close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

download - printsystem.de

EinbettenHerunterladen
Nr. 51 | 18.12.2014
www.heimsheim.de
@
Amtsblatt auch online unter:
www.heimsheimaktuell.de
In dieser Ausgabe:
Öffentliche Einrichtungen
2
Allgemeines3
Veranstaltungen / Termine
5
Informationen
aus dem Rathaus 6 Freiwillige Feuerwehr
12
VHS Heimsheim 12
Kirchen13
Seniorenarbeit20
Vereine und
Organisationen20
Parteien und
Organisationen28
Impressum28
Anzeigen29
Kino-Programm
Weil der Stadt
31
Große Freude beim Elternfrühstück
Anerkennung fürs Ehrenamt
Kuchen für Marleen
Öffnungszeiten und Telefonnummern öffentlicher Einrichtungen
Stadtverwaltung
Soziale Dienste
E-Mail: stadt@heimsheim.de
Telefonzentrale
Fax
5357-0
5357-24
Bürgermeister
Herr Troll, Bürgermeister
Frau Rentschler, Vorzimmer/Amtsblatt
Frau Höppel, Vorzimmer
5357-20
5357-21
5357-22
Haupt- und Bauamt
Fax5357-25
Herr Moch, Amtsleiter
5357-10
Frau Finsterle, Personalamt
5357-43
Frau Lockner, Ordnungsamt
5357-44
Frau Hartmann, Standesamt
5357-14
Frau Schirlo, Bürgerbüro
5357-12
Frau Baret, Bürgerbüro
5357-11
Kämmerei
Fax5357-34
Herr Bastl, Amtsleiter
5357-30
Herr Nagel, Beiträge/EDV
5357-33
Frau Kopp, Steuern/Gebühren
5357-32
Frau Bär, Stadtkasse
5357-35
Frau Böhm, Stadtkasse
5357-31
Amt für Bildung und Soziales
Frau Zotz, Amtsleiterin
Frau Wipfler, Kindergartenleiterin
Herr Hagenmüller, Jugendreferent
Bauhof/Wasser
Herr Gompper, Bauhofleiter
5357-40
5357-18
4692430
0171 4750701
Ludwig-Uhland-Schule
Sekretariat5392-0
Hortbetreuung5392-66
Stadtbücherei137090
Wichtige
Telefonnummern
Euronotruf-Nummer112
Feuerwehrleitstelle Pforzheim
07231 392511
Freiwillige Feuerwehr
Kommandant Herr Waldherr
0176 20100921
Polizei-Notruf110
Posten Heimsheim
31457
Polizeirevier Mühlacker
07041 9693-0
Deutsches Rotes Kreuz
112
Rettungsleitstelle Pforzheim-Enzkreis
Krankentransport und Unfallrettung
112
Diakoniestation Heckengäu
07044 8686
Haus Heckengäu
5391-0
Revierförster
Herr Müller
0173 3027070
Schleglerschloss Verwaltung
Frau Klich
33170
Tierheime
Böblingen
07031 25010
Pforzheim
07231 154133
JVA3001-0
Amtstag des Notariats Mühlacker
Der nächste Amtstag des Notariats Mühlacker
findet am Montag, 22.12.2014 in Heimsheim im
Rathaus, Schlosshof 5 statt. Für Heimsheim ist Herr
Notar Mössinger zuständig.
Um telefonische Anmeldung beim Notariat Mühl­
acker, Telefon: 07041 8118950, wird gebeten.
2
Telefon: 07159 3627
71272 Renningen-Malmsheim, 08.30 bis 08.30 Uhr
Consilio, Beratungsstelle für Hilfen im Alter
und DemenzZentrum
Bahnhofstraße 86, 75417 Mühlacker
Sie erreichen uns in der Regel Montag – Freitag
von 8.00 –13.00 und nach Vereinbarung
DemenzZentrum
07041 81469-0
Pflegestützpunkt Enzkreis für den
Bereich Mühlacker und Ötisheim 07041 81469-22
Gebiet Heckengäu:
07041 81469-23
Elterntelefon
0800 1110550
Telefonseelsorge 0800 1110111/0800 1110222
Kinder- und Jugendtelefon
0800 1110333
Frauenhaus
07231 457630
Hilfetelefon für Frauen
08000 116016
Ärztlicher Notdienst
Ärztliche Notfallpraxis Mühlacker, HermannHesse-Str. 34 in Mühlacker (Krankenhaus Mühl­
acker), Telefon: 07041 19292.
Der Notdienst beginnt unter der Woche abends
um 19.00 Uhr und endet morgens um 7.00 Uhr,
am Wochenende fängt er freitags um 19.00 Uhr an
und geht montags um 7.00 Uhr zu Ende.
An Feiertagen beginnt der Dienst am Vorabend
des Feiertags um 19.00 Uhr und endet um 7.00 Uhr
des Folgetages.
DRK Rettungsdienst
Notfallamb. Kh. Leonberg
DRK-Hausnotruf
DRK-Essen auf Rädern
AWO-Essen auf Rädern
112
07152 2020
07231 373285
07231 373240
07231 1442417
Zahnärzte
Die für die Wochenenden und Feiertage für den
Notdienst eingeteilten Zahnärzte sind beim Deutschen Roten Kreuz Pforzheim, Telefon: 07231 3737
oder beim Deutschen Roten Kreuz Stuttgart, Telefon: 0711 7877722 zu erfragen.
Notdienste der Apotheken
Samstag, 20.12.2014
Würmtal-Apotheke Merklingen, Kirchplatz 5
Telefon: 07033 4666690
71263 Weil der Stadt-Merklingen, 08.30 bis 08.30 Uhr
Sonntag, 21.12.2014
Stern-Apotheke Leonberg, Brennerstr. 31
Telefon: 07152 41768
71229 Leonberg-Eltingen, 08.30 bis 08.30 Uhr
Donnerstag, 25.12.2014
Stadt-Apotheke Ditzingen, Marktstr. 16
Telefon: 07156 6238
71254 Ditzingen, 08.30 bis 08.30 Uhr
Freitag, 26.12.2014
Bären-Apotheke Leonberg, Eltinger Str. 13
Telefon: 07152 25757
71229 Leonberg, 08.30 bis 08.30 Uhr
Samstag, 27.12.2014 / Sonntag, 28.12.2014
Apotheke Warmbronn, Planstr. 3
Telefon: 07152 949550
71229 Leonberg-Warmbronn, 08.30 bis 08.30 Uhr
Mittwoch, 31.12.2014
Drei-Eichen-Apotheke, Calwer Str. 8
Donnerstag, 01.01.2015
Schwaben Apotheke Renningen, Lange Str. 18
Telefon: 07159 2588
71272 Renningen, 08.30 bis 08.30 Uhr
Samstag, 03.01.2015
Apotheke Butz Heimsheim, Mönsheimer Str. 50
Telefon: 07033 31940
71296 Heimsheim, 08.30 bis 08.30 Uhr
Sonntag, 04.01.2015
Franz-Joseph-Gall-Apotheke,
Franz-Josef-Gall-Str. 37
Telefon: 07234 948094
75233 Tiefenbronn, 08.30 bis 08.30 Uhr
Dienstag, 06.01.2015
Apotheke Neue Stadtmitte, Brennerstr. 1
Telefon: 07152 43343
71229 Leonberg-Eltingen, 08.30 bis 08.30 Uhr
Kleintierärztlicher Notdienst
20./21. Dezember 2014
Dr. Hildenbrand, Heilbronner Straße 62,
71229 Leonberg, Telefon: 07152 49899
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
24./25. Dezember 2014
Dr. Hahmann, Leonberger Straße 48,
71296 Heimsheim, Telefon: 07033 33698
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
26./27. Dezember 2014
Kleintierpraxis am Engelberg, Herderstr. 2,
71229 Leonberg Telefon:07152 25255
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
28. Dezember 2014
Frau Dr. Kusch, Josef-Beyerle-Str. 9,
71263 Weil der Stadt, Telefon: 07033 529816.
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
31. Dezember 2014 / 01. Januar 2015
Kleintierpraxis Bärbel Klinkenborg,
Schafhauser Weg 8,
71120 Grafenau, Telefon: 07033 460682
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
03./04. Januar 2015
Dr. Hohlweg, Güthlerstraße 26,
71272 Renningen, Telefon: 07159 18180
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
06. Januar 2015
Dr. Graßmann, Liebigstr. 9,
71229 Leonberg, Telefon: 07152 929882
Mit der Bitte um telefonische Voranmeldung.
Deutsche Rentenversicherung
Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung
in Leonberg im Rathaus UG – Zimmer 12
Keine Antragsaufnahme möglich!
Terminvereinbarung ist erforderlich unter Telefon:
0711 61466-510 oder im lnternet unter:
https: //www.eservice-drv.de/eTermin/dsire/step0.jsp
Antragsaufnahme der Rentenanträge
in Heimsheim:
Rathaus, Zimmer 6, Terminvereinbarung unter
Telefon: 07033 5357-11, Frau Baret
18.12. 2014 Nr. 51
Allgemeines
Rückblick
zum 30. Heimsheimer Weihnachtsmarkt
Am vergangenen Wochenende fand zum 30. Mal der Heimsheimer Weihnachtsmarkt statt. Bei stellenweise feuchtem
Wetter, nicht zu kalt, aber auch nicht zu warm, schlenderten
zahlreiche Besucher über den Markt und konnten in diesem
Jahr etwa 45 Stände besichtigen. Auch das nostalgische Karussell sowie ein Schafgehege waren wieder einmal Anziehungspunkt für viele kleine Gäste.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
mit diesem Foto vom Adventsfenster am
Graevenitz‘schen Schloss wünsche ich Ihnen allen
ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.
Ihr Bürgermeister Jürgen Troll
2
Strahlend wie ein schöner Traum
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur wie sich goldenes Licht
auf den zarten Kugeln bricht.
„Frohe Weihnacht“ klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt –
hinunter auf die ganze Welt.
Adventsfenster im Rathaus
Um 11.00 Uhr eröffnete Bürgermeister Troll, nachdem er auf
der Kutsche mit Frau Wedig vom Barockreitzentrum, gezogen von 2 kleinen Eseln, durch den Markt Einzug hielt, zwischen den Klängen des Posaunenchors, den diesjährigen
Weihnachtsmarkt und wünschte allen Besuchern ein schönes
Weihnachtsfest. Dabei dankte er auch den Schleglerhexen,
stellvertretend Herrn Martin Morof, die den Markt nun bereits
das 5. Mal organisierten und allen Mitwirkenden.
Im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ der evangelischen Kirche Heimsheim wurde am 10.12.14 mit Liedern,
einer Geschichte, Tee, Spekulatius und guten Gesprächen ein
Adventstürlein am Rathaus geöffnet.
18.12. 2014 Nr. 51
3
Für die weiteren Unterhaltungspunkte sorgten über den
Nachmittag die Jugendkapelle des Musikvereins, Vorführung
einer Kettensägekunst durch Herrn Andreas Drost, der in kürzester Zeit aus einem Baumstamm eine Eule mit verschiedenen Kettensägen zauberte, die Show „Dance with Fire“ von
und mit Stefanie Fleschutz und natürlich traditionell das gemeinsame Singen mit dem Liederkranz Heimsheim, begleitet
vom Posaunenchor.
Bis in den Abend hinein war reger Publikumsverkehr in den
Straßen und Gassen der Stadtmitte.
Allen Mitwirkenden und Standbetreibern, ob private, gewerbliche oder auch ortsansässige Vereine und Institutionen, gilt
der Dank der Schleglerhexen.
Ebenso geht der Dank auch an die Stadt Heimsheim, stellvertretend Herrn Bürgermeister Troll und Frau Lockner, sowie an
alle Anwohner, für deren Nachsicht, Verständnis und Unterstützung.
Abschließend danken die Organisatoren für die Unterstützung auch der Bauunternehmung Hasenmaier, Stefan Völter
und Stefanie Fleschutz, der Georgia vom Gasthaus Lamm sowie Herrn Andreas Drost.
In eigener Sache bedankt sich der Vorstand der Schleglerhexen auch bei allen Mitgliedern der Schleglerhexen, besonders
beim Leiter der ORGA Weihnachtsmarkt Martin Morof, die
zum Gelingen durch ihren Einsatz beim Auf- und Abbau, sowie beim Schichtdienst den Verein ehrenamtlich unterstützt
haben. Vielen herzlichen Dank.
Nachwort:
Es war nun der 30. Heimsheimer Weihnachtsmarkt und zum
5. Mal wurde der Markt durch die Schleglerhexen organisiert
und durchgeführt.
Wie bereits bei einem gemeinsamen Besprechungstermin
der Heimsheimer Vereine und Institutionen auf dem Rathaus
durch Herrn Hansel allen anwesenden Vertretern mitgeteilt,
möchten sich die Schleglerhexen aus diesem Aufgabenbereich zurückziehen und den Stab nun an einen anderen Verein, eine andere Gruppe weiter reichen.
Nachfolger werden noch gesucht und ob es einen Weihnachtsmarkt 2015 geben wird, steht derzeit noch in den Sternen.
Stadtentwicklung 2025
Step 10 Fair Trade
Fairer Handel – ein kleiner Beitrag zu einer etwas gerechteren Welt! Damit haben wir uns ein
ganzes Jahr beschäftigt. Es waren spannende,
arbeitsreiche Monate. Die Fairtrade-Steuerungsgruppe möchte sich bei allen Bürgerinnen und Bürger für ihr Interesse und ihre Mitarbeit bedanken.
Ein kurzer Rückblick auf unsere Aktivitäten 2014:
Februar: Vorstellung beim Neubürger-Empfang.
März: Referat von Hildegard Hornung (Weil der Stadt) und
Uta Umpfenbach (Stuttgart) über mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel und die Einflussmöglichkeiten, die jeder
Einzelne hat.
Mai: Stand auf der Heckengäu Messe (reges Interesse der Besucher)
Am 27. Mai war es geschafft – die Auszeichnungsfeier!
Heimsheim wurde als 254. Fairtrade-Stadt in Deutschland von
Transfair ausgezeichnet. Fairtrade Städte setzen sich besonders für faire Arbeitsbedingungen, gerechtere Entlohnung
und ein Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit ein
Juli: Gestaltung eines Standes gemeinsam mit Frau Rosenberg und ihren Klassen mit fair gehandelten Produkten, z. B.
Fußbällen.
