close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dossier "Kriegsbeute & Anthropoligica der SPK" - AfricAvenir

EinbettenHerunterladen
„Kriegsbeute“ – „Schädel“ – „Skelette“ –
„Anthropologica“ aus Kamerun, Togo, Tansania,
Ruanda, Namibia, Südafrika
Königliches Museum für Völkerkunde Berlin (MfV), heute
Ethnologisches Museum (EM) der Staatlichen Museen zu
Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SMB – SPK)
Anmerkung: Die hier aufgeführten Gebeine sind vor 1902/03 in die S[chädel]Sammlung gekommen und ihre höchste Nummer ist S 847. Erst in den dann
folgenden Jahren wuchs die Sammlung massiv an, sodass es bei Einstellung der
Sammlungstätigkeit in den 1920er Jahren ca. 6,000 Anthropologica gab, von
denen heute immerhin noch ca. 5,300 in der Sammlung zu finden sind. Nahezu
alle Einträge sind auf „SMB-Digital“ der Stiftung Preußischer Kulturbesitz unter
den Suchwörtern „Kriegsbeute“, „Schädel“, „Schädels“, „Schädeln“ „Skelett“,
„Skeletts“ „Skelette“, “Skeletten“ zu finden.
Kamerun
Kriegstrophäen aus Kamerun
AnfangVNr: E 229/1899; EndeVNr: E 803/1899; u.a.: Zusammenarbeit mit dem
Botanischen Museum, Bl. 80, und dem Naturkundemuseum, Berlin, (1898), Bl.
78.- Abgabe von Objekten aus der Dt. Kolonialausstellung an das Dt.
Kolonialmuseum, Berlin, (1899), Bl. 168 f.- Abgabe von Doubletten an die
Museen für Völkerkunde, Leipzig Bl. 120 ff., 214, 313, und Stuttgart, (1899), Bl.
120 ff., 286 ff., 303.- Tausch von Doubletten mit Privatperson, (1898), Bl. 221.Zusammenarbeit mit den Gouverneuren von Kamerun, Bl. 16 ff., und
DOA, (1899), Bl. 22, 72, 139 f.- Zusammenarbeit mit der Trappisten Mission,
(1899), Bl. 38 ff.- AA: "Zusammenstellung der bis Ende Dezember 1898 für das
Museum für Völkerkunde geleisteten Zahlungen.", (1899), Bl. 95 ff.- von
Ramsay: Bericht über seine Berufung zur Grenzregulierung nach Kamerun,
(1899), Bl. 5 f.- Thonner: Sendung von Speer und Schädel, (1899), Bl. 11 ff.Dominik: Bericht über Kriegstrophäen, (1898), Bl. 34 f.- Conrau: Bericht
über seine Slg. und die Elefantenjagd, (1899), Bl. 45 f.- Fülleborn: "Ueber Sitten
und Gewohnheiten der Wakisi und Wakonde [16.]7.98. –[…]
• Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
• 1898, 1899, 1900, 1901
• Ident.Nr. I/MV 0721
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=784969&viewType=detailView
1
2 Schädel
Erwerbung: I/79/1897: III C 6680-6715, VII A 355-359, S. 397/8
Ethnogr. und zwei Schädel (Kamerun), G. Zenker -- Inhalt/Enthält:
Sendung von Ethnographica, Kisten mit "Lulu Pohlen" abgesandt. Beschreibung
der Objekte mit nächster Sendung angekündigt. Hinweis auf Aufenthalt in
Yaunde-Station von Mitte Februar bis Mitte März. Hinweis auf die Tätowierungen
der Mabea, von denen er eine Zeichnung anfertigte. Einrichtung einer
Dunkelkammer.- Ankündigung einer weiteren Sendung.- Objektliste mit Preis.Dank und Gutachten Luschans.
Briefe: 2
• Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
• 1897.01.03.- 1897.02.04.
• Absendeort: Bipindi (Ort)
Yaunde (Station (Polizei/Militär))
Mabea (Ethnie)
• Ident.Nr. E 348/1897
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788182&viewType=detailView
3 Schädel und Skelettknochen
Erwerbung: I/48/1902: III C 13898-13908, VII A 1514-1516; S.828830, Ethnogr., Schädel und Skelettknochen ((Bule), Schenkung Leutnant
Laasch -- Inhalt/Enthält: Schenkung von Ethnographica; Ankündigung durch
Homann & Co.
