close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung - ISO Schweisstechnik AG

EinbettenHerunterladen
Betriebsanleitung
Inverter- Schweißgerät:
TIG 180P (H)
Überarbeitet im Oktober 2010 durch die:
ISO-Elektrodenfabrik AG
Schweisstechnik
Hauptstrasse 23
CH-5737 Menziken
Jegliche Haftungsansprüche werden ausdrücklich wegbedungen.
-1-
Vorwort
Lieber Kunde,
Wir bedanken uns für Ihre Wahl des Serienprodukts des Inverter-Schweißgerätes von Hua Yi Long GmbH.
Die Inverter TIG-Serien sind Schneidmaschinen, die unser Unternehmen durch die Anwendung der
fortschrittlichen Inverter-Technologie herstellt. Das Arbeitsprinzip basiert auf Pulsbreitenmodulation (PWM)
und dem Leistungsschaltgerät MOSFET.
Mit Pulsmodulation (PWM) kann das Gewicht des Transformers deutlich verringert werden und die Effizienz
der Anlage um bis zu 30% gesteigert werden.
Um Ihre Sicherheit und die der anderen Benutzer zu gewähren, empfehlen wir, dass Sie bitte dieses Handbuch
vor dem Montieren und dem Benutzen sorgfältig durchlesen und vollständig verstehen.
Die Produkte dieses Unternehmens verfügen über ein Jahr Garantie ab Einkaufsdatum.
-2-
Sicherheitshinweise

Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig vor dem Benutzen durch, um das Schweißgerät
richtig zu benutzen.

Um Sicherheit bei der Schweißarbeit zu garantieren, sind die Hinweise im Handbuch zu
befolgen. Achten Sie bitte darauf, die Gefahr zu vermeiden.

Die Sicherheit ist bei der Schweißgeräte-Konstruktion und Herstellung
vollständig
kann die
Fahrlässigkeit oder vorschriftswidriges Handeln zum Tode, zu schweren Verletzungen
oder zu größeren Verletzungsunfällen führen.
berücksichtigt. Die
Sicherheitshinweise
sind
zu
befolgen. Andernfalls
Achtung: Um die Gefahr eines größeren Verletzungsunfalls zu vermeiden, sind die folgenden Vorschriften zu
befolgen:
1.
Unbefugte Personen dürfen keinen Schweißbereich
betreten.
2.
Für den Bau der Stromquelle eingangseitig, die Ausrüstung, Standortwahl, die Verwendung von
Hochdruckluft, die Konfiguration der Wartung und Schweißarbeiten und die Behandlung von
Sonderabfällen befolgen Sie bitte die einschlägigen Vorschriften und die internen Standards Ihres
Unternehmens.
3.
Diejenigen, die einen Herzschrittmacher benutzen, dürfen ohne Erlaubnis der Ärzte nicht mit dem
Schweißgerät arbeiten oder sich im Arbeitsbereich aufhalten. Wenn das Schweißgerät eingeschaltet
wird, kann ein Magnetfeld erzeugt werden, welches sich negativ auf den Herzschrittmacher auswirken
kann.
4.
Die Anlagen dürfen nur durch qualifiziertes Schweiss-Fachpersonal oder oder entsprechend
ausgebildetes Personal verwendet werden. Eine Reparatur oder Service (Wartung) darf nur durch
Elektroniker oder dafür ausgebildete Fachpersonen ausgeführt werden.
5.
Um die Sicherheit zu gewährleisten, verstehen Sie bitte den Inhalt dieses Handbuchs und machen die
Bedienpersonen mit dem Sicherheitswissens und den Fachfertigkeiten zu diesem Schweißgerät
vertraut.
6.
Das Schweißgerät ist ungeeignet für den Einsatz außerhalb des Schweißens oder Schneidens.
Achtung: Um die Gefahr eines elektrischen Schlags zu vermeiden, sind die folgenden
Anforderungen zu befolgen:
*
Wenn Sie mit spannungsführenden Teilen in Kontakt kommen, kann dies zu einem
tödlichen Stromschlag oder zu Verbrennungen führen.
1.
Bitte berühren Sie daher nicht die spannungsführenden Teile.
2.
Das Schweißgerät und das Schweißmaterial muss vom Schweissfachpersonal
geerdet werden.
3.
Bei der Installation oder Reparatur muss zuerst der Verteilerkasten der
Stromversorgung ausgeschaltet werden, um sicherzustellen, dass der Boden und der
Arbeitsraum isoliert sind. Erst dann ist die Schweißarbeit durchzuführen.
4.
Bitte verwenden Sie das Kabel mit der anpassenden Kapazität. Wenn das Kabel
beschädigt oder der Kabelkopf exponiert ist, dürfen Sie die Schweißarbeit nicht
durchführen.
5.
Sie müssen sicherstellen, dass die Kabelverbindung unter Isolierungszustand steht.
6.
Wenn das Gehäuse des Schweißgeräts entfernt wird, darf nicht geschweisst oder
-3-
schädlich
geschnitten werden. Wird der Gehäuse-Teil zu den elektrischen Komponenten
geöffnet, erlischt automatisch die Garantie.
7.
Bitte tragen Sie die trockenen isolierenden Handschuhe.
8.
Wenn Sie in der Höhe arbeiten, verwenden Sie bitte ein Sicherheitsnetz.
9.
Die regelmäßige Instandhaltung ist durchzuführen. Wenn alles in Ordnung ist, kann
Achtungg vor Strahlung
die Schweißarbeit wieder durchgeführt werden.
10. Wenn das Schweißgerät nicht gebraucht wird, ist das Schweißgerät auszuschalten.
Achtung: Um Lichtbogen, Spritzer, Schweißschlacke, Lärm und andere Gefahren für
Sie sowie andere zu vermeiden, verwenden Sie bitte die vorgesehene Schutzausrüstung.
*
Der Lichtbogen kann zur Augenreizungen oder Verätzungen der Haut usw. führen.
*
Die Spritzer oder die Schweißschlacke können die Augen oder die Haut verbrennen.
*
Der Lärm kann zur Beeinträchtigung der Hörfähigkeit führen.
1.
Bei der Schweißarbeit oder Überwachung ist eine ausreichende Schutzausrüstung
der Beschattung zu verwenden.
2.
Bitte tragen Sie die Schweißhandschuhe aus Leder, Schutzkleidung mit langen
Ärmeln, Arbeitsschuhe, Schürzen usw.
3.
Um die Gefahr des Lichtbogens zu vermeiden, ist eine schützende Barriere um die
Schweißstelle einzurichten.
4.
Bei zu lautem Lärm ist ein Schallschutz zu verwenden.
Achtung : Um die Gefährdung von Rauch und Gas für Sie und andere zu vermeiden,
benutzen Sie bitte die Schutzausrüstung:
* Der Schweißrauch und das Gas kann zu Gesundheitsschäden führen.
* Bei der Arbeit an einer schmalen Stelle kann der Sauerstoffmangel zum Ersticken
führen.
1.
schädlich
Um Unfälle wie Gasvergiftung und Erstickung zu vermeiden, sind Einrichtungen
für die Entlüftung und ein Atemschutzgerät auszurüsten.
2.
Beim Betrieb an einer schmalen Stelle ist die Schweißarbeit durch die
Überwachung einer Inspektions- und Betreuungsperson durchzuführen und das
Atemschutzgerät auszurüsten.
3.
Die Schweißarbeit darf nicht beim entfetten, reinigen oder sprayen durchgeführt
werden.
4.
Beim Schweißen der Stahlplatten mit dem Plattieren oder dem Beschichten können
Achtung starke
Rauchentwicklung
schädlichen Dämpfe und Gase auftreten. Bitte verwenden Sie ein Atemschutzgerät.
Hinweise: Um Brand-, Explosions- und Bruchsunfälle zu vermeiden, müssen Sie die
folgenden Anforderungen befolgen:
Brandgefahr!
* Die Schweißspritzer und die Wärme des Schweißmetalls können Feuer entfachen.
* Schlechte Kabelverbindungen und eine unedle Stahlmetallseite können zu Bränden
wegen der Wärme der Stromschleife führen.
*
Sie dürfen keinen Behälter mit einem brennbaren Stoff schweißen, sonst kann er zur
Explosion führen.
Feuerlöscher bereit?
-4-
1.
Sie dürfen keine verschlossenen Behälter wie einen Tank (Kasten) oder
Rohreinrichtung schweißen, sonst kann er gebrochen werden.
2.
Sie dürfen keine brennbaren Stoffe in Bereich der Schweißarbeit legen.
3.
Sie dürfen keine Schweißarbeiten in der Nähe von brennbaren Gasen durchführen.
