close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Diese Ausgabe der Punkt 3 als PDF zum Download/Ansicht

EinbettenHerunterladen
18. Dezember // Ausgabe 24/2014
Reisen in Berlin und Brandenburg
RE9
s
ern
l railway
orpomm
burg-V
regiona
Mecklen rg und Berlin
te map
kehr Rou
nbu
Brande
ionalver
etz Reg
Linienn
gültig vom
14.12.2014
.2015
bis 12.12
Lietzow
Maifeierta
2 Sa
erstag
Karfreitag
3 So
KW 19
Stralsund
StralsundHbf 4:
Di
Grünhufe
4 Mo
4:
PRESS
auf Rügen
Bergen
gen
Teschenha
Samtens
(Rügen)
Internatio
naler Kindertag
Foto:
1 Mo
David
Juni
g
KW 23
2 Di
(Rügen)
Prora
Ost
Binz
ProraMi
3Ostseebad
RE9
LB
Garftitz West
4 Do Binz
Sellin Ost
Seelvitz
Sellin
Jagdgen
Baabe
Fr Serams schloß
Philippsha (Rügen)
Göhren
rdo
io No
B RegR
mit D
WI NTE
eiten
Gründonn
Ulrich
Sassnitz
Lancken
Sagard
Mai
1 Fr
April
1 Mi
März
Beuchow
5
Posewald
Putbus
6
st
RüBB
Sa
Rambin
2 Do
Mole
Lauterbach
So hRüBB
7Lauterbac
(Rügen)
Altefähr
tag 5
UBB
PRESS 24
3 Fr
Ostersonn
Kummerow
Stralsund m
)
KW
Barth
RE3
(Stralsund
8 Mo
Rügendam
Kenz
ag 6 Mi
RE5
rf
Saatel
4 Sa
Ostermont Martensdo
(bis 08.03.)
Velgast
Di
UBB
de
ITB Berlin
iertelfest 9
7 Do
Peenemün
itz
5 So
, Bahnhofsv e
st
Karlshagen
Graal-Mür RB12
Spreewald Wüstenfeld
Mi
or
Buchenhor
KW
Lübbenau/
Muttertag 10
itz 15
Zarrendorf
Trassenmo
8 Fr
700 Jahre
Graal-Mür
Miltzow
6 Mo
shagen
UBB
aften
Koppelweg
Altenwiller
Ost
Zinnowitz Zempin
11 Do
BanneminJeeser
der Wissensch
t
mgarten9 Sa
Koserow
Wolgast
Mölschow
7 Di
Elmenhors
Ribnitz-Da
Lange Nacht
West
Kölpinsee
lde
de
Hafen
mgarten So
12 Fr Greifswald 4:
Stubbenfe
Trassenhei
RostockRibnitz-Da
10
ÜckeritzPudagla
8 Mi Torfbrücke
Wolgaster
S3
de
Wolgast
Neu
see
S1 S2
Fähre
naler Frauentag
KW 20
en 13 Sa
nde
Gelbensan
Schmollen Seebad
Süd
Wittenhag
Warnemü 9 Do
11 Mo
en
Greifswald
Bansin
rf Neuhof
Hohendorf
Rövershag
W.-Werft
7 Sa
Molli
Heringsdo Heringsdorf me
en
rt 14 So
5 Do
agen
Seebad
Ostseebad
3 Sa
Ostseether
Buddenhag
Himmelfah
12 Di
Rostock Mönchhagen
Fr
4: R.-Lichtenh
Ahlbeck Ahlbeck
Christi
orn West
10Klein
KW 25
8 So
R.-Lütten
Seebad
Kühlungsb
Grenze
6 Fr
Karlsburg
gen in Torgau
gen
Mitte
15 Mo
Grimmen
Ahlbeck
4 So
ie Centrum
Bentwisch
13 Mi
KW 11
Sa he
mern-Rü
4: R.-Eversha
Groß Kiesow
die Fürsten“
31.10.)
11
Swinoujsc
Mo
und
(bis
Vorpom
2
Ost
9
KW
„Luther
UBB
4: R.-Mariene
hm
7 Sa
16 Di
stellung
5 Mo
R.-Kassebo
R.-Bramow
14 Do Lüsewitz
k
Sonderaus
tz
12 So
4:
Züssow
Wittenbec
Groß
den
10 Di
Rostock
3
Mi
Steilküste/
8 So
and für
4: R. Holbeinpla
Rostock)
KW 16
Rakow17
mm
S1 Hbf
6 Di
Zweckverb rsraum Leipzig
15 Frf
Sanitz (b
4: R. Parkstraße
Heiligenda
13 Mo
e-Ticket
KW 7
Broderstor
Nahverkeh
11 Mi
Groß
Mo
West
Do
Ostse
Bünzow
9
+
Goethestr.
Tessin
18
Roggentin
Mi
Klein
n
Sa
5
7
16
RE9
RE
Bad Dob.
Di Schwaß
RE4
14
nde Stadthafe
Althof
RB12
fang
12 Do
Tessin
Stadtmitte
Rostock RE1
(b Rostock)
Ueckermü
Fr
Demmin
RE5
10 Di
19
Sommeran
Bad Dob.
Anklam
RE8
Kavelstorf
8 Do
Thierfelder
de
17 So
Str.
15 Mi Parkentin
2
Ueckermün
Bad Doberan
Papendorf
13 Fr
RB12
KW 21
Molli
Reddelich
11 Mi
20 Sa
Mo Scharstorf
+ SWT
9 Fr
Do
11.10.) 18
Ducherow
31
(bis
Eggesin
16
Doberan)
n
Kröpelin
Utzedel
3/RB
(b Bad
14 Sa
Havelregio Pölchow
RE
Kronskamp
12 Do
21 So
GmbH
Sandhagen
tenschau
10 Sa
19 Di
Oberelbe
hof
Torgelow
17 Fr
erbund
KW 26
Neubukow
Start Bundesgar
Ferdinands
15 So
Verkehrsv
Sternfeld
13 Fr
22 Mo
Huckstorf
Laage (Meckl)
Teschow
Jatznick
11 So
1
20 Mi
KW12
18 Sa
Hagebök
tag 16 Mo
BBT
KW 3
Gnevkow
+
Sa
Di
4:
Rosenmon
ssow
14
10
23
Do
n-Neuburg
Schwaan
12 Mo
des Monats
21
Subzin-Lie
So5/RE
19
Steinhause
Streifzug
RE
Di
Kalsow
2015
Sandförde
Fastnacht 17
17
15 So
ntag 24 Mi Malchin
Fr
der Jüngere
Hornstorf KW
ow
13 Di
22 Mistorf
Pfingstson
(bis 01.11.)
Plaaz
Altentrept
nfang 20 Mo
KW 8
llung Cranach
Teterow
twoch 18 Mi
is Rostock
t Wittenberg Day Berlin
4:
Mo
Frühlingsa
Weltausste
Wismar
ntag 25 Do
Aschermit
Ost
Neu Wokern
Pasewalk
Landkre
(bis 25.01.) 16
(ODEG)
in Lutherstad
r Street
1
14 Mi
23 Sa Lüssow (Meckl)
en
Di
Pfingstmo
en
Pasewalk
Woche
21RE2
rg Lalendorf
4:
Blumenhag
Strasburg
RE7 RE8
t Stavenhag Christophe Kleeth
nale Grüne
enburg
des Monats
S2 S3
Priemerbu
1 +DoBBT
17 Di
Internatio
Reuterstad
26 Fr
Streifzug
stmeckl
(Uckerm)
RE 19
f
15 Do
24 So Güstrow
Zerrenthin
rg Mi
Nordwe
22
Oertzenho
RE4
20 Fr
Dorf Mecklenbu
KW 22
Neetzka
Bützow
18 Mi
27 Sa
Löcknitz
16 Fr
25 Mo
Glówny
Sponholz
Schönberg
ald
23 Do
(bis 03.05.)
Moidentin
(Meckl)
RE4 Szczecin
21 Sa
Mölln (Meckl)
Greifsw
RE4
nfest Werder
19 Do
28 So
Herrnburg
mern17 Sa
26 Di
Grieben
rg
Bad Kleinen Baumblüte
enburg
des MonatsLanghagen
24 Fr
Vorpom
KW 27
Blankenbe
(Meckl)
Neubrand
Streifzug
22 So
Lüdersdorf
Grambow
RE4
(Meckl)
hlen
Ventschow
20 Fr
29 Mo
Hbf
Glówny
(Meckl)
18 So
Grevesmü
Lübeck KW 13
27 Mi
(Meckl)
25 SaBobitz
Uhr
RB66 Szczecin
Plüschow
ODEG
RB15
Burg Stargard
23 Mo
KW 4
(Müritz)
Di
Rehna
an 21.12 Uhr
21 Sa
lfinale 30
Waren
el:
19 Mo
28 Do
Tantow
DFB-Poka
Lübstorf
Hbf
26 So
(Meckl)
Schwenzin
ab 18.34
24 Di
t zum Beispi Berlin k
(Meckl)
So
Holdorf
k)
des Monats
27.01.) 22
KW 18
Cammin
Nossentin
Anfahr
n (Uckermar
Warenshof
Gadebusch
Streifzug
20 Di
29 Fr
im Kalender
4:
nnen (bis
Rostoc 5
Uhr Nechlin
Hbf
Uhr ab
27 Mo SchwerinPetershage
KW 9
punkt 3
Lützow
6-Tage-Re
Jabel
RB15
25 Mi
Schwerin
08.44
ngstage
an
Lankow
k/RE
an 18.24 Uhr
e (Meckl)
23 Mo
itte 4:
104. Berliner
(Meckl)
Erscheinu
Großt Brütz Di
Rostoc
21 Mi
Inselstadt
30 Sa
Blankense 11.23 Uhr
RB62
k
Schwerin-M
18.03
28
of
arnitz
ab
Malchow
Rostoc
örries
Reisemark
Kratzeburg
Casekow
g in S-Bahn
26 Do
argaretenh
Schwerin-W
4: Prenzlau
rgischer
24 Di
Schwerin-G
ünde
Umstie
üstmark 31 So
3.de
des Monats
Schwerin-M
22 Do
z Hbf 4:
Brandenbu
k)
it 29 Mi
Uhr ab
Warnem
Schwerin-W
Streifzug
// m.punkt
Neustrelit
n
(Uckermar
k)
11.33
27 Fr
kt3.de 3.de
der Sommerze
Plate (Meckl) Schwerin)
Schönow
Schweri
RE5 EGP
(Uckermar
25 Mi
Beginn
Uhr an
(b
23 Fr
Seehausen
Sukow
n@punkt
90 www.pun
11.54
tte
Uhr
Süd
30 Do
k)
Sa
5779-5891 k redaktio
Crivitz
Seenpla
k)
22.31
28
Schwerin
e
Do
030
(Uckermar
an
Uhr
26
t
(Uckermar
Uhr
RE3 RB61 (Oder)
Passow
burgisch
el:
Ruthenbec
Schwedt
5779-58
24 Sa
uhe (Meckl)
Warnitz
Holthusen
an 19.42 Uhr
Mitte
Groß Quassow ab 20.23
rf
Mecklent zum Beispi Berlin Hbf
Schwedt
Fax 030
Friedrichsr
(Oder)
el:
Pinnow k)
29 So
Wilmersdode)
GmbH
18.12
Hbf
Domsühl
27 Fr
Verlag 1, 10178 Berlin
erda
Anfahr
(Uckermar
Berlin
t zum Beispi
) ab
25 So
(b Angermün
See
KW 14
punkt 3chim
Uhr
Uhr ab
Elsterw
ODEG
Weißer
(Elster
Anfahr
astraße
09.32
Sülstorf Uhr ab
30 Mo
KW 5
an 20.09 Uhr
Parchimerg
lust-Par
Uhr
Panoram
RB12
Zachun
3
28 Sa
Uhr anMirow
Falkenb
Wesenberg
Stadt
de 4:
18.01
Ludwigs
10.14
26 Mo
an
19.08
an
31/RE
erda
11.36
Templin
Templin
Angermün RB66
ab
Uhr
)
5
Spornitz
Uhr
ZirtowODEG
Uhr
g in RBEGP
g (Havel)
Elsterw Hbf
ring
31 Di
10/RE
RB61 RB62
11.47
Rastow
Kirch
Leussow
Stadtan 18.49
ab 17.50
Umstie
erg (Elster
Fürstenber
n
Hammelsp
g in RE Dütschow
hten
Jesar Uhr
27 Di
Hagenow
Uhr ab
el:
Dresde
Falkenb
des Monats
Umstie
RB63
Weihnac
Hbf
11.44
Glewe Torgau
Streifzug
ab 18.00
2.01.16
(Meckl)
Uhr ab
hal
t zum Beispi Berlin
Neustadt
Uhr an
Lüblow
Pritzier
Hagenow
23.12.-0
12.00
Vogelsang
Herbst
g
Joachimst
28 Mi
Anfahr
12.44
Chorin
lde
nburg Hbf
al
(Elbe)
Land
Uhr an
Laasch
1.10. 23.12.-02.01.16
-Neuhof
Uhr ab
RB74 Meyenbur
Dannenwa
BrandeBoizenburg
Joachimsthhof
12.12st Groß
Ludwigslu
Zehdenick
09.11
Sommer . 19.10.-30.10.
en
ck
Kaiserbahn
orf
(Prignitz)
Uhr an
Brahlstorf
29 Do
7.-28.08 19.10.-3
Strohkirch
(Mark)
RE7
RB70
RB54
(Mark)
Brügge
ide
Althüttend
09.57
ark Prignitz
Putlitz
Ostern
Groß Schönebe
15./16.0 8.08.
RE1
Zehdenick
Jasnitz
ide)
g (Mark)
Schwanhe
Falkenberg
e)
Gransee
1.04.
Hamburg
en Gewerbep
(Schorfhe
Rheinsber
16.07.-2
Hbf
Laaske
(b Eberswald
30 Fr
30.03.-11.04.
Falkenhag
e (Oder)
Winter
Bergsdorf
RB27
3
Golzow
Britz
(Mark)
w
7.02.
Wittstock
Bad Freienwald
ien
Lindow
01.04.-1
ainholz
Niederfino
g (Mark)
02.02.-07.02.
Klandorf
(Prignitz)
leuse
(Dosse)
Schulfer
Liebenthal
Pritzwalk-H
Löwenber
31 Sa
Jakobsdorf
Zerpensch
e Hbf 4:
(Meckl)
RB54
02.02.-0
RB74
(Prignitz)
ch
Berlin burg
(Mark)
Grabow
RuhlsdorfEberswald RB63
Altranft
RB70 RB73
Herzberg
(Prignitz)
e
Verkehr
Groß Langerwis
RB24 RB60
Melchow
Branden
Dossow
Saisonaler
Pritzwalk
Lottschese
Fretzdorf
1.11.2015
Kuhbier
Grüneberg
3.4. bis
e
HeiligenWest RB74
Netzeband
Wriezen
Biesenthal
Klosterfeld
)
Pritzwalk
grabe
e
de
(b Neuruppin
RB27
Sarnow
enWandlitzse
Nassenhei
Walsleben Neuruppin West
Schmacht
Rüdnitz
Karstädt
2
Groß Pankow
l (Mark)
Bölzke
er Tor
hagen
Wandlitz
n
Blumentha
usen
Rheinsberg
Wensicken
Neutrebbin
adenslebe
Sachsenha
Neuruppin
4:
el
dorf RB27
Basdorf
(b Bln)
Wustrau-R
merfeld
(Nordb)
Perleberg
Rosenwink
e
Bernau
Zühlsdorf
RB55
Beetz-Som
Schönwald
RB25
RB20
en
Kremmen
(Barnim) de
RB73
Schwante
Werneuch
rg
Wutike
Weisen
Schönerlin
Kyritz
4: Oranienbu
Letschin
Vehlefanz
Seefeld
sen (Dosse)
Wusterhau
der
KüstrinBärenklau
Blumberg
4:
Birkenwer
4:
Rehhahn
Kostrzyn
RB73
Golzow ) Kietz
RB31
(Dosse)
RB26
(b Bln)
RB27
(Mark)
Blumberg1
RE2 RE6
Neustadt
ge
e Nord
Velten
(Oderbruch
Alt
Buckow
4: Karow
Ahrensfeld
4: Wittenber
Werbig
Hohen
e Friedhof
rsdorf
Gorgast
Rosenthal
Waldsieve
Ahrensfeld
Neuendorf
Bad Wilsnack
Breddin
e
4: RB55
West
Obersdorf
SeelowAhrensfeld
Glöwen
rf (b Bln)
Internet
Gusow
Rehfelde
Trebnitz
(Mark)
Hennigsdo
oder im
rg
Friesack
(Mark)
(Mark)
am Automaten
Münchebe
Seelow
* Preise
e
RB30
RB31
(Mark)
Strausberg
Herrensee
BriesePaulinenau
nhausen
lang
Stendal
4: Nauen
Hohenschö
als S1 nach
Flughafen el
Dorf
RB10 RB14
kweiter
Finkenkrug
Schönfließ
Schönebec
Berlin-Teg
4:
Bad Salzelmen
Falkensee
RB12
RE6
RE1
4:
RB24
RB19
Seegefeld
RB11
4:
of 4:
RB25
RB27
JungfernRB36
Albrechtsh
RB26
Gesund- RB66 Alexanderheide 4:
RB60
Frankfurt
brunnen
4: RB91 RB91 Rzepin
platz 4:
(Oder)
4:
rg
4:
RB10 4:
Lichtenbe
Ostbahn-4:
4: Dallgow- Staaken
hof
(O)Berlin Hbf
lde
Döberitz
RB21
Karlshorst
Frankfurt en
4: RB13
Fürstenwa 4:
rk Elstal
Pillgram Rosengart
RB21 RB22
4: Spandau
Hangels- RB35 (Spree)
Wusterma
Jacobsdorf
FangFriedrichRB51
berg
RE6 RB13
(O)(Mark)
RE4 RB34 4:
ck Briesen
str.4:
Frankfurtchen
schleuse
Charlotten
Berkenbrü (Mark)
Rathenow
4:
er
Neuberesin
burg 4:
Buschow
r Platz
n
lde
Zoologisch4:
Kraftwerk rd
Potsdame
Nennhause
Fürstenwa Süd
Helenesee
Garten
Finkenhee
Erkner
Priort
(Spree)
RE4
ke
Bad Saarow
rd
Stendal RB34
Großwudic
Finkenhee
RB13
Mögelin
Müllrose
Stendal
4:
Klinikum
Nord
Saarow
SüdPremnitz
RB35 Bad
Wiesenau
kreuz
Mixdorf
Zentrum
usen 4:
RB22 RB36
Premnitz
Ziltendorf
Wusterha
Königs
e
(NL)
RE1
Marquardt
RB14
nstadt
Grunow
Niederlehm
Döberitz
Eisenhütte
Flughafen
Zernsdorf
e
g (Mark)
önefeld
W)
Lichterfeld
Pritzerbe
Flughafen
Kablow
Schneeber
GriebnitzBerlin-Sch
Golm
rf (b Königs
Neuzelle
önefeld
4:
Ost 4:
see 4:
Charlotten
Friedersdo
Berlin-Sch
Wannsee
Fohrde
orf (b Storkow)
4: hof
4: Park
RB33
Oegeln
Kummersd (Mark)
Wellmitz
Sanssouci
Teltow
de
Storkow
öhe
ming)
Görden
Blankenfel
Werder
dt
Zeesen
Coschen
Hubertush
rg
Potsdam
Beeskow
Groß
Mediensta
(Kr. Teltow-Flä
(Havel)4:
n
RB20 RB21 Hbf 4:
Brandenbu
Buckow
Kreutz
Babelsberg
Guben
Großbeere
Götz
RB22 RB23
Altstadt
Lindenberg (b Beeskow)
Dahlewitz
e
d
lde(Mark)
Wendisch
Bestensee
Pirschheid
Rehbrücke
Birkengrun
Ludwigsfe
4:
r
Rietz
lde
Kerkwitz
Rangsdorf
4:
Kirchmöse
urg
4: Struveshof
ltow
RE4 Ludwigsfe
de Ost
Groß Köris
Saarmund
Genthin
RE1 Brandenb
Caputh-Ge
4: Burg rg)
Dabendorf
Jänschwal
z
Hbf 4:
Halbe
Thyrow
Wusterwit RB51
(Magdebu
de
see
Zossen
t
orst
gOderin
Jänschwal
Schwielow
Gerwisch
-Waldstad
Güsen
Wilhelmsh
rf 4:
Magdebur
Caputh
Wünsdorf
Michendo
Brand sitz)
(b Genthin)
Herrenkrug
Möser
RE7
Peitz Ost
4:
ewitz
RB23
Seddin
)
(Niederlau
Trebbin
Ferch-Lien
Biederitz
4:
e (Spreewald
gLubolz
g Hbf
(Spreew)
Schönwald
Teichland
RE10
Nord
d)
Magdebur4: RE1 Magdebur 4:
Lübbenau
rf (Nuthe- Neuhof (b Zossen)
Zagan
RE1 RE2 RB43
illmersdorf
(Mark)
Neustadt
RB93
(Spreewal
Woltersdo l)
Raddusch
Baruth
Cottbus-W
RE18 RB11 OE65
4: Lübben
Urstromta
RB49
ilstätten
Stadt
Vetschau
erzdorf
RB46
lashütte
f
Beelitz
4:
Beelitz-He
RB46 Forst
Cottbus-M
Kunersdor
Klasdorf-G
Elsholz
de 4:
Cottbus
RB93 (Lausitz)
derlausitz)
Borkheide
Luckenwal
Kolkwitz
Klinge
(Zauche)
Golßen(Nie
f
Buchholz
tzen
CottbusDrahnsdor
(Mark)
Treuenbrie
4: Brück
Sandow
kro
tzen Süd
Süd
Calau (NL)
4:
Luckau-Uc
Kolkwitz
Treuenbrie
Baitz
rs mit
Jüterbog
Altes Lager
(b Cottbus)
l
Legende
onalverkeh
RE4 RB33
a
Neuhausen
ahnhof
Luckaitzta
Bahn-Regi
train
Leuthen
Belzig
Walddrehn
Gollmitz
dorf
Linie des und Umsteigeb changing
Oehna
4: Bad RE7
Niedergörs
Drebkau
(NL)
tion
Bahnhofregional railways,
t
hain
Bagenz
4:
Altdöbern
Zellendorf
g (Mark)
oder
Informa
esellschaf mbH
Neupeters
Line of
saisonal
Wiesenbur
Verkehrsg mmern
Blönsdorf
Doberlugoptional
wird nur
de
VMV –
urg-Vorpo
Bahnhofbedient
Kirchhain
Finsterwalsitz)
Mecklenb 590 87-0
en
(Mark)
or at weekends
Spremberg
Bahnsdorf
de
Linie bzw.
