close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - ROMMELSBACHER ElektroHausgeräte GmbH

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Instruction m anual
EBC 3477/TC
Dom ino Einbaukochfeld
Bedienfeld
Sensoren und A nzeigen
10
9b
11
5
A
12
9a
3
4
B
7
6
4
3
2
1
1
EIN /AUS-Sensor (Hauptschalter)
Ein- und Ausschalten der Steuerung
2
ZW EIKREIS-Sensor große Kochzone
Zu- und Abschalten des Zw eikreis-Heizelem ents
3
PLUS-Sensor große Kochzone
Einstellen der Kochstufe/des Tim ers
4
M IN US-Sensor große Kochzone
5
TIM ER-Sensor große Kochzone
Aktivieren/Abfragen des Tim ers
6
PLUS-Sensor kleine Kochzone
Einstellen der Kochstufe/des Tim ers
7
M IN US-Sensor kleine Kochzone
8
TIM ER-Sensor kleine Kochzone
Aktivieren/Abfragen des Tim ers
9a/b
LEDs für Funktion Sensorsperre
Anzeige der aktivierten Sensorsperre
10
LED Tim erbetrieb große Kochzone
Anzeige einer aktivierten Tim erfunktion
11
LED für Tim erbetrieb kleine Kochzone
Anzeige einer aktivierten Tim erfunktion
12
LED für Zw eikreis-Funktion
Anzeige des aktivierten Zw eikreisheizelem ents
A
7-Segm ent-Anzeige für große Kochzone
Kochstufe „0.“- „9.“ /Restw ärm e „H“ /Fehler
B
7-Segm ent-Anzeige für kleine Kochzone
Kochstufe „0.“- „9.“ /Restw ärm e „H“ /Fehler
Das G erät ist m it Touch ControlSensoren ausgestattet,die einfach und sehr kom fortabelzu bedienen sind.Durch
Auflegen des Fingers aufden Sensor w ird die jew eilige Funktion aktiviert und durch einen Q uittierungston bestätigt.
D as Bedienfeld im m er sauber und trocken halten und nicht m it feuchten Fingern betätigen,da dies zu
Fehlfunktionen führen kann.
Einleitung
W ir freuen uns,dass Sie sich für dieses besondere Dom ino Einbaukochfeld entschieden haben und bedanken
uns für Ihr Vertrauen.Ihr neues G erät ist ein Spitzenprodukt aus deutscher Fertigung,von erstklassiger
Q ualität und aufdem neuesten technischen Stand.Dam it Sie lange Freude an Ihrem G erät haben,bitten w ir
Sie,die nachfolgenden Inform ationen sorgfältig zu lesen und zu beachten.Bew ahren Sie diese Anleitung gut auf.
Händigen Sie alle Unterlagen beiW eitergabe des G erätes an Dritte ebenfalls m it aus.Vielen Dank.
Bestim m ungsgem äßer G ebrauch
Das G erät ist als Kochfeld zum Zubereiten von Lebensm itteln im haushaltsüblichen Rahm en bestim m t.Andere
Verw endungen oder Veränderungen des G erätes gelten als nicht bestim m ungsgem äß und bergen erhebliche
2
Unfallgefahren.Für aus bestim m ungsw idriger Verw endung entstandene Schäden übernim m t der Hersteller keine Haftung.
Das G erät ist nicht für den gew erblichen Einsatz bestim m t.
Technische D aten
Das G erät nur an eine vorschriftsm äßig installierte Schutzkontaktsteckdose anschließen.
Die N etzspannung m uss der aufdem Typenschild angegebenen Spannung entsprechen.N ur an W echselstrom
anschließen.
Kochzonen:
2
N ennspannung: 230 V~ 50 Hz
N ennaufnahm e: 3400 W
V erpackungsm aterial
Verpackungsm aterialnicht einfach w egw erfen,sondern der W iederverw ertung zuführen.
Papier-,Pappe- und W ellpappe-Verpackungen beiAltpapiersam m elstellen abgeben.Kunststoffverpackungsteile und
Folien sollten ebenfalls in die dafür vorgesehenen Sam m elbehälter gegeben w erden.
In den Beispielen für die Kunststoffkennzeichnung steht:PE für Polyethylen,
die Kennziffer 02 für PE-HD,04 für PE-LD,PP für Polypropylen,PS für Polystyrol.
W ichtige H inw eise




Verw enden Sie nur Elektro-Kochtöpfe oder -Pfannen m it einw andfreiem ,ebenem Boden und passendem
Durchm esser (auch feuerfestes G las oder Porzellan).Beiunebenem oder zu kleinem Topfboden verschw enden Sie
Energie.Das Kochfeld und der Topfboden m üssen im m er sauber und trocken sein.
Verw enden Sie keine Kochgefäße aus Kunststoff,m inderw ertigem Em ail,Porzellan oder Alum inium folie.Sollten
Ihnen versehentlich G egenstände aus Kunststoff,Alufolie,Zucker bzw .zuckerhaltige Speisen aufder Kochfläche
aufschm elzen,schieben Sie diese sofort m it einem Reinigungsschaber aus der heißen Kochzone w eg.Verw enden Sie
zur Reinigung keinesfalls Backofenspray oder Fleckenentferner! Spezialreiniger für die G laskeram ikplatte erhalten Sie
im Handel.
Verm eiden Sie Kratzer durch spitze oder scharfe G egenstände aufder G laskeram ikplatte.Schützen Sie die
G laskeram ikplatte vor Bruch durch herabfallende G egenstände.
Beschädigungen,die durch N ichtbeachtung dieser Hinw eise verursacht w urden,fallen nicht unter die
G arantieleistungen.
Für Ihre Sicherheit






A chtung:Lesen Sie alle Sicherheitshinw eise und Anw eisungen.Versäum nisse beider Einhaltung der
Sicherheitshinw eise und Anw eisungen können elektrischen Schlag,Brand und/oder schw ere Verletzungen
verursachen.
A chtung – V erletzungs- bzw .V erbrennungsgefahr! Beim G ebrauch entstehen heiße O berflächen,
die auch nach dem Ausschalten zunächst noch vorhanden sind.Beachten Sie dies beim Berühren des
G erätes! Achten Sie w ährend der Zubereitung aufheiße Fettspritzer und Dam pf.
Verpackungsm aterialien w ie z.B.Folienbeutelgehören nicht in Kinderhände.
Halten Sie Kinder unter 8 Jahren stets von G erät und N etzkabelfern.
Kinder ab 8 Jahren und Personen,denen es an W issen oder Erfahrung im Um gang m it dem G erät m angelt,oder die
in ihren körperlichen,sensorischen oder geistigen Fähigkeiten eingeschränkt sind,dürfen das G erät nicht ohne
Aufsicht oder Anleitung durch eine für ihre Sicherheit verantw ortliche Person benutzen.Lassen Sie das Gerät nicht
ohne Aufsicht in Betrieb.
Kinder sollen beaufsichtigt w erden,um sicherzustellen,dass sie nicht m it dem G erät spielen.
Dieses G erätkeinesfalls über eine externe Zeitschaltuhr oder ein separates Fernw irksystem betreiben.
Überhitzte Fette und Ö le können sich entzünden.Speisen m it Fetten und Ö len dürfen daher nur unter Aufsicht
zubereitet w erden.
3









