close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mechanische und mechatronische Schließsysteme

EinbettenHerunterladen
TÜRTECHNIK
Präzision und Sicherheit – Mechanische
und mechatronische Schließsysteme
Mechanische und mechatronische Schließsysteme
Universell und variabel
Der NEUE
Patentlaufzeit bis 2025
Das Mehr an Sicherheit
Zukunftsorientierte Schließsysteme
Die Marke BKS
Sicherheit hat einen Namen,
genauer gesagt ist sie eine
Marke. Die BKS GmbH – ein
Mitglied der Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas. Mehr
als ein Jahrhundert Erfahrung in
der Herstellung von hochwertigen Schließsystemen. Seit der
Entwicklung des Rundzylinders
im Jahr 1938 ist die BKS GmbH
bis heute eines der führenden
Unternehmen rund um das
Thema Schließtechnologie und
Sicherheit.
2
Öffnen und Schließen
Schließsysteme von BKS bieten
individuelle und maßgeschneiderte Lösungen und werden
nach höchsten Qualitätsstandards angefertigt. Mit der Wahl
einer BKS-Anlage entscheiden
Sie sich für höchst moderne
Schließsysteme mit unterschiedlichsten Ausstattungen und
Funktionalitäten. Sie eröffnen
flexible Gestaltungsmöglichkeiten auch für nachträgliche
Erweiterungen.
Vielfältige Lösungen
Schließsysteme von BKS
bieten vielfältige Lösungen zur
Absicherung einzelner Türen
und zur Planung moderner
Schließanlagen. Komfort und
Sicherheit lassen sich durch die
Kombination von mechanischen
und mechatronischen Schließsystemen individuell gestalten
und wirtschaftlich realisieren.
Perfektes Zusammenspiel
Die hohe Qualität der mechanischen, mechatronischen und
elektronischen Zylinder wird ergänzt von einem umfassenden
Serviceangebot, das Planung,
Verwaltung und Nachbestellung
von Schlüsseln und Zylindern
beinhaltet.
Mechatronisches Schließsystem SE
Elektronische und mechanische Sicherheit
weiter gedacht: Das moderne mechatronische Schließsystem SE erfüllt flexibel
höchste Sicherheitsanforderungen von
sensiblen Bereichen wie etwa Geschäftsführungsbüros oder Forschungsabteilungen. Das System setzt mit vielen innovativen Vorteilen, wie dem hocheffizienten
Energiemanagement oder der einfachen,
softwaregesteuerten Berechtigungsvergabe, neue Maßstäbe. Dank seiner besonders energieeffizienten Funktionsweise
und dem niedrigen Montageaufwand
bleiben Sie auch bei den Kosten dauerhaft
im sicheren Bereich.
Wendeschlüsselsysteme
Komfortable Sicherheit: Mit Wendeschlüsselsystemen von BKS setzen Sie auf hohen
Bedienkomfort und innovative Zylindertechnik. Von registrierten Schließungen
mit Sicherungskarte bis hin zu patentgeschützten Schlüsselprofilen für Schließanlagen. Mit Wendeschlüsselsystemen von
BKS beantworten Sie nahezu jede Anwendungssituation passgenau. Alle Systeme
sind serienmäßig geschützt gegen Schlagpicking und optional mit zertifizierten
Bohr- und Ziehschutzelementen erhältlich.
Konventionelle Schließsysteme
Konventionelle Schließsysteme arbeiten
mit vertikalen Zuhaltungsstiftreihen. Dank
der vielen Variationsmöglichkeiten bei den
Einschnitttiefen können Sie konventionelle
Systeme nahezu überall flexibel einsetzen
– auch in komplexen Schließanlagen. Alle
Schließzylinder bieten einen serienmäßigen Schlagpickingschutz und sind optional
als registrierte Schließung mit Sicherungskarte erhältlich.
Inhaltsverzeichnis
Leistungsranking ................................................................Seite 4-5
Leistungsmerkmale............................................................Seite 6-7
Mechatronisches Schließsystem SE ...............................Seite 8-9
Wendeschlüsselsystem
..........................................Seite 10-11
Wendeschlüsselsystem
Serie 50/51 .......................Seite 12-13
Schließsystem
Serie 31/33 .................................Seite 14-15
Schließsystem PZ 88 ..........................................................Seite 16-17
Schließanlagensoftware....................................................Seite 18
Support und Service ..........................................................Seite 19
3
Leistungsranking
Mechanische und mechatronische Schließsysteme
Das Leistungsranking
Mechanische und mechatronische Schließsysteme sind für eine
Vielzahl von Anwendungsgebieten geeignet. Komfort, Schutz und
Flexibilität werden je nach Schließsystem unterschiedlich beantwortet. Das Leistungsranking bietet einen schnellen Überblick und
sorgt somit für mehr Orientierung im Produktangebot.
Flexibilität:
Programmierbar, erweiterbar und schließanlagenfähig
Schutz:
Bohrschutz, Schlagschutz und Kopierschutz
Komfort:
Wendeschlüssel und Bedienkomfort
Mechatronisches Schließsystem SE
SE-Doppelknaufzylinder
Flexibilität
Schutz
Komfort
Wendeschlüsselsysteme
Wendeschlüsselsystem
Flexibilität
Schutz
Komfort
Konventionelle Systeme
Schließsystem
Flexibilität
Schutz
Komfort
4
Serie 31/33
Mechatronischer Schließzylinder
SE
Flexibilität
Schutz
Komfort
Wendeschlüsselsystem
Serie 50/51
Flexibilität
Schutz
Komfort
Schließsystem PZ 88
Flexibilität
Schutz
Komfort
5
Leistungsmerkmale
Produkteigenschaften
Mechatronische Schließsysteme
SE-Doppelknaufzylinder
Wendeschlüsselsysteme
SE-Zylinder
Serie 50/51
Schließungsarten
Schließanlagen




