm
Grundlegende Arbeiten mit Outlook im
Büro und zu Hause. Sicheres Arbeiten mit
Outlook als wichtiges Büroverwaltungsprogramm.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ursula Bräunig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Donnerstag 9.7.15
18.30 - 21.45 Uhr
Donnerstag 16.7.15
20.15 - 21.45 Uhr
2 Abende
6 UE
E 40,-
ermäßigt E 30,-
K 21340 I
Outlook – Ein vielfältiges
Verwaltungsprogramm
In diesem Workshop erfahren Sie mehr zu
grundlegenden Arbeiten mit Outlook im
Büro und zu Hause sowie sicheres Arbeiten mit Outlook als wichtiges Büroverwaltungsprogramm.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ursula Bräunig
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 18.7.15
9 - 16.15 Uhr
1 Tag
8 UE
E 69,50
keine Ermäßigung
K 21350 R
Facebook, Twitter & Co
Was ist eigentlich Facebook, wie nutze ich
Twitter und andere sogenannte Soziale
Netzwerke? Und wie kann ich diese Medien
nutzen, um meine Institution, meinen Verein oder mich selbst als Person ins Internet
zu bringen und damit bekannter zu machen? Wie funktioniert die Kommunikati-
BERUF UND KARRIERE
on? Welchen Nutzen habe ich durch sie und
welche Risiken lauern? Diese und weitere
Fragen werden während des Kurses geklärt.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Holger Albers
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
montags
18 - 21 Uhr
Beginn: 13.4.15
2 Abende
8 UE
E 68,50
keine Ermäßigung
K 21360 R
Digitale Welt –
Orientierung und Einsatz
NEU
*
K 21370 I
Internet, Facebook, Twitter & Co
für Senior/innen
Das WEB 2.0
Vortrag und praktisches Arbeiten am Rechner
Es gibt für reifere Semester keinen Grund,
Angst vor dem Web 2.0 zu haben oder zu
glauben, dass das Web 2.0 nur für junge
Leute da ist. Gerade die ältere Generation
kann viel vom Web 2.0 profitieren und sollte
zumindest verstehen, was ihre Kinder und
Enkel dort treiben.
Folgende Themen sollen in dem Vortrag/
Workshop behandelt werden:
- Das Internet und das (klassische) Web
- Herkunft des Begriffs Web 2.0
- Bedeutung, Hintergrund und
wirtschaftliche Bedeutung
- Wichtige Charakteristika und ein kleiner
Einblick in die dahinterliegende Technik
- Das Web 2.0 als soziales Medium
- Konkrete Anwendungen des
Web 2.0-Blogs, Wikis, Google,
Facebook & Co und was man damit
machen kann, machen sollte
und nicht machen sollte
- Welche Vorteile bringt das Web 2.0
und welche Gefahren/Nachteile?
- Das Web wird mobil
- Selbst mitmachen im Web 2.0
und verstehen, was große Teile der
jungen Generation damit machen.
Ralph Steyer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Dienstag 3.2.15
17.30 - 20 Uhr
1 Abend
3 UE
E 29,keine Ermäßigung
K 21390 T
Internetkommunikation für Firmen
Ganz selbstverständlich gehört es für Bürofach- und Verwaltungskräfte dazu, per
E-Mail zu kommunizieren. Die Inhalte dieses Angebots sind u.a.:
- Kundenkontakte via E-Mail
- Abhörsichere E-Mail-Kommunikation
durch Verschlüsselung am Beispiel
von PGP.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Jakob Fechtig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Donnerstag 24.9.
20.15 - 21.45 Uhr
Dienstag 29.9.15
18.30 - 21.45 Uhr
2 Abende
6 UE
E 21,50
ermäßigt E 16,-
K 21380 T
Grundlagen Internet und Recherche
Immer wichtiger wird es auch im Arbeitsleben, sich im Internet auszukennen und z.B.
Recherchen anzustellen. Die Inhalte dieses
Kurses sind u.a.:
- Arbeiten mit dem Web-Browser
- Verwendung von Suchdiensten
- Risiken und Nebenwirkungen
bei der Arbeit im Internet.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Jakob Fechtig
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Dienstag 22.9.15
18.30 - 21.45 Uhr
Donnerstag 24.9.15
18.30 - 20 Uhr
2 Abende
6 UE
E 31,50
ermäßigt 23,50
K 21395 R
Gestalten Sie Ihre Website erfolgreich
Eine eigene Darstellung im Web ist heute
- im Social-Media-Zeitalter - für viele ein
Muss. Stellt man sich mit seinen Bildern bei
Facebook dar, verliert man die Rechte am
eigenen Bild, weswegen viele Menschen
wieder den Weg in Richtung einer eigenen
Website gehen wollen. Wer für sich, seinen
Verein oder seine kleine Firma eine Website erstellen möchte, ohne gleich tausend
Euro zu investieren oder die Tools diverser
Anbieter zu mieten, kann hier das Rüstzeug
kennenlernen, mit dem man seine eigene
Website erstellen und pflegen kann.
Bitte mitbringen: Datenstick.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Carsten Hempel
Geisenheim
* INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF SEITE 16-17
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Samstag 18.4.15
1 Tag
E 68,50
Raum 103
10 - 16.30 Uhr
9 UE
keine Ermäßigung
K 21400 T
Homepage für Einsteiger/innen
In diesem Kurs erwerben Sie grundlegende
Kenntnisse zur Erstellung eines Internetauftrittes. Schritt für Schritt werden die
Komponenten vorgestellt und geübt. Wir
werden gemeinsam einen mehrseitigen Internetauftritt erstellen und online stellen.
Jede(r) Teilnehmer/in hat die Möglichkeit,
die hierfür notwendigen Schritte vollständig zu absolvieren.
Der Kurs eignet sich insbesondere für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse, die einen Gesamtüberblick erhalten wollen. Sie
haben damit die notwendige Starthilfe, um
ggf. einen eigenen Internetauftritt zu planen und umzusetzen.
INHALTE:
- Einführung in HTML, CSS und Java Script
- Verlinkung von Seiten, Kontakt über
E-Mail oder Formular, Dienste einbinden,
z.B. Google Maps
- FTP zwecks Übertragung auf den
Webserver
- Anmieten von Webspace, Einsatz
kostenloser Tools und organisatorischer
Rahmen.
Voraussetzungen: grundlegende PC-Kenntnisse. Nach Möglichkeit bitte einen USBStick mitbringen!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
53
54
BERUF UND KARRIERE
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
Samstag 14., 21. und 28.3.15
9 - 14.15 Uhr
3 Vormittage
18 UE
E 69,ermäßigt E 52,-
K 21410 T
Webseitenerstellung mit Joomla!
Joomla! ist ein sogenanntes Content Management System (CMS), mit dem Sie auf
einfache Art und Weise und ohne Programmierkenntnisse die Inhalte einer Website
gestalten und jederzeit anpassen können.
Es eignet sich ausgezeichnet für kleinere
und mittlere Web-Auftritte, aber auch große Portale sind mit diesem System bereits
realisiert worden. Joomla! ist kostenlos,
einfach zu bedienen und sorgt damit für
schnellen Erfolg bei der/dem Anwender/in.
Wir werden gemeinsam einen mehrseitigen
Internetauftritt erstellen. Jede/r Teilnehmer/
in hat die Möglichkeit, die hierfür notwendigen Schritte vollständig zu absolvieren
und das Ergebnis auf dem Webspace des
Dozenten (für einige Tage) online zu stellen.
INHALTE:
- Installation der Software auf dem
lokalen PC
- Website-Inhalte anlegen
(Texte, Bilder, Videos)
- mit Menüs Struktur in die Seite bringen
- das Design mit Hilfe von Templates
festlegen, Templates anpassen
- Erweiterungen einbinden (z.B. Google
Maps, Gästebuch, mehrere Sprachen)
- Benutzer und Benutzerrechte anlegen
- Website online stellen
- organisatorischer Rahmen, z.B. Anmieten
von Webspace beim Provider.
Voraussetzungen: PC-Grundlagenkenntnisse. Nach Möglichkeit bitte einen USB-Stick
mitbringen!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dipl.-Volkswirt; Dipl.-Handelslehrer
Rolf Kohlweyer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
Samstag 30.5., 6.6.
und 13.6.15
jeweils 9 - 14.15 Uhr
3 Vormittage
18 UE
E 69,ermäßigt E 52,-
K 21420 T - K 21430 I
Einführung ins iPad
So bedienen Sie Ihr iPad.
Zielgruppe: iPad-Benutzer/innen, die
- die Möglichkeiten ihres Gerätes
ausnutzen möchten
- Fragen haben zur Bedienung
- sich ihr Leben mit dem Gerät einfacher
machen möchten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ursula Bräunig
K 21420 T
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
samstags 21.2.
und 28.2.15
jeweils 9 - 16.15 Uhr
K 21430 I
Idstein
samstags 23.5.
und 30.5.15
jeweils 9 - 16.15 Uhr
je 2 Tage
16 UE
E 81,50
keine Ermäßigung
K 21440 T
Senioren/innen und neue Medien
Vortrag
Brauche ich ein Smartphone? Ist Lesen auf
einem Tablet-PC wirklich praktisch? Muss
ich sowas haben? Diese Fragen stellen
sich ältere Menschen immer wieder – hier
erhalten Sie die Antworten. Sie erfahren
alles über die Vorteile der neuen Mobilgeräte, können einige Demonstrationsgeräte
direkt anschauen und ausprobieren und
ausführlich Fragen stellen, die verständlich
und nachvollziehbar beantwortet werden.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, Sie
benötigen keine Geräte.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Montag 2.2.15
9.30 - 11.45 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 15,keine Ermäßigung
K 21450 T
Android 0 – Smartphone oder Tablet,
Android oder Apple?
Kauf- und Tarifberatung
Welcher Gerätetyp ist der richtige für Sie?
Welcher Tarif passt am besten zu Ihnen?
Worauf müssen Sie achten? Diese Fragen
werden in diesem Kurs ebenso beantwortet
wie individuelle Fragen zu diesem Thema.
Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Montag 23.2.15
9.30 - 11.45 Uhr
1 Vormittag
E 15,-
3 UE
keine Ermäßigung
K 21460 T
Android 1 – Smartphone und Tablet für
Anfänger/innen
In unserem Kurs richten wir gemeinsam Ihr
Gerät ein. Bedienung, Grundeinstellungen,
Gerätesicherheit, Internetzugang usw. werden Schritt für Schritt erklärt und gezeigt.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich,
Sie sollten aber ein Smartphone oder Tablet
mit dem Betriebssystem ANDROID sowie
jegliches Zubehör mitbringen. (Dieser Kurs
ist nicht geeignet für Besitzer von Apple-,
Windows- oder Blackberry-Geräten. Bitte
schauen Sie im Kursprogramm nach alternativen Kursen).
Bitte mitbringen: Androidgerät (Smartphone
und/oder Tablet), Ladekabel, Zubehör, Passwörter.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Montag 9.3.15
9.30 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 21470 T
Android 2 – Apps, Widgets und alles,
was wir sonst noch brauchen
Nach den Grundeinstellungen kommt die
Feinarbeit: Wir installieren Anwendungen,
laden eine Sicherheits-App herunter, stellen
Ihr Gerät auf Ihre individuellen Wünsche ein
und beantworten alle bis dahin entstande-
BERUF UND KARRIERE
nen Fragen. Vorkenntnisse: Ein Smartphone
oder Tablet mit dem Betriebssystem ANDROID, ein bestehender Google-Account und
der Besuch des Kurses Android 1 oder vergleichbare Kenntnisse.
Bitte mitbringen: Androidgerät (Smartphone
und/oder Tablet), Ladekabel, Zubehör, Passwörter.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Dienstag 16.6.15
9.30 -12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 21480 T
Android 3 – Digital leben
für Fortgeschrittene
Sie wollten schon immer etwas wissen über
Cloudspeicher, QR-Codes, E-Book-Reader
und Videostreaming? Und wofür sie nützlich sind? Dann werden Sie sich in unserem
Kurs bestens beraten fühlen. Hier werden
Accounts eingerichtet, Anmeldungen vorgenommen und alles installiert, was man/
frau im digitalen Zeitalter so braucht. Vorkenntnisse: Ein Smartphone oder Tablet
mit dem Betriebssystem ANDROID, ein bestehender Google-Account und der Besuch
der Kurse Android 1 und Android 2 oder vergleichbare Kenntnisse.
Bitte mitbringen: Androidgerät (Smartphone
und/oder Tablet), Ladekabel und Zubehör.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Montag 23.3.15
1 Vormittag
E 19,50
9.30 - 12.30 Uhr
4 UE
keine Ermäßigung
K 21490 T
Android 4 – Android Workshop
Seit Ihrem letzten Androidkurs sind einige
Wochen vergangen, Sie haben aber noch
(oder schon wieder) Fragen? In unserem
Workshop beantworten wir alle Fragen der
Teilnehmer/innen zum Thema ANDROID
und informieren über Neuigkeiten, ergänzen Sicherheitshinweise und kontrollieren
die ordnungsgemäße Funktion Ihrer Androidgeräte. Vorkenntnisse: Besuch der Kurse
Android 1 bis 3 und Besitz eines Smartphones oder Tablet-PC mit dem Betriebssystem
ANDROID.
Bitte mitbringen: Androidgerät (Smartphone
und/oder Tablet), Ladekabel und Zubehör.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Montag 20.4.15
9.30 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 21500 I
NEU
Neue Medien und die Generation 50Plus
In diesem Kurs geht es um die generellen
Nutzungsmöglichkeiten der digitalen Medien. Im Fokus stehen hierbei nicht die Geräte,
Tarife oder Hersteller, sondern der allgemeine Umgang mit neuen Medien. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Geräte und Equipment werden vom Dozenten mitgebracht.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 20.2.15
9.30 - 11.45 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 15,-
keine Ermäßigung
K 21510 I
Smartphone oder Tablet, Android oder
Apple? Kauf- und Tarifberatung
Welcher Gerätetyp ist der richtige für Sie?
Welcher Tarif passt am besten zu Ihnen?
Worauf müssen Sie achten? Diese Fragen
werden in diesem Kurs ebenso beantwortet
wie individuelle Fragen zu diesem Thema.
Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 6.3.15
9.30 - 11.45 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 15,-
keine Ermäßigung
K 21520 I
Android 1 – Smartphone und Tablet
für Anfänger
Text siehe Kurs K 21460 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 20.3.15
9.30 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 21530 I
Android 2 – Apps, Widgets und alles,
was wir sonst so brauchen
Text siehe Kurs K 21470 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 27.3.15
9.30 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 21540 I
Android 3 – Digital leben
für Fortgeschrittene
Text siehe Kurs K 21480 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
freitags
9.30 - 12.30 Uhr
Beginn: 17.4.15
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
K 21550 I
Android-Workshop
Text siehe Kurs K 21490 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Guido Bethmann
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 8.5.15
9.30 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
55
56
BERUF UND KARRIERE
K 21560 R
Erfolgreiche Bildbearbeitung
Dieser Kurs ist für Neulinge und Einsteiger/
innen mit geringen Vorkenntnissen in Sachen Bildbearbeitung. PC-Kenntnisse sind
hierfür erforderlich.
Der Kurs ermöglicht einen übersichtlichen
Einstieg in die wichtigsten Funktionen der
Programme. Wir lernen, was technisch erforderlich ist, um ein Foto zu optimieren
und in einfacher Weise zu retuschieren. Wir
beschäftigen uns mit den Möglichkeiten
der Office-Programme, Irfan-View, Gimp
und Photoshop.
Schwerpunkte:
- Grundlagen: Einführung, Öffnen
und Speichern von Bildern, Bildformate
und ihre Vor-/Nachteile. Ausschnitt,
Größe und Auflösung und Farben.
- Korrekturen bzw. Korrekturmöglich keiten: Vorstellen verschiedener Mög lichkeiten der digitalen Bildoptimierung,
Korrekturen von Kontrast, Helligkeit,
Farbe, Schärfe. Es werden Automatik wie
auch manuelle Möglichkeiten der Korrek tur aufgezeigt und gegenübergestellt.
- Einfache Montage (Bildkompositionen):
Vorstellen der verschiedenen Auswahl werkzeuge, Einführung in die Ebenen technik, Einbinden von Texten in Fotos.
Bitte mitbringen: Datenstick.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Carsten Hempel
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
Samstag 14.2.15
10 - 16.30 Uhr
1 Tag
9 UE
E 72,50
keine Ermäßigung
K 21570 T
Bildbearbeitung mit kostenloser Software
Es muss nicht immer Photoshop sein
Retuschieren, montieren, Effekte zaubern:
Es gibt kostenlose Bildbearbeitungsprogramme, die mit teuren Programmen wie
Photoshop auf Augenhöhe mithalten können. Gleichgültig, ob ein mit der Digitalkamera fotografiertes Bild aufpoliert oder ein
Logo für die Website erstellt werden soll,
Bildbearbeitungsprogramme haben heute
einen festen Platz im Zeitalter der Digitalfotografie.
Private Anwender/innen brauchen aber
nicht alle professionellen Features, die die
Handhabung einer sehr teuren Software
zudem noch erschweren.
Behandelt werden alle wichtigen Funktionen von „Raw Therapie“ und „GIMP“. Letzteres ist ein wahrer Alleskönner bei professioneller Fotoretusche, Animationen oder
Zeichnen am PC - ausgestattet mit einem
großen Paket aus Werkzeugen, Filtern und
Effekten lässt das kostenlose Programm
kaum Wünsche offen.
Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC
sollten vorhanden sein.
Bitte mitbringen: Fotos zur Bearbeitung auf
USB-Stick (falls vorhanden).
Mindestteilnahme: 7 Personen
Martin Höcker
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
dienstags
18 - 21 Uhr
Beginn: 14.4.15
3 Abende
12 UE
E 55,-
ermäßigt E 41,-
K 21580 I
NEU
Pack’s an – Archivierung der Bilder
Bildverwaltung und -bearbeitung mit ACDSee
Mit den hunderten oder sogar tausenden
von Dias war es früher schon nicht leicht,
den Überblick zu behalten.
Jetzt, im digitalen Zeitalter, ist es fast unmöglich, bei der digitalen Bilderflut die
Übersicht zu behalten. Gerade hier ist der
scheinbare Nachteil ein sehr großer Vorteil,
sofern man sich ihn zunutze macht.
In diesem Kurs erhalten Sie ein Basisverständnis für digitale Bilder und eine Mediendatenbank. Wir installieren die Software
„ACDSee“. Mit Hilfe des Programms können
Sie jetzt folgende Schritte bearbeiten:
- Organisation von digitalen Bildern
- Verschlagworten (Indexierung)
- Suchen von Bildern, Strategien
- Grundtechniken der Bildbearbeitung
- Sicherungsstrategien von digitalen
Bildern.
Die Software ACDSee 17 kostet ca. 60,- E
und ist im Preis nicht enthalten.
Die zur Anwendung gebrachten Programme setzen Windows ab Version 7 voraus.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dirk Scheid
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
donnerstags
jeweils 18 - 21 Uhr
Beginn: 16.4.15
2 Abende
6 UE
E 30,50
ermäßigt E 23,-
K 21585 I
Outdoortouren mit dem GPS-Gerät
Überlegen Sie den Kauf eines Outdoor-Na-
vigationsgerätes? Oder haben Sie schon ein
Gerät und wollen die Funktionen und Möglichkeiten voll ausnutzen? Welche Software
für welche Anwendung? Wie plane ich eine
Wanderung oder Radtour?
Diese und weitere Fragen werden in dem Kurs
schrittweise erläutert. Sie werden praxisorientiert mit den jeweiligen Techniken vertraut gemacht. Schritt für Schritt planen wir
eine Etappe auf dem Rheinsteig mit eigenem
und im Buchhandel verfügbaren Material.
- Basisverständnis: Wegpunkte, Tracks
und Routen
- Vorstellung von Gerätefunktionen
(Nutzen im Gebrauch)
- Software-Tools zur Planung
- Digitale Karten
- Planen einer Tour: Etappe Rheinsteig
- Übertragung der geplanten Daten
an das GPS
- Wie sichere ich meine Daten vom GPS
für künftige Touren?
- Exkurs: Digitale Bilder mit Koordinaten
verschmelzen.
Als Vorführgerät steht ein Garmin-Gerät zur
Verfügung. Die zur Anwendung gebrachten Programme setzen Windows XP oder
Windows 7 voraus. Bitte mitbringen: Freude
an neuer Technik, Spaß in freier Natur.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dirk Scheid
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 211
jeweils donnerstags
26.2. und 19.3. 15
19 - 20.30Uhr
5.3. und 12.3.15
19 - 21.15 Uhr
4 Abende
10 UE
E 38,-
ermäßigt E 28,50
BERUF UND KARRIERE
K 21590
Individuelles EDV-Training
Sie möchten keinen EDV-Kurs besuchen,
sondern Ihre Fragen individuell mit einem
Dozenten klären?
Dieser „Kurs“ bietet Ihnen eine Bandbreite
von Themen an:
- Arbeiten mit den Betriebssystemen
Windows Vista, Windows 7
und Windows 8 und Mac von Apple
- Einführung in alle Office-Pakete wie
Word, Excel, PowerPoint und Outlook
2007 / 2010 / 2013
- Digitale Fotobearbeitung
- Softwarepaket Work von Apple
- Microsoft Works
- Einführung in das Verwaltungsprogramm Lexware
- Fehlerbehebung am PC
- Internet-Arbeit.
Klaus Pankow
Dauer, Kursort und Termine
nach Vereinbarung.
Bitte wenden Sie sich an Ihre Geschäftsstelle
E 30,- pro UE à 45 min.
ENGAGEMENT ERWÜNSCHT
PRÄVENTIONSRAT
UNTERER RHEINGAU
Der Präventionsrat „Unterer
Rheingau“ ist ein Gremium der
Städte Oestrich-Winkel, Geisenheim, Rüdesheim und Lorch,
der sich präventiver Maßnahmen,
insbesondere auf dem Gebiet
der Kinder- und Jugendarbeit
widmet. In der regelmäßig
tagenden Arbeitsgruppe arbeiten
engagierte Bürger/innen, Kindertagesstätten, Schulen, Jugendämter, Polizei, Beratungsstellen
sowie Vertreter der Kommunalpolitik zusammen.
Der Präventionsrat kooperiert
auch mit den kommunalen
Jugendpflegen und dem Kinderschutzbund sowie dem Präventionsrat „Oberer Rheingau“.
Themenschwerpunkte mit
zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen im Jahr 2014 waren
Internetprävention, insbesondere
für Kinder und Jugendliche,
sowie die Thematik Jugend und
Alkohol und die Arbeit mit Eltern.
Der Rat ist offen für
alle Anregungen engagierter
Bürgerinnen und Bürger!
Sprecher des
Präventionsrates
Albrecht Höhle
Telefon
06722 / 50 09 55
ahoehle@online.de
Kommunales Leben erfordert immer wieder
neues Engagement für ein konfliktarmes
Miteinander.
Interesse am Mitmachen? Sie sind herzlich
eingeladen, an unserer offenen Arbeitsgruppe teilzunehmen und sich in unseren Verteiler unverbindlich aufnehmen zu lassen. Sie
erhalten dann Informationen zu Veranstaltungen und Arbeitsgruppen von unserer
Geschäftsstelle durch Andrea Walderbach,
andrea.walderbach@geisenheim.de
Stichwort „Verteiler“.
57
58
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
K 31590 R
Arabisch
I,1 [A1]
Kleingruppe
Der Kurs orientiert sich am modernen
Hocharabisch; die Alltagskommunikation
steht dabei im Vordergrund.
In der arabischen Welt werden viele verschiedene Dialekte gesprochen. Gemeinsam ist den Arabern jedoch das moderne
Hocharabisch, das als überregionale Amtssprache dient und in Presse, Rundfunk und
Fernsehen verwendet wird. In diesem Kurs
steht die Alltagskommunikation (auf Hocharabisch) im Vordergrund. Sie lernen mit
vielen bildhaften Erklärungen die arabische
Schrift zu lesen und zu schreiben sowie sich
auf einfache Art über vertraute Themen zu
verständigen. Zugleich erfahren Sie Wissenswertes über Kultur, Mentalität und Geschichte der arabischen Welt.
Lehrbuch: Usrati (Lehrbuch für
modernes Arabisch)
Verlag: Hueber
ISBN 3-9805043-0-1-9
Mindestteilnahme: 4 Personen
Alena Zia
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 104
donnerstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
10 Abende
20 UE
E 110,50
ermäßigt E 83,50
K 31600 I
NEU
BILDUNGSURLAUB „Fit für Arabien“
Sprache und Landeskultur für Anfänger/innen mit und ohne Vorkenntnisse
Sie lernen, sich in einigen wichtigen Alltagssituationen in Arabien sprachlich zu verständigen und erhalten eine Einführung in
Schrift und Sprache, in arabische moderne
Geschichte und in Alltags- und Businesskultur. Es gibt reichlich Anschauungsmaterial
weiterführender Literatur. Ein ca. 25-seitiges Manuskript wird zur Verfügung gestellt.
Auswahl Seminarinhalte:
Einführung ins Arabische:
- Einführung in die arabische Sprache
(modernes Medienarabisch)
- Übung der arabischen Aussprache
(das Alphabet und die Vokalzeichen)
- Floskeln, einfache Sätze und die Zahlen.
Land und Leute Arabien:
Geographie, Geschichte, Religion, Kultur,
Politik und Wirtschaft.
Kommunikation, Konflikte und Konflikt lösungen in Arabien.
Arabien und Globalisierung am Beispiel
der VA Emirate (insbesondere Dubai
und Abu Dhabi).
Mann und Frau in Arabien
Arabische Sitten und Gebräuche:
Etikette für Business und Alltag.
Praktisches: Arbeiten und Leben
in Arabien
Aktuell: Die Arabische Revolution
und die Folgen.
Methode: Vortrag, Gruppenarbeit, Videos.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Samir L. Iranee
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Raum 1
montags
9.30 - 16.30 Uhr
Beginn: 9.3.15
5 Tage
40 UE
E 262,50
keine Ermäßigung
K 31620 R
Deutsch als Fremdsprache I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Bitte beachten: Eingang Lehrerparkplatz,
über die Eisentreppe
Einlasszeit: 17.30 - 17.45 Uhr, danach bitte die
Handy-Nr. 0179 9542037 wählen.
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
Kursbuch: Themen 1 aktuell
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-001690-7
Arbeitsbuch: Themen 1 aktuell
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-011690-4
Mindestteilnahme: 8 Personen
Petra Saile
Geisenheim
Berufliche Schulen, 2. OG
Raum B 210
montags und
mittwochs
jeweils 17.45 - 19.15 Uhr
Beginn: 2.2.15
30 Abende
60 UE
E 218,50
ermäßigt E 163,50
K 31630 T
Deutsch als Fremdsprache I,2 [A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen, die in kurzer Zeit die deutsche Sprache erlernen wollen.
Lehrbuch: Wird im Kurs bekannt gegeben
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christiane Rehor
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
montags
18.30 - 20.45 Uhr
Beginn: 12.1.15
11 Abende
33 UE
E 117,5088,50
K 31640 I
Deutsch als Fremdsprache
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Lehrbuch: Wird besprochen
Bitte mitbringen: Schreibunterlagen.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Barbara Burkardt
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 204
mittwochs und
donnerstags
jeweils 18 - 19.30 Uhr
Beginn: 4.2.15
20 Abende
40 UE
E 117,50ermäßigt E 88,50
K 31650 R
Deutsch als Fremdsprache
I,2 [A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
Bitte beachten: Eingang Lehrerparkplatz,
über die Eisentreppe
Einlasszeit: 19:20 - 19:30 Uhr, danach bitte
die Handy-Nr. 0179 9542037 wählen.
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
Kursbuch: Themen 1 aktuell
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-001690-7
Arbeitsbuch: Themen 1 aktuell
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-011690-4
Mindestteilnahme: 8 Personen
Petra Saile
Geisenheim
Berufliche Schulen, 2. OG
Raum B 210
montags und
mittwochs
jeweils 19.30 - 21 Uhr
Beginn: 2.2.15
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
30 Abende
E 218,50
60 UE
ermäßigt E 163,50
K 31660 T
Deutsch als Fremdsprache
I,2 [A1]
Für Anfänger/innen, die in kurzer Zeit die
deutsche Sprache erlernen wollen.
Intensiv-Sprachkurs, 2 x pro Woche
Lehrbuch: Wird im Kurs bekannt gegeben
Mindestteilnahme: 10 Personen
NN
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
dienstags und
donnerstags
jeweils 20 - 21.30 Uhr
Beginn: 17.2.15
24 Abende
48 UE
E 141,ermäßigt E 106,-
K 31670 I
Deutsch als Fremdsprache
I,2 [A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
Lehrbuch: Wird besprochen
Bitte mitbringen: Schreibunterlagen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Barbara Burkardt
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 204
mittwochs und
donnerstags
jeweils 19.30 - 21 Uhr
Beginn: 4.2.15
15 Abende
30 UE
E 110,ermäßigt E 82,50
K 31680 T
Deutsch als Fremdsprache
I,3 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse,
die in kurzer Zeit die deutsche Sprache erlernen wollen.
Lehrbuch: Wird im Kurs bekannt gegeben
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christiane Rehor
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 204
mittwochs
18.30 - 20.45 Uhr
Beginn: 14.1.15
11 Abende
33 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,50
K 31690 T
Deutsch als Fremdsprache
für Fortgeschrittene
3,1 [B1]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: Begegnungen B1+
Schubert-Verlag
ISBN 978-392952692-9, ab Lektion 1
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christiane Rehor
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 203 A
freitags
17.30 - 19.45 Uhr
Beginn: 16.1.15
11 Abende
33 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,50
K 31700 T
Prüfungsvorbereitung
Zertifikat Deutsch
[B1]
Für Teilnehmer/innen mit guten Deutschkenntnissen, die sich auf das Zertifikat
Deutsch B1 vorbereiten möchten.
DEUTSCH
EINSTUFUNG
Was können Sie jetzt schon?
Was brauchen Sie noch?
Was möchten Sie lernen?
Sie können es bei uns herausfinden:
montags und mittwochs 18 Uhr,
freitags 17 Uhr.
Machen Sie vorher einen Termin aus
06128 / 92 77 - 14 oder 50
Christiane Rehor
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Die Einstufung ist kostenlos für Sie.
Wie geht es dann weiter?
Wir suchen mit Ihnen zusammen
den richtigen Kurs für Sie.
Was Sie schon machen können:
die vhs-Lernstufen auf Seite 69 anschauen
und sehen, wo Sie vielleicht hinpassen.
Einstufung online
Über unsere Internetseite www.vhs-rtk.de
finden Sie unter dem Stichwort „Service“
einen Link zu verschiedenen Spracheinstufungstests.
Gerne sind Ihnen auch unsere Geschäftsstellen behilflich.
59
60
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
An zwei Samstagen bereitet Sie der Kurs formal und inhaltlich auf das Zertifikat ZDB1 vor.
Es werden Aufbau und Ablauf der Prüfung
besprochen sowie detaillierte Übungen zu
allen Prüfungsteilen durchgenommen.
(Evtl. ist im Anschluss die Teilnahme an einer DTZB1-Prüfung bei der vhs möglich. Die
Kosten für die Prüfung betragen € 140,-,
o.G.; die ZDB1-Prüfung müsste bei einem
anderen Anbieter abgelegt werden.)
Mindestteilnahme: 8 Personen
NN
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
samstags
9 - 12.15 Uhr
Beginn: 4.7.15
2 Vormittage
8 UE
E 38,keine Ermäßigung
K 31710 I
Deutsch als Fremdsprache
für Fortgeschrittene
„Z“ [B1]
Dieser Kurs ist geeignet für ausländische Mitbürger/innen, die bereits über Deutschkenntnisse verfügen und ein Dokument erwerben
wollen, das ihnen in ihrem Heimatland oder in
Deutschland bessere Berufschancen eröffnet.
Der Kurs bereitet inhaltlich und formal auf die
Prüfung zum Zertifikat Deutsch vor. Die einzelnen Prüfungsteile werden intensiv geübt.
Lehrbuch: Wird besprochen
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Elena Preis
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 210
montags und
donnerstags
Beginn: 2.2.15
20 Abende
E 117,50
jeweils 19.30 - 21 Uhr
40 UE
88,50
K 31720 T
Deutsch als Fremdsprache
für Fortgeschrittene – Vorkurs
[B2]
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit guten Kenntnissen der deutschen
Sprache, die das Niveau B1 bereits erreicht
haben und ihre Deutschkenntnisse langsam weiter vervollkommnen möchten.
Bitte mitbringen: Schreibunterlagen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Heike Paul
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
montags
18.30 - 20.45 Uhr
Beginn: 23.2.15
15 Abende
45 UE
E 226,50
ermäßigt E 170,-
K 31730 T
Deutsch als Fremdsprache
[A1]
oder höheres Niveau
Individualunterricht
Jolanta Chrupcala
Dauer, Termine und Kursort
nach Absprache
E 30,- pro UE
K 31740 T
Rechtschreibung und Zeichensetzung
Dieser Kurs richtet sich an deutschsprachige
Erwachsene, die an ihrer Rechtschreibung
und Zeichensetzung arbeiten möchten. Die
Inhalte werden leicht verständlich erklärt
und anschließend durch Übungen vertieft.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Christiane Rehor
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 203
samstags, 18.4., 25.4.
und 2.5.
jeweils 10 - 13 Uhr
3 Vormittage
12 UE
E 36,50
ermäßigt E 27,50
K 31750 T
Englisch für Anfänger/innen am Vormittag
Hier haben Sie die Möglichkeit, die englische
Grammatik und englische Vokabeln von Beginn an in einer Kleingruppe zu lernen. Sie
werden sehen - es ist gar nicht schwer.
Lehrbuch wird im Kurs bekannt gegeben.
Lehrmaterialien werden im Unterricht besprochen.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Ingrid Asensio
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
donnerstags
9.30 - 10.30 Uhr
Beginn: 19.2.15
8 Vormittage
11 UE
E 46,ermäßigt E 34,50
K 31755 T
Englisch lernen - Pack’s an
Anfänger/innen willkommen - wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben, Englisch
zu lernen. In lockerer und entspannter
Atmosphäre reden wir viel und schaffen uns
einen Wortschatz rund um Situationen des
täglichen Lebens. Hörübungen und Leseverständnis sowie eine Prise Grammatik
sind auch dabei.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Hefter.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
donnerstags
20 - 21.30 Uhr
Beginn: 26.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 31760 I
NEU
Endlich Zeit für Englisch A1
GENERATION 50PLUS
Für Teilnehmer/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen
Sie haben endlich Zeit für sich und Reisen
ins Ausland? Mit Englisch kommt man
fast überall durch, und besonders im Urlaub zahlt es sich aus, nicht immer erst die
Englisch-Übersetzer-App aufrufen oder im
Wörterbuch nachschlagen zu müssen.
Damit Sie in verschiedenen Situationen
nicht „sprachlos“ sind, üben wir spielerisch
in entspannter Atmosphäre einen praktischen Wortschatz, einige nützliche Redewendungen sowie hin und wieder ein bisschen Grammatik .
Ihre Wünsche und Anregungen sind unbedingt erwünscht!
Lehrbuch:
Endlich Zeit für Englisch
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-12-501546-3
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
von max. 10 Personen
Marion Diefenbach
Hünstetten-Wallrabenstein
Dorfgemeinschaftshaus
mittwochs
10 - 11.30 Uhr
Beginn: 18.2.15
10 Vormittage
20 UE
E 95,ermäßigt E 71,-
K 31770 T
Englisch für Lernende im besten Alter
GENERATION 50PLUS
English with fun - Englisch mit Spaß
[A1]
- Sie haben (wieder/endlich) Zeit
zum Sprachenlernen?
- Sie hatten früher mal ungefähr ein Jahr
Englisch in der Schule und glauben,
„alles“ vergessen zu haben?
- Sie wollen einen sanften Wiedereinstieg
mit nützlichen Redewendungen und
kleinen Grammatik-Portionen?
- Sie wollen mit Spaß lernen und kein
stures Vokabellernen?
- Sie wollen Fragen stellen dürfen, ohne
Angst haben zu müssen, belächelt
zu werden?
- Sie wollen Ihre Sprachhemmungen
überwinden und auch in Urlauben nicht
„sprachlos“ sein?
Dann ist mein Kurs eine gute Möglichkeit,
wieder einzusteigen, denn . . . hier lernen
Sie mit Elementen aus der SuperlearningMethode. Diese ist auch unter dem Begriff
„Suggestopädie“ bekannt, der oft eher beängstigend oder irreführend klingt. Allerdings
erlernen Sie jetzt - mit Hilfe dieses Wortes vielleicht eine neue englische Vokabel: „Suggestopädie“ leitet sich nämlich von „to sug-
gest“ ab, was so viel heißt wie „vorschlagen“,
„anregen“, „anbieten“. So wird auch mein
Unterricht ein Angebot an Sie sein, im spielerischen Umgang mit der englischen Sprache
(z.B. in Form von lebendigen und amüsanten
Dialogen, Sketchen) die Scheu vor dem Sprechen dieser Sprache zu überwinden.
Im Superlearning kann ich darüber hinaus als
Kursleiterin viel individueller auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Das spielerische Lernen und
die freie Anwendung der Sprache stehen im
Vordergrund.
Also - nur Mut, es ist nicht zu spät, um wieder mit dem Englischlernen zu beginnen.
Damit Sie auch wirklich im „richtigen“ Kurs
sind, lassen Sie uns unbedingt vor Ihrer Anmeldung miteinander telefonieren. Sie müssen dabei auch garantiert kein einziges Wort
Englisch sprechen. Meine Telefonnummer:
06120 / 97 29 799 (Falls Sie mich nicht erreichen, sprechen Sie einfach Ihre Nachricht
auf Band. Ich rufe Sie dann zurück.)
Lehrbuch: English NEXT,
aktualisierte Ausgabe
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-202932-5
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Porkert
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
donnerstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 26.2.15
9 Vormittage
18 UE
E 72,50
keine Ermäßigung
K 31780 T
Englisch für Lernende im besten Alter
GENERATION 50PLUS
MAMA LERNT DEUTSCH !
DEUTSCHKURS FÜR FRAUEN
Kurse mit Kinderbetreuung
6 Mal im Rheingau-Taunus-Kreis
Anne Almanca Öğreniyor – Çocuk bakımı sunulan kurslar
Мама учит немецкий язык – Курсы с уходом за детьми
‫ ﺓﻱﻥﺍﻡﻝﺃﻝﺍ ﻡﻝﻉﺕﺕ ﺍﻡﺍﻡ‬- ‫ﻝﺍﻑﻁﺃﻝﺍ ﺓﻱﺍﻉﺭﻝ ﺓﻡﺩﺥ ﻉﻡ ﺓﻍﻝﻝ ﺕﺍﺭﻭﺩ‬
‫ ﺩﺭﻱگﻱﻡ ﺩﺍﻱ ﻱﻥﺍﻡﻝﺁ ﻥﺍﻡﺍﻡ‬- ‫ﻥﺍﻙﺩﻭﻙ ﺯﺍ ﻱﺭﺍﺩﻩگﻥ ﺍﺏ ﻩﺍﺭﻡﻩ ﺱﺍﻝﻙ‬
Mama uči njemački – Kursevi s organizovanom brigom o djeci
Aarbergen Vereinshaus
Bad Schwalbach vhs, Adolfstraße 87
Eltville Freiherr-vom-Stein-Schule
Lorch Wisperschule
Rüdesheim Hildegardisschule
Walluf Walluftalschule
do
fr
mo
di
mo
di
9.00 - .30 Uhr
9.00 - .30 Uhr
9.00 - .30 Uhr
9.30 - 2.00 Uhr
9.30 - 2.00 Uhr
9.00 - .30 Uhr
Einstieg jederzeit möglich! Der Kurs kostet 1 Euro pro Tag.
Egal, ob Sie Deutsch sprechen
oder nicht –
kommen Sie einfach vorbei!
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
die folgenden Ansprech-Partnerinnen:
VOLKSHOCHSCHULE RHEINGAU-TAUNUS E.V.
Jana Lambrecht 06128 / 92 77 11
BÜRO FÜR GLEICHSTELLUNGSFRAGEN
UND FRAUENANGELEGENHEITEN Rheingau-Taunus-Kreis
Rita Czymai 06124 / 51 02 89
Änderungen vorbehalten.
61
62
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Text siehe Kurs K 31770 T
Lehrbuch: English NEXT,
aktualisierte Ausgabe
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-202932-5
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Porkert
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
donnerstags
11.15 - 12.45 Uhr
Beginn: 26.2.15
9 Vormittage
18 UE
E 72,50
keine Ermäßigung
K 31790 T
Englisch
1,2 [A1]
für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen
Im Klassenzimmer fällt das Hauptgewicht
auf die gesprochene Sprache. Der Kursleiter
wird aber auch eine Internetseite einrichten,
die ausschließlich für die Teilnehmer/innen
dieses Kurses zur Verfügung steht. Auf dieser Seite können Sie die Schriftsprache kennenlernen und üben. Teilnehmer/innen können gerne Bilder und vertraute Gegenstände
zur ersten Unterrichtsstunde mitbringen,
die mit in den Unterricht einfließen können.
Irritierende „Neudeutschvokabeln“ können
auch mitgebracht werden. Lehrmaterialien
werden im Unterricht besprochen.
Mindestteilnahme: 4 Personen
William Hadfield-Burkardt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
donnerstags
11.15 - 12.15 Uhr
Beginn: 12.2.15
8 Vormittage
11 UE
E 79,-
ermäßigt E 59,-
K 31800 T
Englisch
I,5 [A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
In diesem Kurs können Sie entspannt und
langsam weitere Grundlagen der englischen
Sprache erlernen.
Lehrbuch: English Network 1 new edition
Verlag: Langenscheidt-Longman
ISBN 978-3-12-606546-7
Mindestteilnahme: 8 Personen
Marianne Littlewood
Taunusstein-Hahn
Gesamtschule Obere Aar
Raum B117
mittwochs
18.25 - 19.55 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
spannt, humorvoll und spielerisch erarbeiten wir uns in nettem Kreis weitere Fertigkeiten im Englischen. Dabei legen wir
besonderen Wert auf die Kommunikationsfähigkeit, also die gesprochene Sprache.
Lehrbuch: Wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gisela Koch-Purper
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R11
dienstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 10.2.15
12 Abende
24 UE
E 96,-ermäßigt E 72,-
K 31810 R
Englisch
I,7 [A1]
Für Teilnehmer/innen oder Wiedereinsteiger/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: Wird im Kurs bekannt gegeben.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christina Aileen Röckelein
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1. OG
Raum B 110
mittwochs
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 31830 R
Englisch
II,2 [A2]
Für Wiedereinsteiger/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: Network 2
Verlag: Langenscheidt-Longman
ISBN 978-3-526-50429-0
Mindestteilnahme: 8 Personen
Mary Bungert
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg Raum A 101
montags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 66,50
K 31820 T
Englisch
II,1 [A1]
Für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen
und Refresher auf dem Niveau A2. Ent-
K 31840 I
Englisch
II,3 [A2]
Für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: English Network 2,
New Edition
Verlag: Langenscheidt
ISBN 978-3-12-606548-1
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christa Mager
Waldems-Esch
Dorfgemeinschaftshaus
donnerstags
18.15 - 19.45 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 66,50
K 31850 I
Englisch
II,4 [A2]
Für Teilnehmer/innen, die bereits English
Network 1 durchgearbeitet haben
Kommunikationsorientierter Unterricht in
netter Atmosphäre mit vielen Sprachübungen. Hier kommt jede/r zu Wort.
KURS IST BEREITS BELEGT.
Lehrbuch: English Network 2, New Edition
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-606548-1
Krystyna Cullinane
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 007
mittwochs
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 88,50ermäßigt E 66,50
K 31860 T
Englisch
II,10 [A2]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
und Wiedereinsteiger/innen
In geselliger Atmosphäre wollen wir teils an-
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
hand des Lehrbuchs, teils anhand kultureller
Texte oder in freien Gesprächen unsere vorhandenen Englischkenntnisse vertiefen.
Lehrbuch: English network 2 (new edition)
Verlag: Langenscheidt
ISBN 978-3-526-50429-0, ab unit 8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Marianne Littlewood
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
mittwochs
10.45 - 12.15 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 31870 T
Englisch für Lernende im besten Alter
GENERATION 50PLUS
English with fun - Englisch mit Spaß
[A2]
- Sie haben (wieder/endlich) Zeit
zum Sprachenlernen?
- Sie hatten früher mal drei oder vier Jahre
Englisch in der Schule und glauben,
„alles“ vergessen zu haben?
- Sie wollen einen sanften Wiedereinstieg
mit nützlichen Redewendungen und
kleinen Grammatik-Portionen?
- Sie wollen mit Spaß lernen und kein
stures Vokabellernen?
- Sie wollen Fragen stellen dürfen, ohne
Angst haben zu müssen, belächelt
zu werden?
- Sie wollen Ihre Sprachhemmungen
überwinden und auch in Urlauben nicht
„sprachlos“ sein?
Dann ist mein Kurs eine gute Möglichkeit,
wieder einzusteigen, denn . . . hier lernen
Sie mit Elementen aus der Superlearning-
Methode. Diese ist auch unter dem Begriff
„Suggestopädie“ bekannt, der oft eher beängstigend oder irreführend klingt. Allerdings erlernen Sie jetzt - mit Hilfe dieses
Wortes - vielleicht eine neue englische Vokabel: „Suggestopädie“ leitet sich nämlich
von „to suggest“ ab, was soviel heißt wie
„vorschlagen“, „anregen“, „anbieten“.
So wird auch mein Unterricht ein Angebot
an Sie sein, im spielerischen Umgang mit
der englischen Sprache (z.B. in Form von
lebendigen und amüsanten Dialogen, Sketchen), die Scheu vor dem Sprechen dieser
Sprache zu überwinden.
Im Superlearning kann ich darüber hinaus
als Kursleiterin viel individueller auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Das spielerische Lernen
und die freie Anwendung der Sprache stehen im Vordergrund.
Also - nur Mut, es ist nicht zu spät, um wieder mit dem Englischlernen zu beginnen.
Damit Sie auch wirklich im „richtigen“ Kurs
sind, lassen Sie uns unbedingt vor Ihrer Anmeldung miteinander telefonieren. Sie müssen dabei auch garantiert kein einziges Wort
Englisch sprechen.
Meine Telefonnummer: 06120 / 97 29 79 9
(Falls Sie mich nicht erreichen, sprechen Sie
einfach Ihre Nachricht auf Band. Ich rufe Sie
dann zurück.)
Lehrbuch: English Next A 2/1
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-002932-7
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Porkert
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
dienstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 24.2.15
9 Vormittage
E 72,50
18 UE
keine Ermäßigung
K 31880 T
Englisch für Lernende im besten Alter
GENERATION 50PLUS
Text siehe Kurs K 31870 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Porkert
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
dienstags
11.15 - 12.45 Uhr
Beginn: 24.2.15
9 Vormittage
18 UE
E 72,50
keine Ermäßigung
K 31890 T
Englisch – Kompaktkurs
vor den Sommerferien
[A2]
Verreisen Sie in diesem Jahr? Möchten Sie
ein englischsprachiges Land besuchen?
Oder eines, in dem Sie sich auf Englisch besser verständigen können? Wenn Ihr „Reiseenglisch“ etwas unsicher ist oder wenn
Sie lange keine Gelegenheit hatten, Englisch zu sprechen, dann ist dieser Kurs das
Richtige für Sie. Wir werden das Vokabular
lernen und nutzen, das Sie auf dem Flughafen benötigen, wenn Sie nach dem Weg
fragen, in einem Hotel einchecken oder im
feinsten Restaurant bestellen möchten.
Wir werden den berühmten englischen
Small Talk üben. Dieser Kurs wird Ihnen die
Sicherheit geben, nach England, in die USA,
nach Südafrika, nach Skandinavien . . . zu reisen
und sich dort auf Englisch zu verständigen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Heather Armstrong
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
Dienstag 14.7., Mittwoch 15.7.
Dienstag 21.7., Mittwoch 22.7.15
jeweils 17.30 - 20 Uhr
4 Abende
13 UE
E 50,ermäßigt E 37,50
K 31900 T
Walking in Taunusstein:
Talking in English
Move your legs and move your mind
Most of us spend most of our days sitting.
And for most of us learning means more
sitting. In this course you get to move. The
participants talk to each other while taking
walks. This is your time to feel free to practise by talking. When a musician practises
she/he makes mistakes. That is why she/
he is practising. During our walks you can
feel free to make lots of mistakes, say whatever you like and repeat yourself frequently. This is conversation practice. And this is
how you can activate your passive vocabulary. No learning materials are necessary.
You bring the content you want to practise.
The learning experience consists in activating what you already know. Your trainer is
there merely to challenge you gently to do
a little more and a little better. Participants
in this course will also be able to communicate with the instructor via Facebook and
Twitter and have access to a blog account to
allow them to review in writing what they
have discussed while walking. The instructor will make himself available as much as
his full time job will permit.
63
64
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Zur ersten Unterrichtsstunde treffen wir uns
in der vhs, die weiteren Abende finden im
Freien statt, der Treffpunkt wird vereinbart.
Mindestteilnahme: 5 Personen
William Hadfield-Burkardt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
donnerstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 16.4.15
6 Abende
12 UE
E 83,keine Ermäßigung
K 31910 T
Englisch zum Auffrischen
[A2]
Der Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen,
die in entspannter Atmosphäre und ohne
Leistungsdruck ihr verschüttetes (Schul-)
Englisch wieder auffrischen möchten. Allgemeinbildende Themen und Alltagssituationen dienen als Basis, um nebenbei Redewendungen und Grammatik einzuüben.
Lehrbuch: A New Start Refresher A2
Verlag: Cornelsen
ISBN 978-3-464-20238-8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Marianne Littlewood
Taunusstein-Hahn
Gesamtschule Obere Aar
Raum B117
montags
18.25 - 19.55 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 31920 T
English for every day
[A2]
Der Klassiker läuft weiter:
In diesem Kurs wollen wir uns vor allen Din-
gen in Englisch gut unterhalten, das heißt,
intensiv miteinander reden und die Zeit auf
angenehme Weise verbringen. Wir sprechen, ausgehend von kurzen Textimpulsen, über Erfahrungen unseres täglichen
Lebens, je nachdem, was die Teilnehmer/
innen interessiert.
Zu Anfang der Stunde stehen immer kurze Grammatikübungen, die uns später das
Reden erleichtern. Jeder, der früher schon
etwas Englisch gelernt hat und bereit ist,
sich ins lebhafte Gespräch einzumischen,
ist uns willkommen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Erika Atzbach
Bad Schwalbach
Wiedbachschule
Aula
montags
17.30 - 19 Uhr
Beginn: 9.2.15
13 Abende
26 UE
E 96,ermäßigt E 72,50
K 31930 T
English for every day
[A2]
Text siehe Kurs K 31920 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Erika Atzbach
Bad Schwalbach
Wiedbachschule
Aula
donnerstags
17.30 - 19 Uhr
Beginn: 12.2.15
13 Abende
26 UE
E 96,ermäßigt E 72,50
K 31940 T
Englisch – für mich und meinen Beruf [A2]
Sie hatten einige Jahre Schulenglisch und
brauchen die Sprache nun im Beruf oder
möchten sich darauf vorbereiten? Dann
sind Sie hier richtig.
Im geschäftlichen Alltag mit Telefon, E-Mail,
Kundenbesuchen, Meetings und Präsentationen werden ganz andere Vokabeln benutzt als die, die man in der Schule gelernt
hat. Weiterhin üben wir Small Talk und freies Reden - das kommt meistens viel zu kurz.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Hefter.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
montags
20 - 21.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
20 UE
E 74,ermäßigt E 55,50
Wir frischen zusammen in netter Runde
Ihre Kenntnisse wieder auf, erfahren dabei
Interessantes über Land und Leute und behandeln aktuelle Themen.
Lese- und Hörverständnisübungen sowie eine
Prise Grammatik werden auch dabei sein,
doch der Schwerpunkt liegt auf der gemeinsamen, angeregten Kommunikation - und dem
Spaß, den dies bringt. Seien Sie dabei!
Bitte mitbringen : Schreibmaterial, Hefter.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
montags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
20 UE
E 74,ermäßigt E 55,50
K 31950 T
Englisch – für mich und meinen Beruf [A2]
Text siehe Kurs K 31940 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
montags
20 - 21.30 Uhr
Beginn: 11.5.15
10 Abende
20 UE
E 74,ermäßigt E 55,50
K 31970 T
Conversation Club
[A2]
Text siehe Kurs K 31960 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 105
montags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 11.5.15
10 Abende
20 UE
E 74,ermäßigt E 55,50
K 31960 T
Conversation Club
[A2]
Sie haben in der Schule einige Jahre lang
Englisch gelernt? Sie fühlen sich aber im
freien Gespräch unsicher? Dann ist dieser
Kurs das Richtige für Sie!
K 31980 T
BILDUNGSURLAUB:
English for the Office
[A2/B1]
(Bildungspolitischer Anteil: Die gesellschaftliche Situation in den USA und Großbritannien).
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
INTEGRATIONSKURSE BEI DER VHS RHEINGAU-TAUNUS E.V.
Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz
Zur Integration und Erlangung der deutschen
Staatsbürgerschaft werden vom Gesetzgeber gute Kenntnisse in der deutschen Sprache vorausgesetzt. Hierzu bietet Ihnen die
vhs die Möglichkeit, sich in Form von „Integrationskursen“ fortzubilden. Dabei können
Sie die deutsche Sprache von Grund auf erlernen oder vorhandene Deutschkenntnisse
erweitern und vertiefen. Diese vom Gesetzgeber anerkannten Sprachkurse bieten wir
aktuell an den vier Standorten Taunusstein,
Idstein, Bad Schwalbach und Geisenheim an.
Angebotene Sprachkurse
Nach dem Einstufungstest werden die Teilnehmer/innen ihren Vorkenntnissen entsprechend in das für sie geeignete Niveau/
Sprachmodul eingeteilt. Ein alles umfassender Deutsch-Sprachkurs zählt dabei max. 600
Stunden (6 Module à 100 Unterrichtseinheiten). Dem folgt noch ein 60-stündiger Orientierungskurs mit den Themen der deutschen Kulturgeschichte und deutscher Rechtsordnung.
Der Integrationskurs endet mit der Prüfung
„Deutschtest für Zuwanderer“ und umfasst
die Niveaustufen B1/A2. Prüfungsteilnehmer/
innen, die das Niveau B1 nicht erreichten, können auf Antrag 3 Module (300 UE) wie auch
die Prüfung wiederholen. Bei ausreichender
Teilnehmerzahl können auch sogenannte
Alphabetisierungskurse („Alpha-Integrationskurs“) eingerichtet werden.
Wichtige Informationen
Für die Teilnahme an einem Integrationskurs
ist ein Berechtigungsschein erforderlich, der
vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
(BAMF) in Gießen, der Ausländerbehörde oder
dem Job-Center ausgestellt werden kann.
Eine Teilnahme ist auch für EU-Bürger und
deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund möglich. Spätaussiedler erhalten ihren
Berechtigungsschein bei Einreise in Friedland
durch das Bundesverwaltungsamt. Weitere
Informationen hierzu finden Sie auch auf den
Internetseiten des BAMF: http:/bamf.de/DE/
Willkommen/DeutschLernen/Integrations
kurse-node.html
Kosten
Der Sprachkurs kostet 294 E pro Modul
(100 Unterrichtseinheiten), mit Berechtigungsschein (Zulassung, Verpflichtung) 120 E
pro Modul. Der Kostenbeitrag von 294 E bzw.
120 E muss zehn Tage vor Beginn eines jeden
Moduls vollständig per Überweisung bezahlt
sein. Teilnehmer/innen, die Leistungen vom
Job-Center, Wohngeld, BAföG o.ä. erhalten,
können eine Kostenbefreiung sowie eine
Fahrkostenbezuschussung beantragen, über
deren Bewilligung das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) entscheidet.
Für eine verbindliche Anmeldung muss rechtzeitig vor Beginn des Kurses der Berechtigungsschein vorliegen und der Einstufungstest absolviert sein. Ein Kursbeginn ist nur
nach fristgerechter Überweisung der Gebühr
oder mit einer Kostenbefreiung möglich.
Die Integrationskurse der vhs Rheingau-Taunus e.V. laufen derzeit als Vollzeitkurse vormittags (Montag bis Freitag 8 - 12.30 Uhr) und
erstrecken sich über einen Zeitraum von ca.
sieben Monaten (660 UE). Bei Interesse und
ausreichender Teilnehmerzahl können auch
Kurse zu anderen Zeiten angeboten werden.
Beratungstermine in
Taunusstein, Geisenheim und Idstein
Die vhs bietet Ihnen in der
Geschäftsstelle Taunusstein
montags von 14 -16 Uhr und
donnerstags von 10 - 12 Uhr
und von 14 - 16 Uhr Sprechstunden an.
Weiterhin gibt es alle zwei Wochen
dienstags von 9 - 11 Uhr in der vhs
Geschäftsstelle in Geisenheim
sowie einmal monatlich
von 13.30 - 15.30 Uhr in der vhs
Geschäftsstelle in Idstein Sprechstunden,
zu denen Sie sich gerne persönlich und
umfassend beraten lassen können.
Wir bieten Ihnen u.a. Hilfestellung beim
Ausfüllen der Anträge für die Integrationskurse. Unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Situation und Ihrer bereits vorhandenen deutschen Sprachkenntnisse
möchten wir gerne mit Ihnen gemeinsam
den für Sie persönlich optimalen Einstieg zu
den Integrationskursen finden.
Für die Anmeldung zu Kursen, Terminabsprachen oder sonstige Fragen wenden Sie
sich bitte an das DaZ-Team in der vhs Geschäftsstelle Taunusstein. Unter Leitung von
Dr. Christiane Hellermann stehen Ihnen
auch gerne Elke Theissen und Monika Preuß
beratend zur Verfügung.
Die aktuellen Sprechstundentermine für
Geisenheim und Idstein finden Sie in
unserem Internetauftritt www.vhs-rtk.de
Stichwort Integration/DaZ oder unter:
Telefon 06128 / 92 77 11
E-Mail: deutsch@vhs-rtk.de
65
66
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
INFORMATIONEN
ZUR SPRACHPRÜFUNG
ZERTIFIKAT DEUTSCH B1
Z.B. ALS NACHWEIS
FÜR DIE EINBÜRGERUNG
Die meisten Menschen benötigen für die Einbürgerung
in Deutschland den Nachweis des Sprachniveaus B1. Ob
das auch für Sie zutrifft, klären Sie bitte vor Ihrer Anmeldung mit den Ansprechpartner/innen Ihrer Gemeinde
(Rathaus, Bürgerbüro).
Die vhs Rheingau-Taunus bietet die Prüfung Zertifikat
Deutsch B1 an mindestens vier Terminen im Jahr an unseren Standorten an. Die schriftliche Anmeldung UND
die Prüfungsgebühr von derzeit E 140,- müssen bis Anmeldeschluss (siehe unten) bei der vhs eingegangen
sein. Danach ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.
Die Anmeldeunterlagen können Sie in den vhs-Geschäftsstellen abholen oder wir schicken sie Ihnen per
Post oder E-Mail zu.
Die Prüfungen finden immer samstags statt und bestehen aus einem schriftlichen Teil (vormittags) und einem
mündlichen Teil (nachmittags).
Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie per
E-Mail: deutsch@vhs-rtk.de. Sie erreichen uns auch telefonisch: 06128 / 92 77 11.
Die nächsten TERMINE der Sprachprüfung
Zertifikat Deutsch B1 sind voraussichtlich:
Idstein
Taunusstein
Geisenheim
Samstag, 24.1.2015, 8 Uhr
Samstag, 7.2.2015, 8 Uhr
Samstag, 25.4.2015, 8 Uhr
Bitte erfragen Sie den jeweiligen Anmeldeschluss und
den genauen Termin vorab. Wir benötigen Ihre schriftliche Anmeldung UND die vollständig überwiesene
Prüfungsgebühr. Nachmeldungen nach dem Anmeldeschluss sind nicht möglich.
INFORMATIONEN
ZUM EINBÜRGERUNGSTEST
Z.B. ALS NACHWEIS
FÜR DIE EINBÜRGERUNG
Seit dem 1.9.2008 benötigen Sie für die Einbürgerung, neben dem Nachweis Deutscher Sprachkenntnisse auf dem
Niveau B1, den Nachweis über Kenntnisse der Rechtsund Gesellschaftsordnung sowie der Lebensverhältnisse in Deutschland. Dieser Nachweis erfolgt durch einen
Einbürgerungstest. Die Prüfungsfragen werden einem
Gesamtkatalog von insgesamt 300 allgemeinen Testfragen und 10 Fragen, die sich auf das Land Hessen beziehen, entnommen. Der Test besteht aus 33 Fragen (30
allgemeine plus 3 länderspezifische Fragen), bei denen 17
richtige Antworten nötig sind, um den Test zu bestehen.
Die aktuellen Fragen finden Sie unter www.bamf.de.
Die Teilnahme kostet jeweils E 25,- und kann beliebig
oft wiederholt werden. Informationen zur Anmeldung
erhalten Sie in den vhs-Geschäftsstellen. Bei Fragen
erreichen Sie uns per E-Mail: deutsch@vhs-rtk.de oder
telefonisch unter 06128 / 92 77 11.
Anmelden können Sie sich nur persönlich in allen drei Geschäftstellen der vhs (Idstein, Geisenheim, Taunusstein).
Bitte beachten Sie, dass Sie die Prüfungsgebühr von E 25,vorab überweisen müssen und den von der Bank abgestempelten Überweisungsbeleg bei der Anmeldung mitbringen.
Außerdem benötigen Sie Ihren gültigen Reisepass.
Bad Schwalbach
Idstein
Taunusstein
Geisenheim
Freitag, 16.1.2015,
9 Uhr
Montag, 2.2.2015
voraussichtlich
Donnerstag, 26.2.2015 voraussichtlich
Freitag, 8.5.2015
voraussichtlich
Persönliche Anmeldung UND Eingang der Prüfungsgebühr vorab. Bitte erkundigen Sie sich nach dem jeweiligen Anmeldeschluss. Weitere Termine und auch
aktualisierte Termine für 2015 entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.vhs-rtk.de.
Sie hatten fünf bis sechs Jahre Schul-Englisch und brauchen die Sprache nun im Beruf oder möchten sich darauf vorbereiten?
Dann sind Sie hier richtig.
Wir behandeln alltägliche und nicht alltägliche Themen aus der internationalen
Geschäftswelt und machen uns fit für allgemeine Business-Situationen mit Small
Talk, Telefonieren, E-Mails, Meetings, Präsentationen, etc. Cultural Communication,
Business Travel und Time Management sind
einige unserer Stichworte, ergänzt mit Interessantem zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen.
Es erwartet Sie eine Woche mit abwechslungsreichem Programm, Rollenspielen,
einer Prise Grammatik, Zeit um selbst möglichst viel zu sprechen, und jeder Menge
Spaß. Die kompakte Art des Kurses als Bildungsurlaub ermöglicht Ihnen, ganz in die
Sprache einzutauchen und möglichst viel in
kurzer Zeit zu lernen und mitzunehmen.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Hefter.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Marianne Littlewood und Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
montags bis freitags
18. - 22.5.15
jeweils 8.30 - 16.30 Uhr
5 Tage
40 UE
E 195,-
keine Ermäßigung
K 31990 I
NEU
English Refresher
[A2/B1]
Sie möchten auf Reisen gehen, aber haben Ihre
Schulkenntnisse vergessen? Frischen Sie Ihr
Vokabular und die Grammatik in einer entspannten und netten Atmosphäre auf und
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
werden Sie sicherer beim Englischsprechen.
Wir beschäftigen uns mit alltäglichen Situationen, die beim Reisen, Einkaufen und
Essen gehen auftreten. Wir üben Redewendungen und sprechen über gesellschaftliche
Ereignisse. Nehmen Sie daran teil! Join us!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Heather Armstrong
Hünstetten-Wallrabenstein
Gesamtschule
Raum 2
mittwochs
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Abende
24 UE
E 110,ermäßigt E 82,50
K 32000 R
Englisch für Fortgeschrittene
[B1]
Wenn Sie schon über Englischerfahrung
verfügen oder Ihr Schul-Englisch auffrischen
wollen, sind Sie bei uns richtig. Wir lesen
kleinere Texte zu aktuellen Themen und vergessen auch die Grammatik nicht. Im Vordergrund steht jedoch das freie Sprechen.
Materialien werden gestellt.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dr. Beate Loch-Sponholz
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1. OG
Raum B 109
montags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 32010 R
English Conversation
[B1]
We’ll read and discuss magazine and newspaper articles, talk about current events
und brush up our grammar.
Lehrbuch: Wird am 1. Kurstag besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Mary Bungert
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 101
montags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 32020 T
Conversation Club
[B1]
If you are interested in:
- refreshing and/or practising your English
- discussing current and interesting topics
- reading original texts
- having a chat and lots of fun
then you are welcome to join us!
Bitte mitbringen: Wörterbuch, Schreibzeug.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Marianne Littlewood
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
mittwochs
9 - 10.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
10 Vormittage
20 UE
E 74,ermäßigt E 56,-
K 32030 T
More than talking
[B1]
For students with a good knowledge of English (6 years and more) who are interested
in reading and talking about newspaper ar-
ticles from the New York Times.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Patricia Attaway
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
montags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32040 I
Englischer Gesprächskreis
GENERATION 50PLUS
[B1]
Sie haben in der Schule ca. sechs Jahre lang
Englisch gelernt?
Sie möchten gerne Texte in englischer Sprache lesen?
Sie möchten etwas über Land und Leute erfahren?
Sie fühlen sich aber im freien Gespräch unsicher?
Dann ist dieser Kurs das Richtige für Sie!
In entspannter Atmosphäre frischen wir
den Wortschatz für häufig vorkommende
Situationen im Alltag oder auf Reisen auf.
Der Schwerpunkt liegt in der mündlichen
Kommunikation, die wir in entspannter Atmosphäre fördern möchten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Patricia Attaway
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
montags
9.15 - 10.45 Uhr
Beginn: 2.2.15
10 Vormittage
20 UE
E 72,50
ermäßigt E 54,50
K 32050 I
NEU
Englischer Gesprächskreis
GENERATION 50PLUS
[B1]
Text siehe Kurs K 32040 I
Mindestteilnahme: 8 Personen
Patricia Attaway
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
montags
11 - 12.30 Uhr
Beginn: 23.2.15
8 Vormittage
20 UE
E 72,50
ermäßigt E 54,50
K 32060 I
Englisch für Fortgeschrittene
[B1]
In einer lebhaften Gruppe beschäftigen wir
uns auf fortgeschrittenem Niveau mit Themen des Alltags, Medienberichten und allen anderen Themen, die uns interessieren.
Grammatik ist ein Bestandteil des Kurses.
