close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Determinanten - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Südback backt weiter am Erfolg
Zum 25. Jubiläum erwartet die Südback erstmals über 600 Aussteller. Neue Trends und
neue Produkte werden in Stuttgart im Vordergrund stehen.
Vom 18. bis 21. Oktober wird die Südback in Stuttgart zum 25. Mal Aussteller, Fachbesucher und Experten aus
der Welt der Backwaren zusammenbringen. Im letzten Jahr konnte die
Messe mit knapp 33.000 Besuchern
einen vorläufigen Höhepunkt erreichen, der in diesem Jahr noch einmal
getoppt werden soll. Zentrales Thema
in diesem Jahr werde unter anderem
die richtige Inszenierung für den Verkauf von Backwaren sein. Außerdem
werden die Anforderungen durch die
Lebensmittelinformationsverordnung
thematisiert und die Auswirkungen
auf das Backen und Kennzeichnen von
unverpackten Waren.
Die ganze Welt der Brote und Backwaren gibt es auf der Südback auch 2014 wieder zu entdecken.
Deutschland ist als Brotparadies bekannt. Über 3.000 registrierte Sorten
sind im deutschen Brotregister und es
läuft ein Antrag bei der UNESCO „Deut-
sches Brot“ zum immateriellen Weltkulturerbe zu ernennen. Daher ist sich die
Messe Stuttgart als Veranstalter der
Südback sicher, dass diese Veranstal-
Weltmeister-Tipps zur Tortengestaltung
Starke Unterstützung auf dem Südback-Messestand der Erlenbacher Backwaren GmbH: Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber
gibt dort Tipps und Anregungen für eine ansprechende Tortengestaltung, zahlreiche Veredelungsvorschläge
und
steht
den
Fachbesuchern mit Rat und Tat zur Seite. „In
regelmäßigen Vorführungen beweist sie während der gesamten Messezeit, dass sich die
köstlichen Erlenbacher Spezialitäten mit nur
wenigen gekonnten Handgriffen individuell veredeln lassen“, so das Unternehmen aus GroßGerau. Die auch aus dem Fernsehen bekannte
Andrea Schirmaier-Huber und Erlenbacher ver- Andrea Schirmaier-Huber gibt auf
eine vor allem die Vorliebe für natürliche, fri- der Südback praktische Tipps.
sche Rohstoffe und die Liebe zum raffinierten
Ergebnis. „Mein Credo Klasse statt Masse teile ich gerne mit Erlenbacher,
denn auch dort stehen Individualität und Kundenorientierung an erster Stelle“,
so die Konditorenweltmeisterin.
106
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014
tung bei Entscheidern und Experten fest
im Terminkalender stehe. „Auch die unterschiedlichen Möglichkeiten zum
fachlichen Austausch locken Fachbesucher aus dem In- und Ausland nach
Stuttgart, die hier mit Ausstellern, Kollegen und anderen Experten aktuelle
Trends besprechen und Neuheiten an
den Ständen erleben können“, so Peter
Münzmay, Bereichsleiter der Messe
Stuttgart. Auf 50.000 Quadratmeter
werden die Aussteller aus rund 20 Ländern ihre Innovationen und Neuheiten
präsentieren.
An den Messeständen spiegelten sich
die Branchenentwicklungen zu den Bereichen Arbeits- und Betriebstechnik,
Rohstoffe und Halbfabrikate sowie Geschäfts- und Ladeneinrichtungen wider.
Ergänzende Dienstleistungen rund um
IT oder Organisation runden das Angebot ab. Im Bäcker-Trend-Forum stellt
der Landesinnungsverband für das
Württembergische Bäckerhandwerk ein
breitgefächertes Programm in zwei
Backstuben, einer Cafébar und einer
Bäcker-Snack-Theke. Im Konditoren-
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Trend-Forum des Landesinnungsverbandes des Konditorenhandwerks
Baden-Württemberg werden ebenfalls
Entwicklungen der Branche sichtbar
und Trends vorgestellt.
Neue Kennzeichnungspflicht:
Allergene in unverpackter Ware
Ein bestimmendes Thema auf der diesjährigen Messe werde unter anderem
die neue Kennzeichnungspflicht von Allergenen in unverpackter Ware sein. Am
13. Dezember, mit in Kraft treten der
neuen Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) wird die Kennzeichnung
von Allergenen bei unverpackter Ware
zur Pflicht. Auf der Südback sollen Lösungen präsentiert werden, wie die
neuen Vorgaben in der Praxis umgesetzt werden können. Schätzungsweise
15 bis 18 Prozent der Deutschen sollen
unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. „Sie werden künftig leichter entscheiden können, was bei
Beim Verkauf unverpackter Waren kommen
neue Vorschriften auf Handel und Bäcker zu.
ihnen in die Bäckertüte kommt und was
nicht“, so die Messe Stuttgart.