21. September – 17. Oktober: Ausstellung in derStadtbücherei zum Thema Fairtrade.
Es gab verschiedene Veranstaltungen und Aktionen:
• Banana-Day-Backaktion
• Basteltreff
• Bilderbuchkino
• Vortrag von Frau Dr. Allf von Oikocredit
über faire Geldanlagen
November: Referat von Renate Niehaus beim Heimsheimer
Männervesper über das Thema „Fairtrade – auch etwas für
Männer!“
Weitere Infos über unsere Stadt auf
www.heimsheim.de
4
18.12. 2014 Nr. 51
Die Stadt Heimsheim (5.400 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen
Zeitpunkt in Teilzeit eine(n)
Personalamtsleiter(in)
im Beschäftigungsumfang von 50 %.
Und nun unser Ausblick für 2015:
Am 23. April 2015 stellt sich die GLS Bank vor. „Menschlich zukunftsweisendes Bankgeschäft – Was ist das? Wie geht das?“
Am 22. Oktober 2015 wird der faire Handel kritisch beleuchtet. „Fairer Handel – nur heiße Luft?“
Weitere Informationen und Bilder der Veranstaltungen finden Sie auf unserer Internetseite der Stadt Heimsheim (über
Stadtentwicklung!). Falls Sie Interesse an unseren Projekten,
Aktionen haben, freuen wir uns, wenn Sie zu den Sitzungen
unserer Arbeitsgruppe kommen könnten. Mitarbeiter/innen
sind herzlich willkommen. Termine und Orte werden im Mitteilungsblatt veröffentlicht.
Frohe Weihnachten und ein friedliches, gutes Neues Jahr.
Ihr Aufgabengebiet umfasst alle Aufgaben eines Personalamtes, die
innere Organisation, die Durchführung von Wahlen, die Stellvertretung
des Hauptamtsleiters, die Stellvertretung der Ordnungsamtsleiterin,
die Anleitung und Betreuung von Auszubildenden und die Durchführung von Eheschließungen (nach Bedarf ). Änderungen des Aufgabenbereichs bleiben vorbehalten.
Für diese abwechslungsreiche, vielseitige und anspruchsvolle Stelle suchen wir eine/n engagierte/n, verantwortungsbewusste/n und
teamfähige/n Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), Bachelor of Arts – Public Management oder eine/n Beschäftigte/n mit einer vergleichbaren
Ausbildung. Mehrjährige Berufserfahrung sowie Vorkenntnisse im Aufgabengebiet wären von Vorteil.
Wir bieten Ihnen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz, flexible
Arbeitszeiten sowie großzügige Fortbildungsmöglichkeiten insbesondere in der Einarbeitungszeit. Die Besoldung erfolgt bis Besoldungsgruppe A11 oder im Beschäftigtenverhältnis bis EG 10 TVöD.
Erste Fragen beantwortet Ihnen gerne Bürgermeister Troll unter der
Rufnummer 07033 5357-20 oder die Personalamtsleiterin Frau Finsterle
unter der Rufnummer 07033 5357-43.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 09.01.2015 an die Stadt
Heimsheim, Personalamt, Schlosshof 5, 71296 Heimsheim.
Veranstaltungen/Termine
Veranstaltungskalender Januar 2015
18.12. 2014 Nr. 51
5
Abfuhrplan Januar 2015
Freitag 02.01.2015
Grüne Tonne flach
Samstag 03.01.2015
Grüne Tonne rund
Mittwoch 14.01.2015
Restmüll
Montag 26.01.2015
Restmüll
Dienstag 27.01.2015
Grüne Tonne flach
Mittwoch 28.01.2015
Grüne Tonne rund
6
Informationen
aus dem Rathaus
Schachtdeckelregulierung:
Ab dem 07.01.2015 werden im Stadtgebiet Heimsheim einige Kanalschächte und Straßeneinläufe in mehreren Straßen
erneuert. Der Grund hierfür ist die Angleichung der Schachtabdeckungen an die Straße, um eine bessere Überfahrbarkeit
zu gewährleisten. Die Baumaßnahme soll bei gutem Wetter
Anfang Februar abgeschlossen sein. In dieser Zeit kann es
kurzzeitig zu Einschränkungen beim Parken bzw. Durchfahren
einiger Straßen kommen. Die ausführende Firma ist bemüht
die Einschränkungen möglichst gering zu halten. Wir bitten
um Ihr Verständnis.
Ihre Stadtverwaltung
18.12. 2014 Nr. 51
Aufgepasst! Redaktionsmitteilung
Kein Mitteilungsblatt in der Woche 52/2014 und 01/2015.
Das erste Mitteilungsblatt im neuen Jahr erscheint am
Donnerstag, den 8. Januar 2015.
Redaktionsschluss: Montag, 5.1.2015.
Wir bitten um Beachtung und um frühzeitige Abgabe der
Manuskripte.
Fundsachen
Diverse Kleidungsstücke
1 Handy
1 Ring mit Inschrift
1 Turnbeutel mit Kleidungsstücken
weitere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro
unter Telefon: 535712
Aus der Arbeit des Gemeinderats
Liebe Pressebeauftragten der Vereine
und Organisationen in Heimsheim,
Sie haben die Möglichkeit Ihre Presseberichte
selbstständig in das Online-System
(www.textonline.printsystem.de) einzustellen.
Zugangsdaten und eine Einweisung in das
System erhalten Sie von der Firma Printsystem
unter der Telefonnummer: 07033 536932.
18.12. 2014 Nr. 51
Bericht von der öffentlichen Sitzung des
Technischen Ausschusses am 8. Dezember 2014
Zu Beginn der Sitzung wurde das Gremium davon informiert,
dass die Stadt keine Rechtsmittel gegen die Baugenehmigung des Landratsamtes für die sog. Pool-Tankstelle in der
Frankenstraße 10 im Gewerbegebiet Egelsee eingelegt hat.
Das seitens der Stadt versagte Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben war von der Baurechtsbehörde ersetzt worden.
Den Grundriss- und Nutzungsänderungen im denkmalgeschützten Teil der ehemaligen Autobahnmeisterei wurde das
7
Einvernehmen mit der Maßgabe erteilt, dass bis zur Inbetriebnahme der neuen Nutzungen die Erschließungsanlagen hergestellt sind. Der Abbruch weiterer Betriebsgebäude wurde
zur Kenntnis genommen.
Der Bauvoranfrage zum Abbruch der Werkstatt mit Wohnung
und anschließendem Neubau eines reinen Wohnhauses konnte das gemeindliche Einvernehmen in Aussicht gestellt werden. Bei der Umnutzung bestehender Wirtschaftsgebäude
des Lindenhofes wurde die Entscheidung wegen der grundsätzlichen Bedeutung der nicht landwirtschaftlichen Nutzung
landwirtschaftlicher Anwesen an den Gesamtgemeinderat
verwiesen, der sich anlässlich eines Ortstermins ein Bild von
dem Außenbereichsvorhaben und der Erschließungssituation machen will. Ebenso verhält es sich bei der bereits ungenehmigt begonnen Erweiterung eines Wochenendhauses im
Gebiet Weinberge, wobei sich hier die Gremiumsmitglieder
selbst ein Bild von der Situation vor Ort machen. Schließlich
wurde einem Balkonanbau beim Gebäude Pforzheimer Straße
24 das Einvernehmen erteilt.
Bericht von der öffentlichen Sitzung des
Gemeinderats am 08. Dezember 2014
Zu Beginn der Sitzung gab Bürgermeister Troll bekannt, dass
sich der Gemeinderat voraussichtlich in der Januarsitzung mit
dem Thema „Gemeindlicher Vollzugsdienst“ beschäftigen wird.
Erhöhung des Schuletats 2015
Das Schulbudget, das die Schulleitung eigenständig bewirtschaften kann, berechnet sich aus den jährlichen Sachkostenbeiträgen des Landes, deren Höhe an die Schülerzahlen
gekoppelt ist. 29 % dieses Betrages stehen der Schule zur
Verfügung, 2014 ist dies ein Betrag von 134.700 €. Durch die
rückläufigen Schülerzahlen hat sich der Betrag seit 2005 um
rund 18 % reduziert, mit weiterer Tendenz nach unten. Um
der Ludwig-Uhland-Schule eine gewisse Planungssicherheit
für anstehende Aufgaben zu geben, wurde seitens der Verwaltung in Abstimmung mit der Schule vorgeschlagen, das
Budget bis auf weiteres unabhängig von den Landesmitteln
und Schülerzahlen auf 140.000 € festzulegen. Im Gremium
fand die Arbeit des neuen Schulleiters Peter Hemmer einhellige Zustimmung und die vorgeschlagene Beschlussfassung
erfolgte einstimmig.
Neubau eines Bauhofs
• Vorstellung eines möglichen Planungsbüros
Seit der Bauhof aus seinem angestammten Domizil in der
früheren Dreschhalle beim See dem Neubau der Lebensmittelmärkte weichen musste, ist er in einem angemieteten Provisorium im Gewerbegebiet Schafwäsche und einigen anderen Standorten untergebracht. Dies erschwert in mancherlei
Hinsicht die Arbeit und die Effektivität dieser kommunalen
Einrichtung, weshalb der Wunsch nach einem funktionalen
Neubau besteht. Bürgermeister Troll war auf ein Ingenieurbüro aufmerksam geworden, das schon erfolgreich im Bauhofbau tätig war und hatte Vertreter des Büros in den Gemeinderat eingeladen. Diese stellten dem Gremium eine
8
Machbarkeitsstudie für den Bauhof der Gemeinde Kieselbronn
vor und erläuterten die zu beachtenden Belange. Der Gemeinderat wird sich in seiner Klausur im Januar 2015 unter Einbeziehung der Standortfrage näher mit dem Thema befassen.
Öffnung der Verdolung des Kotzenbachs
hinter der Apotheke
• Bau einer Fußgängerbrücke
Der Gemeinderat hatte sich in Zusammenhang mit der Öffnung der Bachverdolung hinter der Apotheke mehrfach mit
dem Bau einer Brücke anstelle der entfallenden Querungsmöglichkeit über die Verdolung befasst. Zuletzt wurde der
Brückenbau bei Stimmengleichheit abgelehnt, u. a. deshalb,
weil die Kosten hierfür nicht genau beziffert werden konnten. Nunmehr wurden die Herstellungskosten für eine einfache Brücke mit 30.000 € angegeben. Bedenken, dass über die
Brücke ein Privatgrundstück erschlossen wird und das Übergangsrecht vom Eigentümer auch widerrufen werden könne,
blieben zwar bestehen, der Brückenbau selbst erhielt aber
eine knappe Stimmenmehrheit.
Hierfür gilt es nun, das erforderliche wasserrechtliche Verfahren
einzuleiten, nachdem die Öffnung der Verdolung bereits genehmigt ist und im ersten Halbjahr 2015 ausgeführt werden soll.
Grundsatzbeschluss zur Ersatzbeschaffung
eines zusätzlichen Fahrzeugs für den Bauhof
Der zeitaufwändigste Teil der Arbeit des städtischen Bauhofs
besteht in der Grünflächenpflege und der Straßenreinigung.
Und da die Personalausstattung des Heimsheimer Bauhofes
nicht rosig ist, wurde gerade für diese Tätigkeiten nach Technik gesucht, die diese erleichtern.
Bauhofleiter Gompper stellte dem Gemeinderat ein modernes
Kehr-/Mähfahrzeug vor, das den Personaleinsatz deutlich entlastet und noch einige weitere Einsatzmöglichkeiten bietet. In
den vergangenen Monaten wurden verschiedene Modelle mit
guten Ergebnissen getestet. Durch ein solches Fahrzeug kann
trotz zunehmender Aufgaben bis auf weiteres auf die Einstellung von weiterem Personal verzichtet werden, wodurch sich
die Anschaffungskosten schon innerhalb von zwei Jahren amortisieren. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, für 2015 Mittel
für die Beschaffung eines Bauhoffahrzeugs bereitzustellen.
Feststellung der Jahresrechnung 2013 der Stadt Heimsheim
Stadtkämmerer Bastl präsentierte dem Gemeinderat die Jahresrechnung 2013. Er verglich dabei die Soll- und Planzahlen
des Jahres bezogen auf den Verwaltungs-, den Vermögensund den Gesamthaushalt und erläuterte erhebliche Planabweichungen. Anschließend ging er auf den Grad der Kostendeckung wichtiger Gebührenhaushalte ein und erläuterte die
Kostenentwicklung in den Bereichen Kinderbetreuung und
Schule. Weitere Themen waren die Entwicklung wichtiger
Steuerarten, der Personalkosten und die Ertragsentwicklung
beim Forst. Schließlich informierte der Kämmerer über die
Entwicklung der Rücklagen und der Schulden der Stadt.
Die Soll-Einnahmen und Soll-Ausgaben 2013 wurden vom
Gremium im Verwaltungshaushalt mit 11.830.819,12 € und im
Vermögenshaushalt mit 2.267.176,29 € festgestellt.
18.12. 2014 Nr. 51
Erlass einer Satzung nach dem Ladenöffnungsgesetz
Wie in den vergangenen Jahren hatte die Firma Krämer Pferdesport im Gewerbegebiet Egelsee den Wunsch nach zwei
verkaufsoffenen Sonntagen auch für 2015 geäußert. Der Gemeinderat entsprach diesem Wunsch durch Erlass der hierfür
erforderlichen Satzung für die verkaufsoffenen Sonntage am
03.05.2015 und am 06.09.2015.
Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen gem. § 78 Abs. 4 Gemeindeordnung
Der Gemeinderat hielt die im Monat Oktober 2014 eingegangenen Spenden für unbedenklich und nahm sie an.
Bauleitplanungen in Nachbargemeinden
Bebauungsplan „Freizeitpark Rutesheim“ mit paralleler
Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Rutesheim
Die Stadt Rutesheim beabsichtigt, die planerischen Grundlagen
für eine Erweiterung des Freizeitparks Rutesheim zu schaffen.
Die Stadt Heimsheim wurde hierzu als Nachbargemeinde und
Träger öffentlicher Belange beteiligt. Da nicht zu erwarten ist,
dass Heimsheimer Belange durch die Freizeitpark-Erweiterung
berührt werden, folgte der Gemeinderat mehrheitlich dem Vorschlag der Verwaltung, keine Anregungen vorzubringen.
Verschiedenes
Unter diesem Punkt wurde nochmals die Kinderbaustelle
beim See und der Abbau der Baulichkeiten angesprochen.
