close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einführung in die Nutzung der IT-Dienste - Rechenzentrum

EinbettenHerunterladen
Einführung in die Nutzung
der IT-Dienste
Konzept: B. Brandl
Überarbeitung: L. Bachmaier, D. Plesa, G. Baumann, A. Haidau, D. Pohl, J. Dirndorfer
Vortrag: J. Dirndorfer / D. Pohl
Rechenzentrum
Wintersemester 2012/2013 ( 09.10.2012 / 10.10.2012 )
Nutzung der IT-Dienste
Übersicht
•
•
•
•
•
•
Benutzerkennungen
CIP-Pool-Grundlagen
Verfügbare Programme
Nutzung der Multifunktionsdrucker
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern
Sicherheit
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
2
Benutzerkennungen
Benutzerkennungen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
3
Benutzerkennungen – Aufbau der Benutzerkennung
Benutzerkennungen
Aufbau der RZ-Benutzerkennung
benutzername.kontext
Zuordnung von kontext
a-h.stud.uni-passau
i-p.stud.uni-passau
q-z.stud.uni-passau
Namen mit Anfangsbuchstaben a..h
Namen mit Anfangsbuchstaben i..p
Namen mit Anfangsbuchstaben q..z
Beispiel
muster03.i-p.stud.uni-passau
Erstsemester:
Benutzerkennung (Benutzername, Kontext), Passwort und E-Mail-Adresse
werden mit den Studienunterlagen auf dem Blatt „Überweisungsträger“ mitgeteilt.
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
4
Benutzerkennungen – Aufbau der Benutzerkennung
Benutzerkennungen
Studienunterlagen – Blatt „Überweisungsträger“:
Wichtige Hinweise des Rechenzentrums (RZ)
zur Benutzerkennung und zum zugehörigen E-Mail-Konto
Ihre RZ-Kennung für die Nutzung der IT-Dienste an der Universität Passau:
Benutzername:
Passwort:
Ihre studentische E-Mail-Adresse:
muster03
Kontext:
i-p.stud.uni-passau
abcd1234
muster03@stud.uni-passau.de
Die RZ-Benutzerkennung, die bis zur Exmatrikulation bestehen bleibt, benötigen Sie für verschiedene ITDienste wie Rechner- und Netzzugänge oder zur Anmeldung zu Veranstaltungen (Stud.IP) und Prüfungen
(HISQIS). An Ihre oben angegebene studentische E-Mail-Adresse erhalten Sie studienrelevante Informationen der Universität.
Hinweise zur Nutzung von RZ-Benutzerkennung und E-Mail-Konto sowie zur Weiterleitung auf eine private
E-Mail-Adresse finden Sie unter http://www.rz.uni-passau.de/erstsemesterinfo.html.
Bitte beachten Sie auch die „Benutzungsordnung für das Rechenzentrum“, auf die in dieser WWW-Seite
verwiesen wird.
Eine Verlängerung der studentischen RZ-Benutzerkennung nach der Exmatrikulation ist
nicht möglich!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
5
Benutzerkennungen – Anwendungen/Dienste
Benutzerkennungen
RZ-Benutzerkennung für verschiedene Dienste und Anwendungen (Auswahl)
Dienst/Anwendung
Eingabe Benutzerkennung
Novell-Login
benutzername
Passwortänderung über WWW
benutzername
Stud.IP
benutzername
HISQIS
benutzername
VPN-Zugang
benutzername
eduroam
benutzername
Webmail
benutzername.kontext
FTP
.benutzername.kontext
Eine stets aktuelle Fassung finden Sie unter
https://www.rz.uni-passau.de/benutzerkennung.html
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
6
Benutzerkennungen – verschiedene Kennungen
Benutzerkennungen
Webadressen der Dienste (Auswahl)
• Stud.IP:
https://www.intelec.uni-passau.de *)
(Hinweis: Stud.IP – Infoveranstaltung + Workshops)
• HISQIS:
https://qisserver.uni-passau.de/
*)
*): oder über http://www.uni-passau.de/ - Direktzugriff
• Webmail: https://webmail.uni-passau.de/
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
7
Benutzerkennungen – Passwörter
Hinweise zu den Passwörtern
• Passwörter müssen sofort nach Erhalt und danach z. Zt. alle 93 Tage
geändert werden (6 Kulanzanmeldungen – „grace logins“)
• Hinweise bei Rechneranmeldung in den PC-Pools, in Stud.IP und
nach VPN-Anmeldung beachten
• Möglichkeiten zur Änderung des Passworts:
– PC-Pools (Novell-Zugang)
– Webschnittstelle: https://www.rz.uni-passau.de/passwortaenderung.html
– RZ-Servicetheke:
Sonderöffnungszeiten
Raum RZ 186 („RZ-Ladl“)
zu Semesterbeginn!