• 1902
• Ident.Nr. E 7/1902
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788810&viewType=detailView
Mehrere Schädel und Skelette:
AnfangVNr: E 654/1901; EndeVNr: E 1483/1901; u.a.: Zusammenarbeit mit dem
Naturkundemuseum, Bl. 51, dem Dt. Kolonialmuseum, (1901), Bl. 293, dem
Botanischen Museum, Bl. 56, und dem Münzkabinett, Berlin, (1902), Bl. 227.Angebot, Abgabe und Verkauf von Doubletten an das Städtische Museum,
Braunschweig, Bl. 250 ff., den Museumsverein, Essen, Bl. 254 ff., die
Altertumsgesellschaft Prussia, Königsberg, Bl. 273 f., das Schulmuseum,
Mödlingen, Bl. 267 ff., die Dt. Kolonialschule Wilhelmshof, Witzenhausen, Bl. 270
ff., die Museen für Völkerkunde, Karlsruhe, Bl. 191 ff., Leipzig, Bl. 259 ff.,
Stuttgart, Bl. 26 f., das Reichsmuseum, Leiden, (1901), Bl. 188, das RömerMuseum, Hildesheim, Bl. 187, und das Museum für Völkerkunde, Köln, (1903),
2
Bl. 186, 249 ff.- Tausch von Doubletten mit Privatperson, (1901), Bl. 12 ff., 61.Zusammenarbeit mit den Gouverneuren von DOA, Bl. 62, 310 ff., DSW,
Bl. 53, Togo, Bl. 44, 284, und dem Richter von Kamerun, (1901), Bl.
163.- Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Nordwest-Kamerun, (1901), Bl. 1 f.,
und dem Dt. Niger-Benue-Tsadsee-Komitee, Berlin, (1902), Bl. 296 ff.- Sendung
der Dt. Süd-Kamerun-Grenzexpedition, (1901), Bl. 104 ff.- Glauning: Bericht
von der Station, Bl. 19 ff., Bericht über Lederhelme und
Doppelkopfvögel, Bl. 234 ff., Bericht über Schädel, (1901), Bl. 302 ff.Minist. der geistl. Angelegenheiten: Entscheidung zum Verbleib der sog.
Kriegsstandarte des Sultans von Yendi, (1901), Bl. 34.- […]- Smend: Sendung
von Schädeln, (1901), Bl. 232.- Zenker: Sendung von Skeletten, (1901),
Bl. 233.- Schulz: Sendung einer Jassa-Trommel, (1901), Bl. 238 f.- Foerster:
Bericht über seine Sammlungstätigkeit und Freundschaft zu einem
"Häuptlingssohn", (1901), Bl. 278 f.- Laasch: Sendung von Skeletten,
(1901), Bl. 300 f.- von den Steinen: Plan einer Tschadsee-Expedition, (1901),
Bl. 295.
• Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
• 1901, 1902, 1903
• Ident.Nr. I/MV 0725
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=784973&viewType=detailView
Bitte Luschans um weitere Anthropologica
Inhalt/Enthält: Berichtet von weiteren Forschungs- und
Publikationsabsichten.- Antwort Luschans, der weitere Anthropologica
will und Zenkers bisherige Sammlungen als grundlegend für die Zukunft
bezeichnet.
Briefe: 1
• Georg Zenker (11.6.1855 - 1922), Sammler
Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
• 1905.01.01.
• Absendeort: Bipindihof
• Ident.Nr. E 195/1905
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=789201&viewType=detailView
Ankündigung einer Schädelsammlung
Erwerbung: III/33/1910: VIII A 4206, 4207-4210, 1 Photogr. u. Negativ
(Bansso, N.K.), 4 Photogr. u. Negative (Pangwe, Süd. K.), Ankauf Hptm.
Glauning -- Glauning in Bamenda wird durch die Nordwest-Kamerun
3
Gesellschaft eine ethnogr. Slg., Schädel, 1 zoolog. Slg. senden. Schreibt
über den Häuptling Joia in Bamenda.
• Hans Glauning (29.1.1868 - 5.3.1908), Absender
• 1907
• Absendeort: Bamenda
• Ident.Nr. E 1581/1907
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=1633003&viewType=detailVie
w
Togo
Kriegsbeute und Schädel aus Togo
AnfangVNr: E 229/1899; EndeVNr: E 803/1899; u.a.: Zusammenarbeit mit dem
Botanischen Museum, Bl. 80, und dem Naturkundemuseum, Berlin, (1898), Bl.
78.- […].- von Massow: Slg. bestehend aus Kriegsbeute, (1899), Bl. 113
ff.- Aufteilung der Doubletten der Slg. Zintgraff an die Museen in Braunschweig,
Detmold, Hildesheim, Königsberg, Leipzig, Lübeck und Stuttgart, (1899), Bl. 120
ff.- Weerth: Verwendung von Pfeil und Bogen bei den russ. Truppen in den
Befreiungskriegen, (1899), Bl. 124.- Reinhardt: Sendung von Schädeln,
(1899), Bl. 136.- Probleme bei der Erwerbung des Goldschmucks des Sultans
von Zanzibar aus der Slg. Kayser, (1899), Bl. 163 ff.- Wiekenburg: Angebot von
prähistorischen Fundstücken aus dem Somalland, mit Lichtdruck, Bl. 222 ff.Thierry: Erläuterungen zur Slg., (1899), Bl. 271 ff.- von Luschan: Beurteilung
der Slg. Thierry, (1900), Bl. 282 f.
• Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
• 1898, 1899, 1900, 1901
• Ident.Nr. I/MV 0721
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=784969&viewType=detailView
Kriegsbeute
Erwerbung: I/74/1899: III C 9674, Fächer (Togo), Schenkung Lt. v. Massow - Inhalt/Enthält: Bericht über seine hauptsächlich aus Kriegsbeute
bestehende Slg., diese gesammelt zur selben Zeit wie Dr. Kersting in Kabure.