Die gute Tat
Zu verschenken
• blaue Velourcouch (3 Sitzer)
Telefon: 07033 4099888
Unsere Jubilare
Zum Geburtstag gratulieren wir am…
18. Dezember
18. Dezember
19. Dezember
19. Dezember
19. Dezember
20. Dezember
20. Dezember
Frau Charlotte Biedenkap
Mühlrain 13
Frau Margit Hosbach
Fichtenstraße 48
Frau Helge Rüth
Dickenbergstraße 6
Frau Theresia Alber
Bärenweg 11
Herrn Manfred Kern
Beethovenstraße 5
Herrn Peter Hagel
Jägerstraße 4 D
Frau Gretel Huppert
Leonberger Straße 38 /1
18.12. 2014 Nr. 51
91 Jahre
80 Jahre
77 Jahre
72 Jahre
20. Dezember
22. Dezember
23. Dezember
24. Dezember
24. Dezember
25. Dezember
25. Dezember
25. Dezember
25. Dezember
25. Dezember
25. Dezember
26. Dezember
27. Dezember
28. Dezember
28. Dezember
29. Dezember
29. Dezember
30. Dezember
30. Dezember
31. Dezember
31. Dezember
02. Januar
07. Januar
07. Januar
Herrn Phil Spencer Mc Williams
Breitenstraße 29
Frau Brigitte Gauger
Hausener Straße 12
Herrn Hans Knaisch
Leonberger Straße 38 /1
Herrn Natale Alessandro Secone
Schulstraße 17
Frau Helga Hauser
Heidestraße 3
Herrn Heinrich Klingel
Heerstraße 21
Herrn Henry Allen Jensen
Lailbergstraße 10 K
Herrn Adolf Stefan Hofgesang
Fichtenstraße 64
Herrn Rolf Fichtner
Fichtenstraße 7
Frau Gertrud Braun
Am Flachter Pfad 15
Herrn Günter Bechle
Fichtenstraße 10
Herrn Werner Bauer
Rosenstraße 6
Herrn Karl Peter Benz
Graf-Eberhard-Straße 46 /1
Herrn Werner Ritz
Beethovenstraße 3
Frau Barbara Sabo
Mozartstraße 24
Herrn Gerhard Ulrich
Gottlob-Armbrust-Straße 16
Herrn Franz Fieber
Wartmauerstraße 19
Frau Erika Rühle
Heerstraße 32
Frau Hildegard Gritzbach
Leonberger Straße 34
Frau Helmi Maurer
Schulstraße 17
Herrn Marcellus Wolf
Schulstraße 17
Herrn Michael Russow
Jägerstraße 2 C
Frau Ursula Gerges
Mönsheimer Straße 106-1
Herrn Heinz Althammer
Panoramastraße 6
74 Jahre
82 Jahre
81 Jahre
79 Jahre
77 Jahre
84 Jahre
78 Jahre
77 Jahre
76 Jahre
74 Jahre
71 Jahre
70 Jahre
75 Jahre
70 Jahre
80 Jahre
70 Jahre
73 Jahre
74 Jahre
74 Jahre
84 Jahre
84 Jahre
73 Jahre
77 Jahre
74 Jahre
Wir wünschen den Jubilaren alles Gute, Gesundheit und
weiterhin ein gesegnetes Leben.
71 Jahre
75 Jahre
75 Jahre
Herzlichen Glückwunsch
den Jubilaren
von der Stadtverwaltung und vom Verlag!
9
Bildungsnetz
Heimsheim
Elternfrühstück –
zwischen Elternglück und Kinderalltag
Stadtbücherei
Heimsheim
In der Zehntscheune, Schlosshof 16
Telefon: 07033 137090, Fax: 07033 3030899
www.biblio-heimsheim.de
Geöffnet: Mi, Fr, Sa: 10 –13 Uhr / Di, Do: 15 –18 Uhr / Mi: 15 –19 Uhr
LesBar in der Zehntscheune
Bei der letzten LesBar stellte Sibylle Heim sowie weitere Teilnehmer/Innen lebhaft und einfühlsam die Bücher „Das Hohe
Haus“ von Roger Willemsen, „Die Würde ist antastbar“ von
Ferdinand von Schirach, „Ein Mann namens Ove“ von Fredrick
Backman, „Der Tag, an dem ich fliegen lernte“ von Stefanie
Kremser, „Geschenkt“ von Daniel Glattauer, „Die Deutschlehrerin“ von Judith W. Taschlerund „Die Unzerbrechliche“ von
Michelle Knight vor.
Herzlichen Dank für die zahlreichen „essbaren“ Spenden für
das weihnachtliche Bufett!!!
Wir möchten uns sehr herzlich bei allen bedanken, die in diesem Jahr beim Elternfrühstück dabei waren.
Wir freuen uns immer auf die monatlichen Termine und darauf, gemeinsam Themen des Alltages zu besprechen und dabei gemütlich zu Frühstücken.
Vielen Dank für den schönen Weihnachtsstern!
Wir haben uns riesig über diese Aufmerksamkeit gefreut!
Unsere nächsten Termine sind:
08. Januar 2015 von 10.00 bis 11.30 Uhr
12. Februar 2015 von 10.00 bis 11.30 Uhr
12. März 2015 von 10.00 bis 11.30 Uhr
Um besser planen zu können, wer dabei sein kann, wäre es
praktisch, wenn ihr euch kurz per Email meldet. Einfach auf
die Einladungsmail antworten oder eine E-Mail schreiben an
Ingrid_Schuler@gmx.de oder sibeltuna@hotmail.de
Es ist keine zwingende Anmeldung erforderlich!
Auch spontane Gäste sind sehr herzlich willkommen!
Ort: Zehntscheune Heimsheim, Cafeteria
Gebührenfrei, keine Anmeldung erforderlich
Offener Treff für Mütter und Väter mit Kindern
zwischen 0 und 3 Jahren.
Bei einer Tasse Kaffee und einem gemütlichen Frühstück wollen wir miteinander ins Gespräch kommen, Gedanken austauschen, Kontakte knüpfen und neue Anregungen mitnehmen.
Für die größeren Kinder ist ein Spielbereich mit verschiedenen
Beschäftigungsmaterialien vorhanden.
Entwickeln wir uns gemeinsam weiter.
Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Familientreff.
10
Anschließend machte die Büchereileiterin Appetit auf weitere
Bücher durch jeweils kurze Präsentationen:
Roman:
„Ein Geschenk von Bob“ von James Bowen
„Die Frau auf der Treppe“ von Bernhard Schlink
„Winterwind“ von Petra Durst-Benning
„Gefährten“ von Michael Morpurgo
„Ein ganzes Leben“ von Robert Seethaler
„Die Der Rosie-Effekt“ von Graeme Simsion
„Tief durchatmen, die Familie kommt“ von Andrea Sawatzki
Spannung:
„Der kalte Traum“ und „Ein paar Tage Licht“ von Oliver Bottini
„Tödliche Oliven“ von Tom Hillenbrand
„Das finstere Tal“ von Thomas Willmann
„Der Seidenspinner“ von Robert Galbraith
„Der Circle“ von Dave Eggers
Sachbuch:
„Weißbuch Heilung“ von Kurt Langbein
„Wie Berührung hilft“ von Werner Bartens
„Mutter ruft an“ von Bastian Bielendorfer
„Organisierte Kriminalität – Menschenhandel“ von Manfred
Paulus
Am Ende der Veranstaltung überreichte Susanne Knechtel
von der Volkshochschule Pforzheim ein Blumengeschenk an
Sibylle Heim und Tina Kühnle-Häcker als Anerkennung für ihre
ehrenamtliche Tätigkeit.
Auch die Bibliotheksleitung bedankte sich bei Frau Knechtel,
die bis zum Ende des Jahres ihre Tätigkeit bei der VHS Pforzheim beendet, für die langjährige gute Zusammenarbeit mit
einem Präsent.
18.12. 2014 Nr. 51
Vernissage: „Carmen Manso“
Die Verbindung von Raum und Formen, Objekten, weichen
Oberflächen und Kurven erzeugen Gefühle und Harmonie in
ihren Bildern und ruft im Betrachter gewisse Emotionen hervor.
Unter dem Thema „Betrachtungen“ projektiert die spanische
Künstlerin ihre schöpferische Ausdruckskraft, die Sie in der
Zehntscheune sehen können.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Sonntag, 18. Januar 2015 um 15.00 Uhr
Begrüßung: Bürgermeister Jürgen Troll
Einführung: Stephan Ludwig
Musik: Dagmar Häusler, Claudia Meerwarth, Gabi Jessen/
Querflöten
Schüler der Ludwig-Uhland-Schule bieten Kaffee und Kuchen an.
In der nächsten LesBar am Dienstag, 13. Januar 2015 wird
von den Teilnehmern/Innen unter dem Thema „Preisgekrönte Bücher“ die Bücher von dem Literaturnobelpreisträger
2014 Patrick Modiano und „Zwei Herren am Strand“ von
Michael Köhlmeier vorgestellt. Seitens der Bibliothek wird natürlich auch wieder ein „Büchercocktail“ serviert.
Die Teilnahme ist kostenlos, um einen Unkostenbeitrag für die
kulinarische Umrahmungwird gebeten. Eine Kooperation mit
der VHS Pforzheim.
Die StadtBÜCHEREI Heimsheim
ist vom 24. Dezember bis zum 31. Dezember 2014
geschlossen.
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern
ein schönes Weihnachtsfest!
Ausstellung: „Martin Häcker – Extremadura“
Die Extremadura im Südwesten Spaniens verfügt über mittelalterliche Dörfer, das von der UNESCO als Weltkulturerbe
ausgezeichnete und von den Römern gegründete Mérida, geschichtsträchtige Orte wie Trujillo und Cáceres, aber auch über
Naturparks mit reicher Flora und Fauna. Nirgendwo sonst in
Europa findet man eine höhere Artenvielfalt von Pflanzen und
vor allem von Vögeln. Martin Häcker möchte mit eindrucksvollen Bildern einen Einblick in einen Teil ursprünglichen Spaniens – vor allem aber Landschafts- und Natureindrücke geben.
18. November 2014 – 09. Januar 2015
SpielBar
Rund 300 Spiele stehen in der StadtBÜCHEREI zur Verfügung.
Jeweils am 4. Donnerstag im Monat (außer in den Schulferien)
werden neue und altbekannte Spiele vorgestellt und gleich
mit den Teilnehmern ausprobiert.
Alle Spielwütigen sind herzlich willkommen.
Die SpielBar ist – wegen Weihnachten ausnahmsweise geöffnet am:
Donnerstag, 18. Dezember 2014
19.00 bis ca. 21.00 Uhr
Für weihnachtliche Getränke und Knabbereien wird ein Unkostenbeitrag erhoben. In Zusammenarbeit mit dem Familientreff.
18.12. 2014 Nr. 51
11
Freiwillige Feuerwehr
Heimsheim
Countdown für Rauchmelderpflicht
endet am 31.12.2014
Worauf Eigentümer und Mieter achten sollten
Damit Einbau und Wartung fehlerfrei erfolgen, sollten sie auf
die Qualifikation des Dienstleisters achten, wie etwa den bundesweiten Standard „Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder“. Wer Wert auf einen zuverlässigen und langlebigen Rauchmelder legt, kann sich am Qualitätszeichen „Q“ orientieren.
Rauchmelder mit dem „Q“ sind auf Langlebigkeit, die Reduktion
von Fehlalarmen sowie erhöhte Stabilität geprüft und verfügen
über eine fest eingebaute Batterie mit mindestens 10 Jahren
Lebensdauer. Mieter, denen der Eigentümer die Wartung der
Rauchmelder übertragen hat, sollten sich die Bedienungsanleitung der installierten Melder aushändigen lassen, damit sie
die mindestens jährliche Prüfung korrekt durchführen können.
Mehr zur aktuellen Gesetzgebung finden Sie unter www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/
pid/fragen-und-antworten-rund-um-das-thema-rauchwarnmelderpflicht
Quelle (Foto und Text): www.rauchmelder-lebensretter.de
Bis zum 31. Dezember 2014 müssen in Baden-Württemberg
u. a. bestehende Wohngebäude mit Rauchmeldern ausgestattet sein, denn an diesem Tag endet die gesetzliche Übergangsfrist. Für Neu- und Umbauten gilt die Rauchmelderpflicht bereits seit dem 10. Juli 2013. Die Landesbauordnung
bestimmt die Ausstattung aller Schlafräume, egal ob in Wohnungen oder z. B. Heimen, Hotels oder Kliniken. Das bedeutet auch für Eigentümer bzw. Vermieter einer Privatwohnung,
dass alle Kinder- und Schlafzimmer sowie angrenzende Flure,
die Rettungswege sind, über Rauchmelder verfügen müssen.
Die aktuelle Situation gibt jedoch vielen Experten Anlass zur
Sorge, ob die flächendeckende Ausstattung bis zum Ablauf
der vergleichsweise kurzen Nachrüstpflicht auch nur annähernd erreicht werden kann.
Wer ist zuständig für die Installation?
Für den Einbau der Rauchmelder ist der Eigentümer zuständig. Das Forum Brandrauchprävention e. V. („Rauchmelder retten Leben“) gibt zu bedenken, dass vor allem viele Haus- oder
Wohnungsbesitzer, die in der eigenen Immobilie leben, nicht
ausreichend über die Rauchmelderpflicht aufgeklärt sind. Vermieter hingegen müssen Installationstermine mit den Mietern
und den meist externen Dienstleistern abstimmen, so dass es
hier zu erheblichen Verzögerungen kommen kann.
Mangelnde Ausstattung hat Konsequenzen
Formelle Kontrollen durch den Gesetzgeber sind zwar keine
geplant. Kommt jedoch ein Mensch bei einem Wohnungsbrand
gesundheitlich zu Schaden oder gar ums Leben, stellt sich die
Frage, ob eine frühzeitige Warnung durch Rauchmelder dieses
verhindert hätte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt kann der verantwortliche Eigentümer mit unangenehmen Haftungsfragen
durch die Staatsanwaltschaft konfrontiert werden.
12
Christbaumsammelaktion
Wann: Samstag, den 10. Januar 2015
Start: ab 10.00 Uhr
Bitte stellen Sie Ihren Christbaum einfach bis 10.00 Uhr gut
sichtbar am Straßenrand ab.
Über eine kleine Spende freuen wir uns.
Ihre Jugendfeuerwehr Heimsheim
Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Jahr 2015!
Außenstelle
Heimsheim
Schirmherr: Bürgermeister Jürgen Troll
Anmeldung unter www.vhs-pforzheim.de oder
Telefon: 07231 38000
Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“,
siehe vhs-Programm.