Öffnungszeiten: Mo-Do 12:30-13:30 Uhr
Lichtbild- und Studienausweis erforderlich!
• In besonders begründeten Ausnahmefällen (z.B. Auslandsaufenthalt)
per Brief/Fax/E-Mail: nur über RZ-Service-Hotline (Tel. 0851 509-1888)
• bei Login: Nach 3-maliger Passwort-Falscheingabe ist die Kennung
ca. 1/2 Stunde gesperrt („intruder detection“)!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
8
Benutzerkennungen – wichtiger Hinweis zu Passwörtern
Wichtig! Aufbau von Passwörtern
Warnung
Passwörter dürfen keine Umlaute oder Sonderzeichen
enthalten!
gültige Zeichen:
A..Z a..z 0..9 ! " # $ ' ( ) * , - . : ; = ?
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
9
Benutzerkennungen – Registrierung Mensakarte
Registrierung der Mensakarte
(neu seit WS 2011/2012!)
Die Registrierung ist einmalig erforderlich und für die Nutzung aller mit
der Mensakarte elektronisch gesicherten Zugänge und Schließfächer an
der Universität Voraussetzung (z. B. Hochschulsportangebot, Schließfächer im Nikolakloster, Regelung der WIWI-Tiefgaragenzufahrt für
Studierende):
http://www.rz.uni-passau.de/mensakarte.html
Hinweis: Eingabe der Mensakartennummer ohne führenden Buchstaben!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
10
CIP-Pool-Grundlagen
CIP-Pool-Grundlagen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
11
CIP-Pool-Grundlagen – Anmelden
Anmelden an den CIP-Pool-Rechnern
Anmelden am Rechner
1. Anmeldemaske aufrufen mit <Strg> + <Alt> + <Entf>
2. Benutzername (Kurzkennung) eingeben
3. Passwort eingeben
Windows 7:
Warnung: nicht »Nur bei Computer anmelden«!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
12
Benutzerkennungen – Passwörter
Passwortänderung an Novell-Rechnern
Nach Aufforderung
• Passwortablaufsmeldung
• Änderung durch Drücken von ja
• Bei Nicht-Änderung Kulanzanmeldungen beachten: z. Zt. 6
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
13
Benutzerkennungen – Passwörter
Passwortänderung an Novell-Rechnern
Nach Aufforderung
Passwort ändern
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
14
Benutzerkennungen – Passwörter
Passwortänderung an Novell-Rechnern
Nach Aufforderung
Bestätigung durch System beachten
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
15
Benutzerkennungen – Passwörter
Passwortänderung an Novell-Rechnern
Nach Login
• Drücken von <Strg> + <Alt> + <Entf>
• Wählen von Kennwort ändern...
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
16
Benutzerkennungen – Passwörter
Passwortänderung an Novell-Rechnern
Nach Login
Weitere Abfolge:
Benutzername
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
17
Benutzerkennungen – Passwörter
Passwortänderung an Novell-Rechnern
Nach Login
Weitere Abfolge:
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
18
CIP-Pool-Grundlagen – Persistentes Speichern
Dateien sicher ablegen
Warnung
Dateien, die auf dem Desktop abgelegt werden, werden beim Abmelden
unwiederbringlich gelöscht.
Persistentes Speichern
Persönliche Daten können auf dem Laufwerk H: gespeichert werden.
