close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Insektenschutz-Rahmen - Hella Sonnen

EinbettenHerunterladen
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkungen HELLA Insektenschutz – Rahmensysteme – Fertigelemente .................. 1
Allgemeine Hinweise ............................................................................................................ 2
CE Kennzeichnung ............................................................................................................... 3
Sicherheitshinweise .............................................................................................................. 4
Verwendungszweck.............................................................................................................. 7
Pflege, Wartung und Reparatur ............................................................................................ 8
Bedienungsanleitung ............................................................................................................ 9
Vor der Montage ................................................................................................................. 10
Übersicht: Werkzeuge für die Montage .............................................................................. 11
Montage ISR Spannrahmen ............................................................................................... 12
Montage ISRP Spannrahmen plus ..................................................................................... 16
Montage ISD Drehrahmen.................................................................................................. 21
Montage ISDP Drehrahmen plus ........................................................................................ 23
Montage IST Schiebetür ..................................................................................................... 25
Inbetriebnahme / Funktionskontrolle................................................................................... 29
Demontage ......................................................................................................................... 30
Übergabeprotokoll (für den Monteur).................................................................................. 31
Übergabeprotokoll (für den Nutzer) .................................................................................... 32
Diese Anleitung muss vor
Bedienung und Montage
gelesen werden!
Insektenschutz – Rahmensysteme – Fertigelemente
Bedienungsanleitung
Montageanleitung (ORIGINAL)
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Vorbemerkungen HELLA
Insektenschutz – Rahmensysteme – Fertigelemente
Allgemeine Hinweise
Fragen
Sollten Sie noch Fragen zur Montage oder Bedienung Ihres Produktes haben, kontaktieren
Sie bitte Ihr autorisiertes Fachgeschäft.
Mit diesem HELLA Erzeugnis haben Sie sich für ein hochwertiges Qualitätsprodukt mit
modernster Technik entschieden, das dennoch einfach zu montieren und zu bedienen ist.
Wir beschreiben in dieser Anleitung die prinzipielle Montage, Inbetriebnahme und die Bedienung.
Ersatzteile / Reparaturen
Erhalten Sie von Ihrem HELLA Fachgeschäft. Es dürfen nur von HELLA freigegebene
Ersatzteile verwendet werden.
Für autorisiertes Fachpersonal
Für den Endkunden (Nutzer)
Haftung
Bei Nichtbeachtung der in dieser Anleitung angegebenen Hinweise und Informationen, bei
nicht ordnungsgemäßer Bedienung oder bei Einsatz außerhalb des vorgesehenen Verwendungszwecks, lehnt der Hersteller die Gewährleistung für Schäden am Produkt ab. Die
Haftung für Folgeschäden an Elementen aller Art oder Personen ist ausgeschlossen.
Folgende Symbole unterstützen Sie bei Montage oder Bedienung und fordern zu einem
sicherheitsbewussten Handeln auf:
Achtung!
Rechtliche Hinweise
Dieses Symbol kennzeichnet Hinweise, bei deren Nichtbeachtung Gefahren
für den Benutzer bestehen.
Achtung!
Dieses Symbol kennzeichnet Hinweise, bei deren Nichtbeachtung Beschädigungen am Produkt möglich sind.
Grafik- und Textteile dieser Anleitung wurden mit Sorgfalt hergestellt. Für eventuell vorhandene Fehler und deren Auswirkung kann keine Haftung übernommen werden! Technische Änderungen am Produkt sowie in dieser Anleitung sind vorbehalten! Die Anleitung
enthält urheberrechtlich geschützte Informationen. Alle Rechte sind vorbehalten! Die aufgeführten Produkt- oder Markennamen sind geschützte Warenzeichen.
Dieses Symbol kennzeichnet Anwendungshinweise oder nützliche Informationen
Dieses Symbol fordert Sie zu einer Tätigkeit auf.
Achtung!
Dieses Symbol kennzeichnet Verletzungs- oder Lebensgefahr durch einen
Stromschlag.
Dieses Symbol kennzeichnet Bereiche am Produkt, zu denen Sie wichtige
Informationen in dieser Montageanleitung finden.
