close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BER aktuell - Berlin Airport

EinbettenHerunterladen
Januar 2015 www.berlin-airport.de
Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg
Sprint zum BER
Flughafen eröffnet 2017
An der Aufsichtsratssitzung am 12.
Dezember wurde das Terminband bis zur
BER-Eröffnung vorgestellt.
Seite 2
Airport & Airlines
Erstflüge 2014
Hier finden Sie einen Rückblick aller im
Jahr 2014 stattfindenden Erstflüge ab SXF
und TXL.
Seite 5
Im Fokus
Bescherung am Flughafen
Lesen Sie hier, welche weihnachtlichen
Aktivitäten Sie am Flughafen erwarten.
Seiten 6 & 7
Willkommen lieber Weihnachtsmann
Airberlin Weihnachtsflieger 2014 in Berlin-Tegel gelandet
Frohe Weihnachten
Wir wünschen unseren Leserinnen
und Lesern und allen Anzeigenkunden „Frohe Weihnachten und
ein gutes neues Jahr 2015“. Wir hoffen, Ihnen gefällt die BER aktuell
weiterhin und wir können Sie,
liebe Nachbarn des Flughafens, so
immer auf dem Laufenden halten.
Ihre Redaktion von der
Flughafengesellschaft und der
ELRO Verlagsgesellschaft.
Kurzmeldungen
Quelle: Jens Oellermann / airberlin
→→ Mehdorn legt Vorsitz nieder
Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Hartmut Mehdorn,
hat am 15. Dezember 2014 dem
amtierenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Rainer Bretschneider,
mitgeteilt, dass er sein Mandat als
Vorsitzender der Geschäftsführung
niederlegen wird. Gleichzeitig bot
Mehdorn dem Aufsichtsratsvorsitzenden an, seine Aufgaben bis zur
Findung eines Nachfolgers, spätestens jedoch zum 30. Juni 2015,
weiterzuführen.
Der Weihnachtsmann fliegt mit dem airberlin Weihnachtsflieger von Berlin nach Stockholm.
A
m 27. November war es wieder
soweit: airberlin startete ihre
jährliche Weihnachtsaktivitäten. Auftakt war die Begrüßung des
diesjährigen Weihnachtsfliegers am
Flughafen Berlin-Tegel. Die Boeing 737
mit der Kennzeichnung „D-ABML“
wurde im Terminal C mit einer besonderen Überraschung begrüßt:
Innerhalb von nur wenigen Sekunden verwandelten sich die Abfluggates 44 und 45 des Terminals C in
eine Winterlandschaft mit Weihnachtsbäumen, Kinderkarussel und
airberlin Mitarbeitern, die in Weihnachtsengel- und Wichtelkostümen
Glühwein und Schokoherzen an ca.
700 Fluggäste verteilten, bevor der
Weihnachtsflieger um 17 Uhr nach
Stockholm abhob.
(mehr auf S. 6 und 7)
Startfreigabe erteilt!
Das Mercedes-Benz AirportCenter Berlin-Brandenburg!
• Verkauf von Neuwagen aller Baureihen zu Top-Konditionen.
• Größtes Gebrauchtwagen-Center in Berlin und Brandenburg.
• Sämtliche Service-, Wartungs- und Finanzdienstleistungen.
• Vorfahren, abgeben, losfliegen: Unser AirportService.
Mercedes-Benz AirportCenter Berlin-Brandenburg
Hans-Grade-Allee 61 • 12529 Schönefeld • Telefon 0 30/39 01-00 • www.mercedes-benz-berlin.de
→→ Sanierung Nordbahn
Die Nordbahn des Flughafens
BER wird ab Mai 2015 saniert. Die
Genehmigungsbehörde gab dafür
am 12. Dezember 2014 grünes Licht.
Während der Bauzeit wird der
Flugbetrieb von Schönefeld über
die südliche Start- und Landebahn
am BER abgewickelt, die dafür temporär in Betrieb genommen wird.
Die Flughafengesellschaft hat den
Anwohnern im Bereich der Südbahn die Anspruchsermittlungen
zugesendet, so dass die Anwohner
die Schallschutzmaßnahmen jetzt
umsetzen können.
→ 2 | BER aktuell
→ Nachbar Flughafen
Liebe Nachbarn!
Foto: Günter Wicker/Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH
Wenn Sie an den Festtagen Besuch von auswärts bekommen und gefragt werden, wann denn nun endlich der BER eröffnet wird, müssen
Sie diesmal um die Antwort nicht verlegen sein: „In der zweiten Hälfte
des Jahres 2017“. Auf diesen Termin haben sich jetzt Aufsichtsrat und
Geschäftsführung der Flughafengesellschaft festgelegt. Ich habe bisher
immer gesagt, dass ich nur dann einen Fertigstellungstermin nennen werde, wenn ich mir sicher bin, dass er auch eingehalten werden
kann. Davon dürfen Sie nun ausgehen.
Viele Bürger verstehen nicht, dass es fast noch drei
Jahre dauern soll, bis der BER in Betrieb gehen soll.
In dieser Zeit, so meinen manche, könnte man ja
ein Flughafenterminal komplett neu bauen. Ja,
wenn alles durchgeplant und genehmigt wäre.
Doch genau da liegt das Problem. Bei meinem
Amtsantritt im März 2013 habe ich nicht nur ein
unvollendetes Bauwerk vorgefunden, sondern
auch eines, für das viele Planungsunterlagen fehlten. Und ohne Pläne gibt es auch keine behördlichen Genehmigungen.
