close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2014-50 - Stadt Kuppenheim

EinbettenHerunterladen
50
KOMMUNAL-ECHO
Einzelverkauf EUR 0,60
Donnerstag, 11. Dezember
Jahrgang 2014
Mitteilungsblatt der
Gemeinde
Bischweier
+
Amtsblatt der Gemeinde Bischweier
Stadt
Kuppenheim
Amtsblatt der Stadt Kuppenheim
Amtsblatt des Nachbarschaftsverbandes Bischweier – Kuppenheim
Ministerpräsident Winfried Kretschmann
verleiht Heinz Wolf das Bundesverdienstkreuz am Bande
Festakt anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamts im Neuen Schloss in Stuttgart
– Anzeige –
für Öffentlichkeitsarbeit, Beisitzer und Kreisdelegierter und ist bis heute Mitglied des
Ortsvereinsvorstands.
Vom 20. April 1975 bis 24. Juni 2013 war
Wolf Stadtrat, wurde acht Mal hintereinander
gewählt und ist damit „Rekordhalter“ mit
38-jähriger Gemeinderatszugehörigkeit. Als
Vorsitzender und Stellvertreter übernahm er
viele Jahre Verantwortung an der Fraktionsspitze. Er war langjähriger Vertreter in der
Verbandsversammlung des Nachbarschaftsverbands Bischweier/Kuppenheim, langjähriges Mitglied im Technischen Ausschuss,
stellvertretendes Mitglied im Umlegungsausschuss, im Cuppamare-Beirat und im Arbeitskreis „Biotopvernetzung Kuppenheim“.
Wolf erhielt am 12. November 1995 die Ehrenmedaille des Gemeindetags Baden-Württemberg für 20-jährige Gemeinderatstätigkeit und am 24. Juli 2000 wurde er mit der
Stadtehrennadel in Gold für 25-jährige Gemeinderatstätigkeit von Bürgermeister Werner Trauthwein ausgezeichnet. Am 9. Mai
Heinz Wolf mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, SPD-Landtagsabge2005 erhielt er die Ehrenmedaille in Gold
ordneter Ernst Kopp (rechts) und Bürgermeister Karsten Mußler im Neuen
des Gemeindetags Baden-Württemberg
Schloss Stuttgart
sowie am 16. Januar 2011 das VerdienstStuttgart/Kuppenheim.– Am vergangenen Samstag wurde
abzeichen in Gold des Städtetags Baden-Württembergs für
Heinz Wolf von Ministerpräsident Winfried Kretschmann im
30-jährige Gemeinderatstätigkeit von Bürgermeister Karsten
Rahmen eines Festaktes anlässlich des Internationalen Tags
Mußler.
des Ehrenamts mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik
Im April 2010 gründete sich der „Arbeitskreis Stolpersteine
Deutschland im Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttin Kuppenheim“, der sich für die Verlegung von Stolpersteigart ausgezeichnet.
nen einsetzt und seit 2013 einige der Gedenksteine in Kup1977 waren Heinz Wolf und seine Frau Anne die Hauptinitiapenheim verlegte, die an das Schicksal der Menschen erintoren der heute selbstständigen „terre des hommes (tdh)nert, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermorArbeitsgruppe Murgtal/Mittelbaden“. Wolf ist bis heute die
det, deportiert, vertrieben oder in den Selbstmord getrieben
federführende Hand der tdh-Arbeitsgruppe. Zahlreiche Aktiwurden. Wolf ist Sprecher des Arbeitskreises Stolpersteine in
vitäten gehen auf seine Initiativen zurück: Kinderfeste, RadKuppenheim.
börsen, Herbst- und Adventsbasare, Klassik- und RockkonWolf hat sich in vielfältiger Weise in zahlreichen sozialen, pozerte, Ausstellungen, Verkäufe von Kunstkalendern, um nur
litischen und gesellschaftlichen Bereichen engagiert und
die Wichtigsten zu nennen. Sponsoren- und Spendengelder
Verantwortung übernommen. Das von Herrn Bundespräsident
persönlich bei Firmen und Unternehmen in der Region einJoachim Gauck verliehene und von Herrn Ministerpräsident
zusammeln, dafür war und ist sich Heinz Wolf bis heute nicht
Winfried Kretschmann überreichte Bundesverdienstkreuz am
zu schade. Seit 37 Jahren ist Wolf Sprecher der „tdh-ArbeitsBande würdigt das Lebenswerk von Heinz Wolf. An der Feigruppe Murgtal/Mittelbaden“, die bis heute mehr als 2,6 Milerstunde in Stuttgart nahmen neben seiner Frau Anne, seinen
lionen Euro an Hilfsgeldern zusammengesammelt hat.
Kindern Sarah und David mit Freundin Anja, SPD-LandtagsAm 1. April 1975 ist Heinz Wolf in die Sozialdemokratische
abgeordneter Ernst Kopp, für die Stadt Kuppenheim BürgerPartei Deutschlands eingetreten. Er war einige Jahre erster
meister Karsten Mußler sowie langjährige Weggefährten von
Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Kuppenheim, zuständig
Wolf teil.
Goldener Meisterbrief
für Bruno Walz
Kuppenheim.– Am 1. Dezember 1964 eröffnete der junge
Gas- und Wasserinstallateur-Meister Bruno Walz seinen
Handwerksbetrieb in Kuppenheim. Mit knapp 24 Jahren hatte
er zuvor an der Abendschule in Berlin seinen Meisterkurs absolviert, da dies in der Heimat damals nicht möglich war. Er
entwickelte den Gewerbebetrieb zu einer angesehenen Firma
in Kuppenheim. Bereits 1997 wurde Bruno Walz für „vorbildliche Ausbildungsleistungen“ von der Handwerkskammer
ausgezeichnet. Insgesamt wurden bisher über 40 Azubis in
der Firma ausgebildet.
„Nun komm, der Heiden Heiland“
Bruno Walz übergab die Betriebsführung im Januar 2005 an
seinen Sohn Michael. Michael Walz ist seit 1997 Gas- und
Wasserinstallationsmeister und zusätzlich seit 2000 auch
Blechnermeister. Er hat den Betrieb inzwischen erheblich
ausgebaut und modernisiert.
Im September erhielt der Firmengründer bei einer Feier der
Kreishandwerkerschaft aus Anlass des fünfzigjährigen Meisterjubiläums den Goldenen Meisterbrief des Gas- und Wasserinstallateurhandwerks überreicht.
Zum 1. Januar 2015 wird Bruno Walz seine Ära als Handwerksmeister endgültig abschließen und den verdienten Ruhestand genießen.
Konzert zum dritten Adventssonntag,
Pfarrkirche St. Anna, Bischweier, 14.12.2014, 18 Uhr
Chor- und Orgelmusik von J.S.Bach, G.P da Palestrina, L. Lechner,
J.J. Fux, J.G. Rheinberger, H. Villa-Lobos u.a.
Capella Nehemia
Leitung und Orgel: Jochen Müller
Eintritt frei, Spenden zu Gunsten der Kirchenrenovierung erbeten
Gertrud Vogel feiert
25-jähriges Dienstjubiläum
bei der Stadt Kuppenheim
Bruno Walz (Mitte) bei der Überreichung des Goldenen
Meisterbriefes
Impressum Herausgeber:
Herausgeber sind die Stadt Kuppenheim, die Gemeinde Bischweier
und der Nachbarschaftsverband Bischweier-Kuppenheim, verantwortlich für den amtlichen Inhalt, einschließlich der Sitzungsberichte
der Organe und anderer Veröffentlichungen der Bürgermeisterämter
und der Verbandsverwaltung sind die Bürgermeister bzw. der Verbandsvorsitzende oder ihre Vertreter im Amt, je für die Veröffentlichungen für ihre Körperschaft.
Redaktion:
Helmut Sauer (Rathaus Kuppenheim)
Telefon 07222 9462-205, Telefax 07222 9462-150
www.kuppenheim.de
E-Mail: kommunal-echo@kuppenheim.de
Redaktionsschluss: Montag, 12.00 Uhr
Verlag im Auftrag des Nachbarschaftsverbandes
Bischweier-Kuppenheim, Herstellung und verantwortlich für
den Anzeigenteil:
Scharer-Druck & Medien
Grafischer Betrieb M. Scharer GmbH
Zum Murgdamm 3, 76456 Kuppenheim
Telefon 07222 9437-0, Telefax 07222 9437-34
www.kommunal-echo.de E-Mail: kommunal-echo@scharer-druck.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Erscheint 1 x wöchentlich
Jahresbezugspreis: e 20,04
Einzelverkaufspreis: e 0,60
gedruckt auf PEFC-zertifiziertes Papier (www.pefc.org)
Kuppenheim.– Am 30.11.2014 durfte Frau Gertrud Vogel auf
eine 25-jährige Beschäftigungszeit im öffentlichen Dienst
zurückblicken. Sie trat am 01.12.1989 ihren Dienst als Reinemachefrau bei der Stadt Kuppenheim an und ist seither
neben sonstigen städtischen Einrichtungen hauptsächlich im
Feuerwehrgerätehaus und dem Kindergarten Villa Picolino
tätig.
Seit über zwei Jahrzehnten erledigt Frau Vogel Ihre Aufgaben
mit viel Einsatz und Pflichtbewusstsein. Bei den Kindern und
den Erzieherinnen ist Frau Vogel gleichsam beliebt.
Bürgermeister Karsten Mußler und Personalratsvorsitzende
Brigitte Weber würdigten in einer kleinen Feierstunde im
Beisein ihres Ehegatten die Verdienste von Frau Vogel.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 2
Mütze in leuchtenden und frischen Farben aus Wolle oder
Seide? Oder mit einem neuen, schicken Einkaufskorb, gefüllt
mit all den leckeren Dingen, mit denen unser kleiner Laden
aufwartet? Neugierig geworden?
Besuchen Sie uns. Wir beraten Sie auch sehr gerne.
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 15 - 18 Uhr, Sa 10 - 12 Uhr,
Rheinstr. 2
Amtliche Bekanntmachungen
BISCHWEIER und KUPPENHEIM
Notrufnummern
Notruf, Feuerwehr und Rettungsdienst
Wer meldet? Wo ist es passiert? Was ist passiert?
Krankentransport
Rastatt, Baden-Baden, Gaggenau
» 112
» 07222 19222
» 110
Polizeinotruf
Polizei
» 07222 47002
Polizeiposten Kuppenheim, Friedensplatz
Dienst- und Bürozeiten: Mo. - Fr.
7.30 - 16.15 Uhr
Termine zu anderen Zeiten in Absprache möglich
Dienstbereit außerhalb der Bürozeiten rund um die Uhr
ist das Polizeirevier in Gaggenau
» 07225 98870
KÖB – Die Bücherei für alle
Unsere Öffnungszeiten
g
Bücherei in Kuppenheim:
(im St. Sebastian-Haus)
Montag:
16.00-18.00 Uhr
(Tel. 07222 9670178)
Mittwoch: 17.00-19.00 Uhr
Donnerstag: 10.00-12.00 Uhr, Sonntag: 11.00-12.00 Uhr
www.koeb-kuppenheim.de
Bücherei in Bischweier:
(im Gemeindehaus)
Donnerstag: 16.00-18.30 Uhr, Sonntag: 11.00-12.00 Uhr
Auf Ihren Besuch freut sich das KÖB-Team !
Eine-Welt-Laden
der Pfarrgemeinde Kuppenheim
Rheinstraße 2
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 15-18 Uhr
Sa
10-12 Uhr
Pssst – Nur für Männer – Pssst
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag – Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
7.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 7.00 Uhr:
Tel.: 0 72 22/1 92 92
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag – Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
8.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr:
Tel.: 0 18 05/19 292-125
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: von 19:00 Uhr bis
08:00 Uhr
Mittwoch: von 13:00 Uhr bis 08:00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 08:00 Uhr bis 08:00 Uhr
Tel.: 0 18 05/19 292-122
Zahnärztlicher Sonntagsdienst
Zu ersehen aus den Samstagsausgaben der Tageszeitung
Tierärztlicher Sonntagsdienst für Kleintiere
Am Samstag, dem 13. Dezember 2014 von 12:00 bis Montag,
den 15. Dezember 2014, 08:00 Uhr:
Kleintierklinik am Scheibenberg, Landstr. 81, 76571 Gaggenau, Tel.: 0 72 24/33 96
Apothekendienst
Beginn: 8.30 Uhr morgens
Ende:
8.30 Uhr am nächsten Morgen
Apotheken-Notdienstfinder:
kostenfrei aus dem Festnetz 0800 0022 8 33
Handy max. 69 ct/min. 22 8 33
Freitag, den 12. Dezember 2014
Stadt-Apotheke, 76456 Kuppenheim, Luisenstr. 2,
Tel.: 0 72 22/4 15 19
Samstag, den 13. Dezember 2014
Stadt-Apotheke, 76437 Rastatt, Kaiserstr. 7,
Tel.: 0 72 22/3 41 52
Sonntag, den 14. Dezember 2014
Neue Apotheke, 76473 Iffezheim, Hügelsheimer Str. 2,
Tel.: 0 72 29/18 90 90
Tell-Apotheke, 76470 Ötigheim, Rastatter Str. 10,
Tel.: 0 72 22/2 21 16
Montag, den 15. Dezember 2014
Zay-Apotheke, 76437 Rastatt, Richard-Wagner-Ring 30,
Tel.: 0 72 22/2 29 10
Na, immer noch kein Weihnachtsgeschenk für die Allerliebste? Dann waren Sie bestimmt noch nicht in unserem EineWelt-Laden. Jetzt wird es aber höchste Zeit, zu uns zu kommen und sich ein wenig bei uns umzuschauen. Sie finden bestimmt das Eine oder Andere, das Ihrem Herzblatt gefallen
würde. Bei uns entdecken Sie eine große Anzahl an Halsketten, Armreifen, Fingerringen oder Broschen aus allen erdenklichen Materialien, gepaart mit einzigartiger Handwerkskunst!
Dazu zum Aufbewahren der kostbaren Schätze eine kleine
Schmuckdose oder -kommode aus Holz mit Messingintarsien. Oder wie wäre es mit einem Schal und dazu passender
Dienstag, den 16. Dezember 2014
Flößer-Apotheke, 76479 Steinmauern, Elchesheimer Str. 1,
Tel.: 0 72 22/20 05 91
Schönberger-Apotheke, 76316 Malsch, Kreis Karlsruhe,
Tel.: 0 72 46/9 22 90
Mittwoch, den 17. Dezember 2014
Fortuna-Apotheke, 76437 Rastatt, Kaiserstr. 69,
Tel.: 0 72 22/93 82 36
Donnerstag, den 18. Dezember 2014
Olympia-Apotheke, 76448 Durmersheim, Raiffeisenplatz 4 B,
Tel.: 0 72 45/9 24 80
Rheinau-Apotheke, 76437 Rastatt, Rheinauer Ring 160/3,
Tel.: 0 72 22/2 96 76
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 3
Standesamtliche Mitteilungen
Kuppenheim
Eheschließungen:
04.12.2014
Roland Amend und Gabriele Barbara Litzenberger geb. Merkel, beide wohnhaft in Kuppenheim, Ebertstraße 11
Sterbefälle
24.11.2014
Kurt Adolf Müller zuletzt wohnhaft in Kuppenheim, Waldstr. 18
Altersjubilare
Die Gemeinden wünschen ihren Mitbürgern, die im Laufe der
Wochen ihren Geburtstag feiern, von Herzen alles Gute und
Gesundheit für das vor ihnen liegende Lebensjahr.