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
1
2
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
CE Kennzeichnung
Sicherheitshinweise
Die Montageanleitung bezieht sich auf Fertigelemente, die zu 100% aus
unseren definierten Teilen mit entsprechend von uns definierten Fertigungsverfahren hergestellt werden, ansonsten wird jegliche Art von Gewährleistung abgelehnt!
Vor Montage und Bedienung müssen die Sicherheitshinweise sowie die
entsprechenden Anleitungen sorgfältig durchgelesen werden. Bei Nichtbeachtung der in diesen Anleitungen angegebenen Hinweise und Informationen, bei nicht ordnungsgemäßer Bedienung oder bei Einsatz außerhalb des
vorgesehenen Verwendungszwecks, lehnt der Hersteller die Gewährleistung
für Schäden am Produkt ab. Die Haftung für Folgeschäden an Elementen
aller Art oder Personen ist ausgeschlossen.
Der HELLA Insektenschutz (IS-Rahmensysteme) ist nach der Bauproduktenverordnung
leistungserklärt und erfüllt bei bestimmungsgemäßer Verwendung die grundlegenden
Anforderungen der harmonisierten Norm EN 13561. Die entsprechende Erklärung ist beim
Hersteller hinterlegt.
- Halten Sie die beschriebenen Montageschritte ein und achten Sie auf
Empfehlungen und Hinweise.
- Bewahren Sie diese Anleitung sorgfältig auf.
- Sämtliche Montage- und Demontagetätigkeiten, sowie Wartungs- und
Reparaturtätigkeiten dürfen nur durch ein autorisiertes bzw. dafür ausgebildetes Fachpersonal erfolgen.
- Beachten Sie die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft!
- Vor Betätigung der Anlage ist diese auf erkennbare Schäden zu prüfen.
Bei Schäden an der Anlage darf diese nicht benutzt werden und es ist
umgehend autorisiertes Fachpersonal zu kontaktieren.
- Verletzungs- und Unfallgefahr durch das Produktgewicht!
- Bedienen Sie die Anlage nur an den dafür vorgesehenen Griffen und
Griffleisten, um Verletzungen des Benutzers sowie Beschädigungen der
Anlage zu vermeiden.
HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH
A-9913 Abfaltersbach, Nr. 125
13
EN 13561:2004+A1:2008
Insektenschutz - Rahmen
Außenliegender Insektenschutz
Windwiderstand: Klasse 0
Die CE Kennzeichnung gilt für den Auslieferungszustand des Produktes.
Im montierten Zustand erfüllt das Produkt die Anforderungen der angegebenen Norm nur,
wenn
Gefahr durch Ersticken!
bei der Montage die Hinweise und die Angaben der Schraubenhersteller beachtet
wurden.
das Produkt mit der empfohlenen Art und Anzahl der Schrauben montiert ist.
Folie vom Verpackungsmaterial darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Verwahren Sie die Folie an einem sicheren Platz.
An dem Produkt dürfen, außer den in dieser Anleitung beschriebenen Tätigkeiten, keine
Veränderungen, Um- und Anbauten vorgenommen werden. Durch jede Veränderung, Umoder Anbauten erlischt das angebrachte CE-Zeichen.
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
3
4
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
Übersehen aufgrund Transparenz:
Einsatz außerhalb des vorgesehenen
Verwendungszwecks:
Insbesondere bei Insektenschutzrahmen
ohne Sprosse besteht die Gefahr, dass
diese übersehen werden. Deshalb ist es
ratsam Kinder bzw. Gäste auf die Insektenschutzelemente hinzuweisen um deren
Beschädigungen zu vermeiden.
HELLA Insektenschutzrahmen sind keine
Absturzsicherungen für Kleinkinder oder
Haustiere. Lehnen Sie sich keinesfalls auf
Drehrahmen, da diese nicht ausgelegt
sind, um zusätzliche Lasten aufzunehmen
– Absturzgefahr!
Bedienung bei Frost:
Gefahr durch Absturz von Spannrahmen:
Bei Frost können außen angebrachte
Schiebetüren und Drehrahmen anfrieren.