War sechs Monate lang Unterstationsleiter in Basari. Schenkung eines Fächers
des Malam Issa mit Schutzzauber. Momentan Chef der Dt. Abteilung der GrenzRegulierungs-Commission Togo-Sudan-Dahmey.
Briefe: 1
4
•
•
•
von Massow, Absender
1899.03.20.
Absendeort: Lokodé (Station (Polizei/Militär))
Kabure
•
•
Ident.Nr. E 442/1899
Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
•
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788466&viewType=detailView
2 Skelette
Erwerbung: I/45/1897: S 462/3, Skelette eines Haussa u. eines Viti
Negers. unvollständig (West-Afrika), R. Plehn, Ltnt. und Stationsleiter
von Misahöhe.-- Inhalt/Enthält: Übersendung von Anthropologica mit
Erläuterungen. R. Plehn, Ltnt. und Stationsleiter von Misahöhe
Briefe: 2
• 1897.01.08.
• Absendeort: Misahöhe (Station (Polizei/Militär))
• Ident.Nr. E 313/1897
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788177&viewType=detailView
5 Schädel + 1 Skelett
Erwerbung: I/66/1901: III C 13141-46, VII A 1350-53, S. 765-770,
Trommeln mit menschl. Schädeln, 5 Schädel von Aschanti, ein unvollst.
Skelett, (Togo: Ho, Aschanti), Schenkung Dr. Gruner -- Inhalt/Enthält:
Schenkung von Ethnographica und Anthropologica.- Einverständnis mit der
Doublettenabgabe nach Stuttgart.- Frachtkostenrechnung.
Briefe: 1
• 1901.08.06.
• Absendeort: Schreiberhau (Ort)
• Ident.Nr. E 473/1901
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788703&viewType=detailView
9 Schädel
Erwerbung: I/67/1901: III C 12842-12860, S. 710-718 [Schädel]
(Togo) , Ksl. Stationsleiter von Kete Kratschi-- Inhalt/Enthält: Schenkung
5
von Ethnographica.- Ausführliche Objektliste mit Beschreibung der Zahnpflege,
von Waffen, Musikinstrumenten und termitenfesten Hölzern.
• 1901.03.04.
• Absendeort: Kete Kratschi (Station (Polizei/Militär))
• Ident.Nr. E 438/1901
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788700&viewType=detailView
3 Schädel und ein Stück Haut
Inhalt/Enthält: Brief des Auswärtigen Amtes (1889.08.07.) mit Bitte um
Überweisung von Anthropologica aus Togo an die Anthropol.
Gesellschaft. An die Anthropologische Gesellschaft sind 3 Schädel und
ein Stück Haut aus der Sammlung Wolf abzugeben Hinweis Luschans,
daß diese Objekte auf Reichskosten gesammelt worden seien, sich
zusammen mit anderen Anthropol. in Raum 50 befänden und im "Erstes
Verzeichniß der aus den Deutschen Schutzgebieten eingegangenen
wissenschaftlichen Sendungen" von 1889 aufgeführt seien (Druckschr.,
Bl. 215-215/16). Wolf sei nicht berechtigt, die auf Reichskosten gesammelten
Objekte nach eigenem Ermessen zu verteilen. Über dieselben entscheide der
Bundesrat (1889.08.10.).- Aktenvermerk, daß mit der Abgabe der Objekte bis
zur Entscheidung des Bundesrates gewartet werden solle.- Brief der Druckerei
von Holten mit Ankündigung der Übersendung der Druckfahnen (1889.07.24.)
von den "Instruktion für die Reisenden" und "Sammlungen aus den
Reichskolonien".- Bitte des Minist. der geistl. Angelegenheiten um Übersendung
von 100 der insgesamt 300 Exemplare des "Ersten Verzeichnisses...".- Notiz
Luschans über diverse Abnehmer des Verzeichnisses und Hinweis auf Erscheinen
eines "Zweiten Verzeichnisses". -- 1. Verzeichniss: Deutsche Schutzgebiete
eingegangene wissenschaftliche Sendungen, Expeditionen bis Juli 1889 u.a.
Forschungsstation Togo (Dr. Wolf)
• Kaiserliches Auswärtiges Amt des Deutschen Reiches, Absender
Ludwig Wolf
Ludwig Heinrich
Dr. Ludwig Heinrich Wolf (1850-1889), Erwähnung, Sammler
Otto von Holten Kunst & Buchdruckerei, Absender
• 7.8.1889; 24.7.1889
• Absendeort: Berlin
• Ident.Nr. E 768/1889
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=787477&viewType=detailView
Herz, Hand und Schädel
Erwerbung: I/69/1892: III C 5468 a-c, Schädeldecke, Unterkiefer, Herz
und Hand eines Ermordeten (Togo), Graf Pfeil Überweisung S.D.S. 48
6
des Auswärtigen Amtes von Anthropologica eines Hinrichtungsopfers
aus Atadi-Aposso.