Wir haben erst mühsam herausfinden müssen, wo welche Fehler
gemacht wurden. Nachdem uns nun das gelungen ist und wir die
Baustelle unter Kontrolle gebracht haben, nehmen wir nun die Phase
2 in Angriff: die Fertigstellung. Wir haben für alle technischen Fragestellungen Lösungen entwickelt. Jetzt geht es an die Planung und
Ausführung. Wir rechnen damit, dass die Planungen für den Umbau
der Entrauchung bis Mitte 2015 abgeschlossen sind. Bis zum März 2016
kann dann die bauliche Ausführung fertig gestellt sein. Danach folgt
Phase 3: die Abnahme durch Gutachter und Behörden, die Testläufe,
der Probebetrieb und anschließend die Eröffnung. 39 von 40 Bauwerken sind bislang fertig gestellt und abgenommen. Das wird uns jetzt
auch mit dem 40. Objekt, dem Fluggastterminal, gelingen. Auch wenn
das, was wir dort machen, einer Operation am offenen Herzen gleichkommt.
Dass wir jetzt zügig voran kommen, kann ich mit zwei Zahlen belegen:
In den letzten drei Monaten sind wir im Terminal bei der Deckenhohlraumsanierung von 32 auf 42 Prozent gekommen und beim Brandschutz von 20 auf 32 Prozent Fertigstellungsquote.
2017 kann der Flughafen in den Regelbetrieb gehen.
Mit freundlichem Gruß
Hartmut Mehdorn
Vorsitzender der Geschäftsführung
der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Impressum
Herausgeber
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
in Kooperation mit
ELRO Verlagsgesellschaft mbH
Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen
( +49 33 75 24 25 0 / www.elro-verlag.de
Chefredaktion
Ralf Kunkel, Vesa Elbe
( +49 30 6091-70100
V.i.S.d.P.: Ralf Kunkel, Vesa Elbe
Verantwortlicher Redakteur der
ELRO Verlagsgesellschaft mbH:
Manfred Tadra
( +49 33764 5059-61
m.tadra@elro-verlag.de
Verantwortlich für Anzeigen
Jörg Kobs
( +49 175 167 43 38
j.kobs@elro-verlag.de
Redaktion
Manfred Tadra, Jörg Kobs, Verena
Heydenreich, Aleksandra Rudnik,
Friederike Herold, Ute Kindler,
Rosemarie Meichsner, Peter Lehmann,
Jochen Heimberg, Oliver Kossler, Peter
Hauptvogel, Christin Süß, Ralf Wagner,
Sandro Kupsch
Neues vom BER
Flughafen
eröffnet 2017
Terminband steht fest
Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Editorial
Januar 2015
Am Freitag, 12.12.2014, hat sich der Aufsichtsrat der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH mit der Frage des Eröffnungstermins für den Flughafen BER
befasst. Die Nachricht, in einem kurzen Satz: 2017 wird der BER eröffnet.
Bis zum März 2016 wird die bauliche Ausführung in der Fläche abgeschlossen.
Die Terminschiene ist fix. Danach folgen technische Inbetriebnahme, Sachverständigen-Prüfungen, Bauabnahme und Probebetrieb. Vor allem bei der
Dauer der Prüfungen und Bauabnahmen liegen noch einige Unsicherheiten.
Deshalb nannte die Flughafengesellschaft ein Terminband und noch keinen
festen Termin. Dieses lautet: Im zweiten Halbjahr 2017 kann der Flugbetrieb
am BER starten.
Alle Beteiligten haben in den vergangenen Monaten sehr hart gearbeitet, um
alle Möglichkeiten auszuschöpfen, Abläufe zu verbessern und zu beschleunigen und um nicht notwendige Leistungen zu streichen. Die Flughafengesellschaft hat so genau wie möglich gerechnet und vorausgeschaut. Das Ergebnis
ist, den Flughafen im zweiten Halbjahr 2017 zu eröffnen.
Um keine Zeit zu verlieren, werden nun zunächst die Bereiche abgearbeitet,
die nicht vom Umbau der Entrauchungsanlagen betroffen sind. Bis Mitte 2015
soll 50 Prozent der Fläche des Fluggastterminals fertig gestellt sein. Parallel
werden die Planungen für den Umbau der Entrauchungsanlagen erstellt.
Wenn diese vorliegen, werden die restlichen Flächen fertig gestellt und die
Inbetriebnahme und Abnahmen vorbereitet.
→ 3 | BER aktuell
→ SPRINT zum BER
Januar 2015
Neues vom BER
Wichtiger Schritt
für die Inbetriebnahme
Im Terminal am BER müssen
keine Stromschienen verlegt
werden. Diese kosten- und
zeitintensive Variante wurde
in Erwägung gezogen, um
die mangelhafte Kabelverlegung im Fluggastterminal zu
beheben. Nach Auswertung
aktualisierter Netz- und Wärmelastberechnungen sowie
stichprobenartiger Prüfung
durch den Sachverständigen
ist dies jedoch nicht nötig.
Eine traditionelle, aufwandsärmere Sanierung des Medienkanals Elektro wird ausreichen, die dort bestehenden
abnahmerelevanten Mängel
auszuräumen. Dabei werden
unterstützende mechanische
Tragkonstruktionen verwendet, um die erforderliche
Tragfähigkeit der Kabeltrassen sicherzustellen. Im Rahmen dieses Vorgehens wurden in einem ersten Schritt
die Einzelmängel an den
Hauptkabelwegen durch
die Objektüberwachung
erfasst. Darauf aufbauend
erfolgt nun die Sanierung der Hauptkabelwege
durch die entsprechenden
Vergabeeinheiten. Somit
ist ein wichtiger Schritt
zur Inbetriebnahme des
Fluggastterminals erreicht,
denn die Abnahmefähigkeit
der Hauptkabelkanäle ist
nun nicht mehr als terminkritisch einzustufen.
Auch Sie wollen
in der BER aktuell
werben?
Infos unter:
j.kobs@elro-verlag.de
Tel. 0175 167 43 38
Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Medienkanal Elektro kann ohne
extra Aufwand saniert werden
→ 4 | BER aktuell
→ Airport & Airlines
Januar 2015
Neues aus der Luftfahrt
Quelle: Ukraine International Airlines
Osteuropa ganz nah mit UIA
Ukrainische Gastfreundschaft Im Anflug…
… seit nunmehr 22 Jahren!
