close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutsche Bedienungsanleitung Junsi iCharger 208B - Blackhorselipo

EinbettenHerunterladen
iCharger 208b
Bedienungsanleitung Deutsch
Inhaltsverzeichnis
Spezifikationen
Besonderheiten
Lieferumfang
Standard-Lieferumfang
3
5
5
5
Optional erhältliches Zubehör
5
Anschlussübersicht
Warnungen / Sicherheitshinweise
5
6
Vorgeschlagene Anschlussreihenfolge
Programmablaufdiagramm
Eingabe über Tasten
Einstellung der Parameter
Lithium Akku Programm
6
7
8
9
12
Laden von Lithium Akkus im Modus Balance
13
Laden von Lithium Akkus im Modus Charge
14
Schnellladung von Lithium Akkus im Modus Fast Charge
14
Vorladen von Lithium Akkus
15
Lagerspannung Laden/Entladen von Lithium Akkus
15
Entladen von Lithium Akkus
16
Programm zum Entladen von Lithium Akkus mit ext. Lastwiderstand
17
Einstellung externer Widerstand
17
Zyklen Modus (Laden / Entladen) von Lithium Akkus
18
Überwachungs Modus für Lithium Akkus
18
Programme für NiCd/NiMH Akkus
19
Laden von NiCd/NiMH Akkus
19
Entladen von NiCd/NiMH Akkus
19
Zyklen Modus (Laden / Entladen) von NiCd/NiMH Akkus
20
Formiertes Laden von NiCd/NiMH Akkus
Programm für Pb (Blei) Akkus
Laden von Blei Akkus
Entladen von Blei Akkus
Spezielle Programme
20
21
21
21
22
Elektromotor
22
Styroporschneiden
22
Messung von Innenwiderstand des Akkus
23
Programm Speichern / Laden von Daten
24
Speichern von Daten
Laden von Daten
Allgemeine Status Informationen
Warnungen und Fehlerinformationen
Fehlermeldungen
Installation USB Anschluss
Treiberinstallation
24
24
25
25
26
27
27
Firmware Update
27
Log View Software
28
Ablauf
Garantiebedingungen
28
29
Spezifikationen
Eingangsspannung: Ladestrom:
Entladestrom:
Maximale Ladeleistung:
Maximale Entladeleistung:
Maximale Entladeleistung (reg. Entladen):
Maximale externe Entladeleistung:
Ausgleichsleistung Balancer: Balancer Präzision: Lithium (LiPo / LiIo / LiFe) Akku Zellenzahl:
NiCd/NiMH Akku Zellenzahl:
Pb Akku Zellenzahl: Speicherplätze:
Intelligente Temperaturregelung:
PC Schnittstelle:
Gewicht: Abmessungen (LxBxH):
4.5 - 32.0 VDC
0.05 - 20.0A
0.05 - 20.0A
350 Watt @ 18V Spannung
30 Watt
350 Watt
600 Watt @ 30V/20A
< 350mA
< 10mW
1-8 Zellen
1-25 Zellen
1-18 Zellen (2-36V)
10
Ja
USB 1.0/2.0
420g
143x97x26mm
Besonderheiten
• Hochlast-, Hochstrom-, Hochleistungsschaltkreise. Die iCharger Serie verwendet eine
fortgeschrittene Wandlertechnologie mit einem Wirkungsgrad von über 90%. Dadurch
wird nicht nur Strom gespart und Wärmeentwicklung vermindert, sondern auch die Form
und Größe des Ladegerätes kompakter.
• Die Ausgangsleistung kann je nach verfügbarer Eingangsleistung (Netzteil) angepasst
werden um eine Überlastung der Stromquelle zu verhindern.
• Die iCharger Serie kann für drei verschiedene Lithium Akkus verwendet werden (LiPo, LiIo,
LiFe) und verfügt über einen integrierten Balancer.
• Ein interner Temperatursensor und ein temperaturgesteuerter automatischer Lüfter sorgen für eine adäquate innere Temperatur und schützen vor Überhitzung. Beim
Überschreiten von 60°C wird die Ausgangsleistung automatisch um 25% gesenkt. Sollte
die Temperatur 65°C überschreiten, wird der Ladevorgang gestoppt.
• Das Ladegerät verfügt über zehn Speicherplätze für individuelle Ladeeinstellungen.
• Ein 2x16 LCD hintergrundbeleuchtetes Display stellt alle wichtigen Informationen wie
Modus, Strom, Spannung, Ladung, Ladezeit und Temperatur dar.
• Einstellbare Lade- und Entlade Konfigurationen je nach Kundenprofil. Für Lithium Akkus:
Balanciertes Laden, Normales Laden, Schnelles Laden, Speichern, Entladen, extern
3
• Entladen und Überwachung. Für NiCd/NiMH Akkus: selbsttätiges Laden, manuelles
Laden, Entladen. Für Pb Akkus: Laden und Entladen.
• Maximale Entladeleistung von bis zu 300 Watt mit Hilfe eines externen Entladeprogramms.
• Lithium Akku Überwachungsprogramm – Bei Verwendung eines anderen Gerätes zum
Laden oder Entladen kann der iCharger zur Überwachung der Einzelzellspannungen
sowie der Akkutemperatur und der Laufzeit verwendet werden. Bei Überschreitung
erzeugt der iCharger einen Alarmton und die jeweilige Information blinkt im Display.
• Der Testmodus für Elektromotoren kann verwendet werden um Leistungstest an Motoren
durchzuführen.
• Im Styroporschneidemodus dient der iCharger als Netzteil zum Schneiden von Styropor.
• Innenwiderstandsmessung von Akkus – Der iCharger kann außerdem den Innenwiderstand der Einzelzellen messen (gilt nur für Lithium Akkus).
• Perfekte Sicherheit – Der iCharger bietet einen Schutz gegen umgekehrte Polung der
Anschlüsse (an Ein- und Ausgang), zu niedrige Eingangsspannung, schützt vor
Überschreitung der Akkutemperatur bzw. der Ladekapazität und der voreingestellten
Ladezeit.
• Mit Hilfe eines USB Anschlusses kann das Hardware Programm upgedated werden.
Es wird auch die LogView Software unterstützt. Lade- und Entladezeiten können so
angezeigt, ausgegeben und analysiert werden. Details siehe http://www.logview.info
4
Lieferumfang
Folgende Gegenstände sind in der Originalverpackung enthalten. Falls einzelne
Gegenstände fehlen, kontaktieren Sie bitte Blackhorselipo (office@blackhorselipo.de)
Standard-Lieferumfang
•
•
•
•
•
•
•
1 Benutzerhandbuch auf CD
1 Paar kleine Krokodilklemmen
1 Paar Krokodilklemmen (30A) und 4mm Eingangsstecker
1 Temperatursensor (0-99°C)
4 Stück Gummifüße zur Befestigung und zur besseren Kühlung des Gerätes
1 Mini USB Verbindungskabel (1.2m)
1 Verbindungskabel für Balancer
Optional erhältliches Zubehör
• Balancerboard (XH, EH, TP, AQP)
Anschlussübersicht
1
7
5
8
22
33
4
6
1 DC Eingang
2 LCD Anzeige
3 Bedienelemente
4 Lüfter
5 Anschluss Temperatursensor
6 Anschluss Balancer
7 Akku Eingang
8 USB Anschluss
5
Warnungen / Sicherheitshinweise
• Halten Sie das Ladegerät von Kindern und Haustieren fern.
