close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2013-01-30 D-Nova - gesamt

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
Lesen Sie alle Anweisungen und Warnungen vor der Verwendung dieses Produkts.
Bewahren Sie diese Anleitung zum späteren Nachschlagen auf.
Einführung
1
Gerätekomponenten
2
Warnhinweise
3, 4
Gerätebedienung
5, 6
Atemluft-Druck-Tabelle
6
Luftregulierventil und Schutzscheiben
7
Montage
8, 9,
Instandhaltung, Reinigung und Lagerung
10, 11
Ersatzteilliste
12,13
Bedienungsanleitung
Einführung
Das NOVA 2000 DRUCKLUFTUNTERSTÜTZTE ATEMLUFTSYSTEM EN271 ist speziell für den
Gebrauch bei Strahlarbeiten entwickelt worden.
Die NOVA 2000 ist für den Gebrauch in Umgebungen vorgesehen, die NICHT DIREKT
GEFÄHRLICH FÜR LEBEN ODER GESUNDHEIT sind, und von denen der Benutzer ohne das
Tragen des Atemschutzsystems entkommen kann bzw. die von der vorgeschriebenen Grenzwerte
bzw. Empfehlungen nicht überschreiten.
Die NOVA 2000 ist getestet und nach EN 271:1995 und AS/NZS 1716:2003 anerkannt,
Atemschutz bei Strahlarbeiten zu gewährleisten.
Der Umhang schützt den Oberkörper des Arbeiters vor zurückprallendem Strahlmittel.
Die NOVA 2000 gewährleistet einen Schutzfaktor von APF 1000.
Wegen des hohen Geräuschpegels muss während den Strahlarbeiten immer ein Gehörschutz
getragen werden.
Kontaktieren Sie unseren Kundenservice unter: 1-866-494-4599 oder
email: customerservice@rpbresp.com
1
Bedienungsanleitung
Gerätekomponenten
KOMPONENTEN DES DRUCKLUFTUNTERSTÜTZTEN ATEMSCHUTZSYSTEMS
Das NOVA 2000 DRUCKLUFTUNTERSTÜTZE ATEMLUFTSYSTEM besteht aus drei
Hauptkomponenten: dem Helm, dem Atemluftschlauch und dem Luftversorgungsschlauch
(Zeichnung 1.1)
Für die Erzeugung des gesamten druckluftunterstützten Atemluftsystems, das entsprechend den
Normen EN271 und AS/NZS 1715 anerkannt ist, sollen alle 3 Komponenten vorhanden und richtig
montiert sein.
Zeichnung 1.1
Atemlufthelm mit
befestigten Umhang
Innen & Außenscheiben
Atemluftschlauch
Aufbau
Umhang
Quelle der sauberen
Atemluftversorgung
gemäß EN 12021, AS 1715
oder höherer Luftqualität
Luftversorgungsschlauch
! WARNUNG !
Verwendung von nicht Originalen NOVA 2000 Ersatzteilen und Komponenten der NOVA
2000 hebt die Zulassung für das gesamte Gerät auf.
2
Bedienungsanleitung
Warnhinweise
1.
Verwenden Sie das Gerät nicht solange Sie nicht ausführlich in Gebrauch, Instandhaltung und
Beschränkungen durch eine (vom Arbeitgeber bestimmte) qualifizierte Person eingeübt
wurden, welche über ausführliches Wissen über die NOVA 2000 verfügt.
2.
Bevor Sie das Gerät benutzen, vergewissern Sie sich, dass Ihr Arbeitgeber ermittelt hat, dass
die luftübertragenen Schadstoffgehalte die von der Regierung erlaubten Bestimmungen und
Empfehlungen
für
druckluftunterstützte
Atemschutzsysteme
nicht
überschreiten.
Es wird vom Arbeitgeber verlangt, den Luftverschmutzungsgrad im Arbeitsbereich zu messen.
Die NOVA 2000 ist nicht für feuergefährliche Umgebungen geeignet.
3.
Tragen Sie den Helm nicht, wenn:
- die Umgebung gefährlich für Leben und Gesundheit ist
- Sie ohne die Hilfe des Gerätes NICHT aus der Gefahrenzone kommen
- die Umgebung weniger als 19,5% Sauerstoff enthält
- der Arbeitsbereich schlecht belüftet ist
- der Gefahrstoffgehalt über die gesetzl. Bestimmungen und Empfehlungen geht
- Radioaktive Strahlung herrscht oder die Materialien radioaktiv sind
4.
