close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung [PDF] - Contec Schleiftechnik GmbH

EinbettenHerunterladen
OMEGA 450
Bodenschleifmaschine
Betriebsanleitung
Instruction manual
Instructions techniques
Bedienungsanleitung OMEGA 450
-2-
Inhaltsverzeichnis
1. EG-Konformitätserklärung
...3
2. Technische Daten
...4
3. Einsatzgebiete der Werkzeuge
...5
3.1
Untergrundvorbereitung
…5
3.2
Terrazzoböden / Designestriche
…6
3.3
Entfernen und Schleifen von Kunstharzbeschichtungen,
Kleberückständen und Farbanstrichen
…7
4. Sicherheitsregeln für den Betrieb der Bodenschleifmaschine
...7
5. Inbetriebnahme und Schleifen
...8
6. Wechsel der Werkzeuge
...9
7. Anhang
...9
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
-3-
CONTEC GmbH
Hauptstrasse 146
57518 Alsdorf
1
EG-Konformitätserklärung
Im Sinne der EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG (89/392/EWG), Anhang II A
Hiermit erklären wir, dass die Bauart von
Bezeichnung:
Maschinentyp:
Bodenschleifmaschine
Omega 450
folgenden einschlägigen Bestimmungen entspricht, die zum unten genannten Ausgabedatum
gültig waren:
EG-Richtlinie 98/37/EG (89/392/EWG), in ihrer jeweils aktuellen Änderungsfassung
EG-Richtlinie 89/336/EWG, in ihrer jeweils aktuellen Änderungsfassung
EG-Richtlinie 73/23/EWG (89/392/EWG), in ihrer jeweils aktuellen Änderungsfassung
Liste der wesentlichen Normen:
EN 12100 Teil 1
EN 12100 Teil 2
EN 418
EN 953
EN 60204 Teil 1
EN 1050
„Sicherheit von Maschinen – Grundbegriffe, allgemeine
Gestaltungsleitsätze“. Grundsätzliche Terminologie, Methodologie
„Sicherheit von Maschinen – Grundbegriffe, allgemeine
Gestaltungsleitsätze“. Technische Leitsätze
„Not-Aus-Einrichtung“
„Trennende Schutzeinrichtungen“
„Elektrische Ausrüstung von Maschinen, allgemeine Anforderungen“
„Leitsätze zur Risikobeurteilung“
Alsdorf, 10.04.2004
______________________________
(Ort und Datum der Ausstellung)
(Unterschrift des Befugten)
J. Greb – Konstruktionsleitung
_________________________
(Name und Stellung des Befugten)
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
2
-4-
Technische Daten
Arbeitsbreite
450 mm
Maschinenbreite
47 cm
Maschinenlänge
88 cm
Maschinenhöhe
91 cm
Gewicht
75 kg
Absaugstutzen ¢
70 mm
Höhenverstellung
Handrad
Elektromotor
400 V, 4.0 kW, Drehzahlgeregelt
Schwingungsgesamtwert ahv *
10,2 m/s2
Schalleistungspegel Lwa *
105 dB(A)
Dauerschallpegel Leq *
95 dB(A)
* Messwerte: VÜA Verein zur Überwachung technischer Anlagen e.V.
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
-5-
3
Einsatzgebiete der Werkzeuge
3.1
Untergrundvorbereitung
•
•
•
Anschleifen von Estrichen und Betonen (Kornschliff, Entfernen von Betonschlämme
und losen Materialien)
Beseitigen von kleinen Unebenheiten oder Übergängen
Vorbereitung der Oberfläche zur Aufnahme von Beschichtungen und Spachtelmassen
oder Estrichen im Verbund (Haftzugwert, saugfähiger Untergrund...)