Oftmals sicherer als USB-Sticks, da regelmäßiges Backup durch das
Rechenzentrum.
Verfügbarer Speicherplatz: derzeit 300 MB
Achtung: kein Archivsystem!
Hinweis: Bereits auf H: bei der Kennungsgenerierung systemmäßig
angelegte Dateien (z. B. Ordner H:\PMAIL) nicht löschen!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
19
CIP-Pool-Grundlagen – Persistentes Speichern
Dateien sicher ablegen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
20
CIP-Pool-Grundlagen – Persistentes Speichern
Login-Informationen
Freier Speicherplatz auf dem H:-Laufwerk
Vorsicht, wenn
Anzeigebalken
„gelb“ (>75%)
oder „rot“ (>95%) !
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
21
CIP-Pool-Grundlagen – Zugriffsberechtigungen: Netware-Rechte
Ändern von Zugriffsrechten – Netware-Rechte
Möglichkeiten des Netware-Rechtesystems
Es besteht die Möglichkeit, anderen Benutzerkennungen Zugriff (Lesen,
Schreiben) auf eigene Dateien bzw. Verzeichnisse zu gewähren.
Eine detaillierte Anleitung finden Sie unter
http://www.rz.uni-passau.de/nds-zugriffsrechte.html
Lassen Sie bitte Vorsicht walten!
Vergessen Sie nicht, gewährte Zugriffsrechte wieder zu entfernen.
Sperren Sie sich nicht versehentlich selbst aus dem System aus.
Folgen Sie der Anleitung bitte genau!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
22
CIP-Pool-Grundlagen – Sonstige Laufwerke – Y:
Y:–Laufwerk: Kursunterlagen von RZ und ZfS
Speicherort Y:
Dozierende hinterlegen hier gelegentlich Materialien zu Veranstaltungen. Sie können hier nur lesend zugreifen, speichern ist nicht
möglich.
Aktuell werden Zusatzmaterialien allerdings meist in Stud.IP angeboten.
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
23
CIP-Pool-Grundlagen – Sonstige Laufwerke – Y:
Y:-Laufwerk
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
24
CIP-Pool-Grundlagen – Lage und Öffnungszeiten
Lage und Öffnungszeiten der CIP-Pools
Gebäude Informatik/Rechenzentrum
RZ 044
17 PCs
RZ 046
11 PCs
RZ 047
16 PCs
Scanner
Windows 7, Office 2010
Windows 7, Office 2010
Scanner
Windows 7, Office 2010
Gebäude Wirtschaftswissenschaften
WIWI 030
22 PCs
Windows 7, Office 2010
WIWI 031
18 PCs
Windows 7, Office 2010
WIWI 032
16 PCs
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Scanner
Windows 7, Office 2010
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
25
CIP-Pool-Grundlagen – Lage und Öffnungszeiten
Lage und Öffnungszeiten der CIP-Pools
Nikolakloster
NK 117
27 PCs
Scanner
Windows 7, Office 2010
Juridicum
JUR 057
24 PCs
Scanner
Windows 7, Office 2010
JUR 058
19 PCs
Scanner
Windows 7, Office 2010
Katholische Theologie
Michaeligasse 13
KT 29
5 PCs
KT 30
4 PCs
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Windows 7, Office 2010
Scanner
Windows 7, Office 2010
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
26
CIP-Pool-Grundlagen – Lage und Öffnungszeiten
Lage und Öffnungszeiten der CIP-Pools
Öffnungszeiten im RZ-Web
Die aktuellen Öffnungszeiten der PC-Pools sind im RZ-Web unter
http://www.rz.uni-passau.de/oeffnungszeiten.html
abrufbar.
Bitte beachten Sie:
Unterschiedliche Öffnungszeiten in der vorlesungsfreien Zeit!
Wöchentliches „Wartungsfenster“ jeweils Dienstag bis 10:00 Uhr!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
27
CIP-Pool-Grundlagen – Scanstationen
Hinweise zu den Scannern
Scanner
Scanmöglichkeiten in den genannten PC-Pools sowie in speziell dafür
eingerichteten Räumen der Teilbibliotheken.
