close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Altronic CD 200 Montageanleitung - BHKW-Systeme Weigelt

EinbettenHerunterladen
10.569
MONTAGE ANLEITUNG
ZÜNDANLAGEN
MIT ALTRONIC CD200
ZÜNDGERÄTEN
FORM CD200 HII 3-06 DZW
MONTAGE
ZÜNDSPULENSCHIENE
UND
ANLAGENHANDBUCH
*
ERSATZTEILLISTE
*
MONTAGEANLEITUNG
ALTRONIC CD200
ZÜNDGERÄT
Komplette vorinstallierte Systeme
bestehend aus vollständig bekabelter
Schiene mit aufgebauten Zündspulen
sowie allen notwendigen
Systembestandteilen wie:
* Magnetischen Impulsaufnehmer
(Aufnehmer)
* Eingangskabelbaum
* Impulsgebern
* Zündspulenkabel
Alle Systeme sind standardmäßig mit
einem Altronic CD200 Zündgerät für
kleine Verbrennungsmotoren bis
12 Zylinder ausgestattet.
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
WARNUNG:
HANDLUNGEN, DIE VON DENEN IN DIESEM HANDBUCH ANGEGEBENEN ABWEICHEN KÖNNEN ZU FEHLFUNKTIONEN DER ANLAGE
FÜHREN, WODURCH SCHADEN AM BEDIENER SOWIE UMSTEHENDEN PERSONEN VERURSACHT WERDEN KANN!
NOTIZEN:
2
FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
INHALTSANGABE
1.0
Einleitung
2.0
Systembestandteile
3.0
Montage neues System
3.1
Systembeschreibung
4.0
Anschluss Zündspulenschiene
4.1
Montage der Zündspulenschiene am Motor
4.2
Anschluss Eingangskabelbaum
4.3
Anschluss Magnetischer Impulsaufnehmer
4.4
Anschluss Spannungsversorgung
4.5
ModBus RTU Kommunikation
4.6
CD-Rom Terminal Software
4.6.1 Viewer software
4.6.2 Programming software
4.6.3 Add-on für Zündgerät mit 12 Aus
gängen (791 070-12)
4.6.4 Dokumentation
5.0
Einstellen der Maschine
6.0 Wichtige hinweise für spezielle Anwendungsfälle
6.1
MAN 2842E/LE weiterführende
Montageanleitung
6.2
MAN2842 – Umstellen von Verteilerzündan
lage nach CD200 mit Impulsvorrichtung
6.3
MAN2866 – Umstellen von Verteilerzündan
lage nach CD200 mit Impulsvorrichtung
6.4
Andere Motortypen
7.0
Weiterführende Fehlersuche
7.1
„Keine Zündung“
8.0
Abgeschirmtes CD200 für gebrauch in Gefährlichen bereich
Zeichnungen:
FIG. H1 Teile: 10.362-1 magnet. Impulsaufnehmer
FIG. H2 Teile: 791 041-3 magnet. Impulsaufnehmer
FIG. H3 Teile: 791 061-2 magnet. Impulsaufnehmer
FIG. H4 Teile: 10.711-1 magnet. Impulsaufnehmer
FIG. H5 Anwendungen: Motordaten Europa
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
.0
EINLEITUNG
Die von Z&W BV vertriebenen Zündsysteme für den europäischen Markt
sind in einer einzigartigen Zusammenarbeit zwischen Altronic Inc. – dem
Weltmarktführer für industrielle Zündanlagen und Z&W BV, der autorisierten Vertretung für Altronic Produkte auf dem Europäischen Markt mit
langjährigen Erfahrungen mit Zündanlagen in allen europäischen Ländern
entwickelt worden.
Europa ist ein besonderer Markt, der beständig besondere Ansprüche und
Erwartungen generiert, welche vom amerikanischem Standpunkt aus oft
schwer zu befriedigen sind.
