close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Komplettes PDF - Mittelhessen.de

EinbettenHerunterladen
Familie und Freizeit
Donnerstag
18. Dezember 2014
1
Ausgehen
in der
Region
n Donnerstag, 18. Dez.
Musiktheater
Gießen: Der Kuss der Spinnenfrau, Musical, 19.30 Uhr,
Stadttheater, Berliner Platz,
16,50 bis 31 Euro, Karten unter: & (06 41) 79 57 60
Durch Büngers Brille
Kleinkunst
Gießen: Die Welt rückt näher, Gerd Dudenhöffer als
Heinz Becker, 20 Uhr, Kongresshalle, Berliner Platz 2, 30
bis 34,40 Euro, Karten unter: & (0 23 65) 5 03 55 00
VON HARTMUT BÜNGER
Voller Stolz zeige ich
meiner Schwiegermutter
meine allerneueste Errungenschaft, ein Wunderwerk der modernen chinesischen Präzisionstechnik: eine LED-Kerze. Ummantelt von einer wollweißen Wachshülle verbreitet sie Stund um Stund
in meinem Büro heimelige
Stimmung.
Leider erziele ich nicht
die erhoffte Wirkung.
„Schrecklich“ sei das
„technische Ding“, befindet meine Schwiegermutter kurzerhand. Es folgt ein
dreistündiger Vortrag über
die Wichtigkeit der Tradition: angefangen vom
Vorzug hölzerner Krippenfiguren aus dem Erzgebirge über die Schönheit
mundgeblasener Christbaumkugeln bis hin zum
Wert handgezogener
Wachskerzen. „Bleib mir
weg mit diesem Tand!“,
schleudert sie mir und
meinem neuzeitlichen
Qualitätsprodukt ihre gesamte schwiegermütterliche Abneigung entgegen.
Dann „entzünde“ ich
die Kerze. Ein warmes,
täuschend echt flackerndes Licht bahnt sich den
Weg durch die dicken
Wachsschichten und erfüllt den Raum. Den Clou
hebe ich mir bis zum
Schluss auf. Ich puste –
und augenblicklich, gesteuert von einem feinen
Hochleistungssensor, erlischt die elektrische
Flamme. Ein leises, staunendes, ergriffenes
„Oooh“ ist die Folge.
Kurz darauf ist meine
traditionsbewusste
Schwiegermutter wie vom
Erdboden verschwunden.
Raten Sie mal, womit sie
nach einer halben Stunde
zurückgekommen ist!
Rock & Co.
Gießen: Gregor Meyle, 20
Uhr, Admiral Music Lounge,
Oberlachweg 11, 28,70 bis
32,50 Euro, Karten unter
& (01 80) 6 05 04 00
Haiger: Paul Colman und
Claas P. Jabor, 19 Uhr, Ev.
Kirche, Sechshelden, 15 Euro
n Freitag, 19. Dezember
Schauspiel
Gießen: Der große Gatsby,
19.30 Uhr, Stadttheater, Berliner Platz, 13 bis 19,50 Euro, Karten: & (06 41) 79 57 60
Auch rund um die Eisbahn in Haiger herrscht vor allem in den Abendstunden, wenn der Marktplatz festlich beleuchtet ist, reger Betrieb.
Die Eisbahn trotzt dem Regen
S
WINTERVERGNÜGEN Schlittschuhspaß auf Kunststoffplatten in Haiger
chlittschuhspaß in der
Weihnachtszeit:
In
Haiger ist dies in der
Eislauf-Arena möglich. Auf
300 Quadratmetern können
Kufenfans ihre Runden drehen. Mitten auf dem Marktplatz ist die Anlage aufgebaut. Das Besondere dabei ist,
dass es sich nicht um eine
Eisanlage, sondern um eine
Kunststoffbahn einer Firma
aus der Schweiz handelt. Die
Kunststoffplatten sollen nahezu dieselben Fahreigenschaften haben wie Eis, wenn
die Kufen geschliffen und
warm gelaufen sind.
Damit die Gleiteisen der
Schlittschuhe über die syn-
thetischen Kunststoffplatten gleiten können, hat die
Firma auch gleich einen
Schleifservice mitgeliefert.
Wer also seine eigenen Kufenschuhe mitbringt, kann
ihnen für den Winterspaß
auf der Anlage den richtigen
Schliff verpassen lassen.
Für alle, die keine eigenen
Schlittschuhe haben, steht
ein Schlittschuhverleih zur
Verfügung. Dort kann man
passende Schuhe mieten.
Dann steht den vergnüglichen Runden auf Kufen
nichts mehr im Weg. Bei
stimmungsvoller
Musik
können Besucher im Herzen
Haigers vor der Kulisse des
Marktplatzes und der Stadtkirche Schlittschuh laufen.
n Bis Silvester
können auf dem
Marktplatz
Runden gedreht
werden
In den Verschnaufpausen
können auf der „Winterterrasse Weihnachtszauber“ vor
dem Marktplatz Glühwein
und Punsch genossen werden.
An Silvester ist die Anlage
zum letzten Mal geöffnet.
Die in diesem Jahr zum
ersten
Mal
aufgebaute
Kunststoff-Eislaufbahn kann
nach Angaben des Lieferanten bei jedem Wetter genutzt werden. Zudem spart
sie der Stadt Haiger Geld,
denn Strom wird für die Fläche nicht gebraucht. (kaw)
Herzlichen
Glückwunsch!
We t z l a r (red). Junge Leser haben per Post, E-Mail
oder Fax mitgerätselt: „Von
wem stammt ,Der kleine Drache Kokosnuss‘?“, haben
Klaro und Safaro von der Kindernachrichtenseite gefragt.
Die richtige Lösung lautete:
B: Ingo Siegner. Aus allen
richtigen
Einsendungen haben
wir Teresa
Tilmann
(10)
aus
Weilburg im
Landkreis
LimburgWeilburg
gezogen. Sie
gewinnt das
Buch von Tobias Bungter „Leo
& Leo: Der Spatz von Paris:
Ein Rätselkrimi“ (136 Seiten,
7,95 Euro, ISBN 978-3-89777803-0), erschienen in und zur
Verfügung gestellt vom Verlag „moses“, empfohlen für
Leser von 8 bis 10 Jahren. Du
hast nicht gewonnen? Mach
einfach wieder mit! Eine neue
Nachrichtenseite „Klaro Safaro“ erscheint am Sonntag.
(Foto: Jung)
„The Best of Black Gospel“
Zahlen
Daten
Fakten
Adresse: Die Eislaufbahn befindet sich auf
dem Marktplatz in Haiger.
Öffnungszeiten:
Täglich von 13 bis 20
Uhr, am Heiligen Abend
von 10 bis 16 Uhr, an den
beiden Weihnachtstagen und an Silvester jeweils von 14 bis 20 Uhr.
Im neuen Jahr wird die
Anlage wieder abgebaut.
Eintritt: Kinder bis 14
Jahren zahlen einen Euro, Erwachsene zwei.
Schlittschuhverleih:
Ein Euro pro Stunde.
Informationen:
Stadtmarketing Haiger,
Marktplatz, & (0 27 73)
81 10,
Internet:
www.haiger.de. (kaw)
GEWINNSPIEL Karten für den Chor am 31. Dezember um 21 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche in Alsfeld
„The Best of Black Gospel“
aus den USA ist auf Europatournee und kommt am 31.
Dezember nach Alsfeld. Karten gibt es unter: & (0 18 05)
70 07 33. Die Ausnahmekünstler bieten die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem zweistündigen Programm mit
Instrumentalbegleitung dar.
Zu hören sein werden weltbekannte Titel wie: „Oh
Happy Day”, „Joshua Fit The
Battle”, „Down By The Riverside”, „Walk In Jerusalem”, „Amazing Grace“, „Go
Down Moses“, „Oh How I
Love Jesus“, „Agnus Dei“
oder „This Little Light Of Mine“.
Mitglieder von „The Best of
Black Gospel“ haben zusammen mit Roger Whittaker für die ARD-Fernsehsendung
„Adventsfest
der
Volksmusik“ ein gemeinsames Weihnachtslied gesungen und in der ZDF-Sendung
„Willkommen bei Carmen
Nebel“
performten
die
Künstler mit Howard Carpendale ein Lied für Barack
Obama!
Dieser einzigartige Chor ist
eine Zusammenführung der
angesagtesten Künstler der
US-Gospelszene, wie unter
anderem Reverend Charles
Lyles, dem Urgestein der
Gospelelite, oder Dorrey Lyles die ehemalige Leadsängerin der Harlem Gospel Singers, sowie Gregory M. Kelly,
der bereits mit Diana Ross
und Stevie Wonder zusammengearbeitet hat. Es konn-
Gewinner
Jeweils zwei Karten für
Bülent Ceylan haben Susanne Földi aus Lahnau,
Alexander Völpel aus Beselich und Else Velten aus
Solms gewonnen.
ten weitere hochkarätige
Sängerinnen
gewonnen
werden, wie zum Beispiel
Ingrid Arthur, Daphanie P.
Wright oder die in der Gospelszene überaus gefragte
Cosmea Sharon. Alle Sänger
waren mit Chören, wie zum
Beispiel den Harlem-, Golden- oder Glory Gospel Singers weltweit auf Tournee.
Bei „The Best of Black Gospel“ zählt jedes einzelne
Chormitglied zu den Besten
dieses Genres. In diesem Jahr
geht der Chor erneut gemeinsam auf Europatournee
und gastiert dabei in den
Metropolen Europas. Jedes
Konzert ist ein Ausnahmekonzert, bei welchen sie ihr
Publikum auf eine ganz besondere Art und Weise emotional berühren „Gänsehautfeeling“ garantiert.
Gewinnen Sie zwei Mal
zwei Karten für „The Best
Of Black Gospel“ am 31.
Dezember um 21 Uhr in der
Musiktheater
Frankfurt: We will rock you,
Queen-Musical, Preview, 20
Uhr, Alte Oper, Opernplatz,
29,50 bis 84,50 Euro, Karten: & (0 69) 1 34 04 00, Tipp:
bis Mittwoch!
n Samstag, 20. Dezember
Musiktheater
Gießen: Im Satz des Pythagoras, Tanzabend, 19.30
Uhr, Stadttheater, Berliner
Platz, 16 bis 23 Euro, Karten
unter: & (06 41) 79 57 60
Wetzlar: Grimms Ballett, 18
Uhr, Stadthalle, Brühlsbachstraße 2b, 10 Euro (Kinder bis 18 Jahre 8), Karten unter: & (0 64 41) 99 77 00
Rock & Co.
Gießen: Subway to Sally, 19
Uhr, Hessenhalle, An der
Hessenhalle 11, 43 Euro, Karten unter: & (06 41) 96 21 60
Marburg: Samsas Traum,
Akustik-Konzert, 20 Uhr,
KFZ, Schulstraße 6, 25 Euro,
Karten: & (0 64 21) 1 38 98
Wetzlar: Port London, 21
Uhr, Franzis, Franziskanerstraße 4-6, 7 Euro, Karten unter: & (0 64 41) 4 87 67
Wetzlar: The Oldies, 21.30
Uhr, Die kleine Bühne,
Lahnstraße 26, 4 Euro, Karten unter: & (0 64 41) 4 63 88
n Sonntag, 21. Dezember
Musiktheater
Gießen: I wanna be loved
by you – Marilyn, 19.30 Uhr,
Stadttheater, Berliner Platz,
13 bis 19,50 Euro, Karten unter: & (06 41) 79 57 60
Rock & Co.
Lollar: Die Amigos, Weihnachtlicher Nachmittag, 15
Uhr, Zur alten Bürgerstube,
Holzmühler Weg 78, 34 Euro, Karten: & (0 64 06) 36 65
Kinder & Jugend
Gießen: Anton – Das Mäusemusical, 11 Uhr, Stadttheater, Berliner Platz, 8 bis 13,50
Euro, Karten unter: & (06 41)
79 57 60
n Montag, 22. Dezember
Musiktheater
Limburg: Der Nussknacker, Russisches Klassisches
Staatsballett, 19 Uhr, Stadt„The Best of Black Gospel“ gastiert an Silvester um 21 Uhr in halle, Hospitalstraße 4, 47
der Dreifaltigkeistkirche in Alsfeld.
(Foto: Veranstalter) Euro,
Karten
unter:
& (0 64 31) 9 80 60
Dreifaltigkeitskirche
in Stichwort „f+f Gospel“ per
Alsfeld. Unsere Gewinn- Fax & (0 64 41) 95 92 92, per Kinder & Jugend
frage: Von welchem engli- Mail redaktion.wnz@mitschen Begriff leitet sich telhessen.de oder per Post Wetzlar: Junges SinfonieGospel ab? Ihre Antwort an WNZ, Elsa-Brandström- Orchester Wetzlar, Kindermit Ihrer Telefonnummer Straße 18, 35578 Wetzlar. konzert, 18 Uhr, Stadthalle,
schicken Sie bis zum 22. Die Gewinner werden be- Brühlsbachstraße 2b, Ein(red) tritt frei
Dezember
unter
dem nachrichtigt.
Recht und Hobby
2
RECHT IN KÜRZE
Sechs Monate zuvor storniert
Verkauft ein Luftfahrtunternehmen seine Tickets
lange vor den Reiseterminen und storniert eine dreiköpfige Familie den gebuchten Flug sechs Monate
vor dem Reisetermin, so ist
davon auszugehen, dass es
der Airline gelingt, die Tickets in der Zwischenzeit
anderweit zu verkaufen.
Kann sie dazu keine Angaben machen, gilt der erneute Verkauf als getätigt.
Das Unternehmen muss
deshalb neben dem (jeweils
dreimal)
25-Euro-Ticketpreis plus 144,87 Euro Steuern sowie „Entgelte“ in Höhe von zusammen 94,71 Euro, insgesamt deshalb den kompletten Preis in Höhe
von 604,32 Euro zurückzahlen (LG Frankfurt am Main,
2/24 S 152/13).
Weg zur Arbeit wählen
Eine Verpflichtung, auf dem Weg zur Arbeitsstelle
oder zurück jeweils die „Verkehrsmittel übergreifend
schnellste Verbindung“ zu wählen, besteht für Arbeitnehmer nicht. Verbindet also ein Arbeitnehmer auf dem
Weg zur Arbeit das schnelle Erreichen mit einem zuvor
eingelegten Fußweg, weil er sich wegen seiner Herzerkrankung „bewegen“ wollte, so darf eine Berufsgenossenschaft für einen Unfall, den er im Zusammenhang
mit der anschließenden Busfahrt zur Firma (hier auf einem Zebrastreifen) erleidet, den Anspruch auf Leistungen nicht verweigern. Auf welche Weise der Weg
zur Arbeitsstelle zurückgelegt wird, ist im Gesetz nicht
vorgeschrieben (SG Heilbronn, S 13 U 4001/11).
Als Kind zu viel erhalten
Hat es die Bezieherin von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld (für ihren minderjährigen Sohn) versäumt, das
Jobcenter darüber zu informieren, dass für den Sohn eine Berufsausbildungsbeihilfe gezahlt wurde (was zur
Kürzung seiner Leistungen hätte führen müssen), so darf
das Jobcenter die Überzahlung nicht vom Sohn zurückfordern, wenn er volljährig ist. Es kann aber die Mutter dafür in Anspruch zu nehmen (BSG, B 4 AS 12/14 R).
