close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anzeigen im Priener Marktblatt - Prien am Chiemsee

EinbettenHerunterladen
an alle haushalte
Ausgabe Nr. 365
15. Dezember 2014
www.priener-marktblatt.de
InFormatIonSblatt Für den markt PrIen am ChIemSee
Termine
Fotos:
Fr. 26.12. / Sa. 27.12.
Di. 30.12. / Fr. 2.1.
Sa. 3.1.
Aufführungen des
Priener Bauerntheaters
Freud
in Irlbrunn
20 Uhr, Kleiner Kursaal
(siehe Seite 14)
Donnerstag, 1. Januar
NeujahrsKonzert
der Blaskapelle Prien
11 Uhr, Großer Kursaal
Samstag, 10. Januar
Chiemseer
Ballnacht
19:30 Uhr, Großer Kursaal
Samstag, 10. Januar
Krimi-Dinner
»Viva la muerte«
19 Uhr, Hacienda
Infos & Karten:
TICKeTBüro Prien
www.zimtundzyankali.de
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 2
Liebe Prienerinnen und Priener, liebe Besucher und Wintergäste,
an dieser Stelle finden Sie jeden Monat
den Bürgermeisterbrief zu einem aktuellen Thema.
Das Jahr beschließen möchte ich mit
einem herzlichen »Vergelt’s Gott«. Sie
sehen auf dieser Seite die Namen ganz
besonderer Menschen stehen. Diese
Menschen tragen täglich ihren Teil zur
Weiterentwicklung und dem lebendigen Miteinander unserer Marktgemeinde bei. Viele Personen wirken dabei zum Wohle der Gemeinschaft mit.
Deshalb dekorieren ihre Namen – wie
Christbaumschmuck – in dieser Ausgabe diese Seite.
Am Weihnachtsabend tauschen wir
mit unseren Liebsten Geschenke aus.
Manchmal erleben wir in den Tagen
vor dem Heiligen Abend keine »staade
Zeit«, keine Zeit des Ankommens, sondern Stress und Hektik. Über den vielen Einkäufen und Besorgungen geht
Landräte,
Bürgermeister,
Behörden und
Polizei
Wohltäter/innen
der Marktgemeinde
und
Spender/innen
Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Bürgermeister
Jürgen Seifert
Marktgemeinderat,
Referenten,
Verwaltung
Mitarbeiter/innen
in den sozialen
und kirchlichen
Einrichtungen
Seelsorger/innen
und kirchliche
Mitarbeiter/
innen
Förderer der
Kultur, Kunst
und Bildung
Feuerwehr,
Rotes Kreuz,
Hilfsorganisationen,
Wasserwacht
Vereine,
Organisationen,
Gruppierungen,
Institutionen
keiten konnten
sie nicht mitnehmen. Um eine
Unterkunft und
die richtige Unterstützung bieten zu können, braucht es Zusammenarbeit und Einsatz. Wenn auch Sie etwas »geben« möchten, hier ist jede helfende Hand gefragt.
Ich wünsche Ihnen ein Ankommen in
der Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest; genießen Sie die letzten Tage des Jahres 2014 und rutschen Sie
gut in das neue Jahr.
Mitarbeiter/innen
der PTG und
allen gemeindlichen
Betrieben
Ehrenbürger,
Ehrenmünzenträger
und
Medaillenträger
Bürgermeister
und Freunde
der StädtePartnerschaften
Alle
Bürgerinnen
und Bürger
der eigentliche Sinn dieser ganz besonderen Wochen im Jahr leider oft verloren: Besinnliche Stunden mit Familie
und Freunden zu verbringen und etwas zurückgeben. Das muss kein teures Geschenk sein, auf eine Geste des
Herzens kommt es an.
Die Menschen, denen heute mein besonderer Dank gilt, geben im ganzen
Jahr etwas, Engagement, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe und das auf
selbstlose und ehrenamtliche Weise.
Wir alle können etwas »geben« und
das muss kein großer Geldbetrag oder
eine umfangreiche Aktion sein.
Liebe Mitbürgerinnen und -bürger,
viele Flüchtlinge kommen in diesen
Wochen in unseren Landkreis und
auch unsere Marktgemeinde. Sie sind,
wie man sagt, mit dem Leben davongekommen, mehr als die Kleider am
Leib und vielleicht ein paar Habselig-
Ein
Weihnachtsgruß
und ein herzlicher
Dank an:
Helfer/innen
in der Kinder-,
Jugend- und
Seniorenarbeit
Internationaler
FreundschaftsKreis
Bürgerrunde
und BürgerWerkstatt
Ärzte und
Mitarbeiter/innen
in den Kliniken u.
Seniorenheimen
KindergartenLeitungen,
Mitarbeiter/innen
und
Elternbeiräte
Schulleiter/innen,
Lehrkräfte und
Elternbeiräte
Ehrenamtlich
Tätige in der
Marktgemeinde
PartnerschaftsKomitee und
Freunde
© Fotolia.com
Seite 3
FUNDSACHeN
November 2014
141/14 Uhr
142/14 kosmetiktasche
143/14 Zigarettenetui
Diverses aus dem Prienavera
(Uhren, Schmuck, Brillen ect.)
FUNDräDer
39/14
40/14
mtb »Specialized«
damenrad »Winera«
Fundbüro im rathaus Prien
Tel. 0 80 51 /606 43
Öffnungszeiten
Wertstoffhof
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
+
Samstag
geschlossen
13.00-16.00 Uhr
13.00-16.00 Uhr
13.00-16.00 Uhr
8.00-12.00 Uhr
13.00-16.00 Uhr
8.00-12.00 Uhr
Weihnachten bis
Hl. Drei Könige
GeÖFFNeT: di. 23.12. / Sa. 27.12. /
di. 30.12. / Fr. 2.1. / Sa. 3.1.
GeSCHLoSSeN: mo. 22.12. /
mi. 24.12. bis Fr. 26.12. /
mo. 29.12. / mi. 31.12.-do. 1.1. /
mo. 5.1. bis di. 6.1.
Termine der
Müllabfuhr
reSTMüLLBeHäLTer:
Dienstag, 16.12. / 30.12.
Dienstag, 13. Januar
Müll-Großbehälter:
Donnerstag, 18.12.
Samstag, 27.12.
Freitag, 2.1. / 9.1.
(erstleerungen)
ALTPAPIer »Blaue Tonne«
Dienstag, 16. Dezember
Dienstag, 13. Januar
Bitte die Mülltonnen
zum Leerungstermin ab 6.00 Uhr
morgens bereitstellen !
Meldungen und Berichte
auch im Internet:
www.prien.de
Kreisjugendamt sucht
Tagesmütter oder -väter
die kindertagespflege zeichnet
sich durch eine liebevolle, kindgerechte und sehr individuelle
betreuung und Förderung der tageskinder im alter von 0 bis 14
Jahren aus, wobei überwiegend
kinder unter drei Jahren betreut
werden. die kindertagespflege
stellt die familienähnlichste Form
der kindertagesbetreuung dar.
besonders hervorzuheben sind
hierbei die sanfte eingewöhnung,
kleine betreuungsgruppen mit
konstanter bezugsperson, der familiäre Charakter, die einbindung
ins alltägliche Familienleben und
die meist flexiblen und bedarfsorientierten
betreuungszeiten.
der kleine betreuungsrahmen ermöglicht es den tageskindern
(und auch den eltern) eine persönliche beziehung zur tagesmutter bzw. zum tagesvater aufzubauen. tagesmütter oder tagesväter haben die möglichkeit
auf individuelle bedürfnisse und
Vorlieben einzugehen und so das
jeweilige
tageskind
gezielt
sprachlich, körperlich (motorik)
und sozial zu fördern. kindertagespflegepersonen arbeiten professionell organisiert und bieten
eine hochwertige betreuung und
bildung der tageskinder. Sie qualifizieren sich durch eine Grundausbildung nach den richtlinien
des bayerischen kinderbildungsund -betreuungsgesetzes, sowie
durch diverse aufbaukurse. nach
einer grundsätzlichen überprüfung der räumlichkeiten und der
familiären Situation durch das
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Jugendamt, wird eine befristete
Pflegeerlaubnis erteilt, die alle
fünf Jahre erneuert werden muss.
Zusätzlich gewährleistet jede kindertagespflegeperson eine kontinuierliche, enge Zusammenarbeit
mit dem kreisjugendamt, das zuständig für die Vermittlung der
tagesmütter und -väter im landkreis rosenheim ist. kindertagespflegepersonen erhalten eine laufende Geldleistung vom Jugendamt. hierfür wird vom Jugendamt von den eltern ein kostenbeitrag erhoben. dieser beträgt
z.b. für eine betreuungszeit von
10 Wochenstunden 72 € monatlich, bei 20 Wochenstunden 144
€ und bei 40 Wochenstunden
288 €.
regelmäßige
netzwerktreffen
dienen dem erfahrungsaustausch
der kindertagespflegepersonen
untereinander und der internen
Fortbildung.
Tagesmutter/ -vater
- eine Aufgabe für Sie?
kostenloser Informationsabend
am donnerstag, 15.01.2015
20.00 – 22.00 Uhr
im kath. bildungswerk
in rosenheim.
der nächste Qualifizierungskurs
beginnt im märz 2015. Interessierte, die tagesmutter oder tagesvater werden wollen, erhalten
genauere Informationen bei der
pädagogischen Fachberatung im
kreisjugendamt, regina backes
telefon 08031 – 392 -2527
regina.backes@lra-rosenheim.de
Dringender Appell an radfahrer:
Bitte Licht an!
Gerade im Winter, wenn es früh
dunkel wird, sind auf den Straßen der marktgemeinde sehr
häufig radler ohne licht unterwegs. damit gefährden sie nicht
nur sich, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer.
Vor allem innerorts fahren die
radler oft nur im Schein der
Straßenbeleuchtung, was vielleicht zur eigenen Sicht gerade
noch ausreicht, den anderen
Verkehrsteilnehmern aber die
rechtzeitige Wahrnehmung der
radler fast unmöglich macht.
Deshalb der dringende Appell:
Bitte bei Dunkelheit oder
schlechten Sichtverhältnissen
das Licht einschalten und
regelmäßig die Beleuchtung
am rad überprüfen.
Sehr zu empfehlen ist,
vor allem für Kinder,
Bekleidung mit reflektoren
zu tragen.
Bürger-
Sprechstunden
bei ersten Bürgermeister
Jürgen Seifert
Dienstag, 13.1.
von 16-18 Uhr
im bürgermeisterzimmer des
rathauses (1. Stock, nr. 1.07)
bitte termin vereinbaren:
tel. 08051/606-11 oder -12.
bei 2./3. Bgm.
Hans-J. Schuster/
Alfred Schelhas
Jeden Freitag
von 10-12 Uhr
rathaus, 3. Stock, Zi-nr. 3.12.
Zusätzliche termine
bitte mit dem Vorzimmer
vereinbaren: tel. 606-61.
SitzungsTermine
Marktgemeinderat:
mittwoch, 17.12., 18 Uhr
mittwoch, 28.1., 18 Uhr
Hauptausschuss:
mittwoch, 14.1., 18 Uhr
Bauausschuss:
dienstag, 27.1., 18 Uhr
Inhalt
Bürgermeisterbrief
Seite 2
Informationen der Gemeinde
Seite 2-11
Galerie im Alten rathaus
Heimatmuseum
Seite 13
Informationen der PTG
Seite 14-15
Priener Vereinsleben
Seite 16-20
Weitere Berichte
und Termine
Seite 21, 24-25
Mitteilungen der Kirchen,
Seite 22-23, 30-31
Seniorenprogramm,
Sozialverbände und Soziales
Apothekendienstplan
Seite 26-29, 30
Berichte der Kindergärten,
Schulen und Jugendarbeit
Seite 32-37
Priener Terminkalender
Seiten 38-39
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Priener Christkindlmarkt 2014 mit vielen Lichtern eröffnet
nachdem die Priener böllerschützen mit einem Salut den Priener
Christkindlmarkt 2014 eröffnet
hatten, betonte bürgermeister
Jürgen Seifert in seiner ansprache, die bedeutung von advent
als einer Zeit voller erwartungen.
natürlich gehe es darum, anderen menschen eine Freude zu
machen, wichtig sei es aber besonders, anderen zu geben, was
man nicht kaufen könne, so Seifert. »liebe, Gesundheit und
Freundschaft«, zählte er dabei
auf. »advent heißt auch ankunft«, unterstrich er im hinblick
auf das Weihnachtsfest.
In einer ökumenischen andacht
ging auch Pfarrer karl-Friedrich
Wackerbarth und sein katholischer kollege klaus hofstetter auf
die besondere bedeutung ein.
»Worauf warten wir ? oder wartet
Gott vielleicht auf uns?«, fragte
Wackerbarth rethorisch. »Sage
mir, was du erwartest, und ich
sage dir, wer du bist«, münzte er
das bekannte Sprichwort um. als
Christ habe man es da leicht,
schließlich warte man auf Jesus,
so Wackerbarth. hofstetter griff
dann den Faden auf und erzählte
in einer Geschichte, dass man
vor lauter Umtriebigkeit gar nicht
sehe, dass Gott schon da sei.
Wackerbarth stellte daraufhin
den ersten Priener Sternenweg
vor, der von der künstlerin regina
Jenne geschaffen wurde. dieser
solle auch zum nachdenken über
das eigene leben anregen und
sei von der künstlerin aus abfall
hergestellt worden. der Sternenweg, auf dem es sieben Sterne zu
entdecken gebe, ende an der
taufkapelle. »die Zeit der erwartung sollte jeder dazu nutzen, damit die hoffnung auf Gott wachsen kann«, riet hofstetter.
bürgermeister Seifert nutzte die
eröffnung des Christkindlmarktes, um für das neue heimatbuch
zu werben. es ist in drei bänden,
die 1200 Seiten und rund 2000
Seite 4
Foto: berger
Mit einer ökumenischen Andacht eröffneten Pfarrer Klaus Hofstetter
(links) und sein evangelischer Kollege Karl-Friedrich Wackerbarth
(rechts) den Priener Christkindlmarkt.
bilder umfassen, auf dem Christkindlmarkt, im rathaus und in
der Priener tourismus Gmbh erhältlich.
Zusammen mit seinen beiden
Stellvertretern
hans-Jürgen
Schuster und alfred Schelhas, er-
! ! "
#$
%$
%
+'$,$
-'+
"
./$0$$$
'
1!2()*
3 !2()*
!()*
.'
%
#$
&'
öffnete bürgermeister Jürgen Seifert offiziell den Christkindlmarkt
2014 in der marktgemeinde
Prien.
HEIMATBUCH
PRIEN
Das Heimatbuch Prien umfasst
drei Bände mit gesamt 1200 Seiten
und ca. 2000 Bildern.
Es ist ein umfassendes
Nachschlagewerk für alle,
die sich für Prien und seine
Geschichte interessieren.
Erhältlich im Priener Rathaus,
Heimatmuseum, Tourismusbüro
sowie auf dem
Priener Christkindlmarkt
zum Preis von 69.- Euro
Seite 5
Priener Marktblatt · Dezember 2014
erstmals neues Priener Heimatbuch in der Öffentlichkeit vorgestellt
Drei-Bändiges Werk mit 1200 Seiten ist Altbürgermeister Kollmannsberger gewidmet
erstmals konnte nun bürgermeister Jürgen Seifert das neue, dreibändige Priener heimatbuch der
Öffentlichkeit präsentieren. er tat
dies im rahmen einer Feierstunde
im Großen Sitzungssaal im Priener rathaus und im beisein zahlreicher ehrenamtlicher autoren,
der wissenschaftlichen begleitung
in Person von dr. Stefan breit und
den mitgliedern des kompetenzteams. Sein besonderer dank galt
aber Professor dr. Günter loos
und dr. Friedrich von daumiller,
die die arbeiten koordiniert hatten. angeschoben hatte das
kompendium der verstorbene altbürgermeister lorenz kollmannsberger, der sich maßgeblich für
die erstellung eingesetzt habe.
dessen überraschender tod 2009
stellte eine Zäsur dar. nach dem
ableben von kollmannsberger trat
zwangsläufig eine Pause ein.
das neue Werk sei ein buch »von
Priener bürgern für Priener bürger«, so Seifert, der sich besonders freute, dass sich mit Ulrike
kollmannsberger auch die Witwe
des altbürgermeisters und ehrenbürgers unter den Gästen befand.
»Ziel kollmannsbergers ist es
immer gewesen, die herkunft der
Gemeinde lebendig werden zu
lassen«, und außerdem das alte
heimatbuch aus dem Jahr 1958
weiter fortzuschreiben. 2001 sei
mit dem Projekt begonnen worden und 2004 habe der damalige
Gemeinderat ein kompetenzteam
beschlossen. »bis 2009 sind alle
Fäden immer bei altbürgermeister
kollmannsberger zusammengelaufen«, doch dann sei die Frage
gewesen, »wie geht es mit dem
heimatbuch weiter«. »Gott sei
dank«, so Seifert, habe man mit
dr. Friedrich von daumiller und
Professor dr. Günter loos zwei
männer gefunden, die das Werk
im Sinne von kollmannsberger
weiterführten. nach der Zusammenstellung der texte von 80 ehrenamtlichen Schreibern habe
sich schnell herausgestellt, dass
»man so ein umfangreiches Werk
nicht lesen kann«, erinnerte Seifert an den Umstand, dass sich
die Gemeinde bezüglich der aufmachung, bebilderung und redaktion schließlich professionelle
Unterstützung geholt habe. Sein
dank galt daher insbesondere
dem Produktionsteam Fotografin
anita berger, redakteur Ulrich
berger-nathen und der Graphikdesignerin Ursula erhard. Zwischen dem zweiten und dem
Zauberhafte Weihnachtskrippe
im rathaus
Herzlichen Dank an Johann Grutsch
für den Aufbau der Krippe
Foto: Gemeinde
die marktgemeinde Prien bedankt sich sehr herzlich bei
herrn Johann Grutsch für den
liebevollen aufbau der Weihnachtskrippe, die auch in die-
sem Jahr eine ganz wunderbare
Weihnachtsstimmung ins Foyer
des rathauses zaubert und allseits bewundert wird.
Foto: berger
Der besondere Dank von Bürgermeister Jürgen Seifert (Bildmitte) galt
Prof. Dr. Günter Loos (links) und Dr. Friedrich von Daumiller (rechts),
die im Sinne des verstorbenen Altbürgermeisters Lorenz Kollmannsberger, dass Projekt Priener Heimatbuch fortgeführt haben.
dritten entwurf sei ein Zeitraum
von eineinhalb Jahren gelegen;
allein dies belege, dass die letztliche Fertigstellung nicht einfach
gewesen sei. der druckerei rieder dankte er herzlich, denn der
druck musste dann immer wieder
verschoben werden. das nun entstandene nachschlagewerk umfasst in drei bänden und 1200
Seiten ganz verschiedene abschnitte der Priener Geschichte,
aber auch ganz unterschiedliche
themenbereiche: das frühe und
das hohe mittelalter, die Zeit der
Weimarer republik, Prien unter
der herrschaft der nationalsozialisten, die Frage der Flüchtling
und Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg, Gewerbe, handel
und tourismus, die entwicklung
des Gesundheitswesens und
unter anderem Vereine, Verbände
und die politischen Gruppierungen.
lothar rechberger, einer der Priener Verserlschreiber, heimatdichter und autor im heimatbuch,
brachte dann in auszügen das
Werk der Zuhörerschaft näher.
die Priener liedertafel stiftete den
musikalischen rahmen. »Ich
hoffe, ich habe Sie jetzt neugierig
gemacht, auf das Priener heimatbuch«, unterstrich Seifert. auch
dr. von daumiller ging auf die Zeit
nach dem tod von lorenz kollmannsberger ein, die »zwangsläufig eine gewisse Pause
bedeutet hat«. bürgermeister Seifert habe das Priener heimatbuch
zu seiner »herzensangelegenheit«
und Chefsache erklärt. Viel Zeit
und herzensblut hätten alle beteiligten aufgewendet und das
heimatbuch sei »ein Gemeinschaftswerk von vielen«. die ersten exemplare überreichte Seifert
zum abschluss an Professor dr.
Günter loos, dr. Friedrich von
daumiller, zusammen mit einer
Urkunde und der Priener ehrenmünze. Weitere exemplare übergab er an dr. Stefan breit, renate
Schuderer, die beiden ehrenbürger michael anner und renate
hof, sowie an Ulrike kollmannsberger und dem Produktionsteam.
Priener Marktblatt · Dezember 2014
AUS
DeN
SITZUNGeN
DeS
Seite 6
MArKTGeMeINDerATeS
Gemeinderat beschließt resolution
zum geplanten Transatlantischen Handels-Abkommen
Neubau des Bauhofs, Verkehr und Jahresrechnungen ebenfalls auf der Tagesordnung
eindeutig Stellung zu dem geplanten transatlantischen handels- und Investitionspartnerschafts-abkommen (ttIP) hat
der Priener marktgemeinderat in
seiner jüngsten Sitzung bezogen.
Schon im oktober hatte der dritte
bürgermeister alfred Schelhas
angekündigt, eine solche resolution auszuarbeiten und sie dem
Gremium zu präsentieren. Im
Wortlaut wurde sie genau so vom
marktgemeinderat angenommen:
»der marktgemeinderat Prien appelliert an die europaministerin,
sich dafür einzusetzen, dass das
ttIP-abkommen sektorenspezifische ausnahmeregelungen für
die gesamte daseinsvorsorge,
insbesondere die Wasserversorgung und die abwasserversorgung, aufgenommen werden. es
soll festgestellt werden, dass jeder mitgliedsstaat auf der Grundlage des Vertrags von lissabon
die daseinsvorsorge selbst definiert. der Investitionsschutz zwischen Staaten mit einem funktionierendem rechtssystem wird
ebenso abgelehnt wie Schiedsgerichte, zur beilegung von Investor-Staat-Streitigkeiten anstelle
der nationalen Gerichtsbarkeit«.
Architekten- und
Ingenieursleistungen für
Bauhof-Projekt vergeben
In der jüngsten Sitzung des
marktgemeinderats beschäftigte
sich das Gremium mit einem großen neubau-Vorhaben. Wie bereits berichtet, plant die Gemeinde Prien ihren kommunalen bauhof, der schon viele Jahre alt ist,
abzureißen und durch einen neubau zu ersetzten. Wie bürgermeister Jürgen Seifert in der später stattgefundenen bürgerversammlung erläuterte, habe die
Gemeinde dafür bereits 950.000
euro in den haushalt für die
kommenden Jahre eingestellt.
der geplante abriss soll 2015 im
Frühjahr stattfinden. das Gremium folgte dem Vorschlag der Verwaltung und beauftragte das architektenbüro berthold aus bernau für die leistungsphasen 5 bis
9. dabei handelt es sich um die
ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, mitwirken bei
der Vergabe und objekt- und
bauüberwachung, sowie die dokumentation. das gleiche architektenbüro habe auch die leistungsphasen 1 bis 4 ausgeführt,
und die Verwaltung betonte, dass
sie in der Vergangenheit sehr gute
erfahrungen mit dem bernauer
büro gemacht habe. die bruttoangebotssumme beträgt lt. angebot 85.783 euro.
auch bei der Vergabe der Ingenieursleistungen für die tragwerksplanung folgte der marktgemeinderat dem Vorschlag der
Verwaltung und beauftragte das
Ingenieurbüro klaus maihofer aus
altenmarkt an der alz. mairhofers
angebot, die bruttoangebotssumme beträgt 32.398 euro, sei das
wirtschaftlichste gewesen, so die
Verwaltung.
Thema Verkehr:
runder Tisch hat drei
Schwerpunkte ausgearbeitet
bereits ende oktober traf sich in
nicht öffentlicher Sitzung der arbeitskreis »runder tisch Verkehr«. die abschließende diskussion machte für alle teilnehmer
deutlich, dass es ein »gewisses«
Verkehrsproblem in der marktgemeinde gibt und dass es hierzu
aus der Vergangenheit eine Vielzahl von Gutachten und empfehlungen gibt. allerdings müssten
diese neu bewertet, strukturiert
und ausgewertet werden. Jetzt
müssen aus diesem material lösungen gesucht und erarbeitet
werden, war die einhellige meinung. der marktgemeinderat war
in seiner jüngsten Sitzung dazu
aufgefordert, darüber abzustimmen, ob der »runde tisch Verkehr« die drei, von ihm gefundenen, hauptthemen weiter verfolgen soll. Wie andreas Friedrich
von der Verwaltung erläuterte,
gingen die dann ausgearbeiteten
lösungsansätze natürlich wieder
in der marktgemeinderat zurück
und auch die bürger werden mit
eingebunden. dazu zähle auch
eine rechtzeitige Information, so
Friedrich.
die drei vom »runden tisch Verkehr« ausgearbeiteten hauptthemen-Felder befassen sich mit
grundsätzlichen Fragen:
1. »Wollen wir eine Umleitung/
Führung des überörtlichen Verkehrs?« - Zum beispiel einen
tunnel oder eine kleine oder
große Umfahrung?
