close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
vita II
vita II glas
aktiver Subwoofer
Styled by music
Deutsch
Inhalt
Einleitung__________________________Seite 2
Dolby® ProLogic
Dolby® Digital
DTS
Funktionsprinzip ________________________ 2
Auspacken und Transportschäden _________ 3
Aufstellung ____________________________ 3
Installation _____________________________ 3
Bedienelemente und Anschlüsse __________ 3
INPUT L – INPUT R – Verbindung zum Verstärker
über Cinchkabel
CERALINK – 7-polige Verbindung zum Verstärker
(für Bank & Olufsen-Geräte)
LEVEL – Lautstärkeregelung
PHASE – Phasenumschalter
LOWPASS-FREQUENCY – Einstellung der oberen
Grenzfrequenz des Subwoofers
Q-FACTOR – Einstellung der unteren Grenzfrequenz
und des Einschwingverhaltens
AUTO-SENSITIVITY – Einstellung der Einschaltautomatik
POWER MODE – Netzschalter und Nutzung
der Stand-by-Schaltung (Einschaltautomatik)
POWER INPUT – Netzanschlussbuchse
FUSE – Hauptsicherung
MAIN POWER – Hauptnetzschalter
VOLTAGE SELECTOR – Netzspannungsschalter
Fehlerbehandlung _______________________ 8
Technische Daten _______________________ 8
®
Dolby Digital
Einleitung
vita II-
Dolby Digital ist ein Mehrkanalverfahren höchster
Subwoofers. Sie haben sich für ein qualitativ
Qualität. Es wurde ursprünglich für die professionelle
Wir danken Ihnen für den Kauf eines
hochwertiges
und
langlebiges
Produkt
entschieden. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei
der
Wiedergabe
Ihrer
Lieblingsmusik
und
Kinobeschallung entwickelt und ist heute Bestandteil
hochwertiger Heimkinoanlagen.
Im Unterschied zu Dolby ProLogic transportiert Dolby
Digital die Klanginformationen rein digital und benutzt für
Lieblingsfilme.
jeden Kanal eine eigene Leitung. Dolby Digital erlaubt
Bitte
lesen
Sie
Bedienungsanleitung
mit entsprechenden Lautsprechern und Verstärkern die
aufmerksam durch, bevor Sie den Subwoofer
naturgetreue Wiedergabe von Musik, Stimmen und
anschließen und in Betrieb nehmen. Im Zweifelsfall
Effektgeräuschen.
wenden
DTS
Sie
diese
sich
bitte
an
Ihren
Ceratec-
Fachhändler oder an unseren Kundenservice.
DTS ist ebenfalls ein digitales Aufzeichnungsformat für
Der vita II-Subwoofer wurde für Surroundanlagen
Mehrkanalton. Genauso wie Dolby Digital werden die
entwickelt. Passende Ergänzungen in Form von
Informationen für jeweils zwei Lautsprecher vorne und
Front-, Center- und Rücklautsprechern finden Sie
hinten, einen Centerlautsprecher und einen Subwoofer
ebenfalls im Ceratec-Sortiment.
auf getrennten Tonspuren aufgezeichnet. DTS arbeitet
mit deutlich größerer Informationstiefe als Dolby Digital
Der vita II ist ein Subwoofer höchster Qualität und
und wird qualitativ oftmals noch höher bewertet. Auch
sollte mit geeigneten Geräten betrieben werden.
DTS entstammt der professionellen Kinobeschallung.
Falls Sie im Zweifel hierüber sind, hilft Ihnen Ihr
Ceratec-Fachhändler gern weiter.