Zahna
seasonal
Großräsch
(Niederlau
Medewitz
Linda
O(0385)
Ost
am Wochenen
)
n served
Sedlitz
(Elster)
Herzberg
erbund
Line/statio
GmbH
alte dargestellt
Bülzig
rf
Verkehrsv ndenburg
(Elster)
OE65 Zittau
rg 4:
Holzdorf
only
Zwischenh
RE5 RB43
frieden
41
Rückersdo
)
ie (keine
Senftenbe
Berlin-Bra
(Elster)
Jeber-Berg
25 41 41
RB49 RB51 g
Lauta
rda
S-Bahn-Lin train line
RB19
O(030)
alte dargestellt
Ruhland
Zörnigall
sch
Hoyerswe
Falkenber
hrsservice
(NL)
ide
Suburban
Zwischenh
4:
RE15
Hohenleipi
NahverkeGmbH
Schönborn
ie (keine
Schwarzhe
(Elster)
S4
RE5
(Elbe)
Plessa
NASA
Hosena
Ost
nhalt
U-Bahn-Lin nd line
Beutersitz (b. Doberl) daRoßlau
Schwarzdt
mer
Sachsen-A53 631 80
dverkehrLinien
Uebigau
Undergrou
Elsterwer RB31
Luthersta
Lauchham
kollm
O(0391)
Hbf 4: Wittenberg
Biehla
bzw. Wochenen
auf diesen
Dessau
Saison
da
Hbf RB51 Fermersgilt nicht or at weekends
RE3 RB45 da
z
RE7
Dessau
VBB Tarif seasonal
walde
Bad Liebenwer
Mein Takt Landesnet
Elsterwer
Ortrand
Line served fares.
Beilrode
Bahn-Bus- nhalt
Torgau
Ost
only. Special
in Sachsen-A
Prösen
Prösen
of
den
station
Rehfeld g)
band für
Fernbahnh nce railway
West
(Falkenber
fzug
Prösen
Zweckver hrsraum Leipzig
Long-dista
ier Zugang/Au
Nahverke 22586-0
Frauenhain
Mockrehna
RB45
Barrierefrebarrier-free/Lift
O(0341)
fzug nuritteln
Hbf Riesa
erbund
tz
Entrance
Chemnitz
ier Zugang/Au
Verkehrsv
Doberschü
Zabeltitz
en Verkehrsm
VVO –
GmbH
Barrierefre
to the stated
angegeben
Ost
alde
Oberelbe 852 65 55
zu den barrier-free/Lift
Eilenburg
Lampertsw
tion only
O(0351)
Entranceof transporta
über Rampe
means
Eilenburg
zum Bahnhof the station in
Nordost
n
Zugang via ramp to
AG, Regio
Jesewitz
Großenhai
nur zu Zügen
Entrance
DB Regio log DB Regiomern:
über Rampe
Pönitz
in
Kundendia rg-Vorpom
Zugang ng
the train
Mecklenbu750 24 05
Taucha
Pfeilrichtu via ramp to
O (0385) denburg:
Priestewitz
Entrance of arrow only
Heiterblick
Berlin/Bran235 68 81/-82
direction
Thekla
nur zu den
O(0331)
Leipzig
ft
itteln
über Rampe
Nord
gesellscha
Verkehrsm
Leipzig
Zugang
en
Niederau
the stated
EisenbahnmbH
angegebenvia ramp to tion only
Potsdam 27 97 83 91
Entranceof transporta
Hbf
Weinböhla
O(0331)
means
4: Leipzig RE10
Bäderbahn
mmern
urgische
urg-Vorpo
(b. Dresden)
(VVW)
Mecklenb
Coswig
Mecklenb
S4 Geithain
331
rbund Warnow
Molli GmbH
93) 431
Naundorf
Verkehrsve
O(03 82
eustadt
Radebeul-Niederwartha e
t mbH
rn
unter:
Dresden-N 4:
esellschaf
Cossebaud
Vorpomme
weise
Mitte
344
tetzsch
aftstarif
NEB Betriebsg
Dresden
39 60 11
Dresden-S emnitz
und Tarifhin
Gemeinsch
O(030)
4:
otta
GmbH
um Rostock
Dresden-K
tionen
dt Dresden Hbf
Dresden-C
.de rund
rife
Informa
he Eisenbahn
riedrichsta
88 88
nd-warnow
RE15 RE18
Ostdeutsc
Weitere
ohne Verbundta
5 14 88
4: Dresden-F
ehrsverbu
Gebiet
O(030)
RB31
Berlin
rg
www.verk
-Bau- und
urg und
Brandenbu
Eisenbahn
Brandenb
PRESS
Berlin und
sellschaft
dem
.de in
g
Betriebsgealbahn mbH ct/Minute ausaus dem
www.VBB
Magdebur
Pressnitzt1 77377 1(3,942 ct/Minute
rund um
nd.de
O(0180) Festnetz, max.
VBB
ego-verbu
deutschen tz)
Tarifgebiet
www.mar
Mobilfunkne
um Leipzig
-Bau- und t
e
h Berlin
.de rund
Eisenbahn esellschaf
Rügensch
Tarifbereic
www.mdv
Berlin C
Betriebsg albahn mbH,
Dresden
e Teilbereich
Pressnitzt n
rund um
Tarifgrenz
Städte
-online.de
BäderBah01) 88 40 12
www.vvo
h KreisfreieCottbus,
O(03 83
n GmbH
Tarifbereic rg/Havel,
Bäderbah
um Hamburg
Brandenbu(Oder), Potsdam
de rund
Usedomer78) 2 71 32
Züge
Frankfurt
www.hvv.
iheit der
O(03 83
Barrierefre
nhalt
nen zur über die
ger
Sachsen-A
der Bahn
Informatio
auch
Sie
ntrale
– Magdebur und
erhalten service-Ze ct/Anruf im Festnetz
marego
rkehrsverb
Mobilitäts6 512 512 (20
Regionalve
O(0180)
im Mobilfunk).
ct/Anruf
rbund
max. 60
Sachsen
scher Verkehrsve
Mitteldeut
Klooc
him
/Joac
TZRW
T
Foto:
HE RBS
er
sz
Internatio
Sens
ang
Wolfg
Foto:
ed
5 Do
6 Fr
n Städt
KW 10
hre
die Ja R
u rch
ME
(bis 15.02.)
Foto:
üg
Ausfl
1 So
4 Mi
65. Berlinale
Susan
KW 6
3 Di
4 Mi
Foto:
2 Mo
2 Mo
3 Di
1 So
Neujahr
BUGA
KW 1
k
en
iebig
in?
auf ausg in Berl karte einen
Lust
mel der Tages
fahren.
tbum
Berlin RegioStad einfach mit
,
Dann
lang durch n, Tram
nie,
n Tag
n, U-Bah nalbahn-Li
ganze
S-Bah
karte
oder Regio der Tages
Egal ob
alle
press– mit
tages
nal-Ex
eoder BusUhr des Folge
Tarifb
Fähre
hlten
bis 3
n.
im gewä
werde
können
hrsmittel oft genutzt
nur uneinist
Verke
ig
nicht
belieb
bietet
sond ern der
reich
karte
SOM
lität,
r als
Die Tages
e Mobi
werte Ab drei
ränkt
gesch
lich preis cheinen.
erheb
lfahrs Kauf.
auch
Einze
HLI NG
der
von
sich
Kauf
FRÜ
lohnt
6,90 Euro
Fahrten
eit
7,20 Euro
AB
Berlin
ss-Ausz
7,40 Euro
BC
Euro
Berlin
Wellne
er
reis
ABC
21,00
on-P
für Stadt
Berlin
am Me
nsais
esamtnetz um Berlin aber unter
Nebe e
VBB-G
lich auch
in und
Zum
Küst
natür
gsNaturliebh
esuch
Ausflüge
und
ausflu 3
an die
e.
– oder
dtb
in
n
cker
rlin.d
Meer
Sta
RE
sde
entde
hn-be
Tag am gibt es ab Berlin Linien
Einen
in Dre woche der
d. Der
e–
www.s-ba
Mit den
enkirche
en von
dem VBBeine Woch Fahrzeit. den Ostseestran rt ist
Zur Fest r Frau
zeich
Anfah Bei
allen
dene
lität mit
trip
65?
es an
n: Die
tauglicher
Dres
oche vom das Wahr
iger.
Über günstig Mobi ßen und mit n und
5 geht
nsaiso
Kultur
Jubilä
nkirche, einer Festw
Torgau lung
und RE in der Nebe et noch günst
lässt
Dann
s genie n ganz Berli
im
Die Fraue feiert mit das 10-jährige
bau.
nach erausstelFürsten“
Euro
e-Tick
iergängendie geVorteil
u
erauf
en,
Abo 65pluund Busse
Dresd 31. Oktober dem Wied
dem Ostse
über
n und
nur 49,90
en
dt Torga
Strandspaz
Zur Sond und die
cht
mit
für
ten
cher
atme
Bahn
cesta
das
pra
rg
dehn
erdurch
enburg
22. bis Weihe nach
„Luther
en Besu
ausge
nfels war Zum
Renaissan
erbar
Brand erkunden.
Blüten ndenbu
igen Nahv t. In
ßen.
ische
n.
31 bring
um der
ss Harte
t
sich wund ft genie
Mona
l“
und RB zum preisgünstHauptstad und
Die maler mit Schlo der Reformationdet die
am
in Bra A ans
Seelu
RE 3
Have
a
Elbe
ste os
ische
sunde
Ausum
gemeins
an der
de verbi „Luther
sdien
Zur BUGBand der
& kostenl anZentr
ins Regioen
ight der tenElsterwerd in die sächs n Gotteneu
rdeka
ng
Lieber
s?
Orgel
nshöfen
politischeder Luthe
stellu
ein Blick
„Blaue
l im Monat
isiert
finde
rweg
t das Highl
esgar
n und
he
kehrstarif oche
matio
r S-Bahn
eraus
Zweima
kt
organ
unte lohnt sich
runge
k-Kirc
um1 halbBerline
Aufta
. Die
April starte : Die Bund
auferfüh
Baroc
500. Reformit einzig
nale Sond
der Festw Sond
l.
Dann
der RE
ein RundEssen
tigen
Am 18.
n 2015
t.
rte,
Prog ramm biete n
,
n Ort
1. Natio Fürsten“ zum
präch
nszei
aus fährt g an der Havelen
saiso
Konze
der
TourFahrt
e
matio
flugs Von Berlin
en in
historische
ausfl üge inklusive
n.de
isend
enbur
und die
enhal
.
dacht
Mitre
resde
Tages
Brand
num den issen der Refor
ket
schau
em Blum
nette
jubilä
uther
ander Fülle zu bewu für
lich nach
statt. .frauenkirche-d
Sorglos-Pa leitung,
n Zeugn
stünd
mt.
lse
es unter
artige .skd.museum/l
und
Reise
.
bestim
 www
und
hier
Dort gibt n in Hülle ten geben Impuns.
31.3
n.de
 www
t
. bis
toure
trifft man
1.11 ee-Ticke
und Rose Themengär
en Garte
Vom
33
tig
www.regio
 Osts
des eigen lregion.de
hinweise
dern.
ltung
Tarif
t 3.
-have
ist das nders güns
die Gesta.buga-2015
ipps und ig in punk
beso
unter
Ausflugst
 www
regelmäß Fahren
gibt es rund ums
be.de
.bahn
ahrt für ber
Alles
www
15
und Rückf
1. Novem
0.20
Zeit vom e, Mitfahrer
altet Hin31.1
e. In derder 2. Klass
. bis
et beinh
t
nen.
e-Tick Zielbahnhöf
15.5
in
gilt das lin-Ticke
Vom
und
44 Euro*
fünf Perso
Das Ostse
-Ber au
te Start-kostet es nur n, maximal
burg
und
Torg
stimm März
ags
den
Perso
Bran bis nach
preis
eln
die mit
bis 31. 34 Euro pro
) gilt samst
mitt
ste,
att
Der Grund zahlen
icket (SWT
zahlen
ehrs
A-Gä
n Tag. Mitfahrer
nde-T
BUG hen Verk 2 Euro Rab
chene den ganze
e.
vier
zu
es-Wo
lten
für
kart
bis
öffentlic, erha
Das Schön ab 0 Uhr 40 Euro*, 2. Klasse).
isen
Eintritts
gt
ags
anre auf die
ags bis
sonnt
n (in der
n) beträ
gilt mont
bis zu
(1. Perso
pro Perso
(BBT)
Uhr, für Euro*
nur 4 Euro
lin-Ticket e ab 0 t nur 29
g-Ber
enend
enbur am Woch lang und koste
Das Brand
9 Uhr, ganzen Tag
gs ab
freita nen einen
5 Perso 2. Klasse).
(in der
Februar
esellschaft mern
Verkehrsg rg-Vorpom
Mecklenbu
Januar
1 Do
2 Fr
UM
BAR
HVV
20 15
OHV
MOL
OPR
PR
HVL
Ein Weihnachtsgeschenk für alle Leser:
der punkt 3 Kalender
SDL
MD
LOS
JL
PM
LDS
TF
EE
DE
OSL
SPN
WB
Für 2015 hat der beliebte
Kalender mit den punkt 3Erscheinungsterminen zugelegt:
Das gesamte Liniennetz von
DB Regio Nordost und S-Bahn
ergänzt um Ausflugstipps.
m Beilage in dieser Zeitung
er Issuer:
HerausgebAG, Regio Nordost
DB Regio
deadline:
Editorial
sschluss
Redaktion 2014
30. Oktober
rbund Oberelbe
Verkehrsve
Foto: David Ulrich
Verbindet auch in stillen Nächten – der Hauptbahnhof
xx
1
2
wT
x
Gültig 16. Januar (Fr, 22 Uhr) bis 4. Mai 2015 (Mo, 1.30 Uhr)
Sperrung des Nordsüd-S-Bahntunnels
Yorckstraße–Potsdamer Platz–
Friedrichstraße–Gesundbrunnen
wegen Bauarbeiten
1. Auflage
Bauinformationen
Umfahrungsalternativen
Übersichtspläne
Sperrung des
Nordsüd-S-Bahntunnels
steht bevor
Vom 16. Januar bis 4. Mai fahren
wegen Bauarbeiten zwischen
Yorckstraße und Gesundbrunnen
keine S-Bahnen. Wie Fahrgäste
trotzdem ans Ziel kommen und
wo es Informationen gibt auf den
m Seiten 8/9.
www.punkt3.de // m.punkt3.de
Einen guten Start
ins neue Jahr!
Zum Jahresende geht meist geschäftiger
Trubel in gemütliche Stunden zu Hause
im Kreis der Lieben über. Für diejenigen,
die auch in stillen Nächten unterwegs
sein müssen oder möchten, macht der
Berliner Hauptbahnhof als Mobilitätsdrehscheibe niemals Pause.
Ob zu Hause oder unterwegs, punkt 3
wünscht allen Leserinnen und Lesern –
auch im Namen von S-Bahn-Berlin,
DB Regio Nordost und TMB Tourismus
Marketing Brandenburg GmbH – eine
schöne Weihnachtszeit und ein frohes
neues Jahr 2015.
2
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Neu: Mit dem IC Bus
direkt nach Dänemark
Bahn-Lektüre
Von Kindern ohne
elterliche Aufsicht
S-Bahn-Fahrerin Lilith Schmidthals
in das Buch geschaut
Manche
Fahrgäste
können ihre
Bahn-Lektüre
nicht selbst
wählen.
Zum Beispiel,
wenn sie für
Foto: David Ulrich
den EnglischLeistungskurs „Lord of the Flies“
(deutscher Titel:„Herr der Fliegen“)
lesen müssen. So geht es Lilith
Schmidthals, die sich auf ihren
täglichen S-Bahn-Fahrten auf eine
Klausur vorbereitet. Wie sich eine
Gruppe Kinder ohne elterliche
Erziehung entwickelt, ist „nicht so
mein Ding“, gibt die Schülerin zu.
Bald sind Weihnachtsferien, dann
kann sie selbst wählen: „Ich lese
gern skandinavische Thriller,
etwa von Jussi Adler Olsen.“ Da
hat sie Glück, ist doch der fünfte
Fall für Carl Mørck mit dem Titel
„Erwartung“ als Klappenbroschüre
erschienen. Das Thema erinnert an
ihre Schullektüre: Der 15-jährige
Marco lebt in einem Clan, dessen
Mitglieder von ihrem gewalttätigen
Anführer in die Kriminalität
gezwungen werden.
3 Claudia Braun
Jussi Adler-Olsen: „Erwartung“
Verlag: dtv, 576 Seiten
ISBN: 978-3-423-19902-5
Foto: Morten Jerichau
Seit dem 14. Dezember bringt der
„kleine Bruder der Bahn“ – der
IC Bus – Reisende von Berlin Südkreuz
in die Hauptstadt Dänemarks. Schon
ab 29 Euro geht es ohne umzusteigen
entspannt mit Bus und Fähre von
Berlin nach Kopenhagen. Die Fahrt
wird ab Berlin am Freitag und Sonntag
angeboten, Abfahrt ist jeweils um
14.15 Uhr in Berlin-Südkreuz, Ankunft
in Rostock um 16.45 Uhr, Kopenhagen
wird um 21.50 Uhr erreicht. Die Haltestelle Koebenhavn Ingerslevsgade liegt
sehr zentral und ist nur ca. 450 Meter
vom Kopenhagener Hauptbahnhof entfernt. Die Rückfahrt ab Kopenhagen
startet am Freitag und Sonntag jeweils
um 22.30 Uhr, Ankunft Berlin-Südkreuz 6.15 Uhr.
Im IC Bus gelten die normalen
Preise des Fernverkehrs und es besteht
Reservierungspflicht. Die Reservierungsgebühr ist im Fahrpreis enthalten. Bahncard-Kunden erhalten
selbstverständlich auch Rabatte auf
die Fahrpreise im IC Bus.
Die Reisebusse bieten ansprechenden Komfort: großzügiger Sitzplatzabstand, Steckdosen an jedem Doppelsitz, modernste Sicherheitsausstattung, Klimaanlage, Bordtoilette und
teilweise kostenloses WLAN im Inund Ausland. Kleine Snacks und
Getränke gibt es ebenfalls an Bord.
3 Nina Dennert
i
Veränderte Öffnung
zum Jahreswechsel szeiten
m Se
S-Bahn Berlin: Service-Adressen & Öffnungszeiten
Kundenbetreuung
t
030 297-43333
Fax:
030 297-43444
Mo-So
00.00 – 24.00 Uhr
www.s-bahn-berlin.de/kontakt
Persönliche Beratung in allen Kundenzentren und Fahrkartenausgaben.