• Lassen Sie das Ladegerät während eines Entlade- oder Ladevorgangs nie unbeaufsichtigt. Bei Weggehen, trennen Sie die Verbindung des Akkus um Schäden und Gefahren zu
verhindern.
• Kontrollieren Sie das gewählte Ladeprogramm und ob die getätigten Einstellungen zum
angeschlossenen Akku passen. Falsche Einstellungen können zu erheblichen Schäden
und zu Gefahrensituationen führen. Speziell Lithium Akkus können bei Fehleinstellungen ein Feuer verursachen.
• Kombinieren Sie beim Laden niemals unterschiedliche Typen, Kapazitäten und Hersteller
von Akkus.
• Das Ladegerät oder den Akku während eines Ladevorgangs nie auf einen brennbaren
Untergrund oder in der Nähe von entflammbaren Gegenständen lagern. Legen Sie das
Ladegerät während des Gebrauches nicht auf Teppiche, Papier, Holz, Leder oder in ein R/C
Modell. Auch das Betreiben in einem KFZ sollte vermieden werden.
• Den integrierten Lüfter nicht abdecken oder ein einer kalten oder zu heißen Umgebung
benutzen. Dies könnte die interne Temperatursteuerung beeinflussen und ein einwandfreier Lade- bzw. Entladevorgang kann nicht mehr gewährleistet werden.
• Wasser, Schmutz, Feuchtigkeit, Metall oder andere leitbaren Materialien sollten vom
iCharger fernbleiben.
• Laden bzw. Entladen Sie nie Akkus, welche bereits defekt oder undicht sind. Geblähte
Akkus oder äußere Beschädigungen sind meist ein Zeichen eines Defektes.
• Laden Sie niemals nicht wiederaufladbare Batterien!
• Überschreiten Sie die vom Hersteller vorgegebene maximale Laderate nicht.
• Die äußere Temperatur des Gehäuses erhöht sich während eines Lade- bzw. Entladevorgangs warm bzw. heiß.
• Den Sicherheitshinweisen und Empfehlungen der Akku Hersteller ist unbedingt Achtung
zu schenken.
Vorgeschlagene Anschlussreihenfolge
1. Schließen Sie die Stromversorgung (Netzteil) an und schalten Sie diese ein.
2. Verbinden Sie den Balanceranschluss des Akkus mit dem Balancer Anschluss.
3. Schließen Sie ein geeignetes Ladekabel an das Ladegerät. Rot wird an den Plus Pol, Schwarz
an den Minus Pol angeschlossen. Um eventuelle Funken zu vermeiden, schließen Sie zuerst
immer den positiven Anschluss (Rot) zuerst an, dannach den Negativen (Schwarz).
4. Beginnen Sie mit dem Lade- bzw. Entladevorgang.
5. Nach Beenden des Lade- bzw. Entladevorgangs trennen Sie die Verbindung zwischen
Akku und Ladegerät und schalten Sie die Stromversorgung (Netzteil) aus.
LiPo
LiIo
LiFe
NiCd
NiMH
Pb
Nennspannung
3.70V
3.60V
3.30V
1.20V
1.20V
2.0V
Max. Ladespannung
4.20V
4.10V
3.60V
1.60V
1.60V
2.45V
Lagerspannung
3.85V
3.75V
3.3V
-
-
-
Schnellladung
<= 1C
<= 1C
<= 4C
1-2C
1-2C
<= 0.4C
>= 3.0V
>= 2.5V
>= 2.0V
=> 0.85V
=> 1.0V
=> 1.75V
Abschaltung
6
Programmablaufdiagramm
Hinweis: Beim Ausschalten des iCharger wird das aktuelle Menü in den Speicher gelegt und beim nächsten Starten wieder aufgerufen.
7
Eingabe über Tasten
1. Gehen Sie in das Hauptmenü, drücken Sie die Taste Incu oder die Taste Stop/Batt
Type um nach unten zu kommen, drücken Sie die Taste tDec um nach oben zu kommen;
Drücken Sie die Taste Start/Enter um in ein Untermenü zu kommen
2. In einem Untermenü drücken Sie die Taste Start/Enter um das blinkende Objekt
auszuwählen. Um den Wert dann zu verändern, drücken Sie Incu bzw. tDec. Sollte kein
Objekt blinken, können Sie durch Drücken der Taste Incu nach unten bzw. mit der Taste
tDec nach oben wechseln. Mit der Taste Stop/Batt Type gelangen Sie in das vorherige
Menü zurück.
3. In einigen Untermenüs, drücken und halten Sie die Taste Start/Enter für mehr als drei
Sekunden um einen Vorgang zu starten, beispielsweise einen Lade- oder Entladevorgang.
4. Während eines Lade- bzw. Entladevorgangs können Sie den Vorgang jederzeit durch
Drücken der Taste Stop/Batt Type beenden. Informationen zum aktuellen Vorgang erhalten
Sie mit den Tasten Incu oder tDec.
5. Während eines Entladevorganges drücken Sie die Taste Start/Enter um den aktuellen
Entladestrom zu ändern. Sobald die Anzeige des Wertes blinkt, können Sie durch Drücken
der Taste Incu den Wert erhöhen und mit Drücken der Taste tDec verkleinern. Durch
Drücken von Start/Enter bestätigen Sie die Eingabe.
6. Um aktuelle Informationen zum Vorgang zu erhalten, drücken Sie die Taste Stop/Batt
Type länger als drei Sekunden.
Start für 3 Sekunden drücken um Zellenwiderstand zu prüfen
Stop/Batt Type > 3 Sekunden
Ausgangsspannung
Ext. Temperatur
Int. Temperatur
Eingangsspannung
Widerstand pro Zelle
Balanceranschluss
Widerstand des Akkus
Balanceranschluss
Zellspannung jeder Zelle
Balanceranschluss
Start/Enter drücken um alle Werte auf Werkseinstellungen zurückzusetzen
7. Werkseinstellungen Funktion. Drücken Sie die Taste Stop/Batt Type und Start/Enter
gleichzeitig für mehr als drei Sekunden um die obige Anzeige zu erhalten.
8
Einstellung der Parameter
Beachten Sie die Spezifikationen und Richtwerte des Akkus vom Hersteller!
Ausgangsmenü zum Einstellen der Parameter.
Das Ladegerät überprüft die Anzahl der Zellen der Lithium Akkus automatisch vor jedem Ladeoder Entladevorgang, um eventuell falsch gewählte Einstellungen zu verhindern. Zu tief entladene Akkus können auf Dauer beschädigt werden. Um dieses Problem zu vermeiden, ist es möglich,
eine Zeitspanne einzugeben, mit der der iCharger den Akku mit nur 100mA lädt. Normalerweise
reichen zehn Minuten aus um alle Zellen korrekt zu überprüfen.
Hinweis: Wenn die Verzögerungszeit zu lange für eine zu kleine Kapazität gewählt wird, kann der
Ladevorgang mit falschen Zellwerten beendet werden.