Zylinder gleichschließend




Programmierbar


Registrierte Schließung













Funktionen

Normalfunktion
Gefahrenfunktion
Freilauffunktion

Kurzzeitfreigabe

Dauerfreigabe

Tagesfreigabe


Standardausstattung
Zylindergehäuse
Messing vernickelt
Zylindergehäuse
matt vernickelt



Schlagpickingschutz

Modular veränderbar
Kopierschutz






Optionale Ausstattung
Seewassergeschützt

System SL
Bohrschutz




Bohr- und Ziehschutz




SKG-Ausführung




VdS-Ausführung



Zylinder mit Zahnwelle
Leistungsmerkmale

Patentschutz

Kompatibel zu janus SE-Zylindern



Bestellbar über MKS




Schlüssel kombinierbar mit
SE-Transponder




Ereignisspeicher


Verwaltung über KeyManager




Programmierung über KeyManager


Onlinefähig


Anzahl Schließzyklen pro
Standardbatterie
Bis 350.000
Bis 600.000
Mehrstufiger Batteriewarnlevel


6
Konventionelle Schließsysteme
Serie 31/33
PZ 88



DIN
EN 1303
Zertifiziert nach DIN EN 1303 – Baubeschläge –
Schließzylinder für Schlösser – Anforderungen
und Prüfverfahren
DIN
18252
Zertifiziert nach DIN 18252 – Profilzylinder für
Türschlösser – Begriffe, Maße, Anforderungen,
Kennzeichnung

