close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Be ell A AH- -1W W™ ™ - Roban Model

EinbettenHerunterladen
Be
ell A
AH‐‐1W
W™
™
om
mp
pa
ac
ct
tor
r Co
Bedienungsanleittung CCPM SC
CALE RC H
HELIKOPTTER ompactorr 700 Bed
dienungsaanleitungg – Bell A
AH‐1W™
Co
Veersion 1.0 ‐‐ Juli 2013 Beell, emblem
ms, logos, aand body designs are trademarkks of Textro
on Innovattions Incc. and are used under license by Roban Lttd. Ro
oban Limiteed Drryriver Indu
ustrial Zonee, Venture Cross Rd.
Jiaaolian, Wan
njiang City District of Dongguan
n, 52
23046 Donggguan County (GD) ‐‐ PRC Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
SPEZIFIKATIONEN Rumpflänge: 1670mm Länge inkl. Rotoren: 1850mm Breite: 450mm Höhe: 480mm Hauptrotordurchmesser: 1560mm Rotorblattlänge: 700mm Heckrotordurchmesser: 280mm Heckrotorblattlänge: 105mm Hauptwellendurchmesser: 12mm Heckwellendurchmesser: 5mm Blattlagerwellendurchmesser: 8mm Maße Akkufach: 120x60x180mm Motor:* 1x 750MX 450KV brushless Aussenläufer, 12S fähig ESC:* 1x 120A brushless, 12S fähig Servo:* 3x metal gear cyclic, 1x 9g metal gear tail servo Akku:* 44.4V 5000mAh 35C+ Flugzeit: 5 MiMutteren Abfluggewicht: 9000g Flugstabiliserung:* 3 Achs flybarless Gyro Fernsteuerung:* min. 6 Kanal mit Pitch und Gaskurvenmischung *) Optional erhältliches Zubehör Der Compactor ist ein ausgereifter und erprobter RC Scale Helikopter. Unser Ziel war es einen bedienerfreundlichen und mit wenig Zeitaufwand aufzubauenden Helikopter zu schaffen. Bitte lesen sie diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch und befolgen sie die Anweisungen, um Ihr Modell korrekt zusammenbauen zu können. Unter www.robanmodel.com finden sie Updates und Neuigkeite zu dem Produkt. Vielen Dank für den Kauf eines Compactors, wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem Produkt! Roban Limited Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
WICHTIGE HINWEISE *Dieser ferngesteuerte Hubschrauber ist kein Spielzeug. *Dieser ferngesteuerte Hubschrauber ist eine gefährliche Maschine, mit der man sich und andere verletzen kann. *Dieser ferngesteuerte Hubschrauber ist ein komplexes Gerät und muss bestimmungsgemäß aufgebaut und betrieben werden. *Dieser ferngesteuerte Hubschrauber muss gemäß dieser Anleitung aufgebaut werden. Nichtbefolgen kann zu Ausfällen und Unfällen und einer allgemein unsicheren Betriebsbedingung führen. *Unerfahrene Piloten müssen sich den Rat und die Unterstützung von erfahrenen Piloten zu Hilfe nehmen. *Die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen wie Schutzausrüstung und Sicherheitsabstände müssen beMutterzt bzw. eingehalten werden. *Dieser ferngesteuerte Hubschrauber muss im Freien mit genügend Abstand zu Mensch, Tier oder Gegenständen betrieben werden, die durch den Hubschrauber beschädigt oder verletzt werden können. *Das Gerät kann sich unvorhergesehen verhalten oder das Funksignal verlieren. Gehen Sie davon aus, wenn sie die Sicherheitsabstände abwägen. *Oberflächlich ausgeführter Zusammenbau, Justage oder mangelnde Wartung können zu Ausfällen führen. *Weder Roban noch seine Wiederverkäufer haben Einfluss auf den sachgerechten Aufbau, Justage, Wartung oder Betrieb dieses Geräts. Daher können weder Roban noch seine Wiederverkäufer Verantwortung für en Betrieb des Gerätes übernehmen. Sie erklären sich hiermit einverstanden, dass Gerät auf eigene Gefahr zu betreiben. SICHERHEITSRICHTLINIEN *Fliegen sie nur in für den Modellflug ausgewiesenem Gelände. *Befolgen sie die Bedienungsanleitung Ihrer Fernsteuerung. *Es ist wichtig, dass Sie Ihr Fernsteuerungssystem kennen. Kontrollieren Sie immer alle Funktionen vor jedem Flug. *Die Rotorblätter des Hubschraubers erreichen hohe Geschwindingkeiten. Seien Sie sich der Gefahr die davon ausgeht stets bewusst. *Fliegen Sie niemals in der Nähe von Mensch und Tier. HINWEISE FÜR DEN ZUSAMMENBAU Bitte beflogen sie die diese Bedienungsanleitung dieses Modellhubschraubers. Bitte befolgen sie die Schritte in der Reihenfolge der Bedienungsanleitung. Die Bedienungsanleitung ist in Kapitel unterteilt, und jedes folgende Kapitel geht davon aus, dass sie das den letzten Schritt bereits erledigt haben. BeMutterzen Sie Schraubensicherungmittel und Lagersicherungsmittel wie beschrieben. Im Allgemeinen erfordert jede Metall auf Metall Verbindung die Verwendung von Schraubensicherungsmittel. Wir empfehlen Ihnen keinen Sekundenkleber auf PMMA Basis für die lackierten Anbauteile zu verwenden. Normaler Sekundenkleber hinterlässt weiße Rückstände nahe der Klebstelle, es gibt spezielle Sekundenkleber, die rückstandsfrei kleben. Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
Lie
eferumfan
ng: 1 – Heckumlenkung
2 – He
eckrohr kurz
4 – Ku
ugelkopfverbinder
3 – Heckwellle kurz
5 – Heckroh
hrhalter
6 – Ha
auptrahmen
13
3 – Heckservvorahmen
9 – Heckrotorb
baugruppe
7 – Riemen
nrad
10 Hauptrotorbaugrup
ppe
8 – Kurzes
Heck
kservogestän
nge
11
1 – Heckserv
vohalter
12 – Heckwellenla
H
ager
14 – Gestängeführung
gen 15
5 – Hauptroto
orblätter 16
6 – Heckwelle
e
18 – langes
Heckse
ervogestänge
e
19 – Heckstreben
20 – Blatthaltergestänge
17 – Heck
krohr
21 – Heckrotorb
blätter 2St.