Bereich: 1 -10 Minuten (1min, Standardeinstellung)
Wird beim balancierten Laden die Geschwindigkeit auf Fast eingestellt, so steigt der
entsprechende Ladestrom, die Ladezeit sinkt gleichzeitig. Bei der Einstellung Slow ist der Ladestrom
geringer, die Ladezeit steigt entsprechend an und die Zellspannung wird höher. Der Standardwert
ist Normal. Sollte Bal. Trickle eingeschaltet sein (ON), wird der iCharger den Ladevorgang so lange
fortsetzen, solange der Ladestrom nicht ca. 20mA beträgt.
Bal. Speed: Fast, Normal und Slow (Normal, Standardeinstellung)
Es gibt drei Balancervarianten beim balancierten Laden von Lithium Akkus: „CV phase“,
„storage voltage“ und „always“. Beim Modus „CV phase“ wird der Balancer erst aktiv, wenn die
Zellspannung den eingestellten Wert erreicht hat. Beim Modus „always“ arbeitet der Balancer von
Beginn an. Beim Modus „storage voltage“ wird der Balancer aktiv sobald eine Zelle die voreingestellte Spannung des jeweiligen Akkutypes erreicht hat.
Balance mode: CV phase, storage voltage, always (CV phase, Standardeinstellung)
Bei einem Lade- bzw. Entladevorgang für Lithium, NiMH oder NiCd Akkus beendet der iCharger
den aktuellen Vorgang für die eingestellte Zeit bis zur nächsten Phase. Dies gibt dem Akku Zeit,
abzukühlen.
Bereich: 1 - 60 Minuten (10 min, Standardeinstellung)
Für die Akkutypen NiMH, NiCd und Pb kann die Erhaltungsladung aktiviert werden.
Bereich: OFF, 10 - 500mA (OFF;, Standardeinstellung)
Bei NiMH Akkus fällt die Spannung nach Erreichen der vollen Ladung üblicherweise ab. Dies ist
bekannt als rV. Die Empfindlichkeit des iChargers kann eingestellt werden.
Bereich: 1 - 20MV/Zelle (4mV/Zelle, Standardeinstellung)
9
Bei NiCd Akkus fällt die Spannung nach Erreichen der vollen Ladung üblicherweise ab. Dies ist
bekannt als rV. Die Empfindlichkeit des iChargers kann eingestellt werden.
Bereich: 1 - 20MV/Zelle (8mV/Zelle, Standardeinstellung)
Werden NiMH & NiCd Akkus zu tief entladen oder für eine längere Zeit nicht benutzt, erzeugen
diese ein falches rV Signal., was zu einem verfrühten Abbruch des Ladevorgangs führen kann.
Um dies zu vermeiden, kann diese Abschaltung deaktiviert werden.
Bereich: 0 - 30 Minuten (0, Standardeinstellung)
Die Akkutemperatur kann mit dem beigefügten Temperatursensor automatisch überwacht
werden. Um Akkus Schäden vor wegen erhöhter Temperatur zu schützen, beendet der ICharger
den Ladevorgang automatisch, sobald der eingestellte Wert erreicht ist.
Bereich: 20 - 80 °C
Der Ladevorgang wird beendet, wenn die eingestellte maximale Ladezeit überschritten wird.
Bereich: 1 - 999 Minuten
Der Lade- bzw. Entladevorgang wird beendet, sobald die eingestellte maximale Kapazität
erreicht ist.
Bereich: 100 - 99900mAh
Der Lade- bzw. Entladevorgang wird beendet, wenn die Eingangsspannung unter den eingestellten Wert fällt.
Die maximale Leistung des iChargers kann eingestellt werden, um die interne Temperatur zu
begrenzen und um das Netzteil vor Überlastung zu schützen. Wenn der Grenzwert auf AUTO
eingestellt ist, kann der iCharger die Leistung dementsprechend in Abhängigkeit zur Eingangsspannung begrenzen.
Bereich: 50 - 350W und AUTO. DCHG: 5 - 30W
10
Wenn der Tastatur Sound auf ON ist wird bei jeder Tastenbedienung ein Ton ausgegeben. Wenn
der Buzzer auf ON ist, gibt der iCharger automatisch einen Alarmton von sich.
Key Beep: OFF & ON (ON, Standardeinstellung)
Buzzer: OFF & ON (ON, Standardeinstellung)
Akkustischer Hinweiston bei Ende eines Lade- bzw. Entladevorgangs bzw. eines Zyklenvorgangs
Optionen: 5x Signalton, 3min Signalton, dauerhafter Signalton (bis Stop gedrückt wird), Signalton aus (dauerhafter Signalton, Standardeinstellung)
Justierung der Hintergrundbeleuchtung (LCD). Es gibt drei Lüftereinstellungen: ON, OFF und
AUTO. Im Modus AUTO regelt der iCharger den Lüfter automatisch nach interner Temperatur.
Lüfterregelung: OFF, ON & AUTO (AUTO, Standardeinstellung)
Wenn die Abschaltspannung bei voreingestelltem Ladestrom erreicht ist, gibt der iCharger drei
Signaltöne aus und auf der linken Seite des Displays erscheint die Anzeige „D>>“. Der iCharger wechselt nun in einen höheren Präzisionsmodus. Der Vorgang wird nicht beendet, bis der
Entladestrom den Wert xx% des konfigurierten Entladestroms erreicht.
Verminderung: On, OFF
Bereich: 1 - 99%
Einstellen der Entladeschlussspannung für alle LiFe Akkus. Drücken Sie die Taste Start/Enter
länger als drei Sekunden und der Wert „Voltage“ beginnt zu blinken. Drücken Sie die Taste tDec
und Incu um die Werte zu verändern.
Bereich: 3.40V - 3.90V, Schritte: 0.01V (3.60V, Standardeinstellung)
Einstellen der Entladeschlussspannung für alle LiIo Akkus. Drücken Sie die Taste Start/Enter
länger als drei Sekunden und der Wert „Voltage“ beginnt zu blinken. Drücken Sie die Taste tDec
und Incu um die Werte zu verändern.
Bereich: 3.9V - 4.20V, Schritte: 0.01V (4.10V, Standardeinstellung)
Einstellen der Entladeschlussspannung für alle LiPo Akkus. Drücken Sie die Taste Start/Enter
länger als drei Sekunden und der Wert „Voltage“ beginnt zu blinken. Drücken Sie die Taste tDec
und Incu um die Werte zu verändern.
Bereich: 4.00V - 4.30V, Schritte: 0.01V (4.20V, Standardeinstellung)
Einstellen der Entladeschlussspannung für alle Pb Akkus. Drücken Sie die Taste Start/Enter länger
wie als Sekunden und der Wert „Voltage“ beginnt zu blinken. Drücken Sie die Taste tDec und
Incu um die Werte zu verändern.
Bereich: 2.20V - 2.50V, Schritte: 0.01V (2.40V, Standardeinstellung)
11
Lithium Akku Programm
Das Ladegerät stellt eine Reihe von Programmen für Lithium Akkus bereit: Balancieren,
Normalladung, Schnellladung und Lagerspannung. Im Balancer Modus wird eine
Verbindung zum Akku am Balanceranschluss vorausgesetzt. Bei allen anderen Modi bietet
der iCharger einen Überladungsschutz für die Zellen an, wenn der Balancer angeschlossen
ist, da hier nur die gesamte Spannung überprüft werden kann.
Balancer notwendig?
Balancer aktiv?
