close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch

EinbettenHerunterladen
Lenovo
IdeaPad S10
Benutzerhandbuch
Hinweis
Vor Verwendung dieser Informationen und des dazugehörigen Produkts sollten
Sie unbedingt folgende Veröffentlichungen lesen:
v Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege”, auf Seite
99.
v Anhang D, „Bemerkungen”, auf Seite 163.
v Die Hinweise zur Verwendung von Einheiten, die zu dieser Veröffentlichung
gehören.
Die Hinweise zur Verwendung von Einheiten finden Sie auf der Website. Um sie
anzuzeigen, rufen Sie http://www.lenovo.com/support auf, klicken Sie auf
″Troubleshooting″ (Fehlerbehebung), und klicken Sie anschließend auf ″User’s
guides and manuals″ (Benutzerhandbücher und andere Handbücher).
Erste Ausgabe (März 2009)
Diese Veröffentlichung ist eine Übersetzung des Handbuchs
ThinkPad Lenovo IdeaPad S10 User Guide,
Teilenummer 45M2089,
Informationen, die nur für bestimmte Länder Gültigkeit haben und für Deutschland, Österreich
und die Schweiz nicht zutreffen, wurden in dieser Veröffentlichung im Originaltext übernommen.
Möglicherweise sind nicht alle in dieser Übersetzung aufgeführten Produkte in Deutschland angekündigt und verfügbar; vor Entscheidungen empfiehlt sich der Kontakt mit der zuständigen
Geschäftsstelle.
Änderung des Textes bleibt vorbehalten.
© Copyright Lenovo 2009.
© Lenovo 2009
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 1. Überblick über Ihren Computer .
Ansicht von oben
Ansicht von links
Ansicht von rechts
Vorderansicht. .
Ansicht von unten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Kapitel 2. Computer verwenden .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Computer in Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen oder
Computer in Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen
Computer herunterfahren . . . . . . . . . . .
TouchPad verwenden . . . . . . . . . . . . .
Tastatur verwenden . . . . . . . . . . . . .
Numerischer Tastenblock . . . . . . . . . . .
Funktionstastenkombinationen . . . . . . . . .
Speicherkarten verwenden . . . . . . . . . . .
Speicherkarte einstecken . . . . . . . . . . .
Speicherkarte entnehmen . . . . . . . . . . .
Integrierte Kamera verwenden . . . . . . . . . .
Internet verwenden . . . . . . . . . . . . .
LAN-Anschluss verwenden . . . . . . . . . .
Drahtloses LAN verwenden . . . . . . . . . .
Drahtloses WAN verwenden . . . . . . . . . .
Computer schützen . . . . . . . . . . . . .
Sicherheitsschloss anbringen (optional) . . . . . . .
Kennwörter verwenden . . . . . . . . . . .
Einheitentreiber installieren . . . . . . . . . . .
© Copyright Lenovo 2009
.
.
.
.
herunterfahren
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. 1
.
.
.
.
.
1
3
5
6
7
. 11
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
11
11
12
12
14
14
15
17
18
18
18
18
19
20
20
22
22
22
30
iii
Akku und Netzteil verwenden .
Computerakku . . . . .
Akkuladezustand überprüfen
Netzteil verwenden . . .
Akku aufladen . . . . .
Umgang mit dem Akku . .
Lenovo Quick Start verwenden .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Kapitel 3. Externe Einheiten verwenden .
USB-Einheit (Universal Serial Bus) anschließen
Externen Bildschirm anschließen. . . . .
VGA-Bildschirm anschließen . . . . .
Kopfhörer und Audiogeräte anschließen . .
Externes Mikrofon anschließen . . . . .
Bluetooth-Einheit anschließen . . . . .
Bluetooth-Datenübertragung aktivieren . .
Kapitel 4. Fehlerbehebung .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Häufig gestellte Fragen . . . . . . . . .
Fehlerdiagnose . . . . . . . . . . . .
Fehlerdiagnose mit PC-Doctor für DOS. . . .
Fehlerbehebung. . . . . . . . . . . .
Fehler bei der Anzeige. . . . . . . . .
Kennwortfehler . . . . . . . . . . .
Tastaturfehler . . . . . . . . . . .
Fehler beim Bereitschafts- oder Hibernationsmodus
Fehler am LCD-Bildschirm . . . . . . .
Fehler bei der Tonwiedergabe . . . . . .
Fehler am Akku . . . . . . . . . .
Fehler am Festplattenlaufwerk . . . . . .
iv
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
31
31
32
32
35
35
38
. 41
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
41
44
44
45
47
48
48
. 49
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
49
51
52
54
54
56
57
57
60
63
64
65
Fehler beim Systemstart .
Andere Fehler . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen .
Akku austauschen . . . .
Festplattenlaufwerk aufrüsten
Speicher austauschen . . .
SIM-Karte austauschen . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Kapitel 6. Hilfe und Serviceleistungen anfordern .
Hilfe und Serviceleistungen anfordern . .
Unterstützung im World Wide Web . . .
Customer Support Center kontaktieren . .
Weltweite Hilfe . . . . . . . . .
Liste der weltweit gültigen Telefonnummern
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 69
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 66
. 67
.
.
.
.
69
74
82
87
. 93
.
.
.
.
.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
.
.
.
.
.
93
93
94
96
97
99
Wichtige Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Situationen, in denen sofort reagiert werden muss . . . . . . . . . 100
Sicherheitsrichtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Pflege des Computers . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
Achten Sie darauf, wo und wie Sie den Computer verwenden . . . . . 123
Ordnungsgemäße Handhabung des Computers . . . . . . . . . . 126
Auf einen ordnungsgemäßen Transport achten . . . . . . . . . . 126
Computer im Freien verwenden . . . . . . . . . . . . . . 127
Auf eine ordnungsgemäße Handhabung von Speichermedien und Laufwerken
achten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127
Datensicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
Achtung beim Festlegen von Kennwörtern . . . . . . . . . . . 128
Weitere wichtige Tipps . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
Inhaltsverzeichnis
v
Außenseite des Computers reinigen .
Computertastatur reinigen . . . .
LCD-Bildschirm reinigen. . . . .
Eingabehilfen und bequeme Körperhaltung
Hinweise zur Ergonomie. . . . .
Verhalten auf Reisen . . . . . .
Augenschonender Bildschirm . . .
Wartung . . . . . . . . . .
Allgemeine Tipps zur Wartung . . .
Anhang A. Garantieinformationen .
Lenovo Begrenzte Herstellergarantie
Garantieinformationen . . . .
Art des Garantieservice . . .
Suplemento de Garantía para México
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
130
131
131
132
132
135
135
136
136
. 141
.
.
.
.
.
.
.
.
141
149
151
153
Anhang B. CRUs (Customer Replaceable Units, durch Kunden austauschbare Funktionseinheiten) . . . . . . . . . . . . 157
Anhang C. Technische Daten .
Technische Daten .
.
.
.
Anhang D. Bemerkungen .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Bemerkungen . . . . . . . . .
Hinweis zur ECCN . . . . . . .
Hinweise zur TV-Ausgabe . . . . .
Informationen zu drahtlosen Einheiten .
Interoperabilität drahtloser Einheiten .
Hinweise zur Arbeitsumgebung und zu
vi
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
. . . . .
gesundheitlichen
.
.
.
.
.
.
. . .
. . .
. . .
. . .
. . .
Risiken
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 161
.
.
.
.
.
.
.
.
. 161
. 163
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
163
165
165
166
166
167
Hinweise zur elektromagnetischen Verträglichkeit . . . . . . . . .
FCC-Richtlinie (Federal Communications Commission). . . . . . .
Industry Canada Class B emission compliance statement . . . . . .
Avis de conformité à la réglementation d’Industrie Canada . . . . .
EU-Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit . . . . . . .
EU-Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit (2004/108/EG) - Hinweis zur EN 55022 Klasse B . . . . . . . . . . . . . .
Japanese VCCI Class B statement . . . . . . . . . . . . .
Japan compliance statement for power line harmonics . . . . . . .
Hinweise zu Elektro- und Elektronikaltgeräten (WEEE) und zur Wiederverwertbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Allgemeine Hinweise zur Wiederverwertbarkeit . . . . . . . . .
Hinweise zu Elektro- und Elektronikaltgeräten (WEEE) für die Europäische
Union . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Japan recycling statements . . . . . . . . . . . . . . . .
Collecting and recycling a disused Lenovo computer or monitor . . . .
Disposing of a Lenovo computer components . . . . . . . . .
Disposing a disused battery pack from Lenovo notebook computers . . .
Notice for users in the U.S.A. . . . . . . . . . . . . . . .
Hinweise zum Löschen von Daten vom Festplattenlaufwerk . . . . . .
Informationen zum ENERGY STAR-Modell . . . . . . . . . . .
Erklärung zur Festplattenkapazität . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
168
168
170
170
170
. 171
. 173
. 173
. 174
. 174
.
.
.
.
.
.
.
.
.
174
175
175
176
176
177
177
179
181
Marken .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 183
Index .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 185
.
Inhaltsverzeichnis
vii
viii
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 1. Überblick über Ihren Computer
Ansicht von oben
7
1
2
8
9
3
10
4
e
11
5
6
* Die Abbildungen in diesem Handbuch können von dem eigentlichen Produkt abweichen.
© Copyright Lenovo 2009
1
1 Integrierte Kamera
Siehe dazu „Integrierte Kamera verwenden” auf Seite 18.
2 Wireless WAN (Hilfsantenne)
Siehe dazu „Drahtloses WAN verwenden” auf Seite 20.
3 LCD-Bildschirm
Der Farbbildschirm mit TFT-Technologie (Thin-Film Transistor, Dünnfilmtransistor) gewährleistet eine hervorragende Darstellung von Text und Grafiken.
4 Betriebsspannungsschalter
Verwenden Sie den Betriebsspannungsschalter, um den Computer einzuschalten.
5 Mikrofon (integriert)
Das integrierte Mikrofon kann für Videokonferenzen, Audiokommentare
oder einfache Audioaufzeichnungen verwendet werden.
6 Drahloses LAN (Hauptantenne)
Siehe dazu „Drahtloses LAN verwenden” auf Seite 20.
7 Wireless WAN (Hauptantenne)
Siehe dazu „Drahtloses WAN verwenden” auf Seite 20.
8 NovoTaste
Verwenden Sie diese Taste zum Aufrufen des Anwendungsstartprogramms,
wenn das Windows®-Betriebssystem ausgeführt wird. Dieses Programm bietet schnellen Zugriff auf häufig verwendete Anwendungen.
2
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Weitere Informationen zur Verwendung der Taste Novo zusammen mit
Lenovo® Quick Start finden Sie unter „Lenovo Quick Start verwenden” auf
Seite 38.
9 Schalter für drahtlose Einheit
Verwenden Sie diesen Schalter, um Einheiten für drahtloses LAN und Bluetooth-Einheiten gleichzeitig ein- oder auszuschalten.
10 Drahtloses LAN (Hilfssantenne)
Siehe dazu „Drahtloses WAN verwenden” auf Seite 20.
11 Bluetooth
Siehe dazu „Bluetooth-Einheit anschließen” auf Seite 48.
Ansicht von links
1
2
3
4
5
1 Lüftungsschlitze
Durch die Lüftungsschlitze kann warme Luft aus dem Computer austreten.
Kapitel 1. Überblick über Ihren Computer
3
Wichtig:
Stellen Sie sicher, dass die Lüftungsschlitze nicht durch Papier, Bücher, Kleidungsstücke, Kabel oder andere Gegenständge blockiert werden, da der
Computer in diesem Fall überhitzen kann.
2 Netzteilanschluss für Wechselstromversorgung
Schließen Sie das Netzteil an diesen Anschluss an, um den Computer mit
Strom zu versorgen und den internen Akku aufzuladen.
Anmerkung:
Verwenden Sie nur das im Lieferumfang enthaltene Netzteil, um Schäden
am Computer und am Akku zu vermeiden. Das Netzteil ist für dieses Produkt bestimmt. Verwenden Sie es nicht für ein anderes Produkt.
3 VGA-Anschluss
Siehe dazu „VGA-Bildschirm anschließen” auf Seite 44.
4 Steckplatz für Multimediakarten
Siehe dazu „Speicherkarten verwenden” auf Seite 17.
5 USB-2.0-Anschluss
Siehe dazu „USB-Einheit (Universal Serial Bus) anschließen” auf Seite 41.
4
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Ansicht von rechts
1
2
3
4
5
1 Kopfhöreranschluss (extern)
Siehe dazu „Kopfhörer und Audiogeräte anschließen” auf Seite 45.
2 Mikrofonanschluss (extern)
Siehe dazu „Externes Mikrofon anschließen” auf Seite 47.
3 USB-2.0-Anschluss
Siehe dazu „USB-Einheit (Universal Serial Bus) anschließen” auf Seite 41.
4 LAN-Anschluss
Siehe dazu „LAN-Anschluss verwenden” auf Seite 19.
5 Öffnung für das Sicherheitsschloss
Ihr Computer verfügt über eine Öffnung für ein Sicherheitsschloss. Sie können ein Sicherheitskabel bzw. -schloss für diese Öffnung erwerben.
Anmerkung:
Bevor Sie ein Sicherheitsprodukt erwerben, sollten Sie sich vergewissern,
dass es mit der Öffnung für das Sicherheitsschloss kompatibel ist.
Kapitel 1. Überblick über Ihren Computer
5
Vorderansicht
1
2
1 Systemstatusanzeigen
Die Systemstatusanzeigen zeigen den aktuellen Status Ihres Computers an.
2 Lautsprecher
Die integrierten Lautsprecher bieten Ihnen einen guten Klang bei der Wiedergabe von Audiosignalen.
6
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Ansicht von unten
1
2
4
3
5
1 Akkuverriegelung mit Schnappverschluss
Die Akkuverriegelung mit Schnappverschluss sichert den Akku im Akku-
Kapitel 1. Überblick über Ihren Computer
7
fach. Wenn Sie einen Akku in das Fach schieben, wird er durch diese Verriegelung automatisch in der Position gesichert. Schieben Sie die Verriegelung in die entriegelte Position und halten Sie sie dort fest, um den Akku
entnehmen zu können.
2 Akku
Siehe dazu „Umgang mit dem Akku” auf Seite 35.
3 Manuelle Akkuverriegelung
Mit der manuellen Akkuverriegelung wird der Akku in der Position gesichert. Schieben Sie die manuelle Akkuverriegelung in die entriegelte Position, um den Akku einzusetzen oder zu entnehmen. Schieben Sie die manuelle Verriegelung in die verriegelte Position, nachdem Sie den Akku
eingesetzt haben.
4 Fach für SIM-Karte/Karte für drahtloses WAN
v Fach für SIM-Karte
Zum Herstellen von drahtlosen WAN-Verbindungen (WAN - Wide Area
Network) mit dem Computer ist möglicherweise eine SIM-Karte (Subscriber
Identification Module) erforderlich. Je nachdem, in welchem Land Sie Ihren
Computer erworben haben, ist die SIM-Karte möglicherweise bereits im
SIM-Karten-Steckplatz installiert.
Wenn (nicht installierte) SIM-Karten im Lieferumfang enthalten sind, bedeutet dies, dass eine Platzhalterkarte im SIM-Karten-Steckplatz installiert ist.
Befolgen Sie in diesem Fall die folgenden Anweisungen. Wenn eine (nicht
installierte) Platzhalterkarte im Lieferumfang enthalten ist, bedeutet dies,
dass bereits eine SIM-Karte im SIM-Karten-Steckplatz installiert ist (und
keine weitere Installation erforderlich ist).
8
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anmerkung:
Sie erkennen die SIM-Karte an dem IC-Chip an der einen Seite der Karte.
v Fach für Karte für drahtloses WAN
Ein drahtloses WAN deckt einen größeren Bereich ab. Mobilfunknetze werden für die Datenübertragung verwendet und der Zugriff wird durch einen
Netzbetreiber für drahtlose Übertragungen zur Verfügung gestellt.
5 Fach für Festplattenlaufwerk/Speicher (Arbeitsspeicher)
v Festplattenlaufwerk
Das Festplattenlaufwerk ist in dem entsprechenden Fach gesichert.
Wichtig:
Zerlegen Sie das Festplattenlaufwerk nicht selbst. Falls es erforderlich ist,
das Festplattenlaufwerk auszubauen und zu zerlegen, wenden Sie sich an
ein autorisiertes Lenovo Service-Center oder einen Händler.
v Speicherfach (Arbeitsspeicher)
Das Speicherfach bietet Erweiterungsmöglichkeiten für zusätzliche Speichermodule. Das BIOS stellt die Speicherkapazität des Systems automatisch fest
und konfiguriert das CMOS während des POST (Power-On Self-Test Selbsttest beim Einschalten) entsprechend. Nach der Installation des Speichers ist keine Hardware- oder Softwarekonfiguration (einschließlich BIOS)
erforderlich.
Anmerkung:
Erwerben Sie für diesen Computer ausschließlich Erweiterungsmodule von
autorisierten Einzelhändlern, um eine maximale Speicherkompatibilität und
-zuverlässigkeit sicherzustellen.
Kapitel 1. Überblick über Ihren Computer
9
10
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 2. Computer verwenden
Computer in Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen oder herunterfahren
Wenn Sie die Arbeit mit Ihrem Computer beendet haben, können Sie ihn in den
Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen oder ihn herunterfahren.
Computer in Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen
Wenn Sie Ihre Arbeit nur für kurze Zeit unterbrechen, können Sie den Computer in
den Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen.
Wenn sich der Computer im Bereitschaftsmodus befindet, können Sie ihn schnell wieder aktivieren, ohne den Startvorgang ausführen zu müssen.
Verwenden Sie eine der folgenden Vorgehensweise, um den Computer in den
Bereitschaftsmodus zu versetzen:
v Klicken Sie auf Start, und wählen Sie unter ″Herunterfahren″ Standbymodus aus.
v Drücken Sie die Tastenkombination Fn+F1.
© Copyright Lenovo 2009
11
WARNUNG
Warten Sie, bis die Betriebsanzeige zu blinken beginnt (dies bedeutet, dass sich der Computer im Bereitschaftsmodus befindet), bevor Sie den Computer transportieren. Wenn Sie den
Computer transportieren, während noch ein Zugriff auf das Festplattenlaufwerk erfolgt, kann
dies eine Beschädigung der Festplatte und Datenverluste zur Folge haben.
Drücken Sie den Betriebsspannungsschalter, um den Computer wieder aus dem
Bereitschaftsmodus in den normalen Betrieb zu versetzen.
Computer herunterfahren
Wenn Sie Ihren Computer einen oder mehrere Tage nicht verwenden, sollten Sie ihn
herunterfahren.
Klicken Sie auf Start, und wählen Sie unter ″Herunterfahren″ die Option Herunterfahren aus, um Ihren Computer herunterzufahren.
TouchPad verwenden
Das TouchPad besteht aus einem berührungsempfindlichen Bereich 1 und zwei
Klicktasten unterhalb der Tastatur. Um den Cursor 2 auf dem Bildschirm zu bewegen, ziehen Sie Ihre Fingerspitze mit leichtem Druck in die Richtung über das TouchPad, in die Sie den Cursor bewegen möchten. Die Funktionen der linken 3 und der
rechten 4 Klicktaste entsprechen denen der linken und der rechten Maustaste.
12
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
2
1
3
4
Anmerkung:
Sie können auch eine USB-Maus mit einem USB-Anschluss des Computers verbinden
und sie verwenden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „USB-Einheit (Universal Serial
Bus) anschließen” auf Seite 41.
Kapitel 2. Computer verwenden
13
Tastatur verwenden
In die Standardtastatur Ihres Computers sind ein numerischer Tastenblock und Funktionstasten integriert.
Numerischer Tastenblock
Die Tastatur setzt sich aus verschiedenen Tasten zusammen, die bei entsprechender
Aktivierung als numerischer Tastenblock mit 10 Tasten verwendet werden können.
Um den numerischen Tastenblock zu aktivieren bzw. zu inaktivieren, drücken Sie die
Tastenkombination Fn+F7.
* Die Abbildungen in diesem Handbuch können von dem eigentlichen Produkt abweichen.
14
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Funktionstastenkombinationen
Mithilfe der Funktionstasten können Sie Funktionen unmittelbar ändern. Um diese
Funktion zu verwenden, halten Sie die Taste Fn 1 gedrückt, und drücken Sie dann
eine der Funktionstasten 2 .
2
1
Im Folgenden werden die Funktionen der einzelnen Funktionstasten beschrieben:
Fn+F1:
Computer in den Bereitschaftsmodus (Standbymodus) versetzen.
Fn+F2:
LCD-Bildschirm ein-/ausschalten.
Fn+F3:
Zu anderen angeschlossenen Bildschirmeinheiten wechseln.
Kapitel 2. Computer verwenden
15
Fn+F5:
Funktion für integrierte drahtlose Einheit aktivieren/
inaktivieren.
Fn+F6:
TouchPad aktivieren/inaktivieren.
Fn+F7/Taste für numerische Verriegelung:
Numerischen Tastenblock aktivieren/inaktivieren.
Fn+F8/Sperrtaste für Blättern:
Sperrtaste für Blättern aktivieren/inaktivieren.
Fn+F9/Unterbrechungstaste:
Unterbrechungsfunktion aktivieren.
Fn+F10/Pause:
Pausenfunktion aktivieren.
Fn+F11/F12:
Funktion ″F12″ aktivieren.
Fn + Bild auf/Pos1:
Funktion ″Pos1″ aktivieren.
Fn + Bild ab/Ende:
Funktion ″Ende″ aktivieren.
Fn + Einfg/Systemabfragetaste:
Systemabfrage aktivieren.
Fn + Entf/Drucken:
Anzeigenausdruck aktivieren.
Fn + Aufwärts-/Abwärtspfeil:
Bildschirmhelligkeit erhöhen/verringern.
Fn + Rechts-/Linkspfeil:
Lautstärke des Computers erhöhen/verringern.
16
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Speicherkarten verwenden
Ihr Computer verfügt über einen Steckplatz zum Lesen von Multimediakarten, in den
Sie Speicherkarten, wie z. B. SD-Karten, Multimediakarten, Memory-Sticks oder
Memory-Stick-Pro-Karten einstecken können.
Anmerkung:
Verwenden Sie nur die oben aufgeführten Speicherkarten. Weitere Informationen zur
Verwendung von Speicherkarten finden Sie in den im Lieferumfang der jeweiligen
Karte enthaltenen Anleitungen.
Kapitel 2. Computer verwenden
17
Speicherkarte einstecken
Schieben Sie die Speicherkarte vorsichtig in den Steckplatz für Multimediakarten.
Dabei muss sich das Pfeilsymbol auf der Karte oben befinden und auf den Steckplatz
weisen. Schieben Sie die Karte in den Steckplatz, bis sie hörbar einrastet.
Speicherkarte entnehmen
1. Drücken Sie auf die Speicherkarte, bis Sie ein Klicken hören.
2. Ziehen Sie die Speicherkarte nun vorsichtig aus dem Steckplatz für Multimediakarten.
Integrierte Kamera verwenden
Ihr Computer verfügt über eine integrierte Kamera (USB 2.0-Kamera).
Mit der integrierten Kamera können Sie Fotos oder Filme erstellen. Außerdem können
Sie die Kamera für viele verschiedene Anwendungen verwenden, wie z. B. für MSN,
für Yahoo! Messenger, für Windows Live Messenger oder für Windows Movie Maker.
Internet verwenden
Ihr Computer verfügt über einen LAN-Anschluss für Hochgeschwindigkeits-DSLVerbindungen und LAN-Verbindungen (Local Area Network) sowie eine Funktion für
drahtloses LAN für drahtlose Verbindungen.
18
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
LAN-Anschluss verwenden
Der LAN-Anschluss unterstützt einen Standard-RJ-45-Anschluss und ermöglicht es
Ihnen, den Computer an eine Hochgeschwindigkeits-DSL-Verbindung und an ein
LAN (Local Area Network) anzuschließen.
ACHTUNG
Die Spannung einer Telefonverbindung ist höher als die eines (LAN-)Netzes. Versuchen Sie
daher nicht, ein Telefonkabel an den LAN-Anschluss anzuschließen, da dies einen Kurzschluss im Computer zur Folge haben kann.
Kapitel 2. Computer verwenden
19
Drahtloses LAN verwenden
Im Bildschirm ist ein isotropisches Antennensystem integriert, das drahtlose Verbindungen mit optimalem Empfang von einem beliebigen Standort aus ermöglicht.
Gehen Sie wie folgt vor, um die Funktion für drahtlose Verbindungen zu aktivieren:
1. Drücken Sie den Schalter für drahtlose Einheiten.
2. Drücken Sie die Tastenkombination Fn+F5.
3. Drücken Sie die Tastenkombination Fn+F5, und aktivieren Sie die Karte für drahtloses LAN im Menü mit den Einstellungen für drahtlose Verbindungen.
Drahtloses WAN verwenden
Mit drahtlosen WAN-Verbindungen (Wireless Wide Area Network, drahtloses Weitverkehrsnetz) können Sie drahtlose Verbindungen über ferne öffentliche oder private
Netze herstellen. Diese Verbindungen können sich über große Entfernungen erstrecken, wie z. B. über den Bereich einer Stadt oder eines ganzen Landes. Dazu werden
eine Vielzahl von Antennenstandorten oder Satellitensystemen verwendet, die von
Service-Providern für drahtlose Services verwaltet werden.
Dieses IdeaPad Notebook wird mit einer integrierten WAN-Karte geliefert, die Technologien für drahtloses WAN, wie z. B. 1xEV-DO oder HSPA, enthält. Mit Hilfe dieser
integrierten Karte für drahtlose WAN-Verbindungen können Sie eine Verbindung ins
Internet oder zum Netz Ihres Unternehmens herstellen. Mit einem entsprechenden
Konfigurationsdienstprogramm können Sie drahtlose WAN-Verbindungen herstellen
und ihren Status überwachen.
Anmerkung:
In einigen Ländern werden Services für drahtloses WAN von autorisierten ServiceProvidern bereitgestellt.
20
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Informationen zur Position der Antenne für drahtloses WAN in Ihrem Computer finden Sie unter „Ansicht von oben” auf Seite 1.
Um die Funktion für drahtloses WAN zu verwenden, starten Sie Wireless Manager.
Anmerkung:
Ausführliche Informationen zur Verwendung von Wireless Manager finden Sie in der
Hilfe zur Software ″Wireless Manager″.
1. Stellen Sie sicher, dass Sie die Funkverbindung auf dem Computer aktiviert
haben.
Anmerkung:
Die Anzeige für drahtlose Verbindungen leuchtet, wenn die Funkverbindung aktiviert ist. Wenn die Anzeige nicht leuchtet, drücken Sie den Schalter für die drahtlose Einheit (siehe „Ansicht von oben” auf Seite 1), um sie zu aktivieren.
2. Drücken Sie die Tastenkombination Fn + F5. Die Schnittstelle mit den Einstellungen für die drahtlose Einheit wird angezeigt. Stellen Sie sicher, dass Sie das drahtlose WAN aktiviert haben.
3. Klicken Sie auf Start -> Programme -> Ericsson -> Ericsson Wireless Manager ->
Wireless Manager. Die Schnittstelle ″Wireless Manager″ wird angezeigt.