Vor jeder Inbetriebnahm e das G erät aufeinw andfreien Zustand kontrollieren.Beim Auftreten von Rissen,Sprüngen
oder Brüchen und w enn anzunehm en ist,dass ein gefahrloser Betrieb nicht m öglich ist,das G erät sofortausschalten
und den N etzstecker ziehen.
Betreiben Sie das G erät nicht in der N ähe von W ärm equellen (Herd,Gasflam m e etc.)sow ie in explosionsgefährdeter
Um gebung,in der sich brennbare Flüssigkeiten oder G ase befinden.Für ungehinderte Luftzirkulation ist zu sorgen.
N iem als kaltes W asser aufdie heiße G lasplatte gießen.Auch keine brennbaren Flüssigkeiten aufdie G lasplatte
geben – das G erät ist nicht zum Flam bieren geeignet!
Verw enden Sie das G erät nicht als Ablage oder Arbeitsfläche.Legen Sie keine brennbaren G egenstände w ie z.B.
Tücher,aufdie heiße O berfläche.
Benutzen Sie das Einbaukochfeld nicht als Raum heizkörper.
Achten Sie darauf,dass kein Dam pfoder W asser in das Gerät eindringen kann.
Dieses Elektrogerät entspricht den einschlägigen Sicherheitsbestim m ungen.Ist das G erät,das N etzkabeloder die
Abdichtung beschädigt oder die G laskeram ikplatte gebrochen,sofort den N etzsteckerziehen.
Reparaturen dürfen nur von autorisierten Fachbetrieben oder durch unseren W erkskundendienst durchgeführt
w erden.Durch unsachgem äße Reparaturen können erhebliche G efahren für den Benutzer entstehen.
Unsachgem äßer G ebrauch und M issachtung der Bedienungsanleitung führen zum Verlust des G arantieanspruchs.
Einbauanleitung
4
K ochen m it Ihrem K ochfeld
EIN /A U S-Sensor [1] (H auptschalter)
Der EIN /AUS-Sensor dient zum Ein- und Ausschalten der Steuerung des Kochfeldes.
Einschalten der Steuerung
Die Touch ControlElektronik des Einbaukochfeldes w ird durch Betätigen des EIN /AUS-Sensors [1]eingeschaltet und
w echselt vom Aus-M odus in den W arte-M odus.
Dazu den EIN /AUS-Sensor für die Dauer von 1 Sekunde betätigen.Als Bestätigung ertönt ein kurzes Sum m ersignal.Im
W arte-M odus erscheint aufbeiden Kochstufen-Anzeigen dauerhaft die Anzeige “0.“.Eventuellkann diese Anzeige durch
den Restw ärm e- oder Fehlerstatus der Kochzone in den Hintergrund treten.Zusätzlich zu der Ziffer leuchtet der
Dezim alpunkt rechts unten neben den jew eils rechten Kochzonen-Anzeigen im W arte- und Aktiv-M odus dauerhaft.
W ird innerhalb der W arte-M odus-Zeit von 10 Sekunden eine Kochzone eingeschaltet,w echselt die Steuerung in den AktivM odus.Erfolgt innerhalb von 10 Sekunden nach dem Einschalten keine w eitere Eingabe,schaltet die Steuerung
autom atisch w ieder zurück in den Aus-M odus.Dabeiertönt ein akustisches Signal.
A usschalten der Steuerung
Im W arte- und Aktiv-M odus kann die Steuerung jederzeit durch Betätigen des EIN /AUS-Sensors w ieder ausgeschaltet
w erden.Diese Ausschalt-Funktion hat im Betrieb im m er Vorrang,auch w enn andere Sensoren gleichzeitig betätigt w erden
oder die Sensorsperre aktiviert ist.
PLU S-/M IN U S-Sensoren [3]/[4] und [6]/[7]
Die PLUS-/M IN US-Sensoren dienen sow ohlzum Ein- und Ausschalten der
Kochzonen,als auch zum Einstellen der gew ünschten Kochstufe oder Tim erlaufzeit.
Einschalten einer K ochzone (K ochen)
Im W arte- oder Aktiv-M odus kann eine Kochzone durch Betätigen der zugehörigen PLUS-/M IN US-Sensoren ([3]/[4]für die
große Kochzone bzw .[6]/[7]für die kleine Kochzone)direkt aktiviert w erden,sofern sich die Kochzone nicht gerade in der
Tim erfunktion Kurzzeitm esser befindet (siehe hierzu Abschnitt „Tim er“).
Einstellen einer K ochstufe
W ird m it einem PLUS-Sensor begonnen,springt die Kochstufeneinstellung von „0.“ auf„4.“.
W ird m it einem M IN US-Sensor begonnen,springt die Kochstufeneinstellung von „0.“ auf„9.“.
Durch w eitere Betätigung eines PLUS-Sensors w ird die Einstellung der Kochstufe aufder dazugehörigen Kochzone erhöht
bzw .durch w eitere Betätigung eines M IN US-Sensors reduziert.
Beieiner Dauerbetätigung eines Sensors w ird die Kochstufe autom atisch im Rhythm us von 0,5 Sek.erhöht bzw .reduziert.
Ist die höchste Kochstufe erreicht,bleibt die Kochstufe auch beieiner Dauerbetätigung aufdieserEinstellung stehen
(Endanschlag).Erst durch kurzes Loslassen des jew eiligen Sensors und der erneuten Betätigung überw inden Sie diesen
Endanschlag.Dies ist nötig,w enn die Ankochautom atik angew ählt w erden soll.
Tem peraturautom atik
Die Kochtafelverfügt über eine Tem peraturautom atik,d.h.sie hält die Tem peratur durch entsprechend getaktete
Energiezufuhr.Sie können dieses Takten am Auf- und Abglühen der Heizzonen beobachten.
Verw enden Sie folgende Einstellungen
1 ... 3
zum W arm halten und Aufw ärm en
4 ... 6
zum Däm pfen,Dünsten,Kochen
7 ... 9
zum Ankochen,Backen,Braten
5
A usschalten einer K ochzone
Eine Kochzone w ird abgeschaltet,indem .....
a) der PLUS- und der M IN US-Sensor der gew ünschten Kochzone gleichzeitig betätigt w erden oder
b) aufder gew ünschten Kochzone m it dem M IN US-Sensor die Kochstufe „0.“ eingestellt w ird.
A chtung:Durch Betätigen des EIN /AUS-Sensors [1]w ird die gesam te Steuerung (d.h.im m er beide Kochzonen
gleichzeitig)ausgeschaltet!
Zw eikreiszuschaltung