CE-Kennzeichnung




Geeignet für den Einsatz an
Feuerschutztüren

In SKG-Ausführung lieferbar


In VdS-Ausführung lieferbar


Schlagpickingschutz









Pat.
2025

Geeignet für den Einsatz
in Schließanlagen
HS
Modularer Zylinderaufbau


Patentschutz
Mod.
Systemvariante Offline


Systemvariante Online
Systemvariante Data on Transponder
TRANSPONDER
7
Mechatronisches Schließsystem SE
Die Energie können Sie sich sparen
DIN
EN 1303 DIN
18252
HS
TRANSPONDER
SE-Knaufzylinder
Die bewährte mechanische Kompetenz von BKS kombiniert mit einer leistungsfähigen Elektronik macht den SE-Knaufzylinder
zu einer Lösung für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche in einem Objekt. Mit SE-Knaufzylindern können Sie Dank vieler
variabler Ausführungen für jeden Anwendungsfall einen komfortablen und sicheren Zugang organisieren.
Umweltschonender Energieverbrauch
Die hohe Energieeffizienz der Systeme ermöglicht eine sehr hohe
Anzahl an Schließzyklen pro eingesetzter Standardbatterie. Was
bei batteriebetriebenen Systemen auf Dauer den entscheidenden
Unterschied macht, da die Betriebskosten dadurch sehr niedrig
gehalten werden.
Flexibel und perfekt kombinierbar
Elektronische SE-Knaufzylinder können Sie mit jeder mechanischen Schließanlage von BKS kombinieren. Sie sind deshalb
auch optimal zur Nachrüstung geeignet.
8
SE-Doppelknaufzylinder Panik
Einige Panikschlösser stellen besondere Anforderungen an Knaufzylinder. Der SE-Doppelknaufzylinder Panik ist für genau diese
Fälle vorgesehen.
SE-Knaufhalbzylinder
Mit dem SE-Knaufhalbzylinder können Sie Schlüsselschalter,
Fluchttürterminals oder Aufzüge elektronisch absichern und den
Zugang optimal regulieren. Für die Montage in unterschiedlichen
Einbausituationen ist der Knauf optional abnehmbar.
SE-Transponder
SE-Wandleser
SE-Zylinder
Technische Daten – Mechatronisches Schließsystem SE
Bestelllänge, außen
27, 31, 35 + 5 mm steigend bis 80 mm
Bestelllänge, innen
31, 35 + 5 mm steigend bis 80 mm
Spannungsversorgung
1 x Lithium Batterie Typ CR2 3V
Batterielebensdauer
SE-Doppelknaufzylinder: bis zu 350.000 Schließungen bzw. 10 Jahre Standby
janus SE-Zylinder: bis zu 600.000 Schließungen bzw. 10 Jahre Standby
Schutzklasse
IP 54 außen, optional IP 65 (SE-Doppelknaufzylinder)
Funk (optional)
Frequenz: 868 MHz
Temperaturbereich
-25 °C bis +70 °C relative Feuchte: bis 95%, nicht kondensierend
Transponder- / Programmierschnittstelle
kapazitiv
Signalisierung
akustisch (Zylinder), optisch (Transponder)
SE-Transponder
Egal ob mechanische, mechatronische oder elektronische Schließzylinder – in Verbindung mit einem SE-Transponder von BKS
können Sie jeden Zylindertyp einer Schließanlage schließen. Die
Transponder können einfach auf die Schlüssel aktueller BKSSchließanlagen aufgeclipst werden. Die SE-Transponder besitzen
außerdem eine integrierte Multifunktions-LED, die es bequem
erlaubt, die aktuelle Zutrittsberechtigung an einem Zylinder zu
prüfen oder den Batteriestatus abzufragen.
SE-Zutrittspunkte
Neben dem SE-Doppelknaufzylinder umfasst das mechatronische Schließsystem SE weitere sinnvolle Zutrittspunkte wie
den SE-Wandleser, das SE-Schloss und den janus SE-Zylinder. So
lässt sich zum einen die Ansteuerung von automatisierten Türen
problemlos integrieren und es können vandalismusgefährdete
Bereiche gesichert werden. Der SE-Transponderclip ist durch die
vielfältigen Möglichkeiten als universelles Medium für Zutritt und
Ansteuerung im gesamten Gebäude einsetzbar.
Das bieten SE-Zylinder standardmäßig:
Das bieten SE-Zylinder optional:
Hohe Energieeffizienz

