close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Agenda BS.pdf - Kirchenbote

EinbettenHerunterladen
Agenda Basel-stadt
www.kirchenbote-online.ch
Museum der Kulturen
Feste feiern in Kriegszeiten
Das Museum der Kulturen in
Basel zeigt vom 14. November
bis zum 11. Januar Formen von
Weihnachtsfesten in den
grossen europäischen Kriegen
des 19. und 20. Jahrhunderts.
Kriege nehmen keine Rücksicht auf
Weihnachten. Doch sie prägen die
Gestalt dieses Familienfestes. In der
Ausstellung «Traurige Weihnachten»
wird die Trennung der im Felde und
an den Grenzen stehenden Soldaten
von ihren Familien primär während
des Ersten Weltkrieges beleuchtet –
mit ihren kleinen Weihnachtsfreuden
in Feldgrau oder als das von Not dominierte Fest zu Hause.
Weihnachten gilt als eines der
emotionalsten Feste im Jahreslauf.
Dazu entwickelt hat es sich insbesondere im 19. Jahrhundert, als es zu einem Fest der Familie wurde. Kriege
nehmen keine Rücksicht auf Brauchtum und so war nicht selten das Weihnachtsfest getrübt, weil Väter, Brüder
und Söhne im Felde standen oder gar
bei Kampfhandlungen ihr Leben lassen mussten. Weihnachten war dann
kein fröhliches, sondern ein überaus
trauriges Fest.
Erhaltung der Moral
Fotografien, Grafiken und viele Objekte erinnern an Soldatenweihnachten und Soldatenstuben, an Liebesgaben und an die Rolle der Feldpost als Übermittlerin von «Sehnsüchten». Die Ausstellung von Kurator Dominik Wunderlin thematisiert
auch die in den Kriegsjahren herrschende Einschränkung bei Lebens-
Kirchenbote
Dezember 2014
11
im dezember
Festkalender
Auf einen Blick
Wie in den vergangenen Jahren bietet die Evangelisch-reformierte Kirche auch dieses Jahr den belieben Festtagskalender unter www.erk-bs.ch, Link «News» an. Er ermöglicht es, das reiche Programm vor und während der Festtage zu überblicken. Ebenfalls traditionell feiert Pfarrer
Viktor Berger am 24. Dezember um 17.30 Uhr in der Leonhardskirche den Gottesdienst mit Kerzenzauber am Weihnachtsbaum. P D
Cantus Basel
Magnificat
Soldatenweihnacht: Dienten Sie in
Kriegszeiten zur Erhaltung der
Moral? Die Ausstellung «Traurige
Weihnachten» gibt Antwort auf
diese Frage. | zVg
mitteln und Konsumgütern, die soldatische Erinnerungskultur und typischen Baumschmuck. Die Ausstellung macht augenfällig, wie die Weihnachtstage in den Familien und an der
Front respektive beim Grenzdienst
der Schweizer Armee aussahen. Dabei
fragt Dominik Wunderlin auch nach
den Strategien zur Erhaltung der Moral. Ein wichtiger Aspekt der Ausstellung ist, dass uns heute wohl vertraute weihnachtliche Brauchelemente in
den Kriegsjahren einen Popularitätsschub erlebt haben. P D
Magnificat – das ist der Lobgesang von Maria nach der Verheissung der Geburt Jesu Christi durch den Erzengel Gabriel, wie es uns der Evangelist Lukas überliefert hat. Diese berühmt gewordenen Verse haben im Laufe der Zeit unzählige Komponisten in Musik umgesetzt. Zusammen mit
dem Bläserensemble des Consortium Musicum wird Cantus Basel einige dieser Vertonungen als mehrstimmige Motetten und Canzonen vortragen: Weihnachtliche Musik
von Giovanni Gabrieli, Adriano Banchieri, Sethus Calvisius, Heinrich Schütz, Andreas Hammerschmidt, Johann
Joseph Fux und Hieronymus Praetorius.
Wie jedes Jahr lädt Sie Cantus Basel abschliessend zum
Mitsingen bekannter Weihnachtslieder ein.
