close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

956021a Force-Feedback-PC-Lenkrad Rockfire QF-2000IF

EinbettenHerunterladen
CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.com
BEDIENUNGSANLEITUNG
Version 04/2001
Force-Feedback-PC-Lenkrad
"Rockfire QF-2000IF"
Best.-Nr. 95 60 21
Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt.
Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und
Handhabung. Achten Sie hierauf, auch wenn Sie dieses
Produkt an Dritte weitergeben.
Heben Sie deshalb diese Bedienungsanleitung zum Nachlesen auf!
Eine Auflistung der Inhalte finden Sie in dem Inhaltsverzeichnis mit Angabe der entsprechenden Seitenzahlen auf Seite 3.
Impressum
Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic
GmbH, Klaus-Conrad-Straße 1, D-92240 Hirschau.
Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen
jeder Art, z. B. Fotokopie, Mikroverfilmung, oder die Erfassung in EDVAnlagen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers.
100%
RecyclingPapier.
Chlorfrei
gebleicht.
Nachdruck, auch auszugsweise, verboten.
Diese Bedienungsanleitung entspricht dem technischen Stand bei
Drucklegung. Änderung in Technik und Ausstattung vorbehalten.
© Copyright 2001 by Conrad Electronic GmbH. Printed in Germany.
*2001/04/15
Einführung
Inhaltsverzeichnis
Sehr geehrter Kunde,
wir bedanken uns für den Kauf dieses PC-Lenkrads.
Das Produkt ist EMV-geprüft und erfüllt die Richtlinie 89/336/EWG. Dieses Produkt erfüllt somit die
Anforderungen der geltenden europäischen und nationalen Richtlinien. Die CE-Konformität wurde
nachgewiesen, die entsprechenden Erklärungen sind beim Hersteller hinterlegt.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Um diesen Zustand zu erhalten und einen gefahrlosen Betrieb sicherzustellen, müssen Sie als Anwender
diese Bedienungsanleitung beachten!
7.
Alle enthaltenen Firmennamen und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen
Inhaber. Alle Rechte vorbehalten.
Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Technische Beratung:
Deutschland: Tel. 0180/5 31 21 16 oder 0 96 04/40 88 47, Fax 0 96 04/40 88 44
E-Mail: tkb@conrad.de
Mo. bis Fr. 8.00-18.00 Uhr
Österreich:
Tel. 072 42/20 30 60, Fax 072 42/20 30 66
E-Mail: support@conrad.at
Mo. bis Do., 8.00-17.00 Uhr, Fr. 8.00-14.00 Uhr
Schweiz:
Tel. 0848/80 12 88, Fax 0848/80 12 89
E-Mail: support@conrad.ch
Mo. bis Do. 8.00-12.00, 13.00-17.00 Uhr, Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr
Nederland:
Tel. 053-428 54 80, Fax 053-4280028
E-Mail: helpdesk@conrad.nl
Ma. t/m vr. van 9.00-20.00 uur bereikbaar
Bestimmungsgemässe Verwendung
Das Force-Feedback-PC-Lenkrad "Rockfire QF-2000IF" dient zur Steuerung dazu geeigneter PC-Spiele,
z.B. Autorennspiele. Der Anschluss ist möglich entweder an die moderne USB-Schnittstelle oder auch an
eine herkömmliche RS232-Schnittstelle (es darf nur eine der beiden Anschlussarten verwendet werden!).
Über die Force-Feedback-Technik wird ein realistischer Lenkeindruck erzeugt. Durch den eingebauten
Motor entstehen Gegenkräfte oder Rütteleffekte, die die auf ein herkömmliches Auto-Lenkrad wirkenden
Kräfte simulieren.
Eine andere Verwendung als zuvor beschrieben führt zu Beschädigungen dieses Produkts, ausserdem ist
dies mit Gefahren wie z.B. Kurzschluss, Brand, elektrischer Schlag etc. verbunden. Das gesamte Produkt
darf nicht geändert bzw. umgebaut werden. Das Gehäuse darf nicht geöffnet werden. Die auf dem Produkt
befindlichen Aufkleber dürfen nicht beschädigt oder entfernt werden.
