close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

49er, 4/14 - der49er.at

EinbettenHerunterladen
Der neue 49er – Interessantes aus dem Westen Wiens
®
ausgabe 4/2014
Die Zeitschri des Vereins der Unternehmer Hüeldorferstraße rund um den Meiselmarkt. Zugestellt durch Post AG
Rudolfsheim
Fünfhaus
1150
1150 WIEN Hütteldorferstraße 62
www.petermax.at
.petermax.at
01/982 33 54 www
Tolles Schulprojekt baut
Platz um, S.5
Penzing
Das vierte KENT
eröffnet, S.4
Hietzing
Sicherheit für
Hietzinger Babies, S.2
Die Straße
erstrahlt wieder
Aufstand der
Bananenzwerge
Weihnachtsrezept, S.3
Urlaubsspaß
mit dem
Märzgrätz’l
Sammelpass-App, S.4
Slemmen zu
Weihnaten
…wie es richtig geht, S.6
Holen Sie sich
den gratis Nikolo
bei Ihrem Einkauf
bei den Mitglieds betrieben
Siehe Seite 6
Der NIKOLAUS kommt in den Meiselmarkt
Der Einkaufstraßenverein
„Initiative Unternehmer Hütteldorferstraße rund um den
Meiselmarkt“ ist besonders
stolz, dass in Kooperation mit
dem Meiselmarkt, der Stadt
Wien, dem Bezirk sowie der
Wirtschaftskammer die Aufhängung der Beleuchtung
möglich gemacht wurde.
Fast 40 Geschäftsstraßen laden
seit vergangener Woche zum
Einkaufen im weihnachtlichen
Ambiente ein.
Studien zu Folge hat die Beleuchtung in Wien sogar einen
hohen Stellenwert für den Tourismus gefunden. Schließlich
finden 80 Prozent der ausländischen Gäste die facettenreiche
Beleuchtung einzigartig.
Obmann Matthias Friedrich
sowie sein Stellvertreter Dieter
Freysinger sind sich einig:
Ein Miteinander ist
in schwierigen Zeiten
das Um und Auf.
Am Beispiel Weihnachtsbeleuchtung erkennt man, dass
diese Stadt funktioniert, denn
nur durch das Zutun aller
Beteiligten war die Finanzierung im heurigen Jahr möglich.
Darüber hinaus bietet die
Weihnachtsbeleuchtung eine
Möglichkeit sich bei den treuen
Kunden zu bedanken.
Leuchtende Kinderaugen sind
doch immer noch die schönste
Alternative zum vorweihnachtlichen Stress. Aus diesem
Grund gibt es auch im
heurigen Jahr wieder eine
Schokoladen-Nikolaus-Aktion
in unseren Mitgliedsbetrieben.
Alle Ausgaben im Web: www.der49er.at
Wir wünschen
den Besucherinnen
und Besuchern
einen entspannten
Einkauf auf der
Hütteldorfer Straße
rund um den
Meiselmarkt!
www.der49er.at
Foto: Jorit Aust
Pünktlich zur
Weihnachtszeit
wird die
Hütteldorfer
Straße auch in
diesem Jahr
zusätzlich
beleuchtet.
seite 1
Neues rund um den Meiselmarkt
4/2014
OBMANNs Ecke
Mahias Friedrich zum 49er und zur Welt
Matthias Friedrich, Obmann
Liebe Leserin, werter Leser,
das Jahr 2014 neigt sich dem
Ende zu und ich möchte die
Gelegenheit nutzen, um mich
bei Ihnen zu bedanken. Trotz
der schwierigen wirtschaftlichen Situation und geplanter
Förderungskürzungen waren
wir in der Lage, an unserem
ambitionierten Jahres programm festzuhalten.
Wien kickt in der zweiten Reihe
Die Fußball-Kolumne von Georg Sander, Sportjournalist
Als in den 21 Saisonen seit
1993/94 die Zehnerliga in der
Bundesliga wieder eingeführt
wurde, holten der SK Rapid
und FK Austria sechs von 21
Meistertiteln. In den 21 Jahren zuvor waren es noch 15.
Was ist los in Wien?