KURS IST BEREITS BELEGT.
Bitte mitbringen: English NEXT B1/1.
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-002934-1
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Krystyna Cullinane
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
dienstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Vormittage
30 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 32070 I
Englisch für Fortgeschrittene
und Auffrischer/innen
[B1]
67
68
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die bereits einige Jahre Englisch gelernt
haben und/oder ihre Kenntnisse auffrischen
möchten. Der Schwerpunkt des Kurses liegt
auf der mündlichen Kommunikation, welche
wir in entspannter, freundlicher Atmosphäre
fördern wollen. Einzelne Grammatikschwerpunkte sollen aber auch wiederholt werden.
Ein Lehrbuch, aktuelle Texte und Themen
dienen als Unterrichtsgrundlage.
Lehrbuch: Wird besprochen.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Rosmarie Obermayr-Thompson
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 004
dienstags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Abende
30 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 32080 I
English Conversation
[B1]
Come and join us!
You have an intermediate knowledge of
English but you feel that you still need a little encouragement when it comes to taking
part in a conversation.
Why don’t you join us? We read stories and
easy newspaper articles, deal with grammar problems and talk about „all the world
and his wife“. Lots of fun guaranteed.
Lehrbuch: Wird besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christa Mager
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 105
dienstags
18.15 - 19.45 Uhr
Beginn: 10.2.15
12 Abende
E 88,50
24 UE
ermäßigt E 66,50
K 32090 I
Englisch
III,4 [B1]
Für Fortgeschrittene bzw. diejenigen, die die
Bücher „English Network 1 und 2“ durchgearbeitet haben. Kommunikationsorientierter
Unterricht in netter Atmosphäre, mit vielen
Sprachübungen gefördert. Hier kommt jeder
zu Wort und es wird viel gelacht. Natürlich
beides auf Englisch.
Lehrbuch: English Network 3 (New Edition).
Verlag: Klett-Langenscheidt ab Unit 3
ISBN 978-3-12-606549-8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Tamara Agnes Arkovits
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 006
mittwochs
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 110,50
ermäßigt E 88,50
K 32100 I
Business English Certificate, Cambridge
BEC Preliminary
[B1]
Fortsetzungskurs
Dieser Kurs ist ein Vorbereitungskurs auf die
Zertifikatsprüfung „Business English Certificate“ (BEC Preliminary) der Universität Cambridge. Der Kurs wendet sich an Interessierte
mit grundlegenden Englischkenntnissen, die
ein Zertifikat auf der mittleren Stufe B1 des
Gemeinsamen Europäischen Referenzrah-
mens für moderne Sprachen anstreben. Das
Zertifikat attestiert, dass der Prüfling über
angemessene Englischkenntnisse verfügt
und diese vor allem im Arbeitsleben effektiv
anwenden kann.
Das BEC ist ein international anerkanntes
Sprachenzertifikat. Mit einem BEC erhalten
Sie einen Nachweis über Ihre Sprachfertigkeiten vor allem im beruflichen Kontext. Daher richtet sich die Prüfung an Personen, die
sich auf das Berufsleben vorbereiten oder
ihre beruflichen Chancen im Inland wie im
Ausland verbessern wollen.
Die Prüfung (Prüfungsgebühr ist nicht im
Kurspreis enthalten) besteht aus vier Prüfungsteilen: Reading, Writing, Listening,
Speaking. Die Kursteilnehmer werden von
einem „Native Speaker“ auf die Prüfung vorbereitet, was für den Erwerb der englischsprachigen Idiomatik und des Sprachgefühls
in der Fremdsprache von großem Vorteil ist.
Lehrbuch: Success with BEC Preliminary
(Student’s Book and Workbook),
Cengage Learning-National Geog
ISBN 978-1902741802
Mindestteilnahme: 6 Personen
Gillian Herman-Schrecker
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
dienstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Abende
30 UE
E 146,50
ermäßigt E 110,-
K 32110 I
Business English Certificate, Cambridge
BEC Preliminary
[B1]
Text siehe Kurs K 32100 I
Mindestteilnahme: 6 Personen
Gillian Herman-Schrecker
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
mittwochs
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 146,50
ermäßigt E 110,-
K 32120 I
Brush up your English –
Friday Evening
[B1/B2]
Kleingruppe
In diesem Auffrischungskurs können Sie vor
Beginn des Wochenendes
- Ihren Wortschatz in Englisch für
Konversation und Hörverständnis
auffrischen und erweitern
- Ihr Leseverstehen vertiefen
- Grammatikalische Strukturen
(Zeiten, Satzstellung, Präpositionen etc.)
wiederholen und üben.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Marianne Littlewood
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
freitags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 20.2.15
10 Abende
20 UE
E 98,ermäßigt E 73,50
K 32130 I
BILDUNGSURLAUB: Englisch
[B1/B2]
Sie hatten ca. sechs bis sieben Jahre Englisch
in der Schule oder haben entsprechende Kurse besucht, sind aber etwas aus der Übung
oder wollen Ihre Kenntnisse erweitern?
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
VHS-LERNSTUFEN
NACH DEM
GEMEINSAMEN
EUROPÄISCHEN
REFERENZRAHMEN
FÜR SPRACHEN
A1
Grundstufe I
Am Ende dieser Stufe
können Sie vertraute,
alltägliche Ausdrücke
und ganz einfache
Sätze verstehen und
verwenden. Sie können sich und andere
vorstellen,
Fragen zur Person
stellen und Fragen
hierzu beantworten.
Sie können sich
auf einfache Art
verständigen, wenn
die Gesprächspartner
langsam und deutlich
sprechen und bereit
sind zu helfen.
Gliederung und Darstellung des Sprachkursangebots in den vhsProgrammen Hessens und Thüringens
Das Kursangebot wird in die Niveaustufen A1 bis C2 gegliedert. Es
basiert auf sechs Kenntnisstufen, die zukünftig allen Einrichtungen
in Euopa, die Sprachunterricht durchführen, als Grundlage dienen.
Die Stufen geben vor, was die Lernenden können, wenn sie die
A2
Grundstufe II
Am Ende dieser Stufe
können Sie Sätze und
häufig gebrauchte
Ausdrücke/Wörter
ver­stehen, wenn
es z.B. um einfache
Informationen zu
Person, Familie und
Arbeit und zum
Einkaufen geht. Sie
können sich in
ein­fachen, vertrauten
Situationen
verständigen und
mit ein­fachen Mitteln
die eigene Herkunft
und Ausbildung,
Ihre Umgebung und
alltägliche Dinge
beschreiben.
B1
Grundstufe III
Am Ende dieser
Stufe können Sie
die Hauptpunkte
verstehen, wenn klare
Standardsprache
verwendet wird und
wenn es um Bereiche
wie Arbeit, Schule
oder Freizeit geht. Sie
können die meisten
alltäglichen Situationen sprachlich
bewäl­tigen und sich
zusammenhängend zu vertrauten
Themen, z.B. Familie,
Hobbies und Beruf
äußern. Sie können
über Erfahrungen und
Ereignisse berichten
und Meinungen und
Ansichten begründen.
B2
betreffende Lernstufe erreicht haben (dazu gibt die nachfolgende
Beschreibung nähere Auskunft) und welche Abschlussprüfungen
jeweils möglich sind. Diese Prüfungen orientieren sich an den
Vorgaben des europäischen Referenzrahmens, sodass jeder, der
ein entsprechendes Zertifikat erlangt, sicher sein kann, dass seine
Sprachkompetenz in ganz Europa einzuordnen ist.
Ausbaustufe
Am Ende dieser Stu­fe
können Sie länge­ren
Redebeiträgen und
komplexer Ar­gu­­­men­
tation in der Stan­­dard­
sprache so­wie den
meisten Nachrichtensendungen folgen.
Sie kön­nen sich an
Dis­kus­sionen beteiligen und sich im
privaten und beruflichen Be­reich so
spontan und fließend
ver­ständigen, dass ein
norma­les Gespräch
mit Mut­­tersprachlern
möglich ist. Darüber
hinaus können Sie
klare, detaillierte Tex­te
über eine Viel­zahl von
Themen schrei­ben,
Aufsätze ver­fassen,
persönliche und for­
melle Briefe schreiben
und deut­lich machen,
was wichtig ist.
C1
C2
Am Ende dieser Stu­fe
können Sie länge­ren
Reden und Ge­sprächen
mit kom­plizierten
Zu­sammenhängen folgen, lange und komplexe Sach- und literarische Texte, Fach­arti­kel
und lange techni­sche
Anlei­tun­gen ver­stehen,
auch wenn sie nicht in
Be­ziehung zu Ihrem
Spe­zialgebiet ste­hen.
Sie können sich fast
mühelos spon­tan und
flie­ßend aus­drücken,
die Sprache im gesell­
schaftlichen und
beruflichen Le­ben und
in der Aus­bil­dung angemessen und präzise
anwen­den. Sie können
sich schriftlich klar und
präzise aus­drücken,
Texte über kom­ple­xe
Sachverhalte ver­fassen
und den für den Leser
ange­messenen Stil
wählen.
Am Ende dieser Stufe
können Sie gesprochene und schriftliche
Sprache problemlos
verstehen, Sie können
sich an allen Gesprächen und Diskussionen
mühelos beteiligen
und sind auch mit
umgangssprachlichen
und idiomatischen
Ausdrucksweisen sehr
ver­traut. Sie können
die Sprache in allen
Situationen in
anspruchsvollen
Zusammenhängen
schriftlich wie mündlich angemessen und
präzise anwenden.
Sie haben ein nahezu
muttersprachliches
Niveau erreicht.
69
70
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
In diesen fünf Tagen können Sie voll in die
englische Sprache eintauchen, sich interessanten und aktuellen landeskundlichen und
internationalen Themen widmen und Ihre
Kommunikationsmöglichkeiten für den privaten und beruflichen Alltag trainieren.
Mit der Bearbeitung von Texten, Hörübungen, Diskussionen, der Erstellung kleinerer
Schriftstücke, Rollenspielen und grammatikalischen „Beilage“ erwartet Sie ein breit
gefächertes Programm, um fit zu werden
für „real life“-Situationen.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial, evtl.
Wörterbuch.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Marianne Littlewood und
Angelika Vogel
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Raum 1
Montag 2.11. bis
Freitag 6.11.
8.30 - 16.30 Uhr
5 Tage
40 UE
E 195,-
keine Ermäßigung
K 32140 T
English Conversation –
Upper Intermediate [B2]
For students with a good knowledge of
English. We talk about breaking news, read
newspapers and short stories.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Patricia Attaway
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
dienstags
9 - 10.30 Uhr
Beginn: 24.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 32150 T
Speak English[B2]
This course is designed for advanced students. Great Britain and the USA are the
topics for this term. We are reading and discussing texts and short stories about these
exciting countries.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Patricia Attaway
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
dienstags
10.30 - 12 Uhr
Beginn: 24.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
Possible visit to the English Theatre, Frankfurt.
DER KURS IST BEREITS BELEGT.
Ein weiterer Kurs „English Conversation“
auf diesem Level ist eingerichtet und findet
zeitgleich statt. Bei Interesse kontaktieren
Sie bitte die Geschäftsstelle Idstein unter
der Telefonnummer 06126 / 51 33 6.
Hilary Fink
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
donnerstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 71,50ermäßigt E 53,50
K 32155 I
English Conversation Intermediate[B2]
This course offers the opportunity to improve
your English while talking about topical texts
from Spotlight Magazine. New students welcome!
Kleingruppenkurs
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dagmar Fengler
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
montags
20 - 21.30 Uhr
Beginn: 23.2.15
12 Abende
24 UE
E 117,50ermäßigt E 88,-
K 32170 I
NEU
Let’s talk about it!
If you would like to improve and expand your
English vocabulary and grammar, come and
join us in a relaxed and fun environment
where we’ll read and discuss current and
interesting topics! Just bring your own cup
and teabag!
Mindestteilnahme: 10 Personen
Heather Armstrong
Idstein
HerrnspeicherSaal
donnerstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 19.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 83,-ermäßigt E 62,-
K 32160 I
English Conversation – Advanced[B2]
Practise your English in a relaxed and happy
atmosphere by discussing interesting and
current topics, short stories, etc.
K 32180 I
First Certificate in English
Cambridge FCE [B2]
Fortsetzungskurs
Dieser Kurs ist ein Vorbereitungskurs auf
die Zertifikatsprüfung „First Certificate in
English“ (FCE) der Universität Cambridge.
Der Kurs wendet sich an Interessierte mit
fortgeschrittenen Englischkenntnissen, die
ein Zertifikat auf der mittleren Stufe B2
des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für moderne Sprachen anstreben. Das Zertifikat attestiert, dass der
Prüfling auf Englisch souverän schriftlich und mündlich kommunizieren kann.
Das FCE ist ein international anerkanntes
Sprachenzertifikat.
Da sich die Prüfung an realistischem Alltagsenglisch orientiert, ist ein FCE eine
wertvolle Qualifikation für jeden, der im
Ausland, aber auch in Deutschland studieren oder arbeiten möchte. Die Prüfung besteht aus vier Prüfungsteilen: Reading and
Use of English, Writing, Listening, Speaking.
In vielfältigen Übungen wird gezielt auf das
Examen vorbereitet. Die Kursteilnehmer
werden von einem Native Speaker auf die
Prüfung vorbereitet, was für den Erwerb
der englischsprachigen Idiomatik und des
Sprachgefühls in der Fremdsprache von
großem Vorteil ist.
Lehrbuch: FCE Gold Plus Coursebook
Verlag: Pearson/Longman
ISBN 978-1-4058-7678-0
Mindestteilnahme: 5 Personen
Gillian Herman-Schrecker
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
donnerstags
17.15 - 18.45 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Abende
30 UE
E 156,50ermäßigt E 117,50
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
K 32190 I
First Certificate in English
Cambridge FCE
[B2]
Text siehe Kurs K 32180 I
Mindestteilnahme: 5 Personen
Gillian Herman-Schrecker
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
donnerstags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Abende
30 UE
E 156,50
ermäßigt E 117,50
K 32200 I
English Conversation –
Upper Intermediate
[B2]
VORMITTAGSKURS
In diesem Kurs sollen Sie die Gelegenheit
erhalten, Ihre Englischkenntnisse (ca. fünf
bis sechs Jahre) in aufgelockerter Atmosphäre zu verbessern.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Dagmar Fengler
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
freitags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 13.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 69,50
ermäßigt E 52,-
K 32210 I
NEU
Certificate in Advanced English
Cambridge CAE
[C1]
Kleingruppe
Dieser Kurs ist ein Vorbereitungskurs auf
die Zertifikatsprüfung „Certificate in Advanced English“ (CAE) der Universität Cambrid-
ge. Der Kurs wendet sich an Interessierte
mit fortgeschrittenen Englischkenntnissen,
die ein Zertifikat auf hohem Niveau (Stufe
C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für moderne Sprachen) anstreben. Das Zertifikat attestiert, dass der
Prüfling auf Englisch souverän schriftlich
und mündlich kommunizieren und die
Fremdsprache in einem anspruchsvollen
akademischen und professionellen Umfeld
nutzen kann.
Das CAE ist ein international anerkanntes
Sprachenzertifikat. Da sich die Prüfung an
realistischem Alltagsenglisch, aber auch
an einem komplexeren akademischen Gebrauch der Sprache orientiert, ist ein CAE
eine wertvolle Qualifikation für jeden, der
im Ausland, aber auch in Deutschland studieren oder effektiv auf professioneller Ebene kommunizieren möchte.
Die Prüfung besteht aus vier Prüfungsteilen: Reading and Use of English, Writing,
Listening, Speaking. Die Kursteilnehmer
werden von einem Native Speaker auf die
Prüfung vorbereitet, was für den Erwerb
der englischsprachigen Idiomatik und des
Sprachgefühls in der Fremdsprache von
großem Vorteil ist. Der Kurs wird als Jahreskurs durchgeführt.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Gillian Herman-Schrecker
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
mittwochs
17.45 - 19.15 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 156,50
ermäßigt E 117,50
K 32220
Individualtraining Englisch, alle Levels
Individualtraining durch eine/n Muttersprachler/in.
Dauer, Termine und Kursort nach Vereinbarung
William Hadfield-Burkardt
Heather Armstrong
Bitte wenden Sie sich zwecks Terminvereinbarung an die Geschäftsstelle der vhs
Rheingau-Taunus eV.
E 32,keine Ermäßigung
K 32225 T
Gebärdensprachkurs – Aufbaukurs
Für Interessierte mit Vorkenntnissen
Gehörlose Menschen sind eine Minderheit in unserer Gesellschaft. Der natürliche
Erwerb von Lautsprache, auch mit technischen Hörhilfen, ist für gehörlose Menschen oftmals eine nicht zu bewältigende
Schwierigkeit. Gehörlose Menschen kommunizieren in Deutscher Gebärdensprache, einer vollwertigen visuellen Sprache,
die durch Handzeichen, Mimik, Gesten und
Bewegungen alles ausdrücken kann. Der
Sprachkurs
„Gebärdenkommunikation“
richtet sich an alle, die als Familienangehörige, Kolleg/innen, Freunde, Betroffene oder
Interessierte diese Sprache gerne anwenden möchten.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Mike Mack
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Freitag 13.3. und
17 - 21 Uhr
Samstag 14.3.15
9 - 16 Uhr
2 Tage
12 UE
E 90,keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten E 10,-
K 32230 R
NEU
Französisch für die Reise
[A1]
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Sie erwerben Hauptkenntnisse in der französischen Sprache, um auf Reisen in Frankreich zurechtzukommen (z.B. Begrüßung,
beim Einkaufen, in Hotels und Restaurants
oder beim Hobby). Material wird von der
Dozentin bekannt gegeben.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anne-Sophie Corneau
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1. OG
Raum B 113
donnerstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32240 R
Französisch
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
In netter Atmosphäre erwerben Sie erste
Kenntnisse der französischen Sprache.
Dieser Kurs ist auch geeignet für Eltern, deren Kinder Französisch in der Schule lernen.
Lehrbuch und Arbeitsbuch: Voyages
mit 2 CD Audio
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-529412-7
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anne-Sophie Corneau
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 102
71
72
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
dienstags
Beginn: 10.2.15
12 Abende
E 88,50
18.30 - 20 Uhr
24 UE
ermäßigt E 67,-
K 32250 T
Französisch macht Spaß
[A1]
Von Null auf Französich - Langsamer Einstieg
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Sie werden behutsam in die französische
Sprache eingeführt. Es geht darum, sich
mit der Sprachmelodie sowie den französischen Aussprache-Regeln vertraut zu
machen und einen ersten Einblick in den
Aufbau dieser schönen Sprache zu erhalten.
Tasten Sie sich langsam an die französische
Sprache heran und erlernen Sie einfache
Begriffe, die Sie sofort anwenden können
und die Ihnen helfen werden, sich in unseren französischsprachigen Nachbarländern
zurechtzufinden.
Nach diesem Einstiegskurs können in einem weiteren Kurs die Kenntnisse ausgebaut werden.
Lehrbuch: Wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Armande Stoffers
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
montags
16 - 17.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Nachmittage
20 UE
E 79,ermäßigt E 59,-
K 32260 I
Endlich Zeit für Französisch
GENERATION 50PLUS
NEU
[A1]
Lernen in der Kleingruppe
Sie haben jetzt Zeit für sich und Ihre Hobbys
und wollen endlich Französisch lernen?
Ob neue Bekanntschaften, Einladungen,
Museums- und Marktbesuche oder Alltagsprobleme, wenn Sie in ein französischsprachiges Land reisen oder einfach nur mal
„reinschnuppern“ möchten, dann sind Sie
hier richtig! Wir üben spielerisch in entspannter Atmosphäre einen praktischen
Wortschatz, einige nützliche Redewendungen sowie hin und wieder ein bisschen
Grammatik – Ihre Wünsche und Anregungen sind unbedingt erwünscht!
Lehrwerk: Endlich Zeit für Französisch
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-009590-2
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Marion Diefenbach
Hünstetten-Wallrabenstein
Gesamtschule, Erdgeschoss
Raum 231
montags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 23.2.15
10 Abende
20 UE
E 126,ermäßigt E 94,50
K 32270 T
Frankreich: Lebensfreude
und Genuss!
1,2 [A1]
Französisch für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
Dieser Kurs öffnet allen Interessierten die
Tür zur französischen Sprache und zur französischen Kultur.
Mit viel Spaß
- machen Sie große Schritte in
französischer Sprache
- wird Ihnen Appetit auf einen lohnenswerten Aufenthalt in Frankreich gemacht
- lernen Sie die Grammatik kennen
- werden Sie fit gemacht für Alltagssituationen und freundschaftliche Kontakte.
Frankreich ist Genuss und die französische
Sprache gar nicht so kompliziert, wie Sie
denken!
Courage!
Lehrbuch: On y va A1
Verlag: Hueber
ISBN 978-319-113325-2
Mindestteilnahme: 6 Personen
Katharina Grabowski
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
montags
10.30 - 12 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 98,50
ermäßigt E 74,-
K 32280 I
Französisch ist Lebensfreude!
[A1,2]
Französisch für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
Lernen in der Kleingruppe
Wie schön wäre es, sich im Urlaub in Frankreich unterhalten zu können und Land und
Leute so richtig kennenzulernen! Aber Französisch, das erinnert an quälende Schulstunden und mittelmäßige Noten. Ändern
Sie das! Schnuppern Sie in eine andere Form
des Unterrichts. Lassen Sie sich begeistern
vom weltweit so beliebten Urlaubsland,
seiner Sprache und Kultur und lernen Sie
mit Leichtigkeit und Freude die Sprache unserer Nachbarn lieben!
On y va A1,
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-003325-6
Mindestteilnahme: 8 Personen
Katharina Grabowski
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 002
montags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 95,ermäßigt E 71,-
K 32290 R
Französisch
I,3 [A1]
Französisch für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen. Nachfolgekurs von I,2.
In gemütlicher Runde erweitern Sie Ihre ersten Kenntnisse der französischen Sprache.
Lehrbuch und Arbeitsbuch: Voyages 1
mit 2 Audio CDs
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-529412-7
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anne-Sophie Corneau
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 104
montags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32300 I
Endlich Zeit für Französisch
I,3 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
und Wiedereinsteiger/innen: Kommen Sie
und erweitern Sie Ihre Kenntnisse in netter
Atmosphäre.
Darüber hinaus werden Sie dreimal im Kurs
mit kleinen französischen Gerichten verwöhnt.
Lehrbuch: Couleurs de France 1, Lektion 6-7
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-606682-2
Mindestteilnahme: 6 Personen
Anne Schneider
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
donnerstags
16 - 17.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Nachmittage
24 UE
E 120,50
ermäßigt E 91,inkl. Lebensmittelkosten E 3,-
K 32310 I
Französisch
I,10 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen
Kleingruppenkurs für 6-8 Teilnehmer/innen
In lockerer, gemütlicher Atmosphäre vervollkommnen Sie mit viel Spaß Ihr Französisch.
Darüber hinaus werden Sie dreimal im Kurs
mit kleinen französischen Gerichten verwöhnt.
Lehrbuch: Rendez-vous 1 (nouvelle edition)
Verlag: Cornelsen
ISBN 9-783-464-07901-0
und Cahier d’exercices
ISBN 9-783-464-07900-3
Mindestteilnahme: 6 Personen
Anne Schneider
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
donnerstags
17.30 - 19 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
24 UE
E 120,50
ermäßigt E 91,inkl. Lebensmittelkosten E 3,-
K 32320 R
Französisch
II,3 [A2]
Folgekurs von Kurs II,2
Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen
In gemütlicher Runde erweitern Sie Ihre
Kenntnisse der französischen Sprache
durch freies Sprechen, in Rollenspielen in
verschiedenen Themen. Außerdem werden
Sie die Grammatik auffrischen. Buch und
Material werden von der Dozentin bekannt
gegeben.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anne-Sophie Corneau
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1. OG
Raum B 113
donnerstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 19.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32330 R
Französisch
II,5 [A2]
Französisch für Teilnehmer/innen mit sehr
guten Vorkenntnissen
Neue Teilnehmer/innen sind willkommen.
Lehrbuch: Prenons la parole
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 9-783-12-529284-0
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anne-Sophie Corneau
Eltville
PORTRÄT ARMANDE STOFFERS
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Mein Name ist Armande Stoffers
und ich komme aus Craponne,
einer kleinen Stadt westlich von
Lyon.
Ich wohne seit 25 Jahren in
Deutschland und meine Leidenschaft ist es, anderen meine
Muttersprache beizubringen. Ich
arbeite schon lange als Französischlehrerin und habe mir vielseitige, pädagogisch-didaktische Fähigkeiten erworben. Ich lege viel
Wert auf einen persönlichen und
lebhaften Unterricht, benutze moderne Materialen und erteile den
Unterricht mit guter Laune und
Engagement. Wenn die Teilnehmer/innen mit Spaß und Erfolg bei
der Sache sind – dann macht mir
das Freude.
Siehe folgende Kurse:
K 32250 T
K 32340 T
K 32350 T
Seite 70
Seite 72
Seite 72
73
74
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Realschule
Schulzentrum Wiesweg Raum A 104
montags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 32340 T
BILDUNGSURLAUB Französisch[A2]
(Bildungspolitischer Anteil: Die gesellschaftliche Situation in Frankreich)
Sie haben gute Grundkenntnisse in Französisch und wollen diese auffrischen bzw.
erweitern?
In dieser Woche wollen wir uns intensiv mit
der französischen Sprache beschäftigen.
Anhand von Texten, Hörübungen und Videos erarbeiten wir
- Landeskunde über Frankreich
- Internationale, aktuelle und
gesellschaftliche Themen
- Alltagssituationen durch Rollenspiele
-Wirtschaftsfranzösisch
- Grammatik nach Bedarf.
Bei alledem soll jede/r Teilnehmer/in die
Gelegenheit haben, möglichst viel zu sprechen und sich selbst einzubringen.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Armande Stoffers
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Montag 13.4. bis
Freitag 17.4.15
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 208,50
keine Ermäßigung
K 32350 T
Französisch für den Urlaub
[A2]
Gerne möchten wir Ihre Vorfreude auf einen
schönen Urlaub in Frankreich oder einem anderen französischsprachigen Land wecken.
Dabei üben wir authentische Redewendungen und Modellsätze für den Urlaub.
Der Kurs bietet stressfreies Lernen durch
überschaubare Lektionen und ermöglicht
ein maßgeschneidertes Lerntempo durch
flexible Übungen zur Vertiefung und Wiederholung. Grammatische Inhalte werden
in kleinen Häppchen präsentiert.
Wir machen Sie fit für den Urlaub, zusätzlich erhalten Sie Insider-Tipps und spannende Einblicke in die Besonderheiten Frankreichs.
Selbstverständlich werden Sie motiviert
zum freien Sprechen.
Lehrbuch: Wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Armande Stoffers
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
dienstags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
7 Abende
14 UE
E 56,-ermäßigt E 42,-
K 32360 I
Französisch ist Genuss! – Französisch [B1]
Sie lieben Frankreich, die französische Küche, die Menschen, die Lebensart? Sie würden sich im Urlaub dort gern flüssiger ausdrücken können oder die Nachbarn näher
kennenlernen? Dann gesellen Sie sich zu
uns!
Der Kurs umfasst
-Konversation
-Grammatik
-Lektüre
- und alles, was auf der Wunschliste steht.
Lehrbuch: On y va, B1
Verlag: Hueber
ISBN 9-78-3-12-529278-9
Mindestteilnahme: 7 Personen
Katharina Grabowski
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 003
dienstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 10.2.15
12 Abende
24 UE
E 101,-ermäßigt E 76,50
K 32370 R
Conversation française[B1]
Für Fortgeschrittene mit sehr guten Kenntnissen
Pour personnes ayant un niveau avancé
et avec de bonnes connaissances. Dans ce
cours nous aborderons des points de grammaire, des révisions de verbes et des temps,
mais aussi des discussions sur des thèmes
d’actualité, lectures ou extraits de journaux
ou biographies etc. . . .
Buch wird von der Dozentin bekannt gegeben.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anne-Sophie Corneau
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 102
dienstags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 32380 R
Conversation française
[B1]
Sie haben schon lange nicht mehr Französisch gesprochen? Keine Gelegenheit?
Dabei hat es Ihnen immer so viel Spaß gemacht! Warum nicht wieder anfangen? In
netter Runde sprechen wir über Aktuelles,
lesen Auszüge aus französischer Literatur,
hören mal ein neues Chanson und wiederholen gelegentlich etwas Grammatik. Bienvenue au cours!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gerda Schwenzer
Rüdesheim
Ev. Gemeindehaus
donnerstags
10.30 - 12 Uhr
Beginn: 12.2.15
10 Vormittage
20 UE
E 89,-ermäßigt E 67,-
K 32390 T
Conversation française[B1]
Für Teilnehmer/innen mit guten Kenntnissen der französischen Sprache
Wir lesen und besprechen Texte über aktuelle Themen oder kleine Lektüren.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Francoise Härlin
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
dienstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 10.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 32400 I
Französisch für Fortgeschrittene[B1]
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Kommunikationsorientierter Unterricht in
netter Atmosphäre mit Vokabeltraining und
Grammatikwiederholung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Pascale Stirnat
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
mittwochs
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Vormittage
30 UE
E 110,50
ermäßigt E 83,-
K 32410 T
Lecture et Conversation Française
[B2]
GENERATION 50PLUS
Für Teilnehmer/innen mit guten Kenntnissen
Die Lektüre wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Francoise Härlin
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
donnerstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32420 T
Französisch Individualtraining
Für Teilnehmer/innen mit oder ohne Vorkenntnisse
Sie möchten Französisch lernen oder Ihre
Kenntnisse auffrischen, möchten dies aber
nicht in der Gruppe tun? Sie planen einen
längeren Auslandsaufenthalt oder müssen
sich in einem Vorstellungsgespräch bewähren? Im Individualtraining haben Sie die
Möglichkeit, Ihr Lerntempo und die Lerninhalte selbst zu bestimmen. Dauer, Termine und Kursort nach Vereinbarung
Valerie Legendre
Armande Stoffers, Muttersprachlerinnen
E 32,- pro UE
K 32430 R
Italienisch
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Lehrbuch: Linea diretta 1a (neu)
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-115343-4, ab Lektion 1
Mindestteilnahme: 8 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
donnerstags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 26.2.15
15 Abende
30 UE
E 110,50
ermäßigt E 83,-
K 32440 T
Italienisch
I,1 [A1]
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Italienisch lernen mit viel Spaß von einer
Muttersprachlerin aus Mailand.
Bitte mitbringen: Schreibutensilien.
Lehrbuch: Con piacere [A1]
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-525180-9
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Pirola
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Straße 3
freitags
9.45 - 11.15 Uhr
Beginn: 27.2.15
10 Vormittage
E 74,-
20 UE
ermäßigt E 55,50
K 32450 T
Italienisch
[A1]
Dieser Kurs ist für Anfänger/innen und für
Interessent/innen mit geringen Vorkenntnissen gedacht. Kommen Sie gerne auch,
wenn Sie die italienische Sprache noch einmal von vorne entdecken möchten.
Anhand der Lehrbuch- und der CD-Texte
wird nicht nur Grammatik sondern auch
freies Sprechen besonders geübt. Alle, die
Interesse haben, sind herzlich willkommen.
Bitte mitbringen: Schreibutensilien.
Lehrbuch: Linea diretta neu 1a
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-005343-8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Pietro Di Buono
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 203 A
mittwochs
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 11.2.15
10 Abende
20 UE
E 74,ermäßigt E 55,50
K 32460 I
NEU
Sommerakademie – Italienisch
mit allen Sinnen
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Italienisch ist nicht nur eine „Sprache“, es ist
ein „Lebensgefühl“.
Wenn Sie die ersten Schritte in die italienische Sprache machen möchten, begleitet von
gemeinsamem Kochen und Genießen, wenn
Sie in fröhlicher Runde ins „dolce vita“ eintauchen möchten, dann sind Sie hier richtig.
Dieser Kurs eignet sich auch als Vorbereitung für den Italienurlaub.
Bitte mitbringen: Für die Kochabende jeweils mittwochs: 1 Messer, Weinglas, Schürze und Vorratsdosen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 105
Montag 29.6. bis
Mittwoch 1.7.15
Montag 6.7. bis
Mittwoch 8.7.15
jeweils 18 - 21 Uhr
6 Abende
24 UE
E 125,50
ermäßigt E 94,inkl. Lebensmittelkosten E 20,-
K 32470 I
Endlich Zeit für Italienisch
I,1 [A1]
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Lernen mit Spaß, neue Sprachkenntnisse
erwerben, Land und Leute besser kennenund verstehen lernen, in Alltagssituationen
gut zurechtkommen, mit netten Leuten in
entspannter Atmosphäre dem Alltag entfliehen . . . All das erwartet Sie in meinem
Kurs.
Bitte mitbringen: Lehrbuch: Endlich Zeit für
Italienisch
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-009591-9, Lektion 1
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
montags
8.30 - 10 Uhr
75
76
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Beginn: 9.2.15
15 Vormittage
E 121,50
30 UE
ermäßigt E 91,-
K 32480 R
Italienisch
I,2 [A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
Lehrbuch: Linea diretta 1a (neu)
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-115343-4, ab Lektion 2-3
Mindestteilnahme: 8 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
montags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 23.2.15
15 Abende
30 UE
E 110,50
ermäßigt E 83,-
K 32490 T
Italienisch
I,2 [A1]
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Italienisch lernen mit viel Spaß von einer
Muttersprachlerin aus Mailand.
Bitte mitbringen: Schreibutensilien.
Lehrbuch: Con piacere [A1]
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-525180-9
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Pirola
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 103
dienstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 24.2.15
10 Abende
E 74,-
20 UE
ermäßigt E 55,50
K 32500 I
Endlich Zeit für Italienisch
I,4 [A1]
Für Teilnehmer/innen, die bereits in zwei
Semestern Kurse bei der vhs besucht haben.
Lernen mit Spaß.
Bitte mitbringen: Lehrbuch: Endlich Zeit für
Italienisch.
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-009591-9, Lektion 4-5
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
montags
10.15 - 11.45 Uhr
Beginn: 9.2.15
15 Vormittage
30 UE
E 121,50
ermäßigt E 91,-
K 32510 R
Italienisch
I,6 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: Linea diretta 1a (neu)
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-115343-4, ab Lektion 7-8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
mittwochs
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 25.2.15
15 Abende
30 UE
E 110,50
ermäßigt E 83,50
K 32520 R
Italienisch
I,8 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-005174-7
Verlag: Hueber, ab Lektion 8-9
Mindestteilnahme: 8 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
montags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 23.2.15
15 Abende
30 UE
E 110,50
ermäßigt E 83,50
K 32530 R
Italienisch
I,9 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-005174-7
Verlag: Hueber, ab Lektion 10
Mindestteilnahme: 8 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
mittwochs
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 25.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32540 I
Italienisch
I,9 [A1]
Dieser Kurs ist für Anfänger/innen, die bereits an acht Semestern Kurse der vhs besucht haben.
In lockerer, gemütlicher Atmosphäre erlernen
Sie - mit viel Spaß - die italienische Sprache.
Lehrbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-005174-7, Lektion 8-9
Arbeitsbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-015174-1
Verlag: Hueber
Bitte mitbringen: Block, Schreibutensilien.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 001
mittwochs
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 121,50
ermäßigt E 91,-
K 32550 T
Italienisch
I,10 [A1]
Sprachen bilden Brücken! Sie schaffen einen Zugang zu den Menschen eines Landes.
Wer auf Italienisch mitreden möchte, gerne
in lockerer und gemütlicher Atmosphäre
lernt und bereits ein komplettes Lehrbuch
durchgearbeitet hat, ist in diesem Kurs richtig.
Das Lehrbuch wird im Unterricht besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
dienstags
8 - 9.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Vormittage
30 UE
E 121,50
ermäßigt E 91,-
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
K 32560 I
Italienisch für Fortgeschrittene[A1]
Dieser Kurs ist für Teilnehmer/innen, die
gerne auf Italienisch mitreden möchten und
gerne in lockerer und freundlicher Atmosphäre lernen. Willkommen sind auch neue
Teilnehmer/innen, die an mindestens acht
Semestern bei der vhs teilgenommen haben.
Lehrbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-005174-7, Lektion 9
Arbeitsbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-015174-1
Verlag: Hueber
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
dienstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Abende
30 UE
E 121,50ermäßigt E 91,-
K 32570 R
Italienisch
I,14 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen
Lehrbuch: Linea diretta 1
ISBN 978-3-19-005174-7
Verlag: Hueber, ab Lektion 15
Mindestteilnahme: 8 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
dienstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 24.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 32580 T
Italienisch
II,6 [A2]
Für Teilnehmer/innen, die schon ein komplettes Buch durchgearbeitet haben
In lockerer, gemütlicher Atmosphäre erlernen Sie die italienische Sprache.
Lehrbuch: Linea diretta 1b
Verlag: Hueber, Lektion 2-3
ISBN 978-3-19-005344-8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
mittwochs
9.45 - 11.15 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Vormittage
30 UE
E 121,50ermäßigt E 91,-
K 32590 R
Italienisch
II,10 [A2]
Dieser Kurs ist gut geeignet für Wiedereinsteiger/innen, die Vorkenntnisse mitbringen, sich aber keinen Fortgeschrittenenkurs
zutrauen.
Lehrbuch: Linea diretta 2
ISBN 978-319-005175-5
Arbeitsbuch ISBN 978-3-19-015175-X
Verlag: Hueber, ab Lektion 10
Mindestteilnahme: 6 Personen
Silvia Grosse
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 105
donnerstags
17.30 - 19 Uhr
Beginn: 26.2.15
6 Abende
12 UE
E 46,50ermäßigt E 35,-
K 32600 I
Italienisch – Insieme con gioia[A2]
Sprachen bilden Brücken, sie schaffen einen
Zugang zu den Menschen eines Landes.
Wer auf Italienisch mitreden möchte und
gerne in lockerer und freundlicher Atmosphäre lernt, ist in diesem Kurs richtig. Willkommen sind auch neue Teilnehmer/innen,
die schon ein komplettes Buch durchgearbeitet haben.
Lehrbuch: Linea diretta 1b, Lektion 5-6
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-005344-8
Bitte mitbringen: Block, Schreibutensilien.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Rohde
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
dienstags
17.50 - 19.20 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Abende
30 UE
E 121,50ermäßigt E 91,-
K 32610 R
Italienisch in der Aufbaustufe[B1]
Parli italiano?
Sei disponibile e motivato a migliorare il tuo
livello di conversazione?
Bene, sii benvenuto! Se vuoi imparare di più
questo è il corso giusto per te.
Ci incontriamo di Martedì ogni quindici giorni. Italiani, Tedeschi, Stranieri, giovani e anziani sono tutti benvenuti. Ciao e a presto!
Lehrbuch: Tod auf dem Forum Romanum
(Omicidio al foro romano)
Compact Verlag
ISBN 978-3-8174-7688-6
Bitte mitbringen: Schreibutensilien.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Pietro Di Buono
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1. OG
Raum B 113
dienstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 10.2.15
10 Abende
20 UE
E 74,-ermäßigt E 55,50
K 32620 I
Italienisch für Fortgeschrittene[B2]
Unterricht in der Kleingruppe
5-6 Teilnehmer/innen
Lehrbuch: Linea diretta 2, ab Lektion 2
Verlag: Hueber
ISBN 978-319-005175-5
Arbeitsbuch ISBN 978-3-19-015175-X
Mindestteilnahme: 5 Personen
Marjolein Ten-Cate Baum
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
montags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
20 UE
E 117,50 ermäßigt E 88,-
K 32630 I
Latein
[A1]
Für Anfänger/innen
Dieser Kurs richtet sich an alle, die die Grundzüge der lateinischen Sprache erlernen
möchten, insbesondere auch an Eltern, die
Orientierungswissen erwerben möchten, um
ihren Kindern beim Erlernen des Lateinischen
helfen zu können. Wir beraten Sie gerne.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Isabelle Simon
77
78
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
mittwochs
Beginn: 11.2.15
10 Abende
E 74,- Raum 2
18 - 19.30 Uhr
20 UE
ermäßigt E 55,50
K 32640 T
Niederländisch
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Lehrbuch: Niederländisch für Anfänger
„Taal vitaal A1 und A2“
Verlag: Hueber
Kursbuch: ISBN 978-3-19-005252-3
Arbeitsbuch: ISBN 978-3-19-015252-0
Mindestteilnahme: 5 Personen
Ifna Schmaus-Ijzer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 103
montags
19 -20.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
20 UE
E 117,50 ermäßigt E 88,-
K 32650 I
Niederländisch für Touristen
I,1 [A1]
Möchten Sie erste Einblicke in diese Sprache
erlangen, die Sie vielleicht in Ihrer Kindheit
oder Jugend während eines Urlaubs in den
Niederlanden schon gehört haben? Hier ist
die Gelegenheit: Sie werden sich während
eines Wochenendes ein kleines sprachliches
„Touristenwissen“ zulegen. Bei ausreichender Begeisterung kann der Kurs monatlich
weitergeführt werden, allerdings dann systematisch mit dem Buch „Welkom“.
Hartelijk welkom bij onze cursus Neder-
lands voor toeristen in Idstein!
Mindestteilnahme: 7 Personen
Marjolein Ten-Cate Baum
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Freitag: 20.3.15
18 - 21 Uhr
und Samstag 21.3.15
10 - 15 Uhr
2 Tage
10 UE
E 53,-
keine Ermäßigung
K 32660 I
NEU
Niederländisch für Touristen
I,1 [A1]
Text siehe K 32650 I
Mindestteilnahme: 7 Personen
Marjolein Ten-Cate Baum
Hünstetten-Wallrabenstein
Gesamtschule
Raum 231, EG
Freitag: 29.5.15
18 - 21 Uhr
und Samstag 30.5.15
10 - 15 Uhr
2 Tage
10 UE
E 53,-
keine Ermäßigung
K 32670 T
Snakker du norsk?[A1]
Schnupperkurs für Anfänger/innen in der
norwegischen Sprache
Dieser Workshop möchte dazu einladen, die
norwegische Sprache als eine von drei sehr
ähnlichen, miteinander verwandten skandinavischen Sprachen kennenzulernen. Im
Brennpunkt stehen eine kurze Einführung
in Land, Menschen und Kultur, sprachliche
Besonderheiten (Aussprache, Grammatik,
Sprachstruktur), erste Verständigung und
einfache, kurze Dialoge für ein erstes Gespräch.
Handouts werden ausgeteilt.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Alexander Keck
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Samstag 7.2.15
9.30 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 22,- keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten für das Handout E 1,-
K 32680 T
Norwegisch
I,1 [A1]
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Ob Sie Norwegen „nur“ als naturschönes
Reise- und Kulturland näher kennenlernen
oder aus beruflichen Gründen dorthin aufbrechen wollen, dieser Sprachkurs wird Ihnen grundlegende Kenntnisse im Hören/
Verstehen, Sprechen/Verständigen, Lesen
und Schreiben auf eine unterhaltsame Art
vermitteln.
Das Kommunizieren in der Sprache wird
von Anfang an geübt, damit Sie sich in
unterschiedlichen Alltagssituationen in
Norwegen zurechtfinden und dabei auch
Spaß haben werden. Dabei spielen Dialog, Wortschatz, typische Redewendungen und Grammatik ebenso eine Rolle
wie richtige Aussprache, Hörverständnis,
Rechtschreibung und Besonderheiten der
norwegischen Sprache bzw. Sprachstruktur im Vergleich zur deutschen Sprache. Im
ahmen des Kurses werden natürlich auch
landeskundliche Aspekte berührt, wie Kultur, Geografie, Geschichte und besondere
Eigentümlichkeiten des Landes und seiner
Menschen im internationalen Vergleich.
Lehrbuch: Et år i Norge, 3. oder 4. Auflage
2007 bzw. 2009
Verlag: Hempen
ISBN 3-934106-15-3
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Alexander Keck
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
donnerstags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
24 UE
E 117,50ermäßigt E 88,50
K 32690 I
NEU
Einstieg Norwegisch[A1]
Kleingruppe
Sie möchten Basiskenntnisse in Norwegisch
erwerben, um in den wichtigsten Situationen sprachlich zurechtzukommen? Darüber
hinaus sind Sie an Insider-Informationen zu
Land, Leuten und Alltagsleben interessiert?
Ihr Kursmaterial ist so konzipiert, dass Sie
damit auch gut zu Hause lernen und Ihre
erworbenen Kenntnisse vertiefen können!
Es ist mir eine Freude, Ihnen meine Sprache
und Heimatland vorzustellen.
Einstieg Norwegisch
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-007495-2
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Gunn-Eva Uhl
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
dienstags
19 - 21 Uhr
Beginn: 24.2.15
8 Abende
21 UE
E 113,50ermäßigt E 85,-
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
K 32700 T
Norwegisch I, 8
[B2]
Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Alexander Keck
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 204
montags und
dienstags
jeweils 19 - 20.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
12 Abende
24 UE
E 133,keine Ermäßigung
K 32710 I
Russisch
I,1 [A1]
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Kleingruppe
Lehrbuch: MOCT-1
Klett-Verlag
ISBN 978-3125275652
Mindestteilnahme: 6 Personen
Olessia Götzinger
Idstein
Pestalozzischule
Erweiterungsbau
Raum E 205
donnerstags
20 - 21.30 Uhr
Beginn: 5.3.15
12 Abende
24 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,-
K 32720 T
Schwedisch Schnupperkurs
Heute haben Sie die Gelegenheit, mal in die
schwedische Sprache hineinzuschnuppern.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Eva Windrath
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Samstag 17.1.15
1 Vormittag
E 11,50
Raum 133
11 - 13 Uhr
3 UE
keine Ermäßigung
K 32730 T
Schwedisch
Für Anfänger/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen
Der neue Schwedischkurs vermittelt Ihnen
auf abwechslungsreiche und lebendige
Weise einen Einstieg in die schwedische
Sprache. Das aktive Sprechen steht im Mittelpunkt. Die inhaltlichen Schwerpunkte
liegen auf Themen, die erwachsene Lerner/
innen ansprechen und die es ihnen ermöglichen, Schwedisch sowohl privat als auch
in Studium und Arbeitsleben auf dem Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens einzusetzen.
Der Kurs ist ideal für Menschen, die mit wenig Lernaufwand die klassischen Alltagssituationen im Schwedischen sicher bewältigen wollen.
So werden gezielt authentische Redewendungen und Modellsätze für Freizeit und
Beruf geübt und die Kommunikation auf
abwechslungsreiche Art und Weise gefördert.
Lehrbuch: Välkomna! Neu A1/A2
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-527951-3
Arbeitsbuch: ISBN 978-3-12-527952-0
Mindestteilnahme: 5 Personen
Eva Windrath
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
montags
Beginn: 16.2.15
10 Abende
E 117,50
18.15 - 19.45 Uhr
20 UE
ermäßigt E 88,-
K 32740 T
Schwedisch für Fortgeschrittene
[A2]
Für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
Lehrbuch wird im Kurs bekannt gegeben.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Eva Windrath
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
montags
19.45 - 21.15 Uhr
Beginn: 16.2.15
10 Abende
20 UE
E 98,50
ermäßigt E 74,-
K 32750 R
Spanisch
I,1 [A1]
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Lehrbuch: Caminos 1 neu
Klett-Verlag
ISBN 3-12-514906-1, Lektion 1-3
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ilonka Wolf
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 104
mittwochs
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 25.2.15
10 Abende
20 UE
E 74,ermäßigt E 55,50
K 32760 R
Spanisch für Anfänger/innen
I,1 [A1]
Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Hier lernen Sie, sich in Alltagssituationen
erfolgreich auf Spanisch zu verständigen.
Lehrbuch: Eñe A1 - Der Spanischkurs
Verlag: Hueber
ISBN 978-3-19-004219-7
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maria Beatriz Aravena
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 101
donnerstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 5.2.15
10 Abende
20 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 32770 R
NEU
Spanisch à la carte
[A1]
Spaß und Erfolg beim unkomplizierten Entdecken der spanischen Sprache!
Dieser Kurs ist besonders für diejenigen gedacht, die sich vor der Grammatik „scheuen“, und für Touristen, die sich für den Urlaub vorbereiten und ein Minimum der
Sprache erlernen möchten.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Buch wird im Kurs bekannt gegeben.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maria Beatriz Aravena
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 101
dienstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 3.2.15
10 Abende
20 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
79
80
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
K 32780 R
Spanisch Kompakt am Samstag
[A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Wir treffen uns an vier Samstagen und Sie
können hier erste Vokabeln und Redewendungen erlernen, die Ihnen im Urlaub nützen können.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Marcela Aleva
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Raum 207
samstags
10 - 12 Uhr
Beginn: 25.4.15
4 Vormittage
11 UE
E 56,ermäßigt E 42,-
K 32790 T
Spanisch
I,1 [A1]
Spanisch für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse - Kleingruppenkurs
Ganz langsam werden Sie in die spanische
Sprache und Grammatik eingeführt. Unser
Ziel ist, dass Sie am Ende des Kurses Ausdrücke und einfache Sätze verstehen und
in alltäglichen Situationen verwenden können. Sie sind herzlich eingeladen!
Lehrbuch: Wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ingrid Asensio
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
donnerstags
10.30 - 12 Uhr
Beginn: 19.2.15
10 Vormittage
13 UE
E 79,50
ermäßigt E 59,50
K 32800 T
Spanisch
I,1 [A1]
Spanisch für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse - Kleingruppenkurs
In freundlichem Ambiente werden Sie in die
spanische Sprache und Kultur eingeführt.
Spanien und Lateinamerika - vielfältige Kulturen, die durch die Sprache verbunden sind.
Unser Ziel ist, dass Sie am Ende des Kurses
Ausdrücke und einfache Sätze verstehen
und in alltäglichen Situationen verwenden
können. ¡Hola! Kommen Sie mit?
Lehrbuch: Con gusto. A1
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514980-9
Mindestteilnahme: 6 Personen
Hugo Allan Arellano Avila
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
dienstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 17.2.15
8 Abende
16 UE
E 79,50
ermäßigt E 59,50
K 32805 T
Spanisch
I,1 [A1]
Kompaktkurs für die Sommerferien
Lernen am Vormittag
Spanisch lernen macht (doch) Spaß!
Dieser Kurs ist für echte Anfänger/innen
ohne Vorkenntnisse. Wir beginnen ganz
von vorne, also sind keine Kenntnisse nötig.
Wollen Sie mehr als „Hola“ oder “Hasta la
vista“ verstehen? In lockerer, gemütlicher
Atmosphäre erlernen Sie mit viel Spaß die
spanische Sprache. In diesem Kurs wird ein
besonders leichter Einstieg in die spanische
Sprache ermöglicht.
Lernen in einer kleinen Gruppe in netter
Atmosphäre, mit Elementen der Superlearning-Methode. Sie werden leichter, effektiver und stressfreier lernen.
Bei dieser Methode lernen Sie mit allen Sinnen. Durch den spielerischen Umgang mit
der Fremdsprache in Form von lebendigen
und amüsanten Dialogen. Unter dem Motto: „Mach es selbst“ „Hazlo tu mismo“. Sie
lernen die spanische Sprache in entspannter Urlaubsstimmung. Wir üben gezielt authentische Redewendungen für den Urlaub.
In meinem Unterricht möchte ich Sie unterstützen, wieder Freude am Lernen zu
entwickeln und mit viel Spaß zu lernen. Ich
vermittle Ihnen meine Kenntnisse und die
Liebe zur spanischen Sprache. Ein Abschlussessen mit „Tapas y Vino“ gehört dazu! Sie
sind am Erlernen der schönen spanischen
Sprache interessiert? Dann hoffe ich, Sie
bald in meinem Kurs begrüßen zu dürfen.
Hasta pronto!
Lassen Sie sich von der Kursleiterin persönlich beraten. Maritza Valle Ramella, Suggestopädin, Telefon 06120 / 30 13.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maritza Valle Ramella
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Montag 22. bis
Donnerstag 25.6.15
jeweils 9 - 12 Uhr
4 Vormittage
16 UE
E 124,50
ermäßigt E 93,50
K 32807 I
NEU
Spanisch
I,1 [A1]
Kompaktkurs für die Sommerferien
Lernen am Vormittag
Text siehe Kurs K 32805 T
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maritza Valle Ramella
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Montag 13.7. bis
Donnerstag 16.7.15
jeweils 9 - 12 Uhr
4 Vormittage
16 UE
E 124,50
ermäßigt E 93,50
K 32810 I
NEU
Endlich Zeit für Spanisch
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Lehrbuch: Caminos 1 und Arbeitsbuch
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Clara Stockhausen
Hünstetten-Wallrabenstein
Gesamtschule
Raum 2
montags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 32815 I
NEU
Endlich Zeit für Spanisch
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Lehrbuch: Caminos 1 und Arbeitsbuch
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Clara Stockhausen
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 106
donnerstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
K 32816 I
NEU
Endlich Zeit für Spanisch[A1]
Winterschnupperkurs
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
Sie haben vor längerer Zeit schon einmal
einen Spanischkurs absolviert, aber alles
wieder vergessen? Sie möchten Ihr Vokabular auffrischen? Sie möchten in Spanien im
Restaurant bestellen oder nach dem Weg
fragen können? In diesem Kurs werden die
wichtigsten Redewendungen vermittelt
und Vokabular aufgefrischt.
Lehrbuch: Caminos 1 und Arbeitsbuch
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Clara Stockhausen
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 001
dienstags
19.30 - 20 Uhr
Beginn: 13.1.15
10 Abende
20 UE
E 74,-ermäßigt E 55,50
K 32820 I
NEU
Spanisch
I,1 [A1]
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Bitte mitbringen: Lehrbuch: Caminos Neu 1
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Mindestteilnahme: 8 Personen
Oihana Cortabarría Madina
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 007
mittwochs
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
10 Abende
20 UE
E 74,-ermäßigt E 55,50
K 32830 R
Spanisch
I,2 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen
Lehrbuch: Caminos 1 neu
Klett-Verlag
ISBN 3-12-514906-1, ab Lektion 3
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ilonka Wolf
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 104
dienstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 24.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50ermäßigt E 67,-
K 32850 I
Spanisch
I,1 [A1]
Hola Buenos dias, Olé
Für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Ab Lektion 1
Wollen Sie mehr als „Hola“ oder „Hasta la
vista“ verstehen? In lockerer Atmosphäre
erlernen Sie mit viel Spaß die spanische
Sprache. Es wird ein besonders leichter Einstieg in die Sprache ermöglicht
- mittels Elementen der „Superlearning
Methode“
- durch den spielerischen Umgang mit der
Fremdsprache in Form von lebendigen
und amüsanten Dialogen
- durch das Lernen mit allen Sinnen und
in einer angenehmen Atmosphäre.
Nach diesem Kurs werden Sie in der Lage
sein, sich in unterschiedlichen Alltagssituationen auf Spanisch zu verständigen. Unser Ziel: schnelles Erreichen eines aktiven
Sprachvermögens.
Ich möchte Sie unterstützen, wieder Freude
am Lernen zu entwickeln. Ein Abschlussessen mit „Tapas y Vino“ gehört dazu.
Sind Sie am Erlernen der schönen, spanischen Sprache interessiert? Dann hoffe ich,
Sie bald in meinem Kurs begrüßen zu dürfen. Hasta pronto!
Lassen Sie sich vor der Anmeldung am besten persönlich von der Kursleiterin beraten,
Maritza Valle Ramella, Telefon 06120 / 30 13.
Lehrbuch: Caminos neu 1,
Klett-Verlag
ISBN 978-3-12-514954-0
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maritza Valle Ramella
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
mittwochs
9 - 10.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
11 Vormittage
22 UE
E 116,-ermäßigt E 86,-
K 32860 I
Spanisch
I,2 [A1]
Für Anfänger ohne oder mit geringen Vorkenntnissen
Bitte mitbringen: Lehrbuch: Caminos Neu 1
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Mindestteilnahme: 8 Personen
Oihana Cortabarría Madina
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 007
donnerstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
11 Abende
22 UE
E 81,50ermäßigt E 61,50
K 32870 I
Spanisch am Wochenende[A1]
Für Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen
Bitte mitbringen: Lehrbuch: Caminos Neu 1
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Mindestteilnahme: 6 Personen
Oihana Cortabarría Madina
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 007
samstags
9 - 11.30 Uhr
Beginn: 14.2.15
10 Vormittage
30 UE
E 146,50ermäßigt E 110,-
K 32880 I
Spanisch I,2 - Hola Buenos días,
Nos vemos
[A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen
In lockerer Atmosphäre erlernen Sie mit
viel Spaß die spanische Sprache. Es wird ein
besonders leichter Einstieg in die Sprache
ermöglicht. Der Kurs richtet sich an Teilnehmende, die ohne Leistungsdruck und mit
Freude in gemütlicher Atmosphäre Spanisch lernen möchten.
Wollen Sie Ihre Sprachhemmungen überwinden und im Urlaub nicht „sprachlos“
81
82
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
sein? Dann ist mein Kurs eine gute Möglichkeit, wieder einzusteigen, denn hier lernen
Sie mit Elementen aus der Superlearning
(Suggestopädie) Methode.
So wird mein Unterricht ein Angebot an
Sie sein, im spielerischen Umgang mit der
Fremdsprache in Form von lebendigen und
amüsanten Dialogen die Scheu vor dem
Sprechen dieser Sprache zu überwinden.
Durch das Lernen mit allen Sinnen und in
einer angenehmen Atmosphäre werden Sie
leichter, effektiver und stressfreier lernen.
Nach diesem Kurs werden Sie in der Lage
sein, sich in unterschiedlichen Alltagssituationen auf Spanisch zu verständigen. Unser Ziel: schnelles Erreichen eines aktiven
Sprachvermögens.
Sie werden in die lateinamerikanische Welt
eingeführt, erlernen die spanische Sprache
und erfahren von der Lebensfreude der
Menschen in Spanien und Südamerika.
Ich möchte Sie unterstützen, wieder Freude
am Lernen zu entwickeln.
Ein Abschlussessen mit „Tapas y Vino“ gehört dazu!
Sind Sie am Erlernen der schönen, spanischen Sprache interessiert? Dann hoffe ich,
Sie bald in meinem Kurs begrüßen zu dürfen. Hasta pronto!
Lassen Sie sich vor der Anmeldung am besten persönlich von der Kursleiterin beraten,
Martina Valle Ramella, Telefon 06120 / 30 13.
Lehrbuch: Caminos neu 1,
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-514954-0
Mindestteilnahme: 7 Personen
Maritza Valle Ramella
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
donnerstags
9.15 - 10.45 Uhr
Beginn: 12.2.15
11 Vormittage
22 UE
E 115,-ermäßigt E 86,-
K 32890 R
Spanisch
I,4 [A1]
Für Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Lehrbuch: Caminos Neu 1
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-514906-1, ab Lektion 5
Mindestteilnahme: 6 Personen
Marcela Aleva
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1.OG
Raum B 114
dienstags
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 3.3.15
8 Abende
16 UE
E 79,50ermäßigt E 59,50
K 32900 I
Spanisch
I,5 [A1]
Für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen; Wiedereinsteiger/innen sind herzlich willkommen
Bitte mitbringen: Lehrbuch: Caminos 1 neu
Verlag: Klett
ISBN 978- 3-12-514954-0
Mindestteilnahme: 8 Personen
Oihana Cortabarría Madina
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 007
donnerstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 12.2.15
11 Abende
22 UE
E 81,50ermäßigt E 61,50
K 32910 I
Spanisch
I,7 [A1]
Für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen
Kleingruppe
Lehrbuch: Caminos 1 neu
Verlag: Klett
ISBN 9-78-31254954-0
Mindestteilnahme: 6 Personen
Rosemarie Röder
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 007
dienstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 10.3.15
10 Abende
20 UE
E 98,-ermäßigt E 73,50
K 32920 I
Spanisch: Hablamos español
am Vormittag
[A1]
Für Teilnehmer mit Grundkennnissen, Wiedereinsteiger/innen sind herzlich willkommen! Ziel ist es, sich nach diesem Kurs auf
einer Reise durch ein Spanisch sprechendes
Land in typischen Alltagssituationen verständlich machen zu können.
Wiederholung und Festigung.
- Wollen Sie einen sanften Wiedereinstieg
mit nützlichen Redewendungen und
kleinen Grammatik-Portionen?
- Wollen Sie mit Spaß lernen ?
- Wollen Sie Ihre Sprachhemmungen
überwinden und im Urlaub nicht
„sprachlos“ sein?
Dann ist mein Kurs eine gute Möglichkeit,
wieder einzusteigen, denn hier lernen Sie
mit Elementen aus der Superlearning (Suggestopädie) Methode.
So wird mein Unterricht ein Angebot an
Sie sein, im spielerischen Umgang mit der
Fremdsprache in Form von lebendigen und
amüsanten Dialogen die Scheu vor dem
Sprechen dieser Sprache zu überwinden.
Durch das Lernen mit allen Sinnen und in
einer angenehmen Atmosphäre werden Sie
leichter, effektiver und stressfreier lernen.
Sie lernen die spanische Sprache in entspannter Urlaubsstimmung. Wir üben gezielt authentische Redewendungen und
Modellsätze für den Urlaub.
Durch viele lebhafte Lernspiele und Texte auf Spanisch werden Sie auch mit der
Grammatik vertraut gemacht.
Ich möchte Sie unterstützen, wieder Spaß
am Lernen zu entwickeln. Ich vermittle
Ihnen meine Kenntnisse und die Liebe
zur spanischen Sprache. Ein Abschlussessen mit „Tapas y Vino“ gehört dazu!
Sind Sie am Erlernen der schönen, spanischen Sprache interessiert?
Dann hoffe ich, Sie bald in meinem Kurs begrüßen zu dürfen. Hasta pronto!
Lassen Sie sich vor der Anmeldung am besten persönlich von der Kursleiterin beraten,
Maritza Valle Ramella, Telefon 06120 / 30 13.
Lehrbuch: Caminos Neu 2
Klett-Verlag
Mindestteilnahme: 7 Personen
Maritza Valle Ramella
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
donnerstags
10.45 - 12.15 Uhr
Beginn: 12.2.15
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
12 Vormittage
E 125,-
24 UE
ermäßigt E 94,-
K 32930 I
Spanisch am Samstag
I,8 [A2]
In der Kleingruppe arbeiten wir mit dem
Lehrbuch Caminos Neu A2.
Auch für Wiedereinsteiger geeignet.
Lehr- und Arbeitsbuch: Caminos neu A2
Verlag: Klett
ISBN 978-3 12-514956-4
Mindestteilnahme: 7 Personen
Carmen von Wangenheim
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
samstags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 14.2.15
8 Vormittage
20 UE
E 90,50
ermäßigt E 68,-
K 32940 R
Spanisch/Caminos Neu
2 [A2]
Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen
Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Lehrbuch:
Caminos Neu 2 und Arbeitsbuch
Verlag: Klett
ISBN 3-12-514913-4, Lektionen 4-6
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maria Beatriz Aravena
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 101
mittwochs
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 4.2.15
7 Abende
14 UE
E 59,50
ermäßigt E 44,50
K 32950 R
Conversación en español
[A2]
Nos encontramos todas las semanas para
hablar espanol. Nuevos participantes son
bienvenidos. Al final del curso salimos de
Tapas por Wiesbaden o el Rheingau.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Marcela Aleva
Geisenheim
Berufliche Schulen, 1. OG
Raum B 111
mittwochs
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 4.3.15
8 Abende
16 UE
E 79,ermäßigt E 59,50
K 32960 T
Spanisch
II,3 [A2]
Für Senioren/innen mit Vorkenntnissen
Lassen Sie uns im Kreise Gleichgesinnter
mit Spiel und Freude und ohne Leistungsdruck Ihre Spanischkenntnisse erweitern
und altes Wissen wieder auffrischen.
Lehrbuch: Wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gisela Koch-Purper
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Besprechungszimmer
mittwochs
11.30 - 13 Uhr
Beginn: 11.2.15
13 Vormittage
26 UE
E 96,ermäßigt E 72,-
K 32990 T
Spanisch: Repaso y conversación
[B1]
¡Hola! ¿Ya sabes español y quieres tener la
oportunidad de practicarlo y mantenerlo
vivo? Quizás quieras conocer más sobre la
diversidad de España y de América Latina
en un idioma que es lengua materna de
400 millones de personas en los dos orillas
del Atlántico. ¿Te gustaría revisar aquellos
temas de gramática que siempre te cuestan trabajo, pero también pasarlo bien? ¿Y
aumentar tu vocabulario? Esto lo hacemos
hablando, escuchando, leyendo, mirando . . .
y también cantando. Un punto de apoyo es
el libro Caminos Neu B1, aunque principalmente trabajamos con las necesidades del
grupo y fuentes diversas. ¿Quieres venir?
Lehrbuch: Caminos Neu B1
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN 978-3-12-514958-8
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hugo Allan Arellano Avila
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
mittwochs
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 33000 I
Spanisch Conversando por la mañana
„Nos vemos“
[B1]
am Vormittag
Dieser Kurs ist gedacht für alle Spanien- und
Lateinamerika-Liebhaber/innen mit guten
Vorkenntnissen der spanischen Sprache.
Wiedereinsteiger/innen sind herzlich willkommen. Wollen Sie eine neue und positive
Erfahrung mit Elementen aus der „Superlearning-Methode“ machen? Dann ist dieser Kurs genau der richtige für Sie.
Der spielerische Umgang mit der Fremdsprache in Form von alltäglichen und amüsanten Dialogen fördert ihr Lerninteresse
und Ihren Lernerfolg.
Wir lernen mit allen Sinnen, effektiver und
trotzdem stressfreier, und das alles in einer
angenehmen Atmosphäre.
Bei dieser Methode können Sie entdecken,
dass es sogar spannend sein und Spaß machen kann, Grammatik zu lernen. Vielfältige Übungen motivieren die Lernenden, die
Sprache mit allen Sinnen aufzunehmen,
dazu gehört z. B. auch das Hören spanischer
Musik.
Wir werden unser Wissen auffrischen und
erweitern durch abwechslungsreiche Aktivitäten, Rollenspiele und Hörverständnisübungen. Im Vordergrund stehen in diesem Kurs die Auffrischung der Grammatik,
die Erweiterung des Wortschatzes und die
Konversation. Sie werden in die spanische
und lateinamerikanische Welt eingeführt,
lernen die spanische Sprache und erfahren
von der Lebensfreude der Menschen in Spanien und Südamerika.
Sie lernen die spanische Sprache in entspannter Urlaubsstimmung. Wir üben gezielt authentische Redewendungen und
Modellsätze für den Urlaub.
Durch viele lebhafte Lernspiele und Texte auf Spanisch werden Sie auch mit der
Grammatik vertraut gemacht. In meinem
Unterricht möchte ich Sie unterstützen,
wieder Freude am Lernen zu entwickeln
und mit viel Spaß zu lernen. Ich vermittle
Ihnen meine Kenntnisse und die Liebe zur
spanischen Sprache.
Ein Abschluss mit „Tapas y Vino“ gehört
dazu!