Harte Oberflächen:
•
CS 16 oder VS 1 blau (Segment mit weicher Bindung und grober
Körnung, grobes Schleifbild, Trockenschliff)
alternativ:
•
CS 40 (wie CS 16 aber feineres Korn)
Sandige oder weiche Böden:
•
CA1 oder VS 2 rot (Segment mit harter Bindung und grober
Körnung, grobes Schleifbild, Trockenschliff )
alternativ:
•
CA 2 (wie CA1 aber feineres Korn)
Hochverdichtete Böden mit Hartstoffeinstreuung:
•
MBC 0+ oder VS 0 (Segment mit weicher Bindung und grober
Körnung, grobes Schleifbild, Trockenschliff)
alternativ:
•
PKD-Splitt (sehr grobes Schleifbild)
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
3.2
-6-
Terrazzoböden / Designestriche
Verschiedene Schleifgänge mit Diamantwerkzeugen unterschiedlicher Körnungen und
Abstufungen bis zum Feinschliff - je nach Korngröße vom Zuschlag – Abtrag von 3-5 mm,
evtl. werden Böden zur Beseitigung offener Poren gereinigt und mit Spachtelmassen
gespachtelt und anschließend hochpoliert
Vorschliff
Diamantschleifschuh „eckig“ / Trockenschliff
Harte Böden:
beginnend mit CS
(Grobes Korn)
anschließend
16
oder
VS 1 blau
CS 40 für feineres Schleifbild
Weiche Böden: beginnend mit CA1 oder VS 2 rot
(Grobes Korn)
anschließend
CA2
für feineres Schleifbild
Feinschliff
Diamantschleifschuh „rund“ / Trocken- oder Nassschliff
MBC 0
MBC 1
PS 1
MBC 2
MBC 3
PS 3
MBC 4
PS 6
(Korn 40 braun)
(Korn 100 schwarz)
(Korn 100 schwarz)
(Korn 200 grün)
(Korn 300 blau)
(Korn 300 grün)
(Korn 500 gelb)
(Korn 600-800 gold)
Je nach Art des Vorschliffes und Festigkeit der Zuschläge können auch einzelne Abstufungen
übersprungen werden. Bei dichten Betonböden genügen für den Feinschliff in der Regel zwei
Werkzeuge – z.B.: MBC 2 und MBC 4 .
Feineres Schleifbild bei Nassschliff.
Polieren
Schleifen mit Poliersegment – kunststoffgebundene Diamantwerkzeuge –
im Nass- oder Trockenschliffverfahren bis die gewünschte
Oberflächenoptik erreicht ist. Abstufungen der Poliersegment in den
Körnungen von 50 bis 5000. Der Boden sollte zwischen den einzelnen
Schleifgängen gut gereinigt werden.
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
-7-
3.3 Entfernen und Schleifen von Kunstharzbeschichtungen, Kleberückständen
und Farbanstrichen
Anschleifen von Epoxy- oder PU-Beschichtungen
•
CS 16 oder VS 1 blau (Segment mit weicher Bindung und
grober Körnung, grobes Schleifbild) zur Untergrundvorbereitung
beim Aufbringen einer neuen Beschichtung oder Versiegelung
Entfernen von elastischen Materialien, Klebern und Spachtelmassen
•
PKD - Blättchen
•
Achtung – unbedingt Laufrichtung beachten, nicht für das
Schleifen von Estrichen oder Betonen einsetzen!
Entfernen harter Kunstharzbeschichtungen
•
4
PKD - Splitt (Segment mit groben „Diamantsplittern“ für
aggressives Schleifen und Abschälen harter Kleber aber auch zum
Anschleifen sehr harter Spachtelmassen oder Hartstoffböden, sehr
grobes Schleifbild!)
Sicherheitsregeln für den Betrieb der Bodenschleifmaschine
Achtung !
Die Bodenschleifmaschine OMEGA 450 ist unter Berücksichtigung geltender
Sicherheitsstandards entwickelt worden. Die technischen Sicherheitsvorkehrungen dürfen auf keinen Fall entfernt oder verändert werden. Beim Betrieb
der Schleifmaschine sollten außerdem folgende Punkte beachtet werden:
1. Die Bodenschleifmaschinen dürfen nur mit sämtlichen Schutzvorrichtungen betrieben
werden.
2. Bei Transport, der Reinigung, der Reparatur oder der Wartung der Maschine muss der
Netzstecker gezogen werden. Dies gilt auch für den Werkzeugwechsel.
3. Der Maschinist darf sich während des Betriebs nicht von der Schleifmaschine entfernen.
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
-8-
4. Vor dem Verlassen der Schleifmaschine hat der Maschinist den Motor stillzusetzen und
das Gerät gegen ungewollte Bewegungen zu sichern. Außerdem muss der Netzstecker
gezogen werden.
5. Nach Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten müssen die Schutzvorrichtungen wieder
ordnungsgemäß angebracht werden.
6. Es müssen Schallschutzmittel vom Maschinisten getragen werden.
7. Es muss ein Augenschutz vom Maschinisten getragen werden.
8. Es müssen Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen vom Maschinisten getragen werden.
9. Bei größerer Staubentwicklung in geschlossenen Räumen muss die Bodenschleifmaschine
mit einer Absauganlage betrieben werden.