Es gehe um die 14 häufigsten Allergene,
die von der neuen LMIV bald vorgeschrieben sind. Dazu zählten unter anderem glutenhaltiges Getreide, Ei, Soja
und Milch. Wie die Kennzeichnung unverpackter Ware künftig praktisch um-
gesetzt werden soll, war lange unklar.
Eine mündliche Auskunft durch die Verkäuferinnen und Verkäufer reiche jedenfalls nicht aus. „Nun wird es wohl darauf
hinauslaufen, dass der Kunde im Laden
auf eine Kladde zugreifen kann, in der
tabellarisch die Allergene für jedes einzelne Produkt aufgelistet sind“, so die
Veranstalter der Südback. Auch Bildschirmterminals zur Kundeninformation
oder entsprechend gerüstete Warenwirtschafts- und Kassensysteme seien
denkbar. Auf der Südback werden Anbieter von Software verschiedenen Lösungen vorstellen. „Wichtig ist, dass mit
der notwendigen Datenpflege rechtzeitig begonnen wird, denn zum Stichtag
sollten die Bäcker und Konditoren ihren
Endverbrauchern bereits die vorgeschriebenen Informationen zur Verfügung stellen können“, sagt Bernd Ratzel
vom Softwareanbieter Goecom.
Vor allem brauchten die Betriebe verlässliche Daten von Lieferanten und
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Herstellern, ob sich Allergene darin verbergen, etwa Soja oder Nüsse in Schokolade. Um der backenden Branche die
Arbeit zu erleichtern, stellt die BäkoZentrale Süddeutschland auf der Südback das offene Internetportal
www.datenlink.info vor. Es richte sich
an alle Unternehmen, die Lebensmittelinformationen zur Produktkennzeichnung bereitstellen oder beziehen
möchten. Hierzu vernetze das Portal die
Produktdaten der Anbieter von Lebensmittelrohstoffen mit den Verarbeitern
dieser Rohstoffe. Diese können besonders bei späteren Rezeptänderungen
von besonderer Bedeutung werden.
Gläserner Tiefkühlturm:
Atmosphäre steigert die Kauflaune
Neben den „harten Fakten“ der Lebensmittelinformationsverordnung liefert
das Thema „Ladenbau und –gestaltung“
auf der Messe einen atmosphärisch geprägten Gegenentwurf. Kundennähe,
Vertrauen und Kompetenz werden bereits beim Betreten des Ladens durch
seine Einrichtung vermittelt. „Die Chancen liegen in standortindividuellen Auftritten, die ein starkes Markenbild
abgeben“, weiß Günter Muth, Marketing- und Vertriebsleiter bei Aichinger
Ladenbau.
Für den Kunden müsse auf den ersten
Blick erkennbar sein, wo er was finde,
so Silke Schmidsberger von Schweitzer
Ladenbau. Besonders das Warenangebot in einem eigenen gekühlten SB-Bereich gewinne an Bedeutung, auch
durch die neue LMIV. Hier seien gestalterisch ganz neue Lösungen gefragt. Die
Kühltechnik solle in ein möglichst außergewöhnliches Design verpackt werden. Schweitzer stelle dazu eine seine
Kühltheke „Baco-Frame“ und einen
neuen Tiefkühlturm vor. In dem 1,70
Meter hohen Glaszylinder drehen sich
sieben Teller mit je 85 Zentimeter
Durchmesser. mb
Feinknusprige Stangen
und ein orientalischer Snack
Neue Blätterteigstangen, die „Kebab-Schlemmerzunge“ und neue Verkaufshilfen stehen im
Mittelpunkt des Südback-Auftritts von Bakerman.
Anfang 2014 stellte Bakerman seine
ersten snackigen Blätterteigstangen
vor. Nach dem Start als „süße Versuchung“ in drei Varianten, gibt es die
knusprigen Stangen jetzt schon in sieben Geschmacksrichtungen. Außerdem präsentiert Bakerman seine
neuen „Kebab-Schlemmerzungen“ auf
der Südback in Stuttgart.
Die Bakerman GmbH aus Gronau sieht
aktuell einen Trend in typisch orientalischen Backwaren. Um auf diesen zu
reagieren, präsentiert das Unternehmen hierzu passend die „KebabSchlemmerzungen“. Der reichhaltige
Snack besteht aus Hähnchenkebabfleisch und einer Kombination aus Peperoni, Tomaten, Zwiebeln, Käse,
Gewürzen und einer passenden Kebabsoße, die echtes Urlaubsfeeling versprühen soll.
Daneben weitet das Unternehmen auch
seine Range der erfolgreich gestarteten
108
Dreimal herzhaft, viermal süß:
Die neuen Blätterteig-Snacks
von Bakerman.
Blätterteigstangen weiter aus. Als süße
Geschmacksrichtungen gibt es bereits
die „Blätterteig-Vanillestange“, die gefüllt ist mit einer Bourbon-Vanillecreme.
