close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1 CP 41 deutsch RZ - Bike Components

EinbettenHerunterladen
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 1
BEDIENUNGSANLEITUNG
OWNERS’ MANUAL
D
GB
USA
F
I
E
NL
1 CP 41 deutsch RZ
2
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 2
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 3
BEDIENUNGSANLEITUNG
Seite
4 – 28
D
USERS MANUAL
GB
USA
Page
30 – 54
MODE D’EMPLOI
F
Page
56 – 81
INSTRUCCIONES DE MANEJO
E
Página
82 – 106
ISTRUZIONI D’USO
I
Pagina
108 – 132
BRUGERVEJLEDNING
DK
Side
134 – 157
3
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
INHALTSVERZEICHNIS
Seite 4
SEITE
Verpackungsinhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
1. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
2. Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
2.1 Anlegen des Herzfrequenz-Sendegurtes . . . . . . . . . . . . . . . 7
2.2 Montieren des Fahrradsenders (als Zubehör erhältlich) . . . . .7
3. Bedienung der Tastatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
4. Grundeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
4.1 Einstellmodus 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Radumfang einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Countdown 1 einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Countdown 2 einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Countdown 3 einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Countdown Zähler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Herzfrequenz-Zeitmanager aus (off) oder ein (on) . . . . . . . . 9
Uhrzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Zeitzone 2 einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Jahr einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Tag/Monat einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Wecker aus (off) oder ein (on) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Weckzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Gesamtkilometer eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Gesamtfahrzeit eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Gesamtkalorien eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
4.2 Einstellmodus 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Maßeinheit Kilometer oder Meilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Maßeinheit Kilometer pro Stunde oder
Minuten pro Kilometer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Format der Uhrzeitanzeige
24-Stunden oder 12-Stunden AM/PM . . . . . . . . . . . . . . . 11
Herzfrequenzmessung ein- /ausschalten . . . . . . . . . . . . . 11
Geschwindigkeitsmessung ein-/ ausschalten . . . . . . . . . . 11
Alter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Gewicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Geschlecht männlich oder weiblich . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Herzfrequenzgrenzen berechnen aus (off) oder ein (on) . . 12
Maximalherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Herzfrequenz Obergrenze 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
4
Herzfrequenz Untergrenze 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Herzfrequenz Obergrenze 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Herzfrequenz Untergrenze 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Herzfrequenz Obergrenze 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Herzfrequenz Untergrenze 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Empfänger für Herzfrequenz initialisieren . . . . . . . . . . . . . 13
Empfänger für Geschwindigkeit initialisieren . . . . . . . . . . . 13
5. Menüführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
5.1 Anzeigen im oberen Displaybereich . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Uhrzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Datum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Zeitzone 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Rundenzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Rundenzeit/Zwischenzeit speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Abrufen der gespeicherten Runden-/Zwischenzeiten . . . . 15
Herzfrequenz-Empfänger initialisieren . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Herzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Durchschnittsherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Maximalherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Erholungsherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Herzfrequenz in Prozent (%) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Eingestellte Maximalherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Fettverbrennung in Prozent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Durchschnittliche Fettverbrennung in Prozent . . . . . . . . . 17
Geschwindigkeit-Empfänger initialisieren . . . . . . . . . . . . . 17
Aktuelle Geschwindigkeit (SPD) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Durchschnittsgeschwindigkeit (AV) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Maximalgeschwindigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
5.2 Anzeigen im unteren Displaybereich . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Herzfrequenz (HR) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Trainingszeit oberhalb der eingestellten
Herzfrequenz-Obergrenze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Trainingszeit innerhalb der eingestellten
Herzfrequenz-Grenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Trainingszeit unterhalb der eingestellten
Herzfrequenz-Untergrenze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Kalorienverbrauch (kcal) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 5
VERPACKUNGSINHALT:
Gesamtkalorienverbrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Stoppuhr (STW) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Zwischenzeit speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Abrufen der gespeicherten Zwischenzeiten . . . . . . . . . . . 19
Countdown . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Countdownzähler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Tagestrainingszeit (TM) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Gesamttrainingszeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Tageskilometer (DST) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Gesamtkilometer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Datum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Zeitzone 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Autoscroll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
5.3 Beleuchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
5.4 Herzfrequenz-Alarm ein- und ausschalten . . . . . . . . . . . . 21
5.5 Stromsparmodus einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
6. Sonderfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
6.1 Herzfrequenz-Zeitmanager (HZM) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
6.2 Erholungsherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
6.3 Herzfrequenz im Trainingsablauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Ruheherzfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Herzfrequenz während des Aufwärmens . . . . . . . . . . . . . 23
Herzfrequenz während des Trainings . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Herzfrequenz in der Erholungsphase . . . . . . . . . . . . . . . . 23
7. Batteriewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
8. Wartung und Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
9. Strörungsbeseitigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
10. Garantieschein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
11. Garantiebedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
12. Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
13. Display-Symbole und ihre Bedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Bedienungsanleitung
Kurzanleitung
Registrierungskarte
Uhr mit Armband
Sendegurt
Elastischer Brustgurt (verstellbar)
Lenkerhalter
5
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 6
Herzlichen Glückwunsch!
Mit dem Kauf dieses Herzfrequenzmessgerätes haben Sie ein Gerät höchster
Präzision und neuester digitaler Übertragungstechnik erworben. Es wurde von
unserer Entwicklungsabteilung in Zusammenarbeit mit sporterfahrenen
Kardiologen und Trainern entwickelt und von Top-Sportlern getestet und ist ein
neues, herausragendes Beispiel für German High Technology von
CICLOSPORT.
Neben vielfältigen Herzfrequenzfunktionen (u.a. Kalorienverbrauch, Fettverbrennung) und bis zu 250 Zwischenzeiten kann die CicloPuls CP41 (bei
Verwendung des Radar Distanz Systems RDS oder einem digitalen FahrradSender – beides als Zubehör im Fachhandel erhältlich) auch Geschwindigkeit
und die zurückgelegte Distanz anzeigen.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung genau durch.
1. ALLGEMEINES
Die CP41 ist ein Herzfrequenzmess- und Trainingsgerät mit neuartiger
digitaler Übertragungstechnik. Durch diese digitale Übertragung sind
fehlerhafte Herzfrequenz-Anzeigen - bedingt durch elektromagnetische
Einflüsse (z.B. durch Mobiltelefone, andere Herzfrequenzmessgeräte, etc.) nahezu ausgeschlossen. Auch die Reichweite der Sender ist durch die digitale
Technik verbessert worden. Der Abstand zwischen Uhr und Sender kann ca. 2
Meter betragen (je nach Handhabung).
Generell sollten Träger von Herzschrittmachern Geräte zur Herzfrequenzmessung nur nach Absprache mit ihrem Arzt verwenden!
Hinweis:
Die digitale Übertragungstechnik der CP41 ermöglicht es, dass jeder Herzschlag erfasst, übertragen und angezeigt wird. Da nicht - wie bei analoger
Übertragung - ein über einen bestimmten Zeitraum gemittelter Wert
berechnet und angezeigt wird, kann der bei der CP41 angezeigte Wert der
aktuellen Herzfrequenz vor allem in Ruhe als Folge der individuellen Variabilität
der Herzfrequenz von Sekunde zu Sekunde variieren.
6
2. INBETRIEBNAHME
Grundsätzlich gilt ...
eine Herzfrequenzmessung ist nur möglich, wenn:
- die Herzfrequenzmessung in der CP41 eingeschaltet ist (siehe Kapitel 4.2
Einstellmodus 2 - Funktion Herzfrequenzmessung einschalten)
- die CP41 auf den Brustgurt initialisiert ist (wird bereits betriebsbereit
ausgeliefert; siehe auch Kapitel 4.2 Einstellmodus 2 - Funktion
Herzfrequenz-Empfänger initialisieren).
- der Brustgurt mit dem Sender korrekt angelegt ist
- die CP41 innerhalb der Reichweite des Senders ist (ca. 2 m, je nach
Handhabung)
Zum Starten der Herzfrequenzmessung in der CP41 muss die Funktion
Herzfrequenz im oberen Displaybereich für mindestens 3 Sekunden
angewählt sein (durch Drücken der OR-Taste - siehe Kapitel 5.1). Dadurch
wird der Herzfrequenzempfänger eingeschaltet und sucht für ca. 10 Sek. das
Signal des Herzfrequenzsenders. Wenn er kein gültiges Signal erhält, schaltet
der Herzfrequenzempfänger ab und kann durch erneutes Anwählen der
Funktion wieder für 10 Sek. eingeschaltet werden.
Eine Geschwindigkeitsmessung ist nur möglich, wenn:
- die Geschwindigkeitsmessung in der CP41 eingeschaltet ist (siehe Kapitel
4.2 Einstellmodus 2 - Funktion Geschwindigkeitsmessung einschalten)
- zusätzlich das RDS oder ein digitaler Fahrrad-Sender (beides separat im
Fachhandel erhältlich) benutzt wird
- die CP41 auf den Geschwindigkeitssender initialisiert ist (siehe Kapitel 4.2
Einstellmodus 2 - Funktion Geschwindigkeits-Empfänger initialisieren).
- die CP41 innerhalb der Reichweite des Senders ist (ca. 2 m, je nach
Handhabung)
Zum Starten der Geschwindigkeitsmessung in der CP41 muss die Funktion
Aktuelle Geschwindigkeit im oberen Displaybereich für mindestens 3
Sekunden angewählt sein (durch Drücken der OR-Taste - siehe Kapitel 5.1).