Taster am Innenknauf zur manuellen Bedienung ohne Trans
Großer Ereignisspeicher

ponder
Mehrstufige Batteriewarnlevel

Sonderlängen > 80 mm / 80 mm

Frei einstellbare Kupplungsdauer

Panik-Ausführung

Kontaktlose Programmierung mit Programmiergerät oder

Online-Ausführung mit Funkmodul

per Funk
VdS-Variante

Firmware updatefähig

SKG-Variante

Elektronik im geschützten Innenbereich

Halbzylinder, auf Wunsch mit abnehmbaren Knauf

Notstrommodul zur Energieversorgung von außen erhältlich

Wettergeschützte Ausführung IP 65

Kombinierbar mit mechanischen Schließanlagen – ideal zum

Nachrüsten
Komfortable Verwaltung und Programmierung mit der Soft
ware KeyManager
9
Wendeschlüsselsystem
Hohe Flexibilität und Zukunftssicherheit
DIN
18252 DIN
EN 1303
Pat.
2025
HS
10
Mod.
17
3
1
1
8
2
1
1
9
4
16
11
12
5
13
14
6
18
18
7
15
1 Zuhaltungsreihen
hen 1, 2, 3 und 4
6 Stahlverbinder
11 Kernschutzscheibe
2 Kernstifte; Bronze
onze
7 Außengehäuse
12 Gehäusesicherungsstift
17 Schlüsselreide
3 Gehäusestifte mit Federn;; Messing
Messing
g
8 Gehäuserohr
13 Sicherung
Sicherungsstifte;
gehärtet
gsstifte;; Stahl geh
g
ärtet
18 Schließung
g
4 Profilsystem
9 Kern
14 Spiralspannstift
5 Verlängerungsstück
10 Kernbund
15 Bohrschutzstift (optional)
16 Schlüsselhalm
Wendeschlüsselsystem
So beantworten Sie anspruchsvolle Schließaufgaben: Das Wendeschlüsselsystem janus sorgt mit vier Stiftreihen für höchste
Sicherheit und einzigartigen Schließkomfort. Die modulare Bauweise ermöglicht es, die Zylinderlänge flexibel an die jeweilige
Einbausituation anzupassen.
Schließtechnologie Marke BKS
Das Wendeschlüsselsystem janus erfüllt höchste Ansprüche an
Sicherheit, Funktionalität und Design. Erkennungsmerkmal ist die
Schlüsselreide mit roter Kugel.
Durchdachte Feinmechanik
Vier Zuhaltungsstiftreihen mit variabler Anordnung schützen den
Zylinderkern gegen Manipulationsversuche. Der besondere Bohrmuldenschlüssel garantiert einen effektiven mechanischen Kopierschutz. Der modulare Zylinderaufbau erlaubt es, die Baulänge
je nach Einbausituation flexibel anzupassen. In Schließanlagen
können durch den Einsatz von Funktionsstiften selbst komplexe
Hierarchiestufen realisiert werden.
10
Mechatronischer
SE-Zylinder
Basierend auf dem mechanischen Testsieger kombiniert der
janus SE-Zylinder die positiven Eigenschaften eines mechanischen
Zylinders mit dem Komfort eines Elektronikzylinders. Die bewährte Mechanik des janus wird zusätzlich elektronisch gesichert. Von
außen ist der janus SE-Zylinder kaum von einem rein mechanischen Zylinder zu unterscheiden und daher ideal für vandalismusgefährdete Bereiche geeignet. Seine stabile Rosette schützt ihn
darüber hinaus im Innenbereich. Die besonders energieeffiziente
Funktionsweise ermöglicht sehr hohe Schließzyklenzahlen pro
eingesetzter Standardbatterie – bei batteriebetriebenen Systemen
ein entscheidendes Kriterium.
Mechanischer Schließzylinder
Schlüssel mit SE-Transponderclip
Mechatronischer
SE-Zylinder
Technische Daten – Wendeschlüsselsystem
Bestelllänge (BL)
27, 31, 35 + 5 mm steigend bis 100 mm
Schließung
registrierte Schließung, Schließanlage
Schließbart
Standard, Sonderausführungen
Gefahrenfunktion
beidseitig ab BL 31/31, einseitig ab BL 27/31
Freilauffunktion FZG
optional, ab BL 31/31
Bohrschutz (optional bei Schließanlagen)
BZWA, BZWB
Bohr- und Ziehschutz (optional)
BZWC, BZWD
DIN 18252
Klasse 80, optional Klasse 82 (mit BZWC)
VdS-Variante
ja
SKG-Variante
ja
(janus SE siehe Seite 8/9)
Das bietet das Wendeschlüsselsystem
:
Geprüft nach DIN EN 1303 und DIN 18252

Serienmäßig geschützt gegen Schlagpicking

Profilzylinder mit vier Stiftreihen

Längenveränderbare Zylinder in „Sandwich-Bauweise“

Optional mit Zylinder-Gehäusekappe aus Chromnickelstahl

Schlüssel: Hochwertiges Neusilber

Ausschließlich patentgeschützte Schlüsselprofile

Stulpschraube: M5 x 80 mm, Stahl vernickelt

(Messing optional)
Geeignet für komplexe Schließanlagen im gewerblichen

Bereich
Geeignet für registrierte Schließungen mit Sicherungskarte

im privaten Bereich
Das bietet der mechatronische
SE-Zylinder:
Doppelte Sicherheit durch mechanische und elektronische