83
84
SPRACHEN UND VERSTÄNDIGUNG
Sie sind am Erleben der schönen spanischen Sprache interessiert?
Dann hoffe ich, Sie bald in meinem Kurs begrüßen zu dürfen.
Hasta pronto!
Lassen Sie sich vor der Anmeldung am besten persönlich von der Kursleiterin beraten,
Suggestopädin Maritza Valle Ramella, Telefon 06120 / 30 13.
Lehrbuch: Caminos Neu B1
ISBN 3-12-514958-8
Klett-Verlag
Mindestteilnahme: 7 Personen
Maritza Valle Ramella
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
mittwochs
10.30 - 12 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 125,ermäßigt E 94,-
K 33010 I
Spanische Lektüre und Grammatik
[B1]
In diesem Kleingruppenkurs lesen wir einen
Krimi auf Spanisch, wiederholen Grammatik und üben freies Sprechen. Wir arbeiten
mit neuen Medien, mit einer digitalen Tafel
und interaktiven Vokabelübungen.
Lehrbuch wird im Kurs besprochen [B1/B2
Niveau].
Mindestteilnahme: 6 Personen
Carmen von Wangenheim
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
mittwochs
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
10 Abende
20 UE
E 105,ermäßigt E 79,-
K 33020 T
Spanischer Literaturclub
[ab B1+]
Vamos a reunirnos para charlar sobre algunas obras de la literatura española e
iberoamericana. En cada encuentro trataremos un texto que previamente hemos leido
en casa. La selección es amplia: desde cuentos hasta novelas, pasando por narraciones
cortas, obras de teatro etc. En nuestras discusiones expresaremos nuestra opinión y escucharemos el punto de vista de los demás
en temas referentes al estilo, personajes,
ambiente, finalidad del autor, . . . Y siempre
en un ambiente distendido y relajado.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ingrid Asensio
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
donnerstags
18.15 - 19.45 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
24 UE
E 88,50
ermäßigt E 67,-
K 33030 I
Spanische Konversation
und Grammatik
[B1/B2]
Trabajamos con el libro Bachillerato y leemos textos que los mismos participantes
proponen. Curso ideal para repasar y aprender más. Se requiere buen nivel [B1/B2] y
ganas de trabajar con los medios nuevos.
Existe para este curso la posibilidad de trabajar y comunicarse en linea.
Lehrbuch: Bachillerato
Verlag: Klett
ISBN 978-3-12-536912
Mindestteilnahme: 10 Personen
Carmen von Wangenheim
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
montags
Beginn: 9.2.15
12 Abende
E 76,-
Raum 1
19.30 - 21 Uhr
montags
Beginn: 9.2.15
14 Abende
E 103,-
18 - 19.30 Uhr
28 UE
ermäßigt E 78,-
24 UE
ermäßigt E 57,-
K 33040 T
Spanische Konversation und Lektüre [B2]
Für Teilnehmer/innen mit guten Vorkenntnissen
Este curso es para personas interesadas en
leer y hablar sobre literatura. Die Bücher
werden gemeinsam ausgesucht. Autoren,
die wir schon gelesen haben, sind z.B. Isabel
Allende, Paolo Coelho, Pablo Simonetti.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Karin Lothholz
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Besprechungszimmer
montags
20 - 21.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
24 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,50
K 33050 T
Ungarisch für Anfänger/innen
[A1]
Lehrbuch: Szituációk
Verlag: Hueber
ISBN 3-19-005161-5
Arbeitsbuch: Szituációk
ISBN 3-19-015161-X
Mindestteilnahme: 8 Personen
Bela Kugler
Taunusstein-Hahn
Gesamtschule Obere Aar
Raum B116
K 33060 T
Ungarisch für Fortgeschrittene
[A1]
Lehrbuch: Szituációk
Verlag: Hueber
ISBN 3-19-01561-5
Arbeitsbuch: Szituációk
ISBN 3-19-015161-X
Mindestteilnahme: 8 Personen
Bela Kugler
Taunusstein-Hahn
Gesamtschule Obere Aar
Raum B116
mittwochs
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
14 Abende
28 UE
E 103,ermäßigt E 78,-
85
www.bildungsnetz-hessen-west.de
FÜR WEITERBILDUNGSSUCHENDE
n
n
n
n
Umfangreiches Angebot
an Seminaren, Workshops und
Qualifizierungsmöglichkeiten
aus der Region
Schnelle Suche nach dem
passenden Bildungsund Weiterbildungsangebot
Links zu den wichtigsten
Förderprogrammen
(u.a. Qualifizierungsscheck)
Erweiterte Suche in angrenzende
Regionen, z.B. Frankfurt
oder Mittelhessen möglich
Ihre Datenbank zum Thema
Weiterbildung und Qualifizierung
für die Regionen
 Rheingau-Taunus
 Limburg-Weilburg
 Wiesbaden
und der direkte Draht
zu den Fördermöglichkeiten
beruflicher Weiterbildung
Telefon 06128 / 92 77 - 77
86
GESUNDHEIT UND FITNESS
K 43070 T
BILDUNGSURLAUB: Tu Dir gut –
Mach Dein Leben leicht!
Entspannung/Bewegung/Ernährung – Status
Quo in unserer Gesellschaft
Sie sind beruflich und/oder privat stark eingespannt, sehen wenig Chancen, im Alltag etwas
für den Erhalt Ihrer Leistungsfähigkeit zu tun
und haben möglicherweise auch ein paar lästige Kilos zuviel? Dann nehmen Sie sich jetzt
einmal Zeit. Erkennen Sie die Zusammenhänge und behandeln Sie die Ursachen von
Stress, Angst und Übergewicht und kehren
mit frischer Kraft in die Arbeitswelt zurück.
ENTSPANNUNG
In der täglichen Entspannungsphase erstellen Sie Ihre ganz persönliche Energiebalance
und lernen mit den „Kraftquellen für Eilige“
verschiedene Möglichkeiten der mentalen
Entlastung kennen. Das sind effektive Entspannungsübungen von nur einer bis maximal zwanzig Minuten Zeit, die sich optimal
auch in den beruflichen Alltag einbauen
lassen.
COACHING
In der täglichen Coachingphase profitieren
Sie für Alltag und Beruf. Sie lernen über die
Zusammenhänge Ihrer Denk- und Verhaltensmuster. Sie erfahren, wie Sprache programmiert und harmonisiert. Sie setzen
sich neue Ziele und lösen Blockaden auf. Sie
erkennen, wie Motivation und Dranbleiben
wirklich geht. Sie lernen, Ihre Kommunikation mit sich selbst und mit anderen effektiver
zu gestalten und den Hunger der Seele anders als mit ungesunder Nahrung zu stillen.
BEWEGUNG
Sie erlernen die Technik des Nordic Walking,
der Sportart, die gerade auch bei Überge-
K 43080 I
BILDUNGSURLAUB: Tu Dir gut –
Mach Dein Leben leicht!
Text siehe Kurs K 43070 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Niedernhausen-Oberjosbach
Alte Schule
Montag 4.5. bis
Freitag 8.5.
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 199,50
keine Ermäßigung
Sind es die alltäglichen Belastungen und
der ständige Zeitmangel, die Ihr Lebensgefühl drücken? Stellen Sie fest, dass Sie an
Konzentration und Leistungsfähigkeit verlieren, und fürchten Sie sich vor möglichen
Fehlleistungen und einem Krankheitsausfall? Dann ist es Zeit, dass Sie sich diese Woche Zeit nehmen und neue Kraft schöpfen.
NLP, EFT, Trancen u.a. sind hervorragende
Methoden dafür. Setzen Sie sich neue Ziele,
und erfahren Sie mehr über Zeitmanagement. Lernen Sie, sich erfolgreich zu motivieren, einschränkende Glaubenssätze
aufzulösen und Blockaden und Ängste abzubauen. Nutzen Sie Ihre individuellen Programme für eine harmonische, zielführende Kommunikation mit sich selbst, in der
Familie, mit den Kunden oder im Team.
Übernehmen Sie die Verantwortung, werden Sie zum Schöpfer und Gestalter, und
kehren Sie erfrischt in den beruflichen und
privaten Alltag zurück!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Montag 9.3. bis
Freitag 13.3.15
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 199,50
keine Ermäßigung
K 43090 T
BILDUNGSURLAUB: Neue Kraftquellen
erschließen
Neue Kraftquellen erschließen
Auftanken dank NLP (Neuro-Linguistisches
Programmieren), EFT (Emotional-FreedomTechnique) und entspannenden Trancen.
K 43100 T
BILDUNGSURLAUB: Body and Mind
Körperliche und geistige Entspannung zum
Erhalt der beruflichen Leistungsfähigkeit
Ist Ihr Alltag von hohen beruflichen und
persönlichen Anforderungen geprägt und
Sie finden immer weniger Zeit, sich be-
wicht wunderbar ausführbar ist. Sie erleben
sogleich, wie gut Bewegung in der Natur Ihnen wirklich tut.
So kehren Sie nach dieser Woche erfrischt,
motiviert und mit vielen Anregungen zur
Bewegung, Entspannung und der Überwindung von stressbedingtem Essen in Ihren
Berufsalltag zurück.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Montag 21.9. bis
Freitag 25.9.15
jeweils 9 - 16 Uhr
5 Tage
40 UE
E 199,50
keine Ermäßigung
wusst um Ihre Gesundheit zu kümmern
und den Stress aktiv zu bewältigen? Dann
sind Sie genau richtig hier.
Denn in diesem Bildungsurlaub erhalten
Sie gleich auf zweifache Weise wichtige Informationen und praktische Anleitungen
für den Erhalt Ihrer Arbeitskraft und für Ihre
persönliche Gesundheitsförderung.
Auf mentaler Ebene erlernen Sie ein gesundes Gedankenmanagement, auf körperlicher Ebene die Grundelemente der jahrhundertealten Yoga-Tradition. Unser Ziel
dabei ist, sowohl den Körper als auch den
Geist, body and mind, ganzheitlich zurück
in die Ruhe, in einen entspannten Zustand
zu führen, in dem gute Entscheidungen
und hohe Leistungsfähigkeit möglich sind.
Ein Gewinn also, der sowohl für Sie als auch
für das berufliche und für das soziale Umfeld dienlich ist.
Das Wort Yoga bedeutet „Vereinigung“ von
Körper, Geist und Seele. In diesem Seminar lernen Sie einfache, sehr wirkungsvolle
Yoga-Übungen für Körper, Entspannung,
Atmung und Meditation kennen und wie
Sie diese hilfreichen Bausteine - auch in
Stresssituationen - zu Ihrer regelmäßigen
Yoga-Praxis individuell und fantasievoll in
Ihren Arbeits-Alltag integrieren können, z.B.
in Form von Kurz-Asana-Reihen, energetisierenden Atemtechniken, Blitzentspannung, Meditation für zwischendurch.
Lernen Sie kleine Pausen zu erkennen,
schöpfen Sie neue Energie und nutzen Sie
diese für sich!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer und Stefanie Köth
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
GESUNDHEIT UND FITNESS
Montag 6.7. bis
Freitag 10.7.15
5 Tage
E 186,50
jeweils 9 - 16 Uhr
40 UE
keine Ermäßigung
K 43110 R
NEU
Yoga – Anfänger
Höchstes Ziel des Yoga ist die Harmonisierung von Körper und Geist. In meinem Kurs
für Yoga-Einsteiger erlernen Sie Techniken
und Methoden, die den Körper geschmeidiger, beweglicher und kräftiger machen. Dies
wird Ihr Körpergefühl verbessern und sich
positiv auf Ihre Willensstärke auswirken.
Körper- und Konzentrationsübungen sowie
Atemlenkung wirken gleichzeitig kräftigend
und entspannend und fördern Ihre innere
Ruhe. Flexibilität und Ausdauer werden auf
eine einfache und natürliche Art und Weise
erlangt. Eine Quelle, um neue Fähigkeiten zu
entdecken.
Der Yoga-Basiskurs ist für jedermann/frau
geeignet, unabhängig von Alter, Fitness und
Vorkenntnissen.
Dieser Kurs fördert Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, Socken und
bequeme Kleidung.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Stefan Höltge
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
donnerstags
17 - 18 Uhr
Beginn: 5.2.15
12 Abende
16 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,-
K 43120 R
Yoga – Mittelstufe
Text siehe Kurs K 43110 R
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Stefan Höltge
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
donnerstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 5.2.15
12 Abende
24 UE
E 90,ermäßigt E 67,50
K 43130 R
Yoga für Fortgeschrittene
Vertiefende Übungen, dabei werden Grundstellungen intensiver und länger gehalten.
Spezielle Atemtechniken unterstützen diese Übungen, zudem wird auf die korrekte
Ausführung geachtet. Chakra-Konzentration rundet das Bild des Fortgeschrittenenübens ab.
Dieser Kurs fördert Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, Socken und
bequeme Kleidung.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Stefan Höltge
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
donnerstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 5.2.15
12 Abende
24 UE
E 90,ermäßigt E 67,50
K 43140 T
Hatha-Yoga für Anfänger/innen
Das Grundprinzip der Yogalehre ist die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele.
Durch die Asanas, die besonderen Körperhaltungen im Yoga, beginnt die Energie im
Körper ungehindert zu fließen und erreicht
die Energiezentren, die Chakren. Pranayama, die gezielten Atemübungen, bringen
den Körper in die Entspannung und verhelfen dem Geist zur Ruhe. Die meditativen
Phasen in der Anfangs- und Tiefenentspannung regenerieren Körper, Geist und Seele
und erfrischen den Geist.
Völlig ohne Leistungs- oder Erfolgsdruck findet man den Weg zur Inneren Mitte, fühlt
Ausgeglichenheit und verbessert gleichzeitig das eigene Körperbewusstsein.
Yoga ist ein wunderbarer Begleiter auf dem
Weg durch den Alltag und fördert sowohl
die vitale Kraft als auch das körperliche und
seelische Wohlbefinden.
Bitte mitbringen: Yogamatte, bequeme Kleidung, Handtuch, Decke.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ramona Rita Divivier
Taunusstein-Seitzenhahn
Dorfgemeinschaftshaus
Mehrzweckraum
montags
17 - 18 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
16 UE
E 65,50
ermäßigt E 49,-
K 43150 T
Hatha-Yoga für Anfänger/innen
Zur Steigerung Ihres körperlichen, seelischen
und geistigen Wohlbefindens. Dieses Ange-
bot hilft Ihnen, Ihre Work-Life-Balance zu
stärken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gabriele Weise
Bad Schwalbach
Lindenallee-Klinik
dienstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
9 Abende
18 UE
E 96,ermäßigt E 79,50
K 43160 T
Hatha-Yoga
Körperstellungen, Atemtechnik, Konzentration, Entspannung.
Anmeldung nach Rücksprache mit der Dozentin, Telefon 06128 / 41 31 7.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Bitte mitbringen: Decke, rutschfeste Matte.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Fuß
Taunusstein-Watzhahn
Dorfgemeinschaftshaus
montags
19 - 20 Uhr
Beginn: 9.2.15
15 Abende
20 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 43170 T
Hatha-Yoga
Text siehe Kurs K 43160 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Fuß
Taunusstein-Wehen
Silberbachhalle
mittwochs
9.15 - 10.15 Uhr
87
88
GESUNDHEIT UND FITNESS
Beginn: 11.2.15
15 Vormittage
E 61,50
20 UE
ermäßigt E 46,50
K 43180 T
Hatha-Yoga
Text siehe Kurs K 43160 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Monika Fuß
Taunusstein-Wehen
Silberbachhalle
mittwochs
10.30 - 11.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Vormittage
20 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 43190 T
Flow Yoga
Zur Aktivierung der Energiezentren (Chakren), fließende Yoga-Bewegungen für lebendige Körpererfahrungen, Motorik und
Gleichgewichtssinn.
Erleben von Stärke und Selbstbewusstsein
durch klassische Hatha-Yoga-Körperstellungen (Asanas). Atemübungen und Meditation zur Erweckung innerer Aufmerksamkeit
und Gelassenheit sowie besserer Konzentration. Tiefenentspannung zur Regeneration und für ein starkes Immunsystem.
Traumreisen für die Fantasie und das Beobachten von Körper und Gedanken.
Mindestteilnahme: 9 Personen
Stefanie Köth
Taunusstein-Wehen
Gemeindesaal, ev. Kirchengemeinde
montags
18.45 - 20.15 Uhr
Beginn: 9.2.15
13 Abende
E 110,50
26 UE
ermäßigt E 83,-
K 43200 T
Yoga am Vormittag
Eine der vielen Möglichkeiten, den Körper fit
zu halten, ist die Praxis des Yoga. Auch wenn
Sie nicht so tief in die Philosophie des Yoga
einsteigen möchten, bieten allein die ausgeführten Übungen genügend Unterstützung
zur Gesunderhaltung Ihres Körpers und zur
Steigerung Ihres Wohlbefindens. Ideal für
gestresste Menschen. Mal Power, mal Entspannung und Dehnung - Ziel ist es, unsere
eigene Flexibilität zurückzubekommen.
Erleben Sie Yoga in seiner Vielfältigkeit.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Magdalena Szöcs
Taunusstein-Neuhof
Aartalhalle
Mehrzweckraum
donnerstags
10.30 - 11.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Vormittage
16 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 43210 I
Hatha-Yoga im Sommer
Es ist nie zu spät, mit Yogaübungen (Asanas)
zu beginnen.
Es ist nie zu spät, die Unzulänglichkeiten des
Körpers aufzuhalten und sogar zu verhindern.
In diesem Kurs zeige ich Ihnen, wie es möglich ist, die Gesundheit Ihres Körpers durch
Körper-, Atem- und Entspannungsübungen
zu stimulieren, zu stabilisieren und zu er-
halten. Besonders hilfreich ist es, die Wirbelsäule zu stärken, den Kreislauf und das Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen.
Die erlebten Erfahrungen, die Kraft und die
Leichtigkeit lassen sich im Alltag und Beruf
umsetzen.
Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre WorkLife-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Decke, bequeme Kleidung, Isomatte.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Gisela Baumgartl
Idstein
Max-Kirmsse-Schule
Gymnastikhalle
donnerstags
18.30 - 19.45 Uhr
Beginn: 11.6.15
7 Abende
12 UE
E 46,50
ermäßigt E 35,-
K 43211 I
Hatha-Yoga im Sommer
Text siehe Kurs K 43210 I
Mindestteilnahme: 10 Personen
Gisela Baumgartl
Idstein
Max-Kirmsse-Schule
Gymnastikhalle
donnerstags
18.30 - 19.45 Uhr
Beginn: 30.7.15
6 Abende
10 UE
E 39,ermäßigt E 30,-
K 43220 I
Flow Yoga
Zur Aktivierung der Energiezentren (Chakren), fließende Yoga-Bewegungen für lebendige Körpererfahrungen, Motorik und
Gleichgewichtssinn.
Erleben von Stärke und Selbstbewusstsein
durch klassische Hatha-Yoga-Körperstellungen (Asanas). Atemübungen und Meditation zur Erweckung innerer Aufmerksamkeit
und Gelassenheit sowie besserer Konzentration. Tiefenentspannung zur Regeneration und für ein starkes Immunsystem.
Traumreisen für die Fantasie und das Beobachten von Körper und Gedanken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Stefanie Köth
Idstein
Erich-Kästner-Schule
Musikraum
montags
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Vormittage
20 UE
E 89,ermäßigt E 67,-
K 43230 I
Power-Yoga
Kraftvolles, dynamisches Yoga zur Steigerung unserer Ausdauer und Konzentration.
Die Körpermitte wird gestärkt, der Energiefluss angeregt. Wir erfahren Spaß in der
Bewegung und Freude am eigenen Körper
- für einen powervollen Geist und Körper!
Yogakenntnisse sind von Vorteil, aber nicht
erforderlich.
Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, Sportkleidung, Handtuch, Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ramona Rita Divivier
Idstein
Erich-Kästner-Schule
Musikraum
samstags
14 - 16 Uhr
Beginn: 7.3.15
3 Nachmittage
8 UE
E 36,keine Ermäßigung
GESUNDHEIT UND FITNESS
K 43240 I
Hatha-Yoga
Wir üben im Kurs eine rückengerechte Körperhaltung und machen uns die Wirbelsäule bewusst. Der Schwerpunkt der Stunden
liegt auf der Kräftigung der Muskulatur,
Atemübungen und Entspannung. Asanas
können unsere Gesundheit positiv unterstützen und unseren Körper widerstandsfähiger machen gegenüber den unterschiedlichen Anforderungen des täglichen
Lebens. Die Abwehrkräfte können gestärkt
und Impulse gesetzt werden, um unseren
Organismus wieder in ein körperliches und
gesundheitliches Gleichgewicht zu bringen.
So kann sich ein besseres Verständnis unseres Körpers einstellen. Eine regelmäßige
Yogapraxis kann auch besonders hilfreich
sein, um Stress zu reduzieren, Entspannung zu finden und Erholung zu fördern.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Bitte mitbringen: Decke (Matte), bequeme
Kleidung.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Iris Arck
Waldems-Bermbach
Ev. Gemeindehaus
montags
18.45 - 20 Uhr
Beginn: 9.2.15
12 Abende
20 UE
E 81,50
ermäßigt E 61,-
K 43250 I
Hatha-Yoga
Text siehe Kurs K 43240 I
Bitte mitbringen: Decke (Matte), bequeme
Kleidung.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Iris Arck
Idstein
Max-Kirmsse-SchuleGymnastikhalle
mittwochs
18 - 19.15 Uhr
Beginn: 11.2.15
18 Abende
30 UE
E 114,-
ermäßigt E 85,50
K 43260 I
Hatha-Yoga
Text siehe Kurs K 43240 I
Mindestteilnahme: 10 Personen
Iris Arck
Idstein
Max-Kirmsse-SchuleGymnastikhalle
mittwochs
19.30 - 20.45 Uhr
Beginn: 11.2.15
18 Abende
30 UE
E 114,-
ermäßigt E 85,50
K 43270 I
Hatha-Yoga
Es ist nie zu spät, mit Yogaübungen (Asanas)
zu beginnen.
Es ist nie zu spät, die Unzulänglichkeiten des
Körpers aufzuhalten und sogar zu verhindern.
In diesem Kurs zeige ich Ihnen, wie es möglich ist, die Gesundheit Ihres Körpers durch
Körper-, Atem- und Entspannungsübungen
zu stimulieren, zu stabilisieren und zu erhalten. Besonders hilfreich ist es, die Wirbelsäule zu stärken, den Kreislauf und das Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen.
Die erlebten Erfahrungen, die Kraft und die
Leichtigkeit lassen sich im Alltag und Beruf
umsetzen.
Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre WorkLife-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Decke, bequeme Kleidung,
Gymnastik-/Yogamatte.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Stefanie Köth
Idstein
Max-Kirmsse-SchuleGymnastikhalle
donnerstags
18.45 - 20 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
20 UE
E 79,50
ermäßigt E 59,50
K 43280 I - K 43290 I
Hatha-Yoga – Kraftquelle für Körper,
Geist und Seele
Yoga ist eine alte, indische Tradition, die Körper-, Atem- und Meditationsübungen beinhaltet.
Durch regelmäßiges und achtsames Üben
fördert Yoga das Körperbewusstsein und
eine ganzheitliche Gesundheit. Dynamische
und statische Körperhaltungen, Asanas genannt, kräftigen oder dehnen Muskulatur,
Sehnen und Gelenke. Herz-Kreislauf-System
und Stoffwechsel werden sanft angeregt
und gestärkt.
Regelmäßiges Yoga verbessert Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht und somit die gesamte Körperhaltung. Nach und
nach befreit sich der Körper von Fehlhaltungen, Anspannungen und Verspannungen.
Jede Asana wirkt aber auch bis tief in unsere
Psyche und verbindet uns mit unserer „inneren Kraft“. Aufmerksamkeit und Bewusstsein
für den eigenen Körper entwickeln sich und
unterstützen so, die eigenen Bedürfnisse zu
erkennen, denn beim Üben der Asanas geht
es nicht darum, bestimmte Leistungen oder
vorgegebene Ziele zu erreichen, sondern darum, einen Weg zu seiner eigenen inneren
Quelle zu finden und daraus Kraft für das
Leben und den Alltag zu schöpfen. Wenn wir
üben, dient uns der Körper als Instrument,
um uns dem Zustand der inneren Sammlung
zu nähern. Die achtsame Ausführung der
Körperhaltungen, volles Bewusstsein und
Konzentration bringen ein inneres Wohlgefühl, Vertrauen und Freude hervor. Yoga ist
ein Weg, der uns von „außen nach innen“
führen soll. Mit gezielten Atemübungen
(Pranayama), kurzen Meditationseinheiten
und einer Tiefenentspannung am Ende jeder
Stunde werden Körper und Geist in Einklang
gebracht. Gelassenheit, Ruhe und Harmonie
können so in den Alltag fließen.
Bitte mitbringen: Yogamatte, bequeme
Kleidung, Decke.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 15 Personen
Sylvia Thiel
Idstein-Wörsdorf
Ev. Gemeindehaus
K 43280 I
montags
18.45 - 20 Uhr
Beginn: 9.2.15
K 43290 I
montags
20.15 - 21.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
je 10 Abende
17 UE
E 58,-
ermäßigt E 43,50
K 43300 I - K 43310 I
Hatha-Yoga
Möchten Sie
89
90
GESUNDHEIT UND FITNESS
- „Wohlspannung“ erleben
- neue Kräfte schöpfen
- den Rücken stärken
- beweglicher werden
- die Körperhaltung verbessern
- den Atemfluss anregen
- innere Ruhe finden
- das Körperbewusstsein vertiefen
- Achtsamkeit entwickeln
- die Konzentrationsfähigkeit fördern
- Harmonie und Ausgeglichenheit
empfinden?
Dann lassen Sie den Alltag hinter sich. Lernen Sie in entspannter und angenehmer
Atmosphäre und unter einfühlsamer Anleitung sanfte, besonders rücken- und wirbelsäulengerechte Yogaübungen (Asanas).
Diese werden in Verbindung mit gezielter
Atemlenkung (Pranayama) ausgeführt. Tiefenentspannungsphasen verhelfen Ihnen
zu Regeneration und neuer Energie. Dieses
Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-Life-Balance
zu stärken.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, bequeme
Kleidung, warme Socken.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Carola Langner
Niedernhausen-Königshofen
Alte Schule
K 43300 I
dienstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
K 43310 I
dienstags
19.45 - 21.15 Uhr
Beginn: 10.2.15
je 12 Abende
24 UE
E 95,50
ermäßigt E 71,50
K 43320 I
Hatha-Yoga am Vormittag
Text siehe Kurs K 43300 I
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Carola Langner
Niedernhausen-Königshofen
Alte Schule
mittwochs
9.30 - 11 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Vormittage
24 UE
E 95,50
ermäßigt E 71,50
K 43330 I
NEU
Entspannungsyoga
Yoga ist ein Training des eigenen Körpers,
um gesund zu bleiben und dem Alterungsprozess vorzubeugen. Durch sanfte Körperübungen wird die Muskulatur gedehnt,
die Gelenke bleiben geschmeidig und der
ganze Körper wird flexibel. Besonders Rücken-, Schultern- und Nackenbeschwerden
wird vorgebeugt. Das Kreislaufsystem wird
durch verschiedene Atemübungen reguliert und beruhigt. Gleichzeitig verbessert
sich die Immunabwehr. Durch die lang
ausgedehnte Entspannung nach dem Training verarbeitet der Körper das Training,
Anspannungen lösen sich, und man wird
fühlbar ruhiger. Dieses Angebot hilft Ihnen,
Ihre Work-Life- Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, bequeme Kleidung, dicke Socken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Daniela Shrivastava
Idstein
TSG Halle
Schützenhausstr. 2
mittwochs
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 18.2.15
10 Abende
E 93,-
20 UE
ermäßigt E 70,-
K 43340 T
Lachen ist gesund – Lachyoga
Dass Lachen gesund ist, weiß man schon
lange.
Wenn ein Mensch lacht, werden innerhalb
der Gesichtsregion 17 und am ganzen Körper sogar 80 Muskeln betätigt. Durch die
schnelle Atmung transportiert die Lunge
drei- bis viermal so viel Sauerstoff wie normal. Die Durchblutung wird angeregt und
die Verbrennung von Cholesterin gefördert.
Nach ein paar Lachanfällen sind im Blut
mehr Abwehrstoffe als sonst erkennbar. Drei
Minuten Lachen entspricht etwa einer körperlichen Leistung von 15 Minuten Joggen.
Häufiges Lachen halbiert die Herzinfarktgefahr. Der Blutdruck sinkt anhaltend. Auch
die Verdauung wird angeregt und der Stoffwechsel somit positiv beeinflusst. Sogar das
Schmerzempfinden verringert sich anhaltend nach nur wenigen Minuten Lachen.
Dieses Kursangebot fördert Ihre Gesundheit
am Arbeitsplatz und stärkt Ihre Work-LifeBalance.
Entdecken Sie Freude neu auf einer kleinen
Reise zu Ihrem Lachen. Negative Emotionen
lassen wir auf dem Weg zurück und wandeln sie um in positive Energie. Diese wunderbare Energie der Ruhe, der Entspannung
und der Heiterkeit werden wir verankern,
sodass sie bei Bedarf immer abrufbar ist.
Lachyoga ist eine Kombination von pantomimischen Lachübungen, Atemübungen
und Klatschübungen.
Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Heilpraktikerin
Gabriele Schmiedgen
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
freitags
11 - 11.45 Uhr
Beginn: 6.3.15
8 Vormittage
8 UE
E 41,50
ermäßigt E 31,-
K 43350 I
Lachen ist die Musik der Seele
Lachen ist ein richtiger Gesundbrunnen.
Wer sich bewusst entscheidet, täglich ausgiebig zu lachen, auch ohne Grund, kann
seine Gesundheit gezielt fördern. Lachforscher (Gelotologen) haben den physischen
Akt des Lachens mit einer Befreiung in Zusammenhang gebracht, die Spannungen
auflöst, Selbstheilungskräfte mobilisiert und
den Energiefluss im Körper fördert. Häufiges
Lachen halbiert die Herzinfarktgefahr. Das
Gehirn lachender Menschen ist besser mit
Sauerstoff und Glückshormonen versorgt!
Wem das Lachen ohne Grund, so wie es Kinder tun, abhandengekommen ist, der kann
es wieder zurückholen. Beim Lachyoga erleben wir eine Befreiung, laden unsere Energiebatterien auf und schenken dem Gehirn
eine Sauerstoffdusche.
Mindestteilnahme: 9 Personen
Heilpraktikerin
Gabriele Schmiedgen
Idstein
Momris Bewegungszentrum
dienstags
19 - 19.45 Uhr
GESUNDHEIT UND FITNESS
Beginn: 10.2.15
8 Abende
E 41,50
8 UE
ermäßigt E 31,-
K 43360 R
Pilates
Pilates ist eine sanfte und effektive Trainingsmethode, die dem Körper unabhängig
von Alter und Leistungsfähigkeit zu mehr
Balance, Kraft und Beweglichkeit verhilft.
Mit einfachen, kontrollierten Bewegungen,
verbunden mit Atmung und Konzentration,
straffen Sie den gesamten Körper und entwickeln darüber hinaus eine gute Körperhaltung. Für Schwangere ist die Methode
nicht geeignet, jedoch nach der Schwangerschaft ideal! Dieser Kurs fördert Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Handtuch, warme und bequeme Kleidung.
Es wird barfuß oder in Socken trainiert.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Marzena Skubis
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
dienstags
19.30 - 20.30 Uhr
Beginn: 7.4.15
10 Abende
13 UE
E 48,50
ermäßigt E 36,50
K 43370 T
Cardio-Pilates
Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Was ist Cardio-Pilates?
Cardio-Pilates ist nicht nur ein spezielles
Mattentraining, bei dem der Körper als
Einheit trainiert wird. Am Anfang wird ein
spezielles Training zur Fettverbrennung mit
Hilfe von Kleingeräten durchgeführt, anschließend erfolgt ein Mattentraining nach
Pilates. Fettverbrennung ist wichtig für die
Herz-Kreislauf-Funktion und fördert das
allgemeine Wohlbefinden. Durch die Übungen werden Körper und Geist balanciert,
der Kreislauf angeregt, Stress reduziert, die
Ausdauer verbessert und die Atmung vertieft.
Das Ziel des Mattentrainings ist, einen natürlichen Bewegungsfluss zu schaffen und
dann langsam die Dynamik oder Energie
zu steigern. Die Muskeln werden gedehnt
und gekräftigt. Das Training ist sanft, langsam und entspannend und hilft Ihnen, Ihre
Work-Life-Balance zu stärken.
Zitat: „Wenn man mit 30 Jahren steif und
formlos ist, dann wirkt man alt. Wenn man
mit 60 Jahren geschmeidig und stark ist,
wirkt man jung“.
Bitte mitbringen: Matte, Turnschuhe, Socken.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Hannelore Scherer
Taunusstein-Watzhahn
Dorfgemeinschaftshaus
dienstags
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 10.3.15
15 Abende
20 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 43380 I
Yoga-Pilates-Mix
Yoga ist ein seit Jahrtausenden erprobter
Übungsweg, um Körper, Geist und Seele anzusprechen.
Die Übungen fördern die Selbstwahrneh-
mung und verbessern Kraft, Koordination,
Beweglichkeit und Entspannung. Durch
den bewussten Umgang mit der Atmung
und Konzentration sowie der langsamen
und bewussten Ausführung der Übungen
harmonisieren sich Geist und Körper.
Auch die Pilatesübungen bieten ein ganzheitliches Körpertraining, bei dem insbesondere die Tiefenmuskulatur des Rumpfes
gekräftigt wird, die zur Stabilisierung der
Wirbelsäule beiträgt. Elemente aus den klassischen Yogaübungen sowie aus dem Pilatestraining finden sich in diesem Kurs wieder.
Ein ruhiges, kraftvolles und auch geistig
anspruchsvolles Training, das den individuellen Fähigkeiten der Teilnehmer angepasst
wird. Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre
Work-Life-Balance zu stärken und fördert
Ihre Gesundheit, auch am Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Matte und Handtuch, bequeme Sportkleidung.
Mindestteilnahme: 9 Personen
Susanne Fleisch-Echsler
Idstein
TSG Halle
donnerstags
18.30 - 19.45 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
20 UE
E 89,ermäßigt E 67,-
K 43390 I
Pilates Faszien
Dieses Kursangebot ist eine Mischung aus
Pilates, einem ganzheitlichen Workout, das
speziell die tiefer liegenden Muskeln trainiert, und dem Faszientraining.
Die Faszien sind das Bindegewebe, das
jede Muskelfaser, jedes Muskelbündel und
jedes Organ umschließt. Sie sind die elastische Hülle, die dem gesamten Körper seine
anatomische Form gibt und sorgen somit
für eine knackige Figur. Die Faszien können
aber verkleben oder verfilzen und dann
schmerzen.
Durch die Verbindung mit Übungen aus
Pilates, in denen die Muskeln trainiert werden und dem Faszientraining wird bei regelmäßigen Übungen ein durchtrainierter
und geschmeidiger Körper geformt.
Bitte mitbringen: Turnschuhe, Handtuch,
Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anila Bele
Idstein
Erich-Kästner-Schule
Musikraum
montags und
dienstags
jeweils 17 - 18 Uhr
Beginn: 28.7.15
4 Abende
5 UE
E 25,50
ermäßigt E 19,-
K 43400 I
Pilates
Beim Pilates-Training werden Ihre Muskeln
auf eine besondere Art trainiert. Sie fokussieren die Bewegung selbst und achten
auf die korrekte Ausführung. Das „Wie“ ist
maßgebend, nicht das „Wie weit“. Viele Ihrer
Muskeln werden synchron arbeiten müssen.
Um dieses Zusammenspiel der Muskulatur
natürlich und selbstverständlich erscheinen
zu lassen, lernen Sie, die kleinen Muskelgruppen zu erspüren. Das bedeutet, dass
Sie alle anderen Gedanken beiseiteschieben,
weil Sie denken müssen. Körper und Geist
arbeiten zusammen und eben dieser Effekt
91
92
GESUNDHEIT UND FITNESS
führt zu einem Gefühl von Ganzheitlichkeit.
Allmählich wirkt sich das regelmäßige Training positiv auf die Körperhaltung und den
Rücken aus. Die Muskeln werden straffer
und geschmeidiger. Dieses Kursangebot hilft
Ihnen, Ihre Work-Life-Balance zu stärken und
fördert Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Matte und Handtuch, bequeme Sportkleidung.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Susanne Fleisch-Echsler
Idstein
TSG Halle
freitags
18 - 19 Uhr
Beginn: 13.2.15
15 Abende
20 UE
E 80,50
ermäßigt E 60,50
K 43410 R
NEU
MQA-QiGong – Acht Alltagsfiguren
und Kopfmassage
Nach einfachen Lockerungsübungen werden
Stunde für Stunde Alltagsfiguren eingeübt.
Diese machen die Gelenke frei, der ganze
Körper wird gedehnt und gestreckt, was
zu mehr Beweglichkeit und Durchblutung
des ganzen Körpers führt. Die Arme, Beine, Schultern und Rücken werden intensiv
bewegt. Auch bieten die acht Figuren gute
Voraussetzungen für Menschen, die gerne
Sport treiben und sind die Grundlage, um in
einem weiterführenden Kurs die 18 Figuren
zu erlernen. Die abschließende Kopfmassage entspannt mental und wirkt am Ende
erfrischend.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Monika Trunk
Lorch
Wisper-Schule
dienstags
Beginn: 3.3.15
10 Abende
E 68,-
19 - 20 Uhr
13 UE
ermäßigt E 51,-
K 43420 R
Taijiquan (Tai Chi Chuan)
der Wudang-Berge
Die Basis-Übungen „5 Schritte und 6 Übungen zum Finden der Ruhe in der Bewegung“
gehören zu den von daoistischen Mönchen
entwickelten elementaren Bewegungen,
die allen Taijiquan-Formen zugrunde liegen.
Es handelt sich um sanfte Übungen, die
sowohl effektiv als auch leicht zu erlernen
sind. Die Sequenz ist ein idealer Einstieg in
das System des daoistischen Taijiquan, welches seinen Ursprung in den heiligen Wudang-Bergen Chinas hat. Als Grundlage und
Erweiterung eignet sich das Taiji-Qigong sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Es wird die Verwirklichung des daoistischen Prinzips „ein entspannter Geist
in einem entspannten Körper“ angestrebt.
Zudem werden wir Taijiquan als hochentwickelte „innere“ Kampfkunst beleuchten
und erproben. Der Kurs versteht sich auch
als Vorbereitung zum Erlernen der Wudang-Taijiquan-Form.
Bitte mitbringen: Flache Schuhe und bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Birte Timmsen
Geisenheim
Grundschule
Aula
montags
Beginn: 19.1.15
10 Abende
E 76,50
18.30 - 20 Uhr
20 UE
ermäßigt E 57,50
K 43430 R
Taijiquan (Tai Chi Chuan)
der Wudang-Berge
Text siehe Kurs K 43420 R
Mindestteilnahme: 8 Personen
Birte Timmsen
Geisenheim
Grundschule
Aula
montags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 11.5.15
10 Abende
20 UE
E 76,50
ermäßigt E 57,50
K 43440 T
Qigong
1-Tages-Seminar
Daoistische Mönche entwickelten im alten
China elementare Bewegungssysteme in
dem Bestreben, im Einklang mit der Natur
Körper, Geist und Qi (Atem-/Lebensenergie)
zu kultivieren.
Es handelt sich um sanfte Übungen, die leicht
zu erlernen sind und den Qi-Fluss im ganzen
Körper spürbar werden lassen. Besondere
Aufmerksamkeit erfährt die Atmung, die
hilft, eine fundamentale Entspannung und
ein tiefes Verständnis für körperlich-geistige
Ruhe zu gewinnen. In den Qigong-Übungen
wird zudem das Gleichgewicht und die Körper-Geist-Koordination gestärkt.
Die Dozentin ist vom Taijiquan- und QigongNetzwerk Deutschland zertifiziert und hat
eine Lehrberechtigung für die Wudang-Tradition.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Birte Timmsen
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Samstag 28.3.15
10 - 13 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 31,50
keine Ermäßigung
K 43450 I
Ich beweg’ mich – Qigong für Ruhe
und Bewegung
Die Acht Brokate
Für Anfänger und leicht Fortgeschrittene
Die „Acht Brokate“ sind eine einfache und
wirkungsvolle Form des Qigong und für Interessierte jeden Alters geeignet. Sie zeichnet sich durch einen klaren Aufbau und acht
prägnante, leicht zu erlernende Übungen
aus. Ihr Schwerpunkt liegt in der Verbindung von Bewegung, Atmung, Vorstellungskraft und innerer Aufmerksamkeit. Sanfte,
fließende Bewegungen, Konzentration und
Ruhe helfen, Körper, Geist und Atmung zu
harmonisieren und zu entspannen. Qigong
ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird zur Vorbeugung von
Krankheiten, zur Kräftigung der Muskulatur
und zur Entspannung des ganzen Organismus praktiziert. Geübt wird überwiegend
im Stehen.
Die Übungen können jedoch - leicht abgewandelt - auch im Sitzen ausgeführt werden.
Gut für alle, die einen Einstieg in das fernöstliche Verfahren Qigong suchen. Ideal auch
für die tägliche Praxis. Dieses Angebot hilft
GESUNDHEIT UND FITNESS
Ihnen, Ihre Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, rutschfeste Socken oder leichte Gymnastikschuhe
sowie ein Getränk.
Die Teilnehmer/innen erhalten ein Skript
für zu Hause.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Annette Bernjus
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
mittwochs
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
10 Nachmittage
20 UE
E 78,-
ermäßigt E 58,50
K 43460 I
Qigong – die „Acht Brokate“
zur Aufrischung
Dieser Qigong-Tag ist für Teilnehmer gedacht, die die Übungsreihe der „Acht Brokate“ schon kennen, diese aber wieder einmal
auffrischen und vertiefen wollen. Neben den
„Acht Brokaten“ werden wir auch die „Kleine Harmonie“ praktizieren und beim Stillen
Qigong zur Ruhe komme. Ihre Fragen und
Wünsche werden an diesem Tag besonders
berücksichtigt, sodass sie danach in der
Übungspraxis zu Hause wieder sicherer sind.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und
leichte Schuhe, Socken, Matte und 1-2 Decken, ein Getränk und einen Snack.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Annette Bernjus
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
Samstag 20.6.15
12 - 16 Uhr
1 Tage
5 UE
E 21,-
ermäßigt E 16,-
K 43470 I
Taijiquan (Tai Chi Chuan) – Pekingstil
für Anfänger und leicht Fortgeschrittene
Taijiquan ist eine aus China stammende
Bewegungskunst. Sie verbindet Selbstverteidigung und innere Kampfkunst mit Meditation in Bewegung.
Die Figuren des Taijiquan werden langsam
und fließend ausgeführt, so dass der Geist
zur Ruhe kommen kann. Aber auch der
Körper wird trainiert: die Muskeln, Sehnen,
Bänder und Knochen gestärkt, das Gleichgewicht und die Koordination geschult.
Das Üben ermöglicht uns, die Ganzheit von
Körper und Geist in uns selbst zu erleben
und festzustellen, wie wir in jeder Situation
mit beiden Beinen fest auf der Erde stehen
können.
Die Bewegungsformen sind genau festgelegt und werden aus verschiedenen Sequenzen zusammengefügt.
Im Kurs werden die ersten Sequenzen der
sehr beliebten und auch in China weit verbreiteten „Peking-Form“ vermittelt. Deshalb
ist dieser Kurs besonders auch für Anfänger
geeignet. Der Unterricht wird ergänzt durch
entspannende Qigong-Übungen und durch
Stilles Qigong. Das Erlernen der Übungen
erfolgt in angenehmer Atmosphäre mit viel
Zeit und ohne jeglichen „Leistungsdruck“.
Taijiquan lernen ist ein wunderschöner, individueller Weg. Lassen Sie sich auf dieses
Abenteuer ein und lernen Sie den „Tanz des
Lebens“ kennen! Dieses Kursangebot fördert Ihre Gesundheit.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, leichte Schuhe und ein Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Annette Bernjus
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
mittwochs
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 120,-
ermäßigt E 90,-
K 43480 T
Wohlfühlabend „Nur für mich“
POWERGYMNASTIK
Mal wieder richtig auspowern mit Spaß?
Dann sind Sie hier richtig. Auf tolle lateinamerikanische Musik wird aus einer Kombination von Tanz und Gymnastik der ganze Körper einmal richtig angestrengt und
bewegt. Sommerfeeling pur. Ziel: Kalorien
verbrauchen und den Körper straffen, der
richtige Einstieg für ein neues Körpergefühl.
PILATES
Anleitungen zu einem Bewegungsprogramm mit Pilatesübungen. Pilates ist nicht
mehr wegzudenken, wenn es darum geht,
dem Körper neue Spannkraft und Stabilität
zu geben. Ganz egal, wie trainiert Sie sind,
welches Alter Sie haben oder wie viel Zeit
Ihnen im Alltag zur Verfügung steht: Übungen aus dem Basicprogramm sind leicht zu
erlernen. Jetzt erlernen Sie Übungen, die Sie
alleine durchführen können und die Ihrem
Körper neue Kraft und Form geben.
FIT UND GESUND
DURCH MEINE ERNÄHRUNG
Gesunde Ernährung - was ist das? Durch
ein Riesenangebot an Nahrung gibt es gerade in diesem Bereich viel zu viele Fragen.
Was ist gesund, was geht, was geht nicht?
Hier gibt es Tipps rund ums Essen, die Verwendung von gesunden Zutaten, schnelle
Küche im Alltag. Ziel: Fitness und Wohlbefinden durch eine entsprechende Ernährung gut steuern zu können.
ENTSPANNUNG
Entspannen Sie mit einfachen Übungen aus
der Progressiven Muskelentspannung nach
Jacobson. Erleben Sie auch, was es heißt,
Ruhe und Gelassenheit zu spüren und mit
in den Alltag zu nehmen, am Ende des Tages einfach mal Ruhe und Entspannung
zu spüren. Abgerundet wird der Tag durch
eine kleine Traumreise. Sie lernen Entspannungsübungen kennen, die Sie in jeden
- noch so stressigen - Alltag einbauen können - so stärken Sie Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hella Deckert
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Freitag 17.4.15
18 - 21 Uhr
1 Abend
4 UE
E 22,50
keine Ermäßigung
inkl. E 6,- Materialkosten
K 43485 I
Feldenkrais für Menschen
jeden Lebensalters
**
K 43490 R
Die Feldenkrais-Methode
Dr. M. Feldenkrais, Physiker, Judolehrer und
Begründer der Feldenkrais-Methode, ging
davon aus, dass die Einheit des Körpers, der
Seele und des Geistes ein unteilbar Ganzes
darstellt. Ziel ist, Sinnesempfindung, Gefühl und Denken über Bewegung zusammenzuführen, zu entwickeln, zu verändern,
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
93
94
GESUNDHEIT UND FITNESS
in seinen vielfältigen Lektionen direkt erfahrbar zu machen. Jede/r jeglichen Alters
ist willkommen, die interessanten Bewegungsangebote der Feldenkrais-Methode
kennenzulernen. Der Kurs findet in einem
neuen Raum mit Fußbodenheizung statt!
Bitte mitbringen: Bequeme, warme Kleidung,
Wollsocken, Matte/Decke, kleines Kissen.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Iris Laubenheimer
Eltville
KIEZ
donnerstags
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 22.1.15
10 Abende
20 UE
E 105,50
ermäßigt E 79,-
K 43500 T
Feldenkrais zum Kennenlernen
Entdecken Sie neue Beweglichkeit und Bewegungsfreude mit der Feldenkrais-Methode! Sie lernen wirkungsvoll, Verspannungen
und Steifheit zu reduzieren. Die Körperhaltung verbessert sich und das Wohlbefinden
nimmt zu. Abwechslungsreiche Lektionen
für jeden Menschen mit Lust auf neue und
ungewöhnliche Bewegungserfahrungen.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Bitte mitbringen: Bequeme, warme Kleidung,
Wollsocken, Matte und Decke, kleines Kissen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Eva Steinigeweg
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Samstag 21.2.15
10 - 12.30 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 17,-
keine Ermäßigung
K 43520 I - K 43530 I
Beweglich und entspannt mit Feldenkrais
Text siehe Kurs K 43500 T
Mindestteilnahme: 6 Personen
Eva Steinigeweg
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
K 43520 I
freitags
14 - 14.45 Uhr
Beginn: 13.2.15
5 Nachmittage
5 UE
E 27,50
keine Ermäßigung
K 43530 I
freitags
14 - 14.45 Uhr
Beginn: 17.4.15
7 Nachmittage
7 UE
E 38,-
keine Ermäßigung
K 43540 R
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Kostenlose Einführung
Die Weisheitstradition Tibets geht auf
Jahrtausende alte Erfahrung zurück. Was
ist das Besondere dieser Tradition? Was
lässt sich davon für Nicht-Buddhisten
unserer Zeit anwenden? Kurze praktische
Übungen und Erklärungen sollen verdeutlichen, wie Ethik, Meditation und Weisheit
zu einem ganzheitlichen System kombiniert werden können.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dr. Cornelia Weishaar-Günter
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg Raum A 102
Samstag 7.2.15
16 - 18 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
gebührenfrei
K 43550 R
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Einsteigerkurs
Eine Kombination von Meditationstechniken und Lebensphilosophie soll dazu dienen, mehr Gelassenheit im Alltag zu entwickeln. Die praktischen Übungen werden
ergänzt durch eine Einführung in den theoretischen Hintergrund des Buddhismus, sodass das Gesamtsystem deutlich wird, dem
diese Übungen entstammen.
Für evtl. inhaltliche Fragen steht die Kursleiterin unter Telefon 06123 / 27 79 zur Verfügung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dr. Cornelia Weishaar-Günter
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg Raum A 102
mittwochs
18.15 - 19.45 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
30 UE
E 114,-
keine Ermäßigung
K 43560 R
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Aufbaukurs
Nur mit fundierten Vorkenntnissen
Im Zweifelsfall bitte mit der Kursleiterin
unter Telefon 06123 / 27 79 in Verbindung
setzen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dr. Cornelia Weishaar-Günter
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg Raum A 102
montags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
15 Abende
E 114,-
30 UE
keine Ermäßigung
K 43570 R
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Aufbaukurs
Nur mit fundierten Vorkenntnissen
Im Zweifelsfall bitte mit der Kursleiterin
unter Telefon 06123 / 27 79 in Verbindung
setzen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dr. Cornelia Weishaar-Günter
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg Raum A 102
montags
19.45 - 21.15 Uhr
Beginn: 9.2.15
15 Abende
30 UE
E 114,-
keine Ermäßigung
K 43580 R
Einblicke in den Buddhismus
Wochenendkurs
„Die Frage nach dem Wesentlichen“
Im Alltag fühlen sich die meisten von uns
unter Druck: Dies und das muss noch erledigt werden, allerseits unterdrücken uns
innere und äußere Ansprüche. Aber dieses
Phänomen ist nicht einmal modern, sondern eher typisch menschlich. Wie können
wir trotzdem zum Wesentlichen finden,
innere Entspannung fördern, unser Leben
sinnvoll gestalten? Ein nachdenklich-meditativer Kurs auf der Grundlage jahrtausendalter Lebenserfahrung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Cornelia Weishaar-Günter
GESUNDHEIT UND FITNESS
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 102
Samstag 30.5.15
15 - 19 Uhr
Sonntag 31.5.15
10 - 17 Uhr
2 Tage
15 UE
E 58,keine Ermäßigung
K 43590 R
Einblicke in den Buddhismus
Wochenendkurs
„Wahrnehmungsspiegel Umwelt“
Probleme, die scheinbar außerhalb von uns
liegen, haben oft mit unserer inneren Prägung, unserer Wahrnehmungsweise zu tun.
Dieser Kurs soll uns vor allem helfen, ein
wenig Abstand zu gewinnen und uns selbst
liebevoll-schmunzelnd in unserer Beziehung
mit der Umwelt zu beobachten. Wir können
versuchen, manches konstruktiver sehen zu
lernen und damit Wege finden, unser Leben
als etwas sehr Wertvolles zu erleben, für uns
selbst, für andere . . . Der Kurs beinhaltet jeweils kurze Einheiten von Theorie, Diskussion und Meditation.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Cornelia Weishaar-Günter
Eltville
Realschule
Schulzentrum Wiesweg
Raum A 102
Samstag 20.6.15
15 - 19 Uhr
Sonntag 21.6.15
10 - 17 Uhr
2 Tage
15 UE
E 58,keine Ermäßigung
K 43600 R
Entspannungs-Weekend
Entspannung für Körper, Geist und Seele
Immer mehr Menschen suchen nach Wegen
aus dem Stress, der sich überall ausbreitet.
Eine Kombination aus Progressiver Muskelentspannung (PM) und anderen Entspannungsübungen soll Ihnen helfen, dass Sie
sich jederzeit und überall entspannen können. Dieser Kurs arbeitet mit Grundelementen der PM von Edmund Jacobson. PM ist
eine Methode der Muskelan- und -entspan
nung. Dabei ist gerade der Gegensatz entscheidend. Ziel ist es, dass die Teilnehmer/
innen auf Anspannung mit Entspannung
reagieren.
Begleitende Übungen:
- Atemübungen
- Klopfen
- Stretching.
Der Kurs beinhaltet zusätzlich Entspannungselemente im Fluss der Bewegung.
Bitte mitbringen: Decke, Isomatte, kleines
Kissen, bequeme Kleidung, warme Socken,
etwas zu trinken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Zita Atakan
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle, Villa
2. OG
Raum 305
Samstag 18.4.15
10 - 15 Uhr
Sonntag 19.4.15
10 - 13 Uhr
2 Tage
11 UE
E 41,50
keine Ermäßigung
K 43610 T
Entspannung durch Bewegung
und Bewusst-Sein im Freien
Die Natur beeinflusst unser Wohlbefinden
nachweislich positiv.
Das Sonnenlicht steuert entscheidende Vorgänge im Körper. Die frische Luft stärkt das
Herz-Kreislauf-System. Der Aufenthalt in
der Natur verbindet uns wieder mit den Urkräften. Das wirkt sich auf unsere Seele sehr
positiv aus.
Schon die alten Griechen wussten um das
Zusammenspiel von Gehen und Denken. Bei
diesem „Gedankenspaziergang im Freien dem sogenannten Mind Walk“ - machen wir
uns auf den Weg, suchen nach geistiger Anregung in und durch die Natur, nach Kontrast
zur Tätigkeit im Büro, auf der Arbeitsstelle
oder dem Haushalt. Dies kann Problemsituationen auf den Weg helfen, Entscheidungsprozesse fördern und vieles mehr.
Der Weg ist das Ziel!
Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung,
Schreibzeug und ein Getränk.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Martina Haunert
Treffpunkt am Wald
Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben
Samstag 25.4.15
14 - 16.15 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
E 16,50
keine Ermäßigung
K 43620 T
Stressbewältigung und Entspannung
Entspannungs-Workshop mit Meditationen
und ZENbo
Ein Workshop zur Stressreduktion, für körperliches und geistiges Wohlbefinden, verfeinerte Körperwahrnehmung, Verminderung von stressbedingten Störungen wie
Schlafstörungen, Reizdarm, Bluthochdruck,
Ängsten oder Burn-out.
Am Vormittag werden wir uns mit dem The-
ma Stress auseinandersetzen: Was ist Stress
und welcher Stresstyp bin ich? Welche Körpersignale empfange ich in Stresssituationen? Wir lernen mit Stress anders umzugehen, Stressfallen zu erkennen und erarbeiten
Möglichkeiten, auf Stresssituationen nicht
mehr zu reagieren, sondern aktiv zu agieren.
Der Nachmittag dient der Entspannung.
Mit verschiedenen Übungen und Techniken, in denen ich Sie anleite, erlernen Sie
in Entspannung und Körperwahrnehmung
einzutauchen, welche Sie in Ihr körpereigenes Wohlbefinden führen.
- Meditationen, die gut in den Tagesablauf
zu integrieren und schnell umsetzbar
sind, wie z.B. verschiedene Atem-,
Energie- oder Achtsamkeitsmeditationen
- sanfte Bewegungsabläufe aus dem
ZENbo Balance, einer Kombination von
Yoga und Qigong, die Ihnen helfen, Ihre
Aufmerksamkeit zu sammeln.
Vorkenntnisse sind für diesen Kurs nicht
notwendig.
Bitte mitbringen: Rutschfeste Unterlage,
kleines Kissen, Decke, bequeme Kleidung
und dicke Socken.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Martina Haunert
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Samstag 18.4.15
10 - 14 Uhr
1 Tag
5 UE
E 28,50
keine Ermäßigung
K 43630 T
Alltagsbewältigung durch Meditation
Für die Beruhigung und Klärung unseres
ständig beschäftigten und geforderten Geis-
95
96
GESUNDHEIT UND FITNESS
tes im schnelllebigen Zeitalter der Elektronik
ist Meditation für die Burn-out-Prophylaxe auf der geistigen Ebene heute genauso
wichtig geworden wie das regelmäßige
Zähneputzen oder andere für uns selbstverständliche körperliche Reinigungsrituale.
Doch wie orientiere ich mich? Wo soll ich
beginnen? Welche Arten von Meditationen
kommen für mich in Betracht? Wie gelange
ich zu einer regelmäßigen Praxis?
Allen diesen Fragen gehen wir im Kurs nach.
Verschiedene Methoden werden vorgestellt
und eingeübt. Darunter auch Bewegungsmeditationen, Meditationen mit Klang
und stille Meditationsformen. So kann jede
teilnehmende Person die für sie passende
Form des Einstiegs in die Meditation finden.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Bitte mitbringen: Decke, bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gabriele Weise
Bad Schwalbach
JKA Karateschule
mittwochs
19.45 - 21.15 Uhr
Beginn: 11.2.15
8 Abende
16 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,-
K 43640 T
Autogenes Training
Für Anfänger/innen und Wiedereinsteiger/
innen
Erlernen Sie das Autogene Training leichter
und schneller als bisher - mittels Fantasiereisen und Imaginationen - natürlich auf
der Basis der bewährten Methode!
Autogenes Training wurde von dem Arzt
Professor J. H. Schultz entwickelt und wird
von vielen Menschen mit dem Ziel erlernt,
zukünftig in stressigen und hektischen Alltagssituationen gelassener und entspannter zu bleiben. Autogenes Training versetzt
den Menschen in die Lage, sich selbst jederzeit entspannen zu können, in Ruhe einzusinken und Stress gezielt abzubauen.
Autogenes Training ist geeignet für alle Menschen zwischen 8 und 88 Jahren und hilft
Ihnen, Ihre Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Matte, warme Decke, Socken.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Sylvia Kreuz
Taunusstein-Bleidenstadt
Barbarastraße 1
montags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
20 UE
E 101,50
ermäßigt E 76,-
K 43650 T
Coolness-Training für Kinder ab 8 Jahre
durch Progressive Muskelentspannung
Hektik, Stress, Angst und Unruhe sind echt
uncool. Wir fühlen uns nicht wohl und das
Schlimmste: Bei starker Aufregung klappt
alles viel schlechter - und viel Stress kann
uns auch krank machen.
Es ist deshalb wichtig zu lernen, wie wir
schnell und wirkungsvoll entspannen. Die
Methode der Progressiven Muskelentspannung macht das Relaxen leicht und sie ist
auch sehr einfach und schnell erlernbar!
Die Methode ist medizinisch erprobt (nach
Edmund Jacobson) und hilft, im Alltag cool
und relaxed zu bleiben, besser einschlafen
zu können und wirkt vielen stressbedingten
Beschwerden - auch Symptomen von Schulund Prüfungsstress - wirksam entgegen.
Vor Kursbeginn ist eine Infoveranstaltung
für Eltern vorgesehen.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidungsstücke, warme Socken, eventuell eine Decke.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Sylvia Kreuz
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
freitags
15 - 16 Uhr
Beginn: 27.2.15
8 Nachmittage
11 UE
E 46,50
keine Ermäßigung
K 43660 I
Pack’s an – Autogenes Training
Erreichen Sie mit der Kraft innerer Bilder
Ihre persönlichen Ziele.
An diesen drei Nachmittagen werden Sie
durch das Autogene Training der Oberstufe
mit verschiedenen Meditationstechniken
und der Vorstellung von inneren Bildern
Ihre Aufmerksamkeit nach Innen lenken,
sodass das äußere Geschehen mehr und
mehr unwichtig wird. So erreichen Sie eine
tiefe Entspannung und angenehme Gelassenheit. Dieser Zustand ermöglicht es, Lösungen für anstehende Alltagsprobleme zu
finden oder gesetzte Ziele sicherer zu erreichen. Charakteristisch für die Oberstufe des
Autogenen Trainings ist die individuelle Gestaltungsmöglichkeit der einzelnen Übungen. Voraussetzung für die Teilnahme an
diesem Kurs ist das Beherrschen der Grundstufe des Autogenen Trainings oder einer
anderen wirksamen Entspannungstechnik.
Und natürlich sollten Sie eine Portion Neugierde mitbringen auf neue und spannende
Erkenntnisse über sich selbst.
Qigong, Lockerungs- und Atemübungen
bringen Bewegung in die Kursstunden.
Bitte mitbringen: Dicke Socken, ein Getränk,
Schreibmaterial, Buntstifte, eine Matte und
Decke; bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Annette Bernjus
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
samstags
12 - 16 Uhr
Beginn: 7.3.15
3 Nachmittage
15 UE
E 79,ermäßigt E 59,-
K 43670 I
Achtsamkeitsmomente für mehr
Gelassenheit im Alltag und Beruf
Erlernen Sie die Entspannungstechnik des
Autogenen Trainings und bringen Sie mit
Achtsamkeitsübungen mehr Aufmerksamkeit und Bewusstheit in Ihr Leben.
Achtsamkeit, so scheint es, ist ein „Modewort“ geworden und soll als Allheilmittel
zur Stressbewältigung in unserer hektischen Zeit dienen. Doch Achtsamkeit ist
natürlich nicht erst in den letzten Jahren
wichtig geworden und nun einfach abrufbar. Achtsamkeit kann vielmehr als eine
Lebenseinstellung gesehen werden, die
uns hilft, im Alltag, im Berufsleben oder im
Studium mit uns und unserem Umfeld in
Balance zu bleiben.
Besonders in Kombination mit Entspannungsverfahren ist Achtsamkeit sehr gut
GESUNDHEIT UND FITNESS
erfahrbar. Deshalb werden wir in diesem
Kurs den Weg zur Achtsamkeit über die wissenschaftlich anerkannte Entspannungstechnik des Autogenen Trainings gehen. Sie
werden nach und nach Ihre Körperwahrnehmung verbessern und dabei fast nebenbei
die Grundstufe des Autogenen Trainings
erlernen. Damit haben Sie ein Verfahren zur
Hand, das Sie zu einer tiefen körperlichen
und seelischen Entspannung führt und das
Sie jederzeit und überall ohne Matte oder
Meditationskissen anwenden können. Aus
dieser ganzheitlichen Entspannung heraus
ist schließlich auch Achtsamkeit möglich.
Das Autogene Training verbessert nachweislich den Schlaf, erhöht die Konzentration, reguliert den Blutdruck und hilft bei stressbedingten psychosomatischen Beschwerden.
Während des Kurses werden wir auch spezielle Achtsamkeitsübungen, kleinere Meditationen und Qigong praktizieren, sodass Sie
am Ende ein wertvolles Repertoire für Ihre
täglichen Achtsamkeitsmomente zur Verfügung haben. Bei regelmäßiger Anwendung wirken die Übungen des Autogenen
Trainings und der Achtsamkeit über die eigentliche Übungszeit hinaus. Der Kursleiterin ist die „Alltagstauglichkeit“ besonders
wichtig. Deshalb erhalten Sie zusätzlich
wertvolle Tipps und konkrete Hilfen, wie
Sie den Transfer aus dem Kurs in den Alltag
schaffen. In den beiden längeren Seminarpausen (Ferien) wird Ihnen ein angeleitetes Selbststudium angeboten. Alle Übungen können Sie auch im Sitzen an Ihrem
Arbeitsplatz machen und Sie können Ihre
Work-Life-Balance verbessern.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, warme Socken und ein Getränk.
BEZUSCHUSSUNG UNSERER GESUNDHEITSKURSE DURCH DIE KRANKENKASSEN
Informationen des Hessischen Volkshochschulverbandes / hvv-Institut
Liebe Kursteilnehmerin,
lieber Kursteilnehmer
Die Volkshochschulen bieten im Programmbereich „Gesundheit“ neben vielen Gesundheitskursen auch Angebote an, die von den Krankenkassen gefördert werden können. Da es immer
wieder Fragen dazu gibt, nach welchen Richtlinien die Krankenkassen unsere Gesundheitskurse
bezuschussen, haben wir die wichtigsten Informationen dazu für Sie zusammengestellt:
nDie gesetzliche Grundlage findet sich im § 20
des Sozialgesetzbuchs V. Demzufolge legen die
Spitzenverbände der Krankenkassen fest, über
welche Qualifikationen die Kursleitenden verfügen müssen. In aller Regel wird dabei zusätzlich
zur fachspezifischen Ausbildung eine pädagogische, medizinische oder sport- bzw. ernährungswissenschaftliche Ausbildung verlangt.
nBis vor einiger Zeit hatten die Krankenkassen
die Möglichkeit, im Rahmen eigener Prüfungen
besonders qualifizierte Kursleitungen anzuerkennen, auch wenn die formalen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang gegeben waren. Dies
ist inzwischen nicht mehr so, weshalb manche
Angebote jetzt nicht mehr bezuschusst werden.
nZudem bezuschussen die Krankenkassen generell keine Dauerangebote. Deshalb können
auch nur Einstiegskurse nach § 20 abgerechnet
werden. Die genauen Details der Bezuschussung
(Höhe, Häufigkeit etc.) erfragen Sie bitte direkt
bei Ihrer Kasse. Volkshochschulen haben keinen
Einfluss auf die Förderrichtlinien bzw. Förderkriterien.
nNach einer Vereinbarung mit den Krankenkassen dürfen Volkshochschulen Teilnahmebescheinigungen nach § 20 nur ausstellen, wenn die
jeweiligen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Prüfung der Voraussetzungen erfolgt ausschließlich
durch die Krankenkassen.
Wenn Sie nach erfolgreicher Teilnahme (mindes­
tens 80% der Termine eines Kurses) von uns eine
Teilnahmebescheinigung erhalten, die keinen
Hinweis auf § 20 enthält, ist dieser Kurs den
Vorschriften zufolge nicht förderfähig (was aber
nichts über die Qualität des Kurses aussagt!).
