close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auszug OAZ (PDF,2.11 MB) - Stadt Ochsenhausen

EinbettenHerunterladen
MIT TEILUNGSBL AT T DER STADT OCHSENHAUSEN
OCHSENHAUSER ANZEIGER
Freitag, 19.12.2014
KW 51-52
STÄDTISCHE GALERIE IM FRUCHTKASTEN
DES KLOSTERS OCHSENHAUSEN
Ausstellung Käthe Kollwitz über Weihnachten geöffnet
Auch über Weihnachten und den Jahreswechsel ist die Städtische
Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen geöffnet. Noch
bis zum 25. Januar ist dort die Ausstellung „Begegnung“ zu sehen:
Dabei treffen Zeichnungen und Skulpturen von Käthe Kollwitz
(1867-1945) auf die Stadt- und Landschaftsbilder des zeitgenössischen Malers Alexander Dettmar.
Die 1867 im preußischen Königsberg (heute Kaliningrad/Polen)
geborene Graphikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz zählt zu den
großen deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Wohl keinem Künstler ist es wie ihr gelungen, das Elend der Armen und
Unterdrückten, der Hungernden und Trauernden, so intensiv widerzugeben. Sie gab dem Leid und dem Schmerz des gequälten
Menschen ein Gesicht und eine Stimme. Kompromisslos prangerte
sie die sozialen Bedingungen ihrer Zeit mit der Waffe an, die ihr
gegeben war, dem Zeichenstift. Ihre Bilder von den Schrecken des
Krieges sind auch heute, 100 Jahre nach dem Ausbruch des Ersten
Weltkriegs, angesichts der gegenwärtigen Konlikte und des Schicksals von Millionen von Flüchtlingen so gültig und aktuell wie
damals.
bis 17 Uhr. Lediglich an Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester ist die Ausstellung geschlossen. Auch über
die Weihnachtszeit wird jeden Sonn- und Feiertag um 15 Uhr eine
öffentliche Führung durch die Ausstellung angeboten, an der die
Besucher ohne vorherige Anmeldung teilnehmen können.
Alexander Dettmar zählt zu den bedeutenden Freilichtmalern der
Gegenwart. Obwohl in Freiburg im Breisgau geboren, ist der Maler
bereits vor vielen Jahren der Faszination des Nordens erlegen. In
zahlreichen Bildern hat er die karge Landschaft und die Architektur mit ihrer Backsteingotik auf die Leinwand gebannt. 1995
wurde ihm dafür der Ernst-Barlach-Preis verliehen. International
bekannt geworden ist der Künstler in den letzten Jahren mit
seinen Synagogen-Bildern, die die Erinnerung an die zerstörten
jüdischen Gotteshäuser wachrufen und mit denen ihn Ausstellungen bis nach New York führten. In der Ausstellung in Ochsenhausen ist Alexander Dettmar daneben mit Arbeiten aus seinem
Berlin-Zyklus und mit Bildern des jüdischen Friedhofs in Berlin
vertreten.
Die Ausstellung im Ochsenhauser Fruchtkasten ist zu folgenden
Zeiten geöffnet: Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und von
14 bis 17 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag durchgehend von 10
Käthe Kollwitz: Zeichnung für den Simplicissimus (Beim Arzt),
Kreide, 1909
WICHTIGE NUMMERN
BEREITSCHAFTSDIENSTE
NOTRUF:
Polizei
Polizeiposten Ochsenhausen
Feuerwehr/Notarzt/Rettungsdienst
Krankentransporte
110
07352 202050
112
07351 19222
STÖRUNGSDIENSTE:
Wasserschaden
Strom
Erdgas
Telefonanschluss
Fernseh- und Rundfunkanlagen
Medizinischer Notfalldienst im Landkreis Biberach
Der medizinische Notfalldienst kann unter Tel. 07351 19292
(Rettungsleitstelle Biberach) erreicht werden. Dort wird
der Anrufer an die Notdienstpraxis im Ambulanzbereich
der Sana-Klinik Biberach oder an den mobilen Dienst
(Hausbesuche) vermittelt.
0172 7850436
0800 3629477
0800 7750001
0800 3302000
0180 3232323
Notdienst der Kinderärzte
Der kinderärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 0180 1929343 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 12.00
und von 17.00 – 19.00 Uhr.
SOZIALE DIENSTE, PFLEGE UND BETREUUNG:
Nachbarschaftshilfe Ochsenhausen 07352 2266
Nachbarschaftshilfe Reinstetten
07352 4479 oder 51399
Nachbarschaftshilfe Mittelbuch
07352 3446
Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal 08395 1066 oder
07354 7636
Caritas Biberach
07351 50050
Kassenärztlicher Notdienst
07351 19292
Haushaltshilfe & Familienplege
07351 1882620
MR Soziale Dienste gGmbH
Arbeitskreis Spurwechsel
0176 96132955
Senioren helfen Senioren
ESSEN AUF RÄDERN
ASB
DRK
Nachbarschaftshilfe
Notdienst der Zahnärzte
Der zahnärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 01805 911610 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 11.00 Uhr
und von 16.00 -17.00 Uhr.
SOZIALSTATION ROTTUM-ROT-ILLER E.V.
07351 15090
07351 15700
07352 2266
Telefon
E-Mail
Telefon
E-Mail
OAZ
Tel. 07352 923030
Haus- und Familienpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Tel. 07352 923033
Dienstzeit täglich ab 8:30 Uhr
Freitag,
19.12. Stadt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 47, Telefon 07351 15030
Samstag,
20.12. Waniek’sche Apotheke Ummendorf,
Riedweg 2, Telefon 07351 34860
Iller-Apotheke Aitrach,
Schmiedgässle 3, Telefon 07565 98070
Sonntag,
21.12. Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Zusatzdienst (10-12 Uhr und 17-19 Uhr):
Apotheke am Adlerplatz Mittelbiberach,
Biberacher Straße 102, Telefon 07351 829682
Montag,
22.12. Wieland-Apotheke Biberach,
Berliner Platz 1, Telefon 07351 2606
Dienstag, 23.12. Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Mittwoch, 24.12. Zeppelin-Apotheke Biberach,
Zeppelinring 65, Telefon 07351 72262
Donnerstag, 25.12. Stadt-Apotheke Ochsenhausen,
Marktplatz 32, Telefon 07352 8131
Zusatzdienst (10-12 Uhr und 17-19 Uhr):
Allmann’sche Apotheke Biberach,
Marktplatz 41, Telefon 07351 18090
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 2386 oder 8283
ov-reinstetten@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG MITTELBUCH
Mo
8.00–12.00 Uhr
Di
Vormittags geschlossen 14.00–16.00 Uhr
Mi
Vormittags geschlossen 14.00–17.45 Uhr
Do
8.00–12.00 Uhr
Fr
nach Terminvereinbarung
Telefon
E-Mail
Alten- und Krankenpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Die Apothekenöffnungszeiten können auch unter der kostenfreien Tel. 0800 0022833, auf der von allen Mobilnetzen erreichbaren Tel. 22833 (Kosten max. 69 ct/Min) oder auf
www.aponet.de abgerufen werden.
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 92200
stadt@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG REINSTETTEN
Mo
Vormittags geschlossen
Di
8.00–12.00 Uhr
Mi
8.00–12.00 Uhr
Do
Vormittags geschlossen
Fr
8.00–12.00 Uhr
Tel. 07352 92300
NOTDIENST DER APOTHEKEN
ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS OCHSENHAUSEN
Mo, Mi, Do
8.00–12.00 Uhr
Di
8.00–12.00 Uhr
Fr
8.00–12.00 Uhr
Krankenhausweg 28
88416 Ochsenhausen
07352 8283 oder 2386
ov-mittelbuch@ochsenhausen.de
2
26.12. Sonnen-Apotheke Biberach,
Obstmarkt 5, Telefon 07351 9410
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Stadt-Apotheke Ochsenhausen,
Marktplatz 32, Telefon 07352 8131
Samstag,
27.12. Apotheke im Ärztehaus Biberach,
Zeppelinring 7, Telefon 07351 1800018
Zusatzdienst (17-18 Uhr):
Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Sonntag,
28.12. Apotheke am Adlerplatz Mittelbiberach,
Biberacher Straße 102, Telefon 07351 829682
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Montag,
29.12. Allmann’sche Apotheke Biberach,
Marktplatz 41, Telefon 07351 18090
Marien-Apotheke Erolzheim,
Biberacher Straße 3, Telefon 07354 93210
Dienstag, 30.12. Fünf-Linden-Apotheke Biberach,
Fünf Linden 29, Telefon 07351 827077
Apotheke Kirchdorf,
Hochhausstraße 3, Telefon 07354 1212
Mittwoch, 31.12. Jordan-Apotheke Biberach,
Ulmer-Tor-Straße 3/5, Telefon 07351 76824
Donnerstag, 01.01. Kron-Apotheke Biberach,
Hindenburgstraße 5, Telefon 07351 6528
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Freitag,
02.01. Markt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 10, Telefon 07351 15900
Samstag,
03.01. Apotheke im Umlachtal Eberhardzell,
Fischbacher Straße 19, Telefon 07355 93160
Zusatzdienst (17-19 Uhr):
Fünf-Linden-Apotheke Biberach,
Fünf Linden 29, Telefon 07351 827077
Zusatzdienst (17-18 Uhr):
Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Sonntag,
04.01. Schloß-Apotheke Warthausen,
Brauerstraße 3, Telefon 07351 17737
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Montag,
05.01. St. Uta-Apotheke Uttenweiler,
Hauptstraße 10, Telefon 07374 1303
Kloster-Apotheke Rot an der Rot,
Obere Straße 11, Telefon 08395 93010
Dienstag, 06.01. Stadt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 47, Telefon 07351 15030
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Mittwoch, 07.01. Waniek’sche Apotheke Ummendorf,
Riedweg 2, Telefon 07351 34860
Iller-Apotheke Aitrach,
Schmiedgässle 3, Telefon 07565 98070
Donnerstag, 08.01. Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Straße 2, Telefon 07352 8411
Freitag,
09.01. Wieland-Apotheke Biberach,
Berliner Platz 1, Telefon 07351 2606
Samstag,
10.01. Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Freitag,
Sonntag,
11.01.
Montag,
12.01.
Dienstag,
13.01.
Mittwoch,
14.01.
Donnerstag, 15.01.
Zusatzdienst (17-19 Uhr):
Jordan-Apotheke Biberach,
Ulmer-Tor-Straße 3/5, Telefon 07351 73900
Zeppelin-Apotheke Biberach,
Zeppelinring 65, Telefon 07351 72262
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Stadt-Apotheke Ochsenhausen,
Marktplatz 32, Telefon 07352 8131
Stadt-Apotheke Ochsenhausen,
Marktplatz 32, Telefon 07352 8131
Sonnen-Apotheke Biberach,
Obstmarkt 5, Telefon 07351 9410
Apotheke im Ärztehaus Biberach,
Zeppelinring 7, Telefon 07351 1800018
Apotheke am Adlerplatz Mittelbiberach,
Biberacher Straße 102, Telefon 07351 829682
VERKEHRSAMT OCHSENHAUSEN
Ochsenhausen legt Gastgeberverzeichnis neu auf
Die Stadt Ochsenhausen überarbeitet derzeit ihr aktuelles Gastgeberverzeichnis. Die Gastgeber der Region, die im Umkreis von
rund 10 Kilometer um Ochsenhausen wohnen, können sich gegen
eine geringe Gebühr einen Eintrag sichern. Hotels, Gasthöfe,
Ferienwohnungen, Pensionen, Cafés und andere Gaststätten und
Beherbergungsbetriebe können aufgenommen werden. Der Prospekt wird künftig in Farbe gedruckt. Dabei wird zwischen einem
Premiumeintrag und einem Grundeintrag unterschieden. Beim
Premiumeintrag können zusätzlich bis zu drei Bilder und ein
kurzer Text zum eigenen Unternehmen eingefügt werden. Das
Gastgeberverzeichnis wird vom Verkehrsamt der Stadt Ochsenhausen verschickt und zusätzlich auf Messen verteilt. Wer im neuen
Gastgeberverzeichnis dabei sein möchte, sollte sich im Verkehrsamt Ochsenhausen bei Frau Bendel, Tel. 07352 922026 oder E-Mail:
bendel@ochsenhausen.de, spätestens bis zum 16. Januar 2015
melden und seinen Eintrag buchen.
