close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HNO OP - Universitätsklinikum Ulm

EinbettenHerunterladen
Einarbeitung neuer Mitarbeiter im Operationsbereich der
HNO-Klinik des Universitätsklinikums Ulm
Dieses Konzept soll Grundlage sein für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter und hat zum
Ziel, die Fülle der Informationen, die dem neuen Mitarbeiter zu geben sind, zu
koordinieren sowie die Ermöglichung einer konsequenten Lernkontrolle.
Die Anwendung des nachfolgenden Konzeptes entbindet den Einführenden jedoch nicht
von seiner Pflicht sich gut auf seine Aufgabe vorzubereiten. Nicht alle in den Checklisten
aufgeführten Punkte und Tätigkeiten müssen dem neuen Mitarbeiter vermittelt
werden. Es hängt viel von den Vorkenntnissen und der Eigeninitiative des neuen
Mitarbeiters ab ob, die Einarbeitung zur Zufriedenheit aller Beteiligten verläuft und
zum Ziel führt.
Das Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter ist jeweils dem Ausbildungsstand, der
Berufserfahrung und dem Status des neuen Mitarbeiters anzupassen. Es ist einerseits
nicht zu pauschal formuliert, andererseits aber enthält es auch keine bis ins Detail
reichenden Festlegungen. Pauschale Aussagen würden im Einzelfall einen zu großen
Spielraum eröffnen, besonders exakte Festlegungen wiederum würden die Planung der
Einarbeitung bei Eintritt des geringsten nicht eingeplanten Ereignisses durcheinander
bringen. Aus den Checklisten geht hervor:
•
•
•
•
Was vermittelt werden soll
In welcher Zeit dies geschehen soll
Wie am besten vorgegangen werden soll
Wer wen einarbeitet
Überwacht werden soll die Einarbeitungsphase in erster Linie durch die OP- Leitung die zusätzlich zu
eigenen Beobachtungen im Gespräch mit Praxisanleiter und Einarbeitungskraft feststellen kann ob
der/die neue MA in der Lage ist, die für ihn vorgesehenen Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen
zu übernehmen.
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
Universitätsklinikum Ulm
- HNO - OP -
Einarbeitungskonzept
Für den Pflegedienst der
Operationsabteilung HNO- Heilkunde
OP-Leitung:______________________________________________
Name des Mitarbeiters:____________________________________
Name der Praxisanleiter/in:_________________________________
_________________________________
Beginn der Einarbeitung:___________________________________
Einführungsgespräch am: ____________________
1. Zwischengespräch am : ____________________ ( nach 6 Wochen )
2. Zwischengespräch am : ____________________ ( nach 12 Wochen )
Abschlussgespräch am : ____________________ ( nach 5 Monaten )
2
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
Inhaltsverzeichnis:
I. Kennenlernen des neuen Arbeitsplatzes .......................................................... 4
II. Selbstständiges Durchführen aller in der Operationsabteilung anfallenden
Tätigkeiten ............................................................................................................. 5
A. Ausführen des Springerdienstes (SD) / unsterile Assistenz bei Maßnahmen der
Diagnostik und Therapie ...................................................................................................... 5
1.
2.
Vermittlung theoretischer Kenntnisse (SD) ........................................................................................ 5
praktische Anleitung (SD) .................................................................................................................... 6
B. Tätigkeiten des Instrumentierdienstes (ID) / sterile Assistenz bei Maßnahmen der
Diagnostik und Therapie ...................................................................................................... 7
1.
2.
Vermittlung theoretischer Kenntnisse (ID)......................................................................................... 7
praktische Anleitung (ID) ..................................................................................................................... 7
III. Allgemeine Informationen ............................................................................. 8
IV. OP – und Instrumentierkatalog....................................................................... 9
V. Geräteliste HNO – OP: ................................................................................ 11
3
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
I. Kennenlernen des neuen Arbeitsplatzes
Zielsetzung: Der neue Mitarbeiter soll innerhalb von 8 – 12 Wochen seinen Arbeitsplatz
und die mit diesem in Verbindung stehenden anderen Arbeitsbereiche so gut kennen,
dass er Gesamtzusammenhänge erfassen und in seine Handlungen mit einbeziehen
kann.