Dadurch wird der Geschwindigkeitsempfänger eingeschaltet und sucht für
ca. 10 Sek. das Signal des Geschwindigkeitssenders. Wenn er kein gültiges
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 7
Signal erhält, schaltet der Geschwindigkeitsempfänger ab und kann durch
erneutes Anwählen der Funktion wieder für 10 Sek. eingeschaltet werden.
■ 2.1 Anlegen des Herzfrequenz-Sendegurtes
Der Sendegurt wird in den elastischen
Brustgurt eingehängt und um den Oberkörper
gelegt. Der Sender (Kunststoffteil mit
Aufschrift) sollte über der Mitte des
Oberbauches am Unterrand des Brustbeins
liegen und die Aufschrift auf dem Sender
muss (von vorne gesehen) lesbar sein (siehe
Bild). Die links und rechts vom Sender in den
Gurt eingearbeiteten Elektroden müssen
Hautkontakt haben.
Den Gurt straff ziehen, so dass ein ständiger
Kontakt während der Bewegung gewährleistet ist und er nicht abrutschen
kann. Sollte der elastische Brustgurt zu kurz sein, gibt es als Extra (beim
Fachhändler erhältlich) längere Brustgurte.
Sollte die CP41 keine Herzfrequenz anzeigen, kann das an fehlendem Kontakt
zwischen Haut und Elektroden liegen. Oft hilft es, wenn man die Elektroden
und die darunterliegende Haut anfeuchtet. Den besten Kontakt erreicht man
mit einem Elektroden-Gel (in Apotheken erhältlich).
■ 2.2 Montieren des Fahrradsenders (als Zubehör erhältlich)
Sender mit Hilfe des eingehängten O-Rings an der Gabel oder am Hinterbau
befestigen (markierte Seite des Senders muss zu den Speichen zeigen). ORing auf einer Seite des Senders einhängen, um die Gabel herumziehen und
auf der Gegenseite ebenfalls einhängen.
Magneten an einer Speiche direkt gegenüber dem Sender montieren, so dass
der Magnet genau auf die Markierung am Sender zeigt.
Befestigungsschraube des Magneten nicht überdrehen. Sender durch Drehen
so ausrichten, dass der Abstand zwischen Sender und Magnet nicht mehr als
3 mm beträgt. Zur Kontrolle der richtigen Montage Rad einige Male drehen
und überprüfen, ob die CP41 ein Signal empfängt
3. BEDIENUNG DER TASTATUR
Das Display der CP41 ist in zwei Bereiche aufgeteilt: einen oberen und einen
unteren Bereich.
Im oberen und im unteren Bereich wird jeweils eine Funktion angezeigt, so
dass immer 2 Funktionen gleichzeitig ablesbar sind. Dadurch können die
Funktionen im Display kombiniert werden.
Für die Funktionen des oberen Bereichs sind die zwei oberen Tasten, für den
unteren Bereich die zwei unteren Tasten zuständig.
Dabei gilt jeweils:
Mit der rechten Taste werden die Hauptfunktionen aufgerufen, mit
der linken die zugehörigen Unterfunktionen.
Die Tasten werden in der Bedienungsanleitung wie folgt bezeichnet (s. Bild):
Obere Rechte Taste:
OR-Taste
Untere Rechte Taste: UR-Taste
Obere Linke Taste:
OL-Taste
(im Einstellmodus = Plus-Taste)
Untere Linke Taste:
UL-Taste
(im Einstellmodus = Minus-Taste)
START/STOPP-Taste:
Mit dieser Taste werden Stoppuhr,
Rundenzeiten und Countdown
gestartet und gestoppt.
OLTaste
ORTaste
ULTaste
URTaste
Start/Stopp
1 CP 41 deutsch RZ
Sonderfunktionen der Tasten:
- Alarmsignal abschalten: beliebige Taste kurz drücken
- akustischen Herzfrequenzalarm ein- bzw. ausschalten: OL-Taste 4 Sekunden lang drücken (Wecksymbol im Display blinkt, wenn eingeschaltet)
- Funktion Erholungsherzfrequenz starten: bei laufender Herzfrequenzmessung OL- und UL-Taste kurz gleichzeitig drücken (siehe Kapitel 6.2)
- zwischen dem Countdownmodus und den drei Stoppmodi wechseln
(siehe Kapitel 5) : OR- und UR-Taste kurz gleichzeitig drücken
- Licht einschalten (siehe Kapitel 5.3): UL-Taste 4 Sekunden drücken
- Lichtautomatik einschalten (siehe Kapitel 5.3): UL-Taste 6 Sekunden
drücken
7
Seite 8
4. GRUNDEINSTELLUNGEN
Die CP41 besitzt zwei Einstellmodi (im folgenden werden diese als Einstellmodus 1 und Einstellmodus 2 bezeichnet).
In den Einstellmodus 1 gelangt man durch 4 Sekunden langes Drücken der
OR-Taste, in den Einstellmodus 2 durch 4 Sekunden langes Drücken der
UR-Taste.
Um den jeweiligen Einstellmodus vorzeitig zu verlassen, einfach die OR- bzw.
UR-Taste 4 Sekunden lang drücken. Wird im Einstellmodus 5 Minuten lang
keine Taste gedrückt, geht die CP41 automatisch in den Betriebsmodus.
■ 4.1 Einstellmodus 1
Ausgehend vom Betriebsmodus OR-Taste 4 Sekunden lang drücken:
Radumfang einstellen
(bei Nutzung eines Fahrradsenders, als Zubehör
erhältlich)
Vorgabewert: 2050 mm
Einstellbereich: 0020 - 3000 mm
Einstellen mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit OR-Taste.
Hier wird der Radumfang (des benutzten Rades)
eingestellt, wichtig bei Verwendung eines digitalen Fahrrad-Senders
(als Zubehör im Fachhandel erhältlich).
8
Reifengröße
40-559
26x1,5
44-559
26x1,6
47-559
26x1,75
50-559
26x1,9
54-559
26x2,00
57-559
26x2,125
37-590
26x1 3/8
37-590
26x1 3/8
32-620
27x1 1/4
Umfang
2026 mm
2051 mm
2070 mm
2026 mm
2089 mm
2114 mm
2133 mm
2105 mm
2199 mm
Reifengröße
40-622
28x1,5
47-622
28x1,75
40-635
28x1 1/2
37-622
28x1 3/8
20-622
700x20C
23-622
700x23C
25-622
700x25C
28-622
700x28C
32-622
700x32C
Umfang
2224 mm
2268 mm
2265 mm
2205 mm
2114 mm
2133 mm
2146 mm
2149 mm
2174 mm
Messen des Radumfanges (U)
(zur genaueren Einstellung):
Eine Markierung am Vorderreifen und
▲
auf dem Boden machen (z. B. mit
R
Kreide). Geradeaus genau eine
U
Reifenumdrehung fahren (für eine
ganz genaue Messung vorher Reifendruck überprüfen und aufsitzen) und
Stelle am Boden markieren. Jetzt exakten Radumfang zwischen den beiden
Markierungen am Boden abmessen (in mm).
Countdown 1 einstellen
Vorgabewert: = 10 Minuten
Einstellbereich: = 00:00:00 - 10:00:00 Stunden
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Der Countdown ist eine Stoppuhr, die rückwärts läuft
und einen 30 Sekunden langen Alarm gibt, wenn sie
bei Null angelangt ist.
Countdown 2 einstellen
Vorgabewert: = 30 Minuten
Einstellbereich: = 00:00:00 - 10:00:00 Stunden
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und weiter mit
OR-Taste.
Hier kann ein zweiter Countdown eingestellt werden.
▲
In beiden Modi gilt:
- mit der jeweiligen Taste (Einstellmodus 1: OR-Taste; Einstellmodus 2: URTaste) wird von einem Einstellwert zum nächsten Einstellwert geschaltet;
- mit der OL- bzw. UL-Taste werden die Einstellwerte verstellt (OL-Taste
verstellt den Wert nach oben, UL-Taste nach unten) bzw. ein- oder
ausgeschaltet. Wird die OL- bzw. UL-Taste beim Einstellen länger als 1
Sekunde gedrückt, "läuft" der einzustellende Wert schneller.
Der Radumfang kann der folgenden Tabelle entnommen oder selber
gemessen werden.
▲
14.01.2003 12:27 Uhr
▲
1 CP 41 deutsch RZ
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 9
Countdown 3 einstellen
Vorgabewert: = 10 Minuten
Einstellbereich: = 00:00:00 - 10:00:00 Stunden
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Hier kann ein dritter Countdown eingestellt werden.
Countdown Zähler
Vorgabewert: = 10
Einstellbereich: = 1 - 99
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Gibt an, wie oft die Countdown-Sequenz wiederholt
werden soll.
Ist einer der Countdown-Timer auf Null gesetzt,
wird er übersprungen.
Beispiel: Countdown 1 und Countdown 3 haben einen Wert größer Null,
Countdown 2 ist gleich Null. Wird der Countdown gestartet, läuft die Sequenz
so ab: 1 - 3 - 1 - 3 ...
Herzfrequenz-Zeitmanager aus (off) oder ein (on)
Vorgabewert: aus (off)
Ein-/Ausschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit OR-Taste.
Gibt an, ob mit dem Herzfrequenz-Zeitmanager
gearbeitet werden soll oder nicht.
Der Herzfrequenz-Zeitmanager ermöglicht es, in
aufeinanderfolgenden Zeitintervallen (einstellbar mit
Countdown1, 2 bzw. 3 im Einstellmodus 1) mit insgesamt drei frei wählbaren
Herzfrequenz Ober- und Untergrenzen (einstellbar im Einstellmodus 2) zu
trainieren. Nähere Informationen zum Herzfrequenz-Zeitmanager siehe Kapitel
6.1.
