close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Voltigieren in Rheinland - Pfalz

EinbettenHerunterladen
Musterausschreibung 2015
Veranstalter: (Name des Vereins + Vereinsnummer)
Turnierleitung: (Namen der Turnierverantwortlichen)
Nennungsschluss: (aus der beigefügten Tabelle zu entnehmen)
Nennungen an: (Name und Postadresse der Person, die die Nennungen entgegen nehmen soll.
Telefonnummer und e-Mail Adresse für Rückfragen.)
Vorläufige ZE: (hier muss sowohl der Tag, als auch die Tageszeit (vormittags, mittags, nachmittags,
abends) angegeben werden sowie die Ausweichtage und -zeiten)
Richter: (Hier sind die Richter anzugeben die für das Turnier zugesagt haben)
Teilnehmerkreis: (Hier gibt es die Möglichkeit den Teilnehmerkreis für das Turnier oder einzelne
Prüfungen auf bestimmte Landes- oder Regionalverbände oder Vereine zu beschränken)
Besondere Bestimmungen









Einsätze sind der Nennung als Verrechnungsscheck beizufügen oder bis
Nennungsschluss zu überweisen - Konto Nr. XY/ IBAN Nr.
Die Festlegung der Startreihenfolge erfolgt nach Nennungsschluss und wird den
Teilnehmern rechtzeitig mit der Zeiteinteilung bekannt gegeben.
Meldeschluss am Turniertag ist eine Stunde vor Prüfungsbeginn, bei Gruppen eine
Stunde vor Starttermin.
Zum Nachweis der Startberechtigung ist bei der Meldung zum Turniertag der aktuelle
Leistungsnachweis 2015 gem. LPO 2013, einzeln, in einer Klarsichtfolie, vorzulegen,
der Equidenpass ist der Meldestelle vorzulegen. Die gemeldeten Pferde müssen
haftpflichtversichert und seuchenfrei sein.
Mit Abgabe der Nennung unterwerfen sich die Teilnehmer den für die Veranstaltung
festgelegten Bestimmungen und den Anweisungen der Wettbewerbsleitung, ebenso
auch die Pferdebesitzer und Zuschauer.
Zur Überprüfung des Alters der Voltigierer kann ein Personal- oder Kinderausweis
verlangt werden.
Longenführer von Breitensportgruppen, die nicht im Besitz eines
Longenführerausweises sind, müssen im Besitz des DLA IV oder des LA 5 sein und
eine Kopie der Nennung beifügen.
Die Nennungen sind vollständig abzugeben mit Angabe der Prüfungsnummer, dem
Namen und Nummer des Vereins, des Pferdes, des Longenführers und der
Voltigierer. Nennungen mit fehlenden Angaben, nicht rechtzeitig eingetroffenen
Nennungen und/ oder nicht rechtzeitig und vollständig eingegangenes Nenngeld
können die Nichtbearbeitung der Nennung zur Folge haben. Annahmen von
Nennungen nach Nennungsschluss bleiben dem Veranstalter vorbehalten und sind
gebührenpflichtig (8€ pro Voltigierer oder Voltigiergruppe, Pferd und Startplatz = 24€
zum Nachnennen einer kompletten Prüfung + Nenngeld)
Sofern bei Nennungsschluss nicht die verlangte Anzahl von Nennungen erreicht ist,
oder im Fall besonderer Umstände, behält sich der Veranstalter vor, Prüfungen mit
denselben Anforderungen zusammenzulegen oder ausfallen zu lassen bzw. die
gesamte Veranstaltung ausfallen zu lassen oder zu verschieben.

Wettbewerbe gem. WBO orientieren sich grundsätzlich an den entsprechenden WB
Teil II WBO. Die Bewertung erfolgt jedoch gemäß Notenbogen des Fachbeirats
Voltigieren. Abweichende Anforderungen und zusätzliche Bestimmungen sind dem
jeweiligen Prüfungstext der Ausschreibung zu entnehmen.