22 – Faahrwerkssatzz
23
3 – Heckabsttrebung 24 – Sttummelflüge
el 2St.
2 – Flügelen
25
nde 2St. 26 – Ha
alterung 2 Stt
29 – IR Täuschkörper 2St 30 – Hec
ckleitwerk 2S
St
27 – Raketenstattionen 2St
3 – Gatling Kanone
31
K
33
3 – Instrume
ententafel
28 – Ra
aketenwerfe
er 2St. 32 – Coc
ckpit Hauptra
ahmen
34 – Pitchhebel
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
35
3 – Steuerkn
nüppel 36
6 – Zielsuche
er
37 – Steuerk
knüppel
38 – Ruderpedale
R
41 – Schraube A2x24 4St
42 – Schra
aube A2x14 4
4St
43 – Schraube M3x14
M
2St
46 – Beilagscheibe M4
M
4St
47 – L Halte
er 4St
49
9 – Mutter M3x10
M
6St
50 – se
elbstsicherne
e
Mu
utter M3
53 – selbstsiche
erne Mutter
M4 1S
St
44 – Sc
chraube A3x1
16 4St
45 – Beilagsche
eibe M3 6St 40 – Cockpitsitzze
39 – Zube
ehör
54 –Beilaagscheibe 6S
St
48 – Schraube M10x
x4 4St
51
5 –Kugelköp
pfe 4St
52 – selb
bstsicherne Mutter
M2 4St
55 – Schraube A1.7x7
A
6St
56 – Zubehör A 1St
1
5 – Zubehör B 1Sts
57
58 – Zu
ubehör C 1Stt
59
5 – Zubehörr D 1St
60 – Zubehör E 1St
1
61 – Zubehö
ör F 2St
62 – Zu
ubehör G 2Stt
63
6 – Zubehörr H 1St
64 – Zubehör I 2St
2
66 – Zu
ubehör D 1Stt
67
7 – Scale parrt D 1St
68 – LED
L
Licht rott 1St
65 – Karbonstange 4x115
1St
69
9 – LED Lichtt grün 1St
70 – LED
D Licht rot 1S
St
73 – Decal Satz
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
71 – 12mm Abde
eckung 1St
72 – LE
ED Licht Controller
ZU
USÄTZLICH
H BENÖTTIGTE ELEKTRONIK
K WERKZEUG/ZUBEEHÖR *Mo
otor: 10SS‐12S – 400‐6
600Kv, Weellendurchmesser 6mm *ESC
C: minimum 120A *Akkku: 10‐12S 400
00‐5000mAh *1 flybarless 3 Ach
hs Gyro C Spannungsversorgung *BEC
*3 Se
ervos zyklisch
h, 600er Typ *1 Se
ervos Heck, 60
00er Typ *6 Kanal Funkfern
nsteuerung mit Gas‐/Pitchkkurve *Saitenschneeider *Hexagonal d
driver, size 1.5
5, 2, 2.5, 3, 4m
mm *4mm T‐Wreench *5.5mm Sockket wrench (fo
or M3 Mutterss) *8mm Hex fo
ork wrench (fo
or M5 Mutterss) *Medium thrreadlocker (egg. Loctite 243)) *Strong retaining compound (eg. Loctitee 648) *Spray lubricant (eg. Try‐Flow Oil) *Synthetic grrease (eg. Tri‐FFlow Synthetic Grease) *Cyanoacrylaate adhesive
*Pitch Gaugee (for set‐up)
*Soldering eq
quipment (forr motor wiringg) packungsinhalt:
Verp
de the main box:
Insid
Bag 1: Scale Decalls Box 2: Mechanics pit Box 3: Scale Cockp
4: Boom, Blad
des, Tail bladees, Rods Box 4
Rum
mpf vorb
bereiten Bevo
or sie die Mechanik installieren, befolgeen Sie bitte d
die folgenden
n Schritte. Nacchdem die Mechanik M
eingebaut wurde,, sind die meissten Stellen deer Mechanik u
unzugänglich. Entfeernen sie die Heckabdeckung. Montieren siee das Fahrwerrk (22) wie ab
bgebildet. Sicheern sie das Fahrwerk mit Scchrauben (41)). Installieren siie die LED Abd
deckung (70, 7
71) mit Klebstoff. Instaallieren sie LED
D Licht (68) w
wie abgebildet. 69) wie abgebildet. Installieren siie LED Licht (6
Instaallieren sie den Halter (26) mit Schrauben (42) in (24)). Installieren siie das Flügelende mit Klebsstoff. Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Kleben sie den Raketenwerfer e
ein. Kleben sie diee Raketenstattionen ein. Kleben sie den IR Täuschkörperrwerfer ein. Montieren siee die Stummeelflügel mittelss Schrauben.