Uhrzeit einstellen
Vorgabeformat: 24-Stunden-Anzeige
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Das Format 24-Stunden-Anzeige oder 12-StundenAnzeige (AM/PM-Zeit, dabei bedeutet AM vor 12 Uhr
mittags, PM nach 12 Uhr mittags) kann im
Einstellmodus 2 ausgewählt werden.
Wird eine AM-Zeit eingestellt, erscheint ein 'A' bei der Einstellung, bei PMZeit ein 'P'.
Mit dem Weiterschalten der Minuten werden die Sekunden auf "0" gesetzt.
Zeitzone 2 einstellen
Hier kann eine zweite Uhrzeit (eine zweite Zeitzone)
eingegeben werden.
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und weiter mit
OR-Taste
Es können nur die Stunden verändert werden, die
Minuten und das Format (24- oder 12-StundenAnzeige) werden von der Funktion Uhrzeit übernommen.
Jahr einstellen
Wertebereich: = 2001 - 2099
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Hier wird das aktuelle Jahr eingestellt.
Tag/Monat einstellen
Wertebereich: = 01.01. - 31.12.
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Hier wird das aktuelle Datum eingestellt
(in der Form Tag/Monat bei 24-Stunden-Anzeige
bzw. Monat/Tag bei 12-Stunden-Anzeige)
9
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 10
Wecker aus (off) oder ein (on)
Ein-/Ausschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit OR-Taste.
Schaltet den Wecker ein oder aus.
Wird der Wecker eingeschaltet, kann
nachfolgend die Weckzeit eingestellt
werden. Bei eingeschaltetem Wecker
erscheint links im Display das
Alarmsymbol.
Gesamtkalorien eingeben
Wertebereich: 0 bis 199999 kcal
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste
Hier können, z.B. nach einem Batteriewechsel, die
Gesamtkalorien eingegeben werden.
Durch kurzes gleichzeitiges Drücken der OL- und ULTaste kann hier der Wert auf Null gesetzt werden.
Ende des Einstellmodus 1, die Uhr geht zurück in den Betriebsmodus.
Nur wenn Wecker "on"
Weckzeit einstellen
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste
(Wird eine AM-Zeit eingestellt, erscheint ein 'A'
bei der Einstellung, bei PM-Zeit ein 'P')
Gesamtkilometer eingeben
Wertebereich: 0 bis 199999 km bzw. 124999 mi
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Hier können, z.B. nach einem Batteriewechsel, die
Gesamtkilometer (bzw. Gesamtmeilen, wenn im
Einstellmodus 2 als Maßeinheit Meilen gewählt wurde)
eingegeben werden.
Durch kurzes gleichzeitiges Drücken der OL- und UL-Taste kann hier der Wert
auf Null gesetzt werden.
Gesamtfahrzeit eingeben
Wertebereich: 00:00 - 1999:59 h
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit OR-Taste.
Hier kann, z.B. nach einem Batteriewechsel, die
Gesamtfahrzeit eingegeben werden.
Durch kurzes gleichzeitiges Drücken der OL- und ULTaste kann hier der Wert auf Null gesetzt werden.
10
■ 4.2 Einstellmodus 2
Ausgehend vom Betriebsmodus UR-Taste 4 Sekunden lang drücken:
Maßeinheit Kilometer oder Meilen
Umschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit UR-Taste
Hier wird eingestellt, ob in Kilometern
(metrisch) oder in Meilen (imperial)
angezeigt werden soll.
Maßeinheit Kilometer pro Stunde oder Minuten pro Kilometer
(bzw. miles per hour oder minutes per mile)
Umschalten mit OL-/UL-Taste / Speichern und weiter mit UR-Taste
Hier wird eingestellt, ob km/h (bzw. mi/h) oder min/km (bzw. min/mi)
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 11
angezeigt werden sollen. Das bedeutet, ob Strecke pro Zeiteinheit (wie viele
Kilometer pro Stunde) oder Zeit pro Streckeneinheit (wie viele Minuten pro
Kilometer) angezeigt werden sollen.
Format der Uhrzeitanzeige
24-Stunden oder
12-Stunden AM/PM
Umschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit UR-Taste.
Wird die 12-Stundenanzeige gewählt,
blinkt bei AM-Zeit (vor 12 Uhr mittags)
der Doppelpunkt zwischen Stunden und
Minuten. Bei PM-Zeit (nach 12 Uhr mittags) ist er dauerhaft.
Bei 24-Stundenanzeige blinkt der Doppelpunkt immer.
Herzfrequenzmessung ein- /ausschalten
Ein-/Ausschalten mit OL-/UL-Taste / Speichern und weiter mit UR-Taste
Hier kann die Herzfrequenzmessung ein- bzw. ausgeschaltet werden.
Die Herzfrequenz-Funktionen
erscheinen nur, wenn hier die
Herzfrequenzmessung
eingeschaltet wurde (ON).
Hinweis: Diese Funktion sollte nur
dann eingeschaltet werden, wenn der
Brustgurt benutzt wird, da sonst immer wieder der zugehörige Sender gesucht
wird (und diese Suche sehr stromintensiv ist).
Geschwindigkeitsmessung ein-/
ausschalten
Ein-/Ausschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit UR-Taste.
Hier kann die Geschwindigkeitsmessung
ein- bzw. ausgeschaltet werden.
Die Geschwindigkeits-Funktionen erscheinen nur, wenn hier die Geschwindigkeitsmessung eingeschaltet wurde (ON).
Hinweis: Diese Funktion sollte nur dann eingeschaltet werden, wenn der
entsprechende Sender (RDS oder digitaler Fahrrad-Sender) benutzt wird, da
sonst immer wieder der zugehörige Sender gesucht wird (und diese Suche
sehr stromintensiv ist).
Alter
Vorgabewert: = 30 Jahre
Einstellbereich: 5 - 99 Jahre
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste.
Gibt das Alter des Benutzers an (notwendig für die
Berechnung der Herzfrequenzgrenzen, siehe Funktion
Herzfrequenzgrenzen berechnen)
Gewicht
Vorgabewert: = 75 kg
Einstellbereich: 20 - 250 kg
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste
(Gesamt-) Gewicht des Benutzers
(mit Bekleidung, Rucksack, etc.).
Das Gewicht ist notwendig für die Berechnung des
Kalorienverbrauchs und der Fettverbrennung.
Geschlecht männlich (M) oder
weiblich (F)
Umschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit UR-Taste.
Geschlecht des Benutzers (notwendig
für die Berechnung des Kalorienverbrauchs, der Fettverbrennung und der
Herzfrequenzgrenzen).
11
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 12
Herzfrequenzgrenzen berechnen
aus (off) oder ein (on)
Ein-/Ausschalten mit OL-/UL-Taste /
Speichern und weiter mit UR-Taste.
Gibt an, ob die Herzfrequenzgrenzen
und die maximale Herzfrequenz jetzt aus
den obigen Angaben berechnet werden
sollen (wird nach dem Berechnen
automatisch wieder ausgeschaltet).
Wird diese Funktion eingeschaltet, dann werden für den Benutzer Herzfrequenzwerte berechnet. Diese erscheinen dann bei den nachfolgenden
Herzfrequenzeinstellungen als Vorgabewerte.
Achtung: Diese Werte sollten nur als Anhaltspunkte gelten. Da für die optimalen Werte auch der allgemeine Gesundheitszustand berücksichtigt werden
muss, sollte das Trainingsprogramm mit einem Arzt besprochen werden.
Maximalherzfrequenz
Vorgabewert: = 190 Schläge pro Minute
(bzw. der von der CP41 berechnete Wert)
Einstellbereich: 20 - 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und weiter mit URTaste
Gibt die Maximalherzfrequenz an.
Herzfrequenz Obergrenze 1
Vorgabewert: = 133 Schläge pro Minute
(bzw. der von der CP41 berechnete Wert)
Wertebereich: = 20 - 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste.
Gibt eine Herzfrequenz-Obergrenze an, bei deren
Überschreiten ein optisches und - wenn der
Herzfrequenzalarm eingeschaltet ist (im Betriebsmodus OL-Taste 4 Sek. lang
drücken -s. auch Kapitel 5.4) - auch akustisches Alarmsignal gegeben wird.
12
Herzfrequenz Untergrenze 1
Vorgabewert: = 114 Schläge pro Minute
(bzw. der von der CP41 berechnete Wert)
Wertebereich: = 20 - 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste.
Gibt eine Herzfrequenz-Untergrenze an, bei deren
Unterschreiten ein optisches und - wenn der Herzfrequenzalarm eingeschaltet ist - auch akustisches Alarmsignal gegeben wird.
Herzfrequenz Obergrenze 2
Vorgabewert: = 152 Schläge pro Minute
(bzw. der von der CP41 berechnete Wert)
Wertebereich: = 20 bis 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste.
Gibt eine Herzfrequenz-Obergrenze an, bei deren
Überschreiten ein optisches und - wenn der Herzfrequenzalarm eingeschaltet ist- auch akustisches Alarmsignal gegeben wird.
Herzfrequenz Untergrenze 2
Vorgabewert: = 133 Schläge pro Minute (bzw. der von
der CP41 berechnete Wert)
Wertebereich: = 20 - 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und weiter mit
UR-Taste.
Gibt eine Herzfrequenz-Untergrenze an, bei deren
Unterschreiten ein optisches und - wenn der Herzfrequenzalarm eingeschaltet ist - auch akustisches Alarmsignal gegeben wird.