Die große Kochzone dieses Einbaukochfeldes verfügt über eine Zw eikreis-Heizzone,w elche die
obere Kochzone durch Zuschalten des äußeren Heizkreises von 140 m m Ø auf210 m m Ø
vergrößert.Die eingestellte Kochstufe w ird durch die Zw eikreiszuschaltung nicht verändert.
A ktivieren der Zw eikreiszuschaltung
Die Zw eikreiszuschaltung kann nur aktiviert w erden,w enn die obere Kochzone in Betrieb ist (Kochstufe > 0).Um sie zu
aktivieren,berühren Sie den ZW EIKREIS-Sensor [2].Die leuchtende LED [12]über dem Sensor zeigt Ihnen dann,dass
zusätzlich der äußere Heizkreis aktiviert ist.
A bschalten der Zw eikreiszuschaltung
W enn Sie w ieder aufden kleinen Heizkreis zurückschalten m öchten,berühren Sie nochm als den ZW EIKREIS-Sensor [2].
Das Erlöschen der LED [12]über dem Sensor zeigt Ihnen dann,dass der äußere Heizkreis w ieder abgeschaltet ist.
Speicherung der Zw eikreiszuschaltung
W ird die Kochzone oder die Steuerung beiaktivierter Zw eikreiszuschaltung abgeschaltet,„m erkt“ sich die Steuerung
diesen Betriebszustand.Beim nächsten Einschalten derKochzone ist dann die Zw eikreiszuschaltung sofort aktiviert.
A nkochautom atik („A .“)
Jede K ochzone ist m it einer A nkochautom atik ausgestattet.
N ach A ktivierung w ird die K ochzone für die D auer einer program m ierten
A nkochzeit auf m axim aler Leistungsstufe (100 % ) betrieben.D ies erlaubt ein
besonders schnelles A ufheizen des K ochguts und hilft dam it,Zeit und Energie zu
sparen.
A ktivieren der A nkochautom atik
Um die Ankochautom atik an einer Kochzone zu aktivieren,m uss diese aufdie m axim alm ögliche Stufe „9.“ gestellt sein
(Endanschlag).Durch nochm aliges Betätigen des PLUS-Sensors w ird die Ankochautom atik aktiviert.Aufder zugehörigen
Kochstufen-Anzeige erscheint die Anzeige „A.“ im W echselm it der Kochstufe.
Die Dauer derAnkochzeit istdabeivon der dann einzustellenden Fortkochstufe abhängig.Ist diese Ankochzeit
abgelaufen,erlischt die Anzeige „A.“ und die Kochzone schaltet autom atisch zurück aufdie eingestellte Kochstufe.
W ahl der Fortkochstufe
Innerhalb von 10 Sekunden nach der Aktivierung der Ankochautom atik kann m it dem M IN US-Sensor die gew ünschte
Fortkochstufe eingestellt w erden.Innerhalb von w eiteren 3 Sekunden kann m it dem PLUS- bzw .M IN US-Sensor korrigiert
w erden.Dabeiw ird der W echselm odus der Anzeige unterdrückt.
3 Sekunden nach der letzten Einstellung w echselt die Anzeige zurück zum W echselm odus.M it dem PLUS-Sensor kann bei
aktiver Ankochautom atik jederzeit eine höhere Fortkochstufe eingestellt w erden.W ird innerhalb von 10 Sekunden nach
der Aktivierung der Ankochautom atik keine niedrigere Fortkochstufe gew ählt,schaltet die Ankochautom atik ab.
6
Beenden der A nkochautom atik
Durch Betätigung des M IN US-Sensors nach Ablaufder Änderungszeit von 10 Sekunden kann die Ankochautom atik auch
vor dem Ablaufder Ankochzeit beendet w erden.
Ebenso schaltet die Ankochautom atik beieiner späteren Einstellung der m axim alen Kochstufe autom atisch ab.
Restw ärm eanzeige
Die Restw ärm eanzeige w arntSie vor einer nach dem Ausschalten noch heißen Kochzone,w eist Sie
aber auch aufdie noch verbliebene Restw ärm e hin,die genutzt w erden kann.In der jew eiligen
Anzeige erscheint dabeidas Sym bol„H“.
Berühren Sie diese Kochzonen nicht.
D ie Restw ärm eanzeige jeder K ochzone bleibt auch im A us-M odus aktiviert.
TIM ER-Sensoren [5]/[8]
Funktionsbeschreibung des Tim ers
Die elektronische Steuerung stellt für jede der beiden Kochzonen einen Tim er zur Verfügung.Dieser
kann entw ederals Kochzonen-Tim er oder als unabhängiger Kurzzeitm esser eingesetztw erden.Die
beiden 7-Segm ent-Anzeigen der jew eiligen Kochzone dienen dabeizur Anzeige der restlichen,noch
verbleibenden Zeit in M inuten,bis ein Tim er-Alarm ausgelöst w ird.
Die Tim er sind als „Countdow n-Tim er“ ausgeführt.Der m ögliche Einstellbereich liegt zw ischen 1
und 99 M inuten.N ach erfolgter Tim ereinstellung zählt der Tim er die Zeit in M inutenschritten
rückw ärts bis auf0.Danach erfolgt eine optische und akustische Alarm m eldung.
Tim er anw ählen
 Eine Betätigung eines TIM ER-Sensors [5]für die große Kochzone bzw .[8]für die kleine Kochzone dient jew eils zur
Ausw ahldes Tim er-M oduls für diese Kochzone.Die Reaktion der Steuerung aufdie Betätigung des TIM ER-Sensors
hängt vom zuvor eingestellten Betriebszustand ab:
a) Die zum Tim er gehörende Kochzone ist aktiviert (es ist eine Kochstufe > 0 eingestellt):
Der Tim er w ird als kochzonenbezogen program m iert,beiAblaufschaltet er die Kochzone autom atisch ab,ein
unabhängiger Kurzzeitm esser kann nicht angew ählt w erden.Eine w eitere Betätigung des TIM ER-Sensors
w echselt sofort zurück zur Kochstufen-Einstellung.
b) Die zum Tim er gehörende Kochzone ist aus (Kochstufe = 0):
Der Tim er w ird als Kurzzeitm esser,ohne Schaltfunktion,program m iert,und läuft auch im Aus-Zustand w eiter.
Solange der Kurzzeitm esser läuft,kann die jew eilige Kochzone nicht aktiviert w erden.Es w ird stets die Tim erRestzeit angezeigt.
 Die Signalisierung,ob eine Kochstufe oder eine Tim erlaufzeit durch die PLUS-/M IN US-Sensoren program m iert w ird,
erfolgt über die LEDs über der jew eiligen Anzeige (LED [10]für große Kochzone bzw .LED [11]für die kleine
Kochzone).Eine blinkende Tim er-LED zeigt an,dass der W ert in der 7-Segm ent-Anzeige zum Tim er gehört und m it
den PLUS-/M IN US-Sensoren verändert w erden kann.
 Aufden 7-Segm ent-Anzeigen eines bisher nicht program m ierten Tim ers erscheint nach Betätigung des TIM ER-Sensors
die Anzeige „00“ beiblinkender Tim er-LED.Beieinem bereits program m ierten Tim er w ird die aktuelle Tim er-Restzeit
angezeigt.
 W enn der Kurzzeitm esser im Aus-M odus w eiterläuft,leuchtet die jew eilige Tim er-LED dauerhaft.Dies zeigt an,dass
der W ert in der 7-Segm ent-Anzeige zum Tim er gehört,m om entan aber nicht direkt verändert w erden kann,dazu
m uss zuerst die Steuerung w ieder m it dem EIN /AUS-Sensor [1]eingeschaltet w erden.
 Leuchtet eine Tim er-LED im Aktiv-M odus dauerhaft,kennzeichnet dies,dass der entsprechende Tim er der Kochzone
program m iert ist und dessen Countdow n läuft,die Zeit aber aktuellnicht aufden 7-Segm ent-Anzeigen angezeigt
w ird.
 Erfolgt innerhalb von 10 Sekunden nach Anw ahleines Tim ers keine w eitere Einstellung (die Anzeige bleibt
unverändert auf„00“),w echseln die Anzeige und die Zuordnung der PLUS-/M IN US-Sensoren autom atisch zurück zur
Kochstufeneinstellung.Falls keine Kochzone aktiv ist,w echselt die Steuerung nach den 10 Sekunden direkt in den
Aus-M odus.
7
Tim erw ert (Laufzeit) einstellen
 N ach erfolgter Tim eranw ahlblinkt die zugeordnete LED w ie beschrieben.M it den PLUS-/M IN US-Sensoren lässt sich
dann die gew ünschte Tim er-Countdow n-Zeit (Laufzeit)einstellen.
 M it dem PLUS-Sensor beginnend,springt der erste Anzeigew ert auf„01“ und erhöht sich beiw eiterer Betätigung in
1-er Schritten aufw ärts bis m axim al„99“ (= obererEndanschlag).
 M it dem M IN US-Sensor beginnend,springt der Anzeigew ert auf„30“ und reduziert sich beiw eiterer Betätigung in 1er Schritten abw ärts bis „01“ (erster Anschlag unten,beiErreichen erfolgt ein akustisches Signal).Um den W ert „00“
zu erreichen,m uss der M IN US-Sensor zuvor losgelassen und dann erneut betätigt w erden.Durch das w eitere
Betätigen des M IN US-Sensors w ird die „00“ Anzeige nicht m ehr geändert (= unterer Endanschlag).
 Beiperm anenter Sensorbetätigung erfolgt eine autom atische Beschleunigung der Verstellgeschw indigkeit,d.h.die
Zeit von einem Schritt zum nächsten reduziert sich,solange der Sensor betätigt bleibt.
 Erfolgt innerhalb von 10 Sekunden keine Betätigung eines PLUS- oder M IN US-Sensors,so w echseln bei
kochzonenbezogener Program m ierung die Anzeige und die Zuordnung der PLUS-/M IN US-Sensoren autom atisch
zurück zur Kochstufe.W enn ein Tim er als Kurzzeitm esserbenutzt w ird,w echseln die Anzeige und die Zuordnung der
Sensoren nicht zurück zur Kochstufe,da diese solange nicht aktiviert w erden darf.
 Tim er Einstellungen haben gegenüber Betriebsdauerbegrenzung beihohen Kochstufeneinstellungen Priorität (siehe
Tabelle „Betriebsdauerbegrenzung“).
 W ird nur ein Kurzzeitm esser program m iert,bleibt die Steuerung zunächst im W arte-M odus (keine anderen Kochzonen
sind aktiviert).Erfolgen keine neuen W erteingaben,verhält sich die Steuerung w ie beschrieben und w echselt in den
Aus-M odus.
Tim erablauf
 Für die letzten 10 Sekunden vor Ablaufdes Tim ers w echselt die Anzeige stets aufden Tim er und die Sekunden
w erden heruntergezählt.
 Ist die Zeit des Tim ers abgelaufen,ertönt ein akustisches Signalund die entsprechende Kochzone w ird abgeschaltet.
Danach erscheint die Anzeige „00“ im W echselm it „H“,sofern Restw ärm e vorhanden ist,zusätzlich blinkt die
dazugehörige Tim er-LED.
 N ach m axim al2 M inuten oder durch Betätigen eines beliebigen Sensors w ird die Signalisierung aufgehoben.
Tim er ausschalten / V erändern des Tim erw ertes (Laufzeit)
 Der Einstellw ert eines Tim ers kann jederzeit nach erfolgter Anw ahlbzw .im Kurzzeitm esser-M odus direkt durch
Betätigen des PLUS- oder M IN US-Sensors verändert w erden.
 Ein Tim er kann ausgeschaltetw erden,indem der Einstellw ert m ittels des M IN US-Sensors auf„00“ gestellt w ird,oder
indem er durch gleichzeitiges Betätigen des PLUS- und M IN US-Sensors direkt auf„00“ gesetzt w ird.
Sicherheitsfunktionen
Diese Kochtafelist m it vielen Sicherheitsfunktionen ausgestattet,die Sie als Benutzer und auch das G erät vor
unbeabsichtigten oder gefährlichen Betriebssituationen schützen.
Sensorsperre (K ey lock)