Sicherung
Batterielebensdauer bis 600.000 Schließzyklen

Kombinierbar mit bestehenden janus-Schließanlagen – ohne

Schlüsseltausch
Großer Ereignisspeicher

Mehrstufiger Batteriewarnlevel

Frei einstellbare Kupplungsdauer

Kontaktlose Programmierung mit Programmiergerät oder per

Funk
Firmware-Updates möglich

Elektronik im geschützten Innenbereich

Prädestiniert für vandalismusgefährdete Bereiche

Akustische Signalisierung

11
Wendeschlüsselsystem
Serie 50/51
Moderne Technik
DIN
18252 DIN
EN 1303
Pat.
2024
HS
16
12
14
14
12
9
3
2
13
4
6
7
5
10
15
17
18
8
11
1
1 Gehäuse
19
6 Gehäusestift; Stahl gehärtet,
2 Kern
3 Kernstift; Bronze
7
4 Gehäusestift; zylindrische Form;
8
Messing
5 Gehäusestift; zylindrisch
9
10
Pilzform
Gehäusestift; Pilzform, Messing
Stiftfedern
Kupplung
Schließbart
11 Gewindeloch für
15 Schlüsselhalm
Befestigungsschraube
12 Sperrstift
13 Sperrleiste
14 Schieber
16 Schlüsselreide
17 Schließung
18 Sperrstiftmulde
19 Schiebermulde
abgesetzt, Messing
Wendeschlüsselsystem
Das Wendeschlüsselsystem livius bietet hochwertige Wendeschlüsseltechnik für registrierte Schließungen mit Sicherungskarte und für
kleine bis mittlere Schließanlagen im privaten oder gewerblichen Bereich.
Komfort und Funktionalität
Das Schließsystem verfügt serienmäßig über 6 geteilte Stiftzuhaltungen. Die Zylinder sind für unterschiedlichste Anwendungen
geeignet und in verschiedenen Funktionsvarianten erhältlich. Die
Schlüsselreide mit blauer Kugel verleiht dem System ein ansprechendes Design. In Schließanlagen und registrierten Schließungen
werden ausschließlich geschützte Schlüsselprofile verwendet.
Das robuste Wendeschlüsselsystem livius kann für den Einsatz
an einbruchgefährdeten Türen zusätzlich mit einem zertifizierten
Bohr- und Ziehschutz ausgerüstet werden.
12
Setzen Sie auf doppelte Sicherheit
Das Wendeschlüsselsystem livius verfügt optional über ein zweites, unabhängig wirkendes Sperrsystem. Die Schließzylinder sind
dabei mit seitlichen Sperrelementen bestückt. Die dazugehörigen
Abfragemechanismen sorgen für einen außerordentlich hohen
mechanischen Kopierschutz der Schlüssel. In Schließanlagen können durch Kombination von Zylindern mit und ohne Sperrleiste je
nach Bedarf unterschiedliche Sicherheitsstufen realisiert werden.
Das Wendeschlüsselsystem livius umfasst alle wichtigen Zylindertypen für den Einsatz in Schließanlagen und in registrierten
Schließungen mit Sicherungskarte.
Mechanischer Schließzylinder
Hebelzylinder für Schränke und Klappen
Hangschloss für Tore und Container
Technische Daten – Wendeschlüsselsystem
Bestelllänge (BL)
31, 35, 40 + 5 mm steigend bis 95 mm
Schließung
registrierte Schließung, Schließanlage
Schließbart
Standard, Sonderausführungen
Gefahrenfunktion
beidseitig ab BL 31/31
Freilauffunktion FZG
optional, ab BL 35/35
Bohrschutz (optional)
BSKA, BSKB
Bohr- und Ziehschutz (optional)
BZKB
DIN 18252
Klasse 80, optional Klasse 82 (mit BZKB)
VdS-Variante
nein
SKG-Variante
ja
Das bietet das Wendeschlüsselsystem
standardmäßig:
Geprüft nach DIN EN 1303 und DIN 18252

Serienmäßig geschützt gegen Schlagpicking

6-stiftige Profilzylinder

Patentierte Profilserie mit verdeckt liegenden

Wellenausnehmungen
Zylindergehäuse: Messing vernickelt, matt, poliert oder

brüniert
Schlüssel: hochwertiges Neusilber

Stulpschraube: M5 x 80 mm, Stahl vernickelt

(Messing optional)
Das bietet das Wendeschlüsselsystem
optional:
Zusätzlich mit federbeaufschlagtem Schieber, Sperrstift

und Sperrleiste im Zylinderkern (System SL)
Zylinder mit und ohne Sperrschieber (System SL) sind in

Schließanlagen kombinierbar
Die innovative Schiebermulde im Schlüssel sorgt für einen

außerordentlich sicheren Kopierschutz
Mehrzahl an Schließungen durch Kombinationen der