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 13
Herzfrequenz Obergrenze 3
Vorgabewert: = 171 Schläge pro Minute
(bzw. der von der CP41 berechnete Wert)
Wertebereich: = 20 bis 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste
Gibt eine Herzfrequenz-Obergrenze an, bei deren
Überschreiten ein optisches und - wenn der Herzfrequenzalarm eingeschaltet ist - auch akustisches Alarmsignal gegeben wird.
Herzfrequenz Untergrenze 3
Vorgabewert: = 152 Schläge pro Minute
(bzw. der von der CP41 berechnete Wert)
Wertebereich: = 20 - 250 Schläge pro Minute
Einstellen mit OL-/UL-Taste / Speichern und
weiter mit UR-Taste
Gibt eine Herzfrequenz-Untergrenze an, bei deren
Unterschreiten ein optisches und - wenn der Herzfrequenzalarm eingeschaltet ist - auch akustisches Alarmsignal gegeben wird.
Empfänger für Herzfrequenz initialisieren
Da die CP41 bereits betriebsbereit (=initialisiert) ausgeliefert wird, wird diese
Funktion nur in bestimmten Fällen benötigt (siehe unten).
Um diese Funktion zu übergehen, kurz UR-Taste drücken.
Soll die CP41 ohne Herzfrequenzmessung benutzt werden, sollte die Funktion
Herzfrequenzmessung ausgeschaltet werden (siehe Seite 11).
In einigen Fällen, z.B.
- nach einem Batteriewechsel (im Sendegurt oder der Uhr)
- wenn z.B. zwei Personen mit jeweils eigenem Sendegurt abwechselnd die
Uhr benutzen oder
- wenn der Originalsender ersetzt wurde,
muss die CP41 wieder auf den Sendegurt eingestellt (=initialisiert) werden.
Dazu muss der gewünschte Sendegurt angelegt sein. Während der
Initialisierung sollte sich kein anderer (momentan aktiver) digitaler Herzfrequenzsender von CICLO SPORT im Umkreis von ca. 10 m befinden. Am
besten die Initialisierung an einem Ort durchführen, an dem keine anderen
Sender vorhanden sind.
Im Display erscheint die Anzeige "INI HEART". Durch kurzes gleichzeitiges
Drücken der OL- und UL-Taste wird die Sendersuche gestartet (Displayanzeige " INI SCAN" mit Prozentanzeige der laufenden Initialisierung). Bei erfolgter Initialisierung geht die Uhr automatisch über zur nächsten Einstellung.
Erscheint die Anzeige "INI ERROR", korrekten Sitz des Sendegurtes
überprüfen und Initialisierung wiederholen (notfalls mehrmals). Dazu OL- und
UL-Taste erneut kurz gleichzeitig drücken.
Um die Initialisierung abzubrechen, kurz UR-Taste drücken (die CP41 geht
dann zur nächsten Einstellung über).
Hinweis: Die Funktion "Empfänger initialisieren"
erscheint auch im Betriebsmodus, wenn die
Herzfrequenzfunktion eingeschaltet und im oberen
Displaybereich angewählt wird und die Uhr nicht
initialisiert ist.
Empfänger für Geschwindigkeit initialisieren
Soll die CP41 zusammen mit RDS oder einem digitaler Fahrrad-Sender
benutzt werden, muss die CP41 vor der ersten Benutzung auf diesen Sender
eingestellt (=initialisiert) werden.
Dazu muss zuerst der Sender (RDS oder digitaler Fahrradsender) aktiviert
werden, damit ein Signal abgegeben wird (der Sender des RDS wird aktiviert
durch Einschalten des RDS, der Fahrradsender durch Drehen des Rades - er
ist dann für ca. 5 Minuten eingeschaltet). Während der Initialisierung sollte
13
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 14
sich kein anderer (momentan aktiver) digitaler Geschwindigkeitssender von
CICLO SPORT im Umkreis von ca. 10 m befinden. Am besten die Initialisierung an einem Ort durchführen, an dem keine anderen Sender vorhanden
sind.
Um diese Funktion zu übergehen, kurz UR-Taste drücken.
Soll die CP41 ohne Geschwindigkeitsmessung benutzt werden, sollte die
Funktion Geschwindigkeitsmessung ausgeschaltet werden (siehe Seite 11).
Im Display erscheint die Anzeige "INI SPEED". Durch kurzes gleichzeitiges
Drücken der OL- und UL-Taste wird die Sendersuche gestartet
(Displayanzeige " INI SCAN" mit Prozentanzeige der laufenden Initialisierung).
Bei erfolgter Initialisierung geht die Uhr automatisch in den Betriebsmodus. Im
oberen Displaybereich erscheint die momentan gemessene Geschwindigkeit.
Erscheint die Anzeige "INI ERROR", Geschwindigkeitssender überprüfen und
Initialisierung wiederholen (notfalls mehrmals). Dazu OL- und UL-Taste erneut
kurz gleichzeitig drücken.
Um die Initialisierung abzubrechen, kurz UR-Taste drücken (die CP41 geht
dann in den Betriebsmodus).
Hinweis: Die Funktion "Empfänger initialisieren" erscheint auch im Betriebsmodus, wenn die Geschwindigkeitsfunktion eingeschaltet und im oberen
Displaybereich angewählt wird und die Uhr nicht initialisiert ist.
Ende des Einstellmodus 2, die CP41 wechselt in den Betriebsmodus und ist
jetzt betriebsbereit.
14
5. MENÜFÜHRUNG
Die Hauptfunktionen im oberen Displaybereich werden mit der OR-Taste
angewählt, im unteren Displaybereich mit der UR-Taste. Die jeweiligen
Unterfunktionen werden mit der dazugehörigen linken Taste (OL- bzw. ULTaste) nacheinander aufgerufen. Für alle Unterfunktionen gilt: die Anzeige
erscheint für ca. 10 Sekunden, dann erscheint wieder die Anzeige der
jeweiligen Hauptfunktion. Nach Erreichen der letzten Unterfunktion springt die
Anzeige zurück zur Hauptfunktion.
Zur besseren Unterscheidung sind die Hauptfunktionen fett dargestellt, die
Unterfunktionen fett und kursiv.
Die CP41 hat vier Betriebsmodi: einen Countdown-Modus (Displayanzeige
"CD") und drei Stoppuhr-Modi (Displayanzeige "STW"). Die drei StoppuhrModi unterscheiden sich durch die jeweiligen Herzfrequenzgrenzen. Zum
Umschalten zwischen den verschiedenen Modi kurz gleichzeitig OR- und URTaste drücken. Bei den Stoppuhr-Modi erscheint im Display beim Umschalten
kurz die jeweils dazugehörige Herzfrequenzgrenze (HL 1, HL 2 oder HL 3).
Wird in einem der Stoppuhr-Modi trainiert, gelten dann die jeweils (im
Einstellmodus 2 eingestellten) dazugehörigen Herzfrequenzwerte.
Reihenfolge der Betriebsmodi: STW-HL1, STW-HL2, STW-HL3, CD
■ 5.1 Anzeigen im oberen Displaybereich
Uhrzeit
Zeigt die aktuelle Uhrzeit an.
(Wurde im Einstellmodus 1 die 12-Stunden-Anzeige
gewählt, blinkt bei AM-Zeit der Doppelpunkt, bei PM-Zeit
ist er dauerhaft.)
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 15
Datum
Unterfunktion der Funktion Uhrzeit
Zeigt das Jahr im oberen Displaybereich an und im unteren
Displaybereich das Datum (in der Form Tag/Monat bei 24Stundenanzeige, in der Form Monat/Tag bei 12Stundenanzeige).
Zeitzone 2
Unterfunktion der Funktion Uhrzeit
Zeigt die Uhrzeit der Zeitzone 2 an.
Rundenzeit
Zeigt die aktuelle Rundenzeit an. Diese wird durch kurzes
Drücken der START/STOPP-Taste gestartet und gestoppt
(damit wird auch gleichzeitig die Stoppuhr gestartet und
gestoppt).
Anzeigebereich: 0 bis 1 Minute SS:1/100,
1 Minute bis 1 Stunde MM:SS,1 bis 20 Stunden HH:MM
Hinweis: Die Stoppuhr/Rundenzeit kann jederzeit und in jedem Betriebsmodus gestartet und gestoppt werden (d.h. die Funktion "Stoppuhr" muss
dazu nicht extra angewählt werden). Auch bei einem Wechsel zwischen den
Betriebsmodi läuft die Stoppuhr weiter.
ACHTUNG: 4 Sekunden langes Drücken der START/STOPP-Taste setzt die
Rundenzeit (und damit auch die Stoppuhr) auf Null zurück (das geht nur bei
stehender Stoppuhr).
Damit sind auch alle gespeicherten Runden- und Zwischenzeiten und
alle Werte, die nur bei laufender Rundenzeit/Stoppuhr berechnet
werden (ausgenommen Gesamtkalorien) gelöscht. Auch die Geschwindigkeitswerte (ausgenommen die Gesamtwerte) werden
damit gelöscht.
Rundenzeit/Zwischenzeit speichern
Unterfunktion der Funktion Rundenzeit möglich nur bei laufender Rundenzeit/Stoppuhr:
Durch kurzes Drücken der OL-Taste wird die Rundenzeit (Zeit seit Starten der
Stoppuhr bzw. Zeit seit der letzten Rundenzeitspeicherung), die Zwischenzeit
(Zeit seit Starten der Stoppuhr), der dazugehörige Zähler und (wenn sie
momentan gemessen wird) die Durchschnittsherzfrequenz der jeweiligen
Runde gespeichert. Dabei wird die Anzeige der Rundenzeit zum Ablesen für 4
Sekunden "eingefroren" (im Display erscheint dabei auch der jeweilige
Rundenzähler).