Assistent nutzt Vorteile aus
Hat ein Assistent der Geschäftsführung einen für
Rechnung des Unternehmens bestellten Funkkopfhörer „nicht für dienstliche Zwecke“, sondern für sich privat angeschafft, so rechtfertigt dies „im Einzelfall“ eine
fristlose Kündigung. Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz: Die Ursache dafür liegt weniger in der Verletzung vertraglicher Pflichten, „sondern in der damit
zutage tretenden Einstellung des Mitarbeiters, unbedenklich eigene Vorteile bei der Erfüllung von Aufgaben wahrnehmen zu wollen – obwohl er sie allein im Interesse des Arbeitgebers durchzuführen hat“ (LAG
Rheinland-Pfalz, 10 Sa 297/12).
Rentier will
genehmigt
sein
Weihnachtsmänner fensterln dieser Tage wieder an
vielen Fassaden. Immer öfter
kommen sie nicht allein,
sondern
in
Begleitung
leuchtender Rentiere und
Schneemänner, umringt von
Sternen und Lichterketten.
Dem Hausbewohner und
dem örtlichen Energieversorger mag bei diesem Anblick das Herz aufgehen, dem
Vermieter ist die Festbeleuchtung mitunter ein Dorn
im Auge. Nicht alles, was dem
Mieter gefällt, ist nämlich
auch erlaubt. Entsprechendes gilt für Wohnungseigentümer.
In der Wohnung darf der
Mieter nach Herzenslust dekorieren. Auch seinen Balkon darf er mit Girlanden,
Leuchtsternen oder mit einem kletternden Weihnachtsmann bestücken, solange Nachbarn nicht gestört werden.
Mietern, die größeren
Weihnachtsschmuck
anbringen wollen, wird geraten, dies vorher mit dem Vermieter abzuklären, so Ulrich
Ropertz vom Deutschen
Mieterbund. Hat der Mieter Wer in diesem Jahr beispielsweise sein Haus verputzen lässt, kommt sicher über die Kosten von 6000 Euro, die zu einer Steuerminden Vorgarten oder einen derung von 1200 Euro führen.
(Foto: colourbox)
Garten angemietet und ist im
Mietvertrag vereinbart, dass
diese Grünfläche nur von
ihm genutzt werden darf,
kann er auch hier Weihnachtsdekoration aufstellen.
Was für Geld zu tun ist
n Blinken darf
nicht stören
Will der Mieter im Hausflur oder an der Außenfassade Weihnachtsdekoration –
etwa einen kletternden Nikolaus – anbringen, muss er
die Genehmigung des Vermieters einholen. Beschädigt der Mieter die Fassade,
haftet er für den Schaden.
Wenn sich die Nachbarn
durch eine ständig blinkende Weihnachtsdekoration
vor ihrem Schlafzimmerfenster massiv gestört fühlen, die Beleuchtung zu grell
ist und blendet, können sie
verlangen, dass die Dekoration verschwindet – oder nur
ein paar Stunden läuft. (bü)
Wenn Tiere modeln
HUND UND KATZE Agenturen suchen Charakterköpfe
VON BRIGITTE VORDERMAYER
Charakterkopf statt 90-6090: Bei Tiermodels kommt es
nicht auf Idealmaße an. Um
im Scheinwerferlicht zu
glänzen, brauchen sie ein gelassenes Gemüt, Neugier auf
Fremdes und Spaß am Shooting. Sonst wird die Werbekarriere zur Tierquälerei.
Hauskatze Bällchen präsentiert Kratzbäume, Setter
Anouk hat einen Auftrag für
Tiermode: In der Kartei von
Trixie Heimtierbedarf in Tarp
in Schleswig-Holstein sind
die tierischen Models mit Foto, Maßen und Spezialgebiet
gelistet. „Wir sind immer auf
der Suche nach Charakterköpfen“, erklärt Fotografin
Fanny Melzer.
Auch Ute Woelki aus
Nürnberg stellt für ihre Tiermodellagentur
Vierbeiner
vor die Kamera. An manchen Wochenenden bekommt Woelki bis zu 100
Anfragen von Tierbesitzern.
Bei einem Testshooting klärt
sie, ob sich ein Tier vor der
Kamera wohlfühlt, ob es mit
fremden Menschen, Studiolicht und Blitzgeräuschen Für Shootings sind besonders Tiere geeignet, die Kommandos beherrschen.
(Foto: Trixie Heimtierbedarf/Fanny Melzer)
klarkommt.
n Trainer sollte
anwesend sein
Ein Raster, welche Tiere
sich als Models eignen, haben die Fotografinnen nicht.
Beliebt seien derzeit Golden
Retriever und Labradore,
Australian Shepherds und
Border Collies sowie West
Highland Terrier.
Sein Tier ins Scheinwerferlicht zu stellen, ist nicht
unumstritten.
Caterina
Mühlhausen vom Deutschen Tierschutzbund erklärt: „Wir sind grundsätzlich gegen das Modeln von
Tieren, da es für Tiere einen
enormen Stress bedeutet.“
Tierpsychologin
Tina
Messjetz in Oldenburg räumt
ein: „Es gibt auch gute, seriöse Agenturen.“ Diese erkenne man daran, dass nur
Heimtiere fotografiert werden, und keine Wildtiere, erklärt Birgitt Thiesmann von
der Tierschutzorganisation
Donnerstag
18. Dezember 2014
Vier Pfoten in München. Wer
vorab um das Überweisen einer hohen Gebühr bittet, sei
ebenso
zweifelhaft
wie
Agenturen, bei denen man
das Tier abgeben und nach
ein paar Stunden abholen
soll, findet Woelki.
Zentral sei, dass bei den
Shootings Fachleute anwesend sind, so Tierpsychologin Messjetz: „Ohne einen
professionellen Tiertrainer
sollte sich kein Halter auf so
etwas einlassen.“
(dpa)
VORTEILE NUTZEN Tipps zum Jahreswechsel 2014/2015
VON WOLFGANG BÜSER
UND MAIK HEITMANN
E
s sind nur noch wenige
Tage bis Jahresultimo.
Zeit, Geldangelegenheiten anzugehen, die noch
2014 erledigt werden sollten, um Nachteile zu vermeiden oder Vorteile zu nutzen. Wer jetzt handelt, kann
Hunderte Euro sparen – je
nach persönlicher Situation.
n Arbeitgeber-Bonbons:
Weihnachtsgeld oder andere
Geldleistungen, die ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zukommen lassen will,
sind steuerpflichtig. Die Alternative: Ein Sachbezug, etwa ein Tablet, Smartphone
oder Laptop, die steuerfrei
überlassen werden können,
wenn sie auch nicht ganz
steuerfrei den Besitzer wechseln: Der Chef bezahlt dafür
25 Prozent Pauschalsteuer.
n Arztbesuch: Wer privat
krankenversichert ist und in
diesem Jahr noch nicht beim
Arzt war, kann seinen Anspruch auf eine Beitragserstattung für 2014 („Schadenfreiheitsrabatt“) retten,
wenn er erst 2015 wieder zum
Doktor geht.
n Außergewöhnliche Belastungen: Steuerzahler, die
2014
außergewöhnliche
Aufwendungen hatten, etwa
für einen Arzt oder ein Krankenhaus, die Scheidung oder
eine Beerdigung, können einen Teil davon als außergewöhnliche Belastung vom
steuerpflichtigen Einkommen herunterrechnen.
Da vom Gesamtaufwand
zuvor eine „zumutbare Belastung“ abgezogen wird,
lohnt es sich, solche Ausgaben zu bündeln: Je mehr
„Außergewöhnliches“ in einem Kalenderjahr angefallen ist, desto eher wird die
Zumutbarkeitsgrenze überschritten.
n Rechnungen für
ein großes
Projekt wegen
der Steuer
eventuell splitten
Beispiel: Im Frühjahr 2015
ist eine größere Summe für einen Zahnersatz zu bezahlen.
Wird in 2014 eine Vorauszahlung geleistet, könnten
die Grenzen der Zumutbarkeit überwunden – und Steuern gespart werden, wenn in
diesem Jahr noch andere außergewöhnliche Belastungen
angefallen sind, etwa der Kauf
einer Gleitsichtbrille.
n Betriebsausgaben:
Betriebsinhaber drücken ihre
steuerwirksamen
Einnahmen 2014 nur mit betrieblichen Ausgaben im selben
Jahr. Ausnahmen gelten für
regelmäßig wiederkehrende
Leistungen wie Mieten und
Zinsen, die zum Jahresanfang fällig werden. – Betrieblich genutzte „geringwertige
Wirtschaftsgüter“
können bis zu 410 Euro netto sofort abgeschrieben werden – allerdings nur, wenn sie
„selbstständig“ nutzbar sind,
etwa ein Drucker.
n „Geringwertige
Wirtschaftsgüter“:
Gewerbetreibende, Freiberufler und
andere Selbstständige können ihre Steuerschuld 2014
herunterschrauben, wenn sie
noch „geringwertige Wirtschaftsgüter“ anschaffen, etwa einen neuen Bürostuhl
oder ein Laptop. Kostet das
Teil nicht mehr als 410 Euro
(plus Mehrwertsteuer), so ist
der volle Betrag direkt in 2014
absetzbar.
n Geschenke für Mitarbeiter: Sie können das steuerpflichtige Einkommen eines
Selbstständigen
mindern,
wenn sie pro Kopf maximal
40 Euro einschließlich Umsatzsteuer gekostet haben.
Wichtig: Bargeschenke mag
der Fiskus gar nicht – sie sind
ausnahmslos steuer- und sozialabgabenpflichtig.
n Handwerkerleistungen:
Aufwand für den Handwerker in den eigenen vier Wänden kann im Jahr 2014 bis zu
1200 Euro zu einer Steuerrückzahlung führen. Die
maßgebende Summe wird
von der Steuerschuld abgezogen. Maßgebend sind die
Lohn- und Anfahrt-, nicht
die Materialkosten. Voraussetzung für den Ansatz des
höchstmöglichen Betrages
sind Kosten von mindestens
6000 Euro (20 Prozent davon sind 1200 Euro).
Wer in diesem Jahr ein
größeres Werk in Auftrag gegeben hat oder noch gibt,
wodurch die 6000–EuroGrenze für Lohn und Fahrkosten überschritten wird,
der könnte mit dem Handwerker vereinbaren, dass bis
Ende Dezember nur 6000
Euro überwiesen werden und
der Rest Anfang 2015, wenn
der 1200-Euro-Abzugsbetrag
neu voll zur Verfügung steht.
Die Fortsetzung folgt nächste Woche auf dieser Seite.
Schach – das königliche Spiel
Paul Heilemann kommentiert eine Meisterpartie
witsch in der folgenden Partie. Kühn führte Topalow
seinen König als Angriffsfigur mitten ins SpielgescheTopalow war der Beste hen. Mit Hilfe des zentralisierten Königs kann TopaParallel zum Chess Mas- low die Partie im Mattangriff
ters Finale in Bilbao, wo entscheiden.
Anand seinen letzten Härtetest vor dem WM-Revan- Königsindische Verteidichematch gegen Carlsen ab- gung
solvierte (wir berichteten) Weiß: Wesselin Topalow
fand in der Basken-Metro- (BUL)
pole das Europacupturnier Schwarz: Alex. Morosestatt – eine Europameister- witsch (RUS)
schaft für Vereinsmann30. Europacup, Bilbao
schaften. 52 Teams aus 37 2014
Ländern waren angereist.
1. d4 Sf6, 2. c4 c5, 3. d5.
Die
aserbaidschanische (Mit dem Vorstoß des d-BauSiegermannschaft
SOCAR ern gewinnt Weiß Raum und
war international zusam- führt ein taktisch geladenes
mengesetzt und hatte an der Spiel herbei.) 3.-, g6, 4. Sc3
Spitze den Bulgaren Topa- Lg7, 5. e4 0-0. (Sofort 5.-, d6
low sowie den Wahlhollän- mit Kontrolle des Punktes e5
der Giri aufgeboten. Maß- war angezeigt.) 6. Sf3 d6, 7.
geblich beteiligt am Gewinn Ld3 e6, 8. 0-0. (Mit 8.h3
des Europacups war Groß- exd5, 9.cxd5 konnte Weiß
meister Topalow – der beste das Spiel in die Ben-Oni VerEinzelspieler des ganzen teidigung überleiten.) 8.-,
Turniers.
exd5, 9. exd5 Lg4, 10. h3
Zu einer brillanten Ausei- Lxf3, 11. Dxf3 Sbd7, 12.
nandersetzung kam es bei Dd1. (Kommt dem Angriffsseiner Begegnung mit dem zug Sd7-e5 zuvor und macht
russischen GM Morose- den f-Bauern beweglich.) 12.-
, Sh5, 13. Se4! Le5, 14. f4 f5.
(Auf 14.-, Ld4+, 15.Kh2 Sdf6
bekommt Schwarz nach
16.Sg5! Probleme.) 15. fxe5!
fxe4, 16. Txf8+ Dxf8, 17. e6
(Nicht 17.Lxe4 wegen Sxe5!
und Schwarz erlangt einen
starken Springer auf e5.) 17., exd3, 18. exd7 Df5, 19. g4
Dxd7, 20. Dxd3. (Riskant
wäre 20.gx5 Dxh3.) 20.-, Sf6,
21. Df3 Dg7, 22. Ld2.
(Stärker war 22.Lf4!) 22.-,
Sd7, 23. Lc3 Se5, 24. De4
Tf8, 25. Tf1. (Nach Abtausch von Turm und Läufer
gegen Springer strebt Weiß
ein Damenendspiel an.) 25., De7, 26. Txf8+ Kxf8, 27.
Lxe5 dxe5, 28. De3 Dd6.
(Auf 28.-, g5 erlangt Weiß
Stellungsvorteil nach 29.b4!
cxb4, 30. Dxa7.) 29. Kg2 Kg8.
(Kein gutes Feld für den König. Besser war29.-, Ke8.) 30.
Kf3. (Auf dem Weg in die
Brettmitte strebt der König
nach e4).
30.-, Da6. (Falls 30.-, Df6+,
so setzt Weiß nach 31. Ke4
g5 mit 32.d6! fort: 32.-, Dxd6,
33. Dxg5+.) 31. Ke4! (Auch
31. Dxc5 kam in Betracht.)
31.-, Dxc4+, 32. Kxe5 Dxa2.
(Nicht 32.-, Db5 wegen 33.
Kd6!) 33. Ke6! (Der aktiv
nach vorn strebende König
hat ein größeres Gewicht als
der Verlust der weißen Bauern am Damenflügel.) 33.-,
Dxb2, 34. Df3! (Mit der Drohung 35. Df7+ Kh8, 36. Df8
matt.) 34.-, Kg7. (Nach 34.-,
Dg7 gewinnt Weiß mit dem
Freibauer: 35. d6!)
35. g5! Schwarz gab auf.