Was Sie beachten sollten!
nFragen Sie bei Ihrer Krankenkasse vor Kursbeginn nach den Bezuschussungsmöglichkeiten
für Ihren konkreten Kurs, da die Entscheidung
über die Bezuschussung alleine bei Ihrer Krankenkasse liegt.
nLassen Sie sich eine Bestätigung über die Bezuschussung Ihres Kurses möglichst schriftlich
von Ihrer Krankenkasse geben.
nWählen Sie Ihren Kurs nach Ihren Möglichkeiten und Bedürfnissen aus und nicht nach möglichen Bezuschussungen.
nNutzen Sie die Beratungsmöglichkeiten Ihrer
vhs, um aus der Breite der Gesundheitsangebote
das für Sie Passende zu finden.
nVolkshochschulen können die Frage nach Bezuschussungen durch Krankenkassen nicht abschließend beantworten.
nSollten Sie mit der Zuschusspraxis Ihrer Krankenkasse unzufrieden sein, wenden Sie sich bitte
direkt an die Kasse. Wir als Volkshochschule haben darauf leider keinen Einfluss.
Wir sind davon überzeugt, dass es sinnvoll ist,
selbst etwas für die eigene Gesundheit zu tun.
Dazu gehört auch, den eigenen Möglichkeiten,
Neigungen und Impulsen zu folgen und sich gegebenenfalls Rat zu holen. Daher stehen wir gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten und Ihre
Wünsche zu berücksichtigen, gemäß unserem
Motto: „Den Kurs bestimmen Sie!“
97
98
GESUNDHEIT UND FITNESS
Mindestteilnahme: 8 Personen
Annette Bernjus
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
freitags
16.30 - 18 Uhr
Beginn: 20.2.15
8 Nachmittage
16 UE
E 62,-
ermäßigt E 46,50
K 43680 I
Achtsames Wandern auf dem Meditationsweg von Waldems nach Reinborn
Der Meditationsweg von Reinborn ist ein
Rundweg zum Sonnengesang des Franz von
Assisi. Der Weg beginnt und endet an der
unter Denkmalschutz stehenden tausendjährigen Linde vor der evangelischen Kirche
von Reinborn. Auf dem etwa 5,5 Kilometer
langen Meditationsweg stehen 10 Tafeln,
die mit geschnitzten Bildern passend zum
jeweiligen Text des Sonnengesangs verziert
sind.
Franz von Assisi schrieb den Sonnengesang
im Winter 1224/1225. Er gilt als eines der
schönsten Gebete – eine Ode an die Schöpfung – aber er fordert uns auch heraus in
unserem Verhalten zur Welt und zu den
Mitmenschen. Der Sonnengesang zählt aufgrund seiner dichterischen Gestalt zur Weltliteratur.
Wir wollen gemeinsam den Weg der Elemente begehen und uns von den Worten des
Franz von Assisi inspirieren lassen. An den
Stationen werden wir kleine Meditationen
mit und ohne Bewegung und Atemübungen
machen. Dazwischen wollen wir achtsam
gehen und uns vielleicht ganz neu wahrnehmen. Doch natürlich kommt auch der Aus-
GESUNDHEIT UND FITNESS
tausch untereinander nicht zu kurz – besonders bei unserer kleinen Rast in der Nähe von
Reichenbach.
Die Wege sind sehr gut zu begehen und für
jeden mit einer normaler Kondition gut zu
bewältigen. Es gibt nur minimale Steigungen und genügend Bänke unterwegs zum
Ausruhen. Der Blick geht in die Taunusberge und der Feldberg ist unser ständiger Begleiter. Sonnencreme nicht vergessen, wir
laufen fast nur auf freiem Feld, Wiesen und
am Waldrand.
Treffpunkt ist die Kirche von Waldems-Reinborn. Bei der Anmeldung bitte angeben, ob
eine Veröffentlichung des Namens mit Adresse zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften vorab gewünscht ist.
Bitte mitbringen: Gutes Schuhwerk, dem
Wetter angepasste Kleidung, Getränke und
etwas zum Essen für unsere kleine Rast, Sonnencreme. Bitte immer daran denken, dass
wir immer wieder Halt machen - also eventuell eine zusätzliche Jacke mitnehmen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Annette Bernjus
Waldems - Reinborn
An der Kirche
Samstag 25.4.15
11 - 15 Uhr
1 Samstag
5 UE
E 29,50
keine Ermäßigung
K 43681 I
Entspannungswoche in den
Sommerferien. Genießen Sie jeden Tag
einen kleinen Kurzurlaub
Jeden Abend bewegte oder ruhige Entspan-
nung, das bietet Ihnen die Entspannungswoche in den Sommerferien. Hier erhalten
Sie eine ganz unterschiedliche Auswahl an
schönen Möglichkeiten, dem Alltag für einige Zeit zu entfliehen. Sie kommen in den
Genuss, jeden Tag einen kleinen Kurzurlaub
zu machen. So werden wir Taijiquan und
Qigong praktizieren, die auch als Meditationen in Bewegung bekannt sind. Beim
Autogenen Training und der Progressiven
Muskelentspannung machen Sie entspannende Spaziergänge durch Ihren Körper. Und
ich lade Sie ein, mit mir auf eine mentale
Entdeckungsreise zu Ihren Inneren Bildern
zu gehen. Bei schönem Wetter werden wir
auch im Freien üben und die Abendsonne
genießen.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung für
drinnen und draußen, dicke Socken, Matte
und Decke, ein Getränk
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Annette Bernjus
Idstein
Erich-Kästner-Schule
Musikraum
Montag 10.8. bis
Freitag 14.8.15
17.30 - 19.30 Uhr
5 Abende
13 UE
E 71,50
ermäßigt E 53,50
K 43690 I
Energieräuber ade!
Es gibt Menschen, Orte und Situationen im
Leben, die uns regelrecht unsere Lebensenergie rauben bzw. absaugen. Das ist ein
ernst zu nehmendes Phänomen, dem man
viel mehr Beachtung beimessen sollte.
Denn Energieverlust kann zu körperlichen
oder seelischen Beeinträchtigungen und
ernsthaften Problemen führen.
Wenn Sie aktiv etwas dagegen tun möchten, lernen Sie in diesem Seminar
- die einzelnen Energieräuber und ihre
Wirkungsweisen kennen
- was Energieraub in unserem KörperSeele-Haushalt anrichten kann
- Methoden, wie Sie sich aktiv dagegen
wehren und künftig davor schützen
können
- die energetische Reinigung von Gegenständen und ihrer Aura.
Sie gewinnen dadurch bessere Lebensqualität durch mehr Vitalität, Leichtigkeit und
Selbstsicherheit bei schwierigen oder negativen Menschen, bei der Arbeit etc. Wer
nicht macht - mit dem wird gemacht. Verlassen Sie jetzt die Opferrolle und nehmen
die Zügel wieder selbst in die Hand! Ich helfe Ihnen dabei. Geeignet für Menschen in
Heilberufen, Gestresste, Sensible, für Mütter, die ihren Kindern helfen möchten u.v.m.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, bequeme
Kleidung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christine Trautner
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 7.3.15
14 - 18 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 21,50
keine Ermäßigung
K 43700 I
Du hast eine Vision für Dein Leben?
Ein Ziel, das Du erreichen möchtest?
Dann pack’s an.
In diesem Workshop gestaltest Du Dein persönliches Vision-Board.
Zu Beginn
- erstellst Du eine klare und spezifische
Vision von Deinem Traum oder Wunsch
- erschaffst Dir einen Überblick von dem
was Du erreichen willst
- erkennst die Richtung, in die Du Dich
bewegen willst.
Durch eine kurze Entspannungs- und Meditationsreise bekommst Du dann ein klares, inneres Bild Deines Ziels. Anschließend malst
und bastelst Du eine DIN A3 große Kollage
deines Ziels - das sogenannte Vision-Board.
Das Gesetz der Anziehung sagt, das, worauf
wir unsere Aufmerksamkeit richten, manifestieren wir.
Mit anderen Worten: Worauf wir uns konzentrieren, das ziehen wir an. Das VisionBoard an einem gut sichtbaren Platz Deiner
Wohnung aufgehängt, soll Deine Aufmerksamkeit immer wieder auf Dein Ziel lenken.
Dieses Angebot hilft, die Work-Life-Balance
zu stärken
Bitte mitbringen: Rutschfeste Unterlage,
kleines Kissen, Decke, bequeme Kleidung
und dicke Socken.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Martina Haunert
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 7.2.15
15 - 18 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 23,keine Ermäßigung
K 43710 I
Schnupperkurs: Entspannt
ins Wochenende
99
100
GESUNDHEIT UND FITNESS
Zeit zum Loslassen!
Genießen Sie ein abwechslungsreiches und
kreatives Programm aus Entspannung, Meditation und Verwöhneinheit für Körper,
Geist und Seele.
Wir werden unsere Körperwahrnehmung
und den Atem schulen, es wird eine Selbstmassage (DoIn) sowie erste Übungen in der
Progressiven Muskelentspannung bzw. Autogenem Training geben. Meditation und
Fantasiereisen gehören ebenso zum Programm, begleitet von schönen Ritualen. Ich
wünsche Ihnen einen guten Einstieg in das
ganzheitliche Entspannungsprogramm. Jeder kann Entspannung lernen; wenn man
für sich die richtige Methode findet, kann
man stressbedingter Überforderung im Alltag und am Arbeitsplatz vorbeugen.
Bitte mitbringen: Matte, Wolldecke, warme
Socken und ein Kissen.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Michaela Seim
Hünstetten-Wallrabenstein
Dorfgemeinschaftshaus
Samstag 20.6. und
Samstag 27.6.15
jeweils 14 - 17 Uhr
2 Nachmittage
8 UE
E 31,50
keine Ermäßigung
K 43720 I
Entspannt durch den Sommer
Leben in Balance
Genießen Sie ein abwechslungsreiches Programm aus Entspannung, Meditation und
Verwöhneinheiten für Körper, Geist und
Seele.
Der Inhalt des Kurses besteht im Kennenlernen der unterschiedlichsten Entspan-
nungsmethoden (um für sich herauszufinden, welche Methode die geeignete
ist). Durch entsprechende Entspannungsmethoden kann stressbedingten Überforderungen im Alltag oder am Arbeitsplatz
vorgebeugt werden. Der Kurs wird unterschiedliche Übungen aus der Eutonie,
Atemarbeit, Selbstmassage, Einführung in
das Autogene Training (zwei Abende) sowie
Einführung in die Progressive Muskelentspannung (zwei Abende) enthalten, begleitet durch Rituale, z.B. eine schöne Mitte
gestalten, auch Mitnahmeübungen können
ein Ritual für zu Hause werden. Wir werden
kurze Meditationen durchführen und uns
auf die Achtsamkeit besinnen. Der Ablauf
einer Kursstunde wird immer einen Wechsel mit bewegten und ruhigen Einheiten
bilden. Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre
Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Matte, Wolldecke ,warme
Socken und ein Kissen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Michaela Seim
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
dienstags
18 - 19.30 Uhr
Beginn: 14.7.15
6 Abende
12 UE
E 46,ermäßigt E 34,50
K 43730 I
Oasentag
Kennen Sie das? Erschöpfung schon am
frühen Morgen, Ruhelosigkeit den ganzen
Tag über. Kreisende Gedanken, Kopf- und
Rückenschmerzen am Abend. Einschlafstörungen. Immer wiederkehrende Stressoren
(Zeit- und Aufgabendruck, Ärger, Belastungen) machen auf Dauer krank.
Entspannungsübungen tragen dazu bei,
mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag mal
abzuschalten. Sie lernen durch Übungen
zur Körperwahrnehmung, Konzentration,
Entspannung und Aktivierung eine Verbesserung der Einstellung zum eigenen Körper,
entdecken Ihre Ressourcen und lernen mit
Stressoren umzugehen.
Dabei werden Sie
- Anspannung und Stress loslassen
- zur Ruhe kommen
- durchatmen
- Kraft schöpfen.
Die zugrunde liegenden Methoden sind
- Progressive Muskelentspannung
- Atem - und Achtsamkeitsübungen
- Meditation
- Autogenes Training
- Phantasiereisen
- Qigong
Kurzentspannungstechniken.
Der Kurs gibt Ihnen Gelegenheit, Ihren Alltag zu reflektieren und positive Denk - und
Verhaltensmuster zu stärken.
Dieses Kursangebot unterstützt Ihre WorkLife-Balance.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Matte, Wolldecke, evtl. kleines Kissen, dicke Socken, Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Waltraud Happ
Idstein
Max-Kirmsse-Schule
Gymnastikhalle
Samstag 21.2.15
10 - 15 Uhr
1 Tag
7 UE
E 38,keine Ermäßigung
K 43740 I
Stress lass nach
Text siehe Kurs K 43730 I
Mindestteilnahme: 8 Personen
Waltraud Happ
Idstein
Max-Kirmsse-Schule
Gymnastikhalle
dienstags
17.30 - 19 Uhr
Beginn: 24.2.15
10 Abende
20 UE
E 82,50
ermäßigt E 62,-
K 43750 I
Dynamische Entspannung – Der Stresslöser
Bewegen - entspannen - wohlfühlen
Dynamische Entspannung ist eine ausgewogene Mischung von Körperübungen und
Entspannungsübungen mit den Elementen aus der Bioenergetik und der (neuen)
Progressiven Muskelentspannung nach
Peter Bergholz - verbunden mit Atem- und
Ruheübungen. Wir spannen mit der Dynamischen Entspannung den Bogen von der
Anspannung hin zur Entspannung und
verbinden mit vielfältigen Übungen diese
beiden Polaritäten. Dynamisch entspannen
ist ein wunderbarer Weg zu Stressbewältigung und innerem Loslassen. Die Kraft der
positiven Bewegungen in und mit der Gruppe führt zu innerer Freude, Ruhe und Stärke.
Ziele und Nutzen dieses Workshops: Kennenlernen der Dynamischen Entspannung,
entspannt und gelöst sein, Entspannung
als Gemeinschaftserfahrung.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Mitzubringen sind: Matte, Decke, evt ein
kleines Kissen, dicke Socken und ein Getränk.
GESUNDHEIT UND FITNESS
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gabriele George
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
Samstag 25.4.15
14.30 - 17.30 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 43760 I
Dynamische Entspannung – Der Stresslöser
Bewegen - entspannen - wohlfühlen
Text siehe Kurs K 43750 I
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gabriele George
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
Samstag 14.3.15
14.30 - 17.30 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 43770 I
Blitz-Entspannung nach Benson
Die von dem Kardiologen und Harvard-Professor Herbert Benson M. D. entwickelte
Entspannungsmethode „Relaxation Response“ hilft bei regelmäßiger Anwendung,
emotionalen Stress zu reduzieren. „Benson-Meditation“ - ein anderer Name für die
Übung - ist somit ein geeignetes Präventionsmittel gegen stressbedingte Erkrankungen, wie beispielsweise Bluthochdruck,
Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Burn-out.
Außerdem kann mit dieser Methode mentale Leistungsfähigkeit gesteigert werden.
Schon der Übungsanfänger kann den wohltuenden Entspannungseffekt mit wenig
Zeitaufwand hervorrufen. Weitere Vorteile:
Die Übung lässt sich schnell erlernen, leicht
in den Alltag integrieren und sogar bei körperlichen Aktivitäten anwenden.
Besondere Kleidung, Isomatte oder Decke
sind für die Übungen nicht erforderlich.
Die Entspannungsübungen sind im Alltag
und Beruf flexibel einsetzbar und unterstützen Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Manfred Karl Böhm
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Donnerstag 7.5.15
19 - 21.15 Uhr
1 Abend
3 UE
E 13,-
keine Ermäßigung
Aktionspartner
Ihrer
Ich beweg’ mich
Jetzt loslaufen und „Ich beweg’ mich“-Kurse
bei Ihrer vhs buchen.
EAZ_VHS_A5quer_Grau.indd 1
K 43780 I
NEU
Körper, Geist und Seele –
Gesundheitsprävention mit Klangschalen
Zu diesem Thema werden sechs Abende zur
Förderung der Gesundheit von Körper, Geist
und Seele im ganzheitlichen Ansatz der Eigen-Klangmassage angeboten.
In diesem Kurs erfahren und üben Sie bewährte Peter-Hess-Klang-Elemente, mit denen Sie Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden stärken können.
Sie lernen z.B.:
- Klangmassage für Hände, Arme, Beine,
Rücken und Nacken
- Kurze Klangmeditation, um gestärkt
in den Tag zu gehen
- Klangmeditation zum Tagesabschluss zur
Reflektion für einen erholsamen Schlaf
- Mentale Unterstützung mit
Klangschalen.
Bitte mitbringen: Yogamatten und Decke.
Mindestteilnahme: 8 Personen
21.10.14 14:33
DIESE KURSE SIND GEPLANT:
Geschäftsstelle GEISENHEIM
K 44060 R
Rückenfit
K 44070 R
Rückenfit
Geschäftsstelle
K 43980 T
K 44080 T K 44090 T
K 44100 T
K 44110 T
K 44115 T
K 44220 T
TAUNUSSTEIN
Fit in den Tag mit Frühsport
vielfältiger Art
Ich beweg’ mich – Rückenfit
Ich beweg’ mich – Rückenfit Ich beweg’ mich – Rückenfit
Ich beweg’ mich – Rückenfit
Ich beweg’ mich – Rückenstärkung
Ich beweg’ mich – „Laufen
ohne zu Schnaufen“ – Pack’s an!
GeschäftsstelleIDSTEIN
K 44010 I
Ich beweg’ mich – Fit im Alltag
K 43450 I
Ich beweg’ mich – Qigong für Ruhe
und Bewegung
S. 106
S. 106
S. 105
S. 106
S. 106
S. 106
S. 106
S. 107
S. 108
S. 105
S. 92
101
102
GESUNDHEIT UND FITNESS
Susanna Bader
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
sonntags
19 - 21.15 Uhr
Beginn: 22.2.15
6 Abende
18 UE
E 79,-
ermäßigt E 59,Eine Klangschale kann für eine Leihgebühr in Höhe von E 30,- ausgeliehen werden (wird beim Erwerb einer Klangschale
angerechnet).
K 43790 T
Bogenschießen für Frauen
Schnupperkurs
An diesemTag erhalten Sie Einblick in den
faszinierenden Umgang und Bewegungsablauf mit Pfeil und Bogen.
Sie sammeln Erfahrungen mit Ihrer Konzentrationsfähigkeit, eigenen Kraft, klaren Ausrichtung, mit Ihrem Gespannt-Sein und dem
richtigen Augenblick zum Lösen des Pfeils.
Das Ausüben dieser Sportart, wie sie hier
bei uns praktiziert wird, werden wir verbinden mit Lockerungs- und Atemübungen.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Für diesen Tag versorgt sich jede Teilnehmerin mit genügend Essen und Getränken.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Cordelia Rüb-Bombardier
Taunusstein-Bleidenstadt
Pfannkuchenwiese
Samstag 30.5.15
10 - 16 Uhr
1 Tag
9 UE
E 61,-
keine Ermäßigung
inkl. Verleihgebühr für Pfeile und Bogen
K 43800 T - K 43810 I
Faszination „Intuitives Bogenschießen“
Für Erwachsene, Jugendliche und Schüler/
innen ab 10 Jahren
Bogenschießen ist populärer denn je, das
„Intuitive Bogenschießen“ fördert neben
den Optimierungsprozessen des Gehirns
auch die Fähigkeit zur inneren Ruhe und
zeigt den Weg zur Gelassenheit. Und gerade
das hilft Schüler/innen, denn beim Bogenschießen optimieren sie ihre Gehirnstrukturen, nutzen die heimlichen Kraftquellen
und gehen den Weg zu einer verbesserten
Ausgeglichenheit.
Untersuchungen belegen, dass das Konzentrationsvermögen durch Bogenschießen zunimmt und sich die Merkfähigkeit steigern
kann. Gerade dies wird in der letzten Zeit in
Schulen als Zusatzangebot von den Schüler/
innen gerne genutzt. Die aufrechte Körperhaltung stärkt weiter die gesamte Schulterund Rückenmuskulatur und wirkt präventiv
gegen Rücken- und Wirbelsäulenprobleme.
Selbst mal ausprobieren - nutzen Sie das
Top-Angebot des Bogenschießmeisters
Wolfgang Heitz, der mit dem Trainer Gernot
Franz 2012 den Deutschen Meister in drei
verschiedenen Disziplinen aktiv trainierte
und auch 2013 wieder zu bemerkenswerten
Erfolgen brachte.
In Kooperation mit der Bogenschule RheinMain.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Wolfgang Heitz
Hohenstein-Burg Hohenstein
Burgstr. 12
Außengelände
K 43800 T
Samstag 20.6.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
8 UE
K 43810 I
Samstag 6.6.15
1 Tag
E 49,50
10 - 17 Uhr
8 UE
keine Ermäßigung
dauer, Kraft und Koordination verbessern.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Lydia Kretschmer
Taunusstein-Neuhof
Maiselbad
Im Maisel 9
donnerstags
10.45 - 11.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Vormittage
15 UE
E 136,50
keine Ermäßigung
inkl. Eintritt E 63,-
K 43820 T
Aqua-Gymnastik –
Gesunde Bewegung mit Spaß
In diesem Kurs wird mit wenig schweißtreibendem Aufwand der gesamte Körper in
Form gebracht: Durch die positiven Eigenschaften des Wassers können Sie gelenkschonend sowohl Haltung als auch Ausdauer, Kraft und Koordination verbessern.
Nach Absprache kann auch auf verschiedene Krankheitsbilder eingegangen werden.
Einlass ins Thermalbad um 17.15 Uhr.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Jasmin Flüthmann
Schlangenbad
Thermalbad
donnerstags
17.30 - 18 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
8 UE
E 79,50
keine Ermäßigung
inkl. Eintritt in das Thermalbad
K 43840 T
Aqua-Gymnastik –
Gesunde Bewegung mit Spaß
Text siehe Kurs K 43830 T
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Lydia Kretschmer
Taunusstein-Neuhof
Maiselbad
Im Maisel 9
donnerstags
11.30 - 12.15 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Vormittage
15 UE
E 136,50
keine Ermäßigung
inkl. Eintritt E 63,-
K 43830 T
Aqua-Gymnastik –
Gesunde Bewegung mit Spaß
In diesem Kurs wird mit wenig schweißtreibendem Aufwand der gesamte Körper in
Form gebracht: Durch die positiven Eigenschaften des Wassers können Sie gelenkschonend sowohl Haltung als auch Aus-
K 43850 T
AROHA® in Seitzenhahn
AROHA® ist ein Mix aus kontrolliert ausdrucksstarken, kraftvollen und entspannenden Bewegungen (inspiriert vom Haka dem neuseeländischen Kriegstanz der
Maori).
AROHA® enthält einfache Elemente aus der
GESUNDHEIT UND FITNESS
Kampfkunst und dem Tai Chi, welche mit
einem einfachen Grundschritt aus kontrollierten Beug- und Streckbewegungen im
Hüft- und Kniegelenk verbunden werden.
Wer einen ständigen Wechsel aus Anspannung und Entspannung zu einer speziell
dafür komponierten Musik im Dreivierteltakt kennenlernen möchte, ist ganz herzlich
zu einer Schnupperstunde eingeladen.
AROHA® ist ein neuer Gesundheitskurs, der
Körper und Geist trainiert und der Seele
Wohlbefinden bereitet. Dieser Fitnesskurs
eignet sich für
- Kurseinsteiger/innen
- Teilnehmer/innen, die Fett verbrennen
wollen
- alle Altersgruppen und jegliches
Fitness-Level
- Menschen, die mit unkomplizierten
Bewegungen Stress abbauen wollen
- Teilnehmer/innen, die insbesondere
ihre Bein- und Gesäßmuskulatur
festigen wollen
und für alle, die Spaß an der Bewegung
haben.
Einstieg jederzeit möglich. Anmeldung erbeten bei der vhs unter 06128 / 92 77 - 14
und Kontaktaufnahme mit der Kursleiterin
unter claudia-aroha@freenet.de.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Handtuch, Getränk (Wasser).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Claudia Niedermayer
Taunusstein-Seitzenhahn
Dorfgemeinschaftshaus
Turnhalle
donnerstags
19 - 20 Uhr
10 Abende
13 UE
E 60,keine Ermäßigung
K 43860 I
AROHA®
Lust auf ein unkompliziertes Ganzkörpertraining, das jede/r ohne Vorkenntnisse
in jedem Alter sowohl als Sporteinsteiger
wie auch als Sportbegeisterter absolvieren
kann? Dann ist AROHA® genau das Richtige!
Inspiriert sowohl von den kraftvollen Bewegungen des Haka-Kriegstanzes der Maori,
aber auch von den kontrollierten An- und
Entspannungen aus dem Kung-Fu, wird das
Training mit den runden, konzentrierten
und fließenden Bewegungen zu einem optimalen Fett- und Kalorienkiller, der gleichzeitig zu innerer Ausgeglichenheit führt.
Der Wechsel von spannungsvollen und entspannenden Elementen zu toller, eigens für
AROHA® komponierter Musik macht fast
schon süchtig. AROHA® ist entwickelt mit
Unterstützung von Sportwissenschaftlern
und Physiotherapeuten und macht einfach
Spaß. AROHA® wird in bequemer Sportkleidung, barfuß, mit Sportschuhen oder
Gymnastikschläppchen ausgeführt. Durch
Konzentration auf die innere Stärke fördert
es das Wohlbefinden und gibt Kraft für den
Alltag.
Bitte mitbringen: Handtuch und Getränk.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Katja Kilb
Niedernhausen
Theißtalschule
Sporthalle
Gymnastikraum
montags
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 9.2.15
10 Abende
13 UE
E 63,ermäßigt E 47,-
K 43870 T
Step-Aerobic
Step-Aerobic ist ein dynamisches Fitnesstraining mit Schritten und Armbewegungen an einem Step-Brett zu motivierender
Musik. Es geht dabei hauptsächlich um
Ausdauer und Koordination. Wir beginnen
mit der behutsamen Einführung von Basisschritten, die wir zu ganz einfachen Choreographien zusammensetzen. Entsprechend
den Wünschen und Fortschritten der Gruppe steigern wir die Komplexität der Schritte,
setzen sie anders zusammen und erleben
bald auch anspruchsvollere Choreographien. Schweißtreibende Step-Stunden mit
Power und viel Spaß sind garantiert.
Voraussetzungen: Keine - die Stunde ist für
Anfänger/innen geeignet.
Von Vorteil: Gefühl für Rhythmus und Musik, Spaß an Bewegung zur Musik.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, feste
Turnschuhe, Handtuch,Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Jutta Scheidtmann
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
donnerstags
18 - 19 Uhr
Beginn: 26.2.15
10 Abende
13 UE
E 60,ermäßigt E 45,-
K 43880 R
ZUMBA®
ZUMBA® ist eine Form von Aerobic zu lateinamerikanischer Musik, bei der die Workouts in kleinen Choreographien versteckt
sind. Diese Fitness-Tanz-Workouts wiederholen sich immer wieder, sind leicht zu er-
lernen und machen einfach Spaß. ZUMBA®
ist für jedermann/-frau geeignet, kurbelt
die Fettverbrennung an und steigert die
Ausdauer.
Bitte mitbringen: Turnschuhe, Handtuch,
Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anja Steffen
Geisenheim
Grundschule
Aula
mittwochs
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 18.2.15
15 Abende
20 UE
E 79,ermäßigt E59,-
K 43890 T
ZUMBA® in den Sommerferien
ZUMBA® setzt sich aus den verschiedensten Tanz- und Aerobic-Bewegungen aus
Südamerika zusammen, die zu einer Choreografie kombiniert werden.
Jetzt können sich ZUMBA®-Interessierte
auch in den Sommerferien auf ZUMBA®
freuen, denn ZUMBA® macht jede Menge
Laune und die Kalorien verfliegen im Nu.
Tänzerische Vorkenntnisse sind beim ZUMBA® nicht notwendig. Dieses Kursangebot
stärkt Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Turnschuhe, Handtuch,
Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anila Bele
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
montags
18.10 - 19.10 Uhr
Beginn: 27.7.15
4 Abende
5 UE
E 25,50
ermäßigt E 19,-
103
104
GESUNDHEIT UND FITNESS
K 43900 T
ZUMBA® Fitness
Erleben Sie die einzigartige Kombination aus
Fitness und Tanz: ZUMBA®.
ZUMBA® ist ein Tanz-Workout mit FitnessElementen und hohem Spaßfaktor. Die Musik ist das Entscheidende an einer ZUMBA®Stunde, die jede Trainingseinheit zu einer
Party macht.
Die lateinamerikanischen Rhythmen Salsa,
Merengue, Cumbia & Raggaeton sind in Elementen in einer ZUMBA®-Stunde eingeführt
- sie sind schnell zu lernen und es macht eine
Menge Spaß, diese Schritte auszuführen.
ZUMBA® ist für jede/n Teilnehmer/in ab 13
Jahren geeignet - egal ob tänzerisch begabt,
Profitänzer/in oder Anfänger/in.
Der Nebeneffekt des Tanz-Fitness-Programms
ist neben guter Laune ein anspruchsvolles
Fitnessprogramm, das leichtfällt. Probieren
Sie es aus und ich werde Sie von ZUMBA®
Fitness überzeugen, denn eine Stunde ZUMBA® verbessert das Körpergefühl, zaubert ein
Lächeln auf Ihr Gesicht und lässt Sie ordentlich schwitzen. Dieses Angebot hilft Ihnen,
Ihre Work-Life-Balance zu erhöhen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Britta Hanf
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
dienstags
19.30 - 20.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
10 Abende
14 UE
E 52,50
ermäßigt E 40,-
K 43910 T
ZUMBA®
ZUMBA® eignet sich hervorragend zur
Fettverbrennung. Es ist ein effektives Fitness-Workout auf lateinamerikanische Musik, eine Mischung von schweißtreibenden
Bewegungen und leichten Schrittfolgen.
ZUMBA® schafft eine partyähnliche Atmosphäre, in der man sich einfach von der Musik mitreißen lässt. Man muss nicht tanzen
können! Man trainiert die Ausdauer und
hat noch eine Menge Spaß dabei. Dieses
Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-Life-Balance
zu erhöhen.
Bitte mitbringen: Handtuch, Schuhe mit
hellen Sohlen, bequeme Kleidung und ein
Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Tatjana Hönscher
Taunusstein-Niederlibbach
DGH
Hauptstr. 1
donnerstags
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
16 UE
E 62,50
ermäßigt E 47,-
K 43920 I
ZUMBA® in den Sommerferien
Text siehe Kurs K 43890 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Anila Bele
Idstein
Erich-Kästner-Schule
Musikraum
dienstags
18.10 - 19.10 Uhr
Beginn: 28.7.15
4 Abende
5 UE
E 25,50
ermäßigt E 19,-
K 43930 I
ZUMBA® Step
Bringe kraftvolles Training für den Unterkörper auf ein neues Niveau mit ZUMBA® Step,
dem neuesten ZUMBA® Programm.
Straffe und stärke die Gesäßmuskulatur
und die Beine mit einer der Schwerkraft
trotzenden Mischung aus ZUMBA®-Choreo
und Step-Aerobik.
Bitte mitbringen: Turnschuhe, Handtuch,
Getränk.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Tatjana Hönscher
Idstein
Feldbergschule
Sporthalle
mittwochs
18.45 - 19.45 Uhr
Beginn: 25.2.15
15 Abende
20 UE
E 73,50
ermäßigt E 55,-
K 43940 I
ZUMBA® Gold
Dieser Kurs richtet sich an Sporteinsteiger/
innen, Übergewichtige, Teilnehmer/innen
mit Bewegungseinschränkungen und erfahrene Erwachsene.
Dabei werden, wie im ZUMBA®-Fitness, lateinamerikanische Tanzelemente und lateinamerikanische Musik zu einem FitnessWorkout vereint. Auch in diesem Kurs steht der Spaß
an der Bewegung zur Musik im Vordergrund.
Bitte mitbringen: Sportbekleidung, Turnschuhe, Handtuch, Getränk.
Mindestteilnahme: 10 Personen
NN
Idstein
Feldbergschule
Sporthalle
Mittwoch 25.2.15
17.30 - 18.30 Uhr
12 Abende
16 UE
E 72,ermäßigt E 54,-
K 43960 T
Bodyfitness
Ganzkörpertraining mit Musik
Anmeldung bei der Kursleiterin unter Telefon 06128 / 21 18 3.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Heike Tripp
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
donnerstags
10 - 11 Uhr
Beginn: 26.2.15
15 Vormittage
20 UE
E 76,50
ermäßigt E 57,50
K 43970 T
Zirkeltraining – Workshop
Zirkeltraining bedeutet, abwechslungsreich
zu trainieren, dabei maximale Trainingseffekte zu erzielen und möglichst wenig Zeit
für den Sport aufzuwenden - das Ziel vieler Fitness-Sportler. Kein Wunder, dass Zirkeltraining heute eine Renaissance erlebt.
Denn das Zirkeltraining kann gleichzeitig
Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und die Koordination verbessern.
Zirkeltraining bringt schnell große Erfolge
für die Figur!
Unser Zirkeltraining-Programm wird alle
Ihre Muskeln kräftigen und Sie ganz nach
vorne bringen. Ein gezieltes Zirkeltraining
ist fordernd und man sollte bereits etwas
trainiert sein.
Lernen Sie mit Spaß Ihre Grenzen kennen - und ganz nebenbei steigern Sie Ihre
Work-Life-Balance!
Mindestteilnahme: 8 Personen
GESUNDHEIT UND FITNESS
Maika Scherer
Bad Schwalbach
Sportsclub
Montag 13.4.15
1 Abend
E 11,50
18 - 19.30 Uhr
2 UE
keine Ermäßigung
K 43980 T
Fit in den Tag mit Frühsport vielfältiger Art
Ich beweg’ mich – Fit im Alltag
Neue Energie tanken und Muskeln aufbauen.
Die einfachen Übungen kräftigen den
ganzen Körper, bringen den Kreislauf in
Schwung und stärken die Kondition. Nebenbei sorgen sanfte Entspannungstechniken für mehr Balance und ein neues Körpergefühl im Alltag. Werden Sie gemeinsam
mit anderen aktiv! Dieser Kurs bringt Sie
nicht nur ins Schwitzen, sondern verbessert
auch Ihre Körperwahrnehmung.
Gut für alle, die ihre Gesundheit stärken
und fit werden möchten und alle diejenigen, die ihre Work-Life-Balance stärken
möchten. Ideal auch für Einsteiger/innen.
Dieser Kurs findet bei guter Witterung
teilweise auch draußen statt. Info-Telefon
06128 / 21 52 7.
Bitte mitbringen: Gymnastikmatte oder
Decke, bequeme Kleidung, rutschfeste Socken und feste Sportschuhe, Getränk.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Erika Höner
Taunusstein-Wehen
Silberbachhalle
donnerstags
8.30 - 9.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Vormittage
20 UE
E 87,50
ermäßigt E 65,50
K 43990 T
Bauch - Beine - Po
Angeboten wird ein spezielles Training zur
Verbesserung und gezielten Straffung der
Problemzonen. Dieses Angebot hilft Ihnen,
Ihre Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Matte, Turnschuhe.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Hannelore Scherer
Bad Schwalbach
Sportsclub
mittwochs
19.30 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.3.15
15 Abende
20 UE
E 76,50
ermäßigt E 61,50
K 44000 I
Fitnesstraining für Frauen
Dazu gehören Aufwärmen, Stretching, Konditionstraining und Ausdauertraining mit
Musik. Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre
Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Sportsachen, Gymnastikschuhe.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Herbert Schüffl
Hünstetten-Wallrabenstein
Dorfgemeinschaftshaus
dienstags
9.45 - 10.45 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Vormittage
20 UE
E 76,-
ermäßigt E 57,50
K 44010 I
Ich beweg’ mich – Fit im Alltag
Neue Energie tanken und Muskeln aufbauen
Die einfachen Übungen kräftigen den
ganzen Körper, bringen den Kreislauf in
Schwung und stärken die Kondition. Nebenbei sorgen sanfte Entspannungstechniken für mehr Balance und ein neues Körpergefühl im Alltag. Werden Sie gemeinsam
mit anderen aktiv! Dieser Kurs bringt Sie
nicht nur ins Schwitzen, sondern verbessert
auch Ihre Körperwahrnehmung.
Gut für alle, die ihre Gesundheit stärken
und fit werden möchten, ideal auch für Einsteiger. Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre
Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Sportbekleidung, feste Turnschuhe.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Alexandra Pensky
Niedernhausen
Autalhalle
donnerstags
19 - 20 Uhr
Beginn: 12.2.15
14 Abende
19 UE
E 58,-
ermäßigt E 43,50
K 44020 T - K 44030 T
Fit ein Leben lang – Seniorengymnastik
nach GUT
Gesundheit und Selbstständigkeit bis ins
hohe Alter ist der Wunsch aller Menschen.
Ein regelmäßiges Bewegungsprogramm
verbessert nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern steigert auch die
Lust, älter zu werden. In diesem Kurs soll
auf die besondere Bedeutung von Sport
und Funktionsgymnastik im Seniorenalter
eingegangen werden.
Kraft-, Gleichgewichts- und Koordinationstraining sind die zentralen Pfeiler für den
Erhalt der Alltagsfähigkeit.
Entspannung rundet jede Übungsstunde ab.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe, großes und kleines Handtuch, Getränk.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Christa Porten
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
K 44020 T
dienstags
16 - 17 Uhr
Beginn: 10.2.15
K 44030 T
dienstags
17 - 18 Uhr
Beginn: 10.2.15
je 15 Nachmittage
20 UE
E 61,50
keine Ermäßigung
K 44040 T
Ausgleichsgymnastik
Gymnastik für jedermann/-frau. Training aller Muskelpartien. Übungen mit und ohne
Geräte. Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre
Work-Life-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Gymnastik- oder Isomatte, bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Hannelore Scherer
Bad Schwalbach
Sportsclub
donnerstags
10 - 10.45 Uhr
Beginn: 12.3.15
15 Vormittage
15 UE
E 54,50
ermäßigt E 41,-
K 44050 I
Sturzprophylaxe
Stürze sind eine der häufigsten Ursachen
105
106
GESUNDHEIT UND FITNESS
für die Pflegebedürftigkeit älterer Menschen. Hinzu kommen psychische Folgen
und die Angst vor weiteren Stürzen.
Im praktischen Teil üben wir Trittsicherheit
und Balance und gehen über Unebenheiten
und Hindernisse. Dazu ist es nötig, die Bein-,
Rücken- und auch Armmuskulatur zu stärken.
Parallel werden im theoretischen Teil Stolperfallen und Sturzgefahren herauskristallisiert und deren Behebung besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Karin Stöhr
Idstein
Weiherwiese 16
donnerstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 5.3.15
4 Abende
8 UE
E 31,50
ermäßigt E 23,50
K 44055 T
Fitness-Mix für Junggebliebene /
Wirbelsäulengymnastik
Gute Beweglichkeit, kombiniert mit einer
guten Haltung, einem stabilen Rumpf und
ausreichend Kraft, bringen uns leicht und
weitestgehend beschwerdefrei durch den
Alltag. Der bunte Mix an Übungen beinhaltet neben der Kräftigung der Rumpfmuskulatur vor allem auch die Mobilisierung
der Wirbelsäule, Dehnungs- und Entspannungsübungen. Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-Life-Balance zu stärken. Ein
kurzweiliges Training mit viel Spaß für jung
gebliebene Frauen und Männer. Ideal auch
für Einsteiger/innen.
Info-Telefon 06128 / 21 52 7.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Gymnastikmatte oder Decke, Handtuch, Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Erika Höner
Taunusstein-Wehen
Silberbachhalle
donnerstags
9.30 - 10.30 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Vormittage
20 UE
E 76,50
ermäßigt E 57,50
K 44060 R - K 44070 R
Rückenfit
Mangelnde oder einseitige Bewegungen
wirken sich negativ auf die Rückenmuskulatur aus. Die Folge sind Rückenschmerzen
und Muskelverspannungen.
Dieser Kurs hilft, die Muskulatur zu mobilisieren, zu kräftigen und insgesamt die
Wirbelsäule zu stabilisieren. So können Sie
Rückenschmerzen vorbeugen oder bestehende Beschwerden lindern. Dieser Kurs
fördert Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Sportbekleidung, Hallenschuhe, Gymnastikmatte und rotes TheraBand.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Stefanie Zimpelmann
Eltville
Tanzschule Move
Wallufer Str. 10
K 44060 R
montags
17.30 - 18.30 Uhr
Beginn: 2.2.15
K 44070 R
montags
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 2.2.15
je 12 Abende
16 UE
E 83,50
ermäßigt E 62,50
K 44080 T
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Den Rücken stark machen, den Körper ins
Gleichgewicht bringen. Verspannungen
lösen und für eine bessere Körperhaltung
sorgen. Durch gezielte Gymnastik wird die
Rücken-, Bauch- und Oberschenkelmuskulatur gestärkt. Jede Übungsstunde wird
mit einer Entspannungsphase abgerundet.
Dieser Kurs hilft Ihnen bei der Gesundheitserhaltung Ihres Rückens - z.B. bei vorwiegend sitzender oder stehender Tätigkeit am
Arbeitsplatz.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe, großes und kleines Handtuch, Getränk.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Christa Porten
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
donnerstags
20 -21 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Abende
20 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 44090 T
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Text siehe K 44080 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Christa Porten
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 6
mittwochs
17.45 - 18.45 Uhr
Beginn: 11.2.15
15 Abende
20 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 44100 T
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Text siehe K 44080 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Christa Porten
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
donnerstags
19 - 20 Uhr
Beginn: 12.2.15
15 Abende
20 UE
E 61,50
ermäßigt E 46,50
K 44110 T
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Den Rücken stark machen, den Körper in
Balance bringen und sich geschmeidig bewegen. Die gelenkschonende Gymnastik
stabilisiert den Rücken, löst Verspannungen und sorgt für eine bessere Haltung. Sie
lernen viele nützliche Tricks kennen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Wirbelsäule zu Hause
und am Arbeitsplatz zu entlasten. Entspannungs- und Dehnübungen sorgen für Erholung und ein positives Körpergefühl.
Gut für alle, die ihrem Rücken etwas Gutes
tun möchten. Auch für Teilnehmer/innen,
die leichte Verschleißerscheinungen an der
Wirbelsäule haben, Osteoporose oder Arthrose vorbeugen möchten, ist dieser Kurs
ideal.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe, Matte, Handtuch, Decke, Getränk.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Heidrun Back
Heidenrod-Mappershain
Dorfgemeinschaftshaus
freitags
17 - 18 Uhr
Beginn: 13.2.15
GESUNDHEIT UND FITNESS
10 Abende
E 64,50
13 UE
keine Ermäßigung
K 44115 T
Ich beweg’ mich – Rückenstärkung
Text siehe K 44110 T
Mindestteilnahme: 8 Personen
Jutta Scheidtmann
Taunusstein-Bleidenstadt
Sport- und Jugendzentrum
Raum 5
donnerstags
17 - 18 Uhr
Beginn: 26.2.15
10 Abende
13 UE
E 50,ermäßigt E 37,50
K 44120 I
Rücken-Fitness
Die Problemzone „Rücken“ erlebt neuen
Aufschwung.
Durch gezielte Übungen aus der klassischen Wirbelsäulengymnastik werden die
Haltemuskeln, insbesondere die Rücken-,
Gesäß- und Bauchmuskeln, gekräftigt. Mit
Pilates und Yoga wird das Körperbewusstsein geschult und die Beweglichkeit verbessert, was sich in einem gesteigerten Wohlbefinden äußert.
Bitte mitbringen: Trainingskleidung, -schuhe, Matte, Handtuch, Pezzi-Ball.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Susanne Fleisch-Echsler
Idstein
TSG Halle
donnerstags
20 - 21.15 Uhr
Beginn: 12.2.15
12 Abende
20 UE
E 72,ermäßigt E 54,-
K 44130 I
Der Rücken trägt durchs Leben
In allen Medien liest man immer wieder von
zunehmenden Rückenproblemen. U.a. ist zunehmender Bewegungsmangel die Ursache.
Regelmäßige und gezielte Übungen zur Mobilisation der Wirbelsäule sowie Kräftigung
und Dehnung der Rumpfmuskulatur lassen
den Rücken erstarken und tragen sicher
durch das Leben.
Bitte mitbringen: Gymnastikmatte (wenn
zur Hand), feste Turnschuhe und Sportbekleidung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Alexandra Pensky
Niedernhausen
Autalhalle
donnerstags
18 - 18.45 Uhr
Beginn: 12.2.15
14 Abende
14 UE
E 71,50
ermäßigt E 53,50
K 44140 I
Funktionelle Rückengymnastik
- Aufwärmen mit Musik
- Allgemeine Mobilisation
- Dehnungsübungen
- Kräftigungsübungen
- Entspannungsübungen.
Dieses Kursangebot hilft Ihnen, Ihre WorkLife-Balance zu stärken.
Bitte mitbringen: Isomatte und Handtuch.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Cornelia Kleinknecht
Idstein-Wörsdorf
Dorfgemeinschaftshaus
montags
9 - 10 Uhr
Beginn: 2.2.15
10 Vormittage
E 63,50
14 UE
ermäßigt E 44,-
K 44150 I
Funktionelle Rückengymnastik
Text siehe Kurs K 44140 I
Bitte mitbringen: Isomatte und Handtuch.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Cornelia Kleinknecht
Niedernhausen-Königshofen
Alte Schule
montags
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 2.2.15
10 Abende
14 UE
E 63,50
ermäßigt E 44,-
K 44160 I
Funktionelle Rückengymnastik A
Text siehe Kurs K 44140 I
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Cornelia Kleinknecht
Niedernhausen-Königshofen
Alte Schule
mittwochs
18.30 - 19.30 Uhr
Beginn: 4.2.15
10 Abende
14 UE
E 63,50
ermäßigt E 44,-
K 44170 I
Funktionelle Rückengymnastik B
Text siehe Kurs K 44140 I
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Cornelia Kleinknecht
Niedernhausen-Königshofen
Alte Schule
mittwochs
Beginn: 4.2.15
10 Abende
E 63,50
19.30 - 20.30 Uhr
14 UE
ermäßigt E 44,-
K 44180 I
Funktionelle Rückengymnastik
Text siehe Kurs K 44140 I
Mindestteilnahme: 10 Personen
Cornelia Kleinknecht
Idstein-Walsdorf
Dorfgemeinschaftshaus
freitags
17.30 - 18.30 Uhr
Beginn: 6.2.15
10 Abende
14 UE
E 63,50
ermäßigt E 44,-
K 44190 T
CANTIENICA® Rücken- und Beckenbodentraining – Einführungsseminar
Die CANTIENICA®-Methode setzt den Beckenboden ein, um das gesamte Skelett optimal aufzurichten. Dabei werden die skeletthaltenden Tiefenmuskeln vernetzt, das führt
zu einer nachhaltigen Aufrichtung. Das
Becken wird entlastet und Organe und Gelenke vom Druck befreit. Urin- oder Stuhl-Inkontinenz und Rückenbeschwerden aller Art
werden schnell gelindert. Der Erfolg ist sehr
schnell spür- und sichtbar. Dieses Kursangebot fördert Ihre Gesundheit und hilft Ihnen,
Ihre Work-Life-Balance zu stärken!
Bitte mitbringen: Unterlage und Badehandtuch oder Decke.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Edith Brühl
107
108
GESUNDHEIT UND FITNESS
Taunusstein-Bleidenstadt
Barbarastraße 1
Samstag 21.2.15
10 - 13 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 31,50
keine Ermäßigung
inkl. E 3,- für Seminarunterlagen
K 44200 I - K 44210 I
CANTIENICA® Rücken- und
Beckenbodentraining
Text siehe Kurs K 44190 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Edith Brühl
Niedernhausen
Neues Pfarrheim
K 44200 I
donnerstags
9.30 - 10.30 Uhr
Beginn: 22.1.15
K 44210 I
donnerstags
10.40 - 11.40 Uhr
Beginn: 22.1.15
je 10 Vormittage
13 UE
E 68,50
ermäßigt E 51,50
K 44220 T
Ich beweg’ mich – „Laufen
ohne zu Schnaufen“ – Pack’s an!
für Einsteiger/innen
Kennen Sie das? Schon 100 Mal probiert
und es hat trotzdem nicht funktioniert?
Sie wollten schon immer „laufen lernen“
und mussten das Vorhaben aus den unterschiedlichsten Gründen wieder abbrechen?
Vertrauen Sie sich einer erfahrenen Lauftrainerin und einer Gruppe gleichgesinnter und
bewegungsfreudiger Menschen an, freuen
Sie sich auf die positiven Auswirkungen,
die dieses vernünftig gestaltete Ausdauertraining auf Ihren Körper und auch auf Ihre
Psyche haben wird! Der Weg ist das Ziel und
dieses Ziel wird der „Taunussteiner Waldlauf
2014“ mit seiner 5-km-Strecke sein. Um das
erhebende Gefühl eines Zieleinlaufs so richtig genießen zu können, nehmen wir uns
drei Monate Zeit und orientieren uns nicht
an Best-Zeiten, sondern am Dranbleiben
und Dabeisein.
Die Vorteile regelmäßigen Ausdauertrainings
sind u.a.: insgesamt verbesserte Herz-Kreislauf-Funktionen, Stärkung des Immunsystems, Verbesserung des Stoffwechsels (z.B.
auch schnellere Regeneration und Heilung
auch von Verletzungen), eine insgesamt verbesserte Leistungsfähigkeit, erhöhter Energieverbrauch (Reduzierung von Körperfett
und -gewicht), Stressabbau, Steigerung der
Konzentrationsfähigkeit, Verbesserung der
Körperwahrnehmung. Insbesondere im Freien stattfindendes Ausdauertraining wirkt
übrigens als Antidepressivum. Sie verbessern
Ihre Stimmung und werden viel gelassener.
Bitte mitbringen: Joggingschuhe und bequeme, dem Wetter angepasste Kleidung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Erika Höner
Taunusstein-Hahn
Gesamtschule Obere Aar
Parkplatz oberhalb der Mensa am Feld
dienstags
18.30 - 19.45 Uhr
Beginn: 17.3.15
10 Abende
17 UE
E 62,ermäßigt E 46,50
K 44230 I
Schritt für Schritt – Knochenfit
Osteoporoseprävention mit XCO®-Walking
Was ist Osteoporose? Der Mensch verliert
unter normalen Lebensumständen zwischen
dem 35. und 70. Lebensjahr etwa ein Drittel
seiner Knochenmasse. Den beschleunigten
Verlust an Knochenmasse, der über diesen
Prozess hinausgeht, bezeichnet man bereits
als Osteoporose. Es kommt zu einer erhöhten
Knochenbrüchigkeit, die zu Einschränkungen und Einbußen an Lebensqualität führen
kann. Vor allem Frauen ab 50 sind betroffen.
Vorbeugung gegen Osteoporose ist von
grundsätzlicher Bedeutung und in einem
bestimmten Maß auch sehr gut möglich,
eine der Hauptsäulen ist ein gezieltes Bewegungsprogramm.
Als ideales Anti-Osteoporose-Training kombiniert XCO®-Walking Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Das Sportgerät – ein hohler Aluminiumstab gefüllt mit
einer losen Schwungmasse, optisch einer
Hantel ähnlich und durch Handschlaufen
fixiert – wird in den Bewegungsablauf des
Walkens integriert. Die ausgewogene Zugund Druckbelastung wirkt sich positiv auf
die Knochen aus.
XCO®-Walking ist in der Anwendung schonend und trotzdem sehr effektiv mit gesundheitsfördernder Wirkung auf den gesamten
Körper. Die Laufeinheiten werden durch ein
speziell abgestimmtes Übungsprogramm
(XCO®-Gyms) erweitert.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Andrea Härtl
Idstein
Treffpunkt: Parkplatz
Ende Schützenhausstraße
mittwochs
18.45 - 19.45 Uhr
Beginn: 15.4.15
10 Abende
13 UE
E 61,50
inkl. Leihgebühr für XCO®-Stab E 10,-
K 44240 R
Amtlicher Sportbootführerschein Binnen
Dieser SFB-Binnen wird für alle Sportboote
benötigt, die mit einem Motor von mehr als
15 PS (das ist, als hätte Ihr Auto 15 PS) ausgerüstet sind. Achtung: Auf dem Rhein ist der
Schein weiterhin ab 5 PS vorgeschrieben!
Diese Schein heißt „Binnen“, weil er im
Binnenbereich gültig ist. Sie dürfen damit
nicht an der Küste fahren.
In diesem Kurs wird nicht nur alles, was
zur amtlichen Prüfung benötigt wird, behandelt. Es gibt auch viele weitere Tipps.
Betonnung, Lichterführung, Schallsignale,
Gesetzeskunde, Sicherheit, Wetter, Knoten, Motorenkunde sind Bestandteile des
Kurses. Die Motorbootpraxis wird auf dem
Rhein gefahren. Dort lernen Sie, eigenständig mit dem Boot umzugehen. Im Praxispreis sind alle Praxisstunden enthalten.
Auch wenn Sie mal etwas mehr brauchen.
Prüfungstermin: Wird später bekanntgegeben.
Wollen Sie auch an der Küste fahren, sollten
Sie mit dem Sportbootführerschein See beginnen. Sie ersparen sich dann einmal Praxiskosten.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Jochen Kotschwar
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
donnerstags
18 - 20.30 Uhr
Beginn: 12.3.15
GESUNDHEIT UND FITNESS
3 Abende
10 UE
E 265,60
keine Ermäßigung
inkl. E 19,60 für das Buch, E 95,- Prüfungsgebühren und E 85,- für Material und Praxis
K 44250 R
Amtlicher Sportbootführerschein See
Dieser SBF wird für alle Sportboote benötigt, die mit einem Motor von mehr als 15
PS (das ist, als hätte Ihr Auto nur 15 PS) ausgerüstet sind.
Dieser Schein heißt „See“ bzw. „Küste“, weil
er im Küstenbereich gültig ist. Sie dürfen
damit nicht im Binnenbereich fahren.
In diesem Kurs wird nicht nur alles, was zur
amtlichen Prüfung benötigt wird, behandelt. Es gibt auch viele weitere Tipps. Betonnung, Lichterführung, Leuchtfeuer, Schallsignale, Gesetzeskunde, Sicherheit, Wetter,
Knoten, Motorenkunde und natürlich die
Navigation sind Bestandteile des Kurses.
Die Motorbootpraxis wird auf dem Rhein
gefahren. Dort lernen Sie, eigenständig mit
dem Boot umzugehen. Im Praxispreis sind
alle Praxisstunden enthalten. Auch wenn
Sie mal etwas mehr brauchen. Prüfungstermin: Wird später bekanntgegeben.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Jochen Kotschwar
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
donnerstags
18 - 21.30 Uhr
Beginn: 5.2.15
4 Abende
19 UE
E 305,-
keine Ermäßigung
inkl. E 95,- Prüfungsgebühren und E 115,für Material- und Praxiskosten
K 44260 R
NEU
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
Ein perfektes Tages-Make-up soll auf Outfit,
Typ und persönliche Vorlieben abgestimmt
sein. Mit wenigen Schritten die Zeichen der
Zeit kaschieren, schöne Partien betonen.
Lernen Sie selbst, welche Schminktechniken und Farben für Ihren Typ optimal sind
und Ihr Gesicht zum Strahlen bringen. Sie
lernen, wie Sie Ihre besten Seiten hervorheben können und sich mit wenig Aufwand
für das Business, ein aufregendes Rendezvous, eine Festlichkeit oder den Alltag zu
schminken. Bringen Sie gern eigene Utensilien mit, damit wir sehen, ob die richtigen
Farben für Sie dabei sind.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Kugler
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
Samstag 11.4.15
14.30 - 17.30 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 21,50
keine Ermäßigung
K 44270 R
Farb- und Stilberatung – Mehr Persönlichkeit durch die richtige Auswahl
Gut aussehen, sich wohlfühlen, dabei helfen Ihnen die richtige Farbe und der passende Schnitt Ihrer Kleidung. Anhand Ihrer
eigenen Garderobe unterstütze ich Sie, die
Farben zu finden, die Sie harmonisch wirken lassen. Wir sprechen über Ihre Stilrichtung, die optimale Wahl des Schnittes, die
Stoffqualität und die ideale Linienführung.
Bitte mitbringen: Ihre Garderobe, so viel
Sie tragen können, auch Schrankhüter oder
Lieblingsstücke, anhand Ihrer eigenen Garderobe lernen Sie am besten!
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Kugler
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
Samstag, 21.3.15
10 - 18 Uhr
1 Tag
11 UE
E 48,-
keine Ermäßigung
inkl. € 3,- Materialkosten
K 44280 T
Farb-, Stil-, Image- und
Bekleidungsberatung für Frauen
Sie lernen, Ihre Persönlichkeit und Ausstrahlung durch die richtigen Farben und den passenden Stil zu unterstreichen. Sicheres Auftreten und mehr Selbstbewusstsein werden
gefördert. Damit Sie Fehlkäufe vermeiden, erfahren Sie alles über die für Sie optimalen
Farben, die passenden Kleiderformen und
-längen, über Schmuck, Frisuren, Brillen und
mehr. Bitte mitbringen: Schreibzeug.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ulrike Schmidt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Sonntag 26.4.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
9 UE
E 45,-
keine Ermäßigung
K 44290 T
Make-up – aber natürlich!
Viele Frauen schminken sich, aber die wenigsten haben es gelernt. Daher kennen sie
nicht die Wirkung für sich und auf andere,
die ein professionelles Make-up ausmacht.
Wegen des gekonnt-professionellen Auftritts
sehen viele erfolgreiche Leute so gut aus!
Eine Gesichtsanalyse bietet die Grundlage,
damit dann unter genauer Anleitung ein auf
natürlichen Farben aufgebautes Make-up
erstellt werden kann.
Ziel des Seminars ist es, Ihr Erscheinungsbild
im Privat- und Berufsleben zu optimieren.
Dieser sichtbare Unterschied führt zu einem positiven Lebensgefühl und einer ausstrahlungsstarken Persönlichkeit.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Aufstellspiegel, Hautreinigungspräparate, Creme, Lippenpinsel, Lidschattenapplikator, schwarze
Wimperntusche, schwarzen Kajal sowie
sämtliche dekorativen Make-up-Produkte,
die Sie üblicherweise verwenden.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ulrike Schmidt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Sonntag 10.5.15
10 - 17 Uhr
1 Tag
9 UE
E 50,-
keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten E 5,-
K 44300 I
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
Ein perfektes Tages-Make-up soll auf Outfit,
Typ und persönliche Vorlieben abgestimmt
sein. Mit wenigen Schritten die Zeichen der
Zeit kaschieren, schöne Partien betonen. Lernen Sie selbst, welche Schminktechniken und
Farben für Ihren Typ optimal sind und Ihr Gesicht zum Strahlen bringen, wie Sie Ihre besten Seiten hervorheben können und sich mit
wenig Aufwand für das Business, ein auf-
109
110
GESUNDHEIT UND FITNESS
regendes Rendezvous, eine Festlichkeit oder
den Alltag zu schminken. Bringen Sie gern
eigene Utensilien mit, damit wir sehen,
ob die richtigen Farben für Sie dabei sind.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Kugler
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 11.7.15
14.30 - 17.30 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 21,50
keine Ermäßigung
K 44310 I
Zeitlos schön: Schmink-Abc
Hier erhalten Sie Alternativen zum klischeehaften Dutzend-Make-up. Ziel ist es, Ihre Persönlichkeit typgerecht hervorzuheben und
zu unterstreichen. Im Einzelnen geht es um
Gesichtscharakteristik, -form und -proportionen, Harmonie der Farben, Tipps für AbendMake-up und gegen Hautirritationen.
Bitte mitbringen: Standspiegel, Stirnband,
Kleenex, Wattepads und eigene Schminksachen (falls vorhanden).
Mindestteilnahme: 8 Personen
Manuela Kugler
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 2
Samstag 13.6.15
11 - 16 Uhr
1 Tag
7 UE
E 31,50
keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten E 5,-
K 44320 T
Loslassen, was Dir nicht guttut –
Erlebnisvortrag
Oft blockieren wir uns selbst und geraten
immer wieder in die gleichen alten Muster:
Wir ziehen die gleiche Sorte Partner an, erleben die gleichen Probleme bei der Arbeit
und ähnliche Enttäuschungen.
Wir suchen die Ursache der Probleme bei
anderen, doch meist liegen sie in uns. Deshalb können wir diese Umstände auch verändern. Das ist die gute Nachricht!
Die Ursachen der Muster lassen sich über
den kinesiologischen Muskeltest auf verblüffende Art und Weise erkennen. An
diesem Erlebnisabend erhalten Sie einen
Einblick in die Kinesiologie. Sie haben Gelegenheit, einige Blockaden selbst zu testen /
testen zu lassen. Sie lernen etwas über die
Kraft des Unbewussten und die Macht von
Glaubensmustern. Marion Zindel demonstriert die Lösung solcher Blockaden.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, Schreibzeug.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Marion Zindel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Freitag 5.6.15
18.30 - 20 Uhr
1 Abend
2 UE
E 16,50
keine Ermäßigung
K 44330 T
Tu Dir gut – Stopp emotionales Essen!
Ist Ihnen Ihr Gewicht auch wieder einmal zu
viel? Haben auch Sie sich schon durch unzählige Diäten und Sportprogramme nur mit
mäßigem Erfolg gequält und eher den Jo-JoEffekt erlitten als Ihr Wunschgewicht wirklich erlebt? Dann sind Sie genau richtig hier.
In diesem Kurs wird es um Essen und Gefühle gehen, um den „Hunger“, der mit
Nahrungsmitteln nichts zu tun und darum
auch nicht mit Essen zu befriedigen ist.
Ca. 95 % aller Gewichtsprobleme sind emotional bedingt, und so finden wir die inneren Widerstände auf und trainieren neue
Verhaltensmuster ein. Dies ist ein wichtiger
Schritt auf dem Weg in Ihr schlankes Ich.
Dieses Angebot hilft Ihnen, Ihre Work-LifeBalance zu stärken.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Iris Fischer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Samstag 14.3.
Sonntag 15.3.15
jeweils 10 - 17 Uhr
2 Tage
16 UE
E 75,50
keine Ermäßigung
K 44340 T
FiT- Fastenwoche nach Buchinger/Lützner
Aufbruch, Wachstum, Veränderung.
Was ich schon immer mal tun wollte . . .
Ich wollte gerne einmal das Fasten ausprobieren, habe nur Positives davon gehört,
aber alleine macht es keinen Spaß.
Ich bin jetzt in den Wechseljahren und das
Abnehmen fällt mir so schwer, mein Körper braucht nun eine andere ausgewogenere Ernährung, aber der Einstieg gelingt
mir nicht. Mein Beruf fordert mich so sehr,
Ernährung spielt da eine untergeordnete
Rolle. Da fällt es mir es schwer, wieder die
Balance zu finden.
Dem Frühjahrsbeginn wohnen besondere
Kräfte inne für Neubeginn, Wandlung und
Wachstum. Diese Fastenwoche bietet Ihnen dafür die idealen Voraussetzungen:
- Loslassen auf allen Ebenen
- Selbstheilungskräfte des Körpers stärken
- Neue Energien entwickeln
- Sinne schärfen
- Körper entlasten
- Motivation entwickeln.
Die Fastenkur ist ideal geeignet, um Ernährungsgewohnheiten zu überprüfen und in
neue Bahnen zu lenken oder auch um sich
einfach eine Auszeit aus dem Alltag zu gönnen. Erleben Sie ein neu gestärktes Selbstwertgefühl, das Sie beim Um- oder Einstieg
in eine gesunde, vollwertige Ernährung
unterstützt und Ihren gesetzten Zielen näherbringt. Gefastet wird nach Buchinger/
Lützner mit Gemüsebrühe, Saft, Tee und
Wasser.
Der Kurs kann auch berufsbegleitend besucht werden. Bitte klären Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Hausarzt, ob Sie an einer
FiT-Fastenwoche teilnehmen können.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Inge Wertgen
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
1. Dienstag 17.2.15
19 - 20.30 Uhr
verbindlicher Infotermin.
2. Freitag 6.3.15
19 - 20.30 Uhr
persönliche Glauberanamnese - Termine
werden mit den Teilnehmer/innen abgestimmt.
Samstag 7.3. bis
Mittwoch 11.3.15 - Fastentage
3. Dienstag 10.3.15
19 - 20.30 Uhr
Treffen mit Fastengespräch, Infos rund
ums Fasten und Entspannung.
4. Donnerstag 12.3.15
10 - 11.30 Uhr
gemeinsames Fastenbrechen.
4 Termine
8 UE
E 70,50
keine Ermäßigung
111
FRÜHJAHRSPROGRAMM 2015
Liebe Interessierte der Familienund Seniorenakademie,
Ein Kooperationspartner stellt sich vor
TAG DER OFFENEN TÜR Hochschule Fresenius
Samstag 31.1.2015 von 10 bis 16 Uhr
wir freuen uns, Ihnen das Herbstprogramm der Familienund Seniorenakademie Idstein (FSA) vorstellen zu können.
Die FSA ist eine Kooperation der Stadt Idstein, der
Hochschule Fresenius und der vhs Rheingau-Taunus e.V.
mit dem Ziel, für die Bürger/innen aktuelle gesellschaftspolitische Themen zu beleuchten. Dazu konnten
Referent/innen gewonnen werden, die ausgewiesene
Expert/innen für ihr Thema sind und sich im Anschluss
an die Vorträge auch Ihren Fragen stellen. Alle Angebote
der FSA sind durch das Engagement der Stadt Idstein,
der vhs und der Hochschule Fresenius gebührenfrei.
Sie interessieren sich für die zukünftigen Angebote der FSA
und möchten über diese informiert werden? Sie haben
Wünsche zum Programm der FSA? Dann schicken Sie uns
eine Mail unter fsa-idstein@vhs-rtk.de.
Holger Lamm
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Angelika Kunze
Olaf Pütz
Hochschule Fresenius
Gerne beraten wir Sie telefonisch
und nehmen Ihre Anmeldungen entgegen:
vhs Rheingau-Taunus e.V., Geschäftsstelle Idstein
Telefon 06126 / 51 33 6.
AUF EINEN BLICK
Die Familien- und Seniorenakademie der Stadt Idstein bietet Menschen in allen Lebensphasen
Lernangebote für die persönliche Weiterentwicklung.
FAMILIE
n Konflikte auf allen Ebenen
n Mein Kind ist schulmüde – was nun?
n Schutz vor Eltern-Burnout
Di 03.03.15 Do 12.03.15
Mo 27.04.15
20.00 - 21.30 Uhr
19.30 - 21.00 Uhr
19.30 - 21.00 Uhr
GESUNDHEIT
Feldenkrais für Menschen jeden Alters Do 19.02.15 4 Nachmittage 16.30 - 18.00 Uhr
19.2., 26.2., 5.3., 12.3.
n Fitnesstraining für die Stimmbänder
Sa 30.05.15
15.00 - 17.30 Uhr
n
GESELLSCHAFT UND LEBEN IM WANDEL
Hilfestellung für Angehörige
von Pflegebedürftigen
Do 07.05.15
19.00 - 21.00 Uhr
n Workshop – Kommunikative Aktivität
Di 02.06.15 2 Nachmittage 17.00 - 19.00 Uhr
im Alter; am 2.6. und 16.6.
n Altersbilder in anderen Kulturen
Was können wir von den
anderen Ländern lernen?