Das neue Kursprogramm für Frühjahr/Sommer 2015 von vhs
und Familientreff Heimsheim finden Sie im Internet unter
www.vhs-pforzheim.de und ab Anfang Januar 2015 im ausgelegten Programmheft in Rathaus, Bücherei, verschiedenen
Geschäften, Banken.
18.12. 2014 Nr. 51
Kirchen
Ökumene am Ort
Montag, 22.12.2014
20.00 Uhr der Ökumenischer Kirchenchor probt im evangelischen Gemeindehaus.
Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen. Ansprechpartnerin: Marina Hartmann 07033 309979
oder marina-hartmann@gmx.net
Vorankündigung:
Pfarrbüro: E-Mail: Gemeindebuero.Heimsheim@elkw.de
Vikar Manuel Hörger, Marktstraße 9, Telefon: 6945777
E-Mail: Manuel.Hoerger@elkw.de
Diakonin Inga Heine, Kirchgasse 10, 71299 Wimsheim,
Telefon: 07044 9169243,
E-Mail: inga.heine@ev-kirchengemeinde-wimsheim.de
Gottesdienste im Internet – Gottesdienst.TV
Die Gottesdienste unserer Gemeinde können Sie auch im Internet anhören (teilweise sogar ansehen).
Die Adresse lautet: http://www.Gottesdienst.tv
Bibelkaffee, Bibeltee und Bibelhonig
Unsere elf Sorten des Bibeltees, den Kirchenwein, das Bibelsalz, den Bibelkaffee und den Bibelhonig können Sie im Pfarrbüro erwerben. Montag und Donnerstag, 9.00 –12.00 Uhr
Bibelweg
Kennen Sie unsere Bibelwege? Falls nicht, laden wir Sie herzlich ein, den kleinen Spaziergang hinter der Wanne zu machen
und sich von Tieren der Bibel überraschen zu lassen. Der Weg
ist gut mit Kindern und Kinderwagen zu gehen. Der Weg beginnt auf dem Feldweg nach den Sportplätzen. Oder sie wandern ab dem Friedhof den großen Psalmenweg
Urlaub
Das Pfarrbüro ist vom 22.12.2014 bis einschließlich 06.01.2015
nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen bis
31.12.2014 an Vikar Hörger.
Ab 02.01.2015 ist Pfarrer Tsalos wieder für Sie erreichbar.
Donnerstag, 18.12.2014
Tageslosung:
Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet
und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er
es im Schlaf.
Psalm 127,2
9.00 –12.00 Uhr Pfarrbüro besetzt
14.30 –16.00 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus
Thema: Wir bereiten uns auf Weihnachten vor
Geschichten, Lieder und Rezepte
18.00 Uhr „Lebendiger Adventskalender“ bei Familien Jarmer
und Raub, Sonnenstraße 1
Evangelische Kirche
Heimsheim
Evangelisches Pfarramt, Pfarrer Christian Tsalos, Kirchstraße 5,
Telefon: 31263, Fax: 31021,
E-Mail: pfarramt@evkircheheimsheim.de
1. Vorsitzende des KGR, Judith Ehrenfeuchter,
Graf-Eberhard-Str. 20/1, Telefon: 36151,
E-Mail: ehrenfeuchter.adelmann@gmx.de
18.12. 2014 Nr. 51
Freitag, 19.12.2014
9.30 Uhr Krabbelgruppe „Die Keksbande“ im evang. Gemeindehaus (unterer Eingang) für Kinder von Januar bis Juli 2013.
Ansprechpartner: Jasmin Dicenta Klein, Telefon: 6939200.
15.45 Uhr Jungbläser bei Mechthild Braun
17.30 –19.00 Uhr „Power-Girls“ – Jungschar für Mädels ab der
4. Klasse im evang. Gemeindehaus (unterer Eingang)
18.00 Uhr „Lebendiger Adventskalender“ in der Katholischen
Kirche mit Frau Ulrich
Sonntag, 21.12.2014 - 4. Sonntag im Advent 10.00 Uhr Voll-im-Leben Gottesdienst mit Vikar Hörger und
dem Voll-im-Leben-Team
13
18.00 Uhr „Lebendiger Adventskalender“ bei Familie Joachim,
Schwalbenweg 13
Mittwoch, 24.12.2014 - Heiliger Abend 15.00 Uhr Gottesdienst im Haus Heckengäu mit
Pfarrer Bentele, kath. Kirche
15.30 Uhr Familiengottesdienst mit der Kinderkirche – Es wird vorgeläutet! –
17.00 Uhr Festgottesdienst mit Vikar Hörger und dem Ökumenischen Kirchenchor
22.00 Uhr Christmette in der Lichterkirche mit Vikar Hörger
und weihnachtlichen Liedern mit musikalischer Begleitung
von Orgel und Trompete.
Mittwoch, 25.12.2014 - Christfest 10.00 Uhr Abendmahls-Gottesdienst mit Vikar Hörger und
dem Posaunenchor
Donnerstag, 26.12.2014 - 2. Weihnachtsfeiertag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Fritz aus Mönsheim
Sonntag, 28.12.2014 - 1. Sonntag nach dem Christfest 10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Böhm aus Rutesheim
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Ab 9.40 Uhr Spielzeit: unser Sport-, Spiel- und Malangebot vor
Beginn des Kindergottesdienstes.
Im Anschluss an den Gottesdienst Ständerling im Pfarrsaal
(Ehepaar Brüche)
18.00 Uhr „Lebendiger Adventskalender“ bei Familie Braun,
Wartmauerstraße 5
Mittwoch, 31.12.2014 - Altjahresabend 17.00 Uhr Abendmahls-Gottesdienst mit Vikar Hörger
Donnerstag, 01.01.2015 - Neujahr 19.00 Uhr Gottesdienst zur Jahreslosung mit Pfarrer Tsalos
Sonntag, 04.01.2015 - 2. Sonntag nach dem Christfest 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Tsalos
Dienstag, 23.12.2014
Montag, 05.01.2015
Gospelchorprobe mit Tijana Veljic
18.30 –20.00 Uhr im ev. Gemeindehaus
Ein Neueinstieg für interessierte Sängerinnen und Sänger ist
jederzeit möglich.
Ansprechpartnerinnen: Christa Schmidt 07033 33178 oder
Susanne Pfäffle 07033 31800
Bitte Noten für die Weihnachtslieder mitbringen.
Wir singen am 11.01.2015 in der Renninger Grippe
Dienstag, 06.01.2015 - Epiphanias 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Haffner aus Mönsheim
17.00 Uhr Andacht in der Kirche mit anschließendem Neujahrsempfang für die Mitarbeiter im evang. Gemeindehaus.
Hierzu sind alle Mitarbeiter herzlich eingeladen.
Mittwoch, 07.01.2015
9.30 Uhr Krabbelgruppe im evang. Gemeindehaus (unterer
Eingang) für Kinder, die von August 2013 bis Januar 2014 geboren sind.
15.30 –17.00 Uhr Bubenjungschar für Jungs ab 3. Klasse im
Gemeindehaus
15.30 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe 1
17.15 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe 2
14
18.12. 2014 Nr. 51
19.30 Uhr Jahresbesprechung des Posaunenchors im kleinen
Saal im Gemeindehaus
Donnerstag, 08.01.2015
9.00 –12.00 Uhr Pfarrbüro besetzt
14.30 –16.00 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus
Thema: Die Jahreslosung 2015
Bilder, Texte und Gedanken zur diesjährigen Jahreslosung
Danke
Herzlichen Dank an alle, die bei der Gestaltung des diesjährigen „lebendigen Adventskalenders“ mitgewirkt haben:
Danke an alle „Gastgeber“ für ihre Mühe und ihren Einsatz,
aber auch Danke an alle Besucher, die dazu beigetragen
haben, dass es stimmungsvolle Abende waren. Es war wieder ein sehr schönes Angebot mit vielen unterschiedlichen
Menschen, Geschichten, Begegnungen und Erlebnissen.
Vorankündigung:
Tauftermine:
18. Januar, 15. Februar, 8. März, 5. April (Ostern), 17. Mai,
16. Juni und 5. Juli 2015
Eltern-Kind-Gruppen!
Interessenten melden sich bitte bei Elisabeth Schuster,
Telefon: 694342 oder Jasmin Dicenta-Klein, Telefon: 6939200
Hauskreis-Ansprechpartner
Andrea Klingel, Telefon: 33930
Hans Baudisch, Telefon: 07044 41856
Katholische Kirchengemeinde
Heilig Geist
Heimsheim - Friolzheim - Wimsheim
Pfarrer: Norbert Bentele in Heimsheim, Telefon: 07033 33072
Pfarrvikar: David Pankiraj in Wiernsheim, Telefon: 07044 9096720
Mozartstraße 7, 71296 Heimsheim
E-Mailadresse: HeiligGeist.Heimsheim@drs.de
Homepage-Adresse: www.kath-kirche-heimsheim.de
Unsere Sprechzeiten:
Heimsheim, Telefon: 07033 33072, montags, dienstags von
8.00 –12.30 Uhr, donnerstags von 13.00 –17.30 Uhr
Wiernsheim, Telefon: 07044 5956, montags und dienstags
von 8.00 –11.30 Uhr, donnerstags von 8.00 –11.00 Uhr und von
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Gemeindeansprechpartner:
Heimsheim: Frau Haible, Telefon: 07033 390566,
Friolzheim: Herr Sunke, Telefon: 07044 44181,
Wimsheim: Frau Häcker, Telefon: 07044 44291.
Achtung: Das Pfarrbüro ist am 29. und 30. Dezember geschlossen. Pfarrer Bentele und Pfarrer David sind erreichbar!
Unsere Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Süd:
Samstag, 17.01.2015
10.00 –12.00 Uhr Bethel-Sammlung im ev. Gemeindehaus (unterer Eingang)
NEUJAHRSKONZERT
Am 18.01.2015 findet um 18.00 Uhr in der evang. Kirche in
Heimsheim ein festliches Neujahrskonzert statt. Es werden
Werke von W. A. Mozart, G. Rossini und S. Prokofjew aufgeführt.
Die Ausführenden sind das ensemble nACHTmusik.
Sie dürfen gespannt sein auf ein besonderes Konzerterlebnis.
Im Anschluss laden wir zu einem Sektempfang ein.
Der Eintritt ist frei. Herzliche Einladung!
18.12. 2014 Nr. 51
Donnerstag, 18. Dezember
Heimsheim, 6.00 Uhr, RORATE-Gottesdienst, anschl. gemeinsames Frühstück
Wiernsheim: entfällt, siehe Rorate-Gottesdienst
Freitag, 19. Dezember
Wurmberg, 17.30 Uhr, Eucharistiefeier
Samstag, 20. Dezember
Wiernsheim, 6.00 Uhr, RORATE-Gottesdienst, anschließend
gemeinsames Frühstück
Friolzheim, 17.00 Uhr, Eucharistiefeier der ital. Gemeinde, anschließend Weihnachtsfeier im Gemeindezentrum.
Wiernsheim, 15.00 – 16.45 Uhr Beichtgelegenheit
Heimsheim, 18.30 Uhr, Vorabendmesse – Eucharistiefeier
Wiernsheim, 18.30 Uhr, Vorabendmesse – Eucharistiefeier
15
Sonntag, 21. Dezember, 4. Adventssonntag,
Ev.: Lk 1,26-38
Wimsheim, 9.00 Uhr, Eucharistiefeier
Mönsheim, 9.00 Uhr, Eucharistiefeier
Friolzheim, 10.15 Uhr, offenes Singen
10.30 Uhr, Eucharistiefeier
Wurmberg, 10.30 Uhr, Eucharistiefeier
Wiernsheim, 11.45 Uhr, Tauffeier für Lukas Nico Peric
Samstag, 3. Januar
Friolzheim, 15.30 Uhr, Eucharistiefeier der ital. Gemeinde
Montag, 22. Dezember
Wimsheim, 16.00 –17.30 Uhr, Beichtgelegenheit
Friolzheim, 18.30 Uhr, Eucharistiefeier
Dienstag, 6. Januar, Erscheinung des Herrn,
Dreikönig, Ev. Mt 2,1-12
Wimsheim, 9.00 Uhr, Festmesse, Aussendung der Sternsinger
aus Wimsheim
Mönsheim, 10.30 Uhr, Festmesse
Wiernsheim, 10.00 Uhr, Dankandacht für alle, Abschluss der
Sternsingeraktion Kirchengemeinde Wiernsheim
Dienstag, 23. Dezember
Friolzheim, 15.30 Uhr, Andacht im Schwester-Karoline-Haus
Achtung: Der Werktags-Gottesdienst in Friolzheim wird ausnahmsweise auf den Montag vorverlegt!!!!!!
Friolzheim: 14.00 –15.30 Uhr, Beichtgelegenheit für Kinder
und Jugendliche
Mittwoch, 24. Dezember, Heiligabend,
Adveniat-Kollekte
Heimsheim, 16.00 Uhr, Krippenspiel in der Kirche
Friolzheim, 16.00 Uhr, Krippenspiel in der Kirche
Wimsheim, 16.00 Uhr, Krippenspiel in der Kirche
Wiernsheim, 16.00 Uhr, Krippenspiel in der Kirche
Heimsheim, 22.00 Uhr, feierliche Christmette
Wiernsheim, 22.00 Uhr, feierliche Christmette unter Mitwirkung des kath. Singkreises
Donnerstag, 25. Dezember, Weihnachten
Hochfest der Geburt des Herrn,
Ev. Joh 1,1-18, Adveniat-Kollekte
Wimsheim, 10.30 Uhr, Festmesse
Wurmberg, 10.30 Uhr, Festmesse
Freitag, 26. Dezember, Hl. Stephanus, Fest
Friolzheim, 10.15 Uhr, offenes Weihnachtsliedersingen
10.30 Uhr, Festmesse
Mönsheim, 10.30 Uhr, Festmesse
Sonntag, 28. Dezember, Fest der heiligen Familie
Heimsheim, 10.15 Uhr, offenes Weihnachtsliedersingen
10.30 Uhr, Eucharistiefeier
Wiernsheim, 10.30 Uhr, Eucharistiefeier
Mittwoch, 31. Dezember, Silvester
Friolzheim, 18.00 Uhr, feierliche Dankandacht mit sakramentalem Segen
Wurmberg, 18.00 Uhr, feierliche Dankandacht mit sakramentalem Segen
Donnerstag, 1. Januar, Hochfest der Gottesmutter Maria,
Neujahr, Ev. Lk 2,16-21,
Afrika-Kollekte (zur Ausbildung einheimischer Priester)
Wimsheim, 10.30 Uhr, Festmesse
Wiernsheim, 18.00 Uhr, Festmesse
16
Sonntag, 4. Januar
Heimsheim, 10.30 Uhr, Eucharistiefeier, Aussendung der
Sternsinger aus Heimsheim und Friolzheim
Wurmberg, 10.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Tauffeier für Leandro
Rosas Heger
Donnerstag, 8. Januar
Wiernsheim, 17.30 Uhr, Eucharistiefeier
Freitag, 9. Januar
Wurmberg, 17.30 Uhr, Eucharistiefeier
Samstag, 10. Januar
Heimsheim, 18.30 Uhr, Vorabendmesse – Eucharistiefeier
Wiernsheim, 18.30 Uhr, Vorabendmesse – Eucharistiefeier
Sonntag, 11. Januar, Taufe des Herrn, Fest
Wimsheim, 9.00 Uhr, Festmesse
Friolzheim, 10.30 Uhr, Festmesse
Wurmberg, 10.30 Uhr, Festmesse
Geschenk an unsere Gottesdienstbesucher
Weihnachten gilt nicht zufällig auch als Fest der Geschenke. Der
erste und wichtigste Grund dafür ist das Geschenk Gottes mit Jesu
an uns Menschen. Das ist das wichtigste Geschenk, für das wir
in jedem Gottesdienst danken…! Darum wollen wir dieses Jahr
allen erwachsenen Gottesdienstbesuchern in der Weihnachtszeit
ein Geschenk machen – einen Abreißkalender für jeden Tag, auf
dem alle unsere sechs Kirchen bzw. Gottesdiensträume abgebildet sind. So können wir Tag für Tag geistig und geistlich mit Gott
und seiner Kirche in Verbindung treten und zusammen wachsen.
