close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Berchtoldsgemeinde 2015 - Gemeinde Hüttlingen

EinbettenHerunterladen
Einladung zur
Berchtoldsgemeindeversammlung
Samstag, 3. Januar 2015
14.00 Uhr
Mehrzweckhalle Hüttlingen
Werte Stimmbürgerinnen und Stimmbürger
Der Gemeinderat freut sich, Sie gleich zu Beginn des neuen Jahres zu unserer
traditionellen Berchtoldsgemeinde begrüssen zu dürfen.
Die vorliegende Broschüre enthält das Protokoll der letzten Rechnungsgemeindeversammlung und das Budget 2015, sowie Botschaften zu einzelnen Traktanden. Budgetposten mit Erklärungsbedarf sind jeweils mit einer Nummer versehen. Die Hinweise dazu finden Sie im Anschluss an das Budget, sowie im Textteil. Detailliertere Angaben zu den einzelnen Projekten und dem Budget erhalten
Sie an der Versammlung.
Neu ist das Budget in einer Kurzfassung abgebildet. Dadurch erhalten Sie einen
schnelleren und einfacheren Überblick. Interessierte können die detaillierte Version, mit allen Unterkonten, auf der Gemeindeverwaltung beziehen.
Pro Haushalt wird jeweils eine Broschüre, inklusive aller Stimmausweise verteilt.
Sollten Sie weitere Exemplare benötigen, können diese auf der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Separate Traktandenlisten werden auch am Eingang zum
Versammlungsraum aufgelegt.
Die Bons für den traditionellen Jahresumtrunk werden wie üblich am Schluss der
Versammlung den anwesenden Personen abgegeben. Stimmbürgerinnen und
Stimmbürger, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen können, erhalten den Bon vorgängig auf der Gemeindeverwaltung. Wir
freuen uns auf eine rege Teilnahme an unserer „Bächtelisgmeind“.
Der Gemeinderat
Inhaltsverzeichnis
Seite 2
Traktandenliste
Seite 3 - 6
Protokoll der Rechnungsgemeindeversammlung vom 16.6.2014
Seite 7
Botschaft zu Traktandum 7; Wahlen
Seite 8 - 10
Botschaften zu Traktandum 8; Kreditanträge
Seite 11
Botschaft zu Traktandum 9; Gebühren 2014
Seite 11 - 12 Botschaft zu Traktanden 10 und 11; Steuerfuss und Budget
Seite 13
Budget 2015 Laufende Rechnung / Zusammenzug
Seite 14 - 16 Budget 2015 Laufende Rechnung
Seite 17 - 19 Budget 2015 Investitionsrechnung
Besondere Hinweise
- ab 13.15 Uhr bis zum Ende der Gemeindeversammlung Kinderhort im Kindergarten
- 13.15 Uhr
Apéro für Neuzuzüger und für Jungbürger mit Jahrgang 1996
(gemäss separater Einladung)
11
Traktanden
1.
Begrüssung
2.
Stimmregister
3.
Wahl von 2 Stimmenzählern
4.
Wahl von 3 Mitgliedern des Wahlbüros für Traktandum 7
5.
Protokoll der Rechnungsgemeindeversammlung vom 16. Juni 2014
6.
Bericht und allgemeine Bemerkungen von Frau Gemeindeammann
7.
Wahlen
8.
Kreditanträge
8.1
8.2
8.3
8.4
8.5
8.6
9.
Bau eines neuen Wasserreservoirs
Totalkosten, inkl. Leitungen, Steuerung, etc.
Sanierung Schmittegass
Bühnensanierung in Mehrzweckhalle
Chäsibach: Hochwasserschutzprojekt 2. Etappe
EW: Neuerschliessung Hinterwiese
EW: Erfassen und Nachführen der Werkleitungen
Gebühren 2015
9.1
Wasser:
Fr. 2.30 pro m³ / Grundgebühr Fr. 156.- (wie bisher)
9.2
Abwasser: Fr. 1.20 pro m³ / Grundgebühr Fr. 100.- (wie bisher)
9.3
EW:
Hochtarif 16.25 Rp./KWh
Niedertarif 11.65 Rp./KWh
Grundgebühr Fr. 10.- pro Monat
10.
Steuerfuss 2015: Antrag 54 %
11.
Budget 2015 der Politischen Gemeinde Hüttlingen
12.
Informationen der Schulbehörde
13.
Verschiedenes
(bisher 15.85 Rp.)
(bisher 11.25 Rp.)
(wie bisher)
(wie bisher)
13.1 Strassenwesen
13.2 Bedarfsklärung für wöchentlichen Mittagstisch
13.3 Alterskonzept
13.4 Informationen aus der Verwaltung
14.
Fr. 2‘750‘000.Fr. 240‘000.Fr. 190'000.Fr. 300'000.Fr. 150'000.Fr.
50‘000.-
Umfrage
2
2
Traktandum 5:
Protokoll der Rechnungsgemeindeversammlung vom 16. Juni 2014
Vorsitz:
Anna-Rita Dutly
Protokoll:
Hansjörg Locher
Traktanden:
1.
2.
3.
4.
5.
Begrüssung
Stimmregister
Wahl von 2 Stimmenzählern
Protokoll der Berchtoldsgemeindeversammlung vom 4. Januar 2014
Jahresrechnungen der Politischen Gemeinde Hüttlingen
5.1 Genehmigung der Jahresrechnungen 2013 der PG Hüttlingen
5.2 Information über den Finanzplan 2015 – 2017
6. Grünabfuhr / Kompostierung
6.1 Informationen
6.2 Antrag für neue Gebührenregelung
7. Informationen
7.1 Mehrzweckhalle; Nutzung und geplante Sanierungen
7.2 2015 - Wahljahr
7.3 Personelles
8. Diverses
9. Umfrage
1. Begrüssung
A.-R. Dutly begrüsst die anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, speziell die neue Gemeindeschreiberin Corinne Künzle. Die Presse ist mit Mathias
Frei von der Thurgauer Zeitung vertreten. Vorab erwähnt A.-R. Dutly, dass die
Schlagzeile ähnlich wie bei den meisten Thurgauer Gemeinden lauten kann:
„Deutlich besserer Rechnungsabschluss als budgetiert“. Die folgenden Entschuldigungen sind eingegangen: Frank Götze und Isabelle Maag, sowie Gerhard Züger.