TRAURIGE WEIHNACHTEN
Museum der Kulturen, bis 11. Januar
Führungen: «Die Sehnsucht nach Frieden». Sonntag,
30. November, und Sonntag, 21. Dezember, 11 bis 12 Uhr.
Das Weihnachtsfest mitten in Kriegswirren liess
niemanden emotional unbeteiligt. Viele Objekte in der
Ausstellung «Traurige Weihnachten» zeugen davon.
In ihnen kommt der Wunsch nach Frieden zum Ausdruck. ________
Samstag, 13. Dezember, 17 Uhr, Theodorskirche Basel. Eintrittskarten
zu Fr. 25.– auf www.cantusbasel.ch und ab 24. November bei Kulturhaus
Bider & Tanner mit Musik Wyler, Aeschenvorstadt 2, Basel, Tel. 061 206
99 96, Abendkasse ab 16 Uhr.
Vortrag: «Soldatenstuben», Mittwoch, 3. Dezember, 18 bis
20 Uhr. Else Züblin-Spiller eröffnete im November 1914 in
Bassecourt die erste Soldatenstube. Bis Ende 1919 gab es in
der Schweiz gegen 1000 davon. Hier konnten die Soldaten
ihre Freizeit verbringen und sich preiswert und gesund
verköstigen. Aus dieser Non-Profit-Organisation unter dem
Namen «Schweizer Verband Soldatenwohl» ging später der
SV-Service hervor, der heute als SV Group führend in der
Gemeinschaftsverpflegung ist.
Cantus
Basel.
| zvg
Agenda
BASLER TELEBIBEL
Telefon 061 262 11 55
1.–6. Dezember: Susanne Allenbach
7.–13. Dezember: Hansueli Markwalder
14.–27. Dezember: Pfarrer Urs Joerg
28.–31. Dezember: Pfarrerin Miriam Wey
THEOLOGISCHER TIPP
www@telebasel.ch
Telebasel. Jeden Samstag nach den
7 vor 7-Nachrichten, 6. Dezember, Olivia
Forrer; 13. Dezember, Karin Schaub;
20. Dezember, Andreas Stooss;
27. Dezember, Béatrice Bowald
BESONDERE GOTTESDIENSTE
UND FEIERN
Mitenand-Gottesdienst. Ökumenischer Gottesdienst mit Menschen
verschiedener Nationen, jeden Sonntag,
18 Uhr, Matthäuskirche Basel
Sakraler Tanz. Mi, 10. Dezember,
19.30 Uhr, Predigerkirche Basel
GEHÖRLOSENGEMEINDEN
Reformiertes Gehörlosenpfarramt Nordwestschweiz, Pfarrerin Anita Kohler, Bruggweg 40,
4143 Dornach, Telefon 061 701 22 45, E-Mail:
anita.kohler@ref-aargau.ch
Ökumenischer Adventsgottesdienst.
Basler Gehörlosengemeinden, So,
7. Dezember, 10.30 Uhr, ref. Kirche Bottmingen, mit Pfarrerin Anita Kohler und
Gehörlosenseelsorger Felix Weder
DIAKONISSENHAUS RIEHEN
Schützengasse 51, Auskunft über die einzelnen
Termine und Anlässe: Tel. 061 645 45 45,
www.diakonissen-riehen.ch
Ausstellung. «Christliche Feste feiern –
Das Kirchenjahr entdecken», bis 1. Februar, Di–Sa, 10–11.30 Uhr u. 13.30–17
Uhr: «Advent und Weihnachten» mit biblischen Figuren
Zum 1. Advent. Gottesdienst mit
Abendmahl, So, 30. November, 9.30 Uhr
Vespergebete. Mit Musik zum Arbeitswochenschluss, Fr, 5., 12., 19. Dezember,
17 Uhr
Gottesdienste. So, 7., 14., 28. Dezember,
9.30 Uhr
Abendmahlsgottesdienst. So,
21. Dezember, 20 Uhr
Auf Weihnachten zugehen und
­feiern. Mi, 24.,–Fr, 26. Dezember
Hirtenweg. Mi, 24. Dezember,
15.45 Uhr, Besammlung auf dem Parkplatz der Kommunität
Heiligabend. Gottesdienst mit Abendmahl, Mi, 24. Dezember, 20 Uhr
Weihnachten. Festgottesdienst, Do,
25. Dezember, 9.30 Uhr
Gemeinsam ins neue Jahr. Mi,
31. Dezember, bis Fr, 2. Januar
Silvester. Gottesdienst mit Abendmahl,