10. Je nach Bodenart und Beschichtung können beim Schleifen Gase freigesetzt werden. Es
liegt in der Verantwortung des Anwenders ob diese Gase gefährliche Stoffe enthalten
können und ob Schutzmassnahmen ergriffen werden müssen. Speziell beim Schleifen von
z.B. asbesthaltigen Böden müssen Maßnahmen getroffen werden, welche die Atemluft des
Maschinisten rein halten. Es müssen außerdem geeignete Filter in die Absauganlagen
eingesetzt werden.
11. Die zu schleifende Fläche sollte besenrein sein weil loses Material von den
Schleifwerkzeugen erfasst und weggeschleudert werden könnte. Außerdem können z.B.
aus dem Boden hervorragende Stifte , Schrauben und Bolzen besser erkannt werden.
Damit wird die Gefahr gebannt, das die Schleifwerkzeuge mit den Teilen kollidieren und
Stücke der Werkzeuge und/oder Teile weggeschleudert werden.
5
Inbetriebnahme und Schleifen
Nach Montage der für die Anwendung erforderlichen Werkzeuge kann mit dem Schleifen
begonnen werden.
Die Schleifmaschine mit dem Handrad der Höhenverstellung (Anhang Skizze Pos. 35) so
ausrichten, daß der Motor der Maschine 90° zum Boden zeigt. Den Knopf der
Drehzahlregelung (Anhang Skizze Pos. 67) im unteren Drittel der Skala (Anhang Skizze Pos.
65) positionieren. Die Schleifwerkzeuge vom Boden leicht abheben, indem Sie die Maschine
über die Hinterräder kippen. Motor einschalten (Schalter Anhang Skizze Pos. 43).
Achtung, beim anfahren des Motors die Maschine festhalten, da sie mit einem Ruck
hochfahren kann.
Nachdem der Motor hochgefahren ist, setzen Sie die Schleifwerkzeuge vorsichtig auf dem
Boden auf. Wurde die Maschine korrekt ausgerichtet (siehe oben), ist sie beim Schleifen
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Bedienungsanleitung OMEGA 450
-9-
leicht zu führen. Falls die Schleifmaschine stark nach links oder rechts zieht, muß die
Maschine mittels des Handrads der Höhenverstellung nachgeregelt werden.
Achtung: Der Motor der Schleifmaschine darf niemals eingeschaltet werden wenn die
Werkzeuge noch den Boden berühren. Immer erst über die Hinterräder kippen und
Werkzeuge damit vom Boden abheben.
Die korrekte Drehzahl ist von der jeweiligen Bodenbeschaffenheit und von den verwendeten
Werkzeugen abhängig. Falls die OMEGA 450 stark vibriert, muss die Drehzahl vermindert
werden.
Starke Staubentwicklung kann durch Anschluß einer Absauganlage vermieden werden.
Bevor der Schleifvorgang beendet wird muss die Maschine ausgeschaltet werden und die
Schleifwerkzeuge durch Aufsetzen auf den Boden zum Stillstand gebracht werden.
Netzstecker ziehen.
6
Wechsel der Werkzeuge
Achtung: Vor Wartungsarbeiten Motor zum Stillstand bringen und Netzstecker ziehen.
-
7
Maschine über die Hinterräder kippen und umlegen.
Die Werkzeugaufnahme (Anhang Werkzeuge Pos. 11) durch Lösen der drei
Innensechskant-schrauben entfernen.
Alle Werkzeugschuhe (Anhang Werkzeuge Pos. 51/55) werden mit drei Schrauben SW 13
auf der Halteplatte befestigt.
Die Schrauben mit einem 13 mm Maulschlüssel lösen und entfernen.
Schleifwerkzeug abnehmen und für nächsten Einsatz auf Verschleiß überprüfen.
Neues Werkzeug gemäß Anhang „Werkzeuge“ anbringen.
Die verschiedenen Höhen der Werkzeuge müssen mit dem Handrad der Höhenverstellung
angepaßt werden. Der Motor der Schleifmaschine muß immer 90° zum Boden stehen.
Anhang
Explosionszeichnung (Skizze)
Verdrahtungsplan
Werkzeuge
Teileliste
© CONTEC 2007
CONTEC Maschinenbau & Entwicklungstechnik GmbH
Hauptstrasse 146, 57518 Alsdorf (Sieg) / Germany
Tel: +49 (0) 2741 9344-0 Fax: +49 (0) 2741 9344-29
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 102 KB
Tags
1/--Seiten
melden