close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung CTS-600 Automatik - Zaugg GmbH

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
CTS-600 Automatik
für
NILAN VPL 15 C EC / 25 C EC
Version 1.02; 01.06.2008
Softwareversion 1.23 – 1.2X
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis ........................................................................................................................... 2
Abbildungen ................................................................................................................................... 2
Einleitung ....................................................................................................................................... 3
Anlagentypen ................................................................................................................................. 4
Temperaturfühler – Übersicht.......................................................................................................... 5
Bedienpaneel ................................................................................................................................. 6
Die Menüs sind wie folgt zu bedienen: ........................................................................................ 6
Menüübersicht ................................................................................................................................ 7
Menüs ......................................................................................................................................... 7
Betriebsmodus ............................................................................................................................... 8
Hauptmenü ................................................................................................................................. 9
Alarme anzeigen ....................................................................................................................... 10
Daten anzeigen......................................................................................................................... 13
Benutzerwahl ............................................................................................................................ 14
Einstellung der Uhr ................................................................................................................... 15
Wochenprogramm .................................................................................................................... 16
Nachheizregister ....................................................................Fejl! Bogmærke er ikke defineret.
Kühlung..................................................................................................................................... 19
Luftwechsel............................................................................................................................... 20
Luftfilter..................................................................................................................................... 21
Temp.Steuerng ......................................................................................................................... 22
Einstellung der Sprache ............................................................................................................ 23
Anlagenabmessungen (Richtwerte) .............................................................................................. 24
Zubehör/Ersatzteile ...................................................................................................................... 25
Abbildungen
Figur 1: Anlagentypen .................................................................................................................... 4
Figur 2: Prinzipskizze mit Fühlerplatzierungen für VP 15C EC / 25C EC ........................................ 5
Figur 3: CTS-600 Bedienpaneel ..................................................................................................... 6
Figur 4: Menüübersicht ................................................................................................................... 7
Figur 5: Hauptmenü........................................................................................................................ 8
Figur 6: Menüpunkte im Hauptmenü............................................................................................... 9
Figur 7: Das Menü „Anzeige Alarme“............................................................................................ 10
Figur 8: Das Menü „ Anzeige Daten“............................................................................................. 13
Figur 9: Das Menü „ Benutzerwahl“ .............................................................................................. 14
Figur 10: Das Menü „Einstellung der Uhr“..................................................................................... 15
Figur 11: Das Menü „Wochenprogramm“...................................................................................... 16
Figur 12: Das Menü „Heizung W-Heizrg“ ...................................................................................... 18
Figur 13: Das Menü „Kühlen“........................................................................................................ 19
Figur 14: Das Menü „Luftwechsel” ................................................................................................ 20
Figur 15: Das Menü „Luftfilter“ ...................................................................................................... 21
Figur 16: Das Menü „Temp.Steurng“ ............................................................................................ 22
Figur 17: Das Menü „Sprache“...................................................................................................... 23
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Einleitung

Bitte kontrollieren, dass folgende Dokumente mit der Anlage geliefert wurden:
- Montageanleitung
- CTS 600 Bedienungsanleitung (vorliegendes Dokument)
- Schaltplan
- Garantienachweis
Zweck dieses Handbuchs ist es, die Menüs und Möglichkeiten der CTS-600-Steuerung
übersichtlich zu beschreiben.
In dieser Anleitung können Hinweise auf Funktionen und Einrichtungen vorkommen, die in Ihrer
Anlage nicht vorhanden sind.
Falls in den Überschriften nicht anders erwähnt gilt die Beschreibung für sämtliche in der
Übersicht auf Seite 4 angegebenen Anlagentypen.
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 3 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Anlagentypen
Luftklappe
x
x
x
x
x
x
x
x
x
Abtauung
Luftkühlung möglich
x
x
x
Verdichter
Frostschutz der Heizfläche
x
x
x
Hochdrucksicherung
Zusatzheizung, elektrisch
x
x
x
Niederdrucksicherung
Zusatzheizung, Wasser
VPL 15 C EC
VPL 15T C EC
VPL 25 C EC
Warmluft
1
2
3
Typ
Nr.