Verteilt über ganz Europa ist eine große Anzahl von Herstellern verschiedener BHKW-Anlagen zu finden. Diese Firmen kaufen Ihre Motoren direkt von den Fabrikanten, um diese im eigenen Haus mit Generatoren,
sowie Motormanagement und Instrumenten auszurüsten und damit eine
voll funktionsfähige BHKW-Anlage zu liefern.
Für diesen speziellen Markt und um die Montage eines Zündsystems zu
vereinfachen wurden die Z&W Zündsysteme entwickelt: Motorspezifisch
vorkonfigurierte „Plug und Play“-Zündsysteme.
4
FORM CD200 HII 3-06 DZW
HINWEIS: Ein Standardzündsystem besteht aus folgenden
Bestandteilen:
01 Zündgerät
02 Magnetischer Aufnehmer
03 Eingangskabelbaum
04 Zündspulen
05 Schiene (bekabelt) und
Befestigungsstützen
06 Zündspulenüberzüge
(primärseitig)
07 Zündkabel
08 Impulsgeberscheibe
09 Modem
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
2.0 SYSTEMBESTANDTEILE
HINWEIS: Weitere Spezifikationen der Teile sind in
den Zeichnungen im hinteren
Teil dieses Handbuchs beschrieben.
Pos # TEILE NR.
UMSCHREIBUNG
01a
01b
01c
791 070-6
791 070-8
791 070-12
CD200 Zündgerät, 6-Ausgang
CD200 Zündgerät, 8-Ausgang
CD200 Zündgerät, 12-Ausgang
02a
02b
02c
02d
10.362-0,5
791 041-1
10.711-1
791 016-2
Magnet. 3” Aufnehmer, M12, 0.5’ Leitunglänge
Magnet. 3” Aufnehmer, M12, 1’
Magnet. 4” Aufnehmer, M12, 1’
Magnet. 4” Aufnehmer, ¾-16, 1’
03a
03b
03c
03d
03e
03f
03g
793 095-1
793 095-2
793 095-3
793 095-3A
793 095-4
793 095-5
793 095-XED
Eingangskabelbaum, 3.5’ Leitunglänge
Eingangskabelbaum, 6.5’
Eingangskabelbaum, 10’
Eingangskabelbaum, 12.2’
Eingangskabelbaum, 15’
Eingangskabelbaum, 18’
Eingangskabelbaum, 18’ mit gekreutzte
Aufnehmer Verkabelung
04a
04b
501 061
591 010
Zündspule, blau, standard
Zündspule, rot, lange Zünddauer
05
Konfektionsteil
Zündspulenschiene mit Primärverkabelung und
haltewinkel.
06
10.199
Zündspulenkappe, 90° , Silicongummi
07a
TAW- Serien
07b
TAL- Serien
Zündkabel, Teflon, für M14,
16 mm Zechskant Zündkerzen
Zündkabel, Teflon, für M14,
20,6 mm Zechskant Zündkerzen
Noch viele andere Kabelmodellen verfügbar
08a
08b
08c
790 314-1
790 316-1
790 318-1
Triggerscheibe, 5” Durchmesser, 4+1
Triggerscheib, 5” Durchm., 6+1
Triggerscheibe, 5” Durchm., 8+1
09a
09b
10.200-2
485LDRC9
RS485/232 Adaptersatz + Kabel (Wahl)
RS485/232 Adapter - Schienemontage (Wahl)
www.bhkw-systeme-weigelt.de
5
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
3.0 MONTAGE NEUES SYSTEM
Mit unseren Schienensystemen ist es nicht mehr notwendig die jeweiligen Zündspulen und Bekabelungen für jeden Zylinder einzeln zu montieren.
Zündspulen und primäre Verkabelung werden fabrikseitig auf einer sauberen
Aluminiumschiene montiert, von der nur ein einzelner Kabelbaum zum Zündgerät geführt werden muss.