Schon vor Red Bull Salzburg
war die Wiener Dominanz im
Fußball gebrochen. Glückliche
Umstände, ab und an zu hohe
Investitionen oder die Unkompliziertheit kleinerer Vereine
haben das gemacht. Derzeit
sieht es nicht rosig aus. Doch
Wien rüstet sich, um sich den
Kampf um die Vormachtstellung wieder aufzunehmen.
Sport. Rund läuft der Kick
nicht. Rapid fokussiert sich auf
den eigenen Nachwuchs und
ergänzt mit zugekauften, gestandenen Spielern. Aufgrund
der gegebenen wirtschaftlichen
Umstände ist das kein leichtes
Unterfangen. Finanziell, das
12
Selbst die
Weihnachtsbeleuchtung
konnte wieder
aufgehängt
werden.
Dieter Freysinger Hier gilt ein
Vizeobmann
großer Dank
meinem Stellvertreter Dieter
Freysinger, der fast 3 Monate
mit den unterschiedlichsten
Behörden zusammen
gearbeitet hat.
Abschließend darf ich Ihnen
ein schönes Weihnachtsfest
wünschen und hoffe, dass Sie
uns auch im nächsten Jahr die
Treue halten.
Ihr Obmann Matthias Friedrich
obmann@der49er.at
Der neue 49er – Interessantes aus dem Westen Wiens
zeigen die Abgänge von
Christopher Trimmel (Union
Berlin) und Guido Burgstaller
(Cardiff), zahlt es sich für die
Spieler auch in zweiten Ligen
mehr aus als in Wien. Das ist
verständlich, sind gerade diese
Spieler keine Talente mehr. Die
Austria ist seit dem Überraschungstitel 2013 unter Peter
Stöger auf der Suche nach dem
Coach, der wieder erfolgreich
ist. Zudem waren nicht alle
Transfers des baldigen ExSportvorstandes Thomas Parits
glücklich. Gerald Baumgartner
ist seit Sommer 2013 schon der
dritte Trainer mit der dritten
Spielphilosophie – da sind
Schwankungen
vorprogrammiert.
Infrastruktur.
Hier heißt es warten. Rapid
wird 2016 wieder nach Hütteldorf ziehen, die Austria 2017 an
die U-Bahn angebunden. Im
modernen Fußball sind Infra-
Hietzing
Baby
INFO
BV13
DER
struktur, Wirtschaftlichkeit und
sportlicher Erfolg eng
miteinander verknüpft. In ein
schönes Umfeld wird lieber
investiert.
Wirtscha.
Kleinere Vereine haben geringere Fixkosten und können
durch eine gute Phase auch die
vergleichsweise teuren Kader
der Wiener schlagen. Dann
wird eben die Admira oder
Grödig Dritter und „raubt“ so
den anderen Klubs den
Europacupstartplatz und die
internationale Erfahrung für
die Jungkicker.
Die anderen.
Wichtig für den Erfolg oben ist
auch immer das unmittelbare
Umfeld, der Konkurrenzkampf
um die guten jungen Spieler.
Die Vienna und der Sportklub
haben durch wirtschaftliche
Miseren schon vor 15 Jahren
den Anschluss an die zwei
Großen verloren. Ob der FAC,
nun in der zweiten Liga, die
neue Nummer drei sein wird
können, wird sich weisen. Die
Traditionsvereine aus Döbling
und Hernals hadern nach wie
vor mit Geld und Infrastruktur
– und werden dabei ungleich
weniger von der Stadt unterstützt als Rapid und Austria.
Es wird.
Den Hut drauf hauen müssen
die Wiener Fans dennoch nicht.
Es wurde viel verabsäumt, aber
manchmal muss der Karren
relativ gesehen erst einmal ordentlich in den Dreck gefahren
werden, damit er neu gemacht
werden kann. Damit nicht wieder fünf Jahre zwischen zwei
Wiener Meistertiteln liegen.
Schon entdeckt?
Tipps am unteren Seitenrand
In Hietzing wird
Sicherheit großgeschrieben
Die Serie der abwechslungsreichen Zahlen und
Bedeutungen geht in die
nächste Runde. Dieses Mal:
Die Zahl 12
• Die Tafelrunde des Artus
hat nach neuzeitlichen Interpretationen zwölf Plätze.