Es können 250 Rundenzeiten (beliebig kurz hintereinander) gespeichert und
später abgerufen werden.
Abrufen der gespeicherten Rundenzeiten/Zwischenzeiten
Unterfunktion der Funktion Rundenzeit möglich nur bei stehender Rundenzeit/ Stoppuhr:
Durch kurzes Drücken der OL-Taste können die Rundenzeiten nacheinander
abgerufen werden. Dabei erscheinen für jede Runde immer drei Anzeigen (für
je 3 Sekunden): der jeweilige Zähler im oberen Display, im unteren Display
zuerst die Zwischenzeit, dann die Rundenzeit und dann die Durchschnittsherzfrequenz der jeweiligen Runde. Dann erscheint automatisch die nächste
gespeicherte Runde. Durch jeweils kurzes Drücken der OL-Taste wird sofort
die nächste Runde angezeigt, durch 3 Sek. langes Drücken der OL-Taste wird
diese Funktion vorzeitig verlassen.
Hinweis: In dieser Unterfunktion ist das Ein-/Ausschalten des HerzfrequenzAlarms durch Drücken der OL Taste nicht möglich.
15
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 16
Die nachfolgenden Herzfrequenz-Funktionen (initialisieren, Herzfrequenz,
Herzfrequenz in % und Fettverbrennung in %) erscheinen nur, wenn im
Einstellmodus 2 die Herzfrequenzmessung eingeschaltet wurde (ON).
Herzfrequenz-Empfänger initialisieren
(erscheint nur, wenn der Empfänger noch nicht initialisiert wurde)
Stellt die CP41 auf den dazugehörigen Sender ein. Dazu muss der Sender
angelegt sein.
Durch kurzes gleichzeitiges Drücken der OL- und UL-Taste wird die
Sendersuche gestartet. Ausführliche Beschreibung siehe Einstellmodus 2 Funktion Herzfrequenz-Empfänger initialisieren - Seite 13
Herzfrequenz
Zeigt die momentane Herzfrequenz an.
3 Sek. nach dem Anwählen dieser Funktion wird für ca.
10 Sek. ein Signal des Senders gesucht.
Wird im Display "off" angezeigt, bedeutet das, dass kein
gültiger Sender gefunden wurde.
Wertebereich: 20 - 250 Schläge pro Minute
Hinweis: Die nachfolgenden Unterfunktionen werden nur bei laufender
Stoppuhr/Countdown berechnet, d.h. wird bei einem Training ohne laufende
Stoppuhr/Countdown trainiert, erscheinen hier die Werte der letzten
Trainingseinheit.
16
Durchschnittsherzfrequenz
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenzmessung
Zeigt die durchschnittliche Herzfrequenz an seit Starten der
Stoppuhr/des Countdowns (bzw. bei nicht laufender
Stoppuhr die durchschnittliche Herzfrequenz der letzten
Trainingseinheit).
Wertebereich: 20 - 250 Schläge pro Minute
Maximalherzfrequenz
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenzmessung
Zeigt die maximale Herzfrequenz an seit Starten der
Stoppuhr/des Countdowns (bzw. bei nicht laufender
Stoppuhr die maximale Herzfrequenz der letzten
Trainingseinheit).
Wertebereich: 20 - 250 Schläge pro Minute
Erholungsherzfrequenz
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenzmessung
Zeigt die Erholungsherzfrequenz an (s. auch Kapitel 6.2).
Als Erholungsherzfrequenz wird der Wert bezeichnet, der 3
Minuten nach Starten dieser Funktion (kurzes gleichzeitiges
Drücken der OL- und UL-Taste, nur möglich bei laufender
Stoppuhr) gemessen wird. Ein kurzer Signalton zeigt den
Start und nach 3 Minuten das Ende der Messung an.
Im oberen Displaybereich erscheint die beim Starten dieser Funktion
gemessene Herzfrequenz, im unteren Displaybereich die nach 3 Minuten
gemessene Herzfrequenz.
Wertebereich: 20 - 250 Schläge pro Minute
Herzfrequenz in Prozent (%)
Zeigt die momentan erreichten Prozent von der (im
Einstellmodus 2 eingestellten) maximalen Herzfrequenz an.
Erscheinen bei der Prozentanzeige zwei Striche, bedeutet
das die maximale Herzfrequenz wurde überschritten.
Wertebereich: 0 - 99 %
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 17
Eingestellte Maximalherzfrequenz
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenz in Prozent
Zeigt die eingestellte maximale Herzfrequenz an, auf die
sich die Prozentanzeige bezieht.
Fettverbrennung in Prozent
Zeigt die Fettverbrennung in Prozent an (bezogen auf die
momentan laufende bzw. die letzte Trainingseinheit).
Hinweis: Dieser Wert (auch die dazugehörige Unterfunktion) wird nur bei laufender Stoppuhr/Countdown berechnet.
Geschwindigkeit-Empfänger initialisieren
(erscheint nur, wenn der Empfänger noch nicht initialisiert wurde)
Stellt die CP41 auf den dazugehörigen Sender ein. Dazu muss der jeweilige
Sender (RDS oder Fahrradsender) aktiviert sein.
Durch kurzes gleichzeitiges Drücken der OL- und UL-Taste wird die
Sendersuche gestartet. Ausführliche Beschreibung siehe Einstellmodus 2 Funktion Geschwindigkeit-Empfänger initialisieren - Seite 13.
Wertebereich: 0 bis 99 %
Hinweis: Die Fettverbrennung setzt erst nach ca. 1/2 h Trainingsdauer richtig
ein und steigt dann bei andauerndem Training an. Die tatsächlich erreichten
Werte sind abhängig von der Physiognomie jedes einzelnen Menschen.
Durchschnittliche Fettverbrennung in Prozent
Unterfunktion der Funktion Fettverbrennung in Prozent
Zeigt die durchschnittliche Fettverbrennung in Prozent an
und im unteren Display die bisher als Fett verbrannten
Kalorien an (bezogen auf die momentan laufende bzw. die
letzte Trainingseinheit).
Wertebereich: 0 bis 99 %
Die nachfolgenden Geschwindigkeits-Funktionen erscheinen nur, wenn im
Einstellmodus 2 die Geschwindigkeitsmessung eingeschaltet wurde (ON).
Aktuelle Geschwindigkeit (SPD)
Zeigt die aktuelle Geschwindigkeit an.
3 Sek. nach dem Anwählen dieser
Funktion wird für ca. 10 Sek. ein Signal
des Senders gesucht.
Die Anzeige erfolgt je nach Einstellung in
km/h bzw. min/km (Minuten pro
Kilometer) oder mi/h (Meilen pro Stunde)
bzw. min/mi (Minuten pro Meile).
Wertebereich:0 - 300 (abhängig vom verwendeten Sender) km/h (bzw. mi/h)
oder 0 - 99:59 min/km bzw. min/mi. (Wird eine Geschwindigkeit langsamer
als 30 min/km bzw. min/mi gemessen, erscheint der Wert 99:59 im Display,
bei einer Geschwindigkeit von 0 km/h bzw. mi/h wird --:-- angezeigt).
Wird im Display "off" angezeigt, bedeutet das, dass kein gültiger Geschwindigkeitssender gefunden wurde.
17
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 18
Durchschnittsgeschwindigkeit (AV)
Unterfunktion der Funktion Aktuelle
Geschwindigkeit
Zeigt die Durchschnittsgeschwindigkeit
an (seit dem letzten Rücksetzen durch
die Stoppuhr).
Wertebereich:0 - 300 (abhängig vom
verwendeten Sender) km/h (bzw. mi/h)
oder 0 - 99:59 min/km (bzw. min/mi)
Maximalgeschwindigkeit
Unterfunktion der Funktion Aktuelle
Geschwindigkeit
Zeigt die höchste bisher erreichte
Geschwindigkeit an (seit dem letzten
Rücksetzen durch die Stoppuhr).
Wertebereich:0 - 300 (abhängig vom
verwendeten Sender) km/h (bzw. mi/h)
oder 0 - 99:59 min/km (bzw. min/mi)
■ 5.2 Anzeigen im unteren Displaybereich
Trainingszeit oberhalb der eingestellten
Herzfrequenz-Obergrenze
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenzmessung
Zeigt die Trainingszeit an, während der die Herzfrequenz
oberhalb der eingestellten Obergrenze war.
Anzeigebereich: HH:MM:SS
Trainingszeit innerhalb der eingestellten
Herzfrequenz-Grenzen
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenzmessung
Zeigt die Trainingszeit an, während der die Herzfrequenz
innerhalb der eingestellten Grenzen war.
Anzeigebereich: HH:MM:SS
Trainingszeit unterhalb der eingestellten
Herzfrequenz-Untergrenze
Unterfunktion der Funktion Herzfrequenzmessung
Zeigt die Trainingszeit an, während der die Herzfrequenz die
eingestellte Untergrenze unterschritten hat.
Anzeigebereich: HH:MM:SS
Die nachfolgenden Funktionen (Herzfrequenz und Kalorien) erscheinen nur,
wenn im Einstellmodus 2 die Herzfrequenzmessung eingeschaltet wurde (ON).
Herzfrequenz (HR)
Zeigt die momentane Herzfrequenz an.
Wertebereich: 20 - 250 Schläge pro Minute
Hinweis: Die nachfolgenden Unterfunktionen werden nur
bei laufender Stoppuhr/Countdown berechnet, d.h. wird bei
einem Training ohne laufende Stoppuhr/Countdown
trainiert, erscheinen hier die Werte der letzten
Trainingseinheit.