4. Klicken Sie auf ″Connect″. Nach dem Herstellen der Verbindung wird der Name
des Netzbetreibers im Feld My Operator angezeigt. Der Typ des Mobilfunkstandards wird im Feld HSDPA angezeigt, entweder GPRS, EDGE, UMTS oder
HSDPA oder eine andere Bezeichnung, je nach dem Standard, den Ihr Netzbetreiber bereitstellt.
Anmerkungen:
1. Die Schaltfläche Connect ändert sich in die Schaltfläche Disconnect. Klicken Sie
auf Disconnect, wenn Sie die Verwendung des Internet beenden.
Kapitel 2. Computer verwenden
21
2. In der Regel fallen für die Verwendung des Internet Servicegebühren an. Die
Preise hierfür sowie weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.
Computer schützen
Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Schutz Ihres Computers vor Diebstahl
und unbefugter Verwendung.
Sicherheitsschloss anbringen (optional)
Sie können ein Sicherheitsschloss am Computer anbringen, um zu verhindern, dass er
ohne Ihre Erlaubnis entfernt wird.
Befestigen Sie ein Sicherheitsschloss in der entsprechenden Öffnung am Computer
und das andere Ende der Kette an einem unbeweglichen Objekt. Lesen Sie hierzu die
im Lieferumfang des Sicherheitsschlosses enthaltenen Anweisungen.
Informationen zur Position der Öffnung für das Sicherheitsschloss finden Sie im
Abschnitt „Ansicht von rechts” auf Seite 5.
Anmerkung:
Für die Bewertung, Auswahl und Verwendung von Schlössern und Sicherheitseinrichtungen sind Sie selbst verantwortlich. Lenovo enthält sich jeglicher Äußerung,
Bewertung oder Garantie in Bezug auf die Funktion, Qualität oder Leistung von
Schlössern und Sicherheitseinrichtungen.
Kennwörter verwenden
Durch das Festlegen von Kennwörtern können Sie verhindern, dass Ihr Computer
von Unbefugten verwendet wird. Nachdem Sie ein Kennwort festgelegt und es akti22
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
viert haben, wird nach jedem Einschalten des Computers eine Eingabeaufforderung
angezeigt. An dieser Eingabeaufforderung müssen Sie das Kennwort eingeben. Der
Computer kann erst verwendet werden, nachdem Sie das richtige Kennwort eingegeben haben.
Stellen Sie sicher, dass keine unbefugten Personen Zugriff auf Ihren Computer erhalten. Wenn Sie verschiedene Arten von Kennwörtern festlegen, müssen berechtigte
Personen diese Kennwörter kennen, um Zugriff auf Ihren Computer oder die Daten
auf dem Computer zu erhalten.
Für Ihren Computer sind möglicherweise drei Kennwörter erforderlich: ein
Administratorkennwort, ein Benutzerkennwort und ein Festplattenkennwort. Wenn
ein Administratorkennwort festgelegt wird, hat nur ein Benutzer, der sich mit diesem
Kennwort anmeldet, einen vollständigen Zugriff auf den Computer.
v Administratorkennwort
Ein Administratorkennwort sichert einen vollständigen Zugriff auf den Computer.
Es kann auch als Startkennwort verwendet werden, wenn für die BIOS-Option
Password on boot (Kennwort beim Booten) der Wert Enabled (Aktiviert) festgelegt
wird. Wenn Sie sich mit dem Administratorkennwort beim BIOS-Konfigurationsdienstprogramm anmelden, sind Sie außerdem berechtigt, alle Optionen festzulegen.
v Benutzerkennwort
Wenn ein Benutzerkennwort festgelegt wurde und für die Option Password on
boot der Wert Enabled ausgewählt ist, wird beim Einschalten des Computers eine
Aufforderung zur Kennworteingabe angezeigt. Unbefugte Benutzer können somit
nicht auf Konfigurationsdaten zugreifen. Mithilfe des Benutzerkennworts können
Sie auch auf das BIOS-Konfigurationsdienstprogramm zugreifen, allerdings kann in
Kapitel 2. Computer verwenden
23
diesem Fall nur ein Teil der Optionen festgelegt werden. Ein Benutzerkennwort
kann nur dann festgelegt werden, wenn auch ein Administratorkennwort festgelegt
wurde.
v Festplattenkennwörter
Wenn ein Festplattenkennwort festgelegt wurde, müssen Sie dieses eingeben, um
auf das Festplattenlaufwerk zuzugreifen. Sie können das Festplattenkennwort über
die Option Set Hard Disk Passwords im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm festlegen.
Anmerkung:
Wenn Sie über das BIOS-Konfigurationsdienstprogramm Kennwörter festlegen und
den Computer durch Drücken der Tastenkombination Fn+F1 in den Bereitschaftsmodus versetzen, reagiert der Computer wie folgt, wenn Sie den Betrieb aus dem
Bereitschaftsmodus heraus wieder aufnehmen möchten:
v Sie werden aufgefordert, das Windows-Anmeldekennwort und nicht das Benutzerkennwort einzugeben, um den Betrieb wieder aufzunehmen.
v Wenn ein Festplattenkennwort einem beliebigen Festplattenlaufwerk zugeordnet
wird, wird das Festplattenlaufwerk automatisch freigegeben, wenn Sie den Betrieb
wieder aufnehmen.
Administratorkennwort festlegen:
Dieser Vorgang kann nur von einem Systemadministrator durchgeführt werden.
1. Schalten Sie den Computer ein. Wenn das Lenovo Logo® und die Nachricht „Press
<F2> to Setup” angezeigt werden, drücken Sie sofort die Taste F2, um das BIOSKonfigurationsdienstprogramm aufzurufen.
2. Wählen Sie den Menüpunkt Security mithilfe der Cursortasten aus.
24
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
3. Wählen Sie Set Supervisor Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Das
Fenster ″Set Supervisor Password″ wird geöffnet.
4. Geben Sie ein Administratorkennwort ein, das aus einem bis acht alphanumerischen Zeichen in beliebiger Kombination bestehen kann. Geben Sie das Kennwort
in das Feld Enter New Password ein.
5. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
6. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
7. Drücken Sie die Taste F10, um das Programm zu verlassen.
8. Wählen Sie im Fenster ″Setup Confirmation″ Yes aus.
Administratorkennwort ändern oder löschen
Gehen Sie wie folgt vor, um das Kennwort zu ändern:
1. Wählen Sie Set Supervisor Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Das
Fenster ″Set Supervisor Password″ wird geöffnet.
2. Wählen Sie Enter Current Password aus, und geben Sie das richtige Kennwort
ein. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Enter New Password zu
wechseln, und geben Sie ein neues Administratorkennwort ein.
3. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
4. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Kennwort zu löschen:
1. Wählen Sie Set Supervisor Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste.
2. Wählen Sie Enter Current Password aus, geben Sie das richtige Kennwort ein,
und drücken Sie drei Mal die Eingabetaste.
Kapitel 2. Computer verwenden
25
Anmerkung:
Stellen Sie sicher, dass für die Option Password on boot der Wert Enabled ausgewählt ist, wenn Sie den Kennwortschutz beim Einschalten verwenden möchten.
Benutzerkennwort festlegen:
1. Schalten Sie den Computer ein. Wenn das Lenovo Logo und der Text „Press <F2>
to Setup” angezeigt werden, drücken Sie sofort die Taste F2, um das BIOS-Konfigurationsdienstprogramm aufzurufen.
2. Wählen Sie den Menüpunkt Security mithilfe der Cursortasten aus.
3. Wählen Sie Set User Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Das Fenster ″Set User Password″ wird geöffnet.
4. Geben Sie ein Benutzerkennwort ein, das aus einem bis acht alphanumerischen
Zeichen in beliebiger Kombination bestehen kann. Geben Sie das Kennwort in das
Feld Enter New Password ein.
5. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
6. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
7. Drücken Sie die Taste F10, um das Programm zu verlassen.
8. Wählen Sie im Fenster ″Setup Confirmation″ Yes aus.
Anmerkung:
Sie können ein Benutzerkennwort nur dann festlegen, wenn bereits ein
Administratorkennwort festgelegt wurde.
Benutzerkennwort ändern oder löschen
Gehen Sie wie folgt vor, um das Kennwort zu ändern:
26
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
1. Wählen Sie Set User Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Das Fenster ″Set User Password″ wird geöffnet.
2. Geben Sie das richtige Kennwort in das Feld Enter Current Password ein. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Enter New Password zu wechseln, und geben Sie ein neues Benutzerkennwort ein.
3. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
4. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Kennwort zu löschen:
1. Wählen Sie Set User Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste.
2. Geben Sie das richtige Benutzerkennwort in das Feld Enter Current Password ein,
und drücken Sie zwei Mal die Eingabetaste.
Anmerkung:
Stellen Sie sicher, dass für die Option Password on boot der Wert Enabled ausgewählt ist, wenn Sie den Kennwortschutz beim Einschalten verwenden möchten.
Festplattenkennwort festlegen:
Zwei Festplattenkennworttypen schützen die auf der Festplatte gespeicherten Daten:
v Master-Festplattenkennwort
v Benutzer-Festplattenkennwort, für das ein Master-Festplattenkennwort erforderlich
ist
Sie müssen sowohl ein Master-Kennwort als auch ein Benutzerkennwort als Festplattenkennwort festlegen. Sie können beide Kennwörter verwenden, um auf die Festplatte zuzugreifen. Wenn das Master-Kennwort geändert oder gelöscht wird, wird das
Benutzerkennwort gelöscht.
Kapitel 2. Computer verwenden
27
1. Schalten Sie den Computer ein. Drücken Sie die Taste F2, während die Eingangsanzeige angezeigt wird. Die Anzeige für das BIOS-Konfigurationsdienstprogramm wird geöffnet.
2. Wählen Sie den Menüpunkt Security mithilfe der Cursortasten aus.
3. Wählen Sie Set Hard Disk Passwords aus, und drücken Sie die Eingabetaste.
Das Fenster ″Set Hard Disk Passwords″ wird geöffnet.
4. Wählen Sie Change Master Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste.
Das Fenster ″Change Master Password″ wird geöffnet.
5. Geben Sie ein Master-Festplattenkennwort ein, das aus einem bis acht alphanumerischen Zeichen in beliebiger Kombination bestehen kann. Geben Sie das
Kennwort in das Feld Enter New Password ein.
6. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
7. Geben Sie ein Benutzer-Festplattenkennwort ein, das aus einem bis acht alphanumerischen Zeichen in beliebiger Kombination bestehen kann. Geben Sie das
Kennwort in das Feld Enter New Password ein.
8. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
9. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
10. Drücken Sie die Taste F10, um das Programm zu verlassen.
11. Wählen Sie im Fenster ″Setup Confirmation″ Yes aus.
Wenn Sie das nächste Mal Ihren Computer einschalten, müssen Sie das Benutzeroder Master-Festplattenkennwort eingeben, um auf das Betriebssystem zugreifen
zu können.
28
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Festplattenkennwort ändern oder löschen
Gehen Sie wie folgt vor, um das Master-Festplattenkennwort zu ändern:
1. Wählen Sie Change Master Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste.
Das Fenster ″Change Master Password″ wird geöffnet.
2. Geben Sie das richtige Kennwort in das Feld Enter Current Password ein. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Enter New Password zu wechseln, und geben Sie ein neues Master-Kennwort ein.
3. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
4. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Benutzer-Festplattenkennwort zu ändern:
1. Wählen Sie Change User Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Das
Fenster ″Change User Password″ wird geöffnet.
2. Geben Sie das richtige Kennwort in das Feld Enter Current Password ein. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Enter New Password zu wechseln, und geben Sie ein neues Benutzerkennwort ein.
3. Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um zum Feld Confirm New Password zu
wechseln. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.
4. Merken Sie sich Ihr Kennwort, und drücken Sie die Eingabetaste.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Kennwort zu löschen:
1. Wählen Sie Change Master Password aus, und drücken Sie die Eingabetaste.
2. Geben Sie das richtige Master-Kennwort in das Feld Enter Current Password ein,
und drücken Sie zwei Mal die Eingabetaste. Sowohl das Festplattenkennwort als
auch das Master-Kennwort werden gelöscht.
Kapitel 2. Computer verwenden
29
Einheitentreiber installieren
Für ordnungsgemäßen Betrieb und Leistung der einzelnen Komponenten Ihres Computers sind entsprechende kompatible Einheitentreiber erforderlich.
Für das Modell mit Festplattenlaufwerk (HDD) stellt Lenovo alle erforderlichen Treiber im Verzeichnis ″C:\SWTOOLS\APPS″ zur Verfügung.
Die aktuellsten Treiber können Sie mithilfe von System Update herunterladen.
v System Update
Bei System Update handelt es sich um ein Programm von Lenovo mit dessen Hilfe
Sie aktuelle Einheitentreiber und andere Aktualisierungen für den Computer
suchen, herunterladen und installieren können. Die aktualisierten Dateien werden
standardmäßig auf einem Lenovo Web-Server bereitgestellt. Aus diesem Grund ist
ein Internetzugang erforderlich.
System Update vergleicht die derzeit auf dem Computer installierten Einheitentreiber mit den Einheitentreibern auf dem Server. Sind Aktualisierungen für Ihren
Computer erhältlich, werden Sie Ihnen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus können Sie einen Zeitplan für das automatische Herunterladen und Installieren von
Aktualisierungen festlegen.
Anmerkung:
Das Programm ″System Update″ verwendet die Einstellungen des Internet Explorer, um eine Verbindung zur Website für Software-Downloads herzustellen. Stellen
Sie sicher, dass der Zugriff auf das Internet über den Internet Explorer möglich ist.
System Update lädt die Software von der Lenovo Website herunter, unabhängig
davon, ob ein Proxy-Server angegeben wurde. Wenn ein Proxy-Server angegeben
30
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
wurde, lädt System Update die Software wie in den Einstellungen des Internet
Explorers definiert herunter. Andernfalls lädt System Update die Software direkt
von der Lenovo Website herunter.
Zum Starten des Programms ″System Update″ klicken Sie auf Start -> Alle Programme -> ThinkVantage® -> System Update.
Die Eingangsanzeige wird geöffnet.
Anmerkung:
Für die meisten Installationen ist zum Aktualisieren des Treibers ein Warmstart erforderlich. Andernfalls können die Systemstabilität oder die Audio- oder Videofunktionen beeinträchtigt sein. Im ungünstigsten Fall muss möglicherweise das
Betriebssystem erneut installiert werden.
Akku und Netzteil verwenden
Wenn Sie Ihren Computer ohne Stromversorgung aus einer Netzsteckdose betreiben
möchten, sind Sie auf Akkustrom angewiesen. Die verschiedenen Komponenten des
Computers verbrauchen unterschiedlich viel Strom. Je öfter Sie Komponenten verwenden, die viel Strom verbrauchen, desto schneller wird der Akkustrom verbraucht.
Computerakku
Mithilfe der Akkus Ihres Computers können Sie auch unterwegs länger und effektiver
arbeiten und Zeit sparen. Die Mobilität der modernen Arbeitswelt bietet Ihnen die
Möglichkeit, an jedem beliebigen Ort Ihrer Arbeit nachzugehen. Mithilfe der Computerakkus können Sie länger unabhängig von einer Netzsteckdose arbeiten.
Anmerkung:
Das Betriebssystem wird im Akkumodus möglicherweise langsamer ausgeführt.
Kapitel 2. Computer verwenden
31
VORSICHT
Verwenden Sie nur den Akku im Lieferumfang oder einen Ersatzakku von Lenovo. Bei der
Verwendung von anderen Akkus besteht die Gefahr eines Feuers. Beachten Sie bei der Entsorgung von Akkus die entsprechenden Anweisungen.
Akkuladezustand überprüfen
Mit den Windows-Energieoptionen können Sie den Prozentsatz an verbleibender
Akkuladung bestimmen.
Der Verbrauch von Akkustrom bestimmt die Zeit, für die Sie mit dem Akku des
Computers arbeiten können, bevor Sie ihn wieder aufladen müssen. Da jeder
Computerbenutzer unterschiedliche Anforderungen an den Computer stellt, ist es
schwer vorauszusagen, wie lange eine Akkuladung hält. Zwei wichtige Faktoren
bestimmen den Verbrauch:
v Die im Akku zu Beginn der Arbeit enthaltene Ladung.
v Die Art der Verwendung Ihres Computers. Dazu gehört z. B., wie oft ein Zugriff
auf das Festplattenlaufwerk erfolgt und wie hell der LCD-Bildschirm eingestellt ist.
Netzteil verwenden
Die Stromzufuhr Ihres Computers kann entweder über den im Lieferumfang enthaltenen Lithiumakku oder über die Wechselstrom-Netzsteckdose über das Netzteil sichergestellt werden. Beim Netzbetrieb wird der Akku automatisch aufgeladen.
32
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Das Netzteil, das im Lieferumfang Ihres Computers enthalten ist, besteht aus zwei
Grundkomponenten:
1. Dem Transformatorsatz, mit dem der Wechselstrom der Netzsteckdose für den
Computer umgewandelt wird.
2. Dem Netzkabel, das mit der Netzsteckdose und dem Transformatorsatz verbunden wird.
ACHTUNG
Die Verwendung eines ungeeigneten Netzkabels kann zu schweren Schäden am Computer
führen.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Netzteil zu verwenden. Führen Sie die hier aufgeführten Schritte in der vorgegebenen Reihenfolge aus.
1. Verbinden Sie das Netzteil mit dem Netzteilanschluss für Wechselstromversorgung am Computer.
2. Schließen Sie das eine Ende des Netzkabels an den Transformatorsatz an.
3. Verbinden Sie das andere Ende des Netzkabels mit einer Netzsteckdose.
Sie können den Ladezustand jederzeit anhand der entsprechenden Anzeige im unteren Bereich des Bildschirms überprüfen.
Kapitel 2. Computer verwenden
33
Anmerkung:
v Wenn das Netzteil nicht verwendet wird, ziehen Sie das entsprechende Kabel von
der Netzsteckdose ab.
v Wickeln Sie das Netzkabel nicht zu straff um den Wechselstromtransformatorsatz,
wenn es an den Transformator angeschlossen ist.
v Sie können den Akku aufladen, wenn das Netzteil an den Computer angeschlossen
und der Akku installiert ist. Sie müssen den Akku in folgenden Situationen laden:
– Wenn Sie einen neuen Akku erworben haben.
– Wenn die Anzeige für den Akkuladezustand (gelb) zu blinken beginnt.
– Wenn Sie den Akku längere Zeit nicht verwendet haben.
Stellen Sie vor dem Laden des Akkus sicher, dass er eine Temperatur von mindestens
10 °C aufweist.
34
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Akku aufladen
Wenn Sie den Akkuladezustand überprüfen und dabei feststellen, dass der Ladezustand zu niedrig ist, müssen Sie den Akku aufladen oder ihn gegen einen anderen,
aufgeladenen Akku austauschen.
Wenn sich eine Netzsteckdose in der Nähe befindet, schließen Sie zuerst das Netzkabel an den Transformatorsatz an. Stecken Sie nun den Netzstecker des Kabels in die
Netzsteckdose, und verbinden Sie das Netzteil anschließend mit dem Netzteilanschluss des Computers.
Anmerkung:
Um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern, startet der Computer erst dann den
Wiederaufladevorgang des Akkus, wenn der verbleibende Akkustrom unter 95 Prozent liegt.
Umgang mit dem Akku
VORSICHT
Zerlegen oder verändern Sie den Akku nicht.
Der Akku kann dabei explodieren, oder Flüssigkeit kann aus dem Akku austreten.
Akkus, die nicht von Lenovo zum Gebrauch angegeben sind, sowie zerlegte oder veränderte
Akkus sind von der Garantie ausgeschlossen.
Kapitel 2. Computer verwenden
35
VORSICHT
Der Akku kann bei unsachgemäßem Austauschen explodieren. Der Akku enthält gefährliche
Stoffe. Gehen Sie nach folgenden Anweisungen vor, um mögliche Gefährdungen auszuschließen:
v Nur einen von Lenovo empfohlenen Akku verwenden.
v Den Akku vor Feuer schützen.
v Den Akku vor übermäßiger Hitze schützen.
v Den Akku vor Feuchtigkeit und Nässe schützen.
v Den Akku nicht kurzschließen.
v Den Akku an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.
v Den Akku nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren.
Der Akku ist ein Gebrauchsgegenstand.
Entlädt sich der Akku zu schnell, tauschen Sie den Akku durch einen neuen, von
Lenovo empfohlenen Akku aus. Weitere Informationen zum Austauschen des Akkus
erhalten Sie beim Customer Support Center.
36
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
VORSICHT
Den Akku nicht beschädigen. Der Akku kann durch unsachgemäße Handhabung überhitzen.
Um die Gefahr eines Feuers zu vermeiden, beachten Sie auf jeden Fall Folgendes: Verwenden
Sie den Akku nicht, wenn er beschädigt ist, sich selbständig entlädt oder wenn sich an den
Kontakten des Akkus Korrosionsmaterial ablagert. Erwerben Sie in diesem Fall einen Ersatzakku vom Hersteller.
VORSICHT
Befolgen Sie beim Aufladen des Akkus genau die Anweisungen in der Produktdokumentation.
VORSICHT
Bei der Entsorgung des Akkus sind die örtlichen Bestimmungen für Sondermüll und die einschlägigen Sicherheitsbestimmungen zu beachten.
Kapitel 2. Computer verwenden
37
VORSICHT
Der Zusatzakku kann bei unsachgemäßem Austauschen explodieren. Der Lithium-Akku enthält Lithium und kann bei unsachgemäßer Handhabung oder Entsorgung explodieren. Nur
den Akku vom Hersteller oder einen gleichwertigen Akku verwenden. Aus Sicherheitsgründen: (1) Bringen Sie den Akku nicht mit Wasser in Berührung, (2) erhitzen Sie den Akku
nicht über 100 °C, und (3) reparieren oder zerlegen Sie den Akku nicht. Beachten Sie bei der
Entsorgung die örtlichen Bestimmungen für Sondermüll sowie die einschlägigen Sicherheitsbestimmungen.
Lenovo Quick Start verwenden
Verwenden Sie Lenovo Quick Start, um Ihre bevorzugten Internetanwendungen nur
wenige Sekunden nach dem Einschalten Ihres Lenovo Computers zu starten. Wenn
Lenovo Quick Start aktiviert ist, startet es, bevor das Windows-Betriebssystem geladen wird. In der Eingangsanzeige von Lenovo Quick Start stehen Ihnen die folgenden
Anwendungen zur Verfügung:
v World Wide Web
v Music Player
v Photo Manager
v Chat Instant Messaging
v Skype
Weitere Informationen zu den Anwendungen finden Sie im Hilfetext von Lenovo
Quick Start.
38
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Einstellungen von Lenovo Quick Start ändern
Sie können die Einstellungen für den Start und den Countdown-Zeitgeber von
Lenovo Quick Start ändern. Führen Sie eine der folgenden Maßnahmen durch:
1. Klicken Sie im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm auf Configuration -> Lenovo
Quick Start features.
2. Klicken Sie im Windows-Betriebssystem auf Start -> Alle Programme -> Lenovo
Quick Start -> Windows-Konfigurationstool.
Taste ″Novo″ mit Lenovo Quick Start verwenden
Wenn Lenovo Quick Start aktiviert ist und Sie die Taste ″Novo″ drücken, während Ihr
Computer ausgeschaltet ist, startet beim nächsten Bootvorgang das Windows-Betriebssystem statt Lenovo Quick Start.
Diese Maßnahme wird jedoch nicht die Einstellungen von Lenovo Quick Start ändern
oder inaktivieren. Wenn Sie das nächste Mal den Betriebsspannungsschalter drücken,
um Ihren Computer zu starten, folgt die Startsequenz den Einstellungen für Lenovo
Quick Start. Wenn Lenovo Quick Start aktiviert ist, startet es.
Wenn Sie die Taste ″Novo″ drücken, während die Eingangsanzeige von Lenovo Quick
Start angezeigt wird, schließt Lenovo Quick Start und das Windows-Betriebssystem
startet stattdessen.
Kapitel 2. Computer verwenden
39
40
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 3. Externe Einheiten verwenden
Ihr Computer bietet viele integrierte Funktionen und Verbindungsmöglichkeiten.
ACHTUNG
Lösen Sie keine Kabel für externe Einheiten und schließen Sie keine Kabel für externe Einheiten (außer USB-Kabel) an, während der Computer eingeschaltet ist, da sonst der Computer
beschädigt werden kann. Warten Sie mindestens fünf Sekunden, nachdem der Computer ausgeschaltet wurde, bis Sie die Verbindung zu externen Geräten trennen, um Beschädigungen
von angeschlossenen Geräten zu vermeiden.
USB-Einheit (Universal Serial Bus) anschließen
Ihr Computer verfügt über zwei USB-Anschlüsse (Universal Serial Bus), die mit USB2.0- und USB-1.1-Einheiten, wie z. B. Tastatur, Maus, Kamera, Festplattenlaufwerk,
Drucker und Scanner, kompatibel sind. Mithilfe von USB können Einheiten an den
Computer angeschlossen und wieder vom Computer getrennt werden, ohne dass ein
Warmstart ausgeführt werden muss (Hot Swapping). So können bestimmte Hardwareklassen verwendet werden, ohne dass die entsprechenden Einheitentreiber installiert werden müssen.
© Copyright Lenovo 2009
41
42
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
ACHTUNG
Wenn Sie eine USB-Einheit mit hohem Stromverbrauch verwenden, wie z. B. ein optisches
USB-Laufwerk, müssen Sie ein Netzteil für die externe Einheit verwenden. Andernfalls wird
die Einheit möglicherweise nicht erkannt und kann nicht verwendet werden, oder es wird ein
Systemabschluss durchgeführt.
Kapitel 3. Externe Einheiten verwenden
43
Externen Bildschirm anschließen
Sie können an Ihren Computer einen externen Bildschirm anschließen, wie z. B. einen
VGA-Bildschirm.
VGA-Bildschirm anschließen
Über den VGA-Anschluss können Sie einen VGA-Bildschirm anschließen. Um einen
VGA-Bildschirm anzuschließen, verbinden Sie das Bildschirmkabel mit dem VGA-Anschluss am Computer. Drücken Sie die Tastenkombination Fn+F3, um zu anderen
angeschlossenen Bildschirmeinheiten zu wechseln.
44
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kopfhörer und Audiogeräte anschließen
Der Computer verfügt über einen Kopfhöreranschluss, der zum Anschließen von
Kopfhörern, Lautsprechern und Audiogeräten verwendet werden kann.
e
WARNUNG
Das Hören von Musik mit großer Lautstärke über einen längeren Zeitraum kann Ihr Gehör
schädigen.