(vgl. http://www.ub.uni-passau.de/scanbox.html )
Das Scannen ist auch an einigen Multifunktionsgeräten
(Campusdrucker - siehe unten) möglich.
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
28
Verfügbare Programme
Verfügbare Programme
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
29
Verfügbare Programme
Installierte Programme
Eigene Programme installieren
Auf den Poolrechnern dürfen keine eigenen Programme installiert
werden!
PC-Betriebssystem
Windows 7
Verfügbare Programme
Die Pool-Rechner bieten ein reichhaltiges Angebot an Büro- und
Internetsoftware
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
30
Verfügbare Programme – Browser
Verfügbare Browser
• Internet Explorer
• Aufrufbar über: Start → Alle Programme
• Firefox
• Aufrufbar über:
Start → Alle Programme → RZ-Anwendungen → Internet
oder über entsprechende Verknüpfung auf dem Desktop
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
31
Verfügbare Programme – E-Mails abrufen
E-Mail
E-Mail-Adresse
benutzername@stud.uni-passau.de
Abrufen/Versenden von E-Mails
(1) in den CIP-Pools mit Pegasus Mail
(2) von überall über Webmail (browserbasiert)
https://webmail.uni-passau.de/
(3) Mit eigenem Mail-Client (Thunderbird, Outlook, etc.)
via POP3 oder IMAP4
versenden von E-Mails im Uninetz möglich
Einrichtung u. U. problematisch!
(siehe http://www.rz.uni-passau.de/5834.html)
Weiterleiten der Uni-E-Mail auf ein anderes Konto ist möglich:
nur an Pool-PCs über ‚Pegasus Mail‘!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
32
Verfügbare Programme – E-Mails abrufen
Einrichtung der E-Mail-Weiterleitung
Programmstart Pegasus-Mail
Start → Alle Programme → RZ-Anwendungen → Internet →
Pegasus Mail
oder über die Verknüpfung auf dem Desktop
(1) Pegasus Mail starten
(2) Extras → Einstellungen
(3) Allgemeine Einstellungen → Erweiterte Fähigkeiten
(4) Automatische Weiterleitung
(5) Ziel-E-Mail-Adresse eintragen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
33
Verfügbare Programme – E-Mails abrufen
Einrichtung der E-Mail- Weiterleitung
Hinweis: „Post trotzdem zustellen“ (wenn „ja“, dann Speicherplatz auf dem H-Laufwerk beachten!)
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
34
Verfügbare Programme – E-Mails abrufen
Hinweise zu E-Mails
•
Webmail
•
•
•
Adresse: https://webmail.uni-passau.de/
Benutzername: <benutzerkennung>.<bereich>.stud.uni-passau
Email-Server: RZ-Novell Mailserver
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
35
Verfügbare Programme – Microsoft Office
Microsoft Office
Verfügbarkeit
Microsoft Office 2010 (Windows 7) ist auf allen Poolrechnern verfügbar.
Angebotene MS-Office-Programme
• Word
• PowerPoint
• Excel
• Access
• Publisher
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
36
Verfügbare Programme – Sonstige Programme
Weiteres Softwareangebot (Auswahl)
• LibreOffice
• Acrobat Reader
• Adobe Creative Suite CS 5.5 (nur RZ 044 und RZ 047)
Photoshop, InDesign, Illustrator
• Citavi (Campuslizenz)
• IBM-SPSS Statistics
• Stata SE 11 und EViews (nur WIWI)
• Mathematica (nur WIWI 032)
• Juris-Zugang (nicht über VPN)
Für eine genaue Aufschlüsselung besuchen Sie bitte
http://www.rz.uni-passau.de/5790.html
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
37
Verfügbare Programme – Sonderkonditionen
SOPHOS (Virenscanner): in allen PC-Pools installiert
Auch für privat!
Der Virenscanner kann auch privat genutzt werden (Campuslizenz)
(siehe http://www.rz.uni-passau.de/5707.html).
MSDNAA-Software
IT-Academy-Programm von Microsoft:
Bestimmte Software-Produkte von Microsoft (kein MS-Office) können
von berechtigten Nutzerinnen und Nutzern kostenlos bezogen werden.