18
Kalorienverbrauch (kcal)
Zeigt die bisher (bezogen auf die momentan laufende bzw.
die letzte Trainingseinheit) verbrauchten Kilokalorien an, die
über den normalen Grundumsatz hinausgehen (wird ab
einer Herzfrequenz von 90 Schlägen pro Minute berechnet).
Hinweis: Diese Werte (auch die dazugehörige Unterfunktion) werden nur bei laufender Stoppuhr/Countdown
berechnet.
Wertebereich: 0 bis 199999 kcal
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 19
Gesamtkalorienverbrauch
Unterfunktion der Funktion Kalorienverbrauch
Zeigt die gesamten bisher verbrauchten Kilokalorien an.
Wertebereich: 0 bis 199999 kcal
Stoppuhr (STW)
Zeigt die aktuelle Stoppuhr an. Diese wird durch kurzes
Drücken der START/STOPP-Taste gestartet und gestoppt
(damit wird auch gleichzeitig die Rundenzeit gestartet und
gestoppt).
Durch erneutes kurzes Drücken der START/STOPP-Taste
läuft die Stoppuhr weiter.
Anzeigebereich: HH:MM:SS (bis 10 Minuten: M:SS.1/100)
Hinweis: Die Stoppuhr kann jederzeit und in jedem Betriebsmodus gestartet
und gestoppt werden (d.h. die Funktion "Stoppuhr" muss dazu nicht extra
angewählt werden). Auch bei einem Wechsel zwischen den Betriebsmodi läuft
die Stoppuhr weiter.
ACHTUNG: 4 Sekunden langes Drücken der START/STOPP-Taste setzt die
Stoppuhr auf Null zurück (das geht nur bei stehender Stoppuhr).
Damit sind auch alle gespeicherten Zwischen- und Rundenzeiten und
alle Werte, die nur bei laufender Stoppuhr berechnet werden (ausgenommen Gesamtkalorien) gelöscht. Auch die Geschwindigkeitswerte (ausgenommen die Gesamtwerte) werden damit gelöscht.
Zwischenzeit speichern
Unterfunktion der Funktion Stoppuhr - möglich nur bei laufender Stoppuhr:
Durch kurzes Drücken der UL-Taste wird die Zwischenzeit (Zeit seit Starten
der Stoppuhr), die Rundenzeit (Zeit seit Starten der Stoppuhr bzw. Zeit seit der
letzten Zwischenzeitspeicherung), der dazugehörige Rundenzähler und (wenn
sie momentan gemessen wird) die Durchschnittsherzfrequenz der jeweiligen
Runde gespeichert. Dabei wird die Anzeige der Zwischenzeit zum Ablesen für
3 Sekunden "eingefroren" (im Display erscheint dabei auch der dazugehörige
Zähler).
Es können 250 Zwischenzeiten (beliebig kurz hintereinander) gespeichert und
später abgerufen werden.
Abrufen der gespeicherten Zwischenzeiten
Unterfunktion der Funktion Stoppuhr möglich nur bei
stehender
Stoppuhr:
Durch kurzes Drücken der UL-Taste können die Zwischenzeiten nacheinander
abgerufen werden. Dabei erscheinen für jede Zwischenzeit immer drei
Anzeigen (für je 3 Sekunden): der jeweilige Zähler im oberen Display, im
unteren Display zuerst die Zwischenzeit, dann die Rundenzeit und dann die
Durchschnittsherzfrequenz der jeweiligen Runde. Dann erscheint automatisch
die nächste gespeicherte Zwischenzeit.
Durch jeweils kurzes Drücken der UL-Taste wird sofort die nächste Zwischenzeit angezeigt, durch 4 Sek. langes Drücken der UL-Taste wird diese Funktion
vorzeitig verlassen.
Hinweis: In dieser Unterfunktion ist die Aktivierung des Lichts durch Drücken
der UL- Taste nicht möglich.
Countdown
(diese Funktion erscheint nur im Countdown-Modus)
Zeigt die Countdownfunktion an.
Der Countdown kann im CD-Modus jederzeit durch Drücken
der START/STOPP-Taste gestartet (und auch gestoppt)
werden. Das Anwählen der Countdown-Funktion ist dazu
nicht nötig.
ACHTUNG: 4 Sekunden langes Drücken der START/STOPP-Taste setzt den
Countdown auf den Anfangswert zurück. Gleichzeit werden auch die
Rundenzeit (und damit auch die Stoppuhr) auf Null zurück gesetzt (das geht
nur bei stehendem Countdown/Stoppuhr).
Damit sind auch alle gespeicherten Runden- und Zwischenzeiten und
19
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 20
alle Werte, die nur bei laufender Rundenzeit/Stoppuhr berechnet
werden (ausgenommen Gesamtkalorien) gelöscht. Auch die
Geschwindigkeitswerte (ausgenommen die Gesamtwerte) werden
damit gelöscht.
Nach dem Start zählt die CP41 die angezeigte Zeit des Countdown 1 zurück,
bis Null erreicht ist und gibt dann ein kurzes Alarmsignal.
Anschließend wird automatisch die Zeit des Countdown 2 zurückgezählt. Ist
diese auf Null angelangt, gibt es wieder einen kurzen Alarm und der Countdown 3 wird gestartet. Ist dieser beendet, wird die Countdownsequenz
(beginnend bei Countdown 1) wiederholt. Ob und wie oft diese Sequenz
wiederholt wird, wird über den Countdownzähler (siehe Einstellmodus 1)
bestimmt.
Tagestrainingszeit (TM)
Zeigt die aktuelle Trainingszeit (Zeit, in der ein Signal vom
RDS oder einem digitalen Fahrradsender empfangen
wurde) an (seit dem letzten Rücksetzen durch die
Stoppuhr).
Wertebereich: 0 bis 1999:59 (bis 19:59:59 Anzeige
hh:mm:ss, dann hhhh:mm)
Gesamttrainingszeit
Unterfunktion der Funktion Tagestrainingszeit
Zeigt die gesamte bisher erreichte Trainingszeit an.
Wertebereich: 0 bis 1999:59 (bis 19:59:59 Anzeige
hh:mm:ss, dann hhhh:mm)
Hinweis: Bei jedem Countdown gelten die jeweils dazugehörigen Herzfrequenzgrenzen (bei CD1 gilt HL1, bei CD2 HL2 und bei CD3 HL3).
Die Countdownfunktion wird auch bei Nutzung des Herzfrequenz-Zeitmanagers (siehe Kapitel 6 Sonderfunktionen) genutzt.
Countdownzähler
Unterfunktion der Funktion Countdown
Zeigt im oberen Display den momentan ablaufenden
Countdown an (CD 1, CD 2 oder CD 3) und im unteren
Display den Countdownzähler (CNT).
Wertebereich: 1 bis 99
Die nachfolgenden Geschwindigkeits-Funktionen (auch Autoscroll)
erscheinen nur, wenn im Einstellmodus 2 die Geschwindigkeitsmessung eingeschaltet wurde (ON).
20
Tageskilometer (DST)
Zeigt die bisher zurückgelegte Strecke an
(seit dem letzten Rücksetzen durch die Stoppuhr).
Wertebereich: 0 - 1999,99 km bzw. 0 - 1249,99 mi
Gesamtkilometer
Unterfunktion der Funktion Tageskilometer
Zeigt die bisher zurückgelegten Gesamtkilometer
(bzw. Meilen) an.
Wertebereich: 0 - 199999 km bzw. 0 - 124999 mi
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 21
Datum
Zeigt das Datum (in der Form Tag/Monat bei 24Stundenanzeige, in der Form Monat/Tag bei 12Stundenanzeige) an.
Jahr
Unterfunktion der Funktion Datum
Zeigt das Jahr an.
Zeitzone 2
Unterfunktion der Funktion Datum
Zeigt die Uhrzeit der Zeitzone 2 an.
■ 5.3 Beleuchtung
Durch 4 Sek. langes Drücken der UL-Taste wird das Licht für ca. 5 Sek.
eingeschaltet.
Um die Lichtautomatik einzuschalten, die UL-Taste 6 Sek. lang drücken. In
den nächsten 4 Stunden wird dann bei jeder Tastenbetätigung automatisch
das Licht eingeschaltet. Um die Lichtautomatik vorzeitig auszuschalten, ULTaste 4 Sek. lang drücken.
Die Lichtautomatik sollte nur eingeschaltet werden, wenn es wirklich
notwendig ist, da diese Funktion sehr viel Strom verbraucht und
dadurch die Lebensdauer der Batterie erheblich verkürzt wird.
Hinweis: Werden mit der UL-Taste im unteren Display die Zwischenzeiten
abgerufen, kann währenddessen die Beleuchtung nicht eingeschaltet werden.
■ 5.4 Herzfrequenz-Alarm ein- und ausschalten
Autoscroll
Zeigt im 3 Sek. Wechsel im unteren Display die folgenden Werte an:
Tageskilometer - Tagestrainingszeit - Aktuelle Geschwindigkeit - Herzfrequenz
(wenn eingeschaltet).
Wird die aktuelle Geschwindigkeit oder die Herzfrequenz im
oberen Display angezeigt, erscheint sie nicht beim
Autoscroll.
Durch kurzes Drücken der linken Taste wird die AutoscrollFunktion beendet.
Der akustische Herzfrequenz-Alarm wird durch 4 Sekunden langes Drücken
der OL-Taste (im normalen Betriebsmodus) ein- und ausgeschaltet. Ist er
eingeschaltet, blinkt im Display links das Alarmsymbol.
Hinweis: Werden mit der OL-Taste im oberen Display die Zwischenzeiten
abgerufen, kann währenddessen der Herzfrequenzalarm nicht ein- bzw.
ausgeschaltet werden.
