close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

11. Ausgabe 2011 (4,27 MB) - Afritz am See

EinbettenHerunterladen
Zugestellt durch Post.at
www.afritz-am-see.at
E-Mail: afritz-am-see@ktn.gde.at
Gemeindeinformation
Afritz am See
Amtliche Mitteilungen · Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Maximilian Linder
Schneeräumung und
Winterdienst
Kalkaktion
Volksbegehren Bildungsinitiative
Richtig Heizen
Nr. 11/2011 · November 2011
n Philatelietag Afritz am See
Am
Freitag, den 4. November 2011, von 10:00 – 16:00 Uhr,
findet im Gemeindeamt Afritz am See der Philatelietag
statt.
Dafür wird eigens eine Briefmarke mit einer Auflage von
300 Stück aufgelegt. Die Briefmarke zeigt die r.k. Kirche
mit den neuen Dorfbrunnen. Philatelietag bedeutet, dass die
Post phil. Sammelbedarf, Briefmarken und Sondermarken
verkauft. Pro Einkauf im Wert von € 20,-- wird eine Marke
mit dem Afritzer Motiv kostenlos ausgegeben (solange der
Vorrat reicht). Sonst ist die Marke nicht zu erwerben.
n Energie und Stimme – Vortrag von
Christiane Beutl-Kaltenreiner
n Geplante Hackschnitzelheizung
Die Afritzer Christian Leitner, Josef Ortner, Michael Seher,
Wolfgang Pirker und Gerald Ebner planen im Bereich Schulstaße eine Hackschnitzelheizung zu errichten. Alle großen,
öffentlichen Gebäude wie Volksschule, Kulturhaus, Gemeindeamt, Schretterhaus, aber auch die beiden Heimatwohnhäuser
werden noch mit Öl und der Kindergarten mit Strom beheizt.
In Zeiten, in denen der Ausstieg aus der fossilen Energie und
die Verwendung von erneuerbaren Brennstoffen immer wichtiger wird, ist es nur zu begrüßen, wenn Privatpersonen sich
mit diesem Thema auseinander setzen und bereit sind zu investieren. Natürlich könnten auch die umliegenden Privathäuser
diese erneuerbare Energie nützen. Früher war es üblich, so wie
in Treffen oder Feld am See, große dezentrale Heizwerke zu
bauen. Aufgrund der langen Versorgungsleitungen ist der Energieverlust sehr hoch. Um dem Endverbraucher diese Kosten
zu ersparen, baut man heute kleine Anlagen in der Nähe der zu
versorgenden Objekte. Da sich diese Gruppe, die sich „Gegendtal-Energie“ nennt, noch in der Planungsphase befindet, gibt es
natürlich noch keinen fixen Standort für die Heizzentrale. Es
gibt einige Grundstücke die in Betracht gezogen wurden. Auch
das Untergeschoß der Volksschule ist ein möglicher Standort.
Eines gilt aber für alle möglichen Grundstücke: Das Lagern
des Holzes sowie das Herstellen und Lagern der Hackschnitzel
wird an einem, außerhalb der Ortschaft gelegenen Platz erfolgen. Im Bauausschuss und im Gemeindevorstand wurde bereits der Grundsatzbeschluss gefasst, die öffentlichen Gebäude
an das Nahwärmenetz anzuschließen. Wenn dieser Beschluss
auch im Gemeinderat gefasst ist, kann die Gegendtal-Energie
die Planung fortführen. Über die weiteren Entwicklungen werden wir Sie rechtzeitig informieren.
Wir laden ganz herzlich zum Vortrag im
Rahmen der Aktion „Gesunde Gemeinde“ von Frau Christiane Beutl-Kaltenreiner zum Thema „Energie und Stimme“ am
Dienstag, den 15. November 2011, um 19:00 Uhr,
im Kultursaal ein.
Energie und Stimme ist eine Therapieform, die über einfache
Stimmübungen und Anwendung des Heilmagnetismus Blockaden wie Angst vor Sprechen und Singen beheben kann.
Mit der Nada Brahma Stimmanalyse werden Talente, Fähigkeiten und Stärken des Menschen analysiert. Mit einer speziellen Übung kann das maximale innere Potenzial erweckt
werden, das außerdem positiv auf unser Nerven-, Immunund Zellsystem wirkt. Auf dem Klangbett erfahren Sie größte Tiefenentspannung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte
und Stärkung des Immunsystems.
Frau Christiane Beutl-Kaltenreiner hat im „Haus der Gesundheit“ (ehem. Schretterhaus) ihren Therapieraum und ist
unter der Tel. Nr. 0650/8850762 erreichbar.
n Energiesprechtag der Kelag
Am Dienstag, den 08. November 2011, findet von 14:00 Uhr
bis 17:00 Uhr, der Energieberatungstag der Kelag im Gemeindeamt Afritz am See statt.
Es gibt Informationen zu den Themen:
• Stromverbrauch im Griff
• Energiesparen im Haushalt
• Heizkosten auf Jahrzehnte senken
• Gratis Heizen mit Umwelt-Wärme
• Wärmepumpe – wo passt sie optimal
• Förderungen bei Hausbau und Sanierung
• Informationen zum Energieausweis
2
Gemeindeinformation Afritz am See
November 2011
n Bildungsvolksbegehren
n Schneeräumung und Winterdienst
Vom 03. bis 10. November 2011 findet das Volksbegehren
„BILDUNGSINITIATIVE“ statt.
Die Gemeinde ist verpflichtet, die Schneeräumung auf öffentlichen Straßen durchzuführen. Dazu hat die Gemeinde mit den
Schneeräumern einen Einsatzplan ausgearbeitet.
Text des Volksbegehrens:
„Wir fordern mittels bundes(verfassungs)gesetzlicher Regelung ein faires, effizientes und weltoffenes Bildungssystem, das
vom Kleinkind an alle Begabungen fördert und Schwächen
ausgleicht, autonome Schulen unter Einbeziehung der SchulpartnerInnen und ohne Parteieneinfluss, eine leistungsdifferenzierte, hochwertige gemeinsame Schule bis zum Ende der
Schulpflicht und ein Angebot von ganztägigen Bildungseinrichtungen, eine Aufwertung des LehrerInnenberufs und die stetige
Erhöhung der staatlichen Finanzierung für Universitäten auf
2% des BIP bis 2020.“
Sie können dieses Volksbegehren im Gemeindeamt Afritz am See
mit dem Eintrag Ihres Namens und Unterschrift unterstützen.
Die Eintragungszeiten sind:
Donnerstag, 03. November 2011, von 8.00 bis 20.00 Uhr
Freitag, 04. November 2011, von 8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag, 05. November 2011, von 9.00 bis 11.00 Uhr
Sonntag, 06. November 2011, von 9.00 bis 11.00 Uhr
Montag, 07. November 2011, von 8.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag,
08. November 2011, von 8.00 bis 20.00 Uhr
Mittwoch,
09. November 2011, von 8.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 10. November 2011, von 8.00 bis 16.00 Uhr
Personen, die bereits eine Unterstützungserklärung im Einleitungsverfahren (28.02. bis 01.07.11) unterschrieben haben,
sind nicht mehr stimmberechtigt.
n Hecken- und Baumschnitt
Der letzte Schneefall Mitte Oktober hat wieder gezeigt, dass
dem laufenden Zurückschneiden von Ästen und Sträuchern
zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Wir ersuchen aus
gegebenen Anlass wiederholt unsere Straßen von Büschen,
Sträuchern, Bäumen usw. frei zu halten.