(s. http://www.rz.uni-passau.de/eacademy.html )
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
38
Verfügbare Programme – Citavi
Literaturverwaltung
Citavi:
• Programm zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation
• Besonders für Seminare und Abschlussarbeiten geeignet
• Integriert sich gut in gängige Programme wie Adobe Reader
und Firefox
• Direkte Übernahme von Recherche-Daten aus Online-Datenbanken
der Universitätsbibliothek in Citavi möglich
• Kann auch auf privaten Rechnern verwendet werden
(Campuslizenz mit "Home-Use"-Option)
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
39
Verfügbare Programme – Citavi
Citavi - weitere Informationen
Download und Lizenz
Die Software und die dazugehörige Lizenz können über
http://rz.uni-passau.de/citavi.html bezogen werden.
Bedienungsanleitung
Eine ausführliche Anleitung steht auf
http://www.ub.uni-passau.de/citavi0.html zur Verfügung
(mit Links zu den Info- bzw. Hilfeseiten der Herstellerfirma).
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
40
Verfügbare Programme – PC-Kurse
Anwenderschulungen
PC-Kurse
Für die Officeprodukte sowie diverse andere Anwendungsprogramme
werden vom Zentrum für Schlüsselqualifikation (ZfS) in Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrum Kurse mit Teilnahmebestätigungen
angeboten (ZfS-Broschüre).
ZfS: http://www.zfs.uni-passau.de/
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
41
Nutzung der Multifunktionsdrucker
Nutzung der Multifunktionsdrucker
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
42
Nutzung der Multifunktionsdrucker
Druckstation mit Aufwerter
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
43
Nutzung der Multifunktionsdrucker
Funktionsangebot
• Ausdruck auf Campus-Drucker möglich
• von allen Pool-Rechnern
• von privaten Rechnern
(über VPN-Client Verbindung zum Uninetzwerk)
• Kopierer
• teilweise auch Scanmöglichkeit
Mensakarte erforderlich!
Guthaben zur Nutzung der Campusdrucker können Sie an speziellen
Ladeterminals aufbuchen.
Beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Essensguthaben nicht zum
Drucken/Kopieren (und vice versa) verwenden können!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
44
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Prinzipielles Vorgehen
•
•
•
•
In beliebigem Programm Druckdialog aufrufen
Als Drucker „Campus-Drucker“ wählen
Mensakartennummer eingeben (ohne führenden Buchstaben!)
Druckauftrag abholen
Hinweis zum Druckertreiber
Der Campus-Drucker ist auf den Pool-Rechnern vorinstalliert.
Für private Rechner ist der Treiber verfügbar unter
http://www.rz.uni-passau.de/campus-drucker.html.
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
45
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Eingabe der Mensakarte
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
46
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Druckterminal
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
47
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Standardeinstellungen der Drucker
Standardeinstellungen der Drucker
•
•
•
•
DIN A4
Einseitiger Druck
Hochformat
Schwarz/Weiß
(Farbausdruck: Auswahl muss bereits über den Druckertreiber
getroffen werden!)
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
48
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Modifizieren der Druckeinstellungen
→
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
49
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Modifizieren der Druckeinstellungen
→
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
50
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Modifizieren der Druckeinstellungen
Basis
Anzahl Kopien, Sortierfunktion, Papierformat (A4, A3, ...)
und seine Ausrichtung
Layout
Druckart (1-seitig, 2-seitig/duplex), Binderichtung (Auto,
links, oben, ...), Kombination der Anzahl Seiten pro Blatt
(2 auf 1, 4 auf 1, ..., 2 x 2, ...)
Finishing (High-end-Geräte): Heften, Falzen, ...
Qualität
Farbe (Graustufen, Vollfarbe, …)
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
51
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Drucken
Wie lange kann ein Druckauftrag abgeholt werden?
Gültigkeit der Druckaufträge
Die Druckaufträge sind 24 Stunden verfügbar.