Es müssen nur noch die Zündspulenschiene, der Impulsaufnehmer, die Zündkerzen und das Zündgerät montiert und die Spannungsversorgung angeschlossen
werden und die Anlage kann in Betrieb genommen werden.
3.1 SYSTEMBESCHREIBUNG
Obwohl jedes System speziell für
jeden Motor angepasst wird, sind
die meisten Systeme nach einem
Standardprinzip gebaut:
Sekundär
Rechts
Links
Primär
Kabelbaumlänge
Schienenlänge
Primär
Sekundär
I - Mitte
II - Unten
FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
HINWEIS: Kontrollieren Sie,
ob alle Systembestandteile
zusammenpassen, bevor
diese auf den Motor montiert
werden.
4.0 ANSCHLUSSZÜNDSPULENSCHIENE
Es ist ratsam zu kontrollieren, ob alle Systembestandteile zueinander passen, bevor mit der Montage auf den Motor begonnen wird. Gleichzeitig erhält der Monteur dadurch einen Überblick über das System und wie die einzelnen Bestandteile
auf den Motor montiert werden. Grundsätzlich bestehen drei verschiedene
Standardsysteme:
791 070-6
6-Ausgang
Ausgangskabelbaum
10 Polig
Stecker
10 Polig
Büchse
1. Eine einzelne Zündspulenschiene für Reihenmotoren mit 4-6 Zylindern.
8 Polig
Stecker
791 070-8
8-Ausgang
8 Polig
Büchse
Ausgangskabelbaum
10 Polig
Stecker
10 Polig
Büchse
2. Zwei Zündspulenschienen für V6 und V8 Motoren (mit einem Kabelbaum
zum CD200 Typ 791 070-6 oder -8)
8 Polig 8 Polig
Stecker Büchse
791 070-12
12-Ausgang
Ausgangskabelbaum
10 Polig 10 Polig
Stecker Büchse
3. Zwei Zündspulenschienen für V12 Motoren (mit zwei Kabelbäumen
zum CD200 Typ 791 070-12)
www.bhkw-systeme-weigelt.de
7
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
4. MONTAGEDERZÜNDSPULENSCHIENEAMMOTOR
Die Montage auf dem Motor ist einfach, aber unterschiedlich für jeden Motortyp. Die Zündspulenschienen sind üblicherweise mit speziell angepassten Befestigungsstützen ausgestattet. Darum brauchen die Schienen in den meisten Fallen
nur mit den Befestigungsstützen auf den Motor aufgeschraubt werden.
MAN 0824
HINWEIS: Als erstes sollte die
Position der Befestigungsstützen auf die Befestigungspositionen am Motor eingestellt
werden, um eine zügige Installation zu ermöglichen.
MAN 2842E
MAN 2866Z
MAN 2848
4.2 ANSCHLUSSEINGANGSKABELBAUM
Für den Bedarf auf dem europäischen Markt wurden einige spezielle Eingangskabelbäume passend für die meisten kleinen Motoren entwickelt.
Der Eingangskabelbaum 793 095-X verbindet den Impulsaufnehmer mit dem
Zündgerät und hält folgende Möglichkeiten bereit:
1. Übertragung der Impulse vom Impulsaufnehmer zum Zündgerät
2. Übertragung der 12/24VDC Spannungsversorgung
3. Anschlüsse für die ModBus Kommunikation
4. Anschlüsse für das 4-20mA Signal
5. Anschlüsse für das 0-5VDC Signal
Dieses Kabel gebührt wegen seiner Bedeutung für die einwandfreie Funktion des
Systems besondere Aufmerksamkeit. Es muss vermieden werden, dass die Signale die durch dieses Kabel übertragen werden, elektromagnetischen Störungen
ausgesetzt werden. Hochspannungskabel müssen immer vom Eingangskabelbaum fern gehalten werden.
HINWEIS: Hochspannungskabel sind unter allen Umständen
vom Eingangskabelbaum fern
zu halten, um elektromagnetische Störungen zu vermeiden.