• Joachim Pfeil (30.12.1857 - 12.3.1924), Sammler
Kaiserliches Auswärtiges Amt des Deutschen Reiches, Absender
• 1892
• Ident.Nr. E 1044/1892
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=787645&viewType=detailView
AnfangVNr: E 893/1891; EndeVNr: E 1282/1892; u.a.: Zusammenarbeit mit dem
Botanischen Museum, Bl. 31, und dem Naturkundemuseum, Berlin, (1891), Bl. 6,
30.- Doublettenwünsche dt. Sammlungen, (1892), Bl. 111, 140 ff.- Tausch mit
dem Museum für Völkerkunde, München, (1892, 1902), Bl. 109, 201.- Musikund Theaterausstellung, Wien, (1892, 1902), Bl. 237.- Schenkung der Berliner
Missionsgesellschaft, (1891, 1892), Bl. 84.- Expedition Kling, (1892), Bl. 223 ff.S.D.S. 32., 34. - 36., 38. - 50.- Bastian: Bedeutung der Sendungen (1891), Bl.
2.- AA: Erlasse über die Bestimmung der Sendungen von Stuhlmann und Emin
Pascha, (1891), Bl. 15 f.- von Luschan: Fragen an von Francois, (1891, 1897),
Bl. 40 f.- "Pfeilgift der Buschleute" In: Vossische Ztg. : 1891-08-10, Bl. 42.- von
Pfeil: Sendung von Herz, Hand und Schädel eines Opfers eines
Mordpalawers, (1892), Bl. 175.- Soller: Bericht über die Bevölkerung in
Portugiesisch Guinea (1892), Bl. 113 ff.- Traun: Bericht über Armreifen, Bl.
179, und Problem der Schädel-Beschaffung, (1892), Bl. 238.- von
Francois: Bericht über die Benutzung von Pfeil, Bogen und Pfeilgift, (1892), Bl.
164 ff.- Beyrich: Vorschläge zur Öffentlichkeitsarbeit des MV, (1892), Bl. 144 f.
• Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
• 1891, 1892, 1893, 1897, 1902
• Ident.Nr. I/MV 0710
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=784958&viewType=detailView
Ankündigung von Anthropologica
Dr phil, Ltn. d.R. Rigler: Ankündigung von Anthropologica.- Unterzeichnet
als Mitglied der dt.-frz. Kommission zur Regulierung der Grenze Togo-SudanDahomey. [Grenzregulierungskommission Togo-Sudan-Dahomey]
Briefe: 1
• Friedrich Rigler (1887 - 1903), Sammler
• 1898.10.27.
• Absendeort: Dahomey
Absendeort: Dume
• Ident.Nr. E 1345/1898
7
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788407&viewType=detailView
Tansania
Kriegsbeute
Inhalt/Enthält: Fülleborn hofft auf Teilnahme an einer zoologischen Expedition,
um Langenburg verlassen zu können. Bericht über eine kleine Expedition mit
Major von Natzmer, und einen Brief von Hans Virchow, in dem dieser von der
Geburt seiner Tochter schreibt. Ausführungen über Therapiemöglichkeiten bei
Schwarzwasserfieber und Malaria. Seine vorherige Sendung bestand aus
Kriegsbeute.- Brief Luschans mit Bericht über die Teilung der Slg. unter dem
MV, dem Naturkundemuseum und dem Anthropologischen Institut Berlin.
Briefe: 1
•
•
•
•
•
•
Friedrich Fülleborn (13.9.1866 - 12.9.1933 (1930 ?)), Absender
Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
1898.10.29.
Absendeort: Langenburg (Ort)
Ident.Nr. E 51/1899
Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788426&viewType=detail
View
Kriegsbeute aus dem Maji-Maji-Krieg
AnfangVNr: E 57/1930; EndeVNr: E 1246/1935; u.a.: Zusammenarbeit mit dem
Naturkundemuseum, Berlin, (1930), Bl. 47 ff., 106.- Zusammenarbeit mit den
Museen für Völkerkunde, Hamburg, Bl. 5, Wien, (1930), Bl. 64 ff., und Leipzig,
(1931), Bl. 89.- Tausch von Doubletten mit dem Museum für Völkerkunde,
Leipzig, (1932), Bl. 124 ff.- Tausch mit Privatpersonen, (1932), Bl. 133 f.Dinklage: Beschreibung von Photographien einer Mädchen-Initiation in Liberia,
(1932), Bl. 113 ff.- Erwerbung der Slg. Staudinger, (1933), Bl. 173 ff.Antworten auf Staudingers Anfragen zur Herkunft von Perlen, (1897-1901, 1903,
1905, 1906, 1908, 1917, 1929), Bl. 182 ff.- Perrot: "Zwei Wandpflöcke aus der
Ruinenstadt Songa Manara, südlich von Kilva-Kisivani", [1935], Bl. 281.- "Aus
der Kriegsbeute vom ostafrikanischen Aufstand 1905 - 1906.", [1935],
Bl. 283 f.
