close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

CRISTALLO pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.400 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. Zum 1. Januar 2015 ist am Institute of Materials and
Processes (IMP) im Rahmen des Forschungsprojektes „Entwicklung und Konstruktion einer Ultraschallschwingläppmaschine“ folgende Stelle zu besetzen:
Akademischer Mitarbeiter/Akademische Mitarbeiterin
-Kennzahl 4074Das Institute of Materials and Processes (IMP) der Hochschule Karlsruhe repräsentiert mit der Abteilung Fertigungstechnik und Produktion die Applikationsforschung in der zerspanenden und abtragenden Fertigungstechnik.
Das Institut bildet die Schnittstelle zwischen industrieller Anwendung und industrienaher Forschung. Weiterhin
fließen neueste Forschungserkenntnisse direkt in den Lehrbetrieb ein. Derzeit sind ca. 50 Personen am Institut
beschäftigt.
Aufgabengebiet:
Ziel ist die Entwicklung eines dynamischen, intelligenten Regelungskonzepts zur Werkstoffbearbeitung mittels
Ultraschallschwingläppen zur flexiblen und prozesssicheren Bearbeitung sprödharter Werkstoffe. Angestrebt wird
in diesem Projekt eine adaptive Spaltregelung bei der Bearbeitung sprödharter Werkstoffe mittels Ultraschallschwingläppen durch Analyse von Körperschall.
Arbeitsinhalte:






Recherche im Bereich Sensorik zur Kraftdetektion im Ultraschallbereich
Einarbeitung in die Technologie der Ultraschallbearbeitung
Zusammentragen physikalischer Zusammenhänge der Bearbeitungsparameter Schwingform, Schwingweite und Verschleiß der Werkzeuge
Aufbau von Versuchsanordnungen
Analyse und Auswertung, sowie mathematische Modellierung der erhaltenen Ergebnisse
Dokumentation
Anforderungsprofil:







Kenntnisse im Bereich der Auslegung von Ultraschallkomponenten z. B. mittels FEM
Erfahrungen in der Kraft- und Körperschallsensorik
Grundkenntnisse in der Messdatenverarbeitung mittels LabVIEW
Erfahrung im Bereich der Bearbeitung sprödharter Werkstoffe mittels Ultraschallschwingläppen
Grundlagen im Bereich der Regelungstechnik
Sehr gute analytische und statistische Kenntnisse
Motivierte und selbstorganisierte Arbeitsweise
Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Hochschulausbildung in der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder einem ähnlichen Studiengang
Die Beschäftigung ist zunächst bis Ende 2015 befristet, eine Verlängerung ist möglich. Die Eingruppierung erfolgt
je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach TV-L.
Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden
ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Für nähere Informationen
kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail sbv@hskarlsruhe.de.
Bewerbungen werden mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl – bis 17. November 2014 an
die
Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 2440, 76012 Karlsruhe
Tel.: (0721) 925-1034
Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Herr Oliver Brückom, Tel.: (0721) 925-2286
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
14
Dateigröße
176 KB
Tags
1/--Seiten
melden