close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KL² Zahnärzte - Koch

EinbettenHerunterladen
LBH 410N
Geprüfte/r Immobilienmakler/in
(ILS)
© ILS Institut für Lernsysteme GmbH, Hamburg
Alle Rechte vorbehalten.
Falls wir in unseren Studienheften auf Seiten im Internet verweisen / verlinken, haben wir diese
nach sorgfältigen Erwägungen ausgewählt. Auf Inhalt und Gestaltung haben wir jedoch keinen
Einfluss. Wir distanzieren uns daher ausdrücklich von diesen Seiten, soweit darin rechtswidrige,
insbesondere jugendgefährdende oder verfassungsfeindliche Inhalte zutage treten sollten.
0714 K05
Inhaltsverzeichnis
Geprüfte/r Immobilienmakler/in
Herzlich willkommen
5
Makeln ohne Makel
6
So einfach starten Sie
10
Ansprechpartner, Adressen und Telefonnummern
12
Das Online-Studienzentrum
14
Lehrgangskonzeption
0714 K05
1
Aufbau des Fernlehrgangs
16
1.1Allgemeines
16
1.2Ziel
16
1.3
Inhalte und Studienplan
16
1.4
Praxisorientierung durch Fallstudien und Modellunternehmen
18
1.5
Moderierter Treffpunkt im Online-Studienzentrum
19
2
Abschluss des Fernlehrgangs
20
Anhang: Prüfungsordnung
22
Formularvordrucke für Ihre Wünsche & Fragen
24
Herzlich willkommen
Liebe Teilnehmerin,
lieber Teilnehmer,
über Ihr Interesse an unserem Fernlehrgang
Geprüfte/r Immobilienmakler/in freue ich
mich sehr.
Dieser Lehrgang wurde mit namhaften
Autoren aus der Praxis entwickelt und so auf
Sie zugeschnitten: Sie lernen in kleinen
Lerneinheiten, die Sie anhand anschaulicher
Beispiele und Übungen – auch neben Ihren
anderen Verpflichtungen – reibungslos
bearbeiten.
Sie können bereits vom ersten Studienheft
an Ihr neu erworbenes Wissen in die tägliche
Praxis umsetzen. Wir unterstützen Sie dabei
umfassend durch Ihren persönlichen Studienberater, den Sie jederzeit kontaktieren
können.
Ich wünsche Ihnen viel Freude am Fernlehrgang und schon jetzt viel Erfolg!
Ihr
Jörg Dieckmann
Lehrgangsleitung
-5-
Makeln ohne Makel
Immobilien erfolgreich vermitteln
Dieser Lehrgang ist für Sie richtig
Unter großem Konkurrenzdruck kann sich fehlendes
Die Inhalte dieses staatlich geprüften und zugelasse-
Know-how – und das meint auch den professionellen
nen Lehrgangs wurden von erfahrenen Spezialisten
Umgang mit Käufern, Verkäufern und Behörden – auf
praxisnah und einfach verständlich aufbereitet. Der
Arbeitsqualität und Verhandlungserfolg auswirken.
größte Teil des Lehrstoffs stammt direkt aus der Praxis
Und doch werden noch immer Umfang und Breite des
und bereitet Sie damit perfekt auf den beruflichen
für den Maklerberuf notwendigen Fachwissens unter-
Alltag in der Immobilienwirtschaft vor. Der Lehrgang
schätzt. Mit uns haben Sie es denkbar einfach. Der
ist ideal für Sie, wenn …
Fernlehrgang Geprüfte/r Immobilienmakler/in befähigt
•Sie bereits in der immobilienwirtschaft tätig sind
Sie umfassend für den Maklerberuf.
und sich ein lückenloses Maklerwissen aneignen
wollen.
•Sie Techniker oder Handwerker sind und den ergän-
Nicht meinen, sondern wissen
zenden Schritt zum erfolgreichen Weg in die Immobilienbranche suchen.
•Sie eine kaufmännische Ausbildung oder praktische
Erfahrungen im Immobilienbereich haben und Ihre
Basis mit diesem Fernlehrgang entscheidend erweitern möchten.
•Sie die Zielsetzung haben, Ihren Immobilienbesitz
substanziell zu erhalten und auszubauen.
-6-
Das werden Sie als Makler
zukünftig wissen
Es warten wachsende Märkte auf Sie
Natürlich erfahren Sie vor allem, wie Sie gute Kunden
es günstige Rahmenbedingungen:
gewinnen und an lukrative Objekte kommen, also
•Immer mehr Menschen nutzen die Immobilie zum
Für Ihren beruflichen Erfolg als Immobilienmakler gibt
unternehmerisch erfolgreich werden. Sie lernen ein
Ausgleich entstehender Versorgungslücken in Zeiten
systematisches Absatz- und Empfehlungsmarketing
sinkender staatlicher Altersversorgung.
kennen. Sie beschäftigen sich auch intensiv mit den
•Es wird stetig mehr Grundeigentum vererbt und
für Sie relevanten rechtlichen Fragen. Überzeugen Sie
geerbt, das dann häufig weiterveräußert wird, da
mit Ihrem neu erwor­benen Wissen. Ihre Kunden und
die gemeinsame Nutzung aller Erben nicht möglich
Ansprechpartner werden von Ihren umfassenden
ist.