2. Stimmregister
Stimmberechtigte:
Anwesend:
Absolutes Mehr:
602
48
25
3. Wahl von 2 Stimmenzählern
Vorgeschlagen und einstimmig gewählt werden Richard Ehrat für die Sitzreihen 1
bis 3, sowie den Tisch des GR, und Michelle Schneider für die Reihen 4 und 5.
Nachdem keine Einsprache gegen die Stimmberechtigung und die Teilnahme einer anwesenden Person gemacht wird, lässt Frau Gemeindeammann über die
Traktandenliste, sowie über ihre Person als Leiterin der Versammlung abstimmen. Beiden Anträgen wird zugestimmt.
3
3
4. Protokoll der Berchtoldsgemeindeversammlung vom 4. Januar 2014
Das Protokoll ist in der Einladung enthalten und muss deshalb nicht mehr verlesen werden. Es wird ohne Einwände genehmigt und verdankt.
5. Jahresrechnungen der Politischen Gemeinde
5.1 Genehmigung Jahresrechnungen 2013 der Politischen Gemeinde
F. Ibig informiert anhand einiger Folien über die Jahresrechnungen. In der laufenden Rechnung steht einem budgetierten Aufwandüberschuss von Fr. 49'300.ein Vorschlag von Fr. 249'298.71 gegenüber. Das ergibt eine Differenz von rund
Fr. 298'000.-. In den folgenden Bereichen sind grössere Abweichungen auszumachen:
- Allgemeine Verwaltung: Die Abschreibung Liegenschaft Gemeindeverwaltung, vorher im Bereich Finanzen, ist direkt in der Verwaltung eingebucht
worden.
- Bereich Gesundheit: Etwas teurer wegen Kostenanteil Pflegefinanzierung.
- Soziales: Tiefere Unterstützungskosten, höhere Rückzahlungen.
- Umwelt: Weniger Aufwand im ÖREB (Kataster für öffentlich-rechtliche
Eigentumsbeschränkungen).
- Finanzen: Markant höhere Grundstückgewinnsteuern.
In der Investitionsrechnung kostete die Sanierung des Schulwegs nach FelbenWellhausen deutlich weniger als budgetiert.
Richard Ehrat beantragt, einen Betrag von Fr. 200‘000.- des Vorschlags als
zweckgebundene Rückstellung für die Sanierung und Renovation der MZH vorzunehmen. R. Ehrat begründet den Antrag mit den notwendigen Sanierungen für
das Gebäude und seinem Wunsch, bei einem guten Abschluss nicht ausschliesslich das Eigenkapital zu erhöhen. Schon im Vorjahr sei das Kapital um den damaligen Vorschlag von rund Fr. 227‘000.- erhöht worden.
Der restliche Gewinnvortrag von Fr. 49‘298.71 soll dem Eigenkapital zugeschlagen werden. Dem Antrag von R. Ehrat, eine Rückstellung von Fr. 200‘000.- für
Sanierungen an der Mehrzweckhalle zu bilden, wird bei 3 Gegenstimmen und 4
Enthaltungen deutlich zugestimmt.
Die Rechnungen 2013 der Politischen Gemeinde werden einstimmig genehmigt.
5.2 Informationen über den Finanzplan 2015-2017
F. Ibig informiert über den Finanzplan, obwohl dieser nach dem angenommenen
Antrag von R. Ehrat bereits nicht mehr aktuell ist. Die einzelnen Positionen und
was darin enthalten ist werden erklärt. Gemäss dem Plan kann auch für die Ja hre 2015 bis 2017 der aktuelle Steuerfuss von 54% beibehalten werden. Um die
Reduktion des Finanzausgleichs von jährlich ca. Fr. 25‘000.- zu verhindern,
müsste der Steuerfuss angehoben werden, was momentan nicht in Frage kommt.
Zum Finanzplan werden keine Fragen gestellt.
4
4
6. Grünabfuhr
6.1 Informationen
Wie H. Locher informiert, werden die Grüngutgebühren halbjährlich gemäss Umschwung der Liegenschaft in Rechnung gestellt. Mit dem Bau der Waage und der
Umzäunung des Geländes werden die angelieferten Mengen gewogen. Seit Mitte
des letzten Jahres wissen wir, wer wieviel Grüngut in die Kompostierung liefert.
Zwischen Juli und Dezember 2013 sind 135 Tonnen Grüngut aus Hüttlingen angeliefert worden, davon entfallen 60 Tonnen auf Grosslieferungen von über 2
Tonnen, meist Pferdemist. Die gesamten Aufwendungen für Grüngutentsorgung
belaufen sich auf rund Fr. 29‘000.-, darin enthalten sind die Kosten von etwa
Fr. 5‘000.- für die drei Sammeltouren.
6.2 Antrag für neue Gebührenregelung
Der Gemeinderat beantragt, die Ansätze für die Grüngutentsorgung von aktuell
Fr. 21.- pro Punkt auf Fr. 18.- pro Punkt zu senken. Die Lieferanten von Pferdemist und ganzen Heuladungen werden mit Fr. 50.- pro Tonne belastet. Martin
Rietmann befürchtet, dass so die Landwirte für ihre Lieferungen zusätzlich zu
den regulären Gebühren zur Kasse gebeten werden. Gemäss A.-R. Dutly werden
nur die regelmässig wiederkehrenden Lieferungen berechnet.
Ohne Gegenstimme werden die neuen Ansätze von Fr. 18.- pro Punkt für die
Grüngutentsorgung und die Belastung von Fr. 50.- pro Tonne Grosslieferungen
von Mist oder ähnlichem genehmigt.
7. Informationen zu laufenden Projekten
7.1 Mehrzweckhalle: Nutzung und geplante Sanierungen
Gemäss A.-R. Dutly wird die Eigentumsüberschreibung bis nach den Sommerferien erledigt sein. Die Reservationen für Office und Halle laufen dann über die
Gemeinde. Wie bisher koordinieren die Vereine ihre Termine. Die Kosten bleiben
grösstenteils unverändert. Die Miete für Vereine ist gratis. In Rechnung gestellt
werden nur die Kosten für Hauswart, bzw. für die Reinigung. Neu wird nicht mehr
unterschieden zwischen einem Anlass mit, oder ohne Essen. Das Reservierungsformular ist angepasst worden und kann auf der Gemeinde bezogen werden. Die
ersten Sanierungen sind die Beschallung und Beleuchtung der Mehrzweckhalle.