Ladeschlussbedingung
Balance - Normal
Ja
Ja
lcv = lcc/10 oder Vout = (cell_count x cell_max_voltage) + Vloss
Balance - Fast
Ja
Ja
lcv = lcc/5 oder Vout = (cell_count x cell_max_voltage) + Vloss
Balance - Slow
Ja
Ja
lcv = lcc/40 oder Vout = (cell_count x cell_max_voltage) + Vloss
Charge
Optional
Nein
lcv = lcc/10 und Vout = cell_count x cell_max_voltage)
Fast Charge
Optional
Nein
lcv = lcc/5 und Vout = cell_count x cell_max_voltage
Storage
Optional
Nein
Vout = cell_count x cell_storage_voltage
Cycle - Charge
Optional
Nein
lcv = lcc/10 und Vout = cell_count x cell_max_voltage
Cycle - Discharge
Optional
Nein
Vout = cell_count x cell_discharge_voltage
lcc = eingestellter Ladestrom für CC Phase
lcv = Ladestrom während CV Phase
cell_max_voltage = eingestellte Schlussspannung für Akkutyp
cell_storage_voltage = eingestellte Lagerspannung für Akkutyp
cell_discharge_voltage = eingestellte Entladespannung für Akkutyp
Vloss = 0.2
• Ist der Akku mit dem Balanceranschluss verbunden, können Einzelzellspannungen
abgelesen werden.
• Der Balancer ist nur aktiv im Balancemodus (nicht im Lade- oder Schnelllademodus)
• Die Einstellung der Balancergeschwindigkeit (Slow, Normal, Fast) beeinflusst den Ladestrom am Ende des Ladevorgangs.
• CHARGE und FAST Modus sind identisch (ausgenommen: Ladeende). Im CHARGE
Modus wird 1/10 des Ladestromes erreicht, im FAST Modus 1/5.
• Während CHARGE und FAST Modus kein Balancieren der Zellen vornimmt, ist es jedoch
sicherer, den Balanceranschluss trotzdem zu verbinden, um die Einzelzellspannungen zu
überwachen und dadurch eine Überladung einzelner Zellen zu verhindern.
• Wenn der Balanceranschluss mit dem Akku verbunden ist wird der Ladestrom automatisch reduziert, sobald eine Zelle den maximal zulässigen Spannungswert für den
jeweiligen Akkutyp erreicht hat. Dadurch wird der Ladevorgang verlängert bzw.
abgebrochen, wenn der Ladestrom unter 10% des eingestellten Wertes sinkt. Diese Maßnahme dient der Sicherheit, es sollten aber trotzdem unbalancierte Zellen (Zelldrift) während des Ladevorgangs grundsätzlich nie unbeachtet gelassen werden.
12
Laden von Lithium Akkus im Modus Balance
Diese Funktion dient zum Balancieren der Einzellspannungen von Lithium-Polymer Akkus.
Im Balance Modus muss der Akku mit dem Balanceranschluss des iChargers auf der rechten
Seite des Gerätes verbunden sein. Die Pin- bzw. Steckerbelegung ist im unteren Diagramm
dargestellt. Das Laden von Akkus in diesem Modus unterscheidet sich vom herkömmlichen
Laden CHARGE. In diesem Modus kann der iCharger alle Einzelspannungen des Akkus überwachen.
Auf der linken Seite in Zeile 1 ist der Typ des Akkus dargestellt (LiPo, LiIo oder LiFe). Der Wert in der zweiten Zeile von
links ist der eingestellte Ladestrom. Der rechte Wert zeigt
AUTO. Der iCharger prüft die Anzahl der Zellen automatisch
am Balancerport.
Ladestrom: 0.05 - 20A, Spannung: 1 - 8 Zellen
> 3 Sekunden
Programm
Zellentyp
Zellenzahl
geladen
Ladezeit
Ladestrom
Dieser Bildschirm zeigt den Status während eines Ladevorgangs. Durch Drücken der Taste Batt Type/Stop kann der
Vorgang jederzeit abgebrochen werden. Um die einzelnen
Zellspannungen angezeigt zu bekommen, drücken Sie die
Taste tDec.
Gesamtspannung
Balancer Anschluss und Diagramm für Zellen
13
Laden von Lithium Akkus im Modus Charge
Der iCharger lädt zunächst mit konstantem Ladestrom (CC), je nach Einstellung des Benutzers. In der CV-Phase fällt der Ladestrom dementsprechend ab und der iCharger beendet
den Ladevorgang, wenn der Ladestrom etwa unter 1/10 des zuvor eingestellten Ladestroms
gesunken ist.
> 3 Sekunden
Auf der linken Seite in Zeile 1 ist der Typ des Akkus dargestellt (LiPo, LiIo oder LiFe). Der Wert in der zweiten Zeile von
links ist der eingestellte Ladestrom. Der rechte Wert zeigt
die Nennspannung des Akkus und die Anzahl der Zellen.
Nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden,
drücken Sie die Taste Start/Enter für mehr als drei
Sekunden.
Ladestrom: 0.05 - 20A, Spannung: 1 - 8 Zellen (LiFe bis 10 in Serie)
> 3 Sekunden
Programm
Zellentyp
Zellenzahl
geladen
Ladezeit
Ladestrom
Der linke Wert (R) zeigt die eingestellte Zellenzahl. Der rechte Wert zeigt die vom System erkannte Zellenzahl(S).
Wenn die vom System erkannte Zellanzahl mit der eingestellten übereinstimmt, kann mit dem Laden begonnen werden. Bei ungleichen Werten wird „SER“ angehängt.
Der Bildschirm zeigt während eines Ladevorgangs den aktuellen Status an. Um den Ladevorgang jederzeit abzubrechen, drücken Sie die Taste Batt Type/Stop. Drücken Sie die
Taste Incu um die Einzelzellspannungen anzuzeigen und
drücken Sie die Taste tDec für den allgemeinen Status.
Gesamtspannung
Schnellladung von Lithium Akkus im Modus Fast Charge
Der iCharger lädt zunächst mit einem konstant eingestellte Ladestrom (CC) je nach
Einstellung der konstanten Spannung (CV). Der iCharger beendet den Ladevorgang, wenn
der Ladestrom unter 1/5 des eingestellten Ladestroms gefallen ist. Der Akku wird jedoch
nicht 100% geladen und stoppt so früher den Ladevorgang in diesem Modus.
Auf der linken Seite in Zeile 1 ist der Typ des Akkus dargestellt (LiPo, LiIo oder LiFe). Der Wert in der zweiten Zeile von
links ist der eingestellte Ladestrom. Der rechte Wert zeigt
die Nennspannung des Akkus und die Anzahl der Zellen.
Nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden,
drücken Sie die Taste Start/Enter für mehr wie drei Sekunden.
Ladestrom: 0.05 - 20A, Spannung: 1 - 8 Zellen (LiFe bis 10 in Serie)
14
Vorladen von Lithium Akkus
Wenn ein Akku tiefentladen wurde und die Spannung zu niedrig ist, benachrichtigt der
iCharger den Benutzer im Normal- und Schnelllademodus. Der Akku wird hierbei mit einem
geringen Ladestrom von 100mA geladen. Dies hilft, um die Zellspannung innerhalb des
erlaubten Bereiches anzuheben. Der Benutzer kann die Vorladezeit im Menü User Setup
einstellen (Lithium Check time).
Vorladen des Akkus
Drücken Sie Start/Enter um den Ladevorgang zu starten
oder Batt Type/Stop um zur vorherigen Anzeige zu kommen.