• 12 ist der Name eines Musikalbums von Herbert Grönemeyer. Das Album ist das
zwölfte Studioalbum seiner
Laufbahn und hat 12 Titel.
• Der Zwölffingerdarm des
Menschen ist so lang wie 12
seiner Finger breit sind.
• Und der Dezember ist
natürlich der zwölfte Monat.
Frohe Weihnachten und
einen guten Rutsch!
seite 2
BVin Kobald, BezInsp. Hendrich-Szokol
In Hietzing wird Sicherheit
großgeschrieben, das gilt
auch schon für die jüngsten
Hietzingerinnen und
Hietzinger.
Das brachte Bezirkschefin Silke
Kobald auf die Idee, allen Jung eltern im Bezirk einen Sicherheitsaufkleber für Fahrzeuge
zukommen zu lassen.
Bezirksinspektor Michael
Hendrich-Szokol aus der
Polizeiinspektion Am Platz, der
auch für seine Cartoons rund
um den Polizeialltag bekannt
ist, setzte diesen Sicherheitsgedanken zeichnerisch um und
die ersten „Hietzing Baby“-Aufkleber wurden bereits an die
frisch gebackenen Eltern versendet.
Wenn Sie noch keinen „Hietzing Baby“-Sticker erhalten
haben und gern einen möchten,
sagen Sie bitte Bescheid per
Email:
post@bv13.wien.gv.at
oder
telefonisch 01-4000 13116
Bezahlte Anzeige
• In der griechischen Mythologie ist die Zwölfzahl in
dem zwölfköpfigen Götterkollegium der Titanen und
der zwölf Olympischen
Hauptgötter präsent. Dem
Helden Herakles wurden
zwölf Prüfungen auferlegt.
Wir schicken Ihnen einen zu.
Alle Ausgaben im Web: www.der49er.at
Auch im WINTER: Sammelpass im Märzgrätz’l
Neues aus Rudolfsheim Fünfhaus
4/2014
Aufstand der Bananen-Zwerge
Die süße Advent-Beschäigung für Ihre Kinder
Zubereitung
Vom Marzipan ein walnussgroßes
Stück zur Seite geben.
Das übrige Marzipan mit Speisefarbe bis zum gewünschten Farbton
verkneten und bei Bedarf Staubzucker unterkneten.
© Zeit!Raum
Für die Hüte das rote Marzipan in
10 gleich große Stücke teilen. 8 Portionen davon erst zu Kugeln rollen
und dann zu ca. 5 cm langen Kegeln
formen. Die breiten Enden mit
einem Messerrücken flach drücken
(Abb. 1) und mit dem Messerrücken
die Hüte mit „Knicken“ versehen.
Für die Füße übriges rotes Marzipan
zuerst zu 8 Kugeln und diese zu ca.
4 cm langen Rollen formen.
Dieschieben.
Rollen halbieren
Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres
und etwas
flach drücken. Aus dem zur Seite
gegebenen ungefärbten Marzipan
8 kleine Kugeln für die Nasen
formen.
Die Bananen jeweils in 4 gleich
große Stücke schneiden. Die
Bananenstücke mit Hilfe von 2
Gabeln in die Glasur tunken und
auf Backpapier setzen. Marzipanhüte und -füße an die noch
nicht ganz fest gewordene Glasur
zu Zwergen zusammensetzen.
„Am liebsten
“
.
g
i
t
s
n
ü
g
h
c
i
wohn’
Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben.
Eiklar mit Staubzucker und Zitronensaft zu dicklicher Konsistenz
glatt rühren und Bärte auf die
Zwerge spritzen (Abb. 2). Die Hüte
mit Glasur verzieren und die
Nasen mit etwas Glasur ankleben.