Sperrelemente
Abriebfeste Kerne

Zylinder mit Seewasserschutz

Schlüssel kombinierbar mit SE-Transponder

13
Schließsystem
Serie 31/33
Bewährtes Können
DIN
18252 DIN
EN 1303
22
20
Pat.
2025
11
3
HS
12
7
2
16
5
10
13
4
21
8
15
6
23
14
9
17
14
1
19
14
18
Standardausstattung
d ssstattung
t tt
Optionale
O
ti
l Si
Sicherh
Sicherheitsausstattung
h h it
1 Gehäuse
6 Stiftfedern
11 Variationssperren
2 Kern
7 Kupplung
12 Tastsperre
20 1. u. 2. Kernstift; Stahl gehärtet
3 Kernstifte; Bronze
8 Schließbart
13 Sperrleiste
21 2. Gehäusestift; Stahl gehärtet,
4 Gehäusestift;
9 Gewindeloch für Befestigungs-
14 Konturfräsung
zylindrisch abgesetzt, Messing
5 Gehäusestift; zylindrische Form,
Messing
schraube
10 1. Gehäusestift; Stahl gehärtet,
Pilzform
15 Schlüsselhalm
16 Schlüsselreide
17 Schließung
18 Linearverzahnung
19 Gehäusesicherungsstift
Pilzform
22 3 Stück Hartmetallstifte
(Bohr- und Ziehschutz Kern)
23 2 Stück Hartmetall-
Bohrschutzstifte (Gehäuse)
Schließsystem
Egal, ob privater oder gewerblicher Bereich, mit dem Schließsystem detect3 sind Sie standardmäßig auf der sicheren Seite. Mit zuverlässigen und vielseitig einsetzbaren Schließzylindern für die gesamte Anwendungsbreite.
Umfangreiches Zylinderprogramm
Das konventionelle Schließsystem detect3 ist die flexible Lösung,
wenn Sie registrierte Schließungen und Schließanlagen mit hohen
Sicherheitsanforderungen realisieren wollen. Das umfangreiche
Zylinderprogramm umfasst neben Doppelzylindern und Halbzylindern viele weitere Typen für den Einsatz in Schließanlagen. Zum
Beispiel Hebelzylinder mit unterschiedlichen Drehwegen, Schaltzylinder, Hangschlösser und Außenzylinder für Kastenschlösser.
Die geschützte Profilserie sorgt bei Zylindern in Schließanlagen
und registrierten Schließungen für eine hohe Nachschlüsselsicherheit. Optional sind Schlüssel und Zylinder mit einem zusätzlichen
mechanischen Kopierschutz erhältlich.
14
Sicherheitsanforderung zweifach beantwortet
Die optionale Ausführung der Schließzylinder detect3 im System
SL bietet höchste Aufsperrsicherheit. Dafür sorgen zusätzliche
seitliche Sperrelemente im Zylinder. Der Abfragemechanismus
bewirkt gleichzeitig einen hohen mechanischen Kopierschutz der
dazugehörigen Schlüssel. Je nach Anforderung stehen 5- oder
6-stiftige Ausführungen zur Verfügung. Zylinder mit und ohne
Sperrleiste sind kombinierbar, wodurch innerhalb einer Anlage
unterschiedliche Sicherheitsstufen organisiert werden können.
Alle Zylinder sind serienmäßig gegen Schlagpicking geschützt und
können bei Bedarf mit zertifizierten Bohr- und Ziehschutzelementen ausgestattet werden.
Mechanischer Schließzylinder
Außenzylinder für aufliegende
Zusatzschlösser
Doppelzylinder
yli d mit
i entkuppelbarer Handhabe
(ideal für Klassenzimmertüren)
Technische Daten – Schließsystem
Bestelllänge (BL) / 5-stiftig
27, 31, 35 + 5 mm steigend bis 95 mm
Bestelllänge (BL) / 6-stiftig
31, 35, 40 + 5 mm steigend bis 95 mm
Schließung
registrierte Schließung, Schließanlage
Schließbart
Standard, Sonderausführungen
Gefahrenfunktion
beidseitig ab BL 31/31, einseitig ab BL 27/31
Freilauffunktion FZG
optional, ab BL 31/31
Bohrschutz (optional)
BSKA (nur ohne Sperrleiste), BSKB
Bohr- und Ziehschutz (optional)
BZKB
DIN 18252 / 5-stiftig
Klasse 70, optional Klasse 71 (mit BZKB)
DIN 18252 / 6-stiftig
Klasse 80, optional Klasse 82 (mit BZKB)
VdS-Variante
ja
SKG-Variante
ja
Das bietet das Schließsystem
serienmäßig:
Geprüft nach DIN EN 1303 und DIN 18252