Immer wieder werden Müllabfuhrfahrzeuge, Schneeräumfahrzeuge etc. durch in die Straße ragendes Gebüsch behindert. Beachten Sie, dass die Anrainer für eventuelle Schäden an Fahrzeugen selbst haften.
Eine Müllabfuhr und Schneeräumung kann nicht gewährleistet werden, wenn Hecken, Sträucher und Bäume in die Straße hineinragen.
Stellen Sie sich vor, welche Auswirkungen es haben kann,
wenn ein Einsatzfahrzeug behindert wird und verspätet oder
gar nicht zum Einsatzort kommen kann.
Weiters halten wir fest, dass laut Kärntner Straßengesetz die
Anpflanzung von Bäumen, Sträuchern und Hecken an öffentlichen Straßen nur in einer Entfernung von 4 m vom Straßenrand gestattet ist. Ebenso dürfen Hecken die Straße um nicht
mehr als 1 m überragen und müssen so beschaffen sein, dass
der Luftdurchzug durch sie nicht behindert wird.
Bäume, Sträucher, Hecken und Wurzeln, die in eine öffentliche
Straße hineinragen oder sich im Straßenkörper ausdehnen, sind
vom Grundeigentümer entsprechend auszuästen, zu beschneiden oder ganz zu beseitigen. Das gleiche gilt ohne Rücksicht
auf ihre Entfernung von der Straße für Bäume, Sträucher und
Hecken, wenn sie die Sicht auf der Straße behindern oder zu
Schneeverwehungen Anlass geben.
In diesem Zusammenhang weisen wir die Eigentümer von
Liegenschaften in Ortsgebieten auf ihre Verpflichtungen gemäß § 93 Abs 1, STVO hin, wonach diese dem öffentlichen
Verkehr dienende Gehsteige und Gehwege entlang ihrer
ganzen Liegenschaft von Schnee und Verunreinigungen
zu säubern sowie bei Schnee und Glatteis zu bestreuen haben.
Existiert kein Gehsteig (Gehweg), so ist der Straßenrand in einer Breite von einem Meter zu säubern und zu bestreuen.
Zur Vermeidung einer allfälligen Haftung wird klargestellt,
dass die Gemeinde die Räumung und Streuung der Gehwege
zwar im Einsatzplan vorgesehen hat, jedoch auf das freiwillige Service der Gemeinde weder ein Rechtsanspruch besteht
noch die Verpflichtung zur Räumung und Bestreuung des
ein Meter breiten Streifens der Straße (sofern kein Gehweg
vorliegt) übernommen wird.
Um eine saubere und schnelle Räumung gewährleisten zu können, werden auch die Fahrzeugbesitzer ersucht, während des
Schneefalles ihre Fahrzeuge nicht auf öffentlichen Verkehrsflächen zu parken bzw. so abzustellen, dass sie die Schneeräumung nicht behindern.
Des Weiteren ersucht die Gemeinde um Verständnis dafür,
dass im Zuge der Schneeräumung Schnee teilweise auf Privatgrundstücke abgeschoben werden muss. Die rechtliche
Grundlage hiefür bildet der § 42 des Kärntner Straßengesetzes,
wonach die Eigentümer der an eine öffentliche Straße angrenzenden Grundstücke u. a. verpflichtet sind, das Abräumen des
Schnees von der Fahrbahn auf ihren Grund ohne Anspruch auf
Entschädigung zu dulden.
Auch die Unart, Schnee von Hauszufahrten, Hecken oder
Gehsteigen auf die Straße zu entsorgen, ist nicht gestattet.
Sollte es in diesem Zusammenhang zu einem Schadensereignis kommen, können ebenfalls Haftungsansprüche geltend gemacht werden.
Wir bitten um Berücksichtigung, dass nicht alle Verkehrswege
zur selben Zeit geräumt werden können und versichern, dass
die Fahrer der Einsatzfahrzeuge um eine rasche Beseitigung
des Schnees bemüht sind.
Ihre Anzeigen-HOTLINE:
0650/310 16 90 • office@santicum-medien.at
November 2011
Gemeindeinformation Afritz am See
n Landwirtschaftskammerwahl 2011
Am Sonntag, den 06. November 2011, 09.00 Uhr bis 12.00
Uhr, findet im Gemeindeamt Afritz am See die Wahl in die
Landwirtschaftskammer statt. Wahlberechtigt sind u.a. die Eigentümer von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben und
Grundstücken, sofern das Ausmaß mind. 1 ha beträgt. Pächter
von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben und Grundstücken, sofern das Ausmaß mind. 2 ha beträgt. Familienangehörige (Ehegatten, Lebensgefährten, Kinder, Kindeskinder und
Schwiegerkinder) sind wahlberechtigt, wenn sie überwiegend
im land- und forstwirtschaftlichen Betrieb tätig sind. Alle
Wahlberechtigten wurden von der Gemeinde bereits persönlich
von der Aufnahme ins Wählerverzeichnis verständigt.
n
Vortrag zum Thema Demenz Im Rahmen der Aktion „Gesunde Gemeinde“ findet am
Donnerstag, den 10. November 2011, 19.00 Uhr,
im Gemeinschaftsraum des alten Postamtes in Arriach
der nächste Vortrag im Rahmen des Stammtisches für pflegende Angehörige mit Fr. DGKS Ingeborg Brandstätter
zum Thema
„Demenz - Wie erkenne ich eine beginnende Demenz
und was kann ich dagegen unternehmen“.
statt. Wir laden ganz herzlich dazu ein.
n Gebärdensprache – Kurs für Anfänger
Die Gemeinde Afritz am See bietet in Kooperation mit Frau
Elena Klammer folgenden Kurs an:
Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) mit folgenden
Kursinhalten: Einführung in Kommunikastionssituation der
ÖGS, Erlernen eines Basiswortschatzes: Wortschatz/Vokabeln
aus dem Bereich Begrüßung, Essen, Familie, Zahlen, Farben, Österreich und Personenbeschreibung, Visuelle gestische
Kommunikation, Fingeralphabet, Mimik…
Zielgruppen: AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse oder mit geringen Vorkenntnissen
Trainerin: Elena Klammer (gehörlos)
Ort: Kulturhaus
Kursdauer: 12 oder 15 mal
Teilnehmer: mind. 6 und max. 15 Personen
Kurszeiten: Montags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr, voraussichtlich ab 14. November 2011
Kurskosten: € 40,-- (Materialien werden zur Verfügung gestellt)
Anmeldung: Gemeinde Afritz am See, Tel. 2540 oder
E-Mail: afritz-am-see@ktn.gde.at
Nach unserem Betriebsurlaub (1. November bis einschließlich
23. November 2011) eröffnet der Fischerhof Glinzner die neue
Saison mit dem traditionellen
SCHLACHTSCHMAUS
vom Freitag, 25. November
bis Montag, 28. November 2011.