Firmenanschrift
S-Bahn Berlin GmbH
Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1
10115 Berlin
Abo-Service/Firmenticket
t
030 297-43555
Mo-Fr
6.00 – 22.00 Uhr
Sa/So
7.00 – 21.00 Uhr
24.12. und 31.12.
6.00 – 17.00 Uhr
E-Mail: a bo-center@s-bahn-berlin.de
Postanschrift
S-Bahn Berlin GmbH
Abo-Center
Postfach 17 01 10, 10203 Berlin
Kundenbüro
Erhöhtes Beförderungsentgelt
Besucheranschrift
Ostbahnhof (Galerie),
Am Ostbahnhof, 10243 Berlin
Öffnungszeiten:
Mo-Do
8.00 – 20.00 Uhr
Fr
8.00 – 18.00 Uhr
24.12. und 31.12.
8.00 – 11.30 Uhr
www.bahn.de/icbus
ite 15
Postanschrift
S-Bahn Berlin GmbH, EBE,
Postfach 17 01 30, 10203 Berlin
E-Mail: ebe@s-bahn-berlin.de
Kundenzentren
Alexanderplatz
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 21.00 Uhr
Friedrichstraße
Mo-Fr
6.00 – 22.00 Uhr
Sa/So
7.00 – 22.00 Uhr
Hauptbahnhof
Mo-Fr
6.00 – 22.00 Uhr
Sa/So
6.00 – 22.00 Uhr
Lichtenberg
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
8.30 – 17.00 Uhr
Weitere Verkaufs- und Serviceeinrichtungen unter www.s-bahn-berlin.de
Ostbahnhof
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 21.00 Uhr
Potsdam Hauptbahnhof
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa
6.30 – 21.00 Uhr
So
7.00 – 21.00 Uhr
Spandau (im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
8.00 – 20.00 Uhr
Sa
8.00 – 18.30 Uhr
So
8.00 – 20.00 Uhr
Zoologischer Garten
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
8.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 21.00 Uhr
Stand: 15. Dezember 2014
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Betriebsaufnahme
Sonderfahrpläne
Fahrplanänderungen
Umsteigen von
S-Bahnen in Busse
Foto: David Ulrich
Eine Lok der BR 112
voller Ausflugsideen
Der gewonnene Verkehrsvertrag
Nord-Süd mit den Linien RE 5 und
RE 3 wurde in Berlin von DB Regio Nordost mit der Enthüllung einer Lok gefeiert
(Foto). Außerdem fuhr ein Sonderzug
mit Gästen nach Stralsund, wo ein
Doppelstockzug-Steuerwagen auf den
Namen Hiddensee getauft wurde.
An den Feiertagen mit
der Bahn nach Hause
Foto: David Ulrich
Wer an den Weihnachtsfeiertagen
und in der Silvesternacht mit der
Bahn bequem seine Ziele erreichen
möchte, erhält Fahrpläne für Nachtschwärmer von DB Regio, den Feiertagsverkehr der S-Bahn Berlin und die
Öffnungszeiten der Kunden- und
Reisezentren auf den
m Seite 6
m Seiten 12, 14, 15
Streifzug des Monats
S-Bahn-Fahrgäste müssen sich vom
19. bis 22.12. zwischen Köpenick/
Wuhlheide und Karlshorst (S 3) auf
Ersatzverkehr mit Bussen einstellen,
ebenso in den Morgenstunden des
11.1.2015 zwischen Birkenwerder und
Oranienburg (S 1).
m Seiten 11/12
Durchgehend vom 16.1. bis 4.5.2015
werden zwischen Yorckstraße und
Friedrichstraße sowie Friedrichstraße
und Humboldthain (S 1, S 2, S 25)
Busse eingesetzt; zum Umfahrungskonzept während der Bauarbeiten im
Nordsüd-S-Bahntunnel mehr auf den
m Seiten 8/9 und 11
Im Regionalverkehr fallen am 20. und
21.12. sowie am 10.1.2015 zwischen
Ostbahnhof und Erkner zeitweilig alle
Züge des RE 1 aus.
m Seite 13
i
Baumaßnahmen sind in der Fahrplanauskunft unter www.s-bahn-berlin.de
berücksichtigt;
Infos über Twitter: @SBahnBerlin
www.bahn.de/bauarbeiten/berlin-bb
Foto: Beate Wätzel
Foto: Veranstalter
Bad Belzig – kleine
Stadt in traumhafter Lage
Zwei Tickets zum Preis
von einem fürs Theater
Der Kurort Bad Belzig liegt im
Naturpark Hoher Fläming und lädt
zu Winterwanderungen ein. Es können
die Burg Eisenhardt erobert und die
Aussicht vom Butterturm genossen
werden. Mit dem RE 7 ist das Ziel in
einer Stunde erreicht.
Nottke – das Kieztheater in
Lichterfelde Ost ist neuer
Rabattpartner der S-Bahn Berlin.
Für S-Bahn-Abonnenten heißt das,
sie können für das familiengeführte
Theater zwei Tickets zum Preis von
einem, also für 25,00 €, erhalten.
m Seiten 18/19
m Seite 16
IMPRESSUM
Herausgeber: punkt 3 Verlag GmbH
Panoramastraße 1, 10178 Berlin
Telefon (030) 57 79 58 90, Telefax (030) 57 79 58 91
E-Mail: redaktion@punkt3.de
www.punkt3.de
Redaktion: Nina Dennert
Redaktionsbeirat:
Anette Schuster (S-Bahn Berlin), Susanne Paul (DB Regio)
Bild: David Ulrich
Layout/Produktion: Ines Thomas, Carolin Semke
Druck: RMP
Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos
Nächste punkt 3-Ausgabe ab 15. Januar 2015
Veränderte Öffnung
zum Jahreswechsel szeiten
m Se
DB Regio: Service-Adressen & Öffnungszeiten
Kundendialog DB Regio
Fragen, Hinweise, Kritiken sowie
Fahrplan- und Tarifauskünfte für
den Verkehrsverbund (VBB):
Babelsberger Straße 18,
14473 Potsdam,
ran-berlin-brandenburg@
deutschebahn.com
t 0331 2356-881/-882
Fax 0331 2356-889
Mo-Fr 7.00 – 20.00 Uhr
Fahrplanauskünfte
t 0800 150 70 90 (kostenlos)
Beratung und Buchung
Call_to_Action_B
ut 1 11.06.13 14:16
Seite 1
t 0180 6utton
99_Layo
66
33*
Die neue Servic
e-Numme
r der
0180 6 99 66 33DB:
*
* 20 ct/Anruf aus
dem Festnetz,
Tarif bei Mobilf
unk max. 60 ct/Anr
uf.
DB Vertrieb GmbH
Abo-Center Berlin
t 030 80 92 12 99
Fax 030 297-37007
DB.Abocenter.Berlin@deutschebahn.com
Fundservice-Hotline
t 09001 99 05 99*
Fax 0202 35 23 17
Fundbuero.DBAG@deutschebahn.com
Mo-Sa So 8.00 – 20.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr
MobilitätsServicezentrale
Auskünfte und Fahrtanmeldungen
zur Beförderung von Mobilitätseingeschränkten
t 0180 6 51 25 12*
täglich
6.00 – 22.00 Uhr
ite 15
Nostalgiefahrten ab Berlin
t 030 67 89 73 40
Mo-Fr 11.00 – 17.00 Uhr
DB-Reisezentren (Auswahl)
Berlin Alexanderplatz
Mo-Fr
8.00 – 21.00 Uhr
Sa, So
9.00 – 21.00 Uhr
Berlin Hauptbahnhof
Mo-So
6.00 – 22.00 Uhr
Berlin Ostbahnhof
Mo-Fr 8.00 – 21.00 Uhr
Sa, So 9.00 – 21.00 Uhr
Berlin Friedrichstraße
Mo-Fr 8.00 – 21.00 Uhr
Sa, So 9.00 – 21.00 Uhr
Berlin-Lichtenberg
Mo-Fr
9.00 – 18.00 Uhr
Sa, So
8.00 – 17.00 Uhr
Berlin-Spandau
Mo-Fr 8.00 – 20.00 Uhr
Sa 8.00 – 18.30 Uhr
So 8.00 – 20.00 Uhr
Berlin Zoologischer Garten
Mo-Fr 8.00 – 21.00 Uhr
Sa, So 9.00 – 21.00 Uhr
Berlin Südkreuz
Mo-Fr
8.00 – 21.00 Uhr
Sa
8.00 – 20.00 Uhr
So
8.00 – 21.00 Uhr
Potsdam Hbf
Mo-Fr 8.00 – 19.00 Uhr
Sa, So
9.00 – 16.30 Uhr
DB Mobility Center Berlin-Steglitz
Schlossstraße 129
Mo-Sa
10.00 – 20.00 Uhr
* pro Anruf 20 ct im Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct
3
4
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
S-Bahn-Meilensteine 2014
„Wir verbinden – Seit 90 Jahren“
Treffendes Motto zum S-Bahn-Jubiläum
Der 8. August 1924 gilt als Geburtsstunde der Berliner S-Bahn, an diesem Tag
begann der Regelbetrieb auf der elektrifizierten Strecke vom Stettiner Bahn­
hof (heute Nordbahnhof) nach Bernau. Dieses Ereignis wurde das ganze Jahr
über mit verschiedenen Aktionen gefeiert. Unter anderem beim Tag der of­
fenen Tore in Erkner am 17./18. Mai, bei Erlebnistouren zum Geburtstag auf
der Jubiläumsstrecke am 8. August, bei einer Führung zur Stadt- und Eisen­
bahnhistorie am Nordbahnhof im September. Mit verschiedenen Zugtaufen
drückten die Bezirke als Taufpaten ihre Verbundenheit zur S-Bahn aus.
Rekord
Investitionen in die Zukunft
Große Bauarbeiten
im S-Bahn-Netz
Mit zahlreichen Infrastrukturmaßnah­
men wurden die Weichen für Mobilität in
den nächsten Jahren gestellt. Unter ande­
rem gehörten dazu die Stadtbahnsanie­
rung zwischen Zoologischer Garten und
Ostbahnhof, die Inbetriebnahme der
Gleise 5 und 6 am Bahnhof Ostkreuz und
die Grunderneuerung auf der Strecke der
S 1 mit Weichenwechsel in Frohnau.
200 000. Abo-Kunde
Lutz Hansen schloss seinen
Abovertrag mit der S-Bahn
im März online ab. Weil er
der 200 000. Abonnent ist,
lud die S-Bahn Berlin ihn mit
Begleitung ins Olympiastadi­
on zum Hertha-Spiel ein. In­
zwischen sind noch über
3000 weitere Abonnenten
dazugekommen.
S-Bahn und Rad gut verknüpft
Fahrradabstellanlage am Südkreuz
Fahrradstellplätze an Bahnhöfen sind die Schnittstelle
zwischen den klimaschonenden Verkehrsmitteln Bahn
und Rad. Im Rahmen ihrer Bike&Ride Strategie setzt sich
die S-Bahn für eine gut verknüpfte Reisekette ein und hat
über 10 000 überdachte Fahrradabstellplätze an S-Bahn­
höfen in Berlin und Umland eingerichtet. 2014 wurde
zum Beispiel eine Anlage mit 182 witterungsgeschützten
Plätzen am Bahnhof Südkreuz eingeweiht.
25 Jahre Mauerfall
Doppelter Grund zu feiern
90 Jahre wurde die S-Bahn dieses Jahr, mit 90 Ballonpaten beteiligte
sie sich am Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Mauerfalljubiläum,
sie ließen die LICHTGRENZE am 11. November gen Himmel steigen.
Die S-Bahn zeigt bewegende Momente dazu in einem Film, der unter
www.s-bahn-berlin.de/mauerfall zu sehen ist.
Moderne KundenInformationen
S-Bahn twittert
seit über 2 Jahren
Kurz, knapp, informativ – KundendialogMitarbeiter „zwitschern“ und mehr als
33 000 Fahrgäste „folgen“. Unter twitter.
com/SbahnBerlin informiert die S-Bahn Ber­
lin Fahrgäste in Echtzeit über die Betriebsla­
ge. Im Juni wurde der Service zwei Jahre alt.
Die S-Bahn App für iPhone und AndroidGeräte erschien im März und wurde seither
95 000 mal heruntergeladen.
www.s-bahn-berlin.de/app
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Ein Jahr voller
Höhepunkte
Positive Bilanz
Mehr Fahrgäste denn je
in den rot-gelben Zügen
Im Mai 2014 zog die S-Bahn Berlin Bilanz und
konnte einen Rekord verkünden: Mit 402
Millionen Fahrgästen beförderte das Ver­
kehrsunternehmen im Jahr 2013 so viele
Kunden wie nie zuvor, erstmals seit vier Jah­
ren schrieb es wieder schwarze Zahlen. Eine
höhere Betriebsleistung als vor der Krise
dokumentiert den erfolg­reichen Erholungs­
kurs der Berliner S-Bahn.
Gute Noten
Investitionen wirken:
Kundenzufriedenheit steigt
Zweimal im Jahr fragt der VBB die S-BahnFahrgäste in einer repräsentativen Studie,
wie zufrieden sie mit ihr sind. Laut der gerade
ausgewerteten Umfrage vom November sind
die Werte entscheidend gestiegen.
Vor allem die Teilbereiche Service und Bahn­
höfe erhielten noch bessere Zensuren. Nen­
nenswerte Verbesserungen sind auch hin­
sichtlich der Service-/Verkaufsstellen, der
Sauberkeit und Atmosphäre im Wagen und
der Fahrplaninformationen zu registrieren.
Das zeigt, dass die Bemühungen der S-Bahn
wirken und von den Kunden anerkannt wer­
den. Zu den Maßnahmen zählen rechtzeitige
und detaillierte Bauinformationen, außer­
dem investierte die S-Bahn in einem mehrmo­
natigen Programm zusätzlich eine Million
Euro, um mutwillige Beschädigungen in Zü­
gen zu beseitigen.
Die Kunden sagen aber auch, dass die S-Bahn
weiterhin am Thema Pünktlichkeit arbeiten
muss.
Übergangsregel
für VBB-Fahrausweise:
Umtausch bis Ende Mai
S-Bahn-grüne T-Shirts
für den guten Zweck
noch erhältlich
Im Voraus erworbene und
noch nicht benutzte Fahr­
scheine (außer Zeitkarten)
verlieren am 14. Januar 2015 ihre
Gültigkeit. Fahrausweise des
„alten“ Tarifes können bei den
Verkaufsstellen der entsprechenden Verkehrsunternehmen gegen
Ausgleich des Differenzbetrages
umgetauscht werden.
Umtausch und Erstattung sind
jeweils nur bei dem Verkehrsunternehmen möglich, bei dem die
Fahrscheine erworben wurden
(erkennbar am Firmenlogo auf dem
Fahrschein). Gegebenenfalls kann
eine Erstattung vorgenommen
werden.
Die Umtausch- und Erstattungsfrist endet fünf Monate nach
Inkrafttreten des neuen Tarifes am
31. Mai 2015. Entwertungsbedürftige Fahrausweise, deren Preis sich
nicht ändert, behalten ihre
Gültigkeit.
An jeden von der S-Bahn Berlin
auf den Namen eines Berliner
Bezirks oder einer Stadt im Berliner
Umland getauften Zug
erinnert auch ein
T-Shirt mit dem
entsprechenden
Schriftzug. Für alle,
die bei den Zugtaufen
anlässlich des
90-jährigen Jubi­läums
der S-Bahn nicht
dabei sein
konnten, bietet
das Unternehmen die Shirts
im Kundenzentrum im
Bahnhof Lichtenberg an. Erhältlich
sind sie in den
Größen S, M, L, XL
mit den
Auf­drucken
„Berlin“,
„Brandenburg“, „Bernau“, „Mitte“
und „Charlottenburg-Wilmersdorf“.
Der Verkaufspreis je T-Shirt beträgt
10 Euro. Der Erlös kommt der
Berliner Bahnhofsmission zugute. 3cb
i
Die neuen Fahrpreise im Verkehrs­
verbund Berlin-Brandenburg ab
1. Januar 2015 sind online unter
www.vbb.de zu finden.
5
Apfel-Promotion am Hauptbahnhof
Aktion für Solidarität mit heimischen Obstbauern
Foto: David Ulrich
Runder
Geburtstag,
25 Jahre Mauerfall
Brandenburgs Agrarminister
Jörg Vogelsänger (m.), S-BahnChef Peter Buchner (l.) und Dr. Mar-­
kus Ungruhe, Leiter Marketing und
Eventmanagement DB Station und
Service beschenkten Fahrgäste und
Passanten am Berliner Hauptbahnhof
am 5. Dezem­ber mit Äpfeln aus der
Region. Die Aktion trugen der
Gartenbauverband Berlin-Brandenburg, die Werbegemeinschaft der
Berliner Bahnhöfe GbR sowie
DB Station und Service gemeinsam.
Mit der kostenlosen Extraportion
Vitamine machten sie auf die Nöte der
BB Brandenburger Obstbauern GmbH
aufmerksam. Diesen fehlt wegen des
unterbrochenen Handels mit Russland
ein wichtiger Abnehmer. Wer jetzt
heimische Äpfel isst, tut also nicht nur
sich, sondern auch den regionalen
Obstbauern etwas Gutes.
3 nd
6
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Foto: David Ulrich
Startschuss für den
„Vier-Länder-Express“
Foto: DB
Zwei Tage vor dem Betriebsstart
des Verkehrsvertrages Nord-Süd
am 14. Dezember wurde schon einmal
gefeiert. Am Berliner Hauptbahnhof fiel
der symbolische Startschuss mit der
Enthüllung einer Lok der Baureihe 112,
die unter Federführung des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB)
mit Ausflugsmotiven gestaltet wurde.
Taufpaten waren die Ministerin für
Infrastruktur und Landesplanung des
Landes Brandenburg, Kathrin Schneider, die VBB-Geschäftsführerin Susanne
Henckel und Alexander Kaczmarek, der
Konzernbevollmächtigte der Deutschen
Bahn AG für Sachsen-Anhalt.
Vom Elbeland an den Ostseestrand
geht es nun mit den beiden Linien RE 5
Rostock/Stralsund – Berlin – Falkenberg (Elster)/Lutherstadt Wittenberg
und RE 3 Stralsund/Schwedt (Oder) –
Berlin – Elsterwerda, formulierte es
Alexander Kaczmarek. Ebenso wie
Ministerin Schneider lobte er in seiner
Rede die gute Zusammenarbeit
Start des Sonderzuges zum Festakt mit
Zugtaufe und Stadtführung in Stralsund.
zwischen den beteiligten vier Bundesländern und den drei Bestellergesellschaften. Dem Zuschlag an DB Regio
Nordost war ein europaweites Vergabeverfahren vorangegangen. Die DB
konnte mit modernisierten und klimatisierten Doppelstockzügen punkten. Zu
den Ausstattungsmerkmalen gehören
breite, bequeme Sitzplätze, Steckdosen
an fast jedem Platz, eine erweiterte
Gepäckablage und Ledersitze in der
1. Klasse. Außerdem gibt es moderne
Fahrgastinformationssysteme und
Videokameras, um Vandalismus
vorzubeugen. Die Verkehrsministerin
lobte als deutliche Qualitätssprünge
vor allem den barrierefreien Mehrzweckwagen sowie den saisonal
eingesetzten Fahrradwagen, in dem
36 Fahrräder Platz finden. Susanne
Henckel rief dazu auf, die Ausflugsziele
an den Strecken zu testen. Genau dies
hatten die Teilnehmer einer Sonderfahrt anlässlich der Betriebsaufnahme
getan, die ebenfalls am 12. Dezember
von Berlin aus Richtung Stralsund
startete. Dort wurde dann ein Doppelstockzug-Steuerwagen als rollender
Botschafter für die Perle der Ostsee auf
den Namen „Hiddensee“ getauft.
Am anderen Ende der Strecke, in
Lutherstadt Wittenberg, hatte, wie
bereits berichtet, am 4. Dezember ein
Zug den Namen „Cranach der Jüngere“
erhalten.
3 cb
Fotos: DB (oben), Birte Enzensberger (unten)
Neuer Verkehrsvertrag Nord-Süd mit Lokenthüllung am Hauptbahnhof gefeiert
Nach der feierlichen Zugtaufe in Stralsund
unterzeichneten Matthias Lietz, Mitglied des
Bundestages, Karsten Schumacher, DB Regio,
Leiter Produktionsstandort Rostock, André
Kretzschmar, Leiter der Tourismuszentrale der
Hansestadt Stralsund und Geschäftsführer der
Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH (v.l.n.r.), die Zuglaufschilder.
Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt,
Dr. Reiner Haseloff (Bild mitte), der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für
Sachsen-Anhalt, Alexander Kaczmarek (Bild
links), und der Oberbürgermeister der
Lutherstadt Wittenberg, Eckhard Naumann
(Bild rechts), tauften einen Doppelstockzug auf
den Namen „Cranach der Jüngere“.
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
DB Regio Nordost und
BUGA kooperieren
DB Regio Nordost
betreibt RB 24
Mit modernen TALENT 2Zügen übernimmt DB Regio
Nordost den Betrieb auf der Linie
RB 24, Berlin-Lichtenberg – Eberswalde. Zum Betriebsstart
am 14. Dezember wurden die
Fahr­gäste mit kleinen Überraschungen im Zug begrüßt.
Außerdem wurden am Montagnachmittag in Bernau nach einem
wärmenden Glühwein 50 Weihnachtsbäume an Fahrgäste
verlost. Die seit Sonntag eingesetzten Wagen sind barrierefrei,
klimatisiert, verfügen über
Steckdosen sowie über Abstell­
fläche für Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle.
Mit der Bahn günstig zum Ausflugshighlight des Jahres
Unterzeichnet wurde der
Vertrag von der Branden-­
burger Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann,
Erhard Skupch, Geschäftsführer des BUGA-Zweckverbandes, und Renado
Kropp, dem Regionalleiter
Marketing und Angebotsplanung DB Regio Nordost
(links im Bild).
Foto: BUGA 2015
Foto: Birte Enzenberger
Glückliche Weihnachtsbaum-Gewinner.
Flexible DB Gutscheine
für Reisen verschenken
Noch auf der Suche nach dem
passenden Weihnachtsgeschenk? Eine Reise ist immer eine
gute Idee. Ideal für gemeinsame
Ausflüge sind zum Beispiel Bran­denburg-Berlin-Ticket, SchönesWochenende-Ticket und Querdurchs-Land-Ticket. Damit der
Schenkende nicht schon ein Datum
festlegen muss und ein attraktives
Präsent überreichen kann, eignen
sich die mit verschiedenen
Motiven personalisierbaren DB
Geschenkgutscheine. Sie sind zu
jedem beliebigen Wert ab einem
Euro im Reisezentrum und online
(für Beträge von 5 bis 250 Euro)
erhältlich. Gutscheine sind ab
Ausgabedatum fünf Jahre gültig,
sie können im Reisezentrum,
online und auch am Automaten in
Fahrscheine umgewandelt werden.
i
www.bahn.de
7
Bei der Einweihung des neuen
Hauptbahnhofs in Brandenburg
an der Havel am 11. Dezember unterzeichneten Vertreter von DB Regio
Nordost und dem Zweckverband
Bundesgartenschau 2015 Havelregion
einen Kooperationsvertrag. Mit einem
angepassten Tarifangebot können sich
Fahrgäste auf die Bundesgartenschau
2015 (BUGA) in der Havelregion
freuen. Der Geltungsbereich des
Brandenburg-Berlin-Tickets wird
während des Ausstellungszeitraums
erweitert. BUGA-Gäste, die mit
öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen,
erhalten 2 Euro Rabatt auf die Eintrittskarte. DB Regio Nordost informiert
über die BUGA unter anderem auf der
Internetseite, als Erlebnistipp in der
Broschüre Streifzüge 2015 sowie in den
Zügen. Im Gegenzug weist die BUGA
beispielsweise in ihrem Besucherflyer
auf die An- und Abreise mit DB Regio
hin. Alle weiteren Lokomotiven der
RE1-Linie werden ab dem Frühjahr
2015 mit dem BUGA-Logo für den
Zeitraum der Gartenschau werben 3 nd
i
www.bahn.de/brandenburg
www.buga-2015-havelregion.de
Weihnachtsbaum per Zug geholt
Angebot von DB Regio Nordost fand großen Zuspruch
Auch in diesem Jahr hat die
DB Regio mit dem „Streifzug des
Monats“ wieder das traditionelle
Weihnachtsbaumschlagen angeboten.
Vier mit dem Zug gut zu erreichende
Ausflugsziele in Brandenburg wurden
genutzt, um den Wunschbaum selber
zu schlagen. Für die Adventsstimmung
sorgte bei jedem Ausflug ein Rahmenprogramm für die ganze Familie.
Die Touren führten in diesem Jahr
in die Schonungen von Bärenklau (mit
dem RE 6 bis Velten), nach Kunow bei
Schwedt/Oder (mit dem RE 3), nach
Alt Madlitz bei Briesen (mit dem RE 1)
oder nach Woltersdorf (mit dem RE 5).
Per Busshuttle ging es vom Zug bis in
den Wald und mit dem Baum zurück.
Die Reise zum Weihnachtsbaum
schlagen in Kunow bei Schwedt (Oder)
startete 9.33 Uhr am Berliner Hbf mit
der RE 3. Vor Ort erwartete die
Ausflügler bei nebligem Wetter eine
große Auswahl an Nordmanntannen,
Rotfichten und Blaufichten. Nun lag
die Aufgabe bei den Weihnachtsbaumjägern, sich für den – aus ihrer Sicht
besten – Weihnachtsbaum zu entscheiden. Nach der erfolgreichen Auswahl
des Baumes ging es mit der Säge zur
Sache. Der Baum wurde dann von der
Försterei mit dem Anhänger zum Zug
gebracht. Anschließend hieß es
ausruhen am Lagerfeuer mit Knüppelkuchen und Glühwein. So gut gestärkt
und mit einer vorweihnachtlichen
Aufgabe weniger auf dem Zettel, ging
es auf die Rückreise nach Berlin.
Foto: Birte Enzenberger
8
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Tunnelsanierung geht in die nächste
Nordsüd-S-Bahn-Verbindung ab 16. Januar 16 Wochen lang gesperrt
Nachdem im vergangenen Jahr im
Nordsüd-S-Bahntunnel zwischen
Nordbahnhof und Anhalter Bahnhof
bereits die Schienen und Stromschienen gewechselt worden sind, wird das
unterirdische Bauwerk ab 16. Januar
wieder Schauplatz umfangreicher
Arbeiten zwischen Yorckstraße und
Gesundbrunnen. „Am Potsdamer
Platz tauschen wir zehn, am Nordbahnhof neun Weichen aus“, erklärt
Projektleiter und Anlagenplaner
Ulrich Burkhardt von der DB Netz AG.
Außerdem steht auch wieder der
Wechsel von Gleisen und Stromschienen an, diesmal zwischen Nordbahnhof und Gesundbrunnen. „Die Gleise
liegen seit über 20 Jahren, da ist das
erforderlich“, fügt Burkkardt hinzu.
Der Projektleiter rechnet damit, dass
pro Schicht bis zu 40 Arbeiter im
Einsatz sein werden. Für sie sind
besondere Vorkehrungen zu treffen,
um in dem unterirdischen Tunnel
arbeiten zu können. Unter anderem
sorgen riesige, sonst im Bergbau
eingesetzte Lüfter für frische Luftzufuhr. Zudem werden nur Baumaschinen mit speziellen Rußfiltern eingesetzt.
Erst wenn die DB Netz AG ihre
Arbeiten beendet hat, kann
DB ProjektBau tätig werden. Projekt-
ingenieur Dirk Peukert: „Wir entfernen das alte und bauen ein neues
Zugbeeinflussungssystem ein. Klar
geht das nur, wenn die Gleise liegen.
Insgesamt sind über hundert Fahrsperren auszubauen und an etwa
ebenso vielen Signalen die neue
Balisentechnik zu installieren.“ Im
Anschluss sind dann Prüffahrten
geplant, die alle Systeme testen.
3 cb
Die Bauflyer sind in allen Kundenzentren, den Fahrkartenausgaben
Alexanderplatz, Ostkreuz und Südkreuz sowie bei ausgewählten
Aufsichten an der S 1, S 2 und S 25 erhältlich. Außerdem werden
die Flyer am 13., 14. und 15. Januar, jeweils von 6 bis 10 Uhr und
von 14 bis 19 Uhr, auf den Streckenabschnitten Südkreuz/
Schöneberg – Gesundbrunnen in den Zügen verteilt.
Alle Infos wie immer auch unter www.s-bahn-berlin.de und in
der S-Bahn-App.
1x
x
2
x
w
T
Gültig 16.
Januar (Fr,
22 Uhr) bis
4. Mai 2015
(Mo, 1.30
Uhr)
Sperrung de
s Nordsüd-SBahntunne
Yorckstraß
ls
e–Potsdam
er Platz–
Friedrichs
traße–Ges
undbrunne
wegen Bauar
n
beiten
1. Auflage
Bauinforma
tionen
Umfahrung
salternative
n
Übersichtsp
läne
1 2 bE Kein S-Bahn-Verkehr Yorckstraße – Friedrichstraße – Gesundbrunnnen 16.1., 22 Uhr – 4.5.2015, 1.30 Uhr A
Grafik: DB AG
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Runde
Bereits im Herbst 2013 wurden im Nordsüd-S-Bahntunnel die Gleise zwischen
den S-Bahnhöfen Anhalter Bahnhof und Nordbahnhof ausgetauscht.
NEUES VOM VBB
Mit Plusbus stündlich
nach Potsdam
und Brandenburg
Foto: David Ulrich
Eine neue Qualität im Regionalbusverkehr möchten die
Verkehrsgesellschaft Belzig (VGB)
und der Verkehrsverbund Berlin
Brandenburg (VBB) mit dem
Plusbus Hoher Fläming etablieren.
Seit dem 14. Dezember fahren die
Linien 580, 581 und 553 häufiger –
wochentags im leicht merkbaren
Stundentakt. Sie bieten jede Stunde
klare Anschlüsse innerhalb des
PlusBus-Netzes sowie zum Zug – mit
maximal 15 Minuten Übergang auf
den Regional-Express Richtung
Berlin an den Endpunkten Potsdam
Hbf, Brandenburg Hbf und Bad
Belzig. Moderne Busse sowie
zusätzliche Services wie WLAN an
Bord und USB-Steckplätze, um das
Handy aufzuladen, sollen neue
Fahrgäste gewinnen.
3 cb
i
Weitere Informationen und Fahrpläne
zum Plusbus Hoher Fläming an den
Haltestellen, in den Broschüren im
Alternative Fahrmöglichkeiten:
Bus sowie unter www.plusbus-
B Ringbahn Südkreuz <> Schöneberg <> Westkreuz <> Gesundbrunnen
hoherflaeming.de sowie VBB.de/
mit S 41/S 42, und S 45 (verlängert nach Birkenwerder)
sowie die Ostringlinien S 8 und S 9 (verlängert nach Hennigsdorf bzw. Bernau).
plusbus
C Tempelhof <> Stadtmitte <> Friedrichstraße <> Wedding mit U 6.
D Hermannstraße <> Alexanderplatz <> Gesundbrunnen mit U 8.
Südkreuz <> Potsdamer Platz <> Berlin Hbf (tief) <> Gesundbrunnen
E mit RE 3, RE 5 und RB 19.
F
Pankow <> Schönhauser Allee <> Alexanderplatz <>Potsdamer Platz <>
Zoologischer Garten mit U 2.
G Bundesplatz <> Zoologischer Garten <> Westhafen mit U 9.
Für die Anbindung der Zwischenstationen
wird ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet:
Linie Süd: Yorckstraße <> Friedrichstraße
Linie Nord: Friedrichstraße <> Gesundbrunnen <> Humboldthain
m Siehe auch Seite 11
H
Während der Bauarbeiten fahren folgende Linien abweichend:
Wannsee <> Yorckstraße sowie Gesundbrunnen <> Oranienburg
Blankenfelde <> Yorckstraße
Teltow Stadt <> Yorckstraße
Flughafen Berlin-Schönefeld <> Westkreuz <> Blankenburg <> Birkenwerder
(Zeuthen <>) Grünau <> Bornholmer Straße <> Hennigsdorf
(Grünau <>) Ostkreuz <> Bornholmer Straße <> Buch
Flughafen Berlin-Schönefeld <> Bernau
i
9
Es wird empfohlen, vor Fahrtantritt eine Reiseverbindung aus den elektronischen Fahrplan­
auskunftsprogrammen unter www.s-bahn-berlin.de, www.vbb.de oder www.bahn.de
abzurufen (Fahrplandaten sind ab 20.12.2014 verfügbar). Die Daten sind auch per App oder
Straßenbahn-Linie
M5 fährt jetzt bis
zum Hauptbahnhof
Die BVG hat die neue Straßenbahntrasse zum Hauptbahnhof
in Betrieb genommen. Die TramLinie M5 ist von der bisherigen
Endhaltestelle Hackescher Markt bis
zum Hauptbahnhof verlängert
worden. Seit dem 14. Dezember
fahren die Züge tagsüber im 10-Minuten-Takt über die Oranienburger-,
Chaussee- und Invalidenstraße und
dann weiter bis zum Hauptbahnhof.
Damit schaffen sie eine weitere
Anbindung an den Fern- und
Regionalverkehr. Das Gesamtbauprojekt „Straßenbahnanbindung
Hauptbahnhof“ soll im Sommer 2015
abgeschlossen sein. Dann werden
auch die Metrotramlinien M8 und
M10 vom Nordbahnhof kommend
die neue Strecke bedienen. Aktuell
liegen alle Arbeiten im Zeitplan.
mobil.s-bahnberlin.de verfügbar. Hier werden auch alternative Routen angezeigt.
i
www.BVG.de
Griebnitzsee
Wannsee
Schlachtensee
Teltow Stadt
berg
Lankwitz
Osdorfer Straße
Lichterfelde Ost
Lichterfelde Süd
Feuerbachstraße
Friedenau
kreuz
Südende
Blankenfelde
Mahlow
Lichtenrade
Schichauweg
Buckower Chaussee
Marienfelde
Attilastraße
Sonnenallee
Wildau
Eichwalde
Köpenick
Erkner
Fredersdorf
Karte: punkt 3
Königs Wusterhausen
Zeuthen
Grünau
Spindlersfeld
Wilhelmshagen
10
Rahnsdorf
Friedrichshagen
Hirschgarten
Hoppegarten
Birkenstein
Neuenhagen
Petershagen Nord
Strausberg
Hegermühle
Strausberg Stadt
Strausberg Nord
Kaulsdorf Mahlsdorf
Wuhletal
Adlershof
Oberspree
Flughafen Berlin-Schönefeld
Grünbergallee
Altglienicke
Betriebsbahnhof
Schöneweide
13
Baumschulenweg
Schöneweide
Plänterwald
9
Marzahn
Poelchaustraße
Wuhlheide
Mehrower Allee
Ahrensfelde
Raoul-Wallenberg-Straße
Springpfuhl
Biesdorf
Karlshorst
Lichtenberg
Nöldnerplatz
Rummelsburg
Betriebsbahnhof
Rummelsburg
Köllnische Heide
Treptower Park
Ostkreuz
Neukölln
Warschauer Straße
Ostbahnhof
Friedrichsfelde Ost
Storkower Straße
Landsberger Allee
Greifswalder Straße
Gehrenseestraße
Hohenschönhausen
Wartenberg
Bernau
Prenzlauer Allee
Frankfurter Allee
Jannowitzbrücke
Alexanderplatz
Hermannstraße
Priesterweg
Tempelhof
Yorckstraße
5
Anhalter Bahnhof
4 Schöne- Süd-
Julius-Leber-Brücke
Großgörschenstraße
Yorckstraße 3
Innsbrucker Platz
Bundesplatz
Botanischer Garten
Potsdamer Platz
Friedrichstraße
Blankenburg
Karow
Bernau-Friedenstal
Zepernick
Röntgental
Buch
Pankow
8
Schönhauser Allee
Hackescher Markt
5
7
Pankow-Heinersdorf
Mühlenbeck-Mönchmühle
Brandenburger Tor
Oranienburger Straße
Nordbahnhof
Humboldthain
Gesundbrunnen 6
11 12
Hauptbahnhof
Zoologischer Garten
Tiergarten
Wollankstraße
Schönholz
Bornholmer Straße
Westhafen Wedding
Bellevue
Waidmannslust
Schönfließ
Wilhelmsruh
Bergfelde
AltReinickendorf
Wittenau
Frohnau
Hermsdorf
Karl-BonhoefferNervenklinik
Savignyplatz
Lichterfelde West
Lehnitz
Borgsdorf
Eichborndamm
Rathaus Steglitz
Zehlendorf Sundgauer Straße
4
Mexikoplatz
Heidelberger Platz
Hohenzollerndamm
Halensee
Westkreuz
Charlottenburg
Beusselstraße
Tegel
1
Hohen Neuendorf
Schulzendorf
Heiligensee
Abschnitt mit aktuellen Einschränkungen/Änderungen
Babelsberg
Potsdam Hbf
Nikolassee
Grunewald
Messe Nord/
ICC
Westend
Messe Süd
Heerstraße
Stresow
Pichelsberg
S Olympiastadion
Weitere Informationen zu
Baumaßnahmen, Terminänderungen
und zur aktuellen Betriebssituation im
Internet unter www.s-bahn-berlin.de
oder am S-Bahn-Kundentelefon unter
t 030 297-43333.
Vor Fahrtantritt die Fahrplanauskunft nutzen – hier
sind die Baumaßnahmen berücksichtigt.
Spandau
Jungfernheide
Hennigsdorf
2
Birkenwerder
Oranienburg
10
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Fahrplanänderungen im S-Bahn-Liniennetz
Fahren & Bauen im Zeitraum vom Donnerstag, 18.12.2014, bis Sonntag, 18.01.2015
4
3
2
1
Zehlendorf – Schöneberg
in den Nächten 8./9.1. (Do/Fr), 12./13.1. (Mo/Di)
und 13./14.1. (Di/Mi), jeweils 22 Uhr bis 1.30 Uhr
Zugverkehr verändert: Fahrgäste der S 1 müssen in
Schöneberg umsteigen, die Weiterfahrt erfolgt vom
selben Bahnsteig.
Fahrplanänderung: Die S 1 fährt von Wannsee bis
Schöneberg 10 Minuten früher. In Wannsee besteht
kein Übergang von der S 7 (aus Potsdam Hbf) an die
S 1 (nach Schöneberg).
Taktänderung: Zehlendorf – Schöneberg
S-Bahn-Verkehr nur im 20-Minuten-Takt
Gleisänderung: In Schöneberg fährt die S 1 nach
Gesundbrunnen/Oranienburg von Gleis 1 (Gleis
stadtauswärts) und die S 1 nach Wannsee von Gleis 2
(Gleis stadteinwärts).
y S 1 fährt Wannsee – Oranienburg mit Umsteigen in
Schöneberg (Schöneberg - Gesundbrunnen im
10-Minuten-Takt).
Grund: Schweißarbeiten
Schöneberg – Yorckstraße (Großgörschenstraße)
am 16.1. (Fr) 22 Uhr bis 22.30 Uhr und
am 18.1. (So) 21 Uhr bis 22 Uhr
Zwischen Schöneberg und Yorckstraße bitte
Umfahrung mit der Ringbahn S 41/S 42 sowie S 2 bzw.
S 25 mit Umstieg in Südkreuz benutzen.
kein S-Bahn-Verkehr: Schöneberg – Julius-LeberBrücke – Yorckstraße
Fahrgäste nach/von Julius-Leber-Brücke nutzen bitte
ab/bis Südkreuz die BVG-Buslinie 106.
y S 1 fährt Wannsee – Schöneberg
Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die fast
parallel zur S 1 verkehrende BVG-Buslinie M48
(S+U Rathaus Steglitz <> S+U Potsdamer Platz) bis
Kaiser-Wilhelm-Straße zu nutzen. Der Fußweg zum
S-Bf. Julius-Leber-Brücke beträgt ca. 300 Meter. Bitte
beachten Sie auch die am 16.1. (Fr) um 22 Uhr
beginnende Sperrung des Nordsüd-S-Bahntunnel
(siehe 5 ).
Grund: Arbeiten an der Stromschiene
Birkenwerder – Oranienburg
am 11.1. (So) 1 Uhr bis 5 Uhr
SEV: Birkenwerder – Borgsdorf – Lehnitz –
Oranienburg
y S 1 fährt Wannsee – Birkenwerder
Grund: Arbeiten an der Oberleitung im Bahnhof
Birkenwerder
Birkenwerder – Oranienburg
vom 9.1. (Fr) 22 Uhr bis 11.1 (So) 1 Uhr und
vom 11.1. (So) 5 Uhr bis 12.1. (Mo) 1.30 Uhr
Fahrplanänderung: Die S 1 fährt von Hohen Neuen-­
dorf bis Oranienburg wenige Minuten später.
y S 1 fährt Wannsee – Oranienburg
Grund: Arbeiten im Bahnhof Birkenwerder
5
9
Yorckstraße (Großgörschenstraße)/
Yorckstraße – Gesundbrunnen –
Hennigsdorf/Birkenwerder/Bernau
vom 16.1. (Fr), 22 Uhr, durchgehend
bis 4.5. (Mo), 1.30 Uhr
kein S-Bahn-Verkehr: Yorckstraße (Großgörschenstraße)/Yorckstraße – Friedrichstraße –
Gesundbrunnen
Umfahrung: Bitte zur weiträumigen Umfahrung die
Ringbahn S 41/S 42+S 45 sowie die U-Bahn-Linien U6
und U8 nutzen.