MUSIKFESTSPIELE „SCHWÄBISCHER FRÜHLING“
20 Jahre „Erstklassik“ bei den Musikfestspielen
Schwäbischer Frühling in Ochsenhausen
Die Musikfestspiele Schwäbischer Frühling haben das Festspielprogramm für das Jahr 2015 veröffentlicht. Seit zwanzig Jahren
inden hochklassige Konzerte in der Zeit um Christi Himmelfahrt
in den historischen Konzertsälen des Kloster Ochsenhausen und
den prachtvollen Kirchen in Rot an der Rot statt.
Ein besonderer Schwerpunkt wird bei den Jubiläumsfestspielen
dem Schaffen Ludwig van Beethovens gewidmet. Das festliche
Eröffnungskonzert am 13. Mai 2015 wird neben den Werken Beethovens mit dem Nonett von Louis Spohr gekrönt, dargeboten von
Ulf Rodenhäuser mit seinen Kammermusikpartnern. Die Wiener
Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck spielen beim
Konzert am Donnerstag, 14. Mai 2015, in der Kirche St. Verena in
Rot an der Rot, u. a. die Sinfonie Nr. 7 von Beethoven.
Zeitgleich zu den Festspielen indet in der Landesakademie für die
musizierende Jugend ein Meisterkurs mit dem renommierten Violinpädagogen Igor Ozim statt. Am Freitag, 15. Mai 2015, werden
die Artists in Residence, abwechselnd mit ausgesuchten Meisterschülern beim Konzert u.a. das „Duett mit zwei obligaten Augengläsern“ von Beethoven präsentieren.
3
OAZ
Zum traditionell anderen Konzert am Samstag, 16. Mai 2015,
konnte Intendant Christian Altenburger den Ausnahmegeiger Roby
Lakatos mit seiner Truppe für ein Konzert gewinnen. Mit dem
Konzert „La Passion“ werden diese ihre rasante Virtuosität unter
Beweis stellen. Mit Werken von Mozart bis Gershwin werden die
Festspiele am Sonntag, 17. Mai 2015, bei zwei Konzerten zu einem
fulminanten Ende geführt, dargeboten von der europäischen
Klassik-Elite, die für kurze Zeit den Glanz der Kulturmetropole
Wien auf Ochsenhausen lenkte.
Anschließend findet eine nichtöffentliche Beratung statt.
Stadtverwaltung Ochsenhausen
Andreas Denzel
Bürgermeister
Sitzung des Gemeinderats
Am Dienstag, 20. Januar 2015, 18:30 Uhr, findet im Sitzungssaal
des Rathauses Ochsenhausen eine öffentliche Sitzung des Gemeinderats statt, zu der ich hiermit einlade.
Das Festspielprogramm ist bei der Geschäftsstelle des Musikfestivals erhältlich, Kartenvorbestellungen werden bereits entgegen
genommen unter „Musikfestspiele Schwäbischer Frühling e.V.“,
Marktplatz 1, 88416 Ochsenhausen, Tel. 07352 922027, Fax 07352
922019, E-Mail: info@schwaebischer-fruehling.de, www.schwaebischer-fruehling.de.
Die ausführliche Tagesordnung wird am 16. Januar 2015 im Ochsenhauser Anzeiger veröffentlicht. Um Beachtung wird gebeten.
Stadtverwaltung Ochsenhausen
Andreas Denzel
Bürgermeister
ZWECKVERBAND WASSERVERSORGUNG ROTTUMTAL
Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2013
Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Wasserversorgung
Rottumtal hat am 04. Dezember 2014 gemäß § 16 Eigenbetriebsgesetz (EigBG) den Jahresabschluss 2013 festgestellt. Der Feststellungsbeschluss wird nachstehend öffentlich bekanntmacht; er
lautet:
Der Intendant der Musikfestspiele, Christian Altenburger, mit Grace
Lee, der besten Nachwuchsgeigerin des Meisterkurses des Jahres 2014.
AMTLICHE BEKANNTMACHUNG
Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik
Am Dienstag, 13. Januar 2015, 17:00 Uhr, indet im Sitzungssaal
des Rathauses Ochsenhausen eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik statt, zu der ich hiermit einlade.
Die den Mitgliedern des Ausschusses zur Verfügung gestellten
Sitzungsunterlagen für den öffentlichen Teil der Sitzung sind im
Stadtbauamt aufgelegt und können dort während der üblichen
Dienstzeiten eingesehen werden.
Euro
1. Feststellung des Jahresabschlusses
1.1 Bilanzsumme
4.095.582,40
1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite
auf
das Anlagevermögen
das Umlaufvermögen
3.894.669,27
200.913,13
1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite
auf
das Eigenkapital
die empfangenen
Ertragszuschüsse
Rückstellungen
die Verbindlichkeiten
1.707.158,21
117.235,00
2.271.189,19
1.2 Jahresgewinn
Ein Jahresgewinn wird nicht erwirtschaftet,
da der Zweckverband keinen anstrebt.
Tagesordnung
1. Niederschriftsbekanntgabe
1.2.1 Summe der
Erträge
1.2.2 Summe der Aufwendungen
2. Bauanträge (mit teilweiser Besichtigung)
2.1 Bauantrag
Abriss eines Schuppens und Neuerrichtung einer Werkstatt,
Flst. Nr. 43/2, Waldblick 12, Hattenburg
2. Umlagen
Die Umlagen werden wie folgt festgesetzt:
2.2 Bauvoranfrage
Neubau einer Obstlagerhalle, Flst. Nr. 40,
Gutenzeller Straße 14, Laubach
Gesamt Ochsenhausen Erlenmoos Steinhausen
Euro
Euro
Euro
Euro
Betriebskostenumlage: 446.240,50
Zinsumlage:
89.064,37
Vermögensumlage: 188.271,59
Tilgungsumlage:
158.544,81
3. Aktuelle Fragen des Umweltschutzes
4. Verschiedenes
OAZ
556.448,70
556.448,70
4
297.941,67
64.943,51
135.856,78
124.176,55
62.979,14
12.529,04
25.171,91
22.239,21
85.319,69
11.591,82
27.242,90
12.129,05
3. Entlastung
Der Verbandsvorsitzende und der Verbandsrechner werden entlastet.
Weggenmann, Josef
Ochsenhausen, Kreuzhalde 54
07.01.
Weiß, Franz
Ochsenhausen, Ulmer Straße 17
07.01.
Utz, Frieda
Mittelbuch, Kellergasse 6
08.01.
Neufeld, Rudi
Ochsenhausen, Uhlandstraße 22
09.01.
Ertl, Georg
Ochsenhausen, Burghaldenweg 29
11.01.
Ballreich, Adolf
Laubach, Edelbeurer Straße 1
11.01.
Kapitza, Ernst
Ochsenhausen, Am Heselsberg 27
12.01.
Hartwig, Marianne
Ochsenhausen, Benediktusstraße 30
12.01.
Freisinger, Maria
Ochsenhausen, Bahnhofstraße 15
13.01.
Freisinger, Sofie
Ochsenhausen, Scheffelstraße 36
13.01.
Anton Baier,
Ochsenhausen, Ulmer Straße 91
14.01.
Bluck, Ilka
Ochsenhausen, Marktplatz 29
14.01.
Wild, Pia
Reinstetten, Ochsenhauser Straße 15
15.01.
4. Öffentliche Auslegung
Der Jahresabschluss 2013 mit Bilanz zum 31. Dezember 2013 und
Gewinn- und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2013 und Lagebericht liegen gemäß § 16 Absatz 4 EigBG an sieben Tagen, und
zwar von Montag, 22. Dezember 2014, bis Mittwoch, 07. Januar 2015,
- je einschließlich - am Verbandssitz auf dem Rathaus in Steinhausen
an der Rottum zu den allgemeinen Dienststunden öffentlich aus.
Steinhausen an der Rottum, 17. Dezember 2014
Andreas Denzel
Verbandsvorsitzender
ALTERSJUBILARE
Kasper, Pia
Ochsenhausen, Memminger Straße 50
19.12.
Hart, Elvira
Ochsenhausen, Romualdstraße 67
20.12.
Schenz, Maria
Ochsenhausen, Marktplatz 20
21.12.
Niepel, Frida
Ochsenhausen, Romualdstraße 15
22.12.
Meisterhans, Klara
Laubach, Martinusweg 12
22.12.
Brungart, Luisa
Ochsenhausen, Poststraße 16
23.12.
Kern, Wolfgang
Ochsenhausen, Bahnhofstraße 34
23.12.
Göppel, Irmengard
Ochsenhausen, St. Annahof 1
24.12.
Kühner, Stephanie
Ochsenhausen, Lerchenstraße 4
26.12.
Schlenk, Hans
Ochsenhausen, Bahnhofstraße 15
27.12.
Natterer, Josef
Ochsenhausen, Scheffelstraße 31
27.12.
Sobiech, Heinz
Ochsenhausen, Schulstraße 25
28.12.
Grieser, Franz
Laubach, Edenbacher Straße 3
02.01.
Bilsky, Gertrud
Ochsenhausen, Bahnhofstraße 15
07.01.
Tauber, Gertrud
Ochsenhausen, Barbaraweg 8
07.01.
87. Geb.
82. Geb.
80. Geb.
93. Geb.
95. Geb.
85. Geb.
82. Geb.
82. Geb.
84. Geb.
81. Geb.
89. Geb.
80. Geb.
90. Geb.
81. Geb.
81. Geb.
88. Geb.
86. Geb.
80. Geb.
80. Geb.
84. Geb.
STANDESAMT OCHSENHAUSEN
80. Geb.
Telefonbereitschaft während der Weihnachtsfeiertage
Während der Weihnachtsfeiertage gibt es beim Standesamt Ochsenhausen eine Telefonbereitschaft. Am 26. Dezember 2014
können sich bei Sterbefällen Angehörige oder Bestatter jeweils
in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr unter Tel. 0151 10754412
melden.
92. Geb.
86. Geb.
81. Geb.
VERANSTALTUNGSKALENDER
bis Sonntag, 25.01.2015
Käthe Kollwitz und Alexander Dettmar: Begegnung
Städt. Galerie im Fruchtkasten
des Klosters Ochsenhausen
89. Geb.
82. Geb.
Sonntag, 21.12.2014, 20:00 Uhr
Weihnachtskonzert
Musikverein Mittelbuch e.V.
Gemeindehalle, Mittelbuch
83. Geb.
82. Geb.
5
OAZ
Samstag, 28.12.2014, 7:30 bis 13:30 Uhr
Internationale Volkswandertage mit Jugendwanderung
Wanderfreunde Ochsenhausen e.V.
Schulzentrum Herrschaftsbrühl, Ochsenhausen
Sonntag, 11.01.2015, 14:00 Uhr
Hallenliegen
Modellluggruppe Ochsenhausen e.V.
Dr.-Hans-Liebherr-Halle, Ochsenhausen
Sonntag, 29.12.2014, 7:30 bis 13:30 Uhr
Internationale Volkswandertage mit Jugendwanderung
Wanderfreunde Ochsenhausen e.V.
Schulzentrum Herrschaftsbrühl, Ochsenhausen
Dienstag, 13.01.2015, 14:00 Uhr
Lust auf Kartenspiele
Arbeitskreis Spurwechsel – Junge Senioren Ochsenhausen
Altenzentrum Goldbach, Ochsenhausen
Donnerstag, 01.01.2015, 14:00 Uhr
Hallenliegen
Modellluggruppe Ochsenhausen e.V.
Dr.-Hans-Liebherr-Halle, Ochsenhausen
Dienstag, 13.01.2015, 14:00 Uhr
Seniorennachmittag
Seniorengemeinschaft „Alt werden – Jung bleiben“
Schranne, Ochsenhausen
Samstag, 03.01.2015
Blub-Blub-Party
KLJB Mittelbuch e.V.
Gemeindehalle, Mittelbuch
Dienstag, 13.01.2015, 19:00 Uhr
Treffpunkt Musikschule
Städt. Jugendmusikschule Ochsenhausen
Schranne, Ochsenhausen
Samstag, 03.01.2015, 20:00 Uhr
Jazz Vocal mit Vocal Line
Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Bibliothekssaal, Ochsenhausen
Mittwoch, 14.01.2015, 14:00 Uhr
Langlauftour im Allgäu
Arbeitskreis Spurwechsel – Junge Senioren Ochsenhausen
Sonntag, 04.01.2015, 15:00 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen – 1. FC Saarbrücken TT
TTF Liebherr Ochsenhausen e.V.
