close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung (2610kb) - BEG Brück Electronic GmbH

EinbettenHerunterladen
D
B.E.G.
SMARTHOME RC-plus next 230 ZW
Montage- und Bedienungsanleitung
1. SMARTHOME
2. Funktion des Gerätes
TEST
Funk-Bewegungsmelder, Typ: RC-plus next 230 ZW,
Art.Nr: 92066 weiß, Art.Nr: 92074 schwarz
1
4
8 16
-
+
15s 30s 1,5 2 3 5 6 7 10 12
+
D
D
Programmierknopf
D = max 100 m
D = max 30 m
3. Geeignete Montageorte
2,50 m
1
2
3
quer
quer zum
zumMelder
Meldergehen
gehen
frontal
frontal zum
zumMelder
Meldergehen
gehen
Unterkriechschutz
Unterkriechschutz
20 m
6m 4m
230°
m
–15°C
3
20
2
+50°C
1
min. 0,5 m
4. Montage
Anschlusssockel
Kabeleinführung
1
10°
2
Click
4
3
2
1
3
.1
5.0
52.0
tP42 kooB
5. Gerät anschließen
L
L
N
N
L
N
E1
E1



L‘ für Anschluss 
der Verbraucher
bei Nutzung des internen Relais
E1





N
L
L΄΄
C1

6. Gerät initialisieren/reset

>3 sec. =
7. Inbetriebnahme
A) Verbindung ohne MyControl
Lernmodus aktiv!
1. Geräte verbinden
Master
Home ID x
<1 sec. = Lernmodus

LED-Status
1.
Zeit
RC-plus next
230 ZW
Home ID x
Max!
5 sec.
10 sec.
15 sec.
20 sec.
25 sec.
30 sec.
35 sec.
LED-Status
Slave
2.
B.E.G.
<1 sec.
2. mögliche Mastergeräte
Slave
Home ID x
Anmelde Priorität
1. Master
2. Aktoren/Repeater
3. Bewegungs-/ Präsenzmelder
B.E.G.
(Anmeldung
weiterer Steuergeräte möglich)
3. Gruppe
Master
Home ID x
MyControl
RC-PLus next 230 ZW
92066
Slave
Slave
PD3N-ZW-AP
92072
PD3N-ZW-DE
92071
PD3N-ZW-UP
92067
B.E.G.
Home ID x
B.E.G.
Home ID x
Gruppenbildung: siehe MyControl Bedienungsanleitung
B) Verbindung mit MyControl
1. Geräte verbinden
Lernmodus aktiv!
Master
Home ID x
1.
Zeit
Home ID x
Connecting
00
>
Connecting
>

Max!
5 sec.
10 sec.
15 sec.
20 sec.
25 sec.
30 sec.
35 sec.
LED-Status
Slave
Slave
Home ID x
Anmelde Priorität
2.
1. Master
2. Aktoren
3. Bewegungs-/ Präsenzmelders
(Anmeldung
weiterer Steuergeräte möglich)
<1 sec.
2. Gruppe
Slave
Master
Home ID x
B.E.G.
Home ID x
LUXOMAT ®
IR-SMARTHOME
1000 500
Lux Lux
Slave
Slave
Home ID x
B.E.G.
B.E.G.
300
Lux
Home ID x
50
Lux
10
Lux
1CH
2 CH
LED
2
1
5 Alarm
min
min
min
3. Testbetrieb über Fernbedienung
Gruppenbildung: siehe MyControl Bedienungsanleitung
2. Testbetrieb am Gerät
8. Funktionstest
1. Aktor schalten über Bewegungs- und
Präsenzmelder
10
15
LUXOMAT
min
min
Aktiv
B.E.G.
®
IR-SMARTHOME
2 Sec.
2 Sec.
1000 500
Lux
300
Lux
+Lux
50
S
Lux
10
Lux
1
min
2
min
5 Alarm
min
10
min
15
min
30
min
+
S
–
LED
1CH
2 CH
30
min
–
RESET
TEST
1
RESET
TEST
1
B.E.G.
B.E.G.
Einstellung der Reichweite über IR-Smarthome
Außenbereich
Innenbereich
Sehr hohe
Empfindlichkeit
 Hinweis: Die Auswahl „+“ (sehr hohe
Empfindlichkeit) kann zu Fehlschaltungen des
Funk-Präsenzmelders führen. Für die normale
Anwendung wird die Einstellung „S“ (Standard)
empfohlen.
 Durch Verstärkung der Empfindlichkeit vergrößert
sich nicht der Erfassungsbereich!
!
 Achtung: Das LUX-Potentiometer darf nicht auf
stehen (Werksprogramm).
B.E.G.
IR-SMARTHOME
Einstellungen über
&
1CH
300
Lux
50
Lux
1
min
2
min
5 Alarm
min
10
min
15
min
30
min
+
S
–
10
Lux
LED
2 CH
oder
1CH
300
Lux
50
Lux
1
min
2
5 Alarm
min ® min
10
Lux
LED
2 CH
RESET
TEST
1
Werksprogramm = 5 min. & 300 Lux
Manuelle Änderung über
LUXOMAT ®
1000 500
Lux Lux
LUXOMAT ®
1000 500
Lux Lux
 Achtung: Die Repeaterfunktion ist im
Testbetrieb nicht aktiv!
1. Einstellungen zurücksetzen
IR-SMARTHOME
9. Geräteeinstellungen
B.E.G.
i
&
 Fertig programmiert!
i
B.E.G.
LUXOMAT
10
15über30
IR-SMARTHOME
Oder mit IR-SMARTHOME
min min
min
1000 +500
Lux Lux S
–1CHTEST
1
300
Lux
50
Lux
10
Lux
1
min
2
min
5 Alarm
min
10
min
15
min
30
min
LED
2 CH
RESET
RESET
!
10. Fernbedienung IR-SMARTHOME
10 ����
Lux ���
Helligkeitssollwert
Gerät entsperren
B.E.G.
LUXOMAT ®
IR-SMARTHOME
1000 500
Lux Lux
1CH
300
Lux
50
Lux
10
Lux
1
min
2
min
5 Alarm
min
10
min
15
min
30
min
+
S
–
LED
2 CH
oder
Reset im geöffneten
Zustand: Löschen aller
mit der Fernbedienung
eingestellten Werte,
Einstellungen der
Poten­tiometer
gelten.
max
RESET
TEST
1
10����
Lux ���
50
Tagbetrieb: Lichtfühler inaktiv, Schalten bei jeder Helligkeit /
Nachtbetrieb: Sehr tiefer Einschaltwert von ca. 10 Lux
Automatisches Einlesen des aktuellen Lichtwertes als neuer Lichtsollwert
oder
1 ��
min ���
Nachlaufzeit
LEDs am Gerät dauerhaft deaktivieren
��
1500
���
Lux
bis
Lux
12 h Party-Modus: Licht 12 Stunden an
oder
optional
Testbetrieb im geschlossenen Zustand aktivieren
Deaktivieren: Reset drücken
oder
ON
LEDs deaktivieren
Reset im geschlossenen Zustand
Testbetrieb beenden
Standardeinstellung übernehmen
Gerät verriegeln
Licht Ein/Ausschalten
OFF
Permanenter
Sabotageschutz
optional
1CH Modus
1CH
t < 5s
50
Lux
Alarmfunktion
Alarm
Mit dieser Taste wird der Melder geöffnet und danach können die nachfolgenden
Funktionen programmiert werden.
Achtung: Der Melder wird automatisch geschlossen
•nach jeder Spannungswiederkehr oder
•nach 3 Min.
1500
Lux
Zustand wird gewechselt „geschlossen“.
In den ersten 5 Sekunden blinkt dien weiße LED im 0,5 Sekundentakt. Während
dieser Zeit kann der Sabotageschutz aktiviert werden.
max
Permanenter Sabotageschutz
Erst Gerät öffnen, dann Gerät sperren, LED leuchtet 5 Sekunden. Während dieser
Zeit kann der Sabotageschutz aktiviert werden. Um diesen Modus wieder zu
verlassen ist entweder ein Reset auszuführen (siehe Punkt 9) oder folgendermaßen
vorzugehen:
ON
t < 5s
OFF
50
Lux
1. Strom unterbrechen
2. Für 31 – 59 Sek. Strom anlegen
3. Strom erneut unterbrechen
4. Strom anlegen
5. Melder öffnen
1500
Lux
max
11. LED Funktionsanzeige
ON
LED Funktionsanzeige während dem Selbstprüfzyklus (ca. 60 s)
Funktion
OFF
Zone links LED1 (rot)
Zone rechts LED2 (rot)
Zone UKS LED3 (rot)
Selbstprüfzyklus nach Zuschalten
der Netzspannung
umprogrammiert
Alle 3 LEDs blinken gleichzeitig
Selbstprüfzyklus nach Zuschalten
der Netzspannung
programmiert
LEDs blinken schnell
Selbstprüfzyklus nach Zuschalten
der Netzspannung doppelt
verschlossen
Alle 3 LEDs blinken im Abstand von einer Sekunde jeweils für 80ms
Programmier-LED (rot)
LED Funktionsanzeige während dem Betrieb
Bewegungserkennung
Partymodus aktiv
LED blinkt bei erkannter Bewegung
LED blinkt bei erkannter Bewegung
LED blinkt bei erkannter Bewegung
rote und grüne LED blinken abwechselnd 0,5s
LED blinkt während dem Anmelde Vorgang
Anmeldung
LED leuchtet nach erfolgter
Initialisierung (Tastendruck
länger 3 Sek.) bis zum loslassen
dauerhaft
Initialisierung
IR Befehl
Einmaliges blinken der 3 LEDs
12. Verzögerungszeiten
Das Gerät hat verschiedene Verzögerungszeiten für den Wechsel zwischen Hell und Dunkel hinterlegt,
um ein wechselndes ein und ausschalten bei Lichtwerten, die knapp an den Schaltwerten liegen, zu verhindern.
Oberer Grenzwert
Unterer Grenzwert
Verzögerungszeit
<200 Lux
>100 Lux
15 s
<100 Lux
>50 Lux
7s
<50 Lux
Sofortiges einschalten
>200 Lux
30 s
14. Wichtige Hinweise
13. Technische Daten
Sensor und Leistungsteil in einem Gehäuse
Spannung: 230 V~ ±10 %
Anschlußklemmen: für eindrähtige Leiter
Umgebungstemp.: -15°C - +50°C
Leistungsaufnahme: < 0,5 W
Schutzklasse:
2
Schutzart:
IP54
Einstellungen: Drehregler oder mit Fernbedienung
Erfassungsbereich: Reichweite:
Empfohlene
Befestigungshöhe: 230°, zusätzlich
360° Unter­kriech­
schutzfunktion
ca. 20 m
Sende- und Empfangsfrequenz: 868,42 MHz
Sendeleistung: <10 mW
Sende- und Empfangs­reichweite (Freifeld): max. 100 m
Luxwerte: 2 - 2500 Lux
Zeiteinstellung: 15 Sek. - 16 Min./ Test
Abmessungen:
L 121 x B 71 x H 85 mm
Konformitätserklärung: Das Produkt erfüllt
die Niederspannungsrichtlinie 2006/95/
EC und die EMV-Richtlinie 2004/108/EC.
!
Die B.E.G. Smarthome Geräte dürfen nicht geöffnet werden!
Im Fehlerfall bitte die Firma Brück Electronic GmbH kontaktieren.
!
Bitte halten Sie mit angeschlossenen Verbrauchern die
angegebenen Leistungsgrenzen ein um eine Überlastung
der Smarthome Aktoren zu vermeiden.
Bei einer Überlastung kann es zur Zerstörung der Geräte,
Personenschäden oder gegebenenfalls zu einem Brand
kommen.
!
Bitte stecken Sie die Smarthome Steckdosenaktoren nicht
hintereinander in einer Steckdose ein.
!
Bei sichtbaren Beschädigungen oder Defekten am Gerät,
sofort außer Betrieb nehmen!
!
Artikel darf nur von einer Elektrofachkraft installiert werden!
2 - 3m
Hiermit erklärt die Brück Electronic GmbH (B.E.G.), dass sich die beschriebenen Geräte in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen
und den anderen relevanten Vorschriften der R&TTE Richtlinie 1999/5/EG befindet.
Die vollständige Konformitätserklärung finden Sie unter:
http://www.luxomat.com
unter Support im Bereich Downloads
MAN-SM 7725 –050913–1
Brück Electronic GmbH
Schlosserstraße 30
51789 Lindlar
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
12
Dateigröße
2 549 KB
Tags
1/--Seiten
melden