Im Office soll ein neuer Bodenbelag verlegt werden. Für diese Projekte wird eine
Arbeitsgruppe gebildet. Im Zusammenhang mit dem Leitungsbau für die neue
Heizung wird auch der Vorplatz saniert.
7.2 2015 - Wahljahr für Gemeindebehörden
A.-R. Dutly informiert über die anstehenden Wahlen an der kommenden
Berchtoldsgemeindeversammlung. Es sind für einmal nicht nur Wiederwahlen.
Ursprünglich wollten mehrere Mitglieder des Gemeinderats nicht mehr antreten.
Um ein Wissensvakuum zu vermeiden haben sich die Ratsmitglieder für gestaffelte Rücktritte entschieden. Als erste wird sich Christa Lanzicher per Ende der
Legislatur aus dem Rat verabschieden. Für den Gemeinderat wird deshalb ein
neues Mitglied gesucht.
Die übrigen Ratsmitglieder treten nochmals an. Voraussichtlich werden nicht alle
eine ganze Amtszeit absolvieren. W. Schild wird spätestens im Jahr 2017 aufhören und auch A.-R. Dutly wird voraussichtlich nicht die ganze Legislatur absolvie5
5
ren. Die Stimmbürger sind aufgefordert, sich Gedanken über die Nachfolge zu
machen.
Ausserdem müssen im kommenden Jahr auch die Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission und die Urnenoffizianten neu oder wiedergewählt werden.
7.3 Personelles
A.-R. Dutly informiert über die bevorstehende Pensionierung von H. Locher. Die
Nachfolgerin Corinne Künzle stellt sich den Anwesenden vor. Sie ist 28-jährig
und wohnt in Bischofszell. Nach der Verwaltungslehre auf der Gemeindeverwaltung Münchwilen absolvierte sie die Ausbildung zur Polizeibeamtin. Nach einigen
Jahren im Polizeidienst zog es sie zurück in die Verwaltung einer Gemeinde. An
Corinne Künzle werden keine Fragen gestellt.
Auf die Suche nach einem Gemeindearbeiter mit einem Pensum von 50 % haben
sich mehrere Interessenten gemeldet. Die Gespräche mit den Bewerbern werden
in Kürze erfolgen.
Michelle Schneider hat den Fachausweis Sachbearbeiterin Einwohnerdienste mit
Note 5.6 abgeschlossen.
Die neuen Telefonnummern mit der Vorwahl 058 sind bereits aufgeschaltet. Noch
bis Ende Juni werden die Anrufe automatisch auf die bisherige Nummer umgeleitet. Ab Juli wird ein Hinweis auf die geänderte Telefonnummer aufgeschaltet.
A.-R. Dutly dankt Gerhard Züger für 15 Jahre Dienst in der Rechnungsprüfungskommission. Wegen seines Engagements im OK des Kantonalen Musikfests ist
er heute abwesend. Er wird in den kommenden Wochen nach Müllheim wegziehen. Sein Abschiedsgeschenk wird ihm privat übergeben.
Die Verabschiedung von H. Locher erfolgt an der 1. Augustfeier 2014.
8. Diverses und Umfrage
Liselotte Oesch will wissen, ob für die Teilzeitstelle Gemeindearbeiter nicht die
Schule kontaktiert worden sei, um eventuell eine Vollzeitstelle anbieten zu können. Die Schule hatte nach dem Austritt von Florian Mermod das Pensum in
Teilbereiche aufgeteilt, inseriert und die Vakanzen bereits besetzt.
Annelies Dumelin kritisiert den schlechten Zustand des Friedhofs, wo speziell
zwischen der obersten Grabreihe und der Friedhofmauer das Unkraut üppig
spriesst.
Paul Kuhn erwähnt einmal mehr die wilden Entsorgungen bei der ARA. Spannteppiche und allerlei Kunststoffe werden illegal deponiert. Im Thurblick wird dieses leidige Thema wieder einmal aufgegriffen.
Johann Eisenegger wünscht, dass die Turnhalle am Abend nicht abgeschlossen
wird, weil ein zufällig Eingeschlossener keine Möglichkeit mehr hat ins Freie zu
gelangen. Wie Hugo Beer informiert, hat die Schule diese Schliessung seinerzeit
angeordnet um zu verhindern, dass sich die Schüler ohne Aufsicht in der Turnhalle aufhalten.
Nachdem keine Einwände gegen die Versammlungsführung eingehen, wird die
Versammlung um 21.10 geschlossen.
Frau Gemeindeammann
Der Gemeindeschreiber
Anna-Rita Dutly
Hansjörg Locher
6
6
Botschaft zu Traktandum 7:
Wahlen
Für die Behördenwahlen 2015 stellen sich folgende Personen wieder oder neu zur
Verfügung:
Gemeindeammann
Gemeinderäte
Anna-Rita Dutly
Manfred Manser
Walter Schild
Florian Ibig
…
(bisher)
(bisher)
(bisher)
(bisher)
(neu)
Rechnungsprüfungskommission Alois Fecker (Präsident) (neu)
Heinz Vogt
(bisher)
Alex Schwarz
(bisher)
Dorothea Borer (Suppleantin) (bisher)
Urnenoffizianten
Paul Kuhn
Heinz Gmeinder
Manfred Manser
(bisher)
(bisher)
(bisher)
Bekanntlich hat Christa Lanzicher ihren Rücktritt aus dem Gemeinderat auf Ende
der Legislaturperiode angekündigt. Zum Zeitpunkt des Druckes dieser Broschüre
werden Gespräche mit interessierten Personen geführt. Es können aber leider
noch keine Namen genannt werden. Der Gemeinderat ist zuversichtlich, an der
Versammlung eine Kandidatin oder einen Kandidaten vorschlagen zu können.
Im vergangenen Jahr hat der langjährige Präsident der Rechnungsprüfungskommission, Gerhard Züger, seinen Rücktritt gegeben. Auf Grund der Anforderungen
an das Amt zeigte sich die Suche nach einem geeigneten Kandidaten schwierig.
Abklärungen in anderen Gemeinden haben uns zu der heute vorgeschlagenen Lösung geführt, indem der Vorsitz mit einem Treuhänder oder diplomierten Buchhalter besetzt wird. Diese Person muss nicht zwingend in der Gemeinde wohnhaft
sein. Der Gemeinderat ist in der Nachbargemeinde fündig geworden und schlägt
vor, Alois Fecker, Inhaber eines Treuhandbüros in Felben-Wellhausen, als Präsident der Rechnungsprüfungskommission zu wählen.