(Weiß droht 36. Df7+ Kh8,
37. Df8 matt. Od. 35.-, h5, 36.
Df6+ Dxf6, 37. gxf6+ Kf8, 38.
f7! c4, 39. d6! c3, 40.d7 c2,
41. d8D.
Kino
Donnerstag
18. Dezember 2014
Prümms
Denkmal
für Schilling
KINOPROGRAMM
Dort laufen die Top 3-Filme
VON GUNTRAM LENZ
Manchmal
erscheinen
Bücher, bei denen man, je
länger man in ihnen liest,
merkt, wie sehr sie einem bislang gefehlt haben. So war ein
Buch über den Schweizer Regisseur Niklaus Schilling, der
in den Siebzigern seine große Zeit hatte und in diesem
Jahr selbst 70 geworden ist,
längst überfällig.
Karl Prümm nun schließt
diese Lücke mit „Ein notorischer Grenzverletzer. Niklaus Schilling und seine Filme“ (240 Seiten, 18 Euro),
dem bislang inhaltlich wie
formal gewichtigsten Band
12 in der „Filit“-Reihe des
Berliner Verbrecher Verlags.
Juliette Binoche (links) spielt Maria Enders, eine Schauspielerin und Kristen Stewart ihre Assistentin Valentine. Beide halten sich in
den Schweizer Alpen auf, um Vorbereitungen für einen Film zu treffen.
(Foto: dpa)
Während Prümms (Foto)
Studenten die Emeritierung
ihres Professors für Medienwissenschaft an der Marburger Uni vor vier Jahren
bedauert haben, kommt das
Mehr an Freizeit nun den
Schilling-Fans zugute. Denn
mit viel Empathie für den
unkonventionellen Schweizer und sein Werk nimmt sich
Prümm jedes einzelnen
Werks akribisch an, von
„Nachtschatten“ und „Die
Vertreibung aus dem Paradies“, über „Rheingold“, dem
bei der Berlinale-Premiere
1978 Unrecht getan wurde,
weil Schilling seiner Zeit weit
voraus war, bis zum grandiosen „Willi-Busch-Report“,
dem eigentlichen Vereinigungsfilm lange vor dem
Mauerfall und darüber hinaus reicht die (er-)kenntnisreiche Lektüre.
3
Eine seltsame Beziehung
TIEFGRÜNDIG Juliette Binoche porträtiert einen alternden Star
VON BRITTA SCHMEIS
einen vielschichtigen, dialoglastigen Film. Juliette Binoche spielt die Schauspielerin Maria Enders. Sie bekommt das Angebot, in der
Produktion
mitzuspielen,
mit der sie als 18-Jährige ihren Durchbruch geschafft
hat. Damals mimte sie die
durchtriebene, junge Sigrid,
die ihre Chefin Helena verführte und schließlich in den
Selbstmord trieb.
ben Marias managt, überzeugt sie. Die beiden ziehen
sich in die Schweizer Alpen,
in das Haus von Marias gerade gestorbenem, einstigen
Mentor Wilhelm Melchior
zurück, damit sich Maria auf
die Rolle vorbereiten kann.
Es ist eine seltsame Beziehung, die diese beiden Frauen führen, freundschaftlich,
doch immer einander beäugend. Valentine, der heutigen Welt verhaftet und moderne PR perfekt beherrschend, Maria, ein bisschen
Diva und doch ein sinkender Stern im gnadenlosen
Geschäft der Schauspielerei.
Regisseur Olivier Assayas
bedient sich derart vieler
Metaebenen, dass dem Zuschauer schwindelig werden
könnte, würde der französische Filmemacher sich nicht
so viel Zeit nehmen. Manchmal scheint sich die Geschichte kaum weiterzuentwickeln, Handlungsstränge
führen ins Nichts. Vieles
bleibt nebulös.
Das Verhältnis Melchiors
zu Maria, ebenso wie die
Thematik des Stückes weisen
klare Reminiszenzen an Rainer Maria Fassbinders „Die
bitteren Tränen der Petra von
Kant“ auf.
n Platz 1 – Der Hobbit
3 (Foto: Warner Bros.):
Bad Laasphe Residenzkino, 3D: täglich 16.30
und 19.30 (beide außer
Mi.), Fr. und Sa. auch
22.30 Uhr; Dillenburg
Gloria, 3D: täglich 16,
19.30 und 20 (alle außer
Mi.), Fr. und Sa. auch
22.45 und 23 sowie Mi.
12 Uhr; Gießen Kinopolis, täglich 17.20 (außer Do. und
Mi.) und 20.45 (außer Mi.), Original: Do. 17.20 Uhr,
HFR: täglich 14 (außer Do. und Mi.), 15.30, 16.45, 19.30,
19.45 (alle außer Mi.), 19.55 (außer Do. und Mi.) und
22.45 (außer So., Mo. und Mi.), Fr. und Sa. auch 23.15,
So. und Mi. auch 11.45, HFR (Original): täglich 20 (außer Mi.) und So. auch 11 Uhr, Limburg Cineplex, 3D:
täglich 17.30 und 19.30 (beide außer Mi.), Fr. bis So.
auch 22.30 Uhr, HFR: täglich 14.30, 17.15 und 20 (alle
außer Mi.), Fr. bis So. auch 23 Uhr; Marburg Cineplex,
täglich 17, 19.30 und 23 (außer Mi.), Fr. auch 11.30, Original: So. 11.45 Uhr, 3D: täglich 17.15 und 20.30, 3D
(Original): täglich 19.45 Uhr (außer Do. und Mi.), HFR:
täglich 15.30, 19.15 und 22.30 (alle außer Mi.), Mi. 14.30
Uhr; Weilburg Delphi, täglich 14.45 Uhr (außer Fr., Sa.
und Mi.), 3D: täglich 16.45 (außer Mi.) und 20 (außer
Fr., Sa. und Mi.), Fr. und Sa. auch 19.45 und 22.15 Uhr;
Weilmünster Pastori, 3D: täglich 20 Uhr (außer Do., Di.
und Mi.); Wetzlar Rex, 3D: Fr. und Sa. 22.45 Uhr, HFR:
täglich 16.30 und 20 (beide außer Mi.), Mi. 12 Uhr.
n Platz 2 – Paddington: Bad Laasphe, täglich 14.30
Uhr (außer Mi.); Dillenburg Gloria, täglich 15.15 und
17.45 (beide außer Mi.), Mi. 11 und 13.30 Uhr; Gießen
Kinocenter, täglich 15.15 und 16.50 (beide außer Mi.),
So. auch 12.15 und Mi. 12 Uhr; Gießen Kinopolis, täglich 14.40 und 17.10 (beide außer Mi.), So. und Mi. auch
11.35 Uhr; Limburg Cineplex, täglich 15.15, 17.30 und
18.30 Uhr (alle außer Mi.); Marburg Cineplex, täglich
14.30 und 17.30 (außer Mi.), Fr. und So. auch 11 und
13.15 sowie Mi. auch 13 Uhr; Weilburg Delphi, täglich
14.45 (außer Mi.), Do., Mo. und Di. auch 17.15, Fr. und
Sa. auch 16.45 sowie So. auch 13 Uhr; Wetzlar Rex, täglich 14 und 17.15 (beide außer Mi.), Mi. 13 Uhr.
n Platz 3 – Die Tribute von Panem 3.1: Bad Laasphe,
Fr. und Sa. 18.30 und 22.45 sowie So. 18.15 Uhr; Dillenburg, täglich 19.45 (außer Mi.), Fr. und Sa. auch 22.30
Uhr; Gießen Kinopolis, täglich 17.20 (außer Mi.), 19.45
(außer Do. und Mi.) und 20.15 (außer Mi.), Do. auch
22.45, Fr., Mo. und Di. auch 14.05, Sa. und Di. auch
23.15, So. auch 11.15 sowie Mi. 11.50 Uhr; Limburg, täglich 15, 17.45 und 20.30 (alle außer Mi.), Fr. bis So. auch
23 Uhr; Marburg Cineplex, täglich 14.45, 17.30 und 20
(beide außer Mi.), Do. bis Mo. auch 23 sowie Fr. auch
12 Uhr; Weilburg, Fr. und Sa. 20.30 sowie Mi. 20 Uhr;
Wetzlar Rex, täglich 20 Uhr (außer Mo. und Mi.).
Doch natürlich geht es um
die Frauen, um Maria und
n „Die Wolken von Sils
Valentine, um die beiden
Maria“ sieht sich Juliette
Frauenfiguren aus dem Stück
Binoche als SchauspieSigrid und Helena und um
lerin mit der VergänglichBinoche und Stewart. Binokeit des Ruhms und einer
che, die 50-jährige Franzöganz neuen Generation konsin, die internationale Erfolfrontiert. Ein psychologisch
ge feiert und doch immer mit
vielschichtiges Drama von
Europa verbunden wird und
Olivier Assayas.
die 24-jährige Stewart aus
Schon die erste Szene
den USA, die mit den „Twimacht den Unterschied
light“-Verfilmungen
bedeutlich: Hier eine Schaurühmt wurde – mit einem
spielerin mittleren Alters mit
Teenie-Phänomen des 21.
n Vielschichtige
Jahrhunderts. Alte gegen
großer Sonnenbrille, die geGeschichte
rade versucht, ihre Scheineue Welt. Alt gegen Jung.
dung per Telefon zu organiAssayas verlangt seinem
verlangt
ganze
sieren. Ihr gegenüber eine
Publikum viel Geduld, KomAufmerksamkeit
junge Frau mit großer,
binationsvermögen und eischwarzer Hipsterbrille, Täniges Filmwissen ab, um den
der Betrachter
towierungen und stets zwei
Film in all seinen Facetten zu
Handys in Betrieb.
Heute, mehr als 20 Jahre
begreifen.
Die beiden sitzen im Zug später, soll Maria diese entLässt man sich darauf ein,
auf dem Weg nach Zürich; die täuschte und verletzte reife
nimmt einen dieses psychoeine erfolgreiche Schauspie- Helena spielen. Sie zögert,
logische Sittengemälde völlerin, die andere ihre junge weil ihr das Angebot das eilig ein – dank der beiden präAssistentin, Freundin, The- gene Alter vor Augen führt.
senten Darstellerinnen und TRAGIKOMÖDIE „1001 Gramm“ von Bent Hamer
rapeutin. Sie beide gehören Die Rolle des jungen Mädder
noch
präsenteren
nationale Kilo aufbewahrt
zwei völlig unterschiedli- chens soll der Shootingstar
Schweizer Alpen.
(dpa) VON GUNTRAM LENZ
chen Generationen, und Jo-Ann Ellis (Chloë Grace
und streng bewacht.
manchmal zwei ganz unter- Moretz) übernehmen, der
Der Name des norwegiMarie, die gerade von ihLaufzeit: 124 Minuten. FSK:
schen Regisseurs Bent Ha- rem Partner verlassen wurschiedlichen Welten an, die vor allem mit gut inszenierfreigegeben ab sechs Jahre.
doch zusammengehören.
mer mag nur wenigen Film- de, soll nun anstelle ihres
ten Skandalen auf sich auffans geläufig sein; wer aber sterbenskranken Vaters und
Olivier Assayas widmet merksam macht.
diesen beiden Frauen und der
Ihre Assistentin Valentine
einmal einen seiner Filme Vorgesetzten mit dem GeVergänglichkeit der Zeit mit (Kristen Stewart), jene junge
gesehen hat, in denen er im- wicht nach Paris fliegen, um
„Die Wolken von Sils Maria“ Frau aus dem Zug, die das Lemer wieder den Marotten es dort wiegen und auf seine
seiner Landsleute ein Denk- Genauigkeit überprüfen zu
mal setzt, vergisst ihn nicht. lassen.
In „Kirchen Stories“ (2007)
Mit den Gedanken über die
etwa platzierte er im Norwe- Schwere des eigenen Lebens
gen der 50er Jahre Beobach- im Kopf, mit denen sie ihr
ter eines Forschungsinstituts Vater konfrontiert hat, tritt
auf Hochsitze in Junggesel- sie die Reise nach Frankreich
len-Küchen, um von ihnen an, wo sie mit einer ganz
Powerfrau Hilary Swank hinterlässt als fromme Farmerin einen bleibenden Eindruck
die Gewohnheiten und Geh- neuen Lebensqualität konNächstenliebe und einem ei- wege der Männer aufzeich- frontiert wird, die die steife
VON J. VON DER GATHEN
sernen Willen. Tommy Lee nen zu lassen. „O’ Horten“ Wissenschaftlerin ins GrüJones gibt routiniert den zer- (2007) ist der leidenschaftli- beln bringt.
Ein struppiger Outlaw und
knitterten Rumtreiber, der che Lokführer Odd Horten,
eine fromme Farmerin maWohlfühlfilme dieser Art
ebenso garstig und zynisch der ausgerechnet am letzten kommen sonst eher aus
chen sich auf einen gefährwie auch sehr empfindsam Arbeitstag vor seiner Pensi- Frankreich, doch hier bringt
lichen Treck. Tommy Lees
und liebevoll sein kann.
Western punktet mit starken
onierung den Zug verpasst über den reinen „Nutze den
In seinem zerfurchten Ge- und als Rentner lernen muss, Tag“-Appell hinaus ein NorDarstellern
und
einer
sicht scheint sich jede Nie- sein Leben neu zu ordnen.
schnörkellosen
Inszenieweger eine etwas grübleriderlage eingegraben zu harung.
In „1001 Gramm“ steht sche Note ins Spiel, die „1001
ben. Aber dieser Typ weiß erstmals bei Hamer eine Frau Gramm“ gut tut.
Der klassische Western war
einfach aus Erfahrung, dass im Mittelpunkt, deren Verimmer eine MännerdomäÜberleben im wilden Wes- haltensweisen
ne. Frauen galten in diesen
allerdings
Laufzeit: 91 Minuten; FSK:
ten kein einfacher Job ist.
Filmen als das schwache Geauch durchaus männliche freigegeben ab sechs Jahren.
schlecht: zarte, oft widerZüge tragen. Die Naturwisspenstige Geschöpfe, die von
senschaftlerin Marie (Ane
n Überleben ist
Dahl Torp) arbeitet nämlich
Vaterfiguren wie John Waykein einfacher Job für das norwegische Institut
ne beschützt und gezähmt
wurden.
für Gewicht und Maß, das das
Tommy Lee Jones Film
Jetzt rücken Frauen in den
zeichnet ein düsteres Bild der
Fokus des Genres. Tommy
amerikanischen Eroberung
Lee Jones hat sich bei „The
des Kontinents. Die MenHomesman“ für eine Protaschen sind verhärtet, egoisgonistin entschieden, die
man als Zuschauer so schnell Tommy Lee Jones als George Briggs (links) und Hilary Swank als Mary Bee Cuddy auf einem Treck tisch, misstrauisch. Das
nicht wieder vergisst.
im wilden Westen.
(Foto: dpa) Recht des Stärkeren dominiert alles andere.