Durch diese Funktion ist es m öglich,die Sensoren zu verriegeln und so eine ungew ollte Änderung des
Betriebszustandes zu verhindern.Die Steuerung arbeitet dabeiim zuvor eingestellten M odus
(W arte– oderAktiv-M odus)w eiter,es lässt sich aberkein Sensor m ehr bedienen,m it Ausnahm e der
Entriegelungskom bination und des EIN /AUS-Sensors.
Sensorsperre aktivieren
Zum Verriegeln der Steuerung m üssen an einer beliebigen Kochzone der TIM ER-Sensor[5]oder [8]und der M IN US-Sensor
der gleichen Kochzone [4](beiTIM ER-Sensor [5])oder[7](beiTIM ER-Sensor [8])gem einsam betätigt w erden.Berühren
Sie zuerst den TIM ER-Sensor und belassen Sie den Finger aufdem Sensor,berühren Sie dann innerhalb von 2 Sekunden
zusätzlich den M IN US-Sensor.Die LEDs [9a und 9b]über den TIM ER-Sensoren leuchten und signalisieren die aktive
Verriegelung.
8
Sensorsperre aufheben
Um die Sensoren w ieder freizugeben,betätigen Sie an einer beliebigen Kochzone w ieder gleichzeitig den TIM ER-Sensor
[5]oder [8]und den M IN US-Sensor der gleichen Kochzone ([4]beiTIM ER-Sensor [5]oder [7]beiTIM ER-Sensor [8]).
Berühren Sie zuerst den TIM ER-Sensor und belassen Sie den Finger aufdem Sensor,berühren Sie dann innerhalb von
2 Sekunden zusätzlich den M IN US-Sensor.Die LEDs [9a und 9b]über den TIM ER-Sensoren erlöschen und alle Sensoren
können w ieder bedient w erden.
A usschalten m it dem EIN /A U S-Sensor [1] bei aktiver Sensorsperre
W ird die Steuerung beiaktiver Sensorsperre m ittels des EIN /AUS-Sensors [1]ausgeschaltet,erlöschen auch die LEDs [9a
und 9b]über den TIM ER-Sensoren.Beim erneuten Einschalten ist die Sensorsperre dann w ieder aktiv,bis sie w ie oben
beschrieben aufgehoben w ird!
Sicherheitsabschaltung bei D auerbetätigung
W erden ein oder m ehrere Sensoren länger als 10 Sekunden betätigt (z.B.durch G egenstände oder
übergelaufene Speisen aufdem Bedienfeld),erfolgt für 5 Sekunden eine akustische Fehlerm eldung
und in der Anzeige erscheint das links dargestellte Blitz-Sym bol.Entfernen Sie in diesem Falldie
Ursache und nehm en das G erät dann w ieder in Betrieb.
Beieiner Dauerbetätigung des EIN /AUS-Sensors schaltet das G erätaus und kann ohne
Fehlerbehebung nicht w ieder eingeschaltet w erden!
M ehrfachbetätigungen
W erden m ehrere Sensoren gleichzeitig betätigt,w ird keine Funktion ausgeführt.Es erfolgen keine optischen oder
akustischen Signalisierungen,solange keine Dauerbetätigung vorliegt.
Tem peraturüberw achung der Steuerung
Die Steuerelektronik ist m it einem Tem peratursensor unterhalb der G laskeram ik ausgestattet.Die Überw achung erfolgt
dabeiin zw eiStufen.
BeiÜberschreitung des ersten (unteren)Tem peraturgrenzw ertes an derElektronik w erden die Kochstufen beider
Kochzonen von der Steuerung autom atisch aufStufe 8 bzw .11 reduziert,um einem w eiteren Anstieg der Tem peratur
vorzubeugen.Die Anzeige zeigt dabeijedoch w eiterhin die eingestellte Kochstufe an!
BeiÜberschreitung des zw eiten (oberen)Tem peraturgrenzw ertes an derElektronik w erden beide Kochzonen autom atisch
abgeschaltet.In der Anzeige erscheint der Fehlercode „F2“ (Übertem peratur).
Betriebsdauerbegrenzung
Die Betriebsdauerbegrenzung bew irkt eine autom atische Abschaltung der Kochzone,w enn über einen gew issen Zeitraum
keine Veränderung an den Einstellungen vorgenom m en w urde.Die Betriebsdauerbegrenzung ist abhängig von der jew eils
eingestellten Stufe.N ach einer autom atischen Abschaltung kann die Kochzone erneuteingeschaltet w erden und die
m axim ale Betriebsdauer istw ieder aktiv.
Tim er Einstellungen haben jedoch gegenüber der Betriebsdauerbegrenzung Priorität,d.h.die Kochzone w ird erst nach
Ablaufdes Tim ers abgeschaltet und nicht,w enn die Betriebsdauerbegrenzung dies fordert!
Fehlercodes
Die elektronische Steuerung ist m it zahlreichen internen Überw achungsfunktionen ausgestattet.Im Falle eines Fehlers,der
eindeutig einer einzelnen Kochzone zugeordnet w erden kann,w ird die Leistungszufuhr der betreffenden Kochzone
abgeschaltet und es erscheint ein Fehlercode in der jew eiligen Anzeige.Liegt hingegen ein allgem einer Fehler vor,w ird
die gesam te Steuerung abgeschaltet und es erscheint ein Fehlercode in der jew eiligen Anzeige.
Solange ein Fehler vorliegt,kann die betroffene Kochzone bzw .die gesam te Steuerung nicht w ieder eingeschaltet
w erden!
9
A llgem eine Fehler
Eine Selbsthilfe ist beiallgem einen Fehlern generellnicht m öglich.Das G erät ist in jedem Falldem Kunden-Service
zuzuführen.
A nzeige Beschreibung
U400
Es liegt ein interner Anschlussfehler vor.
ErXX
Es liegt ein allgem einer,interner Fehler der elektronischen Steuerung vor.
K ochzonenbezogene Fehler
Sollte die beschriebene Selbsthilfe nicht erfolgreich oder durchführbar sein,so ist das G erät dem Kunden-Service
zuzuführen.
A nzeige Beschreibung
F2
Die Tem peratur an derSteuerung überschreitet den zulässigen M axim alw ert(siehe auch
„Tem peraturüberw achung der Steuerung“).
Selbsthilfe:Entfernen Sie die Ursache der Überhitzung.N ach Abkühlung der Kochfläche kann die
Kochzone w ieder in Betrieb genom m en w erden.
Es liegt eine Dauerbetätigung (m ind.10 Sekunden)eines Sensors vor (siehe auch
„Sicherheitsabschaltung beiDauerbetätigung“).
Selbsthilfe:Entfernen Sie die Ursache der Dauerbetätigung.N ach Reinigung der Sensorfläche kann
die Kochzone w ieder in Betrieb genom m en w erden.
Reinigung und Pflege
V or jeder Reinigung N etzstecker ziehen.
G erät,N etzstecker und Kabel nie in W asser tauchen!
V erbrennungsgefahr! Vor der Reinigung alle Teile unbedingt abkühlen lassen!