Die Steuerung ist für folgende Anlagentypen vorgesehen.
Die Tabelle gibt einen Überblick über die Eigenschaften der verschiedenen Modelle.
Kühlung wird durch Einbau eines 4-Wegeventils ermöglicht, mit dem sich der Prozess von der
Wärmeabgabe zu Kühlung umkehren lässt.
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
Figur 1: Anlagentypen
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 4 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Temperaturfühler – Übersicht
Figur 2: Prinzipskizze mit Fühlerplatzierungen für VP 15C EC / 25C EC
Beschreibung der Fühler in Abbildung 2:
T1 – Temperaturfühler in der Außenluft beim Lufteintritt.
T2 – Temperaturfühler in der Zuluft beim Lüfter (ohne Nachheizregister).
T5 erfasst die Temperatur am Verflüssiger.
T6 erfasst die Temperatur am Verdampfer.
T7 – Temperaturfühler in der Zuluft nach einem evt. Nachheizregister.
T10 – Temperaturfühler in der Raumabsaugung. (Zubehör)
T15 – Temperaturfühler platziert im CTS-600-Bedienpaneel.
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 5 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Bedienpaneel
Figur 3: CTS-600 Bedienpaneel
Die Leuchtdiode auf der Front des Bedienpaneels zeigt Folgendes an:
Konstant gelb leuchtend: Verdichterbetrieb
Gelb blinkend: Anlage in Alarmzustand
Am Bedienpaneeldisplay werden 2 Zeilen à 8 Zeichen angezeigt.
In der oberen Zeile einen Hilfetext.
In der unteren Zeile den/die zugehörigen Einstellwert/e für den Hilfetext.
So lange die Anlage unter Strom steht, bleibt die Textanzeige aufrecht und wird nicht gelöscht,
auch wenn sich die Anlage im OFF-Modus befindet oder über längere Zeit nicht bedient wurde.
Der Alarm „Zeit einstellen“ wird angezeigt, wenn die Anlage mehrere Tage stromlos war. Die UhrFunktion ist einzustellen.
Die Menüs sind wie folgt zu bedienen:
Soll ein Einstellwert oder eine Funktion geändert werden, zuerst das zugehörige Menü durch
Betätigen von  oder  anwählen.
Um das gewünschte Menü zu aktivieren, ENTER betätigen.
Um die Einstellung auf den gewünschten Wert ändern zu können, ENTER so lange betätigen, bis
der Wert blinkend angezeigt wird.
Die gewünschte Änderung kann jetzt mit Hilfe von  vorgenommen werden.
Zum Speichern des gewählten Werts ENTER betätigen.
Es empfiehlt sich, bei Durchgang der Menüs das Bedienpaneel und/oder die Menüübersicht für die
Anlage in der Nähe zu haben.
Erfolgt zwei Minuten lang keine Tastenbetätigung, geht die Steuerung automatisch zum
Hauptmenü zurück.
Vor der Rückkehr zum Hauptmenü sind die bei der Programmierung geänderten Werte durch
Betätigen von ENTER zu speichern, sie werden ansonst nicht berücksichtigt. Blinkende Werte und
Texte werden NICHT gespeichert. Es ist immer möglich, zur Programmierung zurückzukehren und
am zuletzt gewählten Punkt fortzusetzen.
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 6 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Menüübersicht
Menüs
Die CTS-600-Steuerung verfügt über 10 Menüs (wenn mit Nachheizregister ausgestattet).
Die Steuerung befindet sich im Ausgangspunkt immer im Hauptmenü (in der Abbildung mit dickem
Rahmen gekennzeichnet). Von hier aus lassen sich mit Hilfe von  die übrigen Menüs
anwählen.
Anzeige und Nullstellung von Alarmen.