Ihren Geburtstag feiern:
Kuppenheim
12.12. Günter Hellmann, Waldstraße 9
71 Jahre
13.12. Sophia Durm, Murgtalstraße 26
88 Jahre
13.12. Johann Schmidt, Wörtelstraße 20
78 Jahre
14.12. Josef Haupt, Friedrichstraße 1
78 Jahre
15.12. Erika Schmidt, Friedrichstraße 111
92 Jahre
15.12. Ilse Berndt, Im Siegen 2
86 Jahre
15.12. Ludwig Westermann, Frühlingstraße 19
83 Jahre
15.12. Richard Göttlicher, Tulpenstraße 11
75 Jahre
15.12. Ingrid Gscheidle, Spitalstraße 2/2
70 Jahre
16.12. Ermelinde Rossi, Herrenackerstraße 15
81 Jahre
16.12. Edith Maigatter-Singh, Friedrichstraße 97 77 Jahre
17.12. Christa Hammelmann, Am Polterplatz 5
76 Jahre
17.12. Hans-Joachim Ebert, Mahlbergstraße 4
73 Jahre
Bischweier
12.12. Helma Markgraf, Kuppenheimer Str. 20
77 Jahre
15.12. Karl Heinz Mäder, Winkelberger Höhe 17 77 Jahre
Allgemeinverfügung
des Landratsamtes Rastatt
zur Aufstallung von Geflügel in
einem festgelegten Gebiet vom
1. Dezember 2014, Az. 508.64
Aufgrund von § 13 der Geflügelpest-Verordnung in Verbindung mit §§ 38 Abs. 11 und 6 Abs. 1 Nr. 11a des Tiergesundheitsgesetzes erlässt das Landratsamt Rastatt folgende
Allgemeinverfügung
1. Tierhalter, die Geflügel in Haltungen in einem Abstand von
bis zu 500 m Entfernung zum Uferbereich des Rheins halten, haben das Geflügel aufzustallen.
2. Die Aufstallung erfolgt in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach
oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und
einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten
Seitenbegrenzung bestehen muss.
3. Alle Geflügelhalter im Landkreis Rastatt, die ihrer Pflicht
zur Meldung des gehaltenen Geflügels bisher noch nicht
nachgekommen sind, haben die Haltung von Geflügel unverzüglich beim Veterinäramt des Landkreises Rastatt anzuzeigen.
4. Geflügelbörsen und Märkte sowie Veranstaltungen anderer Art, bei denen Geflügel verkauft oder zur Schau gestellt
wird, sind in dem unter Ziffer 1 des Tenors genannten Gebiet verboten. Geflügel aus dem unter Ziffer 1 des Tenors
genannten Gebiet darf nicht über Geflügelbörsen oder
Geflügelmärkte vermarktet und nicht ausgestellt werden.
6. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag nach ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben und endet mit Ablauf des
28. Februar 2015.
7. Die Allgemeinverfügung des Landratsamts Rastatt vom
6. September 2006 wird aufgehoben.
Ihr Recht
Gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb eines Monats
nach seiner Bekanntgabe schriftlich Widerspruch erheben
beim Landratsamt Rastatt, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt,
oder beim Regierungspräsidium Karlsruhe, 76247 Karlsruhe.
Maßgeblich ist der Eingang Ihres Schreibens bei einer der
genannten Behörden. Sie können sich aber innerhalb der
Frist auch persönlich an eine der genannten Behörden wenden und Ihren Widerspruch dort schriftlich aufnehmen lassen. Bitte beachten Sie, dass ein Widerspruch gegen diesen
Bescheid wegen der Anordnung der sofortigen Vollziehung
keine aufschiebende Wirkung hat, d. h. Sie müssen die angeordneten Maßnahmen vornehmen, auch wenn Sie Widerspruch erheben. Sie können aber beim Verwaltungsgericht
Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 1 in 76133 Karlsruhe,
schriftlich beantragen, dass die aufschiebende Wirkung des
Widerspruches wiederhergestellt wird. Alternativ können Sie
sich auch persönlich an das Verwaltungsgericht wenden und
den Antrag dort durch den Urkundsbeamten der Geschäftsstelle schriftlich aufnehmen lassen.
Hinweise
1. Die Begründung dieser Allgemeinverfügung kann von jedermann in Baden-Württemberg, der als Betroffener im
Sinne der Ziffern 1 bis 4 der Verfügung in Betracht kommt,
während den allgemeinen Öffnungszeiten beim Landratsamt Rastatt, Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt, eingesehen werden.
2. Ordnungswidrig im Sinne des § 64 Nr. 17 der Geflügelpest-Verordnung handelt, wer sein Geflügel nicht aufstallt.
3. Die registrierten Geflügelhalter innerhalb des Aufstallungsgebietes werden von uns direkt benachrichtigt.
Rastatt, 1. Dezember 2014
Landratsamt Rastatt,
Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
gez. Dr. Peter Reith
Das nächste
Doppelausgabe am
erscheint als
18.12.2014 für die Wochen 51/52.
Die 1. Ausgabe in 2015 erscheint in KW 02,
und zwar am Donnerstag, den 08.01.2015.
(Redaktionsschluss hierfür ist Montag, der 05.01.2015.)
Amtliche Bekanntmachungen
KUPPENHEIM
Bauhof
» 07222 40499-0
» 07222 9462-0
Fax 07222 9462-150
Internet: www.kuppenheim.de, E-Mail: stadt@kuppenheim.de
Stadtverwaltung
Reisigsammelplatz
eneREGIO GmbH
5. Die sofortige Vollziehung der in den Ziffern 1, 2, 3 und 4
des Tenors getroffenen Regelungen wird gemäß § 80 Abs.
2 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) angeordnet.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 4
Samstag 11.00 - 14.00 Uhr
Bereitschaftsdienst rund um die Uhr
Wasser:
» 0172 6243427
Strom:
» 0172 6243427
Gas:
» 07222 773-987
Öffentliche Gemeinderatssitzung in Kuppenheim
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
zu der am Montag, dem 15.12.2014 um 19.00 Uhr im
Tagungsraum, Zimmer 1.08, Rathaus, Friedensplatz,
stattfindenden öffentlichen Gemeinderatssitzung darf ich
Sie herzlich einladen.
Verwaltungs- Vermögenshaushalt
haushalt
EUR
EUR
Gesamthaushalt
EUR
01.
02.
03.
04.
Soll-Einnahmen
265.242,27 8.234,70 273.476,97
Neue Haushaltseinnahmereste
0,00
0,00
0,00
Zwischensumme
265.242,27 8.234,70 273.476,97
Ab: Haushaltseinnahmereste
vom Vorjahr
0,00
0,00
0,00
05. Bereinigte Soll-Einnahmen
265.242,27 8.234,70 273.476,97
Mit freundlichen Grüßen
M
06.
07.
08.
09.
Karsten Mußler
Bürgermeister
Tagesordnung
1. Aufstellung des Bebauungsplans „Unterer Frauberg“
- Behandlung der Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und der Einwendungen Privater im
Rahmen der frühzeitigen Beteiligung nach § 3 Abs.
1 BauGB und § 4 Abs. 1 BauGB
- Beratung und Billigung des Bebauungsplanentwurfs
- Beschluss über die Auslegung des Bebauungsplans gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und die Anhörung
der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB
2. Stellungnahme der Stadt Kuppenheim als Träger öffentlicher Belange nach § 4 BauGB zum Vorentwurf
des Bebauungsplans der Gemeinde Bischweier „Zwischen Murgtalstraße 58 und Winkelweg“
3. Erneuerung des Blockheizkraftwerks im Hallenfreibad Cuppamare – Vorstellung der Konzeptstudie zur
Optimierung der Wärmeversorgung
4. Erwerb von Geschäftsanteilen der Volksbank BadenBaden Rastatt eG
5. Neubau der Kindertagesstätte „Kleine Riesen“ in der
Kleinau
- Vergabe der Zimmer- und Holzbauarbeiten
- Vergabe der Elektroinstallationsarbeiten
6. Flüchtlingsunterbringung in Kuppenheim Sachstand
7. Genehmigung von Spendenangeboten/-eingängen
nach § 78 Abs. 4 GemO
8. Verschiedenes
- Fragen und Anregungen der Bürger und der Gemeinderäte
- Bekanntgaben
Jahresabschluss
des Zweckverbandes „Im Tal
der Murg“ mit Sitz in Gaggenau
für das Haushaltsjahr 2013
Aufgrund von § 18 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) in der Fassung vom 16. September 1974,
zuletzt geändert durch Gesetz vom 04. Mai 2009 (GBl. S.
192), in Verbindung mit § 95b der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) in der Fassung vom 24. Juli 2000
(GBl. S. 581, ber. S. 698), zuletzt geändert durch Gesetz vom
16. April 2013 (GBl. S. 55), hat die Verbandsversammlung des
Zweckverbandes „Im Tal der Murg“ am 5. November 2014 in
öffentlicher Sitzung den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2013 wie folgt festgestellt:
Soll-Ausgaben
Neue Haushaltsausgabereste
Zwischensumme
Ab: Haushaltsausgabereste
vom Vorjahr
10. Bereinigte Soll-Ausgaben
265.242,27 8.234,70 273.476,97
0,00
0,00
0,00
265.242,27 8.234,70 273.476,97
0,00
0,00
0,00
265.242,27 8.234,70 273.476,97
11. Differenz 10 - 5 (Fehlbetrag)
12. Abgänge an:
12.1 Haushaltseinnahmereste
12.2 Haushaltsausgabereste
13. Überschuss nach
§ 41 Abs. 3 Satz 2 GemHVO
14. Fehlbetrag nach
§ 84 Abs. 2 GemO
(vgl. § 23 Satz 2 GemHVO)
15. Vermögensrechnung - Bilanz
Aktiva u. Passiva
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
Gaggenau, den 3. Dezember 2014
Der Verbandsvorsitzende:
gez.
Christof Florus
Oberbürgermeister
Zwangsvollstreckung
Aktenzeichen: 1 K 23/13
Rastatt, 25.11.2014
Amtsgericht Rastatt – Vollstreckungsgericht –
Terminsbestimmung:
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Mittwoch, dem
21.01.2015 um 14.00 Uhr im Raum 006, Sitzungssaal, des
Amtsgerichtes Rastatt, Herrenstraße 18, 76437 Rastatt,
öffentlich versteigert werden:
Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Kuppenheim
Miteigentumsanteil verbunden mit Sondereigentum
lfd. Nr. ME-Anteil
Sondereigentums-Art
SE-Nr. Blatt
1
156 /10.000 Wohneinheit
25
025
2
006 /10.000 Kraftfahrzeugabstellplatz
44
141
in der Tiefgarage
an Grundstück
Gemarkung Flurstück Wirtschaftsart u. Lage Anschrift
Kuppenheim 5646
Gebäude- u. Freifläche Oberndorfer Str. 2
Weitere Angaben zum Objekt laut Sachverständigen - ohne
Gewähr - 4-Zi.-Maisonette-Whg. 1974; Whfl. ca. 114 m 2; Baujahr ca. 1974
Verkehrswert:
1 Wohneinheit 25 (Blatt 25)
129.000,00 $
2 Kraftfahrzeugabstellplatz
in der Tiefgarage 44 (Blatt 141) 6.000,00 $
Weitere Informationen unter www.versteigerungspool.de
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 5
Ansprechpartner des Gläubigers für Interessenten:
Tel.: 07222/14-196
Der Versteigerungsvermerk ist am 26.04.2013 in das Grundbuch eingetragen worden.
Aufforderung:
Rechte, die zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks aus dem Grundbuch nicht ersichtlich waren, sind spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur
Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn der Gläubiger
widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie bei der
Feststellung des geringsten Gebotes nicht berücksichtigt und
bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch
des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt werden.
Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks
oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert, vor der Erteilung des Zuschlags die
Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes tritt.
Hinweis:
Es ist zweckmäßig, bereits drei Wochen vor dem Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche an Kapital, Zinsen
und Kosten der Kündigung und der die Befriedigung aus
dem Grundstück bezweckenden Rechtsverfolgung mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen
oder zu Protokoll der Geschäftsstelle zu erklären.
Dies ist nicht mehr erforderlich, wenn bereits eine Anmeldung
vorliegt und keine Änderungen eingetreten sind. Die Ansprüche des Gläubigers gelten auch als angemeldet, soweit sie
sich aus dem Zwangsversteigerungsantrag ergeben.
Gemäß §§ 67 - 70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein
Gebot Sicherheit verlangt werden. Die Sicherheit beträgt
10 % des Verkehrswertes und ist sofort zu leisten. Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.
Bietvollmachten müssen öffentlich beglaubigt sein.
Schumacher, Rechtspflegerin
Beglaubigt – Rastatt, 01.12.2014
Götz, Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle
Amtliche Bekanntmachungen
BISCHWEIER
Wasser Stadtwerke Gagg. Störungsdienst
Gas Stadtwerke Gaggenau Störungsdienst
Stadtwerke Gaggenau Zentrale
Strom EnBW-Zentrale Ettlingen
Störungsmeldestelle
Servicetelefon
Grundschule
Kindergarten
Sporthalle
Markthalle
Feuerwehrhaus
Bauhof
» 07225 1001
» 07225 1001
» 07225 9885-0
» 07243 180-0
» 0800 3629477
» 0800 9999966
» 07222 42400
» 07222 49428
» 07222 47176
» 07222 49012
» 07222 49998
» 07222 409173
Sprechstunden der Gemeindeverwaltung
Vormittags:
Montag - Freitag
8.30 - 12.00 Uhr
Nachmittags:
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr
» 07222 9434-0, Fax 07222 9434-39
E-Mail: gemeinde@bischweier.de
Jeden Mittwoch von 10 bis 14 Uhr
Verkauf von Fisch
(auch Fischsalate, Fischbrötchen etc.)
auf dem Rathausplatz
Jahresendabrechnung Wasser /
Abwasser 2014
Beginn der Ablesekampagne
Liebe Wasserabnehmer,
wie in den vergangenen Jahren bitten wir Sie auch dieses
Jahr wieder darum, den Zählerstand Ihrer Wasseruhr selbst
abzulesen.
Die Ablesekarten werden ab dem 8. Dezember 2014 per Post
verschickt. Wenn Sie die Ablesekarte erhalten haben, lesen
Sie Ihre Wasseruhr(en) bitte bis zum 5. Januar 2014 ab.
Um uns Ihren Zählerstand mitzuteilen, haben Sie folgende
Möglichkeiten:
1. Sie können sich auf www.bischweier.de einloggen und Ihren Zählerstand eingeben. Ihre Zugangsdaten finden Sie
im Anschreiben zu Ihrer Ablesekarte.
2. Sie können die vollständig ausgefüllte Ablesekarte per
Fax an 0681/587-5011 senden oder
3. Sie können die vollständig ausgefüllte Ablesekarte in
einen Briefkasten der Deutschen Post AG einwerfen.
Rückmeldungen, die nach dem 5. Januar 2014 eingehen,
können leider nicht mehr berücksichtigt werden. In diesem
Fall wird Ihr Verbrauch geschätzt. Dies kann unter Umständen
nachteilig für Sie sein.
Die Jahresendabrechnung erhalten Sie Ende Januar 2014.
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!
Ihre Ansprechpartnerin: Manuela Dresel
Telefon: 07222 / 9434 – 25
manuela.dresel@bischweier.de
Ihr Bürgermeisteramt Bischweier
Rechnungsamt - Gemeindekasse
Fälligkeit des 6. Abschlags
für Wasser und Abwasser
Liebe Wasserabnehmer,
am 31.12.2014 ist der 6. Abschlag für die Wasser- und Abwassergebühren zur Zahlung fällig.