Kleben sie die Hecckabstrebung ein. Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Zussammenb
bau der M
Mechanikk Die M
Mechanik ist komplett auffgebaut und w
wird in in vierr Baugruppen aufgeteilt geeliefert: Rotorkopf, Hauptraahmen, Heckrrotor und Heckkrohr. Vor derr Installation in den Rumpf muss die Mecchanik inkl. Elektronik komplett aufgebaaut und getesttet werden. N
Nach dem Einbau der Mechaanik in dem Ru
umpf werden viele Bereiche unzugänglicch. Sch
hritt 1 – R
Rotorkopff Schieeben sie deen Rotorkop
pf auf die Hauptrotorw
welle. BeM
Mutterzen siee Schraube (70‐00006) (
S
Stoppmutter (70‐
0000
07) um den Rotorkopf zu sichern. BeMutterzen
n sie Schraube (70‐000
008) um den K
Kopf auf die W
Welle zusätzlicch zu mmen. klem
Stellen sie sicher das der A
Abstand am LL Hebel 24mm
m beträgt. Schliessen siee dann die Kuggelköpfe (70‐00025) an diee uni‐links der Taumelsccheibe an (70‐‐00030). hritt 2 – H
Heckrotorr Sch
Instaallieren sie diee Kugellager (70‐00100) mit den Haltern
n (02‐
0200
06) im Heckausleger (70‐0
00095). Verteilen sie die LLager gleicchmäßig im Heeckausleger. TTragen sie etw
was Schmierm
mittel auf, um die Gum
mmilager problemlos an die d richtige SStelle schieeben zu können. In
nstallieren sie dann die Streb
benaufnahmee (600UH1‐007), die Gestän
ngeführungen
n (70‐
0004
40) und die Heckservohalt
H
ter (70‐00098
8). Installieren
n sie zulettzt die Heckwelle (70‐00096
6) im Heckaussleger. odann den Heeckausleger in
n die Halterun
ngen (70‐
Führen sie so
00093, 70‐00
0094) ein. Sich
hern sie die Position P
mit Schraube M3x8 (70‐00
0086) über die d Klemmun
ng und zusättzlich mit Schraube M3
3x6 (70‐00053
3) wie abgebild
det. Installiere
en sie die Carbonstrebeen (70‐00104
4‐70‐00106) am a Hauptrahmen und an der Strebeenaufnahme (600UH1‐007)). Sch
hritt 3 – H
Heckservo
oinstallattion
Mon
ntieren sie zun
nächst den Halterahmen (70‐00097) au
uf die Rohrrhalterung (70
0‐00098) mitttels Schraube M3x8. Montiieren sie dann d
das Heckservo ihrer Wahl W
mittels Schraube M3
3x10, Beilaagscheiben an
nd Stoppmuttern wie abgeb
bildet. Installiieren das Servohorn S
so
owie den Uni‐‐Ball darauf. Schieben S
sie dann d
das H
Heckrotorgesttänge (70‐001
103) in die vier Führungen.
Montieren siie den Kugelkkopfrahmen auf a beiden Enden des Gestänges. V
Verteilen sie die Führungen
d
n gleichmäßigg auf dem Heckrohr. Installieren sie
e sodann den
n Heckrotor auf dem hn sodann miit drei Schrau
uben wie Ausleger. Fiixieren sie ih
gezeigt, aberr noch ohne Schraubensicherungsmittel, da er wieder abmo
ontiert werden
n muss. Sch
hritt 4 – TTaumelscheiben Seervoinstaallation Instaallieren sie diee Servos wie aabgebildet. Ab
bhängig von ihren Servos müssen sie evtl. Beilaggscheiben beM
Mutterzen um
m die höhe zu errreichen. Verwenden sie nur korreekte Einbauh
Metallservvohörner! Metaallgetriebeserrvos und Der entwickelt Kräfte die Meh
hrblattrotor enorme Kunsststoffhörner brechen lasseen können. Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Nachdem siee die Servos installiert haben, h
stellen
n sie die Gestängelängge von Kopfm
mitte zu Kopfm
mitte (in mm) wie folgt ein: 1=81mm
2=112mm
m 3=81
1mm Sch
hritt 5 – TTS Gestän
nge montieren
Stellen sie die Läängen der Geestänge von Kugelkopfmitt
K
te zu wie folgt ein: 1=35mm Kugeelkopfmitte w
Sch
hritt 6 – M
Motor‐ un
nd Rieme
eninstallaation Um den Motor installieren zu z können, müssen m
sie einen e
Seiteenrahmen abn
nehmen um Zugang Z
zu deen Halteschrau
uben und Riementrieeb zu errhalten. Daaher sind die mit Rahm
menschrauben auch nicht ab
b Werk Schraubensicheru
ungsmittel veersehen. Stellen sie einen e
Einflach auf der Motorwelle her, um eiinen Formsch
hluss zwiscchen Welle un
nd Riemenrad
d sicherzustelllen . 1 Montieren siie den Motorr mit Beilagsccheibe and Schrauben auf der Moto
orhalterung (7
70‐00066). Steellen sie siche
er, das die Kabel in diee richtige Ricchtung für deen Anschluss am ESC weisen. Setzeen sie dann das Riemenraad in den Rie
emen ein und schiebeen sie es auf a
den Motor. Bevor sie die Madenschrau
uben des Riem
menrads anzieehen, stellen ssie sicher, dass das Rieemenrad in der korrekte
en Lage eineebaut ist, Abstand (Fig. 1) liegt bei 2
24.5mm. Spannen siee sodann deen Riemen und ziehen sie die Motorhaltescchrauben fest. Bauen sie dan