Vermeiden Sie gewaltsame Betätigung bei
Schnee oder Eis. Weiters empfehlen wir
die besagten Rahmen zur Überwinterung
auszuhängen und in einem trockenen
Raum zu lagern.
Beim Aus- und Einhängen von Spannrahmen ist darauf zu achten, dass der Gefahrenbereich im Falle eines Absturzes des
Spannrahmens abgesichert ist.
Quetschgefahr bei beweglichen Teilen:
Drehrahmen und Schiebetüren dürfen nur
an den dafür vorgesehenen Griffen bzw.
Griffleisten bedient werden. Beim Bedienen dieser Rahmen ist der Schwenkbereich bzw. der Schiebebereich von Personen und Gegenständen freizuhalten.
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
5
6
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Verwendungszweck
Pflege, Wartung und Reparatur
Reinigung:
Insektenschutz
Außen angebrachte Anlagen können im
Lauf der Zeit verschmutzen. Die Gebrauchsfähigkeit wird hierdurch nicht beeinträchtigt. Die pulverbeschichteten Teile
bleiben länger ansehnlich, wenn sie regelmäßig mit einem weichen Wolltuch
abgerieben werden.
Keine Lösungsmittel, Alkohol (Spiritus)
und scheuernden Reinigungsmittel einsetzen. Verschmutzungen durch
Fingerabdrücke, leichte Fett- oder Ölflecken mit mildem Haushaltsreiniger und
weichem Lappen abwaschen. Mit klarem
Wasser nachspülen und mit weichem
Lappen trocknen.
Zur Reinigung des Insekten- oder Pollenschutzgitters genügt meist ein vorsichtiges
Absaugen mit einem Staubsauger. Soltis
Gewebe reinigen Sie mit einem feuchten
Tuch. Reinigen Sie das Insektenschutzgewebe regelmäßig von Insektenresten,
um ein „zerpicken“ durch Vögel (Beschädigung des Gitters) zu vermeiden.
Entfernen Sie regelmäßig Schmutz oder
Gegenstände aus den Führungs- und
Laufschienen.
Wartung:
Die Technik Ihrer Anlage ist grundsätzlich
wartungsfrei (zu beachten sind jedoch
Einsatzbereich und Umwelteinflüsse)
Reparatur:
Unsachgemäße Reparaturen können zur
Gefährdung von Personen oder Schäden
an den Anlagen führen.
Reparaturen dürfen nur von einem entsprechenden Fachbetrieb durchgeführt
werden.
Bauen Sie nur original HELLA Ersatzteile
ein.
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
7
8
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Vor der Montage
Spannrahmen / Spannrahmen plus:
Überprüfen Sie die Ware sofort auf eventuelle Transportschäden und auf
Übereinstimmung mit dem Lieferschein.
Das Anbringen sowie Entfernen der Spannrahmen ist in den Punkten Montage sowie
Demontage beschrieben.
Sollten Teile fehlen oder beschädigt sein, so wenden Sie sich bitte sofort an
Ihren Lieferanten.
Prüfen Sie den Befestigungsuntergrund und stellen Sie sicher, dass das zu
verwendende Befestigungsmaterial den vorliegenden Gegebenheiten entspricht, um eine fachgerechte Montage zu gewährleisten. In Zweifelsfällen
ziehen Sie bitte ein Fachunternehmen für Befestigungstechnik zu Rate.
Der Verpackungskarton sollte keiner Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Beim
Transport sollte dieser zum Schutz vor Niederschlägen durch Folie geschützt
werden.
Drehrahmen / Drehrahmen plus:
Drehrahmen Öffnen / Schließen durch Ziehen
/ Drücken an Griffsprosse, Muschelgriff oder
Bügelgriff.
Drehrahmen gleichmäßig und langsam betätigen und nicht in den geschlossenen bzw.
geöffneten Zustand schnellen lassen, um
Beschädigungen am Element und an der
Umgebung zu vermeiden.
Transportieren Sie größere Anlagen durch zwei Personen. Transportieren
und lagern Sie diese vorsichtig um Beschädigungen zu vermeiden.
Verpackungsmaterial vorsichtig entfernen, achten Sie bei Gebrauch eines
Messers insbesondere darauf, dass der Verpackungsinhalt nicht beschädigt
wird!