2. »Wollen wir parallel zur ortsumfahrung den innerörtlichen
Verkehr nachhaltig von Verkehrsmengen entlasten?« denn es mache keinen Sinn,
den Verkehr von der einen
Straße in eine andere umzuleiten.
3. »Wollen wir eine neuordnung
der verschiedenen Verkehrsteilnehmer (fließender und ruhender Verkehr, Fahrradfahrer,
Fußgänger)?«
bürgermeister Jürgen Seifert betonte, dass sich alle Fraktionen
darüber einig seien, dass das
thema Verkehr ganz oben auf der
agenda stehe und dass man es
»konkret« angehen müsse. Während michael anner (Fraktionssprecher CSU) anregte, dass man
doch bei der besetzung des arbeitskreises für die detailplanung
nicht den Proporz vergessen sollte und auf die fraktionelle besetzung der politischen ausschüsse
verwies (»wir von der CSU tragen
doch alles mit«), sah Christoph
bach (bfP) darin schon »ein Problem«. »Ich halte einen solche
besetzung nicht für funktionstüchtig«, so seine einschätzung.
»aber am runden tisch wird
doch gar nichts entschieden«, widersprach Gabriele rau (Grüne).
»die entscheidungen fallen im
Gemeinderat«, begründete sie ihre meinung. klaus löhmann
(CSU) sah es ähnlich wie anner
und erklärte seine befürchtung,
dass der arbeitskreis (runder
tisch) lösungsvorschläge ausarbeiten könne, »die dann im
marktgemeinderat keine mehrheit finden«. Seifert sah im Vorschlag von anner »kein Problem«, denn es sei jetzt wichtig,
»dass wir über konkrete Vorschläge entscheiden«. »Sonst haben
wir das thema in sechs Jahren
wieder hier«, mahnte der bürgermeister konkretes handeln an.
überörtliche Prüfung
der Jahresrechnungen
2009 bis 2012
ohne jegliche diskussion nahm
der marktgemeinderat den bericht des kämmeres Georg
Schmid zur kenntnis, der über
die überörtliche Prüfung der Jahresrechnungen 2009 bis 2012
berichtete. außerdem folgte das
Gremium dem Vorschlag der Verwaltung gegenüber der rechtsaufsicht beim landratsamt rosenheim zu den textziffern tZ1,
tZ 6-8, tZ 10-11 und tZ 13-14
Stellung zu beziehen. Wie Georg
Schmid ausführte, habe der
bayerische kommunale Prüfungsverband die Jahresrechnungen 2009 bis 2012 geprüft und
der hVa wurde im april 2014
vom Geschäftsleiter andreas hell
informiert, dass der Prüfbericht
nun vorliege.
bei den oben genannten textziffern handelte es sich unter anderem um noch nicht abgerechnete
erschließungsmaßnahmen (»nur
geringfügige beträge«, so die
Stellungnahme der Verwaltung),
nicht rechtzeitig örtlich geprüfte
Jahresrechnungen (»fristgerecht
seit 2011«), die vollständige erschließungsbeitragspflicht
für
Wendehämmer (»derzeit wird eine aktuelle Satzung in Zusammenarbeit mit dem bayerischen
Gemeindetag erarbeitet«) und der
empfehlung die Friedhofsgebühren neu zu kalkulieren (»werden
ab mitte 2015 sowieso neu kalkuliert«) usw.
Priener rathaus
markt Prien a. Ch. · rathausplatz 1 · 83209 Prien am Chiemsee
telefon: 08051- 606-0 · telefax: 08051- 606-69
rathaus@prien.de · www.prien.de
Öffnungszeiten:Montag-Freitag 8-12 Uhr und Mittwoch 14-18 Uhr
Seite 7
AUS
DeM
BAUAUSSCHUSS
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Bauausschuss beschäftigte sich mit sehr großen Themen
nachdem der zweite tagesordnungspunkt, es wäre um die aufstellung des bebauungsplans nr.
94 »eglwies« und die billigung
der entwurfsplanung hierfür gegangen, zurückgestellt werden
musste, verließen in der jüngsten
Sitzung des bauausschusses sehr
viele Zuhörer den Sitzungssaal.
dies zeigt eindeutig, wie sehr die
kommunalen Planungen für bezahlbaren Wohnraum und mehrgenerationenhäuser die bürger
interessieren. aber auch der dritte tagesordnungspunkt sorgte für
aufsehen, denn zum wiederholten mal beschäftigte sich der
bauausschuss mit dem ansuchen der Firma aldi, die auf dem
nordöstlichen teil des Geländes
der Firma bayWa einen discounter errichten möchte. Wie berichtet, lehnte der bauausschuss dieses ansinnen beim ersten antrag
ab und begründete sein »nein«
damit, dass aldi’s Planungen im
Vergleich zu den übrigen discountern, bezogen auf die Verkaufsfläche, zu groß sei. beim
zweiten anlauf präsentierte das
Unternehmen eine abgespeckte
Version. So führte hans bauer
von der bauverwaltung aus, dass
statt der ursprünglich geplanten
1200 qm nun 1098 Quadratmeter vorgesehen seien. auch die
entsprechenden Stellplätze sind
in der Planung dargestellt, an der
Zufahrtssituation ändere sich gegenüber der ersteb Planung aber
nichts. »Wir wollten ja keinen
(einkaufs-)markt zulassen, der
die anderen märkte an Fläche
wesentlich übersteigt«, erklärte
bürgermeister Jürgen Seifert. marie-luise Ganter (SPd) äußerte
sich sehr kritisch und merkte an,
dass mehr märkte auch mehr
Produktion bedeuteten. »Jeder
von uns produziert 80 kilogramm
müll«, außerdem seien »die Wirtschaftswunderjahre vorbei« und
»es ist ein Irrglaube, dass ein
neuer lebensmittelmarkt mehr
kaufkraft in den ort zieht«. »hier
geht es lediglich um die baurechtliche beurteilung«, wandte
Seifert daraufhin ein. außerdem
werde das bauvorhaben ja noch
von der regierung von oberbayern geprüft, gab michael anner
(CSU) unabhängig vom Votum
Wenige Ablehnungen, aber immer einstimmig
des bauausschusses zu bedenken. tobias Ihm (bfP) störte sich
an der räumlichen konzentration
der discounter, da dies zu mehr
Verkehr führe, sah aber auch in
diesem Fall das baurecht als
Grundlage an. Seifert gab ihm
hinsichtlich der konzentration
recht, allerdings sei ein evtl. möglicher anderer Standort in Prien
für aldi nicht durchführbar. »das
ist an den Grundstückeigentümern gescheitert, an der zu geringen Größe der Fläche und an der
schwierigen verkehrstechnischen
anbindung«, unterstrich Seifert.
»Schließlich hat aber auch das
kundenverhalten zum Verschwinden der tante-emma läden geführt«, gab Seifert den ball zurück an die konsumenten. der
bauausschuss gab schließlich
einstimmig »grünes licht« für
das Vorhaben, das nun im rahmen des bauleitverfahrens auch
von der regierung von oberbayern geprüft wird.
Galerie-Umbau zugestimmt
Wie in der november-ausgabe
ausführlich berichtet, plant der
markt Prien eine Sanierung seiner
Galerie im »alten rathaus«. die
Umbaupläne wurden in der Sitzung des marktgemeinderats im
oktober vorgestellt und zielen darauf ab, den alten kassenbereich
abzubrechen und erdgeschossige
Sanitäranlagen zu errichten. außerdem soll durch einen aufzug
der Zugang zu den obergeschossen der Galerie barrierefrei zu erreichen sein und ein außenliegender zweiter rettungsweg angebaut werden. Seifert erinnerte an
die ausführlichen diskussionen
im oktober und daran, dass die
damals vorgeschlagene holzfassade im Westen noch »nicht beschlossene Sache ist«. Glas oder
Putz stünden auch zur debatte,
so Seifert. der ausschuss gab
sich mit der beschlussvorlage zufrieden: »die anlage ist in der
Wahl der baulichen details, der
handwerklichen techniken und
der materialien so zu gestalten,
dass sie sich in das ortsbild einfügt und nicht verunstaltend
wirkt. die Wahl der materialien
und der Farbgebung sind dem
bestand anzupassen. das Vorha-
ben befindet sich unmittelbar an
der Prien. die abteilung Wasserrecht ist daher am Verfahren zu
beteiligen.«
»Nein« zu Doppelgarage
und Abstellraum im
Bereich ernsdorf
Im ortsteil ernsdorf wird seit
2014 umfangreich gebaut. So
befasste sich der bauausschuss
schon mehrfach mit einem bauvorhaben an der ernsdorfer Straße. diesmal ging es um den antrag für den bau einer doppelgarage, mit welchem sich der ausschuss auch schon befasst hatte.
Schon in der Vergangenheit hatte
das Gremium seinen Unmut darüber geäußert, dass der bauwerber gewusst habe, dass nur der
bau eines doppelhauses auf dem
Grundstück zulässig sei. er habe
aber zwei häuser hingestellt und
diese durch eine doppelgarage
miteinander verbunden. dass er
nach dieser tatsachenschaffung
nun auch für das zweite haus
ebenfalls eine doppelgarage beantragt, rief im bauausschuss regelrecht Ärger hervor. »ein doppelhaus hat in der regel eine gemeinsame Wand«, wies Seifert
auf die dann vier aneinander gereihten baukörper hin. »nach Ziffer 5.1. der textlichen Festset-
zung des bebauungsplans nr. 93
»ernsdorf Forst« darf zwar je
bauparzelle ein Garagen- und ein
nebengebäude auch außerhalb
der baugrenzen errichtet werden,
es ist aber auch ein nachweis
über die einhaltung der zulässigen Grundfläche nach § 19 abs.
4 baunVo zu führen«, so die beschlussvorlage. Seifert nannte es
»vermessen«, dass der bauwerber annehme, »er könne auf dem
Grundstück machen was er will«.
auf Unverständnis stieß auch der
antrag eines bauwerbers, der einen abstellraum mit dachverlängerung und Windschutz im osten
sowie eine Verlängerung des
dachs im Süden zur überdachung einer terrasse errichten
wollte. der Grund: der antragsteller hatte über gemeindlichen
Grund gebaut. daran stießen sich
nicht nur michael anner (CSU)
und bürgermeister Jürgen Seifert,
sondern auch die übrigen ausschussmitglieder und verweigerten deshalb die Zustimmung.
den anderen beiden bauvorhaben in der Watzmannstraße, bei
denen es sich ebenfalls um erweiterungen und anbauten handelte, zeigte sich das Gremium
aufgeschlossen gegenüber.
NACHRUF
Nach einem arbeitsreichen Leben
und einem langen, wohlverdienten Ruhestand
verstarb unsere ehemalige Mitarbeiterin
Annemarie Freund
Die Verstorbene war vom 01.07.1950 bis 31.05.1991 als
Raumpflegerin für das Priener Rathaus beschäftigt.
Sie war wegen ihrer Zuverlässigkeit, großen
Pflichtbewusstseins und ihrer immer freundlichen,
hilfsbereiten und kollegialen Wesens eine allzeit
geschätzte und beliebte Mitarbeiterin und Kollegin.
Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.
Markt Prien a. Chiemsee
Jürgen Seifert
Erster Bürgermeister
Andreas Friedrich
Personalratsvorsitzender
Priener Marktblatt · Dezember 2014
renate Hof wurde die ehrenbürgerwürde verliehen
Seite 8
offizielle Verleihung am Katharinen-Tag der Marktgemeinde
Sechs Jahre war renate hof
Zweite bürgermeisterin, davor
schon sechs Jahre dritte bürgermeisterin, seit ihrer Wahl in den
Priener Gemeinderat 1984 war
sie ehrenamtlich immer mit vollstem engagament dabei. Sie war
Sozialreferentin und behindertenbeauftragte der Gemeinde, kümmerte sich ganz besonders um
kranke und behinderte, ebenso
wie um alleinerziehende mütter.
2002 bekam sie deshalb den
bayerischen
Verdienstorden,
2012 die kommunale Verdienstmedaille und die Goldene ehrenmünze für »besondere leistungen« auf sozialem Gebiet.
es sei ihm eine wirklich große
Freude, betonte bürgermeister
Jürgen Seifert anlässlich der Feier
des »katharinentags« im Priener
regionalmarkt, dass der neue
Gemeinderat in seiner ersten Sitzung am 21. mai einstimmig beschlossen habe, renate hof für
ihre Verdienste die ehrenbürgerwürde zu verleihen. auch die geladenen Gäste und Gemeinderäte
bekundeten mit langer stehender
ovation ihre anerkennung und ih-
ren respekt vor der großen leistung von hof, die 2014 nicht
mehr für den Gemeinderat kandidiert hatte. als ihr bürgermeister
Seifert von der entscheidung des
rats berichtet hatte, sei sie erst
mal für zweieinhalb minuten
sprachlos gewesen und sie habe
bescheiden gefragt, warum denn
ausgerechnet sie diese Würde erhalte, andere hätten sie doch
weit mehr verdient, berichtet Seifert. er erinnerte an die vielen
Projekte, die hof umgesetzt und
angeschoben habe. So habe sie
ein soziales netzwerk aufgebaut
und die kleiderstube vor 30 Jahren ins leben gerufen, außerdem
den besuchsdienst für alte, kranke und einsame menschen, aber
auch den einkaufsdienst und
2003 habe sie das einmalige Seniorenprogramm etabliert. »du
warst das herz und die Seele des
sozialen engagement« und Seifert dankte ihr insbesondere für
ihre arbeit als Zweite bürgermeisterin. hof sei stets verlässlich und weit mehr als nur eine
Stellvertreterin gewesen. »Ich
muss gestehen, dass ich schon
„Frohe
Weihnachten!“
Foto: berger
Renate Hof (2. v. re.) wurde die Priener Ehrenbürgerwürde verliehen.
Die Urkunde dazu verlieh ihr Bürgermeister Jürgen Seifert (2. v. li.)
zusammen mit seinen beiden Stellvertretern Hans-Jürgen Schuster
(rechts) und Alfred Schelhas (links).
ein bisschen stolz bin«, freute Vertrauen und insbesondere der
sich die sichtliche gerührte lang- Verwaltung für die gute Zusamjährige ehemalige Zweite bürger- menarbeit, sowie bürgermeister
meisterin. »ein lottogewinn wäre und Gemeinderat. mit einem genicht so viel wert«, betonte hof meinsamen essen klang der kaund machte deutlich, was ihr die- tharinentag aus.
se auszeichnung bedeute. Sie zi- Zuvor hatte Pfarrer klaus hofstettierte albert Schweitzer, der ein- ter den Gottesdienst anlässlich
mal gesagt habe, »dass manch- der marktpatronin in der Pfarrkirmal etwas zurück kommt und che mariä himmelfahrt zeledann weiß man, dass es nicht briert.
umsonst war«. Sie dankte für das
d die
n
i
s
r
Wi
Bank
e
k
r
sta
ier.
h
n
o
v
Wir wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!
Bahnhofstraße 7, 83209 Prien am Chiemsee
08051/604-0
www.vb-rb.de
Seite 9
Delegation aus Valdagno zu Gast
Bürgermeister Guiseppe Acerbi
trägt sich ins Goldene Buch ein
Zum offiziellen antrittsbesuch ka- munkler über die sozialen aufgamen der neu gewählte bürger- ben der kommune berichtete,
meister von Valdagno, Giancarlo übernahmen es klaus löhmann,
Guiseppe acerbi, zusammen mit alfred Schelhas, ludwig Ziereis,
den »assessori« (Stadträten) mi- Christoph bach, michael Schloschele Vencato, antonio Federico ser und hans herzinger über ihre
Granello, rina loredana lazzari, jeweiligen ressorts zu informiesowie einer delegation nach ren. dirk Voggenauer stellte die
PrienPartner vor und der ehemaPrien, um sich vorzustellen.
Schwerpunkt acerbis rede war lige stellvertretende Schulleiter
die bedeutung der Städtefreund- des ludwig-thoma Gymnasiums,
schaft. die Valdagneser fühlten Gerold Schwarzer, wies auf die
sich geehrt, seien glücklich und bedeutung des Schüleraustaufroh, in Prien immer so freundlich sches hin und erklärte, dass fast
empfangen zu werden. die 500 Schüler aus den jeweiligen
Freundschaft sei so wichtig, gera- orten sich gegenseitig im lauf
de für den Frieden in europa, der Jahre besucht haben. Sein
denn davon hänge auch die Zu- besonderer dank galt dabei dem
kunft der kinder auf dem konti- Initiator dr. Peter hattenkofer, der
nent ab. da er selbst für den be- wiederum ganz herzlich der aus
reich Sport zuständig sei, regte er Valdgano stammenden margherian, Sportwettkämpfe zwischen ta reuter dankte, die immer anden beiden orten zu veranstalten, sprechpartnerin und dolmetschedamit nahm er einen ball auf , rin sei. Zum abschluss wurden
den zuvor Sportreferent alfred zwischen Prien und Valdagno fleiSchelhas ins Spiel gebracht hat- ßig Geschenke ausgetauscht, bete. eingangs war die delegation vor alle zum gemeinsamen mitvon bürgermeister Jürgen Seifert tagessen aufbrachen.
begrüßt worden, der acerbi bat,
sich in das Goldene
buch der marktgemeinde einzutragen. »der besuch
dient vor allem dem
gegenseitigen kennenlernen«, betonte
Seifert, auch im
hinblick auf die
neubesetzungen im
Priener Gemeinderat und im Valdagneser
Stadtrat.
Foto: berger
Während Seifert für
die erkrankte Sozi- Der Bürgermeister von Valdagno, Guiseppe
alreferentin
eva Acerbi, und Bürgermeister Jürgen Seifert.
Priener Marktblatt · Dezember 2014
BaderMainzl
Ihr zertifizierter Seat
Partner in Rosenheim
Äußere Münchener Straße 60 - 83026 Rosenheim
Telefon: 0 80 31 - 87 06 - 0 - email: rosenheim@badermainzl.de
WI
RW
Ü N S C H EN
WIR
WÜNSCHEN
E IN B
E S IN N LI C H E S
EIN
BESINNLICHES
W E I HN AC H T S F E S T UND
WEIHNACHTSFEST
E
IN G
L Ü C K LI C H E S ,
EIN
GLÜCKLICHES,
G
ESU N D ES J
A H R 2015!
2015 !
GESUNDES
JAHR
3
3HJRPLY\UN‹<UMHSSPUZ[HUKZL[a\UN
HJR PLY \UN‹<UMHSSPUZ [ HUKZL[ a\UN
B
Bernauer
ernauer S
Straße
tr a ße 8
87
7
T
e l e f o n: 0 8
05
1/ 4
3 56
56
Telefon:
80
51/
43
8
320 9 PPrien
r i e n aa.. C
hiemse e
83209
Chiemsee
w w w.s c he c k- l a c k i e r un g.de
www.scheck-lackierung.de
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Umfangreiche Jahresbilanz für 2014 vorgestellt
die hervorragende bürgerbeteiligung war bürgermeister Jürgen
Seifert in seiner rede anlässlich
der bürgerversammlung im Großen kursaal besonders wichtig.
ob beim Verkehrskonzept oder
auch bei der ortsplanung: »darauf können wir stolz sein«, denn
die bürger hätten »zusammen mit
dem Gemeinderat Ideen entwickelt« und nicht »gegen ihn«. Insbesondere hob er dabei die arbeit
der bürgerrunde hervor, die nun
schon seit sieben Jahren bestehe.
»einmalig« bezeichnete Seifert
die bürgerwerkstatt zur Umgestaltung des bahnhofsumfelds
und den daraus resultierenden architektenwettbewerb, außerdem
hob er den arbeitskreis zur Umgestaltung des bereichs heimatmuseum hervor. die Gemeinde habe
hierfür 210.000 euro bereitgestellt.
»Fleißig« werde in Prien gebaut
und so befasste sich die Gemeinde mit rund 131 bauanträgen
und arbeitete 183 Punkte ab.
aber auch die kommune selbst
habe sich großen Projekten gewidmet, wie dem neubau des
kinderhauses marquette oder
dem angestrebten bauvorhaben
am eglwies, wo die Gemeinde
»bezahlbaren Wohnraum schaffen will«. heuer sei die außenanlage des neuen kinderhauses
»marquette« fertiggestellt worden, die zirka 205.000 euro gekostet haben, so Seifert. mit rund
84.000 euro schlugen die neuen
Sanitäranlagen im eichental zu
buche. Um die kinderspielplätze
zu wahren kinderparadiesen zu
machen, hatte Prien schon im
vergangenen Jahr entsprechende
mittel in den haushaltsplan eingestellt. der Spielplatz im eichental wurde verschönert und erweitert, der im Wendelstein-Park
(37.000 euro) und der große
Platz an der Carl-braun Straße
(79.000 euro) sind »die« anziehungspunkte für Familien mit kindern. Seifert sprach auch die Planungen für den Spielplatz im Prienavera an, die im Gemeinderat
schon vorgestellt worden sind und
derzeit fertig gestellt werden. Im
kleinen kurpark laden jetzt Spielgeräte und Fitnessgeräte (20.000
euro), gespendet vom Verein »lebensherbst«, ältere mitbürger ein,
sich sportlich und spielerisch zu
betätigen. »Was lange währt, wird
Gut besuchte Bürgerversammlung im Großen Kursaal
endlich gut«, sprach Seifert den
langjährigen Wunsch des tuS
Prien nach einem neuen kunstrasenplatz an. Im oktober 2014 sei
endlich der neue, nach den aktuellsten erkenntnissen ausgesuchte, kunstrasenplatz aufgebracht
worden. Seifert ging auf die kosten von rund 250.000 euro ein
und dankte im hinblick auf die Finanzierung dem Förderverein,
aber auch dem Sportreferenten
alfred Schelhas und Gemeinderat
michael anner, sowie Vorstand
Peter kapfer und dem Vorsitzenden Florian tatzel.
mit Stolz verwies der rathauschef
auch auf das neue bürgerbüro,
das dem besucher nun eine ganz
andere, offene und transparente,
atmosphäre vermittle. Für den
Umbau habe die Gemeinde rund
200.000 euro in die hand genommen. der bürgermeister ging
auch auf die vielfältigen Planungen bezüglich der küche und des
Stuhllagers im Großen kursaal
ein, das Gemeinderat und bauschuss schon seit langem beschäftigt. es habe sich herausgestellt, dass der Schimmelbefall im
Stuhllager doch nicht so gravierend sei und nun habe die Gemeinde vor, im anbau, dem sogenannten »Cater-Zwickel«, die küche und das Stuhllager unterzubringen. Für den Umbau benannte der bürgermeister einen kostenrahmen
von
ungefähr
150.000 euro für küchenanbau
und einrichtung der Catering küche, und 65.000 euro für Stuhllager einschl. Schimmelbeseitigung.
Im kommenden Jahr will die Gemeinde auch den Umbau der Galerie im »alten rathaus« anpacken. die genauen Planungen hat
das Priener marktblatt schon in
seiner november-ausgabe vorgestellt. Seifert dankte an dieser
Stelle dem kulturförderverein, der
120.000 euro für den Um- und
ausbau beisteuere. danach soll
die Galerie mit einem aufzug,
neuen Sanitäranlagen und einer
außentreppe als Fluchtweg, barrierefrei und attraktiver sein
(400.000 euro).
ein großer brocken ist auch der
Umbau des bauhofs, dessen Planung von den Gewerkeleitern
komplett übernommen worden
sind. den kostenrahmen bezifferte Seifert auf rund 950.000 euro.
Seite 10
gen gesucht, diese Zeit zu verkürzen. dieser Weg wurde durch eine
andere technik gefunden, das
Priener marktblatt berichtete in
seiner november 2014 ausführlich darüber. dadurch verringerten sich zudem noch die Sanierungskosten, erklärte Seifert. Ursprünglich sei die Gemeinde von
einem
kostenrahmen
von
690.000 euro ausgegangen, nun
seien es 450.000 euro. Sein besonderer dank galt hinsichtlich
der Straßensanierung dem bauhof, er machte aber auch klar,
dass es in Prien »noch viele, viele
Straßen gibt, die saniert werden
müssen«.
der hochwassersschutz war
ebenfalls bestandteil der bürgermeisterrede. hier sprach er insbesonders die unbefriedigende Situation am reitbach und beim
rückhaltebecken in trautersdorf
an. Vor allem am reitbach sei der
bau eines solchen beckens dringend erforderlich und Seifert bezifferte die kosten für die entsprechende maßnahme auf rund
455.000 euro.