793 095-X
Eingangskabelbaum
8
FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
HINWEIS: Der empfohlene
Luftspalt zwischen magnetischem Impulsaufnehmer
muss mindestens 0,5mm sein
und sollte 1,0 mm nicht überschreiten.
4. ANSCHLUSSMAGNETISCHERIMPULSAUFNEHMER
Um jeden Zylinder zum richtigen Zeitpunkt zu zünden, muss das Zündgerät die
genaue Position der Kurbelwelle kennen. Der magnetische Impulsaufnehmer generiert Impulssignale mittels mit Nockenwellendrehzahl (Single firnig) rotierenden Impulsgebern. Die Impulsgeber können speziell angeordnete Löcher z.B.
auf einem mit entsprechender Drehzahl rotierendem metallenem Zahnrad sein,
aber auch Metalleinsätze auf einer speziell angefertigten und auf dem Motor zu
montierenden Triggerscheibe.
Der Impulsaufnehmer muss so montiert werden, dass die entsprechenden Löcher
oder Einsätze am richtigen Zeitpunkt genau
durch den sensiblen Bereich des Aufnehmers
hindurch ziehen.
Der Impulsaufnehmer muss dann an den 2-Pin
Stecker des Eingangskabelbaums angeschlossen werden. Impulsaufnehmer sind erhältlich
mit M12 oder ¾“ Gewinde und sind mit einem
festen Kabel mit Stecker ausgestattet. Der in
eine Halterung eingeschraubte Aufnehmer
wird mit einer Gegenmutter fixiert. Für weiterführende Montageanweisungen müssen
das CD200 Montagehandbuch Abschnitt 3.0
sowie die individuellen Systemteilzeichnungen hinzugezogen werden.
MAN 2876
HINWEIS: Die Spannungsversorgung muss stabil und unterbrechungsfrei funktionieren.
4.4 ANSCHLUSSSPANNUNGSVERSORGUNG
Das CD200 Gerät benötigt eine Versorgungsspannung zwischen 12 und 24VDC.
Der positive Pol der Spannungsversorgung muss mit dem Pin K bzw. dem roten
Draht des Eingangskabelbaums verbunden werden. Die Spannungsversorgung
muss stabil, also ohne Spannungsspitzen oder –einbrüchen sein. Die minimale
Spannungsversorgung beim Start muss 8 VDC betragen. Die maximale Spannung darf 28 VDC nicht überschreiten.
HINWEIS: Der verwendete
PC muss über eine Standard
Serielle Schnittstelle (DB-9)
verfügen.
4.5 MODBUSRTUKOMMUNIKATION
Alle Parameter der Zündung können über ModBus Kommunikation auf einem
PC dargestellt bzw. eingestellt werden. Der dafür benötigte RS232-485 Konverter
kann bei Z&W unter der Teilenummer 10.200-2 bestellt werden. Es handelt sich
um einen mobilen Konverter, welcher für verschiedene PC’s verwendet werden
kann. Wenn von Vorteil kann ein fest am Motor installierter Konverter (Montage
auf Standard Hutschiene) verwendet werden. Für weiterführende Informationen:
(CD200 Inst Instr. FIG 13)
10.200-2
Unter die Teilenummer 10.200-2 fallen der Konverter sowie das serielle
Kabel. Um die richtigen Einstellungen
zu aktivieren müssen die 4 Schalter an
der Vorderseite wie in nebenstehender
Tabelle eingestellt sein.
485LDRC9
SWITCH #
POSITION
1
RS-485
2
ECHO OFF
3
2-WIRE
4
2-WIRE
www.bhkw-systeme-weigelt.de
9
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
4.6 CD-ROMTerminalSoftware
Zu jedem CD200 System wird eine CD-ROM mit der Teilenummer 609 018 mitgeliefert.