Entsorgen Sie die Verpackungsmaterialien durch Zuführung in die Wiederverwertung.
Warnung!
Falsche Montage kann zu ernsthaften Verletzungen führen. Beachten Sie
unbedingt die Montageanweisungen. Sichern Sie den Montageort ab.
Schiebetür:
Verschieben der Rahmen mittels beidseitigen
Griffmulden im Rahmenprofil. Rahmen
gleichmäßig und mit angemessenem Kraftaufwand bedienen. Ein schwungvolles
Rollenlassen des Rahmens kann zu Verletzungen führen oder das Element beschädigen.
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Bei Arbeiten in größeren Höhen besteht Absturzgefahr. Es sind geeignete
Aufstiegshilfen, Gerüste und Absturzsicherungen zu nutzen. Achten Sie bei
Aufstiegshilfen darauf, dass Sie einen festen Stand haben und genügend
Halt bieten.
9
10
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Übersicht: Werkzeuge für die Montage
Montage ISR Spannrahmen
ISR 1C Spannrahmen
32x11 mit Einhängewinkeln
Spannrahmen an den Grifflaschen halten und von
innen durch das geöffnete
Fenster nach außen heben.
Einhängewinkel oben in
den Blendrahmen einhängen. Rahmen gleichzeitig
nach oben schieben (1)
und unten zum Fensterstock hin drehen (2). Sobald der gesamte Rahmen
am Stock anliegt, wird der
Rahmen wieder nach unten
geschoben (3) bis er am
unteren Einhängewinkel
aufliegt.
3
Akkubohrer
Bohrer
Je nach Befestigungsuntergrund (Biteinsatz AW
20, AW 25)
Bitverlängerung
Bohrerset
gem. Untergrund
Wasserwaage
Rollmeter
Stift
Schraubendreher
Inbusschlüsselsatz
Blindnietzange
1
2
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
11
12
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage ISR Spannrahmen
Montage ISR Spannrahmen
ISR 3A Spannrahmen
38x11 mit Federstiften
2
2
3
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Abstände der Federstifte
am Spannrahmen abmessen und an den Fensterstock übertragen. Fensterstock laut Skizze bohren (1)
und mit Einpresshülsen
versehen (2). Spannrahmen an den Federstiften
halten und von innen durch
das geöffnete Fenster nach
außen heben.
Federstifte zurückziehen
(3) und Rahmen in den
Einpresshülsen einrasten
lassen.
ø6,5
12
5,4
1
Abstände der Federstifte
am Spannrahmen abmessen und an den Fensterstock übertragen. Fensterstock laut Skizze bohren (1)
und mit Einpresshülsen
versehen (2). Spannrahmen an den Federstiften
halten und von innen durch
das geöffnete Fenster nach
außen heben.
Federstifte zurückziehen
(3) und Rahmen in den
Einpresshülsen einrasten
lassen.
ø6,5
12
5,4
1
ISR 3C Spannrahmen
27/38x11 mit Federstiften
3
13
14
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage ISR Spannrahmen
Montage ISRP Spannrahmen plus
2
ISRP A Spannrahmen
plus
mit Stock verschraubt
ISR 5 Spannrahmen
35x18 mit Federstiften
1
Montage von außen:
Spannrahmen an den Federstiften halten und von
außen durch das geöffnete
Fenster nach innen heben.
Federstifte zurückziehen
(1) und Rahmen in den
Stock einsetzen bis die
Anschlaglasche am Stock
aufliegt.
Insektenschutzrahmen an
die gewünschte Position
halten, mittig ausrichten
und Bohrungen durch den
Rahmen auf den Montageuntergrund anzeichnen.
Bohrungen entsprechend
dem zu verwendenden
Befestigungsmaterial herstellen.
Spannrahmen mit dem
geeigneten Befestigungsmaterial anschrauben und
Abdeckkappen aufdrücken.
1
2
Montage von innen:
Spannrahmen an der Anschlaglasche halten, Federstifte an der Spitze
eindrücken (2) und Rahmen in den Stock einsetzen
bis die Anschlaglasche am
Stock aufliegt.