Serienmäßig geschützt gegen Schlagpicking

5-stiftige Profilzylinder

Zylindergehäuse: Messing vernickelt, matt, poliert oder

brüniert
Schlüssel: hochwertiges Neusilber

Stulpschraube: M5 x 80 mm, Stahl vernickelt

(Messing optional)
Das bietet das Schließsystem
optional:
Mit zusätzlicher Sperrleiste und vier federbeaufschlagten

Sperrelementen im Zylinderkern (System SL)
Zylinder mit und ohne Sperrleiste (System SL) sind in

Schließanlagen kombinierbar
Seitliche Ausnehmung am Schlüssel für hohen Kopierschutz

6-stiftige Profilzylinder

Abriebfeste Kerne

Zylinder mit Seewasserschutz

Schlüssel kombinierbar mit SE-Transponder

15
Schließsystem PZ 88
Der Standard
DIN
18252 DIN
EN 1303
3
7
13
2
10
11
5
4
8
14
9
6
12
1
1 Gehäuse
5 Gehäusestift;
9 Gewindeloch für Befestigungs-
11 Gehäusestift; Pilzform, Messing
2 Kern
zylindrisch abgesetzt, Messing
6 Stiftfedern
7 Kupplung
8 Schließbart
schraube
10 Gehäusestift; Stahl gehärtet,
Pilzform
12 Schlüsselhalm
3 Kernstifte; Bronze
4 Gehäusestift; zylindrische Form,
Messing
13 Schlüsselreide
14 Schließung
Schließsystem PZ 88
Der PZ 88 ist das Standardprodukt in der mechanischen Schließtechnik.
Das kompakte Sortiment bietet Ihnen die gängigsten Zylindertypen in Einzel- und Gleichschließungen ohne Sicherungskarte.
Die Basis für kostengünstige Sicherheit
Die Serie PZ 88 umfasst neben Doppelzylindern, Halbzylindern
und Zylindern mit Handhabe auch Hang- und Kastenschlösser im
BKS-Normalprofil. Schließzylinder dieser Serie werden als Einzeloder Gleichschließungen ohne Sicherungskarte eingesetzt. Als
Sonderausstattung ist bei Profilzylindern optional eine einseitige
oder beidseitige Gefahrenfunktion wählbar.
16
Profilzylinder PZ 88
Doppelzylinder mit Drehgriff
Profilhalbzylinder
Technische Daten – Schließsystem PZ 88
Bestelllänge (BL)
27, 31, 35 + 5 mm steigend bis 80 mm
Schließung
Normalschließung, Gleichschließung
Schließbart
Standard
Gefahrenfunktion (optional)
beidseitig ab BL 31/31, einseitig ab BL 27/31
Freilauffunktion FZG
nein
Bohrschutz (optional)
BSKA
DIN 18252
Klasse 70
VdS-Variante
nein
SKG-Variante
ja
Das bietet das Schließsystem PZ 88:
Geprüft nach DIN EN 1303 und DIN 18252

Serienmäßig geschützt gegen Schlagpicking

5-stiftige Profilzylinder mit parazentrischem Schlüsselprofil

Zylindergehäuse: Messing vernickelt oder Messing matt

Schlüssel: Stahl vernickelt

Stulpschraube: M5 x 80 mm, Stahl vernickelt

Schlüsselcodierung für einfache Nachschlüsselbestellung

17
Schließanlagensoftware
Alles im Blick – verwalten und programmieren
BKS KeyManager
Das bietet der BKS KeyManager:
Die Ansprüche an Softwarelösungen zur Verwaltung und Programmierung der Schließzylinder und Schlüssel in Schließanlagen sind mit dem vermehrten Einsatz von elektronischen und
mechatronischen Schließsystemen sowie weiteren flexiblen
Zutrittspunkten wie Wandlesern stark gestiegen. Dem Trend,
mechanische, mechatronische und elektronische Zylinder in
einem kosteneffizienten Gesamtsystem zu kombinieren, wird
der KeyManager vollauf gerecht: Sämtliche Zylinder, ob mit oder
ohne Elektronik, können in einer Software einheitlich verwaltet
werden. Für den Fall, dass anfangs rein mechanische Anlagen
verwaltet werden, kann der KeyManager dank abgestufter Softwarepakete optimal auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt
werden. Ein Ausbau der Möglichkeiten im KeyManager an die
Erweiterung der Schließanlage mit elektronischen und mechatronischen Schließzylindern ist jederzeit problemlos realisierbar.
Übergreifende Verwaltung von mechanischen, mechatronischen

und elektronischen Zylindern und Wandlesern auf einer Benutzeroberfläche
Anzeigen und Drucken mechanischer und elektronischer Zu
trittsberechtigungen
Einfache Programmierung über Schließplanmatrix