Abb.1
Abb.2
Zutaten von ca. 8 Stück
200 g Marzipan-Rohmasse
etwas Dr. Oetker
Back- & Speisefarben rot
1-2 EL Staubzucker
125 g flüssige Dr. Oetker
Vollmilchglasur
2 Bananen
1 EL Eiklar
100 g gesiebter Staubzucker
2-3 Tropfen Zitronensaft
Mit freundlicher Unterstützung von
germania apotheke
Hütteldorfer Straße 76
1150 Wien, AUSTRIA
Tel.: +43 (0)1 982 45 58-0
Fax: +43 (0)1 982 45 58-20
germaniaapotheke1150@teamsante.at
www.teamsante.at
LIEBE VERA,
genau das ist für viele WienerInnen möglich! Sechs von zehn leben
in einer der 220.000 Gemeindewohnungen oder den weiteren
200.000 gefö
örderten Wohnungen. Jährlich werden bis zu 7.000
neue geförderte Wohnungen gebaut. Mit dem SMAR
RT
T-Wohnbauprogramm schafffen wir ein
e zusätzliches besonders kostengünstiges Angebot. Den Weg zu deinem leistbaren und qualitätsvollen
Zuhause findest
findestdu
duauf
aufwww
www
.wien.at/bauen-wohnen/
WIEN
WIEN..
DIE ST
TADT
ADT
STADT
FÜRS LEBEN
LEBEN..
Wofür sc
Wofür
schlägt
hlägt Ihr
Ihr Herz?
Herz?
www.wienwillswissen.at
Hol’ Dir Deinen Nikolausi!
Alle Ausgaben im Web: www.der49er.at
seite 3
Neues aus dem Märzgrätz l,
4/2014
Fit in der kalten Jahreszeit! KONTAKTE
BIO-Resonanz Pro Points
Mit BIO-Resonanz ihre
& Tapes
Nahrungsmittelverträglichkeit testen:
Heute stellen
wir Ihnen drei
verschiedene
Möglichkeiten
vor, wie Sie fit
und gesund in
den Winter
starten
können.
Befindlichkeitsstörungen ergeben sich sehr oft durch eine
verminderte Verträglichkeit
von bestimmten Nahrungsmitteln. Sie beeinträchtigen den
Zell- Energiestoffwechsel und
können in der Folge bestimmte
Symptome hervorrufen.
Die Nahrungsmittelverträglichkeitsmessung listet die für
Ihren Körper förderlichen und
neutralen Nahrungsmittel in
der Priorität der entsprechenden Nahrungsmittel- Gruppen.
Das Messergebnis bringt
Informationen über folgende
Bereiche des Zell-Energiestoffwechsel:
Tape dich fit!
Durch das Auftanken des ZellEnergiestoffwechsels mit einem
einzigartigen Anwendungskonzept auf quantenphysikalischer Basis wird die
Sauerstoffverfügbarkeit und
damit auch die Leistungsbereitschaft im Körper gesteigert.
Unterstützt werden Muskel,
Sehnen und Gelenke.
Sie verbessern dadurch auch
das Bewegungsgefühl und ihre
Bewegungsfähigkeit.
Ihre Investition in ein
neues Lebensgefühl: € 35,–
• Stoffwechselfördernde
Nahrungsmittel
• Unterstützender
Vitalstoffbedarf
• Auskünfte zum Körperenergievolumen
Energie medizinische
Massagen
Frau DGKS Gabriele
0664 39 38 101
Entspannen Sie sich und
meistern Sie ihren Alltag nach
einer Massage mit neuen
Energiereserven!
gabriele.kuntner@
niewiederkrank.at
Ganzkörpermassage
mit Photonen+
€ 65,–
Rücken/Nacken-Massage
mit Photonen+
€ 45,–
Sport Massage
Massage nach
Dorn & Breuss
€ 65,–
Herr Fritz
0664 183 83 30
€ 65,–
ichwillin@unsersonnenhaus.at
Gerne kommen wir auch zu
Ihnen nach Hause!