SEV: Linie Süd: Yorckstraße <> Anhalter Bahnhof <>
Potsdamer Platz <> Behrenstraße/
Wilhelmstraße (Halt für Brandenburger Tor) <>
Friedrichstraße (Halt im Reichstagufer)
SEV: Linie Nord: Friedrichstraße (Halt am
Weidendamm) <> Oranienburger Straße <>
Tucholskystraße (Halt für Nordbahnhof) <>
U-Bf. Bernauer Straße (Halt für Nordbahnhof) <>
Gesundbrunnen <> Humboldthain
y S 1 fährt Wannsee – Yorckstraße (Großgörschenstraße) und Gesundbrunnen – Oranienburg
y S 2 fährt Blankenfelde – Yorckstraße (der nördliche
Abschnitt wird durch die S 85 und S 9 übernommen)
y S 25 fährt Teltow Stadt – Yorckstraße (der nördliche
Abschnitt wird durch die S 8 übernommen)
y S 45 fährt Flughafen Schönefeld – Südkreuz –
Westkreuz – Gesundbrunnen – Bornholmer Straße –
Blankenburg – Birkenwerder (zusätzliches Angebot
auf dem Nordring)
y S 8 fährt (Zeuthen -) Grünau – Bornholmer Straße –
Hennigsdorf (der Abschnitt Bornholmer Straße –
Birkenwerder wird durch die S 45 übernommen).
y S 85 fährt (Grünau – Schöneweide –) Ostkreuz –
Bornholmer Straße – Buch (ersetzt im Abschnitt
Bornholmer Straße – Buch die S 2)
y S 9 fährt Flughafen Schöenfeld – Pankow – Bernau
10
6
13
7
11
12
Gesundbrunnen – Bornholmer Straße
in der Nacht 5./6.1. (Mo/Di), 22 Uhr bis 1.30 Uhr
Zugverkehr verändert: Gesundbrunnen – Bornholmer
Straße kein Zugverkehr mit S 1, bitte nutzen Sie die S 2
und S 25
Zugverkehr verändert: Fahrgäste der S 25 und S 8
müssen in beiden Fahrtrichtungen in Bornholmer
Straße umsteigen
Fahrplanänderung: Die S 41 fährt auf dem gesamten
Ring 5 Minuten später.
Gleisänderung: In Gesundbrunnen fahren die S 2 nach
Bernau und die S 25 nach Bornholmer Straße/
Blankenburg/Birkenwerder von Gleis 3 (wie S 41 in
Richtung Schönhauser Allee)
y S 1 fährt Wannsee – Gesundbrunnen (Zehlendorf –
Gesundbrunnen im 10-Minuten-Takt) und Greifs­walder Straße – Bornholmer Straße – Oranienburg
y S 2 fährt Blankenfelde – Bernau (unverändert)
y S 25/S 8 fährt Teltow Stadt – Bornholmer Straße –
Blankenburg/Birkenwerder. In Bornholmer Straße
besteht bahnsteiggleicher Anschluss an die S 8/S 25
(Grünau – Bornholmer Straße – Hennigsdorf).
y S 41 befährt den Ring
y S 8/S 25 fährt Grünau – Bornholmer Straße –
Hennigsdorf. In Bornholmer Straße besteht
bahnsteiggleicher Anschluss an die S 25/S 8 (Teltow
Stadt – Bornholmer Straße – Blankenburg/Bernau).
Grund: Schweißarbeiten
(ersetzt im Abschnitt Bornholmer Straße/Pankow –
Bernau die S 2)
Weitere Informationen:
Im Bauflyer „Sperrung des Nordsüd-S-Bahntunnels
Yorckstraße – Potsdamer Platz – Friedrichstraße –
Gesundbrunnen wegen Bauarbeiten“, erhältlich z.B.
in den S-Bahn-Kundenzentren und im Internet unter
www.s-bahn-berlin.de. m Siehe auch Seiten 8/9
8
6
4
8
7
1
1
4
4
3
5
3
Gesundbrunnen/Grünau – Bornholmer Straße –
Birkenwerder/Bernau
in der Nacht 4./5.1. (So/Mo), 22 Uhr bis 1.30 Uhr
S-Bahn-Pendelverkehr: Pankow – Blankenburg im
20-Minuten-Takt
Fahrzeiten verändert: Die S 2 fährt von Blankenburg
bis Bernau ca. 10 Minuten später.
Fahrzeiten verändert: Die S 8 fährt von Birkenwerder
bis Blankenburg ca. 4 Minuten später.
y S 2 Blankenfelde – Pankow und Blankenburg –
Bernau
y S 8 Grünau – Pankow und Blankenburg –
Birkenwerder
Gesundbrunnen/Grünau – Bornholmer Straße –
Birkenwerder/Bernau
in der Nacht 6./7.1. (Di/Mi), 22 Uhr bis 1.30 Uhr
Zugverkehr verändert: Die S 2 wird von Gesundbrunnen bis Bornholmer Straße über Schönhauser Allee
umgeleitet. Die Züge der Gegenrichtung von Bernau
nach Blankenfelde sind nicht betroffen und fahren
planmäßig.
Fahrzeiten verändert: Die S 2 fährt in Schönhauser
Allee ab zu den Minuten: 15, 35 und 55 sowie von
Bornholmer Straße bis Zepernick ca. 10 Minuten
sowie von Zepernick bis Bernau ca. 7 Minuten später.
Gleisänderung: In Gesundbrunnen fährt die S 2 nach
Bernau (mit Umleitung über Schönhauser Allee) von
Gleis 3 (wie S 41 in Richtung Schönhauser Allee).
Fahrplanänderung: Die S 8 fährt von Birkenwerder
bzw. Blankenburg bis Grünau 5 Minuten später.
y S 2 fährt Blankenfelde – Bernau (in Fahrtrichtung
Bernau mit Umleitung über Schönhauser Allee)
y S 8 fährt Grünau – Blankenburg/Birkenwerder
(unverändert)
Grund: Schweißarbeiten
2
Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
11
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Fahrplanänderungen im S-Bahn-Liniennetz
Zugverkehr verändert: Fahrgäste der S 41 und S 42
steigen bitte in Gesundbrunnen zur Weiterfahrt um.
Die Weiterfahrt erfolgt vom Nachbarbahnsteig (der
Eine Übersicht aller bekannten
Störungen gibt es unter
www.s-bahn-berlin.de/barrierefrei.
Sie wird täglich aktualisiert.
Wedding – Gesundbrunnen
in der Nacht 8./9.1. (Do/Fr),
12 von 22 Uhr bis 1.30 Uhr
y Westend:
Zwischen S-Bahnsteig (Bahnsteigmitte)
und Spandauer-Damm-Brücke (südliches
Zugangsbauwerk) voraussichtlich bis
Ende des Jahres außer Betrieb. Ein weiterer
Aufzug steht zur Verfügung.
Grund: Austausch
AUFZÜGE
Stand: 15. Dezember 2014
Gesundbrunnen
in der Nacht 7./8.1. (Mi/Do),
11 von 22 Uhr bis 1.30 Uhr
Zugverkehr verändert: Fahrgäste der S 41 und S 42
steigen bitte in Gesundbrunnen zur Weiterfahrt um.
Die Weiterfahrt erfolgt nach wenigen Minuten vom
selben Bahnsteig.
Bahnsteigänderung: In Gesundbrunnen fährt die S 42
in Richtung Wedding von Gleis 3 (wie S 41 in Richtung
Schönhauser Allee).
y S 41 fährt Gesundbrunnen (Gleis 3) – Ostkreuz –
Südkreuz – Westkreuz – Gesundbrunnen (Gleis 3)
y S 42 fährt Gesundbrunnen (Gleis 3) – Westkreuz –
Südkreuz – Ostkreuz – Gesundbrunnen (Gleis 3)
Grund: Schweißarbeiten
Längerfristige
Arbeiten an
Aufzügen und Fahrtreppen
DB
Station&Serv
ic
informiert e
S-Bahn-Pendelverkehr: Erkner – Friedrichshagen (mit
Umsteigen in Rahnsdorf)
Taktänderung: Friedrichshagen – Köpenick
S-Bahn-Verkehr nur im 20-Minuten-Takt
Fahrzeiten verändert: Ab Friedrichshagen fährt die S 3
zu den Minuten 13, 33, 53 in Richtung Köpenick/
Ostkreuz.
y S 3 fährt Friedrichshagen – Ostkreuz (Köpenick –
Ostkreuz im 10-Minuten-Takt)
Grund: Schienenfräsarbeiten
23.44 und 0.04 Uhr enden bereits in Baumschulenweg (anstatt in Schöneweide). Bitte nutzen Sie von
Baumschulenweg bis Schöneweide die S 8 (fährt
wegen Bauarbeiten am Nordkreuz 5 Minuten später).
Grund: Gleisbelegung in Schöneweide
Erkner – Köpenick
in der Nacht 18./19.12. (Do/Fr),
10 von 22 Uhr bis 1.30 Uhr
Baumschulenweg – Schöneweide
in der Nacht 6./7.1. (Di/Mi), 22 Uhr bis 1.30 Uhr
13 Zugverkehr verändert: Die Fahrten Südkreuz ab 23.24,
Erholungszentrum“ (Umstieg in einen weiteren SEV
zum S-Bf. Wuhlheide) – Karlshorst (SEV-Haltestelle in
der Wandlitzstraße)
SEV: Wuhlheide – BVG-Haltestelle „Freizeit- und
Erholungszentrum“ (Umstieg in einen weiteren SEV in
Richtung Karlshorst/Köpenick)
y S 3 fährt Erkner – Köpenick im 20-Minuten-Takt und
Karlshorst – Ostkreuz (tagsüber und abends im
10-Minuten-Takt)
Bitte nutzen Sie zwischen Erkner und Ostbahnhof
auch den Regional-Express RE1.
Grund: Vorbereitungsarbeiten für ein elektronisches
Stellwerk
9 SEV: Köpenick – BVG-Haltestelle „Freizeit- und
Friedrichshagen – Karlshorst
vom 19.12. (Fr), 22 Uhr, bis 22.12. (Mo), 1.30 Uhr
Bahnhof ist barrierefrei ausgestattet).
Taktänderung: Wedding – Gesundbrunnen
S-Bahn-Verkehr nur im 20-Minuten-Takt
Fahrplanänderung: Die S 42 fährt von Gesundbrunnen bis Jungfernheide ca. 4 Minuten früher.
Bahnsteigänderung: In Gesundbrunnen fährt die S 41
in Richtung Schönhauser Allee von Gleis 2 (wie S 42 in
Richtung Wedding). In Gesundbrunnen fährt die S 42
in Richtung Wedding von Gleis 3 (wie S 41 in Richtung
Schönhauser Allee).
y S 41 fährt Gesundbrunnen (Gleis 2) – Ostkreuz –
Südkreuz – Westkreuz – Gesundbrunnen (Gleis 3),
von Gesundbrunnen bis Wedding im 10-MinutenTakt)
y S 42 fährt Gesundbrunnen (Gleis 3) – Westkreuz –
Südkreuz – Ostkreuz – Gesundbrunnen (Gleis 2),
von Wedding bis Gesundbrunnen im 10-MinutenTakt
Grund: Weichenarbeiten
Fahren & Bauen im Zeitraum vom Donnerstag, 18.12.2014, bis Sonntag, 18.01.2015
y S 9 Flughafen Schönefeld – Schönhauser Allee –
Gesundbrunnen – Wedding
Bitte nutzen Sie zwischen Schönhauser Allee und
Pankow auch die U-Bahn-Linie U2.
Grund: Weichenarbeiten
12
Zusätzliche Regionalzüge in der Silvesternacht
RE1
Berlin – Erkner – Fürstenwalde –
Frankfurt (Oder)
Planmäßige Nacht- bzw. „Nachtschwärmer“Züge starten um 0.47 Uhr in Berlin Zoologischer
Garten bzw. 2.27 Uhr und wenige Minuten später
am Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Alexanderplatz
und Ostbahnhof. Zusätzliche Abfahrten gibt es um
1.16 Uhr ab Zoologischer Garten mit Umstieg in
Ostbahnhof und 3.26 Uhr direkt und ebenfalls mit
den genannten Zughalten.
Bitte beachten Sie, dass der Zug um 3.26 Uhr
ab Zoologischer Garten nicht zwischen Fürstenwalde
und Frankfurt(Oder) hält. Der nächste planmäßige
Zug verkehrt 5.15 Uhr ab Zoologischer Garten. Die
zusätzlichen Fahrten von Frankfurt(Oder) starten
um 2.00 Uhr und 2.56 Uhr, letztere mit Umstieg in
Berlin Ostbahnhof nach Zoologischer Garten.
Berlin – Potsdam – Brandenburg (Havel)
Ein planmäßiger Zug fährt ab Berlin Ostbahnhof
1.12 Uhr und an Berlin Friedrichstraße 1.20 Uhr.
Ein weiterer planmäßiger Zug 2.37 Uhr ab Berlin
Friedrichstraße startet bereits ab Berlin Ostbahnhof
um 2.27 Uhr.
Zusätzlich verkehrt ab Friedrichstraße um 3.13 Uhr
ein Zug über Potsdam nach Brandenburg mit Ankunft
in Brandenburg um 4.09 Uhr und Anschluss nach
Magdeburg um 4.20 Uhr ab Brandenburg.
Außerdem verkehrt der nächste planmäßige Zug ab
Berlin Ostbahnhof um 4.57 Uhr nach Brandenburg.
RE3
Berlin – Bernau – Eberswalde
Auch hier wird neben den planmäßigen Nachtverbindungen (u.a. Potsdamer Platz 0.33 Uhr,
Hauptbahnhof 0.37 Uhr und 1.39 Uhr, Gesundbrunnen 0.42 Uhr und 1.44 Uhr) eine weitere
Verbindung ab Berlin Hbf 2.21 Uhr über Berlin
Gesundbrunnen 2.26 Uhr angeboten, dafür entfällt
die Verbindung 1.39 Uhr. Die planmäßige Fahrt von
Eberswalde startet um 0.54 Uhr nach Berlin Hbf über
Berlin Gesundbrunnen. Alle Züge halten auch in
Rüdnitz, Biesenthal und Melchow.
RE5
Berlin – Ludwigsfelde – Luckenwalde – Jüterbog
Um eine Stunde später gelegt, verkehrt ein Zug
1.15 Uhr ab Berlin Hbf nach Neustrelitz (an 2.28 Uhr)
mit Halt in Berlin Gesundbrunnen.
Es verkehrt die planmäßige Nachtverbindung
2.29 Uhr ab Berlin Hbf nach Jüterbog mit Halt u.a.
am Potsdamer Platz, Südkreuz und Schönefeld.
RE7
Berlin – Potsdam – Rehbrücke –
Michendorf – Bad Belzig
Auch nach Belzig fahren die Züge von der Berliner
Stadtbahn durchgehend. Der Zug 0.12 Uhr ab Berlin
Ostbahnhof fällt aus. Dafür verkehrt neu ein Zug um
1.12 Uhr ab Ostbahnhof mit allen Halten der RE 7 bis
Bad Belzig. Planmäßig verkehren um 2.03 Uhr und
dann um 5.03 Uhr ab Ostbahnhof Züge nach Bad Belzig.
RE7
Berlin – Wünsdorf-Waldstadt
Nach Wünsdorf bestehen zwei Fahrtmöglichkeiten
in dieser Nacht. Ein zusätzlicher Zug fährt
1.41 Uhr ab Berlin Zoologischer Garten und
1.59 Uhr ab Ostbahnhof. Außerdem fährt
2.51 Uhr ab Zoologischer Garten, 3.00 Uhr ab
Friedrichstraße ein weiterer Zug.
Ab Wünsdorf fährt ein Zug 1.11 Uhr nach Berlin.
Zusätzlich verkehrt ein Zug der RE 7 ab Wünsdorf
um 3.07 Uhr bis Berlin Zoologischer Garten
(an 4.19 Uhr)
RB14
Berlin – Falkensee – Nauen
Planmäßig fährt ein Zug 0.53 Uhr ab Friedrichstraße
über Spandau nach Nauen und 2.34 Uhr von
Friedrichstraße (wenige Minuten später auch in Hbf,
Berlin Zoologischer Garten und Spandau).
Zusätzlich wird ein Zugpaar zwischen Berlin
Friedrichstraße und Nauen eingesetzt. Die Abfahrt
ist 1.53 Uhr ab Friedrichstraße (ab
Zoologischer Garten 2.04 Uhr). Ab Nauen fahren
0.49 Uhr, 1.44 Uhr und zusätzlich 3.16 Uhr Züge
Richtung Berlin.
i
Weitere Fahrplanauskünfte und
Baustelleninformationen für den
Regionalverkehr:
www.bahn.de, Kundendialog DB Regio
t 0331 2356-881, -882
RE4
RB13
Magdeburg
Stendal
RB30
Magdeburg
RE2 RE6 RB30
Wittenberge
Karstädt
Wismar
RE2
Seddin
Werder
Weitere Informationen zu Baumaßnahmen,
Terminänderungen und zur aktuellen
Betriebssituation im Internet unter
www.bahn.de/bauarbeiten/berlin-bb
sowie beim Kundendialog von DB Regio unter
t 0331-2356881/-82
Mobile Apps auf www.bahn.de zum Download,
u.a. mit Informationen zu aktuellen Abfahrts- und
Ankunftszeiten.
D
Leipzig RE10
S4
Riesa
Karow
RB27
Ostbahnhof
RB12
RB25 RB36
RB26 RB60
Lichtenberg
DoberlugKirchhain
RE3
RB31
RB45
Erkner
Ruhland
Calau
Lübben
Lübbenau
Königs
Wusterhausen
RB22
A
Fürstenwalde
RB35 (Spree) Briesen
Müncheberg (Mark)
Buckow
Angermünde
RB66
RB19
Senftenberg
Tantow
Hoyerswerda
S4 RE15
OE65 Zittau
Zagan
RB93
Rzepin
RB91
Kostrzyn
RB26
Karte: punkt 3
OE64 Niesky
Sachsen
Brandenburg
Forst
RB46 RB93
Guben
RE1
Eisenhüttenstadt
B
RE1
RB11 RB36
RB60 RB91
Frankfurt
(Oder)
Werbig
RE3 Schwedt/Oder
RB66 Szczecin
Spremberg
RE1 RE2
RE10 RB11
RB49 RB43
RB46 RE18
OE65
Cottbus
RB35 Bad Saarow
Klinikum
Strausberg
RB25
Werneuchen
Eberswalde
RB63
Britz
Nechlin
Stralsund RE3
Ahrensfelde
Bernau
Großenhain
RE15 RE18 RB31
Dresden
Elsterwerda
Hohenleipisch
C
RE7
Wünsdorf-Waldstadt
RB31
Elsterwerda-Biehla
Stauchitz
RE50
Oschatz
Leipzig
RE5 RB43
RB49 RB51
Falkenberg
(Elster)
RB45
Döbeln
Chemnitz
Jüterbog
RE4 RE5
RB33
RB12 Templin
RB63
Joachimsthal
RB27
Groß Schönebeck
RB14
RB22
Berlin-Schönefeld Flughafen
Südkreuz
Potsdamer
Platz
RB21 RB22
Friedrichstraße
RE4
Ludwigsfelde
Charlottenburg
Wannsee
RB33
Dessau RB51
RE5
Lutherstadt
Wittenberg
Michendorf
RB23
RB20 RB21
RB22 RB23
Potsdam Hbf
Birkenwerder
Löwenberg (Mark)
RB54
RB27
Schmachtenhagen
RE6 RB27
RB19 RB66
Gesundbrunnen
RB10
Zoologischer Berlin Hbf
Garten
RE6 RB13
Spandau
Abschnitt mit aktuellen
Einschränkungen/Änderungen
RE7
Dessau
Medewitz
Bad Belzig
RE1 Brandenburg
RB51 Hbf
Wusterwitz
Priort
RB13 RB21
Wustermark
RB10 RB14 Nauen
RB20
Oranienburg
Fürstenberg (Havel)
RB55 Hennigsdorf
Rheinsberg RB54
(Mark)
Neuruppin
Rheinsberger Tor
RB73
RB55
Neustadt (Dosse)
Kremmen
RB73 RB74
Pritzwalk
RB74 Meyenburg
RE4
RB13
RB51 Rathenow
Pritzwalk
West
RB74
Puttlitz
RE5 Rostock/Stralsund
RE1
Zusätzlich kommt es bei einzelnen
nächtlichen Baumaßnahmen zu
Fahrplanänderungen und teilweise
SEV auf den Linien: RE 1, RE 3, RE 7,
RB 11, RB 14, RB 21, RB 22
(Berlin –) Potsdam –
Berlin-Schönefeld Flughafen
D Am 21.12. von 8 bis 15 Uhr
y Ausfall der Züge zwischen
Wustermark und Priort
y Ersatz durch Busse
y Anschlüsse in Wustermark und
Priort bleiben bestehen
RB22
(Berlin –) Potsdam – Wustermark
RB21
Stralsund / Schwedt – Berlin –
Elsterwerda
C Bis 13.06.2015
y Ausfall der Halte in Hohenleipisch
y Ersatz durch Zubringerbusse
Hohenleipisch Mitte – Elsterwerda
RE3
Frankfurt (Oder) – Cottbus
Am 20. und 21.12.,
A
jeweils ab 20 Uhr,
am 10.01. von 6 bis 16 Uhr
y Ausfall aller Züge zwischen Berlin
Ostbf und Erkner
y Ersatz durch S-Bahn mit Umsteigen
in Ostkreuz
B Noch bis 19.12., jeweils ganztägig
y Ausfall fast aller Züge zwischen
Briesen und Frankfurt (Oder)
y Ersatz durch Busse:
Bus A: (ohne Halt) Fürstenwalde – Frankfurt (Oder) für die
durchgehenden Züge
Bus B: Briesen – Frankfurt (Oder)
für die überall haltenden Züge
RB11
Magdeburg – Brandenburg –
Potsdam – Berlin –
Frankfurt (Oder) –
Eisenhüttenstadt (– Cottbus)
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Fahrplanänderungen im DB Regio-Liniennetz
Fahren & Bauen im Zeitraum vom Donnerstag, 18.12.2014, bis Sonntag, 18.01.2015
13
14
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Gegen Frankfurt
und Hoffenheim
siegen und sich ins
Mittelfeld schießen
Weihnachts- und Silvesterverkehr bei der S-Bahn Berlin
Foto: City-Press/Hertha BSC
Nach zwei Ein-Tor-Niederlagen
gegen die Spitzenmannschaften
Bayern München und Borussia
Mönchengladbach gelang Hertha zum
Auftakt der Englischen Woche vor
der Weihnachtspause ein 1:0 gegen
die weiterhin glücklosen Dortmunder.