nach den Seitenrahmen wieder an. Schritt 7 – Verkabelung und Inbetriebnahme Die Mechanik muss komplett verkabelt und justiert werden, bevor sie diese in den Rumpf einbauen. Da der Motor an einem 12S (44.4V) System betrieben wird, empfehlen wir die Verwendung eines separaten BEC Systems in Verbindung mit einem zusätzlichen 2S Akku für zusätzliche Betriebssicherheit. Die Batterieposition bei Scale Hubschraubern macht es oft notwendig, längere Zuleitungen als bei vergleichbaren 3D Hubschraubern verwenden zu müssen. Einige Hochvolt ESCs haben nicht zwingenderweise die Masseleitung des Leistungsteils mit der Masseleitung des Steuerteils kurzgeschlossen, daher kann es nötig sein, dass sie diese Verbindung extern herstellen müssen. Durch die längere Zuleitung ist es möglich, dass Störsignale auf den Kontrollteil übersprechen können, falls diese Masseverbindung nicht vorhanden ist. Die Taumelscheibe ist ein 120 Grad CCPM Typ, bitte stellen sie ihren Gyro, Fernsteuerung und Servos gründlich vor dem einbau in den Rumpf ein. Ein 450KV Motor wie der Align 750MX zeigt bei 80% Gas beste Flugeigenschaften. Falls sie andere Motore verwenden wollen, stellen sie sicher, dass es genug Platz für den Einbau gibt und dass die Motorwelle lang genug ist. Achten sie darauf, dass die den Riemen nicht zu stark spannen, die Motorwelle kann brechen im Flug, wenn der Riemen zu stark gespannt ist. Wir empfehlen die Standardeinstellungen für den Gyro zunächst zu verwenden. Stellen sie sicher, dass sie den Gyro so einbauen, dass sie ihn, sobald die Mechanik im Rump fist, noch immer leicht nachjustieren können. Da der Rumpf in allen Achsen mehr Massenträgheit besitzt als ein 3D Hubschrauber müssen sie die Gyro‐Sensibilitätswerte im Allgemeinen verringern. Einige Gyros verfügen über einen Delay‐Wert, viele jedoch nicht. Dieser Delay‐Wert ist eine Art Zeitverzögerung, die der Gyro in Kauf nimmt, bedingt durch die höhere Masse. Viele Gyros zeigen bei Scale‐Rümpfen, besonders auf der Nick‐Achse ein seltsames verhalten, was eben auf der ungewohnt hohen Massenträgheit beruht. Einfache Abhilfe schafft, dass sie an allen Taumelscheibenservos die Kugelköpfe näher zur Hornmitte hin versetzen. Before sie das Modell zum ersten Mal in Betrieb nehmen, prüfen sie folgende Punkte: ‐Laufrichtung der Servos (inkl. Gasfunktion) und Verfahrwege. ‐Die Gyrowirkrichtung sowie die Kurvenmischungen an der Fernsteuerung. ‐Verfahrweg des Kollektiven Pitchs (linearer Weg von ‐2/‐3° bis +9/+10°) ACHTUNG ! Wenn sie eine Pitchlehre verwenden, stellen sie sicher, dass sie parallel zur Blattunterseite messen. Viele Pitchlehren zeigen falsche Winkel an halbsymmetrischen Blättern an, !
das sie sich “schief” auf das Rotorblatt aufspannen. Die Hauptrotorblätter sind assymetrisch. Versuchen sie nicht über Kopf zu fliegen. BeMutterzen sie die Blätter nicht auf Geräten mit umgekehrter Rotorkopfdrehrichtung. ‐ Sie können die Servoverfahrwege begrenzen, jedoch nicht unter 60% (mechanisch am Servohorn); achten sie darauf, dass die Verfahrwege symmetrisch sind. ‐ Bewegen sie Nicken, Rollen und kollektiven Pitch in die Endausschläge, drehen sie den Rotor und achten sie darauf, dass die Taumelscheibe bzw. der Rotorkopf nicht klemmt. ‐ Benutzen sie den Autorotationsschalter an ihrer Fernsteuerung. Denken sie daran, dass es sehr schwer ist ein schweres Modell via Autorotation sicher zu landen! ‐Die ersten Akkuladungen sollten in Bodennähe geflogen werden, unter 1m Flughöhe, bis sie sicher sind, dass ihr Modell einwandfrei arbeitet: ‐ BeMutterzen sie ihre Ohren kritisch (!), hören sie nach unüblichen Geräuschen und Vibrationen und gehen sie deren Ursache auf den Grund. Das Hauptzahnrad mit geradverzahnung produziert eine gewisses Grundgeräusch! ‐ Achten sie nicht auf Personen, die sie zur Eile drängen. ‐ Vermeiden sie es, ausserhalb des Bodeneffekts (halber Rotorblattkreis‐Flughöhe) im Schwebeflug zu verweilen: ‐ Schwebeflug verbraucht viel Energie und sie sind völlig vom Motor abhängig: anders als bei einem echten Hubschrauber haben sie nur einen Antrieb und eine sichere Landung via Autorotation ist aus dem Schwebeflug mit einem schweren Scalemodell nur sehr schwer möglich. Sch
hritt 8 – In
nstallatio
on der Me
echanik
Mon
ntieren sie diee vier L‐Halterr (60UH1‐003)) an beiden Seeiten des Hauptrahmens. Stellen sie s sicher, daass diese korrekt ausggerichtet sind, bevor sie diee Schrauben anziehen. Nehmen sie d
den Heckrotor sowie das R
Rohr wie abgebildet ab. Instaallieren sie diie Mechanik wie abgebildeet im Rumpf. Die hinteeren L‐Halteer müssen dabei in die d
Haltersch
hlitze eingeeführt werd
den, nur die vorderen Halter weerden verscchraubt! Mon
ntieren sie dass Heck. u
Holz‐
Montieren sie das Heck mittels Schraauben (55) und Beilagscheibeen (54). ntieren sie die Umlenkung. Mon
Montieren siee den Heckrottor komplett. Nutzzen sie die Löccher im Heck u
um Zugang zu
u den Schraub
ben zu errhalten. Befeestigen sie die Mechanik mit Schrauben ((43) und Beilaagscheiben (45
5) im Rumpf. Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Installieren siie die Beilagsccheibe (66) wiie abgebildet. Montieren siee die EVA Absstandsgummiss (67) mit Klebstoff. Befeestigen sie die Heckabdecku
ung. Installieren siie die Karbonsstange (65) wie abgebildet.. ntieren sie die Leitwerke miittels der Schrrauben. Mon
Installieren siie die Kanone (31) mit Mutter M4 (53).