8
•
Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
•
1896, 1897, 1898, 1899, 1900, 1901, 1903, 1905, 1906, 1908, 1917,
1929, 1930, 1931, 1932, 1933, 1934, 1935, 1936, 1938
•
•
•
Ident.Nr. I/MV 0759
Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=785007&viewType=detailView
Erwerb von Kriegsbeute durch das Museum und Frage nach
Anthropologica aus dem Maji-Maji-Krieg
Korrespondenz: Luschan an Kolonialgouvernement DOA 31.3.1906, MfV,
IB 39, vol. 589/06 und am 11.7.1906, MfV, IB 39, vol. 21240/06;
Antwort Gouvernement an Luschan vom 3.10.1906, MfV, IB 39, vol. 2
1240/06
Erwerbung: III/75/1907: III E 14700-93, VII A 4725-74, Waffen Kriegsbeute
D.O.A, Ankauf Reichskolonialbund (Gouvernement D.O.A.)
•
1907
•
•
Ident.Nr. E 38/1907
Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
•
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=225096&viewType=detailView
18 Schädel + 1 Skelett
Erwerbung: I/18/1893: III E 2512-2785, S. 260-277, 279, Ethnogr.,
Schädel u. 1 Skelett (Ostafrika) -- Inhalt/Enthält: Frachtbriefe,
Objektliste, Originaletiketten. S.D.S. 49, Dr. [Franz] Stuhlmann
• Franz Stuhlmann (29.10.1863 - 19.11.1928), Sammler
Georg Schweinfurth (29.12.1836 - 19.9.1925), Sammler
• 1892
• Ident.Nr. E 1232/1892
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=224274&viewType=detailView
2 Schädel
Erwerbung: I/12/1895: III E 3739-3802, VII A 247, S. 280/281,
Ethnogr., zwei Schädel (Ostafrika), Ankauf Stuhlmann (S.D.S. 75) -Inhalt/Enthält: Dr. Franz Stuhlmann - Objektlisten. Preis.- Originaletiketten.
Konnte auch Objekte von einem Angestellten der Antisklavereiexpedition
erwerben, allerdings zu hohem Preis. Geld der letzten Abrechnung soll an seinen
Vater in Hamburg überwiesen werden.- Dankesbrief Luschans (1894.11.24.),
Erwähnung von zwei Schädeln. Hat einige Fragen zu bestimmten
9
Objekten. Hinweis auf Sieg dt. Truppen über Wahehe, von denen das MV
bisher kaum Objekte habe. Gouverneur soll für MV interessiert werden, da er
viel für das Museum tun könne.- Empfangsbestätigung vom Naturkundemuseum.
Briefe: 1
• Franz Stuhlmann (29.10.1863 - 19.11.1928), Absender
Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
Museum für Naturkunde Berlin, Erwähnung, Empfänger
• 1894.08.21.
• Absendeort: Daressalam (Dar-es-Salaam)
• Ident.Nr. E 1150/1894
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=224233&viewType=detailView
7 Schädel + 1 Skelett
Erwerbung: a.) I/73/1898 + b.) I/110/1898: a.) III E 6072-6111 u.
6123-6125, VII A 486-490, S. 494-497, S. 490-493, Ethnogr. und vier
Schädel. Hierzu nachträglich noch drei Schädel und ein Skelett. (Ubena
u. Uhehe), Schenkung Dr. Stierling + b.) III E 6126, Pulverbüchse (Ostafrika,
Ubena), Schenkung Dr. Stierling -- Inhalt/Enthält: Oberarzt der kaiserl.
Schutztruppe DOA Stierling: Schenkung von Ethnographica.- Objektliste.würde Anthropologica von gehenkten Afrikanern leihweise zur
Verfügung stellen. Sendung 1 Kiste mit eth. Gegenständen 18.5.1898
Briefe: 3
• 1898.06.10.- 1898.07.02.- 1898.07.16.
• Absendeort: Wernigerode - Bad Kleinen (Ort)
• Ident.Nr. E 575/1898
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788342&viewType=detailView
3 Schädel + Skelettknochen
Erwerbung: I/137/1901: S. 776-778, Schädel und Skelettknochen
(Massai), Schenkung Oberltnt. Merker -- Inhalt/Enthält: Ankündigung
von Anthropologica (Prltn. Merker) durch das Gouvernement von DOA.
• Kaiserliches Gouvernement für Deutsch-Ostafrika, Absender
• 1901
• Ident.Nr. E 881/1901
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788739&viewType=detailView
10
4 Schädel bzw. Skelette
Erwerbung: I/16/1903: III E 10554-10557, S. 844-847 a, VII A 1707,
Ethnogr., Schädel u. Skelette (Deutsch Ost-Afrika), Schenkung Oberltnt.
Merker -- Inhalt/Enthält: Stationschef Prltn. Merker: Schenkung von
Anthropologica.- Ankündigung der Slg. durch das Gouvernement von
DOA.
• Moritz Merker (20.12.1867 - 3.2.1908), Sammler
• 1902
• Ident.Nr. E 1546/1902
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788912&viewType=detailView
Gebeine eines Menschen
Inhalt/Enthält: Schenkung von Anthropologica, die von einem in Kilwa
1895 hingerichteten Sklavenhändler namens Makunganja stammen.
