close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KEMPER Dendrit STUDIO 2012 - Gebr. Kemper GmbH + Co. KG

EinbettenHerunterladen
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Aufbauschulung
Abwasser
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
1
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Allgemeines zur Planungssoftware KEMPER Dendrit STUDIO 2012
KEMPER Dendrit STUDIO 2012 bietet Ihnen drei Benutzeroberflächen für Ihre grafische Planung:
eine CAD-eigene Oberfläche - das DenCAD Modul - und jeweils eine CAD-Applikation in AutoCAD
und Bricscad.
Bei der Installation der Software implementiert sich der Dendrit Berechnungskern nach Abfrage automatisch in Ihre CAD-Applikation. Der Dendrit Berechnungskern kann im DenCAD sowie in der Auto
CAD-Anwendung und in der Bricscad-Anwendung gestartet werden.
Kurzinformation zu CAD:
Mit DenCAD steht Ihnen eine vollwertige CAD-Lösung zur Verfügung, welche Sie im Vergleich zu
anderen CAD-Paketen ohne jährliche Wartungs- und Updatekosten erwerben können. DenCAD liest
und schreibt das DWG Format und bietet somit die Kompatibilität zu AutoCAD 2012 und Bricscad. Es
besitzt eine arbeitsfreundliche Benutzeroberfläche; kennt man Auto CAD oder Bricscad, benötigt man
kein zusätzliches Training.
Gas-Rohrnetzberechnung (TRGI):
Das TRGI-Modul basiert nicht auf CAD Befehlen. Hier ist das Arbeiten im Raster sowie im
Strangschema vordefiniert! Die TRGI wird weiterhin in der unabhängigen KEMPER Dendrit Classic
Variante gestartet!! Die Installation für das TRGI-Modul muss zusätzlich zur Installation KEMPER
Dendrit STUDIO 2012 erfolgen.
Systemvoraussetzungen:





Microsoft Windows 7 (32 oder 64 Bit), Windows Vista (32 oder 64 Bit) oder Windows XP
(32 oder 64 Bit)
Arbeitsspeicher 2 GB RAM
2 GB freier Festplattenspeicher für die Installation
1024 x 768-Anzeige OpenGL fähige Grafikkarte
CD/DVD-Laufwerk oder Internetzugang für Download


Unterstützte AutoCAD Versionen:
AutoCAD Vollversion von 2007-2012 (32 Bit)
AutoCAD Vollversion von 2008-2012 (64 Bit)