 Pilotprojekt in der Saison 2015:
Voltigiergruppen der Leistungsklassen 6-3 (A bis M**-Gruppen) starten flexibel mit 6
bis 8 Voltigierern, wobei in der Kür dieselben Voltigierer eingesetzt werden müssen,
wie in der Pflicht. Ein Reservevoltigierer ist nicht erlaubt. Anforderungen gem. LPO
2013 und Aufgabenheft 2012. Die Pflicht wird in allen Leistungsklassen (A-M**) in
einem Block geturnt (neu ab 2015!).
Pflichtzeit: max. 6-8 Minuten (pro Voltigierer 1 Minute)
Kürzeit: max. 4 Minuten
Weitere Vorschläge:
 Musik wird nur von CD's abgespielt.
 Die Zeiteinteilung wird auf der Internetseite www.xxxxxxx.de veröffentlicht und per EMail versandt, daher bitte E-Mail Adresse bei der Nennung angeben.
 Transportkostenentschädigung wird nicht gezahlt.
 Jegliche Haftung des Veranstalters wird abgelehnt. Dienstleistungen während der
Veranstaltung gehen zu Lasten der Teilnehmer.
 Ehrenpreise den Siegern jeder Prüfung, Schleifen allen Pferden und Teilnehmern.
Es gilt die LPO 2013, die Besonderen Bestimmungen der LK RP 2015 und das Aufgabenheft
Voltigieren 2012 sowie deren aktuelle Änderungen und Ergänzungen!
Prüfungsplatz: (Maße, Hallenhöhe und Bodenbelag sind anzugeben)
Vorbereitungsplatz: (Maße, ggf. Hallenhöhe und Bodenbelag sind anzugeben)

Soll eine Meisterschaft ausgetragen werden, müssen hier noch die Infos zum
Meisterschaftsmodus aufgeführt werden
Alle Prüfungen müssen nummeriert werden! Auswahl und Reihenfolge der Prüfungen
ist freigestellt.
Gruppen-Voltigierprüfung der Kl. S** (E)
Pferde: 6j. + älter.
Teilnehmer: LK 1
Ausr.: 72; Richtv: 200, 204;
Einsatz: 30,00 € je Gruppe; VN: 2
Gruppen-Voltigierprüfung der Kl. S* (E)
Pferde: 6j. + älter.
Teilnehmer: LK 2
Ausr.: 72; Richtv: 200, 204;
Einsatz: 30,00 € je Gruppe; VN: 2
Gruppen-Voltigierprüfung der Kl. Junior (E)
Pferde: 6j. + älter.
Voltigierer: Jahrg. 97 und jünger
Ausr.: 72; Richtv: 200, 204;
Einsatz: 30,00 € je Gruppe; VN: 2
Gruppen-Voltigier Prüfung Kl. M** (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 3
Ausr. 72 Richtv: 200,204;
Einsatz: 30,00 € Einsatz je Gruppe; VN: 3
Gruppen-Voltigier Prüfung Kl. M* (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 4
Ausr. 72 Richtv: 200,204;
Einsatz: 30,00 € Einsatz je Gruppe; VN: 3
Gruppen-Voltigier Prüfung Kl. L -altersoffen- (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 5
Ausr. 72 Richtv: 200,204;
Einsatz: 30,00 € Einsatz je Gruppe; VN: 3
Gruppen-Voltigier Prüfung Kl. L - U18- (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 5
Ausr. 72 Richtv: 200,204;
Einsatz: 30,00 € Einsatz je Gruppe; VN: 3
Gruppen-Voltigier Prüfung Kl. A -altersoffen- (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 6
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 30,00 € Einsatz je Gruppe; VN: 3
Gruppen-Voltigier Prüfung Kl. A - U16- (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 6
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 30,00 € Einsatz je Gruppe; VN: 3
Einzel-Voltigier Prüfung Kl. S (E)
Pferde: 6j.+ält
Teilnehmer: LK 1
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 10,00 € je Voltigierer; VN: 3
Einzel-Voltigier Prüfung Kl. M (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 2
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 10,00 € je Voltigierer; VN: 3
Einzel-Voltigier Prüfung Kl. L (E)
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 3
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 10,00 € je Voltigierer; VN: 3
Einzel-Voltigier Prüfung (E)
Technik für Einzelvoltigierer
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: LK 1-3
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 10,00 €; VN: 3
Doppel-Voltigier Prüfung (E)
Pferde: 6j.+ält.;
Voltigierer: Jahrgang 2001 und älter, jeweils mit EV-Lizenz
Ausr. 72 Richtv: 200,204
Einsatz: 15,00 € je Paar; VN: 2
WBO Prüfungen
Förder-Einzel-Voltigier-WB Kl. L / WBO WB 306 (E)
Pferde: 6j.+ält.