In seiner Jahresbilanz für das Jahr
2014 ging bürgermeister Jürgen
Seifert auf den Umstand ein, dass
das ablaufende Jahr der kommunalverwaltung viel abverlangt habe, weil drei Wahlen stattgefunden haben. Seifert bezifferte den
zusätzlichen arbeitsaufwand auf
rund 1.500 arbeitsstunden. aufgrund der angespannten Personallage, käme die Verwaltung
»gerade auf dem Zahnfleisch daher«. Seit einem Jahr werde nun
für die bautechnik ein nachfolger
gesucht. der bisherige Stelleninhaber ging in
die freie Wirtschaft. Insgesamt arbeiteten
derzeit 71 mitarbeiter in der
Verwaltung und
in den gdl. Gewerken;
die
PtG
verfüge
über einen mitarbeiterstamm
von 59. »Wir
haben
auch
wieder
zwei
Foto: dachs
auszubildenAnlässlich der Bürgerversammlung präsentierte
de«, die Seifert
Bürgermeister Jürgen Seifert das neue Heimatherzlich in der
buch, das nun im Rathaus, bei der PTG, im HeiVersammlung
matmuseum und am Christkindlmarkt erhältlich
begrüßte.
er
ist.
die Umsetzung soll auf die kommenden Jahre aufgesplittet werden.
als »extrem wichtig« bezeichnete
der bürgermeister die bereits angegangenen bauarbeiten, um die
kanalsituation in Stock-nord zu
entschärfen. er erinnerte an das
kleine alte Pumpwerk, nahe des
Prienavera, das bei einer hochwasser-Situation oder bei starkem
anstieg des Grundwassers völlig
überfordert gewesen sei. Während die Gemeinde nun die neue
abwasser- und kanal-leitung bis
zum neuen Pumpwerk an der
osternacher-Straße
schultern
muss, baut der aZV das neue
Pumpwerk und die leitung in
richtung ringkanal (wir berichteten).
Zur positiven entwicklung zum
thema Wasser beziehungsweise
Wasserverlust ging Seifert auf die
Zahl der Wasserrohrbrüche ein.
die anzahl der Wasserrohrbrüche
sei mittlerweile halbiert worden,
lobte er die arbeit des gemeindlichen Wasserwerks sowie des
bauhofs, und von über 40 Prozent habe sich der Wasserverlust
auf unter 15 Prozent reduziert.
rund 80 Prozent von Prien werde
mit dem Wasser, das unter der alten rathausstraße durch den kanal fließt, versorgt. »die war 60
Jahre alt«, ging Seifert auf das
hohe alter der leitung ein. der
austausch der leitung und die erneuerung der teerdecke würden
eigentlich eine Vollsperrung von
zehn bis zwölf Wochen bedeuten,
so der bürgermeister. der Wassermeister und die Gemeinde haben daher nach mitteln und We-
Seite 11
Priener Marktblatt · Dezember 2014
nahm die bürgerversammlung
zum anlass, um sich bei den Gemeinderäten der vorherigen legislaturperiode zu bedanken. Ganz
besonderes unterstrich er das engagement der langjährigen Zweiten bürgermeisterin renate hof,
die 2014 zur kommunalwahl
nicht mehr angetreten war. »Vie-
len dank für Ihr Vertrauen«,
sprach er die bürgermeisterwahl
direkt an. Personelle Veränderungen durch die Wahl am 16. märz
im Gremium haben sich auch auf
die referentenposten ausgewirkt.
Seifert zählte die neubesetzungen
auf, unter anderem »beerbte« eva
munkler renate hof als Sozial-
referentin, Christoph bach folgt
auf dr. Claudia trübsbach im referat kultur und michael aufenanger und ludwig Ziereis sind die
neuen liegenschafts-referenten.
nach wie vor sei Prien eine »attraktive« Gemeinde, betonte Seifert im hinblick auf die einwohnerzahl. allerdings wirke sich die
Schließung der Geburtsstation in
der romed-klinik dahin gehend
aus, dass in Prien keine babys
mehr im kreiskrankenhaus auf
die Welt kommen. 30 ehepaare
trauten sich im vergangen Jahr in
der marktgemeinde, zählte bürgermeister Seifert weiter auf.
»Wir bauen keine denkmäler«,
betonte bürgermeister Jürgen Seifert in der bürgerversammlung
den verantwortungsvollen Umgang der Gemeinde mit Geld. den
Gesamthaushalt bezifferte er auf
31,7 mio. euro und damit »liegt
er um 2,2 mio. höher als im letzten haushaltsjahr«, so Seifert.
»Wir erwirtschaften zwei millionen freie Finanzspanne«, unterstrich er, und das ohne eine weitere kreditaufnahme.
Seifert nannte beispielhaft zwei
große Investitionen, die die Gemeinde trotzdem geschultert habe; zum einen die Summe von
rund 1 mio. euro für die Sanierung der Straßen und rund
700.000 euro, um das Wasserleitungsnetz zu erneuern.
die einkommenssteuer spiele dabei eine wesentliche rolle, denn
diese ist erheblich höher als die
Gewerbesteuer und unterliege
deutlich geringeren Schwankungen.
Für die kindergärten und kindertagesstätten werden 1,4 mio.
euro und für die kinder- und Jugendförderung insgesamt fast 2,5
millionen bereitgestellt.
3.140 Schülerinnen und Schüler
besuchen derzeit eine der neun
Priener Schulen, so Seifert weiter.
Weiterhin nutzten 6.694 kursteilnehmer die zahlreichen angebote
der Volkshochschule. Seifert erinnerte in diesem Zusammenhang
an den Wechsel an der Spitze der
kommunalen realschule, die nun
von andrea dorsch als kommissarische rektorin geleitet werde.
Wieder in der hand der Gemeinde
ist die Jugendarbeit im Jugendtreff samt teestube, wofür im
haushalt 140.000 euro veranschlagt sind. der gemeindliche
aufwand für die Jugendförderung
ohne die staatlichen Zuschüsse
liegt bei rund 1,3 mio. euro.
der bürgermeister informierte die
Versammlung, dass sich unter der
leitung der neuen Jugendreferen-
tin annette resch der Jugendrat
wieder neu formiert habe. auch
die konstituierende Sitzung habe
schon stattgefunden.
bezüglich der Jugendherberge
stehe er derzeit mit dem Vorstand
des deutschen Jugendherbergswerks, michael Gößl, in Verhandlungen. Wie bereits mehrfach berichtet, ist die Jugendherberge
seit längerem geschlossen, doch
Seifert will sich dafür einsetzen,
dass der Standort erhalten bleibt.
Seifert griff danach die aktivitäten
der Priener tourismus Gmbh auf,
wie den antikmarkt, das harleytreffen in Prien, den kulturfrühling, Swinging Prien und die ersten Priener trachtentage. er wies
auch auf den Wechsel an der
Spitze der PtG hin, die seit dem
ausscheiden von bertram Vogel
nun kommissarisch von martin
aufenanger geleitet werde.
Haushalt 2014 Thema in der Bürgerversammlung
energie-einspartipp #6:
In vielen haushalten läuft der heizbetrieb sehr
ineffizient, d.h. durch falsch eingestellte komponenten sowie überdimensionierten Pumpen
des heizsystems kommt es zu einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung. dies führt zu behaglichkeitseinbußen, Fließgeräuschen sowie
zu einem erhöhten energieverbrauch. ein hydraulischer abgleich kann dem entgegenwirken. die abstimmung der komponenten durch
einen heizungsfachmann ist vor allem in Verbindung mit einem austausch der Umwälzpumpe sinnvoll. durch einen hydraulischen abgleich ist eine heizenergie- und Pumpenstromeinsparung von bis zu 15 % möglich (ohne
austausch der Umwälzpumpe).
Vielen Institutionen und Vereinen
dankte der bürgermeister für ihr
engagement. das sei gelebtes
miteinander und Füreinander, so
Seifert. hervor hob er hierbei das
Ferienprogramm unter der Federführung von renate Schuderer,
Petra huber und heidi Gernhardt.
Seinen besonderer dank sprach
er auch der früheren Zweiten bürgermeisterin und Seniorenbeauftragten renate hof aus - »das
Priener Seniorenprogramm ist
einmalig«, war er sich sicher.
Hydraulischer Abgleich
Was kostet ein Hydraulischer Abgleich und
wann rechnet sich dieser? die kosten eines hydraulischen abgleichs hängen stark von den bereits vorhandenen komponenten (art und anzahl der Ventile, heizkörper, etc.) ab. Für ein
einfamilienhaus kostet ein abgleich etwa 300
bis 500 euro, wenn lediglich thermostatventile
und Umwälzpumpe korrekt eingestellt werden
müssen (datenaufnahme, heizlastberechnung,
einstellungen und regelungen). hier rechnet
sich ein abgleich bereits nach drei bis vier Jahren. müssen thermostatventile beschafft werden, erhöhen sich die kosten auf etwa 600 bis
900 euro. Wird zusätzlich in eine hocheffizienzpumpe investiert, fallen kosten zwischen
950 und 1.300 euro an, wobei hier immense
energieeinsparungen realisiert werden können.
diese Gesamtmaßnahme rechnet sich zirka
nach fünf bis sechs Jahren.
Auf was sollte man achten? der hydraulische
abgleich erfordert hohe Fachkenntnisse. deshalb muss bei der Wahl des heizungsfachbetriebs sorgfältig vorgegangen werden. am besten verlangt man eine schriftliche Unternehmererklärung, in der bestätigt wird, dass die
leistungen der Verordnung entsprechen. des
die Zahl der Vereine in Prien bezifferte er auf 130 und diese leisteten hervorragende Jugendarbeit. Zu deren Unterstützung
wendet die Gemeinde rund
600.000 euro auf.
mit dem aufgabengebiet einer berufsfeuerwehr verglich er die einsatzbilanz der Priener Feuerwehr,
die 2014 insgesamt 225 mal
ausrücken musste.
abschließend dankte er noch den
vielen ehrenamtlichen für ihr großes engagement.
Weiteren kann man sich über referenzobjekte
informieren, in denen der Fachmann bereits einen hydraulischen abgleich vorgenommen hat.
Können Fördermittel für einen hydraulischen
Abgleich beansprucht werden? die kfW sowie
die baFa fördern den hydraulischen abgleich
im Zuge weiterer optimierungsmaßnahmen des
heizsystems. bei einer Investitionssumme ab
3.000 euro fördert die kfW auch nur den hydraulischen abgleich mit einem Zuschuss von
10 %. dies ist vor allem für den abgleich in
größeren Gebäuden, wie z.b. mehrfamilienhäusern, interessant.
Weitere Informationen:
- ausführliche Informationen:
www.meine-heizung.de/hydraulischer-abgleich
- bafa-Förderung: www.bafa.de/bafa/de/energie/
erneuerbare_energien/bonusfoerderung/
- kfW-Förderung:
www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/
bestandsimmobilien/Finanzierungsangebote/
- Wärme-Check: www.co2online.de/
energie-sparen/heizenergie-sparen/
hydraulischer-abgleich/kommentar-hydraulischer-abgleich-einsparpotential/ratgeber/
- Umfassendes zum thema »energie sparen«:
www.klima-sucht-schutz.de
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 12
GESCHENKIDEEN
Ludwig Thoma
im Priener Heimatmuseum
ÖFFNUNGSZEITEN IM ADVENT
An allen Adventssonntagen haben wir von 9 - 22 Uhr geöffnet.
Mo. bis Do. 8 - 19 Uhr · Fr. 8 - 22 Uhr · Sa. und So. 9 - 22 Uhr
NOVA-Hütte Freitag, Samstag und Sonntag 17 - 22 Uhr
Seestr. 8
Prien
Tel. 08051 96 24 808
93
-
Freitag, 19. Dezember, 19.30 Uhr
gelesen von Ernst Reiter
Zither-Begleitung Peter Maier
www.cafenova.de
seit 19
MALERARBEITEN
t
h
c
a
N
e
g
i
l
Hei
Fassadenrenovierung u. Gestaltung am PC
Innenraumgestaltung und Renovierung
Lasur-, Wisch- und Spachteltechniken
Tapezierarbeiten
Vollwärmeschutz
sämtliche Lackierarbeiten
Stuckarbeiten
Spachteln und spritzen von Betondecken
Eintritt frei
Freiwillige Spende zugunsten des Heimatmuseums
Priener Straße 47 · 83209 Prien/Siggenham
Telefon 0 80 51 / 6 52 12 · Telefax 0 80 51 / 9 25 80
Mobil 01 71 / 4 45 78 82
maler-hoetzelsperger@t-online.de
BODENBELÄGE
-
Parkettrenovierung
Parkettneuverlegung
Laminatböden
Teppichböden
Korkböden
PVC Böden
Linoleumböden
Trockenestrich
Schnelle, saubere und preiswerte Ausführung sind für uns selbstverständlich.
Ihr Vorteil: 2 Gewerke werden von einer Firma mit Fachleuten ausgeführt:
(Keine Probleme mit Terminabsprachen) Ich berate Sie gerne kostenlos!
Hinowa
ARBEITSBÜHNEN VERLEIH
Bei einer Arbeitshöhe von 14 Metern
und einer Transportbreite von nur
0,85 Metern sowie einer Transporthöhe von
2 Metern passt diese selbstfahrende und leicht zu bedienende Arbeitsbühne selbst
durch sehr schmale Grundstück-Zufahrten.
NEU
Technische Daten:
Arbeitshöhe:
14,00 m
Plattformhöhe:
12,20 m
Seitl. Reichweite (120 kg) 7,00 m
Seitl. Reichweite (200 kg) 5,70 m
Gesamtlänge:
3,92 m
Gesamtgewicht: ca 1600 kg
Antrieb
230 Volt / Benzin
Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zuammenarbeit und wünschen
Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für das kommende Jahr.
Ihr Malermeister
Andreas Hötzelsperger
Seite 13
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Skulpturen und Schalen
»atmen den ganz eignen Inselgeist«
die letzte ausstellung des Priener
heimatmuseums im ausgehenden Jahr 2014 ist der künstlerin
katharina klampfleuthner-kirchner (1925 bis 2007) gewidmet.
laudator rolf märkl, selbst anerkannter bildhauer und maler, war
nicht nur ein Studienkollege von
klampfleuthner an der kunstakademie in münchen, sondern wurde auch ein persönlicher Freund
von ihr und ihrem mann, dem bekannten bildhauer Professor
heinrich kirchner. märkl unterstrich, dass klampfleuthners
Werke den besonderen Geist der
Fraueninsel atmen, da die künstlerin aus der traditionsreichen
töpferund
Fischerfamilie
klampfleuthner auf Frauenwörth
stammte.
bürgermeister Jürgen Seifert freute sich bei der begrüßung auch
zahlreiche mitglieder der Familie
begrüßen zu können, neben dem
neffen Georg klampfleuthner
waren auch Schwägerin annamaria und nichte andrea
klampfleuthner gekommen. Seifert wies auf die lange tradition
der Familie klampfleuthner hin,
die schon seit dem 18. Jahrhundert auf der Fraueninsel ansässig
sei. die Werke von katharina
klampfleuthner-kirchner gingen
weit »über bloße Gebrauchskeramik hinaus«. Sehr früh habe die
künstlerin ihren eigenen Stil entwickelt, nachdem sie bei ihrem
Vater das handwerk der töpferei
erlernt und dann an der akademie münchen angefangen habe
zu studieren. dort lernte sie auch
Professor heinrich kirchner, ihren
späteren mann kennen, dessen
meisterschülerin sie wurde.
rolf märkl ging in seiner laudatio
auch auf die Persönlichkeit der
künstlerin ein, auf ihre bescheidene art und ihre vielfältigen
künstlerischen neigungen, wie
die klassische musik. durch
heinrich kirchner habe sie die
Welt der künstlerelite kennengelernt. künstlerischer rückzugort
sei ab ende der 70er Jahre der
alte bauernhof in Pavolding gewesen, wo sie ein kleines atelier
besessen habe.
dr. Friedrich von daumiller, Vorsitzender des kulturfördervereins,
kam nicht umhin, doch zu bemerken, dass »die liebenswerte
künstlerin immer im Schatten ihres berühmten mannes gestanden hat«. 2012 fand dazu in der
Galerie im alten rathaus die ausstellung »künstlerfrauen« mit einer ganzen reihe von künstlerinnen statt, deren künstlerisches
Werk nie oder selten die verdiente anerkennungen zu deren lebzeiten gefunden hatte. darunter
auch katharina klampfleuthnerkirchner, so dr. von daumiller.
er warb gleichzeitig für die
nächste ausstellung »alles neu«
in der Galerie im »alten rathaus«, die die neuwerbungen der
kommunalen
kunstsammlung
zeigen wird.
klampfleuthner-kirchners Werk
ist freitags, samstags und sonntags, bis zum 21.12. von 14 bis
18 Uhr, vom 22.12.-11.01. von
14 bis 17 Uhr zu sehen.
am 24./25./31.12.2014 und
1.1.2015 geschlossen, 26.12.
und 6.1. 2015 geöffnet.
Galerie im Alten Rathaus
Alles Neu
erwerbungen für die Kunstsammlung Markt Prien
1995-2015
die marktgemeinde Prien besitzt
eine große anzahl von arbeiten
der Chiemseemaler sowie größere
bestände aus den nachlässen
von theodor von hötzendorff,
Fritz halberg-krauss oder der
bildhauerin marianne lüdicke.
die wichtigsten Stücke gehen auf
die Gründung des Priener museums 1913 zurück.
Seit 2012 wird eine auswahl der
Sammlung in der historischen
Galerie der Chiemseemaler wieder im heimatmuseum Prien präsentiert.
In den letzten 20 Jahren sind eine Vielzahl von Werken als kauf
oder als Schenkung in die Sammlung gelangt.
die ausstellung unter dem titel
»alles neu« zeigt nun einen
Querschnitt der neu erworbenen
arbeiten und gibt damit einen
einblick in die Sammlungstätigkeit des hauses.
Foto: privat
Foto: Catherina hess, SZ-Photo
ZĞŐŝŽŶĂůĞWƌŽĚƵŬƚĞƵŶĚƵŵĨĂƐƐĞŶĚĞƐŝŽͲ^ŽƌƚŝŵĞŶƚ
>ĂŵŵĨůĞŝƐĐŚƵŶĚ>ĂŵŵĨĞůůĞĂƵƐƵŶƐĞƌĞƌEĂƚƵƌůĂŶĚƐĐŚćĨĞƌĞŝ
ŝŽͲDŝƚƚĂŐƐƚŝƐĐŚ;DŽͲ&ƌͿ͕<ĂĨĨĞĞƵŶĚŚĂƵƐŐĞŵĂĐŚƚĞƌ<ƵĐŚĞŶ
ĞǁŝƌƚƵŶŐďĞŝƵŶƐŝŵ,ĂƵƐƵŶĚŝŽͲĂƚĞƌŝŶŐ
(LQKHU]OLFKHU'DQNDOOHQ.XQGHQXQGXQVHUHQ0LWDUEHLWHUQ
:LUZQVFKHQHLQHVFK|QHVWDDGH=HLW
VRZLHHLQIURKHV:HLKQDFKWVIHVW
,KUH)DPLOLH.ROOPDQQVEHUJHU
ĞƌŶĂƵĞƌ^ƚƌĂƘĞϴϱͻĂŵ<ƌĞŝƐĞůnjǁŝƐĐŚĞŶWƌŝĞŶΘĞƌŶĂƵͻϴϯϮϬϵWƌŝĞŶĂŵŚŝĞŵƐĞĞ
dĞůĞĨŽŶ͗ϬϴϬϱϭͬϵϲϲϯϮϲͻ&Ădž͗ϵϲϲϯϮϱͻǁǁǁ͘ƉƌŝĞŶĞƌͲƌĞŐŝŽŶĂůͲŵĂƌŬƚ͘ĚĞ
PĨĨŶƵŶŐƐnjĞŝƚĞŶ>ĂĚĞŶŐĞƐĐŚćĨƚ͗DŽŶƚĂŐďŝƐ&ƌĞŝƚĂŐϵͲϭϴhŚƌ͕^ĂŵƐƚĂŐϵͲϭϯhŚƌ
Von links: Georg Klampfleuthner, Anna-Maria Klampfleuthner, Dr.
Friedrich von Daumiller, Erster Bürgermeister Jürgen Seifert, Laudator Rolf Märkl und Andrea Klampfleuthner.
eröffnung ist am donnerstag, den
18. dezember, um 19 Uhr.
die ausstellung ist geöffnet bis
zum 8. Februar 2015, dienstag
bis Sonntag 14 bis 17 Uhr.
24.12., 25.12. 31.12., 1.1. geschlossen; 26.12., 6.1. geöffnet.
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Informationen der Priener Tourismus GmbH
Kur- und Tourismusbüro Prien · Alte rathausstraße 11
Tel. 080 51- 69 05 0 · www.tourismus.prien.de
Neue romane
Sebstastian Fitzek:
Passagier 23
martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren
Frau und Sohn verloren. es
passierte während eines Urlaubs auf dem kreuzfahrtschiff
Sultan of the Seas - niemand
konnte ihm sagen, was genau
geschah. martin ist seither ein
psychisches Wrack und betäubt sich mit himmelfahrtskommandos als verdeckter ermittler. mitten in einem einsatz
bekommt er den anruf einer
seltsamen alten dame, die sich
als thrillerautorin bezeichnet:
er müsse unbedingt an bord
der Sultan kommen, es gebe
beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. nie wieder wollte martin den Fuß auf
ein Schiff setzen - und doch
folgt er dem hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf
der Sultan verschwundenes
mädchen wieder aufgetaucht
ist. mit dem teddy seines Sohnes im arm .
Nele Neuhaus:
Die Lebenden und
die Toten
kriminalkommissarin Pia kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein anruf
erreicht: In der nähe von eschborn wurde eine ältere dame
aus dem hinterhalt erschossen.
kurz darauf ereignet sich ein
ähnlicher mord: eine Frau wird
durch das küchenfenster ihres
hauses tödlich getroffen. beide
opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie
sterben? der druck auf die ermittler wächst schnell. Pia
kirchhoff und oliver von bodenstein fahnden nach einem täter,
der scheinbar wahllos mordet und kommen einer menschlichen tragödie auf die Spur.
Öffnungszeiten der Bücherei:
mo + Fr: 10-13 + 15-19 Uhr
dienstag geschlossen
mi: 10-18 Uhr, do: 15-18 Uhr
Freude bereiten mit
Priener Geschenkideen
die adventszeit ist die Zeit des
besinnlichen beisammenseins
und des gemeinsamen Feierns –
aber auch die der stressvollen Suche nach dem idealen Geschenk.
Persönlich soll es sein und viel
Freude bereiten. lohnenswert ist
dazu in jedem Fall der bummel
über einen der zahlreichen Christkindlmärkte, beispielsweise in
Prien. Viele kleine aussteller warten dort mit liebenswerten heimischen Produkten auf.
oder wie wäre es mit einem Gutschein zu einer der vielen Veranstaltungen, die die Priener tourismus Gmbh anbietet? mit dem
»See-Gipfel-ticket«, dem »kombiticket berg und bad« oder der
»Chiemsee-Golfcard« kann man
die attraktionen der region günstig und bequem erleben.