Julian Schieber, der Ex-Dortmunder,
besorgte Herthas Erfolg. So konzentriert, wie Berlin gegen die RuhrpottElf spielte, so sollte sie auch die
beiden letzten Aufgaben des Jahres
angehen – in Frankfurt am Main und
am 4. Advent im Olympiastadion
gegen Hoffenheim. Hertha hat es
selbst in der Hand, sich ins Mittelfeld
zu schießen und an die beiden Gegner
heranzurücken.
3 mpj
Herthas Torfreude – Schütze Julian Schieber
verschwindet erstmal im Schwitzkasten.
Die S-Bahn Berlin verlost jeweils 10 x 2 Tickets
für die Fußballbegegnung „Hertha BSC –
Bayer 04 Leverkusen“ am
4. Februar 2015, Beginn
20.00 Uhr, im Olympiastadion
Tickets
zu gewinnen!
Berlin. Wer gewinnen möchte, beteiligt sich
im Internet unter www.s-bahn-berlin.de/
Gewinnspiele oder sendet eine Postkarte mit
dem Kennwort „Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen“ an die S-Bahn Berlin, ElisabethSchwarzhaupt-Platz 1, 10115 Berlin.
Teilnahmeschluss ist der 2. Januar 2015
(Datum des Poststempels)*.
www.herthabsc.de
Olympiastadion
Olympischer Platz 3, 14053 Berlin
Anfahrt:
S-Bf Olympiastadion
U-Bf Olympia-Stadion U2
*Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele: Gewinnspielteilnahme
erst ab 18 Jahren. Eine Barauszahlung oder Umtausch des Gewinns
ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihre persönlichen
Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt. Wenn es zur Abwicklung eines Gewinnspiels notwendig ist, werden Vor- und Nachname
des Gewinners an den Preissponsor übertragen. Die Gewinner werden
schriftlich benachrichtigt. Eine Teilnahme über Dritte, insbesondere
Gewinnspielservice-Anbieter, ist ausgeschlossen.
22.12.2014 (Montag) bis 02.01.2015 (Freitag)
22.12. (Mo)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach dem Fahrplan Montag bis Freitag.
Die Verstärkerzüge auf der S 5 (Mahlsdorf – Ostbahnhof) verkehren nicht.
Es besteht kein durchgehender Nachtverkehr.
23.12. (Di)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach dem Fahrplan Montag bis Freitag.
Die Verstärkerzüge auf der S 5 (Mahlsdorf – Ostbahnhof) verkehren nicht.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr zum 24. Dezember (Mi).
24.12. (Mi, Heiligabend)
Die Züge fahren nach Samstagsfahrplan bis 17:00 Uhr.
im 10-Minuten-Takt, alle anderen
Ab ca. 17.00 Uhr fahren die Ringbahnlinien
S-Bahn-Linien im 20-Minuten-Takt.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr zum 25. Dezember (Do).
25.12. (Do, 1. Weihnachtsfeiertag)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach Sonntagsfahrplan.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr (wie Nachtverkehr Sa/So) zum 26. Dezember (Fr).
26.12. (Fr, 2. Weihnachtsfeiertag)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach Sonntagsfahrplan.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr (wie Nachtverkehr Fr/Sa) zum 27. Dezember (Sa).
27.12. (Sa)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach dem Samstagsfahrplan.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr zum 28. Dezember (So).
28.12. (So)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach Sonntagsfahrplan.
Es besteht kein durchgehender Nachtverkehr zum 29. Dezember (Mo).
29.12. (Mo)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach dem Fahrplan Montag bis Freitag.
Die Verstärkerzüge auf der S 5 (Mahlsdorf – Ostbahnhof) verkehren nicht.
Es besteht kein durchgehender Nachtverkehr zum 30. Dezember (Di).
30.12. (Di)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach dem Fahrplan Montag bis Freitag.
Die Verstärkerzüge auf der S 5 (Mahlsdorf – Ostbahnhof) nicht.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr zum 31. Dezember (Mi).
31.12. (Mi, Silvester)
Die Züge fahren bis ca. 20 Uhr nach Samstagsfahrplan. Es besteht durchgehender Nachtverkehr
zum 1. Januar (Do) im 20-Minuten-Takt mit folgenden Verdichtungen:
Wannsee – Oranienburg
10-Minuten-Takt bis ca. 23.30 Uhr: Wannsee – Frohnau
10-Minuten-Takt von ca. 23.30 Uhr bis ca. 3 Uhr: Zehlendorf – Gesundbrunnen
Blankenfelde – Bernau
10-Minuten-Takt bis ca. 23.30 Uhr: Lichtenrade – Buch
10-Minuten-Takt von ca. 23.30 Uhr bis ca. 3 Uhr: Priesterweg – Gesundbrunnen
Teltow Stadt – Hennigsdorf
Erkner – Ostkreuz
10-Minuten-Takt: Friedrichshagen – Ostkreuz
10-Minuten-Takt von ca. 23.30 Uhr bis ca. 3 Uhr: Erkner – Ostkreuz
Ring im durchgehenden 10-Minuten-Takt
bis ca. 23.30 Uhr: Flughafen Schönefeld – Südkreuz
bis ca. 0.30 Uhr Königs Wusterhausen – Westend
ab ca. 0.30 Uhr Königs Wusterhausen – Südkreuz
Spindlersfeld – Schöneweide (zu abweichenden Zeiten)
Strausberg Nord – Spandau
10-Minuten-Takt bis ca. 20 Uhr: Hoppegarten – Spandau
10-Minuten-Takt von ca. 20 Uhr bis ca. 23.30 Uhr: Mahlsdorf – Spandau
10-Minuten-Takt von ca. 23.30 Uhr bis ca. 3 Uhr: Mahlsdorf – Olympiastadionn
Ahrensfelde – Potsdam Hbf
10-Minuten-Takt bis ca. 23.30 Uhr: Ahrensfelde – Potsdam Hbf
10-Minuten-Takt von ca. 23.30 Uhr bis ca. 3 Uhr: Ostbahnhof – Charlottenburg
Wartenberg – Westkreuz
10-Minuten-Takt bis ca. 23.30 Uhr: Wartenberg – Westkreuz
10-Minuten-Takt von ca. 23.30 Uhr bis ca. 3 Uhr: Springpfuhl – Westkreuz
Grünau – Blankenburg – Birkenwerder
im Abschnitt Blankenburg – Birkenwerder im 60-Minuten-Takt
Flughafen Schönefeld – Pankow
ab 23 Uhr: Flughafen Schönefeld – Treptower Park
01.01. (Do, Neujahr) Bis ca. 3 Uhr verkehren alle Linien im 20-Minuten-Takt, die Ringbahnlinien S 41/S 42 fahren im
10-Minuten-Takt. Ab ca. 3 Uhr fahren die Züge fahrplanmäßig nach Sonntagsfahrplan.
Es besteht kein durchgehender Nachtverkehr zum 2. Januar (Fr).
02.01. (Fr)
Die Züge fahren fahrplanmäßig nach dem Fahrplan Montag bis Freitag.
Die Verstärkerzüge auf der S 5 (Mahlsdorf – Ostbahnhof) verkehren nicht.
Es besteht durchgehender Nachtverkehr zum 3. Januar (Sa).
Änderungen vorbehalten
i
www.s-bahn-berlin.de, S-Bahn-Kundentelefon t 030 297-43333
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Öffnungszeiten der Verkaufsstellen der S-Bahn Berlin zu Weihnachten, Silvester und Neujahr
24.12. 25.12. 26.12. 31.12. 01.01.2015
Öffnungszeiten S-Bahn-Kundenzentren
Alexanderplatz 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.00 09.00-21.00
Friedrichstraße 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.00 09.00-21.00
Lichtenberg 08.00-16.00 08.30-17.00 08.30-17.00 08.00-16.00 09.00-17.00
08.00-16.00 09.00-21.00
Ostbahnhof 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.30 Potsdam Hbf 08.00-16.00 07.00-21.00 07.00-21.00 08.00-16.00 09.00-21.00
Spandau 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.30 09.00-20.00
Zoologischer Garten 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.30 08.00-16.00 09.00-21.00
Hauptbahnhof 06.00-18.00 08.00-20.00 08.00-20.00 06.00-20.00 08.00-22.00
Öffnungszeiten S-Bahn-Fahrkartenausgaben unter www.s-bahn-berlin.de
Öffnungszeiten der DB Reisezentren zu Weihnachten, Silvester und Neujahr
24.12. 25.12. 26.12. 31.12. 01.01.2015
Öffnungszeiten DB-Reisezentren
Berlin Hauptbahnhof 06.00-18.00
08.00-20.00
08.00-20.00
06.00-20.00
08.00-22.00
Mobility Center
Berlin Steglitz, Schloßstr.129
10.00-14.00
geschlossen
geschlossen
10.00-14.00
geschlossen
Berlin-Ostbahnhof
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.00
09.00-21.00
Berlin Südkreuz
08.00-16.00
08.00-16.00
08.00-16.00
08.00-16.00
09.00-21.00
Berlin Zoologischer Garten
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.00
09.00-21.00
Berlin-Alexanderplatz
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.00
09.00-21.00
Berlin-Friedrichstraße
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.00
09.00-21.00
Berlin-Lichtenberg
09.00-15.00
09.00-15.00
09.00-15.00
09.00-15.00
09.00-15.00
Berlin Spandau
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.30
08.00-16.30
09.00-20.00
Alle Angaben ohne Gewähr! Stand: 16.12.2014
Verkehrsrote Busse
auf Expansionskurs
DB Regio Bus Ost startet in Spree-Neiße und auf Usedom
Die vor zwei Jahren neu gegründete DB Regio Bus, Region
Ost, weitet ihr Angebot aus. Zum
1. Januar 2015 geht der „Spree-NeißeBus“ im gleichnamigen Landkreis an
den Start. Das Unternehmen konnte
sich in der Ausschreibung als Bewerber mit dem besten Preis-LeistungsVerhältnis durchsetzen und ist in den
nächsten zehn Jahren für den Busverkehr rund um Forst, Guben und
Spremberg verantwortlich. Knapp
50 moderne und weitgehend barrierefreie „Spree-Neiße-Busse“ in auffälligem Verkehrsrot prägen dann auf
32 Linien in der Region das Straßenbild mit. 37 davon wurden eigens neu
angeschafft. Die Mitarbeiter des
bisherigen Betreibers Neißeverkehr
werden vom neuen Arbeitgeber
übernommen.
Ein Jahr später, 2016, übernimmt die
DB Regio Bus Ost in Bietergemein-
schaft mit der Usedomer Bäderbahn
(UBB) den eigenwirtschaftlichen
Betrieb von zwölf Buslinien auf der
Insel Usedom. Erklärtes Ziel ist die
weitere Expansion in den „weißen
Flecken“ der Region Ost. „Wir
verstehen uns als Dienstleister, der
maßgeschneiderte Lösungen anbietet“, erklärt Bernd Wölfel, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Bus,
Region Ost, und Geschäftsführer der
DB Regio Bus Ost GmbH. „Mit
Qualität und Verlässlichkeit erfüllen
wir die Mobilitätsbedürfnisse der
Bevölkerung.“
Zu DB Regio Bus, Region Ost,
gehören bisher bereits BEX mit
berlinlinienbus.de, Busverkehr
Märkisch Oderland, Busverkehr
Oder-Spree sowie der Regionalverkehr
Dresden in den Landkreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Bautzen
und Meißen.
3 mg
15
Schnell noch mitmachen beim S-Bahn
Adventskalender
Auf www.s-bahn-berlin.de gibt
es noch bis 24. Dezember
täglich tolle Preise zu gewinnen.
Wer bisher noch nicht mitgemacht
hat, sollte schnell noch einsteigen,
denn es lohnt sich. Insgesamt
werden 155 Tagesgewinne im
Gesamtwert von 7 000 Euro
verlost, darunter Massage­
gutscheine und Hertha-Tickets.
Einfach den Online-Adventskalender anklicken, das tagesaktuelle
Kalendertürchen öffnen und die
Gewinnspielfrage beantworten.
Wer alle 24 Fragen richtig beantwortet, hat die Chance, den
Hauptpreis zu gewinnen: eine
Jahreskarte für die VBB-Umweltkarte. Diese gilt im Tarifbereich
Berlin ABC und bietet somit
unbegrenzte Mobilität in Berlin
und auch im Umland.
3 nd
10-Uhr-Karte ab 2015
als VBB-fahrCard
Ab dem 1. Januar 2015 gültige
10-Uhr-Karten für die Tarif­bereiche Berlin (AB, BC, ABC)
werden als elektronischer
Fahrausweis – VBB-fahrCard –
ausgegeben. Die Konditionen des
Tickets – Übertragbarkeit und
Gültigkeit montags bis freitags
von 10 Uhr bis 3 Uhr des Folge­
tages, samstags, sonn- und
feiertags von 0 Uhr bis 3 Uhr des
Folgetages – bleiben unverändert.
www.s-bahn-berlin.de/fahrcard
Plakat: DB AG
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Jetzt als Abonnent zahlreiche Rabatte genießen
KULTURHIGHLIGHTS
Nottkes – Das Kieztheater:
2 Tickets – 1 Preis für alle Shows.
Buchung unter t 030 92274062,
Stichwort: S-Bahn Berlin
m siehe nebenstehender Beitrag
Ehrlich Brothers:
20 % Rabatt für die Show am 10.1.2015
in Berlin oder am 23.4.2015 in Potsdam.
Buchung unter t 06073 722740,
Stichwort: S-Bahn Berlin
Teddy Show:
20 % Rabatt für die Show am 14.2.2015 im
Berliner Tempodrom.
Buchung unter t 06073 722740,
Stichwort: S-Bahn Berlin
Queen – A Special Kind of Magic:
Über 50 % Rabatt für die Veranstaltung am
15.2.2015 im Berliner Tempodrom. Die Tickets
der Preiskategorien I und II kosten nur 29,00 €.
Buchung unter t 0335 4003774,
Stichwort: S-Bahn Berlin
Berliner Kriminal Theater:
25 % Rabatt für bis zu 4 Eintrittskarten der
Preiskategorien I und II (Vollzahler).
Reservierung unter t 030 47997488
Neue Berliner Scala:
25 % Rabatt auf alle Shows der neuen
Berliner Scala für bis zu 4 Eintrittskarten.
Buchung unter t 030 62723275,
Stichwort: S-Bahn Berlin
Theatersport Berlin:
Bis zu 2 Tickets jeweils 6,00 € günstiger
(regulär 18,00 €).
Buchung unter t 030 991916700,
Stichwort: „Vollkommen spontan“
AUSGEHEN & ERLEBEN
Yorck-Kinogruppe:
Kinotagspreise (nur 6,50 € statt 7,50 €)
zusätzlich am Dienstag und Mittwoch für
2 Personen – in allen 12 Kinos.
NOCTI VAGUS
(Dunkelrestaurant & -bühne):
25 % Rabatt täglich auf alle Menüs und Shows
(ausgenommen bereits rabattierte Menüs).
Reservierung unter t 030 74749123
Kulturell und kulinarisch verwöhnt
Zwei Tickets zum Preis von einem bei Nottkes – das Kieztheater
Aus der Berliner Kulturszene
nicht wegzudenken, und dennoch
für viele ein Geheimtipp: Wer zu
Weihnachten Karten für ein Berliner
Original verschenken möchte, ist bei
Nottkes – das Kieztheater richtig. Vor
zehn Jahren von der Schauspielerin
und Sängerin Katja Nottke mit ihrem
Ehemann gegründet, ist die mit viel
Liebe zum Detail eingerichtete
Spielstätte Garant für einen vergnüglichen Abend. Auf der Bühne sind
Revue- und Berlin-Programme sowie
Chansonabende und Dinnershows zu
sehen. Im Januar geht es bei der
Musik-Show „Viva la Diva“ heiß her,
während „Zarah Leander“ eine
Hommage an die geheimnisvolle
Schwedin ist. Altberliner Geschichte
kommt ab Februar mit „Emil“ zur
Aufführung (Foto).
Sonntags werden die Gäste nicht nur
kulturell, sondern auch kulinarisch
verwöhnt, indem sie kostenlosen
Kaffee und Kuchen zum Theaterspaß
serviert bekommen.
Foto: Veranstalter
Als Abonnent der S-Bahn Berlin profitieren
Sie bei vielen Partnern von attraktiven
Preisvorteilen – solange Ihr Abo gilt. Dabei
ist es egal, ob ein Schüler-, Geschwister-,
Azubi- oder Firmenticket, die VBB-Umweltkarte oder das VBB-Abo 65plus genutzt wird.
Alle Stammkunden genießen die Offerten.
Aktuell erhalten Sie bei folgenden Partnern
Rabattvorteile – teilweise bis zu 50 Prozent.
Detaillierte Informationen zu unseren
Rabattangeboten finden Sie online unter
www.s-bahn-berlin.de/rabatte.
S-Bahn-Abonnenten erhalten zwei Tickets
zum Preis von einem, also für 25,00 €.
Sie nennen Ihren Wunschtermin sowie eine
Rückrufmöglichkeit auf dem Anrufbeantworter
unter t 030 92274062 (Stichwort: S-Bahn
Berlin) und werden innerhalb von 48 Stunden
zurückgerufen. Gegen Vorlage des aktuellen
Abo-Wertabschnittes/der VBB-fahrCard erhalten
Sie die Tickets am Veranstaltungstag an der Abendkasse.
Alternativ besteht die Möglich-
Neuer
Rabattpartn
er!
keit, den Vorverkauf mittwochs und donnerstags
von 18.30 bis 19.30 Uhr vor Ort zu nutzen.
Nottke – das Kieztheater
Jungfernstieg 4c, 12207 Berlin
S-Bhf Lichterfelde Ost
www.nottkes-daskieztheater.de
Wo Naschkatzen experimentieren
Freier Eintritt für ein Kind in Begleitung eines Erwachsenen
Ein wohliger Kakao-Geruch weht
aus den Laboren des Extaviums.