•In Krisenzeiten hat sich im deutschsprachigen Raum
Kenntnissen beeindruckt sein.
die Immobilie als besonders sicher und wenig inflationsbelastet erwiesen.
Praxisnahe, sofort anwendbare Inhalte
-7-
So ist Ihr Fernlehrgang aufgebaut
Oft reicht lediglich eine Stunde täglich
Das breite Praxiswissen haben wir in 19 leicht ver-
Fortschritte sind schnell gemacht. Sie teilen sich das
ständlichen Studienheften aufbereitet. Sie erfahren
Lernen selbst ein: am besten dann, wenn Sie den
alles Erforderliche über:
Kopf frei haben und es Ihnen am meisten Spaß
•effektive Lern- und Arbeitsmethodik, Selbstmanage-
macht. Sei es eher morgens oder abends. Manche
ment
wählen auch die ruhige Mittagszeit für diese sinnvolle
•Grundlagen aus Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
Abwechslung, oder nutzen Sie doch einfach ein paar
•Rechtliche Grundlagen: Immobilien-, Bau-, Miet-/
Stunden am arbeitsfreien Wochenende. Schnell ent-
Pacht-, Makler-, Wettbewerbs-, Wohneigentums-
wickelt sich eine Lernroutine, mit der Sie bereits nach
und allgemeines Recht, Bodenordnung
12 Monaten Ihr Lernziel erreichen.
•Maklerpraxis: Immobilienbeschaffung, Absatz­
marketing
Flexible Zeiteinteilung
•Finanzierung, Versicherungen, Steuern, Verkehrswertermittlung
Einfacher, klar strukturierter Aufbau
-8-
Lassen Sie laufend Erlerntes in Ihre
Praxis einfließen
Von Praktikern entwickelt und betreut
Sie erfahren in klarer Sprache alle wichtigen Grundla-
lienbranche einen auf Sie zugeschnittenen Fernlehr-
gen und Details Ihrer zukünftigen Maklertätigkeit.
gang entwickelt. Auch Ihre Fernlehrer sind erfahrene
Einiges werden Sie gegebenenfalls schon einmal
Spezialisten auf diesem Gebiet. Sie sind Ihre Ansprech-
gehört haben. Aber noch nicht komplett, aufeinander
partner für alle auftretenden Fragen und begleiten Sie
aufbauend und im logischen Zusammenhang.
durch den gesamten Fernlehrgang.
Anschauliche Praxisbeispiele sorgen dafür, dass Sie
Legen Sie gleich los, starten Sie mit Ihrem ersten Stu-
Erlerntes sofort umsetzen können.
dienheft und loggen Sie sich im Online-Studienzent-
Wir haben mit namhaften Praktikern aus der Immobi-
rum ein.
Kleine Lerneinheiten – große Erfolge
Erfahrene Spezialisten aus der Praxis
www.online-studienzentrum.de
-9-
So einfach starten Sie
Ihr erstes Studienheft
Es gibt aber auch Hefte, die anders aufgebaut sind.
Auf den folgenden Seiten finden Sie allgemeine
Daher ist es ganz wichtig, immer zuerst die Einleitung
Informationen und die „Lehrgangskonzeption“. In
oder das Vorwort eines Studienheftes zu lesen. Dort
dieser Lehrgangskonzeption erfahren Sie, welches
wird genau erklärt, welche Abweichungen es zum
Studienheft Sie zuerst bearbeiten sollten. Blättern Sie
üblichen Vorgehen gibt.
das entsprechende Heft in Ruhe durch und verschaffen Sie sich zunächst einen ersten Eindruck.
Ihre erste Einsende­aufgabe
Das Vorgehen ist für die meisten Studienhefte ähnlich:
Die Einsendeaufgaben in den Studienheften dienen
Arbeiten Sie Abschnitt für Abschnitt durch. Dabei
der Überprüfung Ihrer gelernten Lehrgangsinhalte.
machen Sie zwischendurch auch die im Studienheft
Sie sind die Meilensteine in Ihrem Fernstudium und
beschriebenen Übungen und lösen die Aufgaben zur
dokumentieren Ihren Lernfortschritt.
Selbstüberprüfung. Lösungshinweise zu diesen Aufga-
Die Aufgaben werden von Ihrem zuständigen Fern­
ben finden Sie in der Regel im Studienheft. So können
lehrer korrigiert und kommentiert. So lernen Sie
Sie Ihr Wissen testen und das Gelernte festigen. Wenn
Schritt für Schritt und erhalten hilfreiches Feedback.