Schalten Sie das Gerät m it dem EIN /AUS-Sensor [1]aus.
Entfernen Sie eventuelle grobe Verschm utzungen m it einem speziellen G lasschaber,w elchen Sie im Fachhandelund
in Haushaltsgeschäften erw erben können.
Die kalte G laskeram ikfläche anschließend m it einem feuchten Lappen und etw as Spülw asserabw ischen und m it
einem sauberen Tuch oder Küchenpapier trocken reiben.
Im Handelgibt es geeignete Reinigungsm ittelfür Ceran® - bzw .G laskeram ik-Kochflächen,die m it Hilfe eines
Küchenpapiertuches aufdergesam ten G laskeram ikfläche so lange verrieben w erden,bis keine Verschm utzungen
m ehr sichtbar sind.
Tauchen Sie das G erät nie in W asser und verw enden Sie keine Dam pfstrahlgeräte.Sorgen Sie dafür,dass auch von
unten kein W asser oder Dam pfeindringen kann.
N ach der Reinigung sorgfältig abtrocknen.
K eine Scheuer- und Lösungsm ittel verw enden!
K ein Backofenspray zur Reinigung verw enden!
G erät keinesfalls m it einem D am pfreiniger behandeln!
10
Control panel
Sensors and indicators on the control panel
9a
7
8
1
10
B
9b
11
12
A
3
O N /O FF sensor (m ain sw itch)
DUAL-CIRCUIT sensor
(large cooking zone)
PLUS sensor (large cooking zone)
4
M IN US sensor (large cooking zone)
5
TIM ER sensor (large cooking zone)
6
PLUS sensor (sm allcooking zone)
7
M IN US sensor (sm allcooking zone)
8
TIM ER sensor (sm allcooking zone)
to activate/query the tim er
9a/b
LEDs for key lock function
indication ofactive key lock function
10
LED for active tim er (large cooking zone)
indication ofan active tim er function
11
LED for active tim er (sm allcooking zone)
indication ofan active tim er function
12
LED for dual-circuit function
indication ofactive dual-circuit heating elem ent
A
7-segm ent display (large cooking zone)
settings „0.“- „9.“ /residualheat „H“ /error
B
7-segm ent display (sm allcooking zone)
settings „0.“- „9.“ /residualheat „H“ /error
2
to activate/deactivate the control
to activate/deactivate the dual-circuit heating elem ent
to set the pow er level/the tim er
to activate/query the tim er
to set the pow er level/the tim er
The appliance is equipped w ith Touch Controlsensors allow ing easy and m ost convenient operation.By touching the
sensor w ith your finger,the respective function is activated and verified by an audible acknow ledgem ent signal.
A lw ays keep the control panel clean and dry.D o not touch it w ith w et fingers,as this m ay cause
m alfunction.
Introduction
W e are pleased you decided in favour ofthis very specialbuilt-in dom ino hob and w ould like to thank you for
your confidence.Your new appliance is a top-class product ofG erm an m ake,featuring prem ium quality and
state-of-the-art technology.To m ake sure you can enjoy using this appliance for a long tim e,please read
through the follow ing notes carefully and observe them .Keep this instruction m anualsafely.Hand out alldocum ents to
third persons w hen passing on the appliance.Thank you very m uch.
Intended use
This appliance is designed for preparing food (dom estic use only). O ther uses or m odifications of the appliance are not
intended and harbour considerable risks. For dam age arising from not intended use, the m anufacturer does not assum e
liability.The appliance is not designed for com m ercialuse.
11
Technical details
O nly connect the appliance to an isolated ground receptacle installed according to regulations.
The rated voltage m ust com ply w ith the details on the rating label.O nly connect to alternating current.
Cooking zones:
2
N om inalvoltage:
230 V ~ 50 Hz
N om inalpow er:
3400 W
Packing m aterial
Do not sim ply throw the packing m aterialaw ay but recycle it.
Deliver paper,cardboard and corrugated cardboard packing to collecting facilities.Also plastic packing m aterialand foils
should be put into the intended collecting basins.
In the exam ples for the plastic m arking PE stands for polyethylene,the code figure 02 for PE-HD,
04 for PE-LD,PP for polypropylene,PS for polystyrene.
Im portant notes




O nly use electricalpots or pans w ith a perfect,even bottom and an appropriate diam eter
(fire-proofglass or crockery can be used also).Ifthe pot bottom is uneven or too sm all,energy w illbe w asted.The
ceram ic hob and the pot bottom m ust alw ays be clean and dry.
Do not use any cookw are m ade ofplastic,inferior enam el,china or alum inium foil.In case any plastic objects,
alum inium foil,sugar or dishes containing sugar etc.accidentally happen to m elt on the ceram ic hob,shove them
aw ay from the hot heating zone im m ediately using a cleaning scraper.N ever use oven sprays or stain-rem overs for
cleaning! Specialcleaning agents for the glass plate are com m ercially available.
Avoid scratches on the glass plate caused by pointed or sharp objects.Protect the glass plate against breakage by
falling objects.
Any dam ages resulting from non-observance ofthese notes w illnot be covered by w arranty.
Safety in use
W arning:Read allsafety advices and instructions.N on-observance ofthe safety advices and instructions m ay
cause electric shock,fire and/or bad injuries.
A ttention– H azard of injury or burns! During operation,the appliance’s surfaces are getting hot and
firstly stay hot even after sw itching the appliance off.Keep this in m ind w hen touching the appliance.M ind hot
fat splatters and rising vapour during use.