Der
vita II-Subwoofer ist bereits für die digitalen
Mehrkanalsysteme
Dolby
Digital
und
DTS
Schon seit einiger Zeit werden Stereoanlagen
ausgelegt. Belastbarkeit und die Leistung der
immer mehr durch Heimkinoanlagen verdrängt
Digitalverstärker
oder zu solchen erweitert. Im Folgenden geben wir
Anforderungen.
genügen
höchsten
Ihnen deshalb einen kurzen Überblick über die
Standards der Mehrkanalaufnahme:
Funktionsprinzip
Dolby® ProLogic
Der Dolby ProLogic-Prozessor im Verstärker oder
Receiver bereitet den Ton mehrkanalig auf und sorgt
Der Ceratec
vita II ist ein aktiver Subwoofer für
den Einsatz in Stereo- oder Heimkinoanlagen.
dafür, dass Geräusche exakt zum Bild passen. Ein
Entgegen herkömmlichen Modellen verfügt der
fahrendes Auto in einer Filmszene bewegt sich auch
vita II über einen eingebauten Digitalverstärker
akustisch in der gleichen Richtung.
(B&O ICEpower). Der
Dolby ProLogic ist ein analoges Verfahren, um mehrere
digitaler
vita II kann die Dynamik
Heimkinosysteme
Klangkanäle (vorne, hinten, vorne mittig und Subwoofer)
wiedergeben.
zu transportieren. Es ist daher gut geeignet, wenn ein
Der Hauptvorteil des aktiven
kostengünstiges
und
qualitativ
Heimkinosystem gewünscht wird.
akzeptables
liegt
in
der
problemlos
vita II-Subwoofers
Anpassungsfähigkeit
der
Basswiedergabe an die Aufstellung im Raum. So
können auch schwierige akustische Bedingungen
perfekt ausgeglichen werden.
angewiesen.
Auspacken und Transportschäden
Die aufwändige Verarbeitung des
vita II-
Bitte
verdecken
Sie
das
Gehäuse deshalb nicht.
Subwoofers führt zu einem relativ hohen Gewicht.
Die Spezialverpackung trägt diesem Umstand
Rechnung und sollte deshalb unbedingt für spätere
Transporte und Servicefälle aufgehoben werden.
Packen Sie den
vita II bitte vorsichtig aus. Wenn
möglich, sollten Sie Hilfe hinzuziehen. Falls Sie
eine Beschädigung am Lautsprecher feststellen,
kontaktieren Sie bitte Ihren Ceratec-Fachhändler.
Installation
Ceratec-Produkte erheben einen hohen Anspruch
in Design, Funktionalität und Verarbeitung. Der
scheinbare Widerspruch zwischen Schönheit und
Klang
wird
eine
sehr
aufwändige
Technologie überwunden. Wir möchten Ihnen
deshalb
an
Aufstellung,
dieser
Stelle
Installation
vorschlagen,
und
die
Einstellung
geschultem Fachpersonal zu überlassen.
Aufstellung
Der
durch
vita II-Subwoofer strahlt die untersten
Frequenzen
ab.
Hauptlautsprecher
Das
und
entlastet
steigert
die
die
mögliche
Ihr Ceratec-Fachhändler und sein Personal werden
direkt bei Ceratec in die Handhabung neuer
Produkte eingewiesen. Diese Kompetenz zahlt
sich für Sie als Kunden aus. Nur geschulte
Dynamik.
Fachleute können das Optimum aus Ihrer Anlage
Der Frequenzbereich des
vita II kann durch das
menschliche Ohr nicht geortet werden. Sie können
den Subwoofer daher frei im Raum aufstellen. Bitte
berücksichtigen
Sie
jedoch
die
Aufstellung
Raumwand
Ergebnis.
Sollten Sie sich dazu entscheiden, die Aufstellung
in
oder
in einem besonders günstigen Verhältnis zum
folgenden
Optimierungsmöglichkeiten:
• Die
herausholen. Der finanzielle Aufwand steht dabei
direkter
gar
–ecke
Nähe
zur
kann
die
Basswiedergabe unnatürlich verstärken oder
und Installation selbst vorzunehmen, so folgen Sie
bitte dieser Anleitung. In Zweifelsfällen sollten Sie
Ihren Ceratec-Fachhändler befragen.
Dröhnen hervorrufen. Bitte halten Sie einen
Heben Sie den
Abstand von mindestens 10 cm von der
vorsichtig aus der Verpackung. Bitte bedenken
Raumwand ein und vermeiden Sie die
Sie, dass deutlich schwerer ist als andere
Aufstellung in einer Ecke.
