close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung Härteprüfer DUR-O-Test Kat. Nr. 5810, 5811

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Härteprüfer DUR-O-Test
Kat. Nr. 5810, 5811
Operating Instructions
Hardness Meter DUR-O-Test
Cat. No. 5810, 5811
D/E
04/06
BYK-Gardner GmbH
Lausitzer Str. 8
D-82538 Geretsried
Germany
Tel.
0-800-gardner
(0-800-4273637)
+49-8171-3493-0
Fax:
+49-8171-3493-140
www.bykgardner.com
BYK-Gardner USA
9104 Guilford Road
Columbia, MD 21046
USA
Phone: 800-343-7721
301-483-6500
Fax:
800-394-8215
301-483-6555
Härteprüfer DUR-O-Test
Hardness Meter DUR-O-Test
Mit Hilfe dieses einfachen Tascheninstrumentes können Härteprüfungen auch an
gekrümmten Flächen durchgeführt werden.
Das Gerät besteht aus einer Hülse, in die eine Spiralfeder eingesetzt ist, die mit Hilfe eines
Schiebers verschieden stark gespannt werden kann. Die Feder wirkt auf einen
Hartmetallstift (ø 1 mm), dessen Spitze aus der Hülse herausragt. Mit einer Klemmschraube wird der Schieber fixiert und damit die Spannung der Feder konstant gehalten.
So kann der Stift mit unterschiedlicher Kraft belastet werden.
Drei Druckfedern unterschiedlicher Federkraft decken einen großen Härtebereich von
0-20 N (0-2000 g) ab.
Federn
Nr. 1 blank
Nr. 2 rot
Nr. 3 blau
0– 3N
0 – 10 N
0 – 20 N
(0 - 300g)
(0 – 1000g)
(0 - 2000g)
Teilung:
Teilung:
Teilung:
10 g
50 g
100 g
Anwendung
•
Wählen Sie mit dem Schieber die geschätzte oder schon bekannte Federkraft aus
•
Setzen Sie das Prüfgerät senkrecht mit der Spitze auf den Film setzen
•
Ziehen Sie innerhalb einer Sekunde einen 10 mm langen Strich, wobei Sie das Gerät
so andrücken, dass die Planfläche des DUR-O-Test auf der Prüffläche aufsitzt
•
Eine Veränderung der Federkraft zeigt an, bei welcher Belastung eine sichtbare
Ritzspur auf dem Film entsteht
•
Die Stellung des Schiebers auf der Skala zeigt die Kraft [N] und damit direkt den der
Härte entsprechenden Messwert an
Der Hartmetallstift muss fett- und schmutzfrei sein. Nach mehrmaligem Gebrauch mit
Aceton reinigen. Um die Federspannung über lange Zeit konstant zu halten, muss der
Spannschieber immer auf "0" zurückgestellt werden.
This simple pocket instrument allows hardness tests on curved surfaces
The instrument consists of a jacket containing a pressure spring that can be bent to
various tensions by means of a slide. The spring acts on a tungsten carbide needle
(ø 1 mm/0.04 in.) with its tip extending out of the jacket. A locking screw fixes the slide,
thus maintaining constant spring tension. The needle can be loaded with various forces.
Three pressure springs of varying strengths ranging from 0-20 N (0-2000 g) are available
to cover a large hardness range.
Springs
No. 1 silver
No. 2 red
No. 3 blue
0– 3N
0 – 10 N
0 – 20 N
(0 – 300 g)
(0 – 1000 g)
(0 – 2000 g)
division:
division:
division:
10 g
50 g
100 g
Use
•
Choose the spring tension estimated or already known by means of the slide
•
Place the needle of the instrument vertically on the film
•
Draw a line 10 mm (0.4 in.) long within 1 second, pressing the DUR-O-Test against
the specimen until the plane jacket end contacts the test surface
•
Altering the spring tension indicates at which load the film shows a visible scratch
•
The slide position on the scale indicates the force [N] and the measuring value
corresponding to the hardness
The tungsten carbide needle must be free of grease and dirt. After having used it several
times, clean with acetone. In order to keep the spring tension constant over a long
period, always reset tension value to "0".
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
41 KB
Tags
1/--Seiten
melden