In der Adventszeit bieten Pfarrer Bentele und Pfarrer David
an, die Krankenkommunion nach Hause zu bringen. Wenn
Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, melden
Sie sich bitte im Pfarrbüro, um einen Termin zu vereinbaren.
Persönliche Beichtgespräche jederzeit nach terminlicher
Absprache möglich! Herzliche Einladung dazu!
Einladungen:
Gospelchor Colors of Heaven
Chorprobe montags um 19.25 Uhr, im evang. Gemeindehaus
in Wimsheim.
18.12. 2014 Nr. 51
In den Ferien keine Probe!!
Kontaktpersonen: Chorleiter Sigi Zembok, Telefon: 07152
997944 und Andrea Gille, Telefon: 07044 68 06.
Achtung: Katholische Kinder und Jugendliche
aus Wimsheim!
Du bist zwischen 6 und 13 Jahre alt und würdest gerne Ministrant werden oder dich einfach nur mit anderen Kindern treffen? Dann komm in das katholische Gemeindezentrum Wimsheim am: Sonntag, 21.12., 10.00 –11.00 Uhr, Thema noch
offen. Kontakt: Melanie Shetty, Telefon: 07044 2292324.
Liebe Minis
unser letztes Treffen vor Weihnachten steht an, wir möchten
eine kleine Feier machen, mit Spielen, Spaß, Musik, Essen und
Trinken. Wir treffen uns um 16.30 Uhr im Gemeindezentrum in
Wiernsheim. Zum Abschluss besuchen wir den Gottesdienst
um 18.30 Uhr in Wiernsheim.
Zur besseren Planung benötige ich eine Rückmeldung von
Euch, wer am Samstag mit dabei sein wird. Also lasst mir eine
Nachricht über Eure Teilnahme zukommen.
Herzliche Grüße
Euer Miniteam - Holger Klumpp
Hier die Orte und die Zeiten zur Beichtmöglichkeit:
Samstag. 20. Dezember, von 15.00 –16.45 Uhr in Wiernsheim
Montag, 22. Dezember, von 16.00 –17.30 Uhr, in Wimsheim
Dienstag, 23. Dezember, 14.00 –15.30 Uhr, für Kinder, Jugendliche und Schüler in Friolzheim
Herzliche Einladung dazu!
Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, einen persönlichen Beichttermin zu vereinbaren.
Dankeschön!
Ein herzliches Dankeschön an Frau Ulrich. Durch ihre Idee
„Jetzt kimmt die heili‘ Weihnachtszeit“ als ein Benefizkonzert zu gestalten, kamen 540,00 Euro als Spende zusammen.
Der genannte Betrag beinhaltet auch die Spende für den Adventskaffee-Nachmittag von ca. 70,00 Euro. Dieses Geld kommt
unterschiedlichen Projekten in Eldoret/Kenia zu gute, die durch
mich unterstützt werden. Außerdem vielen Dank an Madeleine
und Max Grieshaber für die leckeren Mandeln und tollen Kerzen, die an die Spender gingen. Und nicht zu vergessen ein
Dankeschön an Alle, die gespendet haben. 540,00 Euro ist eine
tolle Summe, um in Kenia einiges Gute beitragen zu können.
Nadja Rydygel
Von nichts kommt nichts!
Sternsingeraktion 2015 in Heimsheim!!
Bald startet wieder die Sternsingeraktion in Heimsheim, unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“.
Am 6. Januar laufen Kinder, ganz
gleich welcher Konfession, als die
Heiligen Drei Könige verkleidet von
Haus zu Haus, bringen den Segen
Gottes und sammeln Geld für notleidende Kinder auf der ganzen Welt.
Mit dem gespendeten Geld werden
Schulen gebaut und Lehrer bezahlt,
Heime für Waisen- und Straßenkinder gebaut, Kinder werden medizinisch betreut und versorgt und vieles mehr. Wenn ihr euch auch engagieren und
mithelfen wollt, dass es Kindern auf unserer Erde besser
geht, dann meldet euch bei:
Frau Dagmar Häusler, Telefon: 36816 oder Frau Elke Roth,
Telefon: 391496.
Dies gilt auch für ehrenamtliche Dienste in der Kirche. Auch in
Sachen Ministranten. Umso mehr freuen wir uns, dass durch
Initiative von Frau Shetty sich drei Mädchen entschlossen haben, als Ministrantinnen in Wimsheim Dienst zu tun und damit die Gemeinde, den Pfarrer und den lieben Gott erfreuen.
Es sind dies: Saskia Steinbuch, Justine Richt und Marie Melson.
Wir heißen sie herzlich willkommen und freuen uns auf sie!!
Im Blickpunkt
Weihnachtsgottesdienste für Trauernde
Beichtgelegenheiten:
Das Wort Jesu gilt auch heute noch (oder nicht?):
„Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben, wem ihr
die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert“(Joh 20,23).
In diesem Sinn sind wir eingeladen auf Weihnachten hin, uns
nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich – sakramental – in
der Lossprechung von den Sünden, auf „das Fest“ vorzubereiten.
Das Weihnachtsfest ist oft verknüpft mit Bildern der Harmonie
und der Freude. Viele Menschen jedoch erleben dunkle Bilder
– ausgelöst durch Erschütterungen, Krankheit, Trennungen,
Trauer…
Deshalb feiern wir einen ökumenisch gestalteten Gottesdienst, zu dem Trauernde eingeladen sind, die einen Menschen verloren haben, der ihnen nahe stand: Das Kind, den
Partner oder die Partnerin, die Eltern, einen Freund…
10.1. 2014 Nr. 2
Krippe in Malmsheim – Friede auf Erden
vom 14.12. 2014 – 02.02.2015
Die Krippe kann täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, besichtigt
werden.
Die Sonntagsgottesdienste um 10.45 Uhr in Malmsheim sowie
die Vorabendgottesdienste samstags um 18.00 Uhr werden
musikalisch von Chören der näheren Umgebung umrahmt.
An Sonn- und Feiertagen schließt die Krippenbesichtigung
um 17.30 Uhr mit dem Abendlob.
Dabei wird jeweils ein Vertreter des öffentlichen Lebens oder
der Kirche sprechen und ein Chor das Abendlob mitgestalten.
17
Wir laden ein zu diesem ökumenischen Gottesdienst am
24. Dezember um 11.00 Uhr
in die Kapelle des Klinikums Pforzheim.
Es soll ausdrücklich der Verstorbenen gedacht werden angesichts der Botschaft von der Menschwerdung Gottes.
Leitung: Regina Mandel, Pastoralreferentin (Kath) und Wolfgang Max, ev. Pfarrer.
Kollekte während der Weihnachtsfeiertage:
Adveniat-Aktion 2014 – Ich will Zukunft!
„Gegenwart und Zukunft; alles gehört euch“(1 Kor 3,22). Mit den
Worten des Völkerapostels Paulus möchten wir in diesem Jahr
unsere Jahresaktion mit Blick auf die Situation von Jugendlichen gestalten.
Im Jugendalter spielen die Fragen nach der Zukunft und den
Perspektiven des Lebens und des Glaubens eine zentrale Rolle. Jugendliche (bis 19 Jahre) bilden in Lateinamerika mit 36
Prozent einen großen Bevölkerungsanteil und gerade für sie
ist die Frage nach der Zukunft sehr wichtig. Doch leider ist ihre
Lebenssituation in Lateinamerika alles andere als hoffnungsvoll. Sie sind oft Opfer von Gewalt, erhalten keinen Zugang
zu Bildung und Arbeit, werden ihrer Gesundheit beraubt
und haben keine Möglichkeit, ihr Leben selbst in die Hand
zu nehmen. Dagegen wendet sich die katholische Kirche in
Lateinamerika. Sie bestärkt tagtäglich die Jugendlichen, ihre
Gegenwart und ihre Zukunft zu gestalten. Adveniat und seine
Kooperationspartner in Deutschland unterstützen sie dabei.
Wir bitten Sie deshalb um Ihre großzügige Spende an den
Weihnachtsfeiertagen für Adveniat!
Kollekte am 1. Januar 2015:
missio - Afrikatag 2015
Wir haben das Geld und sie die Menschen, die sich aus Afrika für den Dienst als
Priester zur Verfügung stellen. Deshalb bittet
Sie das Internationale kath. Missionswerk
MISSIO am Sonntag, 1. Januar 2015 um eine
großzügige Spende zur Ausbildung und Finanzierung von Priesterberufenen.
Herzlichen Dank im Voraus!
Besinnliches
Weihnachtsgruß unserer Pfarrer:
Pfarrer Norbert Bentele und Pfarrer David Pankiraj
wünschen allen Gemeindemitgliedern und allen
„Menschen guten Willens“ ein frohes und gesegnetes
Weihnachtsfest, viel Freude über die Geburt
des Gotteskindes sowie ein gesundes, friedvolles
und glaubensstarkes neues Jahr 2015!
18
Evangelischmethodistische Kirche
Pastorin Kerstin Gottfried, Am Flachter Pfad 17
Telefon: 07033 4774939
E-Mail: kerstin.gottfried@emk.de
Wochenpsalm:
Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet
und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er
es im Schlaf.
PS 127,2
Donnerstag, 18.12.2014
15.00 –18.00 Uhr Frei-e-Zeit
Frei-e-Zeit ist ein ideales Angebot, um die Freizeit frei zu nutzen. Hierbei sind die Angebote vor Ort beinahe unbegrenzt.
• Hilfestellung bei Handarbeiten wie Stricken und Häkeln
• Sprach- und Lernhilfe in Anspruch zu nehmen, von einer
Diplom-Pädagogin mit Fachausbildung zur Sprachförderung, Wortschatzbildung, Lernmethodik und Entwicklungspsychologie
• Spiele aller Art (von Brett- zu Kartenspielen über Kicker
und Tischtennis)
• Tolle Gespräche in gemütlicher Runde
• Und alles, auf was man sonst noch Lust hat.
Hierzu laden wir herzlich ein.
Dorle Schneider und Friedel Hochholzer in der Christuskirche
Heimsheim
Freitag, 19.12.2014
19.30 Uhr „FILMABEND“
X-Mas Movie Night – Film, Spekulatius und mehr
Wir schauen: „Wunder einer Winternacht“ o. „Der Polarexpress“
Herzliche Einladung an alle Interessierten.
Sonntag, 21.12.2014 - 4. Advent 10.15 Uhr Gottesdienst mit Philipp Morlock
Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und
ein friedvolles Neues Jahr und grüßen mit der Jahreslosung 2015: „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“
Mittwoch, 24.12.2014 - Heiligabend 17.00 Uhr Christvesper mit Pastor Matthias Walter und dem
gemischten Chor in der Markuskirche in Rutesheim
Donnerstag, 25.12.2014 - 1. Weihnachtsfeiertag 10.15 Uhr Weihnachts-Gottesdienst mit Pastorin Kerstin Gottfried
Sonntag, 28.12.2014
10.00 Uhr Regional-Gottesdienst in der EMK Weissach „Ein anderer Blick auf Weihnachten“ mit Pastoren W. Knerr und Matthias Walter
10.1. 2014 Nr. 2
Mittwoch, 31.12.2014 - Altjahrabend 17.00 Uhr Gottesdienst zum Jahresabschluss mit Abendmahl
mit Pastorin Kerstin Gottfried
Mittwoch 24.12.2014
16.00 Uhr Familiengottesdienst an Heilig Abend, herzliche
Einladung an alle Interessierten! Wir freuen uns auf Sie!
Donnerstag, 01.01.2015 - Neujahr Ab 15.30 Uhr Start ins neue Jahr mit Kaffee und Kuchen
17.00 Uhr Bezirksgottesdienst mit Pastor Thomas Schmückle
in der Pauluskirche in Leonberg
Sonntag 04.01.2015
14.00 Uhr Neujahres – Gottesdienst mit dem Freitagskreis zur
Jahreslosung, jeder darf im Gottesdienst sein persönliches
Jahreslos ziehen und bekommt ein gestaltetes von der Künstlerin Evi Schöps als Karte mit nach Hause.
Es besteht die Möglichkeit, im Gottesdienst ein persönliches
Erlebnis/Zeugnis aus dem letzten Jahr zu erzählen.
Die Kinder haben ein extra Programm mit Jonathan Wurst.
Sonntag, 04.01.2015
10.15 Uhr Gottesdienst mit Pastor Matthias Walter
Rezept fürs neue Jahr
Man nehme zwölf Monate,
putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie
und zerlege sie in 30 oder 31 Teile,
sodass der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus:
1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu,
1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmückt man
mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten
und serviere es täglich mit Heiterkeit.