Alarmlog mit den letzten 16 Alarmen.
Betriebsmodus (Heizung, Auto, Kühlung), Temperaturen, Lüfterdrehzahl
sowie Softwareversion.
Hauptmenü: zeigt den Betriebsmodus an.
ESC betätigen, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Zur Wahl stehen: Abluftgebläse, Zuluftgebläse, Lüftung und OFF. Die
gewählte Funktion wird über einen Kontakt oder mittels
Tastenbetätigung aktiviert.
Einstellung der Uhr. War die Anlage mehr als einen Tag lang stromlos,
muss die Uhr erneut eingestellt werden. Der Wechsel von
Sommer- auf Winterzeit muss manuell vorgenommen werden.
Das Wochenprogramm kann auf Zustand ON/OFF eingestellt werden.
Ist das Wochenprogramm aktiv, wird dies im Hauptmenü mit „P“
angezeigt.
Die Anlage ist mit einem Nachheizregister ausgestattet. Das
Nachheizregister kann auf Zustand ON/OFF eingestellt werden.
Der Frostschutz bleibt auch im OFF-Zustand aktiv.
Einstellung der Temperatur zur Kälteerzeugung mittels Verdichterbetrieb.
Zur Wahl stehen: ausgeglichener Luftwechsel und
kennliniengesteuerter Luftwechsel.
Ab Werk ist ein Filteralarm mit einem Intervall von 90 Tagen
eingestellt. Der Alarm lässt sich im Menü „Alarme anzeigen“ nullstellen.
Einstellung der Mindesttemperaturen.
Die maximale Zulufttemperatur für eine Heizfläche lässt sich einstellen.
Wahl der gewünschten Sprache: Englisch, Deutsch, Französisch,
Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch.
Figur 4: Menüübersicht
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 7 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Betriebsmodus
Im Hauptmenü kommen 3 unterschiedliche Werte zur Anzeige: Betriebsmodus, Lüfterstufe und
Temperatur. Diese Werte geben den Zustand der Anlage an und sind vom Anwender festzulegen.
Das Hauptmenü wird ca. 15 Sekunden nach dem Einschalten der Anlage automatisch am
Bedienpaneeldisplay angezeigt, wonach die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden
können.
Figur 5: Hauptmenü
Um die Raumtemperatur zu ändern, ENTER einmal betätigen. Die Zahl neben °C blinkt, die
Temperatur lässt sich jetzt mit Hilfe der Tasten  ändern. Der gewünschte Wert ist mit ENTER
zu bestätigen.
Bei Anlagen ohne Nachheizregister wird die aktuelle Raumtemperatur am Display angezeigt.
Zur Änderung des Betriebsmodus ENTER zweimal betätigen. Der aktuelle Zustand wird blinkend
angezeigt, lässt sich mit Hilfe der Tasten  ändern und anschließend mit ENTER bestätigen. Im
Auto-Modus wird abhängig von der Temperatureinstellung automatisch auf Kühl- oder Heizbetrieb
geschaltet. Kühlung bedeutet Kühlung der Zuluft über Verdichterbetrieb, und Heizung bedeutet
Erwärmung der Zuluft. Bei Verdichterbetrieb leuchtet die Diode am Bedienpaneel dauernd gelb.
Zur Änderung der Lüfterstufe ENTER dreimal betätigen. Die aktuelle Lüfterstufe wird blinkend
angezeigt, lässt sich mit Hilfe der Tasten  ändern und anschließend mit ENTER bestätigen.
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 8 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Hauptmenü
Das Hauptmenü wird ca. 15 Sekunden nach dem Einschalten automatisch angezeigt. Blinkende
Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Nachfolgende Abbildung zeigt die im Hauptmenü enthaltenen Menüpunkte:
Figur 6: Menüpunkte im Hauptmenü
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 9 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Alarme anzeigen
Befindet sich die Anlage im Alarmzustand, beginnt die gelbe Diode am CTS-600-Bedienpaneel zu
blinken.