Diese Enthält folgende Informationen:
* Viewer Software
* Programming Software
* Dokumentationen
Für weiterführende Informationen zum Einstellen des seriellen Ports: (CD200 Inst
Instr. Abschnitt 9.0).
Die Software funktioniert mit folgenden Betriebssystemen:
Microsoft Windows 9.x, ME, NT4, 2000, XP
4.6. Viewersoftware
Wenn die Parameter des Zündsystems ausschließlich am PC dargestellt, jedoch nicht verändert werden sollen, ist es am besten, nur die Viewer Software
zu
installieren.
Dazu muss die
„Setup_CD200_
View.exe“-Datei
gestartet werden
und entsprechend
erscheinenden
Anweisungen gefolgt werden. Die
Viewer Software
stellt allein Daten
dar, ohne dass
diese
verändert
werden können.
4.6.2 Programmingsoftware
Um das Zündsystem zu konfigurieren und während des Betriebs Parameter zu
verändern, muss die Programming Software installiert werden (Setup_CD200.
exe). Mit dieser Software können alle nötigen Einstellungen vorgenommen
werden. Für weiterführende Informationen (CD200 Inst Instr. Abschnitt 9.0).
4.6. Add-onfürZündgerätmit2Ausgängen(79070-2)
Das CD200 Gerät mit der Teilenummer 791 070-12 ist der neueste Typ der CD200
Produktfamilie. Um dieses Gerät einstellen zu können, muss zusätzlich zur Programming Software bzw. Viewer Software ein spezielles add-on installiert werden.
Um das add-on zu installieren, müssen folgende Handlungen ausgeführt werden:
1. Ausführen der Schritte wie in 4.6.1 bzw. 4.6.2 beschrieben.
2. Kopieren der „CD200v3.exe“-Datei bzw. der „CD200v3View.exe“-Datei von der CDROM auf den PC und zwar in den Ordner in dem die Programming Software bzw.
Viewer Software installiert wurden (z.B. C:\Program Files\Altronic CD200 Terminal
Program).
3. Kopieren eines Short Cuts des jeweiligen add-on’s um den Start der Programme zu
vereinfachen.
4. Um die Parameter der CD200 nur darzustellen, kann die „CD200v3View.exe“Software benutzt werden.
5. Um die Parameter der CD200 auch verändern zu können, muss die „CD200v3.exe“Software benutzt werden.
HINWEIS: Bei der neuste
CD-Rom Version wir der
“12-Ausgang” Add-on automatisch mitinstalliert.
Es sind dazu keine zusätzliche
Handlungen mehr notwendig.
4.6.4 DOKUMENTATION
Neben den Handbüchern sind auch die CD200 ModBus Register Listen auf der
CD-Rom zu finden.
0 FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
5.0 EINSTELLENDERMASCHINE
Einer der wichtigsten Punkte beim Aufbau eines CD200 Systems ist das Einstellen des CD200 Geräts für den jeweiligen Motor und die jeweilige Situation.
Ausgesprochen belangreich ist der korrekte Indexwinkel (in Nockenwellengrad),
welcher die Position der Impulse gegenüber dem Motor definiert.
Zündgerät
CD200
CD200
CD200
CD200
AUSGÄNGE
4
6
8
12
TRIGGER PNKT.
4+1
6+1
8+1
6+1
INDEX WINKEL
20-30º (NOCK)
20º (NOCK)
15º (NOCK)
20º (NOCK)
INT. VERZÖG
1.0º (NOCK)
1.0º (NOCK)
1.0º (NOCK)
1.0º (NOCK)
EING. SPANN.
12-24 VDC
12-24 VDC
12-24 VDC
12-24 VDC
AUSG. SPANN.
160 VDC
160 VDC
160 VDC
160 VDC
6.0 WICHTIGEHINWEISEFÜRSPEZIELLEANWENDUNGSFÄLLE
Einige Motoren erfordern spezielle Anpassungen, um die CD200 voll funktionsfähig zu machen. Für solche Fälle müssen nachfolgende Abschnitte hinzugezogen
werden.