Mary Bee Cuddy (großarBarmherzigkeit ist selten
tig: Hilary Swank) ist eine Segen des Reverend soll Ma- gab, die nicht wegen ihres nahme-Kameramann Roddiskriminiert rigo Pietro findet immer wie- geworden, die Pastorenfrau
fleißige, gottesfürchtige Far- ry Bee die hilflosen Ge- Geschlechts
merin Anfang dreißig, die al- schöpfe zurück in die Zivili- wurde“, erläuterte Jones wei- der großartige Bilder für die Altha Carter (Meryl Streep),
Weite der Prärie und die Ver- die die drei verwirrten Frauter.
lein auf ihrer Ranch lebt. sation bringen.
Aber dennoch hat er kei- lorenheit der Protagonisten. en schließlich in ihre Obhut
Auf ihrem Treck wird sie
Gerne würde sie heiraten,
Oscarpreisträgerin Hilary nehmen wird, bildet eine
aber im rauen Nebraska fin- von dem ungehobelten Out- nen feministischen Western
det sich einfach kein pas- law George Briggs (Tommy gedreht. Sein packender, Swank spielt die Powerfrau strahlende Ausnahme. (dpa)
inszenierter Mary Bee mit Hingabe und
sender Mann für die kulti- Lee Jones) begleitet, den sie schnörkellos
zuvor vor dem Galgen ge- Film erzählt die hinreißende absolut überzeugend. Wenn Laufzeit: 123 Minuten. FSK:
vierte Dame.
Geschichte eines ungleichen sie auf ihrem Tischtuch in freigegeben ab 16 Jahre.
Die Zeiten sind hart. Das rettet hat.
„„The Homesman“ ist kein Paars, das gegen Indianer, Gedanken Klavier spielt,
Vieh krepiert, die Saat geht
nicht auf. Drei Frauen aus der Western, sondern ein Film Gangster, den Winter und kann man die Musik auf ihGemeinde sind durch die über die Geschichte der schließlich auch gegen die rem Gesicht ablesen.
Swank gelingt die heikle
Härten dieses Lebens wahn- Frauen in meiner Familie. Ich eigenen Gefühle ankämpft.
Marie (Ane Dahl Torp) muss in „1001 Gramm“ als WissenDer mexikanische Aus- Balance zwischen schrulliger
sinnig geworden. Mit dem glaube nicht, dass es da eine
schaftlerin in einer Männerwelt ihre Frau stehen. (Foto: Pandora)
I
„The Homesman“ packt Westernfreunde
DRAMA
In einer Männerwelt
als Frau überleben
Kinoprogramm · Leserreise
4
Bad Laasphe
Residenz-Theater,
Brückenstraße 2, & (0 27 52) 50 79 79:
Alles ist Liebe (für alle), Do., Mo.
und Di. 20.15, Fr. und Sa. 20.30
und 22.45 sowie So. 20 Uhr
Der Hobbit 3 (3D) (XXXX, ab
12), täglich 16.30 und 19.30
(beide außer Mi.), Fr. und Sa.
auch 22.30 Uhr
Die Mannschaft (für alle), Do.,
Mo. und Di. 18.30 Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(3D) (für alle), täglich 14.30 Uhr
(außer Mi.)
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), Fr. und Sa. 18.30
und 22.45 sowie So. 18.15 Uhr
Kill the Boss 2 (ab 16), täglich
16.30 (außer Mi.) und 20.45 Uhr
(außer So. und Mi.)
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 14.30, 16.30 (außer Mi.)
und 19 (außer So. und Mi.), So.
auch 20.15 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 14.30 Uhr (außer Mi.)
Dillenburg
Gloria-Kino, Bismarck-Straße 2,
& (0 27 75) 95 05 05 bis 14 Uhr)
und & (0 27 71) 2 53 02 (ab 14
Uhr):
Alles ist Liebe (für alle), täglich
20.30 (außer Fr., Sa. und Mi.), Fr.
und Sa. auch 21 und 23.30 Uhr
Der Hobbit 3 (3D) (XXXX, ab
12), täglich 16, 19.30 und 20 (alle außer Mi.), Fr. und Sa. auch
22.45 und 23 sowie Mi. 12 Uhr
Der kleine Drache Kokosnuss
(für alle), täglich 15 (außer Mi.),
Mi. 11 Uhr, 3D: täglich 17.30
(außer Mi.), Mi. 13.30 Uhr
Die Mannschaft (für alle), Fr.
und Sa. 19 Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(für alle), täglich 15.30 (außer
Mi.), Mi. 11 Uhr, 3D: täglich 17
(außer Mi.), Mi. 13.30 Uhr
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), täglich 19.45
(außer Mi.), Fr. und Sa. auch
22.30 Uhr
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 15.15, 17.45 und 20.15
(alle außer Mi.), Fr. und Sa. auch
22.45 sowie Mi. 11 und 13.30 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 15.15 und 17.45 (beide
außer Mi.), Mi. 11 und 13.30 Uhr
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein (für alle), Mo. und Di.
19 Uhr
Gießen
Kinocenter, Bahnhofstraße 34,
& (06 41) 7 21 08:
Alles ist Liebe (für alle), täglich
17.30 (außer Mi.) und 20.15 (au-
ßer Mo. und Mi.), Sa. und So.
auch 14.15 sowie Mi. 11.30 Uhr
Die Biene Maja (für alle), So. 14
Uhr
Die Eiskönigin (für alle), täglich 15 (außer Mi.), Mi. 11.45 Uhr
Die Feuerzangenbowle (ab 12),
So. 11 Uhr
Im Labyrinth des Schweigens
(XXXX, ab 12), So. bis Di. 20.15
Uhr
Magic in the Moonlight
(XXXX, für alle), täglich 18.15
Uhr (außer Mi.)
Monsieur Claude und seine
Töchter (XXX, für alle), Do. bis
Sa. 20.15 sowie So. 12.30 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 15.15 und 16.50 (beide
außer Mi.), So. auch 12.15 und
Mi. 12 Uhr
Rico, Oskar und die Tieferschatten (XXXX, für alle), So. 12
Uhr
Serena (ab 12), täglich 15.45 und
20.30 Uhr (beide außer Mi.)
The Homesman (ab 16), täglich
21 (außer Mi.), Original: Mo.
20.15 Uhr
Titos Brille (XXXX, ab 6), täglich 19 (außer Mi.), Mi. 12 Uhr
#Zeitgeist (ab 12), täglich 17.30
Uhr (außer Mi.)
Kinopolis, Ostanlage 43-45,
& (06 41) 5 65 57 89:
3 Türken und 1 Baby, Fr. 23 Uhr
Annie (für alle), Sa. 14 Uhr
Bibi und Tina – Voll verhext
(für alle), So. 14 Uhr
Der Hobbit 3 (XXXX, ab 12),
täglich 17.20 (außer Do. und Mi.)
und 20.45 (außer Mi.), Original: Do. 17.20 Uhr, HFR: täglich
14 (außer Do. und Mi.), 15.30,
16.45, 19.30, 19.45 (alle außer
Mi.), 19.55 (außer Do. und Mi.)
und 22.45 (außer So., Mo. und
Mi.) , Fr. und Sa. auch 23.15, So.
und Mi. auch 11.45 sowie HFR
(Original): täglich 20 (außer Mi.)
und So. auch 11 Uhr
Der kleine Drache Kokosnuss
(ab 12), täglich 14.45 (außer Mi.),
So. und Mi. auch 11.45 Uhr, 3D:
täglich 17 (außer Mi.), Mi. 11.55
Uhr
Die Mannschaft (für alle), Mi.
11.40 Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(für alle), täglich 14 (außer Mi.),
So. und Mi. auch 11.30 Uhr, 3D:
täglich 14.35 (außer Do. und Mi.)
und 17 (außer Mi.), Do. auch
14.20, So. auch 11.30 sowie Mi.
11.50 Uhr
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), täglich 17.20
(außer Mi.), 19.45 (außer Do. und
Mi.) und 20.15 (außer Mi.), Do.
auch 22.45, Fr., Mo. und Di. auch
14.05, Sa. und Di. auch 23.15, So.
auch 11.15 sowie Mi. 11.50 Uhr
Die Vampirschwestern 2 (ab 6),
So. 11.55 Uhr
Interstellar (ab 12), täglich
19.15 (außer Mi.), Fr., Sa. und Di.
auch 22.45 Uhr
Kill the Boss 2 (ab 16), Do. 17
und 20.15 sowie Fr., Sa. und Di.
auch 23 Uhr
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 14.30, 17.15, 20.05 (alle
außer Mi.) und 23.15 (außer So.,
Mo. und Mi.), So. und Mi. auch
11.30 Uhr
Nightcrawler (ab 16), täglich 23
(außer So., Mo. und Mi.), Do.
auch 19.45 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 14.40 und 17.10 (beide
außer Mi.), So. und Mi. auch
11.35 Uhr
Ruhet in Frieden (ab 16), täglich 23.15 Uhr (außer So., Mo.
und Mi.)
Sneak Preview, Di. 23.15 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 15.15, 17.30 und 18.30
Uhr (alle außer Mi.)
Ruhet in Frieden (ab 16), täglich 18.30 und 20.45 (beide außer Mi.), Fr. bis So. auch 23 Uhr
The Loft (ab 16), täglich 18.15
und 20.30 (beide außer Mi.), Fr.
bis So. auch 22.45 Uhr
Sneak Preview, Mo. 20 Uhr
Marburg
Capitol-Center, Biegenstraße 8,
& (0 64 21) 17 30 30:
Deliha (OmU) (ab 6), täglich
17.30 Uhr (außer Mi.)
Die Eiskönigin (für alle), Sa. und
Serena (ab 12), täglich 17.30 und
20.15 (beide außer Mi.), Fr. und
Sa. auch 22.45 Uhr
The missing Picture, Do. 20 Uhr
Who am I (ab 12), Fr. und Sa. 23
Uhr
Zeitgeist (ab 12), täglich 17.45
(außer Do. und Mi.), Do. 17.15
sowie Fr. und Sa. auch 23 Uhr
Cineplex, Biegenstraße 1a,
& (0 64 21) 17 30 30:
Alles ist Liebe (für alle), täglich
20.15 Uhr
Bibi und Tina – Voll verhext
(für alle), So. 11 Uhr
Défilé & Der Nussknacker
(Opernballettübertragung),
Do. 19.30 Uhr
Lich
Traumstern, Gießener Straße
15, & (0 64 04) 38 10:
1001 Gramm (XXX, ab 6), Do.
bis So. 21 sowie Mo. bis Mi. 19
Uhr
Das Salz der Erde (XXXX, ab 12),
So. bis Di. 17 Uhr
Mein Freund, der Delfin 2, Fr.
und Sa. 15 Uhr
Timbuktu (OmU), Do. bis So.
19, So. 12 sowie Mo. bis Mi. 21
Uhr
Titos Brille (XXXX, ab 6), Do.
bis Sa. 17 Uhr
Limburg
Cineplex, Dr.-Wolff-Straße 1a,
& (0 64 31) 2 81 11 28:
Alles ist Liebe (für alle), täglich
15.45 und 20.30 (beide außer
Mi.), Fr. bis So. auch 23 Uhr
Bibi und Tina – Voll verhext
(für alle), So. 16 Uhr
Der Hobbit 3 (3D) (XXXX, ab
12), täglich 17.30 und 19.30
(beide außer Mi.), Fr. bis So. auch
22.30 Uhr, HFR: täglich 14.30,
17.15 und 20 (alle außer Mi.), Fr.
bis So. auch 23 Uhr
Der kleine Drache Kokosnuss
(für alle), täglich 14.45 und 16.30
Uhr (beide außer Mi.)
Die Eiskönigin (für alle), So. 14
Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(3D) (für alle), täglich 14.30 und
16.30 Uhr (beide außer Mi.)
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), täglich 15, 17.45
und 20.30 (alle außer Mi.), Fr. bis
So. auch 23 Uhr
Kill the Boss 2 (ab 16), täglich
15.45 (außer Mi.) und 20.15 (außer Mo. und Mi.), Fr. bis So. auch
22.30 Uhr
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 15.15, 17.45 und 20.15
(alle außer Mi.), Fr. bis So. auch
22.45 Uhr
Jennifer Aniston als die attraktive Zahnärztin Dr. Julia Harris
in „Kill the Boss 2“.
(Foto: Warner Bros. Entertainment Inc.)
So. 15.15 Uhr
Die Mannschaft (für alle), Sa.
und So. 15 Uhr
Dual, Do. 20 Uhr
Finn und die Magie der Musik
(für alle), Sa. und So. 15 Uhr
Hin und weg (XXX, ab 12), täglich 19.45 Uhr (außer Do. und
Mi.)
Im Labyrinth des Schweigens
(XXXX, ab 12), täglich 20.30 Uhr
(außer Do. und Mi.)
Interstellar (ab 12), täglich 20
Uhr (außer Mi.)
Love, Rosie (ab 6), täglich 17.15
Uhr (außer Mi.)
Rico, Oskar und die Tieferschatten (XXXX, für alle), Sa.
und So. 15.30 Uhr
Deliha (OmU) (ab 6), Mi. 15.15
Uhr
Der Hobbit 3 (XXXX, ab 12),
täglich 17, 19.30 und 23 (außer
Mi.), Fr. auch 11.30 sowie Original: So. 11.45 Uhr, 3D: täglich
17.15 und 20.30, Original: täglich 19.45 Uhr (außer Do. und
Mi.), HFR: täglich 15.30, 19.15
und 22.30 (alle außer Mi.), Mi.
14.30 Uhr
Der kleine Drache Kokosnuss
(für alle), täglich 15.15, So. auch
11 und 13 sowie Mi. auch 13 Uhr,
3D: täglich 17.30 Uhr (außer Do.
und Mi.)
Die Eiskönigin (für alle), Mi. 12
Uhr
Die Entdeckung der Unend-
Donnerstag
18. Dezember 2014
lichkeit (für alle), So. 11.30 Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(für alle), täglich 14.45, So. auch
12.30 Uhr, 3D: täglich 15.15 (außer Mi.), Fr. auch 13 sowie Mi.
auch 15 Uhr
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), täglich 14.45,
17.30 und 20 (beide außer Mi.),
Do. bis Mo. auch 23 sowie Fr.
auch 12 Uhr
Kill the Boss 2 (ab 16), täglich
23 Uhr (außer Mi.)
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 14.45, 17, 20 und 22.45
(alle drei außer Mi.), Fr. auch
11.45 und 13 sowie So. auch
12.45 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 14.30 und 17.30 (außer
Mi.), Fr. und So. auch 11 und
13.15 sowie Mi.auch 13 Uhr
Ruhet in Frieden (ab 16), Do.
bis Mo. 23.10 Uhr
Sneak Preview, Di. 22.45 Uhr
Filmkunsttheater, Steinweg 4,
& (0 64 21) 6 72 69:
Das Salz der Erde (XXXX, ab 12),
täglich 17 Uhr (außer Mi.)
Die Vampirschwestern 2 (ab 6),
täglich 15 Uhr (außer Mi.)
Die Wolken von Sils Maria (ab
6), täglich 15.40 (außer So. und
Mi.) und 20 (außer Mi.), Do. bis
Sa. auch 22.15 Uhr
Ida (XXXXX, für alle), Mo. und
Di. 22.15 Uhr
Kurzfilme, So. 13.15, 14, 16, 18
und 22.15 Uhr
Magic in the Moonlight
(XXXX, für alle), täglich 19.20
und 21.20 Uhr (beide außer Mi.)