Katharina Elisabeth Goethe
Liebenzeller Gemeinschaft
Heimsheim
Blumenstraße 12, Pastor Alexander Kloß, Telefon 31424
Wochenspruch:
Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich:
Freuet euch! Der Herr ist nahe! Philliper 4, 4-5
Freitag 19.12.2014
19.30 Uhr Teenkreis – „just for you“
Sonntag 21.12.2014
16.00 Uhr Weihnachtsfeier für alle zum Thema: Zum turbulenten Weihnachtsfest bei Familie Birnbaum.
Der Weihnachtsbaum lässt erahnen, dass da Einiges schief
läuft, nur was, das könnt Ihr sehen, wenn Ihr bei unserer Weihnachtsfeier vorbeischaut. Als kleiner Höhepunkt in diesem
Jahr treffen wir uns noch einmal mit den Kindern, Eltern, Oma
und Opa etc. und werden miteinander singen, ein Anspiel sehen, einen Impuls bekommen und miteinander eine schöne
Zeit verbringen. Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Montag 22.12.2014
Es sind Schulferien, wir wünschen allen erholsame und schöne Ferien und tolle Begegnungen mit dem Kind in der Krippe.
Und kommt erholt und gesund im Neuen Jahr 2015 wieder!
10.1. 2014 Nr. 2
Dienstag 06.01.2015 – Heilige Drei Könige –
19.30 Uhr Bibelstunde fällt heute aus
Mittwoch 07.01.2015
6.30 Uhr Männergebetsfrühstück bei Jürgen Ehrenfeuchter in
Weissach
Donnerstag 08.01.2015
9.00 –10.30 Uhr Bibel und Brezel in Simmozheim mit Marion
und Alexander Kloß
Neuapostolische Kirche
Sonnenstraße 3
Gemeindevorsteher: Volker Nickel, Telefon: 07033 33948
Sonntag, 21.12.2014, 4. Advent
9.30 Uhr Gottesdienst in Heimsheim
9.30 Uhr Sonntagsschule
9.30 Uhr Vorsonntagsschule (3-6 jährige)
Dienstag, 23.12.2014
keine Chorprobe in Heimsheim
Mittwoch, 24.12.2014, Heilig Abend
keine Gottesdienste
Donnerstag, 25.12.2014, Weihnachten
9.30 Uhr Gottesdienst in Heimsheim
Keine Sonntags- und Vorsonntagsschule
Freitag, 26.12.2014, 2. Weihnachtsfeiertag
keine Gottesdienste
Sonntag, 28.12.2014
9.30 Uhr Gottesdienst mit Bischof Bernd Bornhäusser
in Heimsheim
Keine Sonntags- und Vorsonntagsschule
19
Dienstag, 30.12.2014
keine Chorprobe in Heimsheim
Vereine und Organisationen
Mittwoch, 31.12.2014 Silvester
18.00 Uhr Jahresabschlussgottesdienst in Heimsheim
Donnerstag, 01.01.2015 Neujahr
11.00 Uhr Gottesdienst in Heimsheim
keine Sonntags- und Vorsonntagsschule
im Anschluss gemeinsames Neujahrsessen
Sonntag, 04.01.2015
9.30 Uhr Gottesdienst in Heimsheim
9.30 Uhr Sonntagsschule
9.30 Uhr Vorsonntagsschule (3-6 jährige)
Gesangverein Liederkranz
Heimsheim 1878 e.V.
ALLE JAHRE WIEDER
Dienstag, 06.01.2015 Heilige Drei Könige
keine Gottesdienste
Mittwoch, 07.01.2015
20.00 Uhr Gottesdienst in Heimsheim
Sie sind uns herzlich willkommen!
Weitere Informationen im Internet unter www.NAK-stuttgart.de.
Dort finden Sie die einzelnen Kirchen mit Bild, Gottesdienstzeiten, Rückblick auf besondere Ereignisse, Vorschau auf neue
Termine und vieles mehr.
Oder direkt: heimsheim.nak-stuttgart.de
Wir singen bekannte Weihnachtslieder
Am Sonntag, den 14. Dezember wurde der Heimsheimer Weihnachtsmarkt von den Bürgern zahlreich besucht. Abends um
18.00 Uhr spielte der Musikverein, und wir sangen die bekannten Weihnachtslieder. Die Besucher stimmten fröhlich ein.
Seniorenarbeit
Heimsheimer Senioren
Die verliehene Medaille
Am Mittwoch, 7. Januar 2015 bleibt die Stätte der Begegung –
das Mittwochscafé in der Zehntscheune geschlossen.
Am Mittwoch, 21. Januar 20015 laden wir wieder ab 14.00 Uhr
zu Kaffee und Kuchen ein.
Der nächste Seniorennachmittag findet am Dienstag, 13. Januar
2015 im evangelischen Gemeindehaus statt.
Wir wünschen eine geruhsame und friedvolle Weihnachtszeit
und alle Gute im neuen Jahr.
Wir freuen uns auf möglichst viele gesunde und auch fröhliche Begegnungen im Jahr 2015.
Das Team der Heimsheimer Senioren
20
Seit 30 Jahren singen wir auf dem Weihnachtsmarkt, und dafür
wurden wir mit einer Medaille geehrt. Dafür sagen wir Danke.
Wir wünschen allen passiven und aktiven Mitgliedern, sowie allen Musikfreunden eine geruhsame, entspannte und friedvolle
Weihnachtszeit, wunderschöne Feiertage im Kreise Ihrer Lieben.
Bleiben Sie gesund oder werden Sie gesund, kommen Sie gut in
das „Neue Jahr 2015“.
Am 27. Dezember 2014 treffen wir Sängerinnen und Sänger
uns um 17.00 Uhr am Marktplatz in Heimsheim. Wir fahren
nach Malmsheim zur Abendmesse und singen an der Krippe.
Erste Singstunde im neuen Jahr ist am 12. Januar.
10.1. 2014 Nr. 2
Initiative für Kinder und
Jugendliche Heimsheim e.V.
Infos unter www.ikj-heimsheim.de • Telefon: 0176 39934744
Neuigkeiten vom Verein
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2015
mit vielen interessanten Aktionen in unserem Jubiläumsjahr!
Euer Vorstand des IKJ
AK Babytreff
Informationen
über uns Landfrauen in Heimsheim bekommen Sie
bei Ursula Kastl, Telefon: 07033 35372 oder
bei Annegret Aldinger, Telefon: 07033 304644.
Sie finden uns aber auch im Internet unter:
www.heimsheim.de/, -Freizeit, -Vereinsleben, -Vereine Aktuell
außerdem sind wir per E-Mail über
landfrauen-heimsheim@web.de zu erreichen.
Levade
Nachbericht zur Weihnachtsfeier am 07.12.2014
Unter dem Motto Sternenglanz, Lichtertanz fand am Sonntag, 07.12.2014 die barocke Reiterweihnacht im Barockreitzentrum statt. Das Schauprogramm war mit der SternenEröffnungsparade, einer Rasseschau barocker Pferde und
verschiedener Warmblüter, Kutschenvorführungen, Pferden
an der Hand und unter dem Sattel, darunter auch eine Damensattelkür, zirzensischen Vorführungen und einem Mini­
ponywettbewerb sehr vielseitig.
Liebe Kinder und liebe Mamis vom Babytreff,
ich wünsche euch ein schönes erstes Weihnachtsfest mit viel
Staunen, wenig Hektik, aber viel Zeit füreinander…
Auf ein Wiedersehen im neuen Jahr am Mittwoch, 14. Januar 2015 freut sich eure Marina – die Storchentante vom IKJBabytreff.
Landfrauenverein
Heimsheim
Die Heimsheimer Landfrauen informieren:
Besondere Highlights waren sicher die Minipony-„Tannenbaum“Quadrille des Juniorenshowteams am Sulky, das Pas de Deux
„Messianic Praise“ mit zwei weißen PREs und die große Barockreitzentrum Quadrille „Glanz und Gloria“, bei der die Reiterinnen
und Pferde für den Glanz sorgten und die Besucher mit dem
Gloria, das wir nach kurzem Üben sogar als Kanon singen konnten, zu diesem schönen Schaubild beitrugen.
Das aktive Landfrauenjahr 2014 geht zu Ende!
Wir Landfrauen bedanken uns bei unseren Mitgliedern, Gästen und Gönnern für ihr Interesse, Wohlwollen und ihre Unterstützung unserer Aktivitäten und Anliegen im ausklingenden
Jahr und wünschen allen uns verbundenen Mitbürgern ein
besinnliches und frohes Weihnachtsfest und für das neue Jahr
alles Gute und Schöne!
Im neuen Jahr geht es mit dem Programm 2015 weiter – das
grundsätzlich auch für Gäste gedacht ist, beginnend am Mittwoch, den 7. Januar, mit unserer Landfrauen-Gymnastik
und am Montag, den 12. Januar, mit unserem offenen
Landfrauentreff.
10.1. 2014 Nr. 2
21
Sehr gefreut haben wir uns auch, dass sich einmal wieder ein
Mann ins Schauprogramm gewagt hat und seinen feurigen
Lipizzaner in der Rasseschau in einer Kür an der Hand präsentierte.
Nach der Bescherung durch die beiden Nikoläuse, die mit einem Eselzweispänner Süßigkeiten für die Kinder brachten,
gab es noch eine ganz besondere Überraschung der Junioren:
nachdem die Lichter in der Reithalle, auf der Tribüne und im
Seminarraum gelöscht worden waren, kamen 4 kleine bunte
Leuchtpferde in die Halle getrabt, die dem Motto „Lichtertanz“ eine ganz neue Bedeutung gaben.
Bei Kaffee und Kuchen, Glühwein und Würstchen, Ponyreiten
für die Kinder und v.a. vielen sehr interessanten und inspirierenden Gesprächen war es für uns alle ein sehr schöner Auftakt in den Advent und die Vorweihnachtszeit.
Wir hoffen, dass es unseren Besuchern eben so viel Spaß gemacht hat wie uns Aktiven und wünschen Ihnen allen eine
besinnliche Adventszeit, frohes Fest und die besten Wünsche
für das Neue Jahr.
Auch der Lions Club Heimsheim Graf Eberhard unterstützt
seit seiner Gründung dieses Programm finanziell. „Viele Lehrkräfte haben uns von ihren positiven Erfahrungen berichtet“ so Gerd Böhmler, Präsident der Heimsheimer Lions,
„so dass es für uns eine angenehme Pflicht ist, diese Unterstützung zum Wohle unserer Jugendlichen an der LUS
Heimsheim weiterzuführen“ .
Im November konnten so auch wieder 2 Lehrkräfte der LUS
Heimsheim das Seminar in Pforzheim-Hohenwart absolvieren. Das Kultusministerium Baden-Württemberg unterstützt
dieses Lions-Projekt nachhaltig und stellt für die Ausbildung
von Lehrkräften in Lions Quest ein Lehrerdeputat für im Schuldienst befindliche Lions Quest Trainer zur Verfügung.
Lions Club Heimsheim
Graf Eberhard
Gewalt- und Drogenpräventionsprogramm
„Lions Quest“ auch an der LUS Heimsheim
„Lions Quest – erwachsen werden“ ist ein Gewalt- und Drogenpräventionsprogramm für 10-14 jährige Mädchen und
Jungen, das vorrangig im Unterricht der Sekundärstufe I vermittelt wird.
Damit Lehrkräfte das Programm professionell in der Klasse
umsetzen können, werden sie von speziell ausgebildeten
Trainern praxisorientiert geschult, begleitet und fortgebildet.
Organisiert und betreut wird dieses Programm vom „Hilfswerk
der deutschen Lions e.V.“ einer Organisation von Lions International.
Im Mittelpunkt des Unterrichts mit „Erwachsen werden“ steht
die Förderung der sozialen Kompetenzen. Schülerinnen und
Schüler werden dabei nachhaltig unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen,
Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu
begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, zu finden.
„Seit über 10 Jahren unterstützen die 10 Lions Clubs aus
der Zone Enzkreis und Nordschwarzwald dieses „Lions
Quest“-Programm, so Zonenleiter Werner Schwenk vom
Lions Club Heimsheim Graf Eberhard, „dabei sind bisher in unserer Region insgesamt knapp 1.000 Lehrkräfte
aus rund 100 Haupt- und Realschulen und Gymnasien in
diesem Programm fortgebildet worden“. Alle 10 ZonenClubs haben hierfür die enormen Kosten knapp EUR
300.000,00 aufgebracht, so Schwenk.
22
Von links nach rechts: Helmut Gross Vizepräsident LC Heimsheim, Anastasia
Poß Lehrerin LUS, Peter Hemmer Rektor LUS, Sabrina Vielsack Lehrerin LUS,
Horst Hägele Zonenbeauftragter Lions Quest, Werner Schwenk Zonenleiter,
Gerd Böhmler Präsident LC Heimsheim
Musikverein Stadtkapelle
Heimsheim
Musical Gala 2014
Blasorchester trifft Musical – Tradition trifft Moderne
Unter diesem Motto steht das Jahresabschlusskonzert des
M.V. Stadtkapelle Heimsheim dieses Jahr! Am 20. Dezember
ab 19.30 Uhr werden wir die Stadthalle in einen Konzertsaal
mit großer Bühne, aufwändigen Licht- und Toninstallationen
und passender Dekoration verwandeln.
Als Musikverein ist man immer wieder auf der Suche nach neuen, musikvermittelnden Konzertideen, um das Publikum mit
zu reißen. Durch die stetige Entwicklung der Musik erschließen sich immer mehr neue Wege von Verschmelzung der
elektronischen mit der Unterhaltungsmusik. Dieser Bereich
wird „Cross-Over- Bereich“ genannt. Einer dieser Bereiche umfasst die Welt des Musicals - Rock/Pop, Funk, Jazz, Latin, Filmmusik, klassische Musik,… - all diese Musikrichtungen vereint
10.1. 2014 Nr. 2
das Musical. Da es schon seit geraumer Zeit viele gute Transkriptionen und Arrangements von Musicals für Blasorchester gibt und das Genre eine große Zustimmung beim breiten
Publikum erfährt, hatten wir diesmal die Idee, ein großes Blasorchester mit ca. 45 Musikern plus Band mit Piano/Keyboard,
Gitarre, Bass und Drums mit professionellen Sängern in einem
Konzert zu verschmelzen.
Die Kapelle tritt in Besetzung eines sinfonischen Blasorchesters auf. Dank der Unterstützung von einer Sängerin und einem Sänger, die eingebaute Gesangs- und Schauspielparts
haben, ist für ein weiteres Highlight an diesem besonderen
Konzertabend garantiert.
Auch die Jugendkapelle des Musikverein Stadtkapelle Heimsheim e.V. wird mit einem großen Auftritt zu dieser Gala beitragen. Gemeinsam mit den Jugendkapellen der Musikvereine Mühlhausen und Tiefenbronn werden über 40 Kinder und
Jugendliche für den 1. Höhepunkt an diesem Abend sorgen.