Im Menü ANZEIGE ALARME lässt sich der Alarmzustand der Anlage und der Zeitpunkt des
Alarms anzeigen. Die Nullstellung des Alarms erfolgt ebenfalls in diesem Menü.
Nulstellung des Alarms:
Alarme einzeln
nullstellen. Nur inaktive
Alarmen lassen sich
nullstellen. Bei Anzeige
Alarm 0 sind alle
Alarme nullgestellt.
ANZEIGE
ALARME
ENTER
ALARM 6
ABTAUUNG
ENTER
06-05-30
TI 11:32
ENTER
ENTER
AL 1:
ABTAUUNG
ENTER
ALARM 19
FILTER
ALARMLISTE: Zeigt
0-3 aktive Alarme an.
Die neuesten und
kritichsten Alarme
zuerst.
ALARMLOG:
Wird nach
Stromausfall
wiederhergestellt.
Zeigt die letzten 16
Alarme. AL 1 ist der
neueste.
ALARM 8
FROST
ALARMLOG
06-05-30
TI 10:28
AL 2:
19 FILTER
STATUS
ALARM
AL 3:
8 FROST
T1 20°C
T2 20°C
T3
T4
0,00
0,00
ALARMLOGDATA:
Augenbliksbild vom
Alarmzeitpunkt.
OUT 1-8
00000000
OUT 9-16
00000000
OUT 17-24
00000000
Figur 7: Das Menü „Anzeige Alarme“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 10 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Alarmcodes beziehen sich entweder auf eine eventuelle Störung oder geben wichtige
Informationen für den Anwender an.
Die Alarme sind in folgende Kategorien unterteilt:
K
A
Kritisch
Warnung
I
Information
Betrieb teilweise oder völlig gestoppt, solange der Alarm aktiv ist.
Wird kritisch, wenn die Situation nicht binnen eines angemessenen
Zeitraums behoben wird.
Der Normalbetrieb ist nicht beeinträchtigt. Der Alarm wird nach dessen
Bestätigung aufgehoben.
Alarm
code
Kategorie
00
--
--
Kein Alarm
01
K
HARDWARE
Störung in der Hardware der
Steuerung
02
K
TIMEOUT
04
06
K
K
Displaytext
Beschreibung/Ursache
PRESSO
Warnung A wurde zu einem
kritischen Alarm.
Der Hochdruck- oder
Niederdruckpressostat im
Kältekreislauf wurde ausgelöst,
evtl. auf Grund von:
Hochdruck:
extremer Hitze
verstopftem Filter
defektem Lüfter
Niederdruck: Anlagenfüllung ist
verloren gegangen
verstopftem Filter
defektem Lüfter
extremer Kälte
ABTAUUNG
Anlage in Abtauzustand.
Die Frostsicherung der Anlage ist
unzureichend, und die Anlage
wird gestoppt. Ursache dafür
kann sein, dass die Anlage sehr
niedrigen Temperaturen
ausgesetzt ist.
10
K
ZU HEISS
12
K
LUFTSTROM
Recht auf Änderungen vorbehalten
Die elektrische Heizfläche ist
überhitzt. Mangelnde
Luftdurchsatz z. B. als Folge von
verstopften Filtern, verstopftem
Lufteintritt oder defektem
Zuluftgebläse.
Fehlender Luftdurchsatz im
Zuluftgebläse.
Siehe Alarmcode 10
NILAN A/S
Fehlerbehebung
Falls Nullstellung nicht hilft,
den Kundendienst
benachrichtigen.
Alarm notieren und
nullstellen.
Falls der Alarm nicht
verschwindet, den
Kundendienst
benachrichtigen.
Falls Nullstellung des
Alarms nicht hilft oder der
Alarm häufig auftritt, den
Kundendienst
benachrichtigen.
Zur Unterstützung des
Kundendiensts eventuell die
aktuellen Betriebstemperaturen aus dem Menü
DATEN ANZEIGEN
notieren.