Sofern Sie der Gemeinde Bischweier ein SEPA-Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung) erteilt haben, bitten wir Sie,
den Abschlag auf dem Girokonto bereitzuhalten. Bitte kontrollieren Sie die erfasste Bankverbindung auf dem letzten
Jahresbescheid und teilen Sie uns eventuelle Änderungen
rechtzeitig vor dem Abbuchungstermin mit.
Sofern Sie kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, überweisen Sie uns bitte den Abschlag. Die Höhe des Abschlags
sowie die Bankdaten der Gemeinde Bischweier sind aus dem
Jahresbescheid 2013 ersichtlich.
Um unnötige Kosten für Mahngebühren oder Säumniszuschläge zu vermeiden, bitten wir Sie, den Abschlag rechtzeitig zu überweisen.
Weitere Fälligkeitstermine sind:
28.02.2015, 30.04.2015. 30.06.2015, 31.08.2015, 31.10.2015,
31.12.2015
Ihre künftigen Zahlungen können auf einfachem Weg im SEPA-Lastschriftverfahren vorgenommen werden. Dies hat den
Vorteil, dass die Gemeindekasse die einmaligen oder regelmäßigen Zahlungstermine für Sie als Zahlungspflichtige/n
überwacht und die Forderungsbeträge rechtzeitig vom benannten Konto abbucht. Setzen Sie sich hierfür mit uns in
Verbindung; wir beraten Sie gerne.
Ihre Ansprechpartnerin: Manuela Dresel,
Tel. 07222/9434-25
E-Mail: manuela.dresel@bischweier.de
Ihr Bürgermeisteramt Bischweier
- Rechnungsamt -
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 6
geisterung dabei und hatten viel Freude dabei, Weihnachtsmarmelade, Holz- und Papiersterne, Weihnachtsplätzchen
und Schokofrüchte herzustellen.
Kindergärten
Kinderhaus Regenbogen
Kuchenverkauf
am Samstag, den 13.12.2014
ab 10.00 Uhr
vor dem Rathaus in Bischweier
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Eine Aktion des Elternbeirates des Kinderhaus Regenbogen mit Unterstützung der Eltern.
*Der Erlös kommt den Kindern des Kinderhaus Regenbogen in Bischweier zu Gute*
Schulen
Favoriteschule Kuppenheim
Grundschulchöre singen
auf dem Gaggenauer Weihnachtsmarkt
Am 2. Dezember erfreuten die Grundschulchöre aus Kuppenheim und Oberndorf, unter der Leitung von Christel Bauer
und Stefanie Welzer, mit ihren Weihnachtsliedern die Zuhörer
auf dem Gaggenauer Weihnachtsmarkt. Mit Liedern wie Merry
Christmas, Weihnachtsbäckerei, White Christmas oder dem
Nikolaus-Rap begeisterten sie die Zuschauer.
Endlich war das große Wochenende gekommen und der
Weihnachtsmarkt öffnete am Samstag pünktlich um 14.00 Uhr
seine Pforten. Zahlreiche Besucher blieben am Stand der
Fünftklässler stehen, bewunderten die selbstgemachten Produkte und wärmten sich mit einem Kinderpunsch auf. Der
Verkauf lief so gut, dass der Stand am Sonntag eine Stunde
vor offiziellem Ende komplett ausverkauft war.
Ein Teil des Erlöses fließt in die Klassenkasse, der andere
wurde an das „Pallium in Mittelbaden“ gespendet.
Am Ende waren sich alle einig: Es war ein tolles Projekt, das
allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat - und nächstes
Jahr sind sie wieder dabei.
Der Nikolaus besuchte die Realschule
Kuppenheim
Am Morgen des 5. Dezember 2014 erwartete die Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim eine besondere Überraschung. Sie wurden vom Nikolaus persönlich mit einer kleinen Süßigkeit willkommen geheißen.
Nach dem Auftritt waren sich alle Kinder einig: Im nächsten
Jahr kommen wir wieder!
Klasse 5 der Favoriteschule
auf dem Weihnachtsmarkt in Muggensturm
Wenn der Duft von Kinderpunsch oder frischen Plätzchen
durch die Straßen zieht, ist das ein sicheres Zeichen dafür,
dass die Adventszeit begonnen hat. So war es auch am ersten Adventswochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Muggensturm, auf dem die Klasse 5 der Favoriteschule Muggensturm-Kuppenheim einen eigenen Stand organisiert
hatte.
Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Nicole Gleiter fingen die Fünftklässler bereits vor den Herbstferien mit der Planung und den
Vorbereitungen an. Die Kinder führten Umfragen durch, entschieden sich daraufhin für bestimmte Produkte und stellten
Prototypen her. Als endlich auch das letzte Produkt auf der
Verkaufsliste stand, wurden Werbeplakate verteilt und mit der
Serienproduktion begonnen. Die Kinder waren mit voller Be-
Der Nikolaus, die Schulleitung und das Kollegium wünschen allen eine friedvolle und besinnliche Adventszeit.
Weihnachtsfeier an der Realschule
Kuppenheim
Am Freitag, dem 12. Dezember 2014, findet an der Wernervon-Siemens-Realschule Kuppenheim die bereits Tradition
gewordene Weihnachtsfeier statt. Das Programm beginnt um
18.00 Uhr in der Schulaula und beinhaltet u. a Beiträge von
der Schulband, von Instrumentalgruppen und Instrumentalsolisten. Nach dem Programm sorgen die 7. Klassen für das
leibliche Wohl und einen gemütlichen Ausklang.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 7
Lehrertag an der Werner-von-SiemensRealschule Kuppenheim
Am 24. November wird in der Türkei „Lehrertag“ gefeiert. Zu
diesem Anlass hat sich der türkische Schulelternverein Gaggenau und Umgebung e. V. am Mittwoch, dem 3.12.2014 eine
besondere Wertschätzung ausgedacht. In der ersten großen
Pause kamen Vertreter des Vereins zusammen mit Schülerinnen und Schülern ins Lehrerzimmer, um sich beim Lehrerkollegium für die geleistete Arbeit und ihr Engagement zu bedanken. Die Lehrer wurden mit türkischen Spezialitäten verwöhnt und die Schülerinnen und Schüler überreichten ihren
Lehrerinnen und Lehrern zum Dank rote Rosen.
Der Schulleiter Herr Haller bedankte sich beim 1. Vorsitzenden des Vereins Herrn Pervaneli für die freundliche Geste
und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit zum
Wohle aller Schüler.
Josef-Durler-Schule Rastatt
Technikerschule als Chance
Informationsabend mit Gastreferent am 14. Januar 2015
Die Josef-Durler-Schule Rastatt, Richard-Wagner-Ring 24,
lädt zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 14. Januar 2015 um 19.00 Uhr ein, an dem die Fachschule für
Technik mit ihrem Schwerpunkt Automatisierungstechnik /
Mechatronik mit der abschließenden Prüfung zum „Staatlich
geprüften Techniker“ vorgestellt wird. Neben den Inhalten
der Weiterbildung werden auch die unterschiedlichen Berufswege nach dem Besuch der vierjährigen Teilzeit-Technikerschule aufgezeigt. Und wer könnte authentischer darüber
sprechen als ein ehemaliger Absolvent der Fachschule?
Alexander Naber wird an diesem Abend als erfolgreicher Unternehmer über den Weg von der Fachschule zum eigenen
Betrieb sprechen. Themen sind dabei die Gründung und Leitung eines eigenen Betriebs und die Anwendung und Umsetzung technischer Kenntnisse. Nicht vergessen werden soll
auch die Möglichkeit, über eine Zusatzprüfung die Studienberechtigung für die Fachhochschulen zu erwerben.
Der neue Weiterbildungskurs beginnt im September 2015
und wird in der vierjährigen Teilzeitform durchgeführt. Die
Fachschule für Technik Rastatt bietet am Informationsabend
eine Führung durch die Unterrichts- und Laborräume an. Der
Landkreis Rastatt hat als Schulträger erheblich in die Gestaltung und Ausstattung der technischen Unterrichtsräume investiert.
Weitere Auskünfte erteilt gern das Sekretariat der Josef-Durler-Schule Rastatt (Tel. 07222 9180-0) oder der Fachbereichsleiter Technikerschule, Herr Oechsler (Tel. 07222 9180-223,
E-Mail: technikerschule@jdsr.de). Informationen sind auch
über das Internet unter http://technikerschule.jdsr.de verfügbar.
Das nächste
Doppelausgabe am
erscheint als
18.12.2014 für die Wochen 51/52.
Kirchliche Mitteilungen
Seelsorgeeinheit
Kuppenheim
3. ADVENTSSONNTAG – „GAUDETE“
Samstag, 13.12.
Bischweier
17:15 Beichtgelegenheit (Pfarrer Pfefferle)
17:30 Rosenkranz
18:00 Messfeier (Vorabend), mitgestaltet von
den Kommunionkindern – Kollekte zur
Innenrenovation unserer Pfarrkirche
Muggensturm 15:00 Tauffeier von Samu Dornbach
Oberweier
07:00 Messfeier (Rorate) bei Kerzenschein,
anschl. gemeinsames Frühstück
im Pfarrheim
Sonntag, 14.12.
Bischweier
10:00 Zwergengottesdienst,
anschl. Lebendiger Adventskalender,
gestaltet vom Zwergengottesdienstteam
18:00 Adventskonzert der Gruppe „Nehemia“
zugunsten der Kirchenrenovation
Kuppenheim 10:00 Messfeier
18:00 Andacht
mit eucharistischer Aussetzung
Oberndorf
08:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde
Muggensturm 09:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde
11:30 Tauffeier von Cassandra Bärbel Sabine
Heuser und Leonard Raphael Krieg
18:00 Bußfeier zu Weihnachten
Oberweier
10:30 Messfeier für die verstorbenen Mitglieder des Kirchenchors, musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor,
anschl. Cäcilienfeier im Pfarrheim
Was uns alle betrifft
Öffnungszeiten Pfarrbüros
Am Donnerstag, dem 18. Dezember, sind alle Pfarrbüros
geschlossen. Wir bitten um Beachtung!
Ökumenisches Hausgebet
Am Montag, dem 15. Dezember, um 19:30 Uhr laden die Glocken unserer Kirchen wieder zum ökumenischen Hausgebet
im Advent ein unter dem Thema: „Meine Hoffnung und meine
Freude“. Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen
zu einer schönen Tradition geworden.
Totengedenkgottesdienst zu Weihnachten –
Gerade vor Weihnachten fällt es Angehörigen eines Verstorbenen schwer, den Verlust eines lieben Menschen zu ertragen. Es wird einem gerade in diesen Tagen vor und über
Weihnachten bewusst, wer uns durch den Tod genommen
wurde. Es kommt stärker als sonst unter dem Jahr die Frage
auf: „Wohin mit dem Schmerz in dieser Zeit?!“ Wir als Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Kuppenheim und Muggensturm möchten allen, die interessiert sind, einen Weg aufzeigen. Im Gebet, in Musik und in Texten kann der Trauer Raum
gegeben und sie zur Sprache gebracht werden, sie kann vor
Gott hingetragen und gemeinsam ertragen werden.
Wir laden Sie zu diesem Totengedenkgottesdienst ein, und
zwar am Sonntag, 21. Dezember (4. Advent) um 18:00 Uhr in
die Pfarrkirche St. Sebastian in Kuppenheim.
Rorategottesdienste im Advent
Wie gewohnt, wollen wir in unseren Gemeinden wieder die
Rorategottesdienste im Advent bei Kerzenschein halten, und
zwar
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 8
donnerstags um 6:00 Uhr in Bischweier
(mit anschl. Frühstück im Pfarrgemeindehaus)
mittwochs um 6:00 Uhr in Kuppenheim
(mit anschl. Frühstück im St. Sebastian-Haus)
freitags um 18:30 Uhr in Kuppenheim
Krankenkommunion vor Weihnachten
Wer im Advent oder auf Weihnachten hin die hl. Kommunion
zu Hause empfangen möchte, kann sich in den nächsten Tagen in unseren jeweiligen Pfarrämtern melden.
Die Krankenkommunion vor Weihnachten ist in:
Kuppenheim/Oberndorf Dienstag, 16.12. (nachmittags)
Muggensturm
Mittwoch, 17.12. (nachmittags)
Oberweier
Dienstag, 16.12. (vormittags)
Bischweier
nach Absprache
Bei dieser Gelegenheit wollen wir darauf hinweisen, dass wir
gerne jeden Monat die hl. Kommunion nach Hause bringen,
wenn wir darum wissen, dass Gemeindemitglieder nicht mehr
regelmäßig am Gottesdienst teilnehmen können.
Kuppenheim
Termine:
15.12. 19:30 Uhr Schönstattgruppe Kuppenheim
Verkauf der „Kuppener Orgelpfeifle-Pralinen“
Mittwochs nach den RorateGottesdiensten und am 1. u.
2. Weihnachtsfeiertag werden nach den Gottesdiensten wieder die „Kuppener
Orgelpfeifle-Pralinen“ zum
Preis von EUR 5,— zum Verkauf angeboten.
Orgel 2015
Der Erlös ist für die neue
Das
Kirchenorgel.
klingt
Wie wäre es mit einem kleigut
nen Geschenk zur Freude
anderer oder zum eigenen
Genuss? – Greifen Sie zu!
Kuppener
Orgelpfeifle
Für unseren Besuchsdienst
Die Geburtstagsbriefe für die Monate Dezember und Januar
sind vorbereitet und können im Pfarrbüro Kuppenheim zu den
gewohnten Öffnungszeiten abgeholt werden
Bischweier
Lebendiger Adventskalender in Bischweier
Herzliche Einladung zum Innehalten und Besinnen während der Adventszeit. Wir treffen uns immer um 18:00 Uhr.
(Ausnahme der Zwergengottesdienst am 14.12.14).
Die Termine und Lokalitäten
entnehmen Sie bitte dem Flyer, der in der Pfarrkirche sowie in den Geschäften ausliegt.
Adventskonzert in Bischweier
Am dritten Adventssonntag, dem 14. Dezember, findet um
18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna in Bischweier ein Adventskonzert statt. Unter dem Titel „Nun komm, der Heiden
Heiland“ erklingt Musik aus verschiedenen Epochen, die den
Charakter der Adventszeit als Zeit der Vorbereitung und Vorfreude auf das Weihnachtsfest unterstreicht. Auf dem Programm stehen Chor- und Orgelwerke von Johann Sebastian
Bach, Giovanni Pierluigi, das Palestrina, Joseph Gabriel
Rheinberger, Heitor Villa-Lobos und weiteren Komponisten.
Ausführende sind das Vokalensemble „Capella Nehemia“,
die Solisten Cornelia Jeckel (Sopran), Cordula Fischer (Alt)
sowie Jochen Müller (Orgel). Die Gesamtleitung des Konzerts
liegt in den Händen von Jochen Müller.
Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden zugunsten der Kirchenrenovierung in Bischweier sind erbeten und herzlich
willkommen!
Herzliche Einladung zu einer Stunde besinnlicher Musik in
der doch nicht immer so besinnlichen Vorweihnachtszeit!
Kirchenbauverein St. Sebastian
www.kirchenbauverein.de
Grüße und Dank zur Weihnachtszeit
Schon wieder geht ein ereignisreiches Jahr seinem Ende
entgegen, für den Vorstand des Kirchenbauvereins ein Grund,
allen Mitgliedern und Wohltätern einen herzlichen Dank zu
übermitteln. Besonderen Dank allen Spendern, die, trotz weiterer kirchlicher Investitionsmaßnahmen, auch an die Schuldentilgung aus der Kirchenrenovation dachten, ebenso auch
allen Besuchern unserer Veranstaltungen.
Nach wie vor erfreuen sich die beiden Verkaufsaktionen „Kirchenbauwein“ und „Sebastiansbrot“ großer Beliebtheit, was
unsere Ziele unterstützt.