Ab 1. Dezember stehen unsere
KUNSTEISBAHNEN
sowohl für den Wintercup wie auch für Hobby-Eisschützen wieder zur Verfügung.
UNSER RESTAURANT
bietet Ihnen sowohl Wild- und Fischspezialitäten als auch die
„Klassiker“ der heimischen und internationalen Küche.
Wir haben für Sie von 7:30 bis 24:00 Uhr geöfffnet, Küchenbetrieb
ist jeweils von 11:30 bis 14:00 Uhr und von 17:30 bis 21:00 Uhr,
Dienstag ist Ruhetag und jeden Mittwoch ist der Fischerhof
ab 16:00 Uhr für Sie geöffnet.
Für Feiern und Feste bieten wir Ihnen geeignete Räumlichkeiten und individuelle Bewirtungsangebote.
Das Team vom Fischerhof Glinzner freut sich auf Ihren Besuch!
n Wirte- und Vereinestammtisch –
Informationen zum Veranstaltungsgesetz
Am Montag, den 21. November 2011 findet um 19:00 Uhr
im Kultursaal der Gemeinde Afritz am See der Wirte- und Vereine-Stammtisch statt. Dazu werden alle Afritzer Wirte und
Vereinsobfrauen und –männer sowie ihre Stellvertreter eingeladen. Frau Dr. Andree Feyertag vom Amt der Kärntner Landesregierung wird einen Vortrag über das neue Veranstaltungsgesetz halten und steht für Fragen zur Verfügung.
DIREKT AM AFRITZER SEE
9542 Afritz am See, Seestraße 28
04247 / 2133
www.glinzner.at
3
4
Gemeindeinformation Afritz am See
November 2011
n Kalkaktion
Der Gemeindevorstand der Gemeinde Afritz am See hat in der Sitzung vom 10. Oktober 2011 den Beschluss gefasst, im Gemeindegebiet eine Kalkaktion durchzuführen und zu fördern.
Die Landwirt/Innen und Hausbesitzer/Innen sind selbst für die Bestellung und Abholung des Kalkes bei „Unser Lagerhaus“ Villach verantwortlich. Die Förderung ist bis Ende des Jahres 2012 gültig.
Für Landwirt/Innen:
Folgende Preise konnten bei „Unser Lagerhaus“ Villach erzielt werden:
Kohlens. Kalk trocken, lose, ab Lagerhaus Villach
Preis p. to. € 56,00
Kohlens. Kalk feucht, lose, zugestellt LKW o. Hänger
Preis p. to. € 54,00
Kohlens. Kalk, trocken, zugestellt zentraler Silo
Preis p. to. € 68,00
Ausbringung des Kalkes:
Trockenkalk: mit Düngerstreuer vom Lagerhaus
Füllvermögen ca. 5000 kg
Feuchtkalk:
mit Streuer der Fa. Bodenkalk, Füllvermögen ca. 1500 kg
Kosten des Streuer: € 6,00 pro to. Preise: incl. 20% MWSt.
In 40 kg-Säcken würde die Tonne € 90,-- kosten.
Die Kalkaktion wird von der Gemeinde wie folgt gefördert:
Kalk lose
Gemeindezuschuss:
€ 15,00/to
Kalk für Steilflächen in Säcken
Gemeindezuschuss:
€ 22,50/to
Als Obergrenze wird 40 to pro Betrieb fixiert. Die Förderung gilt bis Ende des Jahres 2012.
Die Rechnungen sind mit dem Antrag „De Minimis-Förderung“ abzugeben und werden gemeinsam mit allen „De Minimis-Förderungen“ von der Gemeinde ausbezahlt.
Für Haus- und Gartenbesitzer/Innen
Für kleine Flächen bzw. Hausgärten wird bei Einzelsackabholung ein Zuschuss von 25 % gewährt, Höchstgrenze für die Förderung sind 15 Sack. Der 25-%ige Förderanteil wird vom Lagerhaus abgezogen und dann mit der Gemeinde verrechnet.
Unsere Kontaktperson beim Lagerhaus ist Herr Reinhold Ebner, Tel. 04242/44204-32.
Volksschule Afritz am See
Schau links, schau
rechts,
schau
g`radeaus, dann
kommst du sicher
gut nach Haus!
Unter diesem Motto stand der Schulbeginn des neuen
Schuljahres für 16
neue Schüler/innen
der VS Afritz am See.
Die Sicherheit der Kinder ist uns allen ein großes Anliegen,
zusätzlich zur Verkehrserziehung im Zuge des Sachunterrichts
wird auch noch eng mit der örtlichen Exekutive zusammengearbeitet.
So wurde gleich im ersten Monat des neuen Unterrichtsjahres
gemeinsam mit Herrn BI May vom Posten Afritz am See das
Verhalten im Straßenverkehr, das richtige Überqueren der Bundesstraße mit und ohne Zebrastreifen, richtiges Reagieren bei
Gefahrenzeichen und dgl. vor Ort geübt.
Die Tafelklassler waren ganz
aufgeregt, als
sie, verkehrstauglich ausgestattet mit einer
von der Raiffeisenbank Afritz
am See gespendeten reflektierenden Sicherheitsjacke, an
der Millstätter
Bundesstraße
zu zweit die Straße im richtigen Augenblick überqueren sollten, was wirklich gar nicht so leicht war.
Gefahrenzeichen und Hinweisschilder auf dem Weg zurück
zur Schule wurden vom „Verkehrsexperten“ Valentin aus der
1.Klasse genau erläutert und so mancher Raser im Ortsgebiet
bremste beim Anblick der knallgelben, gut sichtbaren Schulkinder geschwind ab und fuhr vorschriftsmäßig weiter.
Für die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Exekutive
bedanken sich die 53 Schüler/innen und die Lehrkräfte der VS
Afritz am See.
Zum Welttierschutztag – 4.Oktober
Anlässlich
des
We l t t i e r s c h u t z tages, des Namenstages des hl. Franz
von Assisi, lud
Frau Jutta Oberscheider die 1. und
2. Klasse unserer
Volksschule mit
ihren Lehrerinnen
Frau Kofler und
Frau Kuss zu sich in den sehr bekannten und beliebten Kleintierzoo ein.
Die Kinder waren tagelang vorher schon sehr aufgeregt, wurden sie ja vom Pferdinand nach der Pause im Schulhof abgeholt und es ging mit viel Gekreische und Geschnatter zu den
Tieren „Am Waldrand“.
Gleich wurden dort Körbe mit Heu verteilt und die begeisterten Kinder durften alle möglichen Kleintiere aus ihren Behausungen nehmen und streicheln, füttern und lieb haben. Schwein
Molly und Miniziegenbock Peter waren eindeutig die Unterhaltsamsten im Zoo.
