close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Di2 Batterien und Ladegeräte Di2 Schaltwerk und Umwerfer

EinbettenHerunterladen
Serie 9070
März 2013
Händler-Information
Europa-Ausgabe
DURA-ACE 9070
_ Di2 Batterien und Ladegeräte
_ Di2 Einstellung der Anschläge von
Umwerfer und Schaltwerk
_ Di2 Feineinstellung von Umwerfer
und Schaltwerk
_ Shimano E-Tube-Projekt
Sehr geehrter Fahrradhändler,
wie bereits in den vorausgegangenen e-news angekündigt, haben wir hier einige
technische Informationen sowie Tipps und Tricks rund um die elektronische DURA-ACE
für Sie zusammengestellt.
Ihr Shimano Team
Di2 Batterien und Ladegeräte
Für die E-Tube-Komponenten wie die DURA-ACE 9070,
die ULTEGRA Di2 und ALFINE Di2 sind zwei unterschiedliche Batterien erhältlich: eine zur Montage in der Sattelstütze
(SM-BTR2 intern) sowie eine zur Montage am Rahmen
(SM-BTR1 extern).
Die interne Batterie wird über einen USB-Anschluss mit
einem speziellen Ladegerät SM- BCR2 am Lenkerverteiler
geladen. Die externe Batterie wird zum Aufladen im Ladegerät SM-BCR1 abgenommen.
Hinweis: Die Ladegeräte sind nicht kompatibel.
Batterie zur Montage am Rahmen: SM-BTR1 extern
Benötigtes Ladegerät: SM-BCR1
Batterie zur Montage in der Sattelstütze: SM-BTR2 intern
Benötigtes Ladegerät: SM-BCR2
Di2 Schaltwerk und Umwerfer
Einstellung der Anschläge
Nur die genaue Einstellung der Anschläge von Umwerfer und Schaltwerk ermöglicht eine störungsfreie, präzise
und leichtgängige Funktion.
Schaltwerk: Einstellung der Anschläge
Einstellen des kleinsten Gangs
Kette auf das größte Ritzel schalten und die Einstellschraube
für den kleinsten Gang so weit eindrehen, bis sie den Anschlag berührt.
Wenn die Schraube zu weit eingedreht wird, kann der
Motor nicht mehr problemlos arbeiten, und die Gänge
werden nicht korrekt geschaltet. Anzeichen hierfür sind:
• Es kann nicht in den kleinsten Gang geschaltet werden
• Geräusche
•D
er Akku entlädt sich rasch (Motorbelastung)
Einstellen des größten Gangs
Kette auf das kleinste Ritzel schalten und die Einstellschraube für den größten Gang so weit eindrehen, bis sie
den Anschlag berührt. Jetzt die Schraube eine Umdrehung gegen den Uhrzeigersinn wieder herausdrehen.
So entsteht ein Abstand von ca. 1 mm, der vor Überlastung schützt.
Ca. 1 mm Abstand
Einstellschraube für
den kleinsten Gang
Einstellschraube für den
größten Gang
2-mm-Inbusschlüssel
2-mm-Inbusschlüssel
Umwerfer: Einstellung der Anschläge
Einstellen des kleinsten Gangs
Kette auf das kleinste Kettenblatt und größte Ritzel
schalten. Die Einstellschraube für den kleinsten Gang mit
einem 2-mm-Inbusschlüssel so einstellen, dass der Abstand
zwischen Kette und innerem Leitblech 0–0,5 mm beträgt.
0–0,5 mm
Einstellen des größten Gangs
Kette auf das größte Kettenblatt und kleinste Ritzel
schalten. Die Einstellschraube für den größten Gang mit
einem 2-mm-Inbusschlüssel so einstellen, dass der Abstand
zwischen Kette und äußerem Leitblech 0,5–1,0 mm beträgt.
0,5–1,0 mm
Di2 Feineinstellung von Umwerfer und Schaltwerk
Sowohl der Umwerfer als auch das Schaltwerk sind vorprogrammiert, daher entfällt das Einstellen der einzelnen
Gänge. Zur Feineinstellung (Kalibrierung) sind die Kettenwechsler mit einem speziellen Programm ausgestattet,
mit dem sie sich korrekt ausrichten lassen.
Kalibrierung des Schaltwerks
1. Akku anschließen
2. Das Schaltwerk auf die Position des 5. Ritzels schalten.
Um den Einstellmodus des Schaltwerks zu aktivieren, den
Knopf des Verteilers (A) SM-EW90 zwei Sekunden lang
drücken, bis die rote LED aufleuchtet.
4. W
ährend die Kurbel gedreht wird, den Schalter (X) so oft
betätigen, bis die Kette am 4. Ritzel schleift.
Verteiler (A)
LED leuchtet
(rot)
Einstellknopf für
Schaltwerk
3. Beim Betätigen der Schaltknöpfe am rechten Hebel bewegt
sich das Schaltwerk nach innen (X) oder nach außen (Y).
Das Schaltwerk kann sich aus der Ausgangsposition jeweils 15 Stufen nach innen und außen bewegen, so stehen
insgesamt 31 Positionen zur Verfügung. Während des Einstellens bewegt sich die Führungsrolle erst etwas über die
Endposition hinaus, bevor sie diese einnimmt. Erst dann
kann geprüft werden.
5. Dann den Schalter (Y) 4-mal betätigen. Jetzt ist die Führungsrolle in ihrer Zielposition, mittig unter dem 5. Ritzel.
4-mal
4 Stufen
6. Nach diesem Einstellvorgang den Knopf der Kontrolleinheit (A) erneut zwei Sekunden lang drücken, bis die LED
erlischt. Damit ist der Einstellmodus beendet.
7. Zum Schluss alle Gänge überprüfen. Bei auftretenden
Schleifgeräuschen Einstellung ab Punkt 2 wiederholen.
Kalibrierung des Umwerfers
Bei der neuen DURA-ACE kann nun auch der Umwerfer kalibriert werden.
1. Akku anschließen.
2. Wichtig: Kette auf das größte Kettenblatt und das
größte Ritzel schalten.
Größtes Ritzel
Größtes Kettenblatt
Der Umwerfer kann sich aus der Ausgangsposition jeweils
12 Stufen nach innen und außen bewegen, so stehen
insgesamt 25 Positionen zur Verfügung. Optimale Einstellposition: 0–0,5 mm Abstand zwischen Kette und innerem
Leitblech, wenn die Kette auf dem kleinen Kettenblatt und
dem größten Ritzel liegt.
0 -00.5
- 0.5
mm
mm
Schalter (X)
3. Um den Einstellmodus des Umwerfers zu aktivieren, den
Knopf des Verteilers (A) SM-EW90 zwei Sekunden lang
drücken, bis die rote LED aufleuchtet.
Schalter (Y)
0–0,5
mmmm
0 - 0.5
Verteiler (A)
LED leuchtet
(rot)
5. N
ach diesem Einstellvorgang den Knopf der Kontrolleinheit (A) erneut zwei Sekunden lang drücken, bis die LED
erlischt. Damit ist der Einstellmodus beendet.
Einstellknopf
für Umwerfer
4. Beim Betätigen der Schaltknöpfe am linken Hebel bewegt
sich der Umwerfer nach innen (X) oder nach außen (Y).
6. Z
um Schluss alle Gänge überprüfen. Bei auftretenden
Schleifgeräuschen Einstellung ab Punkt 2 wiederholen.
Immer „up to date“:
Shimano E-Tube-Projekt
Shimano E-Tube ist die elektronische Plattform für alle
Shimano Di2 Komponenten der neuesten Generation:
Plug and Ride (einstecken und losfahren). Die Firmware*
wird durch die Verbindung (Interface**) mit einem Computer auf dem neuesten Stand gehalten. Ganz aktuell:
Multi-Shift-Option für die ULTEGRA 6770 Serie.
Hier geht es zum Shimano E-Tube-Projekt:
http://e-tubeproject.shimano.com
Die Zugangsdaten (Log-in und Username) finden Sie in
der Bedienungsanleitung des Interfaces SM-PCE1.
* Firmware = die Software innerhalb der Komponenten
** Um Computer und Fahrrad miteinander zu verbinden, wird das Interface
SM-PCE1 oder SM-BCR2 benötigt.
Folgen Sie uns bei Facebook, Twitter und YouTube
RENNRAD:
http://www.facebook.com/ShimanoROAD
RENNRAD:
http://twitter.com/ShimanoROAD
MTB:
http://www.facebook.com/ShimanoMTB
MTB:
http://twitter.com/ShimanoMTB
Shimano Race TV:
http://www.youtube.com/user/
ShimanoRaceTV
TRI:
http://twitter.com/ShimanoTRI
Sie möchten die Shimano e-news abbestellen? Dann senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff „unsubscribe“ an:
unsubscribe@shimano-e-news.com
SHIMANO e-news
Dies ist ein Newsletter der Shimano Europe B.V. • Copyright: Shimano Europe B.V.
Shimano e-news • P.O. Box 180 • 8070 AD Nunspeet • The Netherlands
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Spezifikationen können ohne Ankündigung geändert werden.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 229 KB
Tags
1/--Seiten
melden