Kapitel 3. Externe Einheiten verwenden
45
Der exzessive Gebrauch von Kopfhörern oder Ohrhörern über einen langen Zeitraum
bei starker Lautstärke kann zu Schäden führen, wenn die Ausgabe des Kopfhöreroder Ohrhöreranschlusses nicht den EN 50332-2-Spezifikationen entspricht. Der Kopfhörer-Ausgangsanschluss des Computers entspricht der 50332-2-Spezifikation, Unterabschnitt 7. Durch diese Spezifikation wird die Ausgabespannung für den maximalen
tatsächlichen Breitband-RMS-Wert des Computers auf 150 mV beschränkt. Um Hörschäden zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendeten Kopfhörer
oder Ohrhörer ebenfalls der EN 50332-2-Spezifikation (Abschnitt 7, ″Limits″) für eine
für den Breitbandbetrieb charakteristische Spannung von 75 mV entsprechen. Der
Gebrauch von Kopfhörern, die der EN 50332-2-Spezifikation nicht entsprechen, kann
aufgrund von erhöhten Schalldruckpegeln eine Gefahr darstellen.
46
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Externes Mikrofon anschließen
Ihr Computer verfügt über einen Mikrofonanschluss zum Anschließen eines externen
Mikrofons.
Kapitel 3. Externe Einheiten verwenden
47
Bluetooth-Einheit anschließen
Ihr Computer kann Verbindungen zu Bluetooth-Einheiten herstellen und Daten drahtlos zu diesen Einheiten übertragen, wie z. B. zu anderen Computern, zu PDAs und
zu Mobiltelefonen.
Bluetooth-Datenübertragung aktivieren
1. Drücken Sie den Schalter für drahtlose Einheiten, um die Einheit einzuschalten.
2. Drücken Sie die Tastenkombination Fn+F5, und aktivieren Sie Bluetooth im Menü
mit den Einstellungen für drahtlose Verbindungen.
Anmerkung:
Wenn Sie die Bluetooth-Funktion nicht verwenden, schalten Sie sie aus, um Akkuladung zu sparen.
Ausführliche Informationen zum Herstellen von Verbindungen mit einer BluetoothEinheit finden Sie im Handbuch der entsprechenden Bluetooth-Einheit.
48
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 4. Fehlerbehebung
Häufig gestellte Fragen
Dieser Abschnitt enthält häufig gestellte Fragen und Informationen dazu, wo Sie
detaillierte Antworten finden können.
Welche Sicherheitsmaßnahmen soll ich beim Verwenden des Lenovos berücksichtigen?
Ausführliche Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen finden Sie in Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege”, auf Seite 99.
Wie kann ich Fehler bei der Verwendung meines Lenovos vermeiden?
Lesen Sie Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und
Pflege”, auf Seite 99 dieses Handbuchs. Weitere Tipps finden Sie auch in
Kapitel 1, „Überblick über Ihren Computer”, auf Seite 1 und in Kapitel 2,
„Computer verwenden”, auf Seite 11.
Welche Hardwaremerkmale hat mein neuer Lenovo?
Weitere Informationen hierzu finden Sie in Kapitel 1, „Überblick über Ihren
Computer”, auf Seite 1 und in Kapitel 2, „Computer verwenden”, auf Seite
11.
Wo finde ich detaillierte technische Daten zu meinem Lenovo?
Siehe dazu http://www.lenovo.com/support.
Ich möchte eine Einheit aufrüsten oder eine der folgenden Einheiten austauschen:
Festplattenlaufwerk, Speichermodul oder Tastatur.
Lesen Sie Anhang B, „CRUs (Customer Replaceable Units, durch Kunden
austauschbare Funktionseinheiten)”, auf Seite 157 dieses Handbuchs.
© Copyright Lenovo 2009
49
Mein Computer funktioniert nicht richtig.
Lesen Sie die entsprechenden Informationen in Kapitel 2, „Computer
verwenden”, auf Seite 11.
Wo sind die Wiederherstellungsdatenträger?
Ihr Computer wurde je nach Modell mit oder ohne Wiederherstellungsdatenträger ausgeliefert. Wenn im Lieferumfang Ihres Computers kein
Wiederherstellungsdatenträger enthalten ist, ist möglicherweise das Programm zur Produktwiederherstellung auf einer verdeckten Partition des
Festplattenlaufwerks installiert. Sie können das Programm zur Produktwiederherstellung verwenden, um den werkseitig installierten Festplatteninhalt vollständig wiederherzustellen.
Wie kann ich mich an das Customer Support Center wenden?
Lesen Sie „Hilfe und Serviceleistungen anfordern” auf Seite 93 dieses
Handbuchs. Die Telefonnummern der zuständigen Customer Support Center finden Sie im Abschnitt „Liste der weltweit gültigen Telefonnummern”
auf Seite 97.
Wo finde ich die Garantieinformationen?
Informationen hinsichtlich der für Ihren Computer geltenden Garantie, einschließlich Garantiezeitraum und Art des Garantieservice, finden Sie in
Anhang A, „Garantieinformationen”, auf Seite 141.
50
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Fehlerdiagnose
Wenn an Ihrem Computer ein Fehler auftritt, können Sie ihn mit dem Programm ″PCDoctor®″ für Windows testen.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Programm ″PC-Doctor für Windows″ auszuführen:
1. Klicken Sie auf Start.
2. Bewegen Sie den Zeiger auf Alle Programme und anschließend auf PC-Doctor für
Windows.
3. Klicken Sie auf PC-Doctor für Windows.
Weitere Informationen zum Programm ″PC-Doctor für Windows″ finden Sie in der
Hilfe zum Programm.
Achtung:
v Wenn Sie Unterstützung benötigen oder weitere Informationen zu dem aufgetretenen Fehler erhalten möchten, wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
– Lenovo Troubleshooting Center
– Aktualisierungen und Unterstützung
– Systemberichte
v Das Ausführen eines Tests nimmt möglicherweise mehrere Minuten oder einen
längeren Zeitraum in Anspruch. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit zur
Verfügung haben. Der Test darf nicht unterbrochen werden!
Wenn Sie vom Customer Support Center Unterstützung anfordern möchten, drucken
Sie das Testprotokoll aus, damit Sie diese Informationen schnell an den Kundendiensttechniker weiterleiten können.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
51
Fehlerdiagnose mit PC-Doctor für DOS
Das Diagnoseprogramm PC-Doctor für DOS″ wird unabhängig vom Windows-Betriebssystem ausgeführt. Verwenden Sie PC-Doctor für DOS, wenn Sie das WindowsBetriebssystem nicht starten können oder wenn ein möglicher Fehler nicht mit Hilfe
von PC-Doctor für Windows eingegrenzt werden konnte. Sie können PC-Doctor für
DOS von einem Diagnose-CD-/DVD-Image ausführen.
Diagnose-CD-/DVD-Image erstellen
Um ein Diagnose-CD-/DVD-Image zu erstellen, laden Sie ein selbststartendes bootfähiges CD-/DVD-Image (auch als ″.iso-Image″ bezeichnet) des Diagnoseprogramms
von der Website http://www.lenovo.com/support herunter. Nach dem Herunterladen des Images können Sie mit Hilfe einer Software zum Brennen von CDs/DVDs
die CD/DVD erstellen.
Diagnoseprogramme von der CD/DVD ausführen
Gehen Sie wie folgt vor, um die Diagnoseprogramme von dem Diagnose-CD-/DVDImage auszuführen, das Sie zuvor erstellt haben:
1. Stellen Sie sicher, dass der Computer ausgeschaltet ist.
2. Legen Sie die CD/DVD in das optische Laufwerk ein.
3. Starten Sie den Computer erneut.
Anmerkung:
Wenn das Diagnoseprogramm nicht gestartet wird, ist das optische Laufwerk
nicht als bootfähige Einheit definiert. Drücken Sie die Taste F12, um die Booteinheit beim Systemstart auszuwählen.
52
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
4. Wenn das Diagnoseprogramm geöffnet wird, befolgen Sie die angezeigten Anweisungen.
5. Wählen Sie den Diagnosetest aus, den Sie ausführen möchten. Drücken Sie die
Taste F1, um zusätzliche Hilfeinformationen anzuzeigen.
6. Wenn das Programm beendet wird, entnehmen Sie die CD/DVD wieder aus dem
Laufwerk.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
53
Fehlerbehebung
Fehler bei der Anzeige
Fehler:
Beim Einschalten des Computers ist die Anzeige leer.
Ursache und Fehlerbehebung:
1. Überprüfen Sie Folgendes:
v Der Akku ist ordnungsgemäß installiert.
v Das Netzteil ist am Computer angeschlossen, und der Netzstecker wurde in
eine funktionierende Netzsteckdose gesteckt.
v Der Computer ist eingeschaltet. (Schalten Sie den Computer zur Sicherheit
nochmals ein, indem Sie den Betriebsspannungsschalter drücken.)
2. Wenn ein Benutzerkennwort festgelegt ist:
a. Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Eingabeaufforderung für das
Benutzerkennwort aufzurufen. Wenn die Helligkeit der Anzeige gering ist,
erhöhen Sie sie, indem Sie die Tastenkombination ″Fn+↑″ drücken.
b. Geben Sie das richtige Kennwort ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
3. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind und die Anzeige weiterhin leer bleibt, lassen Sie den Computer vom Kundendienst überprüfen.
54
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Fehler:
Beim Einschalten des Computers wird nur ein weißer Cursor auf einem schwarzen
Hintergrund angezeigt.
Ursache und Fehlerbehebung:
Stellen Sie den werkseitigen Inhalt der Festplatte mithilfe des Programms zur
Produktwiederherstellung vollständig wieder her. Falls weiterhin nur der Cursor
angezeigt wird, lassen Sie den Computer vom Kundendienst überprüfen.
Fehler:
Die Bildschirmanzeige wird bei laufendem Betrieb ausgeblendet.
Ursache und Fehlerbehebung:
Möglicherweise ist der Bildschirmschoner oder die Stromverbrauchssteuerung aktiviert.
Führen Sie eine der folgenden Maßnahmen durch:
v Bewegen Sie einen Finger auf dem TouchPad, oder drücken Sie eine Taste, um den
Bildschirmschoner zu beenden.
v Drücken Sie den Betriebsspannungsschalter, um den Betrieb aus dem Bereitschaftsmodus oder dem Hibernationsmodus wieder aufzunehmen.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
55
Kennwortfehler
Fehler:
Sie haben das Kennwort vergessen.
Ursache und Fehlerbehebung:
v Wenn Sie Ihr Benutzerkennwort vergessen haben, müssen Sie den Computer zu
einem von Lenovo autorisierten Kundendienstmitarbeiter bzw. Vertriebsbeauftragten bringen, um dieses Kennwort löschen zu lassen.
v Wenn Sie das Administratorkennwort vergessen, kann ein von Lenovo autorisierter Kundendienstmitarbeiter das Kennwort nicht zurücksetzen. In diesem Fall
müssen Sie den Computer zu einem von Lenovo autorisierten Kundendienstmitarbeiter bzw. Vertriebsbeauftragten bringen, um die Systemplatine austauschen
zu lassen. Hierfür ist der Kaufnachweis erforderlich. Die ausgetauschten Teile und
die Serviceleistungen werden in Rechnung gestellt.
v Wenn Sie das Festplattenkennwort vergessen, kann ein von Lenovo autorisierter
Kundendienstmitarbeiter das Kennwort weder zurücksetzen noch Daten auf dem
Festplattenlaufwerk wiederherstellen. In diesem Fall müssen Sie den Computer zu
einem von Lenovo autorisierten Kundendienstmitarbeiter bzw. Vertriebsbeauftragten bringen, um das Festplattenlaufwerk austauschen zu lassen. Hierfür
ist der Kaufnachweis erforderlich. Die ausgetauschten Teile und die Serviceleistungen werden in Rechnung gestellt.
56
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Tastaturfehler
Fehler:
Eine Zahl wird angezeigt, wenn Sie einen Buchstaben eingeben.
Ursache und Fehlerbehebung:
Der numerische Modus ist aktiviert. Um den Modus zu inaktivieren, drücken Sie die
Tastenkombination Fn + F7/Taste für numerische Verriegelung.
Fehler:
Alle oder einige Tasten des numerischen Tastenblocks funktionieren nicht.
Ursache und Fehlerbehebung:
Stellen Sie sicher, dass der numerische Tastenblock ordnungsgemäß an den Computer angeschlossen ist.
Fehler beim Bereitschafts- oder Hibernationsmodus
Fehler:
Der Computer wechselt unmittelbar nach dem POST in den Bereitschaftsmodus; die
Anzeige für den Bereitschaftsmodus leuchtet.
Ursache und Fehlerbehebung:
1. Überprüfen Sie, ob:
v der Akku geladen ist.
v die Betriebstemperatur innerhalb des zulässigen Bereichs liegt. Siehe dazu
„Technische Daten” auf Seite 161.
2. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, lassen Sie den Computer vom Kundendienst überprüfen.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
57
Fehler:
Die Fehlernachricht für kritisch niedrigen Akkuladezustand wird angezeigt, und der
Computer wird sofort ausgeschaltet.
Ursache und Fehlerbehebung:
Die Akkuladung ist sehr niedrig.
Führen Sie eine der folgenden Maßnahmen durch:
v Schließen Sie das Netzteil am Computer an, und verbinden Sie es mit einer Netzsteckdose.
v Ersetzen Sie den Akku durch einen vollständig geladenen Akku.
58
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Fehler:
Der Computer verlässt während des Akkubetriebs den Bereitschaftsmodus nicht bzw.
die Anzeige für den Bereitschaftsmodus leuchtet dauerhaft, und der Computer funktioniert nicht.
Ursache und Fehlerbehebung:
Der Computer wurde möglicherweise automatisch in den Bereitschaftsmodus oder in
den Hibernationsmodus versetzt, weil der Akku leer ist.
1. Schließen Sie das Netzteil am Computer an.
2. Wenn die Anzeige für den Bereitschaftsmodus leuchtet, drücken Sie eine beliebige
Taste. Wenn die Anzeige für den Bereitschaftsmodus nicht leuchtet, drücken Sie
den Betriebsspannungsschalter, um den Betrieb wieder aufzunehmen.
3. Wenn Sie die Taste Fn oder den Betriebsspannungsschalter drücken und der
Computer den Bereitschaftsmodus oder Hibernationsmodus nicht verlässt, reagiert der Computer nicht mehr und kann nicht ausgeschaltet werden:
a. Halten Sie den Betriebsspannungsschalter mindestens 4 Sekunden lang
gedrückt, um den Computer auszuschalten. Dabei können nicht gespeicherte
Daten verloren gehen.
b. Wenn der Computer immer noch nicht reagiert, entfernen Sie das Netzteil
und den Akku und installieren Sie diese erneut.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
59
Fehler:
Der Computer wechselt unerwartet in den Bereitschaftsmodus.
Ursache und Fehlerbehebung:
1. Stellen Sie sicher, dass die Entlüftungsschlitze des Computers nicht durch andere
Objekte verdeckt werden.
Wenn die Temperatur des Prozessors einen bestimmten Wert überschreitet, wechselt der Computer automatisch in den Bereitschaftsmodus, damit der Computer
abkühlen kann und der Prozessor und andere interne Komponenten geschützt
werden.
a. Lassen Sie den Computer abkühlen.
b. Drücken Sie die Taste Fn, um den Bereitschaftsmodus zu verlassen.
2. Sollte der Computer weiterhin unerwartet in den Bereitschaftsmodus wechseln,
liegt möglicherweise ein Fehler an einem internen Lüfter oder an anderen internen Komponenten vor. Lassen Sie den Computer vom Kundendienst überprüfen.
Fehler am LCD-Bildschirm
Fehler:
Auf dem Bildschirm werden falsche Zeichen angezeigt.
Ursache und Fehlerbehebung:
1. Stellen Sie sicher, dass das Betriebssystem und das Anwendungsprogramm richtig installiert sind.
2. Wenn Installation und Konfiguration richtig ausgeführt wurden, lassen Sie den
Computer vom Kundendienst überprüfen.
60
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Fehler:
Beim Einschalten des Computers fehlen Punkte oder es erscheinen verfärbte bzw.
helle Punkte auf dem Bildschirm.
Ursache und Fehlerbehebung:
Dies ist ein Merkmal der TFT-Technologie. Der LCD-Bildschirm Ihres Computers enthält eine große Anzahl an TFTs (Thin-Film Transistors). Eine kleine Anzahl von fehlenden, verfärbten oder hellen Punkten in der Anzeige kann jederzeit auftreten.
Fehler:
Die Anzeige ist leer.
Ursache und Fehlerbehebung:
Gehen Sie wie folgt vor:
v Wenn Sie das Netzteil oder den Akku verwenden und die Statusanzeige des
Akkus blau leuchtet, drücken Sie die Tastenkombination Fn+↑, um die Helligkeit
des Bildschirms zu erhöhen.
v Wenn die Betriebsanzeige blau blinkt, drücken Sie eine beliebige Taste oder den
Betriebsspannungsschalter, um den Betrieb aus dem Bereitschaftsmodus wieder
aufzunehmen.
v Sollte der Fehler weiterhin bestehen, gehen Sie wie unter ″Die Anzeige ist unleserlich oder verzerrt.″ beschrieben vor, um den Fehler zu beheben.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
61
Fehler:
Die Anzeige ist unleserlich oder verzerrt.
Ursache und Fehlerbehebung:
Überprüfen Sie, ob:
v Bildschirmauflösung und Farbqualität ordnungsgemäß eingestellt sind.
v der Einheitentreiber für den Bildschirm ordnungsgemäß installiert wurde.
v der richtige Bildschirmtyp ausgewählt ist.
Um diese Einstellungen zu überprüfen, gehen Sie wie folgt vor:
1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, klicken Sie auf Eigenschaften, um das Fenster mit den Eigenschaften der Anzeige zu öffnen, und klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Einstellungen.
2. Überprüfen Sie, ob die Bildschirmauflösung und die Farbqualität richtig eingestellt sind.
3. Klicken Sie auf Erweitert....
4. Klicken Sie auf die Registerkarte Grafikkarte.
5. Stellen Sie sicher, dass der Name des richtigen Einheitentreibers im Fenster mit
den Informationen zur Grafikkarte angezeigt wird.
Anmerkung:
Der Name des Einheitentreibers richtet sich nach dem im Computer installierten
Videochip.
6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften. Aktivieren Sie das Markierungsfeld ″Gerätestatus″, und stellen Sie sicher, dass die Einheit ordnungsgemäß funktioniert. Ist dies nicht der Fall, klicken Sie auf die Schaltfläche
Problembehandlung.
7. Klicken Sie auf die Registerkarte Monitor.
8. Vergewissern Sie sich, dass die angezeigten Informationen richtig sind.
9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften. Aktivieren Sie das Markierungsfeld ″Gerätestatus″, und stellen Sie sicher, dass die Einheit ordnungsgemäß funktioniert. Ist dies nicht der Fall, klicken Sie auf die Schaltfläche
Problembehandlung.
62
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Fehler:
Beim Starten einer DVD wird die Nachricht angezeigt, dass kein Overlay-Fenster
erstellt werden kann.
-oderDie Wiedergabe von Videos, DVDs oder Spielen erfolgt schlecht oder überhaupt
nicht.
Ursache und Fehlerbehebung:
Führen Sie eine der folgenden Maßnahmen durch:
v Wenn Sie den 32-Bit-Farbmodus verwenden, ändern Sie die Farbtiefe in den 16-BitModus.
v Wenn Sie einen externen Bildschirm mit einer Desktopgröße von 1024 × 576 (oder
größer) verwenden, verringern Sie die Bildwiederholfrequenz oder die Farbtiefe.
Fehler bei der Tonwiedergabe
Fehler:
Der Lautsprecher gibt keine Töne wieder, auch wenn die Lautstärke erhöht wird.
Ursache und Fehlerbehebung:
Überprüfen Sie Folgendes:
v Die Stummschaltung ist inaktiviert.
v Der Kopfhöreranschluss wird nicht verwendet.
v Die Lautsprecher sind als Wiedergabeeinheit ausgewählt.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
63
Fehler am Akku
Fehler:
Der Akku kann bei ausgeschaltetem Computer in dem standardmäßig vorgesehenen
Zeitraum nicht vollständig geladen werden.
Ursache und Fehlerbehebung:
Der Akku wurde möglicherweise zu stark entladen. Gehen Sie wie folgt vor:
1. Schalten Sie den Computer aus.
2. Stellen Sie sicher, dass der zu stark entladene Akku sich im Computer befindet.
3. Schließen Sie das Netzteil an den Computer an, und starten Sie den Ladevorgang.
Wenn der Akku in 24 Stunden nicht vollständig geladen werden kann, verwenden
Sie einen neuen Akku.
Fehler:
Der Akku kann nicht aufgeladen werden.
Ursache und Fehlerbehebung:
Wenn der Akku zu heiß ist, kann er nicht geladen werden. Falls sich der Akku warm
anfühlt, entnehmen Sie ihn aus dem Computer, und lassen Sie ihn auf Raumtemperatur abkühlen. Wenn der Akku Raumtemperatur erreicht hat, setzen Sie ihn
wieder in den Computer ein, und laden Sie ihn auf. Falls der Akku immer noch
nicht geladen werden kann, lassen Sie ihn vom Kundendienst überprüfen.
Fehler:
Der Computer funktioniert nicht, obwohl ein vollständig geladener Akku installiert
ist.
Ursache und Fehlerbehebung:
Möglicherweise wurde der Überspannungsschutz des Akkus aktiviert. Schalten Sie
den Computer für eine Minute aus, um den Überspannungsschutz zurückzusetzen.
Schalten Sie den Computer dann wieder ein.
64
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Fehler:
Der Computer wird heruntergefahren, bevor die Anzeige für den Akkuladezustand
angibt, dass der Akku leer ist.
-oderDer Computer arbeitet weiter, nachdem die Anzeige für den Akkuladezustand
angibt, dass der Akku leer ist.
Ursache und Fehlerbehebung:
Entladen Sie den Akku, und laden Sie den Akku anschließend wieder auf.
Fehler:
Die Betriebszeit eines vollständig geladenen Akkus ist relativ kurz.
Ursache und Fehlerbehebung:
Entladen Sie den Akku vollständig, und laden Sie ihn anschließend wieder auf.
Wenn die Betriebsdauer immer noch gering ist, verwenden Sie einen neuen Akku.
Fehler am Festplattenlaufwerk
Fehler:
Das Festplattenlaufwerk funktioniert nicht.
Ursache und Fehlerbehebung:
Stellen Sie im Menü ″Boot″ im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm sicher, dass das
Festplattenlaufwerk in der Bootreihenfolge richtig aufgeführt wird.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
65
Fehler beim Systemstart
Fehler:
Das Microsoft® Windows-Betriebssystem wird nicht gestartet.
Ursache und Fehlerbehebung:
Verwenden Sie das Wiederherstellungsprogramm, das auf dem Festplattenlaufwerk
gespeichert ist, oder die Wiederherstellungsdatenträger, um den Fehler zu beheben
bzw. die Fehlerursache zu bestimmen.
Gehen Sie wie folgt vor, um die Wiederherstellungsdatenträger zu verwenden:
1. Legen Sie die Boot-CD ein.
2. Booten Sie von der CD (drücken Sie die Taste F12, um sie als Booteinheit auszuwählen). Der Wiederherstellungsassistent wird gestartet.
3. Befolgen Sie die angezeigten Anweisungen.
4. Wenn Sie aufgefordert werden, den Datenträger zur Produktwiederherstellung
einzulegen, wählen Sie OK aus, und legen Sie den Datenträger zur Produktwiederherstellung ein.
66
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Andere Fehler
Fehler:
Der Computer reagiert nicht.
Ursache und Fehlerbehebung:
v Um den Computer auszuschalten, halten Sie den Betriebsspannungsschalter mindestens vier Sekunden lang gedrückt. Wenn der Computer immer noch nicht reagiert, entfernen Sie das Netzteil und den Akku.
v Der Computer wird möglicherweise gesperrt, wenn der Wechsel in den Bereit
schaftsmodus während eines Übertragungsvorgangs erfolgt. Inaktivieren Sie den
Zeitgeber für den Bereitschaftsmodus, wenn Sie im Netz arbeiten.
Fehler:
Der Computer startet nicht von der gewünschten Einheit.
Ursache und Fehlerbehebung:
Überprüfen Sie das Menü ″Boot″ im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm. Stellen Sie
sicher, dass die Startreihenfolge im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm so definiert
ist, dass der Computer von der gewünschten Einheit starten kann.
Stellen Sie außerdem sicher, dass die Einheit, von der der Computer starten soll, aktiviert ist. Stellen Sie im Menü ″Boot″ im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm sicher,
dass die entsprechende Einheit in der Liste ″Boot Order″ (Bootreihenfolge) enthalten
ist.
Kapitel 4. Fehlerbehebung
67
68
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
Anmerkung:
Die Abbildungen in diesem Handbuch können vom Produkt abweichen.
Akku austauschen
Wichtig:
Lesen Sie die Informationen in Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und
Pflege”, auf Seite 99, bevor Sie den Akku austauschen.
Akku austauschen
1. Schalten Sie den Computer aus, oder versetzen Sie ihn in den Hibernationsmodus. Ziehen Sie dann das Netzteil und alle Kabel vom Computer ab.
2. Schließen Sie den LCD-Bildschirm, und drehen Sie den Computer um.
© Copyright Lenovo 2009
69
3. Schieben Sie die Akkuverriegelung in die entriegelte Position.
1
70
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
4. Schieben Sie die Verriegelung am Akku zur Seite, und halten Sie sie in dieser
Position. Entnehmen Sie anschließend den Akku.
2
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
71
5. Setzen Sie einen vollständig aufgeladenen Akku in den Computer ein.
72
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
6. Schieben Sie die Akkuverriegelung in die verriegelte Position.
1
7. Drehen Sie den Computer wieder um. Schließen Sie das Netzteil und die Kabel
wieder am Computer an.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
73
Festplattenlaufwerk aufrüsten
Wichtig:
Lesen Sie die Informationen in Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und
Pflege”, auf Seite 99, bevor Sie das Festplattenlaufwerk austauschen.
Gehen Sie wie unten beschrieben vor, um das Festplattenlaufwerk (HDD) durch ein
neues zu ersetzen. Neue Festplattenlaufwerke erhalten Sie von Ihrem zuständigen
Reseller oder Lenovo Vertriebsbeauftragten.
Anmerkung:
Tauschen Sie das Festplattenlaufwerk nur aus, wenn Sie es aufrüsten möchten oder
reparieren müssen. Die Laufwerkanschlüsse und die Laufwerkposition sind nicht für
einen häufigen Austausch dieser Laufwerke gedacht.
74
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Achtung:
Umgang mit dem Festplattenlaufwerk
v Lassen Sie das Laufwerk nicht fallen, und setzen Sie es keinen Erschütterungen aus. Legen Sie
das Laufwerk auf eine geeignete Unterlage, wie z. B. auf ein weiches Tuch, um Erschütterungen zu vermeiden.
v Auf die Laufwerkabdeckung darf kein Druck ausgeübt werden.
v Vermeiden Sie es, den Anschluss des Festplattenlaufwerks zu berühren.
Festplattenlaufwerke sind sehr empfindliche Einheiten. Durch unsachgemäße Handhabung kann
das Laufwerk beschädigt werden, und die enthaltenen Daten werden möglicherweise dauerhaft
gelöscht. Erstellen Sie vor dem Entfernen des Festplattenlaufwerks eine Sicherungskopie aller
Daten, die sich auf dem Laufwerk befinden. Schalten Sie anschließend den Computer aus. Das
Festplattenlaufwerk darf auf keinen Fall entfernt werden, während das System in Betrieb ist
oder sich im Bereitschaftsmodus oder im Hibernationsmodus befindet.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
75
Festplattenlaufwerk austauschen
1. Schalten Sie den Computer aus. Ziehen Sie das Netzteil und alle Kabel vom
Computer ab.