Nicht vergessen:
Nach dem Druckvorgang Mensakarte wieder entnehmen!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
52
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Kopieren
Nutzung als Kopierer
• Kopiervorlage in Kopierer geben
• Mensakarte in Kartenleser stecken
• Im Kartenleser Kopieren wählen
• Kopiervorgang am Kopierer starten
(ggf. zuvor zusätzl. Einstellungen vornehmen, z. B. 1- od. 2-seitig)
• nach Kopiervorgang nicht vergessen:
Originale und Mensakarte wieder entnehmen!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
53
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Kosten Drucken/Kopieren/Scannen
Preise für Kopieren/Drucken
Punktesystem: 1 Punkt = 5 Cent
• 1 Seite DIN A4 schwarz/weiß: 1 Punkt
• Seite DIN A4 farbig: 4 Punkte
• Für DIN A3: (Anzahl Punkte DIN A4) x 2
• Scannen (schwarz/weiß oder farbig): 1 Punkt
• Aktuelle Informationen und Preise finden Sie unter
http://www.rz.uni-passau.de/campus-drucker.html
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
54
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Aufladestation
Verzeichnis der Aufladestationen
Gebäude
Ort
Informatik
im Erdgeschoss bei den Pools
Juridicum
im Erdgeschoss am Treppenaufgang
Zentralbibliothek
im Kopierraum
WiWi
neben der Pforte
Nikolakloster
neben der Pforte
KT
Eingang Bibliothek Michaeligasse
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
55
Nutzung der Multifunktionsdrucker – Problembehandlung
Bei Problemen mit dem Drucker
Druckprobleme
Bei Problemen mit den Druckern hilft die Kopierzentrale weiter:
Telefon: 0851 509-1266
E-Mail: info@kopierzentrum.de
oder kopierzentrale@uni-passau.de
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
56
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern
Zugang zum Campusnetz
mit privaten Rechnern
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
57
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern
Internet mit privaten Rechnern
VPN-Client
Mit dem VPN-Client (Virtual Private Network) kann das Universitätsnetz
über private Rechner genutzt werden.
Zugänge:
• Campusgelände (WLAN, kabelgebunden)
• bestimmte Studentenwohnheime
• von zu Hause aus (über Internetverbindung)
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
58
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Installationsanleitung: VPN-Client
Installation des VPN-Clients
Installationsanleitung
Weitergehende Dokumentation (Schritt-für-Schritt-Anleitung) steht auf
http://romulus2.rz.uni-passau.de zur Verfügung.
Darunter sind auch Anleitungen für MacOS, Linux und iPhone,
iPod touch und iPad.
Wichtig unter Windows:
Vorgegebenes Installationsverzeichnis nicht ändern!
Achtung :
sonstige SmartPhones (SymbianOS, Windows Mobile, etc.) werden
nicht vom VPN-Client unterstützt! Hier sei auf ‚eduroam‘ verwiesen!
Hinweis zu den Netzwerkeinstellungen:
Eigenschaften des TCP-Internetprotokolls
– IP-Adresse automatisch beziehen
– DNS-Serveradresse automatisch beziehen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
59
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Installationsanleitung: OpenVPN-Client
Installation der OpenVPN-Software
• Verbinden mit Campusnetz
• über Kabel
• über WLAN mit Netzwerk CampusUniPassau
• Im Browser http://romulus2.rz.uni-passau.de/ aufrufen
(1) Download der OpenVPN Software und der Konfigurationsdaten
(2) Installation des OpenVPN Client
(evtl. Rückfragen bejahen – vgl. Installationsanleitung)
(3) Installation der Konfigurationsdaten
(4) Starten von OpenVPN (Vista/Win7: Rechtsklick auf OpenVPN-Icon,
als Administrator ausführen)
(5) Rechtsklick auf OpenVPN Icon rechts unten in Taskleiste. Am
Campus Verbindung mittels stud-pub aufbauen, von Wohnheimen
aus verbinden mit stud-wh und von zu Hause verbinden mit
stud-ext.