Fruchtig geht es weiter mit der „Blätterteig-Kirschstange“, die mit einer Kirschfüllung die Verbraucher überzeugen
soll. Zusätzlich gibt es jetzt die „Blätter-
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014
teigstange Himbeer-Vanille“. Diese ist
sogar zweifach gefüllt mit einer Kombination von Bourbon-Vanillecreme und
einer Himbeerfruchtfüllung. Als besonderes Geschmackserlebnis empfiehlt
das Unternehmen mit Sitz in Gronau die
„Blätterteigstange Milchreis“. „Diese
Variante ist perfekt abgestimmt mit
einer Zimt-Zuckernote, die diese Stange
so außergewöhnlich lecker macht“, so
Bakerman. Rechtzeitig zur Südback ist
die „Blätterteig-Milchreisstange“ als
herbstliche Variante auch mit einer
Pflaumenfruchtfüllung erhältlich.
Auf Basis der Blätterteigstangen entwickelte Bakerman auch Vermarktungskonzepte für das To-go-Geschäft, die
mobilen Verzehr einfacher und attraktiver machen sollen. So empfiehlt das
Unternehmen beispielsweise, aus den
Blätterteigstangen mit wenig Aufwand
Konfekt herzustellen. „Dafür werden die
Blätterteigstangen kurz angetaut, in
zirka vier bis fünf gleichgroße Stücke
geschnitten und gebacken“, so Bakerman. Als Verkaufshilfe komme hier ein
sogenannter „Dombecher“ zum Einsatz,
in dem das Konfekt ansprechend und
praktisch präsentiert werden könne.
Besonders im Tankstellen- und Backshop-Geschäft habe der TK-BackwarenSpezialist hier bereits Erfolge feiern
können. Als Pendant hierzu bietet Bakerman für den Direktverzehr ein weiteres Konzept an, welches die Warenpräsentation im Bereich Bäckereien,
Schulverpflegung und Gastronomie anspricht. Hier kommen die „BakermanSpitztüten“ zum Einsatz, die im passenden Verkaufsdisplay auf der Theke präsentiert werden. mb
mit unseren Tiefkühlbackwaren
Für ein snackiges Urlaubsfeeling: Die Bakerman
„Kebab-Schlemmerzungen“
bieten Hähnchenkebabfleisch, Peperoni, Tomaten,
Zwiebeln und Käse mit einer
Kebabsoße.
www.medienfabrik-trier.de
Neben den Varianten für die Naschkatzen werden auch deftige und herzhafte Varianten präsentiert,
die zum Teil auch den
Trend zu vegetarischen Produkten
bedienen: Bei den
„Blätterteigstangen Tomate-Mozzarella“ und den
„Blätterteigstangen
Kräuter-Frischkäse“ sind die Namen
Programm. Der Geschmack von Tomaten wird gepaart mit Mozzarella-Käse
und die Würze von Gartenkräutern verbunden mit Weißkäse. Als ein Highlight
seiner Produkt-Range bezeichnet das
Unternehmen seine „Blätterteigstange
Curry-Huhn“, die mit leichter Schärfe
und abgerundet mit Ananas nicht nur
Curry-Fans begeistern soll.
Voller Geschmack
und reiche Vielfalt
BIEBELHAUSENER MÜHLE
GmbH & Co. KG
Bergstraße 2
D-54441 Ayl-Biebelhausen
Tel. +49 (0) 65 81 - 91 48 0
Fax +49 (0) 65 81 - 91 48 40
info@biebelhausener-muehle.com
www.biebelhausener-muehle.com
Innovativer Blickfang:
Das neue „Marmor-Croissant
mit Milchcreme und Schokolade“ von Wolf Butterback.
Bunt, fruchtig, süß, und herzhaft
In diesem Herbst und Winter stehen die Neuheiten von Wolf Butterback im Zeichen der
süßen und fruchtigen Genüsse.
Die Neuheiten, die Wolf Butterback
auf der Südback präsentiert, sind in
diesem Jahr eine bunte Mischung der
beliebtesten Verbraucher-Trends –
mal herzhaft, mal fruchtig, mal klassisch, mal deftig, mal süß. Mit Croissants, Berlinern, Gebäcknestern,
Brötchen und gefüllten Teigtaschen
will das Unternehmen Handwerksbäcker, SB-Backshops und andere
Großverbraucher überzeugen.
Eine echte Innovation im TK-Backwarenmarkt verspricht Wolf Butterback durch
die Einführung des „Marmor-Croissant
mit Milchcreme und Schokolade“. Die
außergewöhnliche Optik, die durch den
hellen und dunklen Plunderteig an einen
Marmorkuchen erinnert, ist ein besonderer Blickfang. Der dunkle Farbton im
Teig werde auf natürliche Weise durch
einen Anteil an Kakao erzielt. Dadurch
sei auch jedes Croissant ein klein wenig
anders gemustert. Zusätzlich sei das
110
Schokostäbchen aus Kuvertüre versehen, die zu einem feinen Geschmackserlebnis beitrage.