• Dr. Simon, Sammler
• 1896
• Ident.Nr. E 789/1896
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788081&viewType=detailView
Krieg und Schädelerwerb
Erwerbung: I/181/1897: III E 5154-5198, Ethnogr. (Dt. Ostafrika), Dr. Fülleborn
-- Inhalt/Enthält: F[riedrich] Fülleborn (Undi's Dorf am Rovuma), Hinweis auf
Anfertigung von Photographien. Entschuldigung für den Fall der falschen
Schreibweise von Namen, die er anfänglich nur nach Gehör aufgenommen hat.
Hinweis auf weitere Reiseroute, die ihn nach Langenburg führt. Befürchtet, daß
Errichtung einer Station im Gebiet der Wangoni noch dauern wird.
Bedauert, daß Wangoni nicht kriegerisch sind und er deshalb keine
Schädel in ausreichender Menge bekommt.- Objektliste.- Brief Luschans
(1897.11.08.) mit Bitte um Schreibweise der einheimischen Bezeichnungen in
Initialen.
Briefe: 1
• Friedrich Fülleborn (13.9.1866 - 12.9.1933 (1930 ?)), Absender
Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
• 1897.06.06.
• Absendeort: Undi's Dorf am Rovuma
• Ident.Nr. E 973/1897
11
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=225510&viewType=detailView
1 Skelett
AnfangVNr: E 654/1901; EndeVNr: E 1483/1901; u.a.:[…]
Stierling: Sendung eines Skeletts, (1901), Bl. 75.- Rigler: Wünsche zur
Verwendung seiner Slg., (1901), Bl. 83 f.- […]
• Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
• 1901, 1902, 1903
• Ident.Nr. I/MV 0725
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=784973&viewType=detailView
Museum bittet Gouverneur Liebert um Anthropologica aus DOA
Inhalt/Enthält: Fragenkatalog zu Forschungsschwerpunkten in DOA für den
Gouverneur Liebert. Bedeutsam sind: Hausmodelle, Tür- und Türschloßmodelle,
Dorfmodelle verfertigt durch Einheimische und Anthropologica verschiedener
Ethnien.
Briefe: 1
• Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Sammler
• 1899.01.13.
• Ident.Nr. E 60/1899
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788427&viewType=detailView
Bitte um Sendung von Anthropologica
Inhalt/Enthält: Emil Köstlin, D.O.A. wurde von seinem Nachbarn, einem
Missionar, auf die "Anleitungen" aufmerksam gemacht. Will zwar nicht für das MV
sammeln, sich jedoch um Beantwortung der Fragen in den Anleitungen
bemühen.- Luschan dankt und bittet um Anthropologica, sofern sie auf
legale Weise erworben werden könnten. Berichtet davon, daß in
manchen Gegenden Ostafrikas ganze Skelette ausgegraben werden
dürften, wenn man der einheimischen Bevölkerung ein Stück Seife dafür
schenken würde.
Briefe: 1
• Kruppa, Korrespondenz
Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
• 1905.01.17.
12
• Ident.Nr. E 638/1905
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=789231&viewType=detailView
Ruanda
Erwerb von Anthropologica
Inhalt/Enthält: Richard Kandt: Sendung von erbeuteten,
zusammengesetzten Bogen der Watwa. Bericht über die Watwa; eine
Expedition im Juli 1898 und die Erwerbung von Anthropologica; weitere
Reisepläne.
Briefe: 1
• Richard Kandt (17.12.1867 - 29.4.1918), Absender
• 1899.01.16.
• Absendeort: Bunyabungu (Ort)
• Ident.Nr. E 394/1899
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788463&viewType=detailView
1 Skelett
AnfangVNr: E 229/1899; EndeVNr: E 803/1899; u.a.: Zusammenarbeit mit dem
Botanischen Museum, Bl. 80, und dem Naturkundemuseum, Berlin, (1898), Bl.
78.- Abgabe von Objekten aus der Dt. Kolonialausstellung an das Dt.
Kolonialmuseum, Berlin, (1899), Bl. 168 f.- Abgabe von Doubletten an die
Museen für Völkerkunde, Leipzig Bl. 120 ff., 214, 313, und Stuttgart, (1899), Bl.
120 ff., 286 ff., 303.- Tausch von Doubletten mit Privatperson, (1898), Bl. 221.Zusammenarbeit mit den Gouverneuren von Kamerun, Bl. 16 ff., und DOA,
(1899), Bl. 22, 72, 139 f.- Zusammenarbeit mit der Trappisten Mission, (1899),
Bl. 38 ff.- AA: "Zusammenstellung der bis Ende Dezember 1898 für das Museum
für Völkerkunde geleisteten Zahlungen.", (1899), Bl. 95 ff.- von Ramsay: Bericht
über seine Berufung zur Grenzregulierung nach Kamerun, (1899), Bl. 5 f.Thonner: Sendung von Speer und Schädel, (1899), Bl. 11 ff.- Dominik: Bericht
über Kriegstrophäen, (1898), Bl. 34 f.- Conrau: Bericht über seine Slg. und die
Elefantenjagd, (1899), Bl. 45 f.- Fülleborn: "Ueber Sitten und Gewohnheiten der
Wakisi und Wakonde [16.]7.98. - Auszug aus den Aufzeichnungen des Missionars
Carl [I...] auf Manon über die Lebensweise der [Wanyakyusa].", Bl. 57 ff.,
Bericht über die Sitten der Wakisi, (1899), Bl. 64 ff.- Kandt: Bericht über die
Watwa, Sendung eines Skeletts, (1899), Bl. 89 ff.- von Massow: Slg.