An dieser Stelle auch herzlichen Dank unserem Weingut
Schmidt in Heitersheim, dem Team des Eine-Welt-Ladens
und den Damen des Pfarr-Sekretariates, die den Kirchenbauwein verkaufen.
Wir danken der Bäckerei Bähr in Sinzheim mit dem ganzen
Verkaufsteam in der Kuppenheimer Filiale und nicht zuletzt
danken wir auch den Kuratoriumsmitgliedern, die sich als
Helfer zur Verfügung stellten, und auch den Ehepartnern der
Vorstandsmitglieder für ihren großen Einsatz bei allen Aktivitäten.
Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden eine frohe
und gesegnete Weihnachtszeit und gute Gesundheit und
Kraft zur Bewältigung aller Aufgaben im kommenden Jahr.
Wir denken auch an die Kranken, denen wir an dieser
Stelle viel Zuversicht und baldige Genesung wünschen.
Auch die Hinterbliebenen unserer in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder beziehen wir gerne in unsere Gedanken
mit ein.
Marion E. Hagen, Vorsitzende
KÖB Bischweier - Die Bücherei für jedermann
KÖB St. Anna
Es sind noch nicht alle bei der Buchausstellung bestellten
Bücher abgeholt worden.
Wir bitten doch, dies in den nächsten Tagen zu erledigen.
Vielen Dank.
Auch in den Weihnachtsferien haben wir für unsere Leser
geöffnet. Sonntag, den 21.12. sowie Sonntag, den 28.12.2014
und Sonntag, den 4.1.2015.
Die Öffnungszeiten donnerstags fallen jeweils auf einen Feiertag.
Wir haben nochmals neue Bücher in den Bestand aufgenommen, also nichts wie hin zu uns.
Das Team der KÖB St. Anna
Katholischer Kirchenchor Kuppenheim
Nachruf
Der Kirchenchor St. Sebastian trauert um seinen treuen und
engagierten Chorsänger Helmut Burkhard, der am 28.11.2014
heimgegangen ist.
Herr Burkhard sang 32 Jahre im Tenor des Kirchenchores,
wofür er 2008 geehrt wurde. Er war der geistlichen Musik
sehr verbunden, und es war ihm immer ein Anliegen, bei der
Hl. Messe vor allem zur Ehre Gottes zu singen und natürlich
auch zur Freude der Menschen.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 9
Er fühlte sich wohl in unserer Chorgemeinschaft, so dass er
auch in den letzten Jahren seines Mitsingens, trotz gesundheitlicher Beschwerden, wenn immer es möglich war, an den
Chorproben teilnahm, bis er dann 2010 aus gesundheitlichen
Gründen ausscheiden musste.
Er war dem Chor ein Vorbild, was Treue und Begeisterung
und Durchhaltevermögen angeht.
Der Kirchenchor wird Herrn Burkhard in guter Erinnerung
behalten und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.
Der Vorstand
Katholische Frauengemeinschaft
Kuppenheim und Oberndorf
Liebe Frauen,
seit vielen Jahren unterstützen und spenden wir für die Missionsstation in Kerala (Indien).
Hier ein Ausschnitt zum Weihnachtsgruß von Erzbischof Thomas Mar Koorilos:
Liebe Christa,
die Todesstrafe für die junge Iranerin Reyhaneh Jabbari vor
ein paar Wochen hat die ganze Welt erschüttert. Wir erlebten
den Kampf einer jungen Frau, die ihre Würde als Mensch,
der aus Leib und Seele besteht, bewahren wollte. Die niederschmetternde Nachricht, die sie ihrer geliebten Mutter
schickte, erweckte solche Assoziationen, dass sie eigentlich
den Spitznamen „Engel der Organspende“ tragen sollte.
Reyhaneh Jabbari sagte, in jener ominösen Nacht hätte sie
getötet werden sollen. Ihr Körper wäre dann in irgendeine
Ecke in der Stadt geworfen worden, und nach ein paar Tagen
hätte die Polizei ihre Mutter geholt, um den Körper zu identifizieren. Dann hätte man obendrein festgestellt, dass sie
auch noch vergewaltigt worden war. Ihre Mutter hätte sie bis
zu deren Tod leidend und beschämt zurückgelassen.
Bevor sie erhängt wurde, bat sie ihre Mutter darum, ihre Organe zu spenden. Sie schrieb: Ich will nicht unter der Erde
verrotten. Ich will nicht, dass meine Augen und mein junges
Herz zu Staub werden. Flehe darum, dass, sobald ich erhängt bin, mein Herz, meine Nieren, Augen, Knochen und alles, was transplantiert werden kann, aus meinem Körper entfernt und jemandem, der es benötigt, geschenkt wird. Ich will
nicht, dass der Empfänger meinen Namen erfährt, mir einen
Blumenstrauß kauft oder gar für mich betet. Ich sage Dir aus
dem Grunde meines Herzens, dass ich kein Grab will, zu
dem Du kommen kannst, um zu trauern und zu leiden. Ich
will nicht, dass Du meinetwegen schwarze Kleider trägst. Tue
Dein Möglichstes, um meine schwierigen Tage zu vergessen.
Gib mich dem Wind, damit er mich fortträgt.
Als ich über die Weihnacht 2014 nachdachte, verfestigte
sich dieses Bild in meinem Gedächtnis immer mehr. Dies ist
in der Tat das Kernstück der Weihnachtsbotschaft. Eine junge Frau kämpft einerseits um die Würde ihrer Persönlichkeit.
Andererseits möchte sie Freude und Leben ihrer Familie
bringen und denen, die leiden, weil sie ihre eigene Persönlichkeit opfert. Lieber will sie hingerichtet werden, als dass
sie vergewaltigt und getötet wird und dadurch ihren Angehörigen Kummer bereitet. Lieber will sie hingerichtet werden
und ihre Organe für die Leidenden transplantieren lassen,
als dass ihr Körper den Ameisen oder Motten zum Fraß gegeben wird. Dies ist wahrlich eine großartige Lehre, an die
wir während dieser Weihnacht denken sollten!
Meine lieben Freunde, Reyhaneh Jabbari hat sich tief in
mein Gedächtnis eingeprägt und regt mich an, so zu leben,
dass die anderen um mich herum zufriedener und in Freude
leben können.
Sicher wollen Sie nun wissen, was sich in der Erzdiözese Tiruvalla tut. 2014 war für uns ein segensreiches Jahr. Wir hatten dieses Jahr reichlich Regen, und wir hoffen, dass wir weniger Stromausfälle haben. Wir führten viele Veranstaltun-
gen durch, um das Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe
(Year of Family Farming) zu feiern, welches von der UN ausgerufen wurde. Wir sind dabei, unsere Gemeinden grüner
und reicher an Gemüse und Früchten zu machen. Die Schulkinder zeigen ebenfalls großes Interesse. Wir unterstützen
die Bewohner, die bei ihrem Haus einen Nutzgarten anlegen,
in dem verschiedene Gemüsearten angebaut werden.
Wie Sie vielleicht wissen, verbreitet sich die Krebskrankheit
rasant in unserem Land. Die Hauptschuld daran liegt in der
Nahrung, die wir zu uns nehmen. Die Verwendung von Pestiziden und anderen Chemikalien spielt dabei eine große
Rolle.
Auf sozialem Gebiet tun wir weiterhin unser Bestes für jene
Menschen, die beeinträchtigt und mit weniger Glück gesegnet sind. Neulich eröffneten wir ein Zentrum, in dem wir uns
um Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen
kümmern. Dabei richten wir unser Augenmerk auf Früherkennung und Rehabilitation.
Bevor ich schließe, danke ich Ihnen von ganzem Herzen für
Ihre liebenswürdige und großherzige Unterstützung mir und
meinen Mitmenschen gegenüber in den vergangenen Jahren.
Ich wünsche Ihnen gesegnete Weihnachten und ein erfolgreiches, friedvolles Jahr 2015.
Ihr dankbarer
Thomas Mar Koorilos (Mammen)
Erzbischof von Tiruvalla
Wir wünschen ruhige Adventstage.
Ihre Vorstandschaft
Katholische Frauengemeinschaft Kuppenheim und Oberndorf übernimmt Patenschaft
für ein Mädchen in Bangladesch
Die katholische Frauengemeinschaft Kuppenheim und Oberndorf hat eine Patenschaft für die siebenjährige Jipi aus Thakurgaon in Bangladesch übernommen.
In diesem subtropischen Land, an der Grenze zu Indien leben über 80 % der Menschen als Tagelöhner oder
Rikschafahrer in einfachen
Hütten aus Bambus, Lehm
oder Stroh. Der jährliche Monsun mit seinen ergiebigen
Niederschlägen zerstört sehr
oft die Ernte. Es mangelt an
sanitären Anlagen, an sauberem Trinkwasser, als auch
an Bildungseinrichtungen.
Das Mädchen lebt mit ihren
Eltern und ihrer Schwester in
einem Projekt, welches von
der Organisation „World Vision“ betreut wird. Sie spielt
gerne mit Puppen und muss
in ihrer Familie helfen, Besorgungen zu machen.
Mit dieser Patenschaft begleitet die Katholische Frauengemeinschaft die kleine Jipi auf dem Weg in eine bessere Zukunft.
SENIOREN
WERK
Seniorenwerk
Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag am 11. Dezenber 2014 um 14.30 Uhr
Liebe Seniorinnen und Senioren
Mitten in der Vorweihnachtszeit wollen wir zusammen mit Ihnen eine besinnliche Adventsfeier gestalten. Herr Wilhelm
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 10
Reiner wird uns am Klavier begleiten, wenn wir viele schöne
Adventslieder singen. Auch werden uns die Kinder des Kindergartens Emmaus bsuchen. Das Team des Seniorenwerkes
will Sie im großen Saal des Sebastianhauses mit Kaffee, Tee,
Christstollen und Hefekuchen auf das Weihnachtsfest einstimmen. Unsere Feier wird gegen 17.30 Uhr zu Ende sein.
Wir, das Team des Seniorenwerkes, freuen uns auf Ihr
Kommen.
EVANGELISCHES PFARRAMT KUPPENHEIM-BISCHWEIER
Donnerstag, 11.12.2014
15.00 Uhr Frauenkreis Kuppenheim und Bischweier
„Adventsfeier“ mit Frau Ingeborg Elsässer
Freitag, 12.12.2014
18.30 Uhr „Besinnliche Stunde im Advent“
in der Paulus-Kirche Kuppenheim
Sonntag, 14.12.2014 (3. Advent)
09.00 Uhr Kuppenheim: Gottesdienst
(Pfr. i. R. Hans-Georg Badelt)
10.10 Uhr Bischweier: Gottesdienst
mit Taufe von Marleen Stößer
(Pfr. i. R. Hans-Georg Badelt)
11.00 Uhr - 12.00 Uhr Kindergottesdienst
in der Paulus-Kirche Kuppenheim
WOCHENSPRUCH: 3. SONNTAG IM ADVENT
Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt
gewaltig.
Jesaja 40, 3.10
Montag, 15.12.2014
19.30 Uhr Ökumenisches Hausgebet im Advent
(Liturgien liegen in den Kirchen auf oder
können im Pfarramt abgeholt werden)
20.00 Uhr Gospel-Chorprobe
Dienstag, 16.12.2014
07.15 Uhr - 08.00 Uhr Gebetskreis
im Gemeindesaal der Paulus-Kirche Kuppenheim
08.00 Uhr Ökumenischer Schulgottesdienst
der Grundschule Bischweier
in der kath. St. Anna-Kirche Bischweier
Mittwoch, 17.12.2014
07.00 Uhr - 07.30 Uhr „Lob und Dank zur Ehre Gottes“
in der St. Annen-Kapelle Bischweier
15.30 Uhr - 16.45 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe I
17.00 Uhr - 18.15 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe II
Donnerstag, 18.12.2014
08.30 Uhr Ökumenischer Schulgottesdienst
der Grundschule Kuppenheim
in der kath. St. Sebastian-Kirche Kuppenheim
Liebe Gemeindeglieder,
hier ein Abkündigungstext von Herrn Wilfried Ludwigs, in
dem Sie dazu eingeladen werden, bei Interesse am 4. Advent
oder an Heiligabend bei uns ein Friedenslicht kaufen zu können. Dieses Friedenslicht ist von starker symbolischer Bedeutung, gerade auch in unserer Welt, die an vielen Orten
keinen Frieden kennt.
Mit freundlichen Grüßen
J. Biskup, Pfarrer
Friedenslicht aus Bethlehem
Auch in diesem Jahr kommt das Friedenslicht aus Bethlehem am 3. Advent in Deutschland an. So kann es z. B. in
Muggensturm am 14. Dezember um 17:00 Uhr vor dem Rathaus abgeholt werden. Die Aktion steht unter dem Motto
Friede sei mit Dir = Shalom = Salam. Das Friedenslicht kann
in den Gottesdiensten am 4. Advent und am Heiligen Abend
mitgenommen werden. Bitte Laternen oder 5 $ für das Windlicht mitbringen. Weitere Abhol- oder Bringmöglichkeiten
unter www.basisfuerfrieden.de bzw. Tel. 07222 94 99 24
(Wilfried Ludwigs).
Mit freundlichen Grüßen
Wilfried Ludwigs
Besinnliche Stunde im Advent am
12. Dezember (18.30 Uhr) in der Pauluskirche
Liebe Gemeindeglieder,
am Freitag, 12.12.2014, findet um 18.30 Uhr in der Pauluskirche eine „Besinnliche Stunde“ statt, in der wir innehalten und
uns auf Advent einstimmen können. Dabei gibt es auch musikalische Programmpunkte, die von Herrn Piringer und Herrn
Schmall gestaltet werden. Wir werden Adventslieder singen
und nachdenkenswerte Texte hören. Anschließend gibt es einen Umtrunk (heiße Getränke, Tee und Glühwein) mit Gebäck
und Gespräch, an dem Sie, wenn Sie möchten, auch teilnehmen können.
Aus verschiedenen Gründen wird dies die einzige Veranstaltung dieser Art sein (im Jahr 2013 waren es noch drei Adventsandachten). Wir haben sie auf den Freitag (statt Samstag) vorverlegt, bitte beachten Sie den geänderten Veranstaltungstag.
Wir würden uns freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu
können.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Biskup (Pfarrer)
Ökumenisches Hausgebet im Advent
Liebe Gemeindeglieder,
am Montag, 15.12.2014, findet wieder das ökumenische
Hausgebet statt. Die Hefte dazu liegen in den Kirchen auf.
Mit freundlichen Grüßen
J. Biskup, Pfarrer
Voranzeige
Offene Tür am Heiligen Abend
Liebe Gemeindeglieder,
für diese offene Veranstaltung am Heiligen Abend hat sich
der Veranstaltungsort geändert. Die Weihnachtsfeier findet
jetzt im Gemeindehaus St. Alexander in der Murgstraße 3 in
Rastatt von 16.30 Uhr bis 22.00 Uhr statt. Alle Interessierten
sind dazu herzlich eingeladen.
Mit freundlichen Grüßen
J. Biskup, Pfarrer
Voranzeige
Musikgottesdienst am 6. Januar 2015
Die evangelische Kirche Kuppenheim lädt ein zum Musikalischen Festgottesdienst am 6. Januar 2015 – 10 Uhr – evangelische Kirche Kuppenheim: Die Sterndeuter aus dem
Morgenland.
Die evangelische Kirche Kuppenheim lädt herzlich ein zu
einem musikalischen Festgottesdienst am 6. Januar 2015 in
der evangelischen Kirche Kuppenheim.