Sie das Heft auf diese Weise bearbeitet haben, sind
Senden Sie uns Ihre Aufgabenlösungen wahlweise
Sie so weit, die erforderliche Einsendeaufgabe am
über das Online-Studienzentrum (OSZ), per Post oder
Ende des Heftes in Angriff zu nehmen.
Fax. Nach wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Arbeit
wieder zurück.
Während Sie darauf warten, können Sie gern schon
TIPP:
mit dem nächsten Studienheft beginnen.
Einfach anfangen und
Erfahrungen sammeln!
www.online-studienzentrum.de
oder
oder
Einsendeaufgabe
Institut für Lernsysteme GmbH
Einsendeaufgaben
Doberaner Weg 18 –22
22143 Hamburg
FAX: 040 675 70 260
- 10 -
zu Ihrem
Weitere Infos
r:
nden Sie unte
Fernstudium fi
.de
dienzentrum
tu
-s
e
n
li
n
.o
www
Optimale Lernbedingungen schaffen
Ihr Arbeitsplatz
Ihr persönlicher Arbeitsplatz sollte gut beleuchtet sein
und gelüftet werden können, denn frische Luft hilft
gegen schnelles Ermüden.
Wenn Ihr Arbeitsplatz zwischendurch auch anderen
Zwecken dient, bewahren Sie Studien­material und
Zubehör an einem bestimmten Platz auf, sodass Sie
mit einem Griff alles beieinander haben, wenn Sie mit
der Arbeit beginnen wollen.
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Lernzeit ganz Ihnen gehört,
und beseitigen Sie möglichst alle äußeren Störquellen
wie Handy und automatischen E-Mail-Empfang, wenn
Sie am PC arbeiten.
Hinweis
Ihr Stundenplan
Einsendeaufgaben – Ihre eigenständige
Nachdem Sie erste Erfahrungen mit dem Fernstudium
Leistung
gesammelt haben, bietet es sich an, einen Stunden-
Einen Hinweis möchten wir Ihnen gern noch mit
plan für die nächsten Wochen zu erstellen. Damit
auf den Weg geben:
legen Sie fest, zu welchen Zeiten und Tagen Sie am
Wenn Sie bei der Beantwortung einer schriftlichen
besten lernen können.
Einsendeaufgabe aus anderen Texten zitieren, ist
dies im Prinzip zulässig, sofern die Aufgabenstellung es vorgibt. Sie müssen aber die Verwendung
TIPP:
fremder Gedanken kenntlich machen – egal, ob
Keine Angst vor Fragen! Ihr persönlicher Studien­
betreuer und Ihre Fernlehrer stehen Ihnen
jederzeit gern mit Rat und Tat zur Seite.
es sich um das Studienheft handelt oder um
­Quellen aus dem Internet, aus Zeitschriften oder
Büchern.
Wir können Ihre Eigenleistung in der Einsendeaufgabe nur dann bewerten, wenn deutlich wird,
welches Ihr Anteil ist und was Sie aus anderen
Quel­len einbringen.
Ausführliche Tipps zum richtigen Zitieren finden
Sie im Online-Studienzentrum im Bereich Infor­
mation → Downloadbereich, oder Sie wenden sich
einfach an Ihren persönlichen Studienbetreuer.
- 11 -
Ansprechpartner, Adressen und
Uns ist es wichtig, dass keine Ihrer Fragen unbeantwortet bleibt. Deswegen haben wir für jede Frage den
Ansprechpartner für alle
organisatorischen Fragen:
richtigen Ansprechpartner.
Ihr persönlicher Studienbetreuer
Die meisten unserer Studienteilnehmer nutzen
Für Fragen rund um Ihr Fernstudium sowie für alle
übrigens das Online-Studienzentrum, um mit uns und
organisatorischen Belange wie
ihren Mitstudierenden in Kontakt zu treten.
• Bescheinigungen
• Zwischenzeugnisse
• Lehrgangsabschluss
TIPP:
• Prüfungen
Am besten melden Sie sich gleich direkt unter
www.online-studienzentrum.de an. Ihre
persönlichen Zugangsdaten finden Sie im
Anschreiben, das der Begrüßungsmappe
beiliegt.
• hilfreiche Lerntipps
• Wünsche und Kritik
steht Ihnen Ihr persönlicher Studienbetreuer
jederzeit gern als Ansprechpartner zur
Verfügung.
Rufen Sie einfach an! Namen und Kontaktdaten
Ihres persönlichen Studienbetreuers finden Sie im
Anschreiben, das in der Begrüßungsmappe „Infos &
Service“ liegt, sowie auf Ihrem Studienausweis.