Verändern oder bauen Sie das Gerät nicht um. Verwenden Sie nur zugelassene NOVA 2000
Komponenten und Ersatzteile. Die Verwendung von nicht originalen Ersatzteilen hebt die EN
271 und AS/NZS 1715 Zulassungen für das gesamte Gerät auf.
5.
Kontrollieren Sie täglich alle Komponenten auf Anzeichen von Schaden, Verschleiß und Risse,
die die ursprüngliche Sicherheit des Helmes beeinflussen können.
6.
Verwenden Sie keine Strahlmittel die Kieselsäure, Blei, Arsen oder scharfe Glaspartikel
enthalten. Die Verwendung von Strahlmitteln, die diese Inhaltsstoffe besitzen, können zu
schweren Verletzungen bis hin zum Tod führen.
7.
Verwenden Sie dieses Gerät solange nicht, bis Sie eine vollständige physische Untersuchung
mit Röntgen der Lunge durch qualifizierte Mediziner bestanden haben.
3
Bedienungsanleitung
Warnhinweise
8.
Unsachgemäße Benutzung kann zu Verletzung oder Tod führen, genauso zu lebensbedrohlichen, zeitverzögerten Lungenkrankheiten wie Staublungenkrankheit, Pneumokoniose
oder Asbestose.
9.
Ein ordnungsgemäß befestigtes und benutztes Gerät reduziert maßgeblich, wenn auch nicht
vollständig, das Einatmen von Fremdstoffen.
10. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Arbeitgeber veranlasst hat, dass die Quelle der Atemluft
mindestens den EN12021, AS/NZ1715 Normen für Atemluft entspricht und ständig gefilterte
Atemluft zur Verfügung steht.
11. Schließen Sie den Luftversorgungsschlauch nicht an Stickstoff, giftige Gase, Edelgase,
Sauerstoff, sauerstoffangereicherte oder andere nicht atembare Gase nach EN 12021,
AS/NZS1715 an. Kontrollieren Sie die Luftquelle vor dem Gebrauch. Dieses Gerät ist nicht
zum Gebrauch mit mobilen Luftversorgungsystemen, also Zylindern gedacht. Missachtung
dieser Regeln, kann zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod führen.
12. Verwenden Sie das Gerät nicht in schlecht belüfteten oder begrenzten Räumen. Vergewissern
Sie sich, dass die Umgebung gut belüftet ist und die Schadstoffkonzentrationen unterhalb der
empfohlenen Grenzwerte liegen. Befolgen Sie alle Verfahren für Eintritt in engste Räume,
Betrieb und Austritt, wie in den geltenden Vorschriften definiert.
13 VERLASSEN SIE DEN ARBEITSBEREICH SOFORT, WENN:
- irgendeine Komponente des Systems beschädigt wurde
- der Luftfluss stoppt oder sich verringert (gemäß Zeichnung 2.1 und 2.2)
- das Atmen schwer fällt
- es Ihnen schwindlig, übel, zu heiß oder zu kalt wird, Sie sich krank fühlen
- die Sicht eingeschränkt wird.
14. Tragen Sie das System nicht, wenn die Umgebungstemperatur unter -10°C oder über +60°C
beträgt. Der Feuchtigkeitsgehalt der Atemluft sollte bei unter 4°C kontrolliert werden, um ein
Einfrieren der Leitung zu vermeiden.
4
Bedienungsanleitung
Gerätebedienung
LUFTQUALITÄT
Dieses Gerät muss immer mit sauberer Atemluft nach EN 12021, AS/NZS1715 versorgt werden.
Die NOVA 2000 bereitet keine Luft oder Filterverschmutzungen auf. Die Atemluft muss bis an den
Anschluss des Luftversorgungsschlauchs der NOVA geliefert werden. Die gelieferte Atemluft muss
mindestens den Anforderungen von EN 12021, AS/NZS 1715 entsprechen.
LUFTQUELLE
Stellen Sie die Luftquelle in sauberer Umgebungsluft auf, verwenden Sie stets Filter am Einlass
der Luftquelle. Stellen Sie keine Fahrzeuge neben den Lufteinlass, da dies zu Kohlenstoffmonoxid
in Ihrer Luftversorgung führen würde.