(6) Im Browser >>automatische Proxykonfiguration<< aktivieren
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
60
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Installationsanleitung: OpenVPN-Client
Automatische Proxykonfiguration
Beispiele:
Internet Explorer 9
Firefox 15.0.1
Extras – Internetoptionen – Verbindungen –
LAN-Einstellungen
Extras – Einstellungen – Erweitert –
Netzwerk – Verbindung – Einstellungen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
61
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Kleines VPN Troubleshooting
Kleinigkeiten übersehen und nichts klappt ...
Mit Admin-Rechten ausführen
Beachten Sie bitte, dass Sie unter Windows Vista und Windows 7 den VPNClient bei jedem Start erneut als Administrator starten müssen!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
62
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Kleines VPN-Troubleshooting
Kleinigkeiten übersehen und nichts klappt ...
• WLAN an? Adapter aktiv? Existiert die WLAN Verbindung zum
Netzwerk „CampusUniPassau“?
• Ist Ihr Passwort noch gültig?
Haben Sie nur noch wenige Kulanzanmeldungen?
• Enthält Ihr Passwort Umlaute oder Sonderzeichen?
• Ist eine feste IP-Adresse eingetragen? Wenn ja: dynamisch von unserem
DHCP-Server zuweisen lassen!
• Wird der TAP-Adapter installiert? Sichtbar bei Netzwerkverbindungen.
• Wurde der VPN-Client mit Admin-Rechten ausgeführt?
(Windows Vista/Windows 7)
• ggf. Logfile des VPN-Clients ansehen!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
63
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Verfügbare Dienste/Nutzungsbedingungen
Über VPN nutzbare Dienste - Nutzungsbedingungen
Nutzbare Dienste
Bitte beachten Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen des
Rechenzentrums, die Sie unter
http://www.rz.uni-passau.de/dokumente.html einsehen können
Nutzungseinschränkungen
Beachten Sie bitte insbesondere, dass die Verwendung nur im Rahmen
des Studiums zulässig ist und die kommerzielle Nutzung untersagt ist!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
64
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Drucken über VPN auf die Campus-Drucker
Drucken über VPN auf die Campus-Drucker
(vgl. oben!)
(1) Druckertreiber downloadbar über
http://www.rz.uni-passau.de/campus-drucker.html
(2) Nach Installation können die Campus-Drucker von
privaten Rechnern aus über VPN genutzt werden.
Gültigkeit der Druckaufträge
Die Druckaufträge sind 24 Stunden verfügbar.
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
65
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Internetzugang über eduroam
eduroam
Vorteile:
(1) ‚eduroam‘ ergänzt die VPN-Zugänge, ersetzt sie aber nicht in jedem
Fall (z. B. Wohnheime).
(2) Sie können an anderen Forschungseinrichtungen, die ebenfalls an
‚eduroam‘ teilnehmen, mit ihrer Benutzerkennung der Universität
Passau über WLAN ins Internet.
(3) ermöglicht einigen mobilen Geräten (Smartphones, Tablet-PCs)
den Zugang zum Universitätsnetz
jedoch: nicht alle Dienste nutzbar, die über VPN aufrufbar sind
(z. B. bestimmte Online-Datenbanken der UB)
Installationsanleitung
Informationen zur Verfügbarkeit und eine Liste von getesteten
Handygeräten sowie Installationsanleitungen finden Sie unter
http://www.rz.uni-passau.de/netz.html .
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
66
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Hörsaalfreischaltung
Hörsaalfreischaltung
Internetzugang in Hörsälen und Seminarräumen:
• über RZ-Benutzerkennung (Studierende: nur über Kabelanschluss)
• über WLAN (OpenVPN, eduroam)
• für Gastvortragende auch über spezielle „Freischaltkennungen“
möglich
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
67
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – Netzzugang in den Bibliotheken
Universitätsbibliothek
Lesesäle:
(1) Über WLAN gleiches Verfahren wie oben (VPN-Client )
(2) Mit Kabel: Proxy www-cache.rz.uni-passau.de
mit Port 3128 im Browser eintragen
(3) Benutzername: Kennung der Bibliothek/InfoGuide (siehe Studienausweis).
Anfangs-Passwort ist Ihr Geburtsdatum im Format ddmm.
Achtung: Dieses Passwort ist verschieden von Ihrem "RZ-Passwort".