BSZ-Halle, Biberach
RATHAUS OCHSENHAUSEN, ORTSVERWALTUNGEN
MITTELBUCH UND REINSTETTEN
Öffnungszeiten über die Weihnachtsfeiertage/Silvester
Sonntag, 04.01.2015, 19:00 Uhr
Jazz Vocal mit Postyr Project
Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Bibliothekssaal, Ochsenhausen
Ochsenhausen
Mittwoch, 24. Dezember 2014
Montag, 29. Dezember 2014
Dienstag, 30. Dezember 2014
Mittwoch, 31. Dezember 2014
Freitag, 02. Januar 2015
Montag, 05. Januar 2015
Mittelbuch
Mittwoch, 24. Dezember 2014
Montag, 29. Dezember 2014
Dienstag, 30. Dezember 2014
Mittwoch, 31. Dezember 2014
Freitag, 02. Januar 2015
Montag, 05. Januar 2015
Reinstetten
Mittwoch, 24. Dezember 2014
Montag, 29. Dezember 2014
Dienstag, 30. Dezember 2014
Mittwoch, 31. Dezember 2014
Freitag, 02. Januar
Montag, 05. Januar
Montag, 05.01.2015, 14:30 Uhr
Mitgliederversammlung des KDFB
Kath. Frauenbund Ochsenhausen/Erlenmoos e.V.
Kath. Gemeindehaus, Ochsenhausen
Montag, 05.01.2015, 19:00 Uhr
Jazzchor total
Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Bibliothekssaal, Ochsenhausen
Dienstag, 06.01.2015
Skikurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Allgäu
Skiclub Ochsenhausen e.V.
Mittwoch, 07.01.2015
Winterwanderung um Ochsenhausen
Arbeitskreis Spurwechsel – Junge Senioren Ochsenhausen
geschlossen
8:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
8:00-12:00 Uhr und 14:00-17:45 Uhr
geschlossen
8:00-12:00 Uhr
8:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
geschlossen
8:00-12:00 Uhr
14:00-16:00 Uhr
geschlossen
geschlossen
8:00-12:00 Uhr
geschlossen
14:00-16:00 Uhr
8:00-12:00 Uhr
geschlossen
8:00-12:00 Uhr
nach Vereinbarung
Samstag, 10.01.2015
Skikurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Allgäu
Skiclub Ochsenhausen e.V.
Um Beachtung wird gebeten.
Samstag, 10.01.2015, 14:00 Uhr
Großer Jubiläumsumzug „25 Jahre NZ-Mittelbuch“
Narrenzunft Mittelbuch e.V.
Mittelbuch
STÄDT. HALLEN UND LEHRSCHWIMMBECKEN
IM HERRSCHAFTSBRÜHL
Schließung während der Weihnachtsferien
Die städtischen Hallen und das Lehrschwimmbecken bleiben während der Weihnachtsferien vom 22. Dezember 2014 bis einschließlich 06. Januar 2015 für den Trainingsbetrieb geschlossen. Um
Beachtung wird gebeten.
Sonntag, 11.01.2015
Skikurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Allgäu
Skiclub Ochsenhausen e.V.
OAZ
6
FUNDAMT OCHSENHAUSEN
Die ehrenamtliche Vorstandschaft und das Team der Sozialstation mit den Schwestern
der Kranken- und Altenplege,
der Familienplege und den
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Nachbarschaftshilfe und des Hospizdienstes.
Neue Fundsachen
Beim Fundamt Ochsenhausen wurden
•
•
•
•
•
ein Geldbeutel
zwei Autoschlüssel
eine Lesebrille
ein Schlüsselbund
einen Rucksack
Peter Züllig - Geschäftsführer
Dorothea Cerne Monika Wespel Sabine Kessler Christel Dickinson-Rogge
Bereichsleitung Bereichsleitung Bereichsleitung Einsatzleitung
Ochsenhausen Erolzheim
Rot an der Rot Familienplege
abgegeben. Die Verlierer können sich während der üblichen Sprechzeiten bei der Stadtverwaltung Ochsenhausen melden.
WASSER- UND ABWASSERGEBÜHREN
BILDUNGSWERK OCHSENHAUSEN E.V.
Abschlag für die Monate Oktober bis Dezember 2014
Am 31. Dezember 2014 wird der 4. Abschlag 2014 für die Wasserund Abwassergebühren zur Zahlung fällig. Die Höhe dieses Abschlages ist aus der Jahresendabrechnung 2013 bzw. einer gesondert ergangenen Abschlagsmitteilung ersichtlich. Bescheide
werden hierfür keine zugestellt. Diejenigen Zahlungsplichtigen,
die sich nicht am SEPA-Lastschriftverfahren beteiligen, werden
gebeten, die fälligen Beträge unter Angabe des Kassenzeichens
auf eines der Konten der Stadtkasse zu überweisen. Sofern der
Stadtkasse Ochsenhausen ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegt,
wird die Rate vom jeweiligen Bankkonto abgebucht.
Bildungswerk beendet das Semester
mit Prüfungsvorbereitungskursen
Das Bildungswerk Ochsenhausen beendet das diesjährige Semester
mit den Prüfungsvorbereitungkursen in Mathematik für die Mittlere Reife und das Abitur. Das Bildungswerkteam bedankt sich bei
allen Dozenten und Teilnehmern und wünscht frohe und gesegnete
Weihnachten und alles Gute fürs Neue Jahr.
Das Frühjahr-/Sommerprogramm 2015 erscheint am 14. Januar
2015. Anmeldungen sind ab diesem Tag möglich. Bereits jetzt
können sich Interessierte über die Internetseite informieren,
darin stöbern und Favoriten vormerken. Das Büro ist in den Weihnachtsferien nicht besetzt. Ab 07. Januar 2015 ist das Team
wieder zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar.
OCHSENHAUSEN
Wochenmarkt
Wegen der Weihnachtsfeiertage entfällt der Wochenmarkt am
Freitag, 26. Dezember 2014, in Ochsenhausen. Der erste Markt im
neuen Jahr indet am Freitag, 02. Januar 2015, statt.
Anmeldung und Information unter Tel. 07352 202893, E-Mail:
bildungswerk@t-online.de, www.bildungswerk-ochsenhausen.de
oder im Büro, Bahnhofstraße 22, 88416 Ochsenhausen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.
THEATER ULM
BÜCHEREI ST. GEORG, OCHSENHAUSEN
Vorstellung für Besucherring S 2
Die nächste Vorstellung für die Abonnenten des Besucherrings des
Theaters Ulm (Abo S2, Kleines Abo S2, Musik pur S2) zeigt am
Samstag, 20. Dezember 2014, das Melodramma „La Traviata“ von
Giuseppe Verdi. Die Vorführung beginnt um 19:00 Uhr. Der Bus
fährt um 17:25 Uhr bei der Haltestelle „Grieser“ in Ochsenhausen
ab.
Neues aus der Bücherei
Rechtzeitig vor Weihnachten startet die Bücherei mit der Onleihe,
der Ausleihe von eBooks und eAudios! Bisher konnten Lesebegeisterte bereits unter 5.000 Medien in der Bücherei wählen. Wer
keine Zeit hat, während der Öffnungszeiten in die Bücherei zu
kommen, kann sie jetzt trotzdem besuchen: 24 Stunden an jedem
Tag und an jedem Ort, 365 Tage lang im Jahr.
Im Bestand der ONLEIHE beindet sich eine große Auswahl an
Büchern (eBooks) und Hörbüchern (eAudios) in digitaler Form.
Darunter sind aktuelle Romane, Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie Lernhilfen. Die Leihfrist beträgt zur Zeit 14 Tage.
Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert
das digitale Ausleihen im ONLEIHE-Verbund. Man benötigt dazu
nur einen Internetanschluss sowie einen PC oder Laptop, Tablet,
E-Reader oder Smartphone. Und ganz wichtig einen gültigen
Bücherei-Ausweis! Der zusätzliche Service ist für die Leser kostenlos .
ÖKUMENISCHE SOZIALSTATION
ROTTUM-ROT-ILLER E. V.
Weihnachts- und Neujahrswünsche
Zum Ende des Jahres 2014 möchten sich die Mitarbeiter der ökumenischen Sozialstation bei allen Kunden, Förderern, Patienten
und bei allen Bürgerinnen und Bürgern der Raumschaft ganz
herzlich für das gute Miteinander in den vergangenen zwölf Monaten bedanken. Sie wünschen allen gesegnete Weihnachten und
einen guten Rutsch in das neue Jahr 2015. Gerne stehen die
Mitarbeiter Hilfs- und Plegebedürftigen auch im kommenden Jahr
wieder in allen Lebenslagen zur Seite.
Der Leser kann auf der Intersetseite www.libell-e.de den Medienbestand durchforsten und Titel in den „Warenkorb“ legen. Zum
Ausleihen meldet er sich mit den Zugangsdaten seines Leseraus7
OAZ
Montag, 05. Januar 2015, 19.00 Uhr, Bräuhaussaal
„Jazzchor total“ großes Finale
Das Programm lag bei Drucklegung noch nicht vor. Ausführende:
Teilnehmer/-innen des Festivals „JazzVocalSüd 2015“.
weises an. Mit wenigen Klicks lässt sich die Datei auf das Endgerät übertragen. Ausführliche Beschreibungen und Anleitungen
finden sich ebenfalls unter www.libell-e.de.
Wer Interesse hat und noch nicht Mitglied der Bücherei in Ochsenhausen ist, kann gerne nach den Weihnachtsferien unverbindlich vorbeikommen und sich informieren. In den Ferien ist die
Bücherei wie jedes Jahr geschlossen.
Das Bücherei-Team wünscht allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Ferien.
VERANSTALTUNGEN DER LANDESAKADEMIE
27.12.2014 – 03.01.2015
Orchester- und Chorwoche zum Jahreswechsel
Internationaler Arbeitskreis Musik iam
VocalLine unter der Leitung von Jens Johansen.
Wandelkonzert
Am Freitag, 02. Januar 2015, 19:00 Uhr, endet die Orchester- und
Chorwoche zum Jahreswechsel mit einem Wandelkonzert. Zunächst
sind die Sänger unter der Leitung von Klaus Brecht im Bibliothekssaal mit den geistlichen Werken Laudate Dominum und Magnificat
des süddeutschen Komponisten Simon Mayr zu hören. Als ein
Zeitgenosse von Haydn, Beethoven und Rossini war Mayr einer
der berühmtesten Komponisten um 1800.
„Romeo und Julia“ ist Thema des Orchesters. Neben Tschaikowskys
gleichnamiger Fantasie-Ouvertüre erklingen die wichtigsten Ausschnitte aus Prokofjews Orchestersuite Nr. 2. Ausschnitte aus
Bernsteins Westsiede Story runden den zweiten Teil des Wandelkonzertes im Bräuhaussaal unter der Leitung von Michael Hönes
ab.
Der Eintritt ist frei.
07. - 09.01.
Probenphase
Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen
09.- 11.01.
Probenphase
Patentorchester München
09. - 11.01.
Fachtagung Gesang: Wenn Augen hören und Ohren sehen Aspekte der Wahrnehmung!
Landesakademie
09. - 11.01.
Junge Teamer Ochsenhausen
Landesakademie
03. - 06.01.
C-Lehrgang
Landes-Hackbrett-Bund Baden-Württemberg (LHB)
12. - 14.01.
Probenphase
Geschwister-Scholl-Schule Konstanz
03. - 06.01.
JazzVocalSüd 2015
Landesakademie
14. - 16.01.
Probenphase
Valckenburgschule Ulm
Konzerte im Rahmen des Meisterkurses JazzVocalSüd 2015
Samstag, 03. Januar 2015, 20:00 Uhr, Bräuhaussaal
Vocal Line unter der Leitung von Jens Johansen eröffnet das
Jazzchorfestival. Die Presse findet für das A-cappella-Ensemble
ausschließlich Superlative und bestätigen dass „mit dem dänischen Chor die Schallmauer dessen, was man bisher für machbar
hielt, durchbrochen ist“ und sich für uns „eine bezaubernde Vision am A-cappella-Himmel für uns auf Erden“ eröffnet.
Es besteht freie Platzwahl, der Eintritt ist frei.
14. - 16.01.
Probenphase
Realschule Hinterweil
Direktor der Landesakademie für die musizierende Jugend in
Baden-Württemberg mit Gräin-Sonja-Gedächtnispreis ausgezeichnet
Im Rahmen der Jahresversammlung des Förderkreises der Stiftung
„Singen mit Kindern“ auf der Bodenseeinsel Mainau erhielt Dr.
Klaus Weigele am 12. Dezember 2014 den Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis.
