close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2012 Bedienungsanleitung LPS 600 nano 1211 altes Gehäuse - ASE

EinbettenHerunterladen
LPS 600
ASE GmbH
Ludwig-Erhard-Str. 2c
41564 Kaarst
www.ase-kaarst.de / info@ase-kaarst .de
Tel. 02131 / 40213-0
Fax 02131 / 40213-77
brandabschnittbezogenes dezentrales Sicherheitslichtgerät
Stand 11/2012
LPS 600
Systembeschreibung ..........................................
3
Technische Daten ...............................................
4
Anschlussplan Gerät ...........................................
5
Inbetriebnahme ...................................................
6
Anzeigen im Hauptmenü .....................................
7
Test- und Eichfunktionen .....................................
8
Zeit-Einstellungen ................................................
9
Dauer- und Bereitschaftsschaltung einstellen .....
10
Fehleranzeigen ....................................................
11
Prüfbuch ............................................................... 12
Einzelleuchtenüberwachung ................................
13
Anschlussplan Bus und Meldetableau .................
14
.............................................................................
15-16
Leuchtenstandorte Kreis 1 ...................................
17
Leuchtenstandorte Kreis 2 ...................................
18
Leuchtenstandorte Kreis 3 ...................................
19
Leuchtenstandorte Kreis 4 ...................................
20
Notizen ................................................................. 21-23
-2-
LPS 600
Systembeschreibung
Dezentrale Sicherheitsbeleuchtungsanlage für 1h, 3h oder 8h Überbrückungszeit.
Das Low Power System (System mit beschränkter Leistung) ist ein brandabschnittsbezogenes Konzept aus Versorgungsgerät und systemgebundenen Leuchten.
Es können 4 Versorgungskreise (max. 160W) mit je 20 Leuchten, gesamt max. 600W
(1h), max. 500W (3h) oder 175W (8h) angeschlossen werden.
Systemvorteile
- kein Funktionserhalt für Verteiler und Leitungen notwendig
- automatischer Funktionstest, Zeiten frei wählbar
- kombinierter Betrieb von Leuchten verschiedener Schaltungsarten in einem Kreis
(DS, BS, geschaltene DS).
- zentrale Überwachung (Option CMC) von max. 60 LPS-Systemen über Busleitung
IY(St)Y 2x2x0,8² und zusätzlichen Einzelbatterieleuchten / -geräten.
- selektive Einschaltung der Leuchten abhängig von der Allgemeinbeleuchtung
- selektive Umschaltung der Leuchten in Abhängigkeit von der Allgemeinbeleuchtung
- einfache Wartung, da zentrale Batterien
Schaltungsbeispiel Stromkreis- oder Einzelleuchtenüberwachung ohne Mischbetrieb
L1
L2
L3
N
PE
Netzzuleitung 230V
NYM-J 3x2,5mm²
U<
Netzwächter DPNü
R
ASE
SYSTEME DER NOTSTROM- UND BRANDSCHUTZTECHNIK
NYM-J 3x1,5mm²
1
2
3
4
5
6
7
20
1
2
3
4
5
6
7
20
1
2
3
4
5
6
7
20
1
2
3
4
5
6
7
20
IY(St)Y 2x2x0,8
<U - U V 1
Netzwächter DPNü
<U - U V 2
NYM-J 3x1,5mm²
IY(St)Y 2x2x0,8
IY(St)Y 3x2x0,8
oder
MFT4-LPS
(Option)
CMC 100
-3-
(Option)
bis zu max. 60 LPS-Systeme anschließbar
LPS 600
Technische Daten
Leitungseinführung .............................................................. von oben
Eingangsspannung .............................................................. 230V 50Hz
Anschlussleistung (ohne DS-Leistung) ................................ max. 300VA
Ausgangsspannung (Netzbetrieb) ....................................... 230V AC
Ausgangsspannung (Notbetrieb) ......................................... 190-220V DC
Ausgangsleistung 1h/3h/8h ................................................. 600W / 500W / 175W
Ausgangskreise ................................................................... 4
Stromaufnahme Netz max. .................................................. 5A
Ladestrom Batterie max. ..................................................... 5A-1h / 6,5A-3h
Batteriespannung ................................................................. 24V
Entladestrom Batterie max. .................................................. 30A
mittlere Batterielebensdauer (Umgebungstemp.=20°C) ...... >10 Jahre EUROBAT
Batterietyp ............................................................................ verschlossene OGiV-Batterie
Temperaturbereich (Umgebungstemperatur) Gerät ............. +5°C bis +35°C
max. zulässiger Strom über den Störmeldekontakt ............. 3A / 230V 50Hz
Gehäuse .............................................................................. Stahlblech Kombischrank grau
Schutzart Elektronikteil / Batterieteil .................................... IP40
Schutzklasse ........................................................................ I
Maße (HxBxT) / Gewicht ...................................................... 700 x 500 x 250mm / 40-100kg
Montage ............................................................................... Wandanbau
Anschlussmöglichkeiten ....................................................... - Melde- und Bedientableau
- CMC Überwachungszentrale
-4-
LPS 600
Anschlussplan Gerät
-5-
LPS 600
Inbetriebnahme
Bedienung
Die Anlage kann komplett mit nur einem Bedienknopf gesteuert und programmiert werden.
Durch Drücken und Drehen gelangt man in die entsprechenden Untermenüs.
-6-
LPS 600
Anzeigen im Hauptmenü
Die Batteriespannung beträgt 28,0 V und die
Die Batteriespannung beträgt 24,5 V und die
Die Batteriespannung beträgt 28,0 V und die
Die Batteriespannung beträgt 21,1 V und die
Die Batteriespannung beträgt 24,1 V und die
Die Batteriespannung beträgt 28,0 V und die
-7-
LPS 600
Test- und Eichfunktionen
Bei Stromkreisüberwachung ist zur Inbetriebnahme ein Eichen erforderlich, die Anzahl der eingetragenen Überwachungsbausteine im
Menüpunkt Leuchtenanzahl muss 00 sein.
Manueller Funktionstest
Manueller Batterietest
l
-8-
Eichen
LPS 600
Zeiteinstellungen
-9-
LPS 600
Dauer- und Bereitschaftsschaltung einstellen
0=DS 1=BS
1001
speichern
+
0=DS 1=BS
1001
speichern
0=DS 1=BS
1001
speichern
- 10 -
LPS 600
Fehler anzeigen
- 11 -
LPS 600
Prüfbuch (optional)
- 12 -
LPS 600
Einzelleuchtenüberwachung (optional)
- 13 -
-P0I0
LLPPSS6
Anschlußplan Center Management Control CMC
IY(St)Y 2x2x0,8
Anschlußplan Meldetableau
übergeordnete Leitsysteme (Option)
CMC
- 14 -
- 15 -
- 16 -
LPS 600
Kreis 1
- 17 -
LPS 600
Kreis 2
- 18 -
LPS 600
Kreis 3
- 19 -
LPS 600
Kreis 4
- 20 -
LPS 600
Notizen
- 22 -
LPS 600
Notizen
- 23 -
LPS 600
Notizen
- 21 -
R
ASE
NOTSTROMSYSTEME DER
NIK
UND BRANDSCHUTZTECH
R
ASE
Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten 11/12
Beratung - Planung - Service - Vertrieb
ASE GmbH - Systeme der Notstrom- und Brandschutztechnik
Ludwig-Erhard-Straße 2c - D-41564 Kaarst
Telefon (0 21 31) 40 21 3 - 30 - Telefax (0 21 31) 40 21 377 info@ase-kaarst.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
5 966 KB
Tags
1/--Seiten
melden