Der biblische Bericht von den Drei Weisen kann auch heute
noch faszinieren: drei Gelehrte aus dem heutigen Iran oder
Irak folgen einem Stern ins Ausland. Der Weg führt sie nach
Israel, das damals von den Römern besetzt war. Auch heute
ist der Weg von Bagdad, Mosul oder Tehran nach Jerusalem
ein Abenteuer. Was treibt diese Gelehrten an? Und was hat
diese Geschichte mit uns heute zu tun?
Die freiberufliche Theologin, Erziehungswissenschaftlerin
und Musikerin Bettina K. Hakius aus Baden-Baden wird über
die Hintergründe dieser Geschichte reden. Sie hat Israel
schon mehrfach bereist und predigt über die Bedeutung dieses Geschehens für uns heute.
Die Botschaft wird musikalisch umrahmt und vertieft durch
Gesang (gemeinsam / solistisch) und Querflötenmusik. An
der Orgel begleitet die Musikerin Sonja Kraut.
Mit freundlichen Grüßen
J. Biskup, Pfarrer
Weltgebetstag der Frauen – neue Leitung
gesucht
Liebe Gemeindeglieder,
wir suchen weitergehend dringend eine Mitarbeiterin bzw. eine neue Mitarbeiterin, die sich für den Weltgebetstag der
Frauen am 6. März 2015 federführend einsetzen möchte und
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 11
kann. Seit Jahren bitten Mitarbeiterinnen in diesem Bereich
um eine Entlastung. Es ist also sehr wichtig, dass sich da eine
neue Mitarbeiterin finden lässt.
Mit freundlichen Grüßen
J. Biskup, Pfarrer
eines Festaktes zum Internationalen Tag des Ehrenamtes das
Bundesverdienstkreuz am Bande durch Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann verliehen.
Evangelische Kinderkirche in Kuppenheim
Zu unserem Kindergottesdienst am 14. Dezember 2014
möchten wir euch, liebe Kinder, herzlich einladen.
Unser Thema: „Advent - Vorfreude auf Weihnachten“
Haltet euch den 14. Dezember für die Kinderkirche frei.
Wir freuen uns, mit Kindern aus Kuppenheim, Oberndorf und
Bischweier in der Pauluskirche Kuppenheim einen Kindergottesdienst feiern zu dürfen.
Singen, bewegen, hören, sehen, fühlen, malen, basteln, werkeln, spielen, beten - die Kinder erleben mit allen Sinnen und
viel Spaß biblische Geschichten und lernen altersgemäß die
Bibel mit ihrer Botschaft kennen.
Gerne dürfen Eltern auch ihre Kinder zum Gottesdienst begleiten und miterleben, wie ihre Kinder Glauben erfahren.
Kinder unter 4 Jahren sollten von ihren Eltern begleitet werden.
Wir freuen uns über jedes Kind, das kommt!
Euer Kinderkirchen-Team
Liebe Kinder
herzliche Einladung zum
Kindergottesdienst
Heinz Wolf (Bildmitte mit Blumenstrauß) umrahmt von seiner
Familie, Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann und
seinen langjährigen Weggefährten Reinhard Jung (rechts)
und Peter Müller (links).
Heinz Wolf hat sich in verschiedenen sozialen, politischen
und gesellschaftlichen Bereichen in herausragender Weise
und weit über das normale Maß ehrenamtlich engagiert und
sich für demokratische Grundprinzipien eingesetzt. Er hat in
unterschiedlichen Funktionen Verantwortung übernommen,
sei es für die SPD in Kuppenheim, die terre-des-hommes-Arbeitsgruppe Murgtal/Mittelbaden, den Gemeinderat und nicht
zuletzt für den Arbeitskreis Stolpersteine Kuppenheim.
Für sein Lebenswerk erhielt Heinz Wolf nun die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland, zu der ihm auch
seine beiden langjährigen politischen Weggefährten Reinhard Jung, seit 2007 Träger des Bundesverdienstkreuzes,
und Peter Müller im Marmorsaal des Neuen Schlosses in
Stuttgart ganz herzlich für den SPD-Ortsverein Kuppenheim
gratulierten.
Klaus Schulz, SPD-Ortsvereinsvorsitzender
Vereinsnachrichten
am Sonntag, 14.12.2014 um 11:00 Uhr
in der Pauluskirche, Sebastianstr. 16, Kuppenheim
Thema: „Advent - Vorfreude auf Weihnachten“
Chorgemeinschaft Treue 1864 e.V.
Gemischter Chor,
Frauen- und Männerchor
C
H
O
R
G
R
U
P
P
E
modern singers
www.chorgemeinschaft-treue-kuppenheim.de
In memoriam Helmut Burkhard
Parteien
SPD Ortsverein
Kuppenheim
www.spd-kuppenheim.de
Herzlichen Glückwunsch …
Zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
an Heinz Wolf
Am vergangenen Samstag wurde unserem langjährigen SPDMitglied und ehemaligen Gemeinderat Heinz Wolf im Rahmen
Fassungslos musste die Chorgemeinschaft zur Kenntnis nehmen, dass uns am 28. November unser liebenswürdiger und
einmaliger Sängerkamerad Helmut Burkhard unerwartet verlassen hat. Noch vor wenigen Tagen verstärkte er durch seine
sonore Stimme den 1. Tenor. Umso entsetzlicher wirkte auf
uns diese schockierende Nachricht seines so plötzlichen Ablebens.
Eine überaus große Trauergemeinde bei der Beisetzungsfeier
spiegelte die Beliebtheit unseres Sangesfreundes wider.
Dirigiert von Marc verabschiedeten sich die Sängerinnen und
Sänger von ihrem entschlafenen Kameraden mit den Chören
„Schalom, Schalom, der Herr segne uns“ sowie mit dem „Ave
Maria“.
Dekan Siegel nahm in seiner Predigt Bezug auf die 30 Jahre
währende Sangesaktivität des Entschlafenen im Kirchenchor,
wobei er besonders auf seine tragende Stimme hinwies. Vorsitzender Werner Gorondzielski verwies in seiner Laudatio
auf die mannigfaltigen chorischen Aktivitäten, so zum Beispiel auf die über 60 Jahre währende Sangesleidenschaft,
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 12
auch wirkte er viele Jahre als 2. Vorsitzender. Doch seine große Leidenschaft galt neben dem Chorgesang dem Theaterspielen, hier hatte er viele Jahre als Regisseur die Fäden in
der Hand.
Seine übergroße Menschlichkeit bewies er bei den Besuchen
unserer fördernder Vereinsmitglieder, die er bei deren Jubiläen mit einem Präsent des Vereins überraschte. Hier war ihm
kein Weg zuviel und kein Aufwand zu hoch, auch wenn er sich
bisweilen wegen seiner Gesundheitsprobleme quälen musste.
Sein Beispiel ist uns Verpflichtung und wir gedenken seiner
in großer Dankbarkeit, freundschaftlicher Verbundenheit und
tiefem menschlichem Respekt. Helmut wird der „Treue“ unvergessen bleiben.
Ihnen, liebe Frau Regula, und Ihren Angehörigen fühlen wir
uns in der Trauer um einen geachteten Menschen verbunden.
Unser Mitgefühl wird Sie auch über diesen schweren Tag
hinaus begleiten.
„Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer für uns da war, lebt nicht mehr.
Vergangene Bilder ziehen in Gedanken vorbei.
Erinnerung ist das Einzige, was uns bleibt.“
G. Kurz
Die nächsten Chortermine:
Dienstag, 16.12.
19.00 Uhr Gemischter Chor
20.15 Uhr modern singers
(letzte Singstunde in diesem Jahr)
Vorschau Südbadenliga Frauen
SG Hornberg/Lauterbach – SGMK
Mit drei Niederlagen in Folge im Gepäck geht es für das Team
von Trainerin Brigitte Wagner wieder Richtung Schwarzwald.
Die MuKu-Frauen treten am Samstag bei der SG Hornberg/
Lauterbach an.
Die Gastgeberinnen schickten am Wochenende den Aufsteiger TB Kenzingen mit einer deutlichen 16:34 -Niederlage auf
den Heimweg und belegen derzeit den 5. Tabellenplatz.
Biggi Wagner bescheinigte ihrer Mannschaft im letzten Spiel
in Dornstetten eine aufsteigende Tendenz und will logischerweise was Zählbares mit in die Heimat nehmen. Ein Blick auf
die Statistik verrät, dass die Abwehr der SGMK zur Ligaspitze
gehört. Mit 24 Gegentoren pro Spiel liegt die Mannschaft auf
dem 3. Tabellenplatz hinter Ottenheim und Sinzheim. Aber
auch die SG Hornberg/Lauterbach kann auf einen starken
Abwehrverbund setzen, denn auch die Mannschaft von Trainerin Hebiba Kurz ist mit ebenfalls 24 Gegentoren pro Spiel
auch oben dabei. Wo es bei den MuKu’s krankt, ist im Angriff,
denn mit 24 Toren pro Spiel liegt man im unteren Tabellendrittel, während Hornberg, statistisch gesehen, 2,6 Tore pro
Spiel mehr erzielt als die SGMK.
Eine weiterhin solide Abwehrleistung, gepaart mit einem besseren und konsequenteren Angriffsspiel, und die SGMK fährt
nicht chancenlos nach Hornberg/Lauterbach. Das ist aber
nur Statistik, die Wahrheit liegt auf dem Spielfeld.
Los geht es am 13.12.2014 um 18:00 Uhr in der Sporthalle
in Hornberg.
Ergebnis vom 07.12.2014
wJB-Q1
Änderung des Termins
Sonntag, 4. Advent, 21.12.:
HSG Hardt – SGMK:
14: 27
Vorschau
10.30 Uhr Auftritt aller Chorgruppen im Haus Fichtental
(Einsingen 9.30 Uhr im Probenraum)
Handball-Sport-Gemeinschaft
Kuppenheim e.V.
Vorschau Südbadenliga Männer
Hedos Elgersweier – SGMK
Am Samstag kommt es in der Otto-Kempf-Sporthalle in Elgersweier zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels um
Platz 2 zwischen dem HC Hedos und der SGMK. Die MuKu’s
hatten nach der Derbypleite bei der SG Kappelwindeck/
Steinbach am letzten Wochenende spielfrei und konnten die
Niederlage analysieren und abhaken. An dieses Spiel wird
man sich noch lange erinnern, denn was sich in der zweiten
Halbzeit abspielte, war nicht alltäglich. Mit 5: 21 Toren musste
man den Gastgebern die zweiten 30 Minuten überlassen, dabei lag man zur Pause noch mit 4 Toren vorn. Aber Trainer
und Mannschaft haben den Blick nach vorne gerichtet und
stehen vor einer weiteren schweren Auswärtsaufgabe bei Hedos Elgersweier.
Die Ortenauer sind noch nicht so richtig in Fahrt gekommen
und liegen derzeit auf dem 6. Tabellenplatz. Aufhorchen ließen sie am letzten Wochenende, als sie beim Tabellenführer,
der HSG Konstanz 2, beim überraschenden 29: 27- Sieg die
Punkte mit nach Hause brachten. Die SGMK wird es gefreut
haben, denn durch die Niederlage des Tabellenprimus gegen
Hedos sind die beiden Mannschaften wieder punktgleich.
Der Vorsprung beträgt nach Minuspunkten auf den TuS
Schutterwald (bei einem Spiel mehr) 5 Punkte. Da auch die
SG Waldkrich/Denzlingen zu Hause gegen den TuS Altenheim
den Kürzeren zog, bleibt es im Großen und Ganzen im oberen
Tabellenbereich, wie es war. Konstanz und die SGMK, verfolgt
von Waldkirch/Denzlingen und Schutterwald.
Anwurf ist am 13.12.2014, 20:00 Uhr, in der Otto-Kempf-Halle in Offenburg-Elgersweier.
Heimspiele, Samstag, 13.12.2014 in Kuppenheim
mJF-1
13:00 h BSV Sinzheim – SGMK
mJF-1
13:30 h SG Kapp/Steinb – SGMK
mJF-1
14:00 h SGMK – SG Ottersw/Großw
mJF-2
15:00 h SG FDS/Baiersbr 2– SGMK 2
mJF-2
15:30 h HR Rastatt/Niederb – SGMK 2
mJF-2
16:00 h SGMK 2 – HSG Hardt
wJA-SL 17:30 h SGMK – HSG Freiburg
Auswärtsspiele, Samstag, 13.12.2014,
Realschulsporthalle, Bad Rotenfels
mJE-Q-1 13:00 h SG Bad Rotenf/Gagg – SGMK
mJA-BK 16:00 h SG Bad Rotenf/Gagg – SGMK
M-KKA
17:45 h SG Bad Rotenf/Gagg 2 – SGMK 3
M-BK
19:30 h SG Bad Rotenf/Gagg – SGMK 2
Sporthalle Hornberg,
Gustav-Fimpel-Straße 2, 78132 Hornberg
F-SL
18:00 h SG Hornb/Lauterb – SGMK
Winfried-Rosenfelder-Halle, Kirchstraße 43, 77855 Achern
M-KKB
20:00 h SuS Achern – SGMK 4
Otto-Kempf-Sporthalle,
Sandackerweg, 77656 Offenburg-Elgersweier
M-SL
20:00 h Hedos Elgersweier – SGMK
Auswärtsspiele, Sonntag, 14.12.2014
Fremersberghalle, Müllhofener Straße 11, 76547 Sinzheim
mJD-BK 12:00 h BSV Sinzheim – SGMK
wJB-Q-1 13:30 h HSG Baden-B – SGMK
Weitere Infos rund um den Handball
in Facebook unter SG Muggensturm/Kuppenheim oder im Internet unter www.sgmk.de
Fotoclub Tele ’77 e.V.
Kuppenheim
Knipsergruppe
Bei unserem letzten Treffen wurden u. a. die Themen für den
internen Fotowettbewerb besprochen und auf das kommende
Jahr 2015 entsprechend verteilt.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 13
Themen für den internen Fotowettbewerb 2015
Januar
Weihnachtsmarkt
Februar
Kerzenschein
März
Fasnet, Fasching, Karneval
April
Abends in der Stadt
Mai
Taubergießen (gemeinsame Aktion)??
Juni
Rennbahn Iffezheim (gemeinsame Aktion)
Juli
Sauwetter
August
Schatten
September Schaufenster
Oktober
Türme
November Himmel und Wolken
hat er auch handwerklich und künstlerisch schon sehr viel für
den Verein geleistet.
1. Vorsitzender Franz-Jörg Westermann besuchte den Jubilar
und überreichte ein Präsent, verbunden mit den Glückwünschen des Vereins. Bei dieser Gelegenheit dankte er ihm für
seinen steten Einsatz im Verein. An dieser Stelle nochmals
alles Gute für den weiteren Lebensweg!
Termine Knipsergruppe 2015
Dank Ihrer Hilfe konnten wir das First-Responder-Fahrzeug
(Ersthelfer) von unserem Sponsor nach zweijährigem Sponsoring übernehmen.
Hier schon einmal die ersten Termine in 2015 für unsere
Knipsergruppe
12.1.; 2.2.; 2.3.; 13.4.; 4.5. (Termine unter Vorbehalt)
HARMONIKA-SPIELRING
1936 E.V. KUPPENHEIM
Nachrufe
Der Harmonika-Spielring Kuppenheim trauert um Kurt Müller,
der bereits am 24.11.2014 im Alter von 74 Jahren verstarb.
Kurt Müller war 38 Jahre Mitglied des HSK, stets für die Belange des Vereins ansprechbar und engagierter Unterstützer
bei allen Vereinsaktivitäten. Für die langjährige Treue und Hilfsbereitschaft ist ihm der Verein sehr zu Dank verpflichtet.