Die private ukrainische Fluggesellschaft Ukraine
International Airlines verbindet Berlin täglich mit
Kiew. Als führende Airline der Ukraine überzeugt
UIA mit europäischen Standards und konkurrenzfähigen Tarifen. Auf der Berlin-Route kommen moderne Maschinen der Typen Boeing oder
Embraer mit Zwei-Klassen-Bestuhlung (Economy/
Business) zum Einsatz. Die Flüge starten täglich
in Kiew um 12.35 Uhr und landen um 13.50 Uhr in
Tegel. Zurück geht es um 14.50 Uhr mit Landung in
Kiew um 17.50 Uhr. Vom Drehkreuz Kiew sind Anschlüsse zu attraktiven Zielen innerukrainisch, in
Osteuropa, Russland, im Fernen Osten sowie nach
Asien gegeben.
Seit dem 25. November 2014 hat sich der Umsteigeprozess für Reisende ab Deutschland via Kiew zu
allen Destinationen im UIA-Streckennetz vereinfacht. Ein Terminalwechsel entfällt. Zudem ist bei
Flügen zwischen Berlin und Kiew für die folgenden
Worte auf den Weg
Liebe Leserin, lieber Leser,
diese Januar-Nummer von BER Aktuell kommt bei Ihnen vielleicht „zwischen
den Jahren“ an.
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen was auf ihn zukommt.
Dieser Satz wird Konfuzius zugeschrieben. Er lebte 551 bis 479 v. Chr., also
„vor Christi Geburt“ (oder sollte ich hier
in Berlin und im Berliner Umland besser
schreiben: „vor unserer Zeitrechnung“?).
Das zentrale Thema seiner Lehre ist die
menschliche Ordnung, die seiner Meinung
nach durch Achtung vor anderen Menschen erreichbar ist. Als Ideal gilt Konfuzius ein Mensch, der sich in Harmonie mit
dem Weltganzen befindet.
In diesen Tagen „zwischen den Jahren“ ist der Weihnachts-Rummel schon
abgeflaut, viele von uns haben Urlaub.
Ja, wir hätten Zeit um zurückzuschauen
auf 2014 und daraus zu lernen, was wir
2015 anders, besser machen können. Wir
hätten diese Zeit und haben sie auch,
wenn wir sie uns nehmen – die Zeit für
die Vorausschau, fürs Planen, fürs Träumen, für Ideen – und seien sie auch
noch so verrückt und auf den ersten Blick unrealistisch. Und zwar planen
und träumen wir am besten nicht allein sondern mit den Menschen, die wir
gern um uns haben, mit Partner oder Partnerin, mit unserer Familie, mit
Kollegen und Kolleginnen und auch im Freundeskreis. Allein werden wir
die wenigsten Träume realisieren können. Im Jahr 2015 gibt es dann sicher
Gelegenheiten, sich gemeinsam an diese erfüllte Zeit „zwischen den Jahren“
zurückzuerinnern.
Lassen Sie mich schließen mit einem Wort von Victor Hugo (1802-1885): Die
Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die
Furchtsamen ist sie die Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Dass 2015 für Sie und Ihre Lieben zur Chance wird, das wünscht Ihnen
Ihr P. Wolfgang Felber
J Flughafenseelsorger
Die Fluggesellschaft wurde 1992 gegründet und feierte
im November Ihren 22. Geburtstag.
Buchungsklassen [QYG-BER-KBP (Buchungsklassen E,W,Y,S,Z,D,C), KBP-BER-QYG (Buchungsklassen
K,B,W,Y,S,Z,D,C)] Rail & Fly kostenlos mit inbegriffen.
Neues aus der Luftfahrt
Mit Alitalia ab Berlin-Tegel nach Italien
Die italienische Airline Alitalia fliegt seit dem 15. Dezember 2014 wieder ab BerlinTegel. Im Codeshare mit airberlin verbindet die Fluggesellschaft die Hautstadtregion mit den Flughäfen Mailand-Linate, Venedig und Rom. Auf allen Strecken
kommt eine 88-sitzige Maschine vom Typ Embraer 175 zum Einsatz. Die Reisenden
können zwischen zwei Bordklassen wählen: Economy Class „Classica“ und Business Class „Ottima“. Den klassischen Bordservice mit Snack und Getränk erhalten
die Passagiere in der Economy Class. „Ottima“ zeichnet sich wiederum durch mehr
Platz und Komfort aus. Zudem sind zwei Gepäckstücke und der Zugang zu den
SkyTeam-Lounges im Tarif inbegriffen.
Täglich nach Peking mit Hainan Airlines
Seit September 2008 fliegt die chinesische Fluggesellschaft Hainan Airlines ab
Berlin-Tegel nonstop nach Peking. Vom 1. Juli bis zum 30. September 2015 werden
Flüge erstmals täglich in die chinesische Hauptstadt angeboten. Zum Einsatz kommen moderne A330-200 Flugzeuge mit 186 Sitzen in der Economy Class und
36 Sitzen in der Business Class (full flat). Die Flüge werden im Codeshare mit
airberlin durchgeführt. Über Peking haben die Passagiere die Möglichkeit zahlreiche Ziele in Asien zu erreichen.
Neu mit Jetairfly nach Antwerpen
Ab April 2015 fliegt die belgische Charter- und Fluggesellschaft Jetairfly dreimal pro
Woche – immer montags, mittwochs und samstags – neu von Berlin-Tegel nach
Antwerpen. Als zweitgrößte Fluggesellschaft Belgiens bedient Jetairfly 163 Strecken
ans Mittelmeer, nach Afrika und in die Karibik. Mit Berlin kommt ein weiteres Ziel
hinzu und erweitert ihr Streckennetz im Winterflugplan 2014/2015. Zum Einsatz
kommt auf der Strecke Berlin – Antwerpen eine 112-sitzige Maschine vom Typ
Embraer 190.
Was bedeutet eigentlich …?
FIR
FIR steht für „Flight Information Region“ und bedeutet: Fluginformationsgebiet.