Das wissenschaftliche Mitmachmuseum
lädt bis zum 4. Januar kleine und große
Forscher auf eine wohlschmeckende
Entdeckungsreise ein. Unter dem Motto
„Von der Bohne bis zum Genuss“
können alle Leckermäuler, Naschkatzen
und Schokoholics die Geschichte und
Wissenschaft, die sich in einer KakaoBohne verbirgt, erfahren und genießen.
Für den süßen Versuch sind fünf Euro
extra zu bezahlen. Des Weiteren führen
im Extavium über 130 Exponate durch
die Welt der Wissenschaft. Alles darf
angefasst, erkundet, ausprobiert,
erforscht, bestaunt und gefragt werden.
Für die jüngsten Besucher im Alter bis
vier Jahre gibt es die Wichtelwelt, in der
die Sinne angesprochen werden. Hier
kommt in den Ferien keine Langeweile
auf. Vom 24. bis 26. sowie am 31. Dezember und 1. Januar ist das Extavium
geschlossen.
Foto: Veranstalter
16
Bei Vorlage des aktuellen Abo-Wertabschnittes beziehungsweise der VBB-fahrCard
erhält ein Kind bis 16 Jahren in Begleitung
eines zahlenden Erwachsenen freien Eintritt.
Extavium
Marlene-Dietrich-Allee 9
14482 Potsdam
S-Bhf Griebnitzsee
www.extavium.de
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Mehr Informatio
www.s-bahn-berli nen unter
n.de/rabatte
Meena Kumari:
Nur noch bis 31.12.14:
Das 2. (günstigere oder gleichwertige) Gericht
von Sonntag bis Donnerstag gratis.
Tischreservierung telefonisch unter
t 030 44052545
SPORT & BEWEGUNG
ALBA BERLIN:
Bis zu 4 Tickets für je 9,50 € (Kategorie III)
für die Heimspiele am 21.12.14
(ALBA BERLIN – FRAPORT SKYLINERS)
oder am 31.12.14
(ALBA BERLIN – Mitteldeutscher BC)
American Bowl & Play OFF:
Zwei Stunden bowlen, nur eine Stunde zahlen.
Telefonische Reservierung einer Bahn
unter t 030 92092092,
Stichwort: „S-Bahn“
Shakespeare in der Lokhalle
Das „Wintermärchen“ erwärmt im Januar die Herzen
Die Shakespeare Company Berlin
möchte die Herzen auch im
Winter erwärmen. Erstmals spielt sie
im Januar in der Lokhalle des NaturParks Schöneberger Südgelände, wo
ein weißes, beheiztes Zelt für 199 Zuschauer aufgestellt ist. Inszeniert wird
Shakespeares „Wintermärchen“, die
poetische Romanze des Meisterdramatikers, mit vier Schauspielern, Puppen
und Live-Musik. Premiere ist am
7. Januar, weitere Vorstellungen sind
vom 8. bis 11., 15. bis 18. und 22. bis
25. Januar – jeweils donnerstags und
freitags um 20 Uhr, samstags um 19 Uhr
und sonntags um 18 Uhr – zu sehen.
KINDER & FAMILIE
Eisbahn Lankwitz:
Beim Kauf eines Erwachsenen-Tickets unter
Vorlage des aktuellen Abo-Wertabschnittes/
der VBB-fahrCard fährt eine Begleitpersonen
gratis Schlittschuh.
Extavium:
Beim Kauf eines Erwachsenentickets erhält
ein Kind bis 16 Jahre freien Eintritt.
m siehe nebenstehender Beitrag
Die S-Bahn Berlin verlost 5 x 2 Tickets für
„Shakespeare in Weiß“ am 11. Januar 2015
um 18 Uhr. Wer gewinnen
möchte, beteiligt sich
im Internet unter
Tickets
zu gewinnen!
www.s-bahn-berlin.de/Gewinnspiele
„Shakespeare in Weiß“ an die S-Bahn Berlin,
Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1,
10115 Berlin. Teilnahmeschluss ist der
2. Januar 2015 (Datum des Poststempels)*.
Drive Now (Carsharing):
Die Registrierungsgebühr in Höhe von
29,00 € entfällt und 30 Fahrminuten mit einer
Gültigkeit von 90 Tagen sind umsonst.
Squash House:
Nur noch bis 31.12.14:
20 % Rabatt auf alle Sportangebote.
Das „Wintermärchen“ erzählt von
Leontes, König von Sizilien, der seine
schwangere Frau Hermione der Untreue
verdächtigt und das Kind verstößt. In
ihrem Leid erstarrt Hermione zu Stein.
Es geht um Eifersucht, Intrige und
eine junge Liebe.
3 cb
oder sendet eine Postkarte mit dem Kennwort
Call a Bike:
Jahrestarif für nur 24,00 € statt 48,00 € –
die erste halbe Stunde jeder Fahrt ist kostenlos
und die Anmeldegebühr entfällt;
Tagesgebühr nur 9,00 € statt regulär 15,00 €.
Saltero Salz Spa & Salzgrotte:
Einer zahlt, zwei entspannen (Mo, Fr)
bei einer Salz-Inhalationssitzung,
alternativ 20 % Rabatt für eine Sitzung
(Mi, Do, Sa, So).
10 % Rabatt auf Salzmassagen (ab 30 Min.),
Produkte und Entspannungskurse.
17
Natur-Park Schöneberger Südgelände
https://www.startnext.de/wintermaerchen
Prellerweg 47, 12157 Berlin
Foto: www.axellauer.de
Die Shakespeare Company
läutet die erste Winterspielzeit ein.
Anfahrt:
S-Bhf Priesterweg
Weltreise mit Marsch- und Blasmusik
Europas größte Tournee am 1. Februar in Berlin
Europas größte Tournee der
Marsch- und Blasmusik macht
am Sonntag, 1. Februar, um 15 Uhr
wieder Station in Berlin. 400 Künstler – Musiker, Tänzer, Formationen,
Orchester – aus sieben Nationen
laden in die O2 World zur musikalischen Weltreise ein. Schwerpunkt ist
Schottland. Die Besucher erwarten
Military, Swing, Jazz und außergewöhnliche Interpretationen von
Helene Fischer bis Bon Jovi.
3 cb
Die S-Bahn Berlin verlost 6 x 2 Tickets für
die Musikparade. Wer gewinnen möchte,
beteiligt sich im Internet unter
www.s-bahn-berlin.de/
Gewinnspiele oder sendet
Tickets
zu gewinnen!
eine Postkarte mit dem Kennwort „Berlin
Tattoo“ an die S-Bahn Berlin, Elisabeth-
LOXX:
Nur noch bis 31.12.14:
50 % Rabatt für Abonnenten, 25 % Rabatt
für bis zu 5 Begleitpersonen.
Schwarzhaupt-Platz 1, 10115 Berlin.
Teilnahmeschluss ist der 2. Januar 2015
(Datum des Poststempels)*.
www.bundesmusikparade.de
Jacks Fun World:
Nur noch bis 15.01.15:
50 % Rabatt auf den Eintrittspreis für ein Kind,
20,00 € statt 35,00 € für Familientickets.
Kartentelefon: t 0441 2050920
O2 World, O2 Platz 1, 10243 Berlin
Foto: Veranstalter
Zum Finale verabschieden sich
alle Künstler zusammen mit dem Orchester
der Nationen.
Anfahrt:
S-Bhf Warschauer Straße
S-Bhf Ostbahnhof
* Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele: Gewinnspielteilnahme erst ab 18 Jahren. Eine Barauszahlung oder Umtausch des Gewinns ist
nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihre persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt. Wenn es zur Abwicklung
eines Gewinnspiels notwendig ist, werden Vor- und Nachname des Gewinners an den Preissponsor übertragen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Teilnahme über Dritte, insbesondere Gewinnspielservice-Anbieter, ist ausgeschlossen.
18
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Südwestlich von Berlin finden
Sie Bad Belzig – eine kleine Stadt
in traumhafter Lage. Der Kurort liegt
inmitten des Naturparks Hoher Fläming und lädt Sie ein zu einer Winterwanderung vorbei an weiten Wiesen
und historischen Baudenkmälern.
„Erobern“ Sie zum Beispiel Burg Eisenhardt und genießen Sie die Aussicht
aus dem Butterturm auf den idyllischen Kurort.
RE
7
Berlin Hbf
Bad Belzig
© FOTO: BEATE WÄTZEL
Streifzug des Monats: Bad Belzig – Kurort mit Geschichte
Erleben Sie mittelalterlichen Charme und Erholung in der SteinTherme
Ihren Ausflug in die wald- und wiesenreiche
Landschaft des Naturparks Hoher Fläming
beginnen Sie am besten am Berliner Hauptbahnhof. Nehmen Sie um 9.15 Uhr den RE 7
in Richtung Dessau – und schon eine Stunde
später erreichen Sie den Bahnhof Bad Belzig.
Ihr erstes mittelalterliches Ziel liegt jetzt
nur noch 700 Meter entfernt. Gehen Sie über
die Bahnhofstraße zur Burg Eisenhardt zu
Belzig, die einst als uneinnehmbar galt. Heute können Sie ganz einfach hineinspazieren.
Lassen Sie das dicke Gemäuer auf dem Burgberg hinter sich und besichtigen Sie im Innenhof zum Beispiel das spätgotische Torhaus. Mit seinem Zellengewölbe gilt es als
einzigartige Verbindung sächsischer Festungsund Schlossbaukunst. Entdecken Sie in den
Kunsträumen des Torhauses wechselnde
Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst
oder besuchen Sie im gleichen Gebäude das
Heimatmuseum und erfahren Sie mehr über
die bewegte Geschichte der Burg, in der bereits historische Persönlichkeiten wie Zar
Peter I. und General Wittgenstein zu Gast
waren. Wer sich im Anschluss schon mal einen Überblick über die nächsten Ausflugsziele verschaffen will, findet in 24 Metern
Höhe auf dem Butterturm den idealen Ort
dafür. Lassen Sie den Blick über die Fläminglandschaft schweifen und machen Sie sich
ein Bild von der historischen Altstadt.
Auf den Spuren von August dem Starken
Vom Blick auf die Altstadt bis zum Spaziergang durch das historische Zentrum dauert
es nur wenige Minuten. Gehen Sie über die
Schlossstraße zur Bahnhofstraße und spüren
Sie an der dortigen Postdistanzsäule August
dem Starken nach. Der frühere Kurfürst von
Sachsen ließ vor fast 300 Jahren diese und
andere Säulen an den Stadttoren aufstellen,
um Entfernungen und Postgebühren genauer
berechnen zu können. Schlendern Sie weiter
über die Wiesenburger Straße bis zum Marktplatz, wo Sie neben dem imposanten Renaissance-Rathaus auch kleine Läden und nette
Cafés finden. Verweilen Sie hier bei einem
heißen Getränk oder besichtigen Sie das
Rathaus von innen, bevor Sie Ihre Tour weiter über die Reißigerstraße zu den historischen Sehenswürdigkeiten am Kirchplatz
führt. Ob Sie sich den meisterhaften und im
Kern romanischen Sakralbau der Stadtkirche
St. Marien näher anschauen oder dem
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Anreise
Mit dem RE 7 um 9.15 Uhr ab Berlin Hbf in Richtung Dessau in circa einer Stunde nach Bad Belzig.
Burg Eisenhardt zu Belzig
Wittenberger Straße 14
14806 Bad Belzig
www.belzig.com
19
Tourist-Information Bald Belzig
Marktplatz 1
14806 Bad Belzig
Tel. 033841 3879910
www.belzig.com
© UWE TÖLLE BERLIN
Reißigerhaus, in dem der Musiker und Komponist Carl Gottlieb Reißiger geboren wurde,
einen Besuch abstatten: Der Kirchplatz ist
ein idealer Ort, um Bad Belziger Geschichtsluft zu atmen und den Reiz jahrhundertealter
Bauten zu entdecken.
Zu Fuß bis zum „Toten Meer“
In Bad Belzig haben Sie auch in der kalten
Jahreszeit die Chance auf Erholung in wohltuend warmer Atmosphäre. Spazieren Sie
vom Kirchplatz aus über die Straße der Einheit und den ausgeschilderten Panoramaweg
bis zur „SteinTherme“. Nach rund 40 Minuten vorbei am Belziger Bach, einem See und
dichten Mischwäldern finden Sie den „Wohlfühltempel“ am Kurpark 15 vor sich. Alternativ können Sie ihn vom Hauptbahnhof auch
mit den Buslinien 580 und 581 erreichen.
Steigen Sie an der Haltestelle Brandenburger
Str./SteinTherme aus und erreichen Sie nach
wenigen Metern Ihr Ziel. Gönnen Sie sich
hier eine Auszeit und nehmen Sie ein Bad in
der Thermalsole, die mit einem ähnlich hohen Salzgehalt wie das Tote Meer wie ein
Gesundbrunnen wirkt. Entspannen Sie in der
Saunalandschaft und tanken Sie im Wellnessbereich neue Energie. Mit insgesamt drei
Servicebereichen in der BadeWelt, SaunaWelt und im Foyer haben Sie jederzeit die
Möglichkeit, in der „VillaMedici“ einen kulinarischen Zwischenstopp einzulegen. Kosten Sie zum Beispiel kleine Snacks oder typisch regionale Gerichte, bevor Sie gegen
Abend den Rückweg antreten. Eine der Buslinien fährt Sie von der Haltestelle Brandenburger Str./SteinTherme in etwa 15 Minuten
zum Bahnhof Bad Belzig – von wo Sie der
RE 7 zum Beispiel um 18.46 Uhr zurück
nach Berlin bringt.
Das Gewinnspiel
Aus welcher Höhe kann man vom Butterturm über
die Stadt blicken?
1. - 3.Preis: Als besonderes Highlight für Ihre Winterwanderung
verlost DB Regio Nordost drei Picknick-Rucksäcke
mit Ausstattung für zwei Personen.
Für die bequeme An- und Abreise erhalten die Gewinner
zusätzlich jeweils ein Brandenburg-Berlin-Ticket.
Schicken Sie Ihre Lösung bis zum 06. Januar 2015 (Poststempel) an:
punkt3 Verlag GmbH, Streifzug des Monats,
Panoramastraße 1, 10178 Berlin
Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung und eine Übertragung des Gewinns ist nicht
möglich. Ihre personenbezogenen Daten werden von der DB Regio AG ausschließlich für die Abwicklung des
Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt. Es ist nur eine Einsendung pro Person möglich. Teilnehmen kann
nur, wer die Antwort eigenhändig schreibt und absendet. Der Rechtsweg sowie Einsendungen, die Dienstleister für
ihre Kunden vornehmen, sind ausgeschlossen.
SteinTherme
Am Kurpark 15
14806 Bad Belzig
Tel. 033841 38800
www.steintherme.de
Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag 10 – 22 Uhr
Freitag bis Samstag 10 – 23 Uhr
Wenn Sie die Therme über die Feiertage besuchen wollen,
informieren Sie sich vorab online
über die Öffnungszeiten.
VillaMedici
Das Restaurant befindet sich in der SteinTherme.
Tel. 033841 388077
Ticket-Tipp:
Ticket-Tipp:
Mit dem BrandenburgBerlin-Ticket für nur 29 Euro
und bis zu 5 Personen durch
ganz Brandenburg
und Berlin.
Weitere Informationen unter:
www.bahn.de/brandenburg
20
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Gemeinsam reisen – Tagesausflüge mit der Bahn
Das zu Ende gehende Jahr vergrößerte wieder den Kreis
von RegioTOUR-Stammkunden und brachte auch zahlreiche
neue Teilnehmer bei den beliebten Tagesausflügen mit Regionalzügen. Der Veranstalter bedankt sich für das Vertrauen und
wünscht allen einen guten Start ins neue Jahr. Für 2015 sind
schon neue Ziele für Entdeckungsreisen vorbereitet, erste
Reisetermine stehen fest:
Das Warnemünder Wintervergnügen am 31. Januar ist bereits
buchbar. Am 8. März geht es ins Theater der Hansestadt Greifswald
zur Ballettvorführung „Anna Karenina“ eingeladen und am 18. März
ist „Einmalige Architektur & heißer Stahl“ in Eisenhüttenstadt zu
besichtigen. In die sächsische Metropole Leipzig führt eine
RegioTOUR am 21. März. Am 8. April laden Stettin, die Hafenstadt
zwischen Oder und Ostsee, und am 11. April die Insel Rügen zu
Ausflügen ein. Das Frühlingserwachen an der Oder ist am 12. April
zu erleben. Von Seeadlern, Bibern und Schellenten erfährt man
bei einer geführten Wanderung am 15. April im Naturschutzgebiet
Stechlin. Am 22. April stehen die BUGA-Standorte Brandenburg
und Premnitz auf dem Programm.
Wintervergnügen am Ostseestrand
Von Berlin nach Warnemünde
Termin: Samstag, 31.01.2015
Ein Rundgang durch das Ostseebad
Warnemünde führt zu den schönsten
Ecken des einstigen Fischerdorfes.
Durch kleine Gassen schlendern Sie
zum dreißig Meter hohen Leuchtturm und dem daneben liegenden
„Teepott“. Die beiden Wahrzeichen
Warnemündes stehen unter Denkmalschutz. Nach dem Mittagessen
lockt die winterliche Bummelmeile
auf der Strandpromenade mit
Souvenirs, Kunsthandwerk und
Leckereien. Am Strand können Sie
sich bei Glühwein und am Lagerfeuer wärmen und das Treiben vom
Strandkorb aus verfolgen. Ein
Kaffeegedeck mit leckerer Torte im
nahe gelegenen Teepott-Restaurant
versüßt den Tag.
Weitere Informationen zu diesen Angeboten in den Januar-Ausgaben
der punkt 3-Zeitung und unter www.regiotouren.de.
Mindestteilnehmer:
20 Personen
Neue
RegioTOUR
Foto: TZRW/Joachim Kloock
Start ins RegioTOUR-Jahr 2015
59,00 € p.P.
Leistungen:
y Bahnfahrt (2. Kl.)
y Reiseleitung, S-Bahn-Fahrt
y Rundgang Warnemünde
y Mittagessen zur Auswahl:
Rippenbraten oder Matjesfilet
oder Hähnchenkeule
y Kaffeegedeck im TeepottRestaurant (1 Stück MarzipanAmaretto Torte, Tasse Kaffee)
Abfahrt/Ankunft:
Bln Hbf (tief) ab 08:44 Uhr
Rostock Hbf an 11:23 Uhr
Rostock Hbf ab 18:34 Uhr
Bln Hbf (tief) an 21:12 Uhr
Buchungsschluss: 24.01.2015
Buchungsmöglichkeiten des aktuellen Touren-Angebots
Im Internet: www.regiotouren.de
An den Schaltern: Regiopunkt im „Reisebüro im Bahnhof“ im Reisezentrum Berlin Hauptbahnhof,
An der Hotline: t (030) 20 45 11 15
Service Store DB Express Charlottenburg, DB MobilityCenter Steglitz – Schloßstraße 129
Fahrkartenagentur Berlin-Schöneweide, FahrKartenAgentur Königs Wusterhausen
Reiseveranstalter: RegioTour GmbH
Salzwedels süße Seite
Anfahrt (Fahrzeiten Mo-Sa):
Mit dem IRE Berlin-Hamburg in die Baumkuchenstadt
Er besteht aus Butter, Eier, Zucker,
Vanille, Salz, Mehl und ist je nach
Rezept mal mit Nougat oder Honig
verfeinert. Schichtweise wird er auf an
einem sich drehenden Spieß gebacken,
in Salzwedel bis heute über offener
Flamme. Die Rede ist vom Baumkuchen. Schon Friedrich Wilhelm IV.
war bei einem Besuch 1841 so von
dem Gebäck angetan, dass er seiner
Gemahlin eine Kostprobe mitbrachte.
In Salzwedel können Besucher die
Spezialität kosten, kaufen und bei der
Zubereitung zuschauen.
Café Kruse mit Baumkuchenmanufaktur
Holzmarktstraße 4-6
Verkauf und Verkostung:
täglich bis 18.30 Uhr
Schaubacken:
So 14 Uhr, jeden ersten Mi im Monat 14 Uhr
t 03901 422107
www.kruse-baumkuchen.de
06.52 Uhr ab 07.00 Uhr ab 08.22 Uhr an Berlin Hbf
Berlin Zoologischer Garten
Salzwedel
18.00 Uhr ab 19.35 Uhr an 19.41 Uhr an Salzwedel
Berlin Zoologischer Garten
Berlin Hbf
Seit 14. Dezember fährt der IRE Berlin-Hamburg täglich zweimal pro Richtung.
Weitere Infos und alle Verbindungen unter:
Foto: KulTour-Betrieb Salzwedel
Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik
St.-Georg-Straße 87
Besichtigung:
Mo-Fr 9-15 Uhr, Sa nach Vereinbarung
Verkauf:
Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 10-13 Uhr
t 03901 3230
www.baumkuchen-salzwedel.de
Die Cafés der Salzwedeler Baumkuchen GmbH
haben täglich bis 18 Uhr geöffnet.