Standardmodelle und bitten Sie deshalb eine
• Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn
der
vita II zwischen den Hauptlautsprechern
aufgestellt wird. Damit stellen Sie sicher, dass
weitere
Person
Lautsprecher
vita II-Subwoofer zunächst
um
Hilfe.
vorsichtig
auf
Stellen
einem
Sie
die
weichen
Untergrund auf den Kopf.
der Subwoofer und die übrigen Lautsprecher
einen
gleichmäßigen
Frequenzgang
aufweisen.
• Der
Der
vita II ist ein aktives Subwoofersystem.
eingebaute
störungsfreien
Verstärker
Betrieb
auf
ist
für
Kühlung
Bedienelemente und Anschlüsse
Aufgrund seiner aktiven Bauweise bietet der
vita
II-Subwoofer
und
deutlich
mehr
Anschluss-
Einstellmöglichkeiten als konventionelle Modelle.
Bitte
lesen
Sie
die
folgenden
Passagen
kann zu lebensgefährlichen Stromschlägen führen.
aufmerksam durch und ziehen Sie in Zweifelsfällen
Diese
Ihren Ceratec-Fachhändler hinzu.
Hinweise
Anleitung
zur
Fehlfunktionen
über Cinchkabel
(für Bank & Olufsen-Geräte)
Bitte
oder
Schäden
zu
vita II-Subwoofer kann über Cinchkabel oder den
7-poligen
(4) PHASE – Phasenumschalter
Bedienung.
verhindern.
Der
(3) LEVEL – Lautstärkeregelung
wichtige
befolgen Sie diese Hinweise, um
(1) INPUT L – INPUT R – Verbindung zum Verstärker
(2) CERALINK – 7-polige Verbindung zum Verstärker
enthält
CERALINK-Anschluss
mit
dem
Verstärker
verbunden werden.
(5) LOWPASS-FREQUENCY – Einstellung der oberen
Grenzfrequenz des Subwoofers
(6) Q-FACTOR
–
Einstellung
INPUT L – INPUT R – Verbindung zum Verstärker über
der
unteren
Grenzfrequenz und des Einschwingverhaltens
(7) AUTO-SENSITIVITY
–
Einstellung
der
Einschaltautomatik
(8) POWER MODE – Netzschalter und Nutzung der
Stand-by-Schaltung (Einschaltautomatik)
(9) POWER INPUT – Netzanschlussbuchse
Cinchkabel (1)
Verbinden Sie den
vita II-Subwoofer über Cinchkabel
mit dem Subwooferausgang Ihres Verstärkers. Diese
Leitung übernimmt die Signalübertragung und sorgt für
das automatische Ein- und Ausschalten des
vita II (s.
auch POWER-MODE)
(10) FUSE – Hauptsicherung
CERALINK – 7-polige Verbindung zum Verstärker (für
(11) MAIN POWER – Hauptnetzschalter
Bang & Olufsen-Geräte) (2)
(12) VOLTAGE SELECTOR – Netzspannungsschalter
Falls Sie Geräte von Bang & Olufsen besitzen, so
können Sie diese über die CERALINK-Leitung mit dem
vita II-Subwoofer verbinden. Die CERALINK-Verbindung
überträgt das Musiksignal und die Steuerbefehle für das
Ein- und Ausschalten.
LEVEL – Lautstärkeregler (3)
Mit Hilfe des Reglers LEVEL wird
die Lautstärke des
vita II
eingestellt. Wählen Sie sie so,
dass
der
Subwoofer
und
die
anderen Lautsprecher der Anlage gleich laut sind und
Warnhinweise
sich der Bass harmonisch in das Klanggeschehen
einfügt.
Der Regler befindet sich normalerweise In Mittelstellung.
Falls es die Raumakustik erforderlich macht, kann die
ACHTUNG! Bitte öffnen Sie dieses Gerät nicht, um
Lautstärke jedoch erhöht oder abgesenkt werden.
die Gefahr eines Stromschlages zu vermeiden. Bei
Der
einer Gerätestörung wenden Sie sich bitte an Ihren
Musikgeschehen
Ceratec-Fachhändler.