■ 5.5 Stromsparmodus einschalten
Der Stromsparmodus wird durch 3 Sek. langes gleichzeitiges Drücken der UL-,
OR- und Start/Stopp-Taste eingeschaltet. Durch beliebigen Tastendruck wird
die CP41 wieder angeschaltet.
Ist die CP41 im Stromsparmodus, hat sie keine Anzeige mehr im Display,
behält aber (bis auf Uhrzeit und Datum) alle gespeicherten Daten. Dies ist
sinnvoll, wenn die CP41 längere Zeit nicht benutzt wird.
21
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 22
6. SONDERFUNKTIONEN
■ 6.1 Herzfrequenz-Zeitmanager (HZM)
Der Herzfrequenz-Zeitmanager wird im Einstellmodus 1 ein- bzw. ausgeschaltet (siehe Kapitel 4.1).
Um mit dem Herzfrequenz-Zeitmanager arbeiten zu können, müssen (im
Einstellmodus 1) folgende Werte eingegeben werden (oder es gelten die
Standardwerte):
Countdown 1, Countdown 2, Countdown 3 und Countdown-Zähler.
Im Einstellmodus 2 müssen die Herzfrequenzwerte eingegeben werden (oder
es gelten die Standardwerte bzw. die automatisch berechneten - bei Nutzung
der Funktion "Herzfrequenzgrenzen berechnen").
Der HZM ermöglicht es, in bis zu drei aufeinanderfolgenden Zeitintervallen
(Countdown1 / 2 / 3) in drei verschiedenen Herzfrequenzzonen (Herzfrequenzgrenzen1 / 2 / 3) zu trainieren.
D.h. mit dem HZM kann ein zeitlich genau auf die Herzfrequenzgrenzen
ausgerichtetes Trainingsprogramm (z.B. aufwärmen, trainieren, regenerieren)
absolviert werden.
Der jeweilige Countdown zählt allerdings nur dann, wenn die gemessene
Herzfrequenz innerhalb des eingestellten Bereichs ist. Ist die gemessene
Herzfrequenz außerhalb dieses Bereiches (darüber oder darunter) stoppt der
Countdown automatisch und läuft erst dann weiter, wenn die Herzfrequenz
wieder innerhalb des Bereiches ist.
Beispiel Eingestellte Werte:
Herzfrequenzuntergrenze 1 = 80
Herzfrequenzobergrenze 1 = 130
Countdown 1 = 30 min.
Herzfrequenzuntergrenze 2 = 130
Herzfrequenzobergrenze 2 = 170
Countdown 2 = 60 min.
22
Herzfrequenzuntergrenze 3 = 80
Herzfrequenzobergrenze 3 = 120
Countdown 2 = 5 min.
Man wärmt sich nun - nach Starten des Countdowns - effektiv 30 Minuten im
Herzfrequenzbereich 1 auf, trainiert 60 Minuten im Herzfrequenzbereich 2 und
erholt sich danach effektiv 5 Minuten im Herzfrequenzbereich 3.
Dabei ertönt jeweils ein kurzer Signalton, wenn ein Countdown abgelaufen ist
und der nächste Countdown (automatisch) gestartet wird. Die Bereiche 1, 2
und 3 wechseln sich solange ab, wie im Countdownzähler (siehe
Einstellmodus 1) eingestellt wurde oder bis der Countdown manuell (durch
Drücken der START/STOPP-Taste) gestoppt wird.
Hinweis: beim Trainieren mit dem HZM ist es sinnvoll den Herzfrequenzalarm
einzuschalten (OL-Taste 4 Sek. drücken).
■ 6.2 Erholungsherzfrequenz
Mit Hilfe dieser Funktion kann man die eigene körperliche Fitness erkennen.
Die Erholungsherzfrequenz wird 3 Minuten nach Start dieser Funktion
gemessen. Je mehr sich die Herzfrequenz in diesen 3 Minuten erholt (=
niedriger wird), umso besser ist die Konstitution des Benutzers. Diese Funktion
ist nur möglich bei laufender Herzfrequenzmessung und laufender Stoppuhr.
Beispiel:
Nach einem Sprint ist die Herzfrequenz auf 150. Durch kurzes gleichzeitiges
Drücken (bei laufender Stoppuhr) der OL- und UL-Taste wird die Funktion
Erholungsherzfrequenz gestartet. Dabei ertönt ein kurzer Signalton. Um eine
möglichst genaue Messung zu erhalten, sollte man sich jetzt 3 Minuten lang
nicht anstrengen. Nach Ablauf dieser 3 Minuten zeigt ein erneuter Signalton,
dass die Messung beendet ist.
In der Hauptfunktion Herzfrequenz im oberen Display kann nun die
Unterfunktion Erholungsherzfrequenz aufgerufen werden. Dort wird nun im
oberen Displaybereich die Ausgangsherzfrequenz und unten die nach 3
Minuten gemessene Erholungsherzfrequenz angezeigt. Diese Messung kann
beliebig oft durchgeführt werden.
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 23
Hinweis: Um einen aussagekräftigen Vergleich zu erreichen, sollte bei mehrmaliger Messung die Ausgangsherzfrequenz identisch sein.
■ 6.3 Herzfrequenz im Trainingsablauf
Pulszahl
(pro Minute)
180
160
140
Pulszahl am Ende
des Trainings
Das unten dargestellte Diagramm zeigt die maximale Herzfrequenz in Abhängigkeit vom Lebensalter.
Männer = 220 minus Lebensalter / Frauen = 226 minus Lebensalter
Pulszahl während
des Aufwärmens
Erholungspulszahl
Ruhepulszahl
Ruhe
Aufwärmen
Training
Abkühlen
Dieses Diagramm zeigt exemplarisch die Möglichkeiten der Herzfrequenzmessung während einer Trainingszeit.
1. Ruheherzfrequenz
Messung der Herzfrequenz nach einer 5 Minuten lang anhaltenden Ruhephase.
2. Herzfrequenz während des Aufwärmens
Vor der eigentlichen Trainingseinheit sollte man sich je nach Sportart z.B.
durch Gymnastik, Stretching, Ergometertraining mit geringer Wattzahl,
langsames Einfahren oder Einlaufen aufwärmen. Dadurch steigt die
Herzfrequenz langsam an, der Kreislauf kommt in Schwung.
Herzfrequenz (pro Minute)
120
100
80
60
Pulszahl im
Trainingsablauf
Menschen zutrifft. Zusätzlich zeigt das Diagramm Zielzonenbereiche. Zur
Erhaltung einer guten körperlichen Fitness sollte man 3 - 4 Stunden, aufgeteilt
auf 3 - 4 Einheiten pro Woche in einem Bereich von 60 - 80% der maximalen
Herzfrequenz trainieren. Die entsprechenden Herzfrequenzbereiche können
aus dem Diagramm entnommen werden. In Abhängigkeit von der persönlichen Fitness kann es hier allerdings zu individuellen Unterschieden kommen,
die man nur durch sportmedizinische Leistungstests erfassen kann.
220
100% = Maximale Herzfrequenz
200
90 - 100 % Ob
erer Grenzbere
ich
80 - 90 % An
aerobe Zone
180
160
70 - 80 % Ae
robe Zone
140
120
60 - 70 % Fe
100
50 - 60 % Fit
ness-Zone
Alter 25
ttverbrennu
30
35
40
45
50
55
ngs-Zone
60
65
70
75
80
85
4. Herzfrequenz in der Erholungsphase
Die Registrierung der Herzfrequenz in der Nachbelastungsphase dient der
Feststellung der Erholungsfähigkeit und damit der Qualität der Grundlagenausdauer. Für eine gute bis sehr gute Fitness spricht, wenn man nach einer
längeren Belastung 3 Minuten nach Belastungsende eine Herzfrequenz von
100 Herzschlägen/min oder weniger erreicht hat.
3. Herzfrequenz während des Trainings
Zugrunde liegt die Formel für Männer 220 - Lebensalter, für Frauen 226 Lebensalter. Hierbei handelt es sich um eine Faustformel, die für die meisten
23
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 24
7. BATTERIEWECHSEL
Batterie der CP41:
Die Batterie der CP41 hält ca. 2 Jahre (bei einer durchschnittlichen
Nutzungsdauer von 1 h/Tag).
Wird zur Herzfrequenzmessung auch die Geschwindigkeitsmessung benutzt,
kann das die Lebensdauer der Batterie stark verkürzen.
Auch häufiger Gebrauch des Lichts oder der Funktionen
Rundenzeiten/Zwischenzeiten verkürzt die Lebensdauer der Batterie.
Der Batteriewechsel kann von einem Uhrmacher (am besten mit Hilfe dieser
Anleitung) oder - handwerkliches Geschick vorausgesetzt - selbst ausgeführt
werden. Als Werkzeug wird ein feiner Kreuzschlitz-Schraubendreher benötigt.
Eine Pinzette erleichtert das Hantieren mit den kleinen Schrauben.
Achtung: Bei einem Batteriewechsel werden alle Werte und Einstellungen
gelöscht und die Empfänger (für Herzfrequenz und Geschwindigkeit) in der
CP41 müssen anschließend neu initialisiert werden.
- Alle individuellen und notwendigen Werte notieren.
- Die Uhr mit dem Display nach unten auf eine saubere, nicht kratzende
Unterlage legen.
- Das Armband und die Armbandstifte entfernen.
- Die vier Schrauben lösen und die Bodenplatte entfernen.
- Den Batteriehalter durch Lösen der zwei kleinen Schrauben entfernen, die
alte Batterie entnehmen und eine neue CR2032 Lithium-Batterie mit dem
Plus-Pol nach oben auf die Leiterplatte auflegen.