Do 18.06.15
19.00 - 21.00 Uhr
n
SPEZIAL UND MEHR
Drink it and forget it all
Wein aus der Sicht des Chemikers
n Glück – ein philosophischer Einblick
n
Do 02.07.15
Do 19.03.15
19.30 - 21.00 Uhr
19.30 - 21.00 Uhr
FRÜHJAHRSPROGRAMM 2015
112
FAMILIE
K 10280 I
Konflikte auf allen Ebenen
Schulprobleme, Verhaltensauffälligkeiten und Schwierigkeiten in Beziehungen – dafür gibt es sehr unterschiedliche Gründe und Sichtweisen
von Kindern, Eltern und Lehrkräften.
Die Meinungsverschiedenheiten gehen nicht selten in leidenschaftliche
Auseinandersetzungen, in Schuldzuweisungen und destruktive Konflikte über.
Wie könnte es besser laufen?
In dem Vortrag unter der Mitwirkung der renommierten
Schauspielgruppe „Taunusbühne Bad Schwalbach“ werden
auf der Theaterbühne Szenen aus dem familiären Alltag gespielt und mit Hilfe von Skulpturtechniken und Rollenspielen der Zusammenhang von Kommunikationsformen und
Persönlichkeit aufgezeigt. Daran anschließend werden destruktive und konstruktive Eltern-Lehrer-Gespräche gezeigt.
© 2013 Zlatan Durakovic - Fotolia
Eine wirkungsvolle Möglichkeit (Chor der Botschaften), eigenes Verhalten zu hinterfragen und zu verändern, wird anschaulich zum ersten Mal in Idstein dargestellt Den Abschluss
des Vortrages bilden exemplarisch erfolgreiche Handlungsstrategien bei Konflikten mit Kindern und Jugendlichen.
Sven Hölzel
Kinder- und Jugendlichen-Therapeut
Systemischer Lehrtherapeut
und
Taunusbühne Bad Schwalbach
Idstein
Stadthalle Saal 1
Dienstag 3.3.15
20 - 21.30 Uhr
1 Abend
2 UE
© Ben - Fotolia
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
K 10260 I
Mein Kind ist schulmüde –
was nun?
Kennen Sie das? Kinder sind manchmal nur mit großer Mühe zu bewegen, in die Schule zu gehen. Möchten vielleicht schon nicht aufstehen.
Oder sind aufgestanden, gehen aber
nicht zum Bus und machen sich nicht
auf den Weg in die Schule. Oder das Kind ist zur Schule gegangen und muss wieder abgeholt werden. Das kann doch
nicht sein, dass das Kind schon wieder Bauchweh oder Kopfweh hat? Die Anspannung, Angst und Ratlosigkeit von Eltern
und Kind in dieser Situation ist groß.
Mit diesen und ähnlichen Fragen und Nöten beschäftigen
sich viele Eltern, deren Kinder Schwierigkeiten haben, in der
Schule zu „funktionieren“. Oftmals fühlen sich Eltern und
Kinder damit alleine.
In dem Vortrag werden die unterschiedlichen Formen von
Schulabsentismus erläutert, das „Nicht-Funktionieren“ im
System Schule wird näher beleuchtet, und schließlich geht
es um die Möglichkeiten des Umgangs mit dem Phänomen
Schulverweigerung.
Die Dozentin, Stefanie Ruf, beschäftigt sich seit 2008 im
Rahmen des vhs-Projektes „schulaktiv“ intensiv mit diesem
Thema und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz.
Stefanie Ruf
Dipl. Sozialpädagogin,
Systemische Beraterin/Familientherapie
Idstein
Hochschule Fresenius, Neubau
Donnerstag 12.3.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
FRÜHJAHRSPROGRAMM 2015
© Ingo Hoffmann - Fotolia
das Entstehen eines Burnout-Syndroms und wie man
dem vorbeugen kann. Außerdem geht es um die Suche
nach Möglichkeiten, sich aus dem Burnout zu befreien.
Es ist ein längerer Prozess und es ist immer wieder wichtig,
sich bewusst zu werden, welche Auswirkung die Krankeit
und Heilung auf Partnerschaft, Erziehung und Familie haben
kann.
Dipl. Supervisorin Hester van Wijnen Bac. PT
Hochschuldozentin
Idstein
Kulturbahnhof
Montag 27.4.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
© Robert Kneschke - Fotolia
K 10380 I
Schutz vor Eltern-Burnout
Nicht nur Manager sind vom Burnout betroffen, auch Eltern, ob berufstätig oder nicht, erleben das Ausbrennen, die totale Erschöpfung.
Stress und Überforderung bei der
Arbeit und im Familienleben machen
ihnen zu schaffen.
Kinder, deren Eltern unter einem Burnout leiden, sind z. B.
häufiger selbst von einem schulischen Burnout betroffen als
Gleichaltrige. Eltern mit Burnout können ihren Kindern weniger Aufmerksamkeit widmen und haben deshalb oft einen
ungünstigen Erziehungsstil.
Am besten ist es, einem Burnout vorzubeugen und die entsprechenden Zeichen und Warnsignale frühzeitig zu erkennen. In diesem Vortrag geht es genau darum, aber auch um
113
gebührenfrei
GESUNDHEIT
K 43485 I
Feldenkrais für Menschen
jeden Lebensalters
Ohne Vorkenntnisse
„Alles Leben ist Bewegung.
Beweglicher werden heißt lebendiger
werden - körperlich, seelisch
und geistig.“
Moshé Feldenkrais (1904-1984).
Im Zentrum der Feldenkrais-Arbeit steht die Verbesserung
der persönlichen Lebensqualität. Ziel ist es, durch einen bewussteren Umgang mit dem Körper beweglich und gesund
zu bleiben. Die erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit ermöglicht
es, schmerzende Verspannungen zu lösen und neue Bewegungsmuster zu erlernen, die das Leben einfacher und harmonischer machen.
Kleine spielerische Übungen ohne Leistungsdruck aktivieren
das Bewegungspotenzial des Körpers, um so auch geistig
freier, kreativer und gelassener zu werden. Feldenkrais ist
eine ganzheitliche Methode zur Steigerung des Wohlbefindens.
Bitte mitbringen: Isomatte (o. ä.), warme, bequeme Kleidung
und warme Socken.
Begrenzte Teilnehmerzahl von max. 15 Personen
Britta Sadtler
Feldenkrais-Lehrerin
Idstein
Hochschule Fresenius, Altbau, Gymnastikraum
donnerstags
16.30 - 18 Uhr
Beginn: 19.2.15
4 Nachmittage
8 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
© Glenda Powers - Fotolia
K 55514 I
Fitnesstraining für die Stimmbänder
Wir haben häufig Lust zum Singen, oft
auch unbewusst, z.B. wenn wir traurig oder glücklich sind. Warum? Weil
auch unsere Seele das Bedürfnis nach
Harmonie hat! Durch diese innere Harmonie und einen freieren Kopf können
wir auch besser und klarer denken.
Selbstverständlich werden die Stimmbänder mit zunehmendem Lebensalter brüchiger, aber das bedeutet nicht, dass
wir nicht mehr singen sollten. Man geht ja auch im Alter spazieren, damit der Körper beweglich bleibt, oder etwa nicht?
Hier können wir von berühmten Menschen viel lernen, wie
zum Beispiel Johannes Heesters, der 108 Jahre gelebt und
davon ca. 100 Jahre gesungen hat!
In meinem Kurs praktizieren wir Atemübungen und beschäftigen uns mit der Kunst der Körperbeherrschung. Um das
Zwerchfell zu trainieren, werden wir künstliches Lachen in
ein echtes Lachen verwandeln. Aber es geht natürlich nicht
nur um Trockenübungen, wir werden auch Lieder singen, die
Sie kennen und mögen.
Begrenzte Teilnehmerzahl von max. 8 Personen
Arvin Mahfam
Ausgebildeter Gesangslehrer, Opernsänger
Idstein
Hochschule Fresenius, Neubau
Samstag 30.5.15
1 Nachmittag
© Firma V - Fotolia
FRÜHJAHRSPROGRAMM 2015
114
15 - 17.30 Uhr
3 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
GESELLSCHAFT UND LEBEN IM WANDEL
K 44745 I
Hilfestellung für Angehörige
von Pflegebedürftigen –
Mein Angehöriger ist pflegebedürftig
geworden –
was kommt nun auf mich zu?
Ein uns nahe stehender Mensch ist
pflegebedürftig geworden. Vieles,
wenn nicht das ganze Leben, ändert
sich. Ebenso wie das bisherige Leben des Betreuenden nicht
mehr so bleibt wie es war. Ein tiefer Einschnitt für beide.
Nicht nur der gewohnte Alltag verändert sich, auch der pflegebedürftige Mensch selbst. In seiner ihn meist betrübenden Lebenssituation steht er vor einer menschlichen und ethischen
Herausforderung, die es (gemeinsam) zu bewältigen gilt.
Gleichzeitig muss sich die betreuende Person auf diese neue
Lebensphase einstellen, und es gilt, sich dabei selbst nicht zu
verlieren. Hieraus folgend möchte ich mich mit Ihnen folgenden Themen widmen:
- Was bedeutet diese veränderte Lebenssituation für die Beziehung der beiden; wie verändert sich die Rolle und die Verantwortlichkeit?
-Wer entscheidet über welche medizinische Versorgung,
über lebensverlängernde Maßnahmen, über Sterbebegleitung? Wer übernimmt die Verantwortung und die Anwaltschaft für den pflegebedürftigen, kranken Menschen?
- Was bedeutet mein Eingriff als betreuende Person bis in die
intimsten Bereiche des Pflegebedürftigen für die Beziehung?
- Scham, seelische Verletzungen, Ekel und Hilflosigkeit sind
Synonyme für Herausforderungen und Grenzüberschreitungen, wie kann man damit umgehen?
- Darf ich mich überfordert fühlen, darf ich 'nicht wollen'?
Darf ich andere Hilfesysteme einbringen?
- Darf ich für mich sorgen, muss ich da nicht immer zuerst an
den Anderen denken?
Ein hilfreiches Modell zum Gleichgewicht zwischen Engagement für den Anderen und dem Kümmern um mich selbst ist
die sokratische Selbstsorge, in die ich Sie ganz praxisbezogen
einführen möchte.
„Nur wenn Du gelernt hast, gut für Dich zu sorgen, so kannst
Du auch gut für andere sorgen.“
Michael Klas
Dipl. Sozialarbeiter, Sozialgerontologe,
praktischer Philosoph
Idstein
Kulturbahnhof
Donnerstag 7.5.15
19 - 21 Uhr
1 Abend
3 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
FRÜHJAHRSPROGRAMM 2015
Kulturbahnhof
Dienstag 2.6.15
Dienstag 16.6.15
2 Nachmittage
17 - 19 Uhr
17 - 19 Uhr
5 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
K 10105 I
Altersbilder in anderen Kulturen
Was können wir von den anderen Ländern lernen?
Wer übernimmt die Verantwortung für die Alten? Die Familie?
Die Gesellschaft? Der Einzelne? In unterschiedlichen Kulturen
werden diese Fragen unterschiedlich beantwortet.
Japaner ehren ihre Greise, Brasilianer schwelgen im Jugendkult. In Afrika gibt es das Sprichwort „Wenn ein alter Mensch
stirbt, ist dies wie wenn eine Bibliothek abbrennt“. In Ländern
des Nahen Ostens, wie in der Türkei oder im Iran, haben Familien noch einen anderen Stellenwert, sind z. B. viel mehr „soziales Sicherungssystem“ als in den westlichen Gesellschaften.
Solche Vorstellungen prägen kulturelle Traditionen und
den Umgang mit den Alten und dem Altern. Die RobertBosch-Stiftung hat eine Untersuchung durchgeführt: „Altersbilder in anderen Kulturen“. Sie befragte Experten auf
dem Gebiet der Altersforschung und viele ältere Frauen und
Männer in Europa, Asien, Süd- und Nordamerika.
Das durchaus überraschende Ergebnis ist, dass das Thema Altern alle untersuchten Länder auf politischer Ebene ähnlich
stark beschäftigt und Menschen verschiedener Kulturen Senioren auch ähnlich bewerten. Wie das Alter wahrgenommen
wird, hängt weltweit weit stärker von der jeweiligen sozialen
Schicht und dem Geschlecht ab als von der Kultur. In unteren
Sozialschichten wird Altern im Wesentlichen als Schicksal hingenommen. Die Menschen aus der Ober- und teilweise der
Mittelschicht pflegen ein extremes Jugendlichkeitsideal.
Gibt es etwas, das Deutschland von den anderen Ländern lernen kann, zum Beispiel von Japan oder dem Iran, Norwegen
oder Kanada? Oder was wissen wir über die Alten aus anderen Ländern (der Türkei, aus Syrien, afrikanischen Ländern),
die bereits hier leben bzw. in Zukunft hier leben werden?
© Andrey Kiselev - Fotolia
© Trueffelpix - Fotolia
K 20745
Workshop – Kommunikative Aktivität
im Alter
Wir freuen uns - insbesondere vor
dem Hintergrund der großen Nachfrage im Jahr 2012 -, Sie im Rahmen
der Idsteiner Seniorenakademie gemeinsam mit unseren Studierenden
an zwei Terminen in die Hochschule
Fresenius einladen zu können. Gelingende Kommunikation ist
ein bedeutsamer Faktor für die Lebensqualität im Alter. Sozialer und kommunikativer Aktivität kommt dabei auch eine präventive Bedeutung im Alterungsprozess zu. Vor diesem Hintergrund können im Workshop Möglichkeiten des Umgangs
mit kommunikativen Herausforderungen kennengelernt und
erprobt werden.
Nach einführenden Worten widmen wir den überwiegenden
Teil der beiden Veranstaltungen unterschiedlichen Stationen zu sprachlichen
Aktivitäten. Es werden kleinere Gruppen gebildet, die in einen spielerischen
Wettkampf miteinander treten. Gemeinsam mit unseren Studierenden
begeben Sie sich auf die Suche nach:
- passenden Wörtern,
- bekannten Sprichwörtern,
- beinahe in Vergessenheit
geratenen Erinnerungen und
- schlagfertigen Argumenten.
Bahn frei für die Suche nach erfolgreichen kommunikativen
Strategien!
Prof. Dr. Tanja Grewe Hochschulprofessorin,
Fachbereich Gesundheit & Soziales und
Andrea Honekamp Hochschuldozentin,
Fachbereich Gesundheit & Soziales
Idstein
115
116
FRÜHJAHRSPROGRAMM 2015
© goodluz - Fotolia
Nach meinem Vortrag, unterlegt mit Ergebnissen der Robert-Bosch-Stiftung und zahlreichen Bildern und meinen
eigenen Reiseerfahrungen im „Orient“ und in Asien, können
wir gemeinsam versuchen, andere Perspektiven auf das Alter zu finden.
Michael Klas
Dipl. Sozialarbeiter, Sozialgerontologe,
praktischer Philosoph
Idstein
Kulturbahnhof
Donnerstag 18.6.15
19 - 21 Uhr
1 Abend
3 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
über uns hinausreicht? Kann man Glück festhalten? Was ist
für mich Glück?
Diese grundlegenden philosophischen Fragen sollen anhand
ausgewählter Autoren beantwortet werden, um in intensiver Auseinandersetzung in einem philosophischen Gespräch
die eigene Glücksbestimmung zu reflektieren.
Martin Fabjancic
Gymnasiallehrer für Philosophie und Deutsch
Idstein
Kulturbahnhof
Donnerstag 19.3.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
2 UE
gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
K 44695 I
Drink it and forget it all
Wein aus der Sicht des Chemikers
Keine Fehltöne soll er haben, nach
dem Terroir seiner Herkunft soll er
schmecken, „Trinkfreude“ soll er bereiten und sortentypisch sein: So stellen wir uns den idealen Wein vor. Wie
erkennt und bewertet die önologische Forschung Weinqualität? Indem sie immer tieferes Verständnis für das Wechselspiel von Rebe und Boden, Hefen
und Gärung, sensorischer Erfahrung und Weininhaltsstoffen
entwickelt! Das geht nur mit guten Kenntnissen der Mikrobiologie und einer soliden Weinanalytik.
Prof. Leo Gros
Hochschulprofessor für Chemie
Idstein
Kulturbahnhof
Donnerstag 2.7.15
19.30 - 21 Uhr
K 10435 I
Glück –
ein philosophischer Einblick
„Mit dem Philosophieren soll man
getrost schon in der Jugend beginnen, aber im Alter auch nicht müde
davon ablassen. Denn um für seine
seelische Gesundheit etwas zu tun,
ist keiner zu jung oder zu alt, und wer
etwa meint, für ihn sei es zum Philosophieren noch zu früh
oder schon zu spät, der könnte ebenso gut behaupten, der
richtige Zeitpunkt für seine Glückseligkeit sei noch nicht da
oder schon vorbei.“
(Epikur, griechischer Philosoph)
Die Frage nach dem Glück ist eine der zentralen Fragen des
Menschen. Jeder Mensch hat seine eigene(n) Glücksvorstellung(en), die sich auch im Laufe der Zeit wandeln.
Was ist Glück? Wie werde ich glücklich? Bedeutet der Besitz materieller Dinge irdisches Glück? Gibt es ein Glück, das
© Danel - Fotolia
1 Abend
SPEZIAL UND MEHR
STADT
IDSTEIN
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
GESUNDHEIT UND FITNESS
K 44350 I
Basenfastenwoche
Neue Energie wecken, Körper entlasten,
überflüssige Pfunde verlieren.
Sich Zeit nehmen, sich wieder in den Mittelpunkt stellen und sich für eine begrenzte
Zeit aus dem Alltag lösen - all das ist mit
einer Basenfastenwoche machbar. Basenfasten ist eine für jeden verträgliche Form
des Fastens und lässt sich besonders gut
berufsbegleitend durchführen.
In einer 7-Tage-Basenkur essen und trinken
Sie alles, was der Körper basisch verstoffwechselt: Obst, Gemüse, Kartoffeln, Pilze,
Kräuter, Salate, Sprossen, Samen, Keime,
Säfte, Tee, Wasser u.v.m. Eine Verlängerung
der Kur bis zu drei Wochen ist möglich.
Im Kurspreis enthalten sind eine Basenfastenmappe mit Informationen rund um Ihre Basenfastenwoche, Planung und Zubereitung
der Mahlzeiten fürs Büro, fastenunterstützende Tipps und ein ausführlicher Rezeptteil.
Während der sieben Tage des Basenfastens
finden vier Treffen in der Gruppe statt.
1. Treffen: Einführungsabend
Sie erfahren alles, was Sie für die richtige
Durchführung Ihrer Basenfastenwoche
wissen müssen
Montag 11.5.15
19 - ca. 21 Uhr
2. Treffen: Vorbereitung auf die Basenfastenwoche (Einzelgespräche)
Freitag 15.5.15
19 - ca. 21 Uhr
3. Treffen: Austausch und Entspannung
Montag 18.5.15
19 - ca. 20.30 Uhr
4. Treffen: Abschlussrunde - Gesprächsrunde
und Tipps für die Zeit danach
Donnerstag 21.5.15
19 - ca. 20.30 Uhr
Mindestteilnahme: 8 Personen
Inge Wertgen
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Einführungsabend: 11.5.15 19 - ca. 21 Uhr
4 Abende
9 UE
E 48,ermäßigt E 36,-
Walluf
Praxis Lichtspektrum
Samstag 28.2.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 21,keine Ermäßigung
K 44365 R
NEU
Kreativ zum Wunschgewicht
Sie möchten gern abnehmen ohne lästiges
Kalorienzählen & Co.? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie! Denn hier
geht's kreativ zum Wunschgewicht.
Bereits Sportler, Mediziner und Manager
zählen auf die Kraft der Gedanken, um Ziele
schnell und mühelos zu erreichen. Und auch
Abnehmen beginnt zuerst im Kopf! Spielerisch und leicht werden wir zusammen
- Ihr spezielles Wunschgewicht ermitteln
- Ihren Körper und Ihren Geist darauf
programmieren
- Ihren Traumkörper kreieren und
- Ihre Wunschmaße fest und nachhaltig
im Innersten verankern.
So können durch Neu-Programmierungen
im Hirn Impulse in Ihnen geweckt werden, schnell und nachhaltig abzunehmen.
Erfolgreiche Methoden aus NLP, MFT und
mentalen und hypnotischen Elementen unterstützen Sie professionell und kreativ bei
Ihrem Wunschgewicht - ohne Diäten und
Kalorienzählen.
Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind,
kommen Sie vorbei und machen Sie mit! Ich
zähle auf Sie! Dieses Kursangebot verhilft Ihnen zu persönlicher Zufriedenheit und wirkt
sich positiv auf Ihre Work-Life-Balance aus.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Christine Trautner, Mental Coach
K 44370 T
Gesundes Abnehmen ist möglich –
Pack’s an!
Sie möchten etwas Gewicht reduzieren? Vielleicht auch mehr? Oder Sie interessieren sich
für eine wirklich gesunde, Krankheiten vorbeugende Ernährung? Hier erhalten Sie eine
Anleitung zu einer grundlegenden Ernährungsumstellung, die ihr Leben verändern
wird. Sie erfahren, warum wir überhaupt zunehmen und was die physiologischen Gründe dafür sind. Und warum das Patentrezept:
"weniger essen und mehr Bewegung" ohne
Berücksichtigung der zugrunde liegenden
Stoffwechselprozesse bei vielen nicht funktionieren kann. Sie lernen die Grundlagen der
kohlenhydratarmen Ernährung (Low Carb)
im Detail kennen und wie Sie diese im Alltag
umsetzen können. Sie erfahren auch, dass
Low Carb nicht nur zur Gewichtskontrolle,
sondern auch zur Vorbeugung und Therapie
einer ganzen Reihe von Krankheiten, wie z.B.
Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen,
bestens geeignet ist.
Am zweiten Kursabend wird Ihnen die Gelegenheit geboten, bei der Ernährungsumstellung gewonnene Erfahrungen auszutauschen, aufgetretene Fragen zu diskutieren,
Wissen zu vertiefen und Lösungen für eventuelle Probleme zu erhalten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Jürgen Wildhardt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
mittwochs
Beginn: 22.4.15
2 Abende
E 18,-
Raum 118
19 - 22 Uhr
4 UE
keine Ermäßigung
K 44380 I
NEU
Gesundes Abnehmen ist möglich –
Pack’s an!
Sie möchten etwas Gewicht reduzieren?
Vielleicht auch mehr? Oder Sie interessieren
sich für eine wirklich gesunde, Krankheiten
vorbeugende Ernährung? Hier erhalten Sie
eine Anleitung zu einer grundlegenden
Ernährungsumstellung, die Ihr Leben verändern wird. Sie erfahren, warum wir
überhaupt zunehmen und was die physiologischen Gründe dafür sind. Und warum
das Patentrezept „Weniger essen und mehr
Bewegung“ ohne Berücksichtigung der zugrunde liegenden Stoffwechselprozesse bei
vielen nicht funktionieren kann. Sie lernen
die Grundlagen der kohlenhydratarmen Ernährung (Low Carb) im Detail kennen und
wie Sie diese im Alltag umsetzen können. Sie
erfahren auch, dass Low Carb nicht nur zur
Gewichtskontrolle, sondern auch zur Vorbeugung und Therapie einer ganzen Reihe von
Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen bestens geeignet ist.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Jürgen Wildhardt
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Mittwoch 25.2.15
19 - 20.30 Uhr
1 Abend
2 UE
E 9,keine Ermäßigung
117
118
GESUNDHEIT UND FITNESS
K 44390 R
Brot backen
Was gibt es Verlockenderes als den Duft
von frisch gebackenem Brot? Oder frischen
Brötchen am Sonntagmorgen?
Wenn das Backgut dann noch selbst hergestellt wurde und aus regionalen, biologisch
angebauten Produkten besteht, steht den
unbeschwerten Gaumenfreuden nichts
mehr im Weg.
Lernen Sie
- Ihr eigenes Brot zu backen aus
„vollem Korn“
- Brötchen selbst herzustellen,
die nicht nur schmecken,
sondern von denen man auch weiß,
„was drinnen ist“
- Mehl ist nicht gleich Mehl
- ein Sauerteigbrot zu backen.
Bitte mitbringen: Kochschürze, Handtücher,
Vorratsdosen, Tüte (für Brot), Getränke.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Stefan Höltge
Geisenheim
Berufliche Schulen
Raum D 101 Küche
Samstag 7.3.15
10 - 15 Uhr
1 Tag
7 UE
E 39,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44400 R
Leckeres zum Brunch
Sonntags lange ausschlafen - und dann
einfach brunchen. Breakfast und Lunch in
einer Mahlzeit - da gibt es viele Kochideen
und viele Möglichkeiten der Gestaltung.
Möchten wir es einfach halten?
Oder Gäste bewirten?
An diesem Abend lernen Sie neue Rezepte,
die Sie bestimmt noch nicht kennen, außerdem erhalten Sie Tipps und Tricks einer
erfahrenen Hauswirtschafterin und Weinakademikerin. Die gemeinsam zubereiteten Gerichte und dazu empfohlenen Sekte und Proseccos werden im Anschluss in
netter Runde verkostet. Natürlich erhalten
Sie auch allgemeine Informationen über
Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Tupperdose für Reste,
Sektglas, scharfes Messer, Geschirrtuch.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Geisenheim
Berufliche Schulen
Raum D 101 Küche
Dienstag 3.3.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 38,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 15,-
K 44410 R
Kreative Vorspeisen
Das Auge isst mit - kreative Vorspeisen
Bei diesem Kurs dreht sich alles um Vorspeisen und leckere Kleinigkeiten, die auf
kleinen Tellern, im Löffel oder in kleinen
Gläsern angerichtet werden und mit denen
Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Natürlich erhalten Sie auch allgemeine
Informationen über Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, scharfes
Messer.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Geisenheim
Berufliche Schulen
Raum D 101 Küche
Dienstag 9.6.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44420 R
Fingerfood
Wir bereiten Fingerfood mit Wow-Effekt zu.
Überraschen Sie sich und Ihre Gäste mit
neuen Rezepten für ganz besondere kleine
Häppchen.
Bitte mitbringen: Scharfes Messer, Geschirrtuch.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Geisenheim
Berufliche Schulen, Küche
Raum D 101
Dienstag 24.3.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44430 R
NEU
Sag es durch die Blume
Die Natur hält für uns viele essbare Wildkräuter bereit.
Wir werden an diesem Abend ein leckeres
Menü daraus zaubern. Es werden Wildkräuter verwendet, die jeder/jede in Natur und
Garten findet.
Bitte mitbringen: Schürze, Gefäß für Reste,
Geschirrhandtuch
Mindestteilnahme: 6 Personen
Uta Lippold
Geisenheim
Grundschule
Küche
Mittwoch 10.6.15
17 - 21 Uhr
1 Abend
5 UE
E 32,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 7,-
K 44440 T
3 Gänge für 3 Euro
Sie haben wenig Geld und wollen sich und
ihre Familie preiswert, lecker, gesund und
kreativ bekochen?
Kein Problem! Zum richtigen Zeitpunkt die
richtigen Produkte kaufen und das Beste
daraus machen.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, scharfes
Messer.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Barbara Henniges
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Freitag 20.3.15
15 - 18 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 19,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 3,-
K 44450 T
Sag es durch die Blume
Die Natur hält für uns viele essbare Wildkräuter bereit. Wir werden an diesem
Abend ein leckeres Menü daraus zaubern.
Es werden Wildkräuter verwendet, die jeder/jede in Natur und Garten findet.
Bitte mitbringen: Schürze, Gefäß für Reste,
Geschirrhandtuch.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Uta Lippold
Taunusstein-Hahn
GESUNDHEIT UND FITNESS
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Mittwoch 13.5.15
17 - 21 Uhr
1 Abend
5 UE
E 32,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 7,-
K 44460 T
Vegetarische Frühlingsküche
Vegetarische Gerichte sind kreativ und raffiniert.
Immer mehr Menschen entwickeln ein aktives Bewusstsein in Bezug auf den Verzehr
von Fleisch oder verzichten komplett auf den
Konsum. Dass die vegetarische Küche nicht
eintönig sein muss, sondern im Gegenteil
eine enorme Abwechslung bietet, können
Sie bei uns erleben. Saisonale Produkte bilden oft die perfekte Grundlage vegetarischer
Gerichte, ebenso auch heute bei uns im Kurs.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, scharfes
Messer, Weinglas.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Freitag 20.3.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44470 T
Saucen und Dips
Sie suchen eine leckere ausgefallene Salatsauce, eine Sauce zum gegrillten Fisch oder
Fleisch, einen Dip für den kleinen Imbiss oder
eine besondere Sauce für Ihre Pasta? Eine leckere Sauce gibt jedem Gericht erst den letzten Pfiff. Auch ein einfaches Dessert kann mit
dem richtigen Topping zu etwas Besonderem
werden. Lassen Sie sich von unseren leckeren
Saucen, Dips und Dressings überraschen.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, scharfes
Messer, Weinglas.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Dienstag 2.6.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44480 I
Kinder als Küchenchefs – Pack’s an!
Gesunde Küche, die Kindern schmeckt
Für Kinder im Alter von 8-12 Jahren
In diesem Kurs sind alle Kinder einen Nachmittag lang selber Küchenchef/Küchenchefin. Gemeinsam mit der Dozentin Gül
Arsiray werden leckere und gesunde Gerichte gekocht. Gerne können im Vorfeld
Wünsche zu leckeren Gerichten bei der
vhs eingereicht werden.
Im Anschluss wird der Tisch festlich gedeckt
und das selbst gekochte Gericht mit allen
Sinnen genossen.
Natürlich erhalten die Kinder auch allgemeine Informationen über gesunde Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Gül Arsiray
Hünstetten-Wallrabenstein
Dorfgemeinschaftshaus
Samstag 28.2.15
13 - 17 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 25,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 5,-
K 44490 I
Backen mit Kindern
Für Kinder im Alter von 8-12 Jahren
Dieser Kurs richtet sich an alle kleinen Bäckerinnen und Bäcker, die Lust haben, selbst
Kekse, Kuchen, Brötchen und Co. zu backen.
Ziel ist es, den Kindern Lust auf eine gesunde Ernährung zu machen. Wir kneten einen
Teig, messen und wiegen die Zutaten und
nebenbei sprechen wir über die verwendeten Lebensmittel und gesunde Ernährung.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Gül Arsiray
Hünstetten-Wallrabenstein
Dorfgemeinschaftshaus
Samstag 7.3.15
13 - 17 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 25,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 5,-
K 44500 I
Kochfreunde Idstein
Männer treffen sich, um gemeinsam zu kochen und zu genießen. Zubereitet wird an
jedem Kochabend ein Drei-Gang-Menü.
KURS IST BEREITS BELEGT.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle in Idstein.
Günter Lehne
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. D Raum 107 Küche
donnerstags 5.2., 5.3., 16.4., 7.5.
und 11.6.15
jeweils 18.30 - 21.30 Uhr
5 Abende
20 UE
E 59,50
keine Ermäßigung
K 44510 I
Kulinarische Reise durch Deutschland
Die regionalen Gerichte in Deutschland sind
sehr vielfältig und unterschiedlich. Sie reichen von Fischgerichten im Norden bis zur
grünen Sauce in Hessen, Spargelgerichten
in Baden und deftigen Speisen in Bayern.
An jedem Abend beschäftigen wir uns kulinarisch mit einigen deutschen Regionen
und ihren Spezialitäten.
Dabei werden auch entsprechende Weine
verkostet. Lassen Sie sich von den regionalen Unterschieden in der deutschen Küche
überraschen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Idstein
LimesschuleKüche
Fachtrakt, Eingang B1
19.2., 16.4., 18.6.15
18.30 - 21.30 Uhr
3 Abende
12 UE
E 82,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 36,-
K 44530 I
Kochen mit Wildkräutern
Wir kochen zusammen ein leckeres Menü,
bei dem sich alles um Wildkräuter dreht, die
wir jetzt noch überall finden können: eine
119
120
GESUNDHEIT UND FITNESS
leckere Suppe, einen Salat, eine Vor- und
eine Hauptspeise sowie ein tolles Dessert!
Natürlich erfahren Sie nebenbei interessante Einzelheiten über die verwendeten Kräuter wie zum Beispiel Giersch und Brennnesseln und die weiteren, im Gericht verarbeiteten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Scharfes Messer, Getränk,
Behälter für Reste.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Uta Lippold
Idstein
LimesschuleKüche
Fachtrakt, Eingang B1
Dienstag 30.6.15
17 - 21 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 7,-
K 44540 I
Vegane Ernährung – liegt im Trend
Ein Trend, hinter dem eine Haltung steht.
Kein Fleisch, kein Fisch und keine Eier - Bewusster Verzicht auf tierische Lebensmittel.
Langweilig? Nein, richtig lecker und gesund.
Vegane Ernährung bietet die Möglichkeit,
bewusst und ganzheitlich Leben und Ernährung zu gestalten. An beiden Abenden werden köstliche, raffinierte & leckere vegane
Mahlzeiten zubereitet und genossen. Garniert wird die gemeinsame Zeit mit Tipps,
Empfehlungen und Hinweisen zur veganen
Ernährung. Vegan kochen ist unkompliziert,
abwechslungsreich und lecker!
Mindestteilnahme: 8 Personen
Stefanie Kehr
Idstein
LimesschuleKüche
Fachtrakt, Eingang B1
dienstags
18 - 21 Uhr
Beginn: 12.5.15
2 Abende
8 UE
E 67,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 25,-
K 44550 I
Basische Gerichte – Selbst gemacht
Selbst gemachte sommerliche Gerichte aus
der Säure-Basenküche stehen im Mittelpunkt dieses Kochkurses. Gekocht wird mit
Bio-Lebensmitteln. Neben Informationen zu
säure- und basenbildenden Nahrungsmitteln steht das gemeinsame Koch- und Genusserlebnis im Vordergrund. Erleben Sie ein
basenreiches 4-Gang-Menü für Ihre Sinne.
Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtücher
und Aufbewahrungsbox.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Inge Wertgen
Idstein
LimesschuleKüche
Fachtrakt, Eingang B1
Freitag 12.6.15
17 - 21 Uhr
1 Abend
5UE
E 46,50
keine Ermäßigung
inkl. Kosten für Lebensmittel, Getränke
und Rezeptmappe E 17,-
K 44560 T
Leckere Alpenküche
Die Küche aus den Bergländern Österreich,
Schweiz und Norditalien ist neben deftiger
Hausmannskost auch von mediterranen
Einflüssen geprägt. Kräftige Käsegerichte,
Knödel, Eierspeisen, aber auch Nudelge-
richte und nicht zu vergessen die köstlichen
Mehlspeisen lassen das Herz des Genießers
höher schlagen.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, scharfes
Messer, Weinglas.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Freitag 6.3.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44570 T
Italienisch kochen
und erste Worte lernen
[A1]
Spaghetti al pesto - wem läuft bei diesem
Gericht nicht das Wasser im Munde zusammen! Aber die italienische Küche gibt natürlich noch viel mehr her. Einige typische Gerichte kochen und genießen Sie zusammen
mit der Mailänderin Manuela Pirola und
lernen dabei ganz spielerisch, mit viel Spaß
und Genuss, Ihre ersten Italienisch-Vokabeln. Überdies erfahren Sie einiges über die
verwendeten Lebensmittel und die Esskultur der Italiener.
Bitte mitbringen: Messer, Vorratsdosen, Geschirrtuch.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manuela Pirola
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Samstag 6.6.15
10 - 13 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 31,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 10,-
K 44580 I
Pesto und Pasta
Pesto und Pasta - zwei italienische Klassiker
mit außergewöhnlichen Kombinationen
zum selbst genießen oder auch für Gäste
oder Sommerparty, warm, kalt und süß.
Bitte mitbringen: Scharfes Messer, Geschirrtuch, Weinglas, Dosen für Reste.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Idstein
Limesschule, Fachtrakt
Küche
Eingang B1
Donnerstag 2.7.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,-
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44590 T
Kochen und Sprache: Tapas
Eine Einführung in die Köstlichkeiten der
spanischen Küche mit einfachen und leckeren Rezepten. Beim Kochen sprechen wir
Spanisch und entdecken gemeinsam den
Geschmack traditioneller und moderner Tapas: salmorejo, tortilla de patata, gazpacho,
croquetas und vieles mehr.
Bitte mitbringen: Messer, Vorratsdosen, Geschirrtuch.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ingrid Asensio
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
GESUNDHEIT UND FITNESS
Freitag 17.4.15
17 - 20 Uhr
1 Abend
4 UE
E 31,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 10,-
K 44595 I
Cazuela – ein kombinierter
Koch-Sprachkurs
[A2]
Cazuela ist der gemeinsame Name für eine
Vielzahl von bestimmten Speisen, besonders aus Südamerika.
An diesem Kursabend wird ein altes Hausrezept der Dozentin Rosemarie Röder gekocht.
Im Anschluss werden die Gerichte serviert.
Dabei besteht die Möglichkeit, die Spanischkenntnisse bei einem Glas Wein aufzufrischen.
Natürlich erhalten Sie auch allgemeine Informationen über Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Rosemarie Röder
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. D Raum 107, Küche
Donnerstag 23.4.15
18 - 21 Uhr
1 Abend
4 UE
E 31,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44600 I
Neues aus der Tapas-Bar
In spanischen Lokalen werden mittags oder
als Aperitif kleine leckere Häppchen serviert.
TAPPA bedeutet Deckel. Mit einem Stück
Brot oder Schinken wurde das Sherryglas vor
Insekten geschützt. Im Laufe der Zeit sind
daraus kulinarische Köstlichkeiten entstan-
den, die bei einem Glas Wein oder Sherry genossen werden. Genießen Sie den Ausdruck
spanischen Lebensstils und verwandeln Sie
Ihre Wohnung in eine TAPAS-Bar. Die Rezepte bekommen Sie von mir.
Natürlich erhalten Sie auch allgemeine Informationen über Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Sherryglas, Messer, Geschirrtuch, Tupperdose für Reste.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Hiltrut Römer
Idstein
Limesschule, Fachtrakt
Küche
Eingang B1
Dienstag 17.3.15
18.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
4 UE
E 32,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44610 T
Spanisch/Südamerikanisch kochen
und erste Worte lernen
[A1]
Paella - wem läuft bei Nennung dieses Gerichts nicht das Wasser im Munde zusammen! Aber die spanische und die südamerikanische Küche geben natürlich noch viel
mehr her. Einige typische Gerichte kochen
und genießen Sie zusammen mit der Chilenin Maria Nielsen und lernen dabei ganz
spielerisch, mit viel Spaß und Genuss, Ihre
ersten Spanisch-Vokabeln. Überdies erfahren Sie einiges über die verwendeten Lebensmittel und die Esskultur der Südamerikaner.
Bitte mitbringen: Messer, Vorratsdosen, Geschirrtuch.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Maria Nielsen
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Samstag 7.3.15
10 - 13 Uhr
1 Vormittag
4 UE
E 31,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 10,-
K 44620 T
Sprach- und Kochworkshop Norwegisch
[A1 oder höheres Niveau]
Vorkenntnisse in der norwegischen Sprache
sind nicht erforderlich.
In diesem kombinierten Sprach- und Kochkurs öffnen wir die Schatzkiste der traditionellen norwegischen Küche (norsk tradisjonsmat).
Zusammen mit Ihrem Sprach- und Gourmet-Begleiter Alexander Keck lernen Sie
einige dieser kulinarischen Spezialitäten
kennen, wobei Sie auch mit geringen norwegischen Sprachkenntnissen gegen Ende
des Workshops ein schmackhaftes Menü
vom Rezept bis zur Zubereitung gestalten
werden. Dabei üben Sie in lockerer Atmosphäre den dazugehörigen Wortschatz mit
rezepttypischen Formulierungen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Alexander Keck
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Samstag 4.7.15
15 - 17 Uhr
Samstag 11.7.15
15 - 19 Uhr
2 Nachmittage
8 UE
E 50,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 10,-
K 44630 T
Gesunde Küche der Türkei
Die türkische Küche bzw. türkische Rezepte gehören neben der Küche Chinas und
Frankreichs zu den raffiniertesten der Welt,
denn im Kochtopf der türkischen Küche verschmelzen viele Kulturen.
Viel Gemüse, Olivenöl und Hülsenfrüchte
machen die türkische Küche zu einer der
gesündesten Küchen überhaupt.
Wir kochen ein Menü mit den klassischen
Spezialitäten einer ideenreichen Landesküche: Vorspeise, Hauptgang mit unterschiedlichen Fleischarten und eine leckere
Nachspeise.
Im Anschluss werden wir die Mahlzeit gemeinsam verspeisen.
Bei Interesse kann der Kurs in Absprache
gerne verlängert werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Gül Arsiray
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Donnerstag 26.2.15
18 - 22 Uhr
1 Abend
5 UE
E 36,keine Ermäßigung
ink. Lebensmittelkosten E 12,-
K 44640 T
Indische Küche mit ayurvedischen
Kräutern und Gewürzen
Nach den Grundprinzipien Khapa, Vada und
Pita
Ayurvedische Küche - Die Kunst, das Richtige zu essen und ein Gleichgewicht zwischen
Körper, Geist und Seele herzustellen.
Die Farben Indiens schillern besonders in
121
122
GESUNDHEIT UND FITNESS
der indischen Küche. Sie sind eingeladen,
die farbige Fülle der ayurvedischen Kräuter wie Koriander, Minze, Ingwer, Galgant,
Tamarinde, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Kardamom, Lorbeerblätter,
Nelken, Sternanis, Muskat kennenzulernen.
Wir werden Fleisch- und Gemüsegerichte,
Currys, Soßen und Chutneys zubereiten. Die
Verwendung von ayurvedischen Kräutern
und die Anwendung der Ayu-Kochmethode ist eine Kunst mit dem Ziel, Körper, Geist
und Seele ins Gleichgewicht zu bringen.
Lassen Sie sich von den Geschmackserlebnissen begeistern und lernen Sie nebenbei
Schneidetechniken, raffinierte Gewürzmischungen, exotische Kräuter und vieles
mehr in diesem Kochkurs kennen!
Mindestteilnahme: 6 Personen
Cho Mar Tin Seinecke
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Sonntag 19.4.15
14 - 18.30 Uhr
1 Nachmittag
6 UE
E 41,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 10,-
K 44650 T
Asiatisches Fingerfood
Fingerfood der malaysischen und thailändischen Küche sowie japanisches Sushi
Lassen Sie sich verführen von den kulinarischen Köstlichkeiten der asiatischen Küche. Wir bereiten Fingerfood wie Samusa,
Frühlingsrolle, Wantan, Gyosa (japanische
Maultasche) und Sushi zu. Raffinierte Gewürzmischungen und interessante geschmackliche Gegensätze zeigen die Ein-
flüsse von China, Indien, Thailand, Japan
und Myanmar und werden Sie verzaubern.
Natürlich erhalten Sie auch allgemeine Informationen über Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Stäbchen,
Schürze, Geschirrtuch, scharfes Küchenmesser (Wok und Mörser, wenn vorhanden).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Cho Mar Tin Seinecke
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Sonntag 8.3.15
14 - 18.30 Uhr
1 Nachmittag
6 UE
E 42,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 11,-
K 44660 T
Die Küche des Orients
Lernen Sie ausgewählte Köstlichkeiten der
gesunden, frischen und mediterranen Küche des nahen Orients (Libanon, Syrien, Jordanien) kennen.
Wir schnippeln, kochen, erzählen, essen
und trinken nach Art der Südländer - mit
genug Zeit! Natürlich erhalten Sie auch
allgemeine Informationen über Ernährung und die verwendeten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Schneidebrett, Küchenmesser und Dosen für den Heimtransport
von eventuellen Resten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Angelika Vogel
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Gebäudeteil B
Cafeteria
Freitag 13.3.15
18.15 - 22 Uhr
1 Abend
5 UE
E 36,keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten von E 12,-
K 44680 I
Thai Küche – Eine Sinnesreise
in den Fernen Osten
Reiselust geht durch den Magen: In diesem
Kochkurs gewinnen Sie Einblicke in fremdländische Esskulturen. Die fleisch- und
fettarme Küche Thailands bietet nicht nur
viele interessante Gewürze und Kräuter,
sondern auch ungewöhnliche Kochmethoden (Kochen mit dem Wok, Einsatz des
Mörsers, richtige Schneidetechniken, Faustregeln für das Garen von Gemüse). Natürlich erhalten Sie auch allgemeine Informationen über Ernährung und die verwendeten
Lebensmittel.
Wir bereiten typisch thailändische Speisen
zu, wie Putencurry, Frühlingsrolle mit Erdnüssen und Tamarindensoße, Gemüse im
Wok und Sojasprossensalat.
Unsere „Reiseleiterin“ Chor Mar Tin Seinecke aus Birma führt uns mit Wärme, Charme
und viel Witz ein in die Besonderheiten der
thailändischen Kochkultur, Lebensweise
und Philosophie.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Schürze,
Geschirrtuch, scharfes Küchenmesser, Getränke für den Eigenbedarf, Behälter zum
Mitnehmen des evtl. übrig gebliebenen
Essens. Eigener Wok, Stäbchen, Reisschale
und Mörser (falls vorhanden).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Cho Mar Tin Seinecke
Idstein
Limesschule, Fachtrakt
Küche
Eingang B1
Samstag 18.4.15
13 - 18 Uhr
1 Nachmittag
7 UE
E 48,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 10,-
K 44690 I
Sushi und Co.
Tempura, Fingerfood, Gyosa
und Japanische Nudelsuppe
Wir werden die Zubereitung von Maki und
Gunkan Maki sowie Nigiri Sushi und Kalifornia Sushi lernen, welche mit Shogagari
(eingelegtem Ingwer), Wasabipaste und
Shoyu serviert werden. Tofu- und GemüseTempura, Japanische „Gyosa“ Maultaschen
gehören zu der Japanischen Finger-FoodKüche und werden mit einfachen Tricks und
Kniffen zubereitet. Die schnelle und sachkundige Zubereitung von Wakame-(Seetang)Salat und Sojasprossen-Salat garantiert, dass die Gaumenfreude nicht zu kurz
kommt. Miso-Daschi-Suppe und japanische
Buchweizen-Nudelsuppe sind Wintergerichte, die in Japan sehr begehrt und unentbehrlich sind. Ergänzend wird „Ocha“ Japanischer Grüner Tee serviert.
Der Kurs vermittelt sowohl die Zubereitung
der Speisen im Wok wie auch den Umgang
mit Stäbchen. Natürlich erhalten Sie auch
allgemeine Informationen über Ernährung
und die verwendeten Lebensmittel.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Stäbchen,
Schürze, Geschirrtuch, scharfes Küchenmesser (Wok und Mörser, wenn vorhanden).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Cho Mar Tin Seinecke
Idstein
123
Limesschule, Fachtrakt
Küche
Eingang B1
Samstag 23.5.15
13 - 18 Uhr
1 Nachmittag
7 UE
E 49,50
keine Ermäßigung
inkl. Lebensmittelkosten E 11,-
K 44695 I
NEU
Drink it and forget it all
**
Wein aus der Sicht des Chemikers
K 44700 R
NEU
Die Glücklichmacher:
Wein und Schokolade
Schokolade enthält - wie auch BarriqueWein - das Glückshormon Serotonin. Gemeinsam bilden sie also die perfekte
Grundlage für einen gelungenen Abend.
Überhaupt haben Wein und Schokolade einige Gemeinsamkeiten, vor allem ergänzen
sie sich gut und gerne.
Im Rahmen des Workshops werden unterschiedliche Weine verkostet, immer in
Kombination mit Schokolade. Dabei begegnen den Teilnehmer/innen unterschiedliche Länder und Anbauregionen, spannende Produktpaarungen und überraschende
Kombinationsmöglichkeiten. Der Dozent ist
Inhaber der Weinhandlung „Vino della casa“
in Niedernhausen und kann fundierte Informationen zum Weinanbau, zu den verwendeten Rebsorten und zur Herstellung des
Weines und der Schokoladen liefern. Jede/r
Teilnehmer/in erhält ein Handout. Einem
im doppelten Sinne genussreichen Abend
steht nichts im Wege.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Landesverband Hessen e.V.
Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus
IM NOTFALL
ENTSCHEIDEN OFT DIE
ERSTEN MINUTEN
ÜBER LEBEN UND TOD!
Dann ist schnelle, beherzte und kompetente
Hilfe von Laien lebensrettend, da auch der
beste Rettungsdienst so schnell nicht vor
Ort sein kann. Wie einfach Sie richtig helfen
können, zeigen wir Ihnen in unseren Kursen.
Schon Kinder erfahren in unseren „Schlumpf­kursen”, wie kinderleicht die „Stabile Seitenlage“ funktioniert und dass ein Verband kein
Hexenwerk ist.
Für Gruppen, Vereine und Betriebe bieten
wir individuell abgestimmte Kurse an: ganz
nach Ihren Wünschen. Und Kindergruppen
finden bei uns immer offene Türen.
Unser Angebot im Rheingau-Taunus-Kreis
- Lebensrettende Sofortmaßnahmen
(Pkw- und Zweirad-Führerschein)
- Erste-Hilfe-Kurse auch für
Betriebshelfer/innen
- Erste-Hilfe-Training auch für
Betriebshelfer/innen
- Erste Hilfe bei Kindernotfällen
- Erste Hilfe für 10- bis 16-Jährige
-Erste-Hilfe-Aufbaulehrgang
- Frühdefibrillation durch Laien
-Rettungsschwimmer-Ausbildung
und Schwimmkurse
Alle Termine und Informationen finden Sie auf
www.asb-niedernhausen.de oder www.asb-taunusstein.de
Hotline: 0800 / 19 21 200 (gebührenfrei)
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
GESUNDHEIT UND FITNESS
Dozent für Wein- und
Genussthemen
In einer Region, in der wir durch die
Nähe zu mehreren Weinbaugebieten verwöhnt sind, sollte das Thema „Wein“ im vhs-Kursprogramm
nicht zu kurz kommen.
In diesem Umfeld lassen sich spannende Veranstaltungen mit weinbegeisterten Menschen, realisieren.
Erfolgreich ist eine Wein- oder Genussveranstaltung dann, wenn die
Teilnehmer/innen nicht nur einen
interessanten und kurzweiligen
Abend haben, sondern etwas Neues entdecken oder erfahren. Wein
bietet hier eine tolle Grundlage mit
grenzenlosen Möglichkeiten.
2013 konnte ich die Weinhandlung
Vino della Casa in Niedernhausen
übernehmen. Als „Anerkannter Berater für Deutschen Wein (DWI)“
und „Geprüfter Sommelier (IHK)“
bringe ich praktische und theoretische Kenntnisse mit. Die wichtigste Zutat eines Kurses ist aber immer die Leidenschaft, mit der man
etwas tut – diese möchte ich mit
meinen Gästen teilen.“
PORTRÄT MICHAEL KIETZMANN
124
Michael Kietzmann
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
Samstag 14.3.15
19 - 22 Uhr
1 Abend
4 UE
E 35,keine Ermäßigung
inkl. E 12,- für Wein und Schokolade
K 44710 T
Blindverkostung
Schalten Sie die Augen aus und erleben
Sie Wein nur anhand von Geruch und Geschmack. Versuchen Sie zu erklären, was Sie
wahrnehmen und erschaffen Sie Ihre eigene
Weinbeschreibung. Dabei sind Weinkenntnisse oder sensorische Fähigkeiten ebenso
wenig notwendig wie Fachbegriffe. Gesagt
wird, was man wahrnimmt und empfindet.
Dabei entsteht in kommunikativer Runde
eine spannende Weinkarte, die garantiert
einige Überraschungen bereithalten wird.
Den Auftakt der Blindverkostung bildet ein
Aromatraining mit Gerüchen aus dem Alltag. Danach geht es an die Weine, die von
den Teilnehmern gemeinsam erkundet und
analysiert werden. Dabei kommt natürlich
auch der Genuss der Weine nicht zu kurz.
Und über die Weine und Winzer gibt es nebenbei auch noch einiges zu erfahren.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Michael Kietzmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Freitag 19.6.15
19 -22 Uhr
1 Abend
4 UE
E 30,keine Ermäßigung
inkl. E 10,- für die zu verkostenden Weine
K 44720 I
Die Glücklichmacher:
Wein und Schokolade
Text siehe kurs K 44700 R
Mindestteilnahme: 10 Personen
Michael Kietzmann
Niedernhausen
Vino Della Casa
Dienstag 24.3.15
19 - 22 Uhr
1 Abend
4 UE
E 35,keine Ermäßigung
inkl. E 12,- für Wein und Schokolade
K 44730 I
Hunde und Katzenernährung – Pack’s an!
Ernährung von Hund und Katz’ ganz einfach - aber auch artgerecht?
Gesunde Ernährung spiegelt sich im Aussehen und der Befindlichkeit des Tieres wider.
Hunde und Katzen sind Carnivoren, also
Fleischfresser. Aber der Hund frisst nicht
nur Fleisch, sondern (fast) alles, was er vor
die Schnauze bekommt. Ist er deshalb ein
Omnivore, ein Allesfresser?
Wir beschäftigen uns gemeinsam mit der
Frage: Was fressen Hund und Katze?
Und, noch wichtiger, was brauchen sie wirklich zum gesunden Überleben?
Ist Dose auf und Futter in den Napf die artgerechte Lösung? Welche Alternative gibt
es?
Was brauchen die Vierbeiner an Nährstoffen? Und wie kann ich mich als Verbraucher
über die Zusammensetzung des (Fertig)Futters informieren?
Rohfett, Rohasche, Rohprotein - steht alles
auf der Verpackung, aber was sagen mir
diese Werte?
GESUNDHEIT UND FITNESS
Wenn Sie entscheiden wollen, was Ihr Tier
zu fressen bekommt, schauen Sie genau
hin. Auf das Etikett und nicht auf das, was
die Werbung verspricht.
Denn Hund und Katze würden . . . Frisches
bevorzugen.
Wagen Sie einen kleinen Einstieg in die Ernährungslehre unserer Haustiere und bringen Sie auch gerne Ihre Fragen mit.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dagmar Weyerhäuser
Idstein
Limesschule
Küche
Fachtrakt, Eingang B1
Sonntag 15.3.15
15 - 16.30 Uhr
1 Nachmittag
2 UE
E 9,keine Ermäßigung
K 44735 I
Gesunde Hundeleckerli selbst gemacht
Wer auf gesunde Ernährung achtet, möchte wissen, was drin ist, im (Fr)Essen: im Eigenen und in dem seines Vierbeiners. Dazu
zählen auch die Leckerli, die wir beim Training oder zur Belohnung an unseren besten
Freund verfüttern. Mit frischen und natürlichen Zutaten bereiten wir gemeinsam
gesunde Hundeleckerchen zu - Zucker und
künstliche Aromastoffe kommen uns nicht
in den Keks! Damit Sie künftig bestimmen,
was Ihr Hund frisst.
Denn preiswerte und leckere Belohnungshappen fürs Hundetraining sind schnell
zubereitet und auch eine kleine Magenverstimmung bekommen Sie damit ganz unkompliziert in den Griff.
Aber Vorsicht! Bei dem ein oder anderen
Hunde-Leckerchen sagen auch Zweibeiner
nicht unbedingt „nein“. Das müssen Sie
dann aber schon selbst mit Ihrer Lakritznase klären.
Bitte bringen Sie Neugier, Experimentierfreude, Spaß am Backen, eine Schürze sowie Behältnisse für Ihre „Beute“ mit (Metalldosen, Leinenbeutel oder Papiertüten).
Der Kurs findet ohne Hunde statt.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Dagmar Weyerhäuser
Idstein
Limesschule
Küche
Fachtrakt, Eingang B1
Sonntag 17.5.15
15 - 18 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 18,keine Ermäßigung
K 44740 R
NEU
Homöopathie für Kinder –
Hilfestellung für Eltern
Viele junge Eltern stellen fest, dass Homöopathie sehr geeignet für die Behandlung
von Krankheiten im Kindesalter ist. Kinder
sprechen meistens gut auf homöopathische Mittel an.
Es gibt einige typische Kindermittel, die
besonders gut zu den typischen Kinder-Erkrankungen passen. Diese Mittel hat man
am besten in der homöopathischen Hausapotheke, um sie bei akuten, leichten Beschwerden sofort zur Hand zu haben. Bei
seltener auftretenden individuellen Erkrankungen von Kindern braucht man hingegen
eine sorgfältige Anamnese, genau wie in
der Erwachsenen-Homöopathie. Den behutsamsten und bestmöglichen Weg aus
Krankheiten zu finden, das wünschen wir
uns für unsere Kinder. Die Homöopathie
stellt solch einen Weg dar. Themen des Vortrags:
- Grundsätze der Homöopathie
- Umgang mit Fieber
- Umgang mit Allergien.
Die Vortragende, Sonja Kaufmann, ist Heilpraktikerin und Klassische Homöopathin. In
ihrer Praxis für Klassische Homöopathie und
Konfliktberatung in Eltville hat sie langjährige Erfahrung zu diesem Thema gesammelt.
Vortragsdauer ca. 70 Minuten.
Nach dem Vortrag wird Zeit sein für Fragen
und Diskussion.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Kaufmann
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
Montag 2.2.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 10,50
keine Ermäßigung
K 44745 I
Hilfestellung für Angehörige
von Pflegebedürftigen
**
K 44750 T
Homöopathie im Alltag – Hilfestellungen
Vortrag
Viele Menschen stellen fest, dass Homöopathie sehr geeignet für die Behandlung
von Krankheiten ist, sowohl den akuten als
auch den chronischen. Sie möchten Ihrer
Familie oder sich selbst bei kleinen Verletzungen, Erkältungen, heftigen Insektenstichen oder anderen Erkrankungen homöopathisch helfen? Dieser Vortrag macht Sie
vertraut mit den Grundlagen der Homöopathie, den Anwendungsgebieten und den
Grenzen dieser alternativen Heilmethode.
Die Homöopathie kann auf sanftem Weg
sehr wirkungsvoll helfen und das ohne unerwünschte Nebenwirkungen.
Themen des Vortrags
- Grundsätze der Homöopathie
- Homöopathische Taschenapotheke
- Umgang mit fieberhaften Infekten.
Die Vortragende Sonja Kaufmann ist Heilpraktikerin und Klassische Homöopathin. In
ihrer Praxis für Klassische Homöopathie und
Konfliktberatung in Eltville hat sie langjährige Erfahrung zu diesem Thema gesammelt.
Vortragsdauer ca. 70 Minuten.
Nach dem Vortrag wird Zeit sein für Fragen
und Diskussion.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sonja Kaufmann
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Bauteil B
Raum R12
Montag 23.3.15
19.30 - 21.45 Uhr
1 Abend
3 UE
E 12,50
keine Ermäßigung
K 44760 T
Homöopathische Behandlung von
Lernstörungen leicht gemacht
Wenn Üben, Üben und noch einmal Üben
nicht zum Lernerfolg führt oder in dem
Kopf des betroffenen Kindes alles durcheinandergeht oder gar eine unüberwindlich erscheinende Blockade oder Unlust zu lernen
besteht, gibt es - meiner Erfahrung nach
- keine bessere, wirksamere Behandlungsmethode als die Homöopathie.
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
125
126
GESUNDHEIT UND FITNESS
Diese Therapie vermag in der Regel auf die
Ursachen der verschiedenen Lernstörungen
einzuwirken, indem sie die bislang blockierten Selbstheilungskräfte aktiviert und endlich den lang erwünschten Entwicklungsfortschritt bewirkt.
Anhand von Fallbeispielen werde ich Ihnen
mein homöopathisches Behandlungskonzept skizzieren, das sich im Laufe meiner
homöopathischen Tätigkeit als effektiv herausgestellt hat. Darüber hinaus werde ich
umreißen, unter welchen Voraussetzungen eine solche Therapie erfolgreich sein
kann.
Durch meine langjährige Tätigkeit als
Lerntherapeutin und Homöopathin habe
ich Erkenntnisse gewonnen, die selbst Homöopathen vielfach unbekannt sind, ohne
die aber Lernstörungen nicht erfolgreich behandelt werden können.
Anschließend erhält jede/r Teilnehmer/in
die Möglichkeit, mit Hilfe einer Checkliste
einen Fall selbst darzustellen und hierzu
von mir eine erste, unverbindliche Fallbesprechung zu erhalten.
ZIEL:
Grundzüge für eine effektive Behandlung
von Lernstörungen und ein homöopathisches Basiskonzept vorzustellen.
Zielgruppe: Eltern, Pädagog/innen, Therapeut/innen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Irmgard Maria Post
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 103
Samstag 21.3.15
10 - 14 Uhr
1 Tag
5 UE
E 26,50
keine Ermäßigung
K 44770 I
Akupressur für jedermann
Mit Akupressur kann man sich einfach selber bei Schmerzen behandeln. Schaden
kann man sich dabei nicht, sodass ein Versuch sich immer lohnt.
An diesem Abend werden häufig verwendete Punkte für folgende Störungen erlernt
und geübt: Bauch-, Kopf-, Nacken- und Regelschmerzen sowie Erkältung. Mit einem
kleinen Merkzettel ausgestattet, kann sich
jeder Teilnehmer zu Hause selbst behandeln.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. med. Wolfgang Scherpf
Idstein
Limesschule
Raum 002
Mittwoch 1.4.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 11,50
keine Ermäßigung
K 44780 I
Was Oma noch alles wusste
Der Vortrag befasst sich mit dem Thema
„Hausmittel“.
Darunter sind alle die Heilmethoden zu
verstehen, die zu Omas Zeiten selbstverständlich in erster Linie bei „banalen“
Erkrankungen wie Erkältung, Heuschnupfen, Magen-Darm-Infekten sowie Rückenund Gelenkschmerzen, um nur die wichtigsten zu nennen, Einsatz fanden. Der
Vortrag gibt einen Überblick über diese
Verfahren und ihre Indikationen.
Im Anschluss bieten wir eine interaktive
Plattform an, auf der jeder ihm bekannte
oder überlieferte Heilverfahren vorstellen
und sich mit anderen Interessenten austauschen kann.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. med. Wolfgang Scherpf
Idstein
Hochschule Fresenius-Neubau
Mittwoch 4.3.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 11,50
keine Ermäßigung
K 44790 I
Chinesische Medizin – 2000 Jahre
Heilkunst aus dem Reich der Mitte
Vortrag und Diavorführung zur chinesischen
Medizin.
In der chinesischen Medizin wird der
Mensch ganzheitlich betrachtet.
Die chinesische Diagnostik stützt sich auf
ein ausführliches Gespräch, die Zungenund die Pulsdiagnose.
Neben einer theoretischen Einführung werden verschiedene Übungspraktiken (Qigong,
Tai Ji) gezeigt, Schröpfmassage und Akupressur gewähren Körper und Geist Erholung und Schutz vor Überlastung. Tui Na
und An Mo (Massage und Akupressur) werden vorgestellt, die bei Verspannungen und
Schmerzen im Bewegungsapparat hilfreich
sind.
Akupunktur besteht aus der Reizung von
Akupunkturpunkten mit Nadeln und/
oder einem brennenden Heilkraut (Moxibustion). Sie kann bei vielen Gesundheitsstörungen eingesetzt werden. Besonders
wirksam ist sie bei Schmerzen des Bewegungsapparates. Die chinesische Medizin
arbeitet außerdem mit mehreren hundert
Heilpflanzen. Aus diesen werden individuelle Mischungen zusammengestellt, die
entsprechend dem aktuellen Befund und
dem Befinden mindestens wöchentlich angepasst werden.
Nach dem Vortrag bleibt Zeit für Fragen und
Diskussion. Ein Kursskript wird mitgegeben.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. med. Wolfgang Scherpf
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 002
Mittwoch 8.7.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 11,50
keine Ermäßigung
K 44800 I
Feuergläser:
Schröpfen für den Hausgebrauch
Schröpfen als Hausmittel ist in vielen Kulturen verbreitet. Bei uns ist das Wissen
über diese einfache Technik leider verloren
gegangen. Zeit, wieder etwas über diese
Anwendung zu lernen. Nach dem Praxisseminar können Sie Schröpfgläser bei Erkältungen und Muskelverspannungen anwenden und eine wohltuende Schröpfmassage
durchführen. Material zum Üben wird gestellt.
Am besten melden Sie sich mit einem Partner an und bringen eine Decke mit.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Peter Lauber
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 002
Mittwoch 18.3.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 11,50
keine Ermäßigung
K 44820 I
Psychosomatik: Körper und Seele
im Gleichgewicht?
Der Referent, der als Heilpraktiker tätig ist,
entwickelt und begründet sein „Psychosomatisches Stabilisierungsprogramm“ (PSP),
indem er an konkreten Krankheitsbildern
aufzeigt, welche Wechselwirkungen zwischen Körper und Seele bestehen und die-
ses Verhältnis nicht monokausal zu verstehen ist.
Immer noch steht eine hoch entwickelte
spezialisierte Medizin einer psychologischen bzw. psychotherapeutischen Medizin gegenüber. Viele Kranke werden bei der
Behandlung von organischen Erkrankungen
mit ihren psychosozialen Problemen allein
gelassen.
Bei dem PSP wird diese Trennung überwunden, denn drei Therapiebereiche werden integrativ miteinander verbunden:
1. Körper-, Ohr- und Psychoakupunktur
nach Prof. Dr. Yuan
(Universität Guangxi, China)
2. Unterstützung der Akupunkturbehandlung durch ausgewählte homöopathische Komplexmittel und
3. persönlichkeitsstärkende Gesprächspsychotherapie.
An diesem Abend werden wesentliche Akupunkturpunkte zur psychischen Stabilisierung demonstriert und geübt.
Ebenso lernen die Teilnehmer, wie sie sich
mit einer sofort wirksamen Psychotherapie
bei Problemen im Beruf und Alltag helfen
können.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Dr. Manfred Schöneberger
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 006
Mittwoch 25.3.15
19.30 - 21.30 Uhr
1 Abend
3 UE
E 19,50
keine Ermäßigung
PORTRÄT
K 44810 I
Heuschnupfen, Neurodermitis,
Asthma und Co. –
Allergien und kein Ende?
Allergien sind heutzutage ein Massenphänomen. Waren in den 60er Jahren nur etwa
1% aller Deutschen an Allergien erkrankt,
so ist 50 Jahre später jeder 10. Erwachsene
und jedes 5. Kind davon betroffen. Warum
ist es trotz des häufig gepriesenen „medizinischen Fortschritts“ so weit gekommen?
Der Referent zeigt Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krankheit auf. Die
Nachricht ist: Durch zum Teil einfache Änderungen in den Ernährungsgewohnheiten
können Allergien über Linderung bis hin zur
völligen Symptomfreiheit sehr gut beeinflusst werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Hartmuth Haag
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 001
Samstag 12.3.15
19 - 21 Uhr
1 Abend
3 UE
E 12,50
keine Ermäßigung
PETER LAUBER
GESUNDHEIT UND FITNESS
Peter Lauber, Heilpraktiker und Dozent für den Kurs „Schröpfen für
den Hausgebrauch“.