> 3 Sekunden
Programm
geladen
Zellentyp
Zellenzahl
Ladezeit
Vorladestrom
0.1A
Spannung
In der ersten Zeile auf der linken Seite werden der Akkutyp
und die Anzahl an Zellen angezeigt (LiPo, LiIo oder LiFe). In
der Mitte der aktuelle Vorladestrom. Auf der rechten Seite
wird die Gesamtspannung des Akkus dargestellt. Die zweite
Zeile zeigt den Ladefortschritt mit der bereits geladenen
Kapazität (geladen) und die Ladezeit. Der iCharger wechselt
zum eingestellten Modus automatisch, wenn die Vorladezeit erreicht ist. Sie können den Vorlage-Modus jederzeit
mit Drücken der Taste Batt Type/Stop abbrechen.
Lagerspannung Laden/Entladen von Lithium Akkus
Wird ein Lithium Akku für längere Zeit nicht benötigt, ist dies das korrekte Ladeprogramm,
welche den Lithium Akku auf die eingestellte Zellspannung ladet bzw. entladet. Die Lagerspannung ist abhängig vom jeweiligen Akkutyp.
> 3 Sekunden
Programm
geladen
Zellentyp
Zellenzahl
Ladezeit
Ladestrom
Spannung
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp (LiPo, LiIo oder LiFe) angezeigt. Der linke Wert in der
zweiten Zeile zeigt den Lade- bzw. Entladestrom. Auf der
rechten Seite die Nennspannung und die Anzahl der Zellen
des Akkus. Nach den getätigten Einstellungen drücken Sie
die Taste Start/Enter mehr als drei Sekunden um den Vorgang zu starten.
Ladestrom: 0.05 - 20A, Spannung: 1 - 8 Zellen
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
und die Anzahl an Zellen angezeigt (LiPo, LiIo oder LiFe). In
der Mitte der aktuelle Vorladestrom. Auf der rechten Seite
wird die Gesamtspannung des Akkus dargestellt. Die zweite
Zeile zeigt den Ladefortschritt mit der bereits geladenen
Kapazität (geladen) und die Ladezeit. Der iCharger wechselt
zum eingestellten Modus automatisch, wenn die Vorladezeit erreicht ist.
15
Entladen von Lithium Akkus
In diesem Modus kann die Zellspannung und die damit resultierende Gesamtspannung des
Akkus angeben werden (Schlussspannung = Zellspannung x Anzahl der Zellen). Die niedrigste einstellbare Entladespannung hängt vom Akkutyp ab (2.50V für LiIo, 3.00V für LiPo,
2.00V für LiFe pro Zelle). Wenn der Akku am Balanceranschluss angeschlossen ist, kann der
iCharger die Einzellzellen überwachen. Der Entladevorgang stoppt, wenn eine der Zellen
unter die eingestellte Entladeschlussspannung fällt.
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(LiPo, LiIo oder LiFe) dargestellt. Der Wert auf der rechten
Seite zeigt die Entladeschlussspannung. Der Wert links
in der zweiten Zeile ist der eingestellte Entladestrom und
daneben sieht man die Nennspannung des Akkus und die Anzahl der Zellen. Drücken Sie dieTaste Start/Enter mehr als drei
Sekunden um den Entladevorgang zu starten.
> 3 Sekunden
Programm
entladen
Zellentyp
Zellenzahl
Ladezeit
Entladestrom
Spannung
Entladeschlussspannung pro Zelle: LiPo (3.00 - 4.20V), LiIo (2.50 4.10V), LiFe (2.00 - 3.60V), Entladestrom: 0.05 - 20A, Zellenzahl: 1 - 8
Es ist möglich, den Entladestrom während des Entladestroms zu verändern. Drücken Sie die Taste Start/Enter
damit der aktuelle Ladestrom blinkt. Mit Hilfe der Tasten
Incu und tDec kann der Ladestrom erhöht bzw. gesenkt
werden. Drücken Sie die Taste Start/Enter um die Eingabe
zu bestätigen. Der Entladevorgang kann jederzeit durch
Drücken der Taste Batt Type/Stop gestoppt werden. Um
die einzelnen Zellspannungen jeder Zelle anzuzeigen, drücken Sie die Taste Incu und drücken Sie die Taste tDec um
zurückzukehren.
Hinweis: Ist der Balancer von Beginn des Entladevorganges angeschlossen, dient der Balanceranschluss zur Überwachung der Einzelzellspannungen. Erreicht eine Zelle die Abschaltspannung wird der Vorgang automatisch abgebrochen und folgende Meldung angezeigt:
„Balance port low cel vol“ (Beispiel: Im LiPo Modus wird der Vorgang abgebrochen sobald
eine Zelle 3.0 Volt erreicht).
Will man auf diese Abschaltautomatik verzichten muss nur der Balanceranschluss erst nach
Beginn des Entladevorgangs mit dem iCharger verbunden werden. Dann wird nur die Gesamtspannung des Akkupacks angezeigt, (nicht die einzelnen Zellspannungen!) und der
Entladevorgang wird beendet, wenn die Gesamtspannung aller Zellen die Abschaltspannung erreicht (Beispiel: 6s LiPo: 6 x 3.0V = 18.0 Volt Gesamtspannung = Ende der Entladung)
16
Programm zum Entladen von Lithium Akkus mit externem
Lastwiderstand
Durch Anschließen eines externen Widerstandes ist es möglich, die Leistung des iChargers
beim Entladen zu erhöhen. Besondere Vorsicht beim Erweitern der Entladeleistung ist geboten. Der Balanceranschluss muss mit dem Akku und der Lastwiederstand an den Pluspol
angeschlossen sein (Siehe folgendes Diagramm)
Ausgang
iCharger
Lixx Akku
Balancer
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(LiPo, LiIo oder LiFe) und auf der rechten Seite die Entladeschlussspannung von jeder Zelle angezeigt. In der zweiten
Zeile wird links der Entladestrom und rechts AUTO angezeigt. Der Balancer prüft die Anzahl der Zellen automatisch.
> 3 Sekunden
Programm
entladen
Zellentyp
Zellenzahl
Entladezeit
Entladestrom
Spannung
Entladeschlussspannung pro Zelle: LiPo (3.00 - 4.20V), LiIo (2.50 4.10V), LiFe (2.00 - 3.60V), Entladestrom: 0.05 - 20A, Zellenzahl: 1 - 8
Es ist möglich, den Entladestrom während des Entladestroms zu verändern. Drücken Sie die Taste Start/Enter
damit der aktuelle Ladestrom blinkt. Mit Hilfe der Tasten
Incu und tDec kann der Ladestrom erhöht bzw. gesenkt
werden. Drücken Sie die Taste Start/Enter um die Eingabe
zu bestätigen. Der Entladevorgang kann jederzeit durch
Drücken der Taste Batt Type/Stop gestoppt werden. Um
die einzelnen Zellspannungen jeder Zelle anzuzeigen, drücken Sie die Taste Incu und drücken Sie die Taste tDec um
zurückzukehren.
In diesem Modus entlädt der iCharger und der Widerstand R den Lithium Akku. P = Pi + Pr
Pi ist die Verlustleistung des Ladegerätes. Pr ist die Verlustleistung des externen Widerstands.