Falls Nullstellung des
Alarms nicht hilft, den
Kundendienst
benachrichtigen.
Zur Unterstützung des
Kundendiensts eventuell die
aktuellen Betriebstemperaturen aus dem Menü
DATEN ANZEIGEN
notieren.
Kontrollieren, ob Luft in die
Wohnung geblasen wird.
Filter sowie Lufteintritt
kontrollieren.
Alarm nullstellen.
Falls oben erwähnte
Anweisungen nicht helfen,
den Kundendienst
benachrichtigen.
Siehe Alarmcode 10.
Seite 11 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Alarm
code
Kategorie
Displaytext
Beschreibung/Ursache
16
A
RAUM
NIEDRIG
Bei Raumtemperaturen unter 10
°C wird die Anlage gestoppt, um
eine weitere Abkühlung der
Wohnung zu vermeiden.
Dies tritt evtl. zu einem Zeitpunkt
auf, an dem das Haus nicht
bewohnt ist und die Heizung
gestoppt wurde.
17
I
SOFTWARE
Störung im Steuerungsprogramm.
18
I
WATCHDOG
Störung im Steuerungsprogramm
SETUP
Teile der Programmeinstellung
sind verloren gegangen.
Ursache dafür können ein
Stromausfall oder Blitzschlag sein.
Anlage wird mit den
Standardeinstellungen
weiterbetrieben.
Der Filterwächter ist auf ein
Intervall von x Anzahl Tage zur
Kontrolle/zum Austausch der Filter
eingestellt (30, 90, 180, 360 Tage).
Die Standardeinstellung ist 90
Tage.
19
I
20
I
FILTER
22
I
ZEIT
EINSTELLEN
23
I
T LUFT
Recht auf Änderungen vorbehalten
Erscheint bei Stromausfall
Die Zuluft lässt sich nicht wie
gewünscht aufheizen (gilt nur bei
Nacherhitzer).
Nacherhitzer und Anlage können
die Temperatur nicht auf den
gewünschten Wert anheben.
NILAN A/S
Fehlerbehebung
Haus aufwärmen, und
Alarm nullstellen.
Kundendienst
benachrichtigen.
Kundendienst
benachrichtigen
Alarm nullstellen.
Wochenprogramm
wunschgemäß
programmieren.
Läuft die Anlage
unzufriedenstellend/nicht
wie früher, den
Kundendienst benachrichtigen, da evtl. Unterprogramme verloren
gegangen sind.
(Unterprogramm nur für
den Kundendienst
zugänglich.)
Filter
reinigen/austauschen.
Alarm nullstellen.
Die Einstellungen der
Wochenuhr kontrollieren
und evtl. korrigieren.
Alarm nullstellen.
Gewünschte
Zulufttemperatur
niedrigerstellen.
Alarm nullstellen.
Seite 12 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Daten anzeigen
Die aktuellen Betriebsdaten lassen sich im Menü ANZEIGE DATEN ablesen.
Die Fühlerplatzierungen sind in Figur 2 auf Seite 5 ersichtlich.
ANZEIGE
DATEN
T10 ist ein externer fühler, der in
einer Abluftarmatur im
Aufenthaltsbereich montiert sein
kann. T10 kan im Servicemenü als
steuernder Raumfühler festgelegt
werden. Siehe Montageanleitung.
ENTER
STATUS
HEIZEN
RAUM
T15 20°C
RAUM EXT
T10 21°C
ZULUFT
T2 21°C
Raumtemperatur
gemessen in T15
(Fühler im CTS 600
Bedienpaneel).
Bei Anlagen ohne
Nachheizregister wird
T2 angezeigt. Bei
Anlagen mit
Nachheizregister wird
T7 angezeigt.
FRISCHL.
T1
9°C
KONDENS
T5
40°C
VERDAMPT6
-1°C
ZULUFT
HAST 2
ABLUFT
HAST 2
SOFTWARE
1
0.3x
SOFTWARE
2
1.00
In der Anlage
angewandte
Softwareversion.