4.
Wenn Sie die Schweißarbeit gerade fertig durchgeführt haben, dürfen Sie keinen
brennbaren Werkstoff in der Nähe des Schweißmaterials legen.
5.
Beim Schweißen der Schacht, Grundboden und Wänden entfernen Sie bitte
brennbare Werkstoffe der Rückseite.
6.
Bitte prüfen Sie, ob die Kabelverbindung wirklich isoliert ist.
7.
Die Metallseite der Kabelverbindung ist so nah wie möglich zu schweißen
8.
Sie dürfen bitte keine Rohrleitung und Dichtungskanälen mit Gas schweißen.
9.
Beim Schweißen sollten Sie einen Feuerlöscher in der Nähe des Arbeitsplatzes zur
Verfügung stellen, um Unfälle zu vermeiden.
Achtung : Achten Sie darauf, nicht rotierende Teile zu berühren, sonst können sie zu Verletzungen führen. Sie
müssen die folgenden Anforderungen befolgen:
* Bitte achten Sie darauf, weder mit Fingern, Haaren, der Kleidung usw. an die Rotationsteile der Lüfter zu
kommen.
* Bitte benutzen Sie kein Schweissgerät ohne Gehäuse.
* Nur berufsqualifizierte Personen oder Schweißexperten dürfen die Schweißmaschine installieren oder die
Reparatur und Wartung durchführen.
-5-
Inhalt
Gebrauchsanweisung TIG 180P (H)
1.
Zweckbestimmung
und
Merkmale
in
Stichworten .................................................................................................... 7
2.TIGTabelle
für
wichtige
Leistungsparameter................................................................................................................ 9
3.
Montage...................................................................................................................................................................................... 12
4.
Bedienung ................................................................................................................................................................................. 13
1.
Zweck
und
Merkmale........................................................................................................................................................... 16
1.1 DC- Handbogenschweißgerät/ Puls Argonschweißgerät TIG 180P(H)/200P(H) ....................................16
1.2 (IGBT) DC WIG- Pulsschweißgerät / Handbogenschweißen WSM315/400 ..................................................17
2.
Tabelle
für
die
Leistungsparameter:
TIG
180P(H)/200P(H),
WSM315/400.............................................. 18
3.
Montage...................................................................................................................................................................................... 19
4.
Operation................................................................................................................................................................................... 20
5.
Hinweise .................................................................................................................................................................................... 22
6.
Pflege
und
Wartung .............................................................................................................................................................. 23
7.
Störungsbehebung................................................................................................................................................................. 24
8.
Schaltplan .................................................................................................................................................................................. 27
9.
Montageplan ............................................................................................................................................................................ 28
-6-
Gebrauchsanweisung TIG 160S(H)/180A(H)/200(H)/200S(H)/250(H)/300(H)/300S(H)/400/500
1. Zweckbestimmung und Merkmale in Stichworten
DC-Argonschweißgerät TIG160S(H)/200S(H)/300S(H)
Schweißart: DC-Argonschweißen
Verwendungsbereich: geeignet für Installation von den Menügeräten, Dekoration, Metallwaren, Kleinteile und
Wartung, etc.
Schweißmaterial: Edelstahl, Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt, hochfester Stahl und Cr-Mo Stahl, Kupfer,
Titanlegierung;
Fortschrittliche Inverter-Technologie: Umrichterfrequenz bis zu 100kHz, Umwandlungswirkungsgrad 85 85‰
geringer Leerlaufverlust, stufenlose Regelung, leicht zu tragen, langlebig und zuverlässig sowie wirtschaftlich.
Präzise Steuerung: PWM Pulsbreitensmodulator, geschlossener Regelkreis, um die Stabilität der Schweißarbeit
zu gewährleisten.
Hervorragende Schweißeigenschaften:
1. Einstellbare Zeitverzögerung 0-10S, Gassparsam, Selbstkosten niedrig;
2. Hochfrequenz-Lichtbogen und thermische Lichtbogensschaltkreis, guter Wirkungsgrad, gute
Synchronisationsfähigkeit für Punktschweißen.
Ein wandfreie Schutzvorrichtung: automatischer Schutz gegen Überspannung, Überstrom, Übertemperatur,um
die Schweißsicherheit des Schweißgeräts, die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.
Hervorragende Zuverlässigkeit durch
1. importierte Schlüsselkomponenten der weltweiten Top-Marken, hohe Zuverlässigkeit
2. PCBA automatische Steckeinheit-Fließbandarbeit mit Panasonic-Technologie, um die Konsistenz und
Genauigkeit sowie hohe Stabilität für die Produkte zu gewährleisten.
3. den Vibrationstest, die Prüfung der Alterungsbeständigkeit, den Test der Hoch- und Niederspannung, der
Hoch- und Niedertemperaturprüfung, hohe Luftfeuchtigkeitsprüfung, Staubdichtungsprüfung und anderen
Nachweis-Experimenten.
DC Argonschweißgerät / Zweizweckschweißgerät
TIC180A(H)/200(H)/250(H)/300(H)/400/500
Schweißart: Handbogenschweißen, Kohlebogen und Fugennahtschweißung, Bogen- und Lichtbogenschweißen.
Verwendungsbereich: Montage und Produktion der Stahlkonstruktion für Erdöl und Chemieindustrie,
Druckbehälter, Kraftwerk und Edelstahl-Produkte und andere Industrien;
Schweißbares Material: Geeignet für Edelstahl, Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt, hochfester Stahl und
Cr-Mo Stahl, Kupfer, Titanlegierung;
Fortschrittliche Inverter-Technologie: Umrichterfrequenz bis zu 100kHz, Der Wirkungsgrad der Umsteuerung
erreicht
85 %, geringer
Leerlaufverlust, stufenlose Regelung, leicht zu tragen, langlebig und zuverlässig
sowie wirtschaftlich.
-7-
Präzise Steuerung: PWM Pulsbreitensmodulator, geschlossener Regelkreis, um die Stabilität der Schweißarbeit
zu gewährleisten.
Hervorragende Schweißeigenschaften:
1. Einstellbare Zeitverzögerung 0-10S, Gassparsam, Selbstkosten niedrig;
2.
Hochfrequenz-Lichtbogen
und
thermischer
Lichtbogenschaltkreis,
guter
Wirkungsgrad,
gute
Synchronisationsfähigkeit fürs Punktschweißen.
3. wenig Spritzer und Stabilität des Lichtbogens, Schmelzbad leicht kontrolliertem, schönes Aussehen der
Schweißnaht.
4. Eine Maschine für Zweizweckbestimmung, sparsame Investitionskosten
Ein wandfreie Schutzvorrichtung: Schutz gegen die Unterspannung, den Überstrom, die Übertemperatur,
Überlast- und Phase Schutz, um Schweißsicherheit des Schweißgeräts, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit zu
gewährleisten.
Hervorragende Zuverlässigkeit durch
1. importierte Schlüsselkomponenten der weltweiten Top-Marken, hohe Zuverlässigkeit.
2. PCBA automatische Steckeinheit-Fließbandarbeit mit Panasonic-Technologie, um die Konsistenz und
Genauigkeit sowie hohe Stabilität für die Produkte zu gewährleisten.
3. den Vibrationstest, die Prüfung der Alterungsbeständigkeit, den Test der Hoch- und Niederspannung, der
Hoch- und Niedertemperaturprüfung, Hohe Luftfeuchtigkeitsprüfung, Staubdichtungsprüfung und anderen
Nachweis-Experimenten.