77
Botschaft zu Traktandum 8:
Kreditanträge
8.1 Bau eines neuen Wasserreservoirs
Totalkosten, inkl. Leitungen, Steuerung, etc.
Fr. 2‘750'000.-
Es wurde bereits mehrfach darüber informiert, dass ein neues Reservoir
gebaut werden muss. Zum einen findet sich der Grund dafür in der unzureichenden Löschwasserversorgung, beziehungsweise des ungenügenden
Druckes. Die heutigen Reservoir-Standorte sind dafür zu niedrig. Zudem
müssten alle Reservoire saniert werden. Die vorhandenen Steuerelemente
sind veraltet. Eine Beschaffung von Bestandteilen im Falle von Reparaturen
ist praktisch unmöglich. Ein weiterer Faktor sind die heute geltenden, erhöhten Anforderungen an den Bau und die Infrastruktur, insbesondere jedoch an die Hygienevorschriften.
Inzwischen ist zusammen mit einem Ingenieur ein Projekt ausgearbeitet
worden und es liegt eine erste Kostenschätzung vor. Das neue Reservoir
hat ein Trinkwasservolumen von 300m 3 , sowie eine Löschwasserreserve
von 100m 3 . Über die Verbindung an das Reservoir Märwilen haben wir Zugriff auf weitere Mengen an Lösch- und Trinkwasser.
Bei der beantragten Summe von Fr. 2‘750‘000.- handelt es sich um den geschätzten Bruttokredit. Er setzt sich zusammen aus drei Posten in der Investitionsrechnung.
Zum einen sind es Fr. 1‘100‘000.-, die für die Planung und den Bau des
Reservoirs, inklusive der ganzen Steuerung, veranschlagt werden.
Im Konto Nr. 701.501.14 wird mit Aufwendungen von Fr. 1‘200‘000.- gerechnet. Sie beinhalten nebst den Zuleitungen zum neuen Reservoir, auch
einzelne hydraulische Netzverstärkungen, sowie Netzzusammenschlüsse.
Die Quellfassung in Hüttlingen soll erneuert, und die alten Reservoire in
Hüttlingen und Eschikofen zurückgebaut werden. Die Erschliessung des
neuen Standortes mit Strom und mit einem Steuerungskabel ist ebenfalls in
diesen Kosten enthalten, wie auch eine Leitung zur Entleerung des Reservoirs. Mit dieser Entleerungsleitung wird gleichzeitig die Entwässerung in
der Geigenhofstrasse entlastet.
Trotz der verschiedenen Sanierungen im Wasserleitungsnetz während der
letzten zehn Jahre, bestehen noch zwei alte Abschnitte. Zum einen ist es
die Verbindung zwischen dem Pumpwerk Hüttlingen und der Bahnhofstrasse
in Mettendorf, sowie diejenige zwischen Harenwilen und dem Geigenhof.
Ein Ersatz dieser beiden Leitungen schlägt mit rund Fr. 450‘000.- zu Buche.
Diese Arbeiten sind nicht prioritär und werden nur ausgeführt, wenn die bestehenden Leitungen dem Druck nicht standhalten sollten. Weil der Gemeinderat diese Möglichkeit nicht ausschliessen kann, möchte er den dafür
nötigen Kredit einholen.
Ein Teil der Finanzierung erfolgt aus dem Verkauf des Baulandes beim alten
Pumpwerk in Eschikofen, sowie aus Beiträgen des Kantons an die Löschwasserreserve und das verbesserte Leitungsnetz. Auf Grund der Langlebigkeit der Investition können die meisten Abschreibungen über vierzig Jahre
getätigt werden. Die Belastung der Wasserrechnung ist deshalb in einem
verträglichen Rahmen. Eine erneute Anpassung des Wasserpreises ist zum
jetzigen Zeitpunkt nicht nötig.
8 8
8.2 Sanierung Schmittegass
Fr.
240'000.-
Vor ein paar Jahren wurde die Wasserleitung in der Schmittegass erneuert.
Auf eine Belagssanierung wurde zu diesem Zeitpunkt verzichtet, weil sich
auf Grund des Strassenzustandes und der zu geringen Fundation ein grösserer Investitionsbedarf abzeichnete. Inzwischen müssen auch noch Massnahmen für den Hochwasserschutz getroffen werden. Gemäss der neu erarbeiteten Karte der Naturgefahren besteht in der Schmittegass eine starke
Gefährdung durch Hochwasser im Falle einer Verklausung des Dorfbaches
im Bereich der Eindolung.
In Zusammenarbeit mit einem Ingenieur wurde die Strassensanierung, inklusive des vorgeschriebenen Hochwasserschutzes skizziert. Es ist vorgesehen die Strasse komplett zu erneuern. Dabei soll das Gefälle von den
Häusern weg, in Richtung Strassenmitte verändert werden, wo eine wasserführende Rinne geplant ist.
Bei der beantragten Kreditsumme von Fr. 240‘000.- handelt es sich um den
Bruttobetrag. Für die entsprechenden Vorkehrungen im Hochwasserschutz
kann mit Beiträgen des Kantons gerechnet werden.
Der Kreditantrag enthält nebst der Strassensanierung auch den Ersatz der
Entwässerungsleitung, wobei die Notwendigkeit dafür noch unklar ist. Der
Zustand der bestehenden Leitung muss vorgängig mit einer Kamera untersucht werden. Diese Aufnahmen erfolgen in Zusammenhang mit der Gesamtplanung für die Sanierung. Die Auftragserteilung kann erst nach der
Zustimmung zum Kreditantrag erfolgen.
8.3 Bühnensanierung in der Mehrzweckhalle
Fr.
190'000.-
Im Vorjahr wurde ein Kredit von Fr. 150‘000.- bewilligt. Dieser enthielt nebst
dem Kauf der Halle, auch diverse Anschaffungen und Sanierungen. Nach
dem Liegenschaftserwerb und der Platzsanierung verbleiben von der damaligen Kreditsumme rund Fr. 70‘000.-, welche für Beschallung und Beleuchtung vorgesehen waren. Im Laufe des Jahres wurden, zusammen mit Vereinsvertretern, die Bedürfnisse an diese Anlagen aufgezeichnet und erste
Offerten eingeholt. Dabei zeigten sich grosse Unterschiede, die von Laien
nicht einfach nachzuvollziehen sind. Der Gemeinderat hat deshalb einen
Bühnenplaner mit der Projektierung beauftragt. Bei einem Augenschein
stellte sich heraus, dass die Bühnentechnik komplett veraltet ist und den
heutigen Sicherheitsvorgaben nicht mehr entspricht.