Fruchtig gefüllt: Der Erdbeer-Rhabarber-Berliner
mit Vanillecreme.
Ganz neu im Sortiment sind auch die
„Apfel-Karamell-Nester“. Die offenen
Plunderstücke aus Croissantteig bieten
kleine Apfelstückchen auf einer Creme
mit Karamellgeschmack. „Die reichliche
Füllung garantiert ein vollmundiges Verzehrvergnügen und die ansprechende
wie handwerkliche Gebäckform bietet
viele Möglichkeiten der individuellen
Veredelung“, verspricht das Unternehmen mit Hauptsitz im fränkischen
Fürth. Die Nester mit einem Stückgewicht von 125 Gramm werden in Verpackungen zu je 40 Stück angeboten.
Herzhaft-snackig: Die Keimkraft-Ecke.
Das Berliner-Sortiment von Wolf Butterback umfasst bereits zehn Varianten
mit unterschiedlichen Füllungen. Neu
dabei ist der „Erdbeer-Rhabarber-Berliner mit Vanillecreme“, der nach
Unternehmensangaben mit einem 45prozentigen Fruchtanteil besteche und
insgesamt 95 Gramm auf die Waage
Marmor-Croissant mit einer Doppelfüllung aus Milchcreme mit einem 30-prozentigen Sahneanteil und einem
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014
DIE VOLLSORTIMENTER.
bringe. Die vielfach eindosierte Vanillecreme unterstreiche das Geschmackserlebnis, das von dem Dekor mit
dreifarbigem Zuckerperlen-Mix sowie
einer pinkfarbenen Glasur abgerundet
werde.
Für diejenigen, die es lieber herzhaft
mögen, präsentiert Wolf Butterback in
Stuttgart ebenfalls zwei Neuheiten. Die
„Keimkraft-Ecke“ mit Körnern im Teig
biete vielfältige Einsatzmöglichkeiten.
Ganze Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Dinkelschrot und Leinsamen stecken hier im Butterplunderteig. Für das
Besondere sorge das im Teig verarbeitete Keimlingsmehl. „Das sogenannte
Keimkraftmehl besteht aus zehn verschiedenen gekeimten Körnern und
Saaten, wie zum Beispiel Dinkel, Hirse
und Bockshornklee, die der Ecke ein
fein-würziges Aroma geben“, erklärt
Marketing-Leiterin Tanja Böttcher.
Zudem bewirke das Keimlingsmehl
durch seine hohe Wasserbindefähigkeit
eine lange Frischhaltung.
Gedeckter Apfelkuchen
Ein Sattmacher: Der Barbecue-Hähnchen-Snack.
Auch der neue „Barbecue-HähnchenSnack“ soll ein echter Sattmacher sein.
Eine Plunderteigtasche gefüllt mit gebratenen Würfeln von Hähnchenbrustfilet, gegrillten Zucchini, Zwiebeln sowie
Paprika, Tomaten und Mais. Das alles
wird kombiniert mit einer BarbecueSoße und versehen mit einem Dekor
aus Käse, Sesam und Bärlauch. „Die
fruchtige Soße mit feinem Raucharoma
und einer leichten Süße gibt dem Gebäck das gewisse Etwas und rundet den
Geschmack dieser Zwischenmahlzeit
harmonisch ab, so dass sie sich warm
und kalt genießen lässt“, beschreibt
Tanja Böttcher. mb
Ein gutes Stück
Tradition
• hoher Fruchtanteil – gefüllt mit großen,
knackigen Apfelstücken
• handwerkliche Optik
• nach dem Auftauen sofort servierfertig
• vielseitig veredelbar
TÄG L I C H N E U E I M P U L S E.
www.vandemoortele.de
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Vielfalt und amerikanischer Touch
Neun conveniente Neuheiten für die besonderen Ansprüche professioneller Verbraucher
stellt Pfalzgraf auf der Südback vor.
Egal ob Cremetorten mit heller oder
dunkler Schokolade oder mit Früchten, ob glutenfreie Kreationen für
Menschen mit einer Lebensmittelunverträglichkeit, oder klassische Rezepturen, die modern interpretiert
werden: Die Pfalzgraf Konditorei
GmbH zeigt den Besuchern der Südback mit der „Käsetorte mit Mandarinen Café Brünz“, der „Nuss-Buttercremetorte Café Brünz“, der „Käsetorte mit Butterstreuseln Café Brünz“,
dem „Landfrauenkuchen Kirsche mit
Mandel-Karamell“, dem „Chocolate
Fudge Cake“, dem „Red Velvet Cake“,
einer glutenfreien „Schoko-Sahnetorte“, der „Zwetschgen-Zimt-Sahneschnitte“ und einem „Dinkel-Vollkorn-Kirsch-Blechkuchen“ zahlreiche
Neuheiten.