Montage und Demontage
nur von außen möglich.
Legende
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
15
16
1
Montageschraube
2
Abdeckkappe
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage ISRP Spannrahmen plus
Montage ISRP Spannrahmen plus
~2
ISRP B Spannrahmen
plus
mit Einhängeleiste
ISRP C Spannrahmen
plus
mit Befestigungslaschen
Die Bohrungen für Einhängeleiste und Einhängewinkeln in Abhängigkeit zum
Bestellmaß (FH) an den
Montageuntergrund anzeichnen. Auf Parallelität
der Markierungen achten.
Bohrungen entsprechend
dem zu verwendenden
Befestigungsmaterial herstellen. Einhängeleiste und
Einhängewinkeln mit geeignetem Befestigungsmaterial anschrauben.
LH
FH
1
~2
2
1
2
7
6
FB
~2
3
LB
Spannrahmen an den Grifflaschen halten und von
innen durch das geöffnete
Fenster nach außen heben.
Spannrahmen oben in die
Einhängeleiste einhängen.
Rahmen gleichzeitig nach
oben schieben (3) und
unten zum Fensterstock hin
drehen (4). Sobald der
gesamte Rahmen am Stock
anliegt, wird der Rahmen
wieder nach unten geschoben (5) bis er auf den unteren Einhängewinkeln aufliegt.
5
4
Die Bohrungen für die
Befestigungslaschen in
Abhängigkeit zum Bestellmaß (FB) an den Montageuntergrund anzeichnen. Auf
Parallelität der Markierungen achten. Bohrungen
entsprechend dem zu verwendenden Befestigungsmaterial herstellen. Befestigungslaschen und Distanzrohre mit beiliegenden
Schrauben so befestigen,
dass die Befestigungslaschen noch drehbar sind.
Befestigungslaschen senkrecht drehen.
Spannrahmen zwischen die
Befestigungslaschen auf
den Montageuntergrund
halten und durch Waagrechtdrehen der Laschen
fixieren.
2
Montage und Demontage
nur von außen möglich.
Legende
Legende
1
Einhängeleiste
1
Distanzrohr
2
Einhängewinkel
2
Befestigungslasche
FH
LH
FB
LB
Fertighöhe = Rahmenhöhe +12
Lichte Höhe
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
17
18
Fertigbreite
Lichte Breite
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage ISRP Spannrahmen plus
Montage ISRP Spannrahmen plus
ISRP D Spannrahmen
plus
mit Einhängewinkeln
ISRP G Spannrahmen
plus
mit verstellbaren Montagewinkeln
1
12+X
1
3
2
7
Spannrahmen an den Grifflaschen halten und von
innen durch das geöffnete
Fenster nach außen heben.
Einhängewinkel oben in
den Blendrahmen einhängen. Rahmen gleichzeitig
nach oben schieben (1)
und unten zum Fensterstock hin drehen (2). Sobald der gesamte Rahmen
am Stock anliegt, wird der
Rahmen wieder nach unten
geschoben (3) bis er am
unteren Einhängewinkel
aufliegt.
3
2
X
Die darauffolgende Demontage sowie Montage erfolgen wie bei Typ ISRP D.
Legende
1
Kürzen Montagewinkel
2
Positionierung Montagewinkel
unten
Positionierung Montagewinkel oben
3
X
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
19
Montage- und Bedienungsanleitung
2
Blendrahmenstärke
20
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage ISD Drehrahmen
1
Montage ISD Drehrahmen
ISD 1 Drehrahmen einfach
ISD 3
3
4
Montagewinkel abhängig
von der Blendrahmenstärke
X kürzen (notwendig ab
X<26mm).
Insektenschutzrahmen auf
den Fensterrahmen halten.
Montagewinkel in die Winkelhalter einstecken. Winkelhalter so ausrichten,
dass der Montagewinkel
auf dem Fensterfalz steht.
Montagewinkel so ausrichten, dass der vordere
Schenkel am Fensterfalz
anliegt.
Unteren Montagewinkel
und Winkelhalter mit Gewindestiften sichern.