2. Schließen Sie den LCD-Bildschirm, und drehen Sie den Computer um.
3. Entfernen Sie den Akku.
4. Lösen Sie die Schrauben 1 , mit denen die Abdeckung befestigt ist. Entfernen
Sie anschließend die Abdeckung 2 .
2
1
76
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
5. Lösen Sie die Schraube 1 , die das Festplattenlaufwerk sichert. Schieben Sie das
Festplattenlaufwerk in Pfeilrichtung 2 .
2
1
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
77
6. Entfernen Sie das Festplattenlaufwerk, indem Sie die Lasche herausziehen.
78
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
7. Richten Sie das Festplattenlaufwerk wie in der Abbildung dargestellt aus, und
schieben Sie es vorsichtig in die Position.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
79
8. Schieben Sie das Festplattenlaufwerk in Pfeilrichtung 1 und ziehen Sie dann
die Schraube 2 an, um es zu sichern.
2
80
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
1
9. Installieren Sie die Abdeckung wieder, indem Sie zunächst die Kante der Abdeckung ausrichten 1 und anschließend die Abdeckung schließen 2 . Ziehen Sie
dann die Schraube an, um die Abdeckung 3 zu sichern.
3
1
1
1
2
10. Setzen Sie den Akku wieder ein.
11. Drehen Sie den Computer wieder um. Schließen Sie das Netzteil und die Kabel
wieder am Computer an.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
81
Speicher austauschen
Wichtig:
Lesen Sie die Informationen in Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und
Pflege”, auf Seite 99, bevor Sie Speichermodule austauschen.
Durch das Erweitern der Speicherkapazität kann die Ausführung von Programmen
beschleunigt werden. Sie können die Speicherkapazität Ihres Computers erweitern,
indem Sie ein als Zusatzeinrichtung erhältliches ungepuffertes SO-DIMM (Small Outline Dual Inline Memory Module) mit DDR2 (Double Data Rate 2) und SDRAM (Synchronous Dynamic Random Access Memory) im Speichersteckplatz des Computers
installieren. SO-DIMMs sind mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten verfügbar.
Anmerkung:
Verwenden Sie nur Speichermodultypen, die von Ihrem Computer unterstützt werden.
SO-DIMM installieren
1. Berühren Sie einen Metalltisch oder ein anderes geerdetes Metallobjekt. Dadurch
wird die statische Aufladung Ihres Körpers verringert, die das SO-DIMM beschädigen könnte. Berühren Sie am SO-DIMM nicht den Rand mit den Kontakten.
2. Schalten Sie den Computer aus. Ziehen Sie das Netzteil und alle Kabel vom
Computer ab.
3. Schließen Sie den LCD-Bildschirm, und drehen Sie den Computer um.
4. Entfernen Sie den Akku.
82
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
5. Lösen Sie die Schrauben 1 , mit denen die Abdeckung befestigt ist. Entfernen
Sie anschließend die Abdeckung 2 .
2
1
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
83
6. Wenn sich im Speichersteckplatz bereits ein SO-DIMM befindet, entfernen Sie es,
um Platz für das neue zu schaffen. Entnehmen Sie das SO-DIMM, indem Sie die
Verriegelungen 1 an beiden Seiten des Stecksockels gleichzeitig nach außen
drücken. Ziehen Sie das SO-DIMM heraus 2 . Bewahren Sie das alte SO-DIMM
für eine spätere Verwendung auf.
2
1
1
7. Setzen Sie das SO-DIMM in einem Winkel von ungefähr 20 Grad in den Steckplatz ein 1 . Dabei muss die SO-DIMM-Kante mit der Einkerbung an der Kerbe
an den Kontakten des Stecksockels ausgerichtet sein. Neigen Sie dann das SODIMM nach unten, und drücken Sie es dabei in den Steckplatz, bis es hörbar einrastet 2 .
84
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
2
1
1
2
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
85
8. Installieren Sie die Abdeckung wieder, indem Sie zunächst die Kante der Abdeckung ausrichten 1 und anschließend die Abdeckung schließen 2 . Ziehen Sie
dann die Schrauben fest, um die Abdeckung zu sichern 3 .
3
1
1
1
2
9. Setzen Sie den Akku wieder ein.
10. Drehen Sie den Computer um, und schließen Sie das Netzteil und die Kabel wieder am Computer an.
86
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Gehen Sie wie folgt vor, um zu überprüfen, ob das SO-DIMM ordnungsgemäß
installiert wurde:
1. Schalten Sie den Computer ein.
2. Wenn das Lenovo Logo und der Text „Press <F2> to Setup” angezeigt werden,
drücken Sie sofort die Taste F2, um das BIOS-Konfigurationsdienstprogramm aufzurufen.
3. Unter dem Menüpunkt „Installed memory” (Installierter Speicher) wird der
gesamte auf Ihrem Computer installierte Speicher angezeigt.
SIM-Karte austauschen
Wichtig:
Beachten Sie die Informationen in Kapitel 7, „Informationen zur Sicherheit, Verwendung und
Pflege”, auf Seite 99, bevor Sie die SIM-Karte austauschen.
Gehen Sie zum Installieren einer SIM-Karte wie folgt vor:
1. Schalten Sie den Computer aus. Ziehen Sie dann das Netzteil und alle Kabel
vom Computer ab.
2. Schließen Sie den LCD-Bildschirm, und drehen Sie den Computer um.
3. Entfernen Sie den Akku.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
87
4. Entriegeln Sie die Verriegelung der Abdeckung für den Erweiterungssteckplatz
1 und entfernen Sie dann die Abdeckung für den Erweiterungssteckplatz 2 .
1
2
88
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
5. Entriegeln Sie den Kartenhalter 1 , heben Sie ihn an 2 und drücken Sie dann
die SIM-Karte fest in den Kartenhalter, wie in Abbildung 3 dargestellt.
3
2
1
6. Klappen Sie den Kartenhalter nach unten und verriegeln Sie ihn.
7. Bringen Sie die Abdeckung für den Erweiterungssteckplatz an und schließen Sie
die Verriegelung.
8. Setzen Sie den Akku wieder ein, drehen Sie den Computer wieder um und bringen Sie die Kabel wieder an.
9. Schieben Sie die Akkuverriegelung in die verriegelte Position.
10. Drehen Sie den Computer wieder um. Schließen Sie das Netzteil und die Kabel
wieder am Computer an.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
89
Gehen Sie wie folgt vor, um eine SIM-Karte auszutauschen
1. Schalten Sie den Computer aus. Ziehen Sie dann das Netzteil und alle Kabel vom
Computer ab.
2. Schließen Sie den LCD-Bildschirm, und drehen Sie den Computer um.
3. Entfernen Sie den Akku.
4. Entriegeln Sie die Verriegelung der Abdeckung für den Erweiterungssteckplatz
1 und entfernen Sie dann die Abdeckung für Erweiterungssteckplatz 2 .
1
2
90
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
5. Entriegeln Sie den Kartenhalter 1 , heben Sie ihn an 2 und entfernen Sie dann
vorsichtig die SIM-Karte aus dem Kartenhalter, wie in der Abbildung 3 dargestellt.
3
2
1
6. Klappen Sie den Kartenhalter nach unten und verriegeln Sie ihn.
7. Bringen Sie die Abdeckung für den Erweiterungssteckplatz an und schließen Sie
die Verriegelung.
8. Setzen Sie den Akku ein und schieben Sie dann die Akkuverriegelung in die
geschlossene Position.
9. Drehen Sie den Computer wieder um. Schließen Sie das Netzteil und die Kabel
wieder am Computer an.
Kapitel 5. Einheiten aufrüsten und austauschen
91
92
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 6. Hilfe und Serviceleistungen anfordern
Hilfe und Serviceleistungen anfordern
Wenn Sie Hilfe, Serviceleistungen, Unterstützung in technischen Fragen oder Informationen zu bestimmten Lenovos benötigen, bietet Lenovo Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie zusätzliche Informationen zu
Lenovos erhalten, wie Sie bei einem Computerfehler vorgehen und an wen Sie sich
wenden können, wenn Sie Serviceleistungen benötigen.
Die Microsoft-Service-Packs enthalten die aktuelle Software mit Windows-Produktaktualisierungen. Diese können Sie über das World Wide Web herunterladen (wobei
möglicherweise Verbindungskosten anfallen) oder auf Datenträgern anfordern. Weitere Informationen und Links finden Sie auf der Website von Microsoft unter der
Adresse http://www.microsoft.com. Lenovo bietet technische Unterstützung bei der
Installation von Service-Packs für Ihr von Lenovo vorinstalliertes Microsoft WindowsBetriebssystem und beantwortet Fragen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben.
Weitere Informationen erhalten Sie vom zuständigen Customer Support Center. Die
entsprechenden Telefonnummern finden Sie unter „Liste der weltweit gültigen
Telefonnummern” auf Seite 97. Für diese Services können Gebühren anfallen.
Unterstützung im World Wide Web
Auf der Lenovo Website im World Wide Web sind aktuelle Informationen zu Lenovos
und Unterstützung aufgeführt. Die Homepage zu Personal Computing finden Sie
unter der Adresse http://www.lenovo.com/support.
© Copyright Lenovo 2009
93
Informationen zur Unterstützung für Ihren Lenovo finden Sie unter der Adresse
http://www.lenovo.com/support. Auf dieser Website finden Sie Informationen zum
Beheben von Fehlern, zu Einsatzmöglichkeiten Ihres Computers sowie zu Zusatzeinrichtungen, mit denen Sie Ihren Lenovo auf noch einfachere Weise einsetzen können.
Customer Support Center kontaktieren
Wenn Sie den Fehler nicht selbst beheben können, können Sie während des Garantiezeitraums über das Customer Support Center telefonisch Unterstützung und Informationen anfordern. Während des Garantiezeitraums stehen folgende Serviceleistungen
zur Verfügung:
v Fehlerbestimmung: Mit Hilfe von erfahrenen Mitarbeitern können Sie feststellen, ob
ein Hardwarefehler aufgetreten ist, sowie festlegen, welche Maßnahme zum Beheben des Fehlers durchgeführt werden muss.
v Lenovo Hardwarereparatur: Wenn festgestellt wurde, dass der Fehler durch die
Garantiebestimmungen für Lenovo Hardwareprodukte abgedeckt ist, stehen Ihnen
erfahrene Kundendienstmitarbeiter für die entsprechende Serviceleistung zur Verfügung.
v Verwaltung technischer Änderungen: In einigen Fällen müssen auch nach der Auslieferung eines Produkts Änderungen vorgenommen werden. Ausgewählte technische Änderungen (ECs, Engineering Changes), die sich auf die von Ihnen verwendete Hardware beziehen, werden von Lenovo oder dem zuständigen Reseller (falls
dieser von Lenovo autorisiert wurde) verfügbar gemacht.
Folgende Leistungen sind im Garantieservice nicht enthalten:
v Austauschen oder Verwenden von Komponenten, die nicht für oder von Lenovo
hergestellt wurden, oder von Komponenten, die nicht der Garantie unterliegen
94
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
v
v
v
v
v
Anmerkung:
Alle Komponenten, die der Garantie unterliegen, weisen eine siebenstellige
Identifikationszeichenfolge im Format ″FRU XXXXXXX″ auf.
Feststellen von Softwarefehlerquellen
Konfiguration des BIOS als Teil einer Installation oder eines Upgrades
Änderungen oder Upgrades von Einheitentreibern
Installation und Wartung von Netzbetriebssystemen (NOS)
Installation und Wartung von Anwendungsprogrammen
Um festzustellen, ob Ihre Maschine einer Garantie unterliegt und welche Garantiedauer gilt, rufen Sie die Webseite Lenovo auf, klicken Sie auf Warranty, und befolgen
Sie die angezeigten Anweisungen.
Die Bestimmungen der Lenovo Begrenzten Herstellergarantie, die für Ihr Lenovo
Hardwareprodukt gelten, finden Sie in Anhang A, „Garantieinformationen”, auf Seite
141.
Wenn Sie beim Support Center anrufen, halten Sie sich nach Möglichkeit in der Nähe
Ihres Computers auf, damit Ihnen der Mitarbeiter des Kundendienstes bei der Behebung des Computerfehlers behilflich sein kann. Bevor Sie beim Support Center anrufen, sollten Sie zunächst die aktuellen Treiber und Systemaktualisierungen heruntergeladen, ein Diagnoseprogramm ausgeführt und sich Informationen notiert haben.
Wenn Sie den Kundendienst anrufen, halten Sie bitte folgende Informationen bereit:
v Maschinentyp und Modell
v Seriennummer des Computers, Bildschirms und anderer Komponenten oder Kaufnachweis
v Beschreibung des aufgetretenen Fehlers
v Genauer Wortlaut der angezeigten Fehlernachrichten
v Informationen zur Hardware- und Softwarekonfiguration Ihres Systems
Kapitel 6. Hilfe und Serviceleistungen anfordern
95
Die Telefonnummern des zuständigen Customer Support Center finden Sie in diesem
Handbuch im Abschnitt „Liste der weltweit gültigen Telefonnummern” auf Seite 97.
Anmerkung:
Die Telefonnummern können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Eine
aktuelle Telefonnummernliste der Customer Support Center sowie Informationen zu
den Sprechzeiten finden Sie auf Unterstützungswebsite unter der Adresse http://
www.lenovo.com/support. Wenn die Telefonnummer für Ihr Land oder Ihre Region
in dieser Tabelle nicht aufgeführt ist, wenden Sie sich an den zuständigen Lenovo
Reseller oder den Lenovo Vertriebsbeauftragten.
Weltweite Hilfe
In Ländern, in denen Ihr Lenovo-Modell verkauft wird, können Sie für Ihren Computer möglicherweise Internationalen Garantieservice in Anspruch nehmen. Dieser
berechtigt Sie automatisch, Garantieservice während der Garantiedauer in Anspruch
zu nehmen. Die Serviceleistungen werden von Service-Providern ausgeführt, die für
diesen Garantieservice autorisiert sind.
Die Servicemethoden und -verfahren sind von Land zu Land verschieden, und einige
Services werden nicht überall angeboten. Internationaler Garantieservice wird nach
der im jeweiligen Land üblichen Servicemethode (wie z. B. Aufbewahrungsservice,
Anlieferung durch den Kunden oder Service vor Ort) geleistet. Die Kundendienststellen in einigen Ländern können möglicherweise nicht für alle Modelle eines
bestimmten Typs Service anbieten. In einigen Ländern werden für den Service
Gebühren erhoben, oder es gelten gewisse Einschränkungen.
96
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Klicken Sie unter der Internet-Adresse http://www.lenovo.com/support auf Warranty, und befolgen Sie die angezeigten Anweisungen, um festzustellen, ob für den
Computer internationaler Garantieservice in Anspruch genommen werden kann, und
um eine Liste der Länder anzuzeigen, in denen Ihnen der Service zur Verfügung
steht.
Liste der weltweit gültigen Telefonnummern
Telefonnummern können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Die aktuellen Telefonnummern können unter der Adresse http://www.lenovo.com/support/
phone abgerufen werden.
Kapitel 6. Hilfe und Serviceleistungen anfordern
97
98
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung
und Pflege
Wichtige Sicherheitshinweise
Anmerkung:
Lesen Sie unbedingt zuerst die wichtigen Sicherheitshinweise.
Diese Informationen geben Ihnen Auskunft über den sicheren Umgang mit Ihrem
Notebook-Computer. Beachten Sie alle Informationen, die mit Ihrem Computer mitgeliefert werden, und bewahren Sie sie auf. Die Informationen in diesem Dokument
setzen weder die Bestimmungen Ihrer Kaufvereinbarung noch die Lenovo Begrenzte
Herstellergarantie außer Kraft. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Anhang A,
„Garantieinformationen”, auf Seite 141.
Die Sicherheit des Kunden spielt für uns eine große Rolle. Unsere Produkte werden
mit dem Ziel entwickelt, sicher und effektiv zu sein. Dennoch bleibt zu beachten, dass
es sich bei Computern um elektronische Geräte handelt. Netzkabel, Netzteile und
andere Komponenten können Sicherheitsrisiken hervorrufen, die vor allem bei nicht
sachgerechter Verwendung dieser Komponenten zu Personen- oder Sachschäden führen können. Um diese Risiken zu verringern, folgen Sie den im Lieferumfang enthaltenen Anweisungen, beachten Sie alle Warnungen, die sich auf dem Produkt und in
den Bedienungsanweisungen befinden, und lesen Sie die Informationen in diesem
Dokument sorgfältig. Sie können sich selbst vor Gefahren schützen und eine sichere
© Copyright Lenovo 2009
99
Umgebung für die Arbeit mit dem Computer schaffen, indem Sie sowohl die Informationen in diesem Dokument als auch die mit dem Produkt mitgelieferten Anleitungen genau einhalten.
Anmerkung:
Diese Informationen enthalten Hinweise zu Netzteilen, Akkus und Batterien. Neben
Notebook-Computern werden auch einige andere Produkte (wie z. B. Lautsprecher
und Bildschirme) mit externen Netzteilen ausgeliefert. Wenn Sie über ein solches Produkt verfügen, gelten die Informationen zu Netzteilen für Ihr Produkt. Zusätzlich
enthalten Computerprodukte eine münzgroße interne Batterie, die Ihrer Systemuhr
auch dann Strom zuführt, wenn der Computer nicht an die Stromversorgung angeschlossen ist. Daher gelten die Sicherheitshinweise zu Batterien und Akkus für alle
Computerprodukte.
Situationen, in denen sofort reagiert werden muss
Produkte können durch nicht sachgerechte Verwendung oder Nachlässigkeit beschädigt werden. Einige Schäden an Produkten können so beträchtlich sein, dass das Produkt nicht erneut verwendet werden sollte, bis es von einer autorisierten Servicekraft
überprüft und, falls erforderlich, repariert wurde.
Seien Sie, wie bei jedem anderen elektronischen Gerät, besonders vorsichtig, wenn
das Produkt eingeschaltet ist. In sehr seltenen Fällen kann es zum Auftreten von
Gerüchen oder zum Austritt von Rauch und Funken aus dem Produkt kommen. Es
können auch Geräusche wie Knallen, Knacken oder Rauschen zu hören sein. Dies
kann lediglich bedeuten, dass eine interne elektronische Komponente in einer sicheren und kontrollierten Weise ausgefallen ist. Allerdings kann dies auch auf ein potenzielles Sicherheitsrisiko hindeuten. Gehen Sie in diesem Fall keine Risiken ein, und
versuchen Sie nicht selbst, den Fehler zu bestimmen.
100
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Wenden Sie sich an das Customer Support Center, um Anweisungen zur weiteren
Vorgehensweise zu erhalten. Eine Liste der Telefonnummern für Service- und Unterstützungsleistungen finden Sie auf der folgenden Website:
http://www.lenovo.com/support/phone
Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, ob Ihr Computer und die zugehörigen
Komponenten Schäden, Verschleißspuren oder Anzeichen eines Sicherheitsrisikos aufweisen. Verwenden Sie das Produkt nicht, wenn Sie Zweifel am ordnungsgemäßen
Zustand einer Komponente haben. Wenden Sie sich an das Customer Support Center
oder den Produkthersteller, um Anweisungen zur Überprüfung und, falls erforderlich, zur Reparatur des Produkts zu erhalten.
Im unwahrscheinlichen Fall, dass einer der unten aufgelisteten Umstände eintritt,
oder wenn Sie irgendwelche Sicherheitsbedenken bezüglich Ihres Produkts haben,
beenden Sie die Verwendung des Produkts, und unterbrechen Sie die Verbindung zur
Stromquelle und zu Telekommunikationsleitungen, bis Sie mit dem Customer Support Center für weitere Anweisungen Kontakt aufnehmen können.
v Netzkabel, Netzstecker, Netzteile, Verlängerungskabel oder Überspannungsschutzeinrichtungen sind rissig, brüchig oder beschädigt.
v Anzeichen von Überhitzung wie Rauch, Funken oder Feuer treten auf.
v Schäden am Akku (wie Risse, Beulen und Falten), selbständiges Entladen des
Akkus oder Ablagerung von Korrosionsmaterial auf dem Akku.
v Geräusche wie Knacken, Rauschen, Knallen oder strenge Gerüche gehen von dem
Produkt aus.
v Anzeichen dafür treten auf, dass eine Flüssigkeit auf den Computer, das Netzkabel
oder das Netzteil verschüttet wurde oder ein Gegenstand auf eines dieser Teile
gefallen ist.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
101
v Der Computer, das Netzkabel oder das Netzteil sind mit Wasser in Berührung
gekommen.
v Das Produkt wurde fallen gelassen oder auf irgendeine andere Weise beschädigt.
v Das Produkt funktioniert nicht ordnungsgemäß, wenn Sie die Bedienungsanweisungen befolgen.
Anmerkung:
Wenn Sie diese Umstände bei einem Produkt eines anderen Herstellers feststellen
(wie z. B. einem Verlängerungskabel), stoppen Sie die Verwendung dieses Produkts,
bis Sie weitere Anweisungen des Produktherstellers oder einen passenden Ersatz
erhalten haben.
Sicherheitsrichtlinien
Befolgen Sie immer die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko eines Personen- oder Sachschadens zu verringern.
Wartung und Aufrüstung
ACHTUNG
Versuchen Sie nicht, ein Produkt selbst zu warten, wenn Sie keine entsprechenden Anweisungen vom Customer Support Center erhalten haben oder keine entsprechenden Anweisungen in der zugehörigen Dokumentation enthalten sind. Nehmen Sie nur einen autorisierten
Service-Provider in Anspruch, der für Reparaturen an Ihrem speziellen Produkt zugelassen
ist.
102
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anmerkung:
Einige Teile des Computers können vom Kunden selbst aufgerüstet oder ersetzt werden. Aufrüstbare Teile werden normalerweise als ″Zusatzeinrichtungen″ bezeichnet.
Ersatzteile, die vom Kunden installiert werden können, werden als ″CRUs″ (Customer
Replaceable Units, durch den Kunden austauschbare Funktionseinheiten) bezeichnet.
Lenovo stellt eine Dokumentation mit Anweisungen zur Verfügung, wenn der Kunde
Zusatzeinrichtungen selbst installieren oder CRUs selbst ersetzen kann. Sie müssen
bei solchen Arbeiten alle Anweisungen sorgfältig befolgen. Wenn die Betriebsanzeige
nicht leuchtet (Status ″Aus″), bedeutet das nicht notwendigerweise, dass in einem
Produkt keine Spannungen mehr anliegen. Stellen Sie daher immer sicher, dass die
Stromversorgung ausgeschaltet ist und dass das Produkt nicht mit einer Stromquelle
verbunden ist, bevor Sie die Abdeckungen von einem Produkt entfernen, das über ein
Netzkabel verfügt. Weitere Informationen zu CRUs finden Sie in Anhang B, „CRUs
(Customer Replaceable Units, durch Kunden austauschbare Funktionseinheiten)”, auf
Seite 157. Wenden Sie sich bei Fragen oder Bedenken an das Customer Support Center.
Obwohl sich nach dem Abziehen des Netzkabels in Ihrem Computer keine beweglichen Teile befinden, sind folgende Warnhinweise für Ihre Sicherheit erforderlich.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
103
VORSICHT
Gefährliche bewegliche Teile. Nicht mit den Fingern oder anderen Körperteilen berühren.
ACHTUNG
Bevor Sie CRUs austauschen, schalten Sie den Computer aus, und lassen Sie ihn 3 bis 5
Minuten abkühlen, bevor Sie die Abdeckung entfernen.
104
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Netzkabel und Netzteile
VORSICHT
Verwenden Sie ausschließlich die Netzkabel und Netzteile, die vom Hersteller des Produkts
für das Produkt bereitgestellt werden. Das Netzkabel und das Netzteil sind nur für die Verwendung mit diesem Produkt gedacht. Sie dürfen nicht mit einem anderen Produkt verwendet werden.
Als Netzkabel muss eine geprüfte Leitung verwendet werden. Sie muss mindestens H05VV-F,
3G, 0,75 mm2 entsprechen. In anderen Ländern müssen entsprechende Typen von Netzkabeln
verwendet werden.
Wickeln Sie das Netzkabel niemals um das Netzteil oder um ein anderes Objekt. Dadurch
kann das Kabel beschädigt werden. Dies kann ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
105
VORSICHT
Achten Sie darauf, alle Netzkabel so zu verlegen, dass sie keine Gefahr für Personen darstellen und nicht beschädigt werden können.
Schützen Sie Netzkabel und Netzteile vor Flüssigkeiten. Legen Sie Netzkabel und Netzteile
beispielsweise nicht in der Nähe von Waschbecken, Badewannen oder Toiletten oder auf
Böden ab, die mit Flüssigkeiten gereinigt werden. Flüssigkeiten können Kurzschlüsse auslösen, insbesondere wenn das Kabel oder das Netzteil durch nicht sachgerechte Verwendung
stark beansprucht wurde. Flüssigkeiten können außerdem eine allmähliche Korrosion der
Netzkabelanschlüsse und/oder der Anschlussenden am Netzteil verursachen. Dies kann
schließlich zu Überhitzung führen.
Schließen Sie Netzkabel und Signalkabel immer in der richtigen Reihenfolge an, und stellen
Sie sicher, dass alle Netzkabelanschlüsse fest und vollständig in die Netzsteckdosen gesteckt
sind.
Verwenden Sie keine Netzteile, die Korrosionsschäden am Stecker und/oder Schäden durch
Überhitzung (wie z. B. verformte Plastikteile) am Stecker oder an anderen Komponenten des
Netzteils aufweisen.
Verwenden Sie keine Netzkabel, bei denen die elektrischen Kontakte an einem Ende Anzeichen von Korrosion oder Überhitzung aufweisen oder die auf irgendeine andere Weise
beschädigt sind.
106
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Verlängerungskabel und verwandte Einheiten
VORSICHT
Stellen Sie sicher, dass verwendete Verlängerungskabel, Überspannungsschutzeinrichtungen,
unterbrechungsfreie Stromversorgungseinheiten und Verteilerleisten so eingestuft sind, dass
sie den elektrischen Anforderungen des Produkts genügen. Überlasten Sie diese Einheiten
niemals. Wenn Verteilerleisten verwendet werden, sollte die Belastung den Eingangsspannungsbereich der Verteilerleiste nicht überschreiten. Weitere Informationen zu Netzbelastungen, Anschlusswerten und Eingangsspannungsbereichen erhalten Sie von einem
Elektriker.
Netzstecker und Netzsteckdosen
VORSICHT
Wenn die Netzsteckdose, die Sie zum Anschließen Ihrer Computereinheiten verwenden
möchten, Anzeichen einer Beschädigung oder Korrosion aufweist, verwenden Sie die Netzsteckdose erst, nachdem sie von einem qualifizierten Elektriker ausgetauscht wurde.