Viel zu schnell verging die Zeit mit den kuscheligen Lieblingen, zum Abschluss durfte jedes Kind noch mit Pony Trixi eine
Gemeindeinformation Afritz am See
November 2011
Runde reiten und nicht
wenige machten auf dem
Rücken des Reittieres
eine sehr gute Figur.
Wir bedanken uns bei
Jutta und ihrer Familie
ganz herzlich für diese
abwechslungsreiche und
lustige Unterbrechung
des Schulalltages.
Wasserschule in der VS Afritz am See
Die Wasserschule „Nationalpark Hohe Tauern“
besuchte auch heuer wieder am 11., 13. und 14.
Oktober 2011 die 3. Klasse (3. und 4. Schulstufe),
um mit den Kindern das
Leben in den Gewässern
in der Umgebung der
Schule unter die Lupe zu nehmen.
Forschergeist und Kreativität waren an diesen Tagen gefragt
und die Ergebnisse dieser spannenden Untersuchungen mit
Mikroskop und Dosenlupe wurden in eigenen Wassertropfengeschichten zusammengefasst, die im Foyer der VS Afritz am
See ausgestellt und zu besichtigen sind.
5
n „Legrand Jedermannradcup 2011 –
Rekordstarterfeld!“
Am 04.10.2011 fand im Gasthof Linder in Afritz am See die
Gesamtsiegerehrung vom Legrand Jedermannradcup 2011
statt. Veranstaltet wurde der Cup bereits zum sechsten Mal
vom ARBÖ ASKÖ Raiffeisen Radclub Feld am See und Paco
Wrolich! Insgesamt waren 2011 bei den sechs Bewerben in
Hermagor, Latschach, Afritz am See, Althofen, Kraig und Verditz 893 Radfahrer (neuer Rekord) am Start! Die Gesamtsieger
waren Thomas Mansberger (ÖAMTC Althofen) bei den Herren
und Brigitte Krebs (ARBÖ Raiffeisen Feld am See) bei den
Damen! Im Zuge der Siegerehrung wurden vom Veranstalter
€ 893,-- als Nachwuchsförderung an den Landesradsportverband Kärnten übergeben!
Von links Thomas Mansberger (Gesamtsieger), Norbert Unterköfler (Radclub Feld am See), Wolfgang Mayer (Landesradsportverband), Martin Goritschnig (Radclub Feld am See),
Brigitte Krebs (Gesamtsiegerin).
REISETIPPS
26. – 27.11.:
Garstner Advent
und Steyr
ab E 155,–
n Vereine-Kalender 2012
Die Gemeinde Afritz am See gestaltet einen Kalender für das
Jahr 2012. In diesem Kalender präsentieren sich die Vereine
unserer Gemeinde Afritz am See.
Ein Kalender kostet € 9,--. Vorbestellungen bzw. Reservierungen werden gerne im Gemeindeamt entgegen genommen.
Radenthein,
Spittal und Villach im
Klagenfurt im
02. – 04.12.:
Altötting, Passau
und Schärding
ab E 249,–
03. – 04.12.:
Pongauer Advent ab E 125,–
08.12.:
Advent am
Wolfgangsee
E 49,–
09.12.:
Advent in Laibach
und Triest
E 37,–
11.12.:
Advent im Ahrntal
in Südtirol
E 43,–
10. – 11.12.:
Advent rund um
Salzburg
„ALL-INCLUSIVE”
…OHNE WENN UND ABER.
Waschen-Schneiden–Fönen inkl. Dauerwelle
oder Farbe
oder Tönung
(Strähnen + €10,–)
€ 64,90
www.frisuren-krug.at | Besuchen Sie uns auf
17.12.:
Das Krippendorf
Poffabro in Friaul
18.12.:
Weihnacht auf
Gut Immling mit
Märchenoper
ab E 145,–
E 43,–
E 85,–
: 11 .03. 2012
Schnell buchene in Linz E 133,–
liv
s
en
rg
Udo Jü
gbar!
e Karten verfü
Nur noch wenig
BACHER TOURISTIK GMBH
Tel.: 04246 / 3072 - 0
www.bacher-reisen.at
6
Gemeindeinformation Afritz am See
November 2011
n Neues aus dem Kindergarten
Wir freuen uns,
dass das Kindergartenjahr so lustig
begonnen hat und
möchten regelmäßig einen kleinen
Einblick in den
Kindergartenalltag
geben.
Wie in den letzten
Jahren auch, gehen
wir freitags mit
der gesamten Kindergruppe in den
Wald.
Wir bedanken uns
sehr herzlich bei
Familie Wilpernig,
die uns diesen wunderbaren Ausflug
auf ihr Grundstück
auch heuer wieder
ermöglicht!
Vom Verkaufserlös
unseres „ich bin
ich“ - Kalenders
konnten wir zu Kind e rg a r t e n b e g i n n
neue Spielsachen
kaufen. Unter anderem diese schönen Puppentheater
– Figuren und neue
Bilderbücher.
Termine im November:
Unser diesjähriges
Laternenfest findet am Donnerstag, 10. November 2011 um
17:00 Uhr statt, Treffpunkt ist beim GH Linder. Wir freuen uns
auf viele Gäste.
Ab 21. November 2011 veranstalten wir im Kindergarten eine
Weihnachtsbuchausstellung und einen Adventkranzbasar.
n Pfadfinder Villach – Gegendtal
Abenteuer, Lagerfeuer, Klettern, Kajak fahren, gemeinsam
mit Freunden Vieles erleben –
für Kinder und Jugendliche von 7-16 Jahren. Interessierte Leiter/innen sind jederzeit willkommen und dürfen sich auch auf
viel Spaß und Action freuen!
Infos unter Homepage: www.pfadfinder-villach.at
und www.seascouts.at
Die Vereinten Nationen haben sich acht Ziele gesetzt, um die
Armut in der Welt bis 2015 zu minimieren. Einen der acht
„Millennium Entwicklungsziele“ – nämlich „5 vor 12 – Umweltschutz ist eine TATsache“ - hat der Weltverband der Pfadfinderinnen, WAGGGS, als Schwerpunkt auserkoren, und
PfadfinderInnen weltweit aufgerufen einen Teil zur Erreichung
der Ziele beizutragen. Mit einem Aktionstag „Rettet Erdi“ läutete die Pfadfindergruppe Villach + Gegendtal das Aktionsjahr
„5 vor 12“ ein. Michael Salzgeber, Leiter der Gruppe: „Wir
können bereits mit einfachen Dingen, den Kindern mit gutem
Die Kinder beim „Retten der Erde“.
Foto: Thomas Walter
Beispiel vorangehen und ihr Bewusstsein stärken. Heuer wird
zum Schwerpunktthema noch ein Projekt gestartet in dem es
darum gehen wird, für unseren Lagerplatz alternativ Energie
zu gewinnen. So wird unter anderem ein Fahrrad umgebaut um
mit dem „Radeln“ Strom für die Beleuchtung zu ermöglichen.