Ihre Unternehmen mit Härz
Gesamtpreis der
lebensverändernden
Auswertung:
€ 95,–
Das neue KENT, Ecke Reinlgasse
So erreichen Sie uns täglich
über Telefon oder Email:
Das vierte
KENT eröffnet
Café-Konditorei Angelmayer Meiselmarkt Stand G5
Putzerei „Für Sie“
Märzstraße 34
Raiffeisenbank
K.-Rauscherplatz 5
EYEQ DATA GMBH
Hetzendorferstr. 95
Leder & Pelz Sowa
Märzstraße 4
Zellenergie Coach
Schönbrunnerstr. 249
Buchhandlung CVJM
Märzstraße 4
Major Sun
Märzstraße 62
Versicherung, Finanzieren Praterstr.15/1/24
Restaurant GUSTO
Mgf-Rüdigerstr. 23
Kendl/Picard
Märzstraße 42-44
Buchkontor
Kriemhildplatz 1
Restaurant KENT
Märzstraße 39-41
Café Amadeus
Märzstraße 4
Bierpub Kringers
Hütteldorferstr. 4
Versicherungen Meidl
Märzstraße 113
Renovigo KG
Märzstraße 54
www.konditorei-angelmayer.at
www.putzerei-fuer-sie.at
www.raiffeisenbank.at
www.eyeq-data.at
www.sowa-pelzmode.at
www.niewiederkrank.at
www.cvjm-medien.at
www.major1.at
gerhardnavara.vpweb.de
www.restaurantgusto.com
www.kendl.at
www.buchkontor.at
www.kent-restaurant.at
www.cafeamadeus.at
www.kringers.at
walter.meidl@uniqa.at
www.renovigo.at
01 985 41 53
01 786 37 37
05 1700-63111
0664 183 83 30
01 982 24 57
0664 39 38 101
01 526 43 83
01 983 56 68
0699 147 51 932
0664 207 69 91
01 78078-0
01 934 41 43
01 789 80 38
0699 138 03 887
01 990 80 55
0676 333 8844
0664 88315154
Urlaubsspaß mit dem
Märzgrätz’l Sammelpass
Im Märzgrätz‘l shoppen, Bonuspunkte sammeln und GRATIS urlauben!
Nach sieben Monaten Umbauarbeiten ist es endlich so
weit - auch die Hütteldorfer
Straße hat ein eigenes „Kent“.
Vor vielen Monaten bot man
Ekrem Ütüncü den Standort des
ehemaligen „Tirolermandl“ an.
Kurze Zeit später konnte er mit
der Planung und den Umbauarbeiten beginnen. Denn dieses
neue Restaurant sollte ein Ort
der orientalischen Gastfreundschaft mit Liebe zum Detail
werden. So konnte ein New Yorker Architekt für die Gestaltung
des vierten Standortes gewonnen werden. Tatkräftig unterstützte der Chef des Hauses das
Designteam, denn viele Ausstattungselemente stammen aus eigener Feder und hochwertiger
Produktion. Bis hin zu den 1.500
Kilo Steinen, die händisch gebohrt und als Wand-Dekoration
verwendet wurden.
Die köstliche levantinische
Küche steht auch im neuesten
Lokal auf der Speisekarte. In gewohnt hoher Qualität wird hier
jeder – egal ob mittags oder
abends – mit orientalischen
Spezialitäten verwöhnt. Und
wer neugierig ist, hat die Möglichkeit, die Herkunft seines
Lieblingessens anhand einer
Wandmalerei geographisch zu
entdecken.
Öffnungszeiten!
Montag bis Sonntag
7.00 Uhr bis 24.00 Uhr
14., Hütteldorfer Straße 117
Tel.01 786 62 74
ekrem@kent-restaurant.at
www.kent-restaurant.at
Inhaber: Ekrem Tücüncü
www.märzgrätzl.at
Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien. mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Wien
seite 4
Alle Ausgaben im Web: www.der49er.at
10x
10 Härzen
sammeln
= Ihr +
KuGrz
aur b2
auUbrlfü
rautirlsgefü
scrheznwket!i
zgrgärätz’ltz! ‘lss
MMäärrz
mmelpa ss
App Saam
AppdSownloamdeenlpa
downloaden!
)
(siehe Rückseite
entfernt und durch eine Naturwiese in Form eines bunten
Blumenmixes – ganz im Sinne
des Malers – ersetzt werden.
„Dadurch wird der Platz
offener und besser einsichtig
und auch farbenprächtiger“,
erklärte Bezirkschef Zatlokal
den Kindern, bei denen dieser
Vorschlag auf großen Anklang
stieß.
Kinder der Dr. Leopold-Zechner-Schule gestalten den Hundertwasser-Platz um
Die SchülerInnen und Lehrerinnen der Klasse 4B der
Europäischen Volksschule
„Dr. Leopold Zechner“ aus
der Goldschlagstraße hatten
den Wunsch, den Friedensreich-Hundertwasser-Platz
umzugestalten.