-8-
2.TIG160(H)/180A(H)/200(H)/200S(H)/250(H)/300(H)/300S(H)/400/500 Tabelle für wichtige Leistungsparameter
Parameter
Eingangs-
Nenneingangs-
Leerlauf-
spannung
leistungsquelle
spannung
(V)
(A)
(V)
Modell
Ausgangsstrom
Anpassung (A)
Nennspannung
Schubeinstell-
Einschalt-
bereich (A)
dauer (%)
(V)
LeerlaufVerluste
(W)
Lichtbogens
Wirkungs-
Leistungs-
Isolations-
Schutzart-
Gewicht
Abmessungen
weise
grad (%)
faktor
klasse
Klasse
(kg)
(mm)
85%
0.93
F
IP21S
8
85%
0.93
F
IP21S
9
85%
0.93
F
IP21S
9
85%
0.93
F
IP21S
9.2
Lichtbogen
mit
TIG160S(H)
AC220V±15
%
50/60Hz
15
42
10-160
16.4
60%
40
Hochfreque
nz
380*178*295
400*180*295
zünden
Lichtbogen
mit
TIG180A(H)
AC220V±15
%
50/60Hz
Hochfreque
24
56
10-180
17.2
60%
40
nz
zünden
380*178*295
400*180*295
Lichtbogen
mit
TIG200(H)
AC220V±15
%
50/60Hz
21
56
10-200
18
60%
60
Hochfreque
nz
380*178*295
400*180*295
zünden
Lichtbogen
mit
TIG200S(H)
AC220V±15
%
50/60Hz
21
42
10-200
18
60%
40
Hochfreque
nz
zünden
-9-
380*178*295
400*180*295
Lichtbogen
mit
TIG250(H)
AC220V±10
%
50/60Hz
28.7
62
20-250
20
0-100
60%
60
Hochfreque
nz
85%
0.93
F
IP21S
18.2
85%
0.93
F
IP21S
18.4
85%
0.93
F
IP21S
18
85%
0.93
F
IP21S
18.2
85%
0.93
F
IP21S
18.4
505*218*355
560*235*475
zünden
Lichtbogen
mit
TIG300(H)
AC220V±10
%
50/60Hz
38
62
20-300
22
0-100
60%
60
Hochfreque
nz
505*218*355
560*235*475
zünden
Lichtbogen
mit
TIG300S(H)
AC220V±10
%
50/60Hz
38
42
20-300
22
0-100
60%
60
Hochfreque
nz
505*218*355
560*235*475
zünden
Lichtbogen
mit
TIG250(H)
AC380V±10
%
50/60Hz
9.5
54
20-250
20
0-100
60%
60
Hochfreque
nz
505*218*355
560*235*475
zünden
Lichtbogen
mit
TIG300(H)
AC380V±10
%
50/60Hz
12.7
54
20-300
22
0-100
60%
60
Hochfreque
nz
zünden
-10-
505*218*355
560*235*475
Lichtbogen
mit
TIG300S(H)
AC380V±10
%
50/60Hz
12.7
42
20-300
22
0-100
60%
60
Hochfreque
nz
505*218*355
85%
0.93
F
IP21S
18
85%
0.93
F
IP21S
26.8
605*350*495
85%
0.93
F
IP21S
37
605*350*495
560*235*475
zünden
Lichtbogen
mit
TIG400
AC380V±15
%
50/60Hz
20
54
20-400
26
0-100
60%
100
Hochfreque
nz
zünden
Lichtbogen
mit
TIG500
AC380V±10
%
50/60Hz
25
67
20-460
28.4
0-100
60%
100
Hochfreque
nz
zünden
-11-
3. Montage
Bei Verwendung eines langen Einführungskabels, empfehlen wir, Kabel mit
einem größeren Querschnitt auszuwählen, um den Spannungsabfall zu
verringern. Wenn das Fackelkabel zu lang ist, kann es sich auf Bogen
Eigenschaften des Schweißgeräts sowie andere Systemseigenschaften auswirken.
Wenn die Hochfrequenzbogen- fähigkeit niedrig ist oder das System nicht
funktioniert. Daher empfehlen wir, dass Sie die empfohlene Konfiguration Länge
verwenden.
3.1 Anschluss des Einführungskabels
1. Jedes Schweißgerät ist mit einem Netzkabel ausgerüstet. Nach der
Eingangsspannung des Schweißgerätes ist das Netzkabel an die entsprechende
Spannung, aber nicht an die falsche Spannung anzuschließen.
TIG160S/180A/200Einphasen-220V Eingangsspannung
TIG400/500 Drei-Phasen-380V Eingangsspannung
2. Das
der
Netzkabel muss einen guten Kontakt mit dem Netzschalter oder mit
Klemme haben, um die Oxidation zu verhüten. Bitte messen Sie mit den
Instrumenten unter bestimmten Bedingungen, ob die Versorgungsspannung
innerhalb des Schwankungsbereiches liegt.
3.2 Anschluß des Ausführungskabel
1.(Rein)Argonschweißen TIG160S, TIG200S, TIG300S:
Dann ist die Gasquelle anzuschließen: Argongasrohr ist an die Kupferdüse
auf der Rückseite der Maschine anzuschließen. Dann sollte die Gasleitung
einschließlich Gasflasche mit Messgerät für den Argondurchfluss und
Luftrohr- anschluss mit Klammern befestigt werden, um die Leckage und
1. Netzkabel
den Lufteintritt darin zu verhindern und sich auf die Schweißpunkte
2. Luftreduziertventil
auszuwirken.
3. Luftrohr
Die stromführende Querschnittsfläche sollte nicht kleiner als 6mm2 sein.
4. Luftverdichter
Das Erdungskabel ist mit der Erdungsschraube bis zur Erdung zu verbinden,
5. Gebäudeerdungsanschluß
um das Auftreten von statischer Elektrizität oder Leckstrom zu verhindern.
6. Ausgangsende für das Gas und
Die Schweißpistole ist nach dem beiliegenden Bild richtig anzuschliessen.
die Elektroeinheit
Der Gas-Elektro-Schweißpistoleanschluss und der Stecker fürs Gas sind
7. Anschluss für Schneidschalter
auf die entsprechenden Schnittstellen zu montieren.
8. Ausgangsklemme für Positivpol
Der Schnellstecker ist in die "+" Schnellsteckbuchse zu stecken und
im
9. Werkstück
Uhrzeigersinn kräftig zu drehen und die andere Seite an das Werkstück zu
10. Schneidpistole
klemmen.
11. Erdschluß
2. Handschweißen, Argonzweizweckschweißgerät: TIGl80A, TIG200, TIG250,
TIG300, TIG400, TIG500
Beim Handlichtbogenschweißen sind die Folgenden Punkte zu beachten.
1) Jedes Schweißgerät ist mit den zwei Schnellsteckern ausgerüstet. Das
Kabel
des
Schweißgerätes
ist
an
den
schwarzen
Schnellstecker
anzuschließen. Die Schweißzange ist an
den roten
Schnellstecker
anzuschließen. Um den roten Schnellstecker anzuschließen, achten Sie bitte
darauf, diesen mit dem Inbusschlüssel zu befestigen. Das Kabel
(Schweißkabel
und
Erdungskabel)
ist
an
den
Schnellstecker
gut
anzuschließen. Man darf diesen Punkt nicht vernachlässigen, sonst kann der
Schnellstecker verbrannt werden.
-12-
2) Der Schnellstecker ist in die Schnellbüchse zu stecken. Der Stecker muß
Kräftig gedreht werden, um guten Kontakt zu gewährleisten. Andernfalls
wird der Stecker und die Buchse verbrannt, wenn der Schweißstrom bei
langer Arbeitszeit gross ist.
Bitte beachten Sie die Polarität der Leitungen. Die Verdrahtung des
DC-Schweiß- gerät ist in zwei Arten geteilt ;
Positivpolverfahren und
Reverspolverfahren. Das sogenannte Positivpolverfahren zeigt an, dass das
Werkstück an den Positivpol anzuschließen ist, erst dann ist die Schweißpistole
an den Negativpol anzuschließen. Das Reverspolverfahren zeigt an, dass das
Werkstück an den Negativpol anzuschließen ist. Erst dann ist die Schweißpistole
an den Positivpol anzuschließen.
4. Bedienung
4.1( Rein) Argonschweißen
1)
Schalten Sie den Netzschalter ein, um den Netzschalter in die Position "ON" zu legen. Dann leuchtet die
Netzanzeige.
2)
Öffnen Sie das Flaschenventil für Argon, um den Durchflussmesser auf den gewünschten Durchfluss
einzustellen.
3)
Der Axialventilator beginnt zu laufen. Bitte drücken Sie die Steuertaste, damit das elektromagnetische
Ventil arbeitet. Sie können Entladungssound der Hochfrequenz hören, während Argon-Gas aus der
Schweißdüse austreten sollte.
4)
Der Schweißstrom ist entsprechend der Dicke des Schweißteils zu parametrieren.
5)
Der Abstand zwischen dem Wolframpol des Schweißgeräts und dem Werkstück
liegt bei 2,4 mm. Die
Steuertaste ist zu drücken und den Bogen zu zünden. Der HF-Funkenentladungssound verschwindet sofort,
dann können Sie beginnen zu arbeiten.
4.2
Beschreibung des Handbogenschweißens
1)
Bitte schalten Sie den Netzschalter ein, um die Lüfter drehen zu lassen.
2)
Der Funktionsschalter der Vorderseite ist nach “unten” zu drücken, um auf Lichtbogenhandschweißen
(ARC) umzuschalten.
3)
Der Schweißstrom ist entsprechend der Dicke des Schweißteils zu parametrieren.
4)
Nach dem Bedarf (für TIG250, TIG400) ist der Schubknopf einzustellen, um die Schweißleistung zu regeln.