Ein Fluginformationsgebiet ist ein definierter Luftraum, in dem Fluginformationsund Alarmdienst angeboten werden. Jeder Teil der Atmosphäre ist genau einer FIR
zugeordnet. Sie ist in der Regel deckungsgleich mit dem Staatsgebiet des jeweiligen Landes, kann aber auch (durch Zuweisung durch die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation ICAO) internationale Gewässer umfassen. Ebenso kann der
Luftraum über einem Staatsgebiet in mehrere FIRs geteilt sein.
→ 5 | BER aktuell
→ Airport & Airlines
Januar 2015
Jahresrückblick
1. Mai: Die Berliner Airline Germania nimmt Antalya in ihren Flugplan
ab Berlin-Schönefeld auf.
Erstflüge 2014
Unsere Highlights im Jahresrückblick
5. Juni: Die griechische Fluggesellschaft Aegea
n Airlines fliegt
ab Berlin-Tegel die Hafenstadt Thessaloniki neu
an.
13. Juni: Die spanische Airline Vueling verbindet
Berlin-Tegel neu mit Rom.
Quelle: Günter Wicker /
urg GmbH
Flughafen Berlin Brandenb
Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenbur g GmbH
21. Juni: easyJet verbindet Berlin-Schönefeld zweim
al wöchentlich
neu mit Faro.
1.Februar: Norwegian nimmt die Strecken Teneriffa-Süd und
Las Palmas ab Berlin-Schönefeld auf.
11. Juli: Iraqi Airways startet eine Direk
tverbindung
von Berlin-Tegel nach Erbil im Irak.
2.April: Norwegian nimmt Barcelona als neue Destination ab BerlinSchönefeld auf.
4. April: Ryanair fliegt ab Berlin-Schönefeld den Flughafen Shannon
im Südwesten Irlands neu an.
15. April: Mit Germanwings geht es in die Stadt von Romeo und
Julia. Die Airline fliegt Verona neu an.
2. November: Germania geht im
Winter mit vier neuen Zielen an
den Start: Teneriffa-Süd
seit dem 2. November,
Hurghada seit dem 5. November,
Gran Canaria seit dem 13. Dezember und Lanzarote ab dem
23. Dezember.
28. November: Die italienische
Fluggesellschaft Meridiana verbindet Berlin-Tegel
zweimal wöchentlich neu mit
der norditalienischen Metropole
Turin.
Quelle: Günter Wicker /
Flughaf en Berlin Brandenburg GmbH
Berlin-Tegel
n Fluggesellschaft EL AL,
30.März: UP, die neue Marke der israelische
d nach Tel Aviv.
nefel
-Schö
Berlin
startet ihren Flugbetrieb von
26. Ok tober: Ryan
air fliegt neu
ab Berlin-Schönefe
ld nach Porto.
29. November: Germanwings
startet neu nach Düsseldorf.
Damit ist die Übernahme
aller dezentralen LufthansaStrecken ab Berlin durch Germanwings abgeschlossen.
t
4.Februar: easyJet verbinde
Aviv.
Tel
mit
neu
feld
öne
Berlin-Sch
ar Air fliegt von
10. März: Die Fluggesellschaft Rhein-Neck
neu nach Mannheim.
15. September: Norwegian
verbindet die deutsche
Hauptstadt neu mit LondonGatwick.
eine neue Strecke
1. September: bmi regional bietet mit Kalmar
nd an.
in die beliebte schwedische Ferienregion Småla
Als internationales
Dienstleistungsunternehmen
am Standort Schönefeld brauchen
wir dringend Unterstützung!
Wechseln lohnt sich!
Arbeitsplätze
in Schönefeld
• Schweißer/in Elektrode, MAG und WIG in
Produktion
• Stahlbauschlosser m/w
• Elektriker m/w
• HLS-Monteure m/w
• Bauhelfer m/w
Wir bieten
sehr gute Konditionen!
TEMPTON
Personaldienstleistungen GmbH
Mittelstraße 7, 12529
Schönefeld
Tel.: 030 634148-24
Katharina.Adam@tempton.de
→ 6 | BER aktuell
→ Im F
Schöne Bescherung in Tegel
Weihnachtsaktionen am Flughafen
Weihnachten ist die Zeit der Geschenke und Überraschungen. Viele Unternehmen starten
Weihnachtsaktionen, bei denen sich etwas gewinnen oder sparen lässt.
Auch die Flughafengesellschaft ist dabei:
Seit dem 28. November können sich Passagiere und Besucher am Flughafen Tegel auf
Einkaufsgutscheine für Shops, Bars und Cafes freuen. Dabei müssen sie nichts weiter
tun, als mit etwas Glück eine Slot Maschine (Einarmiger Bandit) zu bedienen. Zusätzlich erhält jeder Passagier ein Couponheft mit besonderen Vergünstigungen am Flughafen Tegel. Die Promoter sind in den verkehrlichen Spitzenzeiten täglich außer samstags
in den Terminals unterwegs. Alle Angebote sind ab Gültigkeitsdatum auch über die App
„Berlin Airport“ nutzbar sein. Die App ist für Android und iOS verfügbar. Die Promoter
sind bis zum 23. Dezember im Einsatz, die Gutscheine und Rabatte des Couponhefts
können bis zum 31. Dezember 2014 eingelöst werden.
Für Android:
Für iOS:
Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Einkaufsgutscheine für Shops, Bars und Cafes
Fokus
Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Januar 2015
Auch dieses Jahr ist der Weihnachtsflieger von airberlin unterwegs. Es ist
die Fortsetzung einer Tradition bei airberlin, die bereits seit 2011 besteht. Im
Jahr 2010 weckte ein digitaler Weihnachtsflieger bei den airberlin-Gästen
den Wunsch nach einem echten Weihnachtsflieger. Das diesjährige 2,3 Meter
hohe und 18,7 Meter lange Motiv hat der Illustrator Thies Schwarz für den
Weihnachtsflieger 2014 gestaltet. Anstatt des airberlin Schriftzuges ist auf
dem Flugzeugrumpf eine weihnachtliche Häuserlandschaft und darunter
das airberlin Weihnachtsmotto „Flying home for Christmas“ zu sehen. Die
Flugzeugfenster sind gleichzeitig die Häuserfenster. Bis Januar 2015 fliegt
der festlich lakierter Weihnachtsflieger innerdeutsch sowie kreuz und quer
durch ganz Europa.