Monsieur Claude und seine
Töchter (XXX, für alle), täglich
15 Uhr (außer Mi.)
Mr. Turner (XXXXX, ab 6), So.
12.15 Uhr
The Homesman (ab 16), täglich
16.50, 19.15 und 21.35 Uhr (alle
außer Mi.)
Titos Brille (XXXX, ab 6), täglich 18 Uhr (außer So. und Mi.)
Diplomatie (XXXX, ab 12), Mo.
20 Uhr
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 15, 17 und 20 (alle außer
Mi.), Fr. und Sa. auch 22.30 sowie So. auch 13 Uhr
Paddington (XXXX, ab 6), täglich 14.45 (außer Mi.), Do., Mo.
und Di. auch 17.15, Fr. und Sa.
auch 16.45 sowie So. auch 13 Uhr
Weilmünster
Pastori
Lichtspielgasthaus,
Hauptstraße 29, & (0 64 72) 4 14:
Der Hobbit 3 (3D) (XXXX, ab
12), täglich 20 Uhr (außer Do.,
Di. und Mi.)
Ein Geschenk der Götter, So. 17
Uhr
Wetzlar
Rex,
Karl-Keller-Ring
17,
& (0 64 41) 4 74 94:
Cakallarla Dans 3 (OmU) (ab 6),
Fr. und Sa. 23.15 Uhr
Der Hobbit 3 (3D) (XXXX, ab
12), Fr. und Sa. 22.45 Uhr, HFR:
täglich 16.30 und 20 (beide außer Mi.), Mi. 12 Uhr
Der kleine Drache Kokosnuss
(für alle), täglich 14.15 und 16.15
(beide außer Mi.), So. auch 12
und Mi. 11 Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(für alle), täglich 14.45 (außer So.
und Mi.), So. 12 Uhr
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), täglich 20 Uhr
(außer Mo. und Mi.)
Nachts im Museum 3 (ab 6),
täglich 18.15 und 20.45 (beide
außer Mi.), Fr. und Sa. auch
23.15, So. auch 11.15 und 14.45
sowie Mi. 12.30 Uhr
Paddington (XXXX, für alle),
täglich 14 und 17.15 (beide außer Mi.) , Mi. 13 Uhr
Sneak Preview, Mo. 20.30 Uhr
Kinos nebenan
Weilburg
Delphi-Filmtheater, Hainallee
10, & (0 64 71) 3 00 90:
Alles ist Liebe (für alle), Do. und
So. 20 sowie Fr. und Sa. 18.45 und
22.30 Uhr
Der Hobbit 3 (XXXX, ab 12),
täglich 14.45 Uhr (außer Fr., Sa.
und Mi.), 3D: täglich 16.45 (außer Mi.) und 20 (außer Fr., Sa.
und Mi.), Fr. und Sa. auch 19.45
und 22.15 Uhr
Die Mannschaft (für alle), So. 13
Uhr
Die Pinguine aus Madagascar
(3D) (für alle), Fr. und Sa. 14.45
sowie So. 17.15 Uhr
Die Tribute von Panem 3.1
(XXXX, ab 12), Fr. und Sa. 20.30
sowie Mi. 20 Uhr
Butzbach: Filmtheater, Roßbrunnenstraße 3, & (0 60 33)
6 55 77, www.kino-butzbach.de
Siegen: CineStar, Sandstraße 31,
& (02 71) 23 63 84 44, www.cinestar.de
Die Sternchen geben die Bewertung unserer Kino-Redaktion an. XXXXX ist die beste
Wertung. Die ausführliche
Kritik der Filme „Die Wolken
von Sils Maria“, „The Homesman“ und „1001 Gramm“ finden Sie auf der Seite „Kino“
und
im
Internet
unter
www.mittelhessen.de
(Special: Kino). Dort ist ebenfalls
das komplette Kinoprogramm
der Region aufgelistet.
Zu Besuch in der stolzen Haupstadt Kataloniens
Leserreisevom 20. bis 23. März 2015 nach Barcelona / Ab 599 Euro
Erleben Sie die vielen faszinierenden Gesichter Barcelonas, Hauptstadt Kataloniens, Stadt des Cavas,
der Kunst und der Kultur.
Barcelona ist eine mediterrane Weltstadt, in der
man Überreste der römischen Herrschaft, mittelalterliche Stadtviertel und
die schönsten Exemplare
des Art Nouveau sowie der
Avantgarde des 20. Jahrhunderts
bewundern
kann. Bummeln Sie über
die lebhafte Rambla und
erleben Sie die katalanische Lebensfreude hautnah.
Der Reiseverlauf
1. Tag: Anreise
Bustransfer aus dem LahnDill-Gebiet zum Flughafen
Frankfurt. Flug nach Barcelona. Nach Ankunft unternehmen Sie gleich eine
Stadtrundfahrt. Sie fahren
zum Hügel Montjuic und
haben von dort einen Ausblick auf die Bauten der
Weltausstellung von 1929
und der Olympischen Spiele
von 1992. Sie kommen vorbei am Hafen, der Kathedrale und sehen im Zentrum
dann La Rambla, die bekannte Flaniermeile. Die
Stadtrundfahrt endet bei Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien
Verfügung.
2. Tag: Barcelona – Gotisches Viertel (fakultativ)
Am Vormittag beginnen
Sie Ihren Stadtrundgang an
der Flaniermeile der Stadt, La
Rambla, die die Placa de la
Catalunya mit dem Hafen
verbindet. Direkt an der
Rambla liegt la Boqueria. Sie
ist die schönste Markthalle
der Stadt. Komplett aus Stahl
konstruiert und mit vielen
Glasmosaiken dekoriert ist
Doppelzimmer im zentral
gelegenen Hotel der gehobenen Mittelklasse (offizielle
Bezeichnung 4 Sterne)
n Tägliches Frühstücksbuffet
n Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
n Reiseinformationen (City
Guide)
Einzelzimmer-Zuschlag
185 €.
Der Halbtagesausflug „Die
Werke Gaudis“ kostet 44 Eu-
ro, der Halbtagesausflug
„Gotisches Viertel“ 35 Euro.
Ausflüge mit Deutsch sprechender Reiseleitung.
Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen
Die Provinz Katalonien erhebt eine Bettensteuer, die
nach der Art der Unterkunft
gestaffelt ist. Die Steuer wird
für maximal 7 Nächte berechnet. Ihr Hotel berechnet
für Ihren Aufenthalt 1,25 Euro pro Nacht.
Anmeldung Leserreise
Barcelona
vom 20. bis 23. 3. 2015 / Ab 599 €
Das Colom-Denkmal erinnert an den Entdecker Christoph Kolumbus. (Fotos: Instituto de Turismo de España, TURESPAÑA)
Gaudis berühmtestes Bauwerk ist die Sagrada Familia.
sie wunderschön und funktionell zugleich. Von hier gelangen Sie ins Barrio Gótico,
einem der ältesten und interessantesten Stadtteile. Sie
besuchen die Kathedrale und
den Palacio Real Mayor, der
auf den Resten der ehemaligen römischen Stadt Barcino
erbaut wurde. Heute ist das
Viertel die angesagteste
Wohngegend mit kleinen
verwinkelten Straßen sowie
zahlreichen Tapas-Bars und
Cafés. Im angrenzenden
Stadtviertel Ribera besuchen
Sie die Basilika Santa Maria
del Mar, ein prächtiges gotisches Bauwerk. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien
Verfügung.
3. Tag: Barcelona – Die
Werke Gaudis (fakultativ)
Auf diesem Halbtagesausflug sehen Sie die schönsten
Bauwerke von Antonio Gaudi. Die Fahrt beginnt am
Passeig de Gracia an der Casa
Mila – wegen seiner wellenartigen Kalksteinfassade ist
das Gebäude auch als La Pedera (Steinbruch) bekannt.
Ebenfalls am Passeig de Gracia liegt die Casa Batlló, eine
Schöpfung Gaudis mit einem Dach aus Kacheln, das
der Haut eines Drachens ähnelt.
Gaudis berühmtestes Bauwerk ist die Sagrada Familia
(keine Innenbesichtigung).
Sie ist ein gigantisches Sakralgebäude, das seit 1882 in
Bau ist und in etwa 30 bis 80
Jahren fertig gestellt werden
soll. Anschließend besuchen
Sie den Park Güell, ein zauberhafter, von Gaudi entworfener Park mit erstaunlichen Gebäuden und Skulpturen. Der Nachmittag steht
zur freien Verfügung.
4. Tag: Rückreise
Transfer zum Flughafen
und Rückflug nach Frankfurt. Bustransfer ins LahnDill-Gebiet.
Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.
Ihr 4-Sterne-Hotel Balmoral (Landeskategorie).
Das komfortable Stadtho-
tel liegt im Zentrum von Barcelona, an der Via Augusta.
Von hier sind es nur wenige
Gehminuten bis zum dem
Passeig de Gracia und den
Gaudi-Bauten.
Die insgesamt 106 Zimmer sind ansprechend mit
Bad/WC, Föhn, Telefon, Internet-Zugang (gegen Gebühr), Mietsafe, Sat.-TV mit
Musikkanal, Minibar und
Klimaanlage ausgestattet.
Preise und Leistungen
pro Person
Im Reisepreis von 599
Euro sind enthalten:
n Bustransfer aus dem LahnDill-Gebiet zum Flughafen
Frankfurt und Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach
Barcelona und zurück in der
Economy Class
n Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
n Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
n Stadtrundfahrt am Ankunftstag
n 3 Übernachtungen im
Name
Vorname
PLZ/Ort
Straße
Name
Vorname
PLZ/Ort
Straße
m Einzelzimmer (Zuschlag 185 €)
m Reiserücktrittsversicherung
m Ausflug Die Werke Gaudis (44 €)
Geburtsdatum
Telefon
Geburtsdatum
Telefon
m Rundum-Sorglospaket
mAusflug Gotisches Viertel (35 €)
Ich/wir möchte/n zusteigen in Wetzlar, Weilburg, Dillenburg, Herborn, Haiger, Biedenkopf, Gladenbach (Zutreffendes unterstreichen).
Der Veranstalter dieser Reise ist „Rhein-Kurier GmbH“.
Veranstalter des innerdeutschen Bustransfers ist eigenverantwortlich ein
beauftragtes konzessioniertes Busunternehmen. Die Wetzlardruck GmbH
tritt lediglich als Vermittler auf.
Unterschrift
Bitte schicken Sie diese Anmeldung möglichst umgehend an die Reiseredaktion, Postfach 2940, 35573 Wetzlar. Fax: (06441) 959200.
Fridoline und Freddy
Donnerstag
18. Dezember 2014
Back’ dir ein buntes
Knusperhäuschen
Hallo Kinder
VON TINA FISCHBACH-NISPEL
Sie waren so müde.
Schon so viele Tage waren
sie unterwegs. Durch
Wüste und trockenen
Sand. Über Steine und Gestrüpp lief der Esel tapfer
immer weiter. Gemütlich
war es auf seinem Rücken
nicht wirklich. Maria hatte
ihre liebe Last. Der dicke
Bauch drückte, der Rücken
tat ihr weh. Wie gerne
hätte sie sich einfach in
ein schönes, warmes Bett
gelegt und einmal richtig
ausgeschlafen. Stattdessen
diese Reise. Auf dem Esel,
mit einem Kind im Bauch.
Nur, weil der Kaiser sich
überlegt hatte, dass alle in
die Stadt gehen sollten, in
der sie geboren worden
waren. Maria ging mit Josef. Der war ihr Mann. Er
sah auch nicht wirklich
gut aus in diesen Tagen. Er
hatte Ringe unter den Augen. Ja, auch er war unendlich müde. Für ihn war
diese Reise wohl auch sehr
anstrengend. Er sorgte sich
um Maria und das Baby.
Für die kleine Familie war
diese Zeit alles andere als
gemütlich und besinnlich.
Ruhe kehrte erst ein, als
das Kind geboren war.
Dort in dem Stall erst
wurde es still. So ist es bis
heute geblieben. Die Adventszeit ist unruhig, voller Termine und Vorbereitungen. Ruhig wird es an
Weihnachten erst, wenn
der 24. Dezember gekommen ist. Es grüßt euch
Fridoline
Kontakt: Fridolines Kinderpost, Elsa-BrandströmStr. 18, 35578 Wetzlar, EMail: fridoline@mittelhessen.de
5
K
TIPP Mit etwas Hilfe ist das ganz einfach
nusper,
knusper
Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? So fragte schon die Hexe bei Hänsel und Gretel. Ob
sie wohl in einem Lebkuchenhaus gewohnt hat?
Ein solches Lebkuchenhaus ist nicht nur schön anzusehen, es schmeckt auch
gut. Erst recht, wenn man
selbst geholfen hat, es zu mit
Zuckerguss zu bauen und zu
verzieren. Wenn Mama oder
Papa euch Kindern helfen, ist
die Herstellung gar nicht so Sieht toll aus, das Lebkuchenhaus.
(Foto: colourbox)
schwierig. Man braucht etwas Zeit.
wände und das Dach ausge- chen schmücken sollen.
schnitten. Am besten malt
Sind alle Teile fertig gebaihr alles auf Pappe auf: Zwei cken und ausgekühlt, wern Das fertige
Dachhälften und zwei Sei- den sie vorsichtig zusamHäuschen
tenwände und jeweils eine mengeklebt. Am besten geht
Vorder- und eine Rückwand. das, wenn man den Zuckermuss mindestens Dann
streut ihr Mehl auf die guss in einen Spritzbeutel
einen Tag
Pappteile, legt sie auf den füllt. Oder in eine kleine
Teig und schneidet sie aus. Plastiktüte, die man an einer
lang trocknen
Ihr könnt auch Fenster und Ecke mit der Schere aufDer Teig wird am besten Türen schon hineinschnei- schneidet.
mindestens zwölf Stunden den. Aus Teigresten könnt ihr
Zum Schluss kommen die
vor dem Backen zubereitet. einen Schornstein oder ei- Süßigkeiten an das HäusEr Teig sollte sich an einem nen Zaun formen.
chen: Gummibärchen und
warmen Ort ausruhen, bis er
Ganz wichtig ist der Zu- Nüsse, Mandeln, Rosinen
ausgeschnitten und geba- ckerguss. Er wird aus Eiweiß und Smarties. Oder was ihr
cken wird.
und Puderzucker hergestellt sonst noch wollt. Das HäusHat der Teig sich ausge- und dient als Kleber für die chen sollte mindestens eiruht, wird er etwa drei Milli- Einzelteile des Häuschens. nen Tag lang trocknen. Und
meter dick ausgerollt und Aber auch für alle Süßigkei- dann kann das große Knusdann werden die Häuser- ten, die das Knusperhäus- pern losgehen.