Insbesondere im Bereich eines kleinen Stroms ist der Einstellknopf für den Schweißstrom anzupassen.
Damit können Sie ganz einfach die Größe des Zündbogens, unabhängig von der Steuerung der
Stromregelung, einstellen. Beim Schweißprozess dieses kleinen Stroms kann ein große Schubkraft erzielt
werden.
-13-
A Netzanzeige
B Ungewöhnliche Anzeigelampe
C Netzschalter
D Potentiometer
E Stromregelungsknopf
F Integrierter Anschluss für Gas und Strom
G Buchse für Gas-Anschluss
H Positivpol des Ausgangs
I Negativpol des Ausgangs
J Umschalter zwischen Handschweißen und Argonschweißen
K Digitalanzeige
L Einstellknopf für Senkungszeit
M Zufuhr der Verzögerung
N Umschalten auf Gas-Nachströmzeit
Achtung
Im Prozess des Schweißens darf der Kabelstecker aus dem Buchse ausgezogen werden, um die Sicherheit zu
gewährleisten und die schweren Schäden des Schweißgeräts zu vermeiden.
-14-
Auswahl von den Parametern mit WIG-Schweißen für Edelstahlblech
Blechdicke
(mm)
Verbindungskopf
Durchmesser
Durchmesser
für Wolfram
Schweißdraht
(mm)
(mm)
1.0
Docken
2
1.6
1.2
Docken
2
1.6
1.5
Docken
2
1.6
Stromart
DC-Anschluss
DC-Anschluss
DC-Anschluss
(nur als Referenz)
Argondurchfluss
Schweißgeschwindigkeit
(L/min)
(cm/min)
7~28
3~4
12~47
1~ 5
3~4
2~5
5~19
3~4
8~32
Schweißstrom
WIG-Auswahl der Parametern für Titanmaterial und Titanlegierungen (nur als Referenz)
Blechdicke
mm Schweißfuge
Schweißlage
Durchmesser
Durchmesser
für
Wolfram
,Schweißdraht
Schweißstrom
Argondurchfluss L/min Düsebohrung
0.5
1
1.5
1.0
30‐50
8‐10
6‐8
14‐16
10
1.0
1
2.0
1.0‐2.0
40‐60
8‐10
6‐8
14‐16
10
1
2.0
1.0‐2.0
60‐80
10‐12
8‐10
14‐16
10‐12
2.0
1
2.0‐3.0
1.0‐2.0
80‐110
12‐14
10‐12
16‐20
12‐14
2.5
1
2.0‐3.0
2.0
110‐120
12‐14
10‐12
16‐20
12‐14
3.0
1‐2
3.0
2.0‐3.0
120‐140
12‐14
10‐12
16‐20
14‐18
4.0
2
3.0‐4.0
2.0‐3.0
130‐150
14‐16
12‐14
20‐25
18‐20
2‐3
4.0
3.0
130‐150
14‐16
12‐14
20‐25
18‐20
2‐3
4.0
3.0‐4.0
140‐180
14‐16
12‐14
25‐28
18‐20
7.0
2‐3
4.0
3.0‐4.0
140‐180
14‐16
12‐14
25‐28
20‐22
8.0
3‐4
4.0
3.0‐4.0
140‐180
14‐16
12‐14
25‐28
20‐22
10
4‐6
4.0
3.0‐4.0
160‐200
14‐16
12‐14
25‐28
20‐22
12
4.0
4.0
200‐240
12‐14
10‐12
20
18
12
4.0
4.0‐5.0
230‐250
15‐18
18‐20
18‐20
20
15‐16
4.0
3.0‐4.0
200‐220
16‐18
20‐26
26‐30
22
17‐18
4.0
3.0‐4.0
200‐220
16‐18
20‐26
26‐30
22
1.5
I‐Schweißfuge
5.0
Y‐Schweißfuge
6.0
20
Doppel‐Y
22
Schweißfuge
25
30
WIG- Auswahl der Parametern für Aluminium und seine Legierungen (nur als Referenz)
Durchmesser
Schweißlage
Durchmesser
(Ansichtseitte/
für Wolfram
Rückseite)
(mm)
1/0
2
1.6-2.0
50-80
7-9
8
1/0
2-3
2-2.5
50-80
8-12
8-12
3
1/0
3
2-3
-
150-180
8-12
8
4
1-2/1
4
3
-
180-200
10-15
8-12
5
1-2/1
4
3-4
-
180-240
10-15
8-12
2/1
5
4-5
100
260-320
16-20
10-12
3-4/1-2
5
4-5
100-150
280-340
16-20
14-16
12
3-4/1-2
5-6
4-5
150-200
300-360
18-22
14-16
16
4-5/1-2
6
5-6
200-220
340-380
20-24
16-20
20
4-5/1-2
6
5-6
200-260
360-400
25-30
20-22
Blechdicke
Schweißfuge
(mm)
1.5
2
8
10
I- Schweißfuge
Y-Schweißfuge
,Schweißdraht
VorwärmeTemperatur
Schweißstrom
Argondurchfluss
Düsebohrung
(mm)
( )
6-20
Doppel-Y
2-3/2-3
6
5-6
200-260
300-380
25-30
16-20
22-25
Schweißfuge
2-3/2-3
6-7
5-6
200-260
360-400
30-35
20-22
-15-
Auswahl des WIG Schweißen für Edelstahl
Blechdicke
Strom(A)
Dauerzeit(S)
Impulsfrequenz
Schweißgeschwindigkeit
Impuls
Referenzwert
Impuls
Referenzwert
(Hz)
(cm/min)
0.3
20-22
5-8
0.06-0.08
0.06
8
50-60
0.5
55-60
10
0.08
0.06
7
55-60
0.8
85
10
0.12
0.08
5
80-100
(mm)
Gebrauchsanweisung TIG 180P(H)
1. Zweck und Merkmale
1.1 DC- Handbogenschweißgerät/ Puls Argonschweißgerät
TIG 180P(H)/200P(H)
Schweißart: DC- Lichtbogenschweißen mit dem konstanten Strom, DC Pulslichtbogenhandschweißen,
Handbogenschweißen
Geltungsbereich: Weit geeignet für die Anwendung in den Bereichen der petrochemischen Industrie,
Druckbehälter, elektrische Konstruktion, Produkte aus Edelstahl, Fahrrädern, Möbel aus Stahl und anderen
Branchen;
Schweißbares Material: Edelstahl, Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt, hochfester Stahl und Cr-Mo Stahl,
Kupfer, Titanlegierung
Fortschrittliche Inverter-Technologie: Umrichterfrequenz bis zu 100kHz, der Wirkungsgrad der Umsteuerung
erreicht
85%, geringer
Leerlaufverlust, stufenlose Regelung, einfach zu bedienen, leicht zu tragen,
wirtschaftlichen und langlebig und zuverlässig.
Präzise Steuerung: PWM Pulsbreitensmodulator, geschlossener Regelkreis, um die Stabilität der Schweißarbeit
zu gewährleisten.
Hervorragende Schweißeigenschaften:
1. Einstellbare Zeitverzögerung 0-10S, Gassparsam, Selbstkosten niedrig;
2. Hochfrequenz-Lichtbogen und thermischer Lichtbogenschaltkreis, guter Wirkungsgrad, gute
Synchronisationsfähigkeit fürs Punktschweißen
3. Gute dynamische Eigenschaften, wenig Spritzer und Stabilität des Lichtbogens, Schmelzbad leicht zu
kontrollieren, schönes Aussehen der Schweißnaht, 200B Schubkraft mit einstellbarer Funktion.
4. Besser als das allgemeine Argonschweißen gegen Verformung, glatter, weniger Schweißfehler bei
Schweißnähten im Schutzsystems: Überspannung, Überstrom, Übertemperatur lassen sich automatisch schützen,
um die Sicherheit, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.
Hohe Zuverlässigkeit durch:
1. importierte Schlüsselkomponenten von weltweiten Top-Marken, hohe Zuverlässigkeit
2. PCBA automatische Steckeinheit-Fließbandarbeit mit Panasonic-Technologie, um die Konsistenz und
Genauigkeit sowie hohe Stabilität für die Produkte zu gewährleisten.
3. den Vibrationstest, die Prüfung der Alterungsbeständigkeit, den Test der Hoch- und Niederspannung, der
-16-
Hoch- und Niedertemperaturprüfung, Hohe Luftfeuchtigkeitsprüfung, Staubdichtungsprüfung und anderen
Nachweis-Experimenten.