bestehend aus Kriegsbeute, (1899), Bl. 113 ff.- Aufteilung der Doubletten der
Slg. Zintgraff an die Museen in Braunschweig, Detmold, Hildesheim, Königsberg,
Leipzig, Lübeck und Stuttgart, (1899), Bl. 120 ff.- Weerth: Verwendung von Pfeil
und Bogen bei den russ. Truppen in den Befreiungskriegen, (1899), Bl. 124.13
Reinhardt: Sendung von Schädeln, (1899), Bl. 136.- Probleme bei der Erwerbung
des Goldschmucks des Sultans von Zanzibar aus der Slg. Kayser, (1899), Bl. 163
ff.- Wiekenburg: Angebot von prähistorischen Fundstücken aus dem Somalland,
mit Lichtdruck, Bl. 222 ff.- Thierry: Erläuterungen zur Slg., (1899), Bl. 271 ff.von Luschan: Beurteilung der Slg. Thierry, (1900), Bl. 282 f.
• Erwerbung ethnologischer Gegenstände aus Afrika.
• 1898, 1899, 1900, 1901
• Ident.Nr. I/MV 0721
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=784969&viewType=detailView
200 Schädel aus Nyundo am Kivusee
Zitat: SMB-SPK, Tagebuchblätter Czekanowski, 793, Bl. 65-66
„Die Bagoye sind ausgesprochene Handelsleute. Sie geben nach Mulera Ziegen
zu kaufen und bezahlen sie mit den aus Bunyabungu eingeführten Hacken. Nach
Bunyabungu führen sie Ziegen aus. Die Liebe an Geld (Perlen) geht soweit dass
sie mir zum Verkaufe Schädel brachten. Das war überhaupt zum ersten
Mal das mir etwas Ähnliches passiert ist. Am ersten Tage waren das die Kinder
aus der Missionsschule am nächsten (6.XI.07) kamen sogar Erwachsene und
auch nicht nur Christen sondern auch dem Ahnenkultus huldigenden Heiden!!
Zwar traute sich fast niemand Schädel anzurühren sie wurden auf Stöcken oder
in langen Bananenblättern hängend gebracht. Auf den Gedanken für Schädel
Perlen zu bekommen kam ein 11 jähriger Junge und zwar ganz aus eigener
Initiative. Er hat bemerkt, dass meine Träger Schädel suchen gehen. Als er mir
den ersten sorgfätig in Bananenblätter eingepackt brachte und dafür 100 grosse
vergoldete Glasperlen im Werte von 12-13 Hellern also das zweifache des
Tageslohns eines Erwachsen[en], bekam wurde die Begeisterung für die
Wissenschaft so gross dass [mir] im Laufe der ersten zwei Tage (...) 200
Schädel gebracht wurden. Doch bei weitem begeisterten sich nicht alle für
diesen Erwerb. Die Kinder (Waisen) der Mission Nyundo (wo der Fall vorkommt)
sind in 3 Häusern untergebracht. Jedes besitzt seinen Älteren. Also der Ältere
wollte nicht dass einer der Schädel gesammelt hat mitisst. (....) Nach genauer
Untersuchung hat man feststellen können dass sämtliche Schädelsammler sich in
einer untergeordneten Stellung befinden, also Waisen oder Bagaragu der
anderen sind. Die sich höher schätzenden Leute haben sich an den Perlen nicht
vergriffen.“
Namibia
1 Skelett
Erwerbung: I/33/1903: III D 2126-2153, S. 827, Ethnogr. u. Skelett
(Buschmänner), Schenkung Ob. Ltnt. Volkmann -- Inhalt/Enthält: Prltn.,
Distriktsschef Richard Volkmann, Grootfontein - Damaraland:
Ankündigung einer Sendung, unvollständige Beschreibung eines Spiels
14
mit Skizze (Bl. 116).- Objektliste.
Briefe: 2
• 1901.08.01.- o.D.
• Absendeort: Grootfontein (Damaraland)
• Ident.Nr. E 1074/1901
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788754&viewType=detailView
5 Skelette
Erwerbung: a.) I/17/1903 + b.) I/39/1903: a.) S. 837-841, Skelette
(Bergdarma und Buschmann, DSW Afrika), Ankauf Stabsarzt Dr.
Philalethes Kuhn + b.) III D 2157-2193, VII A 1609/10, Ethnogr. (!Kung
Buschmann), Geschenk Oberltnt. Eggers -- Inhalt/Enthält: Schenkung von
Ethnographica.- Angebot von Anthropologica durch Hartmann für die
Sammler Eggers und Kuhn.- Objektlisten.- Ankauf von Anthropologica.
Briefe: 2
• Eggers, Absender
Philalethes Kuhn, Erwähnung, Sammler
• 1903.01.09.- 1903.02.01.