Die Flugdaten des Weihnachtsfliegers können auf www.airberlin.com/
weihnachten eingesehen werden. Die jährliche Präsentation des außergewöhnlichen Flugzeuges ist zugleich der Auftakt der Weihnachtsaktivitäten
von airberlin. An Bord können sich Gäste auf Lebkuchen oder Printen als
süße Snackvariante sowie auf Schokoladenherzen in einer speziellen Weihnachtsedition freuen. Passagiere können, wie in den Jahren zuvor, ihren
Weihnachtsbaum gratis mit airberlin transportieren. Auf den airberlin Flügen innerhalb Deutschlands, nach Österreich und in die Schweiz sowie in den
exklusiven Wartebereichen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München
und Wien werden airberlin Gäste zu einem Glühwein eingeladen.
Rabatt auf Schreibund Lederwaren bei Fabriano
Seit 2013 ist die Fabriano Boutique im Terminal C (Luftseite) am Flughafen
Tegel vertreten und bietet fantasievolle Papierprodukte, stilvolle Lederkollektionen und Schreibgeräte deutscher und italienischer Marken. Zudem können
handgemachte Bücher sowie einzigartige Fotoalben
erworben werden. Mit dem aktuellen Passbook in unserer
iOS-App „Berlin Airport“ können Sie noch bis zum
31. Dezember 2014 Sie bei Fabriano 20 Prozent ab einem
Einkaufswert von 30 Euro sparen.
Quelle: Benjamin Recklies / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
airberlin Weihnachtsflieger 2014
in Berlin-Tegel gelandet
→ Gewinnspiel
Folgen Sie dem airberlin Weihnachtsflieger und posten die schönsten Bilder
davon auf facebook, Twitter oder Instagram zusammen mit den Tags @airberlin und #airberlinXMAS. Bis zum 28. Dezember 2014 können Fotos getwittert,
auf Instagram gepostet oder auf der facebook Wall von airberlin hochgeladen
werden. Die 3 schönsten Bilder gewinnen jeweils einen airberlin Fluggutschein
für ein „Citiyshuttle“ für 2 Personen.
→ Termine für das Adventssingen
Weihnachtssingen am Flughafen Schönefeld
25. Dezember 2014
13 Uhr an der Hauptinformation SXF und bis 14.15 Uhr an verschiedenen Stellen
im öffentlichen und Sicherheitsbereich
Weihnachtssingen am Flughafen Tegel
25. Dezember 2014
15 Uhr an der Hauptinformation TXL und bis 17 Uhr an verschiedenen Stellen
im öffentlichen und Sicherheitsbereich
Sternsinger am Flughafen Schönefeld
06. Januar 2015
Von 14.30 bis 16.30 Uhr an verschiedenen Stellen im öffentlichen Bereich
→ 8 | BER aktuell
→ Aktuelles aus der Region
Januar 2015
Schallschutzprogramm BER
Schallschutz für Besondere Einrichtungen
Im Umland des Flughafens Berlin Brandenburg gibt es einige besonders
schutzwürdige Einrichtungen, die von der Flughafengesellschaft Schallschutzmaßnahmen erhalten. Zu diesen Besonderen Einrichtungen gehören
vor allem Kindertagesstätten, Schulen sowie Einrichtungen zum betreuten
Wohnen. Der Flughafengesellschaft liegen bereits Anträge für 42 Objekte in
Blankenfelde-Mahlow, Treptow-Köpenick, Ludwigsfelde, Eichwalde, Schönefeld und Schulzendorf vor. Da sich im Umland des BER rund 50 Besondere
Einrichtungen befinden, stehen nur noch wenige Anträge aus.
Die Besonderen Einrichtungen werden vor allem mit hochwertigen Schallschutzfenstern und umfangreichen Be- und Entlüftungsanlagen ausgestattet.
Die dafür erforderlichen Umbaumaßnahmen können sehr aufwendig sein
und Kosten im sechsstelligen Bereich erreichen. Um den alltäglichen Betrieb
innerhalb der Einrichtungen nicht zu beeinträchtigen, muss alles gut koordiniert werden. So werden in den zahlreichen Schulen und weiteren Einrichtungen die Baumaßnahmen vor allem innerhalb der Ferien und Urlaubszeiten
durchgeführt.
Derzeit sind die Baumaßnahmen in 26 Objekten abgeschlossen und die Kosten
zu 100 Prozent von der Flughafengesellschaft erstattet. So zum Beispiel in der
Blankenfelder Ingeborg-Feustel-Grundschule, im Eichwalder Waldkindergarten und in der Kita Villa Kunterbunt in Ludwigsfelde. 16 weitere Objekte
befinden sich noch in der Bearbeitung, darunter der Evangelische Kindergarten in Treptow-Köpenick und das Kopernikus Gymnasium in Mahlow. Die FBB
wartet zudem auf die Anträge anderer Besonderer Einrichtungen aus dem
Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Baumaßnahmen in 26 Objekten sind abgeschlossen
Besondere Einrichtung: Das Privatgymnasium Eichwalde wurde von der Flughafengesellschaft
mit neuen Schalldämmfenstern und Lüftern ausgestattet
Flughafenumfeld, um auch dort die erforderlichen Maßnahmen umsetzen
zu können. Anträge können direkt an die Flughafengesellschaft, Abteilung
Schallschutz, gerichtet werden.
Schöner leben in Schönefeld!
In Schönefeld bauen wir im ersten Verkaufsabschnitt 12 Reihenhäuser
in solider, wertbeständiger Massivbauweise. Sie haben die Wahl zwischen
zwei verschiedenen Haustypen mit oder ohne Dachterrasse. Die Wohnflächen
betragen 130 bzw. 140 m2 mit jeweils 4 bzw. 5 Zimmern.