1.2 (IGBT) DC WIG- Pulsschweißgerät / Handbogenschweißen WSM315/400
Schweißart: Handlbogenschweißen, DC-Pulsargonschweißen, Grgonhandschweißen
Verwendungsbereich: Weiter geeignet für die Schweißindustrie in den Bereichen der Fahrrädern und
Fahrradteilen, Rohrherstellungsfließband, Präzisionsprodukten aus Edelstahl, höheren Qualitätsanforderungen an
die Produkte.
Schweißbares Material: Edelstahl, Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt, hochfester Stahl und Cr-Mo Stahl,
Kupfer, Titanlegierung
Fortschrittliche Inverter-Technologie: 20KHz Hochfrequenzumrichter-Technologie, Stromversorgung-Volumen
und Gewicht verringern, Ressourcen sparen.
Präzise Steuerung: PWM Pulsbreitensmodulator, geschlossener Regelkreis, um die Stabilität der Schweißarbeit
zu gewährleisten:
Hervorragende Schweißeigenschaften:
1.Einstellbare Zeitverzögerung 0-10S, Gassparsam, Selbstkosten niedrig;
2.
Hochfrequenz-Lichtbogen
und
thermischer
Lichtbogenschaltkreis,
guter
Wirkungsgrad,
gute
Synchronisationsfähigkeit fürs Punktschweißen
3. Gute dynamische Eigenschaften, wenig Spritzer und Stabilität des Lichtbogens, Schmelzbad leicht zu
kontrollieren, schönes Aussehen der Schweißnaht, 200B Schubkraft mit einstellbarer Funktion.
4.Besser als die allgemeine Argonschweißen gegen Verformung, glatter, weniger Schweißfehler in
Schweißnähten:
5. Zwei Impulsfunktionen für die Niederfrequenz und die Mittelfrequenz. Der Niederfrequenzimpuls ist geeignet
für Schweißen einer Vielzahl von Materialien der Zwischenplatte, Dickenplatte, rohrförmiger Position. Der
Mittelfrequenzimpuls ist geeignet für alle Schweißen einer Vielzahl von wärmeempfindlichen Materialien,
Wärmematerialen und starken Materialien, Blechschweißen.
6. Puls-Strom, Strom des Basiswerts, Pulsfrequenz und Pulsbreite können stufenlos eingestellt werden. Sie sind
geeignet für Schweißen unter den Standard-Bedingungen.
Einwandfreie Schutzvorrichtung:
1. Schutz gegen die Unterspannung, Überstrom, Übertemperatur, Überlast- und Phasenschutz, um die
Schweißsicherheit des Schweißgeräts, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.
2. EMV Elektromagnetische Verträglichkeitsfunktion, leistungsstarke Netzwerk-Filterungsfunktion, um
Kontamination aus der Stromversorgung zu verringern. Gute eigene Anti-Störungsfähigkeit, Stabilität für den
Schutzkreis und Komponenten innerhalb des Schweißgeräts.
Perfektes Humanisierung- Design
1. Digitalanzeige, Übersichtlichkeit, hoch Genauigkeit
2. 4T-Steuerfähigkeiten ist geeignet für lange Schweißnaht-Operationen, um die Arbeitsintensität zu senken.
-17-
2. Tabelle für die Leistungsparameter: TIG 180P(H)/200P(H), WSM315/400
Modell
Parameter
Eingangsspannung
Eingangsstrom
(A)
Nennausgangsspannung
(V)
Nennausgangstrom
(A)
Leerlaufspannung (V)
WSE315
WSE400
Drei-Phasen-380V ± 10%, 50/60Hz
TIG180P(H)
TIG200P(H)
Einphasige 220V ± 15%, 50/60ltz
12.47
20
20
20
22.6
26
17
18
5-315
5-400
10-180
10-200
70
70
56
56
Hochfrequente
Hochfrequente
Hochfrequente
Hochfrequente
Oszillation
Oszillation
Oszillation
Oszillation
Einschaltdauer
60%
60%
60%
60%
Basisstrom (A)
5-315
5-400
10-162
20-180
0-5
0-5
Zündart
Langsame Anstiegszeit
für Strom(s)
Langsame
Senkungsteit
für Strom (s)
Impulsfrequenz (Hz)
0-10
0-10
0-10
0-10
Niederfrequenz:0.5-5
Niederfrequenz:0.5-5
Niederfrequenz:2
Niederfrequenz:0.5-5
Mittelfrequenz:25-250
Mittelfrequenz:25-250
Mittelfrequenz:250
Mittelfrequenz:50-200
Impulsbreite
10-90(%)
Anfangsstrom (A)
5-315
Löschstrom (A)
5-315
Auspuffzeit (s)
1-10
1-10
Gewicht (kg)
33.2
33.2
575*300*495
575*300*495
Abmessung (L*B*H)
mm
10-90(%)
-18-
1-10
8
1-10
9
380*178*295
400*180*295
440*218*355
510*235*475
3. Montage
1) Bitte schließen Sie das Schutzgas gut an. Die
Gasleitungen einschließlich dem Argongasdurchflussmesser und der Gasleitung sollte mit Klammern oder
anderen Materialien befestigt werden, um die Lecks und
Lufteintritt zu vermeiden.
2) Die Querschnittsfläche des Kabels ist nicht kleiner als
6mm2. Das Erdungskabel der Rückseite ist an die
Erdungsvorrichtung anschließen und in die Steckbuchse
Montageskizze für 200P Argonschweißen
des Erdungskabels zuverlässig einzustecken.
3) Nach dem Bild sind der Argonschweißbrenner oder die
Schweißzange richtig anzuschließen. Wenn Sie das
Handbogen- schweißen verwenden, bestätigen Sie zuerst,
dass das Kabel und der Schnellstecker sowie die
Schweißzange zuverlässig angeschlossen sind. Der
Schnellstecker ist in die Schweißbuchse mit der Polarität
zu stecken und mit dem Schlüssel im Uhrzeigersinn
anzuziehen. Verwendung des Puls-Argon- schweißens:
Der
Stecker
für
die
Integration
von
dem
Gas-
Elektro-Schweißbrenner ist in die Schnittstelle zu stecken
und mit einem Schraubenschlüssel im Uhrzeigersinn
1. Schweißpistole
2. Lichtbogenhandschweißen
3. Werkstück
4. Erdschluß
5. Argongasflasche
6. 220V Stromversorgung
anzuziehen. Der Stecker für den Gasanschluss ist in die
entsprechende Schnittstelle zu stecken.
4) Der Netzstecker ist in die Steckdose mit dem
entsprechenden
Modell
zu
stecken.
Bitte
die
Versorgungsspannung von 220V AC sicherstellen, mit
Abweichung innerhalb des zulässigen Bereichs.
Hinweis: WSM315/400 dreiphasigen Eingangsspannung von 380V, nach der obengenannten Schweißarbeit
ist die Montagearbeit durchzuführen und das Werkstück zu schweißen.
-19-
4. Operation
Bedienungsanweisung
1) Beschreibung des Argonschweißens
TIGl80P,TIG200P
1.
Bitte schalten Sie den Netzschalter ein, dann leuchtet die
Anzeigelampe des Netzschalters, der Lüfter beginnt zu laufen.
2.
Öffnen Sie das Ventil für Argonflasche, Durchflussmesser, um
den Durchfluss zu regeln.
3.
Der Schweißumschalter ist in die "ON" Position für das
Schweißen (TIG) einzuschalten.
4.
Nach Wunsch ist der Impulsausschalter auszuwählen und
Impuls “Untengang” einzustellen: “Mittelgang” als Mittelfrequenzimpuls(Parametertabelle),“Obengang” als Niederfrequenzimpuls(Parametertabelle)gleichzeitig ist der Knopf
“Impulsregelung” bis zur entsprechenden Impulsfrequenz
einzustellen.
5.
Wenn die Stromdämpfung benötigt wird, kann der Knopf "Zeit
der Stromdämpfung” eingestellt werden, um den Zeitwert zu
erreichen. Wenn die Stromdämpfung nicht benötigt wird, kann
der Knopf "Zeit der Stromdämpfung” im Gegenzeigersinn
eingestellt werden.
6.
Je nach Werkstück-Dicke ist der entsprechende Spitzenstrom
und der Talstrom zu parametrieren (im Untergang des
Impulsstromschalters ohne Talstrom).
7.
Wenn Sie den Bedienknopf für die Pistole drücken, wird das
Magnetventil funktionieren. Sie können den Bogenentladungssound der Hochfrequenz hören, während Argongas vom
Spritzdüsenaustritt ausströmen kann.
8.
Der Abstand zwischen dem Wolfram und dem Werkstück
sollte 2-4mm sein. Wenn Sie die Taste drücken und den
Lichtbogen zünden, kann der Bogenentladungssound der
Hochfrequenz verschwinden. Sie können arbeiten.