Nicht nur aus beruflicher Überzeugung beschäftige ich mich mit
naturheilkundlichen Methoden, die
ergänzend oder für sich alleine sehr
viel bewirken.
Wichtig ist mir hier in meinem
Kurs das Vermitteln einer alten
aber sehr wirkungsvollen Technik
die durchaus als präventive (Vorbeugung) und auch kurativere
(Wiederherstellung) Maßnahme
von Ihnen zu Hause angewendet
werden kann. Also eine Anleitung
zur Selbsthilfe. Das Wiedererlernen von Verantwortung für den eigenen Körper und das Erhalten der
Gesundheit ist das Ziel. Spaß und
Freude runden den Kurs ab.
Ich finde, die vhs ist eine hervorragende Institution für Menschen, die wieder etwas für sich
tun möchten, den eigenen Körper
wahrnehmen, Ruhe finden.
Ich freue mich auf viele Interessierte und neugierige Menschen in
meinen Kursen.
127
128
GESUNDHEIT UND FITNESS
K 44830 I
Kinesiologie für den Alltag
Wochenendkurs in einer Kleingruppe
Kinesiologie (Griechisch: „kinesis“ = Bewegung und „logos“ = Lehre) ist die Lehre der Bewegung. Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode der Gesundheitsvorsorge.
Ziel der Kinesiologie ist es, das körpereigene
Biofeedback wahrzunehmen und mit Hilfe gezielter Übungen und des Muskeltests
über Körper, Geist und Seele wieder ins
Gleichgewicht zu kommen. Diese verschiedenen Ebenen (körperlich, mental, seelisch)
werden über die Meridianenergie - und den
Grenzen zwischen grob- und feinstofflichem
Körper - verbunden und die Selbstheilungskräfte angeregt.
Der Kurs bietet Ihnen eine Einführung in die
Kinesiologie, ihre Geschichte und ihre ethischen Grundlagen. Sie erlernen das Arbeiten
mit dem Muskeltest, die Allergieaustestung
und das Meridianklopfen. Wir nehmen Einblick in das Meridiansystem unseres Körpers
und die Anwendung der fünf Elemente der
Chinesischen Medizin kennenlernen. Farbund Emotionsbalancen bilden einen weiteren Baustein des Kurses. Sie erhalten Informationen, wie Sie im Alltag Stress abbauen
und Kraft für den Tag tanken können.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Susanne Alexi
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
samstags
10 - 16 Uhr
Beginn: 16.5.15
2 Tage
16 UE
E 49,50
ermäßigt E 37,-
K 44840 I
Kinesiologischer Tapekurs
für jedermann – Pack’s an!
Die Methode des kinesiologischen Tapings
wurde in den 70er Jahren von dem japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase erfunden.
Kase suchte ursprünglich eine Methode,
um Schmerzen des Bewegungsapparates
ohne Medikamente zu lindern.
Inzwischen ist die Methode des Kinesiologischen Tapings längst auf der ganzen Welt
etabliert und aus dem Leistungssport sowie der physiotherapeutischen Praxis nicht
mehr wegzudenken.
Mit dieser Methode soll es nicht nur möglich sein, akute Verletzungen ergänzend zu
therapieren, sondern auch präventiv vor
solchen zu schützen.
So existieren z.B. folgende Tapetechniken:
- Prävention vor Nacken
und Rückenbeschwerden
- Stabilisation der Schulter
- Stabilisation der Kniescheibe
- Stabilisation des Sprunggelenkes
- Prävention vor Menstruationsbeschwerden
- Prävention vor Überlastung des
Ellenbogens (Tennisellenbogen)
- Prävention vor geschwollenen Beinen
(ausschl. bei Schwäche der Venen)
- Prävention vor Muskelkater.
Zudem besteht die Möglichkeit, auf die
Wünsche der Teilnehmer einzugehen.
Ziel dieses Kurses ist es, den Teilnehmern
präventive Anlagetechniken zu vermitteln.
Anatomische Vorkenntnisse sind nicht
nötig. Zu beachten ist, dass diese Technik
ausschließlich im privaten präventiven Bereich Verwendung finden sollte. Bei akuten
Turnverein 1844 Idstein juristische Person
Im Verein ist Sport am schönsten
BALLSPORT
Badminton . Basketball
Fußball . Handball
Tischtennis
Volleyball
TURNEN, LEICHTATHLETIK
Akrobatik . Aikido . Kinderturnen
Leichtathletik . Montagsturner
Sportabzeichen
Turnen . Wandern
GESUNDHEITSSPORT
Herzsport
Osteoporose
Rückenfitness
Rehasport
Walking, Nordic-Walking
FITNESSSPORT
BBP = Bauch-Beine-Po
Damengymnastik . Paartanz
Easy Dance (Tanzmäuse, Dance for Kids,
Dance and more, Magics, Showtanzgruppe)
RSG = Rhythmische Sportgymnastik
Informationen erhalten Sie hier: TV 1844 Idstein j. P., Himmelsbornweg 1, 65510 Idstein
Telefon: 06126 / 959 555 7 E-Mail: tv1844idstein_gs@t-online.de, www.tvtsgidstein.de
Beschwerden muss zwingend Rücksprache
mit einem Arzt oder Heilpraktiker gehalten
werden.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Pascal Wölfle
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 6.6.15
10 - 16.30 Uhr
1 Tag
8 UE
E 58,50
keine Ermäßigung
inkl. Kosten für Tapes E 27,-
K 44850 I
Natur-Medizin – individuell-nachhaltig –
zum Selbermachen
Sicher kennen Sie das, Sie nehmen ein Medikament und haben auf einmal unangenehme Nebenwirkungen, die Ihren Organismus
beeinträchtigen. Das ist nicht mehr zeitgemäß! Nach Bio-Essen, Naturprodukten und
Heilpflanzen wissen wir, dass es nicht mehr
nötig ist, allein auf die Pharmaindustrie zu
vertrauen - gerade wenn es um die eigene
Gesundheit und Wohlbefinden geht.
Es ist möglich, seine eigene Heil-Medizin
GESUNDHEIT UND FITNESS
selbst herzustellen - ganzheitlich und individuell! Das Tolle daran: Wir brauchen dafür
wenige Zutaten, die wir im Alltag vorfinden.
Seit vielen Jahren nutze ich diverse Essenzen und Sprays zur Gesunderhaltung und
Heilung erfolgreich für mich und meine
Klienten. Die Zeit ist reif, traditionell-altes
Wissen wieder hervorzuholen und an Wissbegierige weiterzugeben!
Sind auch Sie bereit, neue Wege zu gehen?
Dann sind Sie herzlich eingeladen, einen
Nachmittag voller Information, Freude am
Tun und der Offenheit für Neues kennenzulernen. Melden Sie sich gleich an und erstellen Sie sich Ihre ganz persönliche und individuelle Heilmedizin! Sie entscheiden, was
Sie persönlich brauchen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hierbei um körperliches,
geistiges oder seelisches Wohlbefinden
handelt. Alles ist möglich! Übrigens: Die
Elixiere sind auch eine tolle Geschenkidee!
Was der Tag Ihnen bietet:
- Information und Wissensvermittlung
alter Traditionen
- Feststellen eigener Bedürfnisse
und Zutaten
- Erstellen der eigenen Heil-Essenz
oder Spray
- Anwendungstipps der ganzheitlichen
Energie-Medizin für sich selbst
und die eigene Familie.
Das Equipment ist vor Ort gegen eine geringe Gebühr bei der Seminarleitung erhältlich und wird zur Erstellung der eigenen
Produkte empfohlen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Christine Trautner
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 14.3.15
1 Nachmittag
E 21,50
14 - 17 Uhr
4 UE
keine Ermäßigung
K 44860 I
Keine Scham beim Darm
Ein unterschätztes Organ bekommt nun
endlich die lange verwehrte Aufmerksamkeit.
400 qm Oberfläche, Sitz von 80% unseres
Immunsystems, größte Ansammlung von
Nervenzellen außerhalb des zentralen Nervensystems (Gehirn+Rückenmark) – ein
paar nüchterne Aussagen, die die wahrhafte Bedeutung des menschlichen Darmes
erkennen lassen.
Der Darm stellt die Steuerzentrale für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden dar.
Aufgrund moderner Lebensweise, falscher
Ernährung, Medikamentenmissbrauch etc.
ist davon auszugehen, dass jeder zweite
Bundesbürger einen nicht mehr richtig funktionierenden Darm hat. Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Durchfall, Blähungen,
aber auch Erkrankungen, die vordergründig
nicht mit dem Darm in Verbindung gebracht
werden, wie z.B. Kopfschmerzen (Migräne), Allergien, rheumatische Beschwerden,
Schwächezustände, Hauterkrankungen sowie Depressionen können in einem gestörten Darm ihre Ursache haben.
In dem Vortrag wird dieses spannende
Organ vorgestellt. Aufbau, Funktionsweise
sowie die Erkrankungsmöglichkeiten des
Darmes werden besprochen und therapeutische Ansätze zur Wiedererlangung der
Darmgesundheit aufgezeigt.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Peter Kania
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Donnerstag 11.6.15
19.30 - 21 Uhr
1 Abend
2 UE
E 9,50
keine Ermäßigung
K 44880 I
Erste-Hilfe-Kurs
In einem Notfall muss schnell und kompetent gehandelt werden.
In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie bereits mit
einfachen Mitteln sinnvoll helfen können.
In 9 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
(Reduzierung der Unterrichtseinheiten durch
Berufsgenossenschaft ab April 2015) werden
u.a. die folgenden Inhalte vermittelt:
- Vorgehensweise am Notfallort
- Notruf
- Helmabnahme
- Stabile Seitenlage
- Herz-Lungen-Wiederbelebung
- Stillen lebensbedrohlicher Blutungen
- Maßnahmen bei Knochenbrüchen,
Stromunfällen, Vergiftungen,
Verbrennungen, Herzinfarkt
und Schlaganfall.
Der Kurs wird in Kooperation mit dem ASB
durchgeführt. Alle Teilnehmenden erhalten
eine Teilnahmebestätigung.
Der Kurs „ Erste Hilfe“ findet auch am Samstag, den 20.6.15 und 4.7.15 statt.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 15 Personen
Dozent/innen des ASB
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Samstag 30.5.15
1 Tag
E 35,-
Raum 1
9 - 17 Uhr
9 UE
keine Ermäßigung
K 44890 R
Erste Hilfe für Hunde
Wie können Sie Ihrem Hund im Notfall
schnell selber helfen und vielleicht sogar
sein Leben retten?
Erste Regel des Universums:
Keine Panik!
(Douglas Adams)
In diesem Kurs vermittelt Ihnen die Hundefachwirtin Julcsi Barasz Informationen zu
Selbstschutz,Ausrüstung,allgemeinerUntersuchung und physiologischen Normwerten,
Schock, Reanimation, Hirn- und RückenmarkVerletzungen, Magendrehung, Hitzschlag,
Insektenstichen, Bewusstseinsstörungen
und Krampfanfällen, Fremdkörpern, Wundreinigung und Desinfektion, Verbänden,
Brüchen und Luxationen, Vergiftungen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Julcsi Barasz, Hundefachwirtin
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
Samstag 28.4.15
13 - 17 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 30,keine Ermäßigung
129
130
Die Schulsozialarbeit der vhs RheingauTaunus e.V. organisierte auch in
diesem Jahr wieder eine Ferienfreizeit
für 42 Schülerinnen und Schüler
der Limesschule Idstein und der IGS
Wallrabenstein. Tatkräftig unterstützt
wurden sie bei dieser Fahrt nach
Ostfriesland in der ersten Sommerferienwoche durch den an der
Limesschule eingesetzten Berufseinstiegsbegleiter der vhs und einen
Sportlehrer der IGS.
SOMMERFERIENSPASS
IN OSTFRIESLAND
Eins! Zwei! Eins! Zwei! Die Paddel schlagen im Takt
im Wasser ein. 42 Schüler, eingepackt in Schwimmwesten, auf vier Kanus verteilt. Jedes Boot will das
Schnellste sein. Wer wird zuerst ankommen? Unterwegs ist natürlich noch Zeit für eine Wasserschlacht. Die Sonne macht den ersten Tag am Timmeler Meer perfekt. Baden, sonnen, Eis essen - was
will man in der ersten Ferienwoche mehr? Zurück
zur Unterkunft im Jugend-Naturcamp in Westgroßefehn geht es auf dem ostfriesischen Hauptverkehrsmittel, dem Fahrrad.
Der Ausflug zum Ottermeer am nächsten Tag war
ein weiterer Höhepunkt „Das sieht ja aus wie vorne Spezi und hinten Cola“ bemerkten die Kinder
aufgeregt. Mit der Wasserrutsche ging es ab in das
dunkle Moorwasser. Eine Schlammschlacht durfte
dabei natürlich nicht fehlen. Der ein oder andere erhielt sogar die komplette Schlammpackung und lag
bis auf den Kopf eingebuddelt im Sand.
Und auch der letzte Tag stand im Zeichen des
Wassers: unter Anleitung des Chefs vor Ort, „Onkel
Harry“, bauten die Kinder ihre eigenen Flöße.
Für gemeinsame Aktivitäten wie Basketball, Badminton, und Skip-Bo spielen war in den Abendstunden genügend Zeit. Dass Handys, Computerspiele und Co. zu Hause in Hessen lagen, hatten alle
schnell vergessen.
Nach fünf Tagen Abenteuer ging es dann schon wieder mit dem Bus nach Hause. Hier kam schnell die
Frage auf: „Können wir unsere Koffer nicht einfach
neu packen und morgen noch einen weiteren Urlaub machen?“
Wir bedanken uns bei allen Spendern, ohne die wir
diese Fahrt nicht hätten machen können!
DIE SCHULSOZIALARBEIT gibt es seit 2009 an der
IGS Wallrabenstein und seit 2010 an der Limesschule Idstein. Träger ist die vhs Rheingau Taunus e.V.
Zu den Aufgaben der Schulsozialarbeit gehören unter
anderem Projekte im Bereich Prävention, Beratung
von Schülern, Lehrern und Eltern, Unterstützung in
Krisensituationen und Angebote der Erlebnispädagogik. Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Homepages der Schulen (www.igs-wallra
benstein.de, www.limesschule-idstein.de).
131
Volkshochschule
Wiesbaden e.V.
132
KULTUR UND GESTALTEN
K 54900 T
Führung durch die Burgruine Hohenstein
Zu einer Führung durch die Burg Hohenstein lädt Sie der BUND-Mitarbeiter Werner Diederich aus Hohenstein herzlich ein.
Die Burgruine liegt 100 m hoch über der
B 54 im Aartal nördlich von Bad Schwalbach
am Ortsrand von Hohenstein-Burg-Hohenstein-Oberdorf. Die umfangreichen und imposanten Mauern der vom Grafengeschlecht
der Katzenelnbogener erbauten und später
dem Landgrafen von Hessen gehörenden
Burg sind zwar jederzeit zugänglich, aber erklärt bekommt man sie nur selten.
Die Burg Hohenstein war einst die mächtigste und größte Burganlage im Aartal und
Untertaunus. Sie galt als uneinnehmbar,
ihre gewaltigen Ruinen beeindrucken bis
heute. Werner Diederich erläutert die Geschichte der Burg, die frühere Architektur
und was von den eigentlichen Gebäuden
noch übrig ist. Man kann die Spuren der Vergangenheit entdecken und den herrlichen
Rundblick über das Aartal von der Kernburg
und dem Bergfried aus genießen. Als Erinnerung erhalten die Teilnehmer/innen eine
ausführliche Broschüre mit Beschreibungen
der Burgruine, ihrer Geschichte und der früheren Burggärten. Zum Abschluss der Führung gibt es eine stärkende Suppe aus der
Küche des Restaurants „Waffenschmiede“.
Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Burg.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Werner M. Diederich
Burg Hohenstein
Samstag 25.4.15
11 - 13.15 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 13,50
keine Ermäßigung
inkl. E 5,- für die Suppe
K 54910 T
Geführte Wanderung zu historischen
Stellen unter der Burg Hohenstein
Unterhalb der Burg Hohenstein und in den
zugehörigen Orten Ober- und Unterdorf
Burg-Hohenstein gibt es viele geschichtlich
interessante Plätze, die der BUND-Mitarbeiter Werner Diederich aus Hohenstein
gerne erläutert. Man entdeckt Spuren der
Zwingmauern der Burg Hohenstein, mittelalterliche Handelswege, die Burgruine Greifenstein, den Aar-Wasserfall bei der Herrenmühle mit der Sage von Gertrudis und mehr.
Die Wanderung führt auf eigene Gefahr teilweise durch schwieriges Gelände. Die Teilnehmer/innen sollten trittsicher sein. Festes
Schuhwerk wird empfohlen. Der Rundweg
ist nach Bedarf zwischen 4 bis 6 km lang,
und es sind abwärts und aufwärts je ca. 120
Höhenmeter zu überwinden. Treffpunkt ist
der Parkplatz vor der Burg Hohenstein.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Werner M. Diederich
Hohenstein
Samstag 9.5.15
13.30 - 15.45 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
E 8,50
keine Ermäßigung
K 54920 T
NEU
Wanderung zu blühenden Äckern
Der Kulturlandschaftsverein SchlangenbadHausen v.d.H. lädt gemeinsam mit der vhs
zu Führungen zum Feldflora-Reservat bei
Hausen v.d.H. ein. Dort können seltene
Ackerwildkräuter besichtigt werden, die
sich an einer der wenigen Stellen im Taunus
noch gehalten haben. Saat-Wucherblume,
Acker-Löwenmäulchen, Sandmohn, Korn-
rade, Acker-Steinsame und andere mehr
bilden zusammen mit Kornblume und
Klatschmohn eine wahre Blütenpracht, die
auch zahlreiche Bienen, Schmetterlinge und
andere Insekten anlockt. Daneben werden
auch Kulturpflanzen wie Dinkel, Emmer,
Einkorn, Schlafmohn, Hanf, Hirse, Lein - die
früher im Taunus angebaut wurden - mit
Hinweisen zu ihrer Geschichte und Verwendung in der Dreifelderwirtschaft erläutert.
Die Wanderung ist insgesamt ca. 3 km lang.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Wolfgang Ehmke
Schlangenbad Hausen vor der Höhe
Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus
(Sportplatz)
Mittwoch 10.6.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 10,-
keine Ermäßigung
Kinder und Jugendliche frei
K 54930 T
NEU
Wanderung zu blühenden Äckern
Text siehe Kurs K 54920T
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Wolfgang Ehmke
Schlangenbad Hausen vor der Höhe
Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus
(Sportplatz)
Mittwoch 8.7.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 10,-
keine Ermäßigung
Kinder und Jugendliche frei
K 54940 T
Die Wiesbadener Rue
Eine Prachtstraße im Spiegel der Zeit
Themenführung
Der Rundgang über die Wilhelmstraße führt
in die Zeit des 19. und 20. Jahrhunderts, als
sich Wiesbaden von einem kleinen Badeort
zur Weltkurstadt entwickelte und den Ruf
des mondänsten und bedeutendsten Modebades des Kontinents und der Epoche genoss.
Entlang der vornehmen Promenade erfahren Sie an der Villa Clementine und den benachbarten großbürgerlichen Häusern, in einem eleganten Café, einem exklusiven Hotel
und vor dem luxuriösen Theater Erstaunliches über die Entstehung der Wilhelmstraße
sowie die Lebensumstände ihrer Bewohner.
Erleben Sie die Geschichte und Geschichtchen der Wilhelmstraße.
Geographie für Alle e.V.
Wiesbaden
Parkanlage Warmer Damm
an der Frankfurter Straße
Samstag 30.5.15
14 - 16 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
E 7,-
keine Ermäßigung
K 54950 T
Auf Nachtwache in Mainz
Unterwegs mit dem Gewaltboten
In der Kurfürstenzeit war der Gewaltbote
(Gewalt steht für Verwaltung) für die Sicherheit der Stadt verantwortlich. Zu seinen Aufgaben zählten u.a. Feuerschutz,
Überwachung des Bettelwesens und Aufsicht der Bürgermiliz. Wie die nächtliche
Ordnung gewährleistet war, erfahren Sie
vom Gewaltboten und seinem Gehülfen
auf ihrem abendlichen Kontrollgang durch
die Churfürstliche Residenzstadt Meyntz.
KULTUR UND GESTALTEN
Geographie für Alle e.V.
Mainz
Schillerplatz, Fastnachtsbrunnen
Freitag 20.2.15
18.30 - 20 Uhr
1 Abend
2 UE
E 10,keine Ermäßigung
K 54960 T
Handel und Wandel am Rhein
Brücken, Häfen, Schiffsmühlen, Riesenflöße
Themenführung
Am Anfang der zweitausendjährigen Mainzer Handelsgeschichte befuhren römische
Handels- und Kriegsschiffe den Rhein. Über
die große Brücke zogen die römischen Legionen mehr als drei Jahrhunderte lang von
Mainz aus nach Germanien. Nach der Völkerwanderung erlebte der Handel seine zweite
Blüte erst wieder im Hochmittelalter.
Erfahren Sie mehr über die weitere Handelsentwicklung bis ins 20. Jahrhundert.
Geographie für Alle e.V.
Mainz-Kastel
Rheinufer, Südseite
der Bastion von Schönborn
Sonntag 31.5.15
15 - 17 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
E 7,keine Ermäßigung
K 54970 I
NEU
Botanische Wanderung
durch den Idsteiner Tiergarten
Der Idsteiner Tiergarten - früher ein Wildpark der Nassauer Grafen, die im Idsteiner
Schloss residierten - zeichnet sich durch
eine große Vielfalt an Bäumen, Sträuchern
und Kräutern aus. Er ist heute ein viel be-
suchter Erholungswald. Bei einer geführten Wanderung werden die verschiedenen
Pflanzen des Waldes gezeigt und ihre Herkunft und Verwendung, teilweise auch als
Heilpflanzen, geschildert. Außer dem Wald
suchen wir auch die Felsen und den Teich
auf. Die Weglänge beträgt ca. 1,5 km. Festes
Schuhwerk ist erforderlich.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Wolfgang Ehmke
Idstein
Schlossteich unter dem Gymnasium
Mittwoch 13.5.15
14 - 16 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 10,keine Ermäßigung
Kinder und Jugendliche frei
K 54980 I
Pferde, Reiten und Natur –
Für einen Tag dem Alltag entfliehen
Reiten für Anfänger, Spät- und Wiedereinsteiger/innen. Kleingruppenkurs von 8-10
Teilnehmer/innen
Dieser Workshop gibt Ihnen die Gelegenheit, in die Grundlagen des Reitens hineinzuschnuppern. Sie erlernen den richtigen
Umgang mit dem Pferd und ein toller, entspannter Ausritt lässt Sie den Alltagsstress
vergessen. Bei Bedarf werden Sie selbstverständlich geführt. Sie erhalten einen angstund stressfreien Einstieg in die faszinierende
Welt des Freizeitreitens.
Katja Hoffmann
Hünstetten-Ketternschwalbach
Pferdesportanlage Hoffmann
Samstag 25.4.15
9 - 13 Uhr
1 Vormittag
5 UE
E 46,keine Ermäßigung
K 54990 R
Aquarellkurs
Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Wir ahnen schon den Frühling und riechen
die Farben, die Erde und die Sonne. Lassen
wir uns von der Ahnung inspirieren und
setzen dies in Aquarellmalerei um. Ob gegenständlich, reduziert oder abstrakt, jede/r Teilnehmer/in kann seinen Neigungen
nachgehen, eine individuelle Förderung
wird angestrebt. Es wird ein Objekt aufgebaut, als Orientierungshilfe, eine ganz genaue Darstellung ist nicht erforderlich. Die
Freude an Farben und Formen ist entscheidend.
Birgid Vietz verfügt über eine langjährige
Kurserfahrung mit Kindern, Jugendlichen
und Erwachsenen. Mappen-Kurse für Studienvorbereitungen, Kunstunterricht an
Schulen, Seminare und Workshops im
künstlerischen Bereich im Malen, Zeichnen
und bildhauerischen Techniken sind gelehrt worden. Pädagogische Konzepte sind
durch die Schultätigkeit und Sozialarbeit
erarbeitet und studiert worden. Übrigens:
Die Beschäftigung mit einem Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Wassergefäß, Lappen,
Aquarellblock, Aquarellfarben, Pinsel Nr. 4,
8, 12. Es reichen Pinsel aus Kunsthaar. Wer
über Aquarellstifte verfügt, kann diese mitbringen. Für die Vorzeichnung benötigen
wir einen Bleistift.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Birgid Vietz
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
mittwochs
18 - 20 Uhr
Beginn: 4.3.15
10 Abende
E 103,-
27 UE
ermäßigt E 77,-
K 55000 T
Jetzt - mal - ich!
Eine kreative Atempause im Alltag
Mit Acrylfarben, Pastellkreiden und Pigmenten verleihen wir auf gespachtelten
Malgründen inneren Bildern, persönlichen
Themen und Symbolen Ausdruck. Wir arbeiten auf dünnen Hartfaserholzplatten in
unterschiedlichen Formaten, gerade so wie
sie zu unseren Themen passen.
Die Kursteilnehmer/innen brauchen keine
besonderen Vorkenntnisse in malerischen
Techniken, da die Kursleiterin durch spielerische und sanfte Übungen an die Arbeiten
heranführt.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem
Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Material: Wer hat, bitte eigene Acrylfarben,
Pastellkreiden, Pinsel und Pastellfixativ
mitbringen sowie einen Malerkittel oder
ein altes Hemd als Malkleidung. Die Malgründe, Spachtelmasse, Pigmente, Pinsel,
Werkzeuge und sonstiges Zubehör bringt
die Kursleiterin mit.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Nicole Groß-Weberstedt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
montags
10.30 - 12.30 Uhr
Beginn: 23.2.15
2 Vormittage
5,32 UE
E 29,ermäßigt E 20,inkl. Materialkosten
133
134
KULTUR UND GESTALTEN
K 55010 T
Malen, malen, malen (Acryl, Öl)
Alle Kursteilnehmer/innen arbeiten frei mit
individueller Hilfestellung. Es sind Vorlagen
vorhanden, die besonders Anfänger/innen helfen. Ergänzende Übungen unterstützen Anfänger/innen und Fortgeschrittene: Übungen
zum freien, lockeren, experimentellen Malen
stehen zu Anfang jeder Stunde. Grundlegende Techniken werden in Übungen oder anhand der selbst gewählten Motive vermittelt: Farben mischen, Perspektive und Raumwirkung, Übertragen einer Vorlage mittels Raster sowie Pinseltechniken: deckender und lasierender Farbauftrag, Nass-in-Nass-Arbeiten
usw. Es kann in Acryl und Öl gearbeitet werden. In der ersten Stunde gibt es eine Besprechung über alles, was zum Malen benötigt wird. Die Beschäftigung mit einem Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte schon zur ersten Stunde mitbringen:
Acryl- oder Ölfarben in den Grundfarben
Rot (Kadmiumrot), Gelb (Sonnengelb, kein
Zitron), Blau (Phtaloblau), Weiß, Schwarz;
Pinsel, Wasserbecher, bei Ölfarben: Malmittel und Terpentin, Kittel, Zeitungen oder
Plastikfolie, um den Tisch abzudecken, Palette, Plastikbehälter oder Aluminiumpapier,
2 Malpappen oder Leinwände, 2 bis 3 harte
und weiche Pinsel, die kleiner und größer
sind, wer hat: Spachtel.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Kirsten Kötter
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
dienstags
18 - 20.15 Uhr
Beginn: 24.2.15
5 Abende
15 UE
E 64,ermäßigt E 48,-
K 55020 T
Malen, malen, malen (Acryl, Öl)
Text siehe Kurs K 55010 T
Mindestteilnahme: 7 Personen
Kirsten Kötter
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
dienstags
18 - 20.15 Uhr
Beginn: 14.4.15
6 Abende
18 UE
E 76,50
ermäßigt E 57,50
K 55030 T
Malen, malen, malen (Acryl, Öl)
Text siehe Kurs K 55010 T
Mindestteilnahme: 7 Personen
Kirsten Kötter
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
dienstags
18 - 20.15 Uhr
Beginn: 2.6.15
6 Abende
18 UE
E 76,50
ermäßigt E 57,50
K 55035 I
Lust auf Zeichnen
Zeichnen für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Dieser Kurs richtet sich an alle, die Lust
haben der Natur nach zu zeichnen lernen
möchten. Richtiges Sehen und Beobachten
ist beim Zeichnen sehr wichtig und will gelernt werden. Dafür ist das Zeichnen immer
nochdas beste Medium.
Der Schwerpunkt der Arbeit geht vom gegenständlichen Zeichnen aus. Dabei wird
nach Stillleben, Gegenständen, Pflanzen
und Blumen gearbeitet. Sie üben über eine
Skizze das Modellieren von Licht und Schatten. und lernen verschiedene grafische
Techniken kennen.
Unterschiedliche Materialien wie Bleistift,
Rötel, Kohle und Tusche erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten. Alle Teilnehmenden werden individuell von der Kursleiterin
betreut. Deshalb werden Anfänger/innen in
die Grundlagen der Zeichnung eingeführt
und Fortgeschrittene können ihr Wissen vertiefen und erweitern.
Bitte mitbringen: Skizzenblock DIN A5, Zeichenblock DIN A4, Bleistifte HB, 4B, 6B und
ein Radiergummi.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Edith Monschauer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
mittwochs
15 - 17 Uhr
Beginn: 25.2.15
10 Nachmittage
27 UE
E 99,ermäßigt E 74,-
K 55036 I
Acrylmalen
Acrylmalerei wird immer beliebter und ermöglicht ein umfangreiches Betätigungsfeld.
Man kann die Farbe direkt aus der Tube oder
mit Wasser verdünnt verwenden.
In diesem Kurs kann jeder seine eigene Möglichkeit finden, welche Art der Malerei die
Richtige für ihn/ sie ist.
Unter professioneller Anleitung der Künstlerin Edith Monschauer lernen Sie den
Umgang mit Acrylfarben. Farbenlehre und
Bildaufbau stehen dabei im Vordergrund.
Wir werden der Natur nach (Stillleben) oder
nach Fotos arbeiten. Auch werden Verfremdungsprozesse geübt und gestaltet, bis hin
zu einem abstrakten Bild.
So lernen Sie alle handwerklichen Fertigkeiten, die für die Malerei von Bildern erforderlich sind. Bleistift B, Radiergummi, Zeichenblock, Malblock für Acryl, Farben- falls
vorhanden. Alle weiteren Materialeien werden am ersten Abend besprochen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Edith Monschauer
Hünstetten-Wallrabenstein
Gesamtschule
Raum 232 EG
montags
18 - 20 Uhr
Beginn: 23.2.15
10 Abende
27 UE
E 99,ermäßigt E 74,-
K 55040 I
Malen macht Spaß
„Malen, das kann ich nicht.“
Malen lernen ist für Anfänger oft eine
scheinbar schwierige Sache.
In diesem Schnupperkurs lernen Sie unter
fachkundiger Leitung der Malerin Jutta Hoffmann die ersten Schritte zur Malerei. Sie
gibt hilfreiche Tipps und Tricks, die den Einstieg zum Bildermalen erheblich erleichtern.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Jutta Hoffmann
Niedernhausen
Atelier „Malen für die Seele“
samstags
10.30 - 12.45 Uhr
Beginn: 14.3.15
KULTUR UND GESTALTEN
2 Vormittage
E 32,50
6 UE
keine Ermäßigung
K 55050 I
Malkurs – Von der Skizze zum Bild
Vormittagskurs für Einsteiger/innen und
Geübte
Wie entsteht ein Bild?
In diesem Kurs werden die Grundbegriffe
des Sehens, Skizzierens und Malens erlernt.
Wichtige Prinzipien wie Komposition, Farbgebung und Kontraste werden erarbeitet.
Der eigene Stil in Aquarell, Pastell, Acryl
soll erhalten bleiben und gefördert werden.
Themen werden am Anfang des Kurses besprochen.
KURS IST BEREITS BELEGT.
Bitte bringen Sie Ihre Malutensilien mit.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Monika Mostert-Rath
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
dienstags
9.30 - 11.45 Uhr
Beginn: 3.2.15
10 Vormittage
30 UE
E 88,50
ermäßigt E 66,50
K 55060 I
Malkurs – Von der Skizze zum Bild
Folgekurs
Vormittagskurs für Einsteiger/innen und
Geübte
Wie entsteht ein Bild?
In diesem Kurs werden die Grundbegriffe
des Sehens, Skizzierens und Malens erlernt.
Wichtige Prinzipien wie Komposition, Farb-
gebung und Kontraste werden erarbeitet.
Der eigene Stil in Aquarell, Pastell, Acryl
soll erhalten bleiben und gefördert werden.
Themen werden am Anfang des Kurses besprochen.
KURS IST BEREITS BELEGT.
Bitte bringen Sie Ihre Malutensilien mit.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Monika Mostert-Rath
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
dienstags
9.30 - 11.45 Uhr
Beginn: 28.4.15
8 Vormittage
24 UE
E 71,50
ermäßigt E 53,50
K 55070 R
Töpfern mit Kindern
in der Keramik-Werkstatt
Kinder machen ihre eigenen Entwürfe. Diese dienen als Vorlage für ihre Kunstwerke,
die sie aus Ton bauen und formen oder die
wir zusammen an der Töpferscheibe „vierhändig“ drehen. Dabei werden handwerkliche Abläufe spielerisch erfahren, das räumliche Vorstellungsvermögen und die Feinmotorik geschult.
Information:
www.kunstaspekte.de/thomas-benirschke
Filme „Zaubertöpferscheibe“ und „Vierhändig zaubern“ bei YouTube.com.
Anmeldung erbeten, Telefon 06123 / 39 55,
Thomas Benirschke, und/oder schriftlich an
die Geisenheimer Geschäftsstelle der vhs.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Thomas Benirschke
Kiedrich
Atelier-Helmrichs-Mühle
samstags 10 - 12 Uhr
Beginn: 7.2.15
4 Vormittage
11 UE
E 68,50
keine Ermäßigung
K 55080 R
Keramik – Drehen an der Töpferscheibe
und plastisches Gestalten
Kleingruppe à vier Personen in der Keramikwerkstatt
In diesem Kurs zeige ich praktische Tipps für
die Entwurfsarbeit und verschiedene Fertigungsweisen für das Arbeiten mit Ton.
Ein besonderes Erlebnis ist das Drehen an
der Töpferscheibe. Dabei werden durch
Führung der Hände die Handhabungen und
Dreh-Griffe im wahrsten Sinn des Wortes
„begreiflich“ gemacht und gleichzeitig „gesichert“. Ergebnisse wie Vasen, Schalen, Tassen, Schüsseln sind somit - nach Ihren eigenen Wünschen und Entwürfen - garantiert.
Information: www.kunstaspekte.de/thomas-benirschke
Filme „Zaubertöpferscheibe“ und „Vierhändig zaubern“ bei YouTube.com.
Anmeldung erbeten, Telefon 06123 / 39 55,
Thomas Benirschke, und/oder schriftlich an
die Geisenheimer Geschäftstelle der vhs.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 4 Personen
Thomas Benirschke
Kiedrich
Atelier-Helmrichs-Mühle
Samstag 7.2.15
15 - 19 Uhr
2. Termin nach gemeinsamer Absprache
2 Nachmittage
11 UE
E 118,50
keine Ermäßigung
Materialkosten in Höhe von E 10,- sind für
fertige Objekte bis zu 1 kg Gewicht in der
Kursgebühr enthalten.
K 55090 R
Mit Ton und mit Menschen arbeiten
In diesem Workshop zeige ich Grundlagen
für die Arbeit mit Ton sowie pädagogische
und therapeutische Aspekte mit bewährten
feinmotorischen Übungen aus meinem Erfahrungsbereich.
Wir mischen unterschiedliche Erden und
stellen uns die Arbeitsmassen ganz nach
Bedarf selber her.
Beim Bauen und Modellieren dienen die
„eigenen“ Entwürfe und Skizzen als Vorlage
und Bauplan. Sie können auch als „direkte
Unterlage“ für die plastische Umsetzung in
Ton benutzt werden.
Ein besonderes, sinnliches Erlebnis ist das
Drehen an der Töpferscheibe.
Durch die Führung der Hände werden
Handhabungen und Griffe im wahrsten
Sinn des Wortes „begreiflich“ gemacht und
gleichzeitig „gesichert“.
Die Arbeit mit Ton und Erde am „Fingerspitzengefühl“ sensibilisiert, lässt den Geist
zur Ruhe kommen, Impulse erkennen und
gestalten.
Kernthemen: „Ohren auf, Augen auf“, „Über
manuelle Tätigkeit hin zur Feinmotorik und
zur Konzentration“, „Selbstsicherheit durch
Erfahrung von Können“.
Anwendungsgebiet: Der Kurs eignet sich
für Leute, die mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Menschen mit Behinderungen
arbeiten (Erzieher/innen, Pädagogen . . . ).
135
136
KULTUR UND GESTALTEN
Eine Teilnahmebestätigung kann als Fortbildung ausgestellt werden.
Information:
www.kunstaspekte.de/thomas-benirschke
Filme „Zaubertöpferscheibe“ und „Vierhändig zaubern“ bei YouTube.com.
Anmeldung erbeten.
Telefon 06123 / 39 55, Thomas Benirschke
und/oder schriftlich an die Geisenheimer
Geschäftsstelle der vhs.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 4 Personen
Thomas Benirschke
Kiedrich
Atelier-Helmrichs-Mühle
Samstag 14.2.15
15 - 19 Uhr
Sonntag 15.2.15
14 - 18 Uhr
2 Nachmittage
11 UE
E 118,50
keine Ermäßigung
Materialkosten in Höhe von E 10,- sind für
fertige Objekte bis zu 1 kg Gewicht in der
Kursgebühr enthalten.
K 55100 T
Freie Arbeitsgemeinschaft Töpfern
Für Fortgeschrittene
Telefonische Anmeldung bei der Kursleiterin, Telefon 06128 / 93 49 37, erbeten.
Die Beschäftigung mit einem Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Annegret Tonke
Taunusstein-Hahn
Gesamtschule Obere Aar Keramikraum
donnerstags
17 - 20 Uhr
Beginn: 15.1.15
8 Abende
E 50,-
32 UE
keine Ermäßigung
K 55110 T
Ton erfahren, formen, fühlen
und gestalten
Neulinge können ihre ersten Erfahrungen
mit Ton sammeln, seine Möglichkeiten und
Grenzen kennenlernen und mit Hilfe einfacher Techniken erste Ideen in eigene Werke
umsetzen. Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen können sich unter fachkundiger Anleitung mit neuen Anregungen und Ideen
an größere Projekte heranwagen.
Es werden verschiedene Aufbautechniken
vermittelt, mit denen gebrauchstaugliche
Gefäße, frei geformte Plastiken oder Fantasiefiguren für Haus, Hof oder Garten entstehen können. Jede/r Teilnehmer/in wird
darin unterstützt, ihre/seine eigenen Ideen
und Vorstellungen gestalterisch umzusetzen. Ein Termin für das Abholen der gebrannten Objekte wird im Kurs besprochen.
Material: Ton, Tonmehle, Zubehör und
Werkzeuge werden gestellt. Es entstehen
Material- und Brennkosten je nach Verbrauch. Die fertigen Objekte werden in einem speziellen Gasofen bei hohen Temperaturen gebrannt und erhalten dadurch einen
metallischen Schimmer. Die Teilnehmer/
innen tragen die entstehenden Materialkosten von € 14,- pro Kilo gebranntem Material.
Für eine Plastik mittlerer Größe entspricht
das beispielsweise ca. € 21,- bis € 28,-.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Nicole Groß-Weberstedt
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Samstag 20.6.15
10 - 14 Uhr
1 Vormittag
5 UE
E 36,50
keine Ermäßigung
plus Materialkosten je nach Verbrauch
K 55120 I
NEU
Schnupperkurs Töpfern
Für Kinder im Alter von 8-14 Jahren
In diesem Workshop werden erste Erfahrungen mit Ton gesammelt. Die Kinder
stellen schnell fest, dass sie mit der erdigen Tonmasse allerlei Nützliches herstellen
können, aber auch reine Fantasiegebilde
können entstehen. Alle Werke werden dann
gleich anschließend farbig gestaltet, bevor
sie gebrannt werden.
Die Dozentin zeigt mit Hilfe einfacher Techniken, wie die Ideen in eigene Werke umgesetzt werden können.
Es werden verschiedene Aufbautechniken
vermittelt, mit denen gebrauchstaugliche
Gefäße, frei geformte Plastiken oder Fantasiefiguren für Haus, Hof oder Garten entstehen können. Jede/r Teilnehmer/in wird
darin unterstützt, ihre/seine eigenen Ideen
und Vorstellungen gestalterisch umzusetzen. Ein Termin für das Abholen der gebrannten Objekte wird im Kurs besprochen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
N.N.
Hünstetten-Wallrabenstein
GesamtschuleWerkraum
samstags 27.6.15
14 - 17 Uhr
Beginn: 27.6.15
2 Nachmittage
8 UE
E 40,-
keine Ermäßigung
K 55130 I
Freie Arbeitsgemeinschaft Töpfern
Erfragung von Terminen sowie Anmeldung
bitte bei der Kursleiterin Stefanie Müller
unter der Telefonnummer 06127 / 29 39.
Stefanie Müller
Niedernhausen-Oberjosbach
K 55140 T
Ikebana Schnupperkurs
Ein Einblick in die fernöstliche Blumenkunst
Die Harmonie von Pflanzen, Gefäß und
Umgebung ist ein wesentliches Merkmal
der japanischen Blumenkunst. Die asymmetrische Form und Nutzung des freien
Raums als Gestaltungselement sind ebenfalls typisch für Ikebana-Kompositionen.
Bei der Gestaltung eines dekorativen Arrangements gewinnen Sie Einblick in die Welt
des Ikebana. Übrigens: Die Beschäftigung
mit einem Hobby verbessert Ihre Work-LifeBalance.
Bitte mitbringen: Schale mit flachem Boden, Tiefe ca. 5 cm, Länge oder Durchmesser ca. 25 cm. Benötigt werden ferner eine
scharfe Blumenschere und ein stabiler Blumenigel (letzterer ist auch bei der Dozentin
erhältlich).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Indahrusmiati Frank
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Samstag 14.3.15
10 - 12.15 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 25,-
keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten E 9,- für Blumen/
Blätter/Zweige
KULTUR UND GESTALTEN
K 55150 R - K 55160 T
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Kreativer Silberschmiede-Workshop
Jedes Werkstück - jeder Feinsilber-Ring ist
ein Unikat und wird durch die eigene Vorstellung der/s Teilnehmers/in kreativ gestaltet.
Silber, das „Mondmetall“, übt seit uralten
Zeiten eine große Faszination auf die Menschen aller Kulturen aus. Zu Schmuck oder
als Kultgefäß verarbeitet, behält Silber immer seinen hohen Wert. Warum sollte man
nicht einmal selbst sein eigenes Schmuckstück herstellen oder ein persönliches Wertgeschenk für einen besonderen Menschen
fertigen? In entspannter Atmosphäre werden von den Teilnehmer/innen die nahtlos
über den Dorn geschmiedeten Feinsilberringe passgenau angefertigt. Die erforderlichen
Werkzeuge und Materialien (Feinsilber AG
999) werden zur Verfügung gestellt.
Auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
sind herzlich willkommen. Übrigens: Die
Beschäftigung mit einem Hobby verbessert
Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 4 Personen
Manfred Struben
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
K 55150 R
Samstag 9.5.15
10.30 - 15 Uhr
K 55160 T
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Samstag 25.4.15
10.30 - 15 Uhr
je 1 Tag
5 UE
E 59,50
keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten E 10,-
K 55170 I
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Text siehe Kurs K 55150 T
Mindestteilnahme: 6 Personen
Manfred Struben
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 18.4.15
14 - 18 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 59,50
keine Ermäßigung
inkl. Materialkosten E 10,-
K 55180 R
Kinderkurs – KREATIVES GESTALTEN
Wir bauen Objekte aus Schachteln, Tuben,
Joghurtbechern, Stoffen, Garnen, Knöpfen
usw.
Fantasievolles Gestalten mit den unterschiedlichsten Materialien steht hier im
Vordergrund. Wir kleben und tackern, malen und schneidern! Ein jeder hat seine Vorstellungen und wird individuell gefördert.
Es können Figuren zusammengeklebt und
getackert werden; Tiere, lustige Gestalten,
der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Aus einer Dose und einer Styroporkugel ja, was kann man daraus machen? Jetzt bist
Du gefragt.
Bitte mitbringen: Kleber (flüssig), Tacker
(wenn vorhanden), Acrylfarben (Farben
nach Wahl, Freunde können sich zusammentun), Schere, Bleistift, Lineal.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Birgid Vietz
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 208
mittwochs
16 - 17.30 Uhr
Beginn: 4.3.15
10 Nachmittage
E 76,50
20 UE
keine Ermäßigung
K 55200 T
Faszination Schmieden
Erleben Sie eines der ältesten Handwerke
der Welt: das Schmieden.
Den Schwefelgeruch der Steinkohle riechen,
die Hitze des Feuers in der Esse spüren und
die Töne hören, wenn der Hammer auf das
glühende Eisen trifft. Ein Stück Eisen selbst
in eine Form zu schmieden: Das ist eine Erfahrung, die Sie nie wieder vergessen werden. Schmieden ist eine Erfahrung der Sinne, ein Spiel mit Feuer und Eisen.
In diesem Einführungskurs lernen Sie: die
Feuerführung, wie und wann das Eisen geschmiedet werden kann sowie verschiedene Schmiedetechniken wie Strecken, Stauchen, Spitzen und Absetzen. Am Ende des
Kurses kann jede/r Teilnehmerin ein selbst
geschmiedetes Werkstück mit nach Hause nehmen und erhält eine Teilnahmebescheinigung. In der Mittagspause wird ein
4-Gänge-Menü serviert.
Bitte mitbringen: Arbeitskleidung aus Baumwolle und feste Schuhe.
Gestellt werden: Lederschürzen, Lederhandschuhe, Schutzbrillen sowie Gehörschutz.
Mindestteilnahme: 4 Personen
Rüdiger Schwenk
Aarbergen
Triebweg 2
Schmiede
Samstag 14.3.15
9 - 19 Uhr
1 Tag
12 UE
E 239,keine Ermäßigung
inkl. Material- u. Lebensmittelkosten E 70,-
K 55210 R
Schneidern lernen – Ideen werden Realität
Haben Sie Lust, etwas Neues zu entdecken?
Möchten Sie erleben, wie aus einem Stück
Stoff ein individuelles Kleidungsstück wird?
Wer Spaß daran hat, sich seine Kleidung
selbst zu nähen, wird in diesem Kurs das
Notwendige erlernen: Maßnehmen, Zuschneiden, Nähen.
Jede/r Teilnehmer/in bestimmt selbst, was
er/sie gerne nähen möchte. Anfänger/innen nähen leichte, Fortgeschrittene schwierigere Bekleidungs- oder Dekorationsteile.
Mit dem erworbenen Wissen können Sie zu
Hause die im Kurs benutzten Schnitte variieren und verschiedene Modelle herstellen.
Sie werden sehen: Selber nähen muss nicht
schwierig sein.
In der ersten Stunde wird außer der Nähmaschine, einem Probestoffstück und Nähgarn noch kein Material gebraucht. Wir
besprechen gemeinsam, was Sie nähen.
Warten Sie daher mit dem Aussuchen von
Schnitt und Stoff bis zur Vorbesprechung.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem
Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Nähmaschine, Bleistift,
Schere und Maßband.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Sylke Friebel
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Geb. A, OG
Raum 207
dienstags
18.30 - 20.30 Uhr
Beginn: 3.3.15
12 Abende
32 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,-
137
138
KULTUR UND GESTALTEN
K 55220 T
Verflixt und zugenäht
Für Anfänger/innen
Von wegen: verflixt und zugenäht! In diesem Kurs erlernen Sie das Nähen Schritt für
Schritt und den richtigen Umgang mit Ihrer
Nähmaschine noch dazu!
Ich vermittle Ihnen die Näh-Grundlagen
und Details, den Umgang mit verschiedenen Schnittmustern bis hin zur Stoffauswahl und die Ausführung verschiedener
Nähte und Stiche. Sie schneiden zu und fertigen einfache Kleidungsstücke Ihrer Wahl
an.
Machen Sie selbst, was Sie am besten kleidet. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps,
wie Sie zukünftig Ihre Kleidung selbst zu
Hause ändern oder ausbessern können.
Bitte mitbringen: Schere für Stoff und Papier, Stecknadeln, Nähmaschinennadeln in
den Stärken 70-100 (sortiert), Nähgarn für
Ihre Näharbeit, Maßband und Handmaß,
Kreide und/oder Marker, Notizblock und
Stift und die eigene Nähmaschine, da nur
in Ausnahmefällen eine Maschine gestellt
werden kann. Wünsche der Teilnehmer/innen werden berücksichtigt.
Die Beschäftigung mit einem Hobby stärkt
Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Inga Loos
Taunusstein-Bleidenstadt
Barbarastraße 1
donnerstags
17 - 19 Uhr
Beginn: 19.3.15
6 Abende
16 UE
E 79,ermäßigt E 59,-
K 55230 T
Nur mal kurz die Welt retten
Upcycling Fashion mit Nadel und Faden
Kissenbezüge aus der zerlöcherten Schlafanzughose, ein Kinderkleid aus Omas alten
Bettlaken, eine bunte Kosmetiktasche aus
dem Regenschirm mit Loch, ein Rucksack aus
der zerschlissenen Lieblingsjeans? Aus vielen
alten Textilien und Kleidungsstücken lassen
sich tolle andere, „neue“ Dinge herstellen.
Getragene Kleidung, die wieder verwendet
wird, oder das Benutzen eines Materials, das
vorher eine andere Verwendung hatte und
zu gleich- oder höherwertigen Produkten
verarbeitet wird: All dies zählt zu der Rubrik
Upcycling, einer Form des Recyclings, bei der
es zu einer stofflichen Aufwertung kommt.
An der Nähmaschine und mit Schere, Nadel
und Faden recyceln wir mitgebrachte, aussortierte Textilien wie Jeans, Pullis, Tischdecken, Handtücher, Stoffe usw., kreieren und
gestalten um und lassen Neues entstehen.
Im Workshop für Anfänger/innen und Fortgeschrittene bekommen wir einen unüblichen, frischen Blick auf Dinge und Kleider, die
wir selbst und andere einfach wegwerfen.
Ökologisch nachhaltig und selbst gemacht!
Räumen Sie Ihre Schränke und lassen Sie
uns der alten Garderobe durch Upcycling
eine neue Verwendung schenken. Gemeinsam helfen wir uns, Ideen und Inspiration zu
finden und plaudern aus dem Nähkästchen
über Tipps und Tricks zur Umsetzung neuer
Kreationen.
Bitte mitbringen: Nähmaschine, Stoffschere,
weißes und schwarzes Maschinennähgarn,
Nähnadel, Stecknadeln, Reißverschlüsse,
Knöpfe, Bleistift, Papier.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Inga Loos
Taunusstein-Bleidenstadt
Barbarastraße 1
mittwochs
17 - 19 Uhr
Beginn: 18.3.15
6 Nachmittage
16 UE
E 79,ermäßigt E 59,-
K 55240 T
Mittelalternähkurs
Einfache Mittelalterkleidung selber nähen
Die Beschäftigung mit einem Hobby stärkt
Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Nähmaschine, Nähutensilien, soweit vorhanden. Stoffe, Borten und
Knöpfe nach Bedarf.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Erika Crecelius
Taunusstein-Bleidenstadt
Barbarastraße 1
Samstag 20.6.15
10.30 - 15 Uhr
1 Termin
6 UE
E 36,50
keine Ermäßigung
Am ersten Kurstag bitte mitbringen: Nähmaschine, Maßband, Handmaß, Schere, Stecknadeln, Nähnadeln, Nähgarn, Heftgarn, Fingerhut, Schneiderkreide, Kopierrad, Klebstoff,
Tesafilm, Lineal, Bleistift, Schreibblock. Bitte
bringen Sie einen Schnitt (z.B. Burda super
easy Schnitt) oder ein Schnittheft Ihrer Wahl
und Schnittpapier mit. Die Wahl des geeigneten Stoffes können Sie am ersten Kurstag mit
der Lehrkraft besprechen. Sie können aber
auch vorhandenen Stoff (Baumwollstoff bitte vorwaschen) mitbringen oder sich beim
Kauf an die Empfehlungen in der Schnittbeschreibung halten. Ungeeignet sind sehr
dehnbare (z.B. Satin , Samt o. ä.) oder extrem
empfindliche (z.B. Seidenchiffon) Stoffe.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Erika Crecelius
Taunusstein-Bleidenstadt
Barbarastraße 1
freitags
19 - 21 Uhr
Beginn: 6.3.15
3 Abende
8 UE
E 41,50
ermäßigt E 31,-
K 55245 T
Spaß am Nähen
Nähkurs für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Sie möchten lernen, wie Sie ein Kleidungsstück selbst schneidern können? Genäht
wird ein Wunschstück (Rock, Hemd, Bluse,
Hose, Kleid oder auch ein Baby-/Kinderkleidungsstück etc.), wobei sich der Schwierigkeitsgrad am eigenen Können orientiert.
Voraussetzung ist, dass Ihnen auch zu Hause
eine Nähmaschine zum Weiterarbeiten zur
Verfügung steht.
K 55260 I
Spaß am Nähen
Text siehe Kurs K 55245 I
Mindestteilnahme: 7 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Erika Crecelius
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 105
donnerstags
19 - 21.30 Uhr
Beginn: 19.2.15
6 Abende
20 UE
E 84,50
ermäßigt E 63,50
KULTUR UND GESTALTEN
K 55270 I
Spaß am Nähen
Text siehe Kurs K 55245 I
Mindestteilnahme: 7 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Erika Crecelius
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 006
dienstags
19 - 21.30 Uhr
Beginn: 17.2.15
8 Abende
20 UE
E 84,50
ermäßigt E 63,50
K 55280 I
Die Kreative Nähwerkstatt
Wollten Sie schon immer selbst nähen und
eigene Ideen mit der Nähmaschine umsetzen? Möchten Sie kleine Änderungen an
Kleidungsstücken selbst vornehmen und
nette Accessoires nähen? Dann kommen
Sie in unsere Nähwerkstatt.
In diesem Kurs lernen Sie, wie die Nähmaschine funktioniert, wie man zuschneidet,
näht oder ändert.
Im Rahmen unseres ersten Treffens findet
zunächst eine Vorbesprechung statt. Anschließend beginnen wir mit einer kleinen
Übung. Für diese benötigen Sie Stoffreste
(ca. 40 x 40 cm Baumwollstoff).
Bitte mitbringen: Eigene Nähmaschine sowie Nähutensilien (Stecknadeln, Nähnadeln, Schere, Maßband, Bleistift, Seidenpapier, Kreide), ggf. Verlängerungskabel.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
K 55290 T
Literarischer Diskussionskreis
Wir treffen uns 14-tägig, um in lockerer Runde über anspruchsvolle Bücher zu sprechen.
Unser Thema wird sein: Lebensentwürfe.
Wir lesen:
M. Atwood - Die eßbare Frau
Elke Schmitter - Frau Sartorius DTV
M. Maron - Ach Glück.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Steffi Maxeiner
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
mittwochs
15.30 - 17 Uhr
Beginn: 4.3.15
6 Nachmittage
16 UE
E 59,50
ermäßigt E 45,-
legenheit, von einem Profi zu erfahren, wie
man sich im Formulieren und Strukturieren
von Texten fit macht und mit welchen Mitteln man seine Kreativität steigern kann,
um trockene Sachverhalte in unterhaltsame Lektüre zu verwandeln.
In diesem Seminar erproben Sie Ihre
sprachliche Kreativität anhand von Übungen und praktischen Beispielen. Außerdem
befassen wir uns mit dem zeitgenössischen
Buchmarkt, der Frage, wie Ihr Manuskript
einen Verlag findet, Vermarktungsmöglichkeiten allgemein und wie ein gutes Exposé
aussehen soll, um die Chancen zu erhöhen.
Dr. Lothar Schöne ist Autor mehrerer guter
Bücher, z.B. „Schall und Rauch - Schwarze
Geschichten“ und „Die unsichtbare Bruderschaft - Ein historischer Krimi“, siehe auch
www.lothar-schoene.de.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem
Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Schreibmaterialien.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Dr. Lothar Schöne
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 204
Freitag 19.6.15
14 - 19 Uhr
1 Nachmittag
7 UE
E 85,-
keine Ermäßigung
K 55300 T
Bestsellerverdächtig schreiben
Schnupperkurs
Wer gut schreiben will, muss mit Sprache
kreativ umgehen können und sich die handwerklichen Grundlagen des Schreibens aneignen. Dieses Schnupper-Schreibseminar
mit dem Autor Lothar Schöne bietet die Ge-
K 55310 I
Aller Anfang ist Fantasie
Einstieg ins Kreative Schreiben
In diesem Workshop schnuppern wir in die
Methoden des Kreativen Schreibens hinein.
Anhand von Schreibspielen, in denen die
Freude an der Sprache im Vordergrund
steht, erkunden wir unsere Kreativität und
Anna Da Re
Idstein
Limesschule, Neubau
Eingang C2 am Busplatz
Raum 008
donnerstags
19 - 21.15 Uhr
Beginn: 19.2.15
8 Abende
24 UE
E 117,50
ermäßigt E 88,-
das, was in uns steckt. In den kurzen Geschichten, die dabei entstehen, zählen weniger Form und Grammatik als die Bilder,
die das Geschriebene in uns allen wachruft.
Wer mag, liest seine Geschichte anschließend der Schreibgruppe vor. Dabei geht es
nicht um eine Bewertung, sondern allein
um die Wirkung der Texte auf die Gruppe.
Der Workshop ist für jeden geeignet, der
Freude am Schreiben hat oder sich überhaupt erst ans freie Schreiben heranwagen möchte. Besondere Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich. Ziel des Workshops ist es,
einen Einstieg in das Kreative Schreiben zu
vermitteln. Weiterführend bietet sich der
Kurs „Endlich Schreiben!“ an.
Susanne Kronenberg ist Seminarleiterin
für Kreatives Schreiben und arbeitet seit
25 Jahren als freie Schriftstellerin. Neben
Jugendbüchern, Fachbüchern sowie Kurzgeschichten in Anthologien und Büchern zu
regionalen Themen schreibt sie vor allem
Kriminalromane.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial (Block und
Stifte).
Mindestteilnahme: 6 Personen
Susanne Kronenberg
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Samstag 21.2.15
10 - 15 Uhr
1 Tag
6 UE
E 33,50
keine Ermäßigung
K 55320 I
Endlich schreiben!
Der kreative Weg zum Text
Ein schöpferisches Potenzial steckt in uns allen. Mit den Methoden des Kreativen Schrei-
139
140
KULTUR UND GESTALTEN
bens spüren wir Inspirationsquellen auf
und entdecken Themen, die uns bewegen.
Der Kurs gibt einen Einblick in den Prozess
des Schreibens. In Schreibspielen entstehen kurze Geschichten, die der Gruppe vorgestellt werden, sofern man das möchte.
Dabei geht es nicht darum, Inhalt und Stil
zu beurteilen, sondern um die Wirkung der
Texte.
Ziel des Kurses ist es, Anregungen und Ideen als Grundlage für das Schreiben zu Hause mitzugeben. Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Wer am Anfang
steht, findet einen leichteren Einstieg. Wer
bereits schriftstellerische Erfahrungen hat,
wird seinen persönlichen Erzählstil ausbilden und neue Perspektiven erkennen. Der
Workshop „Aller Anfang ist Fantasie“ empfiehlt sich als Vorbereitung, ist aber keine
Voraussetzung für den Kurs.
Susanne Kronenberg ist Seminarleiterin
für Kreatives Schreiben und arbeitet seit
25 Jahren als freie Schriftstellerin. Neben
Jugendbüchern, Fachbüchern sowie Kurzgeschichten in Anthologien und Büchern zu
regionalen Themen schreibt sie vor allem
Kriminalromane.
Bitte mitbringen: Lieblingsbuch (am ersten
Abend), Schreibmaterial (Block und Stifte).
Mindestteilnahme: 7 Personen
Susanne Kronenberg
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
mittwochs
19.30 - 21 Uhr
Beginn: 4.3.15
6 Abende
12 UE
E 55,-
ermäßigt E 41,-
K 55330 I
Erinnerungen formulieren –
Lebensgeschichte(n) erzählen
Basierend auf den Methoden und Techniken des Kreativen Schreibens widmen wir
uns dem Erzählen von Aspekten der eigenen Lebensgeschichte.
Kindheitserlebnisse, Phasen von Familie
und Beruf, inneres Wachstum oder äußere
Lebensumstände prägen unser Leben. Als
Rückblick oder Bestandsaufnahme fließen
diese Erinnerungen in Ihre persönlichen
Texte. Dabei klären wir zunächst Fragen
zur Vorbereitung, Herangehensweise und
Recherche. Überlegungen zur passenden
Erzählperspektive, zu persönlichen Themenschwerpunkten sowie zur Chronologie
klären wir anhand der entstehenden Geschichten.
Hinweise zum Überarbeiten von literarischen Texten runden das Kursangebot ab.
Keine Vorkenntnisse im Schreiben erforderlich. (Anmeldung zwingend erforderlich!)
Bitte mitbringen: Stift, Papier, ggfs. Lesebrille.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 5 Personen
Susanne Gross
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
donnerstags, 26.3.,
16.4., 30.4., 7.5.15
jeweils 15 - 17.15 Uhr
4 Nachmittage
12 UE
E 88,-
ermäßigt E 66,-
K 55340 R
Fotobuch selbst gestalten
Das eigene Fotobuch gestalten ist keine
Hexerei und mittlerweile auch finanziell
erschwinglich. Fotobücher erfreuen sich
unter den Digitalfotografen wachsender
Beliebtheit und sind eine schöne Erinnerung für jede Gelegenheit. Ideal für Familienfotos, Kommunionen, Konfirmationen,
Hochzeiten, Geburtstage, Urlaubsreisen
und vieles mehr.
In Zusammenarbeit mit namhaften Fotobuch-Produzenten bieten wir Ihnen einen
Workshop zur Erstellung eines Fotobuchs
an. Anhand von vorgegebenen Bildern
erlernen Sie ein kostenloses Fotobuchprogramm, und auch das dazugehörige
Bildbearbeitungsprogramm wird Ihnen nähergebracht.
Sie erhalten Hilfestellung bei der Wahl des
Layouts, der Anordnung der Bilder und der
Textgestaltung. Die Bildersammlung wird
in einen Profi-Bildband umgewandelt.
Am Ende des Workshops haben Sie Kenntnisse erworben, wie Sie Ihr eigenes Fotobuch zu Hause erstellen können.
Voraussetzung für die Teilnahme: Computerkenntnisse in geringem Umfang.
Alle Kursteilnehmer/innen erhalten verschiedene Gutscheine für ein Fotobuch.
Bitte mitbringen: USB-Stick zum Speichern
der Daten für das Weiterbearbeiten zu
Hause.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Beate Thomaß
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, EG
Raum 103
Freitag 13.3.15
19 - 21 Uhr
Samstag 14.3.15
11 - 17 Uhr
2 Termine
9 UE
E 45,-
keine Ermäßigung
K 55350 T
Fotografie für Anfänger/innen
Bilder machen kann jede/r, aber sind die
Fotografien auch gut? Was beim Fotografieren wirklich wichtig ist und was sich hinter
Begriffen wie Blende, Belichtungszeit, ISOWert etc. verbirgt, wird hier in leicht verständlicher Form gezeigt und erläutert.
INHALTE:
Grundbegriffe der Fotografie, insbesondere
-Belichtungszeiten
- Einstellung der Blende
- Wie mache ich ein „gutes“ Bild?
- Umsetzung der Theorie in die Praxis.
Zielgruppe: Einsteiger/innen in die Fotografie, die bereits im Besitz einer Spiegelreflexoder Bridgekamera sind oder beabsichtigen,
in Kürze eine digitale Kamera zu kaufen.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem
Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Digitale Spiegelreflex-/
Bridgekamera, Fotokamera, Bedienungshandbuch, leere Speicherkarte, voller Akku.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Detlef Gottwald
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Samstag 21.3.15
9 - 15 Uhr
1 Tag
8 UE
E 62,-
ermäßigt E 46,50
K 55360 T
Fotografie für Teilnehmer/innen
mit Vorkenntnissen
Bilder machen kann jede/r, aber sind die
Fotografien auch gut? Was beim Fotografieren wirklich wichtig ist und was sich hinter
Begriffen wie Blende, Belichtungszeit, ISO-
KULTUR UND GESTALTEN
Wert etc. verbirgt, wird hier in leicht verständlicher Form gezeigt und erläutert.
INHALTE:
Grundbegriffe der Fotografie, insbesondere
- Belichtungszeiten
- Einstellung der Blende
- Wie mache ich ein „gutes“ Bild?
- Umsetzung der Theorie in die Praxis.
Zielgruppe: Einsteiger/innen in die Fotografie, die bereits im Besitz einer Spiegelreflexoder Bridgekamera sind oder beabsichtigen,
in Kürze eine digitale Kamera zu kaufen.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem
Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Digitale Spiegelreflex-/
Bridgekamera, Fotokamera, Bedienungshandbuch, leere Speicherkarte, voller Akku.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Detlef Gottwald
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
Samstag 11.7.15
9 - 15 Uhr
1 Tag
8 UE
E 62,ermäßigt E 46,50
K 55370 T
Fotoworkshop Schwarzweiß
Schwarzweiß ist die Kunst im Umgang
mit Formen und Kontrasten. Selbst in Zeiten der digitalen Farbfotografie hat die
Schwarzweiß-Fotografie nichts an Bedeutung verloren.
Im ersten Teil des Kurses erfahren Sie vor
allem, welche wesentlichen Komponenten
interessante Schwarzweißfotos ausmachen.
In diesem Workshop werden Sie das Gespür
für typische Schwarzweißmotive entwickeln, um Ihre Bildideen umzusetzen, denn
nicht jedes Bild eignet sich gleichermaßen
für eine Umwandlung. Ideal dafür sind Portrait- und Architekturaufnahmen, aber auch
Landschaftsbilder eignen sich oft.
Im zweiten Teil werden wir uns auf eine 3
1/2-stündige Exkursion nach Wiesbaden
oder nach Mainz begeben, um dort die Praxis der Schwarzweiß-Fotografie zu üben.
Ziele können der Güterbahnhof von Wiesbaden-Amöneburg, der Wiesbadener Neroberg mit russischer Kapelle und Friedhof
oder auch der Mainzer Zollhafen sein. Weitere mögliche Ziele werden mit den Kursteilnehmern am ersten Abend abgestimmt.