Pi ist durch die maximale Entladeleistung des iChargers begrenzt (<20W). In den ersten 30
Sekunden kann die Entladeleistung jedoch etwa 100W erreichen. Abhängig davon ist jedoch
der externe Widerstand. Je nach Widerstand kann die Temperatur unterschiedlich ansteigen.
Einstellung externer Widerstand
R: VBat / Iset;
P: Vbat * Iset;
R: Wert des externen Widerstands
P: Leistung des externen Widerstands
Beispiel: R = 20V / 7A = 2.85 Ohm P = 20V x 7A = 140W
17
Zyklen Modus (Laden / Entladen) von Lithium Akkus
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(LiPo, LiIo oder LiFe) und auf der rechten Seite die Anzahl
der Zyklen dargestellt. Die zweite Zeile zeigt die gewählte
Reihenfolge des Zyklenmodus (C: x.xxVgD) oder (D: x.xxV
gC). Der Wert der zweiten Zeile setzt die Lade- bzw. Entladeströme. Drücken Sie die Taste Start/Enter mehr als drei
Sekunden um den nächsten Vorgang zu starten.
> 3 Sekunden
Programm
Zyklenzeit
entladen
Zellentyp
Zellenzahl
Entladestrom
Spannung
Anzahl der Zyklen: 1 - 999 (die letzten 10 Zyklen werden dargestellt)
Spannung: LiPo (3.00 - 4.20V), Lilo (2.50 - 4.10V), LiFe (2.00 - 3.60V)
Durch Drücken der Taste Batt Type/Stop kann der Zyklus
jederzeit abgebrochen werden. Ein blinkendes „C“ zeigt den
Vorgang Laden (CgD), ein blinkendes „D“ zeigt den Vorgang Entladen (DgC). Drücken Sie die Taste Incu um die
Einzellspannungen und die vergangenen Zyklen angezeigt
zu bekommen. Durch Drücken der Taste tDec gelangen
Sie zum ursprünglichen Menü zurück.
Die Wartezeit kann durch Drücken der Taste Start/Enter für
drei Sekunden übersprungen werden.
Überwachungs Modus für Lithium Akkus
Wenn Sie andere Geräte zum Laden und Entladen der Lithium Akkus verwenden, kann der
iCharger die Einzelzellspannungen, Akkutemperatur, Ladezeit usw... überwachen. Wird ein
Akku überladen, unterladen, zu heiß oder überschreitet die Ladezeit, so alarmiert der iCharger mit einem Signalton „Di...“ und die relevanten Informationen blinken.
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(LiPo, LiIo oder LiFe) angezeigt. Der rechte Wert der zweiten
Zeile zeigt die untere Spannungsgrenze, die Nennspannung
des Akkus und die Anzahl der Zellen an. Nach einstellen von
Ladestrom und Spannung drücken Sie die Taste Start/Enter
mehr als drei Sekunden um den Vorgang zu starten.
> 3 Sekunden
Programm
Zellentyp
Zellenzahl
18
Laufzeit
Ext. Temperatur
Spannung
Individueller Alarm untere Spannung: Schlussspannung zur höchsten Ladespannung (wie: LiPo 3.0V - 4.20V)
Anzahl an Zellen: 1 - 8
Der Überwachungs Modus kann durch Drücken der Taste
Batt Type/Stop jederzeit beendet werden.
Drücken Sie die Taste Incu um die Einzelzellspannungen
angezeigt zu bekommen. Sollte ein Fehler auftauchen,
alarmiert der iCharger mit einem Signalton „Di...“ und die
Fehler erscheinen auf dem Display.
Programme für NiCd/NiMH Akkus
Laden von NiCd/NiMH Akkus
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(NiCd/NiMH) und in der zweiten Zeile der gewählte Ladestrom angezeigt. Der iCharger stellt zwei Ladeverfahren
für NiCd/NiMH Akkus zur Verfügung: „CHARGE Aut“ und
„CHARGE Manual“. Im Modus „Aut“ stellt der Benutzer
den Ladestrom ein. Es wird automatisch mit 1C und nicht
höher geladen. Im Modus „Manual“ wird der Akku mit dem
eingestellten Ladestrom geladen. Um den Ladevorgang
zu starten drücken Sie die Taste Start/Enter mehr als drei
Sekunden.
> 3 Sekunden
Programm
geladen
Zellentyp
Zellenzahl
Ladezeit
Ladestrom
Ladestrom im Aut-Modus: 0.05 - 20A
Ladestrom im Manual-Modus: 0.05 - 20A
Spannung
Durch drücken der Taste Batt Type/Stop kann der Ladevorgang jederzeit abgebrochen werden. Drücken Sie die
Taste tDec um allgemeine Informationen auf dem Display
darzustellen.
Entladen von NiCd/NiMH Akkus
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(NiCd/NiMH) angezeigt. Die zweite Zeile links zeigt den Entladestrom und rechts die Entladeschlussspannung. Um den
Vorgang zu starten drücken Sie die Taste Start/Enter mehr
als drei Sekunden.
Entladestrom: 0.05 - 20A
Ladeschlussspannung: 0.1 - 40.0V
> 3 Sekunden
Programm
entladen
Zellentyp
Zellenzahl
Entladezeit
Ladestrom
Spannung
19
Zyklen Modus (Laden / Entladen) von NiCd/NiMH Akkus
> 3 Sekunden
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(NiCd/NiMH) angezeigt. Der rechte Wert zeigt die Anzahl
der Zyklen. Die zweite Zeile zeigt die eingestellte Reihenfolge: Laden / Entladen oder Entladen / Laden (CHG g DCHG
bzw. DCHG g CHG). Es kann der Modus „Charge AUTO“
und „Charge Manual“ eingestellt werden. Drücken Sie die
Taste Start/Enter mehr als drei Sekunden um den Vorgang
zu starten.
Anzahl der Zyklen: 1 - 999 (die letzten 10 Zyklen werden dargestellt)
Lademodus: „Aut“ oder „Man“
Programm
entladen
Zellentyp
Zellenzahl
Zyklenzeit
Entladestrom
Spannung
C g D bzw. D g C zeigt die eingestellte Reihenfolge. Der
jeweils blinkende Buchstabe zeigt den Zustand (C g geladen, D g entladen).
Formiertes Laden von NiCd/NiMH Akkus
1. Der iCharger lädt zu Beginn mit einem konstanten Ladestrom (CC=1C) entsprechend der
Einstellungen des Benutzers. Wenn die Ladespannung den Spitzenwert (1.48V / Zelle) erreicht hat, wird in den Modus CV phase gewechselt. In dieser Phase fällt der Strom stetig ab.
Wenn der Ladestrom C/4 erreicht hat, wird der zweite Vorgang gestartet.
2. Der iCharger lädt dann weitere 25% an Kapazität mit C/10 Ladestrom und stoppt dann
den Vorgang.
> 3 Sekunden
Programm
Kapazität
Zellentyp
Zellenzahl
20
Strom
Ladezeit
Spannung
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp
(NiCd/NiMH) angezeigt. Der linke Wert in der zweiten Zeile zeigt die Zellkapazität und der rechte Wert zeigt die Zellenzahl und die Nennspannung des Akkus. Drücken Sie die
Taste Start/Enter mehr als drei Sekunden um den Vorgang
zu starten.
Der Vorgang kann jederzeit durch Drücken der Taste
Batt Type/Stop abgebrochen werden. Um allgemeine
Informationen zu erhalten, drücken Sie die Taste tDec.