Wenn
Sie
den
Netzschalter
einschalten,
leuchtet
die
Anzeigelampe für den Netzschalter. Der Ventilator läuft.
2.
Wenn Sie das Ventil der Argongasflasche öffnen, ist der
Durchflussmesser bis an den erforderlichen Durchfluss einzustellen.
3.
Der Schalter auf der Schweißplatte ist auf Argonschweißen
(WIG) “Obengang”
4.
Nach dem Wünsch ist der Impulswahlschalter auszuwählen
und Impuls “Untengang” einzustellen: “Mittelgang” als
Mittelfrequenzimpuls ( Parametertabelle), “Obengang” als
Niederfrequenzimpuls (Parametertabelle)gleichzeitig ist der
Knopf “Impulsregelung” bis zur entsprechenden Impulsfrequenz einzustellen.
-20-
2. Knopf für Stromregelung
3. Ungewöhnliche Anzeigelampe
4. Netzschalter
5. Dämpfungszeit
6. Wahlschalter für Impuls
7. Nagativpol des Ausgangs
WSM 315, WSM400( IGBT)
1.
1. Handschweißen/Argonschweißumschalter
8. Integrierter Anschluss für Gas und Strom
9. Buchse für Gas-Anschluss
10. Positivpol des Ausgangs
11. Tastverhältnis
12. Sicherungsrohr
13. Verzögerungszufuhr
14. Knopf für Frequenzregelung
5.
Wählen Sie den gewünschten Schweißmodus (2T/4T): 2T für
allgemeines Pulsargonschweißen, siehe Betriebsanleitung zu
200P. 4T ist ein voll funktionsfähiger Schweißvorgang wie
folgt.
6.
Nach der notwendigen Anpassung der Lichtbogenschweißen
sind der Zündstrom, die Stromanstiegszeit, der Schweißstrom,
der Basiswert von Strom, die Senkzeit vom Strom, der
Löschstrom und die Zufuhrzeit einzustellen.
7.
Der Abstand zwischen dem Wolfram und dem Werkstück
sollte 2-4mm sein. Wenn Sie die Taste drücken und den
Lichtbogen zünden, nutzen Sie bitte den Schalter, um den
Strom bis Spitzenstrom langsam zu erhöhen, dann können Sie
die
Schweißarbeit
durchführen.
Wenn
das
Werkstück-
schweißen fertig ist, ist der Schalter erneut zu drücken, um den
Lichtbogenstrom bis zum Löschstrom langsam zu senken.
Wenn die Schweißgrube gefüllt wird, lassen Sie den Schalter
ab. Um das Schweißgerät zu stoppen, sind spezifische
Zeitdiagramme wie folgt zu beachten:
5. Digitalanzeige
6. Zeit für den langsamen Stromaufstieg
7. Schweißstrom
8. Strom für Basiswert
1. Spitzenstrom
2. Talstrom
3. Drücken
4. Ablösen
9. Zeit für die langsame Stromsenkung
10. Argonschweißen/Wahlschalter für Argonhandschweißen
11. Wahlschalter für Langschweißen und Kurzschweißen
12. Zündstrom
13. Impulsfrequenz
14. Löschstrom
15. Wahlschalter für Impuls
16. Tastverhältnis
17. Zeitregelung für Zufuhr
2) Beschreibung fürs Lichtbogenhandschweißen
1. Schalten Sie den Netzschalter ein. Dann leuchtet der Netzschalter, der Axialventilator läuft.
2. Wenn der Funktionsschalter der Vorderseite gedrückt wird, wird das Handschweißen in der Position
„Untengang“ stehen. Der „Pulswahlschalter“ und der Knopf für „Stromdämpfung“ funktionieren nicht.
3. Je nach Dicke des Werkstücks ist der Schweißstrom entsprechend zu parametrieren.
-21-
5. Hinweise
1) Umgebung
1.
Beim Schweißen sollten Sie die Schweißarbeit in einer relativ trockenen Umgebung durchführen. Die
Luftfeuchtigkeit sollte in der Regel nicht 90% übersteigen.
2.
Umgebungstemperatur sollte zwischen -10 °C bis 40 °C sein.
3.
Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung oder verwenden Sie das Schweißgerät nicht im Regen im Freien.
4.
Vermeiden Sie die Schweißarbeit unter den Bedingungen von Staub oder ätzenden Gasen.
5.
Vermeiden Sie starken Luftstrom im Umfeld, um die Gasschweißarbeit durchzuführen.
2) Schwerpunkt der Sicherheit
Das TIG-Schweißgerät ist mit dem Schutzkreis der Überspannung, des Überstroms und der Schutzschaltung
gegen Überhitze ausgerüstet. Wenn die Netzspannung, der Ausgangstrom und die Temperatur die festgelegten
Standards überschreiten, wird das Schweißgerät automatisch aufhören zu arbeiten, denn durch die übermäßige
Benutzung (z. B. die Spannung ist zu hoch) wird das Schweißgerät zum Schaden kommen. Deshalb müssen
Sie noch die folgenden Punkte beachten:
1.
Gute Belüftung
Das TIG-Schweißgerät ist eine Industrieschweißmaschine. Beim Betrieb ist der Strom größer. Durch die
natürliche Belüftung kann die Kühlung des Schweißgeräts nicht erfüllt werden. Deswegen sind zwei Lüfter
eingebaut, um effektiv zu arbeiten.
Hinweise: Die Bedienpersonen sollten sicherstellen, dass
die Entlüftungsstelle
nicht überdeckt und
verstopft ist. Das Schweißgerät sollte sich weit von den umliegenden Sachen und Material, nicht weniger
als 0,3 Meter fernhalten. Es ist sehr wichtig, dass die Lüftungsbedingungen immer optimiert werden, um die
Lebensdauer der Maschine in Betrieb zu gewährleisten.
2.
Das Schweißgerät darf nicht überlastet werden.
Die Bedienperson sollte den maximalen zulässigen Laststrom jederzeit beobachten (bezogen auf die
Einschaltdauer), um den Schweißstrom zu halten und den maximalen zulässigen Laststrom nicht zu
überschreiten.
Wenn der Strom überlastet ist, kann die Lebensdauer des Schweißgeräts erheblich verkürzt oder das
Schweißgerät zerstört werden.
3.
Verbot zu hoher Spannung
Der Versorgungsspannungs-"Schlüsselparameter" ist in der Tabelle aufgeführt. Im Allgemeinen kann die
automatische Kompensationsschaltung den Schweißstrom im zulässigen Bereich gewährleisten. Wenn die
Versorgungsspannung den zulässigen Wert überschreitet, kann dies zur Beschädigung der Schweißmaschine führen. Die Bedienperson sollte dies vollständig begreifen und vorbeugende Maßnahmen treffen.
4.
Auf der Rückseite jedes Schweißgerätes ist eine Erdungsschraube ausgerüstet. Das Symbol ist für den
Erdanschluß zu kennzeichnen. Vor der Schweißarbeit ist der Drahtquerschnitt von 6 Quadratmillimetern
auszuwählen, um eine zuverlässige Verbindung zwischen dem Gehäuse und Boden zu gewährleisten. Die
statische Elektrizität oder der Leckstrom sollte vermieden werden.
5.
Wenn die Schweißarbeiten die Standard-Einschaltdauer überschreiten, könnte das Schweißgerät plötzlich in
den geschützten Zustand übergehen. Die Arbeit ist unterbrochen. Das bedeutet, dass die StandardEinschaltdauer überschritten ist. Durch übermäßige Hitze funktioniert die Schweißmaschine nicht mehr,
während die Anzeigelampe leuchtet. In diesem Fall dürfen Sie nicht den Netzstecker ausziehen, damit der
Lüfter nachhaltig arbeitet, um das Schweißgerät zu kühlen. Wenn das rote Licht ausgeschaltet ist, sinkt die
Temperatur bis zum Standard-Bereich. Danach können Sie erneut schweißen.
-22-
6. Pflege und Wartung
1)
Der Staub ist regelmäßig mit einer sauberen trockenen Druckluft zu entfernen. Wenn das Schweißgerät
unter den Bedingungen von schwarzem Rauch und verunreinigter Luft verwendet wird, ist die
Entstaubungsarbeit täglich durchzuführen.
2)
Die Druckluft ist angemessen zu reduzieren, um Schaden der kleinen Komponenten des Schweißgerätes zu vermeiden.
3)
Prüfen und befestigen Sie die elektrischen Anschlüsse innerhalb den Teile, ob die Kontakte in Ordnung
sind (besonders Steckstücke). Wenn der Kontakt lose ist, ist der Kontakt fest anzuziehen. Wenn
Oxidation auftritt, ist der Kontakt mit Schleifpapier zu polieren, um die Oxidationsschicht zu entfernen.