Machen Sie sich bewusst, gemeinsam können wir aus 5 vor 12
mindestens 11 machen.“
n Hundehalteverordnung nach dem
Kärntner Jagdgesetz
Für die Jahre 2011 und 2012 wird während der Brut- und Setzzeit des Wildes oder bei einer Schneelage, die eine Flucht des
Wildes erschwert, von der Bezirkshauptmannschaft Villach
nachstehendes verordnet:
Zum Schutz des Wildes während der Brut- und Setzzeit oder
bei Schneelagen, die eine Flucht des Wildes erschweren, werden alle Hundehalter verpflichtet, außerhalb von geschlossenen
verbauten Gebieten ihre Hunde ausnahmslos bei Tag und Nacht
mit einem Maulkorb zu versehen oder an der Leine zu führen
oder entsprechend den tierschutzrechtlichen Bestimmungen sicher zu verwahren.
Alle Hundehalter innerhalb geschlossener, verbauter Gebiete,
sind verpflichtet, ihre Hunde so zu halten, dass dieselben am
Wildbestand keinen Schaden anrichten können.
Diese Verordnung gilt nicht für Blinden-, Polizei-, Rettungsund Jagdgebrauchshunde, wenn sie als solche gekennzeichnet
(erkennbar) sind, für die ihnen zukommenden Aufgaben verwendet werden und sich aus Anlass ihrer Verwendung vorübergehend der Aufsicht ihrer Halter (Besitzer) entzogen haben.
Der Maulkorb- und Leinenzwang besteht auch nicht, wenn
Ausbilder von angemeldeten kynologischen Vereinen, die
einem repräsentativen Dachverband angehören, Hunde zu
Zwecken der Ausbildung an öffentliche Orte mitnehmen und
sich durch einen Ausweis des Vereins als Ausbilder legitimieren können.
Diese Verordnung tritt mit 15.11.2011 in Kraft und gilt während der Brut- und Setzzeit des Wildes oder bei einer Schneelage, die eine Flucht des Wildes erschwert.
n Impressum
Gemeindeinformation Afritz am See, Amtsblatt der Gemeinde Afritz
am See. Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister
Maximilian Linder, 9542 Afritz am See. Verlag, Anzeigen und Produktion: Santicum Medien GmbH, 9500 Villach, Willroiderstraße 3, Tel.
04242/30795 o. 0650/3101690, e-mail: office@santicum-medien.at
November 2011
Gemeindeinformation Afritz am See
n Afritzer Kirchtag
Am 02. Oktober 2011
fand unser Afritzer
Jahreskirchtag
bei
strahlendem Wetter im
Rahmen des Kärntner
Heimat Herbst statt.
Mit
wunderschönen
Liedern umrahmte der
MGV den feierlichen
Gottesdienst in der Kirche, auch anschließend wurden in lustiger Runde noch einige Lieder gesungen. Die Bänderhutgruppe
machte traditionell wie jedes Jahr die Kirchtagsbuschen. Die
Zech wurde vom SV Afritz Pizzeria organisiert. Aufgrund des
sommerlichen Wetters herrschte reges Kirchtagstreiben am
Kirchen- und Kulturhausplatz, wobei sich Jung und Alt bestens
unterhalten hat.
ęr{nuurrw}n{txvyun}}{‡mn{Õ
7
n 30 Jahre Bänderhutgruppe
Die Bänderhutgruppe
unter Obfrau Veronika Klammer feierte
am 25. September
2011 im Rahmen des
Gottesdienstes in der
evangelischen Kirche
ihr 30-jähriges Bestehen. Die Damen mit
ihren festlichen Trachten sind seit 30 Jahren eine Augenweide
und fescher Aufputz vieler Veranstaltungen in unserer Gemeinde. Pfarrer Senior Mag. Michael Guttner und Theo Srienz haben gemeinsam den Festakt sehr feierlich gestaltet Auch jene
Damen, die nicht mehr mit den Trachten auftreten, waren in
die Feierlichkeiten eingebunden. Es wurde ebenso an die bereits verstorbenen Mitgliedern gedacht. Wir möchten an dieser
Stelle der Bänderhutgruppe für ihre vielfältige kulturelle und
vor allem auch soziale Arbeit in unserer Gemeinde herzlich
danken. Ein weiterer Dank gilt der liebevollen Gestaltung der
Schaukästen im Gemeindeamt. Wir wünschen der Bänderhutgruppe für ihr zukünftiges Wirken alles Gute.
J
mmobilien
ansa
T. +43(0)4242-22 999
Hausergasse 37, 9500 Villach
Anlegen - Vorsorgen - Wohlfühlen
Die pfiffig geplanten
Zweizimmerwohnungen punkten durch
umweltbewusste Bauweise, nachhaltig
durchdachte Raumaufteilung und
perfekte Planung! Es kann noch auf Ihre
individuellen Wünsche eingegangen
werden: Fertigstellung 2012/2013. Die
Wohnungen werden nahe der Therme
Warmbad gebaut, sind nach Süden ausgerichtet, mit Fußbodenheizung
ausgestattet und barrierefrei begehbar. Carports bzw. Freistellplätze sind ebenfalls
verfügbar. Wfl. ca. 50 m², Gartenfläche ca. 45 m², Südbalkon ca. 8 m²
KP ab € 123.900,-; Ingeborg Jansa: 0664-2823638
n}ƒ}ƒ~|‡}ƒurlq|n{rnwv‡¿rp
oÆ{mrnjkrjn€nwn{j}rxwó
óÆu}rpknrj~onrwn|wn~nwjkrjÖjkrjxvkrxmn{xxv|}n{ÕnrwnȖj{jku²|n
v²purlqÕȗwpnkx}y{xjq{ƒn~ptj~onrwvjurppÆu}rpÕ}jqußrw}n{txvyun}}{‡mn{
vr}r{nuurnronwwx€lxw}{xu
ĖĝĚăĚĚĖĚntuÕjmƒrn{tjyynw|x€rnntuÕ
xw}jpnՂvkxuox}xÕ
n{k{j~lqØĘÖęàěÖėuăĖĕĕtvÕėßvr||rxwØĝĞàĖęĘpătvÕ
Triglavstraße 27-direkt an der GAV
9500 Villach
Tel. 04242/32236
www.automarkt-lindner.at
Greifen Sie nach den Sternen!
4-Zimmer-Maisonette mit Dachfenster,
schlaue Raumaufteilung,
familienfreundliche, zentrumsnahe Lage
von Villach. Wfl. ca. 130m²,
KP € 175.000,- inkl. 2 AAP
Ingeborg Jansa: 0664-2823638
Ebener Baugrund in traumhafter
Sonnenlage von Afritz mit tollem
Panoramablick! Strom- und
Wasseranschlüsse vorhanden,
Gfl. 2.777m², beliebig teilbar,
KP € 42,-/m²
Elisabeth Predota: 0664-733 68 947
www.jansa-immobilien.at
8
Gemeindeinformation Afritz am See
n Spar-Markt Neustart
November 2011
n Neues Wohnbauförderungsgesetz –
Verbesserungen für Jungfamilien
Landesrat Mag. Christian Ragger berichtet, ein Schwerpunkt
des neuen Wohnbauförderungsgesetzes ist das Jungfamilienstartgeld. „Jungen Beziehern von Wohnbeihilfen im Alter
zwischen 18 und 25 Jahren wird ein Zuschlag von € 50,-- zur
Wohnbeihilfe gewährt, wenn sie erstmals eine eigene Wohnung
mieten“, erklärt Ragger. Diese Initiative bringt eine massive
Entlastung von Jungfamilien.