„Alle Produkte profitieren von erlesenen
Zutaten und handwerklichem KnowHow“, verspricht das Unternehmen aus
Pfalzgrafenweiler. Für süße Genießer ist
unter anderem der amerikanische Klassiker „Chocolate Fudge Cake“, bei dem
sich drei Schichten aus dunklem
Schoko-Rührteigboden und drei Schichten dunkler Schokoladencreme abwechseln. Als ein optisches Highlight
preist das Unternehmen die wellenförmige Oberfläche, die mit Kakaodekor
abgestaubt ist und die Rundgarnierung.
Die 1.800 Gramm schwere Torte hat
einen Durchmesser von 26 Zentimetern
und bietet 14 Portionen. Ebenfalls ein
amerikanischer Klassiker ist der 1.600
Gramm schwere „Red Velvet Cake“,
eine Sahnetorte mit weißer Schokolade.
Das Besondere sind die roten Rührteigböden, die einen Kontrast zu der Frischkäse-Sahne mit weißer Schokolade
bilden. Abgestaubt ist die im Durchmesser 28 Zentimeter große Torte mit Kakaodekor.
112
Neues, nicht nur für Schoko-Fans: „Chocolate Fudge Cake“ aus dunklem Schoko-Rührteigboden und
drei Schichten dunkler Schokoladencreme sowie „Red Velvet Cake“ mit weißer Schokolade.
Gäste, die eine Glutenunverträglichkeit
haben, und dennoch nicht auf vollen
Schokoladengeschmack verzichten wollen, können künftig auf die neue, glutenfreie „Schoko-Sahnetorte“ zurückgreifen. Bei der 1.450 Gramm schweren
Torte mit einem Durchmesser von 28
Zentimetern liegt Schoko-Sahne auf
einem Boden aus glutenfreiem Rührteig,
dekoriert mit kakaohaltiger Fettglasur.
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014
Für die, wie es heißt, „besonders bewussten Genießer“ bietet das PfalzgrafSortiment ab sofort auch einen
„Dinkel-Vollkorn-Kirsch-Blechkuchen“
an. Der vorgeschnittene Kuchen mit insgesamt 24 Portionen biete eine Vollkorn-Dinkel-Rührmasse, die mit einer
Joghurtmasse und Kirschen belegt ist
und mit gehobelten Haselnüssen bestreut wurde.
In diesem Jahr feiert das Café Brünz
sein 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem
Anlass entstand bei der Pfalzgraf Konditorei eine neue Produktrange mit ausgewählten Torten. Mit der neuen
„Käsetorte mit Butterstreuseln Café
Brünz“ habe man eine klassische Käsetorte kreiert, die
mit ihrer hausgemachten
Optik überzeuge. Die Füllung
aus Quark und Schmand
liege auf einem Mürbeteigboden. Butterstreusel runden
die sechs Zentimeter hohe
und im Durchmesser 27 Zentimeter große Torte ab. Die
ebenso große und mit 2.350
Gramm ebenso schwere „Käsetorte mit Mandarinen Café
Brünz“ ist eine fruchtige Variante der Käsetorte. Mandarinen werden hierfür mit einer
Füllung aus Quark und
Schmand kombiniert. Die
Fans traditioneller Buttercremetorten kommen mit der
„Nuss-Buttercremetorte Café
Brünz“ auf ihre Kosten. Die Nuss-Buttercreme liegt zwischen drei Nuss- und
einem Schoko-Biskuitboden. Verfeinert
und optische abgerundet werde die
Torte durch eine verstrudelte Aprikosenzubereitung, Haselnusskrokantstreusel und gemahlene Haselnüsse als
Randgarnierung. Das Alles bei einem
Gewicht von 2.500 Gramm, einer Höhe
von acht und einem Durchmesser von
28 Zentimetern.
Auch Fruchtliebhaber kommen auf ihre
Kosten: Der neue „Landfrauenkuchen
Kirsche mit Mandel-Karamell“ überzeuge nach Unternehmensangaben
nicht nur durch seine imposante Größe
mit einem Durchmesser von 36 Zentimetern. Auch die gerösteten Mandeln
mit Karamellglasur und die Kirsch-Füllung auf einem Quarkteigboden überzeugten die Kunden von der 2.550
Gramm schweren Torte. Bei der
„Zwetschgen-Zimt-Sahneschnitte“ liegen dagegen Zimt-Sahne und Zwetschgen auf einer Sandmasse. Ein HimbeerTopping in Wellenform runden die
Schnitten ab, die vorgeschnitten mit je
20 Portionen angeboten werden. mb
Süsse
Verführung!