Dieser befindet sich zwischen
Schweglerstraße und Schmelz
und wurde vor einigen Jahren
auf Initiative der Agenda21Imagegruppe nach dem
Künstler benannt.
Bezirkschef
begeistert
BV Gerhard Zatlokal zeigte
sich von der Idee der Schule,
den Platz aufzuwerten sehr
angetan. Im Juni gab es ein
Treffen der SchülerInnen mit
dem Bezirksvorsteher, den zuständigen Fachdienststellen wie
dem Stadtgartenamt, der Abteilung für Straßenbau, der Abteilung für Stadtgestaltung und
der Straßenreinigung, wo die
Nikolausi
Hol Dir Deinen
Nikolausi!
Ab dem 4. Dezember
gibt es ihn wieder:
Den beliebten Schoko-Nikolausi.
Zu jedem Einkauf bei einem
Mitgliedsbetrieb der Initiative
Unternehmen Hütteldorfer
Straße rund um den Meiselmarkt – gratis.
So lange der Vorrat reicht!
5.
Dezember
Kinder ihre Wünsche und
Ideen vorbringen konnten.
Auf Basis dieser Ideen wurden
kurzerhand Pläne erarbeitet,
die den Kindern Ende September direkt am Platz vom
Bezirksvorsteher und den
Fachdienststellen präsentiert
wurden.
Es wird zu einer teilweisen
Neubepflanzung kommen,
wobei die hohen Sträucher auf
Seiten der Schweglerstraße
„INITIATIVE UNTERNEHMER
HÜTTELDORFER STRASSE“
rund um den Meiselmarkt
Alle Kontakte
teamsanté Apotheke
BAWAG und Post
EUROSPAR
Fahrschule U3ver
hair fair
Neuwirth
Heindl Confisserie
01 982 45 58
01 985 25 74-31
01 982 47 90-23
01 982 67 67
01 985 19 29
01 786 29 37
0676 637 23 19
Aber auch die Kinder werden
selbst Hand anlegen und die
Einfassung der Pflanzenbeete
nach ihren Vorstellungen im
Frühjahr 2015 bunt bemalen
können.
Das Geld dafür wird ihnen der
Bezirkschef zur Verfügung
stellen. Sobald alles fertig
gestellt ist, wird es ein kleines
Eröffnungsfest geben, verspricht der Bezirksvorsteher.
Sehr zur Freude der SchülerInnen und Lehrerinnen, die
bereits viel Energie in dieses
Projekt gesteckt haben und
auch noch stecken werden.
Hörgeräte Loley
01 789 88 80
Kopie Shop
01 982 17 60
Atlantika Schaulow KG
01 982 20 43
LIBRO AG
01 983 09 70
Restaurant Meisel
01 982 02 29
McDonald’s Meiselmarkt 0664 8466662
Parfümerie Rondo
01 985 39 85
Peter Max GesmbH
01 982 33 54
Kosmetik-Institut Cardea 01 983 78 71
Reisebörse ATS
01 985 90 00
Roma Friseurbedarf
01 789 73 17
Ruefa Reisen
01 983 52 50
Spielwaren Heinz
01 982 55 87
Tennis STOP
0650 9940446
4/2014
Bezahlte Anzeige
SchülerInnen werden
Hundertwasserplatz versönern
Neues aus Rudolfsheim Fünfhaus
„Dieses Projekt zeigt sehr
schön, wie man Kinder
motivieren kann, sich mit
der Umgebung auseinander
zu setzen und sie
mitzugestalten“,
zeigt sich Zatlokal vom Engagement der Kids begeistert.
Junger Bezirk
Ein jugendliches Engagement
in einem der, von der Altersstruktur her gesehen, jüngsten
Bezirke Wiens, liegt das Durchschnittsalter im 15. Bezirk bei
knapp 38,7 Jahren während es
wienweit bei 40,5 Jahren liegt.
Über 20.000 RudolfsheimFünfhauserInnen sind unter 25
Jahre alt. Auch mit knapp 900
Lebendgeburten pro Jahr liegt
Rudolfsheim-Fünfhaus prozentuell gesehen österreichweit im
Spitzenfeld. Auf diese Entwicklungen reagiert auch die
Bezirkspolitik, denn Mitte 2015
wird beispielsweise die
Jugendaktivzone unter der
Otto-Wagner-Brücke eröffnet.