39 ein wie abggebildet. Kleben sie Hebel 3
ben sie Pedal 3
38 ein wie abggebildet. Kleb
Kleben sie Heebel 35 ein wie abgebildet. Kleben sie Heebel 34 ein wie abgebildet. Kleb
ben sie Hebel 35 ein wie ab
bgebildet. Kleben sie Teeil 36 ein wie aabgebildet. Kleben sie Anzeigee 33 ein wie aabgebildet. Kleben sie Sittze 40 ein wie abgebildet. ben sie Hebel 39 ein wie ab
bgebildet. Kleb
nzel ein Kleben sie sodann das Cockpit in die Kan
Installieren siie die Kanzel.
Bittte kleben
n sie die SScalebautteile wie abgebild
det ein! Verb
binden sie den
n LED Kontroller mit den LEDs. Er wird üb
ber einen Emp
pfängersteckp
platz mit Strom
m versorgt Sch
hritt 10 ‐ Akkuinsttallation Das Batteriefach b
besteht aus eiiner Holzstrukktur, die durch
h das Anheben
n der Kanzel eerreichbar ist. Sichern sie die Akkus immer mit Velcro gegen verrutschen.
Sch
hritt 11 – Zeit zu flliegen Bei d
den ersten Flü
ügen: Fliegen sie im Boden
neffekt, nehm
men sie zuerst fahrt auf und
d erst wenn d
der Hubschrau
uber genügen
nd schnell vorw
wärts fliegt lasssen sie ihn an Höhe gewin
nnen. Behalteen sie dabei im
mmer genügeend Geschwindigkeit im Flu
ug; zum Lande
en fliegen sie sschräg (etwa 4
45°) in den W
Wind auf die LLandezone zu, und halten sie dass Modell dabei nich
ht an, bevor ees sic him Bod
deneffekt befin
ndet. So können sie immer ihr Modell m
mit Autorotatio
on sicher land
den. Falls ein FFehler immer wieder auftritt, obwohl sie
e Bauteile geweechselt haben
n, so liegt ein grundsätzlich
her Fehler vo
or. Weiteres A
Austauschen d
der Bauteile w
wird den Fehler nicht verscchwinden lasse
en. Es ist genaauso schwer exakte und lan
ngsame Scale‐Maneuver zu fliegen als F3C oder 3D Figguren. Ein R
Rat: Seien
n sie bitte reaalistisch, wenn sie ihre Fluggerfahrung eiinschätzen. Eiin Scalehubschrauber ist scchwer und weesentlich trägger als ein 3D Hubschrauber
H
r. Sie haben viel wenigerr Leistungsresserve als bei einem 3D Hubschrauber
H
rs, der leicht das dreifach
he seines Eigen
ngewichts durch die Luft w
wuchten kann.. Behalten siee den folgendeen Vergleich im Kopf: Wenn sie nicht schwimmen können und in tieefes Wasser springen sind d
die Chancen h
hoch, dass sie ertrinken werrden. Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Appendix A
A – Explossionszeich
hnungen
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Appendix B – Ersatze
eile
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle R
Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Copyright@2013
3 - Roban Lim
mited – Alle Rechte vorbe
ehalten
Appendix C – Ersatzteilliste RCH‐70‐001
RCH‐70‐002
RCH‐70‐003
RCH‐70‐004
RCH‐70‐005
RCH‐70‐006
RCH‐70‐007
RCH‐70‐008
RCH‐70‐009
RCH‐70‐010
RCH‐70‐011
RCH‐70‐012
RCH‐70‐013
RCH‐70‐014
RCH‐70‐015
RCH‐70‐016
RCH‐70‐017
RCH‐70‐018
RCH‐70‐019
RCH‐70‐020
RCH‐70‐021
RCH‐70‐022
RCH‐70‐023
RCH‐70‐024
1‐JJ‐70‐00147
1‐JJ‐70‐00148
1‐JJ‐70‐00149
1‐JJ‐70‐00150
1‐JJ‐70‐00099
11‐600UH1‐003
1‐JJ‐70‐00152
1‐JJ‐70‐00153