Obere Winkelhalter so
positionieren, dass oben 7
mm Luft zwischen Montagewinkel und Blendrahmen
sind. Obere Montagewinkel
und Winkelhalter mit Gewindestiften sichern.
Drehrahmen an die gewünschte
Position halten und ausrichten.
Darauf achten, dass die Bürstendichtung zur Öffnung des Tür- oder
Fensterrahmens zeigt. Scharnierbohrungen auf den Montageuntergrund übertragen (1) und passende
Bohrungen entsprechend dem zu
verwendenden Befestigungsmaterial
herstellen.
Für oben genannten Arbeitsschritt
ist es sinnvoll die Scharnierunterteile
mit einem Stück Klebeband am
Gegenstück zu befestigen.
Scharnierunterteile getrennt vom
Drehrahmen mit geeignetem Befestigungsmaterial anschrauben (2)
und anschließend Drehrahmen
einhängen. Sollte oben kein Platz
zum Ein-/Aushängen sein (15 mm),
müssen die Scharnierunterteile bei
eingehängtem Drehrahmen verschraubt werden. Selbstklebendes
Magnetprofil mittels Magnetkraft an
das Gegenstück heften und Schutzfolie abziehen (3). Drehrahmen
schließen und im Bereich Magnetprofil andrücken, sodass der selbstklebende Teil am Montageuntergrund klebt.
ISD 3/4 Drehrahmen mit Zarge 4/3-seitig
ISD 4
1
1
2
2
Drehrahmen an die gewünschte
Position halten und ausrichten. Typ
ISD 4 muss auf die Zarge gestellt
montiert werden, um die Abdichtung
der Bürste nach unten zu gewährleisten.
Die vorgegebenen Bohrungen auf
den Montageuntergrund übertragen
(1) und passende Bohrungen entsprechend dem zu verwendenden
Befestigungsmaterial herstellen.
Zarge mit dem geeigneten Befestigungsmaterial anschrauben (2) und
Abdeckkappen aufdrücken (3).
3
3
Bei Holzfenstern mit brüchigem
Lack besteht die Gefahr, dass sich
das selbstklebende Magnetprofil
mitsamt der Lackschicht vom Fenster ablöst. Eine zusätzliche Sicherung des Magnetprofils mit den
beigelegten Senkkopfschrauben ist
deshalb ratsam (4).
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
21
22
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage ISDP Drehrahmen plus
1
Montage ISDP Drehrahmen plus
ISDP E Drehrahmen plus einfach
2
ISDP R3
3
Drehrahmen an die gewünschte
Position halten und ausrichten.
Darauf achten, dass die Bürstendichtung zur Öffnung des Tür- oder
Fensterrahmens zeigt. Scharnierbohrungen auf den Montageuntergrund übertragen (1) und passende
Bohrungen entsprechend dem zu
verwendenden Befestigungsmaterial
herstellen
Für oben genannten Arbeitsschritt
ist es sinnvoll die Scharnierunterteile
mit einem Stück Klebeband am
Gegenstück zu befestigen.
4
ISDP R3/R4 Drehrahmen plus mit
Zarge 3-/4-seitig
ISDP R4
1
Drehrahmen an die gewünschte
Position halten und ausrichten. Typ
ISDP R3 muss auf die Zarge gestellt
montiert werden, um die Abdichtung
der Bürste nach unten zu gewährleisten.
Die vorgegebenen Bohrungen auf
den Montageuntergrund übertragen
(1) und passende Bohrungen entsprechend dem zu verwendenden
Befestigungsmaterial herstellen.
Zarge mit dem geeigneten Befestigungsmaterial anschrauben (2) und
Abdeckkappen aufdrücken (3).
1
2
2
Scharnierunterteile getrennt vom
Drehrahmen mit geeignetem Befestigungsmaterial anschrauben (2)
und anschließend Drehrahmen
einhängen. Sollte oben kein Platz
zum Ein-/Aushängen sein (15 mm),
müssen die Scharnierunterteile bei
eingehängtem Drehrahmen verschraubt werden. Selbstklebendes
Magnetprofil mittels Magnetkraft an
das Gegenstück heften und Schutzfolie abziehen (3). Drehrahmen
Schließen und im Bereich Magnetprofil andrücken sodass der selbstklebende Teil am Montageuntergrund klebt.