Treff im Adler Horst
Neuperverstraße 29, am Rathausturm
Jeetze Café
Breite Straße 19-21
www.bahn.de/berlin-hamburg
Für den IRE Berlin-Hamburg gibt es an allen
Verkaufsstellen und Fahrkartenautomaten der
Deutschen Bahn, an den Verkaufsstellen der
S-Bahn Berlin, über die DB Navigator-App
(Handy-Ticket) sowie unter www.bahn.de/
berlin-hamburg (in der Fahrplanauskunft
„nur Nahverkehr“ wählen).
Tarif: Festpreis 19,90 € pro Fahrt oder
29,90 € für die Hin- und Rückfahrt innerhalb
von 15 Tagen. Sitzplatzreservierungen sind
online, am Automaten und in den DB Reisezentren möglich (4,50 € p.P.).
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Täuschend echt – aber
nicht enttäuschend
POTSDAM-TIPP
Winterliche
s
Brandenbu
rg
Fotos: SeeHotel Großräschen
Werke großer Meister – zu sehen in Großräschen
Von Berlin Hauptbahnhof direkt
nach Potsdam Hauptbahnhof:
Mit den Zügen des Regionalverkehrs
RE 1, RB 21, RB 22 in weniger
als 30 Minuten oder mit der
S 7 in 40 Minuten.
Veranstaltungstipps
19./20. Dezember 2014, jeweils 14 Uhr
Weihnachtlicher Altstadtrundgang
Im SeeHotel sind Kopien großer Meister auf engstem Raum ausgestellt.
Der Rundgang führt durch das weihnachtlich
geschmückte Potsdam. Vorbei am restaurierten
Sie sehen täuschend echt aus und
sind kaum zu unterscheiden vom
Original. Ob Leonardo da Vincis „Mona
Lisa“ oder Bilder von Vincent van Gogh.
Wer die Werke weltberühmter Künstler
bestaunen möchte, muss dazu nicht
erst in den Pariser Louvre oder zur
Eremitage nach St. Petersburg reisen.
Es geht auch einfacher. Im SeeHotel
Großräschen erwartet Besucher eine
Galerie mit erstaunlichen Reproduktionen verschiedener Kunstwerke namhafter Künstler. Verantwortlich für die
täuschend echten Gemälde sind die
russischen Brüder Evgeni, Michael und
Semjon Posin, Absolventen der
Kunstakademie Leningrad.
Im Fälschermuseum des SeeHotels
sind mehr als 50 Gemälde ausgestellt –
darunter auch Kopien von Rembrandt,
Rubens oder Matisse. Bei all diesen
Kunstwerken lässt sich nur schwer feststellen, dass es sich dabei um sensationelle Fälschungen handelt. Wer sich die
Bilder einmal genauer ansehen möchte,
bleibt im SeeHotel am besten gleich ein
paar Tage länger. Oder wer noch ein
passendes Weihnachtsgeschenk sucht,
kann einen winterlichen Aufenthalt
dorthin auch verschenken: mit einem
Gutschein für einen Kurzurlaub im
„Winterlichen Brandenburg“.
Angebot:
„Winterträume in der Lausitz“
Mitten im Lausitzer Seenland, direkt am entstehenden Großräschener See, liegt das elegante SeeHotel
Großräschen. Neben dem Fälschermuseum verfügt
das Haus außerdem über einen Wellnessbereich.
Abends erwartet die Besucher im Restaurant ein
Candle-Light-Dinner mit Lausitzer Küche.
Leistungen:
2 Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive
reichhaltigem Frühstücksbuffet, 1 x 3-GängeCandle-Light-Dinner, Nutzung des Wellnessbereichs
inklusive Bademantel, Besuch im Fälschermuseum
Preis:
109,00 € p.P. im DZ | 119,00 € p.P. im Komfort-DZ
Tipp:
Kurzurlaub zum Verschenken – mit einem
Gutschein „Winterliches Brandenburg“:
für 59,00 € | 79,00 € | 149,00 € oder 189,00 €
Kontakt:
SeeHotel Großräschen GmbH & Co. KG
Seestraße 88 | 01983 Großräschen
Weitere Informationen:
Die Angebote des „Winterlichen Brandenburg“ 2014/2015 gelten vom 1.11. bis 22.12.2014
sowie vom 2.1. bis 31.3.2015.
Informations- und Vermittlungsservice der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
t 0331 2004747 | www.winterliches-brandenburg.de
Die schmackhafte Seite Brandenburgs
Einkehr-Tip
p
Stadtkanal geht es zum Neuen Markt. Ganz in
der Nähe befindet sich der Alte Markt mit der
Nikolaikirche, dem Alten Rathaus sowie dem
neu entstandenen Stadtschloss als Landtagssitz.
Ein ganz besonderes Flair ist im Holländischen
Viertel erlebbar. Bis zum Jahresende dürfen
sich die Teilnehmer zudem über eine kleine
Nascherei freuen. Die Tour startet an der
Tourist-Information am Brandenburger Tor.
Weitere Termine:
täglich vom 25. bis
31.12.2014
Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer
Weitere Informationen: t 0331 27558899
www.potsdamtourismus.de
1. Januar 2015
Neujahrsspaziergang, 13 Uhr
Zum Jahresauftakt lädt dieser Rundgang ein,
den mystischen und sentimentalen Garten
Friedrich Wilhelms II. zu entdecken. Inmitten
des englischen Landschaftsgartens befinden
sich eine ägyptische Pyramide, eine gotische
Bibliothek und holländische Häuser. Die Sichtachsen reichen bis zur Pfaueninsel. Höhepunkt
des Rundgangs ist die Innenbesichtigung des
Marmorpalais. Start:13 Uhr, Haupteingang
Neuer Garten, Alleestraße/Am Neuen Garten
Weitere Informationen: t 0331 27558899
www.potsdamtourismus.de
31. Dezember 2014
Silvesterkonzert Nikolaikirche
„Gold des Ackers“ frisch auf den Teller
Zum Jahresausklang spielt die Neue Potsdamer
Zu Zeiten des Alten Fritz begann die Kartoffel ihren Siegeszug in Brandenburg. Schon damals verwöhnten
Hofkapelle die Sinfonia in Es von Carl Philipp
die Gasthöfe hungrige und müde Reisende mit allerlei Kartoffelspezialitäten. Auch heute noch liegt ein
Emanuel Bachs. 2014 jährte sich zum 300. Mal
Gasthof am Wegesrand, der köstliche Speisen verspricht. Der Gasthof „Zur Goldenen Kartoffel“ in Prötzel
der Geburtstag von C.P.E. Bach. Johann
im Seenland Oder-Spree entstand aus einer fast hundertjährigen Scheune. Und der Küchenchef versteht
Sebastian Bachs Sohn gehört zu den herausra-
etwas davon, das „Gold des Ackers“ auf vielfältigste Weise lecker und schmack-
genden Komponisten des 18. Jahrhunderts. Er
haft zuzubereiten. Wie in alten Zeiten werden hier außerdem an den Wochen-
kam vor 276 Jahren an den Hof des Kronprinzen,
enden im Backhaus Kuchen vom Blech, Pfannkuchen, Roggenschrot-, Zwiebel-
des späteren preußischen Königs Friedrich II.,
der überwiegend in Potsdam residierte.
und Mehrkornbrote sowie Brötchen gebacken, die anschließend auf einem
langen Holzbrett ins Restaurant kommen. www.zur-goldenen-kartoffel.de
Weitere Ausflugs- und Einkehrtipps unter www.reiseland-brandenburg.de |
Foto: Gasthof Zur Goldenen Kartoffel
t 0331 2004747
Weitere Informationen: t 0331 2370473
www.cpebach.de
21
22
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Wo Brecht seine Sommer verbrachte
Neue ständige Ausstellung im Brecht-Weigel-Haus in Buckow
der Hauptstadt ihre Reize. Und im
Brecht-Weigel-Haus in Buckow gibt es
seit Kurzem zudem eine neue ständige
Ausstellung zu sehen. Sie beschäftigt
sich mit Bertolt Brechts Theaterstück
„Mutter Courage und ihre Kinder“.
Das Herzstück der Schau bildet der
legendäre Planwagen. Dieser wurde
Foto: Hans-Friedger Lachmann
Tiefe Täler und Schluchten,
türkisblaue Seen und weite
Felder – viele Berliner haben den Reiz
der Märkischen Schweiz schon um die
Jahrhundertwende erkannt. Ebenso
Bertolt Brecht verbrachte hier die
Sommermonate. Aber auch im Winter
hat die hügelige Landschaft östlich
Der legendäre Planwagen aus Bertolt Brechts Theaterstück „Mutter Courage und ihre Kinder“
ist seit Kurzem in Buckow ausgestellt.
einst in den Werkstätten der Staatsoper Berlin von Heinrich Kilger für
die deutsche Erstaufführung am
11. Januar 1949 nach einer Zeichnung
des Schweizer Bühnenbildners Teo
Otto gebaut. Anschließend war der
Planwagen auf unzähligen Bühnen in
ganz Europa in insgesamt 405 Aufführungen des Stückes um Krieg,
Geschäft und Verlust im Einsatz.
Flankiert wird die Ausstellung von
Helene Weigels originalen Kostümen
der Mutter Courage. Der neu gestaltete Theaterschuppen ist das erste
Element einer dreigliedrigen Konzeption zur Umgestaltung des BrechtWeigel-Haues. Er entspricht den
neuesten Standards, um das schützenswerte Kulturgut der Nachwelt
zu erhalten.
Das Brecht-Weigel-Haus am
Schermützelsee in Buckow ist seit
1977 eine Gedenkstätte für Bertolt
Brecht und Helene Weigel. Das
Künstlerehepaar hatte den Ort seit
1952 als Sommersitz ausgewählt.
Bertolt Brecht schrieb hier 1953 die
„Buckower Elegien“. Nach Brechts
Tod im Jahre 1956 lud Helene Weigel
Saison
1.11.-22.1 :
2.2014
und
2.1.–31.3.2
015
Winterliche Arrangements
ROMANTISCHES WINTER-FONDUE
SPREEWALD FÜR VERLIEBTE
WINTERTRÄUME IN DER LAUSITZ
Schloss Diedersdorf ****
Großbeeren, Fläming
Landhotel Burg im Spreewald
Burg, Spreewald
SeeHotel Großräschen ****
Großräschen, Niederlausitz
Verbringen Sie Ihr
Genießen Sie einen tollen
Umgeben von alten Wäldern
romantisches Winterwochen-
Winterurlaub im Landhotel
erwartet Sie das elegante
ende in einem der
Burg. Während Ihres
SeeHotel. Perfekt für einen
gemütlichen Zimmer des
Aufenthaltes entspannen Sie
abwechslungsreichen Urlaub
Landgasthofes. Genießen Sie
in der neuen SPA-Landschaft.
zu zweit. Verbringen
Ihre Zweisamkeit in schönem
Nachmittags können Sie
Sie ein paar interessante
Ambiente und die wunderbare Ruhe inmitten der
weite Felder und romantische Fließlandschaften
Stunden im Fälschermuseum. Danach können Sie
wunderschönen Winterlandschaft. Abends
des Spreewaldes erkunden. Bei einem romanti-
den Rest des Tages im schönen Wellnessbereich
schlemmen Sie dann bei einem leckeren
schen Candle-Light-Dinner lassen Sie dann Ihren
entspannen und sich abends bei einem Candle-
Winter-Fondue.
Abend ausklingen.
Light-Dinner verwöhnen lassen.
Leistungen: 2 Übernachtungen im Standard-
Leistungen: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer
Leistungen: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer
Doppelzimmer des Landgasthofes inklusive
inklusive Frühstück, Begrüßungs-
inklusive reichhaltigem Frühstücksbuf-
Frühstücksbuffet, 1 Flasche Sekt, 1
cocktail, 1 x Candle-Light-Dinner
x Abendessen Winter-Fondue,
Gutshofführung mit Verkostung in
109,90 €
p.P. im DZ
(4-Gänge), 1 x Kaffeespezialität
nach Wahl, Nutzung der Spa-Land-
119 €
p.P. im DZ
(A
nreise So-M
i)
129 €
p.P. im DZ
(A
der Schlossbrennerei
schaft mit beheiztem Pool
 Schloss Diedersdorf | Inh. Thomas Worm
Kirchplatz 5-6 | 15831 Großbeeren
 Landhotel Burg Hotelbetriebsges. mbH & Co. Spreewald KG
Ringchaussee 125 | 03096 Burg (Spreewald)
nreise Do-Sa
)
fet, 1 x 3-Gänge-Candle-Light-Dinner,
Nutzung des Wellnessbereichs inkl.
Bademantel, Besuch im legendären
Fälschermuseum
 SeeHotel Großräschen GmbH & Co. KG
Seestraße 88 | 01983 Großräschen
Die hier aufgeführten Arrangements und viele weitere können über den TMB Informations- und Vermittlungsservice
unter der Hotline (0331) 200 47 47 oder im Internet unter www.winterliches-brandenburg.de vermittelt werden!
109 €
p.P. im DZ
119 €
p.P. im
Komfort-D
Z
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
23
So vielfältig schmeckt Brandenburg
Wer sich regional ernähren will, geht in den Q-Regio-Laden
Die Naturparkroute Märkische Schweiz
führt unter anderem um den Schermützelsee in Buckow herum.
i
Öffnungszeiten:
November bis März:
Mi-Fr 10-12 Uhr und 13-16 Uhr
Sa/So und Feiertag 11-16 Uhr
April bis Oktober:
Mi-Fr 13-17 Uhr
Sa/So und Feiertag 13-18 Uhr
Weitere Informationen:
www.brechtweigelhaus.de
Apfelsaft aus der Uckermark,
produkte zu vermarkten. Das war der
Bio-Suppen aus der Märkischen
Anfang von Q-Regio, wobei das „Q“ für
Schweiz oder Joghurt aus dem Barnimer
Qualität steht. „Brandenburg ist in
Land. Wer sich regional ernähren
Augen vieler Menschen inzwischen ein
möchte, muss nicht kreuz und quer
sehr kulina-risches Land geworden“,
durchs ganze Land fahren. Es geht auch
sagt Jörg Mascher, Inhaber des Q-Regioeinfacher! Zum Beispiel im Q-RegioLadens in Potsdam. Und Q-Regio hat
Laden in Potsdam. Hier gibt
sich zum kulinarischen
es rund 400 verschiedene
Botschafter für Brandenburg
Produkte aus Brandenburg.
entwickelt. Zu den überraAllein die Frischetheke
schendsten Produkten im
am Eingang kann mit rund
Laden zählt sicherlich der
30 verschiedenen KäsesorBüffel-Mozzarella. Dieser
ten aufwarten. Unter
stammt aus der Käserei
anderem gibt es den
Paolella in Kremmen im
Uckerkaas in verschiedenen
Havelland. Wer noch mehr
Reifegraden. Und mit
über regionale Produkte
Jörg Mascher ist Inhaber
diesem Käse hatte alles
erfahren möchte, kann ja am
des Q-Regio-Ladens.
Mitte der 1990er-Jahre
Wochenende einen Ausflug
angefangen. Es ist ein Käse
machen – zum Beispiel zu
nach holländischem Vorbild – dem
seinem Lieblingsjoghurt nach Biesen­
Gouda. Kein Wunder, denn Bauer Pieter
thal oder zum köstlichen WacholderWolters, dem Erfinder von Q-Regio, ist
Schinken nach Gut Hirschaue.
Holländer. Fünf Jahre nach dem Fall der
i Der Q-Regio-Laden in Potsdam befindet
Mauer war er auf der Suche nach einem
sich im Holländischen Viertel an der GutenStück Land und fand schließlich ein
bergstraße 83, in Höhe des Bassinplatzes.
Fleckchen Erde in der Uckermark.
Öffnungszeiten:
Alsbald machte sich Pieter Wolters
Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 8-15 Uhr
daran, die von ihm auf der ehemaligen
www.q-regio.de
LPG in Bandelow produzierten MilchFoto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer
Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer
weiterhin viele Gäste hierher ein
und nutzte das Anwesen neben
ihrer Berliner Wohnung bis zu
ihrem Tod 1971 zur Erholung.
Saison
1.11.-22.1 :
2.2014
und
2.1.–31.3.2
015
Winterliche Arrangements
VERWÖHNTAGE ZU ZWEIT
ROMANTIK RENDEZVOUS
KAMINKNISTERN
Landhaus am See „Alte Eichen“ ****
Bad Saarow, Seenland Oder-Spree
SORAT Hotel Brandenburg ****
Brandenburg an der Havel, Havelland
Seehotel & Wellnessdorf „Arche Noah” ***
Burg, Spreewald
Das romantische Landhaus
Das charmante Hotel
Mitten im Biosphärenreser-
befindet sich auf der
Brandenburg liegt inmitten
vat befindet sich das Seehotel
Halbinsel im Scharmützelsee.
der historischen Havelstadt
& Wellnessdorf – der perfekte
Sie verbringen Ihre Zeit
Brandenburg. Erkunden Sie
Ort für Ihren Wellnessurlaub.
im Wintergarten vor dem
von hier aus die schöne Stadt
Mit Saunen, der „Spreewäl-
Kamin mit herrlichem Blick in
zusammen. Vom Neustädti-
der Badescheune“, dem
die Natur, oder Sie genießen ein paar schöne
schen Wassertor können Sie einen unvergleichli-
„Spitzweg-Ruhehaus“ und einer kleinen Bibliothek
Momente bei einer wohltuenden Massage.
chen Blick auf die Dom-Insel genießen. Hier finden
bieten sich alle Möglichkeiten zum Entspannen.
Bei einem Glas Wein können Ihren Tag Revue
Sie mitten in Brandenburg an der Havel echten
Genießen Sie am Abend ein schmackhaftes
passieren lassen.
Naturgenuss und Entspannung pur.
3-Gänge-Menü.
Leistungen: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer
Leistungen: 2 Übernachtungen im Standard-
Leistungen: 2 Übernachtungen im Standard-
inklusive Frühstücksbuffet, Begrüßungsgetränk,
Doppelzimmer inklusive Frühstück, 1 Flasche Sekt,
Doppelzimmer inklusive Frühstücks-
1 x 3-Gänge-Menü mit Wein
Blumen und kleine Pralinenauslese,
buffet, 1 x romantisches 3-Gänge-
und Wasser, Saunen,
1 x Massage p.P., Infrarot Fit- und
Gesundheitskabine, 1 Flasche Sekt
 Landhaus Alte Eichen Hotelbetriebs GmbH
Alte Eichen 21 | 15526 Bad Saarow
147,50 €
p.P. im
Komfort-D
Z
1 x Candle-Light-Dinner
(3-Gänge-Menü), freie Saunanut-
87 €
p.P. im DZ
Menü, 1 x Lavendelbad und Tee, 1 x
Ganzkörpermassage für Sie & Ihn,
zung, Spätabreise bis 16 Uhr
Sauna, Pool und Leihbademantel
 SORAT Hotel Verwaltungs GmbH & Co. Altstädtischer Markt KG
Altstädtischer Markt 1 | 14770 Brandenburg an der Havel
 Hotel am See B-G-K Betriebsgesellschaft mbH
Willischzaweg 69 | 03096 Burg (Spreewald)
Die hier aufgeführten Arrangements und viele weitere können über den TMB Informations- und Vermittlungsservice
unter der Hotline (0331) 200 47 47 oder im Internet unter www.winterliches-brandenburg.de vermittelt werden!
142 €
p.P. im DZ
135 €
p.P. im DZ
(Anreise So
-Mi)
24
punkt 3 – Ausgabe 24/2014 – 18. Dezember
Mit dem VBB-Abo 65plus ganz
Berlin und Brandenburg erkunden.
Für 49 Euro* pro Monat unendlich mobil sein.
Nutzen Sie mit dem VBB-Abo 65plus rund um die Uhr alle öffentlichen Verkehrsmittel im VBB-Tarifgebiet.
Profitieren Sie zudem von attraktiven Vergünstigungen bei vielen Kooperationspartnern wie Theatern,
Museen und Thermen in Berlin und Brandenburg. Mehr Informationen sowie das Bonusheft erhalten Sie an
allen Verkaufsstellen und unter www.bahn.de/brandenburg
Die Bahn macht mobil.
* Im Jahresabonnement mit einmaliger Abbuchung für nur 47,59 Euro pro Monat.
DR_DB_ANZ_VBB_Abo_65_plus_175x260_Punkt3_001Seitex1von1 1
03.09.14 12:08
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
51
Dateigröße
2 949 KB
Tags
1/--Seiten
melden