Voltigierer der Jahrg. 2001 – 2005 die im Förder- A-Einzel in der vergangenen/lfd.
Saison die WN 6,0 oder höher mindestens zweimal erreicht haben und nicht in einer
weiteren Einzelvoltigierprüfung starten.
Anforderungen: L-Pflicht im Galopp (analog LPO L Einzel: Aufsprung, Grundsitz, Fahne,
Stehen, Stützschwung vl. mit geschlossenen Beinen, ½ Mühle, Stützschwung rl. mit offenen
Beinen, Abgang nach innen) 1 Min. Kür mit folgenden Pflichtkür-Elementen:
Stütz, Standspagat, Positionswechsel vom Rücken auf den Hals oder umgekehrt,
Querlieger, Prinzensitz frei, Bodensprung, Rollbewegung
(Bewertung: jeweils 1,0 je gezeigtes Pflichtkür-Element = Schwierigkeit max. 7,0)
Ausr. WB 306, Richtv: WB 306
Einsatz: 10,00 € je Voltigierer; VN: 3
Förder-Einzel-Voltigier-WB Kl. A / WBO WB 306 (E)
Pferde: 6j.+ält.
Voltigierer der Jahrg. 2001 – 2005, die bisher noch kein Einzel gestartet sind und im
A-Einzel der vergangenen/lfd. Saison die WN 6,0 noch nicht zweimal erreicht haben
und nicht in einer weiteren Einzelvoltigierprüfung starten.
Anforderungen: A-Pflicht im Galopp, 1 Min. Kür mit folgenden Pflichtkür-Elementen :
Stütz, Standspagat, Positionswechsel vom Rücken auf den Hals oder umgekehrt,
Querlieger, Prinzensitz frei
(jeweils 1,0 pro gezeigtem Pflichtkür-Element in der Schwierigkeit, d.h. Schwierigkeit
= max. 5,0)
Ausr. WB 306, Richtv: WB 306
Einsatz: 10,00 € je Voltigierer; VN: 3
Förder-Einzel-Voltigier-WB Kl. A Galopp/Schritt / WBO WB 306 (E)
Pferde: 6j.+ält.
Voltigierer der Jahrg. 2007 – 2004, die bisher noch kein Einzel gestartet sind.
Anforderungen: A-Pflicht im Galopp, 1 Min. Kür im Schritt
Kürbewertung: Gestaltung und Ausführung im Verhältnis 2:3; keine
Schwierigkeitsnote
Aufsprunghilfe im Schritt ist vorgeschrieben!
Ausr. WB 306, Richtv: WB 306
Einsatz: 10,00 € je Voltigierer; VN: 3
Förder Doppel-Voltigier Wettbewerb / WBO WB 307 (E)
Pferde: 6j.+ält.
Voltigierer gem. § 23.2 Bes. Best. der LK RP
Ausr. WB 307, Richtv: WB 307
Einsatz: 15,00 € Einsatz je Paar; VN: 2
Für den Doppelcup Rheinland-Nassau sind zusätzlich alle rheinland-nassauischen Voltigierer
der Jahrgänge 2000 - 2005, die bisher noch kein LPO-Doppel gestartet sind, zugelassen.
Nachwuchs-Doppel-Voltigier WB im Schritt/ WBO WB 307 (E)
Pferde 6j. + älter
Voltigierer der Jahrg. 2001-2005, die bisher noch kein Doppel gestartet sind.
Anforderungen: 2 Minuten Kür im Schritt
Kürbewertung: Gestaltung und Ausführung im Verhältnis 2:3; keine
Schwierigkeitsnote
Ausr. gem. WBO Teil IV, L1/L2 Richtv: WBO
Einsatz: 15,00 € je Paar; VN:3
Pflichtwettbewerb im Galopp (A-M) (E)
Pferde: 5j.+ält.