Wir trauern auch um unser Ehrenmitglied Helmut Burkard,
der am 28.11.2014 mit 88 Jahren gestorben ist. Helmut Burkhard war 46 Jahre lang förderndes Mitglied, wofür ihm der
Verein in Dankbarkeit verbunden bleibt.
Beiden Verstorbenen werden wir ein ehrendes Gedenken bewahren.
Unser Beileid und unsere Anteilnahme gehören in dieser
schweren Zeit den Angehörigen der Verstorbenen.
Kleintierzuchtverein Kuppenheim e.V.
Auf der Junggeflügelschau mit 85. Bundesschau in Hannover
wurde der erfolgreichste Züchter des Kleintierzuchtvereins
c382 Kuppenheim Alexander Möst, mit der Rasse ZwergMaleien gold-weizenfarbig, mit dem Titel „Deutscher Meister
2014“ ausgezeichnet.
Auch die höchste und wichtigste Auszeichnung der Geflügelzüchter, das „Blaue Band der Stadt Hannover“, wurde dem
Züchter Alexander Möst verliehen.
Zum großen Erfolg im Zuchtjahr 2014 gratulieren dir die
Züchterkollegen, Freunde, Vorstandschaft und Verwaltung
und wünschen weiterhin viel Glück und Erfolge mit deiner
Zucht.
Paul Rahner, 1. Vorsitzender
»Liederkranz« Oberndorf
www.liederkranz-oberndorf.de
Herzlichen Glückwunsch
Am vergangenen Samstag, 6. Dezember, feierte Sänger Nikolaus Kolmar seinen 80. Geburtstag.
Der Jubilar singt als Sängerkamerad nicht nur im 1. Tenor,
sondern war auch bei den früheren „Oldies“ aktiv. Außerdem
Im November 2012 bekamen wir das Fahrzeug, den damals
ein Jahr alten Ford Focus, zur Verfügung gestellt, welcher bereits im selben Jahr zu 16 Einsätzen alarmiert wurde. Und
auch im erst 17 Minuten alten Jahr 2013 fuhr der First Responder seinen ersten Einsatz. In Jahr 2013 wurden die ehrenamtlichen Kräfte zu 112 Einsätzen durch die Integrierte Leitstelle Mittelbaden alarmiert. Natürlich stand das Fahrzeug
auch in diesem Jahr nicht still und ist für Sie mehr als 80-mal
ausgerückt.
Natürlich werden wir auch im Jahr 2015 für Sie unter dem
Motto „Bürger helfen Bürgern – Helft uns helfen“ das Projekt
First Responder weiter betreiben und dürfen uns bei allen
Unterstützern recht herzlich bedanken.
Ihre
MEDIE Ambulanz
Nikolaus besucht Puma
Am 3. Advent-Sonntag ab 15:30 Uhr findet die Weihnachtsfeier der Motoballer statt. Gegen 17 Uhr wird der Nikolaus
das Clubhaus besuchen und die Geschenke für die Kinder
mitbringen. Zuvor gibt es Kaffee & Kuchen und weihnachtliche Unterhaltung. Die Mitglieder sowie deren Verwandte
und Freunde sind herzlich eingeladen.
Musikverein – Stadtkapelle 1902 e.V.
Kuppenheim
www.musikverein-kuppenheim.de
Wir trauern um Herrn Helmut Burkhard
Am 28.11.2014 verstarb unser langjähriges Mitglied Herr Helmut Burkhard.
Bereits im Jahr 1981 trat er unserem Verein bei und wurde im
Jahr 2006 mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Wir haben mit
ihm ein Mitglied verloren, das dem Verein 34 Jahre lang die
Treue gehalten und sich auf diese Weise hohe Verdienste um
die volkstümliche Blasmusik erworben hat.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 14
Oskar Scharer lebe hoch!
Am 04.12.2014 feierte unser aktives Mitglied Oskar seinen
65. Geburtstag, zu diesem Ehrentag gratulieren wir ihm herzlichst!
Oskar ist eine der guten Seelen der Stadtkapelle, so ist er bereits seit 1962 aktives Mitglied des Musikvereins und zeigt
sowohl in den Proben wie auch in der Verwaltung des Vereins
großen Einsatz, so übte er über die Jahre hinweg verschiedene Ämter aus.
Lieber Oskar, wir wünschen Dir noch viele schöne Geburtstage im Kreise Deiner Lieben und – bitte bleib uns noch
lange, lange als aktiver Musiker erhalten.
Klänge im Advent
Ein herzliches Dankeschön allen Besuchern unseres Kirchenkonzertes, wir hoffen, wir konnten Sie auf eine wunderschöne, ruhige und besinnliche Adventszeit einstimmen.
Die beim Kirchenkonzert gesammelten Spenden haben wir zu
50 % der Kirchengemeinde zugute kommen lassen.
Termine:
Montag bis Freitag, tagsüber von 9.00 bis 17.00 Uhr, Büro-Tel.
0781/31051-259 oder abends ab 18.00 Uhr und am Wochenende Privat-Tel. 07222/4067-850 oder per E-Mail narrenzunft
@strolz.de.
Die Karten kosten 12 EUR per Stück, Einlass zur Sitzung ist
ab 18.33 Uhr, Programmbeginn um 19.33 Uhr.
Kartenänderungen sind bis Freitag, den 23.01.2015 möglich.
Die Kartenausgabe findet am Sonntag, 25.01.2015 zwischen
10.30 Uhr und 12.30 Uhr in der Wörtelhalle statt.
Nächste Zunftratsitzung am 17.12.2014
Unsere nächste Zunftratsitzung findet am Mittwoch, dem
17.12.2014 um 19.00 Uhr in der Narrenstube statt.
Bühnenaufbau, Wörtelhalle, 27.12.2014
Am Samstag, dem 27.12.2014, beginnen wir mit dem Transport der Bühnenelemente zur Wörtelhalle.
Treffpunkt: 10:00 Uhr bei der Wörtelhalle.
Schachgemeinschaft ROCHADE
Kuppenheim e.V. 1979
24.12.2014
Weihnachtsliederspielen
18.01.2015
Ehrungsmatinee, Bürgersaal „Altes Rathaus“, 11.00 Uhr
Vorstand im Amt bestätigt
Die Mitgliederversammlung des Pfadfinder-Fördervereins und
Rechtsträgers des Stammes hat gewählt: Erneut standen der
erste Vorsitzende Thomas Schoch und sein Stellvertreter
Bernd Wendelgaß zur Wahl. Beide wurden mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre gewählt. Die Amtszeit des weiteren
Stellvertreters Patrick Huck endet erst in zwei Jahren.
Rochade im Pokal-Viertelfinale
4:0-Sieg in Gernsbach
Die Rochade Kuppenheim hat das Pokal-Viertelfinale erreicht.
Der Seriensieger im Bezirkspokal setzte sich beim Bereichsligisten SK Gernsbach mit 4:0 durch. Allerdings traten die
Murgtäler nicht in Bestbesetzung an – bei der Schachgemeinschaft fehlten allerdings auch einige Akteure. Bereits
nach einer Viertelstunde besaß Hubert Schuh an Brett eins
die deutlich bessere Position gegen Harro Häfele. Danach
war es nur noch eine Frage der Zeit, bis Schuh gewonnen
hatte. Die Führung erzielte allerdings Jürgen Biskup an Brett
vier mit einem Läuferopfer auf g6. Der vierzügige Damengewinn war Eberhard Spissinger entgangen.
Für das 3:0 sorgte Velimir Kresovic in einer für ihn typischen
Partie: Hochtaktisch und von beiden Seiten sehr aggressiv
geführt. Seine schwarze Dame sammelte die offensiv aufgestellten Figuren von Alexander König ein. Zu guter Letzt gewann auch Joachim Kick. Luca Hornung luchste der Kapitän
bereits nach 13 Zügen einen Bauern ab. Dieser Vorteil in besserer Stellung hielt bis ins Endspiel, das Kick sicher verwertete.
Schützengilde Kuppenheim 1863 e.V.
Außer den Wahlen und dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes
wurde über notwendige Anschaffungen im nächsten Jahr diskutiert und abgestimmt. Zum Schluss verlas unser Mitglied
Paul Frosch seine persönlichen Erinnerungen an den ersten
Tag der Pfadfinder in Kuppenheim. Selbstverständlich wird
dies auch Platz in unserer Stammeschronik finden.
Kartenvorverkauf Sitzungen 2015
Der Kartenvorverkauf für die Sitzungen 2015 beginnt dieses
Jahr bereits ab Montag, 01.12.2014.
Kartenbestellungen für die 1. Sitzung am 31.01.2015 und
2. Sitzung am 07.02.2015 bei Frank Strolz, telefonisch von
Am kommenden Samstag
Heimwettkampf der 1. Mannschaft
im Schützenhaus Kuppenheim
Die Schützengilde Kuppenheim hat mit der 1. Mannschaft am
Samstag, dem 13.12.2014 im Schützenhaus in Kuppenheim
die Wettkämpfe Nr. 9 und 10 in der Südbadenliga zu bestreiten.
Hier kommt es u. a. zu folgenden Begegnungen:
• 10.00 bis 11.05 Uhr SV Muggensturm I : SGi Kuppenheim I
• 15.00 bis 16.05 Uhr KKSV Heitersheim I : SGi Kuppenheim I
16:0 Punkte hat die Mannschaft in den bisherigen Wettkämpfen errungen und führt die Tabelle der Südbadenliga an. Wir
hoffen, dass Trainer Manfred Reis die Mannschaft wieder gut
auf diese Wettkämpfe vorbereitet hat und alle Schützinnen
und Schützen gesund sind. Beide Wettkämpfe werden wieder
alles von der jungen Mannschaft abfordern. Der Verein, die
Mannschaft und das Trainerteam hoffen, dass viele Zuschauer am Samstag den Weg ins Schützenhaus Kuppen-
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 15
heim finden werden. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg in beiden Wettkämpfen.
Vorstandschaft und die sportliche Leitung
Wirbelsäulen-Gymnastik mit Yoga 50+
Montags von 18.00 – 19.00 Uhr im neuen Bewegungsraum
Jeannette Wacker bietet beide neuen Stunden ab 12.01. an!
3. Mannschaft gewinnt auch
den 4. Wettkampf in der LG-Kreisoberliga
Schwimmkurse können ab Freitag, dem 09.01.15 starten
Die Kuppenheimerin Kornelia Walz bietet die Kurse bei uns
im Cuppamare an.
Weitere Infos sind auf unserer Homepage zu finden oder rufen Sie an!
Der vierte Wettkampf der 3. Mannschaft in der Kreisoberliga
fand am vergangenen Freitag in Kuppenheim gegen die SV
Gaggenau-Ottenau 1 statt. Die Mannschaft hat wieder mit einem knappen, aber verdienten Sieg weitere zwei Punkte geholt. Der Wettkampf konnte erst zum Schluss zugunsten von
Kuppenheim entschieden werden. Andreas Müller war erneut
mit 376 Ringen der beste Einzelschütze. Jugendschütze Melvin Ludwig schoss erstmals in der 3. Mannschaft und zeigte
eine grundsolide Leistung.
Hier noch die Einzelergebnisse:
4 . Wettkampf
SGi Kuppenheim 3 – SV Gagg.-Ottenau 1
Andreas Müller
93
95 95 93
Marius Kraus
94
92
93 95
Ruzica Vrbljanin
93
91
93 88
Melvin Ludwig
88
96
86 86
Nadia Brück
92
90
87 94
Ergebnisse
376 : 362
374 : 373
365 : 376
356 : 361
363 : 350
3:2
1:0
1:0
0:1
0:1
1:0
Die sportliche Leitung
Siegreicher zweiter
Rundenwettkampf der Auflageschützen
Beide Mannschaften in der LG-Auflage haben auch am zweiten Wettkampftag gute Ergebnisse geschossen. Die 1. Mannschaft hat ein tolles Gesamtergebnis mit 892 Ringen erzielt,
die 2. Mannschaft konnte mit 877 Ringen ein gutes Ergebnis
erreichen.
Hier noch die Einzelergebnisse:
2. Auflage-Wettkampf
SGi Kuppenheim 1
Klaus Eisenmann
Marjan Vrbljanin
Doris Westermann
Gesamt:
Nicht in der Wertung:
Enoch Lemcke
Ruzica Vrbljanin
Ergebnis
298 Ringe
297 Ringe
297 Ringe
892 Ringe
296 Ringe
283 Ringe
2. Auflage-Wettkampf
SGi Kuppenheim 2
Armin Westermann
Konrad Schulz
Brigitte Kolles
Gesamt:
Nicht in der Wertung:
Lothar Kolles
Regina Westermann
Ergebnis
290 Ringe
290 Ringe
289 Ringe
869 Ringe
288 Ringe
279 Ringe
Die sportliche Leitung
Sportgemeinschaft Kuppenheim 07 e.V.
www.sgkuppenheim.de
Neue Angebote beginnen im Januar!
Zumba Gold wurde für tanzfreudige Personen mit kleineren
gesundheitlichen Einschränkungen entwickelt. Es ist geeignet für Neueinsteiger oder für Personen, die auf die Hüpf-Elemente bei Zumba verzichten möchten. Die Choreografien
sind einfacher zu erlernen, aber der Spaß an der Bewegung
und das Herz-Kreislauf-Training kommen dennoch nicht zu
kurz.
Montags von 19.30 – 20.30 Uhr im neuen Bewegungsraum.
Unsere sonstigen Angebote für Sie:
Zumba – Spaß, Fitness, Lebensfreude, Koordination.
Fortlaufendes Angebot und somit günstiger als Kurse!
Sandra Pfetzer tanzt mit viel Energie donnerstags von 20.00
– 21.00 Uhr in der Wörtelhalle.
Zumba Kids – Fortlaufendes Angebot bei Sandra Pfetzer.
Hip-Hop-Gruppe (Freuen sich über weitere Jugendliche!)
Sportflöhe, Sportinis, Kinderleichtathletik,
Leichtathletik für Jugendliche.
Trainingszeiten und -ort bitte vor dem Schnuppern erfragen
bei Karin Kohlbecker, Tel. 07222 – 4 77 09
Wir möchten Ihnen heute noch eine schöne restliche Adventszeit wünschen sowie ein geruhsames, fröhliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie und Freunde.
Wir wünschen allen Gesundheit, Zuversicht, Glück, Frohsinn und viele schöne Erlebnisse für das neue Jahr 2015!
Skifreunde Kuppenheim e.V.
www.ski-freunde-kuppenheim.de
Skitraining/Skigymnastik
Immer montags von 20 - 22 Uhr bieten wir in der Sporthalle
der Favorite-Schule Skigymnastik und Ballspiele an. Die ausgebildeten Übungsleiter Steffi, Wolfgang und Norbert freuen
sich auf alle Sportwilligen. Bei Interesse einfach vorbeikommen und mitmachen.
Info: Norbert Aulenbach (Tel. 07222/42590), Wolfgang Eisen
(Tel. 07222/41845).
Nordic Walking
Unsere Nordic-Walking-Gruppe trifft sich jetzt wieder samstags um 15 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Madonna
(oberhalb Schützenhaus).
Laufzeit 60 - 90 Min.
Ausrüstung: Nordic-Walking-Stöcke, wetterangespasste Sportbekleidung und Sportschuhe.
Info: Norbert Aulenbach (Tel. 07222/42590)
Skikurse 2014/2015
Ski-Freunde-Kuppenheim e. V.
Skikurse am Mehliskopf
für Anfänger und
Fortgeschrittene
Termine:
Samstag, 20. Dez. - Montag, 22. Dez. 2014
Ausweichtermine: Samstag, 27. Dez. - Montag, 29. Dez. 2014
Zwei Wochenendtermine im Januar werden
noch festgelegt.