Adam Valeri ist der neue Jugendkapellen-Dirigent des M.V.
Heimsheims und probt seit September hoch motiviert zusammen mit unseren Jüngsten.
Lassen Sie sich überraschen, was in so kurzer Zeit der Zusammenarbeit entstehen kann! Vor und während des Konzerts
gibt es Canapés und Sekt und nach dem Konzert gutbürgerliche Küche mit bekannten Klassikern. Bei unserer Tombola mit
tollen Preisen können Sie außerdem Ihr Glück versuchen. Wir
hoffen, wir konnten Ihr Interesse wecken und freuen uns auf
einen unvergesslichen Abend mit den schönsten Titeln aus
König der Löwen, das Phantom der Oper, Les Miserables,
Wicked und vielen mehr.
Wie jedes Jahr können Konzertkarten in diversen Heimsheimer Geschäften erworben werden.
Natürlich können die Karten auch dieses Jahr wieder online
unter http://www.mvheimsheim.de/jak vorbestellt werden,
sie kosten 13 € im Vorverkauf und an der Abendkasse 15 €. Der
Eintritt für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14 Jahren ist ermäßigt und kostet 7 € im Vorverkauf, bzw. 8 € an der Abendkasse.
Programm:
Jugendkapelle:
Mamma Mia Benny Andersson, Björn Ulvaeus, Stig Anderson,
arr. Robert Longfield
Selections from „The Lion King” Elton John, arr. by Paul Lavender
Selections from „Tarzan” Phil Collins, arr. Michael Sweeney
Stadtkapelle:
Selections from „The Phantom of the opera” Andrew Lloyd
Webber, arr. Peter kleine Schaars
Elisabeth Michael Kunze, Silvester Levay, arr. Johan de Meij
„Les Miserables” Claude-Michel Schonberg, Alain Boublil, arr.
Peeters/Wolf
Hinterm Horizont gehts weiter“ aus „Hinterm Horizont“ Udo
Lindenberg, arr. H. A. Fritzsche
Have you met Miss Jones aus „I`d rather be right” Richard Rogers, arr. Torskangerpoll
And all that Jazz aus „Chicago” Ebb, Kander, arr. Bernaerts
Anthem aus „Chess” Anderson, Ulvaeus, arr. Kjell Martinsen
„Wicked“ S. Schwartz, arr. Bocook/Wolf
10.1. 2014 Nr. 2
Jahresabschlusskonzert 2013
Toller Erfolg beim Kuchenverkauf
am 13.12.2014 zugunsten der Aktion
„Marleen will leben“
Die Mitglieder der Jugendkapelle trafen sich am vergangenen Samstag um 9.30 Uhr beim Edeka, um im Rahmen eines
Kuchenverkaufs Konzertkarten für die Musical Gala am kommenden Samstag anzubieten.
Mit dem Erlös aus dem Kuchenverkauf wollten sie die Typisierungsaktion der DKMS für Marleen unterstützen, die vor ihrer
Erkrankung selbst in der Jugendkapelle aktiv war.
Durch viele fleißige Kuchenbäcker konnte eine beeindruckende Auswahl an Kuchen und Torten zum Verkauf angeboten
werden. Das Angebot wurde sehr gut angenommen und um
kurz vor 14.30 Uhr waren wir so gut wie ausverkauft.
Das Ergebnis hat uns alle überrascht – die Jugendkapelle wird
in den nächsten Tagen den stattlichen Betrag von 500 € an
Marleens Familie übergeben.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die sich für´s Wochenende mit Kuchen eingedeckt oder mit Spenden diese
Aktion so großzügig unterstützt haben. Auch an alle Kuchenbäcker und Helfer ein herzliches Dankeschön!
23
Nachbarschaftshilfe
Heimsheim e. V.
Tannenbäume, Kugel, Lichter, Bratapfelduft und frohe Gesichter, Freude am Schenken – das Herz wird weit –
wir wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit.
Unbekannt
Wir helfen Ihnen.
Rufen Sie uns an, am besten morgens bis 8.30 Uhr,
zwischen 12.00 und 14.00 Uhr oder abends ab 17.00 Uhr
Anne Kalmbach, Telefon: 32592.
Elke Wöhnl, ab 14.00 Uhr, Telefon: 31906
oder Günter Bechle, Telefon: 31949
Per E-Mail an: nachbarschaftshilfe-heimsheim@gmx.de
Obst- und Gartenbauverein Heimsheim e.V.
Weihnachtswünsche
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, deren Familienangehörigen und allen Besuchern ein schönes und besinnliches
Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.
Termine:
Im Januar 2015 haben wir unseren Vereinsgarten am Sonntag, 4. Januar wieder ab 10.00 Uhr zum Frühschoppen und
ab 14.30 Uhr für Kaffee und selbst gebackenen Kuchen geöffnet. Wir freuen uns auf Sie.
Unsere Hauptversammlung findet am Freitag 30. Januar
(nicht am 23. Januar) im Waldhorn statt.
Die Vorstandschaft
An alle Mitglieder
und jetzt goat´s au scho widda dagege!
Wir stehen kurz vor dem Jahreswechsel und somit tritt ab Anfang Januar 2015 wie gewohnt der Narrenfahrplan der Schleglerhexen in Kraft. Aus diesem Grund sind folgende Termine für
die närrische Zeit ab dem Jahreswechsel vorzumerken.
Dienstag 06.01.2015:
Besuch der Maskentaufe der Dennacher Troll
Beginn ist um 11.11 Uhr in Dennach beim alten Schulhaus.
Abfahrt ist um 10.15 Uhr mit dem PKW vom Schlosshof.
24
Teilnahme mit Larve, da ein gemeinsamer Einzug gewünscht
ist. Gegen Abend sind wir dann in Leonberg bei den Waldhexen zum Häs- und Maskenabstauben angemeldet.
Beginn ist auf dem Marktplatz in Leonberg gegen 17.00 Uhr.
Samstag, 10.01.2015:
17. Nachtumzug mit Hästreffen in Schellbronn.
Beginn beim Narrenbund Schellau, ist um 18.11 Uhr. Es
wird mit ca. 2500 Hästrägern gerechnet. Wir treffen uns in
Schellbronn direkt.
Treffpunkt in Schellbronn ist für unsere Hästräger spätestens
um 18.00 an der Aufstellung. Startnummer ist noch nicht bekannt. Daher: Bitte um Pünktlichkeit.
Achtung: Sperrung des Durchgangsverkehrs wahrscheinlich
wie immer ab 16.00 Uhr.
Bustransfer ist möglich von: Pforzheim, Huchenfeld, Hohenwart, Steinegg, Hamberg und Neuhausen.
Sonntag 11.01.2015:
Teilnahme beim 3. Fasnachtsumzug in Trossingen
Eventuelle Busfahrt nur bei ausreichender Teilnehmerzahl.
Also bitte beim Alex anmelden.
Meldefrist ist spätestens der 04.01.2015.
Samstag 17.01.2015:
Schäferfasnet bei den Schafberg-Meckerern Schafhausen
Achtung:
Das nächste Blättle kommt erst wieder KW 2/2015. Schaut bitte daher auch wegen der Fasnet-Termine auf die Homepage:
www.schleglerhexen.de
Auch wegen Busanmeldungen für Ausfahrten zu Veranstaltungen. Ihr könnt Euch dann für die Busfahrten direkt beim
Alexander anmelden oder per E-Mail beim Zunftmeister:
zunftmeister@schleglerhexen.de
Die Vorstandschaft der Schleglerhexen Heimsheim möchte sich
bei allen bedanken, die sie im Jahr 2014 unterstützt haben und
wünschen Ihnen und allen Mitgliedern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2015.
Die Vorstandschaft
Turn- und Spielverein
Heimsheim e.V.
Frauenfitness
Liebe Frauen,
ab 22.12. 2014 bis 6.1.2015 sind Schulferien, d.h. in dieser Zeit
fällt der Hallensport für uns aus. Ab Mittwoch 7.1.2015 geht’s
wieder los!!!
Ich wünsche euch ein schönes friedvolles Weihnachtsfest und
ein gesundes Neues Jahr.
Es grüßt Euch Elisabeth
10.1. 2014 Nr. 2
Vorankündigung
Frauenfußball
Eklatante Niederlage erlitten
SV Hoffeld – TSV Heimsheim (9:1)
am 14.12.2014
Das letzte Vorrundenspiel der Saison stand am vergangenen
Sonntag für unsere Damen vom TSV Heimsheim auf dem
Plan. Im Kellerduell gegen den SV Hoffeld mussten dringend
3 Punkte her. Zwar bauten die Spielerinnen vom SV Hoffeld
schon von Beginn an Druck auf und hatten eine um die andere Torchance, in der zehnten Spielminute war es jedoch Ramona Marx, die den TSV Heimsheim mit einem sehenswerten
Schuss aus 25 Metern in Führung brachte. Nach diesem Tor
ließen wir nur noch die Gegnerinnen vom SV Hoffeld spielen
und kassierten in der dreizehnten, zwanzigsten und zweiunddreißigsten Minute 3 Tore.
Nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich das Spiel zu einer
geradezu irrwitzigen Partie. Man hatte das Gefühl, dass unsere Damen vom TSV Heimsheim neben sich stehen, während
man bei den Gegnerinnen vom SV Hoffeld den Willen zum
Sieg spürten konnte. Vom Tor bis in den Sturm häuften sich
von Minute zu Minute die Fehler. In der fünfundsiebzigsten
Minute musste die in diesem Spiel beste Spielerin des TSV
Heimsheim Lisa Köngeter verletzungsbedingt den Platz verlassen und wir spielten mit 10 Spielerinnen die Partie zu Ende.
So war es nicht überraschend, dass wir aufgrund der von uns
selbst verursachten, häufigen Fehler in der zweiten Halbzeit
6 weitere Tore hinnehmen mussten und das Spiel eindeutig
verloren.
Für den TSV Heimsheim spielten: Nadine Pejic, Sabrina Stiffel, Miriam Evers, Joy Federmann, Pia Schneider, Lisa Köngeter,
Katharina Cichecki, Verena Baret, Rieke Bulla, Canan Yilmaz,
Ramona Marx
Einwechslungen: Steffi Klein, Jana Schneider
10.1. 2014 Nr. 2
Jugendfußball
Turnierstart F1-Jugend
Als die Einladung zum Soccerkids X-Mas Cup kam, nahmen
wir diese gerne an. Somit fuhren wir am frühen Sonntagmorgen zu unserem 1. Hallenturnier nach Kornwestheim.
Zehn Minuten Spielzeit auf feinsten Kunstrasen mit Rundumbande verlangte von uns volle Konzentration. Bälle, die eigentlich ins Aus gehen, kommen da wieder zurück. Zeit zum
Durchschnaufen gibt es nicht. Wir kamen aber gut ins erste
Spiel. Gegen Feuerbach lagen wir schnell mit 2:0 in Führung.
Doch der Gegner steigerte sich und wir trennten uns leider
nur mit einem Unentschieden.
Im nächsten Duell gegen Allmersbach unterliefen uns kaum
Fehler und wir gewannen mit 3:1.
Im dritten Spiel gegen Gerlingen mussten wir einen frühen
Rückstand hinterher laufen. Die Jungs und unsere zwei Mädels kämpften hervorragend und drehten das Spiel zum 2:1.
Durch einen Bandenschuss fünf Sekunden vor Abpfiff endete
das Spiel leider nur 2:2.
Ungeschlagen und mit viel Selbstvertrauen gingen wir ins
letzte Spiel gegen Bietigheim. Es war ein sehr kampfbetontes,
aber faires Spiel. Am Ende stand es 0:0 und wir zogen ohne
Niederlage ins Viertelfinale ein. Dort trafen wir auf stark aufspielende Kicker vom SV Prag Stuttgart. Bis zur Hälfte standen
wir sehr sicher und ließen den Gegner wenig Chancen. Leider
mussten wir dann den kräfteraubenden Spielen Tribut zollen
und verloren mit 5:1. Trotz Rückstand habt ihr niemals aufgegeben, habt gekämpft und habt gezeigt, dass ihr ein super
Team seit. Macht weiter so!
Gespielt haben: Lorenzo Boldrini, Colin Harding, Eray Duymaz, Ömi Ordu, Sophie und Sarah Horn und Marc Hiller.
Die F-Jugend Kids und das Trainerteam möchten sich bei allen
Eltern, Fans, Freunden und Sponsoren für die Unterstützung
und manchmal tröstenden Worten bedanken.
Wir wünschen euch gesegnete Weihnachten und einen guten
Rutsch.
E-Jugend Weihnachtsturnier
Am vergangen Samstag reisten wir mit gut besetzter Mannschaft zu unseren ersten Hallenturnier nach Großsachsenheim.
Mit Freude und Motivation bestritten wir unsere 3 Gruppenspiele. Uns war bewusst, dass wir in diesem Turnier keine
leichten Gegner haben würden. Dies bekamen wir auch gleich
in den ersten 2 Spielen zu spüren. Die wir leider 2:0 und 6:0
gegen Gremmigheim und einen starken Asperg verloren. Da
die Jungs sich nicht geschlagen geben wollten, zeigten sie
schließlich im 3. Spiel, dass sie Fußball spielen können und gewannen dies mit einem tollen 3:0. Somit ging es weiter um die
Platzierungsspiele. Das nächste Spiel ergab sich als ein sehr
spannendes Spiel von Anfang bis Ende. Nach 3 Minuten lagen
wir mit 1:0 im Rückstand. Doch der Wille war stark genug, um
den Ausgleich eine Minute später zu erzielen. Das Zitterspiel
verlief bis zum Ende noch mit vielen Torchancen von beiden
25
Mannschaften, da es um eine höhere Platzierung im Turnier
ging. Letztendlich kam es zum 9-Meterschießen. Auch da
mussten wir zittern, denn wir verschossen 2 Tore von 5 Schüssen. Unsere Gegner verschossen nur einen, aber unser Torhüter hielt noch zwei und somit gewannen wir auch das.
Wir qualifizierten uns für das 5. Platzierungsspiel. Die Einstellung, dies zu erreichen, war in den ersten Minuten sehr kämpferisch und motiviert, doch leider mussten wir uns einem
starken Gegner mit einem 3:0 geschlagen geben. Dies lag
wohl auch daran, dass es ein sehr langer Nachmittag war und
die Jungs auch ein wenig übermüdet waren. Trotz allem waren die Jungs sehr glücklich, dass sie von 12 teilnehmenden
Mannschaften den 6. Platz mit nach Hause mitnehmen konnten. Dies wurde auch mit einer Medaille für jeden belohnt.