Inzwischen liegt eine Kostenschätzung für eine Sanierung des gesamten
Bühnenbereichs vor. Nebst der bereits vorgesehenen Beleuchtung und Beschallung sind nun auch Erneuerungen im Bereich des Klappbodens, der
Vorhänge und der Elektroinstallationen geplant. Mit diesen Massnahmen
wird die Bühne alle Sicherheitsstandards erfüllen und der Betrieb sollte für
die nächsten dreissig Jahre gewährleistet sein.
Die veranschlagten Kosten für die komplette Sanierung belaufen sich auf
Fr. 190‘000.-. Nachdem vom letztjährigen Kredit Fr. 70‘000.- nicht benötigt
wurden, müsste heute lediglich ein Zusatzkredit von Fr. 120‘000. - beantragt
werden. Der Gemeinderat hat sich aber entschieden, das gesamte Projekt
mit der dafür benötigten Summe nochmals vorzulegen.
9
9
8.4 Chäsibach: Hochwasserschutzprojekt 2. Etappe
Fr.
300'000.-
Die 2. Etappe umfasst den offen geführten Teil nördlich der Hauptstrasse
bis zur Eindolung bei der Liegenschaft Koca. Das Ingenieurbüro Fröhlich
Wasserbau AG hat in Absprache mit dem Amt für Umwelt und den Anstössern ein Projekt ausgearbeitet. Dieses wird voraussichtlich im Februar 2015
öffentlich aufgelegt. Kernelemente sind die Aufweitung des Gewässerraums
in westlicher Richtung, verbunden mit einem Damm auf der Westseite und
einem Überlaufbereich Richtung Osten.
Die Berchtoldsgemeindeversammlung vom 4. Januar 2014 hat einen Kredit
von Fr. 200'000.- bewilligt. Von diesem wurde erst ein kleiner Teil für die
Projektierung verwendet. Der beantragte Kredit basiert auf einer genaueren
Kostenschätzung. Er ersetzt den 2014 bewilligten Kredit. Der Bundes- und
Kantonsbeitrag dürfte zusammen zirka 50% betragen, so dass der Politischen Gemeinde zirka Fr. 150'000.-- effektive Kosten anfallen werden.
8.5 EW: Neuerschliessung Hinterwiese
Fr.
150'000.-
Im vergangenen Jahr wurden in der Hinterwiese drei neue Liegenschaften
erstellt. Der Anschluss der beiden Wohnhäuser an das EW -Netz sowie Vorarbeiten, um die bestehende Verteilkabine zu ersetzen, haben gezeigt, dass
das Verteilnetz an seine Grenzen stösst. Im Hinblick auf die absehbare Bebauung der Pumpwerkparzelle ist es deshalb unumgänglich, das Verteilnetz
umzubauen.
8.6 EW: Erfassung und Nachführung der Werkleitungen
Fr.
50'000.-
Gemäss neuem Geoinformationsgesetz sind die Gemeinden verpflichtet, einen digitalen Leitungskataster zu führen. Darin wird nicht nur die Lage der
Leitungen aufgezeigt, sondern auch Grösse, Anzahl, Leistung, Eigentümer
usw. Diese Vorgabe muss bis Ende 2016 erfüllt sein.
Der Grossteil unseres EW -Netzes ist heute nur auf Papier vorhanden und
besteht aus einzelnen Werkplänen. Zudem fehlen ein Übersichtsplan und
die Detailschemas. Diese sind besonders wichtig im Falle einer Notabschaltung bei einem Brand oder ähnlichem.
Es liegt nun eine Offerte in Höhe von Fr. 50‘000.- vor, für die digitale Erfassung der vorhandenen Pläne, sowie der Erstellung von Detailschemas und
dem Übersichtsplan. Gleichzeitig werden bisher nicht erfasste Leitungen
nachgeführt. Damit werden wir nicht nur über alle Informationen zu unserem
Stromnetz verfügen, sondern auch die gesetzlichen Vorgaben erfüllen.
Der Gemeinderat beantragt die Zustimmung zur Auftragserteilung an die
Firma Ecowatt.
10
10
Botschaft zu Traktandum 9:
Gebühren 2015
Hinweis zu den nachstehenden Gebührentarifen: Es handelt sich durchwegs um
Netto-Angaben, ohne MWST.
9.1 Wasser
Im Hinblick auf den Bau des neuen Reservoirs wurden die Gebühren bereits an
der letzten Berchtoldsgemeindeversammlung angepasst. Nachdem das Budget
2015 in der Wasserrechnung nur einen kleinen Aufwandüberschuss ausweist,
sieht der Gemeinderat zurzeit keinen Bedarf für eine erneute Anpassung.
9.2 Abwasser
Momentan besteht kein grösserer Investitionsbedarf im Bereich Abwasser. Der
Gemeinderat beantragt deshalb die Beibehaltung der Gebühren.
9.3 EW
Der Bund hat entschieden, die Abgaben für die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) um 0.5 Rp./kWh und die Systemdienstleistungen (SDL) um 0.1
Rp./kWh zu erhöhen. Diese Anpassungen können durch tiefere Einkaufspreise
bei der Energie nur teilweise kompensiert werden.
Für 2015 gelten folgende Totalpreise für den Strom, inkl. Netz und Energie:
Hochtarif
16.25 Rp./KWh, bisher 15.85 Rp.
Niedertarif 11.65 Rp./KWh, bisher 11.25 Rp.
Die Grundgebühr wurde im vergangenen Jahr von Fr. 12.50 auf Fr. 10.- pro Monat gesenkt und bleibt unverändert.
Botschaft zu Traktandum 10 und 11:
Steuerfuss und Budget 2015
Steuerfuss 2015: 54%
Der an der letzten Rechnungsgemeinde vorgestellte Finanzplan für die Periode
2014 - 2017 zeigte auf, dass wir in den kommenden Jahren eher mit Mehrausgaben als mit Mehreinnahmen rechnen müssen. Hauptgrund dafür ist die Kürzung
des Finanzausgleichs für Gemeinden mit einem Steuerfuss unter 58%.