Sonntag, 04. Januar 2015, 19:00 Uhr, Bräuhaussaal
Mit Postyr Project begegnet uns ebenso Vokalmusik auf höchstem
Niveau. Die fünf Sänger, die aus renommierten Ensembles wie
Vocal Line oder Vox11 stammen, beschreiben sich selbst launig
als „fünf Stimmen, ein Laptop und ein Sofa“. Dabei würfeln sie
danceloor-afine Beats mit A-cappella Gesang, Popballaden und
Disco bunt durcheinander. Hauptinstrument bleibt aber immer die
eigene Stimme.
Es besteht freie Platzwahl, der Eintritt ist frei.
OAZ
Seit 2002 leitet der Musikpädagoge die Landesakademie in Ochsenhausen. Sie erhielt durch das Wirken von Dr. Klaus Weigele
einen besonderen Schwerpunkt auch in der Vokalmusik. Zu den
Verdiensten des Preisträgers gehören u.a. das editorische und
musikpraktische Engagement für viele Kinderchöre, die ehrenamtliche Leitung von sehr erfolgreichen Singkursen mit Erzieherinnen,
8
Beirat, in dem alle vier baden-württembergischen Landtagsfraktionen mitwirken, hat Oberbürgermeister Christoph Palm als Präsident des Landesmusikverbands inne. Den Stiftungsrat leitet Josef
Offele als Präsident des Badischen Chorverbandes. Ziel der Stiftung
ist es, in den Familien, Kindergärten und Grundschulen das Singen
von Erwachsenen mit Kindern intensiv zu beleben, musikpädagogische Begabungen zu fördern, den Dialog der Generationen zu
plegen und in allen gesellschaftlichen Bereichen über die Bedeutung des Miteinander-Singens beim Heranwachsen von Kindern
aufzuklären.
Erzieher und Lehrkräften der Grundschulen, das Sammeln und
Ausgestalten von Kinderliedern im Rahmen der Aktion „Kinderleicht“ sowie seine Tätigkeiten als Autor, Herausgeber und Kurator beim Internetprojekt „GanzOhr – Musik für Kinder“. Darüber
hinaus hat Dr. Weigele als aktiver Künstler bei vielen Tonaufnahmen von Kinderliedern mitgewirkt sowie zahlreiche Kinder und
Erwachsene für das gemeinsame Singen begeistert.
Klaus Weigele (*1965 in Weingarten) verbrachte seine Schulzeit
am Bildungszentrum St. Konrad in Ravensburg. In Stuttgart studiere er Schulmusik und Geschichte als Stipendiat der Musikstiftung Karl Erb. Nach dem Staatsexamen erfolgte über ein Graduiertenstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung ein
Promotionsstudium in Köln. Nach der Übernahme in den Schuldienst des Landes Baden-Württemberg wurde Dr. Klaus Weigele
Musiklehrer am Gymnasium St. Konrad in Rottenburg, wobei er
bereits nach drei Jahren den Ruf in das Direktorenamt nach Ochsenhausen erhielt. Klaus Weigele gehört zu den besonderen Ehrenamtlichen im Musikleben des Landes. Er ist u.a. Kurator bei
der Musikförderung in mehreren Kommunen, Juror bei der Vergabe von hochdotierten Musikpreisen, Präsidiumsmitglied des Landesmusikrates, Mitarbeiter in der Kulturakademie der Stiftung
Kinderland sowie Mitglied im Beirat „Kulturelle Bildung“ der
Landesregierung.
UMWELT AKTUELL
Nächste Hausmüllabfuhr
Die nächste Abfuhr des Hausmülls in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Dienstag, 22. Dezember 2014, statt. Die
Müllgefäße sind am Abfuhrtag bis spätestens 6:30 Uhr am Straßenrand bereitzustellen.
Leerung Papiertonne
Die nächste Leerung der Papiertonne in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Samstag, 03. Januar 2015, statt. Die Papiertonnen sind am Abfuhrtag bis spätestens 6:30 Uhr am Straßenrand bereitzustellen.
Gedächtnispreis erinnert an Sonja Gräin Bernadotte
Der Gräin-Sonja-Gedächtnispreis erinnert an die 2008 verstorbene
Mainau-Geschäftsführerin Sonja Gräin Bernadotte, die die Stiftung „Singen mit Kindern“ ab Gründung im Jahre 2002 bis hin zu
ihrem Lebensende als Vorsitzende aufgebaut und geprägt hat. Der
Preis wird jährlich am 12. Dezember auf der Insel Mainau an
Persönlichkeiten übergeben, die sich zum Thema „Singen mit
Kindern“ besondere Verdienste erworben haben. Den ersten Preis
dieser Art erhielt 2010 Maria Löhlein-Mader für ihr Engagement
in der Aus- und Weiterbildung von Musikmentoren und Singpaten.
Ihr folgten als weitere Preisträger der Opernsänger Cornelius
Hauptmann, die Professoren der Musikermedizin Dr. Claudia Spahn
und Dr. Bernhard Richter. Im vergangenen Jahr wurde Peter Joas,
der das weltweite Internetportal „Singen mit Kindern“ zum Erfolg
führte, mit dem Preis ausgezeichnet.
Abholung Gelber Sack
Die nächste Abholung der Gelben Säcke in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Montag, 05. Januar 2015, statt. Die Gelben
Säcke können in der Papiertonne abgeholt oder an den Straßenrand
gestellt werden und müssen ab 6:30 Uhr bereitstehen. Die Stadtverwaltung bittet darum, die Gelben Säcke möglichst in der Blauen Tonne zur Abholung bereitzustellen, da es ein unordentliches
Bild bietet und auch die Gefahr der Beschädigung besteht, wenn
die Gelben Säcke so an den Straßenrand gestellt werden.
Nächste Hausmüllabfuhr
Die nächste Abfuhr des Hausmülls in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Mittwoch, 07. Januar 2015, statt. Die
Müllgefäße sind am Abfuhrtag bis spätestens 6:30 Uhr am Straßenrand bereitzustellen.
ENERGIEAGENTUR RAVENSBURG GGMBH
Das ändert sich 2015 für Energieverbraucher
Neues Jahr, neue Regeln – auch 2015 ändert sich für Energieverbraucher einiges. Iris Ege, Expertin der Verbraucherzentrale BadenWürttemberg und der Energieagentur Biberach, erklärt, was für
private Haushalte wichtig wird.
• Stromkosten: Die Ökostrom-Umlage wird 2015 erstmals
leicht sinken, von 6,24 auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde.
Die Strompreise könnten folgen – ob und um wie viel, liegt
jedoch im Ermessen des einzelnen Stromanbieters.
• Haushaltsgeräte: Im Laufe des Jahres 2015 werden weitere
Bestimmungen aus der europäischen Ökodesign- und der
Energieverbrauchskennzeichnungs-Richtlinie wirksam. So
muss das EU-Energielabel nun auch beim Onlinehandel mit
abgebildet werden. Zudem erhalten erstmals auch Dunstabzugshauben ein EU-Energielabel, die Kennzeichnung für
Backöfen wird angepasst. Für Kaffeemaschinen, Dunstabzugshauben, Backöfen und alle Geräte mit einem Netz-
Dr. Klaus Weigele (links) mit Christian Graf Bernadotte bei der
Preisverleihung auf der Insel Mainau.
Die Stiftung „Singen mit Kindern“ wurde 2002 ins Leben gerufen.
Sie wirkt im Musikland Baden-Württemberg, wobei die Materialien
der Stiftung global genutzt werden können. In Baden-Württemberg
nutzen inzwischen monatlich über 20.000 Familien die InternetAngebote der Stiftung. Seit 2009 ist Sandra Gräin Bernadotte
Vorsitzende der Stiftung. Den Förderkreis der Stiftung betreuen
Rudolf Köberle MdL und Christian Graf Bernadotte. Den Vorsitz im
9
OAZ
Mittwoch, 24.12. - Hl. Abend
Herz Jesu:
14:30 Uhr Krippenspiel der Kinderkirche
St. Georg:
16:00 Uhr Kindermette, Krippenopfer der Kinder
St. Georg:
22:00 Uhr Christmette, ab 21:30 Uhr und nach
der Christmette weihnachtliches Musizieren (Bläser der Stadtkapelle)
Rottum:
16:00 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel
Mittelbuch: 16:00 Uhr Kindermette mit Eucharistiefeier,
Krippenspiel
Bellamont:
15:30 Uhr Krippenspiel
Bellamont:
20:30 Uhr Christmette
Steinhausen: 21:30 Uhr Christmette
werkanschluss (also z.B. Drucker, Modems etc.) gelten zudem
künftig strengere Anforderungen an den Stromverbrauch.
• Heizungsanlagen: Gleich mehrere Neuerungen betreffen die
Betreiber von Heizungsanlagen. Standard-Öl- und Gasheizkessel müssen künftig ausgetauscht werden, wenn sie älter
als 30 Jahre sind. Für Ein- und Zweifamilienhausbesitzer gilt
die Plicht jedoch nur, wenn das Haus nach dem 01. Februar
2002 bezogen wurde. Ferner gelten auch für Heizkessel,
Kombiboiler und Warmwasserbereiter ab dem 26. September
2015 verschärfte Efizienzanforderungen und eine Kennzeichnungsplicht mit dem EU-Energielabel.
• Dämmung: Begehbare oberste Geschossdecken müssen spätestens ab dem 31. Dezember 2015 ausreichend gedämmt
sein. Ausgenommen sind Ein- und Zwei-Familienhäuser, die
die Eigentümer bereits vor dem 01. Februar 2002 selbst
bewohnt haben, sowie oberste Geschossdecken, die bereits
einen sogenannten „Mindestwärmeschutz“ haben.
• Energiekennwerte: Die Angabe von Energiekennwerten in
Immobilienanzeigen ist bereits seit Mai 2014 Plicht. Ab 01.
Mai 2015 gilt die Verletzung dieser Plicht jedoch als Ordnungswidrigkeit
In den Krippenspielen und Kindermetten oder bei der Kindersegnung können die Kinder ihr Kinderkrippenopfer abgeben!
Donnerstag, 25.12. - Hochfest Weihnachten
Herz Jesu:
8:00 Uhr Hirtenamt
St. Georg:
10:00 Uhr Hochamt mit Kirchenchor
St. Georg:
19:00 Uhr Feierliche Vesper mit Männerschola
Mittelbuch:
8:30 Uhr Hochamt mit Chor
Rottum:
8:30 Uhr Hochamt
Steinhausen: 10:00 Uhr Hochamt mit Chor
Bellamont:
10:00 Uhr Hochamt
Bei allen Fragen zum efizienten Einsatz von Energie in privaten
Haushalten hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale:
online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem
Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de
oder unter Tel. 0800 809802400 (kostenfrei) oder direkt bei der
Energieagentur Biberach unter Tel. 07351 372374. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Freitag, 26.12. - Hl. Stephanus
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier,
es spielt die Stadtkapelle
Keine Abendmesse!
Steinhausen: 8:30 Uhr Eucharistiefeier
Bellamont:
8:30 Uhr Eucharistiefeier mit Kirchenchor,
Kindersegnung
Rottum:
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Mittelbuch: 10:00 Uhr Eucharistiefeier, Kindersegnung
Dietenwengen: 9:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
SEELSORGEEINHEIT ST. BENEDIKT
OCHSENHAUSEN-ERLENMOOS, MITTELBUCH,
BELLAMONT, ROTTUM, STEINHAUSEN A. D. ROTTUM
Samstag, 20.12.
Herz Jesu:
17:00 Uhr
Herz Jesu:
19:00 Uhr
Mittelbuch: 15:00 Uhr
Steinhausen: 19:00 Uhr
Samstag, 27.12.
Herz Jesu:
19:00 Uhr Vorabendmesse, Segnung Johanniswein
Sonntag, 28.12. - Fest der Heiligen Familie
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier, Aussendung der Sternsinger, Kindersegnung, es singt ein
Frauenchor des Liederkranzes
St. Georg:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Mittelbuch:
8:30 Uhr Eucharistiefeier
Rottum:
10:00 Uhr Eucharistiefeier, Kindersegnung
Steinhausen: 10:00 Uhr Eucharistiefeier, Kindersegnung
Bellamont:
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Beichtgelegenheit (bis 18:45 Uhr)
Vorabendmesse
Beichte auch Schüler (bis 16:00 Uhr)
Vorabendmesse, anschl. Beichtgelegenheit
Sonntag, 21.12. - 4. Adventssonntag
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier, Familiengottesdienst
und Kinderkirche im Kapitelsaal
St. Georg:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Bellamont:
8:30 Uhr Eucharistiefeier
Rottum:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Mittelbuch: 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Steinhausen: 17:30 Uhr Adventsandacht
mit der Jugendband „Freiraum“
In allen Kirchen in der Seelsorgeeinheit
17:00 Uhr Singen an der Krippe,
- siehe gesonderter Artikel
Montag, 29.12.
kein Gottesdienst
in der Seelsorgeeinheit St. Benedikt
Montag, 22.12.