Subwoofer führt zu Klangverfälschungen und Dröhnen.
vita II-Subwoofer sollte gut hörbar sein, ohne das
zu
dominieren.
Ein
zu
lauter
Im Inneren des Lautsprechers stehen
Oft gibt es große Lautstärkeunterschiede für den Bass,
Bauteile unter Spannung. Ein Öffnen
abhängig von der CD oder DVD. Überprüfen Sie die
Basslautstärke mit verschiedenen Tonquellen, bevor Sie
LOWPASS-FREQUENCY
–
Einstellung
sich endgültig entscheiden.
Grenzfrequenz des Subwoofers (5)
der
oberen
Falls der
vita II-Subwoofer später einmal im Raum
Der Regler LOWPASS-
umgestellt
wird,
FREQUENCY bietet Ihnen
kann
eine
erneute
Anpassung
erforderlich werden.
eine
weitere
Möglichkeit,
PHASE – Phasenumschalter (4)
Gerade
im
Klangverhalten des vita II-Subwoofers zu beeinflussen.
Damit Bassimpulse möglichst
Der LOWPASS-FREQUENCY-Regler bestimmt die höchste
naturgetreu
Frequenz, die der Subwoofer abstrahlen soll.
wiedergegeben
werden können, müssen alle
Der
Lautsprecher der Anlage im
reichende Basswiedergabe, weil er für einen bestimmten
Gleichklang
Frequenzbereich optimiert wurde. Mittlere oder höhere
Bassbereich
ist
schwingen.
das
sehr
deutlich
nachvollziehbar, weil die niedrigen Frequenzen durch
eine geringe Anzahl von Membranbewegungen erzeugt
werden
(die
das
technische
Angabe
Hz
steht
für
Schwingungen pro Sekunde).
vita II-Subwoofer bietet deshalb eine so tief
Töne sollen von den übrigen Lautsprechern der Anlage
wiedergegeben werden.
Belassen Sie den Regler zunächst in der Normalposition
und testen Sie die Anlage mit Musikstücken, die starke
Bassimpulse
enthalten.
Verändern
Sie
die
Auch wenn die Basswiedergabe zunächst Aufgabe des
Reglerposition zunächst in größeren Schritten und
vita II-Subwoofers ist, so werden doch einige tiefe Töne
entscheiden
gleichzeitig von den übrigen Lautsprechern abgestrahlt.
Wiedergabeergebnis erzielt wird. Falls Sie feststellen,
Schwingen in diesem Fall die Membranen nicht in der
dass eine höhere Grenzfrequenz im Zusammenspiel mit
gleichen Richtung ein und aus, so können diese
Ihren übrigen Lautsprechern das beste Ergebnis liefert,
Frequenzen vollkommen unhörbar werden.
so können Sie die Feinabstimmung zwischen der
Um den
Mittelposition und der Maximalposition vornehmen.
vita II-Subwoofer optimal auf die übrigen
Lautsprecher
abstimmen
zu
können,
kann
die
Gleiches
Sie,
gilt
in
welcher
entsprechend,
Position
wenn
das
die
beste
unterste
Schwingrichtung
der
Membran
eingestellt
werden.
Grenzfrequenz zum besseren Ergebnis führt.
Belassen
den
Schalter
zunächst
in
der
Falls möglich sollten Sie als oberste Grenzfrequenz ca.
Anlage
mit
130 Hz nicht überschreiten. Der
Sie
Normalposition
und
testen
Sie
die
vita II-Subwoofer
Musikstücken, die starke Bassimpulse enthalten. Legen
arbeitet zwar auch in diesem Bereich einwandfrei doch
Sie den Schalter um und entscheiden Sie, in welcher
ist es möglich, dass die Position im Raum deutlich
Position das beste Wiedergabeergebnis erzielt wird.
hörbar
Steht
menschlichen Gehör nicht lokalisiert werden.
der
Schalter
richtig,
wirkt
die
Wiedergabe
homogen und rund. Ist die Wiedergabe dünn oder
unharmonisch, sollten Sie die jeweils andere Position
ausprobieren
und
eventuell
auch
die
Lautstärke
wird.