2
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Seite
Merkmale ................................................................................................................................... 3
Systemvoraussetzungen ............................................................................................................ 3
Lieferumfang .............................................................................................................................. 3
Sicherheitshinweise ................................................................................................................... 4
Bedienelemente und Anschlüsse .............................................................................................. 5
Anschluss an Ihren PC .............................................................................................................. 5
a) Anschluss an seriellen RS232-Port ....................................................................................... 5
b) Anschluss an USB-Port ........................................................................................................ 6
Software-Installation .................................................................................................................. 6
a) Bei RS232-Anschluss ........................................................................................................... 6
b) Bei USB-Anschluss ............................................................................................................... 7
Kalibrierung unter Windows ME/98 ........................................................................................... 8
Handhabung .............................................................................................................................. 8
Wartung und Reinigung ............................................................................................................. 8
Entsorgung ................................................................................................................................ 9
Behebung von Störungen .......................................................................................................... 10
Tips & Hinweise ............................................................................................................. ............ 11
1. Merkmale
•
•
•
•
•
•
Force-Feedback-Technik
USB- oder RS232-Anschluss
Zahlreiche Tasten auf dem Lenkrad
Coolie-Hat (8 Richtungen, abhängig vom Spiel!)
Stabile Fusspedale
Tischbefestigung per Saugnäpfe oder Halteklemmen
2. Systemvoraussetzungen
•
•
•
PC mit Betriebssystem Windows 95/98/ME
Mindestens DirectX5.0 nötig, empfohlen wird DirectX8.0 oder höher (sofern verfügbar)
Soundkarte mit Gameport
3. Lieferumfang
•
•
•
•
•
•
•
•
Lenkrad mit fest angebautem RS232-Kabel
Fusspedale mit Verbindungskabel
Halteklemmen für Tischbefestigung
Steckernetzteil
USB-Kabel
CD mit Treiber
Dt. Bedienungsanleitung
Engl. Handbuch
3
4. Sicherheitshinweise
5. Bedienelemente und Anschlüsse
Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch.
Für Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung!
Aus Sicherheits- und Zulassungsgründen (CE) ist das eigenmächtige Umbauen und/oder Verändern des
Produkts nicht gestattet.
Sowohl auf Vorder- als auch auf der Rückseite des Lenkrades sind zahlreiche Bedientasten, die je nach Spiel
konfiguriert werden können.
Der Anschluss des PC-Lenkrads an den PC ist entweder über das fest angebaute RS232-Kabel (9pol.
SubD-Buchse am Ende des Kabels) möglich als auch über USB (USB-Verbindungskabel liegt bei).
Es darf aber nur eine der beiden Verbindungsarten gewählt werden. Verbinden Sie das
PC-Lenkrad entweder über das RS232-Kabel oder über den USB-Anschluss.
Der Aufbau des Produkts entspricht der Schutzklasse 2. Als Spannungsquelle für das mitgelieferte Netzteil
darf nur eine ordnungsgemässe Netzsteckdose (230V/50Hz) des öffentlichen Versorgungsnetzes verwendet werden.
Geräte, die an Netzspannung betrieben werden, gehören nicht in Kinderhände. Lassen Sie deshalb in
Anwesenheit von Kindern besondere Vorsicht walten.
Bei Verwendung beider Anschlüsse kann das PC-Lenkrad und auch Ihr PC beschädigt
werden!
6. Anschluss an Ihren PC
In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen
Berufsgenossenschaft für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten.
Falls Sie keine Fachkenntnisse für den Anschluss besitzen, so lassen Sie den Anschluss
von einer FACHKRAFT oder einer entsprechenden Fachwerkstatt durchführen!
In Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Hobby- und Selbsthilfewerkstätten ist das Betreiben des Produkts
durch geschultes Personal verantwortlich zu überwachen.
Beim Anschluss sind geeignete Schutzmassnahmen gegen statische Aufladung zu treffen (z.B. Erdungsband, nichtleitende Unterlage usw.).
Gehen Sie vorsichtig mit dem Produkt um - durch Stösse, Schläge oder dem Fall aus bereits geringer Höhe
wird es beschädigt.
Durch unsachgemässen Anschluss wird sowohl das PC-Lenkrad als auch Ihr Computer
und alle angeschlossenen Geräte beschädigt.
a) Anschluss an seriellen RS232-Port
•
Schalten Sie Ihren Computer und alle angeschlossenen Geräte aus.
•
Verbinden Sie die Fusspedale mit dem Lenkrad, stecken Sie den Westernstecker des Verbindungskabels in die entsprechende Buchse links am Lenkrad.
•
Verbinden Sie das RS232-Kabel mit der ersten oder zweiten COM-Schnittstelle Ihres PCs, z.B. mit einer
der beiden Onboard-RS232-Schnittstellen (Einstellung meist folgendermaßen: COM1: I/O-Adresse
3F8h/IRQ4, COM2: Adresse 2F8h/IRQ3). Das PC-Lenkrad wird bei anderen I/O-Adressen oder IRQs
evtl. nicht korrekt funktionieren.