Packing m ateriallike e.g.foilbags should be kept aw ay from children.
Alw ays keep children under 8 aw ay from the product and the pow er cord.
Children from the age of8 and persons not having the know ledge or experience in operating the appliance or having
handicaps ofphysical,sensorialor m entalnature m ust not operate the appliance w ithout supervision or instruction by
a person,responsible for their safety.N ever leave the appliance unattended during operation.
Children should be supervised in order to ensure that they do not play w ith the appliance.
Do not at alloperate this unit w ith an externaltim er or a separate telecontrolsystem .
Fat and oilcan ignite w hen overheated.Therefore,food containing fat and oilm ust be prepared under supervision
only.
Prior to each use,check the appliance for soundness.Ifcracks,fissures or breakage occur,or w hen it can be assum ed
that safe use is no longer guaranteed,sw itch offthe appliance im m ediately.Then pullthe m ains plug.
Do not operate the appliance in the vicinity ofsources ofheat (ovens,gas flam es etc.)or in explosive environm ents
w here inflam m able liquids or gases are located.Ensure an unhindered circulation ofair.
12







Do not pour cold w ater on the hot glass plate.Do not pour flam m able liquids on the plate – the unit is not suitable for
flam béing.
Do not store any objects on top ofthe appliance.Do not use it as a w orktop.Do not place inflam m able objects like
tissues,etc.on the hot surface.
Do not use this built-in hob as a room heater.
M ake sure no steam or w atercan seep into the appliance.
This electric appliance com plies w ith the relevant safety regulations.In the event ofsigns ofdam age to the appliance,
its pow er cord or sealing,or ifthe glass ceram ic plate is broken,unplug the appliance im m ediately.
Repairs m ay be carried out by authorised specialist shops only.Im proper repairs m ay constitute a considerable danger
to the user.
Im proper use and non-observance ofthe instruction m anualw illvoid w arranty.
H ow to install
13
Cooking w ith your built-in hob
O N /O FF sensor [1] (m ain sw itch)
Use the O N /O FF sensor to activate as w ellas to deactivate the controlofthe cooktop.
A ctivating the control
The Touch Controlelectronics ofthe built-in hob is activated by touching the O N /O FF sw itch [1]and changes from O FF
m ode into w ait m ode.To this end,the O N /O FF sensor m ust be activated for 1 second.There w illbe a short buzzer signal
in acknow ledgem ent.
In w ait m ode both pow er levelsetting indicators w illperm anently show “0.”.This indication m ight possibly shift into the
background,depending on the cooktop’s status in term s ofresidualheat and possible errors.
In addition to the figure,the decim alpoint in the bottom right-hand corner next to the respective right-hand cooking zone
indicators w illbe glow ing perm anently during both w ait and active m ode.
W hen a cooking zone is activated w ithin the 10-second w ait m ode period,the controlsw itches over to active m ode.
Provided there is no further input w ithin a period of10 seconds after sw itch-on,the controlw illautom atically sw itch back
to O FF m ode,accom panied by an audible signal.
D eactivating the control
Both w ait and active m ode allow for the controlto be deactivated at any tim e using the O N /O FF sensor.This deactivation
m ode alw ays takes priority during operation,regardless ofother sensors being activated sim ultaneously or the key lock
having been activated.
PLU S/M IN U S sensors [3]/[4] and [6]/[7]
Use the PLUS/M IN US sensors to sw itch the cooking zones on and offas w ellas to
adjust the requested pow er levelsetting or running period ofthe tim er.
A ctivating a cooking zone (cooking)
In either w ait or active m ode a cooking zone can be directly activated via the belonging PLUS/M IN US sensors ([3]/[4]for
the large cooking zone,or [6]/[7]for the sm allcooking zone)unless the cooking zone is in tim ekeeping m ode (refer to
„tim er“ section for m ore details).
Setting the pow er level
W hen starting w ith a PLUS sensor,the pow er levelsetting is skipped from “0.” to “4.”.W hen starting w ith a M IN US
sensor,the pow er levelsetting is skipped from “0.” to “9.”.Further activation ofa PLUS sensor raises the pow er level
setting for the pertaining cooking zone.Analogously,further activation ofa M IN US sensor reduces the pow er level
setting.
Continuous activation ofa sensor autom atically raises or reduces the pow er levelsetting at 0.5-second intervals.Having
reached the m axim um pow erlevelsetting,the pow er levelsetting is m aintained (finalpow er levelsetting)regardless of
any continuous activation.This finalpow er levelsetting is not cancelled untilthe respective sensor is briefly released and
then re-activated.Such is required for selecting the autom atic cooking function.
A utom atic tem perature system
Your cooktop com es equipped w ith an autom atic tem perature system ,i.e.,the respective tem perature is kept constant by
energy being supplied in cycles.That cycling can be observed by w atching the heating zones glow ing interm ittently.
Use the follow ing settings
1 ... 3
to keep w arm and to reheat
4 ... 6
to steam ,slow -cook,boil
7 ... 9
to sear,bake,fry
14
D eactivating a cooking zone
A cooking zone is deactivated
a) by activating both PLUS and M IN US sensor ofthe requested cooking zone sim ultaneously,or
b) by adjusting the requested cooking zone to pow er levelsetting „0.“ using the M IN US sensor.
A ttention:Touching the O N /O FF sensor [1]w illdeactivate the entire control(i.e.,both cooking zones alw ays atthe
sam e tim e)!
D ual-circuit setting function

The large cooking zone ofthis built-in hob features a dual-circuit heating zone enlarging the upper
cooking zone from 140 m m  to 210 m m  by activating the outer heating circuit in addition.
Activation ofthe dual-circuit function w illnot change the preset pow er level.
A ctivating the dual-circuit setting
The dual-circuit function can only be activated provided that the upper cooking zone is in use (pow er level> 0).Touch the
DUAL-CIRCUIT sensor [2]forits activation.The LED [12]glow ing above the sensor w illshow you that the outer heating
circuit is being activated in addition.
D eactivating the dual-circuit setting
To change back to the sm allheating circuit only,touch the DUAL-CIRCUIT sensor [2]anew .The LED [12]above the sensor
extinguishing w illshow you that the outer heating circuit has been deactivated again.
M em orising the dual-circuit setting
W hen the cooking zone or the controlis deactivated w hile the dual-circuit function is being active,the control
“m em orises” this operating state.The next tim e the cooking zone is turned on,the dual-circuit function is instantaneously
activated.
A utom atic cooking function (“A .“)
Each cooking zone com es equipped w ith an autom atic cooking facility.
Its activation provides for a cooking zone to be heating subject to its m axim um
pow er level (100 % ) for the duration of a program m ed preheat phase.This allow s
for contents to be heated particularly fast,and so helps to econom ise on both tim e
and energy.
A ctivating the autom atic cooking function
To activate the autom atic cooking function for a cooking zone,it needs to be set at its m axim um possible pow er level
”9.“ (finalpow er levelsetting).Activating the PLUS sensor once m ore w illactivate the autom atic cooking function,w ith
the indication “A.” and the pow er levelappearing alternately on the display.
At the sam e tim e the duration ofthe preheat phase is dependent on the pow er levelused to continue,w hich is to be set
afterw ards.O nce this preheat phase has elapsed,the indication “A.” w illdisappear,w ith the cooking zone autom atically
sw itching back to the pow er levelselected.
Selecting the pow er level to continue
W ithin 10 seconds after activation ofthe autom atic cooking function the pow er levelto continue can be set using the
M IN US sensor.W ithin another 3 seconds adjustm ents can be m ade using the PLUS or the M IN US sensor.In doing so,the
alternating m ode ofthe display is being suspended.
3 seconds after the finalsetting the display changes back to alternating m ode.Using the PLUS sensor you can set a higher
continuative pow er levelat any tim e w hile the autom atic cooking function is being activated.Provided that no
continuative pow er levelis selected w ithin 10 seconds after activation ofthe autom atic cooking function,the autom atic
cooking function is cancelled.
15
D eactivating the autom atic cooking function
By activating the M IN US sensor once the 10-second period for adjustm ent has elapsed,the autom atic cooking function
can be cancelled even prior to com pletion ofthe preheat phase.Likew ise,the autom atic cooking function w illbe routinely
cancelled ifthe m axim um pow er levelis set later on.
Residual heat indicator
The residualheat indicator cautions against the heat stillexisting on a cooking zone due to the
w aste heat ofthe pot.The “H” sym bolw illappear on the respective display.Do not touch that
cooking zone.
The residual heat indicator of each cooking zone w ill rem ain activated even in O FF
m ode.
TIM ER sensors [5]/[8]
H ow the tim er w orks
The electronic controlprovides a tim er for each ofthe tw o cooking zones.It can be used as either a
cooking zone tim er or an independent tim ekeeper.
The tw o 7-segm ent displays of the respective cooking zone are turning into indicators show ing the
rem aining tim e in m inutes untilan audible tim er signalis released.
The tim ers are designed as “countdow n tim ers”. Their possible setting range is 1 to 99 m inutes.
Having set the tim er,it counts dow n the tim e to 0 in m inute steps.
Thereafter,both a visualand an audible signalare released.
A ctivating the tim er