Teilnehmer: Voltigierer der LK 3-6
Gruppen mit 6-8 Voltigierern. Jede Gruppe zeigt die ihrer Leistungsklasse
entsprechende Pflicht in einem Block. Bei A-Gruppen fällt der Aufsprung aus der
Bewertung, damit in jeder Leistungsklasse 7 Übungen bewertet werden können.
Bewertung: Pro Übung max. 10 Punkte; die Summe geteilt durch die Anzahl der
Voltigierer + Pferdenote (max. 10) = Endpunktzahlt.
Es erfolgt eine Platzierung nach Endpunktzahl.
Nennung per Nennscheck zum Nachweis der Leistungsklasse.
Erlaubte Zeit: max. 10 Min.
Ausr. WB 305, Richtv: WB 305
Einsatz: 20,00 € je Gruppe; VN: 3
Pflichtwettbewerb Kl. M für L + M-Gruppen (E)
Pferde: 5j.+ält.
Teilnehmer: LK 3-5
Gruppen, (5-10 Teilnehmer), die nicht in einem weiteren Pflichtwettbewerb starten
Ausr. WB 305, Richtv: WB 305
Einsatz: 20,00 € je Gruppe; VN: 3
Pflichtwettbewerb Kl. L für A + L-Gruppen (E)
Pferde: 5j.+ält.
Teilnehmer: LK 5 & 6
Gruppen (5-10 Teilnehmer), die nicht in einem weiteren Pflichtwettbewerb starten
Ausr. WB 305, Richtv: WB 305
Einsatz: 20,00 € je Gruppe; VN: 3
Pflichtwettbewerb Kl. A für A + Basisgruppen (E)
Pferde: 5j.+ält.
Teilnehmer: LK 6 und Basisgruppen
Basisgruppen und A-Gruppen (5-10 Teilnehmer), die nicht in einem weiteren
Pflichtwettbewerb starten.
Ausr. WB 305, Richtv: WB 305
Einsatz: 20,00 € je Gruppe; VN: 3
Voltigier-Breitensportliche-WB Schritt/Schritt / WBO WB 302
(ohne Platzierung)
Pferde: 6j.+ält.
Gruppen mit 5-10 Voltigierern Jahrg.01-09, die noch an keinem WB/LP A, L, M oder
S teilgenommen haben oder einem anderen Basiswettbewerb starten, sowie
integrative Gruppen.
Anforderungen: Grundsitz, A-Fahne, Liegestütz, Abgang nach innen, Quersitz,
Knien, Stützschwung, Abgang nach innen
Pflicht und Kür im Schritt. Aufsprunghilfe ist vorgeschrieben.
Erlaubte Zeit: 15 Min, davon max. 4 Min. Kür
Ausr. WB 302, Richtv: WB 302
Einsatz: 30,00 € je Gruppe; VN: 3
Voltigier-Breitensportliche-WB Basisgruppen Galopp/Schritt/Schritt (Punktsystem)
/WBO WB 303
Pferde: 6j.+ält.
Gruppen mit 5-10 Voltigierern Jahrg. 99-09, die noch an keinem WB/LP A, L, M oder
S teilgenommen haben oder einem anderen Basiswettbewerb starten.
Anforderungen: Grundsitz, A-Fahne, Liegestütz, Abgang nach innen, Quersitz,
Knien, Stützschwung, Abgang nach innen.
Aufsprunghilfe durch Helfer ist vorgeschrieben!
Pflicht: 1. Block im Galopp, 2. Block im Schritt, Kür im Schritt analog Pflichtkür A
Bewertung: Allgemein Punkte von 0-10, halbe Punkte erlaubt. Zusätzlich werden
Hilfestellungspunkte vergeben.
Erlaubte Zeit 15 Min., davon max. 4 Min. Kür
Ausr. WB 303, Richtv: WB 303
Einsatz: 30,00 € je Gruppe; VN: 3
Voltigier-Breitensportliche-WB Basisgruppen Galopp/Schritt (Punktsystem) /
WBO WB 304
Pferde: 6j.+ält.