Danach wieder anschließen und befestigen.
4)
Wenn das Wasser oder die Feuchtigkeit in das Schweißgerät eingedrungen ist, muss das Schweißgerät
rechtzeitig ausgetrocknet werden. Mit dem Meg-Ohm-Meter ist die Isolierung zu messen
(einschließlich der Verbindung zwischen den Knoten, den Verbindungspunkten und dem Gehäuse).
Nur wenn keine ungewöhnlichen Fälle auftreten, kann die Schweißarbeit weiter durchgeführt werden.
5)
Wenn das Schweißgerät lange nicht verwendet wird, sollte das Schweißgerät in der ursprünglichen
Verpackung untergebracht und in trockener Umgebung gelagert werden.
6)
Der Dicke des Werkstücks entsprechend ist der Spitzenstrom und Talstrom zu parametrieren
(Impulsschalter ist “Untengang” ohne Talstrom)
7)
Wenn Sie den Bedienknopf drücken, arbeitet das Magnetventil. Sie können Hochfrequenzbogenentladungssound hören, während das Argongas aus der Spritzdüse austreten kann.
8)
Der Abstand zwischen der Wolfram und dem Werkstück soll 2-4mm sein. Wenn Sie die Taste drücken
und den Lichtbogen zünden, verschwindet der Bogenentladungssound der Hochfrequenz, dann kann
man arbeiten.
Im Schweißprozess können Probleme auftreten
Hier aufgeführte Probleme können sich um Zubehörteile, Gasumgebungs-Faktoren und der Stromversorgung
handeln. Versuchen Sie die Umwelt zu verbessern, um solche Vorkommnisse zu vermeiden.
A. Schwarzer Schweißpunkt
Wenn der Schweißpunkt "nicht wirksam geschützt und oxidiert“ wird, können Sie dies wie folgt überprüfen:
1.
Wenn das Argonflaschenventil geöffnet ist, gibt es genügend Druck. Im allgemeinen sollte die Gasflasche
wieder gefüllt werden, wenn der Druck weniger als 0.5 Mpa ist.
2.
Bitte Prüfen Sie, ob der Argondurchfluss eingeschaltet oder der Durchfluss genügend ist. Um Gas zu sparen,
können Sie den Durchfluss nach dem unterschiedlichen Schweißstrom auswählen. Wenn der Durchfluss
aber zu klein ist, kann er zu einem unzureichenden Ergebnis und nicht zum Überdecken aller Lötstellen
führen. Wir empfehlen, dass der Argongasstrom nicht niedriger als 0.5 Mpa ist.
3.
Prüfung Sie, ob das Gas aus der Düse herausgeflossen oder verstopft ist .
4.
Wenn Dichtheits- oder Reinheitsprobleme vorhanden sind, können sie zu Qualitätsproblemen des
Schweißens führen.
5.
Wenn eine starke Luftströmung vorhanden ist, kann die Schweißqualität sinkend sein.
6.
Tastverhältnis-Regelung zu niedrig
B. Schwer Lichtbogen zünden, leicht unterrechen
Vergewissern Sie gute Qualität von Wolfram. Auch schlechte Qualität von Wolfram kann die Norm erfüllen.
Wenn Wolfram ebenfalls nicht behandelt wird, kann der Lichtbogen schwer gezündet werden. Der Lichtbogen
-23-
ist auch nicht stabil.
C. Der Schweißstrom ist stabil im Verwendungsablauf des Schweißgeräts:
Es handelt sich um die folgenden Faktoren:
1. Spannungsschwankung
2. Schwere Störungen vom Stromnetz oder anderen elektrischen Anlagen.
7. Störungsbehebung
1. Wenn Hua Yi Long Firma bei der Ganrantiezeit nicht genehmigt,dass der Kunde das
verwendete Schweißgerät selbst falsch instandgehalten hat,ist die Garantie des Herstellers
unwirksam
2. Nach den folgenden Anforderungen muss der Betreiber eine ausreichende elektrische
Erkentnisse und umfassende Sicherheitswissen aufweisen. Der Betreiber muss die Kompetenz
und die Kenntnis der gültigen Befähigungsbescheinigung besitzen.
1) TIG160S、TIGI180A、TIGI180P、TIG200S、TIG200P
Merkmal
1. Anzeige leuchtet nicht, Der Lüfter
läuft nicht, kein Schweißausgang
Maßnahmen zur Behebung
1.
Der Netzschalter ist defekt.
2.
Prüfen Sie, ob das Netzkabel stromführend ist.
3.
Prüfen Sie, ob das Netzkabel beschädigt ist.
1.
Prüfen Sie ob die Spannung von 380V falsch angeschlossen ist,
wodurch die Überspannungsschutzschaltung gestartet ist. Wenn
ja, ist das Netzteil von 220V anzuschließen. Dann können Sie
neu starten.
2.
220V Spannung ist instabil (Netzkabel zu dünn und zu lang)
oder Netzkabel ist überlagert, wodurch ist die
Überspannungs-Schutzschaltung gestartet, Der
2. Die Anzeigelampe des Netzschalters
Drahtdurchmesser ist zu erhöhen oder die Klemme zu
leuchtet. Der Lüfter läuft nicht oder ist
ein paar Mal gelaufen, hat dann
gestoppt, kein Schweißausgang
befestigen. 2-3 Minuten später erneut starten.
3.
Der Netzschalter ist innerhalb kurzer Zeit eingeschaltet oder
ausgeschaltet worden. Dadurch wurde die
Überspannungsschutzschaltung ausgelöst. Warten Sie 2-3
Minuten. Danach können Sie erneut starten.
4.
Das Kabel Draht zwischen dem Schalter und dem Netzteil ist
lose. Das Kabel ist erneut zu befestigen.
5.
24V Relais auf dem Netzteil ist nicht angezogen oder
beschädigt. Überprüfen Sie 24V Netzteil und Relais, ob das
Relais defekt ist. Wenn ja, auswechseln.
1.
3.Der Lüfter läuft. die ungewöhnliche
Mit dem Multimeter ist der MOS-Netzteil VH -07 zu messen.
Die positive und negative Spannung sollte etwa DC308V sein.
Anzeigelampe leuchtet nicht, kein
(1) Prüfen Sie, ob das Steckkabel mit Brücke in Ordnung ist.
Hochfrequenzentladungsound. Der
(2) Prüfen Sie, ob vier Kapazitäten auf dem Netzteil (4 70UF/
Lichtbogen kann nicht gezündet
450V) stromleck sind. Wenn ja, ersetzen.
werden.
2.
MOS-Netzteil hat ein grünes Licht, wenn das Licht nicht
leuchtet, funktioniert die Notstromversorgung nicht.
-24-
Fehlersuche oder kontaktieren Sie den Händler.
3.
Prüfen Sie, ob die Kontakte der Steckteile nicht in Ordnung
sind.
4.
Wenn die Steuerkreisprobleme vorhanden sind, Fehlersuche
oder kontaktieren Sie den Händler.
4. Die Anzeigelampe leuchtet nicht.
5.
Prüfen Sie, ob das Steuerkabel beschädigt ist.
1.
Das Kabel der Schweißpistole ist gebrochen.
2.
Das Erdungskabel gebrochen oder das Schweißwerkstück nicht
Keine Hochfrequenzentladungssound,
kein Schweißausgang
verbunden ist.
3.
Positive Ausgangsklemme oder Ausgangsklemme für den
Schweißbrenner sind lose.
1.
Transformer-Primärkabel
hat einen schlechten Kontakt mit
der Netzleiste. Erneut befestigen.
5. Die Anzeigelampe leuchtet nicht.
2.
beim zünden. Oberfläche der Oxidschicht sollte behandelt
Keine Hochfrequenzentladungssound,
Lichtbogen kann aber gezündet werden.
Oxidation an der Entlastungsdüse oder zu weit weg gehalten
werden oder der Abstand der Entlastungsdüse ändern.
3.
Umschalter ist beschädigt, ersetzen.
4.
Die Komponente für Hochfrequenz ist beschädigt. Fehlersuche
und auswechseln.
1.
Möglicher Überstromschutz, schalten Sie bitte die Maschine
aus, bis die Anzeigelampe ausgelöscht ist. Dann starten Sie die
Maschine wieder.
2.
Möglicher Überhitzungsschutz, warten Sie 2-3 Minuten, bis die
Maschine in Ordnung ist (reines Argon schweißen, kein
Überhitzungsschutz)
3.