(ti)
Zapfenrakete freut Mama und Papa
WEIHNACHTEN Dieses Geschenk ist schnell gebastelt
Hohoho
tönt es von ferne. Der Weihnachtsmann kommt bald. Mit seinen Rentieren versprüht er feinen Sternenstaub am Himmel
und dann besucht er die Kinder, die in bunt geschmückten Häusern schon lange auf ihn warten. Lily Marie Koch (8) aus Holzhausen (Kreis Marburg-Biedenkopf)
hat dieses Weihnachtsbild für Fridoline gemalt.
Wer noch eine Idee für ein
selbst gemachtes Geschenk
für seine Eltern sucht, der
kann eine Zapfenrakete basteln. Die sieht toll aus und ist
schnell
gemacht.
Man
braucht dazu: Tannen- oder
Kieferzapfen, dünne Gold-
oder Silberkordeln (Geschenkband geht auch),
Schere, Blumendraht, Goldund Silbersterne oder kleine
Weihnachtsbaumkugeln.
So geht's: Schneide Goldund Silberkordelstücke ab (20
cm lang) und binde sie mit
Blumendraht ans untere Ende des Zapfens. Das sieht
dann aus wie ein Schweif.
Klebe unten an die Kordeln
Gold- oder Silbersterne oder
die Mini-Kugeln. Schon ist die
Rakete fertig. Die Idee stammt
aus dem Moses-Verlag.
(ti)
Haus und Garten
6
FROSTSCHUTZ
Wärmeperiode beachten
Warme Temperaturen im Winter wecken Pflanzen
auf. Daher sollten Hobbygärtner dann Schutzschichten wie Reisig und Jutesäcke gegen Minusgrade entfernen, rät Wolfgang Härtel, Mitglied im Bund deutscher
Staudengärtner. Wichtig sei aber, den Wetterbericht im
Auge zu behalten. Haben die Pflanzen erst einmal ausgetrieben, sind sie bei zurückkehrenden Minusgraden
umso empfindlicher. Um zu früh treibende Zwiebelblumen wie Schneeglöckchen oder Krokusse müssen
sich Hobbygärtner nicht sorgen. Ihnen macht Frost
nichts aus. Sie können daher gut schon am Ende des
Winters anfangen zu wachsen. „Wenn es mal zum Winterende hin Frost gibt, dann schauen sie ein wenig komisch aus und sind schlapp“, erklärt der Gartenbau-Ingenieur aus Potsdam. „Aber das tut ihnen nichts, und
sie berappeln sich schnell wieder.“
(tmn)
WINTER
Gießen nicht vergessen
Die meisten Pflanzen legen im Winter eine Pause ein.
Dennoch brauchen sie Wasser. Hobbygärtner sollten alle drei bis vier Wochen kontrollieren, wie feucht die Erde ist, und entsprechend gießen. Das rät das Blumenbüro in Düsseldorf. Düngergaben sind in den Wintermonaten in der Regel nicht nötig. Problematisch ist
Wassermangel besonders an Tagen mit Plusgraden.
Denn bei Sonnenschein und Plusgraden verdunsten besonders Immergrüne Wasser, aber sie können keinen
Nachschub aus dem gefrorenen Boden ziehen. (tmn)
TIERE
Frostspanner paart sich
Die meisten Schmetterlinge überwintern jetzt oder
sind schon längst in den warmen Süden ausgewandert.
Eine Ausnahme bildet der Frostspanner. Dieser Falter
ist noch bis Ende Dezember unterwegs – und damit so
spät, wie kein anderer Schmetterling. In frostigen Nächten ist er besonders gut zu beobachten, beispielsweise
im Licht von Scheinwerfern. Darauf weist der Naturschutzbund Deutschland (NABU) hin. Die Falter nutzen absichtlich die kalte Jahreszeit, um sich zu paaren.
Während Fledermäuse und Igel Winterruhe halten,
können sie keine Nachtfalter fressen. Nach der Paarung
legen die Weibchen winzige Eier in Baumritzen ab. Dort
schlüpfen die Raupen im Frühjahr.
(tmn)
WINTERBLÜHER
Christrose braucht Wasser
Der Boden um Christrosen darf nie ganz austrocknen. Darauf weist das Blumenbüro in Düsseldorf hin.
Aber die Wurzeln kommen auch nicht mit Staunässe
klar. Obwohl der Winterblüher Kälte verträgt, tue ihm
ein Schutz der Wurzeln mit Kompost, Mulch oder Blattlaub gut. Die Christrose – im Botanischen Helleborus genannt – komme am besten klar an einem geschützten
Platz mit kalkhaltigem und durchlässigem Boden in der
Nähe von Gehölzen. Gut sei ein Standort, wo es im Winter hell und im Sommer schattig ist – etwa im Umfeld
von Laubbäumen. Da Christrosen recht flache Wurzeln besitzen, müssen Hobbygärtner darauf achten, dass
sie beim Graben diese nicht verletzen.
(tmn)
Gefüllte Putenkeule
mit Grießknödeln
FESTTAGSGERICHT Dazu gibt es Spinat
Zutaten für 4 Portionen
1 Putenkeule, ausgelöst,
ohne Haut
1 Schalotte
3 Knoblauchzehen
100 g Weißbrot
125 g Butter
1 EL getrockneter Rosmarin
15 schwarze Oliven ohne
Stein
100 g Blauschimmelkäse
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der
Mühle
1/4 Knollensellerie
1 Möhre
1 Stange Lauch
1/2 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
300 ml trockener Rotwein
500 ml Geflügelfond
125 ml Milch
frisch geriebene Muskatnuss
75 g Hartweizengrieß
1 Ei
1 Zwiebel
350 g Babyspinat
50 g Semmelbrösel
Weißbrot würfeln, mit Rosmarin in 25 g Butter anbraten.
Oliven vierteln, Käse würfeln, dazugeben, 1 EL Öl unterrühren, salzen und pfeffern. Plattierte Putenkeule
mit Füllung bestreichen,
einrollen und mit Küchengarn binden.
Sellerie, Möhre, Lauch und
Zwiebel würfeln. Putenfleisch in 2 EL Öl scharf anbraten, herausnehmen.
Gemüse anbraten, Tomatenmark mit anrösten, mit
Rotwein ablöschen und einkochen. Geflügelbrühe angießen, Putenfleisch hineinlegen, im Ofen zugedeckt etwa 90 Minuten bei
170 °C garen. Soße sieben, auf
die Hälfte einkochen, salzen
und pfeffern.
Milch mit Salz, Pfeffer,
Muskat und 75 g Butter aufkochen, Grieß unterrühren,
fertig garen, abkühlen lassen. Ei untermengen, zwölf
kleine Klößchen formen, in
Salzwasser kochen.
Zwiebel und Knoblauch
Zubereitung
Putenkeule waschen und würfeln, in Öl anbraten, Spitrocken tupfen. Schalotte, nat unterheben, mit Salz,
zwei Knoblauchzehen und Pfeffer und Muskat würzen.
Semmelbrösel in Butter
goldbraun backen, Klöße darin schwenken. Braten aufschneiden und mit Spinat,
Grießklößchen und Soße
servieren.
(Quelle: Informationsbüro
Deutsches Geflügel)
Donnerstag
18. Dezember 2014
Klassiker aus
Mexiko hat es
gerne warm
ADVENT Weihnachtsstern gefällt
VON DOROTHÉE WAECHTER
R
und 20 Millionen
Weihnachtssterne
gingen laut Statistischem Bundesamt 2012 über
den Ladentisch. Das macht
die Pflanze zu einer beliebten Dekoration für die Adventstage. Hierzulande ist es
nur eine Topfpflanze, in seiner Heimat ist der Stern ein
vier Meter hoher Strauch.
Seine schönen Blüten sind
gar keine: Der oft intensiv rot
gefärbte
Weihnachtsstern
(Euphorbia pulcherrima) hat
ganz unspektakuläre Blüten.
Sie sind aber von auffälligen
Hochblättern umgeben, erklärt Florist Klaus Wagener
aus Minden. „Sie haben sich
in zum Anlocken von Insekten entwickelt.“
„Neben den Sorten in hell
leuchtendem, mittlerem und
tief dunklem Rot, gibt es weiße, beigefarbene, gelbe und
leicht grünliche Sorten“,
zählt Wagener auf. Auch
Lachs, Rosa, Apricot und Rost
sind zu haben. Außerdem
gibt es zweifarbige Formen,
deren Blätter panaschiert
oder gescheckt sind.
Der Weihnachtsstern ist
ein Klassiker der Adventszeit
und im Winter. Er gehört in
vielen Häusern zur Dekoration wie der Weihnachtsbaum. „Besonders gut ist die
Wirkung, wenn man nur eine Farbe – zum Beispiel Rot –
verwendet“, sagt Wagener.
Mehrere Pflanzen können
etwa auf der Fensterbank
aufgereiht werden. Aber der
Deko-Experte rät auch dazu,
Blütenfarben bunt zu mischen oder von hell bis dunkel anzuordnen.
„Super sieht es aus, wenn
man in einer großen, weiten
Schale die Pflanzen nebeneinanderstellt und dazwischen Kiefern- oder Buchszweige steckt“, ergänzt der
Florist. Auch Zapfen und
Weihnachtskugeln passen
dazu.
Der
Weihnachtsstern
stammt
aus
Mexiko,
sein Lebensraum sind die
tropischen Trockenwälder.
Schon als die Pflanze dort
von europäischen Botanikern entdeckt wurde, bezeichneten Einheimische sie
als Weihnachtsblume. „Das
Wolfsmilchgewächs wurde
zur Pflanze unserer Weihnachtstage, weil es auch in
seiner Heimat in diesen Wochen blüht“, erklärt Nils Köster, Kustos des Botanischen
Gartens und Botanischen
Museums Berlin-Dahlem.
Während
der
Weihnachtsstern es hierzulande
nur zur kleinen Topfpflanze
schafft, wird er in Mexiko sogar als Heckenpflanze verwendet, sagt Köster.
Im Topf hängt die Haltbarkeit vor allem von der
Qualität der Pflanzen beim
Einkauf ab. „Die Blätter dürfen keine Flecken und sollten eine dunkelgrüne Farbe
haben“, rät Thomas Borowka, Bereichsleiter Gewächshäuser im Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem. Die farbigen Hochblätter sollten
schön ausgebildet und gut
durchgefärbt sein.
n Der Stern mag
Feuchtigkeit,
aber Staunässe
gilt es unbedingt
zu vermeiden
„Die kleinen gelben Blüten in der Mitte der Hochblätter dürfen beim Kauf
noch nicht geöffnet sein.“
Ganz wichtig ist, dass die
Hochblätter nicht beschädigt sind. Ein Hinweis darauf
ist auslaufender Milchsaft.
Was aussieht wie strahlende Blüten, sind nur die gefärbten Hochblätter des Weihnachtssterns. Die
beliebte Pflanze kann auf vielfältige Weise dekoriert werden.
(Foto: Stars for Europe
„Eine gute Verpackung für
den Transport ist bei Kälte
unerlässlich“, erklärt Borowka. Der Weihnachtsstern
bevorzugt es nämlich etwas
wärmer. In einem Zimmer
mit Temperaturen zwischen
18 und 22 Grad entwickeln
sich die Pflanzen gut. Vor allem der Wurzelbereich sollte
es warm haben. Ist die Luft
zu trocknen, breiten sich
Spinnmilben aus. Am besten
stellt man Schalen auf, aus
denen Wasser verdunstet.
„Beim Gießen verwendet
man möglichst nie Wasser,
das kälter ist als 16 Grad.“ Gut
seien auch hier 18 bis 22
Grad. Kaltes Gießwasser sei
ein Stressfaktor.
„Man gießt immer nur
nach Bedarf“, erklärt Borowka. Meist gebe der Hob-
bygärtner aber zu viel. „Dadurch entsteht Staunässe, die
Blätter werden gelb, welken
und fallen schließlich ab,
wenn sie braun geworden
sind.“ Die Pflanze vergammelt quasi von unten. Um
das zu verhindern, entfernt
der Hobbygärtner am besten
nach dem Gießen überschüssiges Wasser aus dem
Übergefäß.
(dpa)
Vögel richtig füttern
WINTER Meisenknödel aus Rindertalg selbst herstellen
Neben Lebkuchen und
Spekulatius liegen sie im Supermarkt: Meisenknödel und
fertige Vogelfuttermischungen. Grundsätzlich ist gegen
eine Fütterung im Winter
nichts einzuwenden.
Bei Frost oder Schnee werden besonders viele Tiere das
Angebot annehmen, erläutert der Naturschutzbund
Deutschland. Am hygienischsten sind FutterspenIst das Wetter mild, öffnet der Duftschneeball bereits im No- der, bei denen die Vögel nicht
vember seine Blüten.
(Foto: tmn) im Futter herumlaufen und
es mit Kot verschmutzen
können. Außerdem verdirbt
darin das Futter nicht.
Wer dennoch ein Futterhäuschen verwenden will,
sollte es regelmäßig mit heißem Wasser reinigen und
täglich nur wenig Futter
nachlegen.
Duftschneeball öffnet
die ersten Blüten
GEHÖLZ Pflanze eignet sich für schmale Hecke
Das Jahr ist noch nicht
vorbei, und er läutet bereits
die nächste Blütensaison ein:
Der Duftschneeball (Viburnum × bodnantense) öffnet
bei milder Witterung Ende
November seine Blüten.
Daher ist er auch als Winterschneeball bekannt. Die
weißen bis rosafarbenen
Blüten zeigen sich an den
noch kahlen Ästen des
Strauchs und bringen feine
Farbtupfer in den winterlichen Garten.
Frost vertragen die frühen
Frühlingsboten
allerdings
nicht, erklären die Experten
des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde (BDG)
in Berlin.
Geöffnete Blüten sterben
bei Minusgraden ab, ungeöffnete Knospen überleben
aber und öffnen sich, sobald
es wieder wärmer ist.
Seine volle Blüte erreicht
der Duftschneeball im März.
Spätestens dann zeigt sich
auch, woher er seinen Namen hat: Die Blüten verströmen einen intensiven
süßen Duft.
n Sichtschutz
garantiert
Da der Strauch aufrecht
wächst und wenig in die
Breite geht, empfiehlt der
BDG den Duftschneeball besonders zum Anlegen von
schmalen Hecken.
Diese bieten Sichtschutz
im Sommer und schmücken
im Winter zusätzlich mit ihren Blüten.
(dpa)
n Verschmutzung
vermeiden
Als Basisfutter, das im
Zweifel von fast allen Arten
gefressen wird, eignen sich
Sonnenblumenkerne. Keinesfalls sollte man salzige
Nahrung wie Speck oder
Salzkartoffeln
anbieten.
Auch Brot ist nicht zu empfehlen, da es im Magen der
Vögel aufquillt und schnell
verdirbt.
Wer keinen Meisenknödel
kaufen will, kann ihn auch
selbst herstellen: Grundlage
ist ungesalzener Rinder- oder
Hammeltalg, der in Schlachtereien erhältlich ist. Dieser
wird erhitzt. Speiseöl im Verhältnis 1:5 verhindert, dass
das Fett zu hart wird und bröckelt.
Futterspender oder halbe Kokosnuss: Beide Varianten eignen sich,
um Vogelfutter im Winter zu deponieren.