Im Bedienpaneel
angewandte
Softwareversion
TYP
VPL 15 C
Figur 8: Das Menü „Anzeige Daten“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 13 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Benutzerwahl
Das Menü BENUTZERWAHL bietet die Möglichkeit zur Übersteuerung des Betriebsmodus im
Hauptmenü von einer externen Taste oder einem Kontakt aus an.
Dem Benutzer stehen 4 Möglichkeiten zur Wahl: „Abluft“, „Zuluft“ (Einblasen), „Vortzetz“
(Verlängern) und „OFF“.
„Abluft“ & „Zuluft“:
Es besteht die Möglichkeit, das Abluftgebläse oder Zuluftgebläse für eine zeitlich begrenzte
Periode mit höheren oder niedrigeren Stufe zu fahren. Die übrigen Funktionen im Betriebsmodus
des Hauptmenüs bleiben unverändert. Externe Betätigung aktiviert die Timerfunktion.
Die Lüfter werden jetzt so lange auf der gewünschten Lüfterstufe gehalten, bis der externe Kontakt
schließt.
„Vortzetz”:
Es besteht die Möglichkeit, das Abluftgebläse oder Zuluftgebläse mit höherer oder niedrigerer
Drehzahl zu fahren sowie evtl. die Zulufttemperatur für eine zeitlich begrenzte Periode zu ändern.
Externe Betätigung aktiviert die Timerfunktion. Bei Kontaktbetätigung wird die Timerfunktion auf 00
gesetzt und die Funktion aktiviert, bis der Kontakt wieder schließt.
”OFF”:
Die externe Betätigung oder Kontaktfunktion wird außer Betrieb genommen.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Auf dem CTS 600 Paneel drücken Sie:
- ESC um einen Menuepunkt rückwärts zu gehen
um zwischen Menueebenen zu wechseln
um die Werte eines aktivierten Menuepunktes zu ändern
- ENTER um einen Menuepunkt zu aktivieren
- ENTER um eine Einstellung zu bestätigen
- OFF um die Anlage aus zu schalten
- ON um die Anlage ein zu schalten
Figur 9: Das Menü „Benutzerwahl“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 14 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Einstellung der Uhr
Bei Stromausfall behält die Uhr mindestens 24 Stunden ihre Funktion. Geht die Zeitfunktion
verloren, wird dies als Alarm angezeigt: „ZEIT EINSTELLEN“.
Der Wechsel von Sommer- auf Winterzeit muss manuell vorgenommen werden.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
06-05-30
TI
12.10
ENTER
ENTER JAHR
JAHR
06
”06"
ENTER MONAT
MONAT
ENTER
05
Wird nur das erste
Mal nach
Konfiguration der
Uhrfunktion
angezeigt, Montag =
1.
”05"
ENTER TAG
TAG
ENTER
30
ENTER
”30"
WOCHEN
TAG
2
ENTER TIME
TIME
ENTER
12
”12"
ENTER MINUTE
MINUTE
10
ENTER
”10"
Die Sekunde werden beim
Justieren der Minutezahl
nullgestellt.
Figur 10: Das Menü „Einstellung der Uhr“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 15 von 25
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Version 1.01
Wochenprogramm
Die Anlage ist mit 3 zur Wahl stehenden standardmäßigen Wochenprogrammen ausgestattet.
(Siehe Seite 18.)
Ab Werk ist die Anlage auf Programm 1 eingestellt.
Darüber hinaus lässt sich auch ein individuelles Wochenprogramm programmieren. Evtl. eines der
standardmäßigen Programme mit kleinen Änderungen.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Recht auf Änderungen vorbehalten
Figur 11: Das Menü „Wochenprogramm“
NILAN A/S
Seite 16 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Programm
Programm 1
Programm 2
Programm 3
Wochentag
Montag –
Freitag
Samstag –
Sonntag
Montag –
Sonntag
Montag –
Freitag
Funktion
1
2
3
4
1
2
1
2
1
2
Zeitpunkt
6.00
8.00
15.00
22.00
8.00
23.00
8.00
23.00
7.00
16.00
Lüftung
3
1
3
1
3
1
3
1
3
OFF
Temperatur
21
21
21
21
21
21
21
21
21
21
Einstellung des Wochenprogramms
Wochentag.