Unterstützte Bricscad Version:
Bricscad V10.5.7
KEMPER Dendrit STUDIO 2012 ist netzwerkfähig, d. h., es wird auf jedem Arbeitsplatz installiert. Die
Projektverwaltung kann, wenn gewünscht, über ein externes Laufwerk oder über einen Netzwerkpfad
erfolgen.
2
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Zeichenlegende
Hinweis auf wichtige Tipps zur Bedienung im Programm
Hinweis auf die Hilfe bzw. auf das Handbuch
Hinweis auf wichtige Normen und Vorschriften
Support:
Tel.:
02594 9610
E-mail:
support@dendrit.de
Der Support ist von Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
und am Freitag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr erreichbar.
3
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Grundeinstellungen DenCad (einmalig nach Installation)
Empfohlene Einstellungen:
4
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Notizen
5
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Automatisches Sichern
(Sicherungsdatei)
Unter dem Menüpunkt Extras > Basiseinstellungen ist das automatische Speichern standartmäßig auf 300 Sekunden eingestellt.
Mit diesem Zeitintervall wird auch automatisch eine Backupdatei geschrieben. Sollte
die "dwg-Datei" nicht mehr zu öffnen sein, wird nach einem Neustart der Studioversion
automatisch erfragt, ob mit der Backup-Sicherungsdatei weiter gearbeitet werden soll.
Das Backupverzeichnis muss sich der Anwender also nicht merken!!!
6
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Notizen
7
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Strangschema erstellen
In diesem Beispiel wird die Erstellung der Zeichnung einer Sanitärinstallation Abwasser im
Strangschema, beginnend im Keller über das Erdgeschoss bis hin zum Obergeschoss dargestellt.
Der Programmstart erfolgt durch einen Doppelklick über das Icon
.
Es öffnet sich die Menüführung und die Projektverwaltung im Dendrit Studio.
Über den Button Neues Projekt wird ein neues
Bauvorhaben aktiviert.
Im nächsten Fenster kann der Projektordner über
den Explorer
bestimmt werden.
Mit dem Reiter
(Fügt den Favoriten den
ausgewählten Ordner hinzu) wird das ausgewählte Verzeichnis dauerhaft unter Favoriten gelistet.
Notizen
8
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Mit dem Button
wird das nächste Pflichtfenster geöffnet.
Hier wird der Name des Bauvorhabens editiert.
Mit dem Button
Pflichtfenster.
Hier wird der Dateiname für die neue
Zeichnung vergeben,
und das Verzeichnis
gewählt, in dem die
neue Zeichendatei
abgelegt werden soll.
9
gelangt man wiederum in das nächste
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Im nächsten Fenster wird der Projektstand zusammen gefasst.
Die angelegte Abwasserzeichendatei wird nun auch im nächsten
Fenster auf der rechten Seite im
Projekt Explorer
angezeigt.
Notizen
10
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Notizen
11
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Nach Anwählen des Buttons Haustechnik
rechten Seite die Dendrit Startleiste:
öffnet sich auf der
Schritt 1
Schritt 2
Notizen
12
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Folgendes Fenster legt die Materialauswahl der Rohrreihen fest.
Hinweis:
- Kemper
- GEBERIT
- SANHA
Notizen
13
= neutrale Rohrreihen ohne Preise
= Geberit-Produkte aller Gewerke
= Sanha-Produkte TW u. Hzg.
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Nach der Bestätigung mit OK öffnet sich automatisch das Datendeckblatt, in dem die notwendigen projektspezifischen Informationen ergänzt werden können.
Hinweis: In dem Datendeckblatt ist der Dateiname als Kurzbezeichnung ersichtlich.
Weitere Ergänzungen oder Änderungen können jederzeit unter dem Befehl Adressdaten
anzeigen unter dem Menüpunkt Gewerk übergreifend vorgenommen werden.
Notizen
14
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Schema erstellen
Zu Beginn wird das Abwassermodul durch das folgende Auswahlfenster gestartet:
Am rechten Rand sind sämtliche Symbole und
Befehle dargestellt, die zum Erstellen der
Zeichnung benötigt werden.
Beim Betätigen der rechten Maustaste am
rechten Rand, kann die komplette Bibliothek
(rechte Seite) über die Auswahl Befehle konfigurieren... definiert werden.
Genaue Informationen zu allen Menüpunkten im Dendrit Studio sind
auch unter dem Hilfe-Button
Notizen
15
zu finden.
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Ab hier erleichtert der Schemagenerator die Zeichenarbeit!!
Er wird über den Button
gestartet.
Hier wird der Anwender durch den Abfrage Assistenten bei den Einstellungen
unterstützt.
Notizen
16
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
In der Hilfe zum Schema Generator ist das zugehörige Handbuch enthalten!
(SIEHE ROTER KREIS)
Notizen
17
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Mit Betätigung der rechten Maustaste können die markierten Teilstrecken geändert werden.
Notizen
18
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Mit dem Befehl
wird der Schemagenerator verlassen.
Es wird ein komplettes Schema übergeben. Ab hier befindet man sich im freien
Zeichnen der CAD - Oberfläche.
Jetzt können die CAD-Einstellungen überprüft werden.
Bei der Erstellung einer Zeichnung im Strangschema empfehlen wir in den Einstellungen ORTHO, OFANG und LST zu arbeiten.
Über einen Klick mit der rechten Maustaste auf OFANG wird das Fenster geöffnet, in
dem die Objektfänge definiert werden können.
Folgende Fangpunkte werden empfohlen:
Über Extras > Einstellungen können diese Fangpunkte auch projektübergreifend ab
gelegt werden.
19
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Markieren
Beim Markieren wird zwischen dem offenen Fenster (Befehl: Fenster kreuzen) und
dem geschlossenen Fenster (Befehl: Fenster Innenseite) unterschieden. Das offene
Fenster ist grün unterlegt [Fenster nach Anklicken der linken Maustaste von rechts
nach links ziehen]), das geschlossene Fenster ist blau hinterlegt [Fenster nach Anklicken der linken Maustaste von links nach rechts ziehen].
Das offene Fenster markiert alles, was sich im Fