close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

In einfachen Schritten zur KNAUF PERFECTWALL - Knauf FormBar

EinbettenHerunterladen
Knauf Geling-Tipp
In einfachen Schritten zur
KNAUF PERFECTWALL
Das erste Komplettwandsystem mit wohnfertiger Oberfläche
Raumgestaltung mit dem PERFECTWALL System.
Mit dem neuen PERFECTWALL System revolutioniert
Knauf den Trockenbau und läutet ein neues Zeitalter
der Raumgestaltung ein. Mit PERFECTWALL können
Sie Räume individuell nach Ihren Wünschen
gestalten – und das mit deutlich weniger Aufwand als bisher. Denn dank wohnfertiger
Oberfläche und innovativer Anbringung entfallen viele zeitraubende Arbeitsschritte.
Kurz: Wenn Ihre neue Wand steht, ist sie fertig.
Wissenswertes
Für jede Anforderung
das richtige Material:
Eine zentrale Rolle im PERFECTWALL System spielt
das PERFECTWALL CW-Profil. Es wird neben PERFERCTWALL Zips, Caps und Kleber benötigt, um
die Boards ohne Schrauben zu befestigen.
Profiltechnik
Knauf UW-dB-Rahmenprofil
U-förmiges Rahmenprofil, in das die
PERFECTWALL CW-Profile eingestellt werden.
Schlitz M, wie Mitte – dieser
Schlitz wird am häufigsten benutzt
– für die Fixierung der Boards.
Länge: 2,0 m und 4,0 m
Stärke: 0,6 mm
dB
·E
infache Montage
ohne Dreck und Staub
Profile
für mehr Schallschutz!
Bis zu
8 dB*
*Im Vergleich zur DIN 4109
·K
ein Verspachteln, Streichen
oder Tapezieren
Knauf PERFECTWALL
CW-Profil
· In 12 ansprechenden Premium-Dekoren
Indiviuelle Lösungen und Fragen:
Axel hilft ihnen gerne – besuchen Sie ihn unter:
www.knauf-perfectwall.de/blog
Schlitz A, wie Außen,
kommt bei Wandan­
schlüssen und Außen­
ecken zum Einsatz.
C-förmiges Ständerprofil, das in
UW-dB-Rahmenprofile eingestellt wird.
Schlitz I, wie Innen­­,
findet bei In­n en­e cken
und Türen bzw. Durch­
gängen Verwend­ung.
Länge: 2,58 m
Stärke: 0,6 mm
Schiltz M
Schiltz I
Unterkonstruktion erstellen
1. Wandverlauf an Wand, Fußboden
und Decke markieren.
(ggf. Türöffnungen einzeichnen,
siehe Abschnitt "Durchgang und
Türeinbau").
Schiltz A
2. Knauf UW-dB-Rahmen­
und PERprofile
FECTWALL CW-Profile
mit der Blech­schere
passgenau zuschnei­den.
Schlitz M (Mitte): Zur Fixierung der Boards an der Wand
Schlitz I (Innenecke): Zur Fixierung der Boards bei Innenecken und Türen
Schlitz A (Außen):Zur Fixierung der Boards im Wandanschlussbereich
und bei Außenecken
Knauf PERFECTWALL Board 12,5 mm
Bedruckte Gipsplatte GKFI mit hochfestem Kern. Für Wohnraum, Küche und
Bad (nicht im direkten Spritzwasserbereich) geeignet.
Maße: 58 x 258 cm
Inhalt: 2 Boards pro Karton mit den Motiven A + B
Die Beton Skyline zeigt das Verlegeschema der Boards. Jede Packung enthält
je ein Board A + B. Für mehr Abwechslung lassen sich einige Dekore um
180° drehen.
180°
A
3. Knauf Dichtungsband auf die Knauf UW-dB(Decke und Boden) und
Rahmenprofile
Knauf PERFECTWALL CW-Profile (Wand) kleben.
5. Weitere Knauf PERFECTWALL CW-Profile im Achsabstand von
58 cm in die Knauf UW-dB-Rahmenprofile einstellen. Alle Knauf
PERFECTWALL CW-Profile zeigen mit den Öffnungen in eine Richtung (siehe Abb.). Knauf PERFECTWALL CW-Profile sollten ca.
1,5 cm kürzer sein als das lichte Raummaß und jeweils mind.
1,5 cm in das Knauf UW-dB-Profil eingreifen.
Mitte der Wand bestimmen und Achsabstand nach links und
rechts ausrichten, so entsteht ein sauberes Fugenbild. Die äußeren Boards können ggf. längs gekürzt werden.
TIPP
B
A
4. Knauf UW-dB-Rahmenprofile entlang des markierten Verlaufes mit Knauf Drehstiftdübeln an Decke und
Boden befestigen (max. Dübelabstand 1m). Knauf
PERFECTWALL CW-Profile an der Wand befestigen
(mind. 3 Befestigungspunkte).
Betonlook Skyline
Weiß
180°
Die Knauf PERFECTWALL CW-Profile vor dem Einstellen
oben und unten etwas aufbiegen – so halten sie besser.
Betonlook pur
Märchenwald
Boards befestigen
6. Wandanschluss: Knauf Zips von hinten
durch die Schlitze A schieben. Das Knauf
Logo muss dabei immer zur offenen Seite
des Profils zeigen. Immer mit dem Schlitz
beginnen/aufhören, der sich am nächsten
am UW-dB-Profil befindet. Dann Zips im Maximalabstand von 40 cm bzw. jedem 2. Schlitz
platzieren. So ergeben sich 7 Zips bei voller Boardlänge.
7. Zips in die Schlitze M
der weiteren Knauf
PERFECTWALL CWProfile einziehen.
Dabei spielt die Lage
das Knauf-Logos
keine Rolle.
Steinmauer pur
8. A bst and vom Wandanschluss zum
Schlitz M des zweiten PERFECTWALL CWProfils messen . Abzüglich der Wand­
anschluss­f uge 3 – 5 mm ergibt dies die
Breite des ersten Boards. Raumhöhe
(für jedes Board) ermitteln, ab­z üg­l ich
Anschluss­f ugen oben 3 – 5 mm und
unten 5 – 10 mm ergibt dies die Höhe
. Board von unten
des Boards
zuschneiden und durch Anhalten prüfen
bevor der Kleber aufgetragen wird!
Boards am besten von unten kürzen, so
TIPP kann die Schnitt­k ante später hinter
einer Sockel­leiste verborgen werden.
9. Die Spezialdüse an der inneren Profilkante ansetzen und
den Kleber gleichmäßig und
umlaufend auf die Profile
auftragen. Die Spezialdüse
mit Führungskante ermöglicht einen sauberen und
gleichmäßigen Kleberauftrag
(ggf. vorher ausprobieren!). Kleber
immer nur
feldweise
auftragen.
180°
Loftziegel weiß
Papyrus
180°
11. Einen Schraubendreher in das erste Loch (mit
Sollbruchstelle) des Zips einführen, fest gegen
das Cap drücken und gleichzeitig waagerecht
ziehen, bis der Zip an der vorderen Sollbruchstelle abreißt (so wird der optimale Anpressdruck
erreicht). Mit restlichen Caps wiederholen.
Evtl. Farbabweichungen zw. Druck und Originalmaterial sind drucktechnisch bedingt.
10. Das erste Knauf PERFECTWALL
Board einsetzen und andrücken.
Dieses muss exakt lotrecht sitzen und ist entscheidend für den
gesamten Wandverlauf (Unterlegplättchen zum Ausrichten nutzen)! Board mit Wasserwaage
ausrichten. Zips am Wandanschluss durch die äußere Öffnung
des Caps führen und festziehen
(komplette Reihe mit Caps versehen).
12. Board ggf. in der Höhe kürzen (Schritt
8. ) und durch Anhalten auf Maßgenauigkeit prüfen. Schritt 9. im nächsten
Feld wiederholen. Zweites Board an erstes Board stoßen und einschwenken. Die
Zips nun durch die mittlere Öffnung der
Caps ziehen und damit das erste und
zweite Board durch Festziehen fixieren.
Komplette Reihe mit Caps versehen und
Schritt 11. wiederholen.
13. Schritt 12. wiederholen bis eine Wandseite
komplett beplankt ist. Im Wandabschlussbereich Schritt 10. + 11. wiederholen. Den Kleber
ca. 6 Stunden vollständig aushärten lassen.
14. Inzwischen können Elektro­installationen und anschließend Trennwandplatten
aus Mineralwolle (40 mm) zur Schall- und Wärme­dämmung eingesetzt werden. Zips vor Einbringung der Trenn­wandplatten einziehen. Dann die rückseitige Wandfläche auf die gleiche Weise schließen.
15. Frühestens nach 6 Stunden Caps lösen: Hierzu den Schraubendreher in das zweite Loch des Zips stecken und leicht schräg
nach oben/unten fest ziehen, bis der Zip komplett abreißt.
Keine Sorge, die
Die Caps können bis zu
PERFECT­WALL hält
TIPP 3-mal verwendet werden.
das aus!
16. Unterlegplättchen entfernen und obere sowie seitliche Anschlussfugen mit
POWER-ELAST verfugen, diese anschließend mit geeigneter Farbe überstreichen. Alternativ mit farblich passendem Knauf Sanitär-Silicon verfugen. Des
Weiteren kann nun unten eine Sockelleiste angebracht werden.
Für eine höhere
TIPP Wandstärke als
7,5 cm der
Knauf PERFECTWALL gibt es
zwei Lösungen:
Vintage Klinker
Für Wandstärken = 12,5 cm zwei Unterkonstruktionen (UW-dB-Profile und PERFECTWALL CW-Profile) aneinander stellen
und die Unterkonstruktion mit Dichtungsband entkoppeln.
Bei Wandstärken ≥
12,5 cm die PERFECTWALL CW-Profile mit
Gipsplattenstreifen verbinden.
Waldkiefer
Baumstruktur
180°
Skandinavische
Birke
Dünengras
180°
Sternenregen
Knauf PERFECTWALL Cap
Haube zur Fixierung der Boards in
Verbindung mit den Knauf Zips.
Bis zu 3 mal verwendbar.
Mittlere Öffnung: Zur Fixierung der Boards
an Wand, Ecken und Türen.
Äußere Öffnung: Zur Fixierung der Boards
im Wandanschlussbereich
Inhalt: 24 Stk.
Reichweite: ca. 4 m2 PERFECTWALL
Knauf PERFECTWALL Zip
Lasche zur Fixierung der Boards in Verbindung mit Knauf Caps. Mit Sollbruchstelle
für einen idealen Anzugsmoment.
Inhalt: 48 Stk.
Reichweite: ca. 8 m2 PERFECTWALL
Knauf PERFECTWALL Kleber
Neutralvernetzender Hochleistungs-Hybrid­
klebstoff mit Spezialdüse zur Verklebung
der PERFECTWALL Boards an der Unter­
konstruktion. Sehr emissionsarm nach
EC1-Plus
Inhalt: 480 g
Reichweite: ca. 3,5 m2 PERFECTWALL
Außen- und Innenecken
1. Für eine perfekte Ecke wurde das PERFECTWALL Eckschutz­
profil entwickelt. Dieses besteht aus einem Unter- und einem
Deckprofil in den Farben weiß, hellgrau und anthrazit.
3. Knauf Eckunterprofil
an die Länge des PERFECTWALL CW-Profils
anpassen. Darauf achten, dass die Schlitze
beider Profile deck­
ungsgleich sind.
2. UW-dB-Rahmenprofile an Boden und Decke entsprechend dem
Eckverlauf setzen, vorher mit Knauf Dichtungsband bekleben.
Für die Ecke drei PERFECTWALL CW-Profile zuschneiden.
4. PERFECTWALL CW-Profil A in UW-Profile einstellen, mit Wasserwaage ausrichten
und mit Stanzzange fixieren. Zips durch die Schlitze A ziehen (Knauf Logo zeigt
zur offenen Profilseite). Weiteres PERFECTWALL CW-Profil B einstellen, mit
Stanzzange fixieren. Auf der anderen Seite Zips durch die Schlitze I ziehen.
Beim PERFECTWALL CW-Profil A die Zips durch das zugeschnittene Eckunterprofil
führen, anhalten und Maß für das Board an der Außenecke nehmen. Das Board auf
Breite – abzüglich 2 mm – kürzen, anhalten und Maßhaltigkeit prüfen. Board und Eckunterprofil
wieder herunternehmen. Kleber an der Außenecke auftragen, Zips durch die Schlitze des Eckunterprofils ziehen und dieses fest andrücken, so dass es plan aufliegt und der Kleber herausquillt.
Knauf Dichtungsband
Selbstklebende Schallisolierung für Trenn­
wandanschlüsse an Wand, Boden und Decke.
Länge: 10 m
Breite: 50 mm
Knauf Drehstift-Dübel
Zum einfachen Verdübeln von Profilen
an Boden, Wand und Decke.
Knauf Hohlraumdübel
Schlitz A
Metallklappdübel mit Feingewinde­
schraube für Wand- und Decken­
montage. Belastbar bis zu 35 kg
an der PERFECTWALL
Knauf Türsturzprofil –
vorgestanzt
X cm - 2 mm
6. Nun kann mit der Rückseite begonnen werden (siehe
Abschnitt "Boards befestigen" 14. ). Den Abstand zwischen
Schlitz M links und Schlitz I rechts messen und Board
zuschneiden. Die Kante der Dekorseite akkurat schneiden und
ggf. glätten. Board anhalten und Maßhaltigkeit prüfen. Kleber
auf die Profile in diesem Feld ringsum aufbringen. Board mit
Hilfe von Caps fixieren. Rechts unter die Caps einen Abschnitt
vom Board legen, damit es plan aufliegt. Keinen Kleber unter
den Abschnitt bringen!
Knauf Zubehör
A
Schlitz I
B
Schlitz M
5. Kleber auf die Profile in diesem Feld ringsum aufbringen (siehe
Abschnitt "Boards befestigen" 9. ). Zusätzlich Kleber über die
gelochte Kante des Eckunterprofils auftragen. Board andrücken
und mit Caps (mittlere Öffnung) fixieren, dann festziehen.
Für jede Anforderung
das richtige Material:
7. Frühestens nach 6 Std. Trocknungszeit Caps entfernen. Ein
weiteres PERFECTWALL-Profil an der Ecke einstellen, mit
Stanzzange fixieren und für außen das zugeschnittene PERFECTWALL-Board wie gewohnt anhalten, dann verkleben
(Kleber zusätzlich neben Eckunterprofil aufbringen A ). Das
Eckschutzprofil passgenau zuschneiden und aufstecken.
Somit wird das Board an die Ecke gepresst und fixiert. Auf
der anderen Seite das Board wie gewohnt am PERFECTWALL
CW-Profil mit den Caps fixieren und festziehen.
X cm -1 mm
A
Zum einfachen Einbau von Türöffnungen
in Trennwände. Vorgestanzt für
Bauöffnungsmaße 76, 88,5 und 101 cm.
Stärke: 0,6 mm
Knauf
Türpfosten-Steckwinkel
Für stabile Anschlüsse im Bereich Boden
und Decke. Passend für PERFECTWALL
CW-Profile und UA-Aussteifungsprofile.
Ein Satz enthält 4 Steckwinkel und
10 Drehstiftdübel.
X cm
Knauf UA-Aussteifungsprofil
Als Türpfosten für stabile Türkonstruktionen
bei Knauf PERFECTWALL
Länge: 2,6 m
Stärke: 2,0 mm
TIPP Die Fuge an der Innenecke kann mit farblich
passendem Knauf Sanitär-Silicon verfugt werden.
1. Der Abschluss der Wand muss nicht einer vollen Boardlänge entsprechen – hier kann beliebig gekürzt werden, damit die Schnittkanten
durch das PERFECTWALL Eckschutzprofil vollständig verdeckt werden.
3. PERFECTWALL CW-Profil am Wandabschluss mit der offenen Seite nach
innen in die UW-dB-Profile stellen. Das Profil am freien Wandende mit
Wasserwaage ausrichten, mit Stanzzange fixieren und Zips in die
Schlitze A einziehen (Knauf-Logo zeigt zur offenen Profilseite). Zips
durch das zugeschnittene Eckunterprofil führen, anhalten und Maß für
das Board nehmen. Board auf die Breite – abzüglich 2 mm – kürzen,
anhalten und auf Maßhaltigkeit prüfen.
2. Eckunterprofile anhand der PERFECTWALL CW-Profile
kürzen. Darauf achten, dass die Schlitze beider Profile
deckungsgleich sind.
X cm - 2 mm
Schlitz A
Freistehendes Wandende
X cm - 2 mm
8. Abstand vom PERFECTWALL CW-Profil der Innenecke bis zur
nächsten PERFECTWALL CW-Profil-Mitte messen und PERFECTWALL-Board auf entsprechende Breite zuschneiden – abzüglich
2 mm – und Maßhaltigkeit durch Anhalten prüfen. PERFECTWALL-Kleber wie gewohnt ringsum auf die Profile auftragen.
Dann das angepasste PERFECTWALL Board schräg in die Ecke
schieben – der Abstand wird geschlossen und fixiert dadurch
das Board in der Innenecke. Auf der anderen Seite mit Caps
fixieren, festziehen und den Wandverlauf fertigstellen. Dann
Schritt 15. Abschnitt "Boards befestigen" wiederholen.
Eckschutzprofil
Knauf PERFECTWALL
Eck­unterprofil und
Eckschutzprofil
Eckschutz aus Aluminium zur optischen
Aufwertung und als Kantenschutz an
Außenecken und Durchgängen. Für die
Konstruktion benötigt man das Eckunterund Eckschutzprofil erhältlich in den
Farben weiß, hellgrau und anthrazit.
Länge: Eckunterprofil: 2,70 m
Eckschutzprofil 2,60 m
Dichtmassen
4. Board und Eckunterprofil wieder herausnehmen und PERFECTWALL Kleber auf die Ecke auftragen. Die Zips durch die Schlitze
des Eckunterprofils ziehen und dieses fest andrücken, so dass
es plan aufliegt und der Kleber herausquillt.
Sanitär-Silicon
Gebrauchsfertige, was­ser­un­durch­läs­si­ge
und dau­er­ela­sti­sche Dicht­mas­se für
An­schluss- und Be­we­gungs­fu­gen.
Verbrauch: 1 Kartusche für ca. 12 m
Fuge bei dreieckigem Fu­gen­quer­schnitt
und 6 mm Sei­ten­län­ge
Inhalt: 300 ml
5. Kleber auf die Profile in diesem Feld ringsum aufbringen (siehe Abschnitt "Boards
befestigen" 9. ). Zusätzlich Kleber auf
die gelochte Kante des Eckunterprofils
auftragen. Board andrücken und mit Caps
fixieren, Zip durch die Mittlere Öffnung führen, dann festziehen. Ist eine Wandseite fertiggestellt kann mit der Rückseite begonnen werden (siehe
Abschnitt "Boards befestigen" 14. ).
4,2 cm Streifen
Durchgang und Türeinbau
1. Für den Türeinbau/Durchgang folgende Schritte zusätzlich
zum Abschnitt "Unterkonstruktion erstellen" ausführen.
3. Für den späteren Türeinbau/Durchgang zuerst Knauf Türsturz­profil
(vorher Türbreite ermitteln und entsprechende Ausstanzung nutzen)
über PERFECTWALL CW-Profile im Türbereich schieben und in der richtigen Höhe mit Klebestreifen fixieren (bei Türblatt > 25 kg UA-Profile verwenden. Fixierung der Boards an den UA-Profilen mit Schraubzwingen und Brettern, siehe Schritt 5. ). Danach diese mit Knauf
Türpfostensteckwinkeln für einen stabileren Verbund in Boden und
Decke verankern. In der Türöffnung zeigt sich immer die geschlossene Seite des PERFECTWALL CW-Profils. Alle PERFECTWALL CW-Profil
mit Zips versehen – am Durchgang den Schlitz I nutzen.
Hochelastischer, gebrauchsfertiger
einkomponentiger Hybriddichtstoff.
Ideal geeignet für Anschlussfugen
die überstrichen werden.
Überstreichbar nach ca. 4 Stunden.
Verbrauch: 1 Kartusche für ca. 8 m
Fuge bei dreieckigem Fu­gen­quer­schnitt
und 6 mm Sei­ten­län­ge
Inhalt: 300 ml
Werkzeug
Meterstab
Messer
Wasserwaage
Schraubendreher
Akkuschrauber
Kartuschenpistole
Blechschere
Metallsäge
Schlitz I
2. PERFECTWALL CW-Profile im Achsabstand einstellen und im
Bereich des Türdurchgangs seitlich verschieben, so dass
das Rastermaß für die restlichen Profile bestehen bleibt.
POWER-ELAST
6. Frühestens nach 6 Std. Trocknungszeit Caps entfernen. Einen
4,2 cm breiten Streifen aus dem Board schneiden. Kleber satt
auf den Rücken des PERFECTWALL CW-Profils auftragen und
den Board-Streifen zwischen die Eckunterprofile positionieren.
Die beiden passgenau zugeschnittenen Eckschutzprofile
aufstecken. So wird der Streifen eingedrückt
und fixiert. Es entsteht ein Wand­abschluss
mit umlaufendem Dekor.
AB04 / 473817 / 08.14 / Hü
4. Die Boards zuschneiden (Türausschnitt aussparen) und zur Prüfung anhalten. Kleber in der Innenseite der Felder aufbringen und die Boards andrücken. Im Bereich des Türdurchgangs die Caps auf der zum Durchgang weißenden Seite mit Abschnitten der Boards unterfüttern, damit die Caps plan
aufliegen. Keinen Kleber unter den Abschnitt bringen!
5. Im Bereich des Türsturzprofils ein Brett über
die gesamte Breite des Durchgangs mit
Schraubzwingen zu beiden Seiten festziehen,
um die Boards fest mit dem Türsturzprofil zu
verkleben. Das Brett sollte keine scharfen
Kanten haben, um Druckstellen zu vermeiden.
6. Frühestens nach 6 Stunden
Caps und Schraubzwingen entfernen. Nun kann mit dem Einbau der Zarge begonnen werden. Ein Durchgang kann mit
einer Zarge oder Eckschutzprofilen ausgeführt werden.
Stanzzange
Knauf Info-Service
Technische Auskünfte:
Tel. 0 18 05 - 31 90 00
(14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min)
Internet:
www.knauf-bauprodukte.de
(Infomaterial und technische Auskünfte)
Knauf Bauprodukte GmbH & Co. KG • Postfach 10 • 97343 Iphofen • www.knauf-bauprodukte.de
© Alle Rechte bei Knauf Bauprodukte GmbH & Co. KG, Iphofen.
www.knauf-perfectwall.de
( Materialauswahl und Mengen)
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
1
Dateigröße
4 734 KB
Tags
1/--Seiten
melden