Verbiegen oder verändern Sie den Netzstecker nicht. Wenn der Netzstecker beschädigt ist,
wenden Sie sich für Ersatz an den Hersteller.
Verwenden Sie keine Netzsteckdose, an die bereits andere Geräte angeschlossen sind, die
große Strommengen benötigen. Dies kann zu Spannungsschwankungen führen, durch die
Ihr Computer, Ihre Daten oder angeschlossene Geräte beschädigt werden können.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
107
VORSICHT
Einige Produkte sind mit einem 3-poligen Netzstecker ausgestattet. Dieser Netzstecker passt
nur in eine geerdete Netzsteckdose. Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitsvorkehrung.
Versuchen Sie nicht, diese Sicherheitsvorkehrung zu umgehen, indem Sie versuchen, den
Netzstecker an eine nicht geerdete Netzsteckdose anzuschließen. Wenn Sie den Stecker nicht
in die Netzsteckdose stecken können, wenden Sie sich an einen Elektriker, um einen zugelassenen Netzstecker zu erhalten oder um die Steckdose durch eine andere ersetzen zu lassen,
die für diese Sicherheitsvorkehrung geeignet ist. Überlasten Sie niemals eine Netzsteckdose.
Die gesamte Systembelastung darf 80 % des Wertes für den Netzstromkreis nicht überschreiten. Wenden Sie sich bei Rückfragen zu Netzbelastungen und Werten für den Netzstromkreis
an einen Elektriker.
Vergewissern Sie sich, dass die verwendete Netzsteckdose ordnungsgemäß angeschlossen ist,
dass leicht auf sie zugegriffen werden kann und dass sie sich in der Nähe der Einheiten
befindet. Schonen Sie Netzkabel, indem Sie sie nicht bis aufs Äußerste dehnen.
Stellen Sie sicher, dass die verwendete Netzsteckdose die richtige Stromspannung und Stromstärke für das Produkt, das Sie installieren, aufweist.
Gehen Sie sowohl beim Anschließen der Einheit an die Netzsteckdose als auch beim Trennen
dieser Verbindung vorsichtig vor.
108
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Hinweise zum Netzteil
VORSICHT
Die Abdeckung des Netzteils oder einer Komponente, die mit dem folgenden Etikett versehen ist, darf niemals entfernt werden.
In Komponenten, die dieses Etikett aufweisen, treten gefährliche Spannungen und Energien
auf. Diese Komponenten enthalten keine Teile, die gewartet werden müssen. Besteht der Verdacht eines Fehlers an einem dieser Teile, ist ein Kundendiensttechniker zu verständigen.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
109
Externe Einheiten
ACHTUNG
Lösen oder schließen Sie keine Kabel für externe Einheiten (außer USB-Kabel)
an, während der Computer eingeschaltet ist, da sonst der Computer beschädigt
werden kann. Warten Sie mindestens fünf Sekunden, nachdem der Computer
ausgeschaltet wurde, bis Sie die Verbindung zu externen Geräten trennen, um
Beschädigungen von angeschlossenen Geräten zu vermeiden.
110
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Batterien und Akkus
VORSICHT
Lenovo PCs enthalten für die Stromversorgung der Systemuhr eine Knopfzellenbatterie.
Zusätzlich werden bei vielen tragbaren Produkten, wie z. B. bei Notebook-Computern,
aufladbare Akkus verwendet, um das System auch unterwegs mit Strom zu versorgen. Batterien und Akkus, die im Lieferumfang des Lenovo Produkts enthalten sind, wurden auf Kompatibilität getestet und sollten nur durch gleichartige Batterien und Akkus ersetzt werden.
Öffnen, zerlegen oder warten Sie den Akku und die Knopfzellenbatterie nicht. Beschädigen
Sie den Akku und die Knopfzellenbatterie nicht; schließen Sie die Metallkontakte nicht
kurz. Schützen Sie Akkus und Knopfzellenbatterien vor Feuchtigkeit und Nässe. Befolgen
Sie beim Aufladen des Akkus genau die Anweisungen in der Produktdokumentation.
Der Akku und die Knopfzellenbatterie können durch unsachgemäße Handhabung überhitzen, so dass Gase oder Flammen austreten können. Verwenden Sie den Akku nicht, wenn
er beschädigt ist, sich selbständig entlädt oder wenn sich an den Kontakten des Akkus
Korrosionsmaterial ablagert. Erwerben Sie in diesem Fall einen Ersatzakku vom Hersteller.
Akkus können sich entladen, wenn sie längere Zeit nicht verwendet werden. Bei einigen
wiederaufladbaren Akkus (besonders bei Lithiumionenakkus) steigt das Risiko eines Kurzschlusses, wenn der Akku im entladenen Zustand aufbewahrt wird. Dies kann die Lebensdauer des Akkus verringern und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Entladen Sie
wiederaufladbare Lithiumionenakkus niemals vollständig. Bewahren Sie diese Art von
Akkus nicht im entladenen Zustand auf.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
111
Hinweise zum wiederaufladbaren Akku
VORSICHT
Zerlegen oder verändern Sie den Akku nicht. Der Akku kann in diesem Fall explodieren,
oder es kann Flüssigkeit aus dem Akku austreten. Akkus, die nicht von Lenovo zum
Gebrauch angegeben sind, sowie zerlegte oder veränderte Akkus sind von der Garantie ausgeschlossen.
Der Akku kann bei unsachgemäßem Austauschen explodieren. Der Akku enthält gefährliche
Stoffe. Gehen Sie nach folgenden Anweisungen vor, um mögliche Gefährdungen auszuschließen:
v Nur einen von Lenovo empfohlenen Akku verwenden.
v Den Akku vor Feuer schützen.
v Den Akku vor Feuchtigkeit und Nässe schützen.
v Den Akku nicht zerlegen.
v Den Akku nicht kurzschließen.
v Den Akku nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren.
v Den Akku nicht fallen lassen.
Bei der Entsorgung des Akkus die örtlichen Bestimmungen für Sondermüll sowie die allgemeinen Sicherheitsbestimmungen beachten.
Bewahren Sie den Akku bei Zimmertemperatur und mit einer Ladekapazität von 30 bis 50 %
auf. Es wird empfohlen, den Akku ungefähr einmal pro Jahr aufzuladen, um ein übermäßiges Entladen des Akkus zu verhindern.
112
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Hinweise zur Lithiumknopfzellenbatterie
VORSICHT
Die Batterie kann bei unsachgemäßem Austauschen explodieren.
Eine verbrauchte Lithiumbatterie nur durch eine Batterie desselben Typs oder eine gleichwertige, vom Hersteller empfohlene Batterie ersetzen. Die Lithiumbatterie enthält Lithium und
kann explodieren, wenn sie nicht sachgerecht gehandhabt oder entsorgt wird.
Die Batterie nicht:
v mit Wasser in Berührung bringen
v über 100 °C erhitzen
v reparieren oder zerlegen
Beachten Sie bei der Entsorgung die örtlichen Bestimmungen für Sondermüll und die allgemeinen Sicherheitsbestimmungen.
The following statement applies to users in the state of California, U.S.A.
California Perchlorate Information:
Products containing CR (manganese dioxide) lithium coin cell batteries may contain
perchlorate.
Perchlorate Material - special handling may apply.
See http://www.dtsc.ca.gov/hazardouswaste/perchlorate.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
113
Erwärmung und Lüftung des Produkts
VORSICHT
Computer, Netzteile und viele Zubehörteile erzeugen im Betrieb und beim Aufladen von
Akkus Wärme. Notebook-Computer können aufgrund ihrer kompakten Größe große Wärmemengen erzeugen. Beachten Sie immer folgende Vorsichtsmaßnahmen:
v Wenn der Computer eingeschaltet ist oder der Akku aufgeladen wird, können die Unterseite, die Handauflage und andere Komponenten des Computers Wärme abgeben. Vermeiden Sie es, die Komponenten des Computers, die sich erwärmen, über einen längeren
Zeitraum mit den Händen, den Oberschenkeln oder einem anderen Körperteil zu berühren.
Vermeiden Sie es, die Handauflage über einen längeren Zeitraum mit den Handinnenflächen zu berühren, wenn Sie die Tastatur verwenden. Der Computer gibt im normalen
Betrieb Wärme ab. Wie viel Wärme entsteht, richtet sich nach der Systemaktivität und dem
Ladezustand des Akkus. Längerer Kontakt mit dem Körper kann, selbst durch Bekleidung
hindurch, zu Reizungen und möglicherweise sogar zu Hautverbrennungen führen. Legen
Sie in regelmäßigen Abständen Pausen bei der Verwendung der Tastatur ein, indem Sie
Ihre Hände von der Handauflage nehmen. Verwenden Sie die Tastatur nicht über einen
längeren Zeitraum hinweg.
v Vermeiden Sie das Arbeiten mit Ihrem Computer oder das Laden des Akkus in der Nähe
von brennbaren Materialien oder in explosionsgefährdeten Umgebungen.
v Im Lieferumfang des Produkts sind Lüftungsschlitze, Lüfter und/oder Kühlkörper enthalten, um Sicherheit, Komfort und einen zuverlässigen Betrieb sicherzustellen. Diese Komponenten könnten versehentlich blockiert werden, wenn das Produkt auf ein Bett, ein Sofa,
einen Teppich oder andere weiche Oberflächen gestellt wird. Diese Komponenten dürfen
nicht blockiert, abgedeckt oder beschädigt werden.
114
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
VORSICHT
v Wenn das Netzteil an den Computer angeschlossen und mit einer Netzsteckdose verbunden ist, erwärmt es sich. Vermeiden Sie es, das Netzteil über einen längeren Zeitraum zu
berühren, wenn es in Betrieb ist. Verwenden Sie ein Netzteil niemals, um z. B. Ihre Hände
aufzuwärmen. Ein längerer Hautkontakt kann sogar durch die Kleidung hindurch zu Hautverbrennungen führen.
Beachten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit immer die folgenden grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen:
v Öffnen Sie die Abdeckung nicht, wenn der Computer an den Netzstrom angeschlossen ist.
v Überprüfen Sie die Außenseite des Computers in regelmäßigen Abständen auf Staubansammlungen.
v Entfernen Sie Staubansammlungen aus den Entlüftungsschlitzen und Öffnungen in der
Frontblende. Bei Verwendung des Computers in stark frequentierten Bereichen oder in
Bereichen, in denen viel Staub entsteht, ist möglicherweise ein häufigeres Reinigen des
Computers erforderlich.
v Achten Sie darauf, dass die Entlüftungsöffnungen nicht abgedeckt oder blockiert werden.
v Achten Sie darauf, dass der Computer nicht in Möbeln betrieben wird, um die Gefahr
einer Überhitzung zu verringern.
v Die Temperatur der Luftzufuhr ins Innere des Computers sollte 35 °C nicht überschreiten.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
115
Sicherheitshinweise zu CD- und DVD-Laufwerken
VORSICHT
In CD- und DVD-Laufwerken werden CDs und DVDs mit hoher Geschwindigkeit gedreht.
Wenn eine CD oder DVD angebrochen oder anderweitig beschädigt ist, kann die CD oder
DVD zerbrechen oder sogar in viele Einzelteile zersplittern, wenn das CD- bzw. DVD-Laufwerk verwendet wird. Um dadurch verursachte Verletzungen zu vermeiden und um das
Risiko, Ihre Maschine zu beschädigen, zu verringern, gehen Sie wie folgt vor:
v Bewahren Sie CDs/DVDs immer in der Originalverpackung auf.
v Halten Sie CDs/DVDs von direkter Sonnenstrahlung fern, und bewahren Sie sie nie in
unmittelbarer Nähe von Wärmequellen auf.
v Nehmen Sie CDs/DVDs aus dem Computer, wenn sie nicht verwendet werden.
v Biegen oder knicken Sie CDs/DVDs nicht, und legen Sie sie nicht gewaltsam in den Computer oder ihre Verpackung.
v Überprüfen Sie CDs/DVDs vor jedem Gebrauch auf angebrochene Stellen. Verwenden Sie
keine angebrochenen oder beschädigten CDs.
116
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Sicherheitshinweise zu elektrischen Spannungen
VORSICHT
An Netz-, Telefon- oder Datenleitungen können gefährliche elektrische Spannungen anliegen.
Aus Sicherheitsgründen:
v Den Computer nicht während eines Gewitter verwenden.
v Bei Gewitter an diesem Gerät keine Kabel anschließen oder lösen. Ferner keine Installations-, Wartungs- oder Rekonfigurationsarbeiten durchführen.
v Gerät nur an eine Schutzkontaktsteckdose mit ordnungsgemäß geerdetem Schutzkontakt
anschließen.
v Alle angeschlossenen Geräte ebenfalls an Schutzkontaktsteckdosen mit ordnungsgemäß
geerdetem Schutzkontakt anschließen.
v Die Signalkabel nach Möglichkeit nur einhändig anschließen oder lösen, um einen Stromschlag durch Berühren von Oberflächen mit unterschiedlichem elektrischem Potenzial zu
vermeiden.
v Geräte niemals einschalten, wenn Hinweise auf Feuer, Wasser oder Gebäudeschäden vorliegen.
v Die Verbindung zu den angeschlossenen Netzkabeln, dem Akku und allen anderen Kabeln
ist vor dem Öffnen der Einheitenabdeckungen zu unterbrechen, sofern in den Installationsund Konfigurationsprozeduren keine anders lautenden Anweisungen enthalten sind.
v Verwenden Sie den Computer erst, nachdem Sie die Abdeckung geschlossen haben. Schließen Sie immer die Abdeckung, bevor Sie den Computer verwenden.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
117
VORSICHT
Zum Installieren, Verschieben und Öffnen der Abdeckungen des Computers oder der angeschlossenen Geräte die Kabel gemäß der folgenden Tabelle anschließen und abziehen.
Verbindungen herstellen:
1. Schalten Sie alle Geräte AUS.
2. Schließen Sie zuerst alle Kabel an die
Geräte an.
3. Schließen Sie die Signalkabel an die
Buchsen an.
4. Schließen Sie die Netzkabel an Netzsteckdosen an.
5. Schalten Sie die Geräte EIN.
Verbindungen trennen:
1. Schalten Sie alle Geräte AUS.
2. Ziehen Sie zuerst die Netzkabel von den
Netzsteckdosen ab.
3. Ziehen Sie die Signalkabel von den Buchsen ab.
4. Ziehen Sie alle Kabel von den Geräten ab.
Bevor Sie andere elektrische Kabel installieren, die an Ihren Computer angeschlossen werden, müssen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose oder der Anschlussbuchse abziehen.
Das Netzkabel darf erst dann wieder an die Wandsteckdose oder die Netzsteckdose angeschlossen werden, wenn alle anderen Netzkabel mit dem Computer verbunden sind.
118
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Hinweise zur Lasersicherheit
In einigen Personal Computern ist werkseitig ein CD- oder DVD-Laufwerk installiert.
CD- und DVD-Laufwerke werden auch separat als Zusatzeinrichtungen verkauft. CDund DVD-Laufwerke sind Laserprodukte. Das Etikett mit der Laufwerkklassifizierung
(im Folgenden dargestellt) ist auf der Oberfläche des Laufwerks angebracht.
CLASS 1 LASER PRODUCT
LASER KLASSE 1
LUOKAN 1 LASERLAITE
APPAREIL A LASER DE CLASSE 1
KLASS 1 LASER APPARAT
Beispiel des Etiketts
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
119
Die Laufwerke erfüllen die Anforderungen gemäß IEC 60825-1 (International Electrotechnical Commission) und gemäß CENELEC EN 60825-1 für Laserprodukte der
Klasse 1.
Laserprodukte der Klasse 1 geben keine gefährliche Strahlung ab. Das Lasersystem
und das optische Speicherlaufwerk sind so konstruiert, dass bei normalem Betrieb
und während der Instandhaltungsarbeiten keine schädlichen Laserstrahlen frei werden können.
Beachten Sie folgende Handhabungsanweisungen, wenn ein CD- oder DVD-Laufwerk installiert ist:
VORSICHT
Werden Steuerelemente, Einstellungen oder Durchführungen von Prozeduren anders als hier
angegeben verwendet, kann gefährliche Laserstrahlung auftreten.
Die Abdeckungen des Laufwerks nicht entfernen. Durch Entfernen der Abdeckungen des
CD- oder DVD-Laufwerks können gefährliche Laserstrahlungen freigesetzt werden. Das CDoder DVD-Laufwerk enthält keine zu wartenden Teile.
120
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Einige CD- oder DVD-Laufwerke enthalten eine Laserdiode der Klasse 3A oder 3B.
Beachten Sie Folgendes:
VORSICHT
Laserstrahlung bei geöffneter Verkleidung. Nicht in den Strahl blicken. Keine Lupen oder
Spiegel verwenden. Strahlungsbereich meiden.
Hinweise zu LCD-Bildschirmen
ACHTUNG:
Produkte mit quecksilberhaltigen Leuchtstofflampen (keine LED-Anzeigen)
Die Leuchtstoffröhre im LCD-Bildschirm enthält Quecksilber. Beachten Sie bei der Entsorgung die örtlichen Bestimmungen für Sondermüll.
Der LCD-Bildschirm besteht aus Glas und kann zerbrechen, wenn er unsachgemäß behandelt
wird oder der Computer auf den Boden fällt. Ist der Bildschirm beschädigt und gerät die
darin befindliche Flüssigkeit in Kontakt mit Haut und Augen, spülen Sie die betroffenen
Stellen mindestens 15 Minuten mit Wasser ab und suchen Sie bei Beschwerden anschließend
einen Arzt auf.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
121
Verwendung von Kopf- und Ohrhörern
Wenn Ihr Computer sowohl über einen Kopfhöreranschluss als auch über einen Audioausgangsanschluss verfügt, schließen Sie Kopfhörer (ggf. auch als ″Headset″ bezeichnet) und Ohrhörer immer an den Kopfhöreranschluss an.
Wenn im Lieferumfang Ihres Lenovo Computers Kopfhörer oder Ohrhörer als Satz
enthalten sind, entsprechen die Kopfhörer oder Ohrhörer in Kombination mit dem
Computer bereits den Spezifikationen von EN 50332-1. Werden andere Kopfhörer
oder Ohrhörer verwendet, stellen Sie sicher, dass sie den Spezifikationen von EN
50332-1 (Abschnitt 6.5, ″Limitation Values″). Die Verwendung von Kopfhörern oder
Ohrhörern, die den Spezifikationen von EN 50332-1 nicht entsprechen, kann gefährlich sein, da es zu einem übermäßigen Schalldruckpegel kommen kann.
Zusätzliche Sicherheitshinweise
VORSICHT
Verpackungsmaterialien (wie z. B. Plastiktüten) können eine Gefahr darstellen. Bewahren Sie
Verpackungsmaterialien nicht in Reichweite von Kindern auf, um eine Erstickungsgefahr
durch Plastiktüten zu vermeiden.
Notice for users in the U.S.A.
Many PC products and accessories contain cords, cables or wires, such as power
cords or cords to connect the accessory to a PC. If this product has such a cord, cable
or wire, then the following warning applies:
122
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
WARNING
Handling the cord on this product or cords associated with accessories sold with this product
will expose you to lead, a chemical known to the State of California to cause cancer, and
birth defects or other reproductive harm. Wash hands after handling.
Bewahren Sie diese Anweisungen auf.
Pflege des Computers
Obwohl Ihr Computer als robustes Notebook konzipiert wurde, das in normalen
Arbeitsumgebungen zuverlässig arbeitet, sollten Sie bei der Handhabung die nachfolgend aufgeführten Punkte beachten. Wenn Sie die in diesem Abschnitt aufgeführten
Hinweise befolgen, können Sie Ihren Computer optimal nutzen.
Achten Sie darauf, wo und wie Sie den Computer verwenden
v Vermeiden Sie es, den unteren Teil des Computers oder andere Komponenten, die
sich im Betrieb erwärmen können, über einen längeren Zeitraum mit den Oberschenkeln oder anderen Körperteilen zu berühren, wenn der Computer in Betrieb
ist oder der Akku aufgeladen wird. Der Computer gibt im normalen Betrieb
Wärme ab. Wieviel Wärme erzeugt wird, richtet sich nach dem Grad der Systemaktivität und dem Akkuladezustand. Ein längerer Hautkontakt kann sogar durch
die Kleidung hindurch zu Hautirritationen oder im schlimmsten Fall zu Hautverbrennungen führen.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
123
v Wenn das Netzteil an den Computer angeschlossen und mit einer Netzsteckdose
verbunden ist, erwärmt es sich. Vermeiden Sie es, das Netzteil über einen längeren
Zeitraum zu berühren, wenn es in Betrieb ist. Verwenden Sie ein Netzteil niemals,
um z. B. Ihre Hände aufzuwärmen. Ein längerer Hautkontakt kann sogar durch die
Kleidung hindurch zu Hautverbrennungen führen.
v Verlegen Sie DFV-Leitungen, Kabel von Netzteilen, Mäusen, Tastaturen, Druckern
und anderen elektronischen Geräten so, dass sie nicht vom Computer oder von
anderen Objekten eingeklemmt werden, dass sie Benutzer nicht behindern und
Benutzer nicht über die Kabel stolpern können und dass sie den Betrieb des Computers nicht auf andere Weise stören. Behandeln Sie die Kabel immer sorgfältig;
beschädigen oder knicken Sie sie nicht.
v Bewahren Sie in der Nähe des Computers keine Flüssigkeiten auf, um das Verschütten von Flüssigkeiten auf dem Computer zu vermeiden. Verwenden Sie den
Computer nicht in der Nähe von Wasser (um die Gefahr eines elektrischen Schlags
zu vermeiden).
v Essen und rauchen Sie nicht über der Tastatur. Kleine Teile, die zwischen die Tasten
der Tastatur fallen, können Schäden verursachen.
v Bewahren Sie Verpackungen außerhalb der Reichweite von Kindern auf, um das
Risiko von Erstickungen durch Plastiktüten zu vermeiden.
v Halten Sie den Computer von Magneten, eingeschalteten Mobiltelefonen, Elektrogeräten oder Lautsprechern fern (der Mindestabstand zu diesen Geräten sollte ungefähr 10 cm betragen).
v Setzen Sie den Computer keinen extremen Temperaturen aus (nicht unter 5 °C bzw.
nicht über 35 °C).
v Einige Geräte, wie z. B. Tischventilatoren oder Luftreiniger, können negative Ionen
erzeugen. Wenn der Computer sich in der Nähe eines solchen Geräts befindet und
über einen längeren Zeitraum mit negativen Ionen angereicherter Luft ausgesetzt
ist, kann er sich elektrostatisch aufladen. Eine solche Ladung kann sich über Ihre
124
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Hände entladen, wenn Sie die Tastatur oder andere Teile des Computers berühren,
oder über Anschlüsse von E/A-Einheiten, die an den Computer angeschlossen
sind. Zwar ist diese Art von elektrostatischer Entladung das Gegenteil von einer
Entladung Ihres Körpers oder Ihrer Kleidung auf den Computer, sie kann jedoch
genauso zu einer Störung des Computers führen.
Der Computer wurde so entwickelt und produziert, dass elektrostatische Aufladung sich nur minimal auswirkt. Elektrostatische Aufladung über einem
bestimmten Wert kann jedoch das Risiko elektrostatischer Entladung erhöhen.
Beachten Sie Folgendes, wenn sich der Computer in der Nähe eines Gerätes befindet, das negative Ionen erzeugen kann:
– Achten Sie darauf, dass der Computer der Luft aus einem Gerät, das negative
Ionen erzeugen kann, nicht direkt ausgesetzt ist.
– Stellen Sie den Computer und dessen Peripheriegeräte so weit wie möglich entfernt von solchen Geräten auf.
– Erden Sie den Computer, soweit möglich, um eine sichere elektrostatische Entladung zu ermöglichen.
Anmerkung:
Nicht alle diese Geräte verursachen eine bedenkliche elektrostatische Aufladung.
Beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen bei der Handhabung von Zusatzeinrichtungen oder CRUs sowie bei Arbeiten im Computer:
– Vermeiden Sie unnötige Bewegungen. Durch Bewegung kann sich die Umgebung um Sie herum statisch aufladen.
– Handhaben Sie Komponenten immer vorsichtig. Fassen Sie Adapter, Speichermodule oder andere Schaltkarten nur an den Kanten an. Berühren Sie niemals
offen liegende Schaltlogik.
– Achten Sie darauf, dass andere Personen diese Komponenten nicht berühren.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
125
– Bevor Sie mit der Installation einer aufladungsempfindlichen Zusatzeinrichtung
oder CRU beginnen, berühren Sie mit der antistatischen Verpackung, in der das
Teil enthalten ist, für mindestens zwei Sekunden eine Metallabdeckung eines
Erweiterungssteckplatzes oder eine andere unlackierte Metalloberfläche am
Computer. Dadurch wird die statische Aufladung von der Verpackung und
Ihrem Körper abgeleitet.
– Falls möglich, entnehmen Sie das aufladungsempfindliche Teil aus der antistatischen Verpackung, und installieren Sie es, ohne es vorher abzulegen. Ist dies
nicht möglich, legen Sie die antistatische Verpackung auf eine glatte, ebene
Oberfläche, und legen Sie das Teil darauf ab.
– Legen Sie das Teil nicht auf der Computerabdeckung oder einer anderen Metalloberfläche ab.
Ordnungsgemäße Handhabung des Computers
v Vermeiden Sie es, Gegenstände (auch kein Papier) zwischen den LCD-Bildschirm
und die Tastatur oder unter die Tastatur zu legen.
v Vermeiden Sie Erschütterungen des Computers, des Bildschirms und der externen
Einheiten, wie z. B. Stöße, Fallenlassen, Vibrationen und Verdrehungen, und vermeiden Sie Kratzer an den Einheiten. Legen Sie keine schweren Gegenstände auf
dem Computer, dem Bildschirm und den externen Einheiten ab.
v Öffnen Sie den LCD-Bildschirm nicht in einem Winkel von mehr als 130 Grad, da
dadurch das Scharnier beschädigt werden könnte.
Auf einen ordnungsgemäßen Transport achten
v Vergewissern Sie sich vor dem Transport des Computers, dass alle Datenträger entfernt, alle angeschlossenen Einheiten ausgeschaltet und alle Kabel abgezogen sind.
126
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
v Versetzen Sie den Computer in den Bereitschafts- oder in den Hibernationsmodus,
oder schalten Sie ihn aus, bevor Sie ihn transportieren. Dieses Vorgehen beugt
Beschädigungen des Festplattenlaufwerks und Datenverlusten vor.
v Wenn Sie den geöffneten Computer hochheben möchten, halten Sie ihn nur an der
Unterseite fest. Vermeiden Sie es, den Computer am Bildschirm hochzuheben oder
festzuhalten.
v Verwenden Sie einen geeigneten Transportbehälter, der ausreichend Schutz vor
Beschädigungen bietet. Bringen Sie den Computer nicht in einem vollen Koffer
oder einer vollen Tasche unter.