Wer eher kulturell interessiert ist,
findet eine facettenreiche auswahl an lesungen, theater- und
kabarett-Vorstellungen oder konzerte aller Genres. etwas besonderes sind mit Sicherheit die
»Festspiele herrenchiemsee« und
das »opernfestival auf Gut Immling«. auch das Programm des
»kulturfrühling Prien« ist hochkarätig besetzt.
das ticketbüro gewährt auf zahlreiche Veranstaltungen beim kauf
bis zum 23. dezember einen um
fünfzehn
Prozent reduzierten
Preis.
einen besuch wert ist immer
auch die bücherei, die eine immense auswahl an krimis, romanen, Sachbüchern und ebooks
sowie eine umfangreiche kinderJugendabteilung unterhält. mit
einem leserausweis steht dem
gemütlichen Schmökern nichts
mehr im Wege. neu erschienen
ist ein dreibändiges heimatbuch
über Prien. auf 1.200 Seiten dokumentiert es anschaulich mit
rund 2.000 bildern die Geschichte des marktes vom frühen mittelalter bis zur neuzeit. Zum
Preis von 69 euro sind alle drei
bände im Priener rathaus, bei
der tourismusgesellschaft im
haus des Gastes, im heimatmuseum sowie an einem Stand auf
dem Priener Christkindlmarkt zu
erstehen. nicht zuletzt verheißt
das Prienavera erlebnisbad wohlige Stunden mit badespaß und
reichlich entspannung in der hektischen adventszeit. bis Weihnachten erhalten Interessierte
beim kauf eines Gutscheins vor
ort zehn Prozent gratis mehrwert
obendrauf. die mitarbeiter der
Priener tourismus Gmbh wünschen eine besinnliche adventszeit und stehen gerne für weitere
Fragen und Informationen zur
Verfügung.
Informationen und beratung im
kur- und tourismusbüro Prien.
Seite 14
Festliches
NeujahrsKonzert
mit der
Blaskapelle Prien
mit musikalischem Schwung
wird das Jahr 2014 beim
festlichen neujahrskonzert am
Donnerstag, dem 1. Januar
um 11 Uhr im Großen Kursaal
begrüßt. die blaskapelle Prien
wieder alle register ihres könnens ziehen.
Gäste und einheimische sind
herzlich dazu eingeladen.
Für bewirtung ist gesorgt, der
eintritt ist frei.
Ticketbüro
Prien
Tickets für kulturelle
Highlights in Prien,
der Region,
in München
und auch
deutschlandweit.
Haus des Gastes,
Alte rathausstraße 11
Telefon 08051-965 660
email: ticketservice@
tourismus.prien.de
Öffnungszeiten
erLeBNISBAD:
mo - Fr 10.00-22.00 Uhr | Sa/So/Feiert. 9.00-22.00 Uhr
SAUNA: mo-So + feiertags 10-22 Uhr
an folgenden tagen haben das erlebnisbad und die Sauna
bis 23 Uhr geöffnet: 19.12. / 23.1. / 20.2. / 20.3. / 24.4.
bis 24 Uhr geöffnet: 12.12. / 9.1. / 6.2. / 6.3. / 10.4.
Sonderöffnungszeiten Weihnachten bis Neujahr
Mi. 24.12., Heiligabend: bad + Sauna: 10-14 Uhr
Do. 25.12., 1. Weihnachtstag: bad + Sauna geschlossen
Fr. 26.12., 2. Weihnachtstag: bad: 9-22 / Sauna: 10-22 Uhr
Mi. 31.12., Silvester: bad + Sauna: 10-19 Uhr
Do. 1.1., Neujahr: bad + Sauna: 12-22 Uhr
Nächster AnzeigenAnnahmeschluss
Mi. 7. Jan.
Tel. 08051/ 1511
Fax 08051/ 1806
anzeige@
priener-marktblatt.de
Seite 15
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Freitag, 9. Januar, 20 Uhr, Kleiner Kursaal
Seitenwechsel 2015
Joachim Król und das
South of The Border Jazztrio
»Seide« – nach dem roman von Alessandro Baricco
den auftakt für die
Veranstaltungsreihe
2015 der bücherei
Prien macht am
Freitag, 9. Januar,
der
Schauspieler
Joachim król, begleitet vom »South
of the border Jazztrio«. er liest im
kleinen kursaal aus dem roman »Seide« von alessandro
baricco. es ist eine sinnliche
und wehmütige, zarte und poetische Parabel auf die liebe und
die Utopie des Glücks. es ist die
Geschichte von der Sehnsucht
und vom langen Weg zu sich
selbst. - ein südfranzösischer
Seidenhändler bricht zu einer
reise nach Japan auf, um Seidenraupen zu kaufen. er trifft
auf eine rätselhafte Schönheit,
die mittels heimlichen blicken
und kurzen botschaften seine
leidenschaft entfacht. So zieht
er Jahr für Jahr wieder ins land
der aufgehenden Sonne, wo er
erotische abenteuer von größter
befriedigung erfährt, niemals
aber ist es ihm vergönnt, ihr nahe zu sein oder auch nur ihre
Stimme zu hören.
Joachim król ist die
Stimme dieser Geschichte. Von 1981
bis 1984 studierte
er an der renommierten otto-Falckenberg-Schule in
münchen,
später
spielte er an den
Schauspielhäusern von bochum
und köln. mit Sönke Wortmanns
kinofilm »der bewegte mann«
kam der durchbruch, nach Filmen von tom tykwer, doris dörrie, helmut dietl, Wim Wenders
und anderen namhaften regisseuren ist Joachim król mit seiner zurückhaltenden darstellung
aus der deutschen kinolandschaft nicht mehr wegzudenken.
Seit 2011 spielt er den Frankfurter »tatort«-kommissar Frank
Steier.
karten: 29,- € inkl. Gebühren.
kartenvorverkauf im ticketbüro
Prien und allen münchen ticket
Vorverkaufsstellen.
15 % Weihnachtsrabatt
bis 23.12.14
Winterwanderungen
in und um Prien herum
auch in den kälteren monaten
begleiten die erfahrenen Wanderführerinnen der Priener tourismus Gesellschaft ihre Gäste
auf den schönsten routen durch
die winterliche landschaft.
besonders reizvoll ist die alljährliche traditionelle Silvesterwanderung auf die ratzinger höhe,
die am 31. Dezember um 12
Uhr am haus des Gastes in
Prien beginnt. Schritt für Schritt
mit anna Prankl und angela
kind können die Wanderer dabei das vergangene Jahr mit all
seinen erlebnissen hinter sich
und von oben den faszinieren-
den blick über den Chiemsee
hin zu den bergen in die Ferne
schweifen lassen. Stimmiger
könnte ein Jahreswechsel nicht
begangen werden. bürgermeister Jürgen Seifert empfängt die
ausflügler am Ziel mit besinnlichen Grußworten. Unter musikalischer begleitung wird mit einem Gläschen Sekt gemeinsam
auf das neue Jahr angestoßen.
nach der abschließenden einkehr in den Gasthof Weingarten
ist die rückkehr nach Prien gegen circa 17 Uhr geplant.
Um wettergerechte Wanderbekleidung wird gebeten.
nachdem der Chor seine konzertreihe im advent fast hinter
sich hat, steht jetzt noch als
letztes das Singen auf dem
Christkindlmarkt in Prien auf
dem Programm.
es findet am Freitag, 19. Dezember, um 17 Uhr statt.
Laurentius-Messe
in der Pfarrkirche
das letzte Singen im Jahr ist traditionell (seit 65 Jahren) die Gestaltung des Gottesdienstes an
Stephani, 26. Dezember, in der
kath. Pfarrkirche um 10.30
Uhr. es wird wieder die laurentius-messe von unserem dirigenten Willi Weitzel gesungen.
Liedertafel
singt auf dem Christkindlmarkt
danach wird diese konzertreihe
mit dem auftritt des Chores im
medical-Park kronprinz um 19
Uhr abgeschlossen.
anschließend geht es zur Weihnachtsfeier in das Café heider,
wo sich die Sängerinnen und
Sänger auf das Weihnachtsfest
einstimmen können.
auch für das nächste Jahr steht
schon der erste termin fest: Zusammen mit dem achentalchor
aus Grassau wird am 6. Januar
in der kath. kirche in bernau
um 19.00 Uhr ebenfalls die
laurentius-messe gesungen.
Das Priener Bauerntheater spielt:
»Freud in Irlbrunn«
das bauerntheater Prien spielt heuer an Weihnachten das lustspiel
in 3 akten »Freud in Irlbrunn« von hannes Wilhelm.
Aufführungen:
Freitag, 26.12.14 · Samstag, 27.12.14
Dienstag, 30.12.14 · Freitag, 02.01.15 · Samstag, 03.01.15
jeweils um 20 Uhr im kleinen kursaal Prien.
eintritt: 8,- €
Sonntag, 4. Januar, 16 Uhr: Seniorenvorstellung (eintritt: 5,- €)
kartenvorverkauf in der Stoffburg Prien, Wendelsteinstr. 4
(achtung neu: über Farben Weidacher!) tel.: 08051/962140
SCHWANZER
Altmetall- und Autoentsorgung
Rudolf Schwanzer · Gewerbegebiet Natzing 3
83125 Eggstätt · Tel. 08056-90 36 90
Geschäftszeiten: Mo-Fr 7.30-12.00 und 13.00-18.00 Uhr
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Nachrichten und Informationen der Priener Vereine
Seite 16
Neuer Kunstrasenplatz im Priener
TuS Prien verleiht 66 Sportabzeichen
Sportpark vermittelt echte Spielfreude
Was lange währt wird endlich
gut: Viele Jahre sind ins land gezogen, bis die Fußballabteilung
und der tuS erstmals auf dem
neuen kunstrasenplatz im Sportpark ihre ersten bälle kicken
konnten.
»überragend« befand bürgermeister Jürgen Seifert den neuen
kunstrassen bei der offiziellen
übergabe an die kicker, und verwies auf die lange Zeit der Planung, erklärte aber auch, dass es
dieser Zeit eben auch bedurft habe. »250.000 euro ist eine Summe, die man nicht einfach aus
dem Ärmel schütteln kann«, so
der bürgermeister, der hervorhob,
dass an der notwendigkeit der
neuanschaffung nie Zweifel bestanden habe. Zu sehr war der
drei Jahrzehnte alte kunstrasenplatz zu einem unfallträchtigen
Fußballfeld geworden, hatte löcher und risse und war vor allem
unglaublich hart geworden.
»Wenn man an einem Strang
zieht, dann kann man auch etwas erreichen«, war Seifert überzeugt. er dankte insbesondere
dem Förderverein, dessen mit-
glieder jetzt alles dafür tun werden, weitere Sponsoren zu finden, damit auch der restbetrag
noch zusammen kommt. Gleichzeitig dankte Seifert auch tuSVorstand Peter kapfer und Florian
tatzel, der der Fußballabteilung
vorsteht. michael hartl, 2.Vorsitzender der abteilung, erklärte,
dass im mai 2015 die »große«
übergabe stattfinden werde. er
dankte der Gemeinde für die Unterstützung, insbesondere dem
Sportreferenten alfred Schelhas,
der sich persönlich sehr bei den
Sponsoren für die finanzielle Unterstützung engagiert habe. »Wir
suchen aber noch weitere«, betonte hartl. Peter kapfer erinnerte an das erste Schreiben des tuS
aus dem Jahr 2006, als zum ersten mal mehr als offenkundig
wurde, dass der kunstrasen ausgetauscht werden müsse. aus finanziellen Gründen, sei damals
das ansuchen abgelehnt worden,
so kapfer. er freue sich schon
sehr auf das erste Spiel, unterstrich kapfer angesichts des
Wohlfühlfaktors auf dem neuen,
federnden rasen.
Foto: privat
der tuS Prien hat im beisein von
tuS-Vorstand Peter kapfer und
dessen Stellvertreterin nicola becher-küblbeck bei der Sportabzeichen-Verleihung in der Sportgaststätte alpenblick insgesamt
66 Sportabzeichen verliehen.
2014 waren es 30 erwachsene
teilnehmer und 36 Jugendliche,
die erfolgreich für das Sportabzeichen trainierten.
die Freude bei den Jugendlichen
war groß, als sie die bronzenen,
silbernen und goldenen abzeichen in den händen halten durften.
bei den erwachsenen sind besonders holger lowack (auf unserem Foto vorne rechts) und
norbert Filous (hinterste reihe,
3. von rechts) zu erwähnen, die
dieses Jahr das 30. bzw. das 20.
mal das Sportabzeichen abgelegt
haben und somit ihre persönliche
Fitness dokumentiert haben.
Wolf kutzbach (hinterste reihe,
2. v. li.) vom tuS Prien hat sogar
schon 56 Sportabzeichen abgelegt.
Zum Schluss waren sich alle einig, nächstes Jahr wieder dabei
zu sein.
An den
tagen
tssams
Adven
ffnet!
ö
e
hr g
bis 18 U
Preiswerte aktuelle Mode & Accessoires
von namhaften Herstellern aus 1. & 2. Hand!
20 % Weihnachtsaktion 20 %
\Ç{A `ÉÇ|~t [x|ÇÜ|v{áuxÜzxÜ
auf fast alles!!
Die Tus Vorstandschaft, die Vorstandschaft der Fußballabteilung und
des Fördervereins und die politischen Vertreter der Gemeinde freuten
sich sehr über den lang ersehnten neuen Kunstrasenplatz.
Bernauer Str. 13a · Prien · Tel. 0172 - 7 80 04 72
Annahme nach telefonischer Vereinbarung!
www.chiceria-prien.de
Ch34ü
KURKUMA
www.kurkuma-kulturbahnhof.de
SÜDTHAILÄNDISCHE KÜCHE
IM KULTURB
KULTURBAHNHOF
BAHNHOFSTR. 81
83253 RIMSTING
TEL: 08051/4049
Öffnungszeiten:
Öf
fnungszeiten:
täglich 11.30–14.00 und 17.30–22.00 Uhr
Sonntag und Montag Ruhetag
erster Sonntag im Monat 17.00–22.00 Uhr
Seite 17
ehrungen bei der Krieger- und
Soldatenkameradschaft in Prien
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Foto: hö
Ehrung bei den Veteranen in Prien (von links): Vorstand Michael Anner, Sebastian Mayer und Thomas Hartl
bei der Jahreshauptversammlung
der krieger- und Soldatenkameradschaft Prien, die im anschluss
an die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag im hotel bayerischer
hof stattfand, konnte 1. Vorstand
michael anner Sebastian mayer
für 40 und kassier thomas hartl
für 25 Jahre mitgliedschaft mit
dem ehrenzeichen in Gold bzw.
Silber auszeichnen.
nach den üblichen berichten gab
anner - passend zum Volkstrauertag - auch das ergebnis der von
mitgliedern der Gebirgsschützenkompanie und der krieger- und
Soldatenkameradschaft an allerheiligen vor dem Friedhof durchgeführten Sammlung für den
Volksbund deutsche kriegsgräber-Fürsorge bekannt, das mit
mehr als 1.300 € über den ergebnissen der Vorjahre lag. (hö)
Bei unseren Kunden und Geschäftspartnern
bedanken wir uns für das entgegengebrachte
Vertrauen und wünschen für das kommende Jahr
alles Gute und viel Glück.
ZIMMEREI - HOLZBAU
Eindeckungen - Innenausbau
Balkone - Wintergärten
Dachfenster - Stegbau - Hebebühne
Stocker GmbH
Jensenstraße 2 · 83209 Prien a. Chiemsee
Telefon 0 80 51 / 15 05 · Fax 0 80 51 / 18 74
www.zimmerei-stocker.de
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Zwei Mäuse kämpfen für Aschenputtel
Seite 18
Kleines Theater spielte des berühmte Märchen vom Aschenputtel
es ist eines der berühmtesten
märchen der Gebrüder Grimm,
die Geschichte vom armen
aschenputtel, das letztlich doch
sein Glück findet. beim Weihnachtsstück des kleinen theaters
Prien, das heuer seinen 30. Geburtstag feiern konnte, hört das
fleißige mädchen auf den namen
Sophie und hat wenig Freude an
der wirklich bösen Stiefmutter
und ihren beiden eingebildeten
Stiefschwestern. Zur Seite stehen
ihr zwei vorwitzige mäuse, die
auch noch gleichzeitig die rolle
der erzähler übernommen haben
und eine Gute Fee. besonders
schön war heuer auch das bühnenbild, bei dem sich das kleine
theater selbst übertroffen hat.
Wie erzählt man eine Geschichte,
die an völlig unterschiedlichen
orten spielt und zwei verschiedene handlungsstränge hat, die
teilweise fast gleichzeitig stattfinden. das kleine theater hat bei
der Inszenierung von aschenputtel auf ein zweigeteiltes bühnenbild gesetzt, um lange Umbauarbeiten zu vermeiden. deshalb
geht der Vorhang für das Weihnachtsmärchen auch nur während der Pause zu. Stattdessen
sorgt ein wohl eingesetztes lichtkonzept dafür, dass die Zuschauer mal aschenputtel in dessen
Zuhause erleben. treten könig,
hofmarschall und hofdame im
Schlosspark auf, dann sieht der
ortskundige Schloss moritzburg
im hintergrund. Fans von »drei
nüsse für aschenbrödel«, eine
der bekanntesten Verfilmungen
des märchens, wissen: dort wurde 1972 auch der Film gedreht.
Gar nicht märchenhaft ist aber
das leben der armen Sophie
(Jasmin braun), die immer von
ihrer garstigen Stiefmutter (geniale mimik und stimmgewaltig: kathi Geiger) beschimpft und
schlecht behandelt wird. aschenputtel lässt sich aber trotzdem
von ihren faulen und gemeinen
Stiefschwestern (martina Cimminiello und Sophie mayer) nicht
alles gefallen. der Vater (rainer
Winzek) ist lieb und nett, aber vor
leider kann er sich nicht gegenüber seiner dominanten zweiten
Frau durchsetzen. anfangs!
es folgt der klassiker: die Szene,
in der die böse Stiefmutter die
erbsen in die asche kippt. Im
märchen stehen aschenputtel
täubchen zur Seite, beim kleinen
theater sind das die beiden mäuse malwine (Steffi krahl) und kasimir (Josef höhensteiger). ein
tolle Idee, denn sie beziehen
gleich von beginn an die Zuschauer mit ein, ein kniff, den
auch die anderen darsteller anwenden. die mäuse berichten
dem Publikum von wichtigen
handlungsabläufen, zum beispiel
über den Verlauf der ballnacht,
nachdem sich Sophie ins Schloss
geschlichen hat. Victor Schelhas
als könig ist modern (braucht keine ehefrau, die unbedingt adlig
Foto: berger
Sie wollen das Aschenputtel verbergen, er nicht: Während die bösen
Stiefschwestern Amalie (Sophie Mayer, links) und Agathe (Martina
Cimminiello, sitzend) und vor allem die böse Stiefmutter Appollonia
(Gabi Pfündl) alles daran setzten, dass doch wohl nur ihnen der
Schuh passen soll, ruft Vater Heinrich (Rainer Winzek, zweiter von
links) nach seiner Tochter Sophie (Jasmin Braun). Hofmarschall Baron Sigismund (Matthias Stoib, dritter von links) hätte auf die Beteuerungen »die passen ja wie angegossen«, sowiese nichts gegeben.
ist) und höflich und muss seinen
hofmarschall (matthias Stoib),
seiner frechen Zunge wegen,
schon des öfteren zurechtweisen.
hofmarschall und hofdame, Gräfin Charlotte (Gabi Pfündl) sind
im übrigen ein ganz herrliches
Gespann und über ihr Geplänkel
und Gezänke konnten sicher auch
die eltern im Publikum lachen.
natürlich haben auch die mäuse
Feinde, besser gesagt einen
Feind: Juan nosek als schwarzen
kater luzifer. eltern brauchten
keine Sorge haben, beim kleinen
theater wurden keine Füße passend gemacht, deshalb war auch
»kein blut im Schuh«.
ssene
entschlaoben wir noch
h
Für Kurz
!
e!!!
k
n
e
h
c
s
e
htsg
Weihnac
W
Werkstätte
erkstätte für ttextiles
extiles W
Wohnen
Wir wünschen un
un-seren Kunden frohe
Weihnachtsfeiertage
und ein gesundes
neues Jahr.
Schulstraße10 83209 Prien a. Chiemsee
0 80 51- 967 37 35 www
www.raumausstattung-kurzeder.de
.raumausstattung-kurzeder.de
dafür gab’s eine gute Fee (Sophia
hofstetter), ein wunderbares
bühnenbild (hier legten Peter tarkusch, reinhard krahl und Gabi
Pfündl hand an), ausgeklügelte
technik (thomas Scheck, andi
Fischer und martin liedl) und
märchenhafte kostüme (Sophie
mayer, kathi Geiger und marga
mayer). Für die maske waren Sophia hofstetter und alexandra
Petzold verantwortlich, die Gestaltung hat Christian dufter
übernommen und regie führte
rainer Winzek.
Seite 19
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Jahresschlussfeier mit ehrungen
bei der Blaskapelle Prien
nach einem musikalisch aktiven
Jahr fanden sich die mitglieder
der Priener blaskapelle zu ihrer
Jahresschlussfeier im Gasthaus
alpenblick zusammen. dort, wo
sie sich sonst das ganze Jahr
über zu den Proben einfinden,
hielten sie rückblick und ausblick zugleich. musikmeister
Georg rappel hieß neben den aktiven musikantinnen und musikanten auch Pfarrer klaus hofstetter, bürgermeister Jürgen Seifert, dirigent Stefan Fusseder sowie vom Förderverein michael
anner senior und hans Schuderer
willkommen. mit einer Urkunde
geehrt werden konnten an diesem abend für ihre treue und für
ihren Proben- und auftritts-Fleiß
katharina Stephan (über 10 Jahre), leonhard hefter (über 20
Jahre) und Georg rappel (über
30 Jahre). bürgermeister Jürgen
Seifert dankte den Priener musikanten für ihr ganzjähriges Wirken in der Gemeinde und er empfahl – frisch von der erstpräsentation kommend – den kauf des
neuen Priener heimatbuches, in
dem natürlich auch das kapitel
musik enthalten ist. »Seid wachsam!« – mit diesem biblischen
und zum adventbeginn passenden Satz erinnerte Pfarrer klaus
hofstetter in seinem Grußwort
daran, dass bläser immer aufmerksam und wachsam machen.
Zugleich bedankte sich der neue
Priener Pfarrer für die schon recht
zahlreichen begegnungen mit
den blasmusikanten und vor allem dafür, dass sie ihm bei seinem empfang eine besondere
Freude durch ihre musik gemacht
haben. auch Fördervereins-Vorsitzender und ehrenbürger michael anner würdigte die musikalischen leistungen der Priener
blaskapelle einschließlich der Jugendblaskapelle in enger Zusammenarbeit mit der musikschule.
die nächste große aufrittsaktivität von musikkapelle und Förderverein ist die aktive teilnahme an
der Gemeinschaftsfahrt »Prien
geht auf reisen« vom 20. bis 22.
Januar zur Grünen Woche nach
berlin, mit konzertanten auftritten in der bayernhalle sowie im
europa-Center (anmeldungen für
eine bus-mitfahrt sind noch möglich bei omnibus helmut krumrey sowie bei anton hötzelsperger, telefon 08051-3604).
nach dem offiziellen teil gab es
reichlich vom büffet und viel gesellige Unterhaltung.
(hö)
„Mein Name ist Martin Wagner.
Ich bin Zimmerermeister mit
Leib und Seele!
Meine Mitarbeiter und ich schaffen
aus Holz Nachhaltiges, z.B. unsere
Holzhäuser.“
Zimmerei Martin Wagner GmbH – Atzinger Straße 5 – 83209 Prien a. Ch.
Tel. 08051 – 96 26 480.
www.zimmerei-wagner.eu
Schwengsbier
Heizungen aller Art - Wartung
und Reinigung - Badsanierung Solaranlagen - Bauspenglerei Alt- und Neubauten - Reparatur
Prien 08051 26 52
Abschied
A b s ch i ed
Ehrungen bei der Musikkapelle Prien: (von links) Zweiter Musikvorstand Stefan Hackenberg, Leonhard Hefter (20 Jahre), Katharina Stephan (10 Jahre), Erster Musikvorstand Georg Rappel (30 Jahre) und
Dirigent Stefan Fusseder.
für immer ...
Foto: hö
GEORG
In unserem Georg Hartl Saal
in Prien,
können Sie in ruhiger
Atmosphäre
Abschied nehmen!
BESTATTUNGEN
BESTA
BEST
A
... ggemeinsa
e m e i n sa m m
mitit
GMBH
TTradition,
rara dit io n, Herz
H e rz
rz uund
n d Er
Erfahrung!
Erf
fa h ru n g!
08051 - 90 68 0
Beilhackstraße 9
83209 Prien am Chiemsee
www.hartl-bestattungen.de
www.hartl-bestattungen.de
info@hartl-bestattungen.de
Priener Marktblatt · Dezember 2014
»Goldene rampe« für den SCPC
Schon seit vielen
Jahren
engagiert
sich der Priener Segelclub (SCPC) für
Inklusion und die Integration von menschen mit behinderung, sie für den Segelsport zu begeistern und ihnen auch
die möglichkeit zu
bieten diesen auszuüben ist dem SCPC
dabei wichtigstes
anliegen. nun ist der Segelclub,
der im Sportboothafen »Stippelwerft« sein domizil hat, mit der
»Goldenen rampe« ausgezeichnet worden.