Der Wechselrichterschaltung ist gestört, ziehen Sie den
Netzstecker für MOS-Netzteil aus (Steckteil in der Nähe des
Lüfters VH -07) starten Sie die Maschine wieder;
(1) Wenn die Anzeigelampe noch leuchtet ist, ist das
Schweißgerät
auszuschalten.
Der
Stecker
für
die
Hochfrequenz-Zündung ist auszuziehen (VH -03 Steckteile in
der Nähe des Lüfter-Stecker).
6. Die Anzeigelampe leuchtet. Aber
a. Die Anzeigelampe leuchtet noch. Mos-Feldeffectröhr
kein Ausgang.
defekt. Fehlersuchen und Ersetzen
b. Die Anzeigelampe leuchtet nicht. der HochfrequenzTransformator defekt. auswechseln
(2) Wenn die Anzeigelampe nicht leuchtet,
a. Der Transfomator ist möglicherweise beschädigt. Mit der
elektrischen Brücke messen Sie den Netztransformator Primärinduktivität sowie Wert q L=0.9 l.6mH Q>35. Wenn
der Induktivität-Q-Wert sehr klein ist , sollte sie ersetzt
werden.
b. Der Transformator- Gleichrichter sind möglicherweise
defekt. Fehler suchen und den defekten Gleichrichter
ersetzen.
4.
Der Rückkopplungskreis ist möglicherweise gebrochen.
-25-
7. Schweißausgangsstrom ist instabil.
1.
1K Potentiometer beschädigt. Er soll ersetzt werden.
Nicht abhängig vom Potentiometer, der
2.
Schlechte Kontakte der verschiedenen Anschlüssen,
Strom ist unterschiedlich
insbesondere Steckteile etc, sollten überprüft werden.
8. Beim Lichtbogenhandschweißen sind
die Spritzer zu groß, die Natronlauge-
Falsche Polarität. Erdungskabel-Pol sollte umgetauscht werden.
Elektrode ist schwer zu schweißen.
2) TIG250、TIG300、TIG400、TIG500
Merkmal
1. Der Lüfter läuft nicht. Keine
digitale Anzeige, kein
Schweißausgang
Maßnahmen zur Behebung
1.
Prüfen Sie, ob der Luftschalter einwandfrei oder ausgeschaltet ist.
2.
Prüfen Sie, ob das Ausführungskabel stromführend ist.
3.
Thermischer Widerstand (4 Stück) defekt (in der Regel ist DC24V
nicht angeschlossen oder schlechter Kontakt).
4.
Der Netzteil (unten) hat Fehler. Kein DC537V Spannungsausgang.
(1 ) Brücke aus Silizium ist ausgeschaltet, die Verbindung ist schlecht.
(2 ) Netzteil ist verbrannt.
(3) Prüfen Sie, ob der Luftschalter auf der Netzteil P an MOS (Inverter)
das Steckkabel gut angeschlossen ist.
2.Der Lüfter läuft. Die Anzeigelampe
leuchtet nicht. Keine
Hochfrequenzentladungssound,
Lichtbogen kann nicht gezündet
werden.
3. Die Anzeigelampe leuchtet nicht.
Es gibt einen
Hochfrequenzentladungssound,
kein Schweißausgang
5.
Auf dem Bedienfeld hat der Hilfsnetzteil Fehler.
1.
Prüfen Sie, ob die Kontakte der Steckteilen nicht in Ordnung sind.
2.
Wenn die Steuerkreisprobleme vorhanden sind, Fehlersuche oder
kontaktieren Sie den Händler.
3.
Das Steuerkabel der Schweißpistole ist gebrochen.
1.
Das Kabel der Schweißpistole ist gebrochen.
2.
Das Erdungskabel gebrochen oder das Schweißwerkstück nicht
verbunden ist.
3.
Positive Ausgangsklemme oder Ausgangsklemme für den
Schweißbrenner sind lose.
1.
Das Transformer-Primärkabel hat einen schlechten Kontakt mit der
Netzleiste. Erneut befestigen
2.
Oxidation an der Entlassungsdüse oder zu weit gehalten beim
4. Die Anzeigelampe leuchtet nicht.
zünden. Oberfläche der Oxidschicht sollte behandelt werden, oder
Keine Hochfrequenzentladungssound,
der Abstand der Entlastungsdüse verändert.
Lichtbogen kann gezündet werden.
3.
Umschalter ist beschädigt, ersetzen.
4.
Die Komponente für Hochfrequenz ist beschädigt. Fehlersuche und
auswechseln
1.
Möglicher Überstromschutz, schalten Sie bitte die Maschine aus, bis
die Anzeigelampe ausgelöscht ist. Dann starten Sie die Maschine
5. Anzeigelampe leuchtet, aber kein
Ausgang
wieder.
2.
Möglicher Überhitzungsschutz, warten Sie 2-3 Minuten, bis die
Maschine in Ordnung ist (reines Argonschweißen, kein Überhitzungsschutz)
3.
Der Wechselrichterschaltung ist gestört, ziehen Sie den Netzstecker
-26-
für MOS-Netzteil aus (Steckteil in der Nähe des Lüfters VH -07)
starten Sie die Maschine wieder. Bei einem Doppel-Inverter, ziehen
Sie einen der Inverter-Netzkabelstecker (in der Nähe des
07-Steckteils) aus. Dann starten Sie die Maschine.
Wenn die Anzeigelampe nicht leuchtet, ist der Fehler im Umrichter.
Sonst ist der Fehler in einem anderen Umrichter. Für
Einzel- und
Doppel-Inverter können die Fehler mit der gleichen Methode
beseitigt werden.
1)
Die Anzeigelampe leuchtet noch. Schalten Sie die Stromversorgung für den Lichtbogen aus (in der Nähe des VH -03
Steckteils). Dann starten Sie die Maschine.
a. Die Anzeigelampe leuchtet noch. Mos-Feldeffektröhr defekt.
Fehler suchen und ersetzen.
b. Die Anzeigelampe leuchtet nicht. Die Zündplatte oder der
Transformator ist defekt. Auswechseln
2) Prüfen Sie, ob das Stromversorgungskabel für Inverter in
Ordnung ist.
Das Netzkabel für den Haupttransformator ist eingeschaltet. Dann
starten Sie die Maschine.
a. Wenn die Anzeigelampe nicht leuchtet, ist der Fehler in der
Zwischenplatte, der Transformator kann beschädigt werden.
b. Der Gleichrichter kann beschädigt werden, Fehlersuche und
ersetzen.
4.
Der Rückkoppelungskreis ist möglicherweise gebrochen.
1.
Sekundärkabel ist zu lang oder zu klein, den Querschnitt erhöhen
6. Schweißstrom zu klein.
Stromregelung funktioniert nicht.
8.
und so kurz wie möglich halten.
2.
Wenn die Fernbedienung sich in einem Remote-Zustand befindet.
3.
Für den Stromregler kann der Potentiometer beschädigt werden.
Schaltplan
1. Schutzschaltung 2. Hilfsstromkreis 3. Steuerkreis 4. Wandlerkreis 5. Abtastschaltung 6. Widerstandregelung
-27-
9. Montageplan
Diese Struktur ist geeignet für Schweißgerät TIG160S(TIG200S)
Frontplatte-Anzeige
1.Anzeige zum Schützen
2.Einstellbarer Potentiometer
3.Netzschalter
4.Potentiometer für Stromregelung
5.Positivpolausgang
6.Zweikernbüchse für Luftfahrt
7.Integrierter Anschluss für Gas und Strom
8.Netzanzeige
Internes Strukturstück
9.
Lüftersieb
10. Lüfter
11.Inverter
12.Windplatte
13.Elektromagnetisches Netz
14.Netzkabel
15.Zündspule
16.Kupferverbindungsstück
17.Grundplatte
18.Querbalken
Diese Struktur ist geeignet für Schweißgerät WSM315/400
-28-
1. Impulsplatte
20. 2T/4T Umschalten
2. Steuerplatte
21. Pulsfrequenzkonversion
3. Netztransformator
4. Luftschalter
22. Integrierter Anschluss für Wasser und
Strom
5. Netzkabel
23. Buchse für Gas-Anschluss
6. Schnellgleichrichter
24. Lufteinlass
7. Heizkörper
25. TGBT Modul
8. Lüfter
26. Drehstrom-Brückengleichrichter
9. Magnetventil
27. Kapazität
10. Erdungsstelle
28. Zündspule
11. Zündplatte
12. Hall-Element
13. Schnellanschluss
14. Drossel
15. Haupttransformator
16. Eingangsinduktanz
17. Amperemeter
18. Anzeigelampe zum Schützen
19. Handschweißen/
WIG-Schweißconversion
-29-
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 973 KB
Tags
1/--Seiten
melden