Erklärt
am:
Informationen und Tätigkeiten
Von
wem:
Einschleusen in den OP - Bereich
Vorstellen der Mitarbeiter des OP - Teams
Vorstellen der Mitarbeiter des ärztlichen Dienstes
Vorstellen der Mitarbeiter des Reinigungsdienstes
Vorstellen der Abteilungen und deren Operationsbereiche
Kompetenzen und Zuständigkeitsbereiche im OP
Prinzipien der OP – Saal - Einrichtung
Technische Einrichtungen der einzelnen OP - Säle
OP – Vorbereitungs - Einrichtung
Prinzipien der Sterilflureinrichtung
Lager-, Geräte- und Entsorgungseinrichtungen
Tagesablauf in der OP - Abteilung
Patientenbezogenes Formularwesen
Erläuterungen und Einweisungen in die OP - Dokumentation
Materialbezogenes Formularwesen
Personalbezogenes Formularwesen
Einführung in Telefonlisten
Einweisung in die Hygienevorschriften im OP
Ein- und Ausschleusen von Patienten
Umgang mit Sterilgut
Dienstplanorganisation
Weitere Einrichtungen am Michelsberg
Allgemeiner Tagesablauf ( HNO- OP)
•
•
07.30Uhr Arbeitsbeginn mit Frühbesprechung im OP-Aufenthaltsraum
07.40Uhr Verteilung auf die Säle (siehe morgendliche OP-Plan Einteilung )
•
Der weitere Tagesablauf ergibt sich aus dem OP-Programm und untergliedert sich in
Springer- und Instrumentiertätigkeiten (siehe Einarbeitungskonzept)
11.30-13.30Uhr wird Pausenablösung organisiert
15.48 Uhr Ende der Regelarbeitszeit, Beginn des Rufbereitschaftsdienstes
•
•
Saalbeleuchtung
Die Computer hochfahren , und ersten Patient eingeben
Instrumente und Einmalartikel für erste OP richten
Richten des HNO-Lokalanästhesietisch
4
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
II. Selbstständiges Durchführen aller in der Operationsabteilung
anfallenden Tätigkeiten
Zielsetzung: Der neue Mitarbeiter soll innerhalb eines seinen Fähigkeiten
entsprechenden Zeitraumes alle in dieser Operationsabteilung anfallenden Tätigkeiten
selbständig übernehmen können.
A. Ausführen des Springerdienstes (SD) / unsterile Assistenz bei
Maßnahmen der Diagnostik und Therapie
1. Vermittlung theoretischer Kenntnisse (SD)
Informationen / Tätigkeiten
Erklärt am: Von wem:
Grundlagen der Saalhygiene
Erkennen und Begründen des hygienischen und
organisatorischen Ablaufes der Arbeitsweise in der OP – Abtlg.
Erläuterung und Demonstration der Non- Touch- Technik
Hygieneaufgaben des Springerdienstes
Allgemeine Entsorgungsmaßnahmen nach einer Operation
(Nachbereitung des OP – Saales)
Spezielle Entsorgungsmaßnahmen nach septischen Operationen
Theorie über die verschiedenen Sterilisationsverfahren
Lagerbedingungen und Verfallzeiten von Sterilgut
Grundlagen der gebräuchlichsten Nahtmaterialien und deren
Anwendung
Versorgung von histologischen und mikrobiologischen
Präparaten
Vorgehensweise bei SS-Diagnostik (Schnellschnitte)
Vorbereitung septischer OP- Saal
5
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
2. praktische Anleitung (SD)
Erklärt Von
am:
wem:
Informationen / Tätigkeiten
Wäsche, Siebe, Einmalmaterial u.a. benötigte Materialien für die anstehende OP
indikationsgerecht und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten vorbereiten ( OP –
Standard – Ordner )
Helfen beim sterilen Ankleiden des OP - Teams
Hilfestellung beim sterilen Beziehen des Instrumentiertisches
Materialien fach- und sachgerecht sowie nach sterilen Kautelen dem ID anreichen
Müll, Spitzgegenstände und Gefahrstoffe sachgerecht entsorgen
Spritzfreier Umgang mit Flüssigkeiten
Identitätskontrolle des Patienten sowie Kontrolle der Patientenakte (Befunde,