Während der Exkursion werden Grundlagen wie Belichtungsmessung, Bildaufbau,
Licht und Schatten sowie das Erkennen von
Formen und Strukturen geübt.
Im dritten Teil lernen Sie die Arbeit mit
RAW-Konvertern kennen, um das bestmögliche Ergebnis für Ihre Schwarzweißbilder zu
erzielen. Ebenso erhalten Sie einen kurzen
Einblick in die Arbeit mit Ebenen, Masken
und Kanälen in Photoshop oder dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Gimp, damit Sie Ihre Ergebnisse zusätzlich optimieren
oder z.B. Color Key-Bilder erstellen können.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Martin Höcker
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Vorbereitungstreffen:
Freitag, 24.4.15
18 - 20 Uhr
Exkursion:
Samstag 25.4.15
14 - 18 Uhr
Nachbereitung:
Montag 27.4.15
18 - 20 Uhr
3 Treffen
12 UE
E 55,keine Ermäßigung
K 55380 T
Fotografieren lernen in der Natur
für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
In diesem Kurs geht es um das Fotografieren mit der Digitalkompaktkamera oder
digitalen Spiegelreflexkamera. Die Motive
sind Natur, Landschaften und Architektur.
Im Kurpark Bad Schwalbach werden viele
ansprechende Orte ausgewählt, um das
perfekte Bild zu erarbeiten. Hierbei gibt es
auch gezielte Aufgabenstellungen, um den
Umgang mit Blende, Verschlusszeit, Schärfe, Licht und Farbe praktisch zu üben. Sie
können gegenständlich oder abstrakt arbeiten. Es wird darauf Wert gelegt, dass für
jeden Teilnehmer interessante und spannende Bildserien oder Einzelaufnahmen
entstehen. Geduld und Spaß am Fotografieren, auch um entsprechende Stimmungen
einzufangen oder zu erzeugen, ist wichtig.
Zum Abschluss der Exkursion findet eine
Bildbesprechung statt. Weitere Schwerpunkte: Wie finde ich spannende Motive in
meinem Umfeld, wie kann ich Stimmungen
erzeugen, wie kann ich mit der Kamera aussagefähige Bilder (Bildsprache) einfangen?
Die Bedienung der eigenen Kamera wird vorausgesetzt!
Bitte mitbringen: Digitale Spiegelreflex- oder
Bridgekamera (Kompaktkameras sind wegen
der eingeschränkten Einstellmöglichkeiten
nicht geeignet), leere Speicherkarte, vollen
Akku, Weitwinkelobjektiv und ein Teleobjektiv für Landschaftsdetails. Wenn vorhanden:
ein Stativ mit Stativplatte (Verbindung von
Kamera und Stativ). Unterlage, um das Sitzen
oder Knien auf dem Boden zu ermöglichen.
Dem Wetter angemessene Kleidung.
Vorbereitungen für den Kurs: Ratsam ist,
folgende Begriffe in Ihrem kleinen Kamerahandbuch (Gebrauchsanweisung) zu
markieren und dieses dann mitzubringen:
Blendenvorwahl oder auch Zeitautomatik,
Zeitvorwahl oder auch Blendenautomatik,
Einstellung der ISO-Werte (100, 200, 400 . . .),
Bildwiedergabe, Bildinfos = Histogramm.
Übrigens: Die Beschäftigung mit einem
Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Martin Höcker
Bad Schwalbach
Kurpark
Treffpunkt wird noch bekannt gegeben
Samstag 23.5.15
15 - 18.30 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 32,50
keine Ermäßigung
K 55390 T
Fotobuch selbst gestalten
Text siehe Kurs K 55340 R
Mindestteilnahme: 6 Personen
Beate Thomaß
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 103
dienstags
19 - 21.30 Uhr
Beginn: 3.3.15
3 Abende
10 UE
E 49,keine Ermäßigung
K 55400 I
Grundbegriffe der Fotografie und deren
Anwendung in der Praxis
Mit einer Vielzahl von Begriffen wird die/der
Einsteiger/in in die Fotografie konfrontiert.
Hierzu gehören z.B. Blende, Belichtungszeit,
ISO-Wert, Weißabgleich und vieles mehr.
141
142
KULTUR UND GESTALTEN
Was wirklich in der Fotografie für die/den
Einsteiger/in wichtig ist und wozu Sie dieses benötigen und nutzen können, wird im
Kurs leicht verständlich erläutert und geübt.
KURSINHALTE:
Die wichtigen Grundbegriffe der Fotografie,
Umsetzung in die Praxis und Elemente des
guten Bildes (Bildgestaltung).
ZIELGRUPPE:
Einsteiger/innen in die Fotografie, die bereits im Besitz einer Spiegelreflex- oder
Bridgekamera sind oder beabsichtigen, in
Kürze eine digitale Kamera zu kaufen.
Bitte mitbringen: Digitale Spiegelreflexoder Bridgekamera, Bedienungshandbuch,
leere Speicherkarte, voller Akku.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Yvonne Winterer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
samstags
14 - 20 Uhr
Beginn: 11.4.15
1 Tag
8 UE
E 35,50
keine Ermäßigung
K 55410 I
Grundbegriffe der Fotografie und deren
Anwendung in der Praxis
Text siehe Kurs K 55400 I
Mindestteilnahme: 8 Personen
Yvonne Winterer
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 106
Samstag 28.2.15
10 - 16 Uhr
1 Tag
8 UE
E 35,50
keine Ermäßigung
K 55420 I
Kreatives Fotografieren lernen
im Wiesbadener Nerotal
Für Frühaufsteher
Auf unserer Fototour entlang der knapp ein
Kilometer langen Anlage von 1898 üben wir
die verschiedenen Kameraeinstellungen je
nach Motivart. Uns erwartet eine wunderschöne Parkanlage mit Wasserspielen, Teichen und reicher Vegetation. Bewegte Motive liefern uns Menschen, die ihre Freizeit
im Park verbringen. Am Rande der Grünanlage stehen herrschaftliche Villen, wo wir
uns mit den Details fotografisch beschäftigen werden.
INHALT:
- Einführung in die Kameraeinstellung
(Blende, Zeit, ISO) sowie richtig
und kreative Objektivwahl
- Einführung in die Bildgestaltung
- Fotografische Übungen.
Zielgruppe: Einsteiger/innen in die Fotografie, die bereits im Besitz einer Spiegelreflexoder Bridgekamera sind oder beabsichtigen,
in Kürze eine digitale Kamera zu kaufen.
Bitte mitbrigen: Leichte Sitzunterlage, da wir
auch die Theorie im Park machen werden.
Digitale Spiegelreflex- oder Bridgekamera,
Bedienungshandbuch, leere Speicherkarte,
voller Akku und wenn vorhanden verschiedene Objektive und ein Stativ.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Yvonne Winterer
Wiesbaden
Kleines Museumshäuschen
unten an der Nerobergbahn
Sonntag 10.5.15
8 - 12 Uhr
1 Vormittag
5 UE
E 30,keine Ermäßigung
K 55430 I
Kreatives Fotografieren lernen
im Wiesbadener Nerotal
Text siehe kurs K 55420 I
Mindestteilnahme: 6 Personen
Yvonne Winterer
Wiesbaden
Kleines Museumshäuschen
unten an der Nerobergbahn
Sonntag 10.5.15
13.30 - 17.30 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 30,keine Ermäßigung
K 55440 I
Blicken vor dem Klicken
Wahrnehmen – gestalterisch umsetzen –
Fotografieren
Kleingruppe
Dank modernster Technik liefern heutige
Kameras oft einwandfreie Fotos. Trotzdem
ist das Ergebnis häufig noch lange kein eindrucksvolles „gutes Bild“.
Im Kurs wird vermittelt: Auf was ist vor dem
Auslösen zu achten? Wie wirken Linien, Formen und Farben in einem Bild und wie erziele ich durch die richtige Komposition ein
besseres Bild?
INHALT:
An Bildbeispielen werden die Elemente eines „guten Bildes“ aufgezeigt. Durch praktische Übungen können die Teilnehmer das
Erlernte ausprobieren.
Bildverbesserung durch leichte Bildnachbearbeitung (z.B. Korrektur der Belichtung,
Kontrast, Farbtemperatur/Weißabgleich und
Ausschnitt).
Für diesen Kurs gibt es keine besonderen Anforderungen an Ihre digitale Fotokamera. Sie
müssen damit nur ein Bild machen können.
Für die Bildbesprechung sollten Sie wissen,
wie Sie die Speicherkarte aus Ihrer Kamera
nehmen und dann wieder einsetzen können.
Die Bedienung und mögliche Funktionen
Ihrer Kamera ist kaum Kursinhalt. Hierzu
empfehlen wir Ihnen den Kurs „Grundbegriffe der Fotografie“.
Mindestteilnahme: 4 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Yvonne Winterer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Montag 6.7.15
19.30 - 21 Uhr
Die Termine für die Übungen werden im
Kurs besprochen.
Terminvorschläge für Übungen:
Dienstag 7.7.15
19.30 bis ca. 21 Uhr
Mittwoch 8.7.15
19.30 bis ca. 21 Uhr
Donnerstag 9.7.15
19.30 bis ca. 21 Uhr
Freitag 10.7.15
19.30 bis ca. 21.30 Uhr
Bildbesprechung der Ergebnisse und Tipps
zur Bildoptimierung in der vhs Idstein.
5 Abende
10 UE
E 69,50
ermäßigt E 52,-
K 55450 I
NEU
Frühjahrs-Foto-Exkursion
Foto-Spaziergang zur Kirschblüte
in Frauenstein
Für Frühaufsteher ab 7.3.15
Auf unserer Tour entlang der Obstwiesen
rund um Frauenstein bieten uns die zahlreichen Kirschbäume in voller Blüte ein wunderschönes Motiv. Bei einzelnen Stationen
des Rundgangs erhalten Sie praxisnahe
Tipps für mögliche Kameraeinstellungen,
KULTUR UND GESTALTEN
kreative Effekte, Bildgestaltung und sinnvolle Wahl für den Einsatz unterschiedlicher
Objektive wie z. B. Weitwinkel, Tele, Makro.
Verpflegung: Geplant ist eine frühe Mittagspause in einer Gaststätte nahe dem Goethestein mit einem fantastischen Ausblick auf
die Rheinebene. Für unterwegs empfiehlt es
sich, etwas zu trinken mitzunehmen.
Da wir viel durch Gras gehen, festes und
wasserabweisendes Schuhwerk empfohlen.
Bitte mitbringen: Spiegelreflex oder Bridgekamera, voller Akku und leere Speicherkarte.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Yvonne Winterer
Wiesbaden
Termin: Da der Zeitpunkt der Kirschblüte
in jedem Jahr unterschiedlich ist, bitten wir
um Verständnis, dass wir den Termin mit
Druck unseres vhs-Magazins noch nicht
festlegen können. Gern können Sie sich als
Interessent unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse anmelden, wir informieren Sie baldmöglichst über den Termin.
7.30 - 14 Uhr
1 Vormittag
7 UE
E 63,-
keine Ermäßigung
Treffpunkt: Parkplatz nahe dem Schloss
Freudenberg, in Höhe der Freudenberger
Str. 212-214, oberhalb der Tennisplätze, Bushaltestelle Sonnenblumenweg Linie 23.
K 55460 I
Sommer-Foto-Exkursion
Das Freilichtmuseum Hessenpark lässt uns
anschaulich, auf einem Rundweg von 2,3
km, in das dörfliche und kleinstädtische Alltagsleben vergangener Zeiten eintauchen.
Präsentationen des Handwerks, der Landwirtschaft und des häuslichen Arbeitens
verschiedener Epochen liefern uns zusätzliche Motive, an denen wir uns fotografisch
ausprobieren werden.
INHALT:
Praxisnahes Erlernen der relevanten Kameraeinstellungen (Blende, Zeit, ISO), kreative
Ansätze durch Schärfe/Unschärfe, Licht/
Schatten und das Fotografieren von thematischen Bildserien. Einführung in die Fotografie im Freilichtmuseum.
Fotografische Übungen
Bitte mitbringen: Spiegelreflex- oder Bridgekamera, Objektive wie Weitwinkel und Tele,
leere Speicherkarte, voller Akku, Essen und
Trinken für unterwegs.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Yvonne Winterer
Neu Anspach
Freilichtmuseum Hessenpark
Samstag 13.6.15 13 - 17 Uhr
1 Nachmittag
5 UE
E 49,-
keine Ermäßigung
Anreise individuell und auf eigene Gefahr
und Kosten. Treffpunkt: 13 Uhr an der Kasse des Freilichtmuseums.
K 55465 I
NEU
vhs-Fototreff
In unserem Fototreff wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Fotos von vhs-Fotokursen
(max. 10 Stück pro Teilnehmer) zu zeigen,
und wenn gewünscht, auch konstruktiv zu
besprechen. Bildoptimierungen und kleine
Retuschen werden mit einem Bildbearbeitungsprogramm gezeigt.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Yvonne Winterer
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Freitag 17.7.15
19.30 - 22 Uhr
1 Abend
3 UE
E 21,50
keine Ermäßigung
K 55470 I
Kreative Fotobuchgestaltung
Ich würde Sie gerne im Kurs für kreative
Ansätze der Albumgestaltung begeistern.
Hierfür bietet die Fotobuch.de Software
eine Menge Möglichkeiten, die man leicht
erlernen und anwenden kann. Hierzu
gehört z.B. das Speichern und Wiederverwenden von eigenen Seitenlayouts
(Anordnung von Bildern und Texten). Zur
exakten Bild- und Textanordnung stehen
Raster, verschiedene Hilfslinien und die
Eingabe der Platzhalterkoordinaten zur
Verfügung. Mit der Bildbox können zusätzlich interessante farbige Flächen angelegt
werden, die Ihre Seitengestaltung auflockern und interessant machen.
Eine Vielzahl an Fotobüchern verschiedener
Anbieter stellt die Kursleiterin am Kurstag
zur Ansicht und Ideenfindung zur Verfügung.
INHALT:
Einführung in die Software von Fotobuch.
de und Üben der Grundfunktionen.
Nach einfachen oder auch anspruchsvollen
Vorlagen üben die Teilnehmer intensiv, die
kreativen Funktionen einzusetzen.
WICHTIG! Bitte mitbringen: Eigener Laptop.
Eine separate PC-Maus ist sehr empfehlenswert.
Bitte die kostenfreie Software von www.
fotobuch.de bis zum Kursbeginn auf dem
Laptop installieren.
Eine offizielle Mittagspause ist nicht geplant. Bitte bringen Sie sich etwas zu Essen
und zu Trinken mit. Das digitale Bildmaterial
bringt die Kursleiterin mit.
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Yvonne Winterer
Niedernhausen
Theißtalschule, Geb. F
Raum 105
Samstag 18.4.15
10 - 15 Uhr
1 Vormittag
7 UE
E 41,-
keine Ermäßigung
K 55480 T
Der Weg zu besseren Videos
Perfekte Urlaubsvideos, Hochzeits- und Geburtstagsfilme drehen – das kann jeder.
In diesem Kurs werden grundlegende
Kenntnisse vermittelt, wie aus Videoaufnahmen vom Urlaub, von einer Familienfeier oder einem Sportereignis ein fesselnder Film erstellt werden kann.
Jede/r Kursteilnehmer/in kann auch eigenes Videomaterial mitbringen, das im Kurs
bearbeitet werden kann. Im Weiteren gibt
es praktische Tipps und Anleitungen, unter
anderem zu folgenden Fragen
- Wie komme ich zu gelungenen Auf nahmen und einem interessanten Film?
- Wie wirken Totale und Naheinstellungen?
- Welches Schnittprogramm soll ich
wählen?
- Was soll ich beim Kauf der Ausrüstung
beachten?
Martin Höcker ist freier Video- und Foto-
143
144
KULTUR UND GESTALTEN
journalist sowie Dokumentarfilmer. Er erstellt Dokumentationen und Magazinbeiträge für private und öffentlich-rechtliche
Fernsehanstalten.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Martin Höcker
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 102
Samstag 9.5.15
14 - 20 Uhr
1 Tag
8 UE
E 31,-
keine Ermäßigung
K 55490 T
Pack’s an – Workshop Stimmbildung
Sie wollten immer schon mal Ihre Stimme
ausprobieren? Jetzt ist die Gelegenheit!
In diesem Workshop lernt man den Körper
als klingendes Instrument kennen durch
Atemtechnik, Balance der Stimme, Resonanz der Töne von der Tiefe bis zur Höhe
und die Klangräume des Körpers. In vielseitigen Übungen für Neueinsteiger/innen
und fortgeschrittene Sprecher/innen bzw.
Sänger/innen soll die Freude an der eigenen Stimme vermittelt werden.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Kirsten Sommer
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Samstag 18.7.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 21,-
keine Ermäßigung
K 55500 T
Mitmachkonzert für Jung und Alt
Musikalischer Workshop für Menschen von
5 bis 100 Jahren mit dem Schwerpunkt Sin-
gen in der Gruppe und Bewegen zur Musik.
Körperpercussion, Spiel, Rhythmus Tanz
und Musiktheater gehören ebenso dazu
wie das gemeinsame Singen von Liedern
aus aller Welt, Liedern, die uns ein Gefühl
für das Miteinander von Mensch und Natur
vermitteln, Lieder, die länger nachklingen.
Wir singen z. B. aus den Liederbüchern von
Hagara Feinbier „ Lieder des Herzens“ aber
auch spirituelle Lieder aus allen Kulturen
sowie „Kinderlieder“ aus der Feder des Dozenten.
Ein schönes Erlebnis ist es, die Lieder auch gemeinsam zu tanzen, Tänze dazu zu kreieren.
Die gesungenen Lieder sind umweltbezogen und pazifistisch, vermitteln also ein gutes Lebensgefühl.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Frank Friedrichs
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Sonntag 5.7.15
15 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 19,50
K 55510 T
Musical-Workshop
Musikalischer Workshop für Menschen von
5 bis 100 Jahren mit dem Schwerpunkt Singen in der Gruppe und Bewegen zur Musik.
Körperpercussion, Spiel, Rhythmus, Tanz
und Musiktheater gehören ebenso dazu
wie das gemeinsame Singen von Liedern
aus aller Welt, Liedern, die uns ein Gefühl
für das Miteinander von Mensch und Natur
vermitteln, Lieder, die länger nachklingen.
Wir singen z. B. aus den Liederbüchern von
Hagara Feinbier „Lieder des Herzens“, aber
auch spirituelle Lieder aus allen Kulturen
sowie „Kinderlieder“ aus der Feder des Dozenten.
Ein schönes Erlebnis ist es, die Lieder auch gemeinsam zu tanzen, Tänze dazu zu kreieren.
Die gesungenen Lieder sind umweltbezogen und pazifistisch, vermitteln also ein gutes Lebensgefühl.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Frank Friedrichs
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Montag 27.7. bis
Freitag 31.7.15
jeweils 15 - 17 Uhr
5 Nachmittage
13 UE
E 64,-
ermäßigt E 48,-
K 55514 I
Fitnesstraining
für die Stimmbänder
NEU
**
K 55515 I
NEU
Gesangskurs und Stimmtraining –
Individualtraining
Singen ist stress- und angstabbauend und
macht unheimlich viel Spaß - in jedem Alter
und jeder Lebenslage - und ist Balsam für
die Seele.
Ich gebe jedem Unterricht, der Interesse daran hat, und es ist ganz gleichgültig, ob Sie
Pop-, Jazz-, Musicallieder oder Opernarien
singen möchten. Für jedes Talent und jede
Stimmlage gibt es in diesem Kurs etwas.
Um richtig singen zu können, braucht man
eine gute Gesangstechnik. Aber zum Glück
kann man diese Technik erlernen. Deshalb
werden Sie die Grundlagen der Atemtech-
nik, Vokalübungen, ein spezielles Stimmtraining und weitere Entspannungstechniken bei mir kennenlernen und anwenden
können.
So werden sich Ihr Stimmumfang und ihr
Stimmvolumen erweitern und Sie werden ein sicheres und angenehmes Gefühl
beim Singen haben. Zudem werde ich Ihre
Schwächen und Blockaden erkennen und
sie mit Hilfe spezieller Übungen beseitigen.
Am Ende des Kurses sind Sie dann hoffentlich um viele musikalische Erfahrungen reicher und Ihre Stimme wird noch schöner
erklingen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 8 Personen
Arvin Mahfam ist ausgebildeter
Gesangslehrer und Opernsänger.
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 2
Der Einzelunterricht findet am 23.5.15 statt.
Bitte melden Sie sich zwecks Terminvereinbarung bei der Geschäftsstelle Idstein
pro UE E 42,50
K 55520 T
Musikbearbeitung
Wolltest Du schon immer mal Deine eigenen Beats am Rechner bauen oder Deine eigene Musik programmieren oder mischen,
hast aber wenig bis gar keine Erfahrung
darin? Dann bist Du bei uns genau richtig,
denn wir bieten Kurse für die Erstellung von
Beats, Musik-Programmierung mit Logic
und Cubase sowie Mixing und Mastering
an.
Beats sind die Grundlage für alle Spielarten
** INFORMATIONEN ZU DIESEM KURSANGEBOT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 111-116 IM FRÜHJAHRSPROGAMM DER „FAMILIEN- UND SENIORENAKADEMIE“
KULTUR UND GESTALTEN
moderner Musik. Zur Erzeugung grooviger
Drum-Tracks bedient man sich im Computerstudio heute ausgefeilter Programmiertechniken und leistungsfähiger Plug-ins.
Wie man auch zuhause mit wenigen Klicks
treibende Beats zaubert, lernst Du in diesem
Kurs. Was steckt drin? Wir gehen nicht nur
auf die Grundlagen, Techniken und Strukturen professioneller Beat-Programmierung
ein, sondern erläutern auch die Arbeit mit
den wichtigsten Werkzeugen, Sequenzern
und Plug-ins und erklären den richtigen
Einsatz von Effekten. Neben dem praxisorientierten Umgang mit Groove-Patterns sowie MIDI- und Audioloops bildet vor allem
die Erstellung eigener, kreativer Grooves
und Basslines den Schwerpunkt.
Dieses Angebot richtet sich an musikalische
Einsteiger/innen, die im virtuellen Studio
gerne an kreativen Tracks schrauben und
dabei alle technischen Möglichkeiten ausschöpfen möchten.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Musikpädagoge und Musiker
Massoud Daryaband
Heidenrod
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Samstag 14. 3.15
10 - 17 Uhr
Sonntag 15.3.15
10 - 17 Uhr
2 Tage
16 UE
E 79,keine Ermäßigung
K 55530 T
Gitarre für Anfänger/innen
Einstiegskurs für absolute Anfänger/innen
Keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.
Eventuell entscheiden wir uns nach den
ersten Einheiten für Lernmaterial.
Lernziel ist die Hinführung zu Gitarre 2.
Inhalte: Rudimentäre Grundlagen wie einfaches Melodiespiel (ohne „Notenpauken“)
und die gängigsten Akkord-Griffe, um erste
leichte Lieder und Songs begleiten zu können.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Werner Aurin
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
mittwochs
19 - 20.30 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Abende
24 UE
E 125,50,keine Ermäßigung
K 55540 T
Gitarre für Fortgeschrittene
Dieser Kurs baut auf „Gitarre für Anfänger/
innen“ auf, aber auch alle „ehemaligen Gitarristen/innen“ können ihre Kenntnisse
und Fingerfertigkeiten bei uns wieder auffrischen.
Im Vordergrund steht der Spaß beim gemeinsamen Musizieren und Singen. Damit lernen
wir spielerisch das Instrument so zu beherrschen, dass wir schon einige „amtliche“
Songs mit hohem Wiedererkennungswert
darstellen können. Ob Rock, Blues, Folk oder
Pop - es gibt keine stilistischen Tabus mehr.
Lernziel ist die Vervollkommnung des
„Strummings“ (Wechselschlag) und das
Fingerpicking mit einfachen Zupfmustern.
Ein erfreulicher Nebeneffekt ist dabei sicher
auch die Geselligkeit in der Gruppe. Dieses
Angebot wirkt sich positiv auf Ihre WorkLife-Balance aus.
Lehrbuch „Gitarre spielen - mein schönstes
Hobby“, Band 1, Rolf Tönnes, Schott Edition
9475.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Werner Aurin
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 3
mittwochs
20.30 - 22 Uhr
Beginn: 11.2.15
12 Abende
24 UE
E 125,50,keine Ermäßigung
K 55550 I
NEU
Lust auf Saxophon
Ein Schnupperkus für jede/n, der schon immer mal Saxophon spielen wollte.
In den Charts hört man immer mehr Stücke, in denen das Saxophon einige Soli
übernimmt. Um zu jazzen ist das Saxophon
unentbehrlich.
In diesem Schnupperworkshop lernen Sie
den richtigen Umgang mit dem Instrument:
- Ansatz, Atmung, Körperhaltung
- verschiedene Musikstile von Klassik
über Pop . . . bis Jazz
- Vermittlung des theoretischen Wissen
Nach einigen Stunden können Sie bereits
erste einfache Stücke spielen.
Der Unterricht wird von einem erfahrenen
Saxophonlehrer der Musikschule Niedernhausen durchgeführt.
Auf Wunsch kann ein Saxophon gegen eine
Gebühr von 16 E / Monat geliehen werden.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 6 Personen
Hannes Endris
Niedernhausen
Theißtalschule
Geb. F
donnerstags
Beginn: 12.2.15
10 Abende
E 82,-
Raum 107
19 - 20 Uhr
13 UE
ermäßigt E 61,50,-
K 55560 T
Kreatives afrikanisches Trommeln
Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
Stärken Sie
- Ihre motorischen Fähigkeiten durch die
verschiedenartigen Spielweisen auf den
Trommeln
- Ihre Konzentration durch das Halten der
Rhythmen bei verschiedenen Stimmen
- Ihr Gedächtnis, denn wir spielen nicht
vom Blatt
- Ihren Teamgeist, denn nur durch gute
Kommunikation werden positive Klangerlebnisse erzielt.
Bauen Sie Stress ab und vor allem: Haben
Sie Spaß! Dieses Angebot wirkt sich positiv
auf Ihre Work-Life-Balance aus.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Ahmad Meskarha
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 118
Dienstag 31.3., Mittwoch 1.4. und
Donnerstag 2.4.15
jeweils 18.30 - 20 Uhr
3 Abende
6 UE
E 35,ermäßigt E 18,50,inkl. Leihgebühr für eine Trommel E 10,-
K 55570 T
Didgeridoo
Der klingende Stock Australiens
Ein Bau-, Spiel- und Entspannungsseminar
145
146
KULTUR UND GESTALTEN
Erlernt werden die Herstellung und das
Spiel auf diesem wahrscheinlich ältesten
Blasinstrument der Welt. Von den Aborigines, den Ureinwohnern Australiens, zur
Begleitung von Tanz und Gesang und bei
Heilungsritualen verwandt, wird es heute
als Musikinstrument in der Therapie und in
Musikgruppen und Orchestern auf der ganzen Welt eingesetzt.
Die heilende Wirkung des Didgeridoospiels
beruht darauf, dass durch die besondere
Klangcharakteristik und die Zirkuläratmung, die es ermöglicht, den Ton beliebig
lange ohne Unterbrechung zu halten, der
Zugang zu einer gesteigerten Wahrnehmung erleichtert und ein Zustand tiefer
Entspannung erreicht wird.
Die Beschäftigung mit einem Hobby verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Info-Telefon 05663 / 17 38.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Ulrich Soppa
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
Samstag 9.5.15
9.30 - 19 Uhr
1 Tag
13 UE
E 141,50
keine Ermäßigung
inkl. Grundausstattung an Materialien für
Didgeridoo, Farben, Versiegelung, schriftliches Begleitmaterial E 75,-
K 55580 R
Tanzen und Atmen
Der Weisheit des Körpers folgen, um die
Seele in Bewegung zu bringen!
Tanzen kommt von tanha (Sanskrit) und
heißt Lebensfreude. Lebensfreude - Freude
am Leben ist heilsam. Wie Anna Halprin,
die US-Avantgarde-Tanztherapeutin, gesagt
hat: „Bewegung erreicht unsere tiefste Natur und Tanz bringt diese auf kreative Weise
zum Ausdruck. Durch Tanz können wir neue
Einsichten in das Mysterium unseres inneren Lebens gewinnen, können Körper, Seele
und Geist etwas näher zusammenbringen“.
Wir tanzen wunderschöne Tänze, mal meditative und sinnliche, mal schwingende
und folkloristische, aus Griechenland, Russland, Rumänien, Israel . . . Wir üben das Loslassen. Wir vertiefen mit Spaß den Fokus
auf Aufmerksamkeit und Achtsamkeit und
lassen Raum für Neugierde, Sinnlichkeit
und Glücksgefühle.
Die ausgesuchten Tänze sind einfach bis
mittelschwer. Die wunderschönen Melodien, die mitreißenden Lieder voller Melancholie und Lebensfreude laden zum Mitmachen ein. Die Tänze sind für alle geeignet,
auch für Senior/innen, die Spaß an Bewegung/Tanzen haben und gerne Kontakt
zu sich selbst und zu anderen aufnehmen
möchten.
Als Aufwärmung werden gezielte Atemübungen durchgeführt, um einen „“Leichtigkeits- und Festigkeits-Zustand“ zu erreichen und ein „Hier- und Jetzt-Gefühl“ zu
unterstützen.
Durch Erhaltung und Verbesserung des
Gleichgewichts- und Reaktionsvermögens
sowie durch die Steigerung der Koordinations- und Rhythmusfähigkeit ist der Kreistanz ein geeigneter Beitrag zur Erhaltung
und Förderung der Gesundheit.
Ich freue mich auf Sie!
Mindestteilnahme: 5 Personen
Nicole Pabiou
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
mittwochs
Beginn: 25.2.15
6 Abende
E 60,-
Raum 305
19 - 20.30 Uhr
Samstag 7.2.15
Sonntag 8.2.15
2 Vormittage
E 42,-
10 - 13 Uhr
10 - 13 Uhr
8 UE
keine Ermäßigung
12 UE
keine Ermäßigung
K 55590 R
Tango Argentino
Workshop
Der argentinische Tango ist der einfühlsamste Paartanz der Welt. Die Einführung
zu diesem Tanz ist der beste Weg für ein
werdendes Tanzpaar, die Grundsätze und
die Bewegungen zum Partner und die Musik umzusetzen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Beim
Einführungs-Workshop werden die Grundelemente des Tanzes erarbeitet, im Tanzkurs weitere Schrittkombinationen und
Möglichkeiten geübt.
Tango Argentino ist der Tanz der europäischen Einwanderer in Argentinien und hat
sich zum internationalen Kult entwickelt.
Eine große vielfältige Tanzfamilie mit weltweitem Tanzangebot verspricht die Tangueros auf dem Tanzparkett zu begrüßen
und unterhalten.
Die Anmeldung erfolgt paarweise, spezielle
Tanzschuhe wären gerade für die Damen
gewünscht, aber nicht erforderlich.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Vicky Legaki
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
K 55600 R
Griechische Tänze
Workshop
Die griechische Tanztradition wurde durch
die Epochen gepflegt und bereichert. Eine
große Vielfalt von Rhythmen, Instrumenten,
Trachten und gesellschaftlichen Anlässen
begleiten bis heute die einheimischen Traditionen und sind weiterhin lebendige Kultur.
Am bekanntesten ist der Sirtaki, ein Kreistanz, der durch Synchronisation in den
Bewegungen das Gefühl von Geselligkeit,
Lebensfreude und Zusammengehörigkeit
erzeugt. Ob groß oder klein, jung oder alt,
man reicht sich gegenseitig die Hände und
ist automatisch dazugehörig.
Die Teilnahme ist für jedes Alter geeignet
und braucht keinen Tanzpartner. Bequeme
Schuhe und gute Laune werden gewünscht.
Als Einführung werden die gängigen und
am meisten getanzten Kreistänze geübt.
Der Klang, die Instrumentierung, die einheimischen Trachten und der Rhythmus
verändern sich von Region zu Region. Chasaposerviko, Kalamatiano, Tsamiko, Sirtos
sind neben den zahlreichen regionalen und
spezifischen Tänzen fast überall zu finden.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 10 Personen
Vicky Legaki
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
KULTUR UND GESTALTEN
Villa, 2. OG
Samstag 7.3.15
Sonntag 8.3.15
2 Vormittage
E 36,-
Raum 305
10.30 - 13 Uhr
10.30 - 13 Uhr
7 UE
keine Ermäßigung
K 55610 R
Ein Bauchtanz-Wochenende nur für mich
Orientalischer Tanz
Schnupperkurs für Frauen ohne oder mit
nur sehr geringen Vorkenntnissen
Der Tanz ist ein menschliches Bedürfnis, der
nicht nur den Wunsch zu feiern befriedigt,
sondern auch hilft, die im Alltag aufgestauten Energien zu entladen. Ich möchte Sie an
diesem Wochenende auf eine Entdeckungsreise zu Ihrem Körper und seine vielfältigen
Bewegungsmöglichkeiten sowie einem Einblick in eine völlig andere Kultur mit ihrer
Musik und Bewegungswelt einladen.
Der orientalische Tanz ist ideal für Frauen
jeden Alters, sie finden ihren persönlichen
Tanzstil, ob schlank oder rund. Besonders
für den reifen weiblichen Körper sind die
Bewegungen des orientalischen Tanzes ideal, weil sie ganzheitlich und das femininste
Fitnesstraining überhaupt sind. Durch den
Spaß am Tanzen in der Gruppe können Sie
sich seelisch und körperlich entspannen
und ihren Alltagsstress mit einem Shimmy
einfach wegschütteln.
Für alle Frauen, die Spaß am Tanzen haben,
sich für orientalische Kultur interessieren
und die den weiblichen Tanzstil überhaupt
ausprobieren möchten.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und
ein Tuch für die Hüfte, Turnschläppchen
oder dicke Socken, etwas zu trinken.
KULTURVEREINIGUNG BAD SCHWALBACH E.V.
ARBEITSKREISE
n LITERARISCHER LESEKREIS
LEITERIN Gertrud Westerwelle
Telefon 06124 / 80 94
Stadtbücherei der KV
Am Kurpark 1, 65307 Bad Schwalbach
jeweils letzter MO im Monat 19.30 Uhr
n BRIDGESPIELER
Gespielt wird Turnierbridge
LEITER Bernt Rollinger
Telefon 06128 / 44 13 4
Panoramastraße 48, 65232 Taunusstein
Rest. Moorgrube Shangri-La, Bad Schwalbach
jeweils mittwochs ab 19 Uhr
Cafeteria Kreisaltenzentrum, Bad Schwalbach
jeweils freitags ab 14.30 Uhr
n HOBBY-KÖCHE
LEITER Felix Rother
Telefon 06120 / 88 64
Janusz-Korczak-Schule
Wiedbachstraße, Bad Schwalbach
jeweils letzter MI im Monat 18.30 Uhr
n ARBEITSKREIS PHILOSOPHIE
Der Arbeitskreis beschäftigt sich monatlich
mit verschiedenen philosophischen Themen.
LEITUNG Dr. Ulrich Hombach
Telefon 06124 / 36 46
Stadtbücherei Bad Schwalbach
jeweils erster MI im Monat ab 19.30 Uhr
n ARBEITSKREIS KUNST
LEITUNG Ursula Boy-Malsch
Telefon 06124 / 80 82
Stadtbücherei Bad Schwalbach
jeweils zweiter und vierter MI im Monat
19.15 - 22 Uhr
n FOTOGRAFIE
LEITERIN Ursula Boy-Malsch
und Dr. Ulrich Hombach
Telefon 06124 / 36 46
Stadtbücherei Bad Schwalbach
im Winterhalbjahr nach Absprache
n JUGENDMUSIKSCHULE der Kulturvereinigung Bad Schwalbach e.V.
LEITUNG Wilfried Meißner
und Traudel Baumann
Telefon 06124 / 41 48
Sprechzeit: MO 17 - 18 Uhr
Zu anderen Zeiten können in Musikangelegenheiten keine Auskünfte erteilt und keine
Anmeldungen entgegengenommen werden.
Anschrift: Geschäftsstelle der KV (s. unten)
Die Jugendmusikschule wurde 1968 unter
der Trägerschaft der Kulturvereinigung Bad
Schwalbach gegründet. Ihr Ziel ist es, die
musikalische Grundausbildung und den
Instrumentalunterricht für möglichst viele Kinder und Jugendliche kostengünstig
anzubieten und zu organisieren sowie das
Musizieren in Gruppen zu fördern.
Kulturvereinigung Bad Schwalbach e.V.
Telefon 06124 / 41 48
Geschäftsstelle/Bücherei
Am Kurpark 1 , 65307 Bad Schwalbach
DI, DO, FR 15.30 - 18 Uhr, SA 9.30 - 12 Uhr
147
148
KULTUR UND GESTALTEN
Mindestteilnahme: 8 Personen
Andrea Wallenstein
Geisenheim
vhs-Geschäftsstelle
Villa, 2. OG
Raum 305
Samstag 7.3.15
14 - 17 Uhr
Sonntag 8.3.15
14 - 17 Uhr
2 Tage
8 UE
E 32,50
keine Ermäßigung
K 55620 T
Disco-Fox Workshop für Fortgeschrittene
Der Disco-Fox gehört zu den beliebtesten
Tänzen einer Tanzveranstaltung und das
kommt nicht von ungefähr. Er bietet viel
Freiheit für Improvisation und Integration
anderer Tanzelemente (z.B. Foxtrott, Swing,
lateinamerikanische Tänze). Rasch und sicher lernen Tänzer und Tänzerinnen mit
Grundkenntnissen aufbauende Schritte,
Styling und Figuren. Dieses Angebot verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Tanzschule Prasse
Bad Schwalbach
Tanzschule Prasse
Samstag 28.3.15
14.30 - 16.30 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
E 25,-
keine Ermäßigung
Die Anmeldung ist nur paarweise möglich.
Die Gebühr bezieht sich auf eine Person.
K 55630 T
Zauber des Orients
Workshop orientalischer Tanz für Anfänger/
innen und Fortgeschrittene
Fernöstliche Musik lädt alle Frauen zum
Tanzen ein, die diese schöne Sportart erlernen möchten. Auch Frauen, die schon erste
Erfahrungen mit dem orientalischen Tanzen
gemacht haben, können hier noch etwas
lernen. Orientalischer Tanz, auch Bauchtanz
genannt, macht Spaß, wirkt ausgleichend
auf Körper und Seele und hält körperlich fit.
Die Bewegungen stärken das Herz-/Kreislauf-System und viele Muskelgruppen wie
z.B. die Becken-, Rücken-, Bauch- und Beinmuskulatur auf sanfte Art. Orientalischer
Tanz sorgt für eine gute Körperspannung
und damit für eine Entlastung der Bandscheiben, gleicht Verspannungen aus und
kann von Frauen jeden Alters und Sportlichkeit erlernt werden. Langfristig verbessert
sich zusätzlich die Motorik, die Koordination und auch der Gleichgewichtssinn. Dieses
Angebot verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Tuch
für die Hüfte und Turnschläppchen.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Narjisse Boubia
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Freitag 20.3.15
17 - 19 Uhr
1 Abend
3 UE
E 15,50
keine Ermäßigung
K 55640 I
Orientalischer Tanz-Schnupperkurs
Orientalischer Tanz hat eine lange Geschichte. In vielen Kulturen spielte diese Art
der Bewegung eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben. Vom Tempel bis zum
Feld, von der Geburt bis zur Hochzeit.
Mit dem sanften Anspannen und bewussten Entspannen bestimmter Muskulatur,
durch tänzerische Gymnastik bei fetziger
orientalischer Musik kann man den Alltag
„wegschütteln“. Bauchtanz ist für Frauen
jeden Alters geeignet.
Bitte mitbringen: Tanzschläppchen, Matte,
evtl. Hüfttuch.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Leah Bruening
Idstein
Herrnspeicher Saal
Samstag 25.4.15
10 - 12 Uhr
1 Vormittag
3 UE
E 12,50
ermäßigt E 9,50
K 55650 I
Orientalischer Tanz für Anfänger/innen
und Fortgeschrittene
Orientalischer Tanz hat eine lange Geschichte. In vielen Kulturen spielte diese Art
der Bewegung eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben. Vom Tempel bis zum
Feld, von der Geburt bis zur Hochzeit.
Mit dem sanften Anspannen und bewussten Entspannen von bestimmter Muskulatur, durch tänzerische Gymnastik bei fetziger orientalischer Musik kann man den
Alltag „wegschütteln“.
Bauchtanz ist für Frauen jeden Alters geeignet. Bitte mitbringen: Hüfttuch, Schläppchen, bequeme Kleidung.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Leah Bruening
Idstein
HerrnspeicherSaal
dienstags
10 - 11.30 Uhr
Beginn: 28.4.15
10 Vormittage
20 UE
E 76,50,-
ermäßigt E 57,50
K 55660 I
Tanztreff: Orientalischer Tanz
Wunderbare orientalische Musik lädt alle
Frauen zum Tanzen ein, die schon einmal
Bauchtanz gemacht haben. Auch mutige
Anfängerinnen haben hier die Möglichkeit,
orientalisch in Bewegung zu kommen, sich
etwas abzuschauen bzw. den Anleitungen
zu folgen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Alla Müller
Idstein
Kursort wird noch bekannt gegeben
donnerstags
18.30 - 20 Uhr
Beginn: 12.2.15
10 Abende
20 UE
E 90,50
ermäßigt E 68,-
K 55670 I
Salsa & Merengue Tanz-Workshop –
Lebensfreude pur!
Lebensfreude und Leidenschaft erleben
mit den Klängen von Salsa und Merengue.
In wenigen Stunden lernen Sie Rhythmen,
Grundschritte und die ersten Figuren dieser temperamentvollen Tänze. Alle Schritte
werden so erlernt, dass sie auf der nächsten
Salsa-Party direkt einsetzbar sind.
Ein Tanzpartner ist nicht unbedingt erforderlich!
Mindestteilnahme: 10 Personen
Ramona Rita Divivier
Idstein
Erich-Kästner-SchuleMusikraum
samstags
14 - 18 Uhr
Beginn: 21.2.15
2 Nachmittage
11 UE
E 38,-
keine Ermäßigung
KULTUR UND GESTALTEN
K 55680 T
Impro-Theater-Kurs für alle
Diese junge, dynamische Theaterform, die
man mittlerweile auch aus dem TV kennt,
wird immer beliebter.
„Kann man das lernen?“, werden die SUBITOs! nach ihren meist ausverkauften Shows
im Gerberhaus immer gefragt. „Aber sicher!“,
ist die Antwort. ImproTheater, als Erweiterung der eigenen Persönlichkeit und als Gehirnjogging, ist mittlerweile bei berufstätigen Menschen sehr beliebt geworden.
Die Hälfte aller aktiven Improspieler stehen
ganz normal im Berufsalltag.
Als theaterunerfahrener Laie lernt man in
einem Improkurs sehr schnell, seine eigene
Kreativität, Spontaneität und Präsenz zu
erweitern. Zu allem Überfluss machen die
Übungen und Spiele auch enorm viel Spaß.
„Noch nie so viel gelacht“, ist die Aussage ehemaliger Improkursteilnehmer. Aber
auch bereits erprobte Spieler/innen, z.B.
von Amateurtheatergruppen, kommen in
diesem Intensivkurs nicht zu kurz und werden angeleitet, sich authentischer zu präsentieren.
Geleitet wird der Kurs vom Mitbegründer
des SUBITO! Improvisationstheaters Bernhard Mohr. Er ist ausgebildeter Schauspieler mit Diplom, Regisseur und Produzent,
ist seit nunmehr 30 Jahren auf den Bühnen
der Welt unterwegs und lebt in Bermbach.
Mindestteilnahme: 6 Personen
Bernhard Mohr
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 106
Samstag 18.4.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
4 UE
E 38,keine Ermäßigung
K 55690 I
Impro-Theater-Kurs für alle
Text siehe Kurs K 55680 T
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 14 Personen
Bernhard Mohr
Idstein
Weiherwiese 16
Samstag 7.3.15
14 - 17 Uhr
1 Nachmittag
3 UE
E 38,keine Ermäßigung
K 55700 T
Bühne frei für die
„Stars der guten alten Zeit“
Theaterspiel für und mit der GENERATION
50PLUS Für Fortgeschrittene
Theater bewegt, erhält die Gesundheit,
fördert das Miteinander, bringt Freude und
steigert die Lebensqualität. Bühne frei lädt
Menschen über 50 Jahre ein, in die Welt des
Theaters einzutauchen und Neues auszuprobieren. Ausgehend von einem kleinen
Theaterstück werden wir diesen Weg gehen. Wir entwickeln Ausdruck, Bühnenpräsenz und Kreativität und improvisieren mit
den Parametern Tempo, Rhythmus, Dynamik und Artikulation.
Am Ende steht ein unterhaltsames Theater
mit Spiel, Spaß und Spannung - für die Senior/innen leicht gemacht und abgestimmt.
Dieses Angebot verbessert Ihre Work-LifeBalance.
Mindestteilnahme: 7 Personen
Jörg Harald Werron
Schlangenbad-Georgenborn
Gemeindezentrum
montags
Beginn: 2.2.15
10 Nachmittage
E 180,50
15 - 18 Uhr
40 UE
keine Ermäßigung
K 55710 I
Theaterworkshop
zur Persönlichkeitsbildung
Präsenz und Ausstrahlung der Persönlichkeit - Theater als Mittel zum Zweck
Wenn Sie durch das Medium Theater persönliche Fähigkeiten entwickeln möchten
und sich insbesondere als Laie mit eher
wenig oder ohne Theatererfahrung im geschützten Rahmen erproben wollen, sind
Sie hier richtig.
Es geht darum, dass Sie in einer bewertungsfreien und vertrauensvollen Atmosphäre mit der eigenen Spiellust in Kontakt
kommen. Und darum, ein Gespür für bestimmte Situationen zu entwickeln - solche,
in denen Handeln angesagt ist und solche,
in denen es darum geht, loszulassen.
Flexibilität von Körper und Stimme spielerisch zu trainieren, zu improvisieren, dabei
die eigenen Impulse und Ressourcen wahrzunehmen und darauf zu bauen, das ist unser Thema.
Mindestteilnahme: 5 Personen
Theaterpädagogin Marianne Reiffurth
Idstein-Niederauroff
Dorfgemeinschaftshaus
montags
16.30 - 18 Uhr
Beginn: 9.2.15
8 Nachmittage
16 UE
E 96,ermäßigt E 72,-
K 55720 T
Bridge – Reizen für Fortgeschrittene
Sie spielen schon seit einigen Jahren Bridge,
haben ein paar Clubturniere absolviert und
reizen zuverlässig in Ihrem Bietsystem (5er
Oberfarben)? In diesem Kurs können Sie Ihr
Reizssystem verbessern, erweitern und flexibler machen. Schwerpunkte sind WeakTwo-Eröffnungen, starke Eröffnungen (2 Treff
semiforcing, 2 Karo partieforcing, Benjamin),
Schlemmreizung, Kontras und Versuchsgebote. Das ist die Basis für FORUM D Plus, das
vom Deutschen Bridgeverband empfohlene
Reizsystem für ambitionierte Turnierspieler.
Christian Fröhner ist ausgebildeter Bridgelehrer mit langjähriger Unterrichtserfahrung. Zu jeder Lektion gibt es systematische
und ausführliche Unterlagen mit Übungsaufgaben (E 5,-).
Unterrichtsmaterial (optional):
DBV-Schülermappe 6
„Die ungestörte Reizung I“
12,50 E
DBV-Schülermappe 7
„Die ungestörte Reizung II“
12,50 E
K.-H. Kaiser „Forum D Plus Die ungestörte Reizung“
24,50 E
ISBN 3-935485-03-4.
Auf individuelle Wünsche der Teilnehmer/
innen kann eingegangen werden. Dieses
Angebot verbessert Ihre Work-Life-Balance.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Christian Fröhner
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 133
freitags
18.15 - 20.30 Uhr
Beginn: 6.3.15
5 Abende
15 UE
E 56,ermäßigt E 42,50
plus Übungsmaterial
149
&
150
SONNTAGSKONZERTE
PROGRAMM
Liebe Musikfreunde, verehrtes Publikum,
die Volkshochschule Rheingau-Taunus als
Veranstalter der Sonntagskonzerte im Rathaus Rüdesheim freut sich gemeinsam mit
dem Förderkreis, dass die Reihe im Oktober
und November mit zwei großartigen Konzerten in die Saison 2014/15 gestartet ist, in
der die Erweiterung des Rüdesheimer Konzertangebotes auf jetzt fünf Konzerte fortgeführt werden kann.
Drei der Konzertprogramme finden im
Schloss Boosenburg, dem Sitz der Familie
Jung, statt. Die Öffnung des privaten Raums
zum öffentlichen Kulturraum ist ebenso zu
begrüßen wie die Belebung des öffentlichen
Raums Rathaus Rüdesheim zum Klangraum
und Konzertsaal. Dies trifft zusammen mit
dem nicht nur finanziellen Engagement des
Rotary-Clubs Wiesbaden-Rheingau, der sich
wiederum hat in die Pflicht nehmen lassen
und die jetzt fünf Konzerte für Schulen sponsert: „Bildung - Jetzt!“
Ein zentraler Punkt in diesem Konzertjahr
ist die (Kammer-)Musik des 19. Jahrhunderts, mit den herausragenden Werken von
Mozart, dessen Dissonanzen-Quartett uns
zwingend zu Beethovens Streichquartett op.
132 führt, dem Rüdesheim so verbundenen
Johannes Brahms mit seinem Klarinettentrio a-moll, Klaviertrio C-Dur, Violinsonate
d-moll, Cellosonate e-moll, Variationen
über ein Thema von Haydn für 2 Klaviere.
Von Brahms brauchen wir keine Brücke zu
Schumann und seinem Andante und Variationen für 2 Klaviere zu bauen. Das wunderbare Duo imPuls hat ein harmonisches
Programm mit zahlreichen Querverweisen
komponiert, Debussy und Ravel, blinzelt im
Monsieur Croche von Sebastian Bartmann
nicht auch Marcel Proust um die Ecke? Eine
Rarität der besonderen Art war im November die musikalische Wiederauferstehung
der verlorenen Welt des jüdischen Schtetls.
Wenige Interpreten sind ähnlich berufen
dies zu realisieren wie Marat Dickermann
und seine langjährige musikalische Partnerin Monica Gutman - hochvirtuose, fast
gänzlich unbekannte Musik, die glutvolle
Vollblutmusiker ihren damaligen Interpreten förmlich in die Hand schrieben. Ebenso wie Max Bruch und Nino Rota dies mit
ihren Klarinettentrios taten, die das Konzertjahr eröffnet haben und in dem wir die
Tradition fortführen, die Boosenburg jazzig
zu swingen . . .
In der Boosenburg ist den dortigen Gegebenheiten entsprechend freie Platzwahl.
Seien Sie gespannt auf neue Facetten der
Musik. Wir hoffen, eine gute Mischung aus
Bekanntem und Unbekanntem gefunden
zu haben und freuen uns über Ihr Interesse.
Volker Mosler
Stephan Breith
Eduard Jung
Frieder Rothenberger
Bürgermeister
künstlerische Leitung
Vors. Förderkreis
Vorsitzender vhs
22.2.2015
11 Uhr
Johann Christian Bach
Sebastian Bartmann
Johannes Brahms
Claude Debussy
Robert Schumann
Maurice Ravel
23.2.2015
Schloss Boosenburg Rheinstraße 3
Duo imPuls – En blanc et noir
Sonate in G
Monsieur Croche . . . auf der Suche nach dem verlorenen Klang (2012)
Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op. 56b (1873)
En blanc et noir (1915)
Andante und Variationen op. 46 (1843)
La Valse (1906-1921)
Duo imPuls: Barbara und Sebastian Bartmann
Schulkonzert
22.3.2015
11 Uhr
Johannes Brahms
Johannes Brahms
Johannes Brahms
Im dritten Teil:
23.3.2015
Schloss Boosenburg Rheinstraße 3
Brahms à trois meets Jazzclub Swingtett
Sonate für Pianoforte und Violoncell e-moll op. 38 (1862-65)
Sonate für Pianoforte und Violine d-moll op. 108 (1886)
Trio für Pianoforte, Violine und Violoncell C-Dur op. 87 (1882)
Jazzclub Swingtett: Karl Heinz Schultz, Violine;
Ste­phan Breith, Violoncello; Maria Sofianska, Klavier
Jazzclub Swingtett
Schulkonzert
12.4.2015
16 Uhr Rathaus Rüdesheim am Rhein
man hört vier vernünftige Leute sich unter einander unterhalten!
hört man vier vernünftige Leute sich unter einander unterhalten?
Wolfgang Amadé MozartStreichquartett C-Dur KV 465 (1785)
Ludwig van Beethoven Streichquartett a-moll op. 132 (1824/25)
Wiesbadener Solisten: Karl Heinz Schultz, Violine;
Hermann Jussel, Violine; Sabine Lohwieser, Viola;
Stephan Breith, Violoncello
19.2.2015 Schulkonzert
KONTAKT Petra Ulges . Markt 16 . 65385 Rüdesheim am Rhein . 06722 / 40851 . Fax 06722 / 40836 PREISE Abonnement/Einzelkarte: Reihe 1-6 € 62 / € 15 . Reihe 7-8 € 50 / € 12,50 . Empore € 37 / € 10 Schüler & Studenten € 5
In der Boosenburg ist den dortigen Gegebenheiten entsprechend freie Platzwahl.
151
EVALUATION
FRAGEBOGEN FÜR KURSTEILNEHMER/INNEN
Folgende Veranstaltung habe ich besucht:
IHRE MEINUNG
IST UNS WICHTIG
Ihre Rückmeldung ist für uns
wichtig, um weiterhin Ihre
Ansprüche auf Qualität erfüllen
zu können.
Füllen Sie bitte den Fragebogen
aus und senden Sie ihn an:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Straße 5
65232 Taunusstein
Vielen Dank für Ihre
Unterstützung.
Kurs-Nummer:
1. Ich habe mich im Programmheft/Internet problemlos zurechtgefunden.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
2. Der Kurs/die Veranstaltung hat mir gut gefallen.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft gar nicht zu
trifft weniger zu
3. Der/die Dozent(in) verstand es, die Unterrichtsinhalte kompetent zu vermitteln.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
4. Der Unterricht war abwechslungsreich und auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
5. Ich empfand das Lerntempo als angemessen.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
6. Ich habe mich im Unterrichtsraum wohlgefühlt.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
7. Ich war mit der technischen Ausstattung des Raumes zufrieden.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
8. Das Preis-/Leistungsverhältnis hat gestimmt.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
9. Einen Fortsetzungskurs würde ich besuchen.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
10.Ich würde diesen Kurs weiterempfehlen.
trifft voll und ganz zu
trifft zu
trifft weniger zu
trifft gar nicht zu
Was ich noch zu sagen hätte:
152
GRUNDBILDUNG
K 65730 T
Deutsch Schrifttraining
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit Kenntnissen der deutschen Sprache, die noch nicht in der lateinischen
Schrift alphabetisiert sind.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Chrupcala, Jolanta
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 204
dienstags
17 - 18.30 Uhr
Beginn: 10.2.15
15 Abende
30 UE
E 60,-
ermäßigt E 45,-
K 65735 I
NEU
Bessere Textproduktion – Pack’s an!
Wer kennt sie nicht, die leere Seite? Der
Kurs „Textproduktion“ thematisiert grundlegende Fragestellungen, die mit dem Prozess des Schreibens zusammenhängen:
Wie überwinde ich die Angst vorm leeren
Blatt? Wie entwickele ich Ideen? Wie organisiere ich meinen Schreibprozess?
Wie strukturiere ich meinen Text? Wie
schreibe ich gut lesbar? Was ist bei adressatenbezogenen Schreiben zu beachten? Wie
fasse ich einen Text zusammen? Welche
Textmuster setze ich für welche Zielsetzung
ein? Wie kann ich aus mehreren Texten eine
eigenständige Argumentation entwickeln?
Was bedeutet für mich „gutes Schreiben“?
- „Das Ziel des Schreibens ist es, andere sehen zu machen.“ (Joseph Conrad, 1857-1924,
britisch-polnischer Autor) – Das Ziel des
Kurses besteht darin, in zielgerichteten und
adressatenbezogenen Praxisübungen die
eigene Schreibfähigkeit zu trainieren. Der
Besuch des Kurses „Lesetraining“ unter der
Kursnummer K 65376 I wird empfohlen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Martin Fabjancic
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 14.3.15
9.30 - 17 Uhr
1 Tag
10 UE
E 29,-
keine Ermäßigung
K 65736 I
NEU
Besser und effektiver lesen
Sie möchten effektiver und schneller lesen?
Lesen ist nicht nur eine grundlegende Kulturtechnik, sondern fordert uns gerade
im Zeitalter digitaler Medien neu heraus.
Zwar haben Fernsehen und Internet viele
Funktionen der Printmedien übernommen,
aber der moderne Mensch wird mit immer
neuen Fragestellungen konfrontiert: Lohnt
sich die Lektüre? Wie lese ich quer? Durch
welche Techniken kann ich mein Lesetempo steigern? Was soll ich beim analytischen
Lesen beachten? Wie gehe ich vor, wenn ich
mehrere Texte zu einem Thema lesen soll?
„Gutes Lesen ist eine komplexe Tätigkeit,
ebenso wie gutes Schreiben. Es besteht aus
zahlreichen unverzichtbaren Einzelschritten. Je mehr der Leser davon beherrscht,
desto besser kann er lesen.“ (M.J. Adler)
Im Kurs vertiefen praktische Übungen die
verschiedenen Lesetechniken. Das Ziel des
Kurses besteht in der praktischen Steigerung der individuellen Lesefähigkeiten, je
nach Textart, Fragestellung und Leseziel. Der
Besuch des Kurses „Textproduktion“ unter
der Kursnummer K 65735 I wird empfohlen.
Mindestteilnahme: 8 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 12 Personen
Martin Fabjancic
Idstein
vhs-Geschäftsstelle
Raum 1
Samstag 7.3.15
9.30 - 17 Uhr
1 Tag
10 UE
E 29,-
keine Ermäßigung
K 65760
Stützunterricht
in den Fächern Deutsch, Mathematik und
Englisch z.B. zur Prüfungsvorbereitung für
den Hauptschul- oder Realschulabschluss.
Preis für eine Kleingruppe nach Vereinbarung.
Mindestteilnahme: 1 Person
NN
Kursort, Dauer und Termine
nach Vereinbarung
E 20,-
keine Ermäßigung
K 65780 T
Crashkurs Hauptschulabschluss
Dieser Lehrgang soll Teilnehmer/innen
ohne Hauptschulabschluss nach Beendigung der Schulpflicht die Möglichkeit geben, sich innerhalb kurzer Zeit vorzubereiten, um nachträglich über eine sogenannte
Nichtschüler-Prüfung diesen Abschluss zu
erwerben. Zusätzliche Voraussetzung bei
ausländischen Teilnehmer/innen und bei
Aussiedler/innen: ausreichende Deutschkenntnisse!
Lehrgangsdauer: Februar bis ca. Juli 2015
Unterrichtet wird an zwei Wochentagen
von 17.45 bis 21 Uhr.
Kursgebühr zahlbar in monatlichem Rhythmus (€ 60,- / Monat)
Für den Hauptschulabschluss- und den
Abendrealschulabschluss-Lehrgang gilt:
Anmeldungen sind erst dann verbindlich,
wenn sie schriftlich mit allen zugehörigen
Unterlagen eingereicht werden.
Der Unterricht findet in Taunusstein
Erich-Kästner-Straße 5, statt.
Der Kurs läuft 1 Semester (à 5 Monate),
Kursgebühr € 590,plus Lehrbücher nach Vereinbarung.
INFORMATION UND ANMELDUNG:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Str. 5
65232 Taunusstein-Hahn
Susan Minge
Telefon 06128 / 92 77 - 50.
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 22 Personen
NN
Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Str. 5
Termine werden bekannt gegeben.
1 Semester
150 UE
E 590,- keine Ermäßigung
plus Lehrbücher nach Vereinbarung
K 65790 R
Realschulabschluss, auch für
Späteinsteiger/innen
In diesem Lehrgang werden Sie intensiv auf
die Prüfung zur Erlangung des Realschulabschlusses des Staatlichen Schulamtes vorbereitet. Wichtig ist die Prüfung vor allem
GRUNDBILDUNG
als Grundlage für Aus- oder Weiterbildung.
Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik,
Englisch (bzw. auf Antrag eine andere europäische Fremdsprache), Gesellschaftslehre
und Biologie.
Der Unterricht findet in Taunusstein-Hahn
Erich-Kästner-Straße 5, statt.
Dieser Kurs läuft 1 Semester (à 5 Monate) –
Sie steigen im 2. Semester ein
Gebühr je Semester E 590,plus Lehrbücher nach Vereinbarung.
INFORMATION UND ANMELDUNG:
vhs Rheingau-Taunus e.V.
Erich-Kästner-Str. 5
65232 Taunusstein
Telefon 06128 / 92 77 44
Mindestteilnahme: 10 Personen
Begrenzte Teilnehmerzahl
von max. 25 Personen
Jakob Fechtig und
Detlev Pohl und
Marianne Littlewood
Taunusstein-Hahn
vhs-Geschäftsstelle
Raum 119
Dienstag und Donnerstag
18 - 21 Uhr
und ca. jeden 2. Samstag
8.30 - 13 Uhr
1 Semester
180 UE
E 590,- je Semester
keine Ermäßigung
ALTE SCHULE IN
NIEDERNHAUSEN-OBERJOSBACH
Die „Alte Schule“ in Niedernhausen ist die ehemalige
Dorfschule. Heute befindet sich dort ein Kindergarten
im Erdgeschoss; die Räume und die Küche im Obergeschoss werden von der Volkshochschule RheingauTaunus gerne für Bildungsurlaube genutzt. 2013 wurden die Räumlichkeiten komplett renoviert.
„Der kleine Seminarort hat seinen eigenen Charme, die
schöne Umgebung und ein kleines Café im Ort tragen
zur „Entschleunigung“ bei, erzählt eine Kursteilnehmerin
des Bildungsurlaubes „Neue Kraftquellen erschließen“.
„Die Woche hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Wir haben in einer kleinen Gruppe von ca. zehn
Leuten gearbeitet. In der Gruppe entstand sehr schnell
eine enge Vertraut- und Offenheit. Hierzu haben sicher
auch die neuen und unkonventionellen Lernmethoden
unserer Seminarleiterin Iris Fischer beigetragen. Alles
in allem war das eine sehr gelungene, runde Sache, und
der Bildungsurlaub beeinflusst mein Handeln auch jetzt
noch nachhaltig positiv.“
2015 bietet die vhs in Niedernhausen-Oberjosbach folgende Bildungsurlaube an:
02.03. - 06.03.15 Bildungsurlaub
„Moderne Büroarbeit“–
gewappnet für die Zukunft
09.03. - 13.03.15 Fit für Arabien
04.05. - 08.05.15 Tu Dir gut - Mach Dein Leben leicht!
02.11. - 06.11.15 Bildungsurlaub Englisch B1/B2
30.11. - 04.12.15 Erfolgreiche Kommunikation im Beruf
153
VERZEICHNIS
DER DOZENTEN
154
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
Albers, Holger
Freier Journalist
und PR-Berater 32, 34, 36, 52
Aleva, Marcela
Lehrerin,
Sprachdozentin 80, 82, 83
Alexi, Susanne
Kinesiologin, HP
Psychotherapie
128
Aravena, Maria Beatriz
Sprachdozentin
79, 83
Arck, Iris
Yoga-Lehrerin89
Arellano Avila, Hugo Allan
Spanischdozent,
Psychologe
80, 83
Arkovits, Tamara Agnes
Sprachdozentin
68
Armstrong, Heather
Sprachdozentin
63, 66,
70, 71
Arsiray, Gül
Sprach- und
Kochdozentin
119, 121
Asensio, Ingrid
Spanischdozentin 60, 80,
84, 120
Astronomische Gesellschaft
URANIA
Kooperationspartner
der vhs29
Atakan, Zita
Gesundheitsberaterin95
Attaway, Patricia
Sprachdozentin
67, 70
Atzbach, Erika
Gymnasiallehrerin
64
Aurin, Werner
Musiker
145
Back, Heidrun
Übungsleiterin106
Bader, Susanna
vhs-Dozentin für
kreatives Gestalten
100
Barasz, Julcsi
Hundefachwirtin IHK,
Hundeerzieherin und
Verhaltensberaterin
IHK/BHW
129
Bauer, Friedrich
Dipl.-Betriebswirt50
Bauer, Theodor
vhs-Dozent29
Baumgartl, Gisela
Yoga-Lehrerin
88
Behr, Ursula-Marie
vhs-Dozentin16
Bele, Anila
ZUMBA®-Instructor,
Pilates-Faszien-Trainerin
91, 103, 104
Beling, Dipl.- Ing. Sven
Landschaftsarchitekt 27
Bender, Notar, Dirk
Notar
21
Benirschke, Thomas
Dipl.-Keramikdesigner,
Künstler
135
Bernjus, Annette
Lehrerin für Taijiquan
und Körperarbeit (DDQT),
Entspannungspädagogin
92, 93, 96, 98, 99
Bethmann, Guido
Referent für Computer und Androidkurse
54, 55
Böhm, Manfred Karl
Entspannungspädagoge,
Autor, Theologe
27, 100
Boubia, Narjisse
Tänzerin 148
Bräunig, Ursula
selbstständige
EDV-Trainerin
41, 47, 48,
49, 50, 52, 54
Brendel, Cäcilia
Heilpraktikerin25
Bruening, Leah
Dozentin für
orientalischen Tanz
148
Brühl, Edith
CANTIENICA®Instruktorin,Gesund heitsberaterin
107, 108
Bungert, Mary
Englisch-Lehrerin
62, 67
Burkardt, Barbara
Sprachlehrerin
58, 59
Buß, Dr. Michael
Rechtsanwalt22
Chrupcala, Jolanta
vhs-Dozentin60
Corneau, Anne-Sophie
Sprachdozentin
71, 72,
73, 74
Cortabarría
Madina, Oihana
Sprachdozentin
81, 82
Crecelius, Erika
Schneidermeisterin138,
139
Cullinane, Krystyna
Sprachdozentin
62, 67
Da Re, Anna Wirtschaftsingenieurin139
Daryaband, Massoud
Musikpädagoge und
Musiker
144
Deckert, Hella
Dipl.-Gesundheitsberaterin
93
Depnering, Veronika
Dipl.-Soziologin
20
Di Buono, Pietro
Sprachdozent 74, 77
Diederich, Werner M.
Buchautor; Mitglied
des BUND Hohenstein 132
Diefenbach, Marion
Dipl.-Übersetzerin,
Sprachdozentin
60, 72
Diehl, Manfred
Chefredakteur a.D.