Computer im Freien verwenden
v Sichern Sie kritische Daten, bevor Sie Ihren Computer im Freien verwenden.
v Stellen Sie sicher, dass der Akku vollständig aufgeladen ist.
v Stellen Sie sicher, dass der Computer ausgeschaltet ist, und schließen Sie den LCDBildschirm.
v Achten Sie darauf, dass sich keine Gegenstände zwischen dem geschlossenen LCDBildschirm und der Tastatur befinden.
v Wenn Sie den Computer in Ihrem Auto lassen, legen Sie ihn auf den Rücksitz,
damit er sich nicht zu sehr erwärmen kann.
v Nehmen Sie das Netzteil und das Netzkabel mit.
Auf eine ordnungsgemäße Handhabung von Speichermedien und Laufwerken achten
v Ist Ihr Computer mit einem optischen Laufwerk ausgestattet, berühren Sie nicht die
Oberfläche der CD (bzw. der DVD) oder die Linsen auf dem Schlitten des Laufwerks.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
127
v Schließen Sie den Schlitten des optischen Laufwerks erst, nachdem die CD oder
DVD mit einem Klicken in der Halterung in der Mitte des Schlittens eingerastet ist.
v Wenn Sie das Festplattenlaufwerk installieren, beachten Sie die im Lieferumfang
der Hardware enthaltenen Anweisungen. Üben Sie auf die Einheiten nur falls erforderlich Druck aus.
Datensicherheit
v Löschen Sie keine unbekannten Dateien, und ändern Sie die Namen von Dateien
und Verzeichnissen, die Sie nicht erstellt haben, nicht. Andernfalls funktioniert Ihre
Computer-Software möglicherweise nicht mehr ordnungsgemäß.
v Beachten Sie, dass Ihr Computer durch den Zugriff auf Netzressourcen für Computerviren, Hackerangriffe, Spyware und andere Aktivitäten, durch die Ihr Computer,
Ihre Software oder Ihre Daten beschädigt werden können, angreifbar wird.
v Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Ihr Computer über entsprechende Schutzfunktionen verfügt, wie z. B. Firewalls, Antivirensoftware und AntiSpyware-Software, und dass diese Software entsprechend aktualisiert wird.
Achtung beim Festlegen von Kennwörtern
v Merken Sie sich die Kennwörter. Wenn Sie das Administratorkennwort oder das
Festplattenkennwort vergessen, kann dieses Kennwort durch einen autorisierten
Lenovo Service-Provider nicht zurückgesetzt werden. Möglicherweise müssen Sie
dann die Systemplatine oder das Festplattenlaufwerk austauschen.
Weitere wichtige Tipps
v Registrieren Sie Ihre Lenovo Produkte bei Lenovo (Informationen dazu erhalten Sie
auf folgender Webseite: http://www.lenovo.com/support). Dadurch kann im Falle
eines Diebstahls oder Verlustes des Computers die Wiederbeschaffung des Compu-
128
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
v
v
v
v
v
v
ters vereinfacht werden. Durch die Registrierung des Computers können Sie von
Lenovo auch über mögliche technische Informationen und Erweiterungen informiert werden.
Der Computer sollte ausschließlich von einem autorisierten Kundendienstmitarbeiter für Lenovos zerlegt und repariert werden.
Führen Sie keine Änderungen an den Verriegelungen des LCD-Bildschirms durch
und kleben Sie diese nicht mit Klebeband zu.
Drehen Sie den Computer nicht um, solange das Netzteil eingesteckt ist. Dabei
kann der Stecker abbrechen.
Schalten Sie den Computer aus, wenn Sie eine Einheit austauschen möchten, oder
vergewissern Sie sich, dass die entsprechende Einheit Warm-Swap- oder Hot-Swapfähig ist.
Berühren Sie vor dem Installieren einer der folgenden Einheiten einen Metalltisch
oder einen geerdeten Gegenstand aus Metall. Dadurch wird die statische Aufladung, die von Ihnen ausgehen könnte, reduziert. Durch statische Aufladung können Einheiten beschädigt werden.
– ExpressCard
– Speicherkarte, wie z. B. SD-Karte, Memory-Stick, MultiMedia-Karte und Memory-Stick-Pro-Karte
– Speichermodul
– PCI-ExpressCard
Versetzen Sie den Computer beim Übertragen von Daten von oder auf eine FlashMedia-Karte, wie z. B. eine SD-Karte, nicht in den Bereitschafts- oder Hibernationsmodus, bevor die Datenübertragung abgeschlossen ist. Andernfalls können die
Daten beschädigt werden.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
129
Außenseite des Computers reinigen
Anmerkung:
Führen Sie einen Systemabschluss durch, und ziehen Sie anschließend das Netzkabel
vom Computer ab, bevor Sie den Computer reinigen.
Sie sollten den Computer in regelmäßigen Abständen reinigen. Beachten Sie dabei
Folgendes:
1. Mischen Sie Wasser mit einem sanften Reinigungsmittel (verwenden Sie keine Reinigungsmittel, die Scheuerpulver oder ätzende Chemikalien enthalten, wie z. B.
Säure oder alkalische Stoffe). Mischen Sie fünf Teile Wasser mit einem Teil Reinigungsmittel.
2. Tauchen Sie einen Schwamm oder ein saugfähiges Tuch in die verdünnte
Reinigungsflüssigkeit.
3. Drücken Sie den Schwamm oder das Tuch so gut wie möglich aus.
4. Wischen Sie die Außenseite des Computers mit dem Schwamm mit kreisenden
Bewegungen ab. Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit aus dem Schwamm auf
den Computer tropft.
5. Wischen Sie die Oberfläche ab, um die Reinigungsflüssigkeit zu entfernen.
6. Spülen Sie den Schwamm unter klarem fließendem Wasser aus.
7. Wischen Sie die Außenseite des Computers mit dem ausgespülten Schwamm ab.
8. Wischen Sie den Computer anschließend mit einem trockenen, weichen, fusselfreien Tuch ab.
9. Lassen Sie die Oberfläche vollständig trocknen, und entfernen Sie ggf. Fasern von
dem Tuch von der Außenseite des Computers.
130
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Computertastatur reinigen
Sie sollten den Computer in regelmäßigen Abständen reinigen. Beachten Sie dabei
Folgendes:
1. Befeuchten Sie ein weiches, staubfreies Tuch mit Isopropylalkohol.
2. Reiben Sie die einzelnen Tasten mit dem Tuch sauber. Reiben Sie die Tasten einzeln sauber. Wenn Sie mehrere Tasten sauber reiben, verhakt sich das Tuch möglicherweise an einer anderen Taste und Sie beschädigen die Taste. Stellen Sie sicher,
dass keine Flüssigkeit auf oder zwischen die Tasten tropft.
3. Lassen Sie die Tastatur trocknen.
4. Wenn Sie Krümel oder Staub zwischen den Tasten entfernen möchten, können Sie
einen Kameralinsenblasebalg und eine feine Bürste oder einen Haartrockner mit
einem Kaltluftgebläse verwenden.
Anmerkung:
Sprühen Sie keine Reinigungsflüssigkeit direkt auf den Bildschirm oder auf die
Tastatur.
LCD-Bildschirm reinigen
Sie sollten den Computer in regelmäßigen Abständen reinigen. Beachten Sie dabei
Folgendes:
1. Wischen Sie den Bildschirm vorsichtig mit einem trockenen, weichen, fusselfreien
Tuch ab. Wird auf die Computerabdeckung von außen Druck ausgeübt, kann die
Oberfläche des LCD-Bildschirms durch Berührung mit der Tastatur einen Fleck
aufweisen, der wie ein Kratzer aussieht.
2. Wischen Sie diesen Fleck mit einem weichen trockenen Tuch vorsichtig ab.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
131
3. Lässt sich der Fleck auf diese Weise nicht entfernen, befeuchten Sie ein weiches,
fusselfreies Tuch mit klarem Wasser oder mit einer 1:1-Mischung aus Isopropylalkohol und klarem Wasser.
4. Drücken Sie das Tuch so gut wie möglich aus.
5. Wischen Sie den Bildschirm erneut ab. Achten Sie darauf, dass dabei keine Flüssigkeit auf den Computer tropft.
6. Achten Sie darauf, dass der Bildschirm trocken ist, bevor Sie ihn schließen.
Eingabehilfen und bequeme Körperhaltung
Da Sie mit Ihrem Computer in verschiedenen Umgebungen arbeiten können, ist es
besonders wichtig, dass Sie auf eine richtige Körperhaltung, gute Beleuchtung und
eine bequeme Sitzgelegenheit achten. Durch Beachtung dieser Hinweise können Sie
Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden steigern. Lenovo bemüht sich, Kunden
mit körperlichen Behinderungen Zugang zu aktuellen Informationen und Technologien zu ermöglichen.
Hinweise zur Ergonomie
Das Arbeiten in einem virtuellen Büro kann bedeuten, dass Sie sich häufig auf Änderungen Ihrer Arbeitsumgebung einstellen müssen. Durch das Befolgen einfacher Verhaltensweisen können Sie bei der Arbeit mit Ihrem Computer die besten Ergebnisse
erzielen. Wenn Sie sich so elementare Dinge wie gute Beleuchtung und angemessene
Sitzgelegenheit zur Gewohnheit werden lassen, tragen Sie wesentlich zur Steigerung
Ihrer eigenen Leistungsfähigkeit und zu einer komfortableren Arbeitsumgebung bei.
132
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anmerkung:
Das folgende Beispiel stellt eine Person an einem typischen Arbeitsplatz dar. Auch
wenn Sie nicht beruflich am Computer arbeiten, können die Tipps in diesem
Abschnitt dennoch nützlich sein. Haben Sie sich erst an die richtigen Verhaltensweisen gewöhnt, können Sie in Zukunft sicher davon profitieren.
Allgemeine Sitzhaltung:
Im Folgenden sind einige allgemeine Empfehlungen zu einer gesunden Sitzhaltung
aufgeführt. Wenn Sie während des Arbeitens Ihre Sitzhaltung gelegentlich geringfügig
ändern, können Sie körperlichen Beschwerden vorbeugen, die durch langes Arbeiten
in derselben Position auftreten. Regelmäßige kurze Pausen während der Arbeit sind
ebenfalls hilfreich.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
133
Bildschirm:
Halten Sie zum Bildschirm einen Abstand von ca. 50 bis 75 cm ein. Stellen Sie den
Computer so auf, dass die Deckenbeleuchtung oder externe Lichtquellen nicht vom
Bildschirm reflektiert werden und Sie blenden. Halten Sie den Bildschirm sauber, und
stellen Sie die Helligkeit so ein, dass Sie die Anzeigen klar und deutlich sehen können. Durch Drücken der Tasten Fn + Aufwärts-/Abwärtspfeil können Sie die Helligkeit des Bildschirms einstellen.
Kopfhaltung:
Achten Sie auf eine bequeme und aufrechte Kopfhaltung.
Stuhl:
Benutzen Sie einen Stuhl mit einer guten Rückenlehne und einstellbarer Sitzhöhe.
Stellen Sie den Stuhl Ihrer Sitzhaltung entsprechend ein.
Arm- und Handposition:
Stützen Sie die Arme nach Möglichkeit auf den Armstützen des Stuhls oder auf der
Arbeitsoberfläche auf. Halten Sie Ihre Unterarme, Handgelenke und Hände entspannt
und in einer horizontalen Position. Achten Sie auf einen leichten Tastenanschlag.
Beinposition:
Ihre Oberschenkel sollten sich parallel zum Boden befinden. Stellen Sie Ihre Füße
flach auf den Boden oder auf eine Fußstütze.
134
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Verhalten auf Reisen
Es wird Ihnen vielleicht nicht immer möglich sein, die genannten Ergonomieregeln zu
befolgen, besonders wenn Sie unterwegs sind oder sich an ungewöhnlichen Arbeitsplätzen befinden. Versuchen Sie dennoch, möglichst viele der genannten Hinweise zu
beachten. Die richtige Sitzhaltung und eine angemessene Beleuchtung sind beispielsweise Faktoren, die erheblich zu einem komfortableren Arbeiten und einer entsprechenden Leistungsfähigkeit beitragen.
Augenschonender Bildschirm
Der LCD-Bildschirm Ihres Computers erfüllt die höchsten Qualitätsstandards. Diese
Bildschirme garantieren gut erkennbare und gestochen scharfe Anzeigen, die Ihre
Augen schonen. Durch langes und konzentriertes Arbeiten sind gewisse Ermüdungserscheinungen dennoch nicht auszuschließen. Bei Augenschmerzen oder Sehbeschwerden sollten Sie sich an einen Optiker oder Augenarzt wenden.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
135
Wartung
Eine regelmäßige Wartung Ihres Computers ist sehr wichtig. Durch eine richtige
Pflege des Computers können Sie die üblichen Fehler vermeiden. Mit den Informationen in den folgenden Abschnitten können Sie gewährleisten, dass der Computer
immer ordnungsgemäß funktioniert.
Allgemeine Tipps zur Wartung
Überprüfen Sie die Kapazität des Festplattenlaufwerks in regelmäßigen Abständen.
Wenn auf dem Festplattenlaufwerk zu viele Daten enthalten sind, könnte das Windows-Betriebssystem langsamer ausgeführt werden und Fehler verursachen.
Anmerkung:
Sie können die Kapazität von Festplattenlaufwerken wie folgt überprüfen:
1. Klicken Sie auf Start, und wählen Sie im Startmenü Computer aus.
2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, die Sie überprüfen möchten.
3. Wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Eigenschaften aus.
4. Überprüfen Sie die Kapazität des Festplattenlaufwerks.
5. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Fenster mit den Eigenschaften zu
schließen.
Leeren Sie den Papierkorb auf dem Desktop in regelmäßigen Abständen.
136
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Verwenden Sie in regelmäßigen Abständen ein Defragmentierungsprogramm für Ihr
Festplattenlaufwerk, um die Zeit für das Suchen und Lesen der Daten zu verringern.
v Deinstallieren Sie nicht verwendete Anwendungen, um Plattenspeicherplatz freizugeben.
Anmerkung:
Suchen Sie auch nach doppelt installierten Anwendungen oder überlappenden Versionen.
v Löschen Sie nicht benötigte E-Mails aus den Ordnern des Eingangskorbs, der
gesendeten Dateien und des Papierkorbs in Ihrem E-Mail-Programm.
v Mindestens einmal pro Woche sollten Sie Sicherungskopien der Computerdaten
erstellen. Bei wichtigen Daten ist es empfehlenswert, einmal pro Tag eine Sicherung
durchzuführen. Lenovo bietet für Ihren Computer eine Vielzahl von Zusatzeinrichtungen zur Erstellung von Sicherungskopien an. CD-RW-Laufwerke und CDRW-/DVD-Laufwerke sind für die meisten Computer verfügbar und können auf
einfache Weise installiert werden.
v Verwenden Sie die Systemwiederherstellung, um in regelmäßigen Abständen
Momentaufnahmen des Systems zu erstellen (oder erstellen Sie einen Plan für
diese Aufgabe).
Anmerkung:
Erstellen Sie immer eine Momentaufnahme des Systems, bevor Sie neue Treiber
installieren, Software aktualisieren oder neue Software installieren.
v Aktualisieren Sie gegebenenfalls die Einheitentreiber und das BIOS.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
137
v Erstellen Sie unter http://www.lenovo.com/support ein Profil der Maschine, damit
Sie über aktuelle Treiber und Überarbeitungsversionen informiert werden.
v Aktualisieren Sie auch die Einheitentreiber der Hardware von anderen Herstellern.
Lesen Sie vor dem Aktualisieren gegebenenfalls die Release-Informationen der
Einheitentreiber, um Näheres zur Kompatibilität oder andere Informationen zu
erhalten.
v Führen Sie für sich selbst eine Art Protokoll. Dort könnten Sie unter anderem
Folgendes aufführen: wichtige Hardware- oder Softwareänderungen, Treiberaktualisierungen, kleinere Fehler, die aufgetreten sind, und wie Sie diese behoben
haben.
v Wenn Sie eine Wiederherstellungsoperation auf dem Computer durchführen müssen, um den werkseitig vorinstallierten Inhalt der Festplatte wiederzuherstellen,
beachten Sie die folgenden Anmerkungen:
– Entfernen Sie alle externen Einheiten, wie z. B. Drucker, Tastatur usw.
– Vergewissern Sie sich, dass der Akku aufgeladen ist und dass das Netzteil angeschlossen ist.
– Rufen Sie während des Bootvorgangs das BIOS auf und laden Sie die Standardeinstellungen.
– Schalten Sie den Computer aus, und starten Sie den Wiederherstellungsprozess.
– Wenn Ihr Computer Datenträger für die Wiederherstellung verwendet, entnehmen Sie den Datenträger nicht aus dem Laufwerk, bevor Sie dazu aufgefordert
werden.
138
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
v Sie finden das für Ihr Land zuständige Customer Support Center unter der folgenden Webadresse: http://www.lenovo.com/support. Wenn Sie sich an das Customer
Support Center wenden, sollten Sie den Maschinentyp, das Modell und die Seriennummer bereithalten und sich in der Nähe des Computers aufhalten. Wenn der
Computer Fehlercodes ausgibt, ist es hilfreich, die Fehleranzeige bereitzuhalten
oder die Fehlernachricht zu notieren.
Bei Einheitentreibern handelt es sich um Programme, die Anweisungen für das
Betriebssystem zur Verfügung stellen, wie eine bestimmte Hardware betrieben werden soll. Jede Hardwarekomponente des Computers verfügt über einen eigenen Treiber. Wenn Sie eine neue Komponente hinzufügen, muss das Betriebssystem Anweisungen erhalten, wie die Hardwarekomponente betrieben werden soll. Nach der
Installation des Treibers kann das Betriebssystem die Hardwarekomponente erkennen
und verwenden.
Anmerkung:
Da es sich bei Treibern um Programme handelt, sind sie genauso wie andere Dateien
auf dem Computer anfällig für Fehler und können bei einer Beschädigung möglicherweise nicht richtig ausgeführt werden.
Kapitel 7. Informationen zur Sicherheit, Verwendung und Pflege
139
140
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anhang A. Garantieinformationen
Lenovo Begrenzte Herstellergarantie
L505-0010-01 04/2008
Diese begrenzte Herstellergarantie von Lenovo wird nur für Lenovo Hardwareprodukte erbracht, die für den Eigenbedarf erworben wurden, und nicht für zum
Wiederverkauf erworbene Maschinen. Diese begrenzte Herstellergarantie von Lenovo
steht unter http://www.lenovo.com/warranty auch in anderen Sprachen zur Verfügung.
Umfang dieser Garantie
Lenovo gewährleistet, dass jedes erworbene Hardwareprodukt während des Garantiezeitraums bei normalem Gebrauch in Material und Ausführung fehlerfrei ist. Der
Garantiezeitraum für das Produkt beginnt mit dem Kaufdatum, das auf dem Kassenbeleg oder der Rechnung des Kunden angegeben ist, es sei denn, der Kunde wird
von Lenovo anderweitig schriftlich informiert.
Im Abschnitt „Garantieinformationen” auf Seite 149 ist angegeben, welcher Garantiezeitraum und welche Art von Garantieservice für das Produkt des Kunden gelten.
DIESE GARANTIE IST ABSCHLIESSEND UND ERSETZT SÄMTLICHE ETWAIGE SONSTIGE GARANTIE- UND GEWÄHRLEISTUNGSANSPRÜCHE. EINIGE
LÄNDER ODER RECHTSORDNUNGEN ERLAUBEN DEN AUSSCHLUSS
VERÖFFENTLICHTER ODER STILLSCHWEIGENDER GARANTIEN ODER
GEWÄHRLEISTUNGEN NICHT, SO DASS OBIGE EINSCHRÄNKUNGEN MÖGLICHERWEISE NICHT ANWENDBAR SIND. IN DIESEM FALL SIND DERAR© Copyright Lenovo 2009
141
TIGE GARANTIEN UND GEWÄHRLEISTUNGEN AUF DIE GESETZLICHEN
BESTIMMUNGEN SOWIE AUF DIE ZEITDAUER DES GARANTIEZEITRAUMS
BEGRENZT. NACH ABLAUF DES GARANTIEZEITRAUMS WIRD KEINERLEI
GARANTIE MEHR ERBRACHT. EINIGE LÄNDER ODER RECHTSORDNUNGEN ERLAUBEN NICHT DIE BEGRENZUNG DER ZEITDAUER EINER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIE ODER GEWÄHRLEISTUNG, SO DASS OBIGE
EINSCHRÄNKUNG DER ZEITDAUER MÖGLICHERWEISE NICHT ANWENDBAR IST.
Garantieservice
Funktioniert das Produkt während des Garantiezeitraums nicht wie zugesagt, kann
der Kunde von Lenovo oder von einem autorisierten Service-Provider, beide im Folgenden als ″Service-Provider″ bezeichnet, den entsprechenden Garantieservice erhalten. Ein Verzeichnis der Service-Provider und der jeweiligen Telefonnummern ist
unter http://www.lenovo.com/support/phone verfügbar.
Der Garantieservice ist möglicherweise nicht an allen Standorten verfügbar und kann
je nach Standort unterschiedlich sein. Außerhalb des üblichen Servicebereichs eines
Service-Providers können zusätzliche Gebühren anfallen. Informationen über
bestimmte Standorte erhält der Kunde bei dem für ihn zuständigen Service-Provider.
Fehlerbehebung durch den Service-Provider
Wenn sich der Kunde an einen Service-Provider wendet, muss er die angegebenen
Fehlerbestimmungs- und Fehlerbehebungsprozeduren befolgen.
Der Service-Provider versucht, per Telefon, E-Mail oder über Remotezugriff eine
Fehlerdiagnose vorzunehmen und den Fehler zu beheben. Der Kunde wird vom Service-Provider möglicherweise angewiesen, bestimmte Software-Updates herunterzuladen und zu installieren.
142
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Kann der Fehler mithilfe einer durch den Kunden austauschbaren Funktionseinheit
(″CRU″) behoben werden, liefert der Service-Provider dem Kunden die CRU zur
Eigeninstallation.
Kann der Fehler per Telefon oder über Remotezugriff sowie durch Installation von
Software-Updates oder einer CRU vom Kunden nicht behoben werden, wird der Service-Provider, abhängig von der im Abschnitt „Garantieinformationen” auf Seite 149
beschriebenen Art des für das Produkt geltenden Garantieservice, entsprechende
Serviceleistungen veranlassen.
Stellt der Service-Provider fest, dass das Produkt nicht repariert werden kann, ersetzt
der Service-Provider das Produkt durch ein funktionell mindestens gleichwertiges
Produkt.
Stellt der Service-Provider fest, dass es nicht möglich ist, das Produkt zu reparieren
oder einen Ersatz zu beschaffen, kann der Kunde das Produkt an die Verkaufsstelle
oder an Lenovo zurückgeben und er erhält daraufhin eine Rückerstattung des vom
Kunden geleisteten Kaufpreises. Weitere Rechte sind ausgeschlossen.
Austausch eines Produkts oder eines Teils
Muss ein Produkt oder ein Teil des Produkts im Rahmen des Garantieservice ausgetauscht werden, geht das ausgetauschte Produkt bzw. das ausgetauschte Teil in das
Eigentum von Lenovo über, während das Ersatzprodukt oder das Ersatzteil in das
Eigentum des Kunden übergeht. Es können nur unveränderte Lenovo Produkte und
Teile des Produkts ausgetauscht werden. Von Lenovo zur Verfügung gestellte Ersatzprodukte oder Ersatzteile sind unter Umständen nicht neu, befinden sich jedoch in
einem einwandfreien Betriebszustand und sind dem Originalprodukt oder Originalteil
funktionell mindestens gleichwertig. Das Ersatzprodukt oder das Ersatzteil erhält den
Garantiestatus des Originalprodukts.
Anhang A. Garantieinformationen
143
Bevor der Service-Provider ein Produkt oder ein Teil austauscht, erklärt sich der
Kunde mit Folgendem einverstanden:
1. alle nicht durch diesen Garantieservice abgedeckten Features, Teile, Optionen,
Änderungen und Zubehörteile zu entfernen;
2. sicherzustellen, dass keine rechtlichen Verpflichtungen bzw. Einschränkungen
bestehen, die dem Ersetzen des Produkts oder eines Teils entgegenstehen und
3. bei einem Produkt, das nicht das Eigentum des Kunden ist, die Genehmigung
des Eigentümers für den Garantieservice dieses Produkts durch den Service-Provider einzuholen.
Weitere Zuständigkeiten des Kunden
Soweit zutreffend, erklärt sich der Kunde vor Erbringung des Garantieservice mit Folgendem einverstanden:
1. die vom Service-Provider vorgegebene Vorgehensweise zur Serviceanforderung zu
befolgen,
2. alle auf dem Produkt befindlichen Programme und Daten zu sichern,
3. dem Service-Provider alle für die Erbringung der Garantie erforderlichen Systemberechtigungen und Kennwörter sowie den hierfür erforderlichen freien und
sicheren Zugang zu seinen Räumlichkeiten und Systemen zu gewähren und
4. sicherzustellen, dass alle Informationen über identifizierte oder identifizierbare
Personen (″persönliche Daten″) auf dem Produkt gelöscht werden oder dass für
den Fall, dass nicht gelöschte persönliche Daten auf dem Produkt vorhanden sind,
alle einschlägigen Rechtsvorschriften eingehalten werden.
Nutzung von persönlichen Informationen
Im Rahmen der Durchführung von Garantieservices werden von Lenovo Daten
bezüglich der Fehlermeldung und Kontaktinformationen, darunter Name, Adresse,
Rufnummer und E-Mail-Adresse, erhoben, verarbeitet, gespeichert und verwendet.
144
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Diese Daten werden im Rahmen der Abwicklung dieser Garantie sowie zur Verbesserung der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden verwendet. Lenovo ist zur Kontaktaufnahme berechtigt, um die Kundenzufriedenheit bezüglich der erbrachten Services
zu erfragen und den Kunden auf etwaige Rückrufaktionen und Sicherheitsprobleme
hinzuweisen. Zu diesen Zwecken können die Kundendaten an Unternehmensstandorte in anderen Ländern oder an im Auftrag von Lenovo tätige Unternehmen
weitergegeben werden. Lenovo kann die Kontaktdaten des Kunden offenlegen, sofern
dies gesetzlich erforderlich ist.
Garantieausschluss
Folgendes ist nicht Bestandteil dieser Garantie:
v unterbrechungsfreier oder fehlerfreier Betrieb eines Produkts;
v Verlust oder Beschädigung von Daten des Kunden;
v vorinstallierte oder nachträglich installierte Softwareprogramme;
v Störungen oder Schäden, die durch nicht sachgerechte Verwendung, Unfälle,
Änderungen, ungeeignete Betriebsumgebung, Naturkatastrophen, Spannungsschwankungen oder unsachgemäße Wartung durch den Kunden verursacht wurden;
v Schäden, die durch einen nicht autorisierten Service-Provider verursacht wurden;
v Störungen oder Schäden, die durch Produkte anderer Hersteller, einschließlich der
Produkte, die Lenovo auf Kundenanfrage hin zusammen mit einem Lenovo Produkt bereitstellt oder in ein Lenovo Produkt integriert; und
v technische oder andere Unterstützung, wie z. B. Unterstützung bei Fragen zu Vorgehensweisen und solchen Fragen, die sich auf die Einrichtung und Installation des
Produkts beziehen.