Einverständnis, RÖ-Bilder)
OP – Tisch – Vorbereitung (Gelmatte, Halterungen, Akku)
Operationsspezifische Lagerung des Patienten
Patienten operationsspezifisch vorbereiten
Überwachungsmaßnahmen bei Patienten mit Lokalanästhesie
Richten eines operationsspezifischen Vorbereitungstischchens (Lokalanästhesie,
Desinfektion, Klebestreifen, Kompressen, Schaumstoff mit Otriven,)
Bereitstellung, Funktionskontrolle, Überwachung und Bedienung von med.technischen Geräten und Einheiten
Mithilfe beim sterilen Abdecken des Patienten
Laufende OP – Dokumentation sowie Fertigstellung, Kontrolle und
Protokollausdruck nach der OP
Zählkontrolle von Verbandstoffen und Bauchtüchern
Bereitstellung und Mithilfe beim Anlegen von Wundverbänden
Sach- und fachgerechte Versorgung von histologischen- und bakteriologischen
Präparaten
Zeitgerechte Bestellung des nachfolgenden Patienten
Instrumente sach- und fachgerecht entsorgen
Ergänzung verbrauchter Einmalartikel
Sorge tragen für Zwischendesinfektion und Aufbereitung des OP- Saales,
Reinigungsdienst informieren
Reinigung von medizinisch-technischen Geräten
OP – Saal nach Beendigung des Programms wieder aufrüsten
Angeliefertes Sterilgut korrekt versorgen
Fehlende Materialien, Sterilgut bestellen, bzw. Bestellung veranlassen
Meldung erforderlicher Reparaturen
6
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
B. Tätigkeiten des Instrumentierdienstes (ID) / sterile Assistenz bei Maßnahmen
der Diagnostik und Therapie
Zielsetzung: Der neue Mitarbeiter soll innerhalb eines seinen Fähigkeiten
entsprechenden Zeitraumes alle in einer Operationsabteilung anfallenden Tätigkeiten
selbständig übernehmen können.
1. Vermittlung theoretischer Kenntnisse (ID)
Informationen / Tätigkeiten
Erklärt am: Von wem:
Einsatz in der Zentralsterilisation von................. bis.................
Instrumentenkunde
Zusammensetzung und Inhalt der verschiedenen
Instrumentensiebe/Abdeckset
Grundlagen der OP – Gebietsdesinfektion
OP-Ablauf der einzelnen Operationen erläutern ( OPStandardordner)
Spezialitäten der einzelnen Operateure
OP-spezifische Instrumententischordnung (OP-Standardordner)
Verhalten bei intraoperativen Komplikationen und Notfällen
Steriles Verhalten des ID
2. praktische Anleitung (ID)
Informationen / Tätigkeiten
Erklärt am: Von wem:
Chirurgische Händedesinfektion
Trockenübungen: Anziehen des OP-Kittels und der OPHandschuhe unter sterilen Kautelen
Trockenübung: Instrumentiertisch beziehen
Sterile Patientenabdeckung
Steriles Instrumentarium indikationsgerecht und unter
wirtschaftlichen Gesichtspunkten zur OP vorbereiten
Annahme steriler Materialien unter Berücksichtigung der NonTouch-Technik
Situationsgerechtes Instrumentieren
( OP- Instrumentationslisten)
Zählkontrolle der Instrumente, Verbandstoffe, Bauchtücher
Organisation von Positions-, Handschuh-, Kittel-, Tücher-,
Instrumenten- und Tischwechsel
Für Ruhe im OP-Saal sorgen
Rechtzeitige Patientenbestellung organisieren
7
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
Informationen / Tätigkeiten
Erklärt am: Von wem:
OP-Dokumentation gegebenenfalls vervollständigen
Sach- und fachgerechte Entsorgung von Instrumenten und
Abdeckungsmaterial
Einhaltung der OP-Hygiene und der Non-Touch-Technik am
Ende einer Operation
III. Allgemeine Informationen
Informationen
Erklärt am: Von wem:
Einweisung in die Unfallverhütungsvorschriften
Umgang mit gefährlichen Stoffen; besonders
Desinfektionsmittel, Formaldehyd