• Absendeort: Hamburg
Absendeort: Celle
• Ident.Nr. E 1055/1902
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=788875&viewType=detailView
Südafrika
Möglichkeiten des Ankaufs von Anthropologica
Inhalt/Enthält: Berichtet von Namensgebung für Fetische. Schildert Umstände
des Erwerbs von Ethnographica. Hinweis auf seine wiss. Arbeitsweise, Kritik an
Reisenden und Modetrends in der Wissenschaft. Klage über geringe Beachtung
seiner musikethnologischen Arbeiten durch die Afrikan. Gesellschaft, während
andere Forscher ausgezeichnet worden seien. Hinweis auf seine Tagebücher.
Kritik an Wissmanns Publikation. Aufzählung der Ethnien, bei denen er
musikalische Aufnahmen gemacht hatte.- Berichtet von Möglichkeit des
Ankaufs einer Slg. Ethnographica und Anthropologica aus Südafrika.
Hinweis auf Goldfunde in Südafrika. Macht auf die Sammlung von Thomas Bain
aufmerksam Erwähnung seiner Ernennung zum Professor.- Objektlisten.
Briefe: 2
• Eduard Pechuël-Loesche (26.6.1840 - 29.5.1913), Absender
15
• 1888.07.31.- 1888.08.13.
• Absendeort: Jena
• Ident.Nr. E 1290/1888
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=787449&viewType=detailView
Hinweis auf Skelettraub durch Luschan in der Sekundärliteratur
Beate Cunst und Ulrich Creutzer: „Anthropologische Sammlungen in Berlin“, in:
Holger Stöcker, Thomas Schnalke und Andreas Winkelmann (Hg.) Sammeln,
Erforschen, Zurückgeben?“ (2013), S. 92: „Luschan hat – wie auch Virchow
– Kenntnis von fragwürdigen Sammelpraxen, und auch selbst ohne
Genehmigung bei seinem Aufenthalt in Südafrika Skelette ausgraben
lassen.“ (siehe dazu: Luschan an G. Gadow, Kenhardt, Cape Colony,
21.6.1906, in: SMB-SPK, EM, I.B.39, Bd.1, E 849/1906)
Bericht über ein Skelett (im Zusammenhang mit Luschans Reise nach
Südafrika)
AnfangVNr: E 301/1905; EndeVNr: E 1324/1907; u.a.: British Association of the
Advancement of Science: Einladung zu einer Reise nach Südafrika, (1904),
Faltbl., Bl. 7 ff.- Jacobs: Auskünfte über Erwerbungsmöglichkeiten von
Sammlungen, (1905), Bl. 20 ff.- von Luschan: Bericht über ein Skelett, Bl.
34, Bericht über die Erwerbung eines Rindenbootes, Bl. 46, Urteil über die
Ruinen von Simbabwe, Bl. 48, Bericht über Goldkämme in Mombassa, (1905), Bl.
62.
• Reise von Luschans nach Afrika.
• 1904, 1905, 1906
• Ident.Nr. I/MV 0785
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=785041&viewType=detailView
Luschans Bemühen um Anthropologica aus Südafrika
Bitte Felix von Luschans (Aufenthalt zwischen Umtali und Beira) um
Übersendung der "Anleitungen" an Sir Thomas Scanlen, einen der
einflußreichsten Männer in Rhodesien.- Antwort des Chief Secretary,
H.H.Castens, auf Bitte Luschans, daß es nicht möglich sei,
Anthropologica für das MV zu sammeln, da dies zu einem Aufruhr unter
den Einheimischen führen würde.- Brief Scanlens mit gleichfalls
abschlägiger Mitteilung. Auch die Möglichkeit, die Körper von in
Krankenhäusern erstorbenen Menschen für das MV zu sichern, sei
verworfen worden, weil es die ohnehin schon bestehende Angst der
Bevölkerung vor Krankenhäusern noch erhöhen würde.
Briefe: 1
16
• Felix von Luschan (11.08.1854 - 07.02.1924), Absender
H.H. Castens, Absender
• 1905.09.16.
• Absendeort: Zwischen Umtali und Beira
• Ident.Nr. E 1902/1905
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=789367&viewType=detailView
Brief eines Kollegen aus Südafrika
Inhalt/Enthält: Direktor Schönland, Grahamstown/Cape Colony:
Ankündigung verschiedener Ethnographica und Versprechen, sich auch
um Anthropologica zu bemühen. Berichtet von Gräbern der
Buschmänner, in denen sich aber keine Skelette befunden hätten. Dankt
für Übersendung von Doubletten aus Berlin und bittet um Objekte aus
der Südsee.- Objektlisten.
Briefe: 1
• Selmar Schönland (15.8.1860 - 22.4.1940), Absender
• 1906.02.23.
• Absendeort: Grahamstown/Cape Colon
• Ident.Nr. E 496/1906
• Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches
Museum
• Sammlung: Ethnologisches Museum | Archiv
http://www.smbdigital.de/eMuseumPlus?service=ExternalInterface&module=collection&objectId=789482&viewType=detailView
17
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
155 KB
Tags
1/--Seiten
melden