Blätterteigstangen
Vanille
Kirsch
Für besondere Ansprüche: Die
glutenfreie „Schoko-Sahnetorte“
mit 28 Zentimeter Durchmesser
bietet Schoko-Sahne auf einem
Boden aus glutenfreiem Rührteig.
Und der „Dinkel-Vollkorn-KirschBlechkuchen“ wendet sich an
bewusste Genießer.
Milchreis
VanilleKirsch
Besuchen Sie uns:
Stuttgart,
18.–21.10.2014
Halle 3
Stand
E 31
Bakerman GmbH & Co. KG I Kircheninsel 3 I 48599 Gronau
Tel +49(0) 25 62 / 9 08 10 50 I www.bakerman.de
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Pâtisserie-Kunst trifft
auf Weihnachtsgeschmack
Auf der Südback wirft das anstehende Weihnachtsgeschäft seine Schatten voraus:
Délifrance präsentiert unter anderem einen Eclair Spekulatius.
In Belgien und Frankreich hat die Geschmacksrichtung Spekulatius als Eis
oder süßer Brotaufstrich bereits Kultstatus erlangt. Jetzt kombiniert Délifrance diese Gaumenfreude mit
einem echten Klassiker der französischen Pâtisserie-Kunst. Das Ergebnis:
„Eclair Spekulatius“. Außerdem hat
das Unternehmen neue Eclairs und
Mini Fondant au chocolat im Südpack
Messegepäck.
Das Geheimnis der neuen Eclairs liege
im lockeren Brandteig mit einem hohen
Butteranteil. „Die ‚Eclairs Spekulatius‘
sind mit einer reichhaltigen SpekulatiusCrème Pâtisserie gefüllt, ein entsprechender Fondant rundet den Genuss ab
und verleiht dem Gebäck eine edle
Optik“, so das Unternehmen mit
Deutschlandsitz in Mülheim.
Pâtisserie-Spezialitäten in kleinen Portionsgrößen erfreuen sich steigender
Beliebtheit, denn so können die Gäste
verschiedene Geschmacksrichtungen
ausprobieren. Wie das französische
Trendgebäck Macarons. Neu im Délifrance-Sortiment sind die Maxi-Macarons Classique mit einem Stückgewicht
von 40 Gramm in den Geschmacksrichtungen Chocolat, Pistazie, Himbeer und
Caramel mit gesalzener Butter. Sie sind
servierfertig, müssen lediglich auftauen. Für Schokoladen-Fans hat Délifrance Deutschland den Mini Fondant
au chocolat entwickelt. Der kleine Schokoladenkuchen wiegt nur 30 Gramm
und hat ein Herz aus Schokolade. Kenner servieren das Küchlein lauwarm,
hierfür wird es ohne vorheriges Auftauen 20-30 Sekunden bei 300 Watt in
der Mikrowelle erwärmt.
114
Kleines zum Genießen: Große Macarons,
Mini Fondants und ein „Eclair Spekulatius“,
passend zur Weihnachtssaison.
Unter der Rubrik „Süßes aus aller Welt“
zeigt Délifrance außerdem seine 90
Gramm schweren „Crumbles“ in Stuttgart. Der „Apfel-Caramel-Crumble“ und
der „Rote-Früchte-Crumble“ werden in
dunkelbraunen Kartonschalen präsentiert, die ein einfaches Handling versprechen. Auch hier gilt: Ohne
vorheriges Auftauen sind die Crumbles
nach etwa 30 Sekunden in der Mikrowelle verzehrbereit.
Mit zwei neuen Viennoiserie-Spezialitäten bringt Délifrance frischen Wind in
seine Pain-Range: „Pain Müsli“ und
„Pain Duo“. Das „Pain Müsli“ besteht
aus einer Joghurt-Füllung mit karamellisierten Mandeln, Rosinen, Haselnüssen
und getrockneten Früchten wie Ananas
und Aprikosen, das mit einem Topping
aus Haferflocken abgerundet wird. Das
„Pain Duo“ vereint Himbeeren und
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014
weiße Schokolade in einem Plunderteig.
Beide Pains haben ein Stückgewicht
von 100 Gramm und können ohne vorheriges Antauen im Backofen fertiggebacken werden.
Für die Fans herzhafter Snacks präsentiert Délifrance eine Neuheit in seiner
„Nester-Range“. Das „Hähnchen-Tomaten-Nest“ bietet eine Füllung aus Tomate, Mozzarella und Hähnchenfleisch,
die mit mediterranen Kräutern in einen
Blätterteig eingebacken sind. Die 110
Gramm schweren Nester ergänzen die
Range, die bisher aus den Varianten
„Hähnchen-Lauch“, „Käse-Schinken“
sowie den vegetarischen Angeboten
„Ziegenkäse“, „Brokkoli“, „Gemüse“
und „Käse-Zwiebel“ bestand. mb
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Tiefgekühlte Handwerkskunst
Trotz steigender Stückzahlen produziert die Konditorei Brommler auch ihre tiefgekühlten
Spezialitäten weiterhin mit hohem handwerklichem Aufwand.