Wenn andere Geräte auf der gleichen I/O-Adresse liegen (z.B. eine RS232-Maus oder ein
RS232-Modem) oder auf dem gleichen IRQ, so könnte das PC-Lenkrad nicht korrekt funktionieren. Kontrollieren Sie ggf. vor dem Anstecken die Einstellungen der anderen RS232-Geräte.
4
•
Schalten Sie das PC-Lenkrad über den Ein-/Ausschalter aus, verbinden Sie das Stromkabel des
Steckernetzteils mit der entsprechenden Buchse auf der linken Seite des PC-Lenkrads, stecken Sie das
Steckernetzteil dann in eine ordnungsgemäße Netzsteckdose (230V/50Hz).
•
Schalten Sie das PC-Lenkrad und dann Ihren Computer ein.
5
b) Anschluss an USB-Port
•
Verbinden Sie die Fusspedale mit dem Lenkrad, stecken Sie den Westernstecker des Verbindungskabels in die entsprechende Buchse links am Lenkrad.
•
Schalten Sie das PC-Lenkrad über den Ein-/Ausschalter aus, verbinden Sie das Stromkabel des
Steckernetzteils mit der entsprechenden Buchse auf der linken Seite des PC-Lenkrads, stecken Sie das
Steckernetzteil dann in eine ordnungsgemäße Netzsteckdose (230V/50Hz).
•
Schalten Sie Ihren PC ein und warten Sie, bis das Betriebssystem vollständig geladen ist.
•
Verbinden Sie das PC-Lenkrad über das mitgelieferte USB-Kabel mit einem USB-Port Ihres PCs.
•
Schalten Sie das PC-Lenkrad über den seitlich angebrachten Ein-/Ausschalter ein.
Der Anschluss von Geräten bei eingeschaltetem PC ist nur bei USB-Geräten erlaubt. Bei
anderen Geräten (z.B. RS232, PS/2) kann dies zur Zerstörung des PCs und der angeschlossenen Geräte führen.
Falls die I/O-Adresse oder der IRQ der vom PC-Lenkrad benutzten RS232-Schnittstelle von
einem anderen Gerät verwendet wird (z.B. RS232-Maus oder RS232-Modem), so könnte als
Status auch "Unbekannt" erscheinen.
Kontrollieren Sie dann die Konfiguration Ihres PCs. Das PC-Lenkrad erlaubt keine anderen
Geräte auf dem gleichen IRQ; die gleiche I/O-Adresse darf sowieso nicht für mehrere unterschiedliche Geräte verwendet werden, egal ob Maus/Modem/usw.
Klicken Sie auf "Eigenschaften", dann erscheint ein Fenster mit Einstellmöglichkeiten.
Eine Kalibrierung des PC-Lenkrads ist normalerweise nicht erforderlich, da sich das PC-Lenkrad selbst
korrekt kalibriert. Testen Sie die Coolie-Hat-Funktion (8 Richtungen), die einzelnen Tasten auf dem PCLenkrad und die Fußpedale.
Über die Funktion "Krafteinstellung testen" werden diverse Force-Feedback-Effekte erzeugt, die über die
einzelnen Tasten auf dem PC-Lenkrad abgerufen werden können.
Über die Funktion "Verstärkung" lässt sich die Stärke der Effekte einstellen.
b) Bei USB-Anschluss
7. Software-Installation unter Windows ME/98
Beim Hochfahren des PCs findet die Hardware-Erkennung das PC-Lenkrad automatisch.
Bei Windows ME sollten Sie die automatische Suche nach dem Treiber nicht bestätigen, sondern das
Verzeichnis des Treibers manuell wählen ("Position des Treibers angeben (Erweitert)").
a) Bei RS232-Anschluss
Beim Hochfahren des PCs sollte normalerweise die Hardware-Erkennung das PC-Lenkrad automatisch
erkennen.
Falls dies nicht funktioniert, rufen Sie unter "Start/Einstellungen/Systemsteuerung/System" den "GeräteManager" auf und klicken Sie auf "Aktualisieren".
Bei Windows 98 ist in der Regel "Nach dem besten Treiber für das Gerät suchen (empfohlen)" voreingestellt,
klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie "Geben Sie eine Position an" und klicken Sie auf "Durchsuchen".