Familien mit Kindern werden hier genau das Zuhause finden, das sie schon
immer suchten. Gemütliche Dachterrassen im Obergeschoss der Reihenhäuser
laden abends zum gemütlichen Abendessen ein. Und in der Umgebung hat sich
eine moderne Infrastruktur mit neuer Grund- und Gesamtschule und zwei Kitas
TELEFON: 0800 – 670 80 80 (kostenfrei)
www.nccd.de/schoenefeld
entwickelt. Die Freizeitanlagen „In den Gehren“ und „Zum Dörferblick“,
sowie viele neue Radwege laden zum Erholen ein.
PROJEKTADRESSE:
Rudower Chaussee · 12529 Schönefeld
INFORMATIONEN UND BERATUNG IM INFOBÜRO:
Sonntag: 11.00 – 13.00 Uhr
und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung
→ 9 | BER aktuell
→ Aktuelles aus der Region
Januar 2015
Infrastruktur
Straßennetz für Flughafen „BER“ fertiggestellt
Die letzte Lücke der Straßenanbindung für den Flughafen Schönefeld
ist geschlossen. Verkehrsministerin
Kathrin Schneider hat am 1. Dezember 2014 das letzte Teilstück einer
leistungsfähigen überregionalen
Verbindung im Umfeld des Flughafens Berlin-Brandenburg freigegeben.
Damit ist die Straßenverbindung
zwischen Potsdam und Schönefeld
über die L 40, die B 101 und die L 76
durchgängig ohne Ortsdurchfahrten
befahrbar.
Alle anderen Straßenverbindungen
über die B 96, die B 96a, die B 101 und
die A113 mit den Anbindungen der
Ortslage Schönefeld und die Abfahrten zum Terminal des BER sind schon
länger fertig. Zuletzt fehlte es nur
noch an diesem Teilstück, das nun die
Fahrt von Potsdam nach Schönefeld
ohne jegliche Ortsdurchfahrt möglich
macht.
Mit der verbesserten Streckenführung im Zuge der L 76n und der
Entlastung der vorhandenen L 76 ist
eine erhebliche Verbesserung der
Verkehrssicherheit zu erwarten. Die
Inbetriebnahme der Ortsumgehung
wird auf der ehemaligen L 76 in
Mahlow zu einer spürbare Verkehrsentlastung führen, wobei sich die
Lärm- und Abgassituation verbessern
wird. Die Ortsumgehung trägt dazu
bei, vor allem den Quell- und Zielverkehr zum BER bzw. nach Potsdam
zügig über die L 76n zu führen.
Investitionen
Die Gesamtinvestitionen in die
Straßen der Region rund um den
Flughafen betragen mehr als 300 Millionen Euro, davon wurden etwa 130
Millionen Euro aus dem Europäischen
Fonds für regionale Entwicklung
(EFRE) bereitgestellt. Etwa 71 Millionen Euro, davon 39 Millionen von
der EU, wurden für die Verbindung
zwischen Potsdam und Schönefeld
mit dem Güterfelder Eck, der Ortsumgehung Güterfelde und der Ortsumgehung Mahlow aufgewendet.
In die Bundesstraßen B 101, B 96 und
B 96 a wurden 128 Millionen Euro
investiert, davon 42 Millionen Euro
EFRE-Mittel. Für den Ausbau der Autobahn A 113 wurden 107 Millionen Euro
investiert, davon 47 Millionen Euro
EFRE-Mittel. Zuletzt fehlte es nur noch
an der Ortsumgehung Mahlow, für
die etwa 12 Millionen Euro investiert
wurden.
Umweltschutzmaßnahmen
Die L 76n Ortsumgehung Mahlow
war Teil des Gesamtvorhabens zum
4-streifigen Ausbau der L 76 zwischen
der 4-streifigen B 101 und der ebenfalls
4-streifigen B 96 bzw. B 96a. Im Zuge
des Baus der Ortsumgehung wurden
folgende Lärm- und Umweltschutzmaßnahmen umgesetzt: Lärmschutzwall, ein Wilddurchlass, zwei
Amphibiendurchlässe, Fledermausüberflughilfen auf einer Länge von
320 Metern beidseitig, 5 Ersatzlaichgewässer für Amphibien, Renaturierung
von 2,1 Hektar Feuchtgrünland, Entsiegelung von 7.300 Quadratmetern
Plattenwegen.
Quelle: Verkehrsministerium Brandenburg
Letzter Abschnitt für Anbindung Flughafen freigegeben
→ 10 | BER aktuell
→ Aktuelles aus der Region
Januar 2015
Wirtschaft in der Region
Zu Gast bei UNITAX in Schönefeld
Standort soll bereits ein Jahr nach der Eröffnung erweitert werden
Im Rahmen ihrer regelmäßigen gemeinsamen Unternehmensbesuche im Landkreis
Dahme-Spreewald informierten sich Landrat Stephan
Loge und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen am
26. November 2014 über die
dynamische Entwicklung
der UNITAX-Pharmalogistik
GmbH in Schönefeld.