Vergessen Sie es, so müssen Sie sich an die Bibliothek wenden!
(siehe http://www.ub.uni-passau.de/benutzerausweise.html )
(4) Kennung wird abgefragt, sobald Sie bei aktiviertem Proxy den
Browser öffnen.
Externer Zugang zu Datenbanken, Elektronischen Zeitschriften und
E-Books („EZproxy“): http://www.ub.uni-passau.de/extern_zugang.html
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
68
Zugang zum Campusnetz mit privaten Rechnern – FTP
Zugriff auf Laufwerk H: von außerhalb (FTP)
Der Zugriff auf das Laufwerk H: ist außerhalb der CIP-Pools über FTP
(File Transfer Protocol) möglich. Eine bestehende VPN-Verbindung ist
dabei nicht erforderlich. Eine ausführliche Anleitung finden Sie unter
http://www.rz.uni-passau.de/5621.html
• Server: ftp.novell.uni-passau.de
• Benutzername: .<benutzerkennung>.<bereich>.stud.uni-passau
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
69
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
zur Nutzung der PC-Pools
und der Benutzerkennung
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
70
Sicherheitshinweise
Hinweise zum sicheren Umgang mit der Kennung
Ausloggen
Am Ende einer CIP-Pool-Sitzung unbedingt vom Rechner abmelden!
In PC-Pools mit Windows 7 Rechner nach Abmeldung zusätzlich
„Neu starten“!
Passwort geheim halten, Länge und Aufbau beachten
Das Passwort darf unter keinen Umständen weitergegeben werden!
Die Länge soll > 5 Zeichen sein!
Triviale Passwörter (Namen, simple Worte etc.) sollen nicht benutzt
werden!
Alte Passwörter können nicht wiederverwendet werden!
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
71
Hinweise – Probleme – Fragen
Hinweise – Probleme – Fragen
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
72
Hinweise – Probleme – Fragen
Hilfe bei Problemen
Allgemeine Probleme
Bei Problemen mit dem Internetzugang oder CIP-Pool-Software hilft der
RZ-Beratungsdienst:
Telefon: 0851 509-1820
E-Mail: beratung@rz.uni-passau.de
Adresse: RZ 045
Öffungszeiten: Mo - Do 10:00 - 16:30 Uhr
Fr
10:00 - 14:30 Uhr
Druckprobleme (Campus-Drucker)
Bei Problemen mit den Druckern hilft die Kopierzentrale weiter:
Telefon: 0851 509-1266
E-Mail: info@kopierzentrum.de
oder kopierzentrale@uni-passau.de
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
73
Hinweise – Probleme – Fragen
Weitere Informationen auf den Internetseiten des RZ
Hilfreiche Hinweise auf http://www.rz.uni-passau.de
• Informationen für Studienanfänger(innen)
http://www.rz.uni-passau.de/erstsemesterinfo.html
• RZ kompakt: gute Übersicht zum Einstieg in viele RZ-Gebiete
http://www.rz.uni-passau.de/kompakt.html
• Index A-Z: Stichwortverzeichnis
http://www.rz.uni-passau.de/a-z.html
• Skript zu dieser Veranstaltung (und andere Unterlagen)
http://www.rz.uni-passau.de/schulungsmaterialien.html
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
74
Hinweise – Probleme – Fragen
Fragen und Probleme
RZ-Beratung
Raum RZ 045 – Tel. 0851 509-1820
E-Mail: beratung@rz.uni-passau.de
Standard-Problemmeldungen
WWW: http://www.rz.uni-passau.de/probleme/
E-Mail: probleme@rz.uni-passau.de
RZ-Service-Hotline
Anfragen zur Benutzerkennung: Tel. 0851 509-1888
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
75
Hinweise – Probleme – Fragen
Fragen?
http://www.rz.uni-passau.de/erstsemesterinfo.html
http://www.rz.uni-passau.de/
Brandl/Dirndorfer/Pohl (Rechenzentrum)
Nutzung der IT-Dienste (WS 2012/13)
76
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 834 KB
Tags
1/--Seiten
melden