Die Treiber sind im Verzeichnis "Rockfire FF Wheel Driver" zu finden, die einzelnen Sprachversionen sind
in extra Ordnern gespeichert. Die deutsche Version finden Sie im Ordner "ger".
Bei Windows ME sollten Sie die automatische Suche nach dem Treiber nicht bestätigen, sondern das
Verzeichnis des Treibers manuell wählen ("Position des Treibers angeben (Erweitert)").
Nach dem Fortsetzen der Installation (Klick auf "OK" bzw. "Weiter") werden die Treiber installiert.
Bei Windows 98 ist in der Regel "Nach dem besten Treiber für das Gerät suchen (empfohlen)" voreingestellt,
klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie "Geben Sie eine Position an" und klicken Sie auf "Durchsuchen".
In der Systemsteuerung unter "Spieleoptionen" (bei Windows 98 z.B.: "Gamecontroller") ist nun aber noch
kein Eintrag mit dem PC-Lenkrad zu finden.
Die Treiber sind im Verzeichnis "Rockfire FF Wheel Driver" zu finden, die einzelnen Sprachversionen sind
in extra Ordnern gespeichert. Die deutsche Version finden Sie im Ordner "ger".
Klicken Sie auf "Hinzufügen" und wählen Sie in der Auswahlliste den "Rockfire Force Feedback Wheel" aus
und klicken Sie auf "OK".
Nach dem Fortsetzen der Installation (Klick auf "OK" bzw. "Weiter") werden die Treiber installiert.
Das PC-Lenkrad sollte nun korrekt angezeigt werden, als Status muss "OK" erscheinen.
In der Systemsteuerung unter "Spieleoptionen" (bei Windows 98 z.B.: "Gamecontroller") ist nun aber noch
kein Eintrag mit dem PC-Lenkrad zu finden.
Klicken Sie auf "Eigenschaften", dann erscheint ein Fenster mit Einstellmöglichkeiten.
Klicken Sie auf "Hinzufügen" und wählen Sie in der Auswahlliste den "Rockfire Force Feedback Wheel" aus
und klicken Sie auf "OK".
Das PC-Lenkrad sollte nun korrekt angezeigt werden, als Status muss "OK" erscheinen.
6
Eine Kalibrierung des PC-Lenkrads ist normalerweise nicht erforderlich, da sich das PC-Lenkrad selbst
korrekt kalibriert. Testen Sie die Coolie-Hat-Funktion (8 Richtungen), die einzelnen Tasten auf dem PCLenkrad und die Fußpedale.
Über die Funktion "Krafteinstellung testen" werden diverse Force-Feedback-Effekte erzeugt, die über die
einzelnen Tasten auf dem PC-Lenkrad abgerufen werden können.
Über die Funktion "Verstärkung" lässt sich die Stärke der Effekte einstellen.
7
8. Kalibrierung unter Windows ME/98
10. Wartung und Reinigung
Durch die Verwendung eines speziellen Treibers bzw. durch die Hardware des PC-Lenkrads ist keine
Kalibrierung nötig.
Überprüfen Sie regelmässig die technische Sicherheit des Produkts, z.B. Beschädigung des Gehäuses
oder des Steckernetzteils.
9. Handhabung
Wenn anzunehmen ist, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, so ist das Produkt ausser Betrieb
zu setzen und gegen unbeabsichtigten Betrieb zu sichern. Ziehen Sie das Steckernetzteil aus der
Netzsteckdose!
Verwenden Sie das PC-Lenkrad niemals gleich dann, wenn es von einem kalten in einen warmen Raum
gebracht wird. Das dabei entstehende Kondenswasser kann unter Umständen das Produkt zerstören.
Lassen Sie das PC-Lenkrad und das Steckernetzteil zuerst uneingeschaltet auf Zimmertemperatur
kommen. Dies kann u.U. mehrere Stunden dauern.
Achten Sie darauf, dass die Isolierung des gesamten Produkts weder beschädigt noch zerstört wird.
Beim Öffnen von Abdeckungen und/oder Entfernen von Teilen (z.B. Gehäusedeckel) können spannungsführende Teile freigelegt werden. Es können auch Anschlussstellen spannungsführend sein. Vor dem
Anschluss des PC-Lenkrads, einer Wartung, Instandsetzung oder dem Austausch von Teilen oder
Baugruppen muss das Produkt von der Netzspannung und allen anderen Anschlüssen getrennt werden.