Verwenden Sie geeignete Nachkühler/Trockner mit Filter und Kohlenstoffmonoxid-Alarm um
jederzeit saubere Atemluft zu gewährleisten. Um die Anforderungen EN 12021, AS/NZS 1715 zu
erfüllen sollten regelmäßig Proben genommen werden.
LUFTVERSORGUNGSSCHLAUCH UND ANSCHLÜSSE
Luftversorgungsschläuche der NOVA 2000 die entsprechend CE Norm anerkannt sind, müssen
zwischen dem Geräteanschluss des Strahlgeräts und dem Atemluftanschluss am Gürtel des
Strahlhelmes verwendet werden. Es müssen zugelassene NOVA 2000 Schnellstoppkupplungen
für die Verbindung benutzt werden. Die Schlauchabschnitte müssen innerhalb der zugelassenen
Länge, die Teilabschnitte in der Anzahl laut der auf Seite 6 bestimmten Atemluft-Druck-Tabelle
sein. Der Luftversorgungsschlauch hat einen Arbeitsdruck von 25 bar.
ATEMLUFTDRUCK
Der Luftdruck muss ständig am Anschluss des Systems kontrolliert werden. Der Luftdruck muss
während dem Betrieb auf einem zuverlässigem Manometer ablesbar sein.
!WARNUNG!
Bei Missachtung, das Gerät mit dem Minimaldruck für die jeweilige Schlauchlänge zu
versorgen, kann dazu führen, dass Schadstoffe eingeatmet werden, weil Unterdruck
entstehen könnte bei höchsten Atemfrequenzen.
5
Bedienungsanleitung
Gerätebedienung
Atemluft-Druckluft-Tabelle
1.
Luftquelle
2.
Atemluftschlauch
2016
Fahrbarer
Oder
Stationärer
Kompressor
Luftregulierventil
3.
4.
LuftversorungsLänge des
schlauch
Luftversorgungsschlauch
2028/2029
10
20
30
40
50
60
5.
Maximale
Anzahl der
Abschnitte
1
1
2
2
3
3
6.
DruckBereich
(BAR)
1.50
1.55
1.75
1.90
2.00
2.10
Stellen Sie den Luftdruck am Anschlusspunkt, gemäß der Schlauchlänge und Anzahl der
Abschnitte ihres Atemluftschlauchs auf den in Spalte 6 genannten Druck ein. Vergewissern Sie
sich, dass Luft durch den Helm fließt und dass das Druckflussregelventil in den Position „Min“
(geschlossen) entsprechend der Zeichnung 3.2 auf Seite 7 ist, wenn Sie den Druck einstellen.
!Warnung !
Wegen des hohen Geräuschpegels beim Strahlen, sollte der Arbeiter immer Ohrstöpsel
tragen.
Zeichnung 2.1
Schwimmer
Anzeige
sichtbar
Luftdurchfluss ausreichend
(mehr als 170 Liter./Minute)
Zeichnung 2.2
Schwimmer
Anzeige
Nicht sichtbar
Luftdurchfluss nicht ausreichend
(weniger als 170 Liter./Minute)
! Warnung !
Tragen Sie den Helm nicht, wenn der Anzeigeschwimmer nicht sichtbar ist, also der
Luftdruck weniger als 170 Liter/Minute ist (Zeichnung 2.2). Der Anzeigeschwimmer verläuft
nur in senkrechter Richtung.
6
Bedienungsanleitung
Luftregulierventil
Das Luftregulierventil kontrolliert den Luftstrom zum Helm
Zeichnung 3.1
Zeichnung 3.2
Hinweis: Das Luftregulierventil sollte in Position entsprechend der Zeichnung 3.1 sein,
wenn das Luftregulierventil entsprechend der Zeichnung 3.2 geschlossen ist, und der Druck
ist entsprechend der Tabelle auf der Seite 6 eingestellt.
Sichtscheiben
Vergewissern Sie sich, dass eine Innenscheibe fest in der Fensterrahmendichtung befestigt ist.
Gehen Sie wie folgt vor:
Zeichnung 4.1
Innenscheibe
Zeichnung 4.2
Verschleißscheibe
Stecken Sie zurerst ein Ende Legen Sie die Verschleißder Innenscheibe in den scheibe auf das Visier und
Dichtungsrahmen, stülpen Sie drücken Sie sie in die
diesen nun langsam über die Aufhängehaken.