1‐JJ‐70‐00058
1‐JJ‐70‐00071
1‐JJ‐70‐00066
1‐JJ‐70‐00067
1‐JJ‐70‐00062
1‐JJ‐70‐00061
1‐JJ‐70‐00063
1‐JJ‐70‐00075
Sideframes
Aft frame
Bottom frame
Fwd frame
Distancer 6x62
L‐Bracket
Landing Gear
Footrest
Upper base plate
Lower base plate
Motor holder
Schraube M3x30
Main Gear 78T
Main gear hub
Spur Gear 20T
Beilagscheibe 10x12x0.5
1‐JJ‐70‐00076
1‐JJ‐70‐00077
1‐JJ‐70‐00078
1‐JJ‐70‐00079
1‐JJ‐70‐00080
1‐JJ‐70‐00082
1‐JJ‐70‐00083
1‐JJ‐70‐00073
1‐JJ‐70‐00037
1‐JJ‐70‐00038
1‐JJ‐70‐00039
Bearing 10x15x5
One way bearing 10x14x12
Belt pulley 78T
Beilagscheibe 10x12x1
Gear 1M 36T
Gear hub 36T
Gear holder 30T
Belt pinion 22T
Ball link 5mm
Lever 1
Flanged bearing 3x7x3
1‐JJ‐70‐00060
1‐JJ‐70‐00074
1‐JJ‐70‐00033
1‐JJ‐70‐00057
1‐JJ‐70‐00026
1‐JJ‐70‐00027
1‐JJ‐70‐00028
1‐JJ‐70‐00029
Distancer 10x25.1
Collar 12mm
Main Shaft 12mm
Shaft 10x76.1
Ball joint 22mm
Swash upper ring
Bearing 30x42x7
Swash lower ring
1‐JJ‐70‐00030
1‐JJ‐70‐00031
1‐JJ‐70‐00032
1‐JJ‐70‐00003
1‐JJ‐70‐00004
1‐JJ‐70‐00001
1‐JJ‐70‐00017
Ball head
Beilagscheibe 2x8x1
Schraube M2x6
Rotorhead top
Rotorhead bottom
Rotorhead Cap
Grip Spindle
Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
Seitenrahmen hintere Platte Bodenplatte vordere Platte Distanzstück 6x62 L‐Halter Fahrwerk Trittleiste Obere Basisplatte Untere Basisplatte Motorhalter Schraube M3x30 Hauptzahnrad 78T Hauptzahnradaufnahme Ritzel 20T Beilagschreibe 10x12x0.5 Kugellager 10x15x4 Kugellager 10x14x12 Riemenrad 78T Beilagscheibe 10x12x1 Zahnrad 1M 36T Zahnradaufnahme 36T Zahnradaufname 30T Riemenscheibe 22T Kugelkopfrahmen 5mm Hebel 1 Kugellager Flansch 3x7x3 Abstandshalter 10x25.1 Hauptwelle 12mm Welle 10x76.1 Kugelgelenk 22mm Taumelscheibe Oberteil Kugellager 30x42x7 Taumelscheibe Unterteil Kugelkopf Beilagscheibe 2x8x1 Schraube M2x6 Rotorkopf oben Rotorkopf unten Rotorkopfkappe Blattlagerwelle RCH‐70‐025
RCH‐70‐026
RCH‐70‐027
RCH‐70‐028
RCH‐70‐029
RCH‐70‐030
RCH‐70‐031
RCH‐70‐032
RCH‐70‐033
RCH‐70‐034
RCH‐70‐035
RCH‐70‐036
RCH‐70‐037
RCH‐70‐038
RCH‐70‐039
RCH‐70‐040
RCH‐70‐041
RCH‐70‐042
RCH‐70‐043
RCH‐70‐044
RCH‐70‐045
RCH‐70‐046
1‐JJ‐70‐00020
1‐JJ‐70‐00021
1‐JJ‐70‐00022
1‐JJ‐70‐00023
1‐JJ‐70‐00019
1‐JJ‐70‐00018
1‐JJ‐70‐00024
1‐JJ‐70‐00025
1‐JJ‐70‐00012
1‐JJ‐70‐00014
1‐JJ‐70‐00016
Beilagscheibe 3x9x1.5
Bearing 3x7x3
Beilagscheibe 3x4.5x1.1
L‐Lever
Schraube M3x25
Self Locking Mutter M3
Schraube M2.5x16
Ball link 5mm
Beilagscheibe 4x8x1
Beilagscheibe 8x14x0.5
Beilagscheibe 8x11.5x1.3
1‐JJ‐70‐00009
1‐JJ‐70‐00034
1‐JJ‐70‐00035
1‐JJ‐70‐00036
1‐JJ‐70‐00046
1‐JJ‐70‐00047
1‐JJ‐70‐00050
1‐JJ‐70‐00041
1‐JJ‐70‐00042
1‐JJ‐70‐00044
1‐JJ‐70‐00049
1‐JJ‐70‐00051
1‐JJ‐70‐00064
1‐JJ‐70‐00065
1‐JJ‐70‐00068
1‐JJ‐70‐00088
1‐JJ‐70‐00087
1‐60‐WJ‐00003
1‐JJ‐70‐00092
1‐JJ‐70‐00093
1‐JJ‐70‐00094
1‐JJ‐70‐00095
1‐JJ‐70‐00096
12‐02‐02006
11‐600jRCH‐70‐
002 1‐JJ‐70‐00097
1‐JJ‐70‐00098
1‐JJ‐70‐00102
1‐JJ‐70‐00103
1‐JJ‐70‐00104
1‐JJ‐70‐00105
1‐JJ‐70‐00106
11‐600UH1‐007
Main Blade Grip
Lever 23mm
Lever 67mm