Zu der Verleihung war hans loy
(auf unserem bild rechts), Vorsitzender des arbeitskreises Integration behinderter menschen in
Stadt und landkreis rosenheim,
sowie Christine mayer (links), behindertenbeauftragte der Stadt
rosenheim, gekommen und
überreichten an den SCPC-Präsidenten lothar demps (Zweiter
von rechts) und meino nanninga,
dem leiter der handicap-Sparte,
Seite 20
Sparkasse
unterstützt Chiemgau-orchester
mit 500 euro unterstützt die Sparkassen-Geschäftsstelle
Prien das Chiemgau-orchester
in
seiner Jugendarbeit.
Foto: berger
die auszeichnung. Schon seit einigen Jahren ist der SCPC offizieller landesstützpunkt und hat
sich auch mit den beiden Segeschiff-typen, den 2.4-Schiffen
und den Sonar, ein kleinen Flotte
aufgebaut, die sich auch von
menschen mit handicap hervorragend segeln lassen. außerdem
richtet er schon seit einigen Jahren regelmäßig landesmeisterund Internationalen meisterschaften in diesen klassen aus.
Unter den Gratulanten waren
auch die beiden bezirksräte Sebastian Friesinger und Christine
degenhardt.
Vorstand
Gerhart
kohn nahm den
großen
Spendenscheck von Geschäftsstellenleiter
alexander hagenbrock
entgegen.
»Gerade
unseren
nachwuchs zu gewinnen und zu halten liegt uns beson- Foto: privat
ders am herzen«, Gerhard Kohn, Vorstand des Chiemau-Orchesso kohn. mit den ters, nahm den Scheck von Sparkassen-Geregelmäßigen Spen- schäftsstellenleiter Alexander Hackenbrock
den der Sparkasse entgegen.
kann das orchester beispiels- meinsam für das Chiemga-orweise größere Instrumente für chester auf der bühne. Für die
die kinder und Jugendlichen an- beiden großen konzerte, die im
Juli und november in Prien
schaffen.
45 laienmusiker aller alters- stattfinden, freut sich das orklassen und berufe aus der re- chester über musikbegeisterten
gion standen im november ge- nachwuchs.
Seite 21
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Adventskalender inmitten von Prien
Immobilien im Chiemgau
und darüber hinaus
Foto: re
Lehrerin Frau Spöck, Schüler aus verschiedenen Klassen der Franziska-Hager-Mittelschule, Ana Wäsler, Wolfgang Sedlmeir (servus.heimat am Chiemsee), Gerdi Westermeyr, Giovanni Angelini (Togu), Luitpold Müller (Bäckerei Müller), Stefan Mayer (Hauseigentümer der
Bürogemeinschaft Prien Mitte)
advent, advent, ein lichtlein
brennt … das Warten auf das
Fest der Geburt Jesu, ist seit jeher von Vorfreude und dem Zählen der tage geprägt. Um dies visuell zu untermalen, entstand
einst die Idee des adventkalenders, der vor allem als Zählhilfe
und Zeitmesser fungierte. die
ersten einfachen kalender reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert. damals dienten dazu gemalte bilder, die man nach und
nach an die Wand hängte. anderen Varianten zufolge wurden 24
kreidestriche an die Wand oder
tür gezeichnet, die von den kindern dann tagtäglich wegwischt
werden durften, oder adventskerzen, die jeden tag bis zu einer bestimmten markierung abgebrannt
wurden.
heute wird die Idee des adventskalenders auch gern auf die Fassaden bestimmter Gebäude übertragen – allen voran die des Wie-
Schenken Sie Ihren Liebsten
Erholung und Entspannung
zum Weihnachtsfest.
ner rathauses. dieser tradition
folgend hat Prien auch heuer wieder ein Gebäude entsprechend in
Szene gesetzt. die außenfront
des hauses gegenüber dem
marktplatz und dem Christkindlmarkt an der ecke bernauer
Straße/Seestraße präsentiert sich
seit dem 1. dezember in Form eines riesigen adventskalenders.
Große Unterstützung fand die aktion der Priener tourismus Gesellschaft durch die dort ansässige
bürogemeinschaft Prien mitte,
die sich mit begeisterung um die
tägliche Öffnung eines türchens
kümmert. Schüler der Franziskahager-mittelschule gestalteten
die mit weihnachtlichen motiven
versehenen bilder, die mithilfe
Priener Sponsoren gedruckt und
an den Fenstern angebracht werden konnten. dank gilt diesbezüglich Gerdi Westermeyr Gmbh,
servus.heimat am Chiemsee, togu, ana Wäsler, dr. Wrede, bäckerei müller und orthos-Prien.
Wunderbar pflegende Produkte
und angenehme Behandlungen.
Bayern-Domizil Immobilien – Eva-Beatrix von Sluyterman
83233 Bernau a. Chiemsee, T: 08051 - 96 40 330, M: 0178 - 333 2603
evs@bayern-domizil.de – www.bayern-domizil.de
Mayer - Reif - Scheck
Wir wünschen frohe Weihnachten
und ein gesundes neues Jahr!
Alte Rathausstraße 15 – 83209 Prien am Chiemsee
Telefon
08051/96396-231
www.mrs-ambulant.de
T
elefon 0
80 51/ 9 63 96-231 – www
.mrs-ambulant.de
1.OG ca. 102 qm/Wfl. mit
geräumigem Wohn- und
Essbereich, Speisekammer,
Wohlfühlbad, sep. GästeWC, Arbeits-/Gästezimmer,
Südbalkon,
großzügige
Tiefgarage, u.v.m. in sehr
gepflegtem Mehrfamilienhaus mit intakter Hausgemeinschaft.
Frohe Weihnachten und einen
guten Rutsch wünscht Ihnen
(im Garden Hotel Reinhart, Prien)
Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten
und alles Gute für 2015.
Wunderschöne 2, 5 Zimmer Wohnung mit viel Raum in bevorzugter, ruhiger
und zentraler Lage von Prien am Chiemsee bietet Ihnen ein zu Hause:
Gutscheine und Terminvereinbarungen unter
0171-4950330.
Ihre Fachkosmetikerin
Verena Haps
Wir freuen uns, Sie auch im kommenden Jahr beim
Verkauf Ihres Hauses / Ihrer Wohnung zu unterstützen.
Natürlich suchen wir auch gerne für Sie den passenden Mieter.
tel: 0 80 51 / 96 78 139
mobil: 0 177 / 559 77 89
ps@patriciaschuster.de
Baujahr 2002, Energieverbrauchswert: 126,63 kWh gem. ENEV 2009
Maklercourtage 1,79 % vom notariellen Kaufpreis
Da Erbbaurecht Wohnungskaufpreis nur 275.000,00 €
Rufen Sie uns einfach an – wir geben Ihnen gerne weitere Informationen!
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 22
Katholischer
Pfarrverband Prien
Herzliche Einladung
katholische Pfarrgemeinde mariä himmelfahrt
Pfarrbüro: alte rathausstr. 1 a · tel. 0 80 51 / 10 10 · Fax 3844
e-mail: mariae-himmelfahrt.Prien@erzbistum-muenchen.de
Wenn Sie oder ihre Angehörigen aus gesundheitlichen Gründen
nicht am Gottesdienst teilnehmen können, bringen wir Ihnen
gerne die Kommunion nach Hause. Wenden Sie sich dazu
bitte an das Pfarrbüro in Prien, Tel. 1010
Katholischer Frauenbund
Mi 17.12., 15 Uhr, bibelkreis
mit Cornelia Gaiser im kath.
Pfarrheim
Do 08.01., 19.30 Uhr, donnerstagsgruppe trifft sich zum kegeln
im alpenblick
Di 13.01., 14-16 Uhr, dienstagsgruppe kegeln im alpenblick
Mi 14.01., 14 Uhr, abfahrt beilhackparkplatz Führung raunacht
in Wasserburg
Meditative Kreistänze
di 30.12., 18 Uhr, »das alte
Jahr ausklingen lassen – sich auf
das neue Jahr einstellen«. meditative kreistänze und texte zum
Jahresschluss mit Pr edith
heindl im Pfarrheim Prien; keine
Vorkenntnisse erforderlich – nur
Freude an der bewegung!
Ökumenischer Frauentreff
Mi. 14.1., 9 Uhr, Vortrag von dr.
beckelmann »traumatherapie«
Kolpingfamilie Prien
Mittwochs, jeweils um 20 Uhr
Stammtisch im Pfarrheim
Mi 14.01., osterkerzenbasteln
Trauergruppe
Jeden 2. und 4. Dienstag im monat um 20 Uhr treffen im Pfarrheim (außer in den Ferien)
Vorankündigung: Sa. 07.02.,
ehrenamtlichenabend: das Fest
für alle ehrenamtlich engagierten
in der Pfarrei
Familiengottesdienst
So 21.12., 10.30 Uhr, Familiengottesdienst im Pfarrheim Prien
So 24.12., 15.30 Uhr, Stunde
der erwartung für kleinkinder im
Pfarrheim Prien
erstkommunion 2015
So 03.05., Wildenwart
So 10.05., rimsting und Prien
So 17.05., Greimharting
Firmung 2015
am Donnerstag, 25. Juni, 14.30 Uhr, findet in Prien die Firmung für
alle Jugendlichen der 8. klassen und älter statt.
Anmeldung für die Firmvorbereitung
Freitag, 16.01., 15-17 Uhr + Samstag, 17.01., 10-12 Uhr
im Kath. Pfarrzentrum Prien
Wir freuen uns darauf, mit den Jugendlichen den Weg der Firmvorbereitung zu gehen. Zur anmeldung bitte einen taufschein mitbringen, wer nicht im Pfarrverband Prien getauft wurde.
Weihnachtssingen des Männerchors
am Heilig Abend auf dem Priener Friedhof
der männerchor setzt die mittlerweile 87-jährige tradition fort und singt
um ca. 18:15 Uhr nach der Seniorenchristmette Weihnachtslieder.
Frauen Union Prien
am Montag, 22. Dezember, um 6 Uhr früh, besuchen wir gemeinsam das engelamt in der Pfarrkirche in Prien (bitte kerze mitnehmen). anschließend gemeinsames Frühstück im Pfarrsaal.
zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen in der
Advents- und Weihnachtszeit
engelämter
Mo 15.12.,6 Uhr, engelamt bei kerzenlicht
Mo 22.12.,6 Uhr, letztes feierliches engelamt bei kerzenlicht, gestaltet vom kirchenchor, anschl. Frühstück im Pfarrheim
Feier der Versöhnung (Bußgottesdienst)
anschl. Gelegenheit zum Beicht- oder Seelsorgegespräch:
Di 16.12., 19 Uhr, Wildenwart
Do 18.12., 19 Uhr, Prien
Beichtgelegenheiten im Advent
Sa 20.12., 17-18 Uhr: Pfr. hofstetter und P. Joshy in der Pfk. Prien
Sa 20.12., 18-19 Uhr: Pfr. dengl und Pfr. kronast in der Pfk. Prien
Di 23.12., 19-20 Uhr: Pfr. hofstetter und P. Joshy im Pfarrhaus Prien
Gottesdienste vom 24.12.2014 – 06.01.2015
Hl. Abend, Mittwoch, 24.12.2014
15.00
15.30
15.30
16.30
17.00
22.00
22.00
22.30
23.00
Christmette im altenheim St. Josef mit Pfr. hofstetter
Stunde der erwartung für kleinkinder im Pfarrheim Prien
kinder-Christmette in der Pfarrkirche Prien
Familiengottesdienst in Wildenwart mit Fr. boderke
Christmette für ältere mitbürger in der Pfarrkirche
Christmette in Greimharting mit Pfr. dengl
Christmette in Wildenwart mit Pfr. W. kronast
Capella Vocale singt Weihnachtslieder in der Pfarrkirche
Christmette in der Pfarrkirche Prien mit Pfr. hofstetter
9.00
9.30
10.00
10.30
19.00
hirtenamt in der Pfarrkirche Prien mit P. Joshy
messfeier in Wildenwart mit Pfr. Wernberger
messfeier im Caritas altenheim St. Josef mit Pfr. dengl
hochamt in der Pfarrkirche Prien mit P. Joshy
Feierl. Vesper in der Pfarrkirche Prien mit Pfr. hofstetter
8.15
9.00
9.30
10.30
messfeier
messfeier
messfeier
messfeier
15.00
15.00
17.00
messfeier im Caritas altenheim St. Josef mit Pfr. dengl
Jahresschlussandacht in Wildenwart mit Pfr. Wernberger
Feierl. Jahresschlussandacht in der Pfk. Prien
mit Pfr. hofstetter
Weihnachtsfest, Donnerstag, 25.12.2014
Fest d. Hl. Stephanus, Freitag, 26.12.2014
Greimharting mit P. Joshy
Pfarrkirche Prien mit Prälat Waldmüller
Wildenwart mit Pfr. W. kronast
Pfarrkirche Prien mit P. Joshy
Sylvester, Mittwoch, 31.12.2014
Neujahr, Donnerstag, 01.01.2015
9.00
9.30
10.00
10.30
19.00
messfeier in Greimharting mit Prälat Waldmüller
messfeier in Wildenwart mit Pfr. W. kronast
messfeier im Caritas altenheim St. Josef mit Pfr. dengl
messfeier in der Pfarrkirche Prien mit Pfr. Wernberger
hochamt Pfarrkirche Prien mit Pfr. hofstetter
8.15
messfeier. m. aussendung der Sternsinger in Greimharting
mit P. Joshy
messfeier in der Pfarrkirche Prien mit Pfr. berkmüller
messfeier m. empfang der Sternsinger in Wildenwart
mit Pfr. Wernberger
messfeier im Caritas altenheim St. Josef mit Pfr. dengl
Familiengottesdienst m. empfang der Sternsinger in der
Pfarrkirche Prien mit Pfr. hofstetter
erscheinung des Herrn, 6.1.2015
9.00
9.30
10.00
10.30
Alle aktuellen Termine und Hinweise der Katholischen
Pfarrgemeinde sind in den Pfarrverbandsnachrichten
ersichtlich, die in den Ortskirchen aufliegen.
Seite 23
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Evangelische
Kirchengemeinde
Meditaives Tanzen
evang.-luth. kirchengemeinde Prien am Chiemsee
tel. 0 80 51 / 16 35, Fax 6 12 82
e-mail: Pfarramt.Prien@elkb.de · www.prien-evangelisch.de
Gottesdienste
in der Christuskirche
So., 21.12., 9:30 Uhr, Gottesdienst mit Pfr. karl-Friedrich
Wackerbarth.
Heiligen Abend, 24.12.
11 Uhr: Weihnachtsmusical für
»Zwergerl«, mit Pfr/in Wackerbarth/team
15 Uhr: Weihnachtsmusical,
mit Pfr/in. Wackerbarth/team
16:30 Uhr: Weihnachtsmusical, mit Pfr/in. Wackerbarth/
team
18:30 Uhr: Christvesper mit
Pfrin. dr. brigitte enzner-Probst
22 Uhr: Christmette mit Pfr.
karl-Friedrich Wackerbarth.
Am 1. Weihnachtsfeiertag,
25.12., 10:30 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. dr.
Probst.
So., 28.12., 9:30 Uhr, Gottesdienst mit Pfr. Säman Wagner.
Silvester, Mi., 31.12., 18 Uhr,
Abendmahlsgottesdienst mit
Pfarrer karl-Friedrich Wackerbarth.
Neujahr, Do., 1.1., 11 Uhr,
Salbungsgottesdienst mit Pfrin.
Christine Wackerbarth.
So., 4.1., 9:30 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. k.-F.
Wackerbarth
Di., 6.1., 9:30 Uhr, Gottesdienst mit Pfr. k.-F. Wackerbarth.
So., 11.1., 9:30 Uhr, Gottesdienst mit Pfr. k.-F. Wackerbarth.
erlöserkirche Breitbrunn
Heilig Abend, Mi. 24.12., 18
Uhr, Christvesper mit Pfr. karlFriedrich Wackerbarth.
Fr., 26.12., 2. Weihnachtsfeiertag, 11 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. dr. Probst.
Silvester, Mi., 31.12., 16 Uhr,
Gottesdienst mit Abendmahl,
mit Pfr. k.-F. Wackerbarth.
So., 11.1., 11 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. k.-F.
Wackerbarth.
Klinik roseneck
Mo., 15.12. + Mo. 12.1., jeweils 19 Uhr, andacht in mit
Pfrin. Christine Wackerbarth.
Ökumenekreis rimsting
Mo., 15.12., 19 Uhr, adventl.
beisammensein im kath. Pfarrheim.
Mo., 12.1., 19 Uhr, Ökumenekreis rimsting stellt sich Pfr.
hofstetter vor.
Frauenrunde
Di., 16.12., 15:30 Uhr, im Gemeindezentrum zum thema:
»der Stern in der Wurzel«.
Probe Weihnachtsmusical
Do., 18.12., 16 Uhr, Probe der
kinderkantorei für das Weihnachtsmusical.
Kursana residenz
Do., 18.12., 18:30 Uhr, Gottesdienst mit Pfr. karl-Friedrich Wackerbarth.
Klinik St. Irmingard
Do., 18.12., 19 Uhr, Segnungsgottesdienst mit Pfrin. Christine
Wackerbarth.
Neujahr, Do., 1.1., 19 Uhr, Salbungsgottesdienst mit Pfarrerin
Christine Wackerbarth
So., 28.12.2014, 17 Uhr
Christuskirche Prien
Do., 8.1., 10 Uhr, meditaives
tanzen mit Gisela Conrad. kosten: 8,-€ im Gemeindezentrum.
»Die heilige Nacht«
Di., 13.1., 14 Uhr, im Gemeindezentrum zum thema: »Vorstellung WGt bahamas«.
vorgetragen von: Gebhard-Seele
musik: Schlosser-dirndln
eintritt frei-Spenden erbeten
Seniorennachmittag
von Ludwig Thoma
Samstag, 3. Januar 2015, 19 Uhr, Christuskirche Prien
»Klang-Andacht« mit richard Hiebinger
meditative, harmonische und gefühlvolle klänge und melodien auf
obertonreichen Instrumenten aus verschiedenen kulturkreisen der
erde führen in einen raum der Stille, achtsamkeit und meditation.
eintritt 14,- €
Silvesterkonzert
in der Priener Pfarrkirche
am Silvesterabend, um 21 Uhr,
lässt ein internationales Streichquartett, bestehend aus Christina koch, mariya und mila krasnyuk und Johannes könig, das
Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm in der katholischen Pfarrkirche mariä himmelfahrt ausklingen.
beim 60-minütigen Silvesterkonzert wird Johannes könig
das bayerisch-ukrainische trio
ergänzen.
mit Wolfgang amadeus mozarts
divertimento kV136 und dvoráks „amerikanischem Quartett“
bringen die jungen musiker
Schwung in den Jahreswechsel.
Zum ende des abends soll der
langsame Satz aus tschaikowskys Streichquartett in d-dur,
op.11 zurück in die besinnliche
Stimmung führen.
karten sind für 16.- € im ticketbüro Prien, tel. 08051-965660
erhältlich. Schüler und Studenten erhalten eine ermäßigung.
Siebenbürgerheim rimsting
Sa., 20.12., 16 Uhr, Gottesdienst.
Heilig Abend, 24.12., 15:30
Uhr: Gottesdienst mit dekan
Seitz.
Silvester, Mi., 31.12., 14:30
Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer
karl-Friedrich Wackerbarth
Seniorenheim St. Josef
Heilig Abend, 24.12., 10 Uhr,
Gottesdienst mit Pfarrer Sämann
Wagner.
Waldweihnacht
eine »Waldweihnacht« wird am
1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.,
um 19 Uhr mit Pfarrerin Christine Wackerbarth gefeiert. treffpunkt: klinik roseneck, Foyer.
Taizégebet
Mo., 29.12., 19 Uhr, in der
Christuskirche.
Ein gesegnetes Weihnachtsfest,
sowie ein gutes und gesundes neues Jahr
wünscht Ihnen, sehr verehrte Kundschaft
Ihr Fußpfleger
Johannes Gräf
Baronin-Ferstl-Weg 6
83209 Prien a. Ch.
Tel. 0 80 51 / 6 47 47
Der Geschenktipp: GUTSCHEIN
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 24
5.000 euro für die Priener Kinderbetreuungseinrichtungen
bei wunderschönem Wetter, tollen Spielstationen, jeder menge
an leckerem essen und einer
ganz besonderen atmosphäre im
schönem eichental fand heuer
wieder das Priener kindersommerfest statt.
eine Premiere erlebte damals die
Versteigerung von bildern, die die
kinder der Priener kinderbetreuungseinrichtungen selbst gestaltet hatten. Genau diesen soll
auch der erlös des Festes, das
die Initiatoren des kindersommers zusammen mit der der Priener tourismus Gmbh organisieren, zugute kommen.
bei der Spendenübergabe im
rathaus betonte bürgermeister
Jürgen Seifert, dass die Gemeinde Prien im vergangenen Jahr
rund 2,5 millionen für die kinderbetreuungseinrichtungen aufgewendet habe. Sein besonderer
dank galt den Initiatoren des Festes, insbesondere Gabi Schelhas
und Ute Gladigau, die Sprecherin
des Priener kinderfestes. neben
Gladigau (katholischer kindergarten) und Schelhas (bündnis
Priener Kindersommerfest wieder ein voller erfolg
für Familie) waren auch karin
Fieberb
(Waldkindergarten),
kathleen Scholz (katholischer
kindergarten), nicole auer (Spielstube), daniela Perkonigg (Förderverein marquette), melanie
Sterkel (kinderhaus marquette),
nicole hofmann (Waldorfkindergarten) und andrea körner (Caritashort Wirbelwind) ins rathaus
gekommen.
Gladigau bedankte sich für die
Unterstützung seitens der Gemeinde, besonders die bilderauk-
tion sei ein fantastischer erfolg
gewesen. »das Fest war ein großartiger erfolg, ein richtiges Familienfest, auch dank der Unterstützung durch die Priener Sportfischer und den tennisverein«, unterstrich Gladigau. Sie hob die
einmaligkeit des Sommerfestes
hervor, in dem wirklich die kinder
im mittelpunkt stehen und kündigte an, dass 2015 des Priener
kindersommerfest nicht mehr im
mai, sondern vermutlich ende Juni stattfinden wird, weil es dann
wärmer sei.
Foto: re
Große Freude herrschte bei den Initiatoren des Priener Kindersommerfestes bei der Spendenübergabe im Priener Rathaus. Aus sechs
Kinderbetreuungseinrichtungen heraus, mit der Unterstützung der
Gemeinde, der Priener Tourismus GmbH sowie den Priener Sportfischern und dem Tennisverein, wurde das Kinderfest im Eichental organisiert. Auch Bürgermeister Jürgen Seifert war begeistert über den
Erfolg.
Wachter
W
achter
Elektro
Elektr
o
%LEKTROsTELEKOMs46
6IDEo s SA4s3ErVICE
Wir machen Urlaub
24. und 27.12.
31.12.14 - 03.01.15
Jahr
Besinnliche
Freude
Glück, Gesundheit Erfolg,
Das alte
neigt sich dem Ende.
Tage
Tage stehen bevor
bevor..
Mit
und Zuversicht blicken wir ins neue Jahr.
Jahr.
und
Viel
Viel
wünscht Ihnen das Team
Team von Elektro Wachter
Wachter
Seite 25
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Samstag, 10. Januar, ab 7 Uhr
Christbaum-Abholaktion
des rudervereins
Christbäume werden gegen kleine Spende abgeholt
Wie in den vergangenen
Jahren werden auch 2015
fleißige helfer des rudervereins Prien a. Chiemsee
von 1990 e.V. eine
Christbaumabholaktion
durchführen. Wer sich
nicht selbst um die entsorgung seines Christbaumes
kümmern möchte, hat die Gelegenheit, ihn gegen eine kleine
Spende abholen zu lassen.
Hierzu einfach den abdekorierten Baum gut sichtbar
am Samstag, den 10.
Januar bis 7 Uhr morgens an die Straße
stellen.
der Verein bitte um eine kleine Spende, die
im briefumschlag am baum zu
befestigen ist. der erlös kommt
der Jugendarbeit des Vereins zugute.
Komm ins Team!