Gruppen mit 5-10 Voltigierern Jahrg.99-09, die noch an keinem WB/LP A, L, M oder
S teilgenommen haben oder einem anderen Basiswettbewerb starten.
Anforderungen: Grundsitz, A-Fahne, Liegestütz, Abgang nach innen, Quersitz,
Knien, Stützschwung, Abgang nach innen
Pflicht im Galopp, Kür im Schritt analog Pflichtkür A
Bewertung: Allgemein Punkte von 0-10, halbe Punkte erlaubt. Zusätzlich werden
Hilfestellungspunkte vergeben. Aufsprunghilfe im Galopp erlaubt, im Schritt
vorgeschrieben.
Erlaubte Zeit 15 Min., davon max. 4 Min. Kür
Ausr. WB 304, Richtv: WB 304
Einsatz: 30,00 € je Gruppe; VN: 3
Voltigierpferdewettbewerb / WBO WB 314 (E)
Zugelassen: 5-jährige und ältere Pferde, die im laufenden und/oder vergangenen
Kalenderjahr noch nicht mehr als 3 Starts bei Voltigierwettbewerben
hatten.
Einsatz der Pferde gemäß LPO § 66, der Einsatz des Pferdes in dem VoltigierpferdeWB entspricht dem bei einer Voltigiergruppe.
Ausrüstung der Voltigierer und Pferde gemäß § 72 LPO, Laufferzügel analog Kl.A
sind erlaubt.
Instrumentalmusik ist erlaubt.
Richtverfahren gemäß §§ 57.1.2, 204, gemeinsames Richten.
Teilung der gestarteten Pferde in a) Altersgruppe 5 – 7 Jahre und b) ab 8 Jahre,
sofern in a) und b) mind. 3 Pferde genannt wurden.
Anforderungen: Die Voltigierpferdeprüfung findet im Galopp auf der linken Hand statt.
Vier Voltigierer beliebigen Alters und beliebiger Leistungsklasse
springen ohne Hilfestellung auf und zeigen nacheinander die vier
Pflichtübungen: Freier Grundsitz vorwärts, Stützschwung vorlings,
Knien, Mühle ohne Takt oder Quersitz innen und außen, danach
Abgang nach außen.
Daran schließt sich unmittelbar eine Kurzkür an mit nicht mehr als 15
Übungsteilen auf der unteren und mittleren Ebene mit Einzel- und
Doppelübungen.
Nach dem Einlaufen und der Grußaufstellung wird dem Pferd eine
Gewöhnungsphase
von 2 min. eingeräumt. In dieser Zeit kann der Longenführer nach eigenem
Ermessen das Pferd in allen Gangarten bewegen (Mitlaufen der Voltigierer und
Klopfen des Pferdes sind erlaubt). Diese Phase fließt nicht in die Wertnote ein.
Bewertung: Wertnoten von 0 – 10, Zehntelnoten sind jeweils erlaubt.
Es wird ausschließlich das Pferd bewertet und die Einwirkungen des
Longenführers, die Leistungen der Voltigierer bleiben unberücksichtigt.
Beurteilt werden jeweils getrennt nach Pflicht und Kür: Ausbildungsstand
(Selbsthaltung, Gleichgewicht, Biegung) und Galoppade(Takt, Frische,
Elastizität der Bewegungen); Akzeptanz der Übungen (Gelassenheit,
Leistungsbereitschaft); Einwirkungen des Longenführers und Reaktion
Pferdes auf die Hilfengebung (Durchlässigkeit, Gehorsam)
Addition der Noten, geteilt durch 6 ergibt die Endnote. Die Endnote wird
auf zwei Stellen nach dem Komma gerechnet und nicht gerundet.
Wird keine Doppelübung gezeigt, werden von der Kürnote „Akzeptanz der
Übungen“ 2,0 Noten abgezogen.
Zeit:
Die Gesamtzeit für Pflicht und Kür beträgt 6 Minuten.
Ausr. WB 314, Richtv.: WB 314
Einsatz: 10 € pro Pferd; VN: 2
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
7
Dateigröße
536 KB
Tags
1/--Seiten
melden