Herz Jesu:
20:30 Uhr Meditativer Gottesdienst,
- siehe gesonderter Artikel
Dienstag, 30.12.
Altenzentrum: 10:30 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 23.12.
Altenzentrum: 10:30 Uhr
Rottum:
St. Georg:
17.00 Uhr
19.00 Uhr
Mittwoch, 31.12. - Silvester
St. Georg:
19:00 Uhr Jahresschlussandacht
mit sakramentalem Segen
Rottum:
15:00 Uhr Jahresschlussandacht
mit sakramentalem Segen
OAZ
Eucharistiefeier
Entfällt
und
Emporenkonzert, sh. gesonderter Artikel
10
Samstag, 10.01.
Herz Jesu:
19:00 Uhr Vorabendmesse
Bellamont:
19:00 Uhr Vorabendmesse
Steinhausen: 15:00 Uhr Jahresschlussandacht
mit sakramentalem Segen
Aussendung der Sternsinger
Bellamont:
16:00 Uhr Jahresschlussandacht
mit sakramentalem Segen
Mittelbuch: 16:00 Uhr Jahresschlussandacht
mit sakramentalem Segen
Dietenwengen: 16:00 Uhr Jahresschlussandacht
Familiengottesdienst
Im Familiengottesdienst am 4. Adventssonntag, 21. Dezember
2014, richtet sich unser Blick auf die Flüchtlinge, die in Ochsenhausen ein neues Zuhause suchen und auf die Heilige Familie auf
der Flucht. Was gehört dazu, um „Trotz allem ein Zuhause“ zu
finden? Alle kleinen und großen Leute sind eingeladen, ein kleines
Weihnachtsgeschenk mitzubringen. Die Geschenke bekommen
dann die Flüchtlingskinder in Ochsenhausen.
Donnerstag, 01.01. – Neujahr Hochfest der Gottesmutter
St. Georg:
10:00 Uhr Hochamt
St. Georg:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Steinhausen: 8:30 Uhr Hochamt
Bellamont:
10:00 Uhr Hochamt
Rottum:
10:00 Uhr Hochamt
Mittelbuch: 10:00 Uhr Hochamt
Freitag, 02.01.
Atempause im Advent - Meditativer Gottesdienst
Gegen Ende der oft hektischen und geschäftigen Adventszeit
sehnen sich viele nach Ruhe und Besinnung. Dazu bietet ein
meditativer Gottesdienst am Montag, 22. Dezember 2014, um
20:30 Uhr in der Herz-Jesu-Kapelle Gelegenheit. Musik, Texte und
Stille führen zu einer Atempause im Advent. Die musikalische
Gestaltung liegt in den Händen von U. Werther. Text: M. Bedau
und M. Hadwiger.
Keine Gottesdienste
in der Seelsorgeeinheit
Samstag, 03.01.
Herz Jesu:
14:00 Uhr Gebetsnachmittag für geistliche Berufe
Herz Jesu:
19:00 Uhr Vorabendmesse
Steinhausen: 19:00 Uhr Vorabendmesse,
es singt der Liederkranz Ochsenhausen
Rottum.
19:00 Uhr Vorabendmesse
Emporenkonzerte
Ein besinnlicher Abend als Einstimmung auf das Weihnachtsfest
im Rahmen eines Emporenkonzertes am 23. Dezember 2014 um
17:00 Uhr und um 19:00 Uhr. Vor Beginn des Konzerts treffen sich
die Besucher am Haupteingang der Klosterkirche, um anschließend
über den historischen Dachboden der Kirche hinauf auf die Orgelempore zu steigen. Inmitten musizierender Engel, die den glanzvollen Orgelprospekt der Gabler-Orgel krönen, befinden sich die
Sitzplätze für 25 Konzertbesucher.
Einmal die weltberühmte Orgel aus nächster Nähe sehen, fühlen
und natürlich hören zu können, verspricht ein unvergessliches
Erlebnis zu werden: Wann spürt man sonst das Atmen des Windes,
hört das Anblasgeräusch der Pfeifen („Spucken“ genannt) und
kann dazu noch im warmen Licht den Chor der musizierenden
Engel in seiner ganzen Innigkeit betrachten? Eine wahre Schatztruhe kirchenmusikalischen Schaffens wird in diesem Konzert
geöffnet, denn es erklingt weihnachtliche Orgelmusik aus mehreren Jahrhunderten. Der Organist Ulrich Werther führt selbst durch
das Programm und stellt damit die Klangfarbenpracht der Orgel
vor. Eintritt: 12 Euro
Wegen der begrenzten Anzahl der Sitzplätze bitten wir um Anmeldung unter Tel. 07352 922111 (Ulrich Werther) oder per Email:
digitalstudios-werther@t-online.de. Nähere Infos zum Konzert:
www.werther-art.de
Sonntag, 04.01. - 2. Sonntag nach Weihnachten
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Georg:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Bellamont:
8:30 Uhr Eucharistiefeier
Steinhausen: 17:00 Uhr Lobpreis
Mittelbuch: 10:00 Uhr Eucharistiefeier
mit Aussendung der Sternsinger
Montag, 05.01.
Kein Kapellengottesdienst
in der Seelsorgeeinheit
Dienstag, 06.01. - Hochfest der Erscheinung des Herrn
– Dreikönig
St. Georg:
10:00 Uhr Hochamt,
es spielt die Musikkapelle Erlenmoos
Rückkehr der Sternsinger
St. Georg:
Keine Abendmesse!
Steinhausen: 8:30 Uhr Hochamt
Bellamont:
8:30 Uhr Hochamt mit Kirchenchor
Rottum:
10:00 Uhr Hochamt, Aussendung der Sternsinger
Mittelbuch: 10:00 Uhr Hochamt mit Kirchenchor,
anschl. Tauffeier
Krippenspiel der Kinderkirche 2014
- Ein Wunder ist geschehen
Was geschah damals – vor über 2.000 Jahren – in Bethlehem in
einem unscheinbaren Stall? Und wieso ist das Geschehene noch
heute eines der größten Wunder für uns? Genau diese Fragen
stellen wir uns ganz besonders an Weihnachten. Die Antwort
darauf kann nicht auf wenige Sätze heruntergebrochen werden,
sondern findet sich in unseren Gefühlen und Empfindungen wieder,
die wir Menschen mit Weihnachten verbinden.
Das Weihnachtswunder wird dieses Jahr aus Sicht des Evangelisten
Lukas erzählt, der die Geschichten von Jesus damals aufgeschrieben hat und sie im Krippenspiel einem Engel erzählt.
Musikalisch begleitet wird das Krippenspiel zum einen vom himmlischen Engelschor, bestehend aus über 30 kleinen und großen
Sängern sowie zum anderen von begabten Jungmusikern an der
Flöte und am Cello. Ein kleines Bläserensemble der Jugendmusikschule ist fast nicht mehr wegzudenken und rundet den musikalischen Teil des Krippenspiels ab.
In allen Gottesdiensten Segnung von
Dreikönigswasser, Salz und Kreide
Mittwoch, 07.01.
Steinhausen: 7:45 Uhr Wort-Gottes-Feier für Schüler
Herz Jesu:
9:00 Uhr Hausfrauenmesse
Mittelbuch:
Entfällt!
Donnerstag, 08.01.
Steinhausen: 19:00 Uhr Entfällt!
Freitag, 09.01.
Herz Jesu:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Bellamont:
19:00 Uhr Entfällt!
11
OAZ
Sie bitte bis zum 31. Dezember 2014 an Marlies Heine, Weidenstraße 12, 88416 Mittelbuch. Rückfragen unter Tel. 07352 3446
oder 07352 7660.
Das Krippenspiel wird am Heiligen Abend um 14:30 Uhr in der
Herz Jesu Kapelle sowie am 27. Dezember 2014 im Altenzentrum
Goldbach um 15:00 Uhr aufgeführt.
Der Spendenerlös aus beiden Aufführungen geht an das Kinderhospiz nach Bad Grönenbach. Deren aufopfernde Arbeit mit schwer
kranken Kindern wird bereits seit Jahren durch das Krippenspiel
unterstützt. Wir danken bereits im Vorfeld für Ihre großzügige
Spende!
Vergelt’s Gott
Unser diesjähriger Adventsverkauf war sehr erfolgreich. Durch den
Verkauf der Advents- und Weihnachtsgestecke ist es uns möglich,
Pater Josef Frisch, Oblatenpater in Paraguay, einen Betrag von
1.000 Euro zu spenden. Dafür ein herzliches Vergelt’s Gott für Ihre
Unterstützung. Ebenso bedanken wir uns bei allen Spendern von
Reisig und Koniferen. Ohne diese Spende wäre es nicht möglich,
die Advents- und Weihnachtsgestecke anzufertigen. Wir wünschen
allen gesegnete und friedvolle Weihnachten und für das Neue Jahr
alles Gute, viel Glück und Gesundheit.
Das Mittelbucher Bastelteam
Familien singen an der Krippe
Am Sonntag, 28. Dezember 2014, um 17:00 Uhr sind alle Kinder
und Eltern herzlich zum Singen an der Krippe eingeladen. Nach
den gefüllten Weihnachtstagen, noch einmal in Ruhe an der Krippe verweilen, nochmals die schönen Weihnachtslieder singen,
einfach auch Danke sagen für die schönen Tage. Wir singen und
beten ca. 30 Minuten an den jeweiligen Krippen und doch in
Verbundenheit mit der Seelsorgeeinheit. Am Ende erhalten die
Kinder noch einen Einzelsegen! Wir treffen uns in Bellamont,
Mittelbuch, Ochsenhausen, Rottum und Steinhausen um 17:00
Uhr an den jeweiligen Krippen.
Krippenfahrt zum Kloster Heiligkreuztal:
Barock- und „Josefskrippe“
Im Kloster Heiligkreuztal gibt es eine nicht nur lange verschollen
geglaubte Barockkrippe der Zisterzienserinnen zu bewundern.
Daneben gibt es im Klosterbezirk auch die „Josefs-Krippe“. Dies
ist eine Tonfiguren-Krippe des peruanischen Künstlers Raul Castro,
sie schildert Kindheit und Leben Jesu aus recht ungewohntem
Blickwinkel, nämlich dem des Hl. Josef. Die geistlichen KrippenFührungen von Pfarrer Schmid geben nicht nur überraschende
Einblicke, sie wecken auch tiefe Freude am Glauben. Wie immer
werden wir auch zum Kaffeetrinken und Vesper einkehren. Unsere Rückkunft wird gegen 19:30 Uhr sein. Die Fahrt am Donnerstag,
08. Januar 2015, wird von Pastoralreferent Karlheinz Bisch begleitet.
Abfahrtstellen an den Bushaltestellen in allen Orten: Steinhausen
12:10 Uhr, Englisweiler 12:15 Uhr, Bellamont 12:20 Uhr, Rottum
12:25 Uhr, Mittelbuch 12:30 Uhr. Voranmeldung bitte bei Sabine
Bachmor, Tel. 07352 1232
Rosenkranzgebet in Mittelbuch
Montags und freitags um 16:30 Uhr im Pfarrsaal
Ministrantendienst St. Joseph, Mittelbuch
Sonntag, 21. Dezember 2014, 10:00 Uhr: Marco Heinrich und
Alina Traub
Mittwoch, 24. Dezember 2014, 16:00 Uhr: Kerstin Schneider,
Michael Sproll, Daniela Kekeisen, Nadja Frisch
Donnerstag, 25. Dezember 2014, 8:30 Uhr: alle bitte 1/2 Stunde vorher im Pfarrsaal sein!
Freitag, 26. Dezember 2014, 10:00 Uhr: Axel Frisch, Johanna
Sproll, Julia Frisch, Louisa Karl, René und Alex Heinrich
Sonntag, 28. Dezember 2014, 8:30 Uhr: Axel Frisch, Daniela
Kekeisen, Nadja Frisch und Alina Traub
Mittwoch, 31. Dezember 2014, 16:00 Uhr: Kerstin Schneider,
Michael Sproll, Marco Heinrich und Julia Frisch
Donnerstag, 01. Januar 2015, 10:00 Uhr: alle bitte 1/2 Stunde
vorher im Pfarrsaal sein!