Im Hinblick auf das Wohnbauförderungsprogramm 2012/2013
und 2014 wurde bereits ein Entwurf ausgearbeitet. Es ist gelungen, zusätzliche Wohnbaumittel zu lukrieren, um eine gut
ausgelegte und gerechte Verteilung von Wohneinheiten für alle
Gemeinden zu realisieren.
Unser SPAR-Markt steht unter neuer Führung: Kevin Kremer
und Evelyn Trampitsch sind die neuen Betreiber und somit
Kärntens „jüngste“ Spar-Kaufleute.
Kevin Kremer und seine Lebensgefährtin Evelyn Trampitsch,
beide Jahrgang 1988, führen seit wenigen Tagen den Spar-Markt
in Afritz am See. Der Supermarkt ist Garant für die Nahversorgung der Bevölkerung und wird dies bestimmt auch unter den
neuen Betreibern sein. Wir freuen uns, dass die Nahversorgung
in Afritz am See lückenlos fortgesetzt wird. Sowohl Kevin
Kremer als auch Evelyn Trampitsch genossen ihre Ausbildung
innerhalb der Spar. So absolvierte Kevin Kremer die Lehre bei
Spar als Einzelhandelskaufmann und arbeitete als Abteilungsleiter bei Obst & Gemüse. Evelyn Trampitsch startete ihre Lehre in der Tann-Abteilung, übernahm dann eine Feinkost-Abteilungsleitung und kehrte als Abteilungsleiter-Stellvertreterin
zurück in die Tann-Abteilung. Der Spar-Markt in Afritz am See
bietet mit seinen 8 Mitarbeitern auf 409 Quadratmetern ein attraktives Sortiment an Produkten des täglichen Bedarfs.
Vzbgm. Wolfgang Pirker, GV Walter Steiner und Johann
Tauchhammer gratulierten zum Neustart und überreichten den
jungen Kaufleuten ein kleines Präsent. Wir wünschen ihnen alles Gute für ihre Aufgabe.
n Eröffnung Reiki Studio Gerhard
Am Donnerstag, den 20. Oktober 2011 hat Herr Gerhard Oswald sein Reiki Studio in der Millstätter Straße 95 (neben der
Pizzeria) eröffnet. Herr Oswald ist unter Tel. 0664/5522637
erreichbar. Vzbgm. Wolfgang Pirker stellte sich im Namen der
Gemeindevertretung mit einen Eröffnungsgeschenk ein. Wir
wünschen Herrn Oswald für sein Studio alles Gute.
Das Wohnbauprogramm umfasst für die nächsten drei Jahre
ungefähr 1.300 Wohneinheiten. Ein großer Schwerpunkt wird
auf das betreubare Wohnen gelegt. Im Vordergrund steht auch
die Revitalisierung von Gebäuden.
n 4-er Watter-Turnier der Alt-Herren
Am Samstag, den 12. November 2011, ab 18:00 Uhr veranstalten die Alt-Herren im Kultursaal Afritz am See das zweite
4-er-Watter-Turnier. Nenngeld ist € 20,-- pro Paar. Es gibt tolle
Sachpreise und der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt –
wie letztes Jahr - einem sozialen Zweck zugute. Die Alt-Herren
freuen sich über jeden Teilnehmer.
n Baubewilligungen
Bernhard Trattnig, Errichtung einer Photovoltaikanlage am
Dach des Wirtschaftsgebäudes
Hansjörg Telesklav, Neubau Abstellplatz Traktor mit Lagerraum
Hansjörg Telesklav, Zu- und Umbau Müllinsel sowie Zu- und
Umbau Spielhaus
Robert Unterköfler und Sabine Ertl, Errichtung eines Wohnhauses
Michael Jägerndorfer, Errichtung einer Steinschlichtungsmauer
n Lebensbewegungen
Geburten
Milena Sophie Meierhofer, Schulstraße 90, Tochter von
Thomas und Marina Meierhofer
Geburtstage
Rauch Josef, Millstätter Straße 100, 90 Jahre
Schwaiger Erich, Tobitsch 62, 85 Jahre
n Müllabfuhrtermine
Restmüll: 18.11.2011, 16.12.2011
Altpapier:
05.11.2011 02.12.2011,
Gelber Sack:
10.11.2011, 22.12.2011
Altstoffsammelzentrum: 04.11.2011,
Achtung: Im Dezember ist das ASZ nicht geöffnet.
Nächster Termin: 13. Jänner 2011
November 2011
Gemeindeinformation Afritz am See
9
nÖkologisch richtig Heizen entlastet die Umwelt
Mit Beginn der kalten Jahreszeit rückt auch das Thema „Heizen“ wieder vermehrt in den Mittelpunkt. Wie die Gewinnung
von Raumwärme die Luftgüte beeinflusst, hängt stark ab vom
Typ, Alter und Zustand der Anlage sowie von den verwendeten
Heizmaterialien. Die effektivste Art den Einzelhausbrand zu reduzieren, ist der Umstieg auf erneuerbare und ökologisch sinnvolle Energieträger wie Fernwärme, Solaranlagen, Wärmepumpen und Biomasse wie Pellets, Scheitholz oder Hackschnitzel.
Das Land Kärnten hilft bei diesem Umstieg mit umfangreichen
Förderungen. Auch die wohligheimelige Wärme aus Holz kann
die Umwelt beeinträchtigen, wenn der Ofen alt oder/und nicht der
Prüfnorm entspricht, falsche oder verbotene Materialien verheizt
oder mitverbrannt werden, die Anlage schlecht gewartet wird oder
Bedienungs- bzw. Heizfehler gemacht werden. Denn auch das
richtige Heizen will gelernt sein.
Heizanlagen und Öfen sind keine Müllverbrennungsanlage!
Das Heizmaterial:
Trockenes Holz (mind. 2 Jahre Lagerzeit zum Austrocknen),
Pellets oder Holzbriketts.
In keinem Fall dürfen Einwegkisten, Holzreste von Baustellen
oder Tischlereien, Altpapier, Kartons etc. verheizt werden. Verpackungsmaterial, behandeltes Holz (imprägniert oder lackiert),
Spanplatten, Plastik oder anderen Haushaltsabfall zu verbrennen ist gesetzlich verboten. Es entstehen giftiger Rauch und mit
Schadstoffen belastete Asche.
Der Heizvorgang
• Kleinere Stückholzstücke locker in den Brennraum legen. Gepresste Holzbriketts in Stücke zerteilen. Mengenangabe in der
Bedienungsanleitung beachten.
• Mit Holzspänen und Zündhilfe anzünden.
• Von oben - nicht wie bisher gewohnt - von unten her anzünden.
• Zum Anbrennen genügend Luftzufuhr geben. Helle hohe Flammen.