ORGANISATORISCHES &
WÜNSCHE
Ihr persönlicher Studienbetreuer: siehe
Studienausweis
- 12 -
Das Online-Studienzentrum
Gern können Sie zusätzlich zu Ihren Studienmateri-
Wertvolle Informationen und Tipps
alien unser kostenfreies Online-Studienzentrum
Wertvolle Link- und Literaturtipps, Lernprogramme
nutzen. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig
und ergänzende Lehrmaterialien finden Sie im Online-
und kein Muss für ein erfolgreiches Fernstudium.
Studienzentrum selbstverständlich auch.
Mit dem Noten- und
Studienmanager alles im Blick
Einfach einloggen und schon sehen Sie Ihren Lernfortschritt, die Noten Ihrer Einsendeaufgaben und können
schnell Kontakt zu Ihrem Studienbetreuer aufnehmen.
In der Übersicht sehen Sie z. B. auch, wie viele Aufgaben Sie bereits eingeschickt haben. Der Noten- und
Studienmanager hilft Ihnen so, Ihr Fernstudium
bequem zu organisieren.
Das mobile Online-Studienzentrum
Smartphone-Usern steht das Online-Studienzentrum
jederzeit auch als mobile Version zur Verfügung.
Sie gelangen automatisch auf die speziell für kleine
Screens aufbereitete
Einsendeaufgaben einfach
online versenden
Website – die ideale
Lösung für unterwegs!
Sie können im Online-Studienzentrum Ihre Einsendeaufgaben bequem hochladen. Diese werden dann
automatisch direkt an den zuständigen Fernlehrer
versendet. Wenn eine Aufgabe benotet wurde,
erscheint die Note in Ihrem Notenmanager. So behalten Sie den Überblick über Ihren Lernfortschritt.
- 14 -
e
dienzentrum.d
tu
-s
e
n
li
n
.o
w
ww
Chatten Sie mit Ihren Fernlehrern und
Mitstudierenden
Vorteile durch Kooperationen (Beispiele)
Nutzen Sie den direkten Austausch mit anderen
Unabhängig von Ihrem Lehrgang können Sie
Teilnehmern: In den Gruppen diskutieren Sie Fach-
bestimmte Programme zum Vorteilspreis
fragen, gründen Lerngruppen und tauschen sich zum
erwerben: z. B. Grafikprogramme von Adobe
Fernstudium aus. In den Chaträumen finden Sie immer
oder Virenschutzprogramme von
jemanden, mit dem es sich gut fachsimpeln lässt.
Symantec.
Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit anderen zu
Das Mini-Abo für Studenten:
vernetzen und Kontakte zu knüpfen. Das Online-
Erhalten Sie das Nachrichten-
Studienzentrum macht Freu(n)de!
magazin DER SPIEGEL wöchentlich
Studentenlizenzen:
frei Haus zum Vorteilspreis für Studenten.
Sie bewerten unsere Dienstleistung!
Im Rahmen unseres Qualitätsmanagementsystems stellen wir im Online-Studienzentrum einen Fragebogen
für Sie bereit, den Sie nach jeder bearbeiteten und benoteten Einsendeaufgabe ausfüllen können. Zielsetzung ist, die Qualität der Lernmaterialien und unserer pädagogischen Dienstleistungen weiter zu verbessern.
Und so geht’s:
Nach Eingang Ihrer Note im Studienmanager erscheint der Menüpunkt „Bewertung abgeben“. Mit einem
Klick auf diesen Menüpunkt öffnet sich der Fragebogen, den Sie beantworten und mit dem dafür vorgesehenen Link anonym an uns zurücksenden können.
- 15 -
Lehrgangskonzeption
Geprüfte/r Immobilienmakler/in
1
Aufbau des Fernlehrgangs
1.1 Allgemeines
Ihr Fernlehrgang ist auf eine Dauer von 12 Monaten angelegt. Sollte diese Dauer, egal aus welchen Gründen, für
Sie zu knapp bemessen sein, können Sie Ihren Fernlehrgang kostenlos um weitere 6 auf insgesamt 18 Monate
verlängern. Pro Woche sollten Sie ca. 8 Stunden Zeit zum Lernen aufbringen, damit Sie Ihren Fernlehrgang in der
von uns vorgesehenen Dauer abschließen können.
1.2 Ziel
Ihr Fernlehrgang bereitet Sie auf Ihre neue bzw. umfangreichere berufliche Tätigkeit vor. Dazu haben wir bei der
Entwicklung des Fernlehrgangs großen Wert auf eine Vermittlung der Lerninhalte gelegt, die an Ihre aktuelle bzw.
zukünftige berufliche Praxis anknüpfen. Ihre neuen Kenntnisse und Fertigkeiten können Sie in einer Abschluss­
prüfung bei uns unter Beweis stellen.