Unter dem Motto „Qualität ist das
beste Rezept“ präsentiert die Konditorei Brommler auf der Südback ihre
Spezialitäten. Highlights werden
dabei unter anderem die „Schachbrett-Cremetorte“ und die „Prinzregenten-Torte“ sein. Vor einigen Jahren
begann das Unternehmen neben dem
Filialbetrieb eine Tiefkühl-Tortenproduktion als weiteres Standbein aufzubauen. Die handwerklichen Produkte
erzielten große Erfolge in den eigenen
Filialen und Cafés, heißt es. Grundlage
dafür sei das traditionelle Handwerk
und die damit verbundene Qualität.
Die Torten sehen nicht nur handwerklich aus, sie sind auch von Hand hergestellt. Damit bietet die Konditorei
Brommler aus Memmingen Bäckereien,
Konditoreien, Hotels und dem gastronomischen Bereich handwerkliche Konditorenkunst - tiefgekühlt. Neben neuen
Geschmacksrichtungen der „Omas-Kuchen“ in Übergröße mit einem Durchmesser von 38 Zentimetern, Blechkuchen und einem Tortenboden zum
selber belegen stellt das Familienunternehmen aus dem Allgäu auf der Südback besonders seine Klassiker „Prinzregenten-Torte“ und die „SchachbrettCremetorte“ in den Vordergrund. Beide
Torten haben einen Durchmesser von
27 Zentimeter. Bei der 1.950 Gramm
schweren „Schachbrett-Cremetorte“
aus dunklem und hellem Butter-Biskuit
zeigt sich im Anschnitt ein Schachbrettmuster.
Seit Jahrzehnten ein Top-Seller ist die
„Prinzregenten-Torte“. Sieben
mit
Schokobuttercreme gefüllte PrinzenBiskuitböden bilden die Struktur dieser
1.650 Gramm schweren Torte. Abgerundet wird alles mit einem fein-herben
Überzug aus Zartbitterkuvertüre.
„Trotz steigender Stückzahl und rationalisierter Fertigung betreiben wir immer
noch mit hohen handwerklichen Aufwand, was die Produkte zu einmaligen
Kunstwerken macht“, so Brommler. Das
Sortiment an Sahne- und Cremetorten,
Kuchen, Desserts und Dauergebäck
hebe sich damit deutlich von industrieller Massenware ab. mb
Seit
Jahrzehnten
ein Top-Seller:
die „Prinzregenten-Torte“.
Handgemachtes vom Konditor: Stefan Brommler
dekoriert die Schachbrett-Torte.
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Neue Snacks und Naschereien
Handwerkliche Brötchen, süße und fruchtige Naschereien und halal-zertifizierte Gebäcke
bringt DEH neu mit auf die Südback.
Neue Snackprodukte und klassische
Brötchen präsentiert die D. Entrup Haselbach GmbH für das kommende
Herbst- und Wintergeschäft. Neben
einer Ausweitung seiner Range der
Halal-zertifizierten Produkte präsentiert der Spezialist für tiefgekühlte
Backwaren neue süße, fruchtige, herzhafte und klassische Produkte.
Neu im Angebot von D. Entrup Haselbach (DEH) aus Gevelsberg ist beispielsweise das neue 110 Gramm
schwere „Buttermilchpotato“ mit zehn
Prozent Kartoffelflocken. Das Brötchen
überzeuge durch den Zusatz von Buttermilch, wodurch eine elastische Krume
mit luftig-lockerer Paarung in Kombination mit einer knusprigen Kruste entstehe. „Das ‚Buttermilchpotato‘ gibt
ausreichend Energie für den Start in
den Tag“, verspricht der BackwarenSpezialist.
Ebenfalls neu sind die vorgegarten 100
Gramm schweren „Spezialbrötchen in
handwerklicher Qualität“, die in fünf
verschiedenen Brötchentypen angeboten werden: Als „Weltmeisterbrötchen“,
„Kürbiskernbrötchen“, „Sonnenblumenkern-“, „Mehrkorn-“ und „Roggenbrötchen“.
Erweitert wurde das DEH-Sortiment
auch durch eine Auswahl an neuen Dauerbackwaren. Klassiker wie das „Pfauenauge“ und das „Hildabrötchen“ seien
längst keine reinen Weihnachtsartikel
mehr, sondern eine beliebte Backware
für das ganze Jahr. Für die Fans von
süßen Naschereien bietet der Spezialist
für tiefgekühlte Backwaren zudem die
neuen „Mini-Berliner Schokolade“, die
entweder mit Milch-Schokolade, mit
dunkler oder mit weißer Schokolade gefüllt sind. „Mit der klassisch gepuderten
116
Das süße und
herzhafte Neuheiten-Potpourri
bei DEH reicht
von süßen Minis
über die Nusskrawatte bis hin
zu Halal-zertifizierten BörekSchnecken.