Trotz des tieferen Finanzausgleichs und dem budgetierten Mehraufwand von
Fr. 130‘666.- in der laufenden Rechnung, empfiehlt der Gemeinderat die Beibehaltung des aktuellen Steuerfusses von 54 %.
1111
Budget 2015
In der Laufenden Rechnung ist ein Aufwand von Fr. 2‘668‘900.- und ein
Ertrag von Fr. 2‘538‘234.- budgetiert. Daraus resultiert ein Rückschlag von
Fr. 130‘666.-.
Grössere Abweichungen gegenüber dem Vorjahr sind in folgenden Sparten zu
finden:
0 Allgemeine Verwaltung: Es ist eine weitere Etappe bei der Ordnung des Gemeindearchives geplant.
1 öffentliche Sicherheit: Mit Mehrkosten ist bei der Berufsbeistandschaft zu
rechnen. Im Weiteren ist eine periodische Überprüfung der Schutzräume geplant.
4 Gesundheit: Auf Grund des neuen Pflegefinanzierungsgesetzes sind höhere
Beiträge an die Langzeitpflege und die Spitex zu erwarten
6 Verkehr: Die Ausgaben für den ordentlichen Unterhalt wurden gesenkt, nachdem die geplanten Sanierungen in der Schmittegass und der Schlossackerstrasse in der Investitionsrechnung aufgeführt sind.
7 Umwelt, Raumordnung: In diesem Kapitel ist der höhere Abschreibungs- und
Zinsbedarf auf Grund des neuen Reservoirs budgetiert. Im Weiteren ist eine
Leerung der Kiesfänge vorgesehen. Zudem müssen die Katasterpläne angepasst
werden, nachdem der Bund neue Koordinaten einführt. 2015 soll mit der Ausarbeitung eines Objektschutzplanes begonnen werden. Dieser ist Teil der zu überarbeitenden Ortsplanung.
8 Volkswirtschaft: Hier schlägt die in Traktandum 8.6 beantragte Erfassung und
Nachführung der Werkleitungen zu Buche.
Mit den geplanten Investitionen steigt auch der Abschreibungsbedarf in der Sparte 990 Abschreibungen weiter an.
Die Investitionsrechnung zeigt Nettoinvestitionen von Fr. 2‘985‘000.-.
Der grösste Ausgabenposten ist das neue Wasserreservoir mit der dazugehörenden Infrastruktur, inklusive Ersatz von Leitungen. Dazu kommen die Aufwendungen der restlichen Kreditanträge aus Traktandum 8, sowie der Einbau des Deckbelages im Schlossacker.
Auf der Einnahmenseite finden sich nebst den Anschlussgebühren für Strom,
Wasser und Abwasser auch die Auflösung der Rückstellung „Schlossacker“, sowie der Erlös aus dem Verkauf der Parzelle in Eschikofen und ein Kostenbeitrag
des Kantons an den Hochwasserschutz am Chäsibach.
12
12
Politische Gemeinde Hüttlingen
Kurzfassung Budget
Druckdatum:
Zeit/Visum:
Laufende Rechnung
Konto
Funktionale Gliederung LR
Budget 2015
Aufwand
Budget 2014
Ertrag
Aufwand
Ertrag
05.12.2014
16:50 / ck
Rechnung 2013
Aufwand
Ertrag
0
ALLGEMEINE VERWALTUNG
Netto Aufwand
483'600.00
184'500.00
299'100.00
475'000.00
184'500.00
290'500.00
698'646.40
201'821.10
496'825.30
1
OEFFENTLICHE SICHERHEIT
Netto Aufwand
130'200.00
88'000.00
42'200.00
118'700.00
80'500.00
38'200.00
130'265.20
93'211.75
37'053.45
3
KULTUR / FREIZEIT
Netto Aufwand
49'495.05
4'063.50
45'431.55
4
GESUNDHEIT
Netto Aufwand
107'000.00
5
SOZIALE WOHLFAHRT
Netto Aufwand
232'400.00
83'600.00
148'800.00
232'400.00
83'600.00
148'800.00
205'658.40
119'459.80
86'198.60
6
VERKEHR
Netto Aufwand
152'700.00
66'800.00
85'900.00
192'800.00
66'800.00
126'000.00
214'880.25
85'027.25
129'853.00
7
UMWELT, RAUMORDNUNG
Netto Aufwand
512'000.00
419'000.00
93'000.00
444'300.00
368'000.00
76'300.00
410'161.00
351'387.55
58'773.45
8
VOLKSWIRTSCHAFT
Netto Ertrag
725'600.00
9'484.00
735'084.00
674'200.00
2'750.00
676'950.00
627'120.65
1'271.25
628'391.90
9
FINANZEN, STEUERN
Netto Ertrag
298'400.00
662'850.00
961'250.00
275'400.00
710'850.00
986'250.00
298'298.72
926'420.50
1'224'719.22
2'673'900.00
2'538'234.00
2'545'800.00
2'446'600.00
2'708'082.07
2'708'082.07
2'708'082.07
2'708'082.07
Total
32'000.00
Netto Aufwand
Gesamttotal
32'000.00
107'000.00
32'000.00
101'000.00
135'666.00
2'673'900.00
2'673'900.00
1/1
13
32'000.00
101'000.00
73'556.40
73'556.40
99'200.00
2'545'800.00
2'545'800.00
Politische Gemeinde Hüttlingen
Kurzfassung Budget
Druckdatum:
Zeit/Visum:
Laufende Rechnung
Konto
Funktionale Gliederung LR
0
011
012
020
029
090
1
Budget 2015
Aufwand
ALLGEMEINE VERWALTUNG
Netto Aufwand
483'600.00
Legislative
Exekutive
Gemeindeverwaltung
Bauverwaltung
Verwaltungsliegenschaften
12'500.00
112'500.00
262'700.00
15'200.00
80'700.00
OEFFENTLICHE SICHERHEIT
Netto Aufwand
130'200.00
100
101
140
150
160
Rechtswesen
Übrige Rechtspflege
Feuerwehr
Militär
Zivilschutz
13'000.00
36'500.00
56'200.00
3
KULTUR / FREIZEIT
Netto Aufwand
32'000.00
Kulturförderung
Massenmedien
Park- und Grünanlagen
Sport
24'000.00
4'000.00
3'000.00
1'000.00
300
320
330
340
4
410
440
450
459
5
520
540
550
570
581
589
6
620
650
7
700
701
710
720
740
GESUNDHEIT
Netto Aufwand
Kranken- und Pflegeheime
Krankenpflege