Sonntag, 04. Januar 2015, 10:00 Uhr: Kerstin Schneider, Michael Sproll, Marco und René Heinrich
Dienstag, 06. Januar 2015, 10:00 Uhr: alle bitte 1/2 Stunde
vorher im Pfarrsaal sein!
Sonntag, 11. Januar 2015, 10:00 Uhr: René und Alex Heinrich
Mittwoch, 14. Januar 2015, 19:00 Uhr: Alina Traub, Johanna
Sproll, Julia Frisch und Louisa Karl
Segen bringen, Segen sein
Sternsinger aus unserer Seelsorgeeinheit St. Benedikt sind unterwegs zu den Menschen
„Die Sternsinger kommen!“ heißt es vom 02. bis zum 06. Januar
2015 in der Pfarrgemeinde St. Georg Ochsenhausen und allen
anderen Gemeinden unsere Seelsorgeeinheit. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+15“ bringen die Mädchen und Jungen in den
Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne
dieses Haus“ zu den Menschen in unserer Seelsorgeeinheit und
sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.
Bundesweit beteiligen sich die Sternsinger in diesem Jahr an der
57. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals
gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion
ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird
getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund
der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit
den Mitteln aus der Aktion rund 1.800 Projekte für Not leidende
Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa
unterstützt werden.
Mittelbucher Ministranten
Die Ministranten machen am 24. und 25. Dezember 2014 nach
dem Krippenspiel und Hochamt einen Punsch- und Glühweinverkauf vor dem Pfarrhaus.
Stellenausschreibung Kirchenschmückerin
Kirchengemeinde Mittelbuch
Die Kath. Kirchengemeinde Mittelbuch sucht zum frühestmöglichen Termin eine Kirchenschmückerin unbefristet mit einem
Beschäftigungsumfang von zwei Wochenstunden für die Kath.
Pfarrkirche Mittelbuch. Das Aufgabengebiet umfasst das Schmücken der Kirche.
Wir erwarten von Ihnen Flexibilität, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft. Sie zeigen Verständnis und Interesse für die Aufgaben der Katholischen Kirche und bejahen die Eigenart des
kirchlichen Dienstes. Die Einstellung und Vergütung erfolgt nach
der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten
OAZ
Mit ihrem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung
für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ machen die Sternsinger darauf aufmerksam, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für die Entwicklung von Kindern überall auf der Welt ist.
Beispielland der Aktion sind die Philippinen. 842 Millionen Menschen weltweit leiden Hunger. Jeder achte Mensch hat nicht genügend zu essen, um ein gesundes Leben zu führen. Zwei Milliarden Menschen weltweit sind mangelernährt. Rund 2,6 Millionen
Jungen und Mädchen unter fünf Jahren sterben jedes Jahr an den
12
Folgen von Unterernährung. Mehr als 162 Millionen Kinder sind
zu klein für ihr Alter, etwa 50 Millionen sind zu dünn für ihre
Größe – beides sind Zeichen von Mangelernährung.
Ziegelstadelweg, Ziegelstadel
Oberstetten: Bei der Linde, Sandgrubenweg, Am Hennenberg,
Schützenstraße, Schildweg, Steinhauser Straße, Gässele
Doch nicht nur unter- und mangelernährte Kinder profitieren vom
Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die
nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen,
die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über
dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt
werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden. Gemeinsam mit ihren jugendlichen und
erwachsenen Begleitern haben sich auch die Sternsinger aus
unserer Seelsorgeeinheit St. Benedikt auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Sorgen von Kindern rund um den
Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von
Not in zahlreichen Projektorten.So haben sie keine „zweite Kasse“
mit dabei. Wenn Sie den Ministranten für ihren Dienst das Jahr
hindurch Ihre Wertschätzung ausdrücken möchten, können Sie
das bei der Kollekte der Ministrantenaufnahme tun oder über das
Pfarramt.
5. Tag: Dienstag, 06. Januar 2015
Abteistraße, Beim Alten Hochgericht, Benediktusstraße, Jägerstraße, Hexenweg, Hammerschmitte, Klosterblick, Kreuzhalde, Im
Schirm, Weinberg, Friedenslinde
Hattenburg und Eichbühl
In Mittelbuch
Aussendungsgottesdienst ist am 04. Januar um 10:00 Uhr. In
Mittelbuch laufen die Sternsinger am 04. und am 06. Januar 2015.
Der gesamte Erlös der Sternsingeraktion in Mittelbuch kommt wie
die Jahre zuvor über das „Kindermissionswerk Die Sternsinger“
Pater Frisch für seine Arbeit in Paraguay zugute.
Den Sternsingern und ihren Begleitern unserer Seelsorgeeinheit
sei jetzt schon für ihr Engagement und ihren Einsatz für die notleidenden Kinder und Jugendlichen in aller Welt gedankt!
Die Pfarrbüros in Ochsenhausen und Steinhausen sind von Montag,
20. Dezember 2014, bis Dienstag, 06. Januar 2015, geschlossen.
Nachstehend die Telefonnummern für Notfälle.
Wir wünschen den Sternsingern viele offene Türen und viel Freude bei ihrem Einsatz für notleidende Kinder und Jugendliche.
Pastoralteam
Dekan Sigmund F.J. Schänzle,
Tel. 07352 8259
Pfarrer Patrick Meschenmoser,
Tel. 07352 911615, Pfarrvikar
Pfarrer John Mundolickal,
Tel. 07352 7098663
Pastoralreferent Karlhein Bisch,
Tel. 07352 1760
Gemeindereferent Robert Gerner, Tel. 07352 9112988
E-mail: StGeorg.Ochsenhausen@drs.de,
Internet: www.st-benedikt-ochsenhausen.de
Sollten sie eine Spendenbescheinigung wünschen, so stellt ihnen
diese das Pfarrbüro ab einem Betrag von 50 Euro gerne aus.
Die Sternsinger sind an folgenden Tagen unterwegs
In Ochsenhausen/Erlenmoos jeweils von 13:00 – 19:00 Uhr
1. Tag: Freitag, 02. Januar 2015
Güterbahnhof, Ulmer Straße, Untere Wiesen, Birkenstraße, Rösenenweg, Goldbacher Feld, Goldbach, Jahnstraße, Kapfweg, Bachgasse, Marktplatz Poststraße, Krankenhausweg, Laubacher Weg,
An der Meisengasse, Amselweg, Siechberg, Georgstraße, Burckhardstraße, Barbaraweg, Im Schnäbeler, Romualdstraße
Erlenmoos: Hauptstraße, Hintere Gasse, Rainbaum, Weiherstraße,
Sonnenrain, Spitzgarten, Boschenäcker
Mittelbuch: Jeden Montag von 9:00 bis 11:30 Uhr, Tel. 07352
51928, E-mail: StJosef.Mittelbuch@drs.de. Das Kath. Pfarrbüro
in Mittelbuch ist vom 23. Dezember 2014 bis 11. Januar 2015
geschlossen.
Steinhausen: Montags von 8:30 bis 11:30 Uhr und 15:00 bis
17:00 Uhr, freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr, Tel. 07352 4774, Fax
07352 941931, E-mail: mhimmelfahrt.steinhausen@drs.de.
2. Tag: Samstag, 03. Januar 2015
Burghaldenweg, Alte Straße, Richterweg, Biberacher Straße,
Schloßbezirk, Schloßstraße, Kasernengasse, Riedstraße, Grüner
Weg, Herrschaftsbrühl, Am Heselsberg, Karrenweg, Ameisenberg,
Lerchenstraße, Urbanstraße, August-Lämmle-Weg, Uhlandstraße,
Hölderlinweg, Wielandstraße, Silcherweg.
Erlenmoos: Biberacher Straße, Ochsenhauser Straße, Fichtenstraße, Lindenstraße, Haldenweg, Ahornweg, Lärchenstraße, Gartenstraße, Hörsgarten, Birkenweg
SEELSORGEEINHEIT ST. SCHOLASTIKA
REINSTETTEN, LAUBACH, GUTENZELL, HÜRBEL
Kath. Pfarramt, Sankt-Urban-Weg 3,
88416 Reinstetten Tel. 07352 8261, Fax 07352 2486
Email: kath.pfarramt-reinstetten@t-online.de;
Homepage: st-scholastika.drs.de
3. Tag: Sonntag, 04. Januar 2015
Joseph-Gabler-Straße, Grenzenstraße, Gartenstraße, Schulstraße,
In den Grenzen, Wiesenweg, Hofgut Holland, Talhof, Ersinghaus,
Längenmoos, Siechberghöfe Bahnhofstraße, Altenzentrum, Am
Bahnhof, Grünweiler, Scheffelstraße
Erlenmoos: Panoramaweg, Bergblick, Schulstraße, Memminger
Straße, Alpenweg, Raiffeisenweg, Neue Straße, Roter Straße
Oberstetten: Zum Eiskeller, Beim Häldele, St. Wendelinweg, Am
Eichberg, Mühlweg, Dorfstraße
Pfarrer Thomas Augustin
Sprechzeiten donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr
im Pfarrhaus Reinstetten
Pfarramtssekretärin Hanne Degenhard
Das Pfarrbüro ist in der Zeit vom 24. Dezember 2014
bis 06. Januar 2015 geschlossen
Gemeindereferentin Liz Porcaro
Tel. 07352 9497455, E-Mail: Liz.porcaro@googlemail.com,
derzeit in Elternzeit
4. Tag: Montag, 05. Januar 2015
Dr.-Hans-Liebherr-Straße, Schelmenweg, Im Meistergarten, Im
Braunland, Auf der Steige, Brühlstraße, Friedhofstraße, Oberstetter
Straße, Langhausweg, Rottumwiesen, Memminger Straße, MaxRedelstein-Straße, Im Grund, Beim Fuchshölzle, Fuchsfeldstraße,
13
OAZ
Freitag, 19.12.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
Samstag, 03.01. – Heiligster Name Jesu
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Gutenzell
Samstag, 20.12.
18:00 Uhr Beichte in Laubach (bis 18:30 Uhr)
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Laubach
Sonntag, 04.01. – 2. Sonntag nach Weihnachten
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Reinstetten
(mit Aussendung der Sternsinger)
9:00 Uhr Wort-Gottes-Feier in Laubach
10:15 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
Sonntag, 21.12. – 4. Adventssonntag
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Gutenzell
10:15 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier in Reinstetten
(mit Männerchor aus Alberweiler)
10:15 Uhr „Kirche für die Kleinen“ im Pater-Rupert-Mayer-Saal
in Reinstetten
Montag, 05.01.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Gutenzell
Dienstag, 06.01. – Erscheinung des Herrn – Hochfest
9:00 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Laubach
(mit Aussendung der Sternsinger)
10:15 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Reinstetten
(mit Kirchenchor)
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier vom Hochfest in Hürbel
(mit Aussendung der Sternsinger)
Montag, 22.12
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Wennedach
Dienstag, 23.12.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Laubach
Mittwoch, 07.01.
7:45 Uhr Schülermesse in Gutenzell
10:15 Uhr Krankenkommunion in Gutenzell und Hürbel
Mittwoch, 24.12. – Heiligabend – Adveniatkollekte
16:00 Uhr Krippenfeier der Kinder in Reinstetten
16:00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Krippenspiel in Hürbel
16:30 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Krippenspiel der Kinder in Laubach
22:00 Uhr Eucharistiefeier in der Hl. Nacht (Christmette) in
Gutenzell (mit Kirchenchor)
Donnerstag, 08.01.
8:00 Uhr Schülermesse in Reinstetten
Freitag, 09.01.
9:00 Uhr Krankenkommunion in Wennedach und Reinstetten
14:00 Uhr Krankenkommunion in Laubach und Eichen
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Gutenzell
Donnerstag, 25.12. – Weihnachten – Hochfest der Geburt des
Herrn - Adveniatkollekte
9:00 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Hürbel
(mit Kirchenchor)
10:15 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest mit Umgang in Reinstetten (mit Kirchenchor)
18:00 Uhr Feierliche Weihnachtsvesper in Wennedach
(mit altem Gotteslob)
Samstag, 10.01.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Laubach
(mit Kirchenchor)
Sonntag, 11.01. – Taufe des Herrn – Fest
9:00 Uhr Eucharistiefeier vom Fest in Gutenzell
10:15 Uhr Eucharistiefeier vom Fest in Hürbel
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier in Reinstetten
Freitag, 26.12. – Hl. Stephanus – Fest – (2. Weihnachtstag)
- Adveniatkollekte
9:00 Uhr Eucharistiefeier vom Fest in Gutenzell
10:15 Uhr Eucharistiefeier vom Fest in Laubach
(mit Kirchenchor)
Dienstag, 13.01.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Laubach
Samstag, 27.12. – Hl. Johannes, Apostel und Evangelist - Fest
17:00 Uhr Kindersegnung in Hürbel
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Reinstetten
(mit Segnung des Johannesweins)
Mittwoch, 14.01.