Programmierung der Zylinder, von der einfachen JA / NEIN
Programmierung bis zu zeitlich begrenzten Berechtigungen
oder Sonderfunktionen
Datenübertragung an die elektronischen Zylinder entweder

offline mit dem Programmiergerät, Data on Transponder
(virtuelle Vernetzung), oder online über Netzwerk und Funk
Ereignisabfrage

Netzwerkfähig (Client/Server)

18
Support und Service
Fassbar einfach – planen und bestellen
MKS MasterKeySystem
Das bietet MKS:
Online-Abwicklungen garantieren Ihnen eine fehlerfreie Datenübermittlung, einen reduzierten Dispositionsaufwand, verkürzte
Beschaffungszeiten und die ständige Aktualität des ganzen Systems
rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche. MKS ist die internetbasierte Planungs- und Bestellplatform speziell für Schließanlagen. Eine
Vielzahl von nützlichen Funktionalitäten vereinfacht die Ausarbeitung der kompletten Schließanlage und sorgt anschließend für die
reibungslose Abwicklung Ihrer Bestellung. Bei der Erweiterung von
bestehenden Anlagen sowie bei der Nachbestellung von Schlüsseln
und Zylindern bietet MKS, in Kombination mit dem mobilen Sicherungskartenleser, einzigartige Vorteile.
Planung und Bestellung von Schließanlagen mit mechani
schen, mechatronischen und elektronischen Schließzylindern
Erweiterungen bestehender Anlagen

Bestellung von registrierten Schließungen

Nachbestellung von Schlüsseln und Zylindern

Schließpläne zum Download

Schließanlagendaten zur Verwendung im BKS KeyManager

(ab Version 3.0)
Schlüsselnachweise

Plausibilitätsprüfung

Fortschrittliche Zylinder- und Schlüsselnachbestellung
Der mobile Sicherungskartenleser ist ein vollwertiger Ersatz für
den handelsüblichen Imprinter der Orderslips und bringt darüber
hinaus entscheidende Kosten- und Zeitersparnisse mit sich: Er
arbeitet schneller, ist mobil, funktioniert unabhängig vom PC und
spart zudem noch unnötige Kosten. Sicherungskarten können
direkt vor Ort oder im Sicherheitsfachgeschäft eingelesen werden.
Die Datensätze werden in dem Gerät gespeichert und können zu
einem späteren Zeitpunkt für die Nachbestellung und Erweiterung
von Schließanlagen und registrierten Schließungen über MKS
verwendet werden.
Das bietet der mobile Sicherungskartenleser:
Einlesen der Sicherungskarten zu Schließanlagen und

registrierten Schließungen
Speicherung der eingelesenen Datensätze

Übertragung der Datensätze an MKS

Kosten für Orderslipbeschaffung entfallen

Kosten für Postversand entfallen

19
Gretsch-Unitas AG
Industriestr. 12
CH-3422 Rüdtligen
Tel. + 41 (0) 34 4 48 45-45
Fax + 41 (0) 34 4 45 62-49
GU Baubeschläge Austria GmbH
Mayrwiesstr. 8
A-5300 Hallwang
Tel. + 43 (0) 6 62 66 48 30
Fax + 43 (0) 6 62 66 48 30-301
Printed in Germany
BKS GmbH
Heidestr. 71
D-42549 Velbert
Tel. + 49 (0) 20 51 2 01-0
Fax + 49 (0) 20 51 2 01-9733
www.g-u.com
WP01002-00-2-2
09/2012
Gretsch-Unitas GmbH
Baubeschläge
Johann-Maus-Str. 3
D-71254 Ditzingen
Tel. + 49 (0) 71 56 3 01-0
Fax + 49 (0) 71 56 3 01-77980
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
13
Dateigröße
3 360 KB
Tags
1/--Seiten
melden