Auch 2015 suchen wir wieder Azubis als
Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement
Wer wir sind
Die HSP Competence Network GmbH ist eine deutsche Personalberatung mit 10 Mitarbeitern
und 5 Partnern. Wir sind in Kontakt mit den wichtigsten Führungspersönlichkeiten der Wirtschaft
und schaffen langfristige Beziehungen. Die Beratung dieser Führungskräfte, die Auseinandersetzung mit deren Themen und Ideen sowie das Besetzen von neuen Führungspositionen ist unser
Spezialgebiet.
Bei uns bekommst du einen Überblick wie Unternehmen, die unsere Wirtschaft bewegen, funktionieren. Du bekommst eine Vorstellung von vielen Berufen und Unternehmensbereichen. Als
Azubi garantieren wir dir eine erstklassige Ausbildung, in der du deine Stärken gezielt ausbauen
und völlig neue in dir entdecken kannst. Das ist die Chance, dein Berufsleben von Beginn an nach
deinen Vorstellungen zu gestalten und mit interessanten Menschen zusammenzuarbeiten.
Was wir dir bieten
• Während der Ausbildung lernst du verschiedene Bereiche unseres Unternehmens kennen
• Du unterstützt z. B. im Assistenz- und Sekretariatsbereich sowie im Research und übernimmst
kaufmännische Tätigkeiten je nach Einsatzbereich
• Du lernst den Umgang mit modernen Bürokommunikationssystemen
• Teilnahme an innerbetrieblichen Schulungen
Was bringst du mit
• Verantwortung übernehmen
• mitdenken und selbständig deine Arbeit einteilen
• gute Fachhoch- oder Hochschulreife
• sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit in deutscher Sprache
• Spaß am Umgang mit Computern und Systemen
• ein freundliches und offenes Auftreten
• Flexibilität und Zuverlässigkeit
• Freude am Arbeiten im Team
• gute Englischkenntnisse
Haben wir dein Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung; zeig uns was du kannst per E-Mail oder per Post an
HSP Competence Network GmbH | Postweg 3 | 83209 Prien |
www.hsp-competence.de | info@hsp-competence.de
Tel. 08051 965990
21006_Anzeige_90x50mm_Geschenkidee für Weihnachten.indd 1
27.11.2014 13:04:15
Priener Marktblatt · Dezember 2014
SeniorenProgramm
Veranstaltungen ab 50+ ä
Bitte beachten Sie auch die Schaukästen
bei der Kirche hinter den Lukläden
Gedächtnistraining
Jeden Montag, 15.30 Uhr
10 einheiten ganzheitliches Gedächtnistraining, gezielte übungen zur Steigerung der Gedächtnisleistung, kosten 10 einheiten,
50,-- €. im kath. Pfarrheim, alte
rathausstr. 1 a. referentin hildegard Grosse, anmeldung: tel.
015116636912.
SeniorenMittagsstammtisch
Do. 18.12. Wieninger
Fr. 26.12. Neuer am See
Di. 6.1. Bayer. Hof
zwischen 11.30 und 13.00 Uhr
In Gesellschaft schmeckt das essen noch einmal so gut.
Spielend
in den Nachmittag
Dienstag, 16.12. + 6.1.,
14.30-16.30 Uhr
ein vergnügter Spiele-nachmittag
In der kursana residenz, Schillerstr. 8.
»In die Vollen«
Montag, 29.12.,
14.30-16.30 Uhr
kegeln im Sportpark alpenblick,
geringer Unkostenbeitrag.
Fr. 19.12. + Sa. 20.12.,
jeweils von 13-20 Uhr
Schafkopfen
Dienstag, 6.1., 16 Uhr
klassisches bayer.kartenspiel. Im
kath. Pfarrheim, alte rathausstr. 1 a; Frauenbundraum eG.
Info: maria hillinger, tel. 5300
Priener Bauerntheater
»Freud in Irlbrunn«
Sonntag, 4. Januar, 16 Uhr
dieses lustspiel in 3 akten spielt
das Priener bauerntheater heuer
erstmals nachmittags und lädt
alle Senioren herzlich dazu ein.
Vergünstigter eintritt 5,- €. kleiner kursaal, Prien.
ebenseer »Kripperlroas«
Donnerstag 8.1., 8.30 Uhr
kripperlschaun in ebensee am
traunsee, ein gemütlicher Spaziergang durch den traditionellen
krippenort. Während der kurzen
erklärungen der hausbesitzer
und auch beim museumsbesuch
erfahren Sie mehr über die hintergründe und entstehung der
hauskrippen.
Zwischendurch
stärken wir uns in einem Gasthof
mit »ebenseer Schmankerln«.
kosten bus und Führung 24,- €.
abfahrt 8.30 Uhr beilhackparkplatz und Sportpark. Verbindl.
anmeldung bis 2. Januar bei renate Schuderer, tel. 4914 2015
WinterbudenZauber
Dienstags, 13.1. / 20.1. /
27.1. / 3.2. / 10.2.
jeweils 13.00-14.30 Uhr
kurs für anfänger ohne Vorkenntnisse, jeder teilnehmer hat
seinen eigenen Computerplatz.
ort: VhS, hochfellnstr. 16, die
kursgebühr für 5 treffen 50,- €
ist am ersten kurstag zu entrichten. leitg. rosi mayer. anmeldung bei VhS, tel. 08051/3430
Karl Jökel
Blumen & Landschaften
Freitag 16.1., 14.30 Uhr
karl Jökel, Fotograf aus leidenschaft, zeigt eine auswahl seiner
faszinierenden blumen- und
landschafts-aufnahmen in Form
eines virtuellen Fotoalbums, zusammengestellt
von
helga
Stampfl. lassen sie sich beeindrucken und verzaubern. kath.
Pfarrheim, alte rathausstr. 1 a
Regelmäßige Angebote für Senioren
Sonntags-Frühstück
im Kurcafé Heider
jeden Sonntag, 9.30-11 Uhr
Sonntagmorgen in gemütlicher
runde, bei einem netten Gespräch.
PrIeNAVerA Badespaß
Montag bis Freitag
einlass zwischen 11 und 13 Uhr
für Senioren ab 60 Jahre
3-Stunden-Karte 4,50 €,
mit Sauna 8,00 €.
Schwimmen in der
Kursana residenz
Mo. 10-12 und 15-18 Uhr
DI. 13-18 Uhr · Fr. 13-18 Uhr
besucher sind herzlich willkommen. eintritt 2,50 € im bewegungsschwimmbad der kursana.
Kommen-TanzenWohlfühlen
jeden Dienstag, 19.00-20.30,
jeden Freitag, 10.30-12.00 Uhr
tanzen Sie sich frei mit kreativem tanz in der kursana residenz mit elisabeth F. huber. anmeldung (bis spät. 2 tage vorher): tel. 08051/969511.
»Kaffeezeit«
Mittwochs, 14.30-17.00 Uhr
ein haferl kaffee mit kuchen
zum Sonderpreis von 3,– €.
Karitativer
Weihnachtsmarktstand
von Helga Stampfl
rahmenprogramm:
Freitag, 19.12., 15-18 Uhr:
der Waldkindergarten öffnet
ein überraschungstürchen
Samstag, 20.12., 15-18 Uhr:
»origami« mit olga mittermayer, 18-20 Uhr: Ines amann
verzaubert mit Stimme und Gitarre.
PC Kurs für Senioren
in der Kursana residenz
in der Bahnhofstraße
Sie finden viele schöne dinge
zum Verschenken oder dekorieren, der reinerlös ist bestimmt
für die Wohnanlage »leben mit
handicap« und für bedürftige
Priener bürger.
Seite 26
Bewegungstraining
mit Krankengymnastin
jeden Donnerstag, 9.30 Uhr
Intensives bewegungsprogramm
mit dr. heidi Schulte. kosten
2,50 €. In der kursana residenz
Prien.
MIKeS KINo
jeden 1. Donnerstag im Monat,
zwischen 16.45 u. 17.15 Uhr
Zum Seniorensonderpreis. den
titel des Films und die jeweilige
anfangszeit entnehmen Sie bitte
der tagespresse.
Medizinische
Wassergymnastik
jeden Freitag,
8.30-9.30 + 9.45-10.45 Uhr
mit dr. Ute Schach-ender in der
kursana-residenz. anmeldung:
tel. 08031-70393.
Fit durch die
zweite Lebenshälfte
jeden Freitag, 16-17 Uhr
trainieren Sie unter anleitung eines erfahrenen Physiotherapeuten. exaktaktiv, harrasser Str. 6,
Sen. Sonderpreis 5,– €.
Klassische Massage
30 min. 5,- € Sen. Sonderpreis
rosemarie neumeier, med. badem. und masseurin, Prien, ledererweg 15, tel. 9630788.
Care-Cameras
vertraulich
sicher
Gegen hohe
Heizölpreise
Wir kaufen gemeinsam ein!
Tel. 0 80 52 / 95 10 35
www.heinrich-roesl.de
Wir installieren Kameras, so daß Sie für
weniger als 2 Euro pro Tag jederzeit „ein
Auge“ auf ihre unterstützungsbedürftigen
Familienmitglieder über PC, Tablet oder
Smartphone werfen können. Wir sorgen für
Datensicherheit und Privatsphäre.
WHO‡ZZZFDUHFDPHUDVGH
Seite 27
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Arbeiterwohlfahrt Prien
Begegnungsstätte
Jeden Samstag ab 14 Uhr im
Saal der »alten Post«, bahnhofplatz 3. bei unserem gemütlichen treffen gibt es kaffee, kuchen, Unterhaltung und viele
Spielmöglichkeiten.
auch nichtmitglieder sind immer herzlich willkommen.
die begegnungsstätte findet am
27. dezember nicht statt. Im
neuen Jahr starten wir wieder
am 10.01.2015.
Theatergruppe »Wolke 7«:
angebot für kinder von 7 bis 12
Jahre: Jeden donnerstag von
17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
(außer Schulferien und Feiertage) in der teestube, Chiemseebahnweg 2. der einstieg für interessierte kinder ist zu jedem
neuen Stück möglich.
Die AWo-Kindertheatergruppe
»Wolke 7« spielt
»Die Prinzessin und
der Geist aus der Flöte«
- ein orientalisches Märchen Freitag, 19. Dez., 19 Uhr
in der klinik »St. Irmingard«,
Sonntag, 21. Dez., 15:30 Uhr
in der »kursana-residenz«
Die Theatergruppe »Wolke 7«
für erwachsene jeden Alters
und Jugendliche sucht
Darsteller für eine Komödie!
Proben im atrium am Sportpark
jeweils donnerstags von 19 Uhr
bis 20.30 Uhr - außer an Feiertagen und in den Schulferien.
die teilnahme ist kostenfrei!
mehr Infos im aWo-büro.
Fröhliches Singen
Volkslieder zum mitsingen - mit
Wiltrud und Wolfgang Schuster
am Fr. 16.01. und Fr. 30.01.,
von 16 bis 17 Uhr im Saal der
»alten Post«. auch nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Stammtisch
am Mittwoch, 7. Januar, ab 18
Uhr, »taverna octopus«, rathausstraße 1.
Priener AWo-Ladl
Sozialkaufhaus in der
Geigelsteinstraße 13b
In unserem laden finden Sie:
Günstige, gebrauchte, einwandfreie kleidung für damen,
herren und kinder, Schuhe,
haushaltwaren, bettwäsche,
tischwäsche,
Spielsachen,
bücher und »dies und das«.
Alle Artikel zu fairen Preisen.
einkommensschwache Personen erhalten 50% rabatt auf
alle artikel.
das aWo-ladl ist für alle bürgerinnen und bürger offen.
Öffnungszeiten
für Annahme und Verkauf:
montag
9:00 - 13:00 Uhr
mi. + Fr. 14:00 - 18:00 Uhr
Jeden 1. Samstag im monat
von 10:00-14:00 Uhr
Die AWO bedankt sich ganz
herzlich für alle Spenden,
mit denen die soziale Arbeit
unterstützt wird.
Das Team der AWO wünscht
eine besinnliche Adventszeit,
ein gesegnetes Weihnachtsfest
und ein gesundes und
friedvolles Jahr 2015
Nähere Informationen und Anmeldungen:
AWo-Büro Prien · »Alte Post« · Bahnhofplatz 3 · Tel. 5152
Fax 96 88 93 · e-Mail: awo-ov-prien@t-online.de
RN
Rosemarie Neumeier
Die kleine Wellnessoase
Ich berate Sie gerne!
· z.B. Aromaölmassage mit dem
eigenen Öl Ihrer Wahl
· Gesundheitsprophylaxe, Relaxen,
Gutscheine
Frohe Weihnachten und ein gesundes, gesegnetes neues Jahr.
Rosemarie Neumeier · Ledererweg 15, Masseurin, med. Bademeisterin, Prien, Tel. 9630788
Apotheken-Dienste
DeZeMBer
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Marien
Spitzweg
Katharinen
Schloss
Zellerhorn
ärztezentr.
Sonnen
nacht / notdienst
Katharinen
ärztezentrum
Marien
Schloss
Sonnen
Zellerhorn
Katharinen
ärztezentrum
Marien
Schloss
Sonnen
Spitzweg
Katharinen
ärztezentrum
Marien
Schloss
Sonnen
Marien-Apotheke Prien
Spitzweg-Apotheke Prien
Katharinen-Apotheke Prien
Schloss-Apotheke Aschau
Zellerhorn-Apotheke Aschau
Apotheke im ärztezentrum
Bernau, Kastanienallee 1
Sonnen-Apotheke Frasdorf
JANUAr
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
nacht / notdienst
Spitzweg
Zellerhorn
ärztezentr.
Marien
Schloss
Sonnen
Spitzweg
Zellerhorn
Katharinen
Marien
Schloss
Sonnen
Spitzweg
Zellerhorn
Katharinen
ärztezentr.
Schloss
Nachtdienst bedeutet:
montag-Freitag von 18.00 - 8.00 Uhr
Notdienst am Wochenende
und an Feiertagen
Samstag, 12.30 bis montag, 8.00 Uhr
Feiertag von 9.00- 8.00 Uhr früh
eine Priener apotheke hat werktags
immer bis 19.00 Uhr geöffnet.
– Alle Angaben ohne Gewähr –
Autom. Apothekendienst-Ansage: Tel. 08051/9037- 0
ArZT-BereITSCHAFTSDIeNSTe: 116 117
Tiefgaragenstellplatz
in Prien (Seestraße 65b)
zu vermieten
08051/309953,
0172/6010574
HAUSHALTSHILFE
GESUCHT
Familie sucht Haushaltshilfe für 6-8 Stunden
wöchentlich in Prien.
Bitte melden Sie sich unter
0172 / 8536535.
Susanne Berg
ICH (w/NR/68 J.) SUCHE
in Prien möbliertes
Appartement
zu mieten.
Tel. 0163 /7661629
Familie aus Prien/Atzing
mit 2 Kindern SUCHT
flexible, erfahrene HILFE
für KINDERBETREUUNG
und HAUSHALT.
Tel. 0173/3052100
Ehepaar sucht eine 3-ZiEigentumswohnung oder
Wohnung zur Miete mit
kl. Gartenanteil in Prien.
Tel. 08092-1293
DIE UHRENWERKSTATT
Repariere alle Uhren!
z.B. Wand-, Tisch-,
Antike- & Kuckucksuhren.
Fritz Pfaff
Tel. 0 80 51/96 74672
HOLZBRIKETT
Tel. 08051-1505
Bei Großmenge auch
Lieferung möglich!
Ihre Polstermöbel werden fachmännisch
aufgearbeitet und neubezogen.
Ankauf von Nachlässen, Antiquitäten,
Bilder und schöne Kleinmöbel.
HANS GEORG RÜBNER
Polsterwerkstätte
Raumausstattermeister
Stettener Str. 2, Prien-Bachham
Tel. + Fax 0 80 51 / 30 91 99
Handy 01 74 / 6 12 23 93
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Große Freude in der Wohnanlage
»Leben mit Handicap«
Alfred Micklitz übergab Spende von Supernova
das Unternehmen Supernova –
mobilfunk mit herz – Sitz in
köln, spendet jedes Jahr für karitative einrichtungen.
alfred micklitz, von micklitz-tv.
Prien, hatte sich für die Wohnanlage »leben mit handicap«
Prien beworben und konnte nun
im namen von Supernova einen
Scheck über 700,-- € an die
Schatzmeisterin der Wohnanlage, monika hahn, übergeben.
diese Spende werden die bewohner für Freizeitaktivitäten
verwenden.
Seite 28
VdK orstverband Prien rimsting
Zukunft braucht Menschlichkeit
die Vorstandschaft und die ehrenamtlichen mitarbeiter des
ortsverbandes Prien-rimsting
im Sozialverband der kriegsund Wehrdienstopfer, der behinderten und rentner in bayern –
Vdk – bedanken sich bei den
Priener und rimstinger mitbürger für ihre finanzielle Unterstützung bei der diesjährigen
herbstsammlung unter dem
motto »helft Wunden heilen«.
mit dem erlös der Spendengel-
der, die beim ortsverband verbleiben, werden vorrangig unverschuldet in not geratene mitbürger und Familien mit schwerbehinderten kindern unterstützt
und beraten, erholungsaufenthalte für kranke, Pflegebedürftige und behinderte ermöglicht
sowie arbeitsplätze für menschen mit handicap geschaffen,
um damit diesen menschen ein
würdiges leben in unserer mitte
zu ermöglichen.
VdK feierte Advent
Foto: privat
Die Bewohner der Wohnanlage freuen sich über die Spende, die
Alfred Micklitz (links) an Schatzmeisterin Monika Hahn (4. von
rechts) überreicht.
Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Vom 24.12.14-06.01.15 haben wir geschlossen.
RZ_Anz_Wastelbauerhof_190x63_4c.indd 1
am 1. adventsonntag fand in kinderliedern. die mitglieder
der weihnachtlich geschmück- Ingrid Schlögl, Willi rötscher
ten Gaststätte »alpenblick« die und max Suchy unterhielten mit
alljährliche vorweihnachtliche weihnachtlichen Geschichten
Feier des Vdk ortsverband Prien und Gedichten.
-rimsting statt. der Vorsitzende, der Vorsitzende Jürgen mertel
Jürgen mertel, begrüßte 81 Gäs- bedankte sich bei allen mitwirte, davon 55 mitglieder, den kenden, vor allem aber bei seiVdk-kreisgeschäftsführer dieter ner Frau emmi mertel, die wieStörmann mit seiner Gattin, so- der federführend die ganze Feier
wie vom markt Prien Zweiten gestaltete, und wünschte allen
bürgermeister Jürgen Schuster.
anwesenden, auch im namen
als besonderen ehrengast konn- der gesamten Vorstandschaft,
te der Vorsitzende den ehemali- ein gesegnetes und frohes Weihgen landes- und bundesschatz- nachtsfest sowie ein gesundes
meister, Vdk-Gründungsmitglied neues Jahr.
und ehrenkreisvorsitzenden Wil- die Stubnmusi »Chiemsee
li hofmann, mit seiner tochter dirndl« und die »ludwigshöher
begrüßen.
die
Stubnmusi Pfeiferl« verabschiedeten sich
»Chiemsee dirndl« und die mit dem stimmungsvollen an»ludwigshöher Pfeiferl« um- dachtsjodler. nach einem gerahmten musikalich gekonnt die mütlichen beisammensein und
Veranstaltung. die »ohrwürm- eingestimmt auf das bevorstechen« von der musikschule hende Weihnachtsfest verabPrien, unter der leitung von re- schiedete sich die Vorstandbecca thois erfreuten mit ihren schaft bei den Gästen.
aufführungen und den reizenden
Der Sozialverband VdK Ortsverband Prien-Rimsting
wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein
gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.
29.11.2014 21:42:56 Uhr
Seite 29
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Herbstmarkt der Katholischen
Frauen war wieder ein erfolg
Schönes und Köstliches fand seine Abnehmer
Foto: berger
Viel Schönes gab es wieder zu entdecken auf dem Herbstmarkt des
Katholischen Frauenbundes in Prien.
Viele fleißige helferinnen und
mitglieder des katholischen Frauenbundes hatten sich schon über
Wochen hingesetzt, um türkränze zu basteln, schöne, bunte kissen zu nähen, Christbaumschmuck zu entwerfen, klosterund Perlenarbeiten zu fertigen
und köstliche marmeladen, Sirups oder liköre zu kreieren. mitte november präsentierten sie
dann ihre schön gefertigten Waren im katholischen Pfarrsaal vielen Gästen, die gekommen waren, um es sich bei kaffee und
kuchen gut gehen zu lassen.
denn über 50 leckere kuchen
und torten, alle von Spenderinnen bereitgestellt, warteten auf
die besucher. Wer sich etwas mit
nach hause nehmen wollte,
konnte auch Plätzchen-Variationen erstehen. neu waren heuer,
neben den selbstgeschneiderten
kissen, auch Filzarbeiten, wie
Schlüsselanhänger und einbände
für’s Gotteslob. auch der neue
Pfarrer klaus hofstetter und bürgermeister Jürgen Seifert statteten dem herbstmarkt einen besuch ab. der erlös soll wieder sozialen Projekten zu Gute kommen.
Haben Sie schon ein Weihnachtsgeschenk?
Für sich oder jemanden der Ihnen viel bedeutet
“Anker“-Tage auf der Fraueninsel 2015
Selbstwert und Freude in den „best ages“
Petra Huber
Systemische
Beraterin
s
0160-97819216
Frauen und Männer Ü40
Termine: jeweils Samstag
23. Mai
03. Oktober
Mein besonderes „Ich“ in den Wechseljahren bewahren.
- Nicht nur Frauen haben einen Wechsel!
Erschöpft? - Kraft für mich im wechselhaften Alltag
Kosten pro Ankertag 75 €
e-mail: info@bolz-praxis.de
Nähere Informationen: www.bolz-praxis.de
& "!%,)! (%!)*%
-+$)*) %"%)&##%
Wir suchen ab sofort für
unsere ambulanten Dienste und
stationären Pflegeeinrichtungen
Hauswirtschaftsleitung
(m/w) in Voll- und Teilzeit.
Aussagekräftige Bewerbung
bitte an Mayer-Reif-Scheck
Mayer-Reif-Scheck
Zentralbüro
Marktplatz 2, 83209 Prien oder
info@mrs-ambulant.de
!*+%)(%+*) !%%
/())%+%%*)'%%+%)(!*+#
!)*!(+(%*!(*
& ##%)*(.#
Beate Bolz
Heilpraktikerin
klass. Homöopathie
Ernährungsberatung
08053-527318
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 30
»… weil kein Platz für sie war«
Alle Jahre wieder kann man diese Worte aus dem Weihnachtsevangelium hören.
Die Szene, wo Josef mit der hochschwangeren Maria in Betlehem eine Unterkunſt
suchte und sie dann letztlich in einem Stall landen, weil eben kein Platz für sie war
in der Herberge, in der Stadt, inmitten der Gesellschaſt.
Alle Jahre wieder kann man diese Worte hören und zu jeder Zeit sind sie
höchst aktuell. Auch dieses Jahr: Wie viele Menschen sind auf der Flucht vor
Krieg, Unterdrückung und Ungerechtigkeit. Und wie viele Menschen klopfen an –
auch hier bei uns im Chiemgau.
Eigentlich nicht auszuhalten, was da direkt vor unserer Haustür passiert.
Und wie es Menschen geht, für die eigentlich kein Platz ist, die man vielleicht auch gar nicht so gerne bei sich haben
möchte, das müsste doch im Blick auf unsere jüngere Geschichte noch sehr lebendig sein.
Notunterkünſte, Wohnungen, die diesen Namen manchmal nicht mehr verdienen – wir sind nahe dran am Stall von
Bethlehem. Nicht auszuhalten, die Situation damals und heute. Aber eben Realität.
Da fordert uns die Erzählung der Geburt Jesu auch heute heraus. Damals wurde der Stall am Rande der Gesellschaſt
plötzlich zum Mittelpunkt der Welt. Nicht nur ein heller Stern deutete darauf hin, sondern Menschen der verschiedensten gesellschaſtlichen Gruppen aus Nah und Fern eilten herbei. Warum sollte es heute nicht auch so sein? Und
es gibt ja Menschen unter uns, die sich engagieren für die Asylbewerberinnen und –bewerber, die ihre Talente und
ihre Zeit einbringen.
Vielleicht beunruhigt auch mich die Geschichte von damals, die heute wieder so aktuell ist. Da ist es immer noch am
besten und motivierendsten in meinem nahen Umfeld anzufangen.