Funktionsstufe: für
jeden Tag stehen 6
Funktionsstufe zur
Verfügung.
MO 1 08.00
>1< 17°C
Gewählte
Raumtemperatur.
Lüfterstufe.
Recht auf Änderungen vorbehalten
Zeitpunkt für die
Aktivierung der
Funktionsstufe.
NILAN A/S
Seite 17 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Nachheizregister
Das Menü HEIZUNG W-HEIZRG ist nur zugänglich, wenn in der Anlage ein Nachheizregister
montiert wurde und gleichzeitig die Steuerung im SERVICE-Menü auf Nachheizregister eingestellt
ist.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Figur 12: Das Menü „Heizung W-Heirzrg“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 18 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Kühlung
Im Menü KÜHLEN lässt sich einstellen, bei welcher Temperaturerhöhung, abhängig von der
Raumtemperatur, die Kühlung starten soll.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Figur 13: Das Menü „Kühlen“
Beispiel:
Gewünschte Raumtemperatur im Hauptmenü = 21 °C
Kühlung eingestellt = 5 °C
Start Verdichterbetrieb = 26 °C
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 19 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Luftwechsel
Im Menü LUFTWECHSEL stehen 2 verschiedene Lüftereinstellungen nach eigenem Bedarf zur
Wahl.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Bei Einstellung KOMFORT ist der
Luftwechsel immer ausgeglichen.
Das heiβt, Zuluftgebläse und
Abluftgebläse befinden sich immer
auf der gleichen Lüfterstufe.
LUFT
WECHSEL
ENTER
KURVE MIN hat
einen Einstellbereich
von 15-31°C
KURVE MAX hat
einen Einstellbereich
von 29-60°C
Verdichter startet bei
niedriger
Auβentemperatur im
Heizbetrieb. Der Wert
kan auf OFF oder von
+15°C bis -15°C
eingestellt werden.
LUFTW.
”KOMFORT”
LUFTW.
ENERGIE
ENTER
KURVE
MIN ”25"
ENTER
KURVE
MAX ”50"
ENTER
KOMP MIN
OFF °C
ENTER
WINTER
TIEF OFF
ENTER
WINTER
< 0° C
ENTER
ENTER
LUFTW.
”ENERGIE”
Gemessene
Außentemperatur
wonach mit niedriger
Ventilationsstufe
gefahren wird.
Bei Einstellung ENERGIE wird
durch regelung der
Zuluftmenge in Abhängigkeit
von der eingestellten
Temperaturkennlinie eir
energieoptimierter Betrieb
gewährleistet. Bei
Kennliniensteuerung ist die
Zuluft immer temperiert, da,
falls die erforderliche Energie
zur Erwärmung der Zuluft nicht
vorhanden ist, um eine
Lüfterstufe runtergeregelt wird.
Falls erforderlich wird das
Zuluftgebläse gestoppt. (Menü
ANZEIGE DATEN zeigt
”wartet” an).
Möglichkeit für
niedrige
Ventilationsstufe bei
niedriger
Außtemperatur.
Kann zu OFF, 1, 2, 3
eingestellt werden.
Figur 14: Das Menü „Luftwechsel”
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 20 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Luftfilter
Das Menü LUFTFILTER eröffnet dem Anwender die Möglichkeit, selbst festzulegen, in welchem
Intervall Filterwechsel/-reinigung alarmiert werden soll.
Die Anlage ist ab Werk auf ein Alarmintervall von 90 Tagen eingestellt.