Activating the TIM ER sensor[5]for the large cooking zone,or [8]for the sm allcooking zone,m eans setting the tim er
m odule for the respective cooking zone.How the controlresponds to the activation ofthe tim er sensor is subject to
the preset operating m ode:
a) The cooking zone belonging to the tim er has been activated (pow er levelsetting > 0):
The tim er is program m ed in relation to the cooking zone.Having counted dow n it deactivates the cooking
zone autom atically.An independent tim ekeeper cannot be activated.
Activating the TIM ER sensoranew w illim m ediately restore the pow er levelsetting m ode.
b) The cooking zone belonging to the tim er is in O FF position (pow er setting level= 0):
The tim er is program m ed as a tim ekeeper w ithout any sw itching function.It w illkeep on counting even in O FF
position.As long as the tim ekeeper is counting,the respective cooking zone cannot be activated.The rem aining
running period ofthe tim er is alw ays being indicated.
The signalling ofw hether a cooking zone or a tim er period is being program m ed via the PLUS/M IN US sensors is
indicated by the LED above the respective indicator (LED [10]for the large cooking zone,or LED [11]for the sm all
cooking zone).A blinking tim er LED show s that the value appearing on the 7-segm ent display relates to the tim er and
can be altered using the PLUS/M IN US sensors.
The 7-segm ent display ofa tim er not having been program m ed so far is indicating “00”,w ith the tim er LED blinking
afteractivation ofthe tim er sensor.W hen a tim er has already been program m ed,the current running period ofthe
tim er is show n.
W hile the tim ekeeper continues counting in O FF m ode,the respective tim er LED is glow ing perm anently.This show s
that the value on the 7-segm ent display relates to the tim er,w hereas it cannot be directly altered at that stage.To
this end,the controlm ust first be reactivated using the O N /O FF sensor.
A tim er LED perm anently glow ing during active m ode show s that the tim er ofthe respective cooking zone has been
program m ed and is counting dow n,w hereas the tim e is not being indicated on the 7-segm ent display.
Provided there is no further adjustm ent m ade w ithin 10 seconds afteractivation ofthe tim er (the display keeps
indicating “00”),the display as w ellas the allocation ofthe PLUS/M IN US sensors change back autom atically into the
pow er levelsetting m ode.Ifno cooking zone is activated,the controlchanges im m ediately into the O FF m ode after
the 10-second period.
16
Setting the tim er value (running period)







Having activated a tim er,the belonging LED is blinking as described.The requested countdow n period ofthe tim er
(running period)can then be set using the PLUS/M IN US sensors.
Starting w ith the PLUS sensor,the first value indicated is skipped to “01” and is increasing by single steps to a
m axim um of“99” (= finalm axim um pow er levelsetting)w ith every further activation.
Starting w ith the M IN US sensor,the indicated value is skipped to “30” and is decreasing by single steps dow n to
“01” (initialm inim um pow er levelsetting;w hen reached,a signaltone is heard)w ith every further touch ofthe
sensor.In order to attain the value “00”,the M IN US sensor m ust be released and activated anew .Further activation
ofthe M IN US sensor w illnot alter the “00” indication (= finalm inim um pow er levelsetting).
W hen activating the sensors perm anently,the setting speed is autom atically accelerated,i.e.,the tim e required from
one step to another is reducing as long as the sensor is being activated.
W hen the PLUS or M IN US sensors are not activated w ithin 10 seconds subject to cooking zone related program m ing,
the indicator and the allocation ofthe PLUS/M IN US sensors autom atically change back to the pow er levelsetting.
W hen using a tim er as a tim ekeeper,the indicator and the sensor allocation do not change back to the pow er level
setting,as it m ust not be activated for the duration ofthat period.
Tim er settings take priority over the operating tim e lim itation subject to high pow er levelsettings (refer to table on
“operating tim e lim itation”).
W hen nothing but a tim ekeeper has been program m ed,the controlm aintains the w ait m ode first (w ith no other
cooking zones being activated).Provided there is no input ofnew values,the controlproceeds as described and
changes into O FF m ode.
Tim er countdow n



For the last 10 seconds ofthe tim er countdow n the indicator alw ays adapts itselfto the tim er and counts dow n the
seconds.
W hen the countdow n ofthe tim e is com pleted,there is an audible signaland the respective cooking zone is
deactivated.Thereafter,the indications “00” and “H” (ifresidualheat is prevailing)appear alternately,w hile the
belonging tim er LED is blinking in addition.
After a m axim um of2 m inutes or by activating any sensor,the signalling is stopped.
Interrupting the tim er / A ltering the tim er value (running period)


The setting value ofa tim er can be altered at any tim e after its activation or in tim ekeeping m ode using the PLUS or
M IN US sensor.
A tim er can be deactivated by adjusting the setting to “00” using the M IN US sensor.Also,it can be im m ediately reset
to “00” by activating both the PLUS and the M IN US sensor sim ultaneously.
Safety functions
This cooking hob features num erous safety functions safeguarding the user as w ellas the appliance against any
accidentalor hazardous operating conditions.
K ey lock