• Erst wenn ein Glutstock gebildet ist, nachlegen und die Luftzufuhr nach Herstellerangaben drosseln.
Kein Papier oder Kartonagen zum Anzünden verwenden. Bei
der Verbrennung von Druckerschwärze und Beschichtungen
werden gefährliche Schadstoffe und Feinstaub freigesetzt.
Das Nachlegen
Erst bei einem Glutstock (glühendes, entgastes Holz ohne
sichtbare Flamme) nachlegen. Richtig heizen bedeutet kein
Rauch beim Nachlegen.
Nachlegen, wenn Flamme noch brennt. Nicht überfüllen: zu
viel Nachlegen rußt, verschmutzt den Ofen und vergeudet
Energie.
Der Verbrennungsvorgang
Helle, hohe Flammen ohne sichtbaren Rauch, feine, hellgraue
Asche ohne Rückstände
Dunkle, rußende Flammen und verrußte Sichtfenster, dunkle,
grobe Asche mit verkohlten Holzresten
Der optimale Ofen
• Die Heizungsanlage sollte optimal an das Gebäude angepasst
sein. Bei Althäusern gilt: erst sanieren und dämmen dann Heizanlage installieren. Alte Öfen durch einen neuen, typengeprüften
mit besserer Verbrennung und höherem Wirkungsgrad ersetzen.
Ofen richtig warten
• Auch ein Ofen braucht regelmäßige Pflege und Wartung. Vor
Beginn einer Heizsaison Ablagerungen und Rückstände aus dem
Brennraum entfernen.
Afritz am See –
Hier lebt’s sich gut,
weil Vereine,
wie die Bänderhutgruppe
Brauchtum pflegen !
!" #$% &'()
die zuverlässigste Hilfe von der Planung bis zur fertigstellung
Bauunternehmen
Ing. Peter BernsteIner GmbH
Baumeister
9521
telefon
telefax
mobil
t r e f f e n
0 42 48/27 12
0 42 48/37 01
0 66 4/420 16 85
iHr bewäHrter baumeister
10
Gemeindeinformation Afritz am See
November 2011
n Veranstaltungen
So., 06.11., 09:30 Uhr, Beginn Konfirmandenunterricht,
evang. Kirche Feld am See
Di., 08.11., 14:30 Uhr, Sportlicher Seniorentanz, Kultursaal
Di., 08.11., 16:00 Uhr, „Mitten im Leben“ - Trainingsprogramm für Junggebliebene, Kultursaal
Do., 10.11., 17:00 Uhr, Martins-Laternen-Fest des Kindergartens Afritz am See, evang. Kirche
Do., 10.11., 19:00 Uhr, Vortrag zum Thema Demenz, Gemeinschaftsraum Arriach
Sa., 12.11., 18:00 Uhr, 4-er Watter-Turnier der Alt-Herren,
Kultursaal
Sa., 12.11., 08:00 Uhr, Bauernmarkt der Afritzer Bäuerinnen,
Billa Markt
Di., 15.11., 14:30 Uhr, Sportlicher Seniorentanz, Kultursaal
Di., 15.11., 16:00 Uhr, Notariat Dr. Traar/Dr. Locnikar, Gemeindeamt Afritz am See
Di., 15.11., 19:00 Uhr, Vortrag von Christiane Frau BeutlKaltenreiner zum Thema „Energie und Stimme“, Kultursaal
Mi., 16.11., 15:00 Uhr, Bibelstunde, Rautersaal der evang.
Kirche
Do., 17.11., 16:00 Uhr, Kinderstunde, Rautersaal der evang.
Kirche
Mo., 21.11., 19:00 Uhr, Vereins- und Wirtestammtisch mit
Vortrag zum Veranstaltungsgesetz, Kultursaal
Di., 22.11., 14:30 Uhr, Sportlicher Seniorentanz, Kultursaal
So., 20.11., 19:00 Uhr, Abendgottesdienst zum Thema „Tiere
des Hauses“ mit anschl. Empfang im Pfarrhaus, evang. Kirche
Feld am See
Fr-Mo., 25.-28.11., ganztägig, Schlachtschmaus, Fischerhof
Glinzner
Sa., 26.11., ganztägig, Uferreinigung des Fischereiverein,
Afritzer See
So. 27.11., 08:30 Uhr, 1. Adventsonntag - Adventkranzsegnung, r.k. Kirche
So. 27.11., 09:30 Uhr, 1. Adventsonntag - Familiengottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden, evang. Kirche
So., 27.11., 14:30, Kinderkrampus, Restaurant Seeblick
Di., 29.11., 14:30., Sportlicher Seniorentanz, Kultursaal
Sa-So., 03.-04.12., ab 10:00 Uhr, Adventbasar für einen
wohltätigen Zweck, veranstaltet von einer Frauengruppe aus
Gassen, Gastgarten des Gasthofes Huber
So., 04.12., Adventwanderung zum Adventkranz, Bänderhutgruppe und FF-Afritz am See
Mo., 05.12., Nikolaus-Hausbesuche der Dorfgemeinschaft,
Anmeldungen unter Tel. 2426
Mo., 05.12., Nikolaus- und Krampusbesuche der Dorfgemeinschaft bei den heimischen Wirten
Sa., 10.12., 08:00 Uhr, Bauernmarkt der Afritzer Bäuerinnen,
Billa Markt
Di. 13.12., 16:00 Uhr, „Mitten im Leben“ - Trainingsprogramm für Junggebliebene, Kultursaal
Mi., 14.12., 15:00 Uhr, Bibelstunde, Rautersaal der evang.
Kirche
Do., 15.12., 16:00 Uhr, Weihnachts-Kinderstunde, Rautersaal der evang. Kirche
Fr., 16.12., 19:00 Uhr, Einstimmung in den Advent mit dem
MGV Afritz am See, evang. Kirche
So., 18.12., 19:00 Uhr, Abendgottesdienst zum Thema „Tiere
des Stalles“ mit anschl. Empfang im Pfarrhaus, evang. Kirche
Feld am See
l Landeskriminalamt Kärnten informiert
„Einbrecher kommen NICHT NUR in der Dunkelheit“ Kriminelle nützen die früh hereinbrechende Dunkelheit, um
in Häuser und Wohnungen einzubrechen, wenn die Bewohner
noch in der Arbeit, oder bei einem gemütlichen Abendausklang
in einem Restaurant sind. Wir möchten Sie daran erinnern, dass
mit dem Beginn der Herbstzeit und der darauffolgenden Winterzeit wieder verstärkt mit sogenannten
„Dämmerungseinbrüchen“
in Wohnobjekte gerechnet werden muss. Im vergangenen Jahr
konnten gute Erfolge bei der Fahndung nach diesen Tätern erzielt werden. Zum Schutze des Eigentums wollen wir gemeinsam eine weitere Verringerung der Dämmerungseinbrüche erreichen.