TOMeBike Coole E-Bikes
01 25 29 000
Trafik Müller
01 985 12 35
Andreas Neuhold
01 786 28 55
Uhren & Schmuck Silvia 01 984 31 14
Tools for Experts
01 982 43 14
Wohncreation Fuhrmann 01 9822188-0
Eissalon Daniel GmbH
01 985 73 56
Nagelstudio Nina
01 982 31 91
1000 Fliesen
01 982 13 53
Sanitätshaus Malek
01 985 81 37
MyStyle by Wallner
01 786 21 42-12
Gasthaus Heidinger
01 985 99 11
Bäckerei Maxian
01 982 24 74
Breitenseer Lichtspiele
01 982 21 73
BASTELWERKSTATT
UND MÄRCHENSTUNDE
18.
Dezember
18.12.2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr
Kleine Wichtelhände basteln Weihnachtliches und Winterliches in der
großen Weihnachts-Bastelwerkstatt.
DER NIKOLAUS KOMMT
IN DEN MEISELMARKT!
05.12.2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr
Als besonderes Highlight liest das
Christkind beliebte Weihnachtsgeschichten und Märchen.
Alle Jahre wieder kommt der Nikolaus in
den Meiselmarkt und nimmt sich ausreichend Zeit für alle seine kleinen Freunde.
Für jedes brave Kind gibt es einen süßen
Adventkalender und ein Erinnerungsfoto!
Wieder da: Ihr „Schutzengel“ von Ursula Neuwirth
Alle Ausgaben im Web: www.der49er.at
seite 5
Die neue kulinarische Kritik
4/2014
Ein Koch in
meiner Küche
Der neue 49er – Interessantes aus dem Westen Wiens
Wenn der Herbst ins Land
zieht, die Gemütlichkeit in die
Ess- und Wohnzimmer zurückkehrt und Freunde angekündigt
sind, stellt sich immer wieder
die Frage:
Themenbezogene Deko
„Was soll
ich kochen?“
Lange habe ich nachgedacht
und dann bin ich zu einem ungewöhnlichen Entschluss gekommen. Ich probiere ein
Catering in kleinem Rahmen
aus.
Menüs nach Wahl
Fa. A-Service
Hausservice Hohnjec
1130 Wien,
Speisinger Straße 78/9
office@a-service.at
www.a-service.at
Tel. 0664 197 82 88
Ein Koch in
meiner Küche.
Luxus? Ja.
Leistbar? Auf
jeden Fall.
Ein Anruf, ein Besuch und eine
Besprechung später ist der kulinarische Teil meiner Einladung geplant. Meine Gäste und
ich lassen uns mit Spinatknödel, Tiroler Gröstl und Kaiserschmarrn verwöhnen. So viel
steht fest.
Die Firma A-Service kommt ei-
So ein flaumiger Kaiserschmarrn!
nige Stunden vor den Gästen
und ich überlasse den Damen
die Küche.Währenddessen höre
ich das Klappern der Töpfe und
der Esstisch wird kunstvoll dekoriert.Ein Blick in die eigene
Küche bestätigt mir, dass hier
ausschließlich Profis am Werk
sind.
Zwei Damen, denen man die
Freude an der Arbeit ansieht.
Und dann kommen die Gäste.
Auch um die Getränke und das
Service bei Tisch kümmert sich
das Team des A-Service.
Heute werde ich wirklich verwöhnt. Der erste Gang wird
stilvoll serviert. Leckere, flaumige und saftige Spinatknödel.
Angerichtet mit exakt der richtigen Menge an frisch geriebenen Parmesan und flüssiger
Butter. Kaum die köstliche Vorspeise genossen, werden die
Ess-Marathon
zu
Weihnachten:
So schlemmt man gesund und ohne Reue
Sobald die Adventzeit beginnt und die Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen,
finden wir überall süße Leckereien: Kekse, gebrannte
Mandeln, Christstollen und
Dominosteine gibt es an
jeder Ecke zu kaufen.
Leider – aber köstlich – geht es
auch an den Weihnachtsfesttagen weiter.
Verbote in der Weihnachtszeit
sind aber so überflüssig wie
Parties ohne Gäste.