Bügelgriff mit beiliegenden Schrauben an der gewünschten Position
befestigen.
3
3
Bei Holzfenstern mit brüchigem
Lack besteht die Gefahr, dass sich
das selbstklebende Magnetprofil
mitsamt der Lackschicht vom Fenster ablöst. Eine zusätzliche Sicherung des Magnetprofils mit den
beigelegten Senkkopfschrauben ist
deshalb ratsam.
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
23
24
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage IST Schiebetür
Montage IST Schiebetür
IST 4+5 Schiebetüren
IST 1+3
1
IST 1-3 Schiebetüren
IST 2
2
Montage Zarge:
3
FH
RH
29
29
RH
4
10
5
7
FH
RH
FH
Bestellmaße auf dem Türoder Fensterrahmen anzeichnen.
Achtung! Laufschienen
müssen exakt waagrecht
und parallel montiert werden. Parallel- und Diagonalmaße überprüfen.
Laufschienen an die angezeichneten Positionen
halten und die vorgegebenen Bohrungen auf den
Montageuntergrund übertragen. Passende Bohrungen entsprechend dem zu
verwendenden Befestigungsmaterial herstellen
und Laufschienen mit dem
geeigneten Befestigungsmaterial anschrauben.
FH
5
20
5
20
16
5
16
RH
Einhängen des Schieberahmens siehe Folgeseiten.
FH
RH
21
Zargenprofile und Eckverbinder (1) zusammenstecken und mittels Madenschrauben klemmen (2).
Bestellmaße auf dem Türoder Fensterrahmen anzeichnen.
Achtung! Zarge muss exakt
waagrecht und rechtwinklig
montiert werden. Parallelund Diagonalmaße überprüfen.
Zarge an die angezeichnete Position halten und die
vorgegebenen Bohrungen
auf den Montageuntergrund übertragen. Passende Bohrungen entsprechend dem zu verwendenden Befestigungsmaterial
herstellen, Zarge mit dem
geeigneten Befestigungsmaterial anschrauben und
Abdeckkappen aufdrücken.
Montage Laufschienen:
Einhängen der Schieberahmen siehe Folgeseiten.
Legende
Legende
Fertighöhe
Rahmenhöhe
7
FH
RH
16
1
Madenschrauben
3
IST 4 – Montage von vorne
4
IST 4 – Montage seitlich
5
U-Laufschiene bei IST 5
FH
RH
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
25
26
Eckverbinder klemmbar
2
Fertighöhe
Rahmenhöhe
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage IST Schiebetür
Montage IST Schiebetür
IST 6 Schiebetüren
2
Einhängen Schieberahmen IST 1-6
FH
RH
Bestellmaße auf dem Türoder Fensterrahmen anzeichnen.
Achtung! Laufschienen
müssen exakt waagrecht
und parallel montiert werden. Parallel- und Diagonalmaße überprüfen.
Laufschienen an die angezeichneten Positionen
halten und die vorgegebenen Bohrungen auf den
Montageuntergrund übertragen. Passende Bohrungen entsprechend dem zu
verwendenden Befestigungsmaterial herstellen,
Laufschienen mit dem
geeigneten Befestigungsmaterial anschrauben und
Abdeckkappen aufdrücken.
16
1
2
Schieberahmen bis zum
Anschlag in die obere
Laufschiene heben (1), und
anschließend auf die untere Laufschiene stellen (2).
Aushebesicherungen nach
oben schieben (3) und im
Abstand von 1 mm zur
oberen Laufschiene mittels
Madenschrauben klemmen.
Bei mehrfachen Schiebetüren ist zu beachten, dass
auf der äußeren Laufschiene nur die Elemente mit
Bürsten in jedem Bürstenkanal eingesetzt werden
dürfen (ansonsten ist keine
vollständige Abdichtung
gegeben).
1
10
29
29
RH
FH
RH
29
28
Montage Laufschienen:
FH
10
1
Einhängen der Schieberahmen siehe Folgeseiten.
3
Das Aushängen erfolgt in
umgekehrter Reihenfolge
wie das Einhängen.