Alkohol und Drogenmissbrauch
Übrige Krankheitsbekämpfung
24'500.00
107'000.00
Budget 2014
Aufwand
Ertrag
184'500.00
299'100.00
475'000.00
184'500.00
290'500.00
88'000.00
42'200.00
5'500.00
57'000.00
8'000.00
17'500.00
32'000.00
107'000.00
49'000.00
51'000.00
4'000.00
3'000.00
11'500.00
125'000.00
258'500.00
80'000.00
118'700.00
13'000.00
27'500.00
61'200.00
17'000.00
32'000.00
14:28 / ck
Rechnung 2013
Ertrag
97'500.00
12'000.00
75'000.00
09.12.2014
97'500.00
12'000.00
75'000.00
80'500.00
38'200.00
5'500.00
57'000.00
8'000.00
10'000.00
Aufwand
698'646.40
10'021.40
110'231.75
255'364.35
8'076.10
314'952.80
Ertrag
201'821.10
496'825.30
101'403.30
13'430.00
86'987.80
130'265.20
93'211.75
37'053.45
14'094.65
18'786.85
72'993.10
1'557.05
8'383.00
56'512.25
8'000.00
18'759.45
24'390.60
49'495.05
4'063.50
45'431.55
28'000.00
48'054.35
4'063.50
3'000.00
1'000.00
440.70
1'000.00
101'000.00
32'000.00
101'000.00
45'000.00
50'000.00
3'000.00
3'000.00
73'556.40
73'556.40
41'747.00
29'195.40
2'614.00
SOZIALE WOHLFAHRT
Netto Aufwand
232'400.00
83'600.00
148'800.00
232'400.00
83'600.00
148'800.00
205'658.40
Krankenversicherung
Jugendschutz
Invalidität
Wohnen im Alter
Öffentliche Sozialhilfe
Übrige Sozialhilfe
55'000.00
4'000.00
500.00
20'000.00
147'900.00
5'000.00
3'600.00
58'000.00
4'000.00
500.00
17'000.00
147'900.00
5'000.00
3'600.00
44'154.65
444.00
558.35
17'071.85
137'538.55
5'891.00
VERKEHR
Netto Aufwand
152'700.00
66'800.00
85'900.00
192'800.00
66'800.00
126'000.00
214'880.25
85'027.25
129'853.00
Gemeindestrassen
Regionalverkehr
111'700.00
41'000.00
66'800.00
151'800.00
41'000.00
66'800.00
176'707.25
38'173.00
85'027.25
UMWELT, RAUMORDNUNG
Netto Aufwand
512'000.00
419'000.00
93'000.00
444'300.00
368'000.00
76'300.00
410'161.00
351'387.55
58'773.45
Wasser
Wasserversorgung
Abwasserbeseitigung
Entsorgung
Friedhof, Bestattung
19'000.00
238'500.00
110'000.00
46'200.00
18'000.00
80'000.00
238'500.00
110'000.00
46'000.00
1/3
14
19'000.00
200'000.00
112'500.00
43'000.00
19'000.00
80'000.00
200'000.00
112'500.00
46'000.00
15'864.00
173'196.70
118'170.85
50'214.35
15'430.65
119'459.80
86'198.60
118'858.80
601.00
173'196.70
118'170.85
47'602.25
3'222.75
Politische Gemeinde Hüttlingen
Kurzfassung Budget
Druckdatum:
Zeit/Visum:
Laufende Rechnung
Konto
Funktionale Gliederung LR
Budget 2015
Aufwand
Budget 2014
Ertrag
Aufwand
750
770
780
790
Gewässerverbauungen
Naturschutz
Uebriger Umweltschutz
Raumordnung
30'000.00
1'000.00
9'800.00
39'500.00
15'000.00
8
VOLKSWIRTSCHAFT
Netto Ertrag
725'600.00
9'484.00
735'084.00
674'200.00
2'750.00
4'500.00
21'800.00
16'300.00
12'100.00
500.00
500.00
21'800.00
11'034.00
12'850.00
5'500.00
21'800.00
11'500.00
12'100.00
500.00
804
809
810
820
830
850
861
865
869
9
900
921
931
933
940
942
990
995
999
Pflanzenbau
Unterhalt Flur-/Waldstrassen
Wald
Jagd, Fischerei
Tourismus
Banken
Elektrizitätsversorgung
Elektrizitätsversorgung,
Stromhandel
Übrige Energie
FINANZEN, STEUERN
Netto Ertrag
Gemeindesteuern
Finanzausgleich
Gemeindeanteil an kantonale
Steuern
Gemeindeanteil an kantonale
Gebühren
Zinsen und Bankgebühren
Liegenschaften
Abschreibungen
A.o. Aufwendungen und Erträge
Abschluss
Total
358'500.00
310'400.00
20'000.00
358'500.00
310'400.00
1'500.00
961'250.00
10'000.00
610'000.00
245'000.00
74'000.00
20'000.00
30'000.00
1'000.00
9'800.00
10'000.00
321'300.00
300'000.00
9'000.00
23'000.00
2'673'900.00
2'538'234.00
676'950.00
21'800.00
1'000.00
12'850.00
20'000.00
321'300.00
300'000.00
2'673'900.00
2/3
15
Aufwand
13'719.30
486.00
7'608.55
15'470.60
Ertrag
9'195.00
627'120.65
1'271.25
628'391.90
6'300.00
22'661.90
21'768.65
12'248.65
405.00
2'355.00
22'661.90
8'736.15
12'869.00
253'792.00
308'371.85
19'606.00
253'792.00
308'371.85
1'572.60
986'250.00
298'298.72
926'420.50
1'224'719.22
10'000.00
610'000.00
270'000.00
74'000.00
37'359.75
86'624.25
623'801.85
302'128.00
197'644.35
250.00
77.25
253.00
23'000.00
17'400.00
205'000.00
9'000.00
23'000.00
77'178.66
12'660.35
21'542.75
13'557.00
49'298.71
64'899.42
21'880.00
2'545'800.00
2'446'600.00
20'000.00
135'666.00
2'673'900.00
9'500.00
275'400.00
710'850.00
250.00
23'000.00
17'400.00
228'000.00
14:28 / ck
Rechnung 2013
Ertrag
1'500.00
298'400.00
662'850.00
Netto Aufwand
Gesamttotal
9'500.00
09.12.2014
14'112.60
2'708'082.07
2'708'082.07
2'708'082.07
2'708'082.07
99'200.00
2'545'800.00
2'545'800.00
Politische Gemeinde Hüttlingen
Kurzfassung Budget
Druckdatum:
Zeit/Visum:
Bemerkung: Extern
1
2
3
4
101.352
160.436
750.314
790.318
5 861.318.01
Aufstockung Pensum Berufsbeistandschaft
Periodische Überprüfung der Schutzräume
Leerung Kiesfänge, hälftig aus Spezialfinanzierung finanziert.