Also doch ein erfolgreicher langer Samstagnachmittag. Danke
an die Eltern, die auch soooo lange mitgefiebert haben.
Ein großes Lob an euch Jungs, ihr habt zeigen können, dass ihr
ein faires und motiviertes Team seid und das macht aus euch
ein starkes Team.
Unterstützung für Marleen
Wenn viele Leute viele kleine Dinge tun, dann entsteht am
Ende etwas Großes!
Auch unsere Turnkinder wollen Marleen unterstützen. Deshalb haben sich die Mädels und Jungs von Frau Vetter entschlossen, dieses Jahr keine Weihnachtsfeier zu machen, sondern diesen Betrag für Marleen zu spenden.
Ganz herzlichen Dank Euch allen für Euer Spontanes „JA“.
Liebe Turnkinder,
wir wünschen Euch allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, ein paar Feiertage zum Ausruhen und alles Gute
für das neue Jahr.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Firmen und Privatpersonen ganz herzlich bedanken, die uns in diesem Jahr durch
Geld- und Sachspenden unterstützt haben oder für uns ihre Freizeit geopfert oder einen leckeren Kuchen gebacken haben!!! Neue
Turn- und Spielgeräte konnten dadurch angeschafft werden.
Eure Übungsleiterinnen vom TSV Heimsheim
Abteilung Kinder- und Jugendturnen
Margit Vetter
Vorschau
Abteilungsversammlung am Freitag, dem 16.1.2015
Am Freitag, den 16. Januar findet um 19.00 Uhr eine öffentliche
Abteilungsversammlung im Vereinsheim „Auf der Wanne“ statt.
Die Übungsleiterinnen würden sich sehr freuen, viele Mitglieder an diesem Abend begrüßen zu dürfen.
Abteilungsleiterin Kinder- und Jugendturnen
Margit Vetter
Gespielt haben: Antonino Sabella (1); Luis Vogel; Micha Seemann; Danilo Senna (3); Lorenz Bohne; Luca Boldrini (2); Kajevaan Sasikaran; Jannis Henke.
Kinder- und Jugendturnen
Sportabzeichen – Verleihung
Im TSV Vereinsheim fand die Verleihung des Sportabzeichens
statt. Wie jedes Jahr wurde die Verleihung in familiärer Atmosphäre vorgenommen, die in gekonnter Weise mit unserem
Sportabzeichenlied durch Herrn Müllmaier eröffnet wurde.
Auch die Abteilung Kinder- und Jugendturnen mit den Turngruppen von Frau Vetter, Frau Stanzl und Frau Siedentopf haben auch dieses Jahr wieder fleißig für das Sportabzeichen
geübt und so konnten die Sportler-/innen sehr stolz auf ihre
Urkunden und Anstecknadel sein und es durfte sich auch jeder ein kleines Geschenk aussuchen. Durch inhaltliche Veränderungen seitens des Verbandes war es auch für das Helferteam eine große Umstellung und wir benötigen dringend
weitere Ehrenamtliche, die unser Team unterstützen!
Ganz ganz herzlich bedanken möchten sich die Sportabzeichenträger bei dem Sportabzeichenteam und hier ganz besonders bei Frau und Herrn Müllmaier für ihren unermüdlichen Einsatz für uns!
26
Theaterabteilung
Theater im TSV
Aus organisatorischen Gründen wurden die Aufführungstermine 2015 neu festgelegt. Abweichend zu den im Veranstaltungskalender veröffentlichen Terminen gelten folgende
neue Termine für unsere Theateraufführungen im Fässle:
Freitag, 8. Mai 2015, Samstag 9. Mai 2015, Freitag, 15. Mai
2015, Samstag, 16. Mai 2015
Der Kartenvorverkauf beginnt voraussichtlich Ende März/Anfang April 2015.
Wir bitten um Beachtung und freuen uns schon jetzt auf Ihren
Besuch bei einer unserer Aufführungen im Fässle.
Tennisclub Heimsheim
Ergebnisse der TCH-Winterhallenrunde
Im Dezember waren wiederum 3 Teams des TCH im Einsatz. Die
Juniorinnen mussten die Aufstiegs-, die Herren 40 die NichtAbstiegs-Hoffnung begraben und die Herren 50 sammelten
10.1. 2014 Nr. 2
kräftig Erfahrung. Bleibt zu hoffen, dass unsere Damen 30 mit
dem letzten Spiel in diesem Jahr noch für einen versöhnlichen
Abschluss sorgen.
Mädchen verlieren nur knapp gegen Weissach-Flacht
Am 30.11. spielten die Mädchen gegen Weissach-Flacht. Die
Spiele waren alle sehr spannend. Pauline Wolf und Joana Erbe
kämpften stark und gewannen ihre Einzel gegen starke Gegnerinnen jeweils im Match Tiebreak. Auch Alina Hantke hatte eine Gegnerin, die ihr nichts schenkte. Beide Sätze waren
sehr laufstark und hart umkämpft. Alina hatte am Ende offensichtlich mehr Ausdauer und gewann verdient mit 6:4, 6:4 das
Spiel. Auch Emma Unger kämpfte wie eine Löwin, verlor ihren
ersten Satz dann aber doch knapp mit 5:7. Im zweiten waren
die Verhältnisse mit 2:6 dann klarer auf der Seite der Gegnerin
so dass dieses Einzelspiel an die Flachter verloren ging. Nach
den Einzelspielen stand es also 3:1 für Heimsheim und alle waren guter Hoffnung, das gesamte Spiel nach Hause zu schaukeln. Bei den Doppelpaarungen waren dann jedoch die Flachter stark. Emma Unger und die im Doppel eingeplante Alicia
Schmid spielten das erste Doppel und waren mit 3:6 und 3:6
chancenlos gegen das Doppel der Flachter. Nun stand es also
nur noch 3:2 für Heimsheim und das zweite Doppel musste
gewonnen werden. Joana und Paulina kämpften gegen das
starke Doppel der Flachter. Erster Satz ging mit 6:4 an Heimsheim. Das ließ gut hoffen. Der zweite Satz dann mit 4:6 aber an
die Flachter. Und jetzt ging es wieder in den Match Tiebreak.
Dieses Mal war das Glück jedoch auf der Flachter Seite und das
zweite Doppel ging mit 6:4, 4:6, 4:10 verloren. So stand es am
Ende also 3:3. Nach Sätzen allerdings mit 8:7 für die Flachter
Mädchen und damit war das Spiel dann leider verloren. Nichts
destotrotz: herzlichen Glückwunsch für die tolle spielersiche
Leistung. Es war sehr schön, euch so stark spielen und kämpfen zu sehen. Weiter so…
Juniorinnen verlieren mit Pech
So ist die Spielregel. Bei 3 Siegen und 3 Niederlagen, einem
ausgeglichenen Satzverhältnis von 6:6 entscheidet die mehr
gewonnene Anzahl an Spielen. Somit ging der Sieg mit 46:49
Spiele an Zuffenhausen. Stephanie Roth und Franziska Taxis
erspielten für die Heimsheimerinnen mit einer famosen Leistung eine 2:0- Führung. Maike Bulla und Anja Fürholzer waren
aber gegen die Gegnerinnen trotz starker Leistung auf verlorenem Boden. Im Doppel zog dann unser hoffnungsvoller
Nachwuchs mit dem 1. Doppel Stephanie und Maike die Zügel
an und brachte das Team erneut in Führung. Letztlich war aber
die Nummer 1 aus Zuffenhausen, eine 12-jährige Bulgarin, das
Zünglein an der Waage und dominierte auch im Doppel von
Franziska mit Anja so stark, dass auch hier die fehlenden Spiele auf der Strecke blieben.
Herren 40 reisen im Schwarzwald umher
Wer weiß schon wo Connweiler-Straubenhardt liegt, außer
Ingo? Nicht mal das Navi von Thomas (Audi) konnte trotz
mehrerer Möglichkeiten das Ziel korrekt identifizieren. Egal!
Die Herren 40 sammelten sich wie gewohnt vor dem Spiel
und reisten durch den schönen Schwarzwald nach C-S. Dort
10.1. 2014 Nr. 2
spielte Dietmar Bulla, Dirk Jessen und Thomas Roth ein gutes
Tennis, aber gegen die heimische Oberligamannschaft konnte kein Satz gewonnen werden. Ingo Ramsayer zeigte, wie im
Auto, dass er sich am besten auf die Umgebung und den Gegner einstellen konnte und holte den umjubelten ersten Einzelpunkt für das Team.
Im Doppel legten Thomas und Dirk nach und betrieben mit
einer starken Leistung Ergebniskosmetik, nachdem Ingo mit
Dietmar den Punkt abgab, zum 2:4-Endstand. Nach dem Spiel,
gestärkt durch unzählige Flammkuchen, trat das Team die
Heimreise an, für welche die Mannschaft dann, mit einer kleinen Pause, 3 Stunden benötigte.
Herren 50 verlieren gegen Flacht-Weissach
Zum Auftakt der Spielrunde für unsere Herren 50 gab es wieder die Konstellation Heimrecht in der Halle des Gegners. In
Flacht konnte Reinhold Goldfuss den ersten Einzelpunkt für
eine Herren 50-Mannschaft des TC Heimsheim in der Winterhallenrunde holen. Dieses geschichtsträchtige Ereignis war
nach einem 10:8 im Match-Tie-Break möglich.
Reiner Drodofsky, Uli Riefle und Lubor Meriac, der wegen
Spielermangel kurzfristig einsprang, ließen ihren Gegnern
den Vortritt.
Im Doppel konnte Reinhold mit Lubor noch lange mithalten
und gaben erst das Siel nach intensiver Gegenwehr ab. Reiner
und Uli überraschten mit einem bravourösen 2-Satzsieg und
sorgten für ein zufriedenstellendes 2:4 Ergebnis.
VdK Sozialverband
Weihnachtsgrüße des VdK
Wieder geht ein Jahr zu Ende. Wir vom VdK sind stolz, dass
Sie uns auch im ablaufenden Jahr ihr Vertrauen entgegengebracht haben – herzlichen Dank.
Für die kommenden Weihnachtsfeiertage wünschen wir Ihnen und Ihren Familien Glück und Harmonie.
Das neue Jahr soll für Sie alle zahlreiche Momente der Zufriedenheit enthalten.
Der Vorstand des VdK Heimsheim
Wanderfreunde
Heckengäu Heimsheim
Vorschau
Am Sonntag, den 28. Dezember findet in Mühlacker ein Internationaler Volkswandertag mit Junior-Serie statt.
Start und Ziel ist im Mühlehof in Mühlacker.
27
Für die 6 und 11 km lange Wanderstrecken können Sie von
8.00 bis 13.00 Uhr starten.
Wir haben eine Gruppe angemeldet und würden uns über
rege Teilnahme freuen.
Allen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins wünschen
wir schöne, besinnliche Feiertage sowie für das neue Jahr
alles Gute, insbesondere Gesundheit und Zufriedenheit.
Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,
zu unserer ordentlichen Jahreshauptversammlung am Samstag, den 17. Januar 2015 möchten wir Sie hiermit alle recht
herzlich einladen!
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Sportgaststätte „Auf der Wanne“ in Heimsheim
Tagesordnung lautet wie folgt:
1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorstandes
2.Berichte
a) Kassenbericht
b) der Kassenprüfer
c) des Schriftführers
d) Aussprache zu den Berichten
3. Entlastung der Vorstandschaft und der Kassenprüfer
4. Bildung eines Wahlausschusses
5. Neuwahlen für 2 Jahre
a) des Vorstandes
b) des Schriftführers
c) ein Ausschussmitglied
d) zwei Kassenprüfer
6.Anträge
7.Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen spätestens bis zum
10.01.2015 beim 1. Vorstand Rolf Roux, Pforzheimer Straße 36,
71296 Heimsheim eingereicht sein.
Die Vereinsleitung
Parteien und Organisationen
CDU
Stadtverband Heimsheim
haben und die sich ehrenamtlich engagierten. Wir hoffen auf
eine weitere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und
verbleiben mit freundlichen Grüßen
Christa Pfisterer, Vorsitzende
SPD Ortsverein Heimsheim
lädt ein zum Neujahrsempfang
Freitag, 9. Januar 2015
Beginn: 19.30 Uhr im Schleglerkasten
Sektempfang, Grußworte
Gastrednerin Anneke Graner
SPD Landtagsfraktion
Familienpolitische Sprecherin
Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung wie immer von
Lu Thome
Der SPD OrtsvereinHeimsheim/Heckengäu, wünscht den
Bürgerinnen und Bürgern in Heimsheim/Friolzheim/Wimsheim und Mönsheim eine besinnliche, stressfreie Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2015.
Impressum
„Herausgeber des Amtsblattes ist die Stadt Heimsheim,
Schlosshof 5, 71296 Heimsheim, Telefon: 07033 5357-0,
Fax: 07033 5357 24, E-Mail: mitteilungsblatt@heimsheim.de.
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der
Sitzungsberichte der städtischen Organe und anderer
­
Veröffent­
lichungen der Stadtverwaltung Heimsheim sowie
der von der Stadt betreuten Inhalte des redaktionellen Teils ist
­Bürgermeister Jürgen Troll oder sein Vertreter im Amt. Verantwortlich für den übrigen Inhalt des Amtsblattes ist Hartmut
Harfensteller GF. “
Druck und Verlag: Printsystem GmbH, Schafwäsche 1–3,
71296 Heimsheim, Telefon: 07033 3825, Fax: 07033 3827,
E-Mail: info@printsystem.de, www.heimsheimaktuell.de
Auflage 2.400 wöchentlich ­donnerstags. Für die Bevölkerung
entstehen keine Abo-Gebühren. Wöchentliche Vollverteilung.
Der Umwelt zuliebe: Gedruckt auf umweltfreundlichem,­
­chlor- und säurefrei gebleichtem Papier.
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
der CDU Stadtverband und die CDU-Gemeinderäte und Kreisräte wünschen Ihnen frohe und besinnliche Weihnachtstage
und alles Gute für das Neue Jahr.
Das zu Ende gehende Jahr hat für die Parteien und Wählervereinigungen wegen der Wahlen im Mai einiges an Arbeit
gebracht. Herzlichen Dank an alle, die uns dabei unterstützt
28
10.1. 2014 Nr. 2
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
81
Dateigröße
3 131 KB
Tags
1/--Seiten
melden