Diese Termine finden nur statt, wenn der Haupttermin abgesagt werden musste.
Treffpunkt:
Jeweils 9:00 Uhr / Parkplatz Cuppamare Kuppenheim oder
10:00 Uhr direkt am Mehliskopf / Liftkasse
Anfahrt:
In privaten Pkws, Fahrgemeinschaften nach
Bedarf
Bezahlung:
Vorauskasse per Überweisung
Anmeldung:
Ab 1. Dezember über die Anmeldemaske auf
unserer Homepage
http://www.ski-freunde-kuppenheim.de
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 16
Angebot:
Anfänger- und Fortgeschrittenen-Skikurs an den Liften für
Kinder und Erwachsene.
Zwerglkurs (ab 5 Jahre) und Mutter/Kind-Kurs (ab 3 Jahre)
in einem abgesteckten Areal.
Snowboardkurse nur auf Anfrage.
Preise für 3 Tage Skikurs (private Anfahrt / ohne Liftkarte):
Kinder-Skikurs
45 €
(Mitgl.)
60 €
(Nichtmitgl.)
Erwachsenen-Skikurs
60 €
(Mitgl.)
75 €
(Nichtmitgl.)
Zwergl-Kurs (ab 5 Jahre)
45 €
(Mitgl.)
60 €
(Nichtmitgl.)
Mutter/Kind-Kurs (ab 3 Jahre)
45 €
(Mitgl.)
60 €
(Nichtmitgl.)
Aktuelle Infos:
Skikurse können nur bei ausreichender Schneelage stattfinden.
Die Informationen auf unserer Skischul-Seite http://www.skifreunde-kuppenheim.de werden regelmäßig aktualisiert.
Bei Bedarf können Sie die Skischulleitung auch direkt kontaktieren: Roland Leppin, Tel. (07222) 408813, Mail: roland@
ski-freunde-kuppenheim.de
Die Anmeldung für die Skifreizeit in Meiringen vom Freitag,
dem 13. März bis Sonntag, den 15. März, sollte schnellstmöglich unter www.ski-freunde-kuppenheim.de erfolgen.
Preise:
Snowkids
Kinder
Jugendliche
Erwachsene
Alter bis einschließlich
5
15
19
Ab 20
Kosten
50,00 €
125,00 €
155,00 €
200,00 €
Nichtmitglieder bezahlen einen Aufschlag von 15 EUR.
Inbegriffen sind die Busfahrt, 2 Übernachtungen in verschieden großen Zimmern, Halbpension, der Skipass für 2 Tage
Skifahren bzw. Snowboarden und die Betreuung (sichere
Pflugbogen sind Voraussetzung) beim Skifahren am Morgen.
Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 50,- Euro
fällig. Der Restbetrag ist beim Vortreffen (Termin und Ort
werden noch bekannt gegeben) bar zu bezahlen.
Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an Joachim Pütz,
joachim@ski-freunde-kuppenheim.de oder 07841/6277118,
wenden.
Sozialwerk Kuppenheim e.V.
mit Nachbarschaftshilfe
Interessieren Sie sich für einen individuellen Kurstermin?
Dann setzen Sie sich bitte direkt mit der Skischulleitung in
Verbindung.
Kinder-Skifreizeit in Flumserberg 2015
Am 23. bis 25. Januar 2015 findet unsere diesjährige KinderSkifreizeit in Flumserberg statt.
Wir werden in einer Skihütte ca. 150 m entfernt der Talstation
übernachten. Bei guter Schneelage ist die Abfahrt bis kurz
vor unser Haus möglich.
Vormittags wird eine Betreuung der Kinder in Gruppen durchgeführt, so dass die Eltern die Pisten alleine genießen können. Es wird allerdings kein Skikurs angeboten und die zu betreuenden Kinder müssen mindestens einen sicheren Pflugbogen beherrschen.
Anmeldungen ab sofort unter
www.ski-freunde-kuppenheim.de möglich.
Großzügige Spenden
Vor einigen Tag erhielt das Sozialwerk Kuppenheim e. V. mit
Nachbarschaftshilfe von der Firma Hettich GmbH Parkett +
Boden, Kuppenheim, eine Spende in Höhe von EUR 500,—.
Die Scheckübergabe erfolgte in den Geschäftsräumen der
Firma durch Frau Hettich an Christa Wandler, Leiterin der
Nachbarschaftshilfe, und Roswitha Hlubek, stellv. Vorsitzende
des Sozialwerks.
Eine weitere Spende in Höhe von EUR 500,— wurde von Dr.
Bernhard Lung, Baden-Baden, überwiesen.
Das Sozialwerk Kuppenheim wird diese Beträge im Rahmen
der Nachbarschaftshilfe zur Unterstützung bedürftiger Familien und Einzelpersonen in Kuppenheim und Oberndorf einsetzen und bedankt sich für die großzügigen Spenden.
Preise:
Snowkids
Kinder
Jugendliche
Erwachsene
Alter
bis 5
bis 11
bis 17
ab 18
Kosten
60 €
100 €
140 €
200€
Nichtmitglieder bezahlen einen Aufschlag von 15 EUR.
Inbegriffen ist die Verpflegung (Halbpension) in der Hütte, alle antialkoholischen Getränke, Fahrt mit Privat-Pkw in Fahrgemeinschaften, 2 Übernachtungen, 2 Tage Skipass und die
Betreuung am Vormittag.
Wer sein Auto zur Verfügung stellt, kann mit einem „Fahrkostenzuschuss“ (Deckung von Benzinkosten) kalkulieren.
Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 50,- Euro
fällig. Der Restbetrag ist beim Vortreffen (Termin und Ort
werden noch bekannt gegeben) bar zu bezahlen.
Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an Joachim Pütz,
joachim@ski-freunde-kuppenheim.de oder 07841/6277118,
wenden.
Skifreizeit in Meiringen-Hasliberg 2015
In diesem Winter geht es, wie zu Beginn der Jugendfreizeiten,
nach Meiringen-Hasliberg.
Wir wohnen in einer Unterkunft direkt an der Talstation in
Hasliberg und die Abfahrt mit den Ski bis an das Haus bei
ausreichender Schneelage ist möglich.
Arbeitskreis
Stolpersteine Kuppenheim
STOLPERSTEINE
Kuppenheim
Zur Erinnerung an die
Vertreibung und
Vernichtung der Juden
in Kuppenheim
Dritte Stolpersteinlegung
am 7. Februar 2015
Die Volksbank Baden-Baden Rastatt und weitere Spender
ermöglichen die Legung von 14 Stolpersteinen am Samstag,
7. Februar 2015, 9 Uhr, im Bereich südliche Friedrichstraße.
in der Oberen Torstraße 1 (vor dem Reisebüro Reisezeit)
in der Friedrichstraße 94 (vor der Volksbank) und
in der Friedrichstraße 86 (vor dem Frisör Figaros)
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 17
Weitere Aktionen 2015:
Mitte Januar
Gründungsversammlung: „Stolpersteine Kuppenheim“
Do, 22.01.2015
Vortrag „Juden im 1. Weltkrieg“ mit Dr. Kurt Hochstuhl, Leiter
des Staatsarchives Freiburg, Bürgersaal
diesen wunderschönen Pavillon gebaut hat. Und die Aktiven
bedankten sich dann am Samstag mit einem 2:1-Sieg in Endingen und am Sonntag mit einem 2:1-Sieg gegen Au am
Rhein im Wörtelstadion. Die Verabschiedung in die Winterpause ist damit optimal geglückt. Vielen Dank nochmals an
alle, die dazu beigetragen haben.
Di, 27.01.2015, Holocaust-Gedenktag:
Reinigung der bisher verlegten 19 Stolpersteine mit der Realschule (geplant) und Mitarbeitern des Arbeitskreises
So, 22.03.2015
Klezmer-Konzert mit JONTEF: „Im Traum ist mit heller“,
18 Uhr, Bürgersaal,
Kooperation: KÖB + IKK
So, 08.11.2015
Chopin-Konzert
in Erinnerung an den „Pianisten“ vom Ghetto Warschau,
18 Uhr, Bürgersaal,
Kooperation: IKK, AK Stolpersteine Rastatt
Spenden für Stolpersteine und
Veranstaltungen erwünscht:
SV 08-Jugend
feiert nochmal den 4. WM-Stern!
Konto: AK Stolpersteine Kuppenheim,
Voba Baden-Baden Rastatt,
Nr. IBAN DE06 6629 0000 0061 4477 09, BIC: VBRADE6K
Der Jugendförderverein des SV 08 Kuppenheim ermöglichte
insgesamt fast 190 Jugendspielern, Trainern, Betreuern und
Familienmitgliedern, in zwei Sondervorstellungen des Ottenauer Kinos den Film „Die Mannschaft“ zu sehen und den
sensationellen WM-Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft nochmals hautnah mitzuerleben.
Ergebnisse
Nach der großzügigen Stolpersteinspende der Sparkasse
Baden-Baden Gaggenau (10 Steine vor dem Haus des Simon
Kahn) übernimmt auch die Volksbank Baden-Baden Rastatt
die Kosten für die Steinelegung vor ihrer Filiale in der Friedrichstraße.
SV 08 Kuppenheim
Herren Verbandsliga
SV Endingen - SV 08 Kuppenheim
Herren 1. Kreisliga (A)
SV 08 Kuppenheim 2 - SV Au am Rhein
A-Junioren Verbands-Pokal
SG DJK Donaueschingen - SG Kuppenheim
C-Junioren Verbands-Pokal
SV 08 Kuppenheim - FC 08 Villingen
D-Junioren Bezirksliga
SG Vimbuch - SV 08 Kuppenheim
E-Junioren Bezirksturnier
FV Haueneberstein - SV 08 Kuppenheim
SV 08 Kuppenheim - FC Lichtental
Rastatter SC / DJK e. V. - SV 08 Kuppenheim
SV 08 Kuppenheim - TSV Loffenau
1: 2
2: 1
1: 3
2: 3
0: 4
0: 3
0: 0
0: 1
2: 0
Vorschau
Appetit fürs nächste Jahr!
Den Christkindlmarkt abzusagen, war für die Verantwortlichen nicht einfach, ersatzweise einen relativ bescheidenen
Glühweinabend mit Lagerfeuer zu veranstalten, war dann die
Idee zum Abschluss der Sommersaison. Es war ein gelungener Freitagabend, was nicht zuletzt auch dem günstigen Wetter zu verdanken war. Glühwein und Lagerfeuer zum Einen,
ein neuer Verkaufs-Pavillon mit reizender Besetzung zum Anderen waren die Erfolgsgaranten. Danke denen, die sich mit
ihrer Idee durchgesetzt haben, Danke vor allem gebührt unserem rührigen Freund Günter Leger, der fast im Alleingang
Samstag, 13.12.2014
B-Junioren Bezirksturnier
09:00 Uhr, SG Kuppenheim - SG Sasbach
09:42 Uhr, SV Bühlertal - SG Kuppenheim
10:24 Uhr, SG Kuppenheim - FC Ottenhöfen
11:06 Uhr, SG Ottersweier - SG Kuppenheim
11:48 Uhr, SV Leiberstung - SG Kuppenheim
Sporthalle Ottersweier, 77833 Ottersweier, Friedhofstraße 28
Sonntag, 14.12.2014
A-Junioren Bezirksturnier
09:14 Uhr, SG Kuppenheim - SG Ötigheim
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 18
09:42 Uhr, SG Kuppenheim - SG Steinmauern
10:38 Uhr, VfB Gaggenau 2001 - SG Kuppenheim
11:34 Uhr, SG Kuppenheim - FC Ph. 06 Durmersheim
12:16 Uhr, FV Baden-Oos - SG Kuppenheim
Jakob-Scheuring-Halle Ottenau,
76571 Gaggenau, Rudolf-Harbig-Straße
D-Junioren Bezirksturnier
12:13 Uhr, SV 08 Kuppenheim - FC Ph. 06 Durmersheim
12:55 Uhr, FV Muggensturm - SV 08 Kuppenheim
13:23 Uhr, SV 08 Kuppenheim - VfR Bischweier
13:51 Uhr, SV 08 Kuppenheim - FV Bad Rotenfels
14:47 Uhr, 1. SV Mörsch - SV 08 Kuppenheim
Altrheinhalle Plittersdorf, 76437 Rastatt, Riedstraße 26
C-Junioren Bezirksturnier
15:15 Uhr, SV 08 Kuppenheim - SG Sasbach
16:00 Uhr, SG Ulm - SV 08 Kuppenheim
16:45 Uhr, SV 08 Kuppenheim - SG Loffenau
17:30 Uhr, FC Lichtental - SV 08 Kuppenheim
18:15 Uhr, SG Eisental - SV 08 Kuppenheim
Sporthalle Ottersweier, 77833 Ottersweier, Friedhofstraße 28
Turnverein 1907 Oberndorf e.V.
www.tv-oberndorf.de
Geburtstagsgrüße …
… gehen in dieser Woche an Nikolaus Kolmar.
Lieber Klaus: Nochmals alles Gute zu Deinem 80. Geburtstag,
den Du an Deinem Namenstag begingst. Gerne denken wir an
die Auftritte zurück, in denen Du als Teil der „Oldies“ vom Liederkranz unsere Sommerfeste bereichert hast. Wir gratulieren Dir zu Deiner Rüstigkeit und wünschen Dir noch viele gesunde Jahre mit schönen Erlebnissen und viel Humor.
Nikolausfeier am 13. Dezember
Herzliche Einladung an die ganze Vereinsfamilie sowie deren
Angehörige und Freunde.
Ab 16 Uhr wollen wir uns in der Schulturnhalle auf das Weihnachtsfest einstimmen. Alles mit „T“: Turnen, Tanz, Theaterstück, Tombola sowie tolle Unterhaltung, Bewirtung und Geschenke.
Das Programm ist wie immer vielfältig und stramm geplant.
Wir heißen Sie alle mit großer Vorfreude willkommen und wünschen viel Vergnügen.
Faustballabteilung
Nach dem ersten Spieltag in „eigener“ Halle und dem zweiten
(ohne TVO-Beteiligung) am 7.12. in Bretten verrät ein Blick
auf Ergebnisse und Tabelle, dass in dieser Landesligasaison
wohl jeder jeden schlagen kann.
Umso mehr heißt es für unsere Mannschaft, beim Auftritt vor
heimischer Kulisse, den drei Gegnern nicht nur Paroli zu bieten, sondern richtig zu punkten.
Wir begrüßen alle Faustballinteressierten zu unserem Spieltag am 14.12. ab 10 Uhr in der Sporthalle beim Cuppamare.
Wir treten gegen Oberweier, Muggensturm sowie Öschelbronn an und freuen uns auf viele Zuschauer.
Wanderabteilung
Konkretisierung der Infos
und der Anmeldung zur Schneeschuhwanderung
Der Turngau Mittelbaden-Murgtal veranstaltet bekanntlich am
Sonntag, 4. Januar 2015, eine ca. dreistündige Schneeschuhwanderung.
Die unter fachkundiger Leitung geführte Wanderung startet
um 11.00 Uhr vom Parkplatz in Hundseck. Von dort geht es
auf nicht zu steilen Wegen auf den Gipfel des Hochkopfs. Hier
bietet sich eine herrliche Aussicht auf den winterlichen
Nordschwarzwald.
Am Ende der Tour ist eine Einkehr in Hundseck oder Unterstmatt möglich.
Fällt die Wanderung aus witterungsbedingten Gründen aus,
ist als Ersatztermin Sonntag, 11. Januar vorgesehen.
Gäste sind herzlich willkommen.