6. MAN2842E/LE-WEITERFÜHRENDEMONTAGEANLEITUNG
ACHTUNG:
FÜR DIE EINWANDFREIE FUNKTION
DES CD200 SYSTEMS MÜSSEN DIE
ANWEISUNGEN FÜR SPEZIELLE
ANWENDUNGEN GENAU GEFOLGT
WERDEN.
HINWEIS: MAN 2842E/LE
Spezielle Montageanleitung
1. Position Impulsaufnehmer/ angepasster Deckel
Am MAN 2842E/LE wird ein spezieller Deckel verwendet, um den magnetischen Impulsaufnehmer zu montieren. Dieser Deckel muss durch einen
angepassten Deckel, bei dem die ursprüngliche Montagevorbereitung für den
Impulsaufnehmer verändert wurde, ersetzt werden. Der angepasste Deckel
kann bei Z&W BV unter der Teilenummer 10.377 bestellt werden.
Der originale Deckel hat die MAN Teilenummer 51.01402-0064.
2. Spezieller Eingangskabelbaum
Der MAN 2842E/LE ist entwickelt, um mit unterschiedlichen Zündgeräten
arbeiten zu können. Das erfordert Anpassungen an die CD200 Konfiguration,
um entsprechende Zündzeitpunkte erreichen zu können. Wenn das CD200
System auf einen MAN 2842E/LE Motor montiert werden soll, muss der
Eingangskabelbaum mit der Teilenummer 793 095-XED verwendet werden.
3. Erster Zündausgang
Um das CD200 System an die fabrikseitig festgelegte Zylinderanordnung
anpassen zu können, wird der erste Ausgang der CD200 (Ausgang A1) nicht
wie üblich an Zylinder 1 sondern an Zylinder 9 angeschlossen.
(CD200 Inst Instr. FIG 9).
6.2 MAN2842-UMSTELLENVONVERTEILERZÜNDANLAGE
NACHCD200MITIMPULSVORRICHTUNG
Impulsvorrichtung
10.340
Ältere MAN 2842 Motoren waren mit einfachen Verteilerzündungen aus der Automobilindustrie ausgestattet. Diese Motoren können ebenfalls auf ein CD200
System umgestellt werden, wenn eine Impulsvorrichtung verwendet wird. Mit dieser Vorrichtung können
die Impulse zur Zündzeitpunktsberechnung generiert
werden. Die Vorrichtung wird an Stelle des Verteilersystems montiert und enthält Impulsgeberscheibe und
magnetischen Impulsaufnehmer. Bestellhinweis: Teilenummer Impulsvorrichtung 10.340 in Kombination
mit Impulsgeberscheibe mit Teilenummer 10.382.
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
6. MAN2866-UMSTELLENVONVERTEILERZÜNDANLAGE
NACHCD200MITIMPULSVORRICHTUNG
Ältere MAN 2866,
6 Zylinder-Motoren
10.258
können ebenfalls mit der
Impulsvorrichtung
Impulsvorrichtung in
der selben Weise wie in
Abschnitt 6.2 beschrieben
ausgestattet werden.
Bestellhinweis: Teilenummer
Impulsvorrichtung
10.258 in Kombination
mit Impulsgeberscheibe
mit Teilenummer 10.382.
10.382
Impulsgeberscheibe
Automobilverteiler
6.4 ANDEREMOTORTYPEN
Viele andere Motorentypen mit Verteilerzündanlagen können mit einem CD200
System ausgerüstet werden. In den meisten Fällen kann die Impulsvorrichtung
10.258 so angepasst werden, dass sie auf den jeweiligen Motor problemlos montiert werden kann.