Ein Filterwächter für die Anlagenfilter/das Pollenfilter kann eingebaut werden.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Figur 15: Das Menü „Luftfilter“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 21 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Temp.Steuerng
Das Menü TEMP.STEUERNG ermöglicht die Einstellung der höchsten und niedrigsten
Zulufttemperatur.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Figur 16: Das Menü „Temp.Steurng“
Die gewünschten Einstellungen lassen sich im Heizbetrieb am besten mit einem eingebauten
Nachheizregister erzielen.
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 22 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Einstellung der Sprache
In diesem Menü lässt sich die für die Displayanzeige gewünschte Sprache auswählen.
Blinkende Menüpunkte sind durch „ “ gekennzeichnet.
Figur 17: Das Menü „Sprache“
Recht auf Änderungen vorbehalten
NILAN A/S
Seite 23 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Anlagenabmessungen (Richtwerte)
CTS 600
Bedienpaneel
Sicherheitsschalter
VPL Stromversorgung
1N 230V 50Hz max. 10 A
Min. 2x2x0,25 mm2(verdrillt) max. 50 m
Front
Von rechts gesehen
1. Außenlufteinlass
2. Abluftgebläse/Abluft
3. Zuluftgebläse/Zuluft
4. Auslass
Von links gesehen
5. Verdichter
9. Zuluftgebläse
6. Verflüssiger (verdeckt) 10. Absaugventilator
7. Verdampfer
11. Kondensatablauf
8. Elektrische Anschlüsse
Zielsetzung: in mm
a
VPL 15 750
VPL 15T 550
VPL 25 700
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
680
415
200
200
90
410
90
410
Ø160
38
450
510
50
200
Ø20
600
760
635
570
50
285
95
215
190
160
140
480
140
205
160
505
160
Ø250
160
44
160
505
540
25
85
Ø20
Gewicht in kg:
Einheit
Filtereinheit mit Wärmerohr
Recht auf Änderungen vorbehalten
VPL 15
54
30
VPL 15T
50
-
VPL 25
65
40
NILAN A/S
Seite 24 von 25
Version 1.01
Gebrauchsanleitung NILAN VPL 15C EC / 25C EC
Zubehör/Ersatzteile
VPL15 C EC
Filterklasse
F5
(serienmäßig
Abluftgebläse)
F7
(serienmäßig
Zuluftgebläse)
Bezeichnung
im Plattenfilter
1
NilanWarennummer
3953
im Plattenfilter
1
3952
Anzahl
VPL 15T C EC
Filterklasse
Zipfelmützenfilter
Filter
mit
T-Rohr
Inspektionsluke komplett
Anzahl
Bezeichnung
Ø 160 mm
1
NilanWarennummer
8504
Ø 160 mm
1
8481
Anzahl
NilanWarennummer
85063
und
VPL 25 C EC
Filterklasse
Bezeichnung
Zipfelmützenfilter
Ø 250 mm
1
Wasserheizfläche + Regelung (Kanalanschluss)
Anlage
Anzahl
VPL 15 C EC + VPL 15T C EC
VPL 25 C EC
1
1
Elektrische Heizfläche
Anlage
VPL 15 C EC + VPL 15T C EC
VPL 25 C EC
Filtereinheit FU
Anlage
FU 15H
FU 25H
Recht auf Änderungen vorbehalten
Anzahl
0,9 kW
6,0 kW
1
1
Filterklasse
Bezeichnung
Anzahl
G3
G3
Plattenfilter (1 Satz)
Plattenfilter (1 Satz)
1
1
Heizkabel für Kondensatablauf (Frostschutz)
Anlage
VPL 15 C
VPL 15T C EC
VPL 25 C EC
Leistung
NilanWarennummer
768893
768983
NilanWarennummer
76413
76423
NilanWarennummer
3931
3932
Bezeichnung
NilanWarennummer
Heizkabel (bei Bestellung Länge angeben)
2172
NILAN A/S
Seite 25 von 25
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 324 KB
Tags
1/--Seiten
melden