Legende
1
Montage von vorne (Standard)
2
Montage seitlich in die Leibung
FH
RH
Fertighöhe
Rahmenhöhe
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
27
28
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Inbetriebnahme / Funktionskontrolle
Demontage
Anlage vor der Übergabe nochmals auf einwandfreie Funktion überprüfen.
Die Demontage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Erstmontage.
Kontrollieren Sie sämtliche Einstellungen.
Kontrollieren Sie alle Schraubverbindungen auf Festigkeit.
Elemente reinigen (siehe Pflegetipps).
Übergeben Sie diese Anleitung dem Nutzer.
Weisen Sie den Nutzer ein, wobei Sie umfassend über die Sicherheits- und
Nutzungshinweise der Anlage aufklären.
Lassen Sie sich schriftlich die korrekte Ausführung der Anlage, sowie die
Montage und Einweisung mit den Sicherheitshinweisen bestätigen (siehe
Übergabeprotokoll).
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
29
30
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Montage- und Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung
Übergabeprotokoll (für den Monteur)
Übergabeprotokoll (für den Nutzer)
Sehr geehrter Kunde,
wir freuen uns, dass Sie sich für ein HELLA Markenprodukt entschieden haben. Unsere
Anlagen werden mit größter Sorgfalt und langjähriger Erfahrung gefertigt.
Sehr geehrter Kunde,
wir freuen uns, dass Sie sich für ein HELLA Markenprodukt entschieden haben. Unsere
Anlagen werden mit größter Sorgfalt und langjähriger Erfahrung gefertigt.
Ihr Produkt
Insektenschutz - Rahmen
ist nach EN 13561 gefertigt und
Ihr Produkt
Insektenschutz - Rahmen
ist nach EN 13561 gefertigt und
am ...........................................................................................................................................
am ...........................................................................................................................................
fachgerecht montiert und übergeben worden.
fachgerecht montiert und übergeben worden.
Die Montage- und Bedienungsanleitung ist übergeben worden und muss vor der Nutzung
des Produktes gelesen werden.
Eine Einweisung hat stattgefunden.
Auf die Sicherheitshinweise wurde hingewiesen.
Die Montage- und Bedienungsanleitung ist übergeben worden und muss vor der Nutzung
des Produktes gelesen werden.
Eine Einweisung hat stattgefunden.
Auf die Sicherheitshinweise wurde hingewiesen.
Fachbetrieb
Fachbetrieb
Käufer
Käufer
Name
Vorname
Name
Vorname
Straße
Hausnummer
Straße
Hausnummer
Name
Datum
PLZ
Ort
Name
Datum
PLZ
Ort
Ort
Unterschrift
Datum
Unterschrift
Ort
Unterschrift
Datum
Unterschrift
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
31
Montage- und Bedienungsanleitung
HELLA Innenjalousien
HELLA Insektenschutz
HELLA Plissee
regulieren auf höchst angenehme Weise den Lichteinfall und
das Zimmer hat gleich viel mehr
Atmosphäre.
und Sie entscheiden, wer herein
darf und wer nicht.
faltet sich ganz klein zusammen
und schützt bestens dort vor der
Sonne und neugierigen Blicken,
wo es wenig Platz hat.
HELLA Raffstore
HELLA Vorbaurollladen
HELLA Fassadenmarkise
dienen zur Lichtregulierung, als
Sicht-, Blend- und Hitzeschutz.
für mehr Sicherheit und Schutz
vor Regen, Wind, Hitze, Kälte,
Lärm, Licht und neugierigen
Blicken, zum nachträglichen
Einbau.
Mit Ausstellmechanik für eine
schöne Fassadengestaltung mit
perfektem Hitze und Blendschutz.
Für Fragen, Wünsche und Anregungen:
HELLA Infoline +43/(0)4846/6555-0
HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH
A-9913 Abfaltersbach, Nr. 125
Tel.: +43/(0)4846/6555-0
Fax: +43/(0)4846/6555-134
e-mail: office@hella.info
Internet: http://www.hella.info
06015002 / 01.13 / technische Änderungen vorbehalten
32
Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2013
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
32
Dateigröße
707 KB
Tags
1/--Seiten
melden