Probieren Sie es diese Weihnachten doch einmal mit
einem etwas anderen Essen!
Anstatt gebratener Gans probieren Sie doch Putenbraten
oder Fisch im Ofen gegart mit
Gemüse. Wenn Sie nicht auf
Ihren Gänsebraten verzichten
wollen, sollten Sie die Haut
entfernen, da diese das meiste
Fett enthält.
Kohlenhydrate wie zum Beispiel Nudeln, Kartoffeln oder
Knödel sollten nur mittags gegessen werden. Auch auf Ihre
Weihnachts-Kekse müssen Sie
nicht verzichten, wenn sie
diese gleich nach der Mahlzeit
zu sich nehmen und nicht zwischendurch naschen.
TIPP: Das Sättigungsgefühl
setzt erst 15 bis 20 Minuten
nach Beginn des Essens ein!
Lassen Sie sich deshalb Zeit,
um jede Mahlzeit zu genießen
und legen Sie kleine Pausen
zwischen den einzelnen Gängen ein. So vermeiden Sie, dass
Sie mehr essen als Ihr Körper
braucht.
Ein Reduktionstag ohne Fleisch
und Fett, dafür mit Obst und
Gemüse hilft ihrem Körper,
wieder in Balance zu kommen.
Wichtig ist auch ausreichende
Bewegung in der frischen
Natur. Ein Spaziergang im
Wald, eine erfrischende Rodelpartie oder – für zwischendurch – die Einkäufe zu Fuß zu
erledigen garantieren Ihnen ein
Mindestmaß an körperlicher
Betätigung.
Zwischen den Mahlzeiten sollten Sie mindestens drei bis vier
Stunden keine Nahrung zu sich
nehmen und täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser
oder ungesüßten Tee trinken.
Wenn Sie sich an diese einfachen Regeln halten, können Sie
Weihnachten genauso genießen wie immer – nur heuer
ohne Reue und zusätzliche
Kilos!
Gläser neu gefüllt.
Weiter geht es mit einem herrlichen Tiroler Gröstl.
Genau das richtige für einen
kalten Herbstabend. Erinnerungen an die Urlaube der Kindheit werden geweckt.
Wir plaudern, scherzen, genießen den Abend. Endlich habe
auch ich die Möglichkeit, mit
Freunden nach langer Zeit zu
reden.Der Tisch wird abgeräumt, die Küche aufgeräumt.
Wie von Zauberhand.
Aber zu einem tollen Abend
gehört auch eine Nachspeise.
Mitten ins Gespräch vertieft
vernehmen wir den herrlichen
Geruch des Kaiserschmarren.
Angerichtet mit selbstgemachten Marillenröster. Flaumig,
saftig, warm. Der Kaffe dazu ist
selbstverständlich. Als ich im
Laufe des Abends einen Blick
Impressum: Die Zeitung 49er informiert über die Kultur, die Aktivitäten der Unternehmen und Vereine rund um die Schmelz und in West-Wien. Medieninhaber und Herausgeber: Verein Unternehmer Initiative Hütteldorfer Straße rund um den Meiselmarkt, 1150 Wien, Wickhoffgasse 26. Auflage ~100.000 rund um die Straßenbahn-Linie 49
um in 1130 Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Obm. Matthias Friedrich. Gestaltung und Co-Herausgeber: Nomen Nescio GmbH. Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien. mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Wien
…diesmal eine ganz neue Art
von „Restaurant“-Kritik
in die Küche werfe, ist diese bereits wieder geputzt, der Geschirrspüler surrt und die
Damen räumen ihre Utensilien
weg. Ich bedanke mich bei beiden, denn sie haben mir ermöglich auch ohne Kochstress eine
gute Gastgeberin zu sein.
Fazit meines Selbstversuchs - es
zahlt sich aus, die Köchinnen
nach Hause zu holen und einen
Abend mit Freunden in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Denn es gibt hier keine
Öffnungszeiten oder typisch
wienerische Kellner…
Vorbereitung
Tisch-Deko
Essen
Klappen
statt
Gemütlichkeit
Tisch-Service
klappern
das klappbare E-Bike aus Wien ab 1790€
www.tomebike.at
Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien. mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Wien
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
7 371 KB
Tags
1/--Seiten
melden