Tiefere
Frequenzen
können
vom
Q-FACTOR – Einstellung der unteren Grenzfrequenz
und des Einschwingverhaltens (6)
variieren. Diese Justage muss nur einmal bei der ersten
Der so genannte Q-
Inbetriebnahme vorgenommen werden. Wir empfehlen
FACTOR bestimmt das
jedoch, die Einstellung noch einmal zu überprüfen, wenn
Schwingverhalten
des
der vita II-Subwoofer im Raum umgestellt wird.
Subwoofers
bei
untersten Frequenzen. Auch diesen Regler sollten Sie
zunächst in der Mittelstellung belassen.
Normalerweise wird das beste Ergebnis in der Position
0,7 erreicht. Eine Verringerung (Linksdrehung) führt zu
einer etwas tieferen und weicheren Basswiedergabe,
eine Erhöhung zu einer präziseren.
Bitte stecken Sie in diese Buchse das mitgelieferte
Das bestmögliche Ergebnis ist letztendlich abhängig von
Ihrem Raum, der Aufstellung und den verwendeten
Geräten und Lautsprechern. Der Q-FACTOR kann wie die
Einstellungen für die Lautstärke, die Phase und die
obere Grenzfrequenz eingestellt optimiert werden
AUTO-SENSITIVITY
–
POWER INPUT – Netzanschlussbuchse (9)
Netzkabel ein.
Bitte benutzen Sie unter keinen Umständen andere
Netzkabel, da diese eventuell nicht genügend Strom
übertragen könnten. Fehlfunktionen bis hin zum Brand
können die Folge sein.
Einstellung
der
Einschaltautomatik (7)
Bitte beachten Sie vorher unbedingt die korrekte
Einstellung des Betriebsspannungsschalters
Ist
der
vita
Subwoofer
II-
einmal
angeschlossen
und
(s. auch
VOLTAGE SELECTOR).
FUSE – HAUPTSICHERUNG (10)
In
eingestellt, braucht er
der
Netzbuchse
nicht weiter bedient zu werden. Das Gerät schaltet sich
befinden
automatisch ein und wieder aus.
Hauptsicherung
Die AUTO-SENSITIVITY-Schaltung stellt fest, ob ein
Musiksignal anliegt oder nicht. Befindet sich der
Signal mehr festgestellt, so schaltet das Gerät in den
Stand-By-Modus zurück und wartet auf erneute Signale.
die
sowie
eine
Ersatzsicherung.
Diese
Sicherung
darf
ausschließlich mit einer
Subwoofer im Stand-by-Modus, so schaltet er sich
automatisch ein. Wird für eine bestimmte Zeit kein
sich
Sicherung
gleicher
Bauart und mit dem gleichen Wert ersetzt werden! Falls
eine andere Sicherung eingesetzt wird, so führt das zum
Verlust der Garantie.
Mit dem Regler AUTO-SENSITIVITY können Sie die
Zeitspanne
verstreichen
einstellen,
soll.
Sie
die
bis
sollten
zum
keine
Abschalten
zu
geringe
MAIN POWER – Hauptnetzschalter (11)
Mit
dem
Netzschalter
MAIN
POWER
wird
die
Zeitspanne wählen, da das Gerät sich sonst bei
Stromversorgung
Musikpausen
Leuchtdiode im Ceratec-Logo auf der Frontseite leuchtet
unnötig
aus-
und
hinterher
wieder
einschaltet. Ein in der Praxis bewährter Wert liegt bei ca.
ein-
und
ausgeschaltet.
Die
blau, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
zwei Minuten.
VOLTAGE SELECTOR – Netzspannungsschalter (12)
POWER-MODE – NETZSCHALTER
UND
NUTZUNG
DER
STAND-
die
oben
Spannungen von 110/115 und 220/230
sind
drei
V ausgelegt. Bitte achten Sie vor der
Der
BY-SCHALTUNG (EINSCHALTAUTOMATIK) (8)
Der
POWER-MODE-Schalter
beschriebene
beeinflusst
Einschaltautomatik.
Es
vita II-Subwoofer kann in allen
Ländern betrieben werden und ist auf
Schalterpositionen möglich.