(Foto: tmn)
Dann wird für die Körnerfresser etwa die doppelte
Menge einer Mischung aus
zwei Dritteln Sonnenblumenkernen und einem Viertel Hanfsaat hinzugegeben.
Das erkaltende Gemisch
formt man zu Knödeln,
Würsten oder füllt es in Blumentöpfe oder halbe Kokosnussschalen. Durch das
Bodenloch des Topfes ziehen Halter am besten einen
Zweig, an dessen Ende sich
die Vögel festklammern
können.
(dpa)
Rätsel
Donnerstag
18. Dezember 2014
andererseits
Hautfärbung
durch
Sonne
ewig
dt. Politiker
(Friedr.)
† 2012
Schraubenhalterung
Hauptschlagader
trainieren
eine
Chemiefaser
6
bissiger
Spötter
deutscher
Adelstitel
Erdumlaufbahn
3
schwed.
Schausp.
(Ingrid)
† 1982
„Irland“
in der
Landessprache
nicht
wenige
1
Schwellwölbung
der
Haut
Händlerviertel im
Orient
religiöses
Lied
niedere
Wasserpflanze
Fakultätsvorsteher
engl.
Männerkurzname
Verulkung,
Fopperei
Fußbekleidung
(Mz.)
Teil
einer
Zeitung
Rauchkraut
früher:
Jahrmarktskünstler
weinartiges
Honiggetränk
französisches
Departement
W A
L
G E
F U
T
E
O N
Wortteil:
global
jedoch,
allerdings
B
A
U S
A T
I
R O
N
Autor
von
„Momo“ †
ganz
und gar
1
Art,
Gattung
2
3
4
I N
I
P L
W-148
5
6
7
8
Jahrbuch
2
Gärtnerei
Auf den ersten Blick sehen beide Bilder gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in genau acht
Einzelheiten. Wo sind diese zu finden?
3
einfacher Seemann
5
ein Erdachsenpunkt
6
Schraubenspirale
7
kurze Äußerung
9
Nadelarbeit
SUDOKU rätsel
Die Spielregeln in Kürze:
Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in
jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3­x­3­
Kästchenquadrat alle Zahlen von 1 bis 9 stehen.
Viel Erfolg beim Lösen!
7 4 5 1 9
8 7
6
1
8
7
6
3 6 1
2
9
6
5
4 9 1
3
2
4
5
1 3
7
6 7 9 4 3
WABEN rätsel
ZAHLEN rätsel
Gleiche Zahlen bedeuten gleiche Buchstaben im
Rätsel und in der Zahlenschlüsselleiste. Hiernach
ist das Zahlenkreuzworträtsel zu lösen. Ein
Schlüsselwort haben wir bereits als Starthilfe
vorgegeben.
W­KW5114
1
17
3
2
3
6
6
10
17
17
9
9
5
17
7
4
16
17
12
7
3
15
10
14
15
15
16
1
12
17
9
11
12
16
16
6
U N
11
15
17
9
1
4
12
17
14
4
5
17
9
12
17
6
5
5
17
5
3
Bilden Sie in Pfeilrichtung sechsbuchstabige Wör­
ter der angegebenen Definitionen.
Stäbchenspiel
1
8
Antilopenart
überdachte
Terrasse
T
E R
A
N I
N
W E
E R
I
C K
H
S
N O
L
R A
E R
N
E G
G
A E
T H
V
E C H
N G E
N
E
E N
L L E
G
N E B
E R
W
G
E S E
R
V
O R
U P E
H
T I T
A T
N
N
N G E
E I T
Auflösung der letzten Woche
M A
A P O S T
D E E
D
H E B E N
K
R
G E L
T A U E
B
B
D E P O T
L A
R
E L
S T A U B
B
N
I P P E
S T U
I
L
R O U T E
F
U
I O N
A M S E
M
N
D A T U M
B E
T
A N
L O G I K
K
S
A H E N
H O N O R
R
I M M U N
B
T
L
A
V
P R
E L
F
R N
W E B
D
U G E L
F
D
N
Z E I L
E
B I L
S E
T
K A R A T
L
N T
R A S
A
L A U M
B
M
L
A P A R
A
R U F
E U
T
R O E T E
A R
A R
K
A
M
E
L
I
E
I
S
T
A
A
T
S
E G E
I E N
D
N
S E
G U R
H
K L E
N E
F
U
T I E
I
E
E S
R I T
O
N
S T R A N
T
A H N
N I E T E
P I A
P
I
K O R S
E
G R U E N
E
H
I E
A U
B L I N D
M
E I L E
N
U
L
F E L
I M M E
A
C H E
H A U
B L U S
O N
U
N
E
G
E
F
A
E
S
S
A
L
L
E
E
U
E R
L N
I E
3 I
rote
Gartenfrucht
4
Königsstab
7
hindeuten
9
15
10
Anschaffung
Laute
von
Hunden
9
11
14
12 U
14
16
15
16
10
9
17
15
9
I O N 13
16
14 O
7
15
16 N
17
U N
O
E R
D
R E
O N
B
B A
E
E
P L
V
M I
E S
T
E M
R
P
R
I
N K E
I
N
E S
U S E
S
K I S
N G
K
O
F F E
V
I
T I
L A N
T
D A V
I R
N
L
L U T
A H
L
R
P E
N
S T
T E
O
U R
T
G
D E
H
R E
O R
M
E O
O
KUCHEN
DICHT
AKADEMIE
HALS
BAHN
STEIL
BILD
SPEER
KREIS
MARS
AHORN
HALB
HAUS
ZENTNER
KAHN
ZAHN
WURST
LAST
KINO
VORWAERTS
STER
D
C
A
E
AUFLÖSUNGEN der letzten Woche
Zahlenrätsel
KOCH
U
8
5
FAHRT
Streichen Sie in jedem Kästchen einen Buchstaben, so
dass sich waagerecht und senkrecht sinnvolle Begriffe
ergeben. Ein Beispiel haben wir bereits farbig unterlegt
vorgegeben.
5
Erdgebiet
ohne
Pflanzenwuchs
ZEIT
EINER MUSS WEG rätsel
2
6
4
17
5
2
3
15
9
9
2
5
10
15
11
15
13
5
3
8
5
15
17
11
16
8
hinterhältig, tückisch
A
A G
R
R A
E R
I
S T
E
A
A C
H
T I
E M
X
E M
L
L
N I
S
A T
5
Versuchen Sie hier, jeweils ein Wort als „Brücke” zwi­
schen den beiden außen stehenden Wörtern zu finden.
Es sollen sich zwei sinnvolle neue Wörter ergeben, wobei
das „Brückenwort” zu beiden Wörtern passen muss
(z. B. GartenZAUN – ZAUNkönig). Die farbige Senkrechte
nennt dann das gesuchte Lösungswort.
1
Nichtbefolgung
weiblicher
franz.
Artikel
BRÜCKEN rätsel
Aus den Silben:
AL – AN – ARG – BAUM – DE – GE – GE – HAE – HUNG –
KE – KUNG – LE – LEI – LIS – MA – MAT – MER – NACH –
POL – RO – SCHU – SE – SUED – TIG – UM – WIN
sind 9 Wörter nachfolgender Bedeutungen zu bilden, deren
vierte Buchstaben, von unten nach oben gelesen, und siebte
Buchstaben, von oben nach unten gelesen, ein Zitat von
Gottfried Keller nennen.
4
Bindewort
Teil des
Kugelschreibers
SPANNUNG
VERGLEICHSBILD rätsel
SILBEN rätsel
großes
nord.
Hirschtier
Speisenzubereiter
Abgaben
an den
Staat
Abk.:
Sankt
Wortteil:
natürlich,
naturbelassen
Bienenzüchter
Teil der
Kerze
feuchter
Wiesengrund
auf
diese
Weise
dicker
Metallfaden
ein Haus
errichten
2
griech.
Weinanbaugebiet
Bergeinschnitt
ein
Baustoff
Umsicht,
Vorsicht
Pelzart
Schaltuhr
(engl.)
Staat in
Westafrika
Kfz.-Z.:
Bamberg
Spitzenbänder v.
Frauenhauben
chem.
Zeichen
für Beryllium
gerippter
Stoff
sehr
schlank,
knochig
Spielfigur
4
trop.
Aronstabgewächs
Währung Frauenin Peru name
überragend
winkelig
Hundertjähriger
berachten
fast geräuschlos
trocken
dt.
Comedystar
(Mario)
obere
Raumbegrenzung
Flachsgarngewebe
moralischer
Mensch
Nutzfisch,
Kaviarlieferant
Nachtfalter
sprachl.
Bedeutungseinheit
algerische
Währung
aufgebrühtes
Heißgetränk
hinteres
Schiffssegel
Vorname
Newtons
runde
Form
europäisches
Hochgebirge
Eingang
(franz.)
Edelgas
Feigling
(ugs.)
Vereinigung
kehren
Einbringen der
Feldfrüchte
glutflüssiges
Tiefengestein
Strauchfrucht
flott,
elegant
Balkon,
Söller
Bühne,
Schauplatz,
Auftritt
Bewohner des
Kantons
Uri
7
aufwärts,
nach
oben
Kurort
in Graubünden
Tischlerwerkzeug
Abonnement
Niederschlag
Rohwolle
sehr
hohe
Temperatur
Epos
von
Homer
israelische
Münzeinheit
Naumburger
Domfigur
sehr abschüssig
schlagen
Freizeitbeschäftigung
pflegen
und
schützen
franz.
Mathematiker
† 1662
dt.
Dichter
† 1832
8
norwegischer
Dichter
(Henrik) †
Spielleitung
nord.
Schicksalsgöttin
Greifvogel
japanischer
Kaisertitel
Umstandswort
eine
Mischfarbe
Wassersportler
(Bootssport)
Veranlassung,
Ursache
Gott
um Hilfe
anflehen
clever
besitzen
regelwidrig,
krankhaft
Vorname
von
Savallas
(„Kojak“) †
griffbereit
Hauptstadt von
Ägypten
kristalliner
Schiefer
Schiffsleinwand
Zahlenwerte,
Angaben
Tragegestell
dt. TVSender
(Abk.)
seitlich
ordentlich
Trieb
Hunderasse
geringe
Länge
oder
Dauer
Fluss
durch
Braunschweig
russ.
Reitersoldaten
Osteuropäer
negatives elektrisches
Teilchen
Kohleprodukt
USThrillerautor,
Stephen
Abfall,
Müll
himmelblau
Weltmeer
Fremdwortteil:
entsprechend
Nüsse
in Karamelzucker
TV-Mode- ein
ratorin, Schiff
Linda de stürmen
7
Einer muss weg
Wabenrätsel
M
A P R I L
K
A M I G O
L A U
D
F I R M A
O
E S P E
S O L
I
A B E R
T
N E U
E N G E L
W A R E
E I
R
Vergleichsbildrätsel
R
F
G
N
I
E
E
L
M L
U
U
F
S
G A
T
N
E
O N
I
R
E
M R
E
R
S
I
S
S
E
G
I
N
E
U
G
N
O
R
E
L
Z
K
K
I
E
L
D
B
E
O
G
G A
F
B I
A
G
E
E
E
A
E
G
E
E
H
U
E
D
I
L
L
I
E
T
N
R
M
F
B
G
K
U
S
L
K
P
M
D
B
E
D
O
E
S
E
Z
O
Y
Silbenrätsel
Brückenrätsel
H
G E
F
S T
P
F
G L
L A
E S
R T
U E
E R
L
P T
N
E R
G
Z
L
C H
Z
E R
1 ATMUNG,
2 LEINE,
3 FOTOGRAF,
4 ENZIAN,
5 PRIMZAHL,
6 MATADOR,
7 SATIN,
8 RHESUSAFFE,
9 EHRENLEGION. –
Mit Zittern und
Zagen.
A
L
B
R
Y
V
D
A
L
N
O
C
R
E
S
S
K
A
C
B
N
E
R
R
O
I
R
L
I
A
E
I
E
I
E
R
Z
E
N
I
Y
H
E
N
G
Sudokurätsel
6
1
2
3
7
8
5
9
4
3
5
9
1
4
2
7
6
8
7
8
4
5
6
9
1
2
3
5
2
8
9
1
7
3
4
6
9
3
7
6
8
4
2
1
5
4
6
1
2
5
3
9
8
7
1
7
5
4
9
6
8
3
2
8
4
3
7
2
1
6
5
9
2
9
6
8
3
5
4
7
1
Auto und Verkehr
8
Donnerstag
18. Dezember 2014
Moment mal
AKTUELLES RUND UM DIE MOBILITÄT
Tod ohne Gurt
Viele Menschen, die als Pkw-Insassen bei einem Verkehrsunfall getötet wurden, könnten noch am Leben
sein, wenn sie sich angeschnallt hätten. Eine Abfrage
des ADAC bei den zuständigen Landesministerien zur
Anschnallquote bei tödlich Verunglückten ergab, dass
etwa jeder fünfte Getötete nicht vorschriftsmäßig gesichert war. Zu ähnlichen Ergebnissen kam auch eine
Auswertung des Deutschen Verkehrssicherheitsrats
(DVR). Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) kamen
im vergangenen Jahr 1588 Menschen als Fahrer oder
Mitfahrer in einem Pkw bei einem Verkehrsunfall ums
Leben. Die Gurtquote in Deutschland liegt bei annähernd 100 Prozent. 2013 waren nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) 97 Prozent der Fahrer und der Fondsinsassen sowie 98 Prozent der Beifahrer angegurtet.
(red)
VON HANS-G. WALDSCHMIDT
Ölstand kontrollieren
Damit der Motor eines Fahrzeugs stets ausreichend
Öl hat, sollte der Fahrer immer die Hinweise des Fahrzeugherstellers beachten. Der ADAC rät, den Ölstand
in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren. Dies gilt
in erster Linie bei häufigen Kaltstarts im Stadt- und Kurzstreckenverkehr und bei einer Fahrleistungen von mehr
als 1000 Kilometern im Monat. Im Kurzstreckenbetrieb
wird das Öl nicht ausreichend warm und es kann zu einer schädlichen Ölverdünnung kommen. Zu wenig, zu
viel aber auch ungeeignetes Öl kann zu einem Motorschaden führen. Zu wenig oder zu viel, aber auch ungeeignetes Öl kann schnell zu einem kapitalen Motorschaden führen.
(red)
Düstere Lkw-Bilanz
Defekte Beleuchtungsanlagen an Lkw und Bussen
stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Die Bilanz des
Licht-Tests 2014 für Nutzfahrzeuge zeigt klaren Handlungsbedarf: Rund 42,8 Prozent der 10 000 Tests, die in
die Statistik einflossen, weisen Mängel auf. Die Mängelquote ist damit auf dem höchsten Stand seit der ersten Erhebung 2006, so die Organisatoren Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und Deutsche Verkehrswacht (DVW). Nach wie vor sind eine mangelhafte rückwärtige Beleuchtung (14,3 Prozent; 2013: 12,0
Prozent) und ein zu hoch eingestellter Hauptscheinwerfer (13,0 Prozent; 2013: 11,1 Prozent) die Hauptmängel.Einen vollständig ausgefallenen Hauptscheinwerfer stellten die Prüfer bei 3,3 Prozent (2013: 2,0) der
Lkw und Busse fest, einen Totalausfall bei 0,5 Prozent
(2013: 0,2 Prozent). Mängel beim Bremslicht traten zu
5,9 Prozent (2013: 4,6 Prozent) auf.