Mi, 31. Dezember, 20 Uhr
Neujahrsgottesdienst. Do, 1. Januar,
9.30 Uhr
COMMUNITÄT EL ROI
Evangelisches Stadtkloster Basel, Klingental­
graben 35, 4057 Basel, für alle Angebote wird um
Anmeldung gebeten: Tel. 061 681 27 36,
elroi@bluewin.ch
Oasentage. In der Adventszeit, mit
Impulsen zu einem Thema und Schweigen Raum zur Begegnung mit Gott schaffen, Leitung: Schwester Christa Gerber,
Sa, 6. u. 13. Dezember, Mi, 17. Dezember,
9.30–17 Uhr
KONZERTE
Gospelchor am Münster. Gospelnacht,
So, 30. November, 20 Uhr, Münster, Basel
Basler Münsterkantorei. Magnificat,
Carl Philipp Emanuel Bach, Dieterich
Buxtehude, Arvo Pärt, Leitung: Annedore
Neufeld, Sa, 20. Dezember, 19.30 Uhr, So,
21. Dezember, 18 Uhr, Münster, Basel
Regio-Chor. Weihnachtsoratorium,
Johann Sebastian Bach, Leitung: Bohdan
Shved, Sa, 29. November, 19.30 Uhr, Martinskirche Basel
Cantus Basel. Magnificat, Johann
Joseph Fux, Heinrich Schütz, Andreas
Hammerschmidt, Leitung: Walter Riethmann, Sa, 13. Dezember, 17 Uhr, Theodorskirche Basel
Ensemble musica viva. Weihnachtskonzert, Carl Philipp Bach, Flötenkonzert, Johann Sebastian Bach, Italienisches Konzert, Antonio Vivaldi, Trompetenkonzert, concerto grosso, Leitung:
Mirjam Sahli, So, 21. Dezember, 17 Uhr,
Karthäuserkirche im Waisenhaus, Wettsteinplatz, Basel
Adventskonzert. Für zwei Engelsstimmen und Orgel, Werke von Monteverdi,
Grandi, Rovetta, Schütz, Schein, Ensemble Il Zabaione musicale, Fr, 5. Dezember,
20.15 Uhr, Peterskirche Basel
Sängerinnen und Sänger gesucht.
Basler Münsterkantorei, Mitsingen im
Brahms-Requiem, für Interessierte unter
50, idealerweise mit etwas Erfahrung im
Chorgesang, Proben ab Mi, 7. Januar,
jeweils Mi, 19.40–21.50 Uhr im Münstersaal, Infos: Anna Burkhardt, mitsingen@
bmk.ch oder www.muensterkantorei.ch
SPIRITUALITÄT
Mach’s wie Gott – wandle. Spiritualität für Zeiten der Veränderung, fünf
Wochenenden zur Entfaltung spiritueller
Kompetenz im persönlichen und beruflichen Leben, ökumenischer Jahreskurs,
Start: Fr, 20. Februar 2015, Infos/Anmeldung: Katharina-Werk Basel, Tel. 061 307
23 23, www.katharina-werk.org
MUSEUM KLEINES KLINGENTAL
Unterer Rheinweg 26, Basel, Infos/Anmeldung:
Tel. 061 267 66 25, E-Mail: museum.kl-klingental@bs.ch, www.mkk.ch
Führung. Jungfrau – Gottesmutter –
Himmelskönigin oder: Betrachtungen zu
Maria, mit Irina Bossart, Theologin und
Historikerin, So, 7. Dezember, 11 Uhr
OFFENE KIRCHE ELISABETHEN
FORUM FÜR ZEITFRAGEN
Elisabethenstr. 10, Basel, Tel. 061 272 03 43,
E-Mail: info@oke-bs.ch, www.offenekirche.ch
Leonhardskirchplatz 11, Basel, Infos/Anmeldung:
Tel. 061 264 92 00, E-Mail: info@forumbasel.ch,
www.forumbasel.ch
Krippenfiguren. Ausstellung von Mo,
1. Dezember, bis Di, 6. Januar
Gebet für die Welt. Mo, 1. Dezember,
19 Uhr
Mittwoch-Mittag-Konzert. Mi, 3., 10.,
17., 24. u. 31. Dezember, 12.15–12.45 Uhr,
www.mimiko.ch
Geschenk-Tausch-Aktion. Abgabetage: Mi, 3. Dezember, u. Mi, 10. Dezember, 14–17 Uhr, Tauschtag: Mi, 17. Dezember, 14–16 Uhr
Gespräch mit dem Pfarrer oder der
Pfarrerin. Mi, 3., 10., 17., 24. u.
