close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erste Bilanz zum Ausbau des Oberwalliser - Viola Amherd

EinbettenHerunterladen
Datum: 18.12.2014
Walliser Bote
3900 Brig
027/ 922 99 88
www.walliserbote.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 21'989
Erscheinungsweise: 6x wöchentlich
Themen-Nr.: 999.077
Abo-Nr.: 1094524
Seite: 5
Fläche: 58'786 mm²
Infrastruktur I Erste Bilanz zum Ausbau des Oberwalliser Glasfasernetzes
Die Richtung stimmt
API8in
Ar,2122_
I
ISCRLI
I J ERSTELLT
rsoi CLL I
BEREITS
Begrussono
BegrUssung
DANET
rtteteelentte Ot
.213
Arnierd. VR-PesIdellin
tete Artheul
In folgenden Gemeinden
Gemeinden stestehen bereits GlasfasereinheiGasfasereinheiten zur Verfügung:
Kooperationentot
imGlopf,sorbau
Glasfasorbeu
}Cooperottonen
DOPET
Viit Pres eenen DANGT
WiaArnhel
miedvoirmudiem
Gampel
Ausbau
Ausbau uni
am Bespiel
Beispielvon
von Garnpet
PokOk
DIukuw ReLL
AG
PJIttctt Dmedel.
EIrctute Dbrulttor
tieLL AG
Brig-Glis:2860
2860Einheiten
Einheiten
- Brig-Glis:
Eyholz: 180Einheiten
Einheiten
- Eyholz:180
Gampel-Bratsch:
Gampel-Bratsch: 640
640 EinEinheiten
heiten
Eischoll: 480
480 Einheiten
Einheiten
lEh
Das Netz
DANET-Betrieb
NeL im DANST-Beil
Numtetteteg
',teer
Nonucoowhahnitici
LtoseeeGfehr, DAME]
DAN.
Ausball
in
Fahrplan
für der
den au
weiteren
Ausbau
ehfilet fu.
F
h1.1run
ritertur
Go chefl ihrerDANET
DnItIgT
rom.. rer.
Gascefl.hror
eruode
Fr
*runde
F
vbAnd,e,r
Oaer17-
DaNET
110e-
.411111Enieng..._
Auf Kurs. Sie zogen gestern am Sitz des regionalen Energiedienstleistungsunternehmens ReLLAG in Susten ein erstes Fazit zum Stand der Arbeiten am Oberwalliser
Glasfasernetz und orientierten über das weitere Vorgehen. Von links: Patrick Brendel, Direktor ReLLAG, Viola Amherd, Nationalrätin und Verwaltungsratspräsidentin
DANET Oberwallis AG, und Martin Nanzer, Geschäftsführer DANET Oberwallis AG.
Geschäfte und
Wohnungen sind in Eyholz, Eischoll
Gampel und Glis seit Ende November am Glasfasernetz der DANET
Oberwallis AG angeschlossen. Gestern orientierten die Verantwortlichen in Susten. Der Ausbau der
Oberwalliser «Datenautobahn» sei
auf Kurs, betonten sie.
OBERWALLIS14160
Das bedeutet für die Nutzer, dass sie die
Neuland betreten
In den vergangenen Monaten wurden nun
die ersten Glasfaserkabel im Auftrag von
DANET Oberwallis zusammen mit den regionalen Energieversorgern (EVU) verlegt.
Insbesondre in den Sommermonaten gab
es bei der Erschliessung des Glasfasernetzes auf dem Gebiet der Gemeinde GampelBratsch viel zu tun. In Gampel arbeitete die
DANET Oberwallis AG mit der regionalen
Dienstleistungsunternehmung ReLL AG
zusammen Der «Walliser Bote» konnte die
Baustelle Ende Juli besuchen. An der gestrigen Orientierung betonten DANET-Ge-
Dienste für Telefonie. Fernsehen und Internet über die neue Glasfasertechnologie nutzen können. Viola Amherd, Verwaltungsratspräsidentin der DANET Oberwallis AG,
sprach deshalb gestern von «einem wichti- schäftführer Martin Nanzer und Patrick
gen Meilenstein für das Generationen- Brendel, Direktor ReLL AG, dass alle beteiligten Partner mit dem Glasfaserbau Neuprojekt».