• ON – Der Subwoofer ist ständig eingeschaltet
• AUTO – Der Subwoofer überwacht das Musiksignal
und schaltet sich automatisch ein und aus (s. auch
Auto-Sensitivity). Ist das Gerät eingeschaltet, so
ersten
Inbetriebnahme
auf
die
richtige
Spannungseinstellung Ihres Stromnetzes.
ACHTUNG:
Diese
Umschaltung
darf
nur
bei
abgezogenem Netzkabel vorgenommen werden.
leuchtet die blaue Anzeige an der Frontseitze des
Steht der Schalter auf „115 V“ und das Gerät wird an
Gehäuses hell, im Stand-by-Modus wird sie
230
abgedunkelt.
möglich!
• OFF – Der Subwoofer ist ausgeschaltet
V
angeschlossen,
sind
irreparable
Schäden
Fehlerbehandlung
Technische Daten
Ceratec hat in Konstruktion und Materialauswahl
Verstärkerleistung:
300/400 W
die
Eingänge:
Cinch / CERALINK
wartungsfreien Betrieb gelegt. Unter bestimmten
Eingangsempfindlichkeit:
200 mV – 2 V
Umständen
können
Eingangsimpedanz:
47 kOhm
Störungen
auftreten,
akustische Phase:
0 / 180° schaltbar
Trennfrequenz:
40-200 Hz
Frequenzgang:
18-250 Hz
Netzspannung (umschaltbar):
115 / 230 V
Leistungsaufnahme:
max. 300 W
Einschaltmechanismus:
automatisch
Grundlage
für
einen
störungs-
jedoch
die
die
nicht
und
folgenden
durch
den
Lautsprecher selbst verursacht werden.
• Möglicherweise
kommt
es
zu
einem
Brummgeräusch. Die Ursache liegt in der
Regel im Stromnetz begründet und kann in
den meisten Fällen leicht behoben werden.
Stand-by Leistungsaufnahme: 6 W
Warten Sie, bis sich der vita II eingeschaltet
Bestückung:
25 cm Chassis
hat und trennen Sie danach alle Geräte der
Abmessungen (HxBxT):
42 x 40 x 40 cm
Stereo- oder Heimkinoanlage vom Netz. Ist
Gewicht (netto):
30 Kg
eines
dieser
Geräte
für
die
Störung
verantwortlich, so stecken Sie bitte den
CERALINK – Belegung
Netzstecker in umgekehrter Richtung in die
Steckdose. Probieren Sie dies bei Bedarf
auch mit dem Netzkabel des vita II.
• Es ist ebenfalls möglich, dass sich der
Subwoofer automatisch einschaltet, ohne
dass ein Tonsignal anliegt. Die Ursache sind
Einstreuungen in das Signalkabel (Cinchkabel
oder CERALINK). Verwenden Sie deshalb
ausnahmslos Kabel hoher Qualität.
Sollten Störungen auftreten, die Sie nicht beheben
können, so steht Ihnen Ihr Ceratec-Fachhändler
gern beratend zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen
aktiven Subwoofer vita II. Alle Fragen zu unseren
Produkten beantwortet Ihnen gern Ihr CeratecFachhändler.
Ceratec Deutschland GmbH
Faulenstraße 23 · 28195 Bremen
Telefon: 0421/ 30178-0 · Fax: -10
www.ceratec.info
service@ceratec.info
styled by music…
CERATEC products are available in major cities: Almati · Amsterdam · Athens · Berlin
· Brussels · Copenhagen · Helsinki · Hong Kong · Kiev · Kuala-Lumpur · London · Los Angeles
· Madrid · Milan · Minsk · Moscow · Odessa · Oslo · Prague · Riga · Rome · Sao Paulo
· Seoul · Singapore · St. Petersburg · Stockholm · Taipei · Tokyo · Vienna · Warsaw · Zurich
Ceratec ist ein eingetragenes Warenzeichen der Deutschland GmbH
Dolby, Dolby ProLogic und Dolby Digital sind eingetragene Warenzeichen der Dolby Laboratories, Inc.
DTS ist ein eingetragenes Warenzeichen der DTS Inc.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
385 KB
Tags
1/--Seiten
melden