Außenhülle passen die Mini-Berliner geschmacklich und optisch zu Schneelandschaften und kalten Wintertagen“,
so DEH über seine süße Neuheit. Erhältlich sind die Mini-Berliner jeweils pari
sortiert im passenden Tray.
„Laugen-Frischkäse-Croissant“. „Die
feine Kräuternote macht das Croissant
herzhaft im Geschmack und eignet sich
daher besonders gut für ein zweites
Frühstück oder als kleiner Pausensnack.
Wer es lieber bitter-süß mag, für den
bietet DEH die „Nusskrawatten“. Mit
einer Haselnussfüllung und einer knusprig-krossen Erdnusskruste erinnere die
Nusskrawatte laut DEH an den berühmten Halsschmuck, der in dieser Form zu
Anfang des 19. Jahrhunderts getragen
wurde.
Nicht nur im Bereich Ethno-Food, sondern zusätzlich auch bei den Süßgebäcken präsentiert D. Entrup-Haselbach
ein vielfältiges Sortiment an Halal-zertifizierten Produkten. Auch bei den Süßgebäcken sei ein großer Anteil an
Donuts und Muffins inzwischen Halalzertifiziert. Darüber hinaus entsprächen
auch die beliebten Snackprodukte wie
die Geflügelrolle sowie eine Auswahl an
verschiedenen Börek-Schnecken dem
Halal- Standard. mb
Eine Komposition aus lockerem, gelaugten Gebäck und Kräuterfrischkäse bieten die Gevelsberger mit dem neuen
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014
minus 18 trend forum ❘❘ backwaren
Back-Ideen rund um Beerenfrüchte
TK-Früchtepürees werden zum Veredeln von Backwaren immer beliebter. Dirafrost führt
auf der Südback vielfältige Möglichkeiten vor.
Wie können Konditoreien und Bäcker
erfolgreich bleiben und sich von der
Konkurrenz unterscheiden? Dirafrost
Frozen Fruit bietet dafür Obst und
Früchte in vielen Formen und Varianten. In Stuttgart präsentiert das Unternehmen mit Hilfe einer Top-Konditorin verschiedene Möglichkeiten, wie
mit seinen tiefgefrorenen Früchtepürees Backwaren verfeinert werden
können und stellt kommende Trends
vor, die aus Forschungsergebnissen
und Gesprächen mit Experten und
Profis ermittelt wurden.
Immer
beliebter:
Wilde
Beeren.
füllung abgerundet werden solle. Als
Empfehlung hierfür schlägt Dirafrost
Früchtepürees aus Beeren vor. Forschungsergebnisse zeigten demnach,
dass in der Kategorie Desserts in den
letzten vier Jahren der Anteil an Beerenfrüchten gewachsen sei. In Europa liegen besonders wilde Beeren aktuell
stark im Trend.
„Für die Produktion unserer Pürees verwenden wir nur Premium-Früchte und
frieren sie direkt nach dem Pflücken
ein“, so Liesbeth Buffels, Marketing und
Communication Manager bei Dirafrost.
Der Frucht-Spezialist listet in seinem
Sortiment rote Früchte, Zitrusfrüchte,
exotische Früchte und Gartenfrüchte
und beliefert damit Großverbraucher
und Industrie gleichermaßen. mb
Neue Trends bedeuten nicht immer
auch neue Geschmacksrichtungen,
meint Dirafrost. Oft gehe es vielmehr
darum, die richtigen Kombinationen zu
wählen oder die ansprechendste Präsentationsform zu bieten. Auf der Südback will das Unternehmen aus dem
belgischen Herk-de-Stad zeigen, wie der
Einsatz von TK-Früchtepürees genau
diese Punkte erfüllen könne. Drei
Trends versprechen dem Unternehmen
zufolge hier in der nahen Zukunft besonders große Erfolgschancen.
So steige die Anzahl der Snackmomente pro Tag weiter an. Besonders der
Nachmittagssnack in der Zeit zwischen
14 und 18 Uhr habe in den vergangenen
Jahren stark zugenommen. Somit stiegen auch die Chancen für „Mini-Desserts“. Gleichzeitig würden die Verbraucher weiter verstärkt auf die Ernährung
achten. Fruchtige Desserts würden daher in der Beliebtheit weiter steigen.
Daneben findet sich in den Bäckereien
und Patisserien eine immer reichhaltigere Auswahl an Produkten mit weißer
Schokolade. Hiermit könnten die Backwaren ein ungewöhnliches Design verpasst bekommen, das mit einer Frucht-
tk-report minus achtzehn 8-9 / 2014 117
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
17
Dateigröße
3 358 KB
Tags
1/--Seiten
melden