16
Divivier, Ramona Rita
Yogalehrerin,
Tanzpädagogin 87, 88, 148
Ehmke, Dr. Wolfgang
Agrarbiologe
132, 133
Endris, Hannes
145
Fabjancic, Martin
Gymnasiallehrer
Philosophie,
Smartbord beauftragter
26, 27, 33
Fechtig, Jakob
vhs-Dozent
41, 53
Fendel, Claudia
EDV-Lehrerin
49, 50
Fengler, Dagmar
Gymnasiallehrerin 70, 71
Fink, Hilary
Sprachdozentin70
155
Fischer, Iris
Coach NLP und
Strategic
Intervention
26, 36, 38,
86, 110
Fleisch-Echsler, Susanne
Fitnesstrainerin
91, 107
Flüthmann, Jasmin
Aqua-Fitness-Trainerin102
Frank, Indahrusmiati
Ikebana-Dozentin
136
Friebel, Sylke
Kostümschneiderin137
Friedrichs, Frank
Naturpädagoge,
Musiker
29, 144
Fröhner, Christian
Dipl.-Mathematiker,
DBV-Bridgelehrer
149
Fuß, Monika
Yogalehrerin
87, 88
Geographie für Alle e.V., Kooperationspartner
der vhs
132, 133
George, Gabriele
Entspannungspädagogin
100
Gottwald, Detlef
Fotograf140
Götzinger, Olessia
Sprachdozentin
79
Grabowski, Katharina
Sprachdozentin,
Kinderbuchautorin 72, 74
Grewe, Prof. Dr. Tanja Hochschulprofessorin
Fachbereich Gesundheit
und Soziales
115
Gros, Professor Dr. Leo
Hochschulprofessor
für Chemie
116
Gross, Susanne
Autorin und
Journalistin
140
Grosse, Silvia
Sprachdozentin 75, 76, 77
Groß-Weberstedt, Nicole
Dipl.-Designerin 133, 136
Haag, Hartmuth
Dipl.-Pädagoge,
Ärztlich geprüfter
Gesundheitsberater GGB
127
Hadfield-Burkardt, William
Sprachdozent
62, 63, 71
Hampel, Heidrun
Architektin,
Energieberaterin
20
Hanf, Britta
ZUMBA®-Trainerin104
Happ, Waltraud
Gesundheitsberaterin,
DTB Kursleiterin Entspannungstechniken 100
Härlin, Francoise
Sprachdozentin
74, 75
Hartfiel, Günter
Fachdozent45
Härtl, Andrea
Nordic Walking-,
XCO® Walking- und
Osteoporose-Trainerin108
Harz, Norbert
Ausbilder
45, 45
Häsler, Angelika
Gedächtnistrainerin40
Haunert, Martina
Heilpraktikerin
Psychotherapie;
ZENbo-Trainerin
95, 99
Heitz, Wolfgang
Bogenschützenmeister102
Heller, Stefan
NLP-Lehrtrainer,
Businesstrainer,
Fachbuchautor
37, 41
Hempel, Carsten
Dipl.-Ing.;
IT-Projektleiter
(IHK)
41, 42, 46, 52, 53, 56
Henniges, Barbara
Hauswirtschaftsleiterin
118
Herman-Schrecker, Gillian
Sprachdozentin 68, 70, 71
Höcker, Martin
freier Fotograf
und Dozent
56, 141, 143
Hoffmann, Jutta
selbstständige Malerin 134
Hoffmann, Katja
Reitlehrerin133
Höltge, Stefan
Yoga-Lehrer
87, 118
Hölzel, Sven
Psychologischer
Psychotherapeut,
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut,
Systemischer
Lehrtherapeut
112
Honekamp , Andrea
Hochschuldozentin
Fachbereich Gesundheit
und Soziales
115
Höner, Erika
Übungs leiterin
105, 106, 108
Hönscher, Tatjana
ZUMBA®-Instructor
104
Hörning, Brigitte
Schreib-Trainerin46
Iranee , Samir L.
Sprachdozent
58
Jantzen, Ralf
Dipl.-Ing. Physik, Studium
der Philiosophie
26
Kania, Peter
Heilpraktiker129
Kaufmann, Sonja
Heilpraktikerin;
Basic Consultant
Positive Psychotherapie 23,
24, 25, 125
Keck, Dr. Alexander
Sprachdozent
78, 79, 121
Kehr, Stefanie
Gesundheitsberaterin,
Diät- und
Ernährungsberaterin 120
Kietzmann, Michael
Betriebswirt,
Weinberater
123, 124
Kilb, Katja
AROHA®-Instructor103
Kilian, Patrick
Ausbilder45
Klas, Michael
Dipl.-Sozialarbeiter,
Sozialgerontologe,
praktischer Philosoph
Kleinknecht, Cornelia
Gymnastiklehrerin 107
Kleinod, Brigitte
Dipl.-Biologin
und Gartenplanerin
28
Koch-Purper, Gisela
Sprachdozentin
62, 83
Kohlweyer, Rolf
vhs-Dozent
41-44, 50-54
Köth, Stefanie
Yogalehrerin (BYV);
Schneidermeisterin
86,
88, 89
Kotschwar, Jochen
Dipl.-Ingenieur
108, 109
Kötter, Kirsten
Künstlerin, Kunst historikerin M.A.
134
Kretschmer, Lydia
Lehrerin für
Sportwissenschaften
und Polytechnik
102
Kreuz, Sylvia
Entspannungs pädagogin
96
Kronenberg, Susanne
Schriftstellerin
139
Krug, Susanne
Rechtsanwältin
21
Kugler, Bela
Sprachdozent84
Kugler, Manuela
Coach Farb und Stilberatung,
Visagistik
33, 34, 109, 110
Langner, Carola
Lehrerin, Yogalehrerin
BDY/EYU
89, 90
VERZEICHNIS
DER DOZENTEN
156
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
Laubenheimer, Iris
Logopädin,
Feldenkraisdozentin 93
Lauber, Peter
Heilpraktiker126
Legaki, Vicky
ADTV Tanzlehrerin
und Tanzschul inhaberin
146
Legendre, Valerie
Sprachdozentin
75
Lehne, Günter
Hobbykoch119
Lichtenberg, Claudia
NLP-Resonanz Trainer
22, 24
Lippold, Uta
vhs-Dozentin
118, 119
Littlewood, Marianne
Fremsprachen korrespondentin
62, 64,
67, 68
Loch-Sponholz, Dr. Beate
Sprachdozentin
67
Lode, Volker
IT-Spezialist45
Loos, Inga
Textilnäherin,
Ausbilderin
138
Lothholz, Karin
Sprachdozentin84
Mack, Mike
Gebärdensprachlehrer71
Mager, Christa
Sprachdozentin
62, 68
Mahfam, Arvin
Gesangslehrer
und Opernsänger 114, 144
Maxeiner, Steffi
Buchhändlerin139
Mayer, HP
Journalist, Autor
33, 17
Meskarha, Ahmad
Trommellehrer,
Entspannungs pädagoge
145
Metzner, Corinna
Dipl.-Soziologin,
Dipl.-Kriminologin,
Fachberaterin für
Opferhilfe
26
Mohr, Bernhard
Schauspieler,
Regisseur,
Theaterpädagoge
149
Mohr, Frank
Trainer und Coach 32, 36, 38
Monschauer, Edith
Künstlerin,
Dozentin für Zeichnen,
Acryl und Öl
134
Mostert-Rath, Monika
Künstlerin
135
Müller, Alla
Physiotherapeutin,
Dipl.-Sportlehrerin
148
Müller, Jürgen P.
Hochschuldozent22
Müller, Stefanie
vhs-Dozentin 136
Niedermayer, Claudia
AROHA®-Instructor102
Nielsen, Maria
Sprachdozentin121
Nordhoop, Annette
Sozialpädagogin
32
Obermayr-Thompson,
Rosmarie
Sprachdozentin67
Oehl, Beate
Unternehmensberaterin,
freie Dozentin
33, 41
Pabiou, Nicole
Tanz- und Ausdruckstherapeutin
146
Pankow, Klaus
Dipl.-Päd. / EDV-Trainer 57
Paul, Heike
Dipl.-Pädagogin
für Deutsch 60
Pensky, Alexandra
Dipl.-Sportlehrerin 105, 107
Pirola, Manuela
Sprachdozentin
76, 120
Plass, Marco
Trainer23
Pohl, Detlev
39, 152
vhs-Dozent
Porkert, Monika
Sprachdozentin,
Suggestopädin
61, 63
Porten, Christa
Übungsleiterin
2. Lizenzstufe
Präventionssport 105, 106
Preis, Elena
Sprachdozentin60
Raupach-Siecke, Andrea
Bewerbungstrainerin,
Buchautorin
34, 41
Redeker, Christiane
Projektmanagerin
41
Rehor, Christiane
Zertifizierte Lehrkraft
für Deutsch
und Alphabeti sierung
58, 59, 60
Reiffurth, Marianne
Schauspielerin,
Theaterpädagogin
149
Reimann, Joachim
Bürgermeister20
Röckelein, Christina Aileen
Sprachdozentin
62
Röder, Rosemarie
Sprachdozentin,
Betriebswirtin
82, 121
Rohde, Sonja
Sprachdozentin,
Suggestopädin
75, 76, 77
Römer, Hiltrut
Hauswirtschafterin,
Weinakademikerin 118, 119,
120, 121
Rüb-Bombardier, Cordelia
Erzieherin,
Verlagskauffrau
102
Ruf, Stefanie
Dipl.-Sozialpädagogin,
Systemische Beraterin/
Familientherapie
32
Sadtler, Britta
Feldenkrais-Lehrerin
113
Saile, Petra
Sprachdozentin
58
Sandt, Christof
Gärtner,
Landschaftsarchitekt 29
Scheid, Dirk
Informatiker56
157
Scheidtmann, Jutta
Übungsleiterin Prävention
und Step-Aerobic 103, 107
Scherer, Hannelore
Sportlehrerin
91, 105
Scherer, Maika
Group FitnessTrainerin
104
Scherpf, Dr. med. Wolfgang
Arzt
126
Schmaus-Ijzer, Ifna
Sprachdozentin
78
Schmidt, Bernadette
Bilanzbuchhalterin,
Zertifizierte Lohn buchhalterin (IHK)
44
Schmidt, Ulrike
Visagistin, Friseurin
109
Schmiedgen, Gabriele
Heilpraktikerin
Psychotherapie
25, 90
Schneider, Anne
Sprachdozentin
72, 73
Schollmayer, Thomas
EDV-Trainer
46, 49, 51
Schöne, Dr. Lothar
Schriftsteller
139
Schöneberger, Dr. Manfred
Dipl.-Pädagoge
25, 127
Schröder, Heike
Mediatorin BMWA,
Personal-Trainerin
32, 37,
40, 41
Schüffl, Herbert
Dipl.-Sportlehrer105
Schwenk, Rüdiger
Schmiedemeister
29, 137
Schwenzer, Gerda
Sprachdozentin
74
Seim, Michaela
Entspannungs pädagogin
99, 100
Seinecke, Cho Mar Tin
Hobbyköchin,
vhs-Dozentin
121, 122
Shrivastava, Daniela
Yogalehrerin, Ayurveda beraterin, Trainerin
Progressive Muskelentspannung
90
Sieberock, Gabriele
Praxis für Körperpsycho therapie und SHIATSU 32
Siegrist, Judith
Rechtsanwältin
21
Simon, Isabelle
Lateinlehrerin,
EDV-Trainerin 27, 49, 52, 77
Skubis, Marzena
vhs-Dozentin91
Sommer, Kirsten
Musikerin144
Soppa, Ulrich
Musiker145
Steffen, Anja
ZUMBA®-Instructor
103
Steffen, Gabi
Betriebsverwaltungswirtin
41
Steinigeweg, Eva
Musikpädagogin,
Feldenkrais-Lehrerin
94
Steinmetz, Markus
Fachlehrer
41, 47
Stephan-Rehor, Martina
Dipl.-Kauffrau
41, 43
Steyer, Ralph
Dipl.-Mathematiker53
Stirnat, Pascale
Dolmetscherin74
Stockhausen, Clara
Sprachdozentin
80, 81
Stoffers, Armande
Sprachdozentin
72, 74, 75
Stöhr, Karin
Ernährungsberaterin,
Nordic-Walking-Trainerin
105
Struben, Manfred
Silberschmied
137
Szöcs, Magdalena
Dipl.-Sportlehrerin
88
Talosi, Thomas
vhs-Dozent46
Tanzschule Prasse, Kooperationspartner
der vhs148
Ten-Cate Baum, Marjolein
Dipl.-Übersetzerin
77, 78
Thiel, Sylvia
Yoga-Lehrerin89
Thomaß, Beate
Hobbyfotografin,
Kreativtrainerin
140, 141
Timmsen, Birte
Tai Chi-Trainerin
92
Tonke, Annegret
vhs-Dozentin136
Trautner, Christine
Mental Coach,
Energietherapeutin 24, 25,
99, 117, 128
Tripp, Heike
Übungsleiterin104
Trunk, Monika
Übungsleiterin QiGong 92
Uhl, Gunn-Eva
Coach, Sprachlehrerin 25,
36, 38, 78
Uhlich, Andrea
Rechtsanwältin, Fach anwältin für Erbrecht 20
Valle Ramella, Maritza
Sprachdozentin,
Suggestopädin
80-83
Vietz, Birgid
Malerin, Grafikerin 133, 137
Vogel, Angelika
Fremdsprachen korrespondentin
60, 64,
64, 68, 122
Wallenstein, Andrea
Kreativ-Trainerin
147
Wangenheim, Carmen von
Dipl.-Übersetzerin
83, 84
Weise, Gabriele
Yogalehrerin
87, 95
Weishaar-Günter,
Dr. Cornelia
Tibetische Über setzerin, Ärztin
94, 95
Weisselberg, Winfried
Ruhestandsplaner,
Versicherungs fachmann (BWV)
22
Werron, Jörg Harald
Schauspieler und
Theaterpädagoge 149
Wertgen, Inge
Entspannungs pädagogin, Fastenleiterin,
Gesundheits beraterin
110, 117, 120
Weyerhäuser, Dagmar
Hundeexpertin
124, 125
Wildhardt, Jürgen
Ernährungsberater,
Dipl.-Ingenieur
Chem. Technologie
117
Windrath, Eva
Sprachdozentin
79
Winterer, Yvonne
Dozentin
für Fotografie 141, 142, 143
Wolf, Ilonka
Reisekauffrau
79, 81
Wölfle, Pascal
Physiotherapeut,
Rettungsassistent
128
Zia, Alena
Grundschullehrerin58
Zimpelmann, Stefanie
Dipl.-Sportlehrerin 106
Zindel, Marion
5-Wege Coach für Beruf,
Beziehung, Gesundheit 110
Zorn, Barbara
Theaterpädagogin
36
STICHWORT
VERZEICHNIS
158
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
Abnehmen
110, 117, 120
Acrylmalerei
133, 134
Aerobic
103
Aktionstag
20
Akupressur
126
Alphabetisierung152
Älterwerden22
Android
54, 55
Angst
36
Aqua-Fitness
102
Aquarellmalerei
133, 137
Arabisch
58
Aroha
102
Arteriosklerose
127
Astronomie
29
Atem
96
Atemtechnik
36
Ausdauer
102
Ausdauersport
108
Ausdauertraining108
Ausgleichsgymnastik
91,
104, 105
Autobiografisches
Schreiben
140
Autogenes Training 96, 100
Ayurvedisch
121
Backen
118, 120, 121
Bauch, Beine, Po
105
Bauchtanz
147, 148
Baumschnitt
29
Beckenbodentraining 107, 108
Bewegung und
Entspannen 38, 86, 87, 88,
91, 92, 94, 95, 103, 104, 105, 107
Bewerbungstraining
34
Bildbearbeitung 56, 140, 141
Bildungsurlaub 37, 38, 41, 42,
47, 48, 50, 58, 64, 68, 74, 86
Biologie
29, 132
Blindverkostung
124
Bodyfitness
104
Bogenschießen
102
Bridge
149
Briefgestaltung
48
Brot backen
118
Buchführung
42, 43, 44
Burn out
41, 99, 100, 128
Bürofachkraft
41
Büromanagement 33, 34, 37,
40, 41, 43, 44, 46, 47, 51, 52, 53
Büroorganisation
41
Business-English
64, 71
Cambridgeprüfung
71
Chinesische Medizin
126
Coaching
38, 86
Computerkurse
46, 49, 50,
51, 55
Computerschreiben
46, 47
Deutsch
60
Deutsch als
Fremdsprache
58, 59, 60
Didgeridoo
145
Digitale Fotobearbeitung 56
Digitalfotografie
141, 142
Disco-Fox
148
Dresscode
33, 34, 109
EDV
33, 49, 50, 51, 52, 53, 54
Effektive
Datenverwaltung
46
Ehrenamt
53
Eigentumsrecht
22
Einnahme Überschuss-Rechnung 44
Einstufung Deutsch
59
Elterntraining
22, 25
Elternunterhalt
21
Energetische
Modernisierung
20
Energie
25, 88
Englisch
60, 61, 62, 63, 64,
66, 67, 68, 70, 71
English Conversation
60,
64, 67, 68, 70, 71
Entspannung
25, 41, 86, 87,
88, 89, 90, 91, 92, 93, 95, 96, 99,
100, 102, 117, 128, 148
Erbrecht
21
Erfolgreiches Auftreten
26
Ernährung
93, 110, 117, 120
Ernährung für Pferde,
Hunde und Katzen 124, 125
Erste Hilfe
129
Erste Hilfe am Tier
129
Erziehungsfragen
23, 25
Excel
47, 48, 49, 50, 51, 52
Facebook
52
Familienakademie140
Farb- und Stilberatung 33, 34
Fasten
110, 120
Fat Burner
103
Feldenkrais
93, 94
Filmen
56, 143
Finanzbuchhaltung
42
Fingerfood
122
Fitness-Training 91, 102, 103,
104, 105
Fotografieren
140, 141,
142, 143
Französisch
71, 72, 73, 74, 75
Frauen
24, 109
Führung
27, 132, 133
Fundraising
16
Gabelstaplerführerschein
45
Gärten
27, 29
Gartengestaltung
27, 28, 29
Gebärdensprache
71
Gedächtnistraining
40
Geocaching
56
Geschichte
27
Gesundheit
20, 24, 27,
92, 110, 117, 120, 126
Gewaltprävention
26
Gitarre spielen
145
Glaube
27
Glück
24, 25, 26
GPS
56
Gymnastik
93, 104, 105, 107
Hardware
46
Hatha-Yoga
87, 88, 89, 90
Hauptschulabschluss 39, 152
Haushalten
118
Heimatgeschichte
27, 132,
133
Homepageerstellung
53, 54
Homöopathie
125
Ikebana
136
Immobilien
20, 21, 22
Improvisationstheater
149
Indische Küche
121
Individualtraining
57, 71, 75
Information
33
Internet
52, 53
iPad
54
Italienisch
74, 75, 76, 77, 120
Italienische Küche
75, 120
Joggen
Jugendliche
108
144
159
Kartenspiele
149
Keramik
135, 136
Kindererziehung
23, 32
Kinderkrankheiten
125
Kinderkurse 96, 119, 138, 144
Kindertagespflege
32
Kinesiologie
128
Klangschale
100
Kochen 75, 118, 119, 120, 121, 122
Kochen für Kinder
119
Kommunikation
36, 37, 38,
53, 86
Konfliktlösung
37
Konversation
63, 67, 74, 75
Konzentration
102, 125
Koordination
102
Körpersprache
36
Kosmetik
109, 110
Kraft
102
Kräuter
29, 118, 119
Kreatives Schreiben
139
Kreativität
20, 28, 40,
142, 143, 145
Lachyoga
Länderkunde
Latein
Leben in anderen
Kulturen
Lehren
Lernen
Lesen und
Schreiben lernen
Lexware
Literatur
Lohn und Gehalt
Mainz
Make-Up
90
121
77
115
33
33, 125
152
57
139
44
132
109, 110
Malen
133, 134, 135
Massage
126
Mediennutzung/
-verhalten
54
Meditation
94, 95, 98, 99
Medizin im Kochtopf
126
Mittelalter
138
Mode
109, 138, 139
Musik
144, 145
Musikbearbeitung
144
techniken
32, 33, 36
Prävention
105
Pressearbeit
16, 32
Progressive Muskel entspannung 93, 95, 96, 100
Prüfungsvorbereitung 59, 68,
70, 71
Psychologie 20, 23, 24, 25, 26,
36, 110, 127
Qigong
Nähen
137, 138, 139
Natur
29, 133
Naturheilkunde
29
Niederländisch
77, 78
NLP
37, 38, 86, 117
Neurolinguistische
Programmierung
37, 38
86, 117
Nordic Walking
108
Norwegisch
78, 79, 121
Obstbaumschnitt
29
Office-Anwendung 47, 48, 57
Orientalischer Tanz
148
Outlook
47, 48, 52
Patientenverfügung
21
PC-Grundkurs 45, 46, 47, 48,
57
Persönlichkeitstraining149
Pferd
133
Pflegeversicherung
21
Philosophie
26, 27
Photoshop
56
Pilates
91, 93
Politik
20
Powerpoint
33, 47, 48, 52
Präsentations-
92, 93
Realschulabschluss 39, 152
Rechtschreibung
60
Rechtsfragen
21, 22
Recycling
138
Reiten
133
Religion
27
Renteninformation
22
Rhetorik
32, 36, 37, 38
Rückengymnastik
102, 106,
107, 108
Russisch
79
Saxophon
145
Scheidung/Trennung
21
Schlagfertigkeit
25, 36
Schmieden
137
Schminkkurse
109, 110
Schmuck/Perlen
137
Schokolade
123, 124
Schreibwerkstatt
34, 36,
139, 140
Schrifttraining152
Schröpfen
126
Schulabschlüsse152
Schwedisch
79
Schweißen
45
Selbstsicherheit
36
Semestereröffnung
20
Semesterschwerpunkt 108, 117
Seniorenakademie140
Seniorenangebote 61, 63, 74,
105, 140
Seniorengymnastik
105
Silberschmieden
137
Singen
144
Software
46
Spanisch
79, 80, 81, 82, 83,
84, 121
Spanische Küche
120, 121
Sportbootführerschein
Binnen
108
Sportbootführerschein
See
109
Sprechtraining
36, 115
Stilberatung
109
Stimmbildung
144
Stressbewältigung 24, 36, 95,
96, 99, 100
Superlearning
75
Tabellenkalkulation 50, 51
Tai Chi Chuan
93
Tanzen 91, 103, 104, 146, 148
Tastschreiben
46, 47
Telefonieren/
Handy
37, 54, 55
Textverarbeitung 47, 48, 49
Theater
149
Themenführung 27, 132, 133
Tibetisch-Buddhistisches
Mentaltraining
94, 95
Töpfern
135, 136
Trommeln
145
Türkei
121
Twitter
52
Typberatung
109
Ungarisch
84
Vegane Ernährung
120
Veranstaltungs management
17, 33
Verbraucherberatung
22
Verkaufsgespräche
38
Videos
56, 143
Visualisierung
33
Vorsorgevollmacht
20, 21
Vorträge
24, 110, 125
Wandern
56, 98, 99
Web 2.0
53
Webseitengestaltung
53
Wechseljahre
24
Weinseminar
123, 124
Wellness
25
Werken
136
Werken und
Gestalten 136, 137, 138, 145
Wiesbaden
27
Windows
45, 57
Wirbelsäulen gymnastik
106, 107
Wohnungseigentumsrecht 22
Word-Anwendung 47, 48, 49
Workshops
17, 33, 144
Xpert
Yoga
41, 43, 47, 51
87, 88, 89, 90, 91
Zeichensetzung 60
Zeichnen
33, 134
Zeitmanagement
40, 41
ZENbo
95, 99
Zirkeltraining
104
ZUMBA®
103, 104
ADRESSEN
VERZEICHNIS
160
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
Ort
Gebäudebezeichnung
Straße und Hausnummer
Aarbergen
Schmiede und STB Control
Triebweg 2
Bad Schwalbach
JKA Karateschule
Bahnhofstr. 13
Bad Schwalbach
Lindenallee-Klinik
Martha-von-Opel-Weg 44
Bad Schwalbach
Sportsclub
Adolfstr. 94-96
Bad Schwalbach
Tanzschule Prasse
Brunnenstr. 20
Bad Schwalbach
Wiedbachschule
Rudolf-Höhn-Str. 23
Eltville
Schulzentrum Eltville, Realschule
Wiesweg 7
Eltville
Mehrgenerationenhaus MÜZE
Gutenbergstr. 38
Eltville
Tanzschule Move
Wallufer Str. 10
Eltville
KIEZ
Taunusstr. 3a
Geisenheim
Berufliche Schulen Rheingau
Winkeler Str. 99
Geisenheim
Grundschule
Winkeler Str. 87
Geisenheim
vhs-Geschäftstelle
Chauvignystraße 21
Geisenheim
vhs-Geschäftstelle, Villa
Chauvignystraße 27
Geisenheim
Waas.sche Fabrik
Winkeler Str. 100
Dorfgemeinschaftshaus
Quellenstr. 17
Burg Hohenstein
Burgstr. 12
Heidenrod
Ortsteil
Mappershain
Hohenstein
Hünstetten
Kesselbach
Dorfgemeinschaftshaus
Talstraße 1
Hünstetten
Kettenschwalbach
Pferdesportanlage Hoffmann
Palmbachstraße 17
Hünstetten
Limbach
Windhund-Arena
Am Hümes
Hünstetten
Strinz Trinitatis
Dorfgemeinschaftshaus
Panroder Str. 15
Hünstetten
Wallrabenstein
Dorfgemeinschaftshaus
Lindenplatz
Idstein
Wörsdorf
Ev. Gemeindehaus
Hauptstraße 18
Idstein
Wörsdorf
Wörsbachschule
Franz-Kade-Weg 9
Idstein
Erich-Kästner-Schule
Auf der Au 36
Idstein
Feldbergschule
Großer Feldbergweg 4
Idstein
Haus der älteren Mitbürger
Schulgasse 7
Idstein
Herrnspeicher
Schloßgasse 8
Idstein
Hochschule Fresenius
Limburger Str. 2
Idstein
Limesschule
Seelbacher Str. 37
Idstein
Kulturbahnhof
Am Güterbahnhof 2
Idstein
Max-Kirmsse-Schule
Kirmsseweg 10-12
Idstein
Momris Bewegungszentrum
Konrad-Adenauer-Str. 24-26
Idstein
Musikschule
Schloßgasse 8
Idstein
Pestalozzischule
Schloßgasse 22
Idstein
vhs-Geschäftstelle
Wiesbadener Str. 51
Idstein
Geburtshaus
Weiherwiese 38
161
Ort
Ortsteil
Gebäudebezeichnung
Straße und Hausnummer
Idstein
Weiherwiese
Weiherwiese 16
Kiedrich
Atelier-Helmrichs-Mühle
Eltviller Str. 4b
Lorch
Wisper-Schule
Die Große Au
Mainz
Kastel
Rheinufer
Südseite der Bastion von Schönborn
Mainz
Innenstadt
Schillerplatz
Fastnachtsbrunnen
Niedernhausen
Königshofen
Jugendhaus
Panoramaweg 5
Niedernhausen
Niederseelbach
Ev. Gemeindehaus
Engenhahner Straße 7
Niedernhausen
Oberjosbach
Alte Schule
Pfarrer-Anton-Thies-Platz 4
Niedernhausen
Autalhalle
Idsteiner Straße 59
Niedernhausen
Theißtalschule
Lenzhahner Weg 11
Reformschule
Schulstr. 17-19
Ev. Gemeindehaus
Langstr. 6
Gemeindezentrum
Rechtenbachweg 4
Aesculap Therme
Rheingauer Str. 18
Dorfgemeinschaftshaus
Neustr. 6 (Sportplatz)
Oestrich-Winkel
Oestrich
Rüdesheim
Schlangenbad
Georgenborn
Schlangenbad
Schlangenbad
Hausen
Schloss und Schlosspark
Schwetzingen
Taunusstein
Bleidenstadt
Pfannkuchenwiese
Panoramastr./Ecke Drosselweg
Taunusstein
Bleidenstadt
Sport-und Jugendzentrum
Taunusstraße 32
Taunusstein
Bleidenstadt
Taunusstein
Hahn
IGS Gesamtschule Obere Aar
Pestalozzistr. 3
Taunusstein
Hahn
vhs-Gebäude
Erich-Kästner-Str. 5
Taunusstein
Hahn
vhs-Gebäude
Erich-Kästner-Str. 3
Taunusstein
Neuhof
Aartalhalle
Ziegelhüttenweg 7
Taunusstein
Neuhof
Maiselbad
Im Maisel 9
Taunusstein
Niederlibbach
Dorfgemeinschaftshaus
Hauptstr. 1
Taunusstein
Seitzenhahn
Dorfgemeinschaftshaus
Eltviller Str. 20
Taunusstein
Watzhahn
Dorfgemeinschaftshaus
Am Dorfplatz 1
Taunusstein
Wehen
Gemeindesaal, ev. Kirchengem.
Fleckenbornstr. 1
Taunusstein
Wehen
Silberbachhalle
Marktplatz/ggüber Platter Str. 13
Waldems
Bermbach
Ev. Gemeindehaus
An den Gärten 2
Waldems
Esch
Dorfgemeinschaftshaus
Schwalbacher Straße 49c
Praxis „Lichtspektrum“
Bahnhofstr. 3
Volkssternwarte Wiesbaden
Bierstadter Straße 47
Walluf
Wiesbaden
Bierstadt
Wiesbaden
Innenstadt
Barbarastr. 1
Warmer Damm/Frankfurter Straße
VERZEICHNIS
NACH ORTEN
162
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
KURS-NR.
KURSTITEL
AARBERGEN
K 10560 T Hummeln
K 55200 T Faszination Schmieden
BAD SCHWALBACH
K 31920 T English for every day [A2]
K 31930 T English for every day [A2]
K 43150 T Hatha-Yoga für Anfänger/innen
K 43630 T Alltagsbewältigung durch Meditation
K 43970 T Zirkeltraining – Workshop
K 43990 T Bauch - Beine - Po
K 44040 T Ausgleichsgymnastik
K 55380 T Fotografieren lernen in der Natur für Anfänger/innen
und Fortgeschrittene
K 55620 T Disco-Fox Workshop für Fortgeschrittene
ELTVILLE
K 20590 R Pressearbeit für ehrenamtlich Tätige
K 20630 R Kooperation und Zusammenarbeit
K 20880 R Veranstaltungen planen – aber wie?
K 21360 R Digitale Welt – Orientierung und Einsatz
K 31830 R Englisch 2,2 [A2]
K 32010 R English Conversation [B1]
K 32240 R Französisch I,1 [A1]
K 32290 R Französisch I,3 [A1]
K 32330 R Französisch II,5 [A2]
K 32370 R Conversation française [B1]
K 32430 R Italienisch I,1 [A1]
K 32480 R Italienisch I,2 [A1]
K 32510 R Italienisch I,6 [A1]
K 32520 R Italienisch I,8 [A1]
K 32530 R Italienisch I,9 [A1]
K 32570 R Italienisch I,14 [A1]
K 32590 R Italienisch II,10 [A2]
K 32750 R Spanisch I,1 [A1]
K 32760 R Spanisch für Anfänger 1,1 [A1]
K 32770 R Spanisch a la carte [A1]
K 32830 R Spanisch I,2 [A1]
K 32940 R Spanisch / Caminos Neu 2 [A2]
KURS-NR.
KURSTITEL
K 43490 R
K 43540 R
K 43550 R
K 43560 R
K 43570 R
K 43580 R
K 43590 R
K 44060 R
K 44070 R
Die Feldenkrais-Methode
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Tibetisch-Buddhistisches Mentaltraining
Einblicke in den Buddhismus
Einblicke in den Buddhismus
Rückenfit
Rückenfit
FREILICHTMUSEUM HESSENPARK, NEU ANSPACH
Sommer-Foto-Exkursion
GEISENHEIM
Vorsorgevollmacht und Betreuung
Elternhilfe Workshop
Wie wecke ich gesunden Ehrgeiz bei meinem Kind?
Aktives Stressmanagement und Resilienz
Wechseljahre – Wechselzeit
Pressearbeit
Garderobe und Schminken für den Beruf
Vereinsbuchführung
Schweißen für Anfänger/innen
Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer
Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer
PC-Grundkurs am Vormittag
PC-Grundkurs am Abend
Aufbaukurs mit Word und Excel
Grundkurs mit Excel und Word
Excel-Basiswissen
Crashkurs mit Excel
Facebook, Twitter & Co
Gestalten Sie Ihre Website erfolgreich
Erfolgreiche Bildbearbeitung
Arabisch I,1 [A1]
Deutsch als Fremdsprache I,1 [A1]
Deutsch als Fremdsprache I,2 [A1]
Englisch I,7 [A1]
Englisch für Fortgeschrittene [B1]
K 55460 I
K 10140 R
K 10240 R
K 10250 R
K 10310 R
K 10330 R
K 20585 R
K 20645 R
K 20915 R
K 20980 R
K 20990 R
K 21000 R
K 21030 R
K 21040 R
K 21210 R
K 21220 R
K 21230 R
K 21240 R
K 21350 R
K 21395 R
K 21560 R
K 31590 R
K 31620 R
K 31650 R
K 31810 R
K 32000 R
163
KURS-NR.
KURSTITEL
KURS-NR.
K 32230 R
K 32320 R
K 32610 R
K 32780 R
K 32890 R
K 32950 R
K 43110 R
K 43120 R
K 43130 R
K 43360 R
K 43420 R
K 43430 R
K 43600 R
K 43880 R
K 44240 R
K 44250 R
K 44260 R
K 44270 R
Französisch für die Reise [A1]
Französisch II,3 [A2]
Italienisch in der Aufbaustufe [B1]
Spanisch Kompakt am Samstag [A1]
Spanisch I,4 [A1]
Conversación en español [A2]
Yoga – Anfänger
Yoga – Mittelstufe
Yoga für Fortgeschrittene
Pilates
Taijiquan (Tai Chi Chuan) der Wudang-Berge
Taijiquan (Tai Chi Chuan) der Wudang-Berge
Entspannungs-Weekend
ZUMBA®
Amtlicher Sportbootführerschein Binnen
Amtlicher Sportbootführerschein See
Zeitlos schön . . . in jedem Alter
Farb- und Stilberatung – mehr Persönlichkeit
durch die richtige Auswahl
Brot backen
Leckeres zum Brunch
Kreative Vorspeisen
Fingerfood
Sag es durch die Blume
Die Glücklichmacher: Wein und Schokolade
Homöopathie für Kinder –
Hilfestellung für Eltern
Erste Hilfe für Hunde
Aquarellkurs
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Kinderkurs – KREATIVES GESTALTEN
Schneidern lernen – Ideen werden Realität
Fotobuch selbst gestalten
Tanzen und Atmen
Tango Argentino
Griechische Tänze
Ein Bauchtanz-Wochenende nur für mich
HEIDENROD
K 44110 T Ich beweg’ mich – Rücken fit
HOHENSTEIN
K 43800 T Faszination „Intuitives Bogenschießen“
K 54900 T Führung durch die Burgruine Hohenstein
K 54910 T Geführte Wanderung zu historischen Stellen
unter der Burg Hohenstein
HÜNSTETTEN
K 10340 I Psychologie
K 31760 I Endlich Zeit für Englisch [A1]
K 31990 I English Refresher [A2/B1]
K 32260 I Endlich Zeit für Französisch [A1]
K 32660 I Niederländisch für Touristen I,1 [A1]
K 32810 I Endlich Zeit für Spanisch I,1 [A1]
K 43710 I Schnupperkurs: Entspannt ins Wochenende
K 43810 I Faszination „Intuitives Bogenschießen“
K 44000 I Fitnesstraining für Frauen
K 44480 I Kinder als Küchenchefs – Packs’ an!
K 44490 I Backen mit Kindern
K 54980 I Pferde, Reiten und Natur – Für einen Tag dem Alltag entfliehen
K 55036 I Acrylmalen
K 55120 I Schnupperkurs Töpfern
IDSTEIN
K 10105 I Altersbilder in anderen Kulturen, was können wir von den
anderen Ländern lernen?
K 10130 I Pack’s an – Energetische Modernisierung Ihres Wohnhauses
K 10150 I Immobilien – richtig schenken und vererben
K 10170 I Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Betreuung
K 10185 I Eltern im Pflegeheim – Wer bezahlt was?
K 10205 I Beraten ODER Verkaufen
K 10230 I Heute schon an morgen denken – Effektiver Schutz
vor Altersarmut
K 10260 I Mein Kind ist schulmüde – was nun?
K 10270 I Wie wecke ich gesunden Ehrgeiz bei meinem Kind?
K 10280 I Konflikte auf allen Ebenen
K 10350 I Glücklich sein
K 10355 I Lust auf Wohlfühlen
K 44390 R
K 44400 R
K 44410 R
K 44420 R
K 44430 R
K 44700 R
K 44740 R
K 44890 R
K 54990 R
K 55150 R
K 55180 R
K 55210 R
K 55340 R
K 55580 R
K 55590 R
K 55600 R
K 55610 R
KURSTITEL
VERZEICHNIS
NACH ORTEN
164
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
KURS-NR.
KURSTITEL
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
10360
10370
10380
10390
10410
10420
10430
10435
10440
10450
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
10460
10470
10490
10510
10530
20610
20620
20660
20745
20830
20840
20850
20870
20960
20970
21010
21020
21060
21070
21100
21180
21190
21200
21280
21290
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
Resilienz: Was uns stark macht
Single war gestern – finde Deinen Traumpartner
Schutz vor Eltern-Burnout
Selbstbewusstsein – eine Frage der inneren Einstellung
Hilfe! Ich habe ein Zappelkind!
Pack’s an – Schluss mit der Aufschieberitis
Mutig im Alltag – Zivilcourage lernen
Glück – ein philosophischer Einblick
Der Verstand – Segen oder bornierter Besserwisser?
Funkkolleg Philosophie: Glück ohne Konsum? –
Konsum ohne Glück?
Funkkolleg Philosophie
Heilung durch Glauben
Der Erste Weltkrieg – Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts?
Den eigenen Garten selbst planen und (um)gestalten
Naturgemäßer Obstbaum-, Beeren- und Ziergehölzschnitt
Einführung in das Smartboard
Methodenkoffer Präsentation und Visualisierung
Garderobe und Schminken für den Beruf
Workshop – Kommunikative Aktivität im Alter
Wertschätzende Kommunikation
Verhandlungen führen – strategisch zum Ziel
Dem Gedächtnis endlich mehr Schwung gönnen!
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen
Lohn und Gehalt 1 (Xpert)
Lohn und Gehalt 2 (Xpert)
Windows 7 Schnupperkurs für Computerneulinge
Windows 7 Schnupperkurs für Computerneulinge
PC-Basiswissen
Effektive Datenverwaltung mit dem Explorer
Computerschreiben in vier Stunden
Word-Basiswissen und professionelle Textgestaltung
Word für das Büro: Serienbrief und Etikettendruck
Gestalten mit Word
Excel-Basiswissen
Excel – Erstellen von Formularen unter Verwendung
logischer Formeln
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
21310
21340
21370
21500
21510
21520
21530
21540
21550
21580
21585
31640
31670
31710
31850
32040
32050
32060
32070
32090
32100
32110
32120
32155
32160
32170
32180
32190
32200
32210
32280
32300
32310
32360
32400
32470
32500
32540
32560
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
Powerpoint-Basiswissen (Version 2010)
Outlook – Ein vielfältiges Verwaltungsprogramm
Internet, Facebook, Twitter&Co für Senior/innen
Neue Medien und die Generation 50Plus
Smartphone oder Tablet, Android oder Apple?
Android 1 – Smartphone und Tablet für Anfänger
Android 2 – Apps, Widgets und alles, was wir sonst so brauchen
Android 3 – Digital leben für Fortgeschrittene
Android-Workshop
Pack’s an – Archivierung der Bilder
Outdoortouren mit dem GPS-Gerät
Deutsch als Fremdsprache I,1 [A1]
Deutsch als Fremdsprache I,2 [A1]
Deutsch als Fremdsprache für Fortgeschrittene „Z“ [B1]
Englisch II,4 [A2]
Englischer Gesprächskreis für 50Plus [B1]
Englischer Gesprächskreis für 50Plus [B1]
Englisch für Fortgeschrittene [B1]
Englisch für Fortgeschrittene und Auffrischer/innen [B1]
Englisch III,4 [B1]
Business English Certificate, Cambridge BEC Preliminary [B1]
Business English Certificate, Cambridge BEC Preliminary [B1]
Brush up your English – Friday Evening [B1/B2]
English Conversation Intermediate [B2]
English Conversation – Advanced [B2]
Let's talk about it!
First Certificate in English Cambridge FCE [B2]
First Certificate in English Cambridge FCE [B2]
English Conversation – Upper Intermediate [B2]
Certificate in Advanced English Cambridge CAE [C1]
Französisch ist Lebensfreude! [A1,2]
Endlich Zeit für Französisch 1,3 [A1]
Französisch I,10 [A1]
Französisch ist Genuss! – Französisch [B1]
Französisch für Fortgeschrittene [B1]
Endlich Zeit für Italienisch 1,1 [A1]
Endlich Zeit für Italienisch I,4 [A1]
Italienisch I,9 [A1]
Italienisch I,11 [A1]
165
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
32600
32620
32630
32650
32690
32710
32807
32816
32820
32850
32860
32870
32880
32900
32910
32920
32930
33000
33010
33030
43210
43211
43220
43230
43250
43260
43270
43280
43290
43330
43350
43380
43390
43400
43450
43460
43470
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
Italienisch – Insieme con gioia II,11 [A2]
Italienisch für Fortgeschrittene [B2]
Latein [A1]
Niederländisch für Touristen I,1 [A1]
Einstieg Norwegisch [A1]
Russisch I,1 [A1]
Spanisch I,1 [A1] - Kompaktkurs für die Sommerferien
Endlich Zeit für Spanisch – Winterschnupperkurs [A1]
Spanisch I,1 [A1]
Spanisch I,1 [A1] – Hola Buenos dias, Olé
Spanisch I,2 [A1]
Spanisch am Wochenende [A1]
Spanisch – Hola Buenos días, Nos vemos I,2 [A1]
Spanisch I,5 [A1]
Spanisch I,7 [A1]
Spanisch: Hablamos español (am Vormittag) [A1]
Spanisch am Samstag I,8 [A2]
Spanisch Conversando por la mañana „Nos vemos“ [B1]
Spanische Lektüre und Grammatik [B1]
Spanische Konversation und Grammatik [B1/B2]
Hatha-Yoga im Sommer
Hatha-Yoga im Sommer
Flow Yoga
Power-Yoga
Hatha-Yoga
Hatha-Yoga
Hatha-Yoga
Hatha-Yoga – Kraftquelle für Körper, Geist und Seele
Hatha-Yoga – Kraftquelle für Körper, Geist und Seele
Entspannungsyoga
Lachen ist die Musik der Seele
Yoga-Pilates-Mix
Pilates Faszien
Pilates
Ich beweg’ mich – Qigong für Ruhe und Bewegung
Qigong – die „Acht Brokate“ zur Aufrischung
Taijiquan (Tai Chi Chuan) – Pekingstil für Anfänger
und leicht Fortgeschrittene
K 43485 I Feldenkrais für Menschen jeden Lebensalters
K 43520 I Beweglich und entspannt mit Feldenkrais
K 43530 I Beweglich und entspannt mit Feldenkrais
K 43660 I Pack’s an – Erreichen Sie mit der Kraft innerer Bilder
Ihre persönlichen Ziele
K 43670 I Achtsamkeitsmomente für mehr Gelassenheit
im Alltag und Beruf
K 43681 I Entspannungswoche in den Sommerferien
K 43690 I Energieräuber ade!
K 43700 I Du hast eine Vision für Dein Leben? Ein Ziel, das Du erreichen
möchtest? Dann pack’s an.
K 43720 I Entspannt durch den Sommer
K 43730 I Oasentag
K 43740 I Stress lass nach
K 43750 I Dynamische Entspannung – Der Stresslöser
K 43760 I Dynamische Entspannung – Der Stresslöser
K 43770 I Blitz-Entspannung nach Benson
K 43780 I Körper, Geist und Seele- Gesundheitsprävention
mit Klangschalen
K 43920 I ZUMBA® in den Sommerferien
K 43930 I ZUMBA® Step
K 43940 I ZUMBA® Gold
K 44050 I Sturzprophylaxe
K 44120 I Rücken-Fitness
K 44140 I Funktionelle Rückengymnastik
K 44180 I Funktionelle Rückengymnastik
K 44300 I Zeitlos schön . . . in jedem Alter
K 44310 I Zeitlos schön: Schmink-Abc
K 44350 I Basenfastenwoche
K 44380 I Gesundes Abnehmen ist möglich – Pack’s an!
K 44510 I Kulinarische Reise durch Deutschland
K 44530 I Kochen mit Wildkräutern
K 44540 I Vegane Ernährung – liegt im Trend
K 44550 I Basische Gerichte – „Selbst gemacht“
K 44580 I Pesto und Pasta
K 44600 I Neues aus der Tapas-Bar
K 44680 I Thai Küche – Eine Sinnesreise in den fernen Osten
K 44690 I Sushi und Co.
K 44695 I Drink it and forget it all – Wein aus der Sicht des Chemikers
K 44730 I Hunde und Katzenernährung – Pack’s an!
VERZEICHNIS
NACH ORTEN
166
KURS-NR.
KURSTITEL
K
K
K
K
K
Gesunde Hundeleckerli selbstgemacht
Hilfestellung für Angehörige von Pflegebedürftigen
Akupressur für jedermann
Was Oma noch alles wusste
Chinesische Medizin – 2000 Jahre Heilkunst aus dem
Reich der Mitte
Feuergläser: Schröpfen für den Hausgebrauch
Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma und Co. –
Allergien und kein Ende . . . ?
Psychosomatik: Körper und Seele im Gleichgewicht?
Kinesiologie für den Alltag
Kinesiologischer Tapekurs für jedermann – Pack’s an!
Natur-Medizin - individuell - nachhaltig - zum Selbermachen!
Keine Scham beim Darm
Erste Hilfe Kurs
Erste Hilfe Kurs
Erste Hilfe Kurs
Botanische Wanderung durch den Idsteiner Tiergarten
Lust auf Zeichnen
Malkurs – Von der Skizze zum Bild
Malkurs – Von der Skizze zum Bild – Folgekurs
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Spaß am Nähen
Die Kreative Nähwerkstatt
Aller Anfang ist Fantasie
Endlich schreiben! Der kreative Weg zum Text
Erinnerungen formulieren – Lebensgeschichte(n) erzählen
Grundbegriffe der Fotografie und deren Anwendung
in der Praxis
„Blicken vor dem Klicken“
Wahrnehmen – gestalterisch umsetzen – Fotografieren
vhs-Fototreff
Fitnesstraining für die Stimmbänder
Gesangskurs und Stimmtraining – Individualtraining
Orientalischer Tanz-Schnupperkurs
Orientalischer Tanz für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Tanztreff: Orientalischer Tanz
44735
44745
44770
44780
44790
I
I
I
I
I
K 44800 I
K 44810 I
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
44820
44830
44840
44850
44860
44880
44881
44882
54970
55035
55050
55060
55170
55270
55280
55310
55320
55330
55400
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
K 55440 I
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
K
K
K
K
K
K
55465
55514
55515
55640
55650
55660
I
I
I
I
I
I
K
K
K
K
K
55670
55690
55710
65735
65736
I
I
I
I
I
K 55070 R
K 55080 R
K 55090 R
K 43410 R
K 54950 T
K 65760
K
K
K
K
K
K
K
10120
10520
10540
20580
20810
20820
20910
I
I
I
I
I
I
I
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
21110
21430
31600
32080
32130
32460
32815
43080
43300
43310
43320
43860
44010
44130
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
Salsa & Merengue Tanz-Workshop – Lebensfreude pur!
Impro-Theater-Kurs für alle
Theaterworkshop zur Persönlichkeitsbildung
Bessere Textproduktion – Pack’s an!
Besser und effektiver lesen
KIEDRICH
Töpfern mit Kindern in der Keramik-Werkstatt
Keramik – Drehen an der Töpferscheibe und plastisches
Gestalten
Mit Ton und mit Menschen arbeiten
LORCH
MQA-QiGong – Acht Alltagsfiguren und Kopfmassage
MAINZ
Auf Nachtwache in Mainz
NACH VEREINBARUNG
Stützunterricht
NIEDERNHAUSEN
Gemeindeentwicklung – Bürgerbeteiligung in der Politik
Hier blüht Ihnen was!
Für die pflanzliche Bestform
Fundraising: Mittel für gute Zwecke beschaffen
Kommunikation – der Schlüssel zum Erfolg
BILDUNGSURLAUB: Erfolgreiche Kommunikation im Beruf
BILDUNGSURLAUB: Moderne Büroarbeit –
gewappnet für die Zukunft
Computerschreiben in vier Stunden
Einführung ins iPad
Bildungsurlaub „Fit für Arabien“
English Conversation [B1]
Bildungsurlaub Englisch [B1/B2]
Sommerakademie – Italienisch mit allen Sinnen!
Endlich Zeit für Spanisch I,1 [A1]
Bildungsurlaub: Tu Dir gut – Mach Dein Leben leicht!
Hatha-Yoga
Hatha-Yoga
Hatha-Yoga am Vormittag
AROHA®
Ich beweg’ mich – Fit im Alltag
Der Rücken trägt durchs Leben
167
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
44150
44160
44170
44200
44210
44500
44595
44720
55040
55130
55260
55410
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
I
K 55470 I
K 55550 I
K 32380 R
K
K
K
K
43820 T
54920 T
54930 T
55700 T
K
K
K
K
K
K
K
10100 T
10110 T
10160 T
10180 T
10190 T
10200 T
10210 T
K 10220 T
K 10290 T
K
K
K
K
K
10300 T
10480 T
10500 T
20575 T
20600 T
Funktionelle Rückengymnastik
Funktionelle Rückengymnastik A
Funktionelle Rückengymnastik B
CANTIENICA® Rücken- und Beckenbodentraining
CANTIENICA® Rücken- und Beckenbodentraining
Kochfreunde Idstein
Cazuela – ein kombinierter Koch-Sprachkurs [A2]
Die Glücklichmacher: Wein und Schokolade
Malen macht Spaß
Freie Arbeitsgemeinschaft Töpfern
Spaß am Nähen
Grundbegriffe der Fotografie und deren Anwendung
in der Praxis
Kreative Fotobuchgestaltung
Lust auf Saxophon
RÜDESHEIM
Conversation française [B1]
SCHLANGENBAD
Aqua-Gymnastik – Gesunde Bewegung mit Spaß
Wanderung zu blühenden Äckern
Wanderung zu blühenden Äckern
Bühne frei für die „Stars der guten alten Zeit“
TAUNUSSTEIN
Aktionstag „Pack’s an“
Salutogenese oder wie Gesundheit entsteht
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Betreuung
Elternunterhalt – Wenn Kinder zahlen sollen
Scheiden tut weh
Wohnungseigentumsrecht
Heute schon an morgen denken – Effektiver Schutz
vor Altersarmut
Älter werden – Rente? Pflege? Absicherung?
Timeout statt Burnout – Einführung in die Lebenskunst
der Achtsamkeit
Be happy – natürlich gut drauf sein
Die Insel Ägina – Bebilderter Vortrag
GARTEN(T)RÄUME
Qualifizierung Kindertagespflege
Die sichere Präsentation
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
20605 T
20650 T
20670 T
20700 T
20710 T
20720 T
20730 T
20740 T
20750 T
20760 T
20770 T
20780 T
20790 T
20800 T
20860 T
20890 T
20900 T
20920 T
20930 T
20940 T
20950 T
21050 T
21080 T
21090 T
21130 T
21140 T
21150 T
21160 T
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
21170 T
21250 T
21260 T
21270 T
21300 T
21330 T
21380 T
21390 T
21400 T
21410 T
Überzeugend präsentieren
Garderobe und Schminken für den Beruf
Bewerbungstraining
Schreiben Sie lesenswert!
Schreiben Sie lesenswert!
Angstlos reden und präsentieren
Ruhiges und leichtes freies Reden, Rhetorik, Atmung
Ruhiges und leichtes freies Reden, Rhetorik, Atmung
Wertschätzende Kommunikation
Souverän reagieren – Schlagfertig ohne Wortgefecht
Kundenbetreuung
Umgang mit schwierigen Gesprächspartner/innen
NLP-Schnupper-Angebot
BILDUNGSURLAUB: NLP (Neuro Linguistisches Programmieren)
Einführung ins Zeitmanagement
Xpert geprüfte Fachkraft Büromanagement
Xpert – Büroorganisation
BILDUNGSURLAUB: Finanzbuchhaltung
Buchführung für Anfänger/innen
Xpert – Finanzbuchführung
Die Einnahme-Überschuss-Rechnung
Einführung in den PC
Computerschreiben in vier Stunden
Xpert – Computerschreiben in vier Tagen
BILDUNGSURLAUB: Office-Anwendungen
BILDUNGSURLAUB: Office-Anwendungen
Textverarbeitung
Xpert Briefgestaltung am PC und schriftliche
Korrespondenz
MS Word 2007/2010 Kompaktkurs
BILDUNGSURLAUB: Excel Tabellenkalkulation
MS-Excel Kompaktkurs Office 2007/2010
Excel Tabellenkalkulation
Power Point
Outlook – Ein vielfältiges Verwaltungsprogramm
Grundlagen Internet und Recherche
Internetkommunikation für Firmen
Homepage für Einsteiger/innen
Webseitenerstellung mit Joomla
VERZEICHNIS
NACH ORTEN
168
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
KURS-NR.
KURSTITEL
K 21420 T Einführung ins iPad
K 21440 T Senior/innen und neue Medien
K 21450 T Android 0: Smartphone oder Tablet, Android oder Apple?
Kauf- und Tarifberatung
K 21460 T Android 1 – Smartphone und Tablet für Anfänger/innen
K 21470 T Android 2 – Apps, Widgets und alles, was wir sonst
noch brauchen
K 21480 T Android 3 – Digital leben für Fortgeschrittene
K 21490 T Android 4 – Android Workshop
K 21570 T Bildbearbeitung mit kostenloser Software
K 31610 T Deutsch Einstufung
K 31630 T Deutsch als Fremdsprache I,2 [A1]
K 31660 T Deutsch als Fremdsprache I,2 [A1]
K 31680 T Deutsch als Fremdsprache I,3 [A1]
K 31690 T Deutsch als Fremdsprache für Fortgeschrittene 3,1 [B1]
K 31700 T Prüfungsvorbereitung Zertifikat Deutsch [B1]
K 31720 T Deutsch als Fremdsprache für Fortgeschrittene – Vorkurs [B2]
K 31730 T Deutsch als Fremdsprache I,1 [A1] oder höheres Niveau
K 31740 T Rechtschreibung und Zeichensetzung
K 31750 T Englisch für Anfänger/innen am Vormittag
K 31755 T Englisch lernen – Pack's an
K 31770 T Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
K 31780 T Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
K 31790 T Englisch für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen 1,2 [A1]
K 31800 T Englisch I, 5 [A1]
K 31820 T Englisch II,1 [A1]
K 31860 T Englisch II,10 [A2]
K 31870 T Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
K 31880 T Englisch für Lernende im besten Alter (Generation 50Plus)
K 31890 T Englisch - Kompaktkurs vor den Sommerferien [A2]
K 31900 T Walking in Taunusstein – talking in English
K 31910 T Englisch zum Auffrischen [A2]
K 31940 T Englisch – für mich und meinen Beruf [A2]
K 31950 T Englisch – für mich und meinen Beruf [A2]
K 31960 T Conversation Club [A2]
K 31970 T Conversation Club [A2]
K 31980 T BILDUNGSURLAUB: English for the Office [A2/B1]
K 32020 T
K 32030 T
K 32140 T
K 32150 T
K 32220 T
K 32225 T
K 32250 T
K 32270 T
K 32340 T
K 32350 T
K 32390 T
K 32410 T
K 32440 T
K 32450 T
K 32490 T
K 32550 T
K 32580 T
K 32640 T
K 32670 T
K 32680 T
K 32700 T
K 32720 T
K 32730 T
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
32740 T
32790 T
32800 T
32805 T
32960 T
32990 T
33020 T
33040 T
33050 T
33060 T
43070 T
43090 T
43100 T
43140 T
43160 T
Conversation Club [B1]
More than talking [B1]
English Conversation – Upper Intermediate [B2]
Speak English [B2]
Individualtraining Englisch, alle Levels
Gebärdensprachkurs – Aufbaukurs
Französisch macht Spaß [A1]
Frankreich: Lebensfreude und Genuss! 1,2 [A1]
BILDUNGSURLAUB Französisch [A2]
Französisch für den Urlaub [A2]
Conversation française [B1]
Lecture et Conversation Française [B2] – Generation 50Plus
Italienisch I,1 [A1]
Italienisch [A1]
Italienisch I,2 [A1]
Italienisch I,10 [A1]
Italienisch II,6 [A2]
Niederländisch I,1 [A1]
Snakker du norsk? [A1]
Norwegisch I,1 [A1]
Norwegisch I,8 [B2]
Schwedisch Schnupperkurs
Schwedisch für Anfänger/innen ohne oder mit geringen
Vorkenntnissen
Schwedisch für Fortgeschrittene [A2]
Spanisch I,1 [A1]
Spanisch I,1 [A1]
Spanisch I,1 [A1] - Kompaktkurs für die Sommerferien
Spanisch II,3 [A2]
Spanisch: Repaso y conversación [B1]
Spanischer Literaturclub [ab B1+]
Spanische Konversation und Lektüre [B2]
Ungarisch für Anfänger/innen [A1]
Ungarisch für Fortgeschrittene [A1]
BILDUNGSURLAUB: Tu Dir gut – Mach Dein Leben leicht!
BILDUNGSURLAUB: Neue Kraftquellen erschließen
BILDUNGSURLAUB: Body and Mind
Hatha-Yoga für Anfänger/innen
Hatha-Yoga
169
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
43170 T
43180 T
43190 T
43200 T
43340 T
43370 T
43440 T
43480 T
43500 T
43620 T
43640 T
43650 T
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
43790 T
43830 T
43840 T
43850 T
43870 T
43890 T
43900 T
43910 T
43960 T
43980 T
44020 T
44030 T
44055 T
44080 T
44090 T
44100 T
44115 T
44190 T
44220 T
44280 T
44290 T
44320 T
44330 T
44340 T
44370 T
44440 T
Hatha-Yoga
Hatha-Yoga
Flow Yoga
Yoga am Vormittag
Lachen ist gesund - Lachyoga
Cardio-Pilates
Qigong
Wohlfühlabend „Nur für mich“
Feldenkrais zum Kennenlernen
Stressbewältigung und Entspannung
Autogenes Training
Coolness-Training für Kinder ab 8 Jahre durch Progressive
Muskelentspannung
Bogenschießen für Frauen – Schnupperkurs
Aqua-Gymnastik – Gesunde Bewegung mit Spaß
Aqua-Gymnastik – Gesunde Bewegung mit Spaß
AROHA® in Seitzenhahn
Step-Aerobic
ZUMBA® in den Sommerferien
ZUMBA® Fitness
ZUMBA®
Bodyfitness
Fit in den Tag mit Frühsport vielfältiger Art
Fit ein Leben lang – Seniorengymnastik nach GUT
Fit ein Leben lang – Seniorengymnastik nach GUT
Fitness-Mix für Junggebliebene / Wirbelsäulengymnastik
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Ich beweg’ mich – Rücken fit
Ich beweg' mich - Rückenstärkung
CANTIENICA® Rücken- und Beckenbodentraining
Pack’s an – „Laufen ohne zu Schnaufen“
Farb-, Stil-, Image- und Bekleidungsberatung für Frauen
Make-up – aber natürlich!
Loslassen, was Dir nicht guttut – Erlebnisvortrag
Tu Dir gut – Stopp emotionales Essen!
FiT- Fastenwoche nach Buchinger/Lützner
Gesundes Abnehmen ist möglich – Pack's an!
3 Gänge für 3 Euro
K
K
K
K
K
K
K
K
44450 T
44460 T
44470 T
44560 T
44570 T
44590 T
44610 T
44620 T
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
K
44630 T
44640 T
44650 T
44660 T
44710 T
44750 T
44760 T
55000 T
55010 T
55020 T
55030 T
55100 T
55110 T
55140 T
55160 T
55220 T
55230 T
55240 T
55245 T
55290 T
55300 T
55350 T
55360 T
55370 T
55390 T
55480 T
55490 T
55500 T
55510 T
55520 T
Sag es durch die Blume
Vegetarische Frühlingsküche
Saucen und Dips
Leckere Alpenküche
Italienisch kochen und erste Worte lernen [A1]
Kochen und Sprache: Tapas
Spanisch/südamerikanisch kochen und erste Worte lernen [A1]
Sprach- und Kochworkshop Norwegisch
[A1 oder höheres Niveau]
Gesunde Küche der Türkei
Indische Küche mit ayuvedischen Kräutern und Gewürzen
Asiatisches Fingerfood
Die Küche des Orients
Blindverkostung
Homöopathie im Alltag - Hilfestellungen
Homöopathische Behandlung von Lernstörungen leicht gemacht
Jetzt - mal - ich!
Malen, malen, malen (Acryl, Öl)
Malen, malen, malen (Acryl, Öl)
Malen, malen, malen (Acryl, Öl)
Freie Arbeitsgemeinschaft Töpfern - für Fortgeschrittene
Ton erfahren, formen, fühlen und gestalten
Ikebana Schnupperkurs
Sei Deines Ringes eigener Schmied!
Verflixt und zugenäht
Nur mal kurz die Welt retten
Mittelalternähkurs
Spaß am Nähen
Literarischer Diskussionskreis
Bestsellerverdächtig schreiben
Fotografie für Anfänger/innen
Fotografie für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen
Fotoworkshop Schwarzweiß
Fotobuch selbst gestalten
Der Weg zu besseren Videos
Pack’s an – Workshop Stimmbildung
Mitmachkonzert für Jung und Alt
Musical-Workshop
Musikbearbeitung
VERZEICHNIS
NACH ORTEN
170
KURS-NR.
KURSTITEL
K 55530 T
K 55540 T
K 55560 T
K 55570 T
K 55630 T
K 55680 T
K 55720 T
K 65730 T
K 65780 T
K 65790 R
Gitarre für Anfänger/innen
Gitarre für Fortgeschrittene
Kreatives afrikanisches Trommeln
Didgeridoo – Der klingende Stock Australiens
Zauber des Orients
Impro-Theater-Kurs für alle
Bridge – Reizen für Fortgeschrittene
Deutsch Schrifttraining
Crashkurs Hauptschulabschluss
Realschulabschluss für Späteinsteiger/innen
WALDEMS
Computerschreiben in vier Stunden
Englisch II,3 [A2]
Hatha-Yoga
Achtsames Wandern auf dem Meditationsweg
von Waldems nach Reinborn
WALLUF
Single war gestern – finde Deinen Traumpartner
Kreativ zum Wunschgewicht
WIESBADEN
Astronomie – Schnupperkurs
Die Wiesbadener Rue
Kreatives Fotografieren lernen im Wiesbadener Nerotal
Kreatives Fotografieren lernen im Wiesbadener Nerotal
K
K
K
K
21120
31840
43240
43680
I
I
I
I
K 10320 R
K 44365 R
K
K
K
K
Volkshochschule
Rheingau-Taunus e.V.
10570 T
54940 T
55420 I
55430 I
Rheingau-Taunus-Kreis
JUGENDBILDUNGSWERK
PROGRAMM 2015
BESONDERE HIGHLIGHTS
- Bildungsurlaub Berlin für
jugendliche Schüler und Auszubildende 29.03. - 03.04.2015
- Besuch der „GAMESCOM“ Fachtag mit pädagogischerBegleitung
06.08.2015
- Tagestour Führung Hessischer Rundfunk
und Besuch des Dialogmuseums Frankfurt
21.08.2015
- Besuch Planetarium
Mannheim
05.09.2015
- Tagestour Musicalbesuch
„Starlight Express“
17.10.2015
- Tagestour ZDF-Führung
+ Miterleben der Live-Sendung
„Hallo Deutschland“
22.10.2015
Weitere Erlebnisse wie das naturverbundene Angebot „Survival
for kids“ mit Dämmerungswanderung im Wald und Übernachtung im Wildniscamp Hirtenstein und ein Graffiti-Projekt und
Medien- sowie Tanz-Pädagogische Workshops sind in Kooperation mit Jugendpflegen des Rheingau-Taunus-Kreises vorgesehen.
. . . und noch vieles mehr!
Ansprechpartnerin für Voranmeldungen, Buchungen
und nähere Informationen:
Beate Sohl
Rheingau-Taunus-Kreis
Referentin Jugendbildungswerk
Heimbacher Str. 7
65307 Bad Schwalbach
Telefon 06124 / 510 - 211
Fax
06124 / 510 - 18211
E-Mailbeate.sohl@rheingau-taunus.de
171
015
UCH 2
Kreis
JAHiRn gB
unusa
T
u
a
Rhe
Informativ
Informationen aus allen Teilen
des Landkreises. Entwicklungen
und Ereignisse – heute und
in historischer Zeit.
Kompetent
Über 50 Autoren schreiben
für Sie Beiträge aus ihrem
Fachgebiet in allgemeinverständlicher Form.
Konkurrenzlos
Das Jahrbuch ist für die
Menschen im Rheingau
und Untertaunus – aus ihrer
Mitte, für sie. Und es blickt
über den Tag hinaus.
EN
LERN
LANG
N.
E B E N E R W E IT E R
E IN L
ONTE
H O R IZ
,
Schwerpunktthema:
Wissensdurst und Bildungshunger
Außerdem
• Aktuelle und historische Beiträge
• Das Geschehen in den 17 Städten und Gemeinden
• Rückschau auf Entwicklungen im Kreis
• Landschaft und Natur
• Neue Bücher, die den Rheingau-Taunus betreffen
• Informationen aus Archiven, Geschichts- und Heimatvereinen
Hier erhältlich:
Buchhandel, Städte/Gemeinden, Filialen der vr bank Untertaunus
Inhalt Jahrbuch 2015
€ 7,90
Preis:
EDEKA-Märkte Bad Schwalbach, Idstein und Bad Camberg
Rheingau-Taunus-Kreis, Heimbacher Straße 7, 65307 Bad Schwalbach, Telefon: 06124/510-239
172
Neuer Look. Starker Auftritt.
Freuen Sie sich drauf.
skommt.de
Die Naspa gehört zu den Top-10-Sparkassen in Deutschland. Freuen Sie sich auf den neuen Look: Das brandneue und schicke rote Design fällt sofort ins Auge. Es demonstriert die Zugehörigkeit zu
den Sparkassen, dem meistempfohlenen Finanzpartner Deutschlands, mit 50 Millionen Kunden, ca. 25.000 Geldautomaten und rund 20.000 Serviceterminals.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
382
Dateigröße
8 873 KB
Tags
1/--Seiten
melden