land betreten hätten, die Zusammenarbeit
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 56273438
Ausschnitt Seite: 1/2
Datum: 18.12.2014
Walliser Bote
3900 Brig
027/ 922 99 88
www.walliserbote.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 21'989
Erscheinungsweise: 6x wöchentlich
aber gut verlaufen sei. «Wir können von
den nun gemachten Erfahrungen profitieren und uns in Zukunft gegenseitig unterstützen, damit wir das Glasfaserprojekt weiter vorwärtsbringen können», so
Brendel.
Themen-Nr.: 999.077
Abo-Nr.: 1094524
Seite: 5
Fläche: 58'786 mm²
ber die letzten von insgesamt 640 Glasfasereinheiten bereitgestellt werden.
Diese können nun genutzt werden. Da-
bei entscheidet nun der Wettbewerb. Die
Kunden können nämlich selber entscheiden,
ob sie Dienste des Glasfasernetzes nutzen
wollen und den dafür benötigten Provider,
üblicherweise Swisscom oder Valaiscom, frei
wählen.
Bis am vergangenen Dienstag wurPünktlich auf den vorgesehenen Termin
konnten in Gampel-Bratsch am 28. Novem- den in Gampel-Bratsch drei Haushalte ans
vem
Glasfasernetz angeschlossen.
Erste Glasfasereinheiten sind bereit
Infos zum Oberwarnser Glasfasernetz
Im Oberwallis soll ein flächendeckendes Netz mit der zukunftsorientierten Glasfasertechnologie entstehen. Eine Glasfaser hat den geringeren Durchmesser
als ein menschliches Haar. Um das Netz zu realisieren, wurde am 5. November
2012 von 70 Oberwalliser Gemeinden die DAN ET Oberwallis AG gegründet. In
einer Baupartnerschaft mit der Swisscom AG wird das Netz nun erstellt. In einer
ersten Erschliessungsphase sollen bis 2017 rund 16000 Nutzungseinheiten für
Geschäfte und Haushalte in den Gemeinden Brig-Glis, Eischoll, GampelBratsch, Guttet-Feschel, Leuk-Susten, Obergoms, Saas-Fee, Saas-Grund und
Visp bereitgestellt werden.
Jeder Haushalt kann selber entscheiden, ob er seine Dienste (TV, Internet, Telefonie) vom Glasfasernetz beziehen will. Wenn ja, muss ein Provider (meistens
Valaiscom oder Swisscom) gewählt werden, und erst dann wird der Haushalt
oder das Geschäft ans Glasfasernetz angeschlossen.
Wie viel kostet das Glasfasernetz?
DAN ET-Geschäftsführer Martin Nanzer geht davon aus, dass die gesamte Glasfasererschliessung im Oberwallis rund 200 Millionen Franken kosten wird. In einer ersten Bauphase, die bis 2017 abgeschlossen wird, werden knapp 40 Millionen Franken investiert. Die Finanzierung ist gesichert. Für die zweite Ausbauphase werden momentan noch Abklärungen getroffen. Wenn auch für diese
Phase die Finanzierung steht und alles nach Plan läuft, wird im Jahr 2024 das
gesamte Glasfasernetz erstellt sein. Nebenbei werden momentan Geschinen,
Eggerberg, Ober- und Unterstalden und Ergisch von der Swisscom im Sinne einer Übergangslösung mit Alternativtechnologien erschlossen, weil dort oftmals
nur eine geringe Bandbreite zur Verfügung steht. Für das IT-System und den Betrieb des DANET-Netzteils ist die DEVIWA AG zuständig. Die DEVIWA ist eine
Dienstleistungsplattform der Walliser Energieversorger.
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 56273438
Ausschnitt Seite: 2/2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
257 KB
Tags
1/--Seiten
melden