UNITAX eröffnete im September 2013 nach nur zehnmonatiger Bauzeit seinen Standort
in Schönefeld. Elf Millionen
Euro investierte das Familienunternehmen in den Aufbau des neuen Logistikzen-
Haus- und Immobilienverwaltung
Holger Schmidt
Wir suchen Grundstücke und Häuser
für Flughafenmitarbeiter
Fontaneallee 79 • 15732 Eichwalde
Telefon: Immobilien: 0177/312 14 17
Verwaltung: 030/675 31 06
www.holger-schmidt-immobilien.de
trums. Und bereits ein Jahr
nach der Eröffnung liegen
fertige Erweiterungspläne in
der Schublade von Geschäftsführer André Reich. „Mit
einer Auslastung von über
70 Prozent unserer 18.000
Quadratmeter großen Lagerhalle liegen wir über den
Erwartungen im ersten Jahr“,
erklärte er. 75 Mitarbeiter
beschäftigen sich vorrangig
mit der Lagerung, Konfektionierung, Kommissionierung und Distribution von
pharmazeutischen Produk-
ten. Über 25 Stammkunden
nutzen das Know-How von
UNITAX - rund die Hälfte von
ihnen sind pharmazeutische
Unternehmen, die gerade
ihr Osteuropageschäft durch
die günstige Lage und hohe
Qualität der Abarbeitung
durch UNITAX bearbeiten
lassen. Um die wachsenden
Aufgaben bewältigen zu
können, sucht das Unternehmen händeringend
Fachkräfte, beispielsweise
im Qualitätsmanagement, in
der Disposition, Konfektio-
nierung, im Lager oder als
Kraftfahrer. Zudem setzt es
auf eigene Nachwuchskräfte
und bildet junge Leute zur
Fachkraft für Lagerlogistik,
Kaufmann/frau für Spedition
und Logistikdienstleistung
sowie Kaufmann/frau für
Büromanagement aus. Auch
an die eigene Nachfolge hat
Geschäftsführer André Reich
bereits gedacht: Beide Söhne
arbeiten schon heute in verantwortungsvollen Positionen im Unternehmen mit.
—— WFG
→ 11 | BER aktuell
→ Nachbar Flughafen
Januar 2015
Umland
12. Dialogforum Airport Berlin Brandenburg
Am 8.12.2014 traf sich das
Dialogforum Airport Berlin
Brandenburg (DF) zu seiner
12. Sitzung. Seine Mitglieder,
Vertreterinnen und Vertreter
der Umlandkommunen, der
Flughafengesellschaft und
der Landesregierungen Brandenburgs und Berlins klären
und entscheiden hier in Fragen und Problemlagen, die
mit der Inbetriebnahme des
Flughafens BER, insbesondere mit den damit verbundenen großen Belastungen für
die Umlandgemeinden und
ihrer Bevölkerung verbunden sind. Als ein besonderer
Schwerpunkt der Beratung
erwiesen sich wiederum die
Einschätzungen der Folgen
künftiger Verlärmung in der
Region. Grundsätzlich wird
nach einvernehmlichen
Lösungen für wirksame
Ausgleichsmöglichkeiten
(Lärmschutz) gesucht.
Einerseits konnte die positive
Entwicklung in der Bewältigung der Lärmschutzerfordernisse durch den Flughafen beschrieben werden.
Andererseits zeigen sich zum
gegenwärtigen Stand und zur
Qualität bei der Umsetzung
der Lärmschutzmaßnahmen
an Wohngebäuden weiter-
hin höchst unterschiedliche
Erfahrungen und divergierende Bewertungen.
Gemeinsames Anliegen aller
Beteiligten ist es, auch in der
oft strittigen Beurteilung
schützenswerter Räume (z.
B. Wohnraumhöhe / Wohnküchen) zeitnah rechtssichere und zugleich für die
gewachsene und gewohnte
Lebenskultur der Menschen
nachvollziehbare Lösungen
zu finden. Auch die Arbeitsqualität einiger mit der Beurteilung beauftragter Ingenieurbüros vor Ort veranlasste
zu kritischer Nachfrage. So
fanden Erfahrungen und
Beschwerden der Betroffenen unmittelbar Eingang in
die Beratung und die Suche
nach verbesserten Lösungsansätzen. Im Auftrag des DF
soll eine Schlichtungsstelle
etabliert werden.
Verkehrsministerin Kathrin
Schneider machte deutlich,
dass aus Sicht der Genehmigungsbehörde Fortschritte
bei der Umsetzung des
Schallschutzprogramms zu
verzeichnen sind. Natürlich gibt es weiterhin auch
strittige Fragen. Diese sollen
jetzt in Cluster zusammengefasst und Lösungsvorschläge
erarbeitet werden. Diese
Vorschläge werden mit dem
Dialogforum abgestimmt.
Das Dialogforum ließ sich in
diesem Zusammenhängen
auch über die Arbeit des Bürgerberatungszentrums (BBZ)
im Haus DIALOG-FORUM
unterrichten. Den Landkreisen Dahme-Spreewald und
Teltow-Fläming kommt das
Verdienst zu, maßgeblich am
Zustandekommen des Projekts beteiligt zu sein. An der
fachlichen und personalen
Weiterentwicklung dieser für
betroffene Bürger wichtigen Anlaufstelle soll nach
dem Willen des DF intensiv
weitergearbeitet werden.
Im DF wird der Erwartung
Ausdruck gegeben, dass sich
das Land Berlin an der Entwicklung und Unterstützung
dieser Arbeit beteiligt.
Die Frage nach der Finanzierung bei der Ausgestaltung des „Gemeinsamen
Strukturkonzepts“(GSK) für
die Flughafenregion wurde auch auf dieser Sitzung
des DFs angesprochen. Ein
Arbeitskontakt mit Verantwortlichen am Flughafen
Amsterdam-Schiphol hatte
Mitgliedern des DFs einen Lösungsansatz aufgezeigt, der
Manche
mögen’s weiß.
Bis zu 60 Euro pro Jahr für die
professionelle Zahnreinigung beim
Wunschzahnarzt.
Quelle: Manfred Tadra
Fortschritte bei der Umsetzung des Schallschutzprogramms
Wolfram Hülsemann, Vorsitzender des Dialogforums Airport
Berlin Brandenburg
in den Arbeitszusammenhängen des DF „BER-Taler“
genannt wird: Eine minimale
Abgabe von jedem Fluggast und somit kostenneutral für
den Airport.
Ausdrücklich dankte das
DF den Facharbeitsgruppen
für die bisher geleistete
Zuarbeit. Die Vertreterin
der Landesregierung Brandenburg, Frau Ministerin
Kathrin Schneider, der Vertreter der Landesregierung
Berlin, Herr Staatssekretär
Prof. Dr. Engelbert LütkeDaldrup und der Vorsitzende
der Geschäftsführung der
Flughafengesellschaft Berlin
Brandenburg GmbH, Herr Dr.