1.3 Inhalte und Studienplan
Im Folgenden finden Sie eine Liste der Studienhefte mit den entsprechenden Inhalten in der empfohlenen
Reihen­folge der Bearbeitung:
Lernmonat
Studienheft
Kurzbezeichnung
1
Lern- und Arbeitsmethodik – Effektiver Lernen
Selbstmanagement – Lerntechniken – Zeit- und Themenplanung – Lern­
methoden – Medien – Gruppenarbeit – Rede- und Präsentationstechnik
ARBM 1
Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen I
Wirtschaften – Produktionsprozess – Angebot und Nachfrage – Markt –
Wirtschaftskreislauf – Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung – Wirtschafts­
politik
IMMA 1AN
2
Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen II
Betriebswirtschaftlicher Umsatzprozess – Aufbau von Unternehmen –
Rechtsformen – Unternehmenszusammenschlüsse – Unternehmensstandort
IMMA 1BN
3
Maklerpraxis I
Leistungsprofil des Immobilienmaklers – Immobilienbeschaffungs- und
Absatzmaßnahmen – Erstellung von Verkaufsunterlagen – Marketing –
­Vertragsvorbereitung
IMMA 8N
Management für Makler
Planung und Steuerung (Controlling) – Betriebswirtschaftliche Statistik,
Organisation des Unternehmens – Mitarbeiterführung – Marketing
IMMA 2N
- 16 -
Lernmonat
Studienheft
Kurzbezeichnung
4
Praxiswissen Recht: Einführung in das Privatrecht
Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) – Einführung in die Rechtsgeschäfte – Rechtsanwendung
REWE 1N
Immobilienrecht und Anlageformen I
Formen und Inhalte der Anlage in Immobilien – Grundstück und Grundbuch,
Belastungen außerhalb des Grundbuchs – Grundstückserwerb – Wohnungseigentum – Erbbaurecht – bedarfsgerechte Immobilienobjekte
IMMA 3AN
Immobilienrecht und Anlageformen II
Bausparvertrag – Beurteilungs- und Auswahlkriterien von Immobilien – Vorbereitung einer Finanzierung – Finanzierungsbausteine und -modelle – staatliche Förderungen
IMMA 3BN
Praxiswissen Recht: Grundlagen des Vertragsrechts
Willenserklärung – Zustandekommen von Verträgen – Geschäftsfähigkeit –
Verjährungsrecht
REWE 2N
6
Bodenordnung, öffentliches Baurecht und Versicherungen
Bodennutzungsarten – Allgemeines und besonderes Städtebaurecht –
Gestaltung von Versicherungsverträgen und Schadensregulierungen
IMMA 4N
7
Maklerpraxis II
Kundenbeziehungen als zwischenmenschliche Beziehungen – Motivation –
Persönlichkeit von Produkten – Typologien der Kunden – Produktpräsenta­
tionen
IMMA 9N
8
Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Mietverträge – Aufhebungstatbestände und Kündigungsrechte – Praktische
Probleme im Mietrecht – Wohnungseigentumsverwaltung – Zwangsverwaltungen – Verfahrensrecht
IMMA 5N
Praxiswissen Recht: wichtige allgemeine Vertragsgrundlagen
Verletzung vertraglicher Verpflichtungen – Vertretungsrecht: Vollmachten
und Prokura – Forderungsabtretung – Schuldübernahme – Grundzüge des
Firmenrechts
REWE 3N
Maklerrecht
Beratungs- und Aufklärungspflichten – Entgelte aus Maklertätigkeit –
H
­ aftung
IMMA 6N
Praxiswissen Recht: Sachenrecht
Eigentum – Pfandrecht – Hypothek und Grundschuld – Ungerechtfertigte
Bereicherung – Unerlaubte Handlungen
REWE 5N
5
9
- 17 -
Lehrgangskonzeption
Geprüfte/r Immobilienmakler/in
Lernmonat
Studienheft
Kurzbezeichnung
10
Steuern in der Immobilienwirtschaft
Allgemeines Steuerrecht – Lohn- und Einkommensteuer – Umsatzsteuer –
Körperschaftsteuer – Gewerbesteuer – Grundsteuer – Grunderwerbssteuer –
Erbschaft- und Schenkungsteuer – Steuerverfahrensrecht – Verkehrssteuerund ertragssteuerliche Aspekte der Veräußerung der Immobilie – Besteuerung der Immobiliennutzung
IMMA 7N
11
Maklerpraxis III
Objektfinanzierung – Förderprogramme – Objektrentabilitäts- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen – Ausschreibungen – Submissionen – Vertragsstörungen bei Bauleistungen
IMMA 10N
Immobilienbewertung
Grundlagen der Verkehrs- und Beleihungswertermittlung – Immoblien-Wertermittlungsverordnung – Grundlagen und Methoden der Wertermittlung –
Normierte und besondere Wertermittlungsverfahren – Bewertungsrisiken –
Marktpreisbildung
IMFW 12N
Arbeitsrecht
Partner des Arbeitsverhältnisses – Einstellung eines Arbeitnehmers – Formvorschriften – Gestaltung des Arbeitsvertrages – Tarifvertrag – Arbeitsvertrag
und Betriebsvereinbarung – Arbeitsrechtliche Schutzbestimmungen
REWE 10
Fallstudien für Immobilienmakler/innen
(Hinweise zu den Fallstudien finden Sie im Kapitel 1.4)
IMMA 0N
12
Am Ende der Studienhefte finden Sie die Einsendeaufgaben, die Sie bearbeiten und deren Lösungen Sie zur Korrektur einsenden. Die Fernlehrer schicken Ihnen Ihre Lösungen kommentiert und benotet zurück. Sie erhalten so wertvolle Hinweise zu Ihrem Lernfortschritt.