Bei Entfernung oder Veränderung der Typenschilder bzw. Teilenummern am Produkt
oder an den Produktteilen erlischt die Garantie.
Anhang A. Garantieinformationen
145
Haftungsbegrenzung
Lenovo trägt die Verantwortung für den Verlust bzw. die Beschädigung des Produkts,
1) während es sich im Besitz des Service-Providers befindet oder 2) in Fällen, in
denen der Service-Provider für den Transport verantwortlich ist, während es sich auf
dem Transportweg befindet.
Weder Lenovo noch der Service-Provider ist verantwortlich für Kundendaten, wie
z. B. vertrauliche, private oder persönliche Daten, die auf einem Produkt vorhanden
sind. Solche Daten müssen vor der Wartung oder der Rückgabe des Produkts entfernt
und/oder gesichert werden.
Soweit der Kunde aus Verschulden von Lenovo oder aus sonstigen Gründen von
Lenovo Schadensersatz verlangen kann, ist die Haftung von Lenovo unabhängig von
der Rechtsgrundlage, auf der der Schadensersatzanspruch gegen Lenovo beruht (einschließlich Verletzung von Vertragspflichten, Fahrlässigkeit, unrichtiger Angaben oder
anderer Ansprüche aus dem Vertrag oder auf Grund unerlaubter Handlungen), und
außer in Fällen der gesetzlich zwingenden Haftung begrenzt auf die Höhe der tatsächlichen direkten Schäden, die der Kunde erlitten hat, sowie auf die Höhe des
Kaufpreises, den der Kunde für das Produkt gezahlt hat. Diese Haftungsbegrenzung
gilt nicht für Körperverletzung (einschließlich Tod) und Schäden an Immobilien und
beweglichen Sachen, für die Lenovo rechtlich haftbar ist.
Diese Haftungsbegrenzung gilt auch für die Lieferanten und Reseller von Lenovo
sowie für den Service-Provider. Dies ist der maximale Betrag, für den Lenovo, die
Lieferanten, die Reseller und der Service-Provider insgesamt haftbar gemacht werden
können.
AUF KEINEN FALL SIND LENOVO, DIE LIEFERANTEN, RESELLER ODER SERVICE-PROVIDER IN FOLGENDEN FÄLLEN HAFTBAR, AUCH WENN AUF DIE
MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE: 1) ANSPRÜCHE
146
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
DRITTER AUF SCHADENSERSATZ GEGENÜBER DEM KUNDEN; 2) VERLUST
ODER BESCHÄDIGUNG VON DATEN DES KUNDEN; 3) SPEZIELLE, MITTELBARE, UNMITTELBARE ODER FOLGESCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER GEWINNE, GESCHÄFTSABSCHLÜSSE, UMSÄTZE, SCHÄDIGUNG
DES GUTEN NAMENS ODER VERLUST ERWARTETER EINSPARUNGEN.
EINIGE LÄNDER ODER RECHTSORDNUNGEN ERLAUBEN NICHT DEN AUSSCHLUSS ODER DIE BEGRENZUNG VON FOLGESCHÄDEN, SO DASS OBIGE
EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLÜSSE MÖGLICHERWEISE NICHT
ANWENDBAR SIND.
Schlichtung
Wenn der Kunde das Produkt in Kambodscha, Indonesien, Vietnam, Sri Lanka oder
auf den Philippinen erworben hat, werden Verfahren und Streitigkeiten, die sich aus
dieser Vereinbarung ergeben oder damit in Zusammenhang stehen, in Singapur durch
Schiedsspruch geregelt bzw. beigelegt, und diese Vereinbarung wird in Übereinstimmung mit den Gesetzen Singapurs geregelt, ausgelegt und durchgeführt, ungeachtet
unterschiedlicher Rechtsgrundlagen. Wenn der Kunde das Produkt in Indien erworben hat, werden Verfahren und Streitigkeiten, die sich aus dieser Vereinbarung ergeben oder damit in Zusammenhang stehen, in Bangalore, Indien, durch Schiedsspruch
geregelt bzw. beigelegt. Schiedsverfahren in Singapur werden in Übereinstimmung
mit den geltenden Richtlinien des Singapore International Arbitration Center (″SIACRichtlinien″) durchgeführt. Schiedsverfahren in Indien werden in Übereinstimmung
mit den geltenden Gesetzen Indiens durchgeführt. Der in Schriftform abzufassende
Schiedsspruch ist endgültig und bindend für alle Parteien ohne Einspruchsmöglichkeit und muss eine Darlegung der Fakten sowie eine Begründung enthalten. Die Verkehrssprache für sämtliche Schiedsverfahren ist Englisch (die zum Verfahren gehörenden Dokumente müssen ebenfalls in Englisch abgefasst sein). Die englische Version
dieser Vereinbarung ist in solchen Verfahren die verbindliche und hat Vorrang vor
allen anderen Sprachen.
Anhang A. Garantieinformationen
147
Weitere Rechte
DIESE GARANTIE ERMÖGLICHT DEM KUNDEN DIE GELTENDMACHUNG
BESTIMMTER RECHTE, DIE ABHÄNGIG VOM JEWEILIGEN LAND ODER DER
JEWEILIGEN RECHTSORDNUNG VONEINANDER ABWEICHEN KÖNNEN.
DER KUNDE HAT MÖGLICHERWEISE IM RAHMEN GELTENDEN RECHTS
ODER IM RAHMEN SCHRIFTLICHER VEREINBARUNGEN MIT LENOVO WEITERE RECHTE. GESETZLICH UNABDINGBARE RECHTE, EINSCHLIESSLICH
DER VERBRAUCHERSCHUTZRECHTE IM RAHMEN NATIONALER RECHTLICHER BESTIMMUNGEN FÜR DEN VERKAUF VON KONSUMGÜTERN,
GEHEN DIESEN BESTIMMUNGEN VOR.
Europäischer Wirtschaftsraum (EWR)
Kunden im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) können über die folgende Adresse
mit Lenovo Kontakt aufnehmen: EMEA Service Organisation, Lenovo (International)
B.V., Floor 2, Einsteinova 21, 851 01, Bratislava, Slovakia. Serviceleistungen im Rahmen dieser Garantie für Lenovo Hardwareprodukte, die in EWR-Ländern erworben
wurden, können in allen EWR-Ländern in Anspruch genommen werden, in denen
das Produkt von Lenovo angekündigt und zur Verfügung gestellt wurde.
148
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Garantieinformationen
Maschinen- Land oder Region, in der
typ
die Maschine erworben
wurde
Garantiezeitraum
Arten des
Garantieservices
4329
Afrika, Australien, Europa,
Japan, Neuseeland, Naher
und Mittlerer Osten, Russland, USA
Teile und Serviceleistungen - 1 Jahr
4
Akku - 1 Jahr
1
Australien, Neuseeland
und USA
Teile und Serviceleistungen (LCDBildschirm / Festplattenlaufwerk /
Systemplatine) - 1 Jahr
4
Teile und Serviceleistungen (andere)
- 90 Tage
1
4333
Akku - 90 Tage
Afrika, Europa, Naher und
Mittlerer Osten (EMEA)
und Russland
Teile und Serviceleistungen - 2 Jahre
4
Akku - 1 Jahr
1
Anhang A. Garantieinformationen
149
Falls erforderlich, leistet der Service-Provider Reparatur- oder Austauschservice,
abhängig von der für das Produkt angegebenen Art des Garantieservice sowie abhängig vom verfügbaren Service. Der Zeitrahmen des Service ist abhängig von der Uhrzeit des Anrufs, der Verfügbarkeit der Teile und anderen Faktoren.
Eine Garantie von einem Jahr für Teile und von einem Jahr für Serviceleistungen
bedeutet beispielsweise, dass Lenovo kostenlosen Garantieservice bereitstellt für:
1. Teile und Serviceleistungen im ersten Jahr des Garantiezeitraums (oder bei entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen über einen längeren Zeitraum) und
2. nur für Teile (auf Austauschbasis) im zweiten und dritten Jahr des Garantiezeitraums. Die Serviceleistungen, die im zweiten und dritten Jahr des Garantiezeitraums für Reparaturen oder den Austausch von Teilen und Produkten anfallen, werden dem Kunden vom Service-Provider in Rechnung gestellt.
150
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Art des Garantieservice
1. CRU-Service
Im Rahmen des CRU-Service liefert der Service-Provider dem Kunden CRUs (Customer Replaceable Units, durch den Kunden austauschbare Funktionseinheit),
damit der Kunde die Installation selbst vornehmen kann. CRU-Informationen
sowie Anweisungen zum Austausch der CRU werden mit dem Produkt geliefert
und sind auf Anfrage jederzeit bei Lenovo erhältlich. CRUs, die auf einfache
Weise vom Kunden selbst installiert werden können, werden als ″Self-ServiceCRUs″ bezeichnet, während bei ″Optional-Service-CRUs″ bestimmte technische
Kenntnisse und Werkzeuge erforderlich sind. Die Installation von Self-ServiceCRUs liegt in der Verantwortung des Kunden. Im Rahmen einer anderen für das
Produkt geltenden Art von Garantieservice kann der Kunde die Installation von
Optional-Service-CRUs von einem Service-Provider durchführen lassen. Möglicherweise bietet Lenovo zusätzliche Services an, bei denen der Kunde gegen eine
Gebühr Self-Service-CRUs von Lenovo installieren lassen kann. Eine Liste der
CRUs und ihrer Bezeichnungen ist in der Veröffentlichung zu finden, die im Lieferumfang des Produkts enthalten ist, oder im Internet unter der Adresse http://
www.lenovo.com/CRUs. In dem mit der Ersatz-CRU gelieferten Material ist angegeben, ob die fehlerhafte CRU an Lenovo zurückgegeben werden muss. Ist eine
Rückgabe vorgesehen, 1) sind im Lieferumfang der Ersatz-CRU Anweisungen für
die Rückgabe, ein bereits frankierter Versandaufkleber und ein Versandkarton enthalten, und 2) kann der Service-Provider dem Kunden die Ersatz-CRU in Rechnung stellen, falls der Kunde die fehlerhafte CRU nicht innerhalb von 30 Tagen
nach Erhalt der Ersatz-CRU an den Service-Provider zurückschickt.
2. Service vor Ort
Im Rahmen des Vor-Ort-Service wird das Produkt vom Service-Provider vor Ort
repariert oder ausgetauscht. Der Kunde muss dafür Sorge tragen, dass am Stand-
Anhang A. Garantieinformationen
151
ort des Lenovo Produkts ausreichend Platz zum Zerlegen und erneuten Zusammenbauen des Lenovo Produkts vorhanden ist. Manche Produkte müssen zur
Durchführung bestimmter Reparaturen eventuell an ein Service-Center eingeschickt werden.
3. Kurier- oder Aufbewahrungsservice
Im Rahmen des Kurier- oder Aufbewahrungsservice wird das Produkt in einem
bestimmten Service-Center repariert oder ausgetauscht. Der Transport wird vom
Service-Provider organisiert. Die entsprechende Vorbereitung des Produkts liegt in
der Zuständigkeit des Kunden. Ein Versandkarton wird dem Kunden zur Verfügung gestellt, in dem der Kunde das Produkt an das angegebene Service-Center
schicken kann. Ein Kurierdienst holt das Produkt ab und transportiert es zum
angegebenen Service-Center. Nach der Reparatur oder dem Austausch veranlasst
das Service-Center den Rücktransport des Produkts an den Standort des Kunden.
4. Anlieferung oder Versand durch den Kunden
Im Rahmen der Anlieferung durch den Kunden oder des Versandservice wird das
Produkt in einem bestimmten Service-Center repariert oder ausgetauscht. Der
Transport oder der Versand liegt in der Zuständigkeit des Kunden. Der Kunde ist
dafür verantwortlich, das Produkt gut verpackt entsprechend den Angaben des
Service-Providers an den angegebenen Standort zu transportieren oder einzuschicken (vorab durch den Kunden bezahlt, sofern nichts anderes angegeben ist).
Nachdem das Produkt repariert oder ausgetauscht wurde, wird es für den Kunden zum Abholen bereitgehalten. Wird das Produkt nicht abgeholt, entscheidet
der Service-Provider nach eigenem Ermessen über den weiteren Verbleib des Produkts. Im Rahmen des Versandservice wird das Produkt auf Kosten von Lenovo
an den Kunden zurückgeschickt, sofern der Service-Provider nichts anderes angegeben hat.
152
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
5. Austauschservice für das Produkt
Im Rahmen des Austauschservice für das Produkt wird Lenovo die Lieferung
eines Ersatzprodukts an den Standort des Kunden veranlassen. Für die Installation und Überprüfung der Maschine ist der Kunde selbst verantwortlich. Das
Ersatzprodukt geht in das Eigentum des Kunden über, während das fehlerhafte
Produkt in das Eigentum von Lenovo übergeht. Der Kunde muss das fehlerhafte
Produkt in dem Versandkarton, in dem er das Ersatzprodukt erhalten hat, an
Lenovo zurücksenden. Die Transportkosten (für Hin- und Rücklieferung) werden
von Lenovo übernommen. Wird der Karton, in dem das Ersatzprodukt geliefert
wurde, nicht verwendet, übernimmt der Kunde die Verantwortung für Schäden
am fehlerhaften Produkt, die während des Versands entstehen. Das Ersatzprodukt
kann dem Kunden in Rechnung gestellt werden, wenn Lenovo das fehlerhafte
Produkt nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen erhält, nachdem der Kunde das
Ersatzprodukt erhalten hat.
Suplemento de Garantía para México
Este Suplemento se considera parte integrante de la Garantía Limitada de Lenovo y
será efectivo única y exclusivamente para los productos distribuidos y comercializados dentro del Territorio de los Estados Unidos Mexicanos. En caso de conflicto, se
aplicarán los términos de este Suplemento.
Todos los programas de software precargados en el equipo sólo tendrán una garantía
de treinta (30) días por defectos de instalación desde la fecha de compra. Lenovo no
es responsable de la información incluida en dichos programas de software y/o cualquier programa de software adicional instalado por Usted o instalado después de la
compra del producto.
Anhang A. Garantieinformationen
153
Los servicios no cubiertos por la garantía se cargarán al usuario final, previa obtención de una autorización.
En el caso de que se precise una reparación cubierta por la garantía, por favor, llame
al Centro de soporte al cliente al 001-866-434-2080, donde le dirigirán al Centro de
servicio autorizado más cercano. Si no existiese ningún Centro de servicio autorizado
en su ciudad, población o en un radio de 70 kilómetros de su ciudad o población, la
garantía incluirá cualquier gasto de entrega razonable relacionado con el transporte
del producto a su Centro de servicio autorizado más cercano. Por favor, llame al Centro de servicio autorizado más cercano para obtener las aprobaciones necesarias o la
información relacionada con el envío del producto y la dirección de envío.
Para obtener una lista de los Centros de servicio autorizados, por favor, visite:
http://www.lenovo.com/mx/es/servicios
Fertigung je nach Modell in:
SCI Systems de México, S.A. de C.V.
Av. De la Solidaridad Iberoamericana No. 7020
Col. Club de Golf Atlas
El Salto, Jalisco, México
C.P. 45680
Tel. 01-800-3676900
China (IIPC)
Shenzhen, China (two plants)
ISH2 Building, No. 3 Guanglan Road and Shuncang Building,
No. 6 Guanglan Road
Futian Free Trade Zone,
Shenzhen, P.R.China 518038
154
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Wistron Infocomm (Kunshan) Co., Ltd.
No. 168, First Avenue,
Kunshan Export Processing Zone
Kunshan, Jiangsu, China
Tel. +86-512-57367888
Pegatron Corporation
No. 3768, Xiu Yan Rd. Kang Qiao Town, Nan Hui Dist,
Shanghai, China
Tel: +86.21.3811.8888
Marketing:
Lenovo Mexico S de RL de CV
Av. Santa Fe 505, Piso 15
Col. Cruz Manca
Cuajimalpa, México, DF
CP 05349
Tel. 55-5000-8500
Anhang A. Garantieinformationen
155
156
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anhang B. CRUs (Customer Replaceable Units, durch
Kunden austauschbare Funktionseinheiten)
Bei CRUs (Customer Replaceable Units, durch den Kunden austauschbare Funktionseinheit) handelt es sich um Computerkomponenten, die vom Kunden aufgerüstet
oder ausgetauscht werden können. Es gibt zwei Typen von CRUs: Self-Service- und
Optional-Service-CRUs. Self-Service-CRUs sind auf einfache Weise zu installieren. Sie
können eigenständig oder mit Verriegelungen versehen sein; möglicherweise ist ein
Schraubendreher zum Entfernen von maximal zwei Schrauben erforderlich. Für die
Installation von Optional-Service-CRUs sind jedoch bestimmte technische Kenntnisse
und Werkzeuge, wie z. B. ein Schraubendreher, erforderlich. Sowohl Self-Service- als
auch Optional-Service-CRUs können jedoch sicher vom Kunden selbst entfernt werden.
Die Kunden sind für den Austausch aller Self-Service-CRUs selbst verantwortlich.
Optional-Service-CRUs können vom Kunden oder während des Garantiezeitraums
von einem Lenovo Kundendiensttechniker ausgebaut und installiert werden.
Lenovo Notebook-Computer enthalten sowohl Self-Service- als auch Optional-ServiceCRUs:
v Self-Service-CRUs: Diese CRUs können herausgezogen werden oder sind durch
maximal zwei Schrauben befestigt. Beispiele für diese Typen von CRUs umfassen
das Netzteil, das Netzkabel, den Akku und das Festplattenlaufwerk. In einigen
Produkten kann es sich auch bei folgenden Komponenten um CRUs handeln:
Speichermodul, Karten für drahtlose Übertragungen, Notebook-Tastaturen und
Handauflagen mit Lesegerät für Fingerabdrücke und Touchpad.
© Copyright Lenovo 2009
157
v Optional-Service-CRUs: Diese CRUs sind isolierte Komponenten innerhalb des
Computers, die von einer Zugangsabdeckung verdeckt sind, die normalerweise mit
mehr als zwei Schrauben angebracht ist. Nach dem Entfernen dieser Zugangsabdeckung ist die jeweilige CRU sichtbar. Beide Arten von CRUs sind in der Tabelle
auf der folgenden Seite aufgeführt.
Unter dem Garantie-URL ″Lenovo Limited Warranty-01 (LLW)″ mit der Adresse
″http://www.lenovo.com/CRUs″ finden Sie Anweisungen zum Austauschen von
Self-Service- und Optional-Service-CRUs. Die CRU-URL bietet drei Auswahlmöglichkeiten: automatische Erkennung, Eingabe des Maschinentyps und Auswahl
aus der Dropdown-Liste. Zudem enthalten das LenovoIdeaPad S10 Benutzerhandbuch
(das vorliegende Handbuch) und das Installationsposter Anweisungen für verschiedene
kritische CRUs.
Wenn Sie nicht auf diese Anweisungen zugreifen können oder beim Austauschen von
CRUs Schwierigkeiten haben, finden Sie wie folgt zusätzliche Hilfe und Unterstützung:
v Im Customer Support Center. Die Telefonnummern der Support Center Ihres Landes oder Ihrer Region finden Sie im Abschnitt „Liste der weltweit gültigen
Telefonnummern” auf Seite 97.
Anmerkung:
Verwenden Sie nur von Lenovo bereitgestellte Computerkomponenten. Garantieinformationen zu den CRUs für Ihren Maschinentyp finden Sie in Anhang A,
„Garantieinformationen”, auf Seite 141.
158
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Die folgende Tabelle enthält eine Liste der CRUs für Ihren Computer und Hinweise
dazu, wo Sie die Anweisungen zum Austauschen der entsprechenden CRU finden.
Benutzerhandbuch
Installationsposter
Online-Wartungshandbuch
Self-Service-CRUs
Netzteil
X
Netzkabel für Netzteil
X
Akku
X
Festplattenlaufwerk
X
X
X
X
Speicher
X
X
SIM-Karte
X
X
Anhang B. CRUs
159
160
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anhang C. Technische Daten
Technische Daten
Größe
Umgebung
S10 mit 3-Zellen-Akku
S10 mit 6-Zellen-Akku
v Breite: ca. 250 mm
v Breite: ca. 250 mm
v Tiefe: ca. 183 mm
v Tiefe: ca. 196 mm
v Höhe: ca. 23 bis 27,5 mm
v Höhe: ca. 23 bis 36 mm
v 2.438 m
– In Betrieb: 5 bis 35 °C
– Außer Betrieb: 5 bis 43 °C
v 3.048 m
– In Betrieb unter normalen Druckbedingungen: 5,0 bis 31,3 °C
v Relative Luftfeuchtigkeit:
– In Betrieb: 5 bis 95 %
v In Lagerung: -20 bis 60 °C
v Im Versand: -20 bis 60 °C
Stromquelle
(Netzteil)
v Eingangsspannungsbereich des Netzteils: 90 bis 264 V Wechselstrom,
47 bis 63 Hz
v 40 W
© Copyright Lenovo 2009
161
Akku
v Lithiumakku
– Nennspannung: 11,1 V Gleichstrom
– Kapazität: 2,6 Ah für 3-Zellen-Akku, 2,4 Ah für 6-Zellen-Akku
162
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anhang D. Bemerkungen
Bemerkungen
Möglicherweise bietet Lenovo die in dieser Dokumentation beschriebenen Produkte,
Services oder Funktionen in anderen Ländern nicht an. Informationen über die gegenwärtig im jeweiligen Land verfügbaren Produkte und Services sind beim Lenovo
Ansprechpartner erhältlich. Hinweise auf Lenovo Lizenzprogramme oder andere
Lenovo Produkte bedeuten nicht, dass nur Programme, Produkte oder Services von
Lenovo verwendet werden können. Anstelle der Lenovo Produkte, Programme oder
Services können auch andere, ihnen äquivalente Produkte, Programme oder Services
verwendet werden, solange diese keine gewerblichen oder anderen Schutzrechte von
Lenovo verletzen. Die Verantwortung für den Betrieb der Produkte, Programme oder
Services in Verbindung mit Fremdprodukten und Fremdservices liegt beim Kunden,
soweit solche Verbindungen nicht ausdrücklich von Lenovo bestätigt sind.
Für in diesem Handbuch beschriebene Erzeugnisse und Verfahren kann es Lenovo
Patente oder Patentanmeldungen geben. Mit der Auslieferung dieses Handbuchs ist
keine Lizenzierung dieser Patente verbunden. Lizenzanfragen sind schriftlich an folgende Adresse zu richten (Anfragen an diese Adresse müssen auf Englisch formuliert
werden):
Lenovo (United States), Inc.
1009 Think Place - Building One
Morrisville, NC 27560
U.S.A.
Attention: Lenovo Director of Licensing
LENOVO STELLT DIE VERÖFFENTLICHUNG OHNE WARTUNG (AUF „AS-IS”BASIS) ZUR VERFÜGUNG UND ÜBERNIMMT KEINE GARANTIE FÜR DIE
© Copyright Lenovo 2009
163
HANDELSÜBLICHKEIT, DIE VERWENDUNGSFÄHIGKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DIE FREIHEIT DER RECHTE DRITTER. Einige Rechtsordnungen
erlauben keine Garantieausschlüsse bei bestimmten Transaktionen, so dass dieser
Hinweis möglicherweise nicht zutreffend ist.
Trotz sorgfältiger Bearbeitung können technische Ungenauigkeiten oder Druckfehler
in dieser Veröffentlichung nicht ausgeschlossen werden. Die Angaben in diesem
Handbuch werden in regelmäßigen Zeitabständen aktualisiert. Die Änderungen werden in Überarbeitungen oder in Technical News Letters (TNLs) bekannt gegeben.
Lenovo kann jederzeit Verbesserungen und/oder Änderungen an den in dieser Veröffentlichung beschriebenen Produkten und/oder Programmen vornehmen.
Die in diesem Dokument beschriebenen Produkte sind nicht zur Verwendung bei
Implantationen oder anderen lebenserhaltenden Anwendungen, bei denen ein Nichtfunktionieren zu Verletzungen oder zum Tod führen könnte, vorgesehen. Die Informationen in diesem Dokument beeinflussen oder ändern nicht die Lenovo Produktspezifikationen oder Garantien. Keine Passagen dieses Dokuments sollen als explizite
oder implizite Lizenz oder Schadensersatzerklärung unter den gewerblichen Schutzrechten von Lenovo oder anderer Firmen dienen. Alle Informationen in diesem Dokument wurden in bestimmten Umgebungen erfasst und werden zur Veranschaulichung
präsentiert. In anderen Betriebsumgebungen werden möglicherweise andere Ergebnisse erfasst.
Werden an Lenovo Informationen eingesandt, können diese beliebig verwendet werden, ohne dass eine Verpflichtung gegenüber dem Einsender entsteht.
Verweise in diesen Informationen auf Websites anderer Anbieter dienen lediglich als
Benutzerinformationen und stellen keinerlei Billigung des Inhalts dieser Websites dar.
Das über diese Websites verfügbare Material ist nicht Bestandteil des Materials für
dieses Lenovo Produkt. Die Verwendung dieser Websites geschieht auf eigene Verantwortung.
164
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Alle in diesem Dokument enthaltenen Leistungsdaten wurden in einer kontrollierten
Umgebung ermittelt. Die Ergebnisse, die in anderen Betriebsumgebungen erzielt werden, können daher erheblich von den hier angegebenen Werten abweichen. Einige
Daten stammen möglicherweise von Systemen, deren Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Eine Garantie, dass diese Daten auch in allgemein verfügbaren Systemen erzielt werden, kann nicht gegeben werden. Darüber hinaus wurden einige
Daten unter Umständen durch Extrapolation ermittelt. Die tatsächlichen Ergebnisse
können davon abweichen. Benutzer dieses Dokuments sollten die entsprechenden
Daten in ihrer jeweiligen Umgebung überprüfen.
Hinweis zur ECCN
Dieses Produkt unterliegt den Export Administration Regulations (EAR) der USA und
hat die ECCN-Kennung 4A994.b (ECCN - Export Classification Control Number). Das
Produkt kann in alle Länder exportiert werden; ausgenommen davon sind die Embargo-Länder der EAR-E1-Länderliste.
Hinweise zur TV-Ausgabe
Der folgende Hinweis gilt für Modelle mit werkseitig installierter TV-Ausgabefunktion.
Dieses Produkt ist mit Copyright-geschützter Technologie ausgestattet, die durch
bestimmte US-Patente und andere intellektuelle Eigentumsrechte geschützt ist. Die
Verwendung dieser Copyright-geschützten Technologie muss von der Macrovision
Corporation genehmigt sein und beschränkt sich ausschließlich auf den privaten
Gebrauch und andere eingeschränkte Anzeigemöglichkeiten, sofern es von der Macrovision Corporation nicht anders angegeben wurde. Zurückentwicklung oder Disassemblierung ist verboten.