(red)
AUTOKALENDER 2015
Das Kultauto VW Bus
Dieser Kalender atmet
Nostalgie pur: Nicht nur
Oldtimerfans, auch Camper und die Anhänger der
sogenannten
Wirtschaftswunderzeit, Freunde der 50er und 60er Jahre
fühlen sich dem Multitalent aus Wolfsburg, verbunden. Die Ausführungen T1 und T2 des universell einsetzbaren Kleinbusses
waren von Beginn der 1950er bis Ende der 1970er Jahre
bevorzugtes Transport- und Einsatzfahrzeug für Gewerbetreibende, Behörden und Rettungsdienste, aber
auch ideales Gefährt für alle Campingfreunde. ProfiAutomobilfotograf Jörg Hajt lässt mit 12 sorgfältig restaurierten und perfekt in Szene gesetzten Bussen diese
Zeit noch einmal lebendig werden. 14 Seiten Kunstdruck, 475 x 330 mm, ISBN 978-3-86852-856-5, HeelVerlag, 53639 Königswinter. Der Kalender kostet
14,99 Euro.
(red)
Der Fiat Freemont ist ein halber Amerikaner, denn er stammt ursprünglich von Chrysler.
Fast wie ein Italo-Western
FAHRBERICHT Fiat Freemont Cross 4x4 / Platz für sieben Insassen
VON HANS-GEORG
WALDSCHMIDT
Über Stock und Stein im
Wilden Westen – so kann
man die Anmutung dieses
Autos interpretieren. Der
Fiat Freemont Cross 4x4 ist
ein echter Amerikaner, der
jetzt als Italiener durch die
Prärie reitet. Na ja –
manchmal vielleicht. Wir
haben den geräumigen
Allradler mit dem Platzangebot eines Planwagens
getestet.
Außer dem großzügigen
Platzangebot in einer relativ
unspektakulären Karosse hat
der Siebensitzer, der das Gardemaß von 4,92 Meter und
einen Radstand von 2,89
Meter aufweist, in der Praxis
einiges zu bieten. Fangen wir
beim aktiven Vierradantrieb
(AWD)an, der dem großen
Wagen besondere Fähigkeiten abseits der Straße verleiht. In Verbindung mit der
170-PS-Variante des Turbodiesel-Triebwerks und dem
Sechsgang-Automatikgetriebe bietet der
Freemont Cross elektronisch gesteuert Allradantrieb „on
Demand“ – also bei Bedarf.
Das heißt: Normalerweise
fährt das Mehrzweckvehikel
kraftstoffsparend nur mit
Vorderradantrieb. Die Steuerelektronik überwacht dabei permanent die Bodenhaftung aller Räder.
Droht an der Vorderachse
Schlupf, wird automatisch
ein Teil der Motorkraft an die
Hinterachse geleitet. Auf
diese Weise wird die Fahrsicherheit auf glatter Fahr-
Im Straßenverkehr sind Eltern oft
keine Vorbilder für ihre Kinder
UMFRAGE Viele halten sich nicht an die Verkehrsvorschriften
wohnheiten von Eltern negativ auf die Haltung junger
Fahrer zur Verkehrssicherheit aus. Drei Viertel der
Fahrlehrer
richten
den
Wunsch an die Eltern, ihrer
besser
Obwohl die meisten Müt- Vorbildfunktion
ter und Väter um ihre wich- nachzukommen.
tige Rolle wissen, zweifeln sie
an ihren eigenen Kenntnisn Fahranfänger
sen der Verkehrsregeln sostark gefährdet
wie an ihren Fähigkeiten im
Straßenverkehr. Außerdem
Die
Pkw-Führerscheinhält sich ein großer Teil der
Erziehungsberechtigten ei- prüfung halten 45 Prozent
genen Aussagen zufolge der Mütter und Väter in
nicht strikt an die Verkehrs- Deutschland für schwieriger
regeln. Dies sind die zentra- als früher und ebenfalls
len Ergebnisse einer reprä- knapp jeder zweite Elternteil
sentativen Umfrage unter (48 Prozent) vermutet, dass
rund 6800 Eltern, die im Auf- es Regeln gibt, die er nicht
Dementsprechend
trag von Goodyear durchge- kennt.
sind 59 Prozent der Eltern
führt wurde.
Jedes zweite Elternteil in nicht davon überzeugt, die
Deutschland (51 Prozent) ist Fahrprüfung heute noch beder Ansicht, dass sein Fahr- stehen zu können. Jeder
stil von seinen Kindern be- Vierte (25 Prozent) gesteht
wusst wahrgenommen wird. sich ein, sich im Laufe der
Mit dieser Annahme stim- Jahre schlechte Fahrgemen 56 Prozent der von wohnheiten angeeignet zu
Goodyear im Vorjahr be- haben. Mehr als die Hälfte
fragten
Fahrlehrer
in (54 Prozent) gibt zu, bereits
Deutschland überein. Ihrer für zu schnelles Fahren beMeinung nach wirken sich straft worden zu sein – als sie
die
schlechten
Fahrge- bereits Kinder hatte. Seit eiViele Eltern werden als
Autofahrer ihrer Vorbildfunktion im Straßenverkehr gegenüber ihren Kindern nicht gerecht.
(Fotos: H.-G. Waldschmidt)
ner Erhebung unter Fahranfängern im Jahr 2012 hat die
Umfrage jetzt den Schwerpunkt zum Thema Verkehrssicherheit auf die besonders gefährdeten jungen
Menschen zwischen 18 und
24 Jahren gelegt.
Laut Statistischem Bundesamt zählten rund 18 Prozent aller Verletzten und
rund 15 Prozent aller Getöteten im Straßenverkehr im
vergangenen Jahr zu dieser
Altersgruppe, obwohl ihr
Anteil an der Gesamtbevölkerung Deutschlands nur
rund 8 Prozent beträgt. Angaben des Versicherungskonzerns Allianz zufolge sind
Verkehrsunfälle die häufigste Todesursache für Menschen in diesem Alter. Als
Hauptgrund gilt die Kombination aus Unerfahrenheit
bei gleichzeitig erhöhter Risikobereitschaft. Eltern zählen zu den wichtigsten Vorbildern für junge Fahranfänger. Mit dem richtigen
Verhalten können sie einen
wertvollen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit dieser
besonders gefährdeten Altersgruppe leisten.
(red)
der leicht hochbeinige viertürige Crossover im KombiDesign voll besetzt, bleibt nur
wenig Raum für Gepäck: 145
Liter. Kommoder geht es zu,
wenn nur fünf Personen an
Bord sind: 540 Liter. Zum geländegängigen Großtransporter wird der Freemont
Cross, wenn das hintere Gestühl komplett umgelegt ist:
1461 Liter sind es dann.
Der Fiat Freemont bietet ein großzügiges Raumangebot.
bahn oder auf Oberflächen
mit unterschiedlicher Haftung zwischen linker und
rechter Fahrzeugseite erhöht. Der aktive Vierradantrieb des Freemont Cross
greift auch ein, wenn auf trockener Fahrbahn mit höherem Tempo auf kurvenreicher Strecke gefahren wird.
Im Geschwindigkeitsbereich
zwischen 40 und 100 km/h
übernimmt die Hinterachse
einen Teil des Antriebs, um
ein neutraleres Fahrverhalten zu gewährleisten.
Die Sicherheit des früher
als Dodge Journey bekannten Mobils entspricht dem
hohem Standard. Beim EuroNCAP-Crashtest gab es mit
5 die höchste Punktzahl. Ist
Fakten: Fiat Freemont Cross 2.0 MJT AWD
n Motor: Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-RailDirekteinspritzung,
1956
ccm, 125 kW/170 PS bei 4000
U/min, maximales Drehmoment 350 Nm zwischen
1750 und 2500 U/min, Abgasnorm Euro 5, Kohlendioxidausstoß 194 g/km.
achse Multilink, ABS, ESP,
Traktionskontrolle, Bremsassistent, Berganfahrhilfe,
Servolenkung, sechs Airbags.
n Fahrleistungen,
Verbrauch: Höchstgeschwindigkeit 183 km/h, Beschleunigung 0 – 100 km/h
= 11,1 Sekunden, TestDurchschnittsverbrauch 8,8
Liter Diesel, Tankinhalt 80
Liter.
n Antrieb,
Fahrwerk:
Sechsgang-Automatik, permanenter
Allradantrieb,
Stabilisatoren vorne und
hinten, Vorderachse System McPherson, Hinter- n Grundpreis: 37 490 €.
n Die Automatik
erlaubt
Fahrkomfort und
entspanntes
Fahren
Dank der (etwas nervösen)
sechsstufigen Wandlerautomatik lässt sich der ItaloAmerikaner
entspannt
chauffieren; auch auf etwas
gröberem Gelände steht er
seinen Mann – als echten Geländewagen würden wir ihn
schon wegen der mangelnden Bodenfreiheit nicht bezeichnen.
Die Fahrleistungen auf befestigtem Untergrund sind
annehmbar; auch der Testverbrauch des TurbodieselVierzylinders geht mit 8,8 Liter in Ordnung.
n Fazit: Für Menschen, die
ein Auto mit großem Platzangebot brauchen und zudem noch einem gelegentlichen Gruppen-Ausflug ins
Grüne nicht abgeneigt sind,
ist der Fiat Freemont Cross
eine gute Wahl.
Weitere Autotests finden
Sie im Internet unter
www.mittelhessen.de/kfz
Eine tadellos funktionierende Fahrzeugbeleuchtung ist wie ein Lebensversicherung – gerade
jetzt in der dunklen Jahreszeit. Wenn Scheinwerfer
und Rückleuchten nicht
einwandfrei funktionieren,
ist das eine große Gefahr
für die Fahrzeuginsassen
und auch für alle anderen
Verkehrsteilnehmer. Ich
habe in den vergangenen
Tagen festgestellt, dass es
mehr Lichtsünder gibt als
die offizielle Lichttest-Statistik für 2014 ausweist.
Danach ist nur bei 2,7
Prozent der überprüften
Autos einer der Frontscheinwerfer ausgefallen;
bei der Heckbeleuchtung
waren es immerhin 8,6
Prozent. Und ganz verdunkelt waren angeblich
nur 0,3 Prozent der überprüften Fahrzeuge.
Gefühlt kommt mir das
ganz anders vor: Ich habe
den Eindruck, dass an
deutlich mehr Fahrzeugen
Defekte an der Beleuchtung vorliegen; vor allem,
was die Frontleuchten betrifft. Und da wird es auch
besonders gefährlich: Entgegenkommer ohne linkes
Hauptlicht könnten mit
Zweiradfahrern verwechselt werden und dadurch
im falschen Moment zum
Überholen animieren.
Auch droht Ungemach,
wenn das Heck unbeleuchtet ist: Man fährt vor
eine schwarze Wand. Diese
Erfahrungen wird wohl jeder Verkehrsteilnehmer
schon einmal gemacht
haben. Nicht erwährt wird
beim Lichttest zudem eine
große Problemgruppe: die
Radfahrer. Diese Klientel
ist besonders gefährdet,
denn sie hat (fast) keinerlei
äußeren Schutz. Von daher
ist es unverständlich, dass
Radler oft ohne lichtintensive Schutzkleidung
und funktionierende Beleuchtung (vorne und
hinten) unterwegs sind –
sozusagen als kaum wahrnehmbare graue Mäuse.
Dabei ist Abhilfe in allen
Fällen nicht schwer. Für
Autofahrer gilt: Vor Fahrtantritt nur einmal ums
Vehikel laufen und schauen, ob alle Lichter funktionieren. So einfach und
preiswert kann eine Lebensversicherung sein.
Ford Mondeo in neuem Gewand
NEUVORSTELLUNG Das Ford-Flaggschiff kommt als Limousine, Kombi und Hybrid
VON HANS-G. WALDSCHMIDT Gurtairbags hinten und der
„Pre Collision Assist“ mit
Endlich ist Ford auch Fußgängererkennung.
wieder mit einem attraktiAuch unter dem attraktiven Modell in der Mittel- ven Blechkleid hat sich einiklasse präsent: Nach langer ges getan: Ganz neu ist der
Verzögerung erscheint im 155 kW/210 PS und 450 Nm
Februar 2015 der neue starke 2,0-Liter-TDCi-Diesel
Mondeo; gleichzeitig als mit sequenzieller Bi-TurboLimousine und Kombi.Der Aufladung, der ab Mitte 2015
Mondeo schließt damit ei- verfügbar ist und ab 34 950
ne schmerzliche Lücke.
Euro zu haben sein wird.
Deutlich preiswerter ist das
Die bisherige Bilanz für Mondeo-Einstiegsmodell zu
2014 ist für Ford durchaus haben, das jetzt optisch atpositiv: In den ersten zehn traktiver und technisch auf
Monaten verzeichneten die dem neuesten Stand daherKölner 177 192 neu zugelas- kommt. Die „Trend“-Versisene Pkw, über 12 000 mehr
als im Vorjahr. Auch der
Marktanteil nahm zu: um 0,3
auf insgesamt 6,8 Prozent.
on mit dem 1,5-Liter-Benziner (160 PS) und SechsgangSchaltung startet bei unveränderten 27 150 Euro – bei
verbesserter
Ausstattung.
Das Kombi-Modell „Turnier“ kostet 1000 Euro mehr.
Das Motorenangebot umfasst vier Benzin-Motoren
(einschließlich Hybrid) mit
Leistungen zwischen 118
und 240 PS (bei 1,5 und 2,0
Liter Hubraum). Alle erfüllen die Abgasnorm Euro 6,
wobei der Hybrid (187 PS
Systemleistung) mit 99 g/km
Kohlendioxidausstoß und
einem Normverbrauch von
4,3 Liter den besten Umweltwert markiert. Die beiden Diesel-Aggregate mit 1,6
und 2,0 Liter Hubraum liefern 115 und 150 PS an die
Vorderachse, wobei der kleinere Selbstzünder lediglich
die Abgasnorm Euro 5 erfüllt, was verwundert. Empfehlenswerter ist derzeit die
150-PS-Version mit Sechsgang-Schalter, die 215 km/h
schnell ist und nur 4,4 Liter
brauchen soll.
n Fazit: Ford ist auf einem
guten Weg. Der Marktanteil
(6,8 Prozent) wird sicher
weiter steigen.
Für weiteren Aufschwung
sollen der renovierte Ford
Focus, die Nutzfahrzeug-Palette und natürlich der
brandneue Mondeo sorgen.Er wird als Limousine
(Schräg- und Stufenheck),
Kombi sowie erstmals auch
als Hybrid angeboten. Zu den
Neuerungen beim Mondeo
gehören unter anderem Der neue Ford Mondeo – hier als schicke Schrägheck- Limousine.
(Foto: H.-G. Waldschmidt)
n Focus und
Mondeo ziehen
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
15
Dateigröße
2 059 KB
Tags
1/--Seiten
melden