Mutterschutzbestimmungen
Verhalten im Brand- oder Katastrophenfall
Prinzipien der Rufbereitschaftsdienstplanung
Tätigkeitsbezogene Rechtsvorschriften
Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
Hinweise auf Fachliteratur
Urlaubsbestimmungen
Verhalten im Krankheitsfall
Arbeitsmedizin
Intranet
8
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
IV. OP – und Instrumentierkatalog
mit Anleitung
Seite 1
Datum
Handzeichen MA
HNO - OP
Handzeichen Al
Selbstständig
Datum
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Choanalatresie
1/1
Tränenweg endonasal nach West 1/2
Orbitabodenreposition
1/3
Stirnhöhle nach Jan./Ritt./Uffeno. 1/4
Stirnhöhle mit Bügelschnitt
1/5
Midfacial – Degloving
1/6
UK – Splitting
1/7
Septum
Rhinoplastik mit Ohrknorpel
Rhinoplastik mit Rippenknorpel
Nasennebenhöhlen (Pansinus)
Rhinoplastik
2/1
2/2
2/3
2/4
2/5
Adenotomie
3/1
Tonsillektomie
3/2
UPPP (Uvulapalatopharyngoplastik)
3/3
Eingriffe in Mund- und Rachenraum
3/4
Applikatoreneinlage
3/5
Paracentese (Paukenröhrchen)
Mastoidektomie
Myringoplastik
Tympanoplastik
Stapesplastik
Cochleaimplantat
BAHA 1er Schritt
BAHA 2er Schritt
4/1
4/2
4/3
4/4
4/5
4/6
4/7
4/7
Neck – Dissektion
Parotidektomie
Tracheotomie
Laser – Stütze
Laryngofissur
6/1
6/2
6/3
6/4
6/5
9
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
mit Anleitung
Seite 2
Datum
Handzeichen MA
HNO - OP
Handzeichen AL
Selbstständig
Datum
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Hemilaryngektomie
6/6
Laryngektomie
6/7
Extirpation der Submandibularis 6/8
Extirpation medianer und lateraler
Halszysten
6/9
Ohrmuschelplastik Prof. Rettinger
6/10
Hals – Abszessspaltung
6/11
Ösophaguskopie
6/12
Tracheo- Bronchskopie
6/13
Panendoskopie
6/14
Goldinlay Oberlid; Fazialiszügelplastik
6/15
Kehlkopferweiterung
6/16
10
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
V. Geräteliste HNO – OP:
Geräte
Brumaba OP - Tische
Ladestation OP – Tische
(Fa. Brumaba)
Umbettvorrichtung
Fa. Maquet
Storz Kaltlicht Xenon 300
Storz Kaltlicht 250
Wolff Kaltlichtquelle
Erbe Kaltlichtquelle
Aesculap Microspeed
Bohrmaschine
Zeiss Mikroskope - S21
- S8
- S5
- S 5 + Stapeslaser
Zeiss CO² - Laser (Opmilas
CO² 30
Erbium – Laser Fa. Baasel
Lasertech
Erbe ICC 350 HF – Gerät
Instrumenten –
Waschmaschine Fa. Miele
Deckenstative Fa. Kreuzer
Schmauchsauger
Fa. Vaculas
OP-Leuchte Chromophare
D530 plus
Medap - Sauger
Storz Video - Turm
Beanair - Bohrmaschine
Endovision telecam SLMonitor (Fa. Storz)
Foto bzw Digitalcamera
Monitorturm
(Panasonic/Zeiss)
Blutleere/-sperregerät (Fa.
Ullrich)
Drucker (Laser, Zebra )
esb|Medicos|Tabelau
Standort
OP-Säle, OP - Flur
Tischreinigung
Umbettschleuse
Säle, Geräteraum
Säle, Geräteraum
Sterilflur
Sterilflur, Geräteraum
Säle
Sterilflur
Sterilflur
Sterilflur
Sterilflur
Geräteraum
Geräteraum
Säle
Gerätepflege unrein
Säle
Geräteraum
Säle
Säle
Geräteraum
Geräteraum
Säle
Geräteraum
Sterilflur
Geräteraum
OP - Organisation
Säle
11
Einweisung Einweiser
am:
Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter HNO-OP 2010 - Universitätsklinikum Ulm HNO- OP
Geräteliste HNO – OP:
Geräte
Wärmeschrank
(Fa.Memmert)
CelonLabENT
(Fa. Celon AG)
Shaver
AIDA
Nervenstimulation
Medtronic (Zubehör)
Nervenstimulation
Vikingquest (Zubehör)
Standort
Umbettschleusen; Sterilflur
Geräteraum
Geräteraum
Sterilflur
Geräteraum
Geräteraum
12
Einweisung Einweiser
am:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
107 KB
Tags
1/--Seiten
melden