31. Dezember, 17–19 Uhr
Handauflegen und Gespräch. Do, 4.,
11., 18. u. 25. Dezember, 14–18 Uhr
St. Nikolaus. Kommt in die Elisabethenkirche, stündlicher Besuch, Sa,
6. Dezember, 15, 16 u. 17 Uhr
Geschichten und Musik. Zur Weihnachtszeit, So, 7. Dezember, 11 Uhr
Heilungsfeier mit Handauflegen. So,
7. Dezember, 18 Uhr
Benefizkonzert. Reise in die Hoffnung?
Mi, 10. Dezember, 20 Uhr
Gedenkstunde. Für alle verstorbenen
Kinder, So, 14. Dezember, 17 Uhr
FeierAbendMahl. Agapefeier, Fr,
19. Dezember, 18 Uhr
Adventskonzert. Mit Lex van Someren
& Band, Sa, 20. Dezember, 19 Uhr
Gottesdienst. Äthiopisch-Orthodoxe
Unionskirche St. Michael in Basel, So,
21. Dezember, 8–14 Uhr
Gottesdienst. Lesbische und Schwule
Basiskirche, So, 21. Dezember, 18 Uhr
Heiligabend. Gottesdienst der Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz, Mi,
24. Dezember, 17 Uhr
Weihnachtsnacht. Mit Musik und
­Kerzen, Mi, 24. Dezember, 23 Uhr
Corale Ermitage. Konzert, Fr,
26. Dezember, 19 Uhr
Gorki Gagarin. Silvesterkonzert, Mi,
31. Dezember, 17 Uhr
Gelesen und ausgelesen. Literarischer
Apéro, Do, 27. November, 19 Uhr, Buchhandlung Ganzoni, Spalenvorstadt 45,
Basel, Eintritt: 10 Franken, Reservationen: Tel. 061 261 32 72, info@buecherganzoni.ch
LEUENBERG
4434 Hölstein, www.leuenberg.ch, Infos/Anmeldung für alle Veranstaltungen: Tel. 061 956 12 12,
E-Mail: info@leuenberg.ch
Die Geschichte des Hirten Manuel.
Adventswochenende für alle, die gerne
Geschichten hören, singen, basteln, feiern, träumen, Leitung: Pfarrer Robert
Ziegler und Adventsteam, Sa, 29. November, 14 Uhr–So, 30. November, 16 Uhr
Leuebärg-Talk. «Wozu Kirche? Und
jetzt!» Leitung: Renate Bühler, Studienleiterin, Mi, 3. Dezember, 19 Uhr
Tänze zum Weihnachtsoratorium.
Von Johann Sebastian Bach, Leitung:
Friederike und Eike Dantona, Sa,
6. Dezember, 20–17 Uhr
Der andere Adventskranz. Von der
Weisheit keltischer Spiritualität, Leitung: Angela Römer, Theologin, Sa,
6. Dezember, 14 Uhr–So, 7. Dezember,
16 Uhr
Zäme fiire. Gottesdienste für Menschen
mit einer Behinderung und andere
besondere Menschen, So, 14. Dezember,
11 Uhr, Anmeldung: Claudia Alt, calt@
leuenberg.ch
Wintersonnenwende im Labyrinth.
So, 21. Dezember, 12 Uhr
In jedem Anfang liegt ein Zauber
inne. Silvester auf dem Leuenberg, Mi,
31. Dezember, 18 Uhr–Do, 1. Januar,
12 Uhr
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
693 KB
Tags
1/--Seiten
melden