This function allow s for sensors to be locked,preventing any accidentalchange ofthe operating state.
It provides for the controlto proceed in the preset m ode (w ait or active m ode)w ithout any sensor
perm itting activation,except for the unlock com bination and the O N /O FF sensor.
A ctivating the key lock
To lock the control,the TIM ER sensor ofany cooking zone [5]or [8]and the M IN US sensor ofthe sam e cooking zone [4]
for TIM ER SEN SO R [5],or[7]for TIM ER sensor [8];m ust be activated sim ultaneously.Touch the TIM ER sensor first and
keep your finger on the sensor.Then additionally touch the M IN US sensor w ithin 2 seconds.The LEDs [9a and 9b]above
the TIM ER sensors are glow ing to signalthe active locking m echanism .
17
Cancelling the key lock
To release the sensors again,the TIM ER sensor ofany cooking zone [5]or [8]and the M IN US sensor ofthe sam e cooking
zone [4]for TIM ER SEN SOR [5],or [7]for TIM ER sensor [8]m ust be sim ultaneously activated anew .Touch the TIM ER
sensor first and keep your finger on the sensor.Then touch the M IN US sensor in addition w ithin 2 seconds.W ith the LEDs
[9a and 9b]above the TIM ER sensors extinguishing,allsensors can be activated again.
Sw itching off using the O N /O FF sensor [1] w ith key lock activated
W hen the controlis deactivated using the O N /O FF sensor [1]w hile the key lock is active,the LEDs [9a and 9b]above the
TIM ER sensors extinguish as w ell.W hen sw itching on anew ,the key lock is active again untilit is cancelled as described
above!
Safety shut-dow n during perm anent activation
Activating one or severalsensors for longer than 10 seconds (e.g.,through objects or spilt food left on
the controlpanel)w illprom pt an audible signaland the lightning sym bol,as depicted on the left,for a
period of5 seconds.
In that case,elim inate the error cause.Then put the appliance into operation anew .
Activating the O N /O FF sensor perm anently w illcause the appliance to sw itch off.
Restarting the appliance is not possible untilthe error is elim inated!
M ultiple activations
Activating severalsensors sim ultaneously w illnot prom pt any function.There w illbe no visualor audible signals in the
absence ofperm anent activation.
Tem perature m onitoring of the control
The controlelectronics is equipped w ith a tem perature sensor underneath the glass ceram ics.The m onitoring falls into
tw o phases.
Exceeding the first (low er)tem perature lim it on the electronics w illcause the controlto autom atically reduce the pow er
settings ofboth cooking zones to levels 8 and 11,respectively,to prevent any further increase in tem perature.How ever,
the display w illcontinue to show the preset pow er level!
Exceeding the second (upper)tem perature lim it on the electronics w illcause both cooking zones to sw itch off
autom atically,w ith error code “F2” (excess tem perature)appearing on the display.
O perating tim e lim itation
The operating tim e lim itation causes the cooking zone to sw itch offautom atically,provided the settings have not been
readjusted for a certain period oftim e.The operating tim e lim itation is dependent on the respective pow er levelsetting.
After autom atic sw itch-offthe cooking zone can be reactivated,w ith the m axim um operating tim e being active again.
O n the other hand,tim er settings take priority over the operating tim e lim itation facility,i.e.,the cooking zone w illonly
get deactivated once the tim er count-dow n is com pleted,but not w hen required by the operating tim e lim itation!
Error codes
The electronic controlcom es equipped w ith severalintegrated m onitoring functions.W hen an error occurs w hich can be
clearly allocated to a single cooking zone,the pow er supply to the cooking zone concerned is cut off,w ith an error code
em erging on the respective display.O n the contrary,w hen a generaltype oferror is recognised,the entire controlsystem
is sw itched off,w ith an error code em erging on the respective display.
As long as an error prevails,the affected cooking zone and the entire controlsystem cannot be activated anew !
18
G eneral errors
→ Self-help is norm ally not possible in the event ofgeneralerrors – the appliance has to be forw arded to the custom er
service in any case.
Indication
U400
ErXX
D escription
Internalconnection error
G eneralinternalerror ofthe electronic control
Errors relating to cooking zones
→ Provided the self-help described does not w ork out or is not practicable,the appliance has to be forw arded to the
custom er service.
Indication
F2
D escription
The tem perature on the controlhas exceeded the m axim um perm issible value (see also
“tem perature m onitoring ofthe control”).
Self-help:Elim inate the cause ofoverheating.W hen the cooking surface has cooled dow n,the
cooking zone can be put into operation again.
A sensor has been perm anently activated (for at least 10 seconds)(see also “safety shut-dow n
during perm anent activation”).
Self-help:Elim inate the cause ofperm anentactivation.Having cleaned the surface area ofthe
sensor,the cooking zone can be put into operation again.
Cleaning and m aintenance
Prior to cleaning alw ays pull the m ains plug!
N ever im m erse appliance,m ains plug and pow er cord in w ater!
H azard of burns! Before cleaning,let allparts cooldow n!









Alw ays sw itch the appliance offvia the O N /O FF sensor [1].
Rem ove any coarse residues using a specialglass scraper,w hich is available in the specialist trade and in household
equipm ent shops.
Thereafter,clean the cold glass ceram ic surface w ith soapy w ater and dry it using a clean cloth or kitchen tissue.
Cleaning agents suitable for Ceran® /glass ceram ic cooktops are com m ercially available.Apply the lotion to the w hole
glass ceram ic surface,rubbing gently untilthere is no soiling visible anym ore.
N ever im m erse the appliance in w ater.Do not use a steam jet appliance for cleaning it.M ake sure no w ater or steam
can infiltrate the appliance from below .
Alw ays w ipe dry thoroughly after cleaning.
D o not use a scouring agent or dissolvent!
D o not use oven sprays for cleaning!
N ever use a steam jet appliance for cleaning the appliance.
19
Service und G arantie
(gültig nur innerhalb Deutschlands)
Sehr geehrter Kunde,
ca.95 % aller Reklam ationen sind leider aufBedienungsfehler zurück zu führen und könnten ohne Problem e behoben
w erden,w enn Sie sich telefonisch m it unserer für Sie eingerichteten Service-Telefonnum m er in Verbindung setzen.W ir
bitten Sie daher,bevor Sie Ihr G erät an Ihren Händler zurückgeben,diese Telefonnum m er anzuw ählen.Hier w ird Ihnen,
ohne dass Sie W ege aufsich nehm en m üssen,schnellgeholfen.
Die Rom m elsbacherElektroHausgeräte G m bH gew ährt Ihnen,dem privaten Endverbraucher,aufdie Dauer von zw ei
Jahren ab Kaufdatum eine Q ualitätsgarantie für die in Deutschland gekauften Produkte.Die G arantiefrist w ird durch
spätere W eiterveräußerung,durch Reparaturm aßnahm en oder durch Austausch des Produktes w eder verlängert,noch
beginnt sie von neuem .
Unsere Produkte w erden m it größtm öglicher Sorgfalt hergestellt.Beachten Sie bitte folgende Vorgehensw eise,w enn Sie
trotzdem einen M angelfeststellen:
1. Rufen Sie bitte zuerst den Rom m elsbacher K undenservice unter Telefon 09851/ 57 58 32 an und
beschreiben Sie den festgestellten M angel.W ir sagen Ihnen dann,w ie Sie w eiter m it Ihrem G erät
verfahren sollen.
2. Sollte kein Bedienungsfehler oder ähnliches vorliegen,schicken Sie das G erät bitte zusam m en m it dem original
K aufbeleg (keine Kopie)und einer schriftlichen Fehlerbeschreibung an unsere nachstehende Adresse.
O hne originalKaufbeleg w ird die Reparatur ohne Rückfrage kostenpflichtig erfolgen.
O hne schriftliche Fehlerbeschreibung m üssen w ir den zusätzlichen Aufw and an Sie in Rechnung stellen.
BeiEinsendung des G erätes sorgen Sie bitte für eine transportsichere V erpackung und eine ausreichende
Frankierung.Für unversicherte oder transportgeschädigte G eräte übernehm en w ir keine Verantw ortung.
A CH TU N G :W ir nehm en grundsätzlich keine unfreien Sendungen an.D iese w erden nicht zugestellt
und gehen kostenpflichtig an Sie zurück.Bei berechtigten G arantiefällen übernehm en w ir die
Portokosten und senden Ihnen nach A bsprache einen Paketaufkleber für die kostenlose
Rücksendung zu.
Die G ew ährleistung ist nach W ahlvon Rom m elsbacher aufeine M ängelbeseitigung oder eine Ersatzlieferung eines
m ängelfreien Produktes beschränkt.W eitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
3. Die G ew ährleistung erlischt beigew erblicher N utzung,w enn der M angelaufunsachgem äßer oder m issbräuchlicher
Behandlung,G ew altanw endung,nicht autorisierten Reparaturversuchen und/oder sonstigen Beschädigungen nach
dem Kaufbzw .aufSchäden norm aler Abnutzung beruht.
Ro-04/13
Rom m elsbacher ElektroHausgeräte G m bH
Rudolf-Schm idt-Straße 18
91550 Dinkelsbühl
Tel.09851/57 58 0
Fax 09851/57 58 59
Em ail:service@ rom m elsbacher.de
w w w .rom m elsbacher.de
Dieses Produkt darflt.Elektro- und
Elektronikgerätegesetz am Ende seiner Lebensdauer
nicht über den norm alen Hausm üllentsorgt w erden.
Bitte geben Sie es daherkostenfreian einer
kom m unalen Sam m elstelle (z.B. W ertstoffhof)für
das Recycling von elektrischen und elektronischen
G eräten ab.Über die Entsorgungsm öglichkeiten
inform iert Sie Ihre Gem einde- oder Stadtverw altung.
20
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 021 KB
Tags
1/--Seiten
melden