Wenn wir begreifen, dass wir an Weihnachten beschenkt werden mit der Gegenwart des Gotteskindes, dass dieses
Kind in meinem Leben ankommen will, ich seine Krippe sein darf, dann muss uns doch das Herz übergehen. Gott
thront nicht mehr weit weg irgendwo im Himmel, sondern er ist da, mitten in meinem Leben. Er bietet mir seine Begleitung und Hilfe an. Damit die Welt heller wird und liebevoller. Dazu kann ich etwas beitragen. Viele kleine Lichter
ergeben ein großes Licht. Und viele kleine, liebevolle Gesten ergeben eine große Tat.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie Platz haben für das Christkind, in Ihrem Herzen, in Ihrem Leben. Und dass so Platz
ist in unserem Leben, in unserer Nachbarschaſt, in unserer Gemeinde, ja, in unserer Mitte, für die anderen.
Gesegnete Advents- und Weihnachtstage wünschen Ihnen
Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth
Evg. Christusgemeinde
Schmuckanfertigungen & Reparaturen,
Gürtelschließen
Altgoldankauf beim Fachmann!
und
Pfarrer Klaus Hofstetter
Kath. Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt
Prien am Chiemsee – 3 Zimmer, ca. 92 m², 2 Balkone,
Einzelgarage, Kellerabteil, Schwimmbad im Haus, ab 1.1.2015,
Kaltmiete 740 €, 50 € Garage zzgl. Heiz- und Nebenkostenvorauszahlung, Provision 940,10 € brutto
Ein Vergleich lohnt sich!
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
ins neue Jahr wünscht Ihnen Ihre
Telefon + Telefax 08051 / 6 12 19
Geschäftszeiten: Mo.-Fr. 10- 18 Uhr
Telefon 089 - 2 08 02 73 10 · www.biv-muc.de
Im Geschäft LebensArt
in Prien am Chiemsee, Wendelsteinstr. 2
Bayerische Immobilien Verwaltung
Seite 31
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Kindergartenförderverein der evangelischen Kirche e.V
ein großes Ziel ist erreicht – und neue Ziele werden folgen
auch wenn noch viele wichtige
Ziele folgen werden, so hat der
»kindergartenförderverein
der
evangelischen kirche e.V.« sein
bisheriges hauptziel, die Unterstützung des neubaus des hauses für kinder marquette, erreicht. So konnte letztes Jahr das
neue »haus für kinder marquette« im Fliederweg fertiggestellt
werden.
der kindergartenförderverein hatte zu einem wesentlichen teil die
Finanzierung, mitgestaltung und
Umsetzung der außenanlagen für
den evangelischen kindergarten
übernommen. er stellte für dieses
Großprojekt fast 50.000,- euro
zur Verfügung. damit wurden unter anderem die hangrutsche, der
sog. Wasserhügel mit der Wasserpumpe, der Sandspielplatz,
die Sonnensegel, die holzhütte,
sowie die bepflanzung finanziert,
organisiert und teilweise über
physische mitarbeit zu ende gestellt.
das haus für kinder marquette
bietet krippen-, kindergartenund hortplätze für kinder, ungeachtet ihrer sozialen herkunft, ihrer nation, ihres Glaubens und
ihres kulturkreises.
darüber hinaus unterstützte der
Verein das haus für kinder marquette auch in anderen spontanen und lang geplanten Projekten. dazu gehörten auch die kulturelle Förderung durch organisation und Finanzierung von theateraufführungen.
ebenso unterstützte der Verein
den Priener kindersommer, welcher eine Vielzahl von einrichtungen für die kinderbetreuung in
Prien mit finanziellen mitteln unterstützt.
der
kindergartenförderverein
konnte seit seinem bestehen einiges bewegen und Familien mit
kindern in Prien unterstützen, wo
es sonst nur schwer möglich gewesen wäre.
dafür bedankt sich der Verein
ganz herzlich bei allen aktiven
und ehemaligen Vorstandsmitgliedern, bei allen ehemaligen
und aktuellen Fördervereinsmitgliedern und auch bei allen Spendern und helfern, die bei den verschiedenen aktionen eine Geldoder Sachspende geleistet oder
mit angepackt haben.
damit der Verein auch weiterhin
bei Projekten oder engpässen unterstützen kann, brauchen wir
Foto: re
Foto v.l.n.r.: Renate Martl, Sarah Stepat (1. Vorsitzende), Ulrike
Walz, Daniela Perkonigg (Kassier), Sonja Werner, Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth (2. Vorsitzende), Rainer Pannenberg.
weiterhin Ihre Unterstützung.
Gerne können auch Sie mitglied
werden (beitrittserklärung unter
www.prien-evangelisch.de) oder
den Verein durch Geldspenden
unterstützen.
Spendenkonto kindergartenförderverein evangelische kirche
Prien e.V., Sparkasse rosenheim,
Iban: de86 7115 0000 0005
0150 11.
der Verein wird auch in Zukunft
weiterhin Projekte unterstützen bei der letzten mitgliederversammlung im oktober 2014
wurden folgende Personen in den
ausschuss gewählt:
1. Vorsitzende ist Sarah Stepat,
2. Vorsitzender Pfarrer karl-Fried-
Am 18. Dezember, 19.30 Uhr, Klinik roseneck
operngala in der Vorweihnachtszeit
Werke von Mozart bis richard Strauss
In der klinik am roseneck findet
in der Vorweihnachtszeit eine
operngala mit arien und duetten mit künstlern des münchner
Gärtnerplatz-theaters statt.
am 18. dezember sind ab
19.30 Uhr Werke von amadeus
mozart und richard Strauss zu
hören, die von den musikern tahia or (Sopran) und thomas
Ein frohes Fest
und ein friedvolles Jahr 2015
wünscht allen Kunden
Gaszheli (bariton) gesungen
werden, begleitet werden sie dabei von Christina lemnitz am
klavier. berühmte lieder aus der
»Zauberflöte« können die besucher genießen, aber auch bekannte moderne Stücke wie
»Winter Wonderland«, »White
Christmas« oder »Chestnuts roastet in open fire«.
ƒǤǤ
Standardkurse, Konversationsgruppe,
Einzelunterrichte, Auffrischungskurse,
Nachhilfe, Sprachreisen
ITALFORUM CHIEMSEE
Bernauer Strasse 40, Tel.: 0173-3511716
email: info@italforum-chiemsee.de
www.italforum-chiemsee.de
rich Wackerbarth, kassier daniela Perkonigg, Schriftführerin Sonja henrich. beisitzer sind rainer
Pannenberg (ehemals 1.Vorsitzender), oliver Schellhammer,
Steffen lang, Sonja Werner, andrea thelen und renate martl
(stellv. Schriftführerin).
Stellvertretende beisitzer sind
melanie Sterkel, markus Füller,
maria benner, Ulrike Walz und
Ute Gladigau.
der Verein bedankt sich bei allen
ehemaligen Vorstandsmitgliedern
der letzten 4 Jahren – darunter
rainer Pannenberg, Walter mendisch und Pfarrer karl-Friedrich
Wackerbarth.
Ihr Hand- und Fuß-Team
Dagmara, Sabine, Natalie und Rubina
Für Ihr Vertrauen danken wir Ihnen
und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen.
bernauer Straße 46 & Wendelsteinstraße 6 in Prien, telefon: 08051/9643210
Besuchen Sie uns auf Facebook: Zaubernails Hände & Füße
»Betreutes Wohnen daheim«
Hilfe und Beratung durch die
Ökumenische Sozialstation
Informationen bei Stephanie Staiger,
Tel. 08031/2351143 oder 0171/56644 93
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 32
Kath. Kindergarten St. Irmengard
Martinsfest
als die kinder des kath. kindergartens St. Irmengard ihre selbst
gebastelten laternen (diesmal in
Form ein herrlichen martinsgans)
durch die Strassen von Prien trugen, machten sie nicht nur ihren
martinszug, sie hatten auch einen leitgedanken »Wir können
ein Licht für andere sein! Wir alle haben die Möglichkeit anderen zu helfen und sie froh zu
machen! Das Licht kann in der
finsteren, kalten Nacht wärmen
und Freude bereiten!«
dieses Jahr ritt erstmalig ein kind
als heiliger St. martin dem langen
Zug voraus. alle anderen kinder
folgten ihm und sangen froh, im
Schein der laternen, ihre gelernten martinslieder. am marktplatz
angekommen begrüßte Pater Joshy die vielen kinder mit ihren Familien, Freunden, Verwandten
und erzieherinnen die alle dem
martinsspiel zusehen wollten.
das sogleich mit den Worten der
kindergartenkinder »Wir gehen
eine lange Straße, die einst der
heilige martin ritt…« begann. der
bettler (lukas lentner) saß frierend am boden, als der heilige
St. martin (benedikt ammer) auf
seinem stolzen roß angeritten
kam. dieser erkannte die not des
armen mannes und teilte mit einem Schwerthieb seinen roten
mantel, wie es einst der hl. St.
martin tat. dem bettler wurde
wieder warm und das traurige
Gesicht des bettlers strahlte wieder.
Weiter ging es in der abgedunkelten Pfarrkirche »mariä himmelfahrt« mit liedern, Gebeten und
dem Segen der lichter.
als abschluss gab es noch martinsgänse, die die kindergartenkinder mit viel Freude, eifer und
ihren erzieherinnen selbst gebacken hatten, mit auf den Weg.
ein herzliches »Vergelt’s Gott« an
die Polizeiinspektion Prien und
die Freiwillige Feuerwehr Prien,
die durch ihre absicherungen auf
den Strassen wieder zu einem reibungslosen martinszug beitrugen.
Kinderaugen sagen
mehr als tausend Worte
»Vergelt’s Gott« an die Spender
alle kinder warten auf das Christkind und freuen sich an Weihnachten über die bunten Päckchen unter dem Christbaum. leider haben nicht alle kinder das
Glück ein Geschenk an Weihnachten zu erhalten. deshalb haben die mallersdorfer Schwestern
vor vielen Jahren eine
»Schuhschachtelaktion« eingeführt. diese tradition setzt der
kindergarten, unter der neuen
leiterin birgit krumrey, sehr gerne fort. es wurden wieder unzählige Schuhschachteln mit Spielsachen, malsachen, warmen
kleidungsstücken, Süßigkeiten,
hygieneartikeln etc. liebevoll gepackt, nach dem Geschlecht und
dem kindesalter sortiert und im
kindergarten gesammelt.
alles zusammen geht dann erst
zum kloster nach mallersdorf
und von dort auf die weite reise
nach ordorheiu, oradea, Szepviz
und Sanzieni in rumänien. hier
betreuen
die
mallersdorfer
Schwestern einen kindergarten,
ein behindertenheim, ein kinderheim und ein altenheim. Wenn
dann die kinder ihre Päckchen
an heilig abend überreicht bekommen sind strahlende kinderaugen wieder garantiert.
In diesem Sinne »Vergelt’s Gott«
den Spendern und Frohe und
beSInnlIChe WeIhnaChten!
Foto: privat
Auch unter der neuen Leiterin des Katholischen Kindergartens, Birgit
Krumrey, fand wieder eine Schuhschachtel-Aktion statt, die schon vor
vielen Jahren von den Mallerdorfer-Schwestern eingeführt worden ist.
Zugute kommen die Geschenke Kindern in Rumänien.
Anzeigen im Priener Marktblatt
Foto: berger
Rieder-Druckservice GmbH · Hallwanger Str. 2 · Prien
Tel. 08051/1511 · anzeige@priener-marktblatt.de
Seite 33
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Therme I Sauna
Wellness I Fitness
Schenken und sich schenken lassen
NEU:
Bequem online
Geschenkgutscheine
auswählen, mit persönlicher
Widmung versehen, bestellen,
bezahlen und gleich selbst
zuhause ausdrucken unter:
www.chiemgau-thermen.de
© Sonja Birkelbach - Fotolia.com
www.chiemgau-thermen.de
Chiemgau Thermen GmbH
Ströbinger Straße 18, 83093 Bad Endorf
Telefon +49 8053 200-900
Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau
Weihnachts-Special
für Schnellstarter
89,-
Euro/ Monat
NEU: Fitness + Sauna + Therme ab
inklusive
Gerätetraining
alle offenen Kurse laut aktuellem Kursplan
2 Stunden Aufenthalt in der Saunawelt inkl. Thermenlandschaft pro Tag
hließen und
Bis 24.12. absc
trainieren!
1 Monat gratis
Chiemgau Thermen GmbH
PROMOVEO Trainings- und Gesundheitszentrum
Ströbinger Straße 18, 83093 Bad Endorf
Telefon +49 8053 200-970
promoveo@chiemgau-thermen.de
www.promoveo.de
Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Neue CD des
Ludwig-Thoma-Chores Prien
Zum 10-jährigen Gründungsjubiläum des ludwig-thoma-Chores ist eine Cd mit dem titel
»Singet dem herrn ein neues
lied« erschienen.
Seit 2004 besteht der Chor bis
heute aus ehemaligen mitgliedern des Schulchores am ludwig thoma Gymnasium, Freunden und kollegen des damaligen
musikerziehers am ltG und
heutigen Chorleiters und komponisten, Sebastian Weyerer.
das breit gefächerte repertoire
des Chores ist auch auf zwei
Cd-Produktionen zu hören. die
soeben erschienene Cd ist neben einer kunstvollen, farbenreichen Improvisation hubert hubers an der orgel im Freisinger
dom, größtenteils kompositionen Sebastian Weyerers aus
Prien gewidmet. eine festliche
Fanfare für bläser und orgel des
unvergesslichen Sepp ruben-
berger eröffnet die Cd. die Palette der Chorstücke reicht von a
capella gesungenen motetten
bis zur großen besetzung mit
bläsern der aschauer blasmusik, Chor und orgel. die »Wallfahrtsmesse«, komponiert für
die bayerisch-tirolerische Wallfahrt zur Ölbergkapelle in Sachrang, ist ebenso zu hören wie
teile aus der »tassilomesse«, in
erinnerung an den Stifter des
klosters auf der Fraueninsel,
tassilo III, im Jahre 782. ein
bewegendes Chorstück mit dem
text »Und...« des rosenheimer
klinikseelsorgers Josef klinger,
ein Pfingsthymnus und die neuvertonung des 98. Psalmes
»Singet dem herrn ein neues
lied« runden die Cd ab.
Zu erhalten ist die Cd bei Servus.heimat in der bahnhofstraße in Prien und im klosterladen
der Fraueninsel.
Volkstanzkurs für Jugendliche
der trachtenverein »almarausch« hittenkirchen organisiert auch im
kommenden Jahr wieder den beliebten Volkstanzkurs für Jugendliche. eine anmeldung zum tanzkurs ist nicht erforderlich, mitmachen kann jeder, ob anfänger oder Fortgeschrittener.
an vier abenden sollen unter der bewährten leitung von elisabeth
kaufmann und Florian Wörndl Walzer, landler, Polka, boarischer,
Chiemgauer und altbairische tänze sowie die »münchner Francaise« erlernt werden. beginn der tanzabende ist nach der Weihnachtszeit, mittwochs, ab 14. Januar 2015 um 19.30 Uhr im
trachtenheim in hittenkirchen. die weiteren kurstage sind: 21. und
28. Jan. und 11. Februar.
der traditionelle »abschlussball« ist am rosenmontag, 16. Februar
um 20.00 Uhr ebenfalls im trachtenheim. die »haberspitz-musikanten« sorgen für die passende und schwungvolle musik. auf ein
zahlreiches kommen freut sich der trachtenverein hittenkirchen.
Seite 34
25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention
Aktionstag an der Staatl. realschule Prien
Sie haben den »Unterschied begriffen, zwischen uns und all
jenen, denen es einfach nur dreckig geht« und sie finden es
»krass, dass es so schlimm ist«
und begreifen »wie gut wir es
doch haben.«
das ist das resümee eines beeindruckenden Vormittags an der
Staatl. realschule in Prien mit
den Schülerinnen und Schülern
der 7. klassen, den engagierten
lehrerinnen katharina mitter und
Jaqueline Stein sowie Ingrid
Patzschke und elke Czarnecki von
der Unicef-arbeitsgruppe Südostbayern. das thema waren die
kinderrechte. das recht der kinder auf bildung z.b.: »Ich darf in
die Schule gehen« ist die Verheißung einer hoffnungsvollen Zukunft in ländern, deren kinder
von krieg und armut gekennzeichnet sind.« »Ich bin ein mädchen und darf die Schule
besuchen.« dieses kinderrecht
der Gleichbehandlung ist ein
wichtiger Grundstein für die soziale entwicklung eines landes.
denn wo das einkommen der Familie nicht ausreicht, bevorzugen
eltern ihre Söhne, wenn Geld für
ärztliche betreuung, eine bessere
ernährung oder für die ausbildung ausgegeben werden muss.
die Gruppenarbeit machte den
kindern großen Spaß. durstig griffen sie in der Pause zur Wasserflasche. Wussten Sie, dass noch
immer 1 milliarde menschen keinen Zugang zu sauberem trinkwasser haben? etwa 30.000
kinder sterben jeden tag an ver-
meidbaren krankheiten wie
durchfall, masern, kinderlähmung oder lungenentzündung.
die meisten dieser krankheiten
lassen sich auf schmutziges trinkwasser zurückführen. »Unsere«
Schulkinder stürmen in die
Pause. das kinderrecht »Spiel
und Freizeit« ist für sie eine
Selbstverständlichkeit. das Foto
des etwa 4-jährigen mädchens
beim Steine klopfen erschüttert
sie. Werden sie in Zukunft dafür
kämpfen, dass auch das kinderrecht auf »Schutz vor wirtschaftlicher und sexueller ausbeutung«
durchgesetzt wird? dafür, dass
kinderarbeit abgeschafft wird?
die noch verbleibende Zeit gehörte dem thema »kinder auf der
Flucht«, das höchst anschaulich
von katharina mitter vorbereitet
wurde. »Wann würdest du aus
deutschland fliehen?« die Frage
der lehrerin erhält eine eindeutige antwort. »Wenn es krieg gibt
und ich verfolgt werde«. Für Ingrid Patzschke von Unicef ist dies
nicht nur ein Gedankenspiel. Sie
hat krieg und Verfolgung noch
selbst erlebt. die motivation für
ihre ehrenamtliche tätigkeit
schöpft sie auch aus der damals
erfahrenen hilfe. Was nahmen
die Schüler mit aus dem aktionstag? eine Schülerin will in Zukunft »nicht mehr wegschauen,
wenn mir ein Flüchtlingskind auf
der Straße begegnet, sondern einfach mal anlächeln..« danke
allen, die versuchen, diese Gedanken in die köpfe und herzen
gerade der kinder zu bringen.
Termine der Prienarria
»Chiemseer Ballnacht«
am Samstag, 10. Januar, 19.30 Uhr, Großer kursaal
»Gildeball«
am Samstag, 24. Januar, 18.30 Uhr, Großer kursaal
Maskierter Ball
am Freitag, 13. Februar, 10.30 Uhr, Großer kursaal
»Prienarria Kinderfasching«
am Samstag, 1. Februar, 14-17 Uhr, Großer kursaal
»Unsinniger Donnerstag«
am donnerstag, 12. Februar, Wendelsteinparkplatz
die Garde und das Prinzenpaar der Prienarria kann auch gebucht
werden unter info@prienarria.de. ebenso kann die kinder- und
teeniegarde bei trainerin Sonja baumgartner für auftritte gebucht
werden, tel: 0173/3805046.
Foto: privat
Die Schüler/innen der 7. Klassen beschäftigen sich mit der UN-Kinderrechtskonvention. Dabei wurde vielen bewusst, »wie gut wir es
doch haben«.
Seite 35
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Freie Waldorfschule Chiemgau
place-de-eglise.com
einschreibung für das Schuljahr 2014/2015
die einschreibung für das Schuljahr 2014/2015 hat begonnen!
Informationen und Unterlagen
zur einschreibung erhalten Sie im
Schulbüro, tel. 08051-9655890
oder unter info@waldorfschulechiemgau.de.
Samstag, 31. Januar 2015
Tag der offenen Tür
x 90sich
mmvor
- unsere Schule48stellt
Informationen zu allen rahmenveranstaltungen rund um die einschulung unter www.waldorfschule-chiemgau.de
Mo., 22. Dezember, 19 Uhr, Großer Kursaal, Prien
Die oberuferer Weihnachtsspiele:
Das Paradeis- und Christgeburtsspiel
Sie gehören zur tradition der Freien Waldorfschulen: die oberuferer Weihnachtsspiele. In der Gegend von Preßburg (heutiges bratislava) in der Slowakei wurden
sie durch Jahrhunderte überliefert. einer engagierten Gruppe
aus dem kollegium der Waldorfschule, alljährlich von eltern unterstützt, ist es zu verdanken,
dass dieses kulturelle erbe auch
an der Priener Schule lebt. der
reigen startet mit dem Paradeisspiel, das die erschaffung des
menschen zum Inhalt hat. diese
aufführung ist geeignet für kinder
ab der dritten klasse. In seinen
Schlussworten leitet der engel
auf das darauf folgende Christgeburtspiel hin: adam und eva sind
den Gesetzen von leben und tod
unterworfen, seit sie vom baum
der erkenntnis gegessen haben.
erlöst werden können sie nur von
Gottes Sohn. das Christgeburtspiel lebt ganz in der Gemüthaf86 x 90 mm
tigkeit des einfachen Volkes und
das kollegium versteht es jedes
Jahr neu, den humor darin auch
nicht zu kurz kommen zu lassen.
hier sind auch die jüngeren
Schulkinder mit angesprochen.
4R0ab%
att
22.02./4 Tg. Dilly’s Wellnesshotel
325,Tagesfahrten
215,21.12. Oberndorf Stille Nacht Romantik 27,- 27.02./3 Tg. Skifahrt Nassfeld
8./14.2. Holiday on Ice München
ab 58,- 01.03./8 Tg. Kur Ungarn - Heviz/Bük ab 555,01.03./5 Tg. Frühling Opatija
299,10.1./1.2./22.2
Tg. Eröffnung Th.UMZUG
Radenci
355,Zirkus Krone München.
ab 36,- 02.03./5WEGEN
RÄUMUNGSVERKAUF
25.1. Pferdeschlittenfahrt Achensee 39,- 06.03./3 Tg. Dresden u. Semperoper 259,Tg. Rom
– die Ewige Stadt
455,40%
Rabatt39,auf 08.03./5
alle Möbel
und
21.2. Pferdeschlittenfahrt
Lindlingalm
12.03./4
Istrien Umag
298,28.4. Blütenfahrt
Südtirol Hafling des
44,-18.
Kleinkunstobjekte
und Tg.
19. Frühling
Jahrhunderts
13.03./3 Tg. Prag Opernbes. - Krumau 199,Frasdorfer Straße 2 • Aschau • Tel: 08052.951979
Aus unserem Reiseprogramm
18.03./5 Tg. Überraschungsfahrt
359.
3 % Frühbucherrabatt bis 31.12.14
19.03./4 Tg. Kamelienblüte Toskana
299,24.03./6 Tg. Dalmatien - Makarska
444,18.01./4 Tg. Berlin – Grüne Woche
Inkl. Stadtrundf. + Eintr. 255,- 25.03./5 Tg. Diano M. – Cote d’Azur 398,30.01./3 Tg. Skivergnügen Südtirol
195,- 31.03./10 Tg. Osterreise Griechenland 1045,05.02./4 Tg. Ski-Safari Tirol
365,- 01.04./7 Tg. Ostern Amalfi – Sorrent 625,15.02./5 Tg. Relaxtage Marienbad
365,- 09.06./ 8 Tg. Gruppenflugreise Madeira 1095,-
.!
bis 31.12
place-de-eglise.com
4R0ab%
att
.!
bis 31.12
Mittwoch, 14. Januar 2015, 20 Uhr, Neubau Waldorfschule
Vortrag
»Was den Mensch zum Menschen macht – sieben Kernideen
der Waldorfpädagogik« von Wolfgang Held
»Um ein kind zu erziehen,
braucht es ein ganzes dorf« diesem afrikanischen Wort folgt die
Waldorfpädagogik, indem sie mit
eltern, lehrern und Schularzt ein
netz für jedes kind spannt – ein
netz, das sich durch austausch
fortwährend erneuert. damit ist
ein Grundsatz, der mit über 1000
Schulen in 60 ländern erfolgreich arbeitenden Pädagogik angesprochen. Im Vortrag werden
sieben Grundüberzeugungen der
Waldorfpädagogik entwickelt. Sie
bestehen darin, den heranwachsenden menschen in seiner geistigen dimension verstehen zu lernen. das bedeutet, seinen kopf,
sein herz und seine hand so zu
erreichen, dass er die liebe zur
Welt, die ihn ins leben geführt
hat, in Verantwortungsgefühl,
empfindsamkeit und erkenntniskraft verwirklichen kann. angelehnt an beispielen aus dem Unterricht wird im Vortrag gezeigt,
was zu den leitgedanken der
Waldorfpädagogik gehört. hat
man so das bleibende vor augen,
gewinnt man auch den mut,
überkommene Formen in den
Waldorfschulen zu verwandeln.