1.4 Praxisorientierung durch Fallstudien und Modellunternehmen
Unser Modellunternehmen „Real Immobilien GmbH“ stellt ein typisches Unternehmen der Maklerbranche dar und
liefert damit die Datenbasis für insgesamt vier darauf auf­bauende Fallstudien. Diese Fallstudien bearbeiten Sie mit
dem notwendigen Wissen am Ende des Lehrgangs. Das Modellunternehmen und die in den Fallstudien präsentierten Aufgabenstellungen orientieren sich unmittelbar an der immobilienwirtschaftlichen Realität. Im Gegensatz zu
den Einsendeaufgaben, die Sie am Ende der jeweiligen Studienhefte finden, werden keine isolierten Fragestellungen eines Fachgebietes beleuchtet, sondern es wird das Unternehmen in seiner Gesamtheit betrachtet. Wie in
Ihrem Geschäftsleben müssen Sie die Auswirkungen von Entscheidungen auf andere Abteilungen beachten. Sie
sind somit bestens für die Praxis gerüstet.
- 18 -
Vorstellung des Modellunternehmens
Herr Hauser hat eine Maklerfirma in Form einer GmbH gegründet. Sie trägt den Namen „Real Immobilien“.
Seine Mitarbeiter sind: Frau Flate, verantwortlich für die Schreibarbeiten und Wohnungsvermietung, und Herr
Gärtner, der sich um den Bereich Verkauf und Gewerbe kümmert.
Das Büro liegt in Musterstadt, inmitten einer lebhaften Einkaufsstraße, und besteht aus einem unterem Teil
(Ladengeschäft) und einem oberen Teil (Büro). Die Firma besteht nunmehr seit ca. 10 Jahren und hat schon
einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht. Herr Hauser plant, einen Auszubildenden und eine weitere Aushilfe
einzustellen, da die Geschäfte zur Zufriedenheit laufen. Es steht eine moderne EDV u. a. mit einem Schreib­
programm und einer gut gepflegten Kundendatei zur Verfügung. Die Ausstattung des Büros wird ständig
nachgerüstet und erweitert. Die Mitarbeiter schickt Herr Hauser jeweils zweimal im Jahr zu Seminaren, damit
seine Kunden fachgerecht und kompetent bedient werden können. Er selbst strebt die Ausbildung eines
Immobilienfachwirtes an. Er ist zwar gelernter Einzelhandelskaufmann, hat aber nunmehr ausreichende Praxis
im Immobiliengeschäft, sodass er zu dieser Ausbildung zugelassen werden wird.
Durch das Ladengeschäft können die Objekte einem großen Publikum dargeboten werden, ohne umfang­
reiche Kosten zu verursachen. Auch kommen über diesen Weg viele Neukunden und vor allem neue Objekte,
da die Präsentation der Firma „Real Immobilien GmbH“ sehr ansprechend ist und einen guten Eindruck
macht. Herr Hauser hat viele nützliche Kontakte geknüpft; deshalb werden ihm zahlreiche interessante
Objekte angeboten.
1.5 Moderierter Treffpunkt im Online-Studienzentrum
Im Online-Studienzentrum steht unser moderierter Treffpunkt für Sie bereit. Dort treffen Sie Ihren kompetenten
Online-Tutor und viele andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihres Lehrgangs. Der Treffpunkt bietet Ihnen eine
interessante und hilfreiche Lernunterstützung. Hier können Sie
•konkrete Fragen zu den Inhalten des Lehrgang besprechen,
•gezielt Lerngruppen gründen,
•eigene Themen rund um den Maklerberuf einbringen,
•aktuelle Berichte z. B. aus Politik und Wirtschaft diskutieren
•und vieles mehr.
Schauen Sie gleich mal rein! Sie finden den Treffpunkt im Online-Studienzentrum unter dem Menüpunkt
Meine Gruppen → Meine Studiengruppen → Treffpunkt Gepr. Immobilienmakler.