Gestänge 98mm
Right servo lever
Left servo lever
Bearing Block
Lever 2
Lever 3
Bushing 5x7x7
Beilagscheibe 5x7x1.5
Shaft 5x62
Servo holder fwd
Servo holder aft
Uniball 5mm
Bearing block
Tail shaft 5x83
Tube bevel gear
Beilagscheibe 15x18x1
Tail boom holder fwd
Tail boom holder aft
Tail boom
Tail boom shaft
Bearing holder
X Junction
Beilagscheibe 3x9x1.5 Kugellager 3x7x3 Beilagscheibe 3x4.5x1.1 L‐Hebel Schraube M3x25 Stoppmutter M3 Schraube M2.5x16 Kugelkopf 5mm Beilagscheibe 4x8x1 Beilagscheibe 8x14x0.5 Beilagscheibe 8x11.5x1.3 Hauptrotorblatthalter Gestänge 23mm Gestänge 67mm Gestänge 98mm Rechter Servohebel Linker Servohebel Lagerbock Hebel 2 Hebel 3 Buchse 5x7x7 Beilagschreibe 5x7x1.5 Welle 5x62 Servohalter vorne Servohalter hinten Uniball 5mm Lagerbock Welle 5x83 Kegelrad Beilagscheibe 15x18x1 Heckrohrhalter vorne Heckrohrhalter hinten Heckrohr Heckrohrwelle Kugellagerhalter X‐Verbinder Tail servo frame
Tail servo clamp
Gear 1M 30T
Tail pushrod 702mm
Tail support holder
Bolt 1.5x7.8
Tail support rod
Tail support clamp
Heckservorahmen Heckservoklammer Zahnrad 1M30T Gestänge 702mm Strebenaufnahme Bolzen 1.5x7.8 Heckstrebe Heckstrebenklammer Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
RCH‐70‐047
RCH‐70‐048
RCH‐70‐049
RCH‐70‐050
RCH‐70‐051
RCH‐70‐052
RCH‐70‐053
RCH‐70‐054
RCH‐70‐055
RCH‐70‐056
RCH‐70‐057
RCH‐70‐058
RCH‐70‐059
RCH‐70‐060
RCH‐70‐061
RCH‐70‐062
RCH‐70‐063
RCH‐70‐064
RCH‐70‐065
RCH‐70‐066
RCH‐70‐067
RCH‐70‐068
RCH‐70‐069
RCH‐70‐070
RCH‐70‐071
RCH‐70‐072
RCH‐70‐073
RCH‐70‐074
RCH‐70‐075
RCH‐70‐076
RCH‐70‐077
RCH‐70‐078
1‐60‐WJ‐00010
1‐60‐WJ‐00011
1‐60‐WJ‐00006
1‐JJ‐70‐00121
1‐60‐WJ‐00002
1‐JJ‐70‐00110
1‐JJ‐70‐00111
1‐JJ‐70‐00112
1‐JJ‐70‐00113
1‐JJ‐70‐00122
1‐JJ‐70‐00107
1‐JJ‐70‐00108
1‐JJ‐70‐00125
1‐JJ‐70‐00126
1‐JJ‐70‐00130
1‐JJ‐70‐00123
1‐JJ‐70‐00114
1‐JJ‐70‐00115
1‐JJ‐70‐00116
1‐JJ‐70‐00119
1‐JJ‐70‐00117
1‐JJ‐70‐00120
1‐JJ‐70‐00118
1‐JJ‐70‐00136
1‐JJ‐70‐00154
1‐JJ‐70‐00151
1‐JJ‐70‐00146
1‐JJ‐70‐00002
1‐JJ‐70‐00005
1‐JJ‐70‐00006
1‐JJ‐70‐00007
1‐JJ‐70‐00008
1‐JJ‐70‐00010
1‐JJ‐70‐00011
1‐JJ‐70‐00013
1‐JJ‐70‐00015
1‐JJ‐70‐00040
1‐JJ‐70‐00045
1‐JJ‐70‐00054
1‐JJ‐70‐00055
1‐JJ‐70‐00056
1‐JJ‐70‐00081
1‐JJ‐70‐00084
1‐JJ‐70‐00085
1‐JJ‐70‐00086
Beilagscheibe 5x7x5.7
Beilagscheibe 5x7x2.1
Tail shaft 2 blade
Beilagscheibe 16x18x9.6
Tail frame gear
Center hub
Pitch lever
Pitch slider
Pitch sleeve
Beilagscheibe 7x8.5x4
Dog bone
Beilagscheibe 2x3x4
Sleeve 2x5x9.5
Beilagscheibe 2x5x0.5
Schraube M2x17
Support
Beilagscheibe 3x4x0.5
L‐Lever
Beilagscheibe 3x4x5
Frame spacer
Tail frame 1
Tail frame 2
Tail rotor hub
Tail blade
Tail blade
Main Blade
Main Belt
Schraube M3x18
Schraube M2.5x12
Schraube M4x24‐6.5
Self Locking Mutter M4
Schraube M3x12
Schraube M4x26‐7
Schraube M4x10
Thrust Bearing 6x14x5
Bearing 8x14x4
Servo rod guide
Bearing 5x10x4
Schraube M2.5x8
Bearing 12x24x6
Bearing 10x19x5
Nylon Mutter M2.5
Schraube M2.5x8
Schraube M2.5x20
Schraube M3x8
Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