Tipps der Polizei:
· Haus/Wohnung bewohnt erscheinen lassen
· Genügend Lichtquellen (ev. Zeitschaltuhren)
· Keine überfüllten Briefkästen
· Nachbarschaftshilfe
· Verhalten fremder Personen beobachten
· Verdächtige Wahrnehmungen notieren
und der Polizei mitteilen
Unsere Telefonnummer: 059133 Notruf: 133 Landeskriminalamt Kärnten, Kriminalprävention, Tel. 059133-20-3750,
9010 Klagenfurt
Die Gemeindezeitung:
Ihr zuverlässiger
Werbepartner
Zugestellt durch
Post.at
www.afritz-am-see.at
E-Mail: afritz-am-s
ee@ktn.gde
Amtliche Mitteilun
gen · Für den
Inhalt verantwo
.at
rtlich: Bürgerme
Schneeräumung
und
Winterdienst
Kalkaktion
Volksbegehren Bildungs
initiative
Richtig Heizen
N Geplante Hacks
Gemeindeinfo
Afr itz am Se
ister Maximilia
n Linder
rmation
e
Nr. 11/2011 · Novembe
N Philatelietag
r 2011
Afritz am See
Am
Freitag, den 4.
November 2011,
findet im Gemeind
von
eamt Afritz am 10:00 – 16:00 Uhr,
statt.
See der Philateli
etag
Dafür wird eigens
300 Stück aufgelegeine Briefmarke mit einer Auflage
t. Die Briefma
von
mit den neuen
rke zeigt die r.k.
Dorfbrunnen. Philateli
Kirche
Post phil. Sammel
etag bedeutet, dass
bedarf, Briefma
verkauft. Pro Einkauf
rken und Sonderm die
arken
im Wert von €
mit dem Afritzer
20,-- wird eine
Motiv kostenlo
Marke
Vorrat reicht).
s ausgegeben (solange
Sonst ist die Marke
nicht zu erwerben der
.
N Energie und
Stimm
Christiane Beutl- e – Vortrag von
Kalten
Wir laden ganz
chnitzelheizung
herzlich zum Vortragreiner
Die Afritzer Christian
Rahmen der Aktion
im
Leitner, Josef
Wolfgang Pirker
„Gesunde GemeinOrtner, Michael
de“ von Frau
und
Seher,
Christiane Beutl-Ka
staße eine Hacksch Gerald Ebner planen im
reiner zum Thema
Bereich Schullten„Energie und
öffentlichen Gebäudenitzelheizung zu errichten
me“ am
Stim. Alle großen,
wie Volksschule,
deamt, Schrette
Kulturhaus,
Dienstag, den
rhaus, aber auch
die beiden Heimatw Gemeinwerden noch mit
im Kultursaal ein. 15. November 2011, um 19:00
Öl
ohnhäuser
Uhr,
In Zeiten, in denen und der Kindergarten mit
Energie und Stimme
Strom beheizt.
der Ausstieg aus
ist
die Verwendung
eine
Therapieform,
Stimmübungen
von erneuerbaren der fossilen Energie und
die über einfache
und
tiger wird, ist
ckaden wie Angst Anwendung des Heilmagnetismus
es nur zu begrüßen Brennstoffen immer wichvor Sprechen und
mit diesem Thema
, wenn Privatpe
Mit der Nada Brahma
Singen beheben Blorsonen sich
tieren. Natürlic auseinander setzen und bereit
keiten und Stärken Stimmanalyse werden Talente, kann.
h könnten auch
sind zu invesdes Menschen
Fähigdie
diese erneuerb
ziellen Übung
are Energie nützen. umliegenden Privathäuser
kann das maximal analysiert. Mit einer spein Treffen oder
Früher war es üblich,
werden, das außerdem
e innere Potenzia
Feld am See,
so wie
l
erweckt
positiv
große dezentra
bauen. Aufgrun
auf unser Nervenund Zellsystem
le Heizwerke
d der langen Versorgu
wirkt.
zu
ergieverlust sehr
te Tiefenentspannun Auf dem Klangbett erfahren , Immunngsleitungen
hoch. Um dem
zu ersparen, baut
Endverbraucher ist der Enund Stärkung des g, Aktivierung der Selbsthe Sie größdiese Kosten
man
ilungskräfte
versorgenden Objekte. heute kleine Anlagen in der
Frau Christian Immunsystems.
Nähe der zu
e Beutl-Kaltenreine
Da sich diese Gruppe,
tal-Energie“ nennt,
sundheit“ (ehem.
r hat im „Haus
die sich „Gegend
noch in der Planung
Schretterhaus)
der Genatürlich noch
ihren Therapie
unter der Tel. Nr.
sphase befindet
keinen
raum und ist
0650/8850762
gibt einige Grundstü fixen Standort für die Heizzen , gibt es
erreichbar.
trale. Es NEnergi
das Untergeschoß cke die in Betracht gezogen
esprechtag der
wurden. Auch Am
der Volksschule
Kelag
Dienstag, den
Eines gilt aber
ist ein möglich
08. November
für
er Standort. bis 17:00
2011, findet von
des Holzes sowie alle möglichen Grundstücke:
Uhr, der Energieb
14:00 Uhr
das Herstellen
Das Lagern deamt
eratungstag der
und Lagern der
wird an einem,
Afritz am See
Kelag im GemeinHackschnitzel Es
außerhalb der
statt.
Ortschaft gelegene
gibt Informationen
gen. Im Bauauss
n Platz erfol- • Stromve
chuss und im
zu den Themen
Gemeindevorstan
reits der Grundsa
:
tzbeschluss gefasst,
d wurde be- • Energiesrbrauch im Griff
an das Nahwärm
die öffentlichen
paren im Haushal
enetz anzuschl
ießen. Wenn dieser Gebäude • Heizkosten auf Jahrzehn t
auch im Gemeind
erat
te senken
die Planung fortführe gefasst ist, kann die Gegendt Beschluss • Gratis Heizen mit
Umwelt-Wärme
den wir Sie rechtzeit n. Über die weiteren Entwick al-Energie • Wärmepumpe – wo
passt sie
lungen wer- • Förderun
ig informieren.
gen bei Hausbau optimal
und Sanierung
• Informationen
zum Energieausweis
Ihre Anzeigen-HOTLINE:
0650/310 16 90
office@santicum-medien.at
November 2011
Gemeindeinformation Afritz am See
11
Brauchtum im Mittelpunkt
Kathrein-
tanz
für Alt
und Jung
Wo:
$ $!
$ $ # $ $
$
$ $$ """!#
Samstag, dem 19.11.2011
im Bauerwirtsaal in Arriach
Wann: ab 15 Uhr spielt die
„Arriacher Dorfmusik“
zum Tanz bei Kaffee und Kuchen auf.
Für Unterhaltung sorgen verschiedene
Brauchtumsgruppen, die bis hin zur
Mitternachtseinlage reichen.
Wir freuen uns auf einen gemeinsamen
Tag mit Ta n z z u m Ka t h r e i n
Die Landjugend Arriach
Frischfleisch
aus Kärnten
mit Bedienung & Beratung
inTreffen 04248/2292
12,98
!"!#
!""(
#$)#$$#*+$
1995
3995
!""#
$#%!
#" 999
&' -(."(
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
4 377 KB
Tags
1/--Seiten
melden