Leitungskataster (Koordinatenanpassung)
Schutzobjektplan
Erfassung Werkleitungen
3/3
16
09.12.2014
14:28 / ck
Politische Gemeinde Hüttlingen
Investitionsrechnung
Druckdatum:
2015
Investitionsrechnung
Budget 2015
Konto
Funktionale Gliederung IR
0
090
090.501.1
ALLGEMEINE VERWALTUNG
Verwaltungsliegenschaften
Mehrzweckhalle Bühne
1
190'000.00
190'000.00
190'000.00
6
620
620.501.11
620.501.12
620.501.7
VERKEHR
Gemeindestrassen
Deckbelag Schlossacker
Auflösung Rückstellung
Sanierung Schulweg ab
Wasenstrasse bis
Gemeindegrenze
Einlenker Kirchweg
Sanierung Schmittegasse
266'000.00
266'000.00
26'000.00
620.501.8
620.501.9
7
701
701.501.11
701.501.13
701.501.14
701.501.15
701.501.16
701.610
701.669
701.671
710
710.501.2
710.610
720
720.500.1
750
750.501.2
750.501.3
750.501.4
750.661.2
8
861
861.501.11
861.501.4
861.501.5
861.501.7
861.501.8
861.610
9
999
999.590.02
999.590.03
999.590.04
999.690.02
999.690.03
999.690.04
999.690.05
UMWELT, RAUMORDNUNG
Wasserversorgung
Sanierung Wasserleitung
Dorfstrasse Mettendorf
Planung/Bau Wasserreservoir 2
Leitungsbau neues Reservoir
Verkauf PW-Parzelle
Ersatz alte Verbindungsleitungen
Anschlussgebühren
Beiträge von Privat
Kantonsbeitrag
Reservoir/Leitungen
Abwasserbeseitigung
Sanierung Leitungsnetz
Anschlussgebühren
Entsorgung
Voruntersuchung belasteter
Standort
Gewässerverbauungen
Sanierung Chäsibach/Querung
Kantonsstrasse
Projekt Chäsibach,
Projektierungskosten 2. Phase
Projekt Chäsibach Baukosten 2. 3
Phase
Chäsibach, 2. Phase,
4
Kantonsbeitrag
VOLKSWIRTSCHAFT
Elektrizitätsversorgung
Neuerschliessung Hinterwiese
Mittelspannung Harenwilen
Sanierung Messstation
Harenwilen
Erschliessung Kirchweg West
inkl. Leerrohranlage
Neue Verteilkabinen
Anschlussgebühren
Ausgaben
Einnahmen
Zeit/Visum:
Budget 2014
Ausgaben
Einnahmen
05.12.2014
15:52 / ck
Rechnung 2013
Ausgaben
Einnahmen
150'000.00
150'000.00
150'000.00
13'000.00
13'000.00
55'000.00
55'000.00
49'281.50
49'281.50
13'000.00
49'281.50
55'000.00
240'000.00
3'050'000.00
2'750'000.00
634'000.00
507'000.00
1'100'000.00
1'200'000.00
240'000.00
25'000.00
111'000.00
24'000.00
81'635.65
13'743.05
13'743.05
27'303.75
12'763.75
25'000.00
233'000.00
450'000.00
24'000.00
24'000.00
12'000.00
763.75
250'000.00
27'000.00
27'000.00
27'000.00
27'000.00
51'349.85
51'349.85
14'540.00
14'540.00
15'000.00
15'000.00
300'000.00
100'000.00
200'000.00
60'000.00
16'542.75
-391.90
16'934.65
300'000.00
200'000.00
100'000.00
150'000.00
150'000.00
150'000.00
24'000.00
24'000.00
60'000.00
60'000.00
60'000.00
24'000.00
24'000.00
47'557.30
47'557.30
16'000.00
16'000.00
-810.00
3'223.00
8'107.25
60'000.00
24'000.00
FINANZEN, STEUERN
Abschluss
Passivierte Einnahmen Wasser
Passivierte Einnahmen Abwasser
Passivierte Einnahmen EW
Aktivierte Ausgaben
Wasserversorgung
Aktivierte Ausgaben
Abwasserbeseitigung
Aktivierte Ausgaben EW
Aktivieren Ausgaben
Gemeindestrassen
37'037.05
24'000.00
16'000.00
148'561.30
148'561.30
32'763.75
14'540.00
101'257.55
283'732.00
283'732.00
33'743.05
51'349.85
132'814.85
49'281.50
1/3
17
Politische Gemeinde Hüttlingen
Investitionsrechnung
2015
999.690.06
Druckdatum:
Zeit/Visum:
Aktivieren Ausgaben
Bachverbauungen
05.12.2014
15:52 / ck
16'542.75
Total
3'656'000.00
671'000.00
505'000.00
135'000.00
327'035.75
327'035.75
Gesamttotal
3'656'000.00
3'656'000.00
505'000.00
505'000.00
327'035.75
327'035.75
2/3
18
Politische Gemeinde Hüttlingen
Investitionsrechnung
2015
Bemerkung: Extern
1
2
3
4
090.501.1
701.501.13
750.501.4
750.661.2
Komplette Bühnensanierung
Kosten neues Reservoir inkl. Steuerung
Chäsibach 2. Bauphase
Kantonsbeitrag für 2. Bauphase Chäsibach
3/3
19
Druckdatum:
Zeit/Visum:
05.12.2014
15:52 / ck
Notizen
20
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
14
Dateigröße
291 KB
Tags
1/--Seiten
melden