7:45 Uhr Schülermesse in Gutenzell
Donnerstag, 15.01. – Hl. Romedius
8:00 Uhr Schülermesse in Reinstetten
Sonntag, 28.12. – Fest der Heiligen Familie
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
9:00 Uhr Wort-Gottes-Feier in Laubach
10:15 Uhr Eucharistiefeier in Gutenzell
(mit Aussendung der Sternsinger)
Freitag, 16.01.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
Samstag, 17.01.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Reinstetten
(mit Kirchenchor)
Mittwoch, 31.12. – Silvester I.
18:00 Uhr Eucharistiefeier vom Jahresschluss in Reinstetten
(mit Kirchenchor)
Sonntag, 18.01. – 2. Sonntag im Jahreskreis
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Laubach
10:15 Uhr Eucharistiefeier in Gutenzell
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier in Hürbel
Donnerstag, 01.01. – Oktavtag von Weihnachten –
Hochfest der Gottesmutter Maria (Neujahr)
9:00 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Laubach
10:15 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Hürbel
Ministranten Reinstetten
Sonntag, 21.12., um 10:15 Uhr: Anna Kehrle, Simon Kehrle,
Verena Ertl, Benedikt Hermann
Freitag, 02.01. – Herz-Jesu-Freitag
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
OAZ
14
Mittwoch, 24.12., um 16:00 Uhr: Robin Heß, Lea Rapp
Donnerstag, 25.12., um 10:15 Uhr: Simon Laubheimer, Florian
Laubheimer, Tobias Eberlein, Karl Hampp, Jürgen Härle, Linda
Ehrhart, Benedikt Hermann, Roman Hermann, Lukas Schafitel,
Jonas Winzer, Antonia Bohn, Nathalie Erhart
Samstag, 27.12., um 19:00 Uhr: Claire Hermann, Gloria Göbel,
Antonia Schuler, Verena Ertl, Carolin Ertl, Simon Heinz, Simon
Laubheimer (Eichen), Anna Kehrle, Simon Kehrle, Bianca Runck
Mittwoch, 31.12., um 18:00 Uhr: Stefan Schniertshauer, Steffen
Laubheimer, Corinna Miller, Elia Laubheimer, Christoph Haas,
Elias Hampp, Stephan Wild, Annika Wild, Tobias Geiger, Lea Rapp
Sonntag, 04.01., um 9:00 Uhr: Gloria Göbel, Claire Hermann,
Robin Heß, Hanna Högerle, Roman Hermann, Benedikt Hermann,
Antonia Schuler, Carolin Ertl, Verena Ertl, Lukas Schafitel
Dienstag, 06.01., um 10:15 Uhr: Karl Hampp, Tobias Eberlein,
Stefan Schniertshauer, Corinna Miller, Simon Laubheimer (Eichen),
Simon Heinz, Jonas Winzer, Antonia Bohn, Elias Rapp, Johannes
Bock, Elia Rapp, Nathalie Erhart
Donnerstag, 08.01., um 8:00 Uhr: Simon Kehrle, Lukas Schafitel
Sonntag, 11.01., um 10:15 Uhr: Anna Kehrle, Bianca Runck,
Tobias Geiger, Stefan Wild
Donnerstag, 15.01., um 8:00 Uhr: Nathalie Erhart, Antonia Bohn
nur an Weihnachten – mit Freude erfüllen und Sie in Ihrem Einsatz
bestärken, diese Liebe all den Menschen, die auf Ihre Hilfe und
Ihren Dienst hoffen, nahe zu bringen:
„Weit weg ist näher, als du denkst!“ – Ihnen, Ihren Angehörigen
und den Ihnen anvertrauten Kindern mit ihren Familien ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein von Gott gesegnetes Jahr 2015!
Ihr Pfarrer Thomas Augustin
Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist in der Zeit vom 24. Dezember 2014 bis 06. Januar 2015 geschlossen.
Segnung von Brot, Salz und Kreide
In den Gottesdiensten am 05. und 06. Januar 2015 werden nach
alter Tradition Brot, Salz und Kreide gesegnet.
„Kirche für die Kleinen“ in Reinstetten
Wir feiern wieder „Kirche für die Kleinen“ am Sonntag, 21. Dezember 2014, um 10:15 Uhr im Pater-Rupert-Mayer-Gemeindehaus.
Alle Kinder der Seelsorgeeinheit sind herzlich eingeladen.
Opferkässchen der Kinder
Die Opferkässchen der Kinder können in den Gottesdiensten am
24. Dezember 2014 abgegeben werden.
Ministranten Laubach
Samstag, 20.12., um 19:00 Uhr: Patrick Hornung, Anna Ruchti,
Jonas Gams, Michael Binder
Dienstag, 23.12., um 19:00 Uhr: Fabian Hornung, Niko Kirsten
Freitag, 26.12., um 10:15 Uhr: Christoph Hornung, Stefanie
Hornung, Patrick Hornung, Sarah Maikler, Adrian Maikler, Michael
Binder
Sonntag, 28.12., um 9:00 Uhr: Adrian Gams, Jonas Gams
Donnerstag, 01.01., um 9:00 Uhr: Adrian Maikler, Niko Kirsten
Sonntag, 04.01., um 9:00 Uhr: Patrick Hornung, Sarah Maikler
Dienstag, 06.01., um 9:00 Uhr: Dominik Ruchti, Anna Ruchti,
Stefanie Hornung, Niklas Hornung, Fabian Hornung, Adrian Maikler
Samstag, 10.01., um 19:00 Uhr: Michael Binder, Dominik Ruchti, Niklas Hornung, Fabian Hornung
Dienstag, 13.01., um 19:00 Uhr: Anna Ruchti, Jonas Gams
Anregungen für Heiligabend und die Weihnachtszeit
In unseren Kirchen liegen kleine Heftchen mit dem Titel „Weihnachtszeit ist Familienzeit“ aus, welche Anregungen für ein gelungenes Weihnachtsfest beinhalten.
Zum Advent erklingt das „Rorate Coeli“
in der Pfarrkirche in Reinstetten Am Sonntag, 21. Dezember 2014, werden die Alberweiler Männer
mit ihrem Adventsprogramm „Rorate Coeli“ zu hören sein. Der
Alberweiler Männerchor singt um 10:15 Uhr in der Pfarrkirche St.
Urban in Reinstetten im Gottesdienst. Ganz ohne Instrumente
vermitteln die Alberweiler Sänger eine stille Einkehr. Jahrhunderte
alte Psalmodien wie „Conditor alme Ciderunt“ oder „Veni, veni
Emmanuel“ beschreiben das Volk Israel, das da wandelt in der
Finsternis und das da harret auf den Herrn. Das von den Sängern
getragene Kerzenlicht symbolisiert das Nahen des Herrn. Im Hallelujaruf kommt die Vorfreude auf das Kommen des Erlösers zum
Ausdruck. Die alten gregorianischen Choräle, deren Ursprünge zum
Teil noch vor dem Mittelalter zu suchen sind, ertönen in schlichten archaischen Weisen in ihrer originalen Sprache Latein. Erst
die Reformation brachte dem leseunkundigen Volk durch Martin
Luther die Psalter und Antiphon auf Deutsch, so dass auch das
gemeine Volk die Texte mit verfolgen konnte. Aus dem Rorate
haben sich im 15. und 18. Jahrhundert die bekannten Adventslieder „O Heiland, reiß die Himmel auf“ und „Tauet, Himmel, den
Gerechten“ entwickelt. Das Christus-Oratorium von Franz Liszt
beginnt mit der Gregorianischen Melodie des Rorate-Introitus. Mit
einem kleinen Ausschnitt aus diesem Oratorium und anschließender Übernahme der Melodie werden die Alberweiler Sänger in
einer Prozession in die Reinstetter Pfarrkirche feierlich einziehen
und die Wort-Gottes-Feier musikalisch mitgestalten.
Wir gedenken unserer Verstorbenen
Laubach (23.12.): Pia Maier, Gertrud Bröhme, Josefine Ruchti
Weihnachtsgruß 2014
Liebe Gemeindemitglieder unserer Seelsorgeeinheit
„Weit weg ist näher als du denkst!“ – Das Thema der Caritaskampagne 2014 gilt sehr konkret für das Geschehen und die Botschaft
von Weihnachten. Betlehem, die Ereignisse vor 2.000 Jahren, die
Geburt Jesu, die Menschwerdung Gottes kommen uns in diesen
Tagen sehr nahe.
„Weit weg ist näher, als du denkst!“ – Noch nie waren so viele
Menschen rings um den Erdball auf der Flucht, suchten und suchen
nach wie vor Sicherheit und Geborgenheit, Frieden und menschenwürdige Lebensbedingungen. Weit mehr als wir noch vor Monaten
ahnen konnten, kommen Menschen in unser Land und suchen eine
Herberge. Die ganze Gesellschaft ist gefordert, gemeinsam diese
Herausforderung zu meistern. Der Staat, die Kirchen, die Kommunen, viele Ehrenamtliche wirken zusammen, um zu helfen und Not
zu lindern.
„Weit weg ist näher, als du denkst!“ – Angesichts der aktuellen
weltpolitischen Ereignisse machen die biblischen Berichte von
Weihnachten deutlich, wie Christen ganz konkret Zeugnis geben
können von der Menschwerdung Gottes und seiner Liebe zu allen
Menschen. Gott selbst ist als Kind zur Welt gekommen, um allen
Menschen seine Liebe zu bringen. Seine Liebe möge Sie - nicht
Sternsingerbesuch – „Segen bringen, Segen sein“ - Reinstetten
Vom 04. bis 06. Januar 2015 sind unsere Sternsinger wieder in
unserer Gemeinde unterwegs. Unter dem Leitwort „Segen bringen,
Segen sein“ gehen die Jugendlichen von Haus zu Haus. Bei ihrem
Besuch wünschen Ihnen die Sternsinger Gottes Segen zum neuen
Jahr und bitten um Ihre Unterstützung für Kinder auf den Philippinen. Wir bitten Sie ganz herzlich, die Kinder freundlich aufzunehmen und bedanken uns im Voraus für Ihre Spende.
15
OAZ
Projekt Familienchor
Im Januar 2015 wird zu einem Projekt Familienchor eingeladen.
Es werden in drei bis vier gemeinsamen Proben Lieder aus dem
neuen Familienbuch „Miteinander Wachsen“ zusammen erarbeitet
und damit ein abschließender Familiengottesdienst mitgestaltet.
Angesprochen fühlen sollen sich interessierte Erwachsene (ohne
und mit Chorerfahrung), singbegeisterte Kinder und Jugendliche
und auch Familien (Kinder mit Eltern oder auch Großeltern). Es
soll ein buntes Bild aus allen Generationen entstehen. Dabei wird
weniger auf höchste Qualität geachtet, sondern vielmehr soll in
der Gemeinschaft und dem Spaß an der Musik ein Beitrag für den
gemeinsamen Familiengottesdienst entstehen. Begleitet wird dies
von einer jungen Instrumentalgruppe, die bereits schon erste
gemeinsame Erfahrungen gesammelt hat. Auf diesem Weg soll es
auch möglich sein, sich für das Singen begeistern zu lassen, ohne
eine dauerhafte zeitliche Verplichtung einzugehen.
Das erste Zusammentreffen indet am Samstag, 10. Januar 2015,
um 16:00 Uhr im Rupert-Mayer-Saal statt.
Mittwoch, 24.12. - HEILIGABEND
Tagesspruch: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und
wir sahen seine Herrlichkeit (Joh 1, 14a)
16:00 Uhr Familien-Gottesdienst mit Aufführung des Krippenspiels, Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
17:30 Uhr Christvesper im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
In dieser Heiligen Nacht beginnt wieder die Geschichte der Liebe.