Anhang D. Bemerkungen
165
Informationen zu drahtlosen Einheiten
Interoperabilität drahtloser Einheiten
Die Wireless LAN Mini-PCI-ExpressCard kann zusammen mit allen Produkten für
drahtlose LAN-Verbindungen verwendet werden, die auf der DSSS- (Direct Sequence
Spread Spectrum), CCK- (Complementary Code Keying) und/oder OFDM-Funktechnologie (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) basieren. Die Wireless
LAN Mini-PCI-ExpressCard erfüllt folgende Standards:
v Der Standard 802.11b/g, 802.11a/b/g oder 802.11n Entwurf 2.0 für drahtlose LANs
entsprechend der Definition und Bewilligung des Institute of Electrical and Electronics Engineers.
v Die WiFi-Zertifizierung (Wireless Fidelity) entsprechend der Definition der Wi-Fi
Alliance.
Die Bluetooth-Einheit kann zusammen mit anderen Bluetooth-Produkten verwendet
werden, die mit der Bluetooth-Spezifikation 2.0 + EDR gemäß Bluetooth-SIG übereinstimmen. Folgende Profile werden von der Bluetooth-Einheit unterstützt:
v Generischer Zugriff
v Serviceerkennung
v Serieller Anschluss
v DFÜ-Netz
v FAX
v LAN-Zugriff über PPP
v PAN (Personal Area Network)
v Generischer Objektaustausch
166
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
Generischer Objekt-Push
Dateiübertragung
Synchronisation
Audio-Gateway
Kopfhörer und Mikrofon
Drucker
Einheiten für Benutzerschnittstellen (Tastatur/Maus)
Bildübertragung
Freisprechen
Audio/Video
Hinweise zur Arbeitsumgebung und zu gesundheitlichen
Risiken
Die Mini-PCI-ExpressCard für drahtlose LAN-Verbindungen, die Wireless LAN MiniPCI-ExpressCard und die Bluetooth-Einheit geben wie andere Funkeinheiten elektromagnetische Energie ab. Die abgegebene Energiemenge liegt allerdings weit unter der
Menge, die von anderen drahtlosen Einheiten, wie z. B. Mobiltelefonen, abgegeben
wird.
Da die Mini-PCI-ExpressCard für drahtlose LAN-Verbindungen, die Wireless LAN
Mini-PCI-ExpressCard und die Bluetooth-Einheit innerhalb der Richtlinien arbeiten,
die in den Sicherheitsstandards und Empfehlungen für Funkfrequenzen angegeben
sind, geht Lenovo davon aus, dass bei der Verwendung von drahtlosen Adaptern
kein Risiko für den Endbenutzer besteht. Diese Standards und Empfehlungen basieren auf Erkenntnissen von Wissenschaftlern, die die umfangreiche Literatur zu diesem Thema fortlaufend neu auswerten.
Anhang D. Bemerkungen
167
In einigen Situationen oder Umgebungen kann die Verwendung der Mini-PCI-ExpressCard für drahtlose LAN-Verbindungen, der Wireless LAN Mini-PCI-ExpressCard
oder der Bluetooth-Einheit durch den Eigentümer des jeweiligen Gebäudes oder den
verantwortlichen Ansprechpartner der jeweiligen Organisation eingeschränkt werden.
Dazu können die folgenden Situationen und Umgebungen gehören:
v die Verwendung von integrierten Karten für drahtlose Übertragungen an Bord
eines Flugzeugs oder in Krankenhäusern, in Bereichen, in denen Sprengungen vorgenommen werden (mit elektrisch explosiven Einheiten), sowie in der Nähe von
medizinischen Implantaten oder im Körper getragenen elektronischen Einheiten,
wie z. B. Herzschrittmachern.
v die Verwendung in einer anderen Umgebung, in der es zu gefährlichen Interferenzen mit anderen Einheiten oder Services kommen kann.
Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie in einer bestimmten Umgebung (z. B. am Flughafen oder im Krankenhaus) drahtlose Einheiten verwenden dürfen, sollten Sie unbedingt die Berechtigung einholen, die Mini-PCI-ExpressCard für drahtlose LAN-Verbindungen, die Wireless LAN Mini-PCI-ExpressCard oder die Bluetooth-Einheit zu
verwenden, bevor Sie den Computer einschalten.
Hinweise zur elektromagnetischen Verträglichkeit
Folgende Informationen gelten für den Lenovo IdeaPad S10, Maschinentyp 4329 und
4333.
FCC-Richtlinie (Federal Communications Commission)
Dieses Gerät wurde getestet und liegt gemäß Teil 15 der FCC-Regeln innerhalb der
Grenzwerte für digitale Geräte der Klasse B. Diese Grenzwerte sind dafür gedacht,
einen ausreichenden Schutz gegen Störungen zu bieten, wenn das Gerät in einem
Wohngebiet betrieben wird.
168
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt Hochfrequenzenergie ab. Werden bei der
Installation und dem Betrieb die Anweisungen des Bedienungshandbuchs nicht
befolgt, können eventuell HF-Kommunikationseinrichtungen gestört werden. Es
besteht jedoch keine Garantie, dass bei einer bestimmten Installation keine Interferenzen auftreten. Wenn dieses Gerät Störungen beim Radio- und Fernsehempfang verursacht - dies kann durch Ein- und Ausschalten des Geräts festgestellt werden - wird
dem Benutzer empfohlen, die Störungen mit Hilfe einer der folgenden Maßnahmen
zu beseitigen:
v Empfangsantenne neu ausrichten oder anders positionieren.
v Abstand zwischen Gerät und Empfänger vergrößern.
v Gerät an eine Steckdose anschließen, die sich an einem anderen Stromkreis befindet
als die Steckdose, an die der Empfänger angeschlossen ist.
v Sich mit weiteren Fragen an einen Vertragshändler oder an den Kundendienst wenden.
Ordnungsgemäß abgeschirmte und geerdete Kabel und Stecker sind für die Einhaltung der FCC-Emissionsgrenzwerte erforderlich. Ordnungsgemäße Kabel und Stecker
erhalten Sie bei Ihrem Lenovo Vertragshändler. Lenovo übernimmt keine Verantwortung für Störungen beim Radio- oder Fernsehempfang, die durch ungeeignete Kabel
und Stecker bzw. eigenmächtige Änderungen am Gerät entstehen. Durch eigenmächtige Änderungen kann die Berechtigung des Benutzers zum Betrieb des Geräts erlöschen.
Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-Regeln. Der Betrieb unterliegt den folgenden
zwei Bedingungen: (1) Dieses Gerät darf keine gesundheitsschädlichen Störungen verursachen, und (2) dieses Gerät muss gegen Störungen von außen abgeschirmt sein,
auch gegen Störungen, die den Betrieb beeinträchtigen können.
Anhang D. Bemerkungen
169
Verantwortlich:
Lenovo (United States) Incorporated
1009 Think Place - Building One
Morrisville, NC 27560
Telefon: 1-919-294-5900
Industry Canada Class B emission compliance statement
This Class B digital apparatus complies with Canadian ICES-003.
Avis de conformité à la réglementation d’Industrie Canada
Cet appareil numérique de la classe B est conforme à la norme NMB-003 du Canada.
EU-Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit
Dieses Produkt entspricht den Schutzanforderungen der EU-Richtlinie 2004/108/EG
zur Angleichung der Rechtsvorschriften über die elektromagnetische Verträglichkeit
in den EU-Mitgliedsstaaten. Lenovo übernimmt keine Verantwortung für die Einhaltung der Schutzanforderungen, wenn das Produkt ohne Zustimmung von Lenovo
verändert bzw. wenn Erweiterungskarten von Fremdherstellern ohne Empfehlung
von Lenovo installiert werden.
170
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Dieses Produkt wurde getestet und hält die Grenzwerte nach EN 55022 Klasse B
(bzw. der internationalen Norm CISPR 22) für informationstechnische Geräte (Information Technology Equipment = ITE) ein. Die Grenzwerte für Geräte der Klasse B
gelten für den Wohnbereich, um ausreichenden Schutz vor Interferenzen von zugelassenen Kommunikationseinrichtungen zu gewährleisten.
EU-Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit
(2004/108/EG) - Hinweis zur EN 55022 Klasse B
Deutschsprachiger EU Hinweis
Hinweis für Geräte der Klasse B EU-Richtlinie zur Elektromagnetischen Verträglichkeit
Dieses Produkt entspricht den Schutzanforderungen der EU-Richtlinie 2004/108/EG
(früher 89/336/EWG) zur Angleichung der Rechtsvorschriften über die elektromagnetische Verträglichkeit in den EU-Mitgliedsstaaten und hält die Grenzwerte der EN
55022 Klasse B ein.
Um dieses sicherzustellen, sind die Geräte wie in den Handbüchern beschrieben zu
installieren und zu betreiben. Des Weiteren dürfen auch nur von Lenovo empfohlene
Kabel angeschlossen werden. Lenovo übernimmt keine Verantwortung für die Einhaltung der Schutzanforderungen, wenn das Produkt ohne Zustimmung von Lenovo
verändert bzw. wenn Erweiterungskomponenten von Fremdherstellern ohne Empfehlung von Lenovo gesteckt/eingebaut werden.
Anhang D. Bemerkungen
171
Deutschland:
Einhaltung des Gesetzes über die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten
Dieses Produkt entspricht dem “Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit
von Betriebsmitteln“ EMVG (früher “Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten“). Dies ist die Umsetzung der EU-Richtlinie 2004/108/EG (früher
89/336/EWG) in der Bundesrepublik Deutschland.
Zulassungsbescheinigung laut dem Deutschen Gesetz über die elektromagnetische
Verträglichkeit von Betriebsmitteln, EMVG vom 20. Juli 2007 (früher Gesetz über
die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten), bzw. der EMV EG Richtlinie
2004/108/EG (früher 89/336/EWG), für Geräte der Klasse B.
Dieses Gerät ist berechtigt, in Übereinstimmung mit dem Deutschen EMVG das EGKonformitätszeichen - CE - zu führen. Verantwortlich für die Konformitätserklärung
nach Paragraph 5 des EMVG ist die Lenovo (Deutschland) GmbH, Gropiusplatz 10,
D-70563 Stuttgart.
Informationen in Hinsicht EMVG Paragraph 4 Abs. (1) 4:
Das Gerät erfüllt die Schutzanforderungen nach EN 55024 und EN 55022 Klasse B.
172
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Japanese VCCI Class B statement
Japan compliance statement for power line harmonics
A statement of compliance to the IEC 61000-3-2 harmonics standard is required for all
products connecting to the power mains and rated less than 20A per phase.
Anhang D. Bemerkungen
173
Hinweise zu Elektro- und Elektronikaltgeräten (WEEE) und
zur Wiederverwertbarkeit
Allgemeine Hinweise zur Wiederverwertbarkeit
Lenovo Kunden werden gebeten, ihre nicht mehr benötigten IT-Geräte einer ordnungsgemäßen Wiederverwertung/Entsorgung zuzuführen. Lenovo bietet Kunden
entsprechende Programme zur umweltgerechten Wiederverwertung/Entsorgung ihrer
IT-Produkte an. Informationen über diese Angebote finden Sie auf der Lenovo Internet-Site unter der Adresse http://www.lenovo.com/lenovo/environment.
Hinweise zu Elektro- und Elektronikaltgeräten (WEEE) für
die Europäische Union
Die WEEE-Kennzeichnung (Waste Electrical and Electronic Equipment) gilt nur in
Ländern der Europäischen Union und in Norwegen. Geräte werden gemäß der Richtlinie 2002/96/EG der Europäischen Union über Elektro- und Elektronikaltgeräte
(WEEE) gekennzeichnet. Die Richtlinie regelt die Rückgabe und Wiederverwertung
von Altgeräten innerhalb der Europäischen Union. Mit dieser Kennzeichnung versehene Altgeräte dürfen gemäß dieser Richtlinie nicht weggeworfen werden, sondern
müssen zurückgegeben werden.
174
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Anwender von Elektro- und Elektronikgeräten mit der WEEE-Kennzeichnung dürfen
diese gemäß Annex IV der WEEE-Richtlinie nach ihrem Gebrauch nicht als allgemeinen Hausmüll entsorgen. Stattdessen müssen diese Geräte im verfügbaren Sammelsystem zurückgegeben werden und damit einem Recycling- oder Wiederherstellungsprozess zugeführt werden, bei dem mögliche Auswirkungen der Geräte auf die
Umwelt und den menschlichen Organismus aufgrund gefährlicher Substanzen minimiert werden. Weitere Informationen zur Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten finden Sie unter der Adresse: http://www.lenovo.com/support.
Japan recycling statements
Collecting and recycling a disused Lenovo computer or
monitor
If you are a company employee and need to dispose of a Lenovo computer or monitor that is the property of the company, you must do so in accordance with the Law
for Promotion of Effective Utilization of Resources. Computers and monitors are categorized as industrial waste and should be properly disposed of by an industrial
waste disposal contractor certified by a local government. In accordance with the Law
for Promotion of Effective Utilization of Resources, Lenovo Japan provides, through
its PC Collecting and Recycling Services, for the collecting, reuse, and recycling of
disused computers and monitors. For details, visit the Lenovo Web site at
http://www.ibm.com/jp/pc/service/recycle/pcrecycle.
Anhang D. Bemerkungen
175
Pursuant to the Law for Promotion of Effective Utilization of Resources, the collecting
and recycling of home-used computers and monitors by the manufacturer was begun
on October 1, 2003. This service is provided free of charge for home-used computers
sold after October 1, 2003. For details, visit the Lenovo Web site at
http://www.ibm.com/jp/pc/service/recycle/personal.
Disposing of a Lenovo computer components
Some Lenovo computer products sold in Japan may have components that contain
heavy metals or other environmental sensitive substances. To properly dispose of
disused components, such as a printed circuit board or drive, use the methods described above for collecting and recycling a disused computer or monitor.
Disposing a disused battery pack from Lenovo notebook
computers
Your Lenovo notebook computer has a lithium ion battery pack or a nickel metal
hydride battery pack. If you are a company employee who uses a Lenovo notebook
computer and need to dispose of a battery pack, contact the proper person in Lenovo
sales, service, or marketing, and follow that person’s instructions. You also can refer
to the instructions at
http://www.ibm.com/jp/pc/environment/recycle/battery.
If you use a Lenovo notebook computer at home and need to dispose of a battery
pack, you must comply with local ordinances and regulations. You also can refer to
the instructions at
http://www.ibm.com/jp/pc/environment/recycle/battery.
176
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Notice for users in the U.S.A.
California Perchlorate Information:
Products containing CR (manganese dioxide) lithium coin cell batteries may contain
perchlorate.
Perchlorate Material - special handling may apply. See the flowing web site:
http://www.dtsc.ca.gov/hazardouswaste/perchlorate
Hinweise zum Löschen von Daten vom Festplattenlaufwerk
Da Computer in immer mehr Bereichen des Lebens zum Einsatz kommen, werden
von ihnen immer mehr Informationen verarbeitet. Die Daten auf dem Computer, zu
denen auch sensible Daten gehören, sind auf einer Speichereinheit gespeichert, nämlich dem Festplattenlaufwerk. Bevor Sie Ihren Computer entsorgen, verkaufen oder
verschenken, müssen Sie diese gespeicherten Daten löschen.
Wenn Sie Ihren Computer verschenken, ohne die installierte Software, wie z. B.
Betriebssysteme und Anwendungssoftware, zu löschen, verstoßen Sie möglicherweise
sogar gegen die Lizenzvereinbarungen. Sie sollten sich daher mit den Vertragsbedingungen dieser Lizenzvereinbarungen vertraut machen.
Es ist nicht leicht, die Daten wirklich von der Festplatte zu löschen.
Anhang D. Bemerkungen
177
Bei einigen Methoden scheinen die Daten gelöscht zu werden:
v Daten in den Papierkorb verschieben und den Befehl ″Papierkorb leeren″ auswählen.
v Den Befehl ″Löschen″ verwenden.
v Formatieren Sie das Festplattenlaufwerk mithilfe der Software zur Initialisierung
des Laufwerks.
v Versetzen Sie mithilfe des von Lenovo bereitgestellten Wiederherstellungsprogramms das Festplattenlaufwerk wieder in den werkseitigen Zustand.
Bei diesen Vorgängen wird jedoch lediglich die Dateizuordnung der Daten gelöscht.
Die Daten selbst werden nicht gelöscht. Mit anderen Worten: Die Verarbeitung eines
Datenabrufs ist unter einem Betriebssystem wie Windows inaktiviert. Die Daten sind
weiterhin vorhanden, auch wenn es den Anschein hat, sie seien unwiederbringlich
gelöscht worden. Es ist daher in manchen Fällen möglich, die Daten mithilfe spezieller Software zur Datenwiederherstellung zu lesen. Es besteht die Gefahr, dass kritische Daten auf einem Festplattenlaufwerk von anderen Personen gelesen und zu
unerwarteten Zwecken missbräuchlich verwendet werden.
Um zu verhindern, dass andere Personen Zugriff auf Ihre Daten erhalten, müssen Sie
unbedingt sicherstellen, dass alle Daten vom Festplattenlaufwerk gelöscht sind, wenn
Sie Ihren Computer entsorgen, verkaufen oder verschenken. Sie können die Daten
physisch löschen, wenn Sie das Festplattenlaufwerk mit einem Hammer zerstören. Sie
können die Daten aber auch mithilfe eines starken Magnets unleserlich machen. Empfohlen wird jedoch, die für diese Zwecke entwickelte Software (kostenpflichtig) oder
den hierfür vorgesehenen Service (kostenpflichtig) zu nutzen.
178
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Informationen zum ENERGY STAR-Modell
ENERGY STAR® ist ein Gemeinschaftsprojekt der US-amerikanischen Umweltbehörde
EPA (Environmental Protection Agency) und des US-Energieministeriums (Department of Energy). Ziel des Projekts ist es, durch energieeffiziente Produkte und Verfahren die Umwelt zu schonen und Kosten zu sparen.
Lenovo Kunden können von Produkten mit der ENERGY STAR-Kennzeichnung profitieren. Lenovo Computer der folgenden Maschinentypen, die mit dem ENERGY
STAR gekennzeichnet sind, wurden im Hinblick auf die von ENERGY STAR 4.0
gestellten Anforderungen an Computer entwickelt und auf die Einhaltung dieser
Anforderungen hin getestet.
4329 und 4333
Wenn Sie qualifizierte ENERGY STAR-Produkte verwenden, können Sie die Vorteile
der Stromverbrauchssteuerung für Ihren Computer nutzen und somit den Stromverbrauch reduzieren.
Anhang D. Bemerkungen
179
Durch einen reduzierten Stromverbrauch können Kosten eingespart werden. Außerdem tragen Sie durch geringere Treibhausgasemissionen dazu bei, die Umwelt zu
schonen.
Weitere Informationen zum ENERGY STAR-Projekt finden Sie unter der folgenden
Adresse:
http://www.energystar.gov.
Lenovo Kunden werden gebeten, eine effiziente Nutzung der Energie als integralen
Bestandteil ihrer Routineabläufe zu betrachten. Als Unterstützung hat Lenovo einige
Funktionen zur Stromverbrauchssteuerung voreingestellt. Diese treten dann in Kraft,
wenn der Computer für einige Zeit inaktiv war. Dazu gehören folgende Funktionen:
v Energieschema: Energy Star im Wechselstrommodus
Bildschirm ausschalten: nach 10 Minuten
Festplatten ausschalten: nach 15 Minuten
In den Bereitschaftsmodus wechseln: nach 25 Minuten
In den Hibernationsmodus wechseln: nie
Drücken Sie die Taste Fn auf Ihrer Tastatur, um den Bereitschaftsmodus zu beenden.
Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie im Hilfetext zu Windows
und in den Informationen zur Unterstützung.
180
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Erklärung zur Festplattenkapazität
Sehr geehrter Benutzer,
bei der Verwendung Ihres Computers werden Sie vielleicht feststellen, dass sich die
angegebene Festplattenspeicherkapazität und die Speicherkapazität, die vom Betriebssystem angezeigt wird, voneinander unterscheiden. Eine Festplatte, deren Speicherkapazität beispielsweise mit 80 GB angegeben wird, wird vom Betriebssystem mit einer
Speicherkapazität von weniger als 80 GB angezeigt. Diese Diskrepanz beruht nicht
auf einem Fehler bei der Festplatteninstallation oder einem anderen Problem, sondern
ist ein normales Phänomen bei allen Computern. Dies erklärt sich folgendermaßen:
1. Hersteller und Betriebssysteme verwenden verschiedene Standards beim
Berechnen der Festplattenspeicherkapazität
Festplattenhersteller verwenden eine Basis von 1.000, d. h. 1 GB = 1.000 MB, 1 MB
= 1.000 KB und 1 KB = 1000 Byte. Betriebssysteme verwenden beim Bestimmen
der Festplattenspeicherkapazität jedoch einen Basis von 1024, d. h. 1 GB = 1.024
MB, 1 MB = 1.024 KB und 1 KB = 1.024 Byte. Für Ihren Computer wurde der
Standard der Festplattenhersteller verwendet. Da sich die Standards der
Festplattenhersteller und der Betriebssysteme jedoch voneinander unterscheiden,
wird die Festplattenspeicherkapazität vom Betriebssystem anders angezeigt als die
(vom Hersteller) angegebene Festplattenspeicherkapazität.
Beispiel: Wenn die Speicherkapazität der Festplatte mit X GB angegeben ist, zeigt
das Betriebssystem (auch wenn die Festplatte völlig leer ist) die Speicherkapazität
wie folgt an: X × 1000 × 1000 × 1000/ (1024 × 1024 × 1024) ≈ X × 0,931 GB.
Falls ein Teil des Festplattenspeicherplatzes für bestimmte Aufgaben verwendet
wird, ist die vom Betriebssysstem angezeigte Speicherkapazität sogar noch geringer als X × 0,931 GB.
Anhang D. Bemerkungen
181
2. Ein Teil des Festplattenspeicherplatzes wird für besondere Aufgaben verwendet
Auf Lenovo Computern ist das Programm zur Produktwiederherstellung vorinstalliert, so dass die Festplatte werkseitig eine besondere Partition enthält, die
zum Speichern gespiegelter Festplattendateien und für die Programmdateien des
Programms zur Produktwiederherstellung verwendet wird. Die Größe dieses
reservierten Festplattenspeicherbereichs für die Partition richtet sich nach dem
Modell, dem Betriebssystem und der Software des Computers. Aus Sicherheitsgründen wird diese Partion nicht angezeigt und ist für einen direkten Benutzerzugriff nicht verfügbar; deshalb wird dieser Bereich auch als ″verdeckte Partition″
bezeichnet.
Nach der Partitionierung oder Formatierung der Festplatte ordnet das System
außerdem einen bestimmten Festplattenspeicherplatz für die Systemdateien zu.
Aus diesen Gründen ist der verfügbare Festplattenspeicherplatz, der vom
Betriebssystem angezeigt wird, immer geringer als die vom Hersteller angegebene Festplattenkapazität.
182
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Marken
Folgende Namen sind in den USA und/oder anderen Ländern Marken von Lenovo:
IdeaPad
Lenovo®
Lenovo Logo®
ThinkVantage®
Microsoft und Windows sind in den USA und/oder anderen Ländern Marken oder
eingetragene Marken der Microsoft Corporation.
Windows®
Weitere Unternehmens-, Produkt- oder Servicenamen können Marken anderer Hersteller sein.
© Copyright Lenovo 2009
183
184
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Index
A
Abdeckung
reinigen 130
Akku 31
aufladen 35
austauschen 69
Fehlerbehebung 64
Ladezustand 32
Umgang 35
Ansicht von links 3
Ansicht von oben 1
Ansicht von rechts 5
Ansicht von unten 7
Anzeige
Fehlerbehebung 54
Audiogerät 45
Auslandsreisen 135
B
Bemerkungen 163
collecting and recycling
Daten löschen 177
© Copyright Lenovo 2009
175
185
Bemerkungen (Forts.)
disposing of battery pack 176
disposing of component 176
ECCN 165
elektromagnetische Verträglichkeit
FCC-Richtlinien 168
for US users 177
Gesundheit 167
Japan compliance statement 173
recycling for Japan 175
TV-Ausgabe 165
Umgebung 167
Umwelt, EU 174
Wiederverwertbarkeit 174
Bequeme Körperhaltung 132
Bereitschaftsmodus 11
Fehlerbehebung 57
Bildschirm
reinigen 131
Bluetooth 48
Bluetooth, Datenübertragung 48
168
C
CRU (Customer Replaceable Unit) 157
CRU (Customer Replaceable Unit, durch den Kunden austauschbare Funktionseinheit) 157
Customer Support Center 94
weltweit gültige Telefonnummern 97
186
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
D
Daten löschen
Festplattenlaufwerk 177
Datensicherheit 128
Drahtlose Funktionen
Informationen 166
Interoperabilität 166
Drahtloses LAN 20
Drahtloses WAN 20
E
Eingabehilfen 132
Einheit aufrüsten 69
Einheit austauschen 69
Einheitentreiber 30
Externe Einheit 41
Externer Bildschirm 44
Externes Mikrofon 47
F
Fehlerbehebung 49, 54
Akku 64
Anzeige 54
Bereitschafts- oder Hibernationsmodus
Festplattenlaufwerk 65
Kennwort 56
LCD-Bildschirm 60
Systemstart 66
57
Index
187
Fehlerbehebung (Forts.)
Tastatur 57
Tonwiedergabe 63
Fehlerdiagnose 51
PC-Doctor für DOS 52
Festplatte
Kapazität 181
Festplattenlaufwerk
aufrüsten 74
Fehlerbehebung 65
Funktionstaste 15
G
Garantieservice
Art 151
H
Häufig gestellte Fragen 49
Herunterfahren 11, 12
Hibernationsmodus
Fehlerbehebung 57
Hilfe und Serviceleistungen 93
Hinweise zur Ergonomie 132
I
Informationen
Sicherheit, Verwendung und Pflege
188
99
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Informationen zur Garantie
Integrierte Kamera 18
141, 149
K
Kennwort 22
Fehlerbehebung 56
festlegen 128
Kopfhörer 122
Kopfhörereinheit 45
L
LAN-Anschluss 19
LCD-Bildschirm
Fehlerbehebung 60
Lenovo Begrenzte Herstellergarantie
Lenovo Quick Start 38
Chat Instant Messaging 38
Music Player 38
Photo Manager 38
Skype 38
Taste ″Novo″ 39
World Wide Web 38
141
M
Marken
183
Index
189
N
Netzteil 31, 32
Numerischer Tastenblock
14
O
Ohrhörer
122
P
PC-Doctor 51
für Windows 51
PC-Karten-Einheit 44
Produktgarantie 149
Internationaler Garantieservice
Produktspezifikation 161
97
S
Sehkraft 135
Serviceleistungen und Hilfe
Sicherheitsschloss 22
SIM-Karte
austauschen 87
Speicher
austauschen 82
Speicherkarte 17
Speichermedien 127
Systemstart
Fehlerbehebung 66
190
93
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
T
Tastatur 14
Fehlerbehebung 57
reinigen 131
Technische Daten 161
Hardware 161
Tonwiedergabe
Fehlerbehebung 63
TouchPad 12
U
Unterstützung im World Wide Web
USB (Universal Serial Bus) 41
93
V
Verwendung im Freien
Vorderansicht 6
127
W
Wartung 136
allgemeine Tipps 136
Weltweit gültige Telefonnummern
97
Index
191
192
Lenovo IdeaPad S10 Benutzerhandbuch
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
26
Dateigröße
1 913 KB
Tags
1/--Seiten
melden