Hinweis: Im ersten Schritt (CV Laden) wird „CHG / FRM“ im
Wechsel angezeigt. Im nächsten Schritt wird „FRM“ (CC Entladen) angezeigt.
Programm für Pb (Blei) Akkus
Dieses Programm dient zum Laden von PB (Blei) Akkus mit einer Nennspannung von 2.0
bis 36V. Bleisäure, VRLA oder Gel-Akkus unterscheiden sich komplett von NiCd oder NiMH
Akkus. Sie stellen eine geringere Stromstärke in Bezug auf deren Kapazität zur Verfügung
und somit kann das Laden nur mit einer geringen Stromstärke (A) erfolgen. Der ideale
Ladestrom beträgt etwa 0,1C. Pb Akkus dürfen nicht schnell geladen werden. Hierzu ist den
Anweisungen des Akku Herstellers unbedingt Folge zu leisten.
Laden von Blei Akkus
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp (Pb)
angezeigt. Die zweite Zeile zeigt den Ladestrom und die
Anzahl der gewählten Zellen. Nach dem Einstellungen von
Ladestrom und Spannung drücken Sie die Taste Start/Enter
mehr als drei Sekunden um den Vorgang zu starten.
> 3 Sekunden
Durch Drücken der Taste Batt Type/Stop kann der Vorgang
jederzeit abgebrochen werden. Drücken Sie die Taste tDec
um allgemeine Informationen zu erhalten.
Programm
Ladezeit
geladen
Ladestrom
Zellentyp
Zellenzahl
Spannung
Entladen von Blei Akkus
In der ersten Zeile auf der linken Seite wird der Akkutyp (Pb)
angezeigt. Die zweite Zeile zeigt den Ladestrom und die
Anzahl der gewählten Zellen. Nach dem Einstellungen von
Ladestrom und Spannung drücken Sie die Taste Start/Enter
mehr als drei Sekunden um den Vorgang zu starten.
> 3 Sekunden
Programm
entladen
Zellentyp
Zellenzahl
Entladezeit
Entladestrom
Spannung
Entladestrom: 0.05 - 20A
Anzahl an Zellen: 1 - 18P (2 -36V)
Drücken Sie die Taste Start/Enter um den Entladestrom
entsprechend anzupassen. Incu erhöht und tDec verringert den Ladestrom. Um den Wert zu speichern drücken Sie die Taste Start/Enter. Durch Drücken der Taste
Batt Type/Stop kann der Vorgang jederzeit abgebrochen werden. Drücken Sie die Taste tDec um allgemeine
Informationen zu erhalten.
21
Spezielle Programme
Elektromotor
Sie können mit Hilfe des iChargers neue Bürstenmotoren mit einer variablen Spannung und
Laufzeit einlaufen lassen. Bitte beachten Sie, dass der iCharger nicht direkt bürstenlose Motoren antreiben kann. Mit dieser Funktion kann auch die Motorleistung optimiert werden. Der entsprechende Einlaufprozess ist entscheidend für die Maximierung der Leistung eines
neuen Bürstenmotors.
> 3 Sekunden
Programm
Leistung
Laufzeit
Kapazität
Motortest
Strom
Der rechte Wert in der ersten Zeile gibt die Einstellzeit
bzw. Testzeit des Motors an. In der zweiten Zeile wird die
obere Grenze des Stroms und auf der rechten Seite die
Spannung angezeigt. Nach den Einstellungen drücken Sie die
Start/Enter Taste mehr wie als Sekunden um den Vorgang
zu starten.
Laufzeit: 1 - 90 Minuten, Strom: 0.05 - 20A, Spannung: 1 - 15V
Die erste Zeile zeigt den aktuellen Strom und die Spannung an. Die zweite Zeile zeigt die Kapazität (mAh) und im
rechten Eck wird abwechselnd die Leistung und die Laufzeit
dargestellt.
Spannung
Styroporschneiden
Der iCharger arbeitet in diesem Programm als regelbares Netzteil / Stromversorgung für eine
Styroporschneidemaschine.
> 3 Sekunden
Programm
Leistung
Laufzeit
Status
Strom
22
Spannung
In der ersten Zeile auf der rechten Seite wird die Laufzeit in Minuten dargestellt. Der linke Wert in der zweiten
Zeile stellt den maximalen Strom und der rechte Wert die
Spannung an. Nach den Einstellungen drücken Sie die
Taster Start/Enter mehr wie als Sekunden um den Vorgang
zu starten - ein Signalton bestätigt den Start.
Laufzeit: 0 - 90 Minuten
Strom: 0.05 - 20A, Spannung: 1 - 40V
Die erste Zeile zeigt den aktuellen Strom und die Spannung an. Die zweite Zeile zeigt den Status an. In der rechten
unteren Ecke wird abwechselnd die Leistung und die Laufzeit dargestellt. Durch Drücken der Taste Batt Type/Stop
kann der Vorgang jederzeit abgebrochen werden.
Messung von Innenwiderstand des Akkus
Der Innenwiderstand eines Akkus ist kein fixer sondern ein variabler Wert, der von vielen
Faktoren abhängt. Dieser verändert sich mit der Zeit, sobald der Akku an Kapazität verliert
bzw. dem Akku Strom entzogen wird. Einer der wichtigsten Eigenschaften, die einen guten
Akku ausmacht, ist ein geringer Innenwiderstand. Je geringer dieser, desto leistungsfähiger
kann der Akku sein. Der Innenwiderstand wird in Milliohm gemessen.
Bei Lithium Akkus kann der iCharger nicht nur den internen Widerstand des gesamten
Akkus, sondern auch den Widerstand der Einzelzellen messen.
Durch Drücken der Taste Start/Enter für mehr als drei Sekunden wird der Vorgang gestartet und kann jederzeit
durch Drücken der Taste Batt Type/Stop gestoppt werden.
> 3 Sekunden
Die beiden Zeilen zeigen den jeweiligen internen
Widerstand pro Zelle (nur bei Lithium Akkus
verfügbar). Durch Drücken derTaste Incu bzw. tDec können
allgemeine
Informationen
angezeigt
werden.
Mit
Hilfe
der
Taste
Start/Enter kann die Messung wiederholt werden.
Drücken Sie die Taste Batt Type/Stop um ins vorige Menü
zu kommen.
Das Display zeigt den internen Widerstand des gesamten Akkus. Durch Drücken der Taste Incu bzw. tDec
werden allgemeine Informationen dargestellt. Mit Hilfe der
Taste Start/Enter kann die Messung wiederholt werden.
Drücken Sie die Taste Batt Type/Stop um ins vorige Menü
zu kommen.
23
Programm Speichern / Laden von Daten
Der iCharger besitzt ein komfortables System zum Speichern und Laden von Daten. Somit kann der iCharger bis zu zehn Akkuprofile nach Nummern speichern. Jeder Datensatz
enthält die individuellen Einstellungen des Akkus. Diese Datensätze können zum Laden
bzw. Entladen aufgerufen und gespeichert werden. Ein lästiges Einstellen der Parameter
jedes Mal von neu fällt weg.
Speichern von Daten
Der Bildschirm zeigt das Programm zum Speichern von
Einstellungen an. Drücken Sie die Taste tDec & Start/Enter
mehr als drei Sekunden um in dieses Menü zu kommen.