- 19 -
Lehrgangskonzeption
Geprüfte/r Immobilienmakler/in
2
Abschluss des Fernlehrgangs
Nach erfolgreicher Bearbeitung der Einsendeaufgaben und der Fallstudien erhalten Sie automatisch unser
Abschlusszeugnis, das Ihre Leistungen übersichtlich und detailliert darstellt.
Wenn die Ergebnisse der Studienhefte und der Fallstudien vollständig vorliegen und durchschnittlich mit „ausreichend“ bewertet wurden, werden Sie zur Abschluss­prüfung zugelassen. Im Rahmen dieser Abschlussprüfung
bearbeiten Sie Aufgabenstellungen von zuhause aus. Bitte fordern Sie beim Studienservice die schriftlichen Aufgabenstellungen zur Abschluss­prüfung (PR410/3730N) an, die Sie dann anschließend bearbeitet einsenden. Das
Bestehen dieser Abschlussprüfung bestätigen wir Ihnen mit einem zusätzlichen Abschlusszertifikat. Beachten Sie
bitte die im Anhang abgedruckte Prüfungsordnung.
- 20 -
Anhang: Prüfungsordnung
Ordnung zur Durchführung einer Abschlussprüfung im Fernlehrgang
Geprüfte/r Immobilienmakler/in
§ 1
Ziel der Abschlussprüfung und Bezeichnung des Abschlusses
1. Das Ziel der Abschlussprüfung besteht darin, nach einem regelmäßig 12 Monate dauernden Fernlehrgang, der Bewertung aller Einsendeaufgaben durch den Fernlehrgangsbetreuer
und der Bearbeitung von Fallstudien, die ebenfalls bewertet sein müssen, den Nachweis
zu erbringen, dass der Absolvent dieses Fernlehrganges in der Lage ist, das erworbene Wissen auf
berufstypische, komplexe immobilienwirtschaftliche Sachverhalte anwenden und branchentypische
Probleme lösen zu können.
2. Durch diese Prüfung ist abschließend festzustellen, ob der Absolvent des Fernlehrganges
die notwendigen Qualifikationen besitzt, als Immobilienmakler/in verantwortlich
zu arbeiten.
3. Nach erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung erhält der Absolvent ein Abschlusszertifikat
„Geprüfte/r Immobilienmakler/in“
Wer die Abschlussprüfung nicht absolviert, erhält ein Abschlusszeugnis.
§ 2
Zulassungsvoraussetzungen zur Abschlussprüfung
Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer
1. am Fernlehrgang zum/zur Geprüften Immobilienmakler/in teilgenommen hat sowie
2. die Lösungen aller Einsendeaufgaben und Fallstudien eingeschickt und bewertet
zurückerhalten hat.
3. Der Durchschnitt aller Noten für die Einsendeaufgaben und Fallstudien muss mindestens
„ausreichend“ – Note 4 – ausweisen. Diese Durchschnittsnote ermittelt der Veranstalter.
4. Der Fernlehrgangteilnehmer, der die Durchschnittsnote „mangelhaft“ oder „ungenügend“ – Noten 5
oder 6 – erhalten hat, wird für die Abschlussprüfung nicht zugelassen und bekommt ein Abschlusszeugnis.
§ 3
Aufbau und Durchführung der Abschlussprüfung
1. Die Abschlussprüfung bezieht sich auf die einzelnen Schwerpunkte des Lehrgangs. Der Prüfungsteilneh-mer muss hierzu fachbezogene Lösungen anhand bestimmter Fragestellungen auf der Ebene der
Reorganisation und des Transfers erarbeiten.
2. Die Abschlussprüfung stellt eine eigenständige Leistung dar, deren Ergebnis unabhängig von
den erbrachten Leistungen des Fernkurses ermittelt wird. Es erfolgt im Regelfall keine
Anrechnung des durch bewertete Einsendeaufgaben und Fallstudien erreichten Notendurchschnittes
im Sinne einer Vornote. Sie ist eine freiwillige Leistung, d. h., sie muss nur erfüllt werden, wenn das
Abschlusszertifikat als Geprüfte/r Immobilienmakler/in angestrebt wird.
- 22 -
3. Der Veranstalter der Abschlussprüfung vertraut darauf, dass der Teilnehmer als berufstätiger Erwachsener die Aufgabenlösung selbstständig und ohne Unterstützung anderer erstellt. Hierzu wird der
Teilnehmer aufgefordert, eine ehrenwörtliche Erklärung abzugeben, ohne die die Abschlussprüfung
nicht anerkannt wird.
§ 4
Gebühren und Kosten
Die Abschlussprüfung (nicht die Wiederholungsprüfung nach § 5) ist Bestandteil des Fernlehrgangs und
mit der Teilnahmegebühr für den Fernlehrgang abgegolten.