Wolfgang held, leiter der abteilung für kommunikation am Goetheanum, ist vor allem bekannt
als autor.
der eintritt beträgt fünf euro.
RÄUMUNGSVERKAUF
wegen Umzug
Jetzt 40% Rabatt auf alle Möbel und
Kleinkunstobjekte des 18. und 19. Jahrhunderts
Frasdorfer Str. 2
•
Aschau
Erfolgreich Sein
Leben im Hier und Jetzt
P r ä s e n z-Kurs im Chiemgau
Persönlichen und beruflichen Erfolg
steigern, Wünsche und Träume leben,
Glückseligkeit e r f a h r b a r machen
Lebensziele erreichen, Lernen Sie ganz
im L e b e n zu Sein, voller Achtsamkeit.
Weitere Informationen und Preise unter
www.h a n d e l n l e b e n .jimdo.com
HRSCHULE
FA
Mandi ISSLE
ung in
Ausbild en!
ass
allen Kl
Mobil 01 71/8 55 72 37
Ausbildung in allen Klassen! Anmeldung jederzeit möglich!
Prien · Geigelsteinstr. 13a · Telefon & Fax 0 80 51/13 49
I n t e r n e t : w w w. f a h r s c h u l e - i s s l e . c o m E - M a i l : i n f o @ f a h r s c h u l e - i s s l e . c o m
© www.terme.de
S O S C H N E L L • S O G U T • S O E I N FA C H !
•
Tel: 08052.951979
Mobile Fachfußpflege
Rita Müller
15-jährige Erfahrung
Tel. 08051/9648836
Mobil: 0152/08651752
Ein frohes Weihnachtsfest
und einen guten Jahreswechsel
wünsche ich all unseren
lieben Kundinnen und Kunden.
Bernauer Straße 29 · Prien
Tel./Fax 08051/966200
Priener Marktblatt · Dezember 2014
OTTO
Schwab-Baur-Heine
Seite 36
ein ganz besonderer Martinszug!
Gratis Hauslieferung bis Ende Jan. 2015
(Bei Elektrogroßgeräten, Möbel, Fernseher, Sauna usw.)
Sie sparen € 29,95
Leiner’s Shop
Bahnhofstr. 1 - 83093 Bad Endorf - Tel. 0 8053- 2286
Neue Öffnungszeiten: Di-Fr: 9.00-12.00 u. 14.00-18.00
Foto: re
Der Waldorfkindergarten beging sein Martinsfest im Priener Eichental. Die Kinder konnten, mit ihren selbst gebastelten Laternen, den
Heiligen Martin auf seinem Pferd erleben.
Wir wünschen unseren Kunden
FROHE WEIHNACHTEN
und ein gutes neues Jahr!
Alte Bernauer Str. 26 · 83209 Prien · www.pfliegl-prien.de
0 80 51 / 6 20 56
der Waldorfkindergarten beging
das martinsfest am 14.11.14 mit
einem ganz besonderen martinszug: Gespannt glänzten die kinderaugen im nur durch die selbst
gebastelten laternen erleuchteten eichental. St. martin auf seinem Pferd erschien aus der dunkelheit und ritt drei runden an
dem kreis der kinder, eltern und
laternen vorbei.
martinslieder und selbst gebackene martinshörnchen, die von den
erzieherinnen verteilt wurden, all
das machten den Umzug wieder
zu einem einmaligen erlebnis!
x x x x x x x“
Kleinanzeigen
im Priener Marktblatt
Tel. 08051/1511
anzeige@priener-marktblatt.de
Seite 37
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Besuch
im Zeichen der Freundschaft
21 Schülerinnen aus Valdgano zu Gast in Prien
Foto: berger
Der Direktor des Ludwig-Thoma Gymnasiums Günther Madsack (oben
rechts) hieß zusammen mit den Lehrern des LTG und der Kommunalen Realschule, sowie Bürgermeister Jürgen Seifert (zweite Reihe
links) und Zweitem Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster (dritte Reihe
links) die Schülerinnen aus Valdagno willkommen.
eine Woche waren 21 Schülerinnen aus dem italienischen Valdagno in Prien am Chiemsee zu besuch. dabei waren sie bei den
Priener Gastfamilien untergebracht und ein buntes Programm
hat ihnen Prien und bayern näher
gebracht. offiziell von der Gemeinde begrüßt wurden sie dabei
von bürgermeister Jürgen Seifert
und seinem Stellvertreter hans
Jürgen Schuster im kunstsaal im
ludwig-thoma haus. der Schuldirektor des Priener ludwig thoma Gymnasiums Günther madsack, kerstin behr und katharina
bins als ltG-lehrerinnen und die
Con-rektorin andrea dorsch, sowie alexander rehm von der
kommunalen realschule hießen
sie ebenfalls willkommen. bürgermeister Seifert erinnerte an
den beginn des Schüleraustausches, der sich auch entwickelt
habe, um die gegenseitigen »Verletzungen« aus dem Zweiten
Weltkrieg zu lindern. »Wir erleben
derzeit die längste Zeit des Friedens zwischen deutschland und
seinen nachbarstaaten, die wir je
hatten«, betonte Seifert. er unterstrich auch, wie wichtig die
Freundschaft dabei sei und wie
notwendig es sei, diese auch zu
pflegen. »Ich habe die hoffnung,
dass ihr hier auch Freunde findet«, schließlich seien Freundschaften aus kinder- und Jugendtagen die langlebigsten. luisa Casa und Gerado lupo war als begleitlehrer aus Valdagno mit dabei. neben einem besuch der
beiden Inseln, standen eine besichtigung der allianz-arena, eine
Fahrt nach Salzburg, ein abstecher in eine Schokoladen-Fabrik
in rott am Inn und Plantschen im
Prienavera auf dem Programm.
Dienstag, 16. Dezember, 19 Uhr, Großer Kursaal
»Weihnachtliches
Singen und Musizieren«
des Ludwig-Thoma-Gymnasiums
der Förderverein, die Schulleitung und die Fachschaft musik
laden dazu ganz herzlich ein.
Wir bedanken uns für Ihre
Treue und wünschen Ihnen
frohe Weihnachten.
Verschenken und genießen Sie
Weine und Feinkost! Wir freuen
uns jederzeit auf Ihren Besuch
bei uns im Treffpunkt Wein.
GENUSS
VERSPRECHEN
Öffnungszeiten
Di. + Do. 14 – 20 Uhr
Mi. + Sa. 10 – 14 Uhr
Freitag
14 – 18 Uhr
Treffpunkt Wein e. K.
Daxa 8, D-83112 Frasdorf
T. 0 80 32 . 707 99 20
F. 0 80 32 . 707 99 15
info@treffpunktwein.info
www.treffpunktwein.info
Die HEFTER-Unternehmensgruppe hat ihren Stammsitz in
Prien am Chiemsee. Als europäischer Systemlieferant mit
280 Mitarbeitern entwickeln und fertigen wir für unsere
Kunden aus Branchen wie z.B. Medizintechnik, Werkzeugmaschinenbau und Energie- und Umwelttechnik anwendungsspezifische Maschinen in Kleinserie. Wir produzieren sowohl an unserem Stammsitz als auch in einem
Zweigwerk in Ungarn. Im Weiteren gehören zur Unternehmensgruppe Handelsgesellschaften für Reinigungsmaschinen und Office-Geräte.
Zum nächstmöglichen Termin suchen wir einen
BETRIEBSELEKTRIKER (m/w)
Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende
Schwerpunkte:
•
Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an technischen Anlagen
•
Installation von Neu- und Umbaumaßnahmen
•
Fehleranalysen, Störungsbeseitigungen
•
Regelwartungs- und Umrüsttätigkeiten
•
Umsetzung technischer Sicherheitsbestimmungen.
Ihr Anforderungsprofil:
Sie haben eine Ausbildung zur Elektrofachkraft (Industrieelektriker mit Fachrichtung Betriebselektrik, Elektriker für
Gebäudetechnik oder Elektroinstallateur) und Erfahrung in
der Installationstechnik. Sie sind flexibel, haben handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und zeigen eine
hohe Einsatzbereitschaft. Außerdem handeln Sie qualitäts- und kostenbewusst.
Wir bieten Ihnen einen hochinteressanten, sicheren
und entwicklungsfähigen Arbeitsplatz in einem angenehmen Arbeitsumfeld mit leistungsgerechter Bezahlung und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
HEFTER Maschinenbau GmbH & Co. KG
Herr Michael Walter
Bernauer Str. 71, 83209 Prien am Chiemsee
Email: michael.walter@hefter.de
Tel. 08051 / 686-272, Internet: www.hefter.de
Priener Marktblatt · Dezember 2014
di 16.12.
Priener
Terminkalender
Mehr Informationen: www.tourismus.prien.de
18:00 Pfarrkirche mariä himmelfahrt
ADVeNTSKoNZerT MIT LeSUNG
ein gemeinsames konzert der Chiemsee-realschule und der
kommunalen realschule Prien. eintritt frei
do 18.12. 18:00 Christkindlmarkt marktplatz
WeIHNACHTSLIeDer SeLBer SINGeN
mit ernst Schusser, Gemeinschaftsaktion des Volksmusikarchivs
oberbayern und der Chiemgau-Zeitung, vor der bühne auf dem
Priener Christkindlmarkt
Fr 19.12. + Sa 20.12. + So 21.12., 13-20 Uhr
Priener Christkindlmarkt
auf dem weihnachtlich geschmückten marktplatz im herzen der marktgemeinde.
das heimatmuseum hat von 14 bis 18 Uhr,
die Galerie im alten rathaus von 14 bis 17 Uhr für Sie geöffnet.
halbstündlich romantische Pferdekutschenfahrten durch den ort
von 16.30-19.00 Uhr
Werkstattbesichtigung in der historischen Schuhmacherei knaus
zu jeder vollen Stunde von 14 bis 20 Uhr.
Fr 19.12.
ausführliche Information unter www.priener-christkindlmarkt.de
19:30 heimatmuseum
»HeILIGe NACHT« von Ludwig Thoma
ernst reiter liest die »heilige nacht« von ludwig thoma, eine
Weihnachtslegende. musikalisch begleitet von Peter maier an
der Zither. eintritt frei - freiwillige Spende zugunsten des heimatmuseums erwünscht - Platzreservierung nicht möglich
Sa 20.12. 11:30 treffpunkt bahnhof
WANDerUNG Bernau-Hittenkirchen mit Anna Prankl
Um 11.52 Uhr abfahrt mit der bahn nach bernau.
Von dort durch den kurpark und weiter durch den ort über
hötzing nach hittenkirchen. dort brotzeitpause. Zurück wandern wir über Urschalling nach Prien. reine Gehzeit ca. 2,5 h,
wettergerechte Wanderbekleidung.
Preis: 3,50 €, mit Gästekarte 3 €, zzgl. bahnticket
Sa 20.12. 14:30 Inselmuenster Frauenchiemsee
+ 18:30 QUADro NUeVo: Bethlehem - das Weihnachtskonzert
Veranstalter: lions Club bad endorf-Chiemgau,
kVV á 29/39 € im ticketbüro Prien, tel. 08051 965660
Sa 20.12. 16:00 Pfarrkirche mariä himmelfahrt
ALPeNLäNDISCHer ADVeNT
mitwirkende: kirchenchor mariä himmelfahrt Prien, laubensteiner bläser, Stoaberg Sängerinnen, haushamer bergwachtgsang,
Frasdorfer Geigenmusi u.a., Sprecher: Siegi Götze. kVV á 12 €
im ticketbüro Prien, tel. 08051 965660
So 21.12. 17:00 Seepavillon PrIenaVera erlebnisbad
BAUCHTANZ für Anfänger
Unter der leitung von bauchtanzlehrerin Christiane möhner finden bis april 2015 gesamt 7 Veranstaltungen statt. empfohlen
werden legere kleidung, am besten leggins, ein tuch für die
hüfte und leichte Sandalen oder Ãhnliches mit ledersohle. Info
unter tel. 08051 9615904
Fr 26.12.+ 20:00 kleiner kursaal
Sa 27.12.+
PrIeNer BAUerNTHeATer »Freud in Irlbrunn«
di 30.12.
komödie in 3 akten von hannes Wilhelm,
karten á 8 € sind in der Stoffburg, Wendelsteinstr. 4, tel.
08051 962140 und an der abendkasse erhältlich
mo 29.12. 12:00 PrIenaVera erlebnisbad
SPorTS UND FUN DAy
Von 12 bis 18 Uhr. Stündlich bieten wir Ihnen abwechselnd 15
min. Wassersport wie aquaaerobic, aquajogging, aqua-Zumba
etc. an. Schnuppern Sie hinein in verschiedene bewegungsmöglichkeiten im Wasser. regulärer eintritt
di 30.12. 12:45 treffpunkt dampfersteg Chiemsee Schifffahrt
MIT VIer PFerDeSTärKeN üBer DIe HerreNINSeL
Gemeinsam mit Gäste- und naturführer konrad hollerieth geht
es via Schiff über den stillen Chiemsee zur herreninsel.
Wie einst könig ludwig II fahren die entdecker mit der 4-Spänner-Pferdekutsche über die im Winter »menschenleere« Chiemseeinsel. dauer ca. 2 h, mindestteilnehmer: 12 P., Preis: 29 €,
anmeldung unter tel. 08051- 69050 oder
info@tourismus.prien.de
Seite 38
mi 31.12. 12:00 treffpunkt haus des Gastes
SILVeSTerWANDerUNG mit Anna Prankl und Angela Kind
mit Sektempfang und musikalischer Umrahmung.
Wir wandern über Greimharting auf die ratzinger höhe. nach
der einkehr im Gasthof Weingarten ist rückkehr in Prien um ca.
17 Uhr. Wettergerechte Wanderbekleidung und Schuhwerk erforderlich. Preis: 3,50 €, mit Gästekarte 3 €
mi 31.12. 18:00 Yachthotel Chiemsee
SILVeSTerBALL mit 5-Mann Live-Band
einlass ab 18 Uhr, buffet ab 19 Uhr. die 5-mann-tanzband
»Pick Us« sorgt bis 3 Uhr für gute Stimmung und tanzmusik.
reservierung erforderlich unter tel. 08051 6960
mi 31.12. 21:00 Pfarrkirche mariä himmelfahrt
SILVeSTerKoNZerT
mit Wolfgang amadeus mozarts divertimento kV136 und dvoraks amerikanischem Quartett bringen die jungen musiker frischen Wind in den Jahreswechsel. Zum ende des 60 min. konzertes soll der langsame Satz aus tschaikowskys Streichquartett
in d-dur, op.11 zurück in die besinnliche Stimmung führen.
kVV á 16 € im ticketbüro Prien, tel. 08051 965660
do 1.1.
11:00 Großer kursaal
TrADITIoNeLLeS NeUJAHrSKoNZerT
mit der blaskapelle Prien und bewirtung. eintritt frei
Fr 2.1.+ 20:00 kleiner kursaal
Sa 3.1.
PrIeNer BAUerNTHeATer »Freud in Irlbrunn«
komödie in 3 akten von hannes Wilhelm,
karten á 8 € sind in der Stoffburg, Wendelsteinstr. 4,
tel. 08051 962140 und an der abendkasse erhältlich
Sa 3.1.
11.45 treffpunkt bahnhof
WANDerUNG in Bad endorf-rimsting mit Anna Prankl
Um 12.06 Uhr abfahrt mit der bahn nach bad endorf.
Von dort wandern wir nach antwort (kripperlbesichtigung) und
weiter nach rimsting. dort brotzeitpause beim Wirtshaus
has’n. anschließend geht es über burgersdorf zurück nach
Prien. reine Gehzeit ca. 3 h, wettergerechte Wanderbekleidung.
Preis: 3,50 €, mit Gästekarte 3 € zzgl. bahnticket
So 4.1.
13:00 PrIenaVera erlebnisbad
WATer WALKING
Von 13 bis 18 Uhr übers Wasser laufen ohne dabei nass zu
werden: Water-Walking ist eine spektakuläre attraktion in einem
durchsichtigen ball für kinder ab 4 J. u. Personen unter 90 kg.
10 min. kosten 3 €, direkt im bad bezahlen. regulärer eintritt
So 4.1.
16:00 kleiner kursaal
PrIeNer BAUerNTHeATer »Freud in Irlbrunn«
(Seniorenvorstellung)
komödie in 3 akten von hannes Wilhelm, karten á 5 € sind in
der Stoffburg, Wendelsteinstr. 4, tel. 08051 962140 und an
der tageskasse erhältlich
mo 5.1.
14:45 treffpunkt Wartehalle Chiemsee Schifffahrt
MüNSTer, MArZIPAN UND MICHAeLSKAPeLLe
auf der Fraueninsel folgen die teilnehmer Gästeführer konrad
hollerieth in das ehrwürdige münster des benediktinerinnenklosters, wo sie gemeinsam dem Geheimnis der Seligen Irmengard, der Patronin des Chiemgaus, auf die Spur gehen. dauer
ca. 3 h, mindestteilnehmer: 20 P., Preis: 15 €, anmeldung unter tel. 08051- 69050 oder info@tourismus.prien.de
Fr 9.1.
20:00 kleiner kursaal
JoACHIM KroL und das »South of the border Jazztrio«
der bekannte Schauspieler liest aus dem roman »Seide« von
alessandro baricco. kVV á 29 € im ticketbüro Prien, tel.
08051 965660. Weihnachtsrabatt 15 % bis 24.12.14
Sa 10.1. 11:30 treffpunkt bahnhof
WANDerUNG in Bernau mit Anna Prankl
Um 11.52 Uhr abfahrt mit der bahn nach bernau. Wir gehen
nach kraimoos. über den Salinweg weiter bis zum Wastlbauernhof zur kaffeepause. auf den moosweg an der bernauer ache
wandern wir wieder zum bahnhof. rückfahrt nach Prien.
reine Gehzeit ca. 3 h, wettergerechte Wanderbekleidung.
Preis: 3,50 €, mit Gästekarte 3 € zzgl. bahnticket
Sa 10.1. 19:00 hacienda
VIVA LA MUerTe - eS LeBe Der ToD!
Krimi-Theater inkl. 4-Gang Menü
der einst größte Stierkämpfer Spaniens feiert seine unmittelbar
bevorstehende rückkehr in die arena. doch kaum hat die Fiesta
begonnen, kommt es ganz anders als gedacht.
einlass ab 18.30 Uhr, dauer ca. 3,5 h, kVV á 74 € im ticketbüro Prien, tel. 08051 965660
Seite 39
Sa 10.1.
do 15.1.
Priener Marktblatt · Dezember 2014
19:00 Großer kursaal
CHIeMSeer BALLNACHT
Veranstalter: Prienarria e.V. , weitere termine: 24.1. Gildeball,
13.2. maskierter ball. karten bei orthopädie Voggenauer,
Seestr. 11, tel. 08051 1218 erhältlich
15:00 kleiner kursaal
PUPPeNTHeATer: Das kleine Gespenst
eine aufführung des Puppentheaters kunterbunt
für kinder ab 2 Jahre.
eintritt 6 € an der Saalkasse ab 14.30 Uhr
Jeden Montag
10:15-11:45
Regelmäßiges AKTIVPROGRAMM
Jeden Montag
19:00-20:00
Jeden Dienstag
19:00-20:30
Jeden Freitag
10:30-12:00
Jeden Mittwoch
18.30 bis 19.30
Jeden Mittwoch
19:00 -20:00
Jeden Freitag
14:00-18:00
ernsdorfer Str. 2 kult-Ur-raum:
»KÖrPer & FrAU« – Weibliche Körperarbeit mit heike Sonnen. anmeldung unter tel. 08034 70 57 798 Infos unter
www.heike-sonnen.de
medicalpark kronprinz, hallenbad, alte rathausstr. 9:
WASSerGyMNASTIK mit hugo leikermoser
Veranstalter: kneippverein Prien
kursana-residenz, Schillerstraße 8:
»KoMMeN – TANZeN – WoHLFüHLeN«
– »tanzen Sie sich frei« – mit elementen aus dem
kreativen tanz. kursleitung: elisabeth F. huber. anmeldung
spät. 2 tage vorher, tel. 08051 969511
haus Salve, bernauer Straße 31
DIe FeLDeNKrAIS-MeTHoDe
Info/anm.: Franziska Staudacher, 08051 6639856,
alte rathausstr. 9, medicalpark kronprinz, turnhalle
WIrBeLSäULeNGyMNASTIK mit Sabine Gentner
Veranstalter: kneippverein Prien
dr. knorz-Straße, naturspielhaus im eichental
WILDe TAGe IM eICHeNTAL
natur- und kreativpädagogische abenteuer für kinder v. 6-12 J.
Infos: krissi dams, tel. 0171 8066558, krissi.dams@web.de
25.12. - 26.12.2014
Weihnachtsmenüs
Gaumenfreuden aus Ente, Gans, Fisch und Wild weihnachtlich zubereitet und im passenden Ambiente serviert.
Silvester 2014/2015
Feiern Sie den Jahrswechsel bei uns mit einem
kulinarischen 5 Gang Silvester Menü
(Menüfolge auf unserer Homepage einsehbar)
oder ein Gala Dinner á la Carte zu unserem Motto
»over the world«.
Am 22.12., 23.12. und 24.12.2014 haben wir
geschlossen. Unser Restaurant ist für Sie
am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag geöffnet.
Wir bedanken uns bei unseren Gästen für ein
erfolgreiches Jahr 2014 und wünschen Ihnen und
Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest
und ein glückliches Jahr 2015.
In eigener Sache:
Wir machen auch dieses Jahr keine Winterpause und sind
auch im Januar u. Februar von Mittwoch - Sonntag für Sie da.
Ausführung sämtlicher Malerarbeiten
Weihnachtsgrüße der Redaktion
Auf diesem Wege möchte sich die Redaktion des Priener Marktblattes
bei den Vertretern der kommunalen Politik,
bei den Verantwortlichen im Rathaus und der Verwaltung,
den Geschäftsleuten, bei den Vereinen, kulturellen Institutionen,
Hilfsorganisationen und Kirchenverwaltungen
ganz herzlich für die vertrauensvolle und
gute Zusammenarbeit bedanken.
Ein ganz besonderer Dank gilt vor allem den treuen
Leserinnen und Lesern des Priener Marktblattes.
Von ganzen Herzen wünsche ich Ihnen allen
ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und
für das Jahr 2015 Gesundheit und Zufriedenheit
Alexandra Dachs
Ticketbüro Prien
Tickets für kulturelle Highlights in Prien, der Region,
in München und auch deutschlandweit.
Haus des Gastes, Alte rathausstraße 11
Telefon 0 80 51 - 965 660
email: ticketservice@tourismus.prien.de
Redaktions- & Anzeigenschluss für die Januar-Ausgabe
Mittwoch, 7. Januar
Textbeiträge: redaktion@priener-marktblatt.de
Anzeigen: anzeige@priener-marktblatt.de
Impressum
Das Priener Marktblatt erscheint kostenlos
einmal monatlich, jeweils in der Mitte des Monats
Verantwortlich für Anzeigen:
rIeDer-Druckservice GmbH
ANZeIGeNANNAHMe + DrUCK:
Herausgeber:
83209 Prien am Chiemsee
www.priener-marktblatt.de
TexTreDAKTIoN:
Mag. Alexandra Christina Dachs
karl-raupp-Straße 6 · 83209 Prien
tel.: 0172- 8 7379 40
Fax 08051- 9 6546 44
redaktion@priener-marktblatt.de
Für unverlangt eingesandte manuskripte keine Gewähr.
Abdruck, auch auszugsweise, nur mit
ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers.
rIeder-druckservice Gmbh
rIeder-druckservice Gmbh
hallwanger Str. 2 · 83209 Prien
tel.: 08051-15 11 · Fax 18 06
info@rieder-druckservice.de
anzeige@priener-marktblatt.de
Anzeigenpreise:
lt. Preisliste v. 1. Januar 2012
Fotos: Foto berger, Prien
Auflage 6.400 Stück
Postwurfsendung an alle Haushalte
Priener Marktblatt · Dezember 2014
Seite 40
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
115
Dateigröße
9 037 KB
Tags
1/--Seiten
melden