Hartmut Mehdorn schlossen
sich diesem Dank ausdrücklich an und ermutigten trotz
unausweichlicher Schwierigkeiten weiterhin zu guter
Zusammenarbeit.
QUALITÄT AUS POLEN
STAHLZÄUNE
CARPORTS
KAMINE
www.zaun-kw.de  TEL 03375 211456  FUNK 0172 936 1837
Gewerbepark 37 D, 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen
Private Arbeitsvermittlung für den Flughafen Berlin
Arbeitgeberservice · Personalberatung
BKK·VBU
Lindenstraße 67
10969 Berlin
ServiceCenter
Buch Wiltbergstraße 9-11 Hellersdorf Fritz-Lang-Straße 2
Potsdam Hebbelstraße 1 Lichtenberg Frankfurter Allee 231a
Schönefeld Mittelstraße 7
Dr. Hans-Peter Blisse
Martina Kretschmer
Tel: 030-25 32 45 08 E-Mail: info@avpberlin-personal.de
Spreestr. 3, 12439 Berlin · www.avpberlin-personal.de
→ 12 | BER aktuell
→ Verschiedenes
Januar 2015
Gewinnspiel
Kurzurlaub für die Sinne
mit „Winterliches Brandenburg“
Bereits zum 17. Mal laden Gastgeber in Brandenburg ihre Gäste seit
dem 1. November ein, die schönen Seiten des Winters zu günstigen
Preisen zu entdecken. Insgesamt 87 Hotels mit Drei- und Vier-Sterne-Komfort beteiligen sich in diesem Jahr an der Aktion „Winterliches Brandenburg“. So können Übernachtungen für zwei Personen
bereits für 59 Euro (3-Sterne Komfort) und 79 Euro (4-Sterne-Komfort) erworben werden. Auch mehrtägige Winterarrangements mit
ein bis fünf Übernachtungen sind ein Teil der Aktion „Winterliches
Brandenburg“.
Folgende Gastgeber sind in der Saison 2014/2015 neu dabei:
Wyndham Garden Potsdam, Landhotel „Im Fläming“, Schlosshotel
Rühstädt, HausRheinsberg, Ringhotel Schorfheide in Joachimsthal,
Hotel Schloss Neuhardenberg, Spreewaldhotel Stephanshof in
Lübben, Spreewald Lodge in Burg, Hotel am Seegraben in Cottbus,
Waldhotel Cottbus sowie Strandhotel Senftenberger See.
Die Angebote des „Winterliches Brandenburg“ gelten vom 1. November bis 22. Dezember 2014 sowie vom 2. Januar bis 31. März 2015.
Weitere Informationen über die Angebote des „Winterliches Brandenburg“ erhalten Sie auf der Website der Tourismus-Marketing
Brandenburg GmbH: http://www.winterliches-brandenburg.de
Auch Sie wollen in der BER aktuell werben?
Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de | Tel. 0175 167 43 38
Quelle: TMB-Fotoarchiv Kroeger
Erleben Sie die schönen Seiten des Winters in Brandenburg
Gewinnen Sie einen Gutschein in Höhe von 59 Euro im Rahmen der Aktion
„Winterliches Brandenburg“. Beantworten Sie einfach die folgende Frage:
Wie viele Hotels beteiligen sich in der Saison
2014/2015 an „Winterliches Brandenburg“?
a. 11
b. 76
c. 87
→ Teilnehmen
→ Gewinner
Bitte senden Sie Ihre Antwort per Postkarte
oder E-Mail mit Angabe von einer Telefonnummer unter dem Betreff „Gewinnspiel
BER aktuell“ bis zum 11. Januar 2015 an
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH,
Pressestelle, 12521 Berlin
oder an pressestelle@berlin-airport.de.
der Ausgabe BER aktuell Dezember 2014:
Die Antwort vom Gewinnspiel lautete
a. Helene. Für die Kindershow „Ganz
schön anders – Von der Kraft der Fantasie“ am 7. Dezember 2014 um 11.30 Uhr
haben Anna D. zwei Tickets und Edelgard
G. vier Tickets gewonnen. Die Gewinner
wurden bereits benachrichtigt.
Schallschutzprogramm des BER
Wichtige Rufnummern
Besucherdienst am
Flughafen Berlin Brandenburg
Willy-Brandt-Platz, 12521 Berlin
+49 (0) 30 6091 - 77770
Buchung Mo. - Fr. von 10 bis 15 Uhr
Infotower
+49 (0) 30 6091 - 77777
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 16 Uhr
Flughafeninfo
+49 (0) 30 6091 - 1150
Flughafenseelsorge
+49 (0) 30 6091- 5746
AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Flughafen Schönefeld, Terminal A, Erdg.
+49 (0) 800 2650800 (kostenfrei)
www.aok.de/nordost
Behindertenparkplätze (APCOA)
+49 (0) 30 6091-5582
Anwohnertelefon Schallschutz
+49 (0) 30 6091-73500
Dienstag bis Donnerstag,
9.00 bis 16.00 Uhr
BKK·VBU ServiceCenter Schönefeld
Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld
+49 (0) 30 726122165
Mo. 8.30 bis 17.00 Uhr
Di., Do. 8.30 bis 18.00 Uhr
Mi. 8.30 bis 15.00 Uhr
Fr. 8.30 bis 14.00 Uhr
Von der Beratung bis zur Montage.
Alles aus einer Hand!
Schallschutzfenster ∙ Dachflächenfenster ∙
Dämmung ∙ Schalldämmlüfter
Nutzen auch Sie unsere umfangreiche Erfahrung von über 1.000 zufriedenen Kunden zu
Ihrem Vorteil.
Wollen auch Sie dazugehören?
Dann verlieren Sie keine Zeit und lassen sich
von uns beraten!
M.B. Fenstertechnik GmbH & Co. KG
Büro Berlin: Rudower Straße 3 ∙ 12529 Schönefeld-Waßmannsdorf
Tel. 0 33 79 / 3 14 99 87
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
17
Dateigröße
3 002 KB
Tags
1/--Seiten
melden