- Den Batteriehalter über der Batterie mit den beiden kleinen Schrauben
befestigen.
- Es kann vorkommen, dass beim Batteriewechsel der Prozessor nicht richtig
zurückgesetzt wird, dann zeigt das Display unsinnige Werte oder gar nichts
an. In diesem Fall die neue Batterie entfernen, ca. 20 Sekunden warten
und erneut einsetzen.
- Überprüfen, ob die Gummidichtung für den Metalldeckel noch richtig
eingelegt ist, um die Wasserdichtheit zu erhalten.
24
- Die Bodenplatte auflegen und mit den vier Schrauben befestigen (über
Kreuz und ohne Gewalt!).
- Das Armband und die Armbandstifte wieder anbringen.
- Die individuellen und notwendigen Werte wieder einstellen.
Wird der Batteriewechsel nach dieser Anleitung gewissenhaft durchgeführt,
wird der Garantieanspruch nicht beeinträchtigt.
Batterie des Sendegurtes:
Die Batterie des Sendegurtes hält ca. 3 Jahre (bei einer durchschnittlichen
Nutzungsdauer von 1h/Tag).
Den Batteriedeckel auf der Rückseite des Sendegurtes durch Lösen der vier
Befestigungsschrauben entfernen und die alte Batterie entfernen. Eine neue
Batterie Typ CR2032 mit dem Pluspol nach oben einlegen, überprüfen ob die
Gummidichtung für den Metalldeckel noch richtig eingelegt ist (um die
Wasserdichtheit zu erhalten) und den Deckel wieder zuschrauben.
Nach einem Batteriewechsel im Sender muss der Empfänger für die
Herzfrequenz in der CP41 neu initialisiert werden.
8. WARTUNG UND PFLEGE
Vor direktem Sonnenlicht, Hitze und Frost (unter -10°C und über +50°C)
schützen.
Reinigen des Herzfrequenz-Sendegurtes:
Der Sendegurt mit seinen eingearbeiteten Spezialelektroden darf nicht in der
Waschmaschine gewaschen werden. Zum Reinigen den Sendegurt vorsichtig
mit einem synthetischen Waschmittel abwischen. Nicht in der prallen Sonne
trocknen lassen. Der elastische Brustgurt selbst ist waschbar, muss aber vor
der Verwendung gut getrocknet sein
Sendegurt nach jedem Tragen unter fließendem Wasser abspülen. Dies gilt
besonders nach Kontakt mit Salzwasser.
Auch die CP41 sollte nach Kontakt mit Salzwasser und bei starkem Schweiß
feucht abgewischt werden. Bei Wasserberührung darauf achten, dass keine
Taste betätigt wird.
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 25
- Bei Nutzung eines Fahrrad-Senders:
Radumfang falsch eingestellt, im Einstellmodus 1 überprüfen
9. STÖRUNGSBESEITIGUNG
Mögliche Probleme:
Ursachen bzw. Behebung:
Keine Anzeige im Display:
- Batterie überprüfen
Schwarzes Display bzw.
Display-Anzeige reagiert
zu langsam:
- Temperatur ist zu hoch (über 50° C) bzw.
- Display war zu lange direktem Sonnenlicht
ausgesetzt
- Temperatur ist zu niedrig (unter -10° C)
Signaltöne in regelmäßigen Abständen
- überprüfen, ob der Herzfrequenzalarm
oder Countdown eingeschaltet ist
Countdown läuft nicht
- HZM ist eingeschaltet: Countdown läuft dann
nur, wenn die Herzfrequenz innerhalb der
eingestellten Herzfrequenz-Grenzwerte ist.
Nach Batteriewechsel
unsinnige Displayanzeige
- Batterie entfernen, 20 Sekunden warten
und dann erneut einlegen
Displayanzeige "INI Error"
- Initialisierung missglückt - noch mal probieren,
Brustgurt/Sender auf richtigen Sitz überprüfen
bzw. RDS/Fahrrad-Sender aktivieren
Keine Herzfrequenzanzeige - Herzfrequenzmessung ist nicht eingeschaltet:
im Display bzw. angezeigter Herzfrequenzmessung im Einstellmodus 2
Wert falsch oder stark
einschalten
schwankend
- Empfänger ist nicht eingeschaltet:
Herzfrequenzfunktion im oberen Displaybereich
anwählen
- Brustgurt/Sender überprüfen
- Haut zu trocken /zu kalt
- Abstand zwischen CP41 und Brustgurt
(Sender) zu groß, (sollte nicht mehr als ca.
2 m betragen)
Keine Geschwindigkeitsanzeige im Display bzw.
angezeigter Wert falsch
oder stark schwankend
- Geschwindigkeitsmessung ist nicht eingeschaltet: Geschwindigkeitsmessung im
Einstellmodus 2 einschalten
- Empfänger ist nicht eingeschaltet:
Geschwindigkeitsfunktion im oberen
Displaybereich anwählen
- RDS bzw. digitalen Fahrrad-Sender überprüfen
bzw. aktivieren
- Abstand zwischen CP41 und Sender zu groß,
(sollte nicht mehr als ca. 2 m betragen)
25
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 26
10. GARANTIESCHEIN
11. GARANTIEBEDINGUNGEN / CICLOSERVICE
Absender:
Wir leisten auf die CP41 eine Garantie von 36 Monaten.
Die Garantie beschränkt sich auf Material- und Verarbeitungsfehler.
Ausgenommen von der Garantie sind die Batterien.
Die Garantie ist nur gültig, wenn:
- die CP41 vorschriftsmäßig und sorgfältig behandelt wurde
- die CP41 mit dem Kaufbeleg (Datum) und allen Zubehörteilen ausreichend
frankiert an:
Name, Vorname
Straße, Nr.
CICLOSPORT SERVICE
K.W. Hochschorner GmbH
Konrad-Zuse-Bogen 8
D-82152 Krailling
Telefon +49/180/ 500 47 43 (EUR 0,12/min.)
Telefax +49/89/714 07 83
PLZ / Ort
Telefon (tagsüber)
E-Mail
bzw. (im Ausland) an den jeweiligen Distributor eingesandt wird.
Bitte vor Einsendung des Gerätes anhand der Bedienungsanleitung insbesondere Kapitel 9 Störungsbeseitigung - prüfen, ob wirklich ein Fehler
vorliegt.
Bei berechtigten Garantieansprüchen wird ein Austauschgerät oder das
reparierte Gerät kostenlos zurückgesandt.
Wird das Gerät zur Reparatur eingesandt oder wird ein Garantieanspruch
nicht anerkannt, erfolgt eine Reparatur bis EUR 15,- automatisch.
Bei höheren Reparaturkosten erfolgt eine Benachrichtigung.
Die Rücksendung des reparierten Gerätes erfolgt dann per Nachnahme.
Grund der Einsendung:
26
durchgeführt werden.
✂
Nach Ablauf der Garantie:
Reparaturen sollen bis EURO
Antworten zu produktspezifischen Fragen (FAQ) können auf der CICLOSPORTInternetseite gefunden werden:
http://www.ciclosport.de
Direkte Fragen an den CICLOSPORT-Service können auch per E-Mail gestellt
werden:
ciclo-service@ciclosport.de
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 27
12. TECHNISCHE DATEN
CP41 Uhr
Wasserdicht:
Umgebungstemperatur:
Batterie:
Durchschnittliche Lebensdauer:
bis 10 m (dabei darauf achten, dass bei
Wasserkontakt keine Taste betätigt wird)
- 10°C bis + 50°C
CR 2032 Lithium
ca. 2 Jahre (bei durchschnittlicher
Nutzung von 1h/Tag)
Achtung:
Häufige Sendersuche verkürzt die Batterielebensdauer, daher sollte die
Herzfrequenzmessung bzw. die Geschwindigkeitsmessung ausgeschaltet
werden (siehe Seite 11) wenn ohne Brustgurt bzw. Geschwindigkeitssender
trainiert wird.
Sendegurt
Wasserdicht:
Umgebungstemperatur:
Batterie:
Durchschnittliche Lebensdauer:
Sendefrequenz:
bis 2 Meter
0°C bis + 50°C
CR 2032 Lithium
ca. 3 Jahre (bei durchschnittlicher
Nutzung von 1h/Tag)
868 MHz
27
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 28
13. DISPLAY-SYMBOLE UND IHRE BEDEUTUNG
Countdown-Modus
Stoppuhr-Modus
Oberer Displaybereich u.a.:
- Uhrzeit
- Herzfrequenz
- Geschwindigkeit
Prozent
Fettverbrennung
Km/h, min/km,
mi/h, min/mi (Einheit)
Herzfrequenzalarm ist aktiviert (blinkt) bzw. Wecker
ist aktiviert (dauerhaft)
Rundenzeit
MAX
AV
SPD
TOT
Herzfrequenzfunktion (HF)
bzw. Uhr empfängt HFSignale vom Sendegurt
und zeigt diese in Schlägen
pro Minute an
(blinkendes Symbol)
Maximalwert
Durchschnittswert
Geschwindigkeit
Gesamtwerte
Unterer Displaybereich u.a.:
- Trainingszeit
- Distanz
- Herzfrequenz
- Stoppuhr
- Countdown
- Datum
TM = Trainingszeit
DST = Distanz
STW = Stoppuhr
Kilokalorien (Einheit)
28
=
=
=
=
Kilometer / Meilen (Einheit)
1 CP 41 deutsch RZ
14.01.2003 12:27 Uhr
Seite 29
29
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
424 KB
Tags
1/--Seiten
melden