Hülse 5x7x5.7 Beilagscheibe 5x7x2.1 Heckwelle 2 Blatt Hülse 16x18x9.6 Kegelrad Heck Heckrotorkopf Pitchhebel Pitchschieber Pitchhülse Hülse 7x8.5x4 Hundeknochen Hülse 2x3x4 Hülse 2x5x9.5 Beilagscheibe 2x5x0.5 Schraube M2x17 Halterung Beilagscheibe 3x4x0.5 L‐Hebel Hülse 3x4x5 Distanzstück Heckrahmen 1 Heckrahmen 2 Heckhalter Heckrotorblatt Heckrotor Hauptrotorblatt Zahnriemen Schraube M3x18 Schraube M2.5x12 Paßschraube M4x24‐6.5 Stoppmutter M4 Schraube M3x12 Paßschraube M4x26‐7# Schraube M4x10 Drucklager 6x14x5 Kugellager 8x14x4 Gestängeführung Kugellager 5x10x4 Schraube M2.5x8 Kugellager 12x24x6 Kugellager 10x19x5 Nylon Mutter M2.5 Schraube M2.5x8 Schraube M2.5x20 Schraube M3x8 RCH‐70‐079
1‐JJ‐70‐00090
1‐JJ‐70‐00133
1‐JJ‐70‐00100
1‐JJ‐70‐00101
1‐JJ‐70‐00109
1‐JJ‐70‐00124
1‐JJ‐70‐00127
1‐JJ‐70‐00128
1‐JJ‐70‐00131
1‐JJ‐70‐00132
1‐JJ‐70‐00134
1‐JJ‐70‐00135
rotor head 4 blade top
rotor head 4 blade bottom
Bearing 7x11x3
Bearing 3x6x2.5
Blade grip
Bearing 5x10x4
Schraube M3x8
Schraube M3x20
Schraube M2x10
Schraube M2x5
rotor head 5 blade top
rotor head 5 blade bottom
RCH‐70‐091
RCH‐70‐092
RCH‐70‐093
RCH‐70‐094
RCH‐70‐095
RCH‐70‐096
RCH‐70‐097
1‐JJ‐70‐00138
1‐JJ‐70‐00139
1‐JJ‐70‐00140
Sleeve 2x5x6.5
Ball Link
Schraube M2x14
1‐JJ‐70‐00142
1‐JJ‐70‐00143
1‐JJ‐70‐00144
1‐JJ‐70‐00145
1‐60‐WJ‐00015
Uniball 5mm
Pitch lever 4 blade
Pitch lever 3 blade
Tail shaft 3/4 blade
Beilagscheibe 12x18x0.1
RCH‐70‐098
1‐JJ‐70‐00043
Set Schraube M4x4
RCH‐70‐099
RCH‐70‐100
RCH‐70‐101
RCH‐70‐102
RCH‐70‐103
RCH‐70‐104
RCH‐70‐105
RCH‐70‐106
1‐JJ‐70‐00053
1‐JJ‐70‐00052
1‐JJ‐70‐00048
1‐JJ‐70‐00059
1‐JJ‐70‐00069
1‐JJ‐70‐00091
1‐60‐WJ‐00004
1‐JJ‐70‐00089
Schraube M3x6
Beilagscheibe 3x7x0.5
Ball link 5mm
Schraube M3x10
Mutter M2
Bearing 12x18x4
Shaft bevel gear
Beilagscheibe 10x13x0.1
RCH‐70‐107
RCH‐70‐108
RCH‐70‐109
RCH‐70‐110
1‐JJ‐70‐00129
1‐JJ‐70‐00141
1‐JX‐47‐00115
1‐JX‐47‐00103
Nylon Mutter M2
Tail spindle
Rotor hub 3 blade
Rotor hub 4 blade
RCH‐70‐080
RCH‐70‐081
RCH‐70‐082
RCH‐70‐083
RCH‐70‐084
RCH‐70‐085
RCH‐70‐086
RCH‐70‐087
RCH‐70‐088
RCH‐70‐090
Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
Rotorkopf 4 Blatt oben Rotorkopf 4 Blatt unten Kugellager 7x11x3 Kugellager 3x6x2.5 Rotorblatthalter Kugellager 5x10x4 Schraube M3x8 Schraube M3x20 Schraube M2x10 Schraube M2x5 Rotorkopf 5 Blatt oben Rotorkopf 5 Blatt unten Hülse 2x5x6.5 Kugelkopfverbinder Schraube M2x14 Uniball 5mm Pitchhebel 4 Blatt Pitchhebel 3 Blatt Heckwelle 3/4 Blatt Beilagscheibe 12x18x0.1 Madenschraube M4x4 Schraube M3.6 Beilagscheibe 3x7x0.5 Kugelkopf 5mm Schraube M3x10 Mutter M2 Kugellager 12x18x4 Kegelrad 20T Beilagscheibe 10x13x0.1 Nylon Mutter M2 Heckrotor Welle Rotorkopf 3 Blatt Rotorkopf 4 Blatt NOTIZEN: Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
www.robanmodel.com Copyright@2013 - Roban Limited – Alle Rechte vorbehalten
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
18
Dateigröße
8 048 KB
Tags
1/--Seiten
melden