Seiten der Innenscheibe bis
zum Ende.
Warnung! Verwenden Sie das Gerät nicht ohne Innenscheibe.
Zeichnung 4.3
Schließen des Visierrahmens
Ziehen Sie die Schutzscheiben
ab und drücken Sie die
Scheibe in den Aufhängehacken.
7
Bedienungsanleitung
Montage
Zeichnung 5.1
Zeichnung 5.2
Zeichnung 5.3
Zeichnung 5.4
Schrauben Sie zuerst
den
Luftversorgungsschlauch an den Helm
Schrauben
Sie
die
freilaufende Mutter auf
das
Druckregelventil
(Artikel 2016)
Nehmen
Sie
die
Schnellkupplung
des
Luftversorgungsschlauchs
und
befestigen Sie diese mit
dem
Ende
des
Druckregelventil (Artikel
Nr. 2016)
Verbinden Sie das Ende
des Luft-schlauches am
Anschlusspunkt
der
Luftquelle die Luft nach
EN 12021, AS/NZS
1715 Güteklasse liefert
Die Helmauskleidung
Die Helmauskleidung besteht aus drei Hauptteilen
(Zeichnung 6.1)
1) Die Seitenflügel (einer rechts, einer links)
2) Die Kopfhaube
Die Auskleidung ist in 3 verschiedenen Größen
lieferbar, klein, medium und groß, um auf
verschiedenen Kopfgrößen zu passen (Beachten
Sie, dass der Helm mit der Größe medium geliefert
wird,
Zeichnung 6.1
Zeichnung 7.1
Aufsetzten des Helms
Halten Sie den Helm vor sich, halten Sie den
Latzbund mit den Daumen geöffnet und stülpen Sie
den Helm über den Kopf und vergewissern Sie sich,
dass er bequem sitzt.
8
1
Bedienungsanleitung
Montage des Umhangs und des Gürtels
Zeichnung 8.1
Wenn der Helm angenehm sitzt,
stülpen Sie den Umhang von
vorne nach hinten nach unten.
Zeichnung 8.2
Setzen Sie das Druckregelventil
an der Hüfte an und legen den
Gürtel um.
Zeichnung 8.3
Positionieren Sie die Schnallen
vorne und schließen sie Sie bis ein
Klick zu hören ist.
Ziehen Sie nun den Gürtel fest.
Einstellen des Luftstroms
Zeichnung 9.1
Nachdem nun der Helm und der Gürtel fest sitzen,
stellen Sie den Luftstrom zum Helm mit dem
Druckregelventil ein (siehe Zeichnung 3.1 auf Seite
7). Vergewissern Sie sich nochmals dass der
Luftdruck an der Luftquelle den Werten der Tabelle
1.1. auf Seite 6 entspricht.
Abnehmen des Helmes
Zum Abnehmen des Helmes verlassen Sie zuerst
den Arbeitsbereich und gehen Sie die oben
genannten Schritte rückwärts durch.
Warnung!
Nehmen Sie den Helm nie im Arbeitsbereich ab.
9
Bedienungsanleitung
Instandhaltung, Reinigung und Lagerung
Das Nova 2000 druckluftunterstützte Atemluftsystem hat eine begrenzte Lebensdauer, daher muss
regelmäßig ein Instandhaltungs- und Austauschprogramm durchgeführt werden.
Bestimmte Teile wie die sichtscheiben müssen regelmäßig ausgetauscht werden.
Sämtliche Komponenten sollten vor Gebrauch auf Schaden, Verschleiß und Risse kontrolliert
werden. Wechseln Sie sofort die abgenutzten oder beschädigten Teile.
Verwenden Sie nur zugelassene Nova 2000 Ersatzteile. Beziehen Sie sich für die korrekte
Artikelnummer auf die Ersatzteilliste:
Warnung!
Reinigen Sie die Druckluftabfallvorrichtung nie mit flüchtigen Chemikalien.
Zeichnung 10.1
Abnehmen des Umhangs
Schieben Sie zuerst das Schutzband des Umhangs
am Helm ab und dann lösen Sie einfach die acht
Druckknöpfe und nehmen Sie den Umhang ab.