Dieses große Fest, das viele Menschen immer mit allen Sinnen
vorbereiten, das Menschen erträumen, wozu sie ihre Zimmer und
Straßen schmücken und die Herzen weit aufmachen, erzählt uns
etwas Einfaches: die Geschichte der Liebe. Wer Weihnachten das
ganz Große finden will, wird es vielleicht gar nicht finden. Wer
Weihnachten aber etwas Kleines, Wertvolles fürs Leben sucht, wird
etwas Großes finden: den Wert der Liebe.
Dieses große Fest der Menschheit erzählt wieder die kleine Geschichte, die man leicht überhört, solange man auf Großes wartet.
Die Geschichte der Liebe, die in der Heiligen Nacht beginnt, ist
wieder die Bitte Gottes. Und die heißt: Sieh‘, wie Gott sieht; höre,
wie Gott hört; lebe, wie Gott lebt auf der Erde. Lass dich durch
nichts und niemanden von der Liebe abbringen; reiche also deine
Hand, auch wenn sie vielleicht schon viele Male ausgeschlagen
wurde; trage Frieden nach, nicht Streit; sättige, die arm geworden
sind. Tu mit deinen kleinen Kräften, was dir möglich ist. Tu es
vielleicht einmal mehr, als es dir möglich erscheint. Und tu es
nicht um deinetwillen, sondern um Gottes willen. Liebe ist mehr
als Liebe. Sie ist ein Zeichen für Gott selbst in unserer Welt.
Einladung zum Krippenkaffee
In der ehem. Klosterkirche Gutenzell ist alljährlich die Barockkrippe, ein Kulturdenkmal aus der
Klostergeschichte Gutenzell, vom
4. Advent bis Lichtmess (02. Februar 2015) zu bewundern.
Nach dem „Krippen schauen“
oder dem weihnachtlichen Spaziergang lädt der Frauenbund
Gutenzell im schönen Ambiente
des Kapitelsaals zu Kaffee und
Kuchen ein. Wiederum wird Kaffeegenuss aus fairem Handel angeboten. Termine: Samstag, 03.
Januar 2015, Sonntag, 04. Januar 2015, Dreikönig, 06. Januar
2015, Samstag, 10. Januar 2015, und Sonntag, 11. Januar 2015m
jeweils ab 13:30 Uhr. Der Erlös kommt kirchlichen wohltätigen
Zwecken zugute.
Gesegnete Weihnachten!
Donnerstag, 25.12. – 1. Christtag –
Tag der Geburt des Herrn – Heiliges Christfest
Tagesspruch: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und
wir sahen seine Herrlichkeit (Joh 1,14)
9:30 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls im
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
11:00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls in
der Kirche St. Peter und Paul, Maselheim
Rosenkranzgebet
Reinstetten
Täglich um 16:00 Uhr
Wennedach
Freitag um 14:00 Uhr
Hürbel
Montag um 13:30 Uhr
Gutenzell
Donnerstag um 17:00 Uhr
Laubach
Donnerstag um 13:30 Uhr
Freitag, 26.12. - 2. Christtag - Stephanustag
Tagesspruch: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und
wir sahen seine Herrlichkeit (Joh 1,14)
10:00 Uhr Gottesdienst in der Kapelle St. Elisabeth im Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstraße 15, Ochsenhausen
Sonntag, 28.12. - 1. Sonntag nach dem Christfest - Fest der
Heiligen Familie
Tagesspruch: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und
wir sahen seine Herrlichkeit (Joh 1, 14a)
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
EVANGELISCHE
KIRCHENGEMEINDE OCHSENHAUSEN
Evangelische Kirchengemeinde Ochsenhausen
Poststraße 48, 88416 Ochsenhausen
Tel. 07352 2455, Fax. 07352 8803
E-Mail: kircheox21@aol.com, Homepage: www.ev-ki-ox.d
Öffnungszeiten des Gemeindebüros (Frau Funk): dienstags und
donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr, Tel. 07352 939203,
E-Mail: pfarrbueroox@aol.com
Wochenspruch: Freuet euch in dem Herrn alle Wege, und abermals
sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe! (Phil 4, 4+5)
Mittwoch, 31.12. – Altjahrsabend/Silvester
Tagesspruch: Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und
von großer Güte (Psalm 103,8)
16:00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls (Traubensaft) in der Christuskirche in Rot/Rot
18:00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls (alkoholfrei) im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststr. 48
Sonntag, 21.12. - 4. Sonntag im Advent
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum
Ochsenhausen, Poststraße 48
Jahreslosung 2015:
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes
Lob. (Römer 15,7)
OAZ
16
10:30 Uhr Familien- und Kinderkirche im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen zum Thema: „Wie lange dauert
die Weihnachtszeit?“
zeitgleich Kirchenkaffee in unserer Bibliothek
Ein Jahr geht zu Ende, ein neues beginnt. Obwohl wiederkehrend
hat der Jahreswechsel eine besondere Bedeutung für uns. Rückblick und Ausschau, Altes und Neues bewegen uns. Möge Gott
Ihnen beglückende Aussichten für das neue Jahr schenken und
Sie bei allem Neuen, das Ihnen begegnet und das Sie beginnen,
mit seinem Segen ermutigen. Dieser Wunsch gilt Ihnen ganz
persönlich.
Montag, 12.01.
14:00 Uhr Kaffeetreff mit Sprechstunde, Evang, Gemeindezentrum Ochsenhausen (bis 16:00 Uhr)
Donnerstag, 01.01. – Neujahr –
Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu
Tagesspruch: Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das
tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater,
durch ihn. (Kol 3,17)
Dienstag, 13.01.
14:00 Uhr Arbeitskreis Spurwechsel: „Lust auf Kartenspiele“,
fröhliche Runde zum Karten spielen, Skat klopfen,
binokeln, Schafkopfen etc.; auch Brettspieler sind
herzlich willkommen; Treffpunkt im Kath. Gemeindehaus, Ansprechpartner: Manfred Pirner, Tel. 07352
631020. Weitere Termine: 20. und 27.01, 03. und
24.02., 03., 10., 17., 24. und 31.03.2015
19:00 Uhr Einzelunterricht Posaunenchor,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung (öffentlich/nichtöffentlich) im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:45 Uhr Gesamtprobe Posaunenchor,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Das Evang. Pfarramt Ochsenhausen ist
in der Zeit vom 01. bis 06.Januar 2015 nicht besetzt.
Die Vertretung in seelsorgerlichen Notfällen übernimmt vom 01.
bis 04. Januar 2015 Herr Pfarrer i.R. Roland Groner, Biberach, Tel.
07351 829190 oder 0174 8686818. Am 05. und 06. Januar 2015
übernimmt das Evang. Pfarramt Erolzheim-Rot, Pfarrerin Sauer/
Pfarrer Ströhle, Tel. 08395 9369380.
Das Gemeindebüro im Untergeschoss des Evang. Gemeindezentrums Ochsenhausen hat zu den gewohnten Zeiten jeweils dienstags und donnerstags zwischen 9:00 und 12:00 Uhr geöffnet, d.h.
am 23. und 30. Dezember 2014 und am 08. Januar 2015.
Mittwoch, 14.01.
9:00 Uhr Ochsenhausener Frauenfrühstück: „Frauengesundheit:
Rund um die Brust bis HPV Impfung“, Dr. med. M.
Elisabeth Rabanus, Frauenärztin, Leitende Ärztin Gynäkologie der Städt. Reha-Kliniken Bad Waldsee,
Kostenbeitrag: fünf Euro, für Kinderbetreuung ist
gesorgt. Kontakt über Gabriele Vogel, Tel. 07352
3449, oder Corona Zimmermann, Tel. 07352 8662, im
Kath. Gemeindehaus Ochsenhausen, Jahnstraße
9:30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
10:00 Uhr Arbeitskreis Spurwechsel: je nach Schnee- und Wetterlage Langlauftouren im Allgäu und Tannheimer Tal,
Laufzeit ca. zwei Stunden, Vorkenntnisse erwünscht,
Treffpunkt am Sportheim Ochsenhausen, Ansprechpartner am Vorabend: Sieglinde Baumgardt, Tel.
07352 2647
14:45 Uhr Konfirmandenunterricht,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:30 Uhr Kaktus-Gruppe, Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Sonntag, 04.01. - 2. Sonntag nach dem Christfest
Wochenspruch: Wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als
des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
(Joh 1,14b)
9:30 Uhr Gottesdienst, Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48
Dienstag, 06.01. - Epiphanias (Fest der Erscheinung des Herrn)
Tagesspruch: Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint
jetzt. (1 Joh 2, 8b)
Mittwoch, 07.01.2015
9:30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
14:00 Uhr Arbeitskreis Spurwechsel: Neujahrswanderung um
Ochsenhausen mit Aufwärmpause (Glühwein/Punsch),
Dauer je nach Wetter- und Schneelage 1,5 bis 2 Stunden, Abschlusseinkehr geplant, Treffpunkt am Sportheim Ochsenhausen. Anmeldung bei Fritz Weiß, Tel.
07352 3315, oder bei Max Herold, Tel. 07352 3715.
14:45 Uhr Konirmandenunterricht,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:30 Uhr Kaktus-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Sonntag, 18.01.
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48, mit Feier der Heiligen Taufe;
getauft wird Pauline Bühler aus Rottum-Steinhausen.
Wir bitten die Gemeinde um Fürbitte für den Täuling,
die Eltern, die Familie, die Angehörigen und Paten!
Donnerstag, 08.01.
15:00 Uhr Gemeindenachmittag
im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
GYMNASIUM OCHSENHAUSEN
Samstag, 10.01.
9:15 Uhr Klausurtag des Kirchengemeinderates,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Die Kreissparkasse Biberach unterstützt
das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ )
Kurz vor Weihnachten erhielt das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ®) von der Kreissparkasse Biberach eine Spende
in Höhe von 15.000 Euro. Der symbolische Scheck wurde am
SFZ®-Standort Ochsenhausen durch Regionaldirektor Robert Loritz, der Leiterin des Privatkundenbereiches Stefanie Münch und
dem stellvertretenden Vorstand Dr. Georg Stickel an den Gesamtleiter des SFZ-Südwürttemberg, Tobias Beck, übergeben.
Wochenspruch: Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes
Kinder. (Röm 8,14)
Sonntag, 11.01. - 1. Sonntag nach Epiphanias (Taufe Jesu)
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, gestaltet vom Kirchengemeinderat
17
OAZ
H
D
erzlichen
ank
für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen!
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame & besinnliche
Weihnachten und senden Ihnen alle guten Wünsche
für das kommende Jahr.
Ihre Raiffeisenbank Rottumtal eG
Raiffeisenbank
Rottumtal eG
H
D
erzlichen
Hochzeits-Show
Mit 37 Ausstellern die größte
Hochzeits-Messe in Südschwaben und im Allgäu
ank
Hochzeits-Modenschau
um 11.30, 14.30 und 16.30 Uhr
Am Ende des Jahres bedanken wir uns bei all unseren Kunden
und wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Feiertage
sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Sonntag,11. Jan.15
von 10-17.30 Uhr · Eintritt nur € 7
Wahl des Brautpaares 2015
Warengutscheine im Wert von
über € 2.500 zu gewinnen
Ihr rrt-Raiffeisenmarkt
Raiffeisenmarkt
Schön, dass Gutes so nah ist
Wir haben an Silvester,
31. Dezember 2014
wegen Inventur geschlossen.
www.hochzeitsevents-allgaeu.de
> STADTHALLE
IMPRESSUM
Herausgeber:
Berichte, Vereinsnachrichten und Mitteilungen bitte bei
der Stadtverwaltung abgeben oder per E-Mail an folgende
Adresse schicken:
anzeiger@ochsenhausen.de
MEMMINGEN
• Stadtverwaltung Ochsenhausen
Marktplatz 1
88416 Ochsenhausen
• Verantwortlich für den Inhalt mit
Ausnahme des Anzeigenteils:
Bürgermeister Andreas Denzel
• Redaktion: Michael Schmid-Sax
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
• Denzel Werbedesign
Kolpingstraße 36
88416 Ochsenhausen
Telefon 07352-9416283
E-Mail: anzeiger@denzel-werbedesign.de
Druck:
• Rottumdruckerei B. Grillhiesl
Mühlhalde 8/1, 88487 Baltringen
Gewerbliche Anzeigen und Veröffentlichungen bitte direkt
bei Denzel Werbedesign abgeben oder per E-Mail an
folgende Adresse schicken:
anzeiger@denzel-werbedesign.de
REDAKTIONS- UND ANZEIGENSCHLUSS: DIENSTAG, 11 UHR
OAZ
30
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
21
Dateigröße
2 157 KB
Tags
1/--Seiten
melden