Die Teilnehmerzahl für diese Wanderung ist begrenzt. Telefonische Anmeldung ist erforderlich. Es ist auch möglich, sich
beim Organisator gegen eine Gebühr von 13,00 EUR Schneeschuhe zu mieten (solange der Vorrat reicht). Deshalb ist es
wichtig, dass wir vom TVO die Teilnahmewilligen schnellstmöglich wissen und weitermelden können. Bitte gleichzeitig
Hinweis, ob Schneeschuhmiete erforderlich! Anmeldung bis
spätestens 14.12. bei Andrea und Egbert Stiefvater (0 72 25)
7 10 03.
Turnverein Kuppenheim e.V.
Große Turnshow am zweiten Advent
Am vergangenen Sonntag fand die Turnshow des Turnvereins
statt. In der Show präsentierten sich zehn verschiedene
Gruppen des Vereins.
Mehr als 120 Kinder und 50 Erwachsene gestalteten ein abwechslungsreiches Programm. Moderiert wurde die Show
vom Vorstand Frank Megow.
Der erste Auftritt mit dem Titel „Manege frei“ wurde von der
Eltern-Kind-Gruppe 2 unter der Leitung von Jutta Kuhn-Bittner präsentiert. Es folgte die Gruppe der Kinderleichtathletik
mit dem Titel „Tarzan“ mit Jessica und Christine Kronenwett.
Die kleinen Turnmäuse im Alter von 4 bis 6 Jahren zeigten,
dass sie sich auch schon an Großgeräte wie den Balken oder
Kasten wagen. Die Piratinnen der Grundschule turnten unter
der Leitung von Sylvia Weßbecher, Sabine Schubert, Christine und Jessica Kronenwett am Boden, am Kasten und an der
Bank. Den letzten Auftritt vor der Pause bestritten die Einradfahrer mit dem Titel „das magische Einrad“. Unter der Leitung
von Helmut Geissler und Herbert Laier gestalteten sie eine
fantasievolle Reise durch die Zeit.
Nach der Pause setzte sich die Zumbagruppe temperamentvoll in Szene. Claudio da Silva Santos und Annette Pfistner
zeigten mit ihrer Gruppe und den Titeln Dancando und Dale
Fuego einige Ausschnitte aus ihrem Programm.
Mit dem „Geräteallerlei vom Kuppenener Gemüse“ präsentierten die Leistungsturnerinnen mit Christine Kronenwett,
Sylvia Weßbecher und Kirsten Strey ihr turnerisches Können.
Es folgten die Allerkleinsten des Vereins, die mit ihren Müttern über Eisschollen gingen und über schmale Stege balancierten. Mit dem Titel Black Moves zeigten 25 Mädchen aus
der Rhythmischen Sportgymnastik zusammen mit Margarita
Archipow einen Auftritt bestehend aus tänzerischen Elementen mit Handgeräten.
Den letzten Auftritt gestaltete mit Step and Dance die Aerobic- und Jazztanzgruppe unter der Leitung von Sabine Schubert.
Beim großen Finale mit allen Aktivisten kam dann auch noch
der Nikolaus, um Geschenke an die Kleinen zu verteilen.
Alles in allem ein unterhaltsamer Nachmittag, der einen Einblick in das vielfältige Sportprogramm des Turnvereins bot.
Bilder von der Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage
unter www.tv-kuppenheim.de
Jahrgangstreffen
Jahrgang 1941 von Kuppenheim und Oberndorf
Wir erinnern nochmals an unser vierteljährliches Beisammensein und laden wieder alle dazu herzlich ein. Wir treffen
uns morgen, Freitag, 12. Dezember, um 18.00 Uhr in der
„Oberndorfer Alm“.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 19
SCHWARZWALDVEREIN
Jahresabschluss
Der Schwarzwaldverein Rastatt und Umgebung lädt am Samstag, 13. Dezember 2014 um 15.00 Uhr zu seiner Jahresabschluss-Feier im Café-Restaurant Pagodenburg Rastatt, Kapellenstraße 24, ein.
Alle Mitglieder und Freunde des Schwarzwaldvereins Rastatt
sind herzlich willkommen.
In gemütlicher Runde wird ein kleines Programm mit Vorträgen geboten und der neue Wanderplan für 2015 vorgestellt.
www.schwarzwaldverein-murgtal.de
sanne Siegel hatten ein abwechslungsreiches Programm mit
traditionellen Weihnachtsliedern, Popsongs und ruhigen Melodien zusammengestellt, um die Besucher für 45 Minuten zu
unterhalten und auf die Weihnachtszeit einzustimmen.
Im Anschluss ließen sich die Jungmusiker der Hebisele den
Punsch schmecken und den Abend mit ihren Familien ausklingen. Nun werden sich die MusikerInnen in den nächsten
Proben auf die bevorstehende Geburtstagsparty und ihren
Auftritt vorbereiten. Seien Sie gespannt …
Proben
Die große Kapelle probt dienstags um 19.00 Uhr in der Alten
Schule. Hier bereiten wir uns auf die Highlights unseres
nächstjährigen 110. Geburtstages vor.
Die Hebisele proben ebenfalls dienstags um 17.45 Uhr in der
Alte Schule.
Termine 2014:
19.12.2014:
Auftritt der großen Kapelle auf dem Christkindelsmarkt Baden-Baden, 19.30 Uhr
Geburtstagsparty
„110 Jahre MKB“
ʗ
Samstag, 10. Januar 2015
ʗ
Vorschau 2015:
10.01.2015:
Geburtstagsparty „110 Jahre MKB“ in der Markthalle
20.06.2015:
Geburtstags-Dorfhock auf dem Schulhof
25.07.2015:
Open-Air-Konzert anlässlich 110 Jahre MKB auf dem Schulhof
Markthalle Bischweier
Unterstützen Sie unsere Aktion Blech-für-Blech:
blech@musikkapelle-bischweier.de
Einlass mit Bewirtung um 17.30 Uhr
Mehr Informationen unter www.musikkapelle-bischweier.de
ʗ
ʗ
Programmbeginn um 19.30 Uhr
ʗ
„Musik mal anders“
mit Siphonen, Bechern, Stühlen, Besen,
Abflussrohren, Schreibmaschinen, etc. …
ʗ
… und danach Tanz und Unterhaltung mit
„The Entertainers“
Probetermine der Orchester:
1. Orchester:
Probe donnerstags, 20.00 Uhr, Alte Schule
Jugendorchester: Probe mittwochs, 19.00 Uhr, Alte Schule
Homepage des Akkordeonclubs:
Alle Infos, Termine und Aktuelles gibt es auf unserer Homepage. Besuchen Sie den Akkordeonclub unter
www.akkordeonclub-bischweier.de
ʗ
Weihnachtliche Klänge der Hebisele
Weihnachtsfeier
Nochmals zur Erinnerung:
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am Freitag, dem
12.12.14 um 19.00 Uhr in der Aula der Grundschule statt.
Die erste Singstunde im neuen Jahr findet am 7.1.15 um
19.30 Uhr für den gemischten Chor statt.
Was uns alle betrifft
Am Freitag, dem 05.12.14 präsentierten sich die Hebisele auf
dem Rathausplatz beim Adventshock. Peter Meier und Su-
Unsere Wanderung zwischen den Jahren findet am Montag,
dem 29.12.14 statt. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Schulhof
der alten Schule.
Alle, die nicht gut zu Fuß sind, treffen sich gegen 16.00 Uhr
im Gasthaus „Zum Adler“.
Weitere Infos unter www.liederkranz-bischweier.de
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 20
Obst- und Gartenbauverein
Bischweier
Turnverein 1896 Bischweier e.V.
Termine / Veranstaltungen, bitte vormerken!
Adventshock in Bischweier ein voller Erfolg
Winterschnittkurs
Samstag, 13.12.2014 von 13:00 - 16:00 Uhr,
Treffpunkt am Friedhofsparkplatz
Der erste gemeinsam veranstaltete Adventshock der KöB Bischweier, der Kirschdenstorre und des Turnvereins kann als
voller Erfolg gewertet werden. Der am 05.12.2014 auf dem
neu gestalteten Rathausplatz in Bischweier veranstaltete
Hock erfuhr bis zum Schluss einen enormen und unerwarteten Besucherandrang.
Musikalisch umrahmt von der Song AG der Grundschule und
der Jugend der Musikkappelle, den „Hebisele“, entstand eine
einzigartige weihnachtliche Stimmung, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten brachte.
Ziersträucher- und Rosenschnittkurs
Samstag, 07.03.2015 von 13:00 - 16:00 Uhr,
Treffpunkt am Pfarrgemeindehaus
Jahreshauptversammlung
Donnerstag, 12.03.2015, 19:30 Uhr, Pfarrgemeindehaus
Zu diesen Veranstaltungen sind alle Obstbaufreunde herzlich
eingeladen.
Liebe Mitglieder und Obstbaufreunde,
die Vegetationsruhe im Garten und in der Landschaft lädt
dazu ein, selbst auch etwas zur Ruhe zu kommen und sich
zu besinnen.
Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und Teilnehmern unserer Veranstaltungen im Vereinsjahr 2014.
Wir wünschen Ihnen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes, glückliches und erfolgreiches
Jahr 2015.
Sozial-karitativer
Förderverein Bischweier e.V.
mit Nachbarschaftshilfe
Einladung zum Spielenachmittag
Zu unserem weihnachtlichen Spielenachmittag am Samstag,
dem 13. Dezember 2014 im katholischen Gemeindehaus laden wir recht herzlich ein.
Wir beginnen um 14.00 Uhr und freuen uns über jeden, der
gerne spielt. Ob jung oder alt, Frau oder Mann, alle, die gerne
spielen, sind herzlich eingeladen.
TENNIS-CLUB
BISCHWEIER E.V.
Einladung zur Adventsfeier
am Samstag, 13.12.2014
Traditioneller Abschluss unserer Jahresaktivitäten stellt die Adventsfeier dar, zu
der wir alle Mitglieder, Förderer und Freunde recht herzlich in unser Vereinsheim
einladen. Es ist uns ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit Ihnen einen schönen wie auch angemessenen Schlusspunkt unter ein ereignisreiches Tennisjahr 2014 zu setzen. Unter anderem werden wir an diesem
Abend unsere diesjährigen Jugend-Clubmeister ehren.
Treffpunkt für all diejenigen, die sich vor dem Feiern noch etwas die Beine vertreten wollen, ist um 16 Uhr an den Parkplätzen beim Clubhaus zum gemeinsamen Fußmarsch in hoffentlich winterlicher Atmosphäre.
Danach können Sie sich auf der Clubhausterrasse bei Kaminfeuer, Glühwein und anderen Leckereien nach dem Fußmarsch aufwärmen.
Ab 18.30 Uhr lädt Sie die TCB-Küche zum vorweihnachtlichen Raclette-Essen ein.
Kommen Sie möglichst zahlreich, mit „Kind und Kegel“, zu
unserer Adventsfeier. Die Verwaltung des TCB freut sich auf
Ihren bzw. Euren Besuch!
Auf diesem Wege herzlichen Dank an alle Helferinnen und
Helfer, die das Gelingen des Adventshocks ermöglichten,
sowie an die Song AG und den „Hebisele“ für die gelungene
musikalische Umrahmung.
– Volleyball –
Durchwachsener Heimspieltag für die erste
Mannschaft des
SG TV Bischweier / SG Stern Gaggenau
Zunächst gewann der Karlsruher TV gegen den TSV Jöhlingen nach 5 Sätzen, bevor die Spielgemeinschaft auf den KTV
traf. Den ersten Satz gewann die Heimmannschaft mit 25: 21,
den 2. Satz das Team aus Karlsruhe mit 25:16. Nach einer
deutlichen Ansage von Trainer Tom Kunzweiler erkämpfte
sich die Spielgemeinschaft den 3. Satz mit 29: 27. Leider
häufte sich die Fehlerquote in den Folgesätzen wieder, mit
dem Ergebnis, dass der Gegner Oberwasser gewann und für
das Team aus Bischweier/Gaggenau nichts mehr zu holen
war. Letztlich endete das Spiel 2:3.
Das zweite Spiel begann dagegen sehr souverän und der
Gegner aus Jöhlingen hatte der Spielgemeinschaft wenig
entgegenzusetzen. Die Sätze eins und zwei gingen mit 25:19
und 25:13 an die Heimmannschaft. Im 3. Satz kamen die Jöhlinger wesentlich besser ins Spiel, womit die Gastgeber
schlecht zurechtkamen und den Satz knapp mit 23: 25 abgeben mussten. Im 4. Satz aktivierten die Gastgeber nochmals
alle Kräfte und konnten ihn nochmals mit 25:16 deutlich gewinnen.
Die Unterstützung der zahlreichen Fans war wieder einmal
prima!!!
Für die SG spielten:
Claudia Bühler, Nicole Johanning, Claudia Dresel, Tom Kunzweiler, Jan Bender, Simon Münster, Chris Heck, Markus Feurer, Markus Schiebenes und Christa Braunstein
VfR Bischweier
Sieg gegen Würmersheim
Beim letzten Spiel des VfR vor der Winterpause war der Platz
am Winkelberg wegen der anhaltenden trüben, nassen Witterung tief und matschig und erforderte eine kräfteraubende
Spielweise. Von Anfang an dominierte Bischweier über das
Gäste-Team aus Würmersheim. Obwohl der Kampfgeist
stimmte, ließ die Effektivität der Torchancenauswertung zunächst zu wünschen übrig, doch ein Kopfballtor von Manuel
Weinbrecht (20.) eröffnete schließlich den Weg auf die Siegerstraße, während sich die Gäste so gut wie keine Chancen
erkämpfen konnten. In der zweiten Spielhälfte schossen
Dennis Heutle (67.) und Marcel Kristofic (83.) die weiteren
Tore zum 3:0-Sieg.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 21
Damit überwintert die erste Mannschaft auf einem grandiosen
siebten Platz in der Bezirksliga-Tabelle.
Vor dem Spiel hatte ein Vertreter des Nikolauses zur Begrüßung kleine Schokoladen-Nikoläuse an alle verteilt, die im
vergangenen Jahr brav waren, und das waren überraschend
viele.
6.12.2014
Der VfR verabschiedet sich nun in die Winterpause und bedankt sich bei allen Fans, die die Mannschaft bei Wind und
Wetter unterstützten und wünscht allen eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachtstage.
Im neuen Jahr beginnt dann die Hallenturnier-Saison. Der VfR
wird an folgenden Turnieren teilnehmen:
02.1. Mitternachtsturnier in Kuppenheim
04.1. Gaggenauer Stadtmeisterschaften in Ottenau
11.1. BT-Qualifikationsturnier in Ottenau
17.1. Turnier in Niederbühl und Turnier in Obertsrot
Ende Januar veranstaltet der VfR am 31.1. sein internes Hallenturnier in der Sporthalle Bischweier, gefolgt von einem externen Hallenturnier am 1.2.
Zu verschenken ...
»Die gute Tat«
36 blaue Weihnachtskugeln mit Spitze. Tel. 07222 42795
Wenn Sie etwas zu verschenken haben und das im
KOMMUNAL- ECHO unter der Rubrik »Die gute Tat«
kostenlos veröffentlichen wollen, dann melden Sie es bis
12.00 Uhr montags beim Rathaus Kuppenheim, Telefon
07222 9462-0 oder beim Rathaus Bischweier, Telefon
07222 9434-0 oder bei SCHARER-DRUCK & Medien,
Telefon 07222 9437-0, Fax 07222 9437-34 oder unter
www.kommunal-echo.de.
KOMMUNAL-ECHO 50 – 11. 12. 2014 – S. 22
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
104
Dateigröße
2 301 KB
Tags
1/--Seiten
melden