Überprüfung des Helms
Zeichnung 10.2
Wenn der Umhang entfernt ist, nehmen Sie die 2
Seitenflügel und die Polyester-Kopfhaube ab
(Zeichnung 10.2).
Nun Können Sie die Innenseite und die Auskleidung
mit einem milden Waschmittel und einem feuchten
Lappen
auswaschen.
Kontrollieren Sie den Luftversorgungsschlauch und
die Anzeige auf Verschleiß oder Beschädigung.
Wenn alles überprüft ist und die Auskleidung trocken
ist, können die Teile wieder eingesetzt werden.
10
Bedienungsanleitung
Instandhaltung, Reinigung und Lagerung
Innenscheibe und Dichtrahmen
Vergewissern Sie sich, dass der Visierrahmen fest und ohne Risse im Helm befestigt ist und dass
die Innenscheibe richtig im Dichtrahmen befestigt ist. Falls notwendig, tauschen Sie die
Innenscheibe, wie aus der Zeichnung 4.1 ersichtlich ist.
Atemluftschlauch
Kontrollieren sie den Atemluftschlauch auf Risse und vorzeitige Abnutzung. Prüfen Sie, ob die
Fittings fest sitzen und keine Luft ausströmt.
Tauschen Sie den Schlauch sofort falls Schaden oder Verschleiß festgestellt werden.
Warnung!
Luftundichtheiten führen zu Luftabfall im Helm, was zu weniger Schutz vor Verschmutzen
führt.
Atemluftzuluftschlauch
Der Atemluftzuluftschlauch sollte auf folgendes überprüft werden:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Schnitte oder Ausrisse
Bruchstellen oder Anzeichen von Verschleiß
Blasen oder Schwachstellen
Abrasionsverschleiß
Stark verformte Hülsen
Wenn Schnellkupplungen nicht auf den Schlauch passen blasen Sie den Schmutz in den
Kupplungen mit einer Luftausblasepistole aus.
Lagerung
Nachdem die Komponenten des Systems gereinigt und kontrolliert sind, können sie in einer
Plastiktüte oder einem luftdichten Behälter gelagert werden.
Lagern Sie alle Teile entfernt von übermäßiger Hitze, Staub, Kälte, Feuchtigkeit oder schädlichen
Chemikalien.
Hängen Sie den Helm nach Gebrauch an der Handschlaufe auf um das Innere des Helmes frei
von Schadstoffen zu halten.
11
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Ersatzteilliste
12
Bedienungsanleitung
Ersatzteilliste
Das Nova 2000 druckluftunterstützte Atemschutzsystem besteht aus drei Hauptkomponenten: dem
Helm, dem Atemluftschlauch und dem Luftversorgungsschlauch.
Für die Erzeugung des gesamten druckluftunterstützten Atemluftsystem, das entsprechend den
Normen EN 271 und AS/NZS 1716:2003 anerkannt ist, sollen alle 3 Komponenten vorhanden und
richtig montiert sein.
Pos.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
Beschreibung
Helmschale
Nylonjacke ohne Ärmel
Lederjacke ohne Ärmel
Nylonjacke extra lang ohne Ärmel
Visierdichtung
Visier mit Scharnier und Schrauben
Lufteinlassvorrichtung, CE
Visierlasche und Schrauben
Kopfschale
Seiteneinlagen
Halskrause
Abdeckband Jackenbefestigung
Regelventil
Innenscheiben – VE 10 St.
Verschleißscheiben – VE 50 St.
Abreißfolien – VE 50 St.
Gürtelschnalle
Gürtel mit Schnalle
Atemluftschlauch
Atemluftschlauch und Durchflussregler
Schnellkupplungsverbinder
Schnellkupplung
Luftschlauch 10 m
Luftschlauch 20 m
Druckabfallvorrichtung
Artikelnummer
NV 2001
NV 2002
NV 2002L
NV 2002XL
NV 2003
NV 2004
NV 2006/7
NV 2008
NV 2009
NV 2010
NV 2012
NV 2013
NV 2016CE
NV 2018-10
NV 2031-50
NV 2017-50
NV 2020
NV 2022
NV 2021
NV 2023CE
NV 2024CE
NV 2025CE
NV 2028CE
NV 2029CE
NV2030
13
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 904 KB
Tags
1/--Seiten
melden