> 3 Sekunden
In der ersten Zeile wird der jeweilige Speicherplatz, welcher frei wählbar ist, dargestellt. In der zweiten Zeile kann
ein Profilname vom Benutzer frei gewählt werden (z.B LiPo
BHL 35C 5s). Durch Drücken der Tasten Incu bzw. tDec
können die Buchstaben ausgewählt werden. Um einen
Buchstaben zu bestätigen, drücken Sie die Taste Start/Enter. Um einen Buchstaben zu löschen, drücken Sie die Taste
Batt Type/Stop. Zum Speichern des Profilnamen halten Sie
die Taste Start/Enter für mehr als drei Sekunden gedrückt.
Durch Drücken der Taste Batt Type/Stop gelangen Sie zum
vorigen Menü zurück.
Speicherplätze: 00 - 09 (Gesamt 10)
Laden von Daten
Der Bildschirm zeigt das Programm zum Laden von
Einstellungen an. Drücken Sie die Taste Incu & Start/Enter
mehr als drei Sekunden um in dieses Menü zu kommen.
In der zweiten Zeile wird das aktuelle Profil dargestellt, der
ausgewählt ist. Drücken Sie die Taste Start/Enter mehr wie
drei Sekunden um den Vorgang zu starten.
Speicherplatz Nummer: 00 - 09
> 3 Sekunden
24
Allgemeine Status Informationen
Allgemeine Status Informationen
Einzellspannungen Balancer
Hinweis: Mit der Taste tDec kann zum vorherigen Parameter gesprungen werden.
Drücken Sie die Taste tDec erneut um zum
nächsten Parameter zu gelangen.
Warnungen und Fehlerinformationen
Der iCharger verfügt über eine Vielzahl von Schutz- und Alarmfunktionen um die Vorgänge
beim Laden / Entladen zu überwachen. Dazu gehört auch das Überprüfen von internen Werten (z.B Elektronik). Sollte ein Fehler erkannt werden, wird dieser am Display ausgegeben
und der Lader gibt einen Alarmton von sich (3x Biepsen). Sollte ein Fehler während eines
Lade- oder Entladevorgangs auftreten, wird der Fehler sofort am Gerät abwechselnd angezeigt.
Abschaltkapazität
Abschaltzeit
Sobald ein Fehler angezeigt wird, drücken Sie die Taste
Batt Type/Stop um ins vorige Menü zu kommen. Drücken Sie die Taste Incu bzw. tDec um die eingestellten
Parameter zu überprüfen. Drücken Sie die Taste Start/Enter
um zur Fehlermeldung zurückzukehren. Ein vorangestelltes
„-“ weist auf die entladene Kapazität des Akkus hin.
25
Fehlermeldungen
Es wurde eine falsche Polarität am Ausgang festgestellt.
Falls während des Lade- bzw. Entladevorgangs eine Unterbrechung zwischen Akku und Ladegerät festgestellt wurde,
erscheint diese Fehlermeldung.
Kurzzeitige Unterbrechung am Ausgang des Ladegerätes.
Ladekabel überprüfen.
Die Eingangsspannung liegt unter dem eingestellten Wert
(USER SET Menü).
Die Eingangsspannung liegt über dem Limit (18V).
Die Spannung einer Zelle des Lithium Akkus ist zu niedrig.
Einzelspannungen der Zellen überprüfen.
Die Spannung einer Zelle des Lithium Akkus ist zu hoch. Einzelspannungen der Zellen überprüfen.
Keine Verbindung zum Balancer.
Die erkannte Zellenzahl weicht von den eingestellten Zellen
des Benutzers ab (zu wenig). Überprüfen Sie die Anzahl der
Zellen des Akkus
Die erkannte Zellenzahl weicht von den eingestellten
Zellen des Benutzers ab (zu viel). Überprüfen Sie die Anzahl
der Zellen des Akkus
Die interne Temperatur ist über 65°C.
Die Temperatur des
Temperatursensor)
Akkus
ist
zu
hoch
(ext.
Die Kapazität (mAh) (geladen / entladen) erreichte das
eingestellte Limit.
Die Lade- bzw. Entladezeit erreichte das eingestellte limit.
26
Installation USB Anschluss
Treiberinstallation
Den aktuellen USB Treiber für den iCharger 208B finden Sie auf der beiliegenden CD-ROM.
Um den USB Treiber zu installieren, führen Sie das Programm: X:\USB driver\iCharger\USBInstaller.exe aus (X steht für den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM Laufwerkes)
Firmware Update
• Installieren Sie den USB Treiber
• Starten Sie das Programm X:\Upgrader\Upgrader.exe (X steht für den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM Laufwerkes). Alternativ können Sie die Software auf der folgenden
Webseite herunterladen: http://www.jun-si.com/UploadFiles/Upgrader.rar)
• Verbinden Sie den iCharger mit dem beiliegendem USB kabel mit dem PC. Wählen Sie
„Device unter „Device List“ und wählen Sie die Datei aus. Die Anzeige erscheint nach Klick
auf „Update“.
Hinweis: Verwenden Sie nur das mitgelieferte USB Kabel. Dieses unterscheidet sich von
anderen herkömmlichen USB Kabeln.
27
Log View Software
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Entwickler der LogView Software (http://
www.logview.info)
Ablauf
• Um LogView zu installieren, starten Sie das Programm X:\LogView\LogViewInstaller.exe
(X steht für den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM Laufwerkes)
• Verbinden Sie den iCharger mit dem PC (Voraussetzung ist die Installation des Treibers)
• Starten Sie LogView und folgen Sie den Abbildungen:
1) Wählen Sie die gewünschte Sprache (Standard: Deutsch).
2) Klicken Sie auf „Choose device and port“.
3) Wählen Sie iCharger208b und den Port aus.
4) Starten Sie den Lade- bzw. Entladevorgang des iChargers und drücken auf
„Start Recording“.
28
Garantiebedingungen
Wir garantieren, dass das Ladegerät in einem einwandfreien Zustand ist und
übernehmen für die Dauer von zwölf Monaten (ab Kaufdatum) die Garantie. Im
Falle einer Beanstandung legen Sie bitte eine Kopie der Originalrechnung bei.
Die Rücksendekosten gehen zu Lasten des Käufers. Bei einem Rückversand eines
defekten Gerätes bitten wir, den iCharger komplett in Originalverpackung samt Zubehör zu schicken. Garantieansprüche erlöschen selbstverständlich bei Änderungen, Modifikationen und bei einer unsachgemäßen Behandlung des Gerätes.
Schäden durch physikalische Einwirkungen (zum Beispiel fallen lassen),
unsachgemäße
Verwendung
(nicht
geeignete
Netzteile),
Wasser,
Feuchtigkeit u.Ä sind nicht von der Garantie abgedeckt. Es wäre anzuraten, vor einem
eventuellen Zurücksenden, Setup, Verkabelung oder Stromversorgung noch einmal
zu überprüfen, da diese Fehler wahrscheinlicher sind, als ein technischer Defekt im
iCharger. Sollte jedoch innerhalb der angegebenen Garantiezeit ein Fehler durch
oben genannte Ursachen auftreten, behalten wir uns vor, das Gerät für eine Servicegebühr von maximal 50% des aktuellen Kaufpreises zu reparieren oder zu ersetzen.
Kaufdatum:
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
2 543 KB
Tags
1/--Seiten
melden