§ 5
Bewertung des Prüfungsergebnisses
1. Die vom Teilnehmer an der Abschlussprüfung eingesandten Ergebnisse sind von einem geeigneten
Fernlehrgangsbetreuer auf der Grundlage von Musterlösungen zu bewerten.
2. Über die fachliche Eignung der Betreuer als Prüfer entscheidet der Veranstalter des Fernlehrgangs.
3. Für die Ermittlung des Ergebnisses der Abschlussprüfung wird folgender Punkteverteiler zugrunde
gelegt:
bis 30 % der maximal erreichbaren Punktezahl Note 6
bis 50 % der maximal erreichbaren Punktezahl Note 5
bis 67 % der maximal erreichbaren Punktezahl Note 4
bis 81 % der maximal erreichbaren Punktezahl Note 3
bis 92 % der maximal erreichbaren Punktezahl Note 2
bis 100 % der maximal erreichbaren Punktezahl Note 1
4. Im Falle nicht eindeutig möglicher rechnerischer Zuordnung der Ergebnisse zu einer Note (Vorliegen
einer Zwischennote) entscheidet die Durchschnittsnote des Absolventen aus der Bewertung der Einsendeaufgaben und Fallstudien.
5. Absolventen, deren Abschlussprüfungsergebnis mit der Note 5 oder 6 bewertet wurde, können die
Prüfung auf Antrag beim Veranstalter einmal innerhalb von 6 Monaten nach Bekanntgabe des
Prüfungsergebnisses wiederholen. Dafür wird eine gesonderte Gebühr erhoben.
- 23 -
Formularvordrucke
Sie möchten uns etwas per Fax oder Post mitteilen?
Die nachfolgenden Formularvordrucke erleichtern Ihnen die Arbeit.
Kreuzen Sie einfach an, was Ihnen fehlt oder was Sie zusätzlich erhalten möchten.
Auch Änderungsmitteilungen zu Ihren persönlichen Daten können Sie uns über das Formular mitteilen.
geht es über
Noch einfacher
dienzentrum!
unser Online-Stu
nzentrum.de
w.online-studie
Einfach unter ww
en direkt
Wünsche und Frag
einloggen und Ihre
r stellen.
en Studienbetreue
an den persönlich
hicken“
Link „Nachricht sc
n
de
f
au
h
ac
nf
ei
Klicken Sie
rs.
res Studienbetreue
unter dem Foto Ih
- 24 -
Organisatorische Mitteilungen
Bitte vollständig ausfüllen
Vor- und Nachname:
Vertragsnummer:
Straße, Hausnr.:
PLZ, Ort:
Bescheinigungen
Ich
Mir liegen die Zensuren eines vollen Studienhalbjahres vor, daher möchte ich gern ein Zwischenzeugnis
erhalten (nur für Lehrgänge mit einer Studiendauer von neun und mehr Monaten).
benötige eine Teilnahmebescheinigung ...
... mit Lehrgangsbezeichnung, Studiendauer und Kosten meines Lehrgangs.
... zur Vorlage bei der Kindergeldkasse.
... zur Vorlage beim Finanzamt inklusive aller im Jahr 20___ gezahlten Studiengebühren.
Änderung persönlicher Daten
Ich bin umgezogen, meine neue Adresse lautet jetzt:
Straße, Hausnr.
PLZ, Ort
Tel.-Nr. (Festnetz)
Tel.-Nr. (Mobil)
Studienorganisation
Bitte schicken Sie mir die nächste Sendung meines Studienmaterials vorzeitig.
Ich verzichte damit auf das mir für den betreffenden Zeitraum zustehende Kündigungsrecht.
Ort, Datum
û
Unterschrift
SEPA-Lastschriftmandat
Meine Bankverbindung hat sich geändert:
Bitte buchen Sie ab sofort meine Studiengebühren von folgendem Konto ab
Straße, Hausnr. (Kontoinhaber)
Vor- und Nachname (Kontoinhaber)
PLZ, Ort (Kontoinhaber)
BIC
IBAN
Falls Kontoinhaber und Vertragsnehmer abweichend: Dieses
SEPA-Lastschriftmandat gilt für die Vereinbarung des Vertrages mit
Vor- und Nachname (Lehrgangsteilnehmer)
Institut für Lernsysteme GmbH, Doberaner Weg 18–22, 22143 Hamburg; Gläubiger-Identifikationsnummer: DE20ILS00000329021. Mandatsreferenz
wird, falls erforderlich, separat mitgeteilt. Ich ermächtige die Institut für Lernsysteme GmbH, Deutschland, Zahlungen von meinem Konto mittels
Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich hiermit mein Kreditinstitut an, die von der Institut für Lernsysteme GmbH auf mein Konto gezogenen
Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages
verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Ort, Datum
û
Unterschrift (Kontoinhaber)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
34
Dateigröße
1 104 KB
Tags
1/--Seiten
melden