7.0 WEITERFÜHRENDEFEHLERSUCHE
In diesem Abschnitt werden eine Anzahl Probleme beschrieben, die im Zusammenhang mit einem CD200 System auftreten können. Probleme können in folgenden Situationen auftreten:
1. Bei Inbetriebnahme des CD200 Systems
2. Stopp des Motors bei Fehlfunktion
Es ist empfehlenswert jede Fehlersuche mit dem Auswerten des Blinkcodes der
LED am CD200 Gerät zu beginnen.
Für weiterführende Informationen: (CD200 Inst Instr. Abschnitt 11.0).
HINWEIS: Bei einer Fehlfunktion der Zündung muss auf den
Blinkcode der LED and dem
CD200 Zündgerät geachtet
werden.
7. „KEINEZÜNDUNG“
Wenn das CD200 System bei drehendem Motor keine Zündung liefert, sind folgende Punkte zu überprüfen:
- Power LED
Wenn die LED aus ist: Kontrolle 12/24V Spannungsversorgung
- Erdung der G-Ader in Ausgangskabelbaum
Die CD200 schaltet die Zündung sofort aus, wenn die G-Ader mit Potential
Erde verbunden wird
- Signal Impulsaufnehmer
In der Terminal Software (Programming oder Viewer) wird angegeben
welche Impulsgeberscheibe erkannt wird (Anzahl Zylinder +1) und was die
daraus berechnete Drehzahl ist. Sind diese Werte nicht korrekt, müssen folgende Aktionen unternommen werden:
- Luftspalt zwischen Impulsaufnehmer und Impulsgeberscheibe
Der Luftspalt sollte etwa 1mm betragen; niemals aber weniger als 0,5mm.
Wenn weder Impulsgeberscheibe noch RPM erkannt wird, müssen Impulsaufnehmer, Impulsaufnehmerkabel und Impulsgeberscheibe überprüft
werden. (CD200 Inst Instr. Zeichnungen)
- Bekabelung CD200 Ausgang und Zylinder
- Secondary Diagnostic Numbers
Abweichende Diagnosewerte können auf Probleme am jeweiligen Zylinder
hinweisen.
2 FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
8.0 ABGESCHIRMTES CD200 FÜR GEBRAUCH IN
GEFÄHRLICHEN BEREICH
Das CD200 ist auch für Gebrauch im gefährlichen Bereich oder Umlagerungen
mit wenig Schutz um die Maschine vorhanden. Teilnummer dieses speziellen
Gerät ist 791 080-x.
791 080-x
Dieses sogenannte
“abgeschirmte” Produkt
kann im Verbindung mit
speziellen geschützten
Primär- und Sekundärkabeln, Spulen, Zündkerzenverlängerungen
und Zündkerzensteckern
benutzt werden.
Die CD200 anlage und die in Verbindung
stehenden Altronic Produkte, sind mit
ATEX Erklärung (die europäische Standard
für Gebrauch der elektrischen Ausrüstung
im gefährlichen Bereich) vorhanden.
Abgeschirmte Zündkerzen
mit CE-markierung und
ATEX Erklärung.
Explosionsbeständige Anschlußkästen und
Metall geschützte Primärkabel.
www.bhkw-systeme-weigelt.de
13
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
FIG. H-1 TEILE: 10.362-1 MAGNETISCHER IMPULSAUFNEHMER
14 FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
FIG. H-2 TEILE: 791 041-3 MAGNETISCHER IMPULSAUFNEHMER
www.bhkw-systeme-weigelt.de
15
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
FIG. H-3 TEILE: 791 016-2 MAGNETISCHER IMPULSAUFNEHMER
16 FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
FIG. H-4 TEILE: 10.711 MAGNETISCHER IMPULSAUFNEHMER
www.bhkw-systeme-weigelt.de
17
Z&W ZÜNDANLAGEN MIT
ALTRONIC CD200 ZÜNDGERÄTEN
FIG. H-5 ANWENDUNGEN: MOTORDATEN EUROPA
18 FORM CD200 HII 3-06 DZW
www.bhkw-systeme-weigelt.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
22
Dateigröße
5 291 KB
Tags
1/--Seiten
melden