Eine Wartung oder eine Reparatur am PC-Lenkrad darf nur durch eine FACHKRAFT erfolgen, die mit den
damit verbundenen Gefahren bzw. den einschlägigen Vorschriften (VDE-0100, VDE-0683, VDE-0701)
vertraut ist.
Überprüfen Sie vor jedem Gebrauch das Produkt auf Beschädigungen!
Falls Sie Beschädigungen feststellen, so darf das Produkt NICHT an die Netzspannung
angeschlossen werden! Es besteht Lebensgefahr!
Ziehen Sie das Steckernetzteil nicht am Kabel aus der Netzsteckdose.
Wenn das PC-Lenkrad längere Zeit nicht in Betrieb genommen wird, so schalten Sie es über den Ein-/
Ausschalter aus, ziehen Sie das Steckernetzteil aus der Netzsteckdose.
Es ist anzunehmen, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, wenn
- das Gerät sichtbare Beschädigungen aufweist,
- das Gerät nicht mehr funktioniert und
- nach längerer Lagerung unter ungünstigen Verhältnissen oder
- nach schweren Transportbeanspruchungen.
Bevor Sie das Gerät reinigen oder warten, beachten Sie unbedingt folgende Sicherheitshinweise:
Es sind keinerlei vom Anwender zu wartende Teile im Inneren des Produkts.
Beim Öffnen von Abdeckungen oder Entfernen von Teilen können spannungsführende Teile
freigelegt werden.
Vor einer Reinigung, Wartung oder Instandsetzung muss das Gerät von allen Spannungsquellen
getrennt werden, ziehen Sie das Steckernetzteil aus der Netzsteckdose! Das Ausschalten über
den Ein-/Ausschalter genügt nicht!
Kondensatoren im Gerät können noch geladen sein, selbst wenn das Gerät von allen Spannungsquellen getrennt wurde.
Eine Reparatur darf nur durch eine Fachkraft erfolgen, die mit den damit verbundenen Gefahren
bzw. einschlägigen Vorschriften vertraut ist.
Zur Reinigung des Produkts reicht ein trockener fusselfreier Lappen.
Für stärkere Verschmutzungen können Sie einen leicht mit lauwarmen Wasser angefeuchteten Lappen und
einen Spritzer schwaches Reinigungsmittel verwenden.
Der Betrieb ist nur in trockenen Innenräumen zulässig.
Vermeiden Sie folgende widrige Umgebungsbedingungen am Aufstellungsort oder beim Transport:
- Nässe oder zu hohe Luftfeuchtigkeit
- Extreme Kälte oder Hitze
- Staub oder brennbare Gase, Dämpfe oder Lösungsmittel
- starke Vibrationen
- starke Magnetfelder, wie in der Nähe von Maschinen oder anderen Lautsprechern
Achten Sie beim Aufstellen des PC-Lenkrads darauf, dass die Kabel nicht geknickt oder gequetscht werden.
Die Saugfüße reichen in der Regel für die Tischbefestigung aus, Sie können aber auch die mitgelieferten
Schraubwinkel benutzen. Entfernen Sie dazu die beiden Gummistöpsel auf der Vorderseite des PCLenkrads. Bei empfindlichen Tischoberflächen (z.B. Glas) darf die Schraubbefestigung nicht verwendet
werden.
8
9
11. Entsorgung
13. Tips & Hinweise
Entsorgen Sie das unbrauchbar gewordene Produkt gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften.
•
12. Behebung von Störungen
Schliessen Sie das PC-Lenkrad nach Möglichkeit immer an den USB-Port Ihres PCs an, nicht an die
RS232-Schnittstelle.
Zum einwandfreien Betrieb über den USB-Port Ihres PCs ist allerdings mindestens Windows 98 nötig.
•
Bei Anschluss an den USB-Port arbeitet das PC-Lenkrad nur unter Windows-Spielen. Unter DOSSpielen arbeitet ein am USB-Port angeschlossenes PC-Lenkrad nicht!
Beachten Sie alle Sicherheitshinweise dieser Bedienungsanleitung!
•
Je nach vorhandenem Spiel sind mehr oder weniger Knöpfe auf dem PC-Lenkrad verwendbar. Ältere
Spiele erlauben oft keine brauchbare Konfiguration.
Ist das Produkt über das Steckernetzteil mit einer ordnungsgemässen
Netzsteckdose verbunden und eingeschaltet?
•
Falls Sie das PC-Lenkrad über einen USB-Hub betreiben und Probleme feststellen, so schliessen Sie
das PC-Lenkrad versuchsweise direkt an den USB-Port Ihres PCs an.
Ist das PC-Lenkrad über die RS232-Schnittstelle oder über USB mit dem
PC verbunden (es darf nur eine der beiden Anschlussarten benutzt
werden!)?
•
Schalten Sie das PC-Lenkrad immer aus, wenn Sie es nicht benutzen.
•
Die Saugfüße reichen in der Regel für die Tischbefestigung aus, Sie können aber auch die mitgelieferten
Schraubwinkel benutzen. Entfernen Sie dazu die beiden Gummistöpsel auf der Vorderseite des PCLenkrads. Bei empfindlichen Tischoberflächen (z.B. Glas) darf die Schraubbefestigung nicht verwendet
werden.
•
Auch wenn das PC-Lenkrad ausgeschaltet ist, wird vom Steckernetzteil (eine wenn auch geringe
Menge) Strom benötigt. Sie können das anhand einer leichten Erwärmung des Steckernetzteils (bei
ausgeschaltetem PC-Lenkrad) sehr einfach selbst feststellen.
Problem
Lösungshilfe
PC-Lenkrad wird
nicht erkannt
•
•
PC-Lenkrad
funktioniert
im Spiel nicht
(oder nur teilweise)
Dies ist aber für das PC-Lenkrad keine Einschränkung, da wahrscheinlich keine Autorennspiele unter
DOS die Force-Feedback-Technik unterstützen.
•
Verwenden Sie mindestens DirectX5.0, ältere Versionen unterstützen
keine PC-Lenkräder mit Force-Feedback. Installieren Sie ggf. die
neueste bei Microsoft erhältliche Version.
•
Wenn das PC-Lenkrad über RS232 angeschlossen ist, darf kein anderes
Gerät die gleiche I/O-Adresse oder den gleichen IRQ benutzen wie die
RS232-Schnittstelle, an der das Lenkrad angeschlossen ist.
•
Versuchen Sie, das PC-Lenkrad über USB zu betreiben.
•
Ist das PC-Lenkrad an einem USB-Hub angeschlossen, stecken Sie es
direkt an eine USB-Schnittstelle Ihres PCs an.
Empfehlenswert ist deshalb eine Steckdosenleiste mit Netzschalter. An diese können Sie weitere
Geräte mit Standby-Stromverbrauch (z.B. Monitor, Computer mit ATX-Netzteil, Scanner, Drucker usw.)
anschliessen und dadurch unnötigen Strom-"Verbrauch" vermeiden.
•
Das Fußpedalset muss am PC-Lenkrad angeschlossen sein.
Ein ganzes PC-System (bestehend aus mehreren Geräten ohne "echte" Netzschalter, mit zahlreichen
Steckernetzteilen) hat im ausgeschalteten Zustand u.U. eine Leistungsaufnahme von 50W.
Bereits an einem Tag kann eine ganze Kilowattstunde (1kWh) sinnlos "verbraucht" werden!
•
Obwohl das PC-Lenkrad nicht an einem Gameport angeschlossen wird,
muss der PC über einen Gameport (15pol. SubD-Buchse) verfügen,
der natürlich auch eingeschaltet/aktiviert sein muss.
Über´s Jahr gerechnet kommen selbst bei günstigen Stromanbietern Beträge zusammen, bei denen
sich die Anschaffung einer Steckdosenleiste mit Schalter bereits nach einem halben Jahr bezahlt
gemacht hat.
•
Führen Sie einen Neustart von Windows durch.
•
Entfernen Sie alle anderen angeschlossenen Steuergeräte/Joysticks.
Im ungünstigsten Fall ist eine Neuinstallation von Windows nötig.
•
Unterstützt das Spiel überhaupt PC-Lenkräder oder Force-FeedbackTechnik?
•
Möglicherweise unterstützt das Spiel nur bestimmte Tasten/Funktionen.
10
Bevor Sie das PC-System über den Netzschalter von der Netzspannung trennen, schalten Sie
zuerst alle Geräte aus.
Wichtig ist dies vor allem bei Tintenstrahldruckern, da sie beim Ausschalten über den auf dem
Gerät vorhandenen Ein-/Ausschalter den Druckkopf erst in eine Parkposition bringen und so den
Druckkopf oder die Tintenpatrone vor dem Austrocknen schützen.
Wird der Tintenstrahldrucker über eine Steckdosenleiste ausgeschaltet, kann der Drucker den
Druckkopf nicht in die Parkposition bringen; die Düsen des Druckkopfes trocknen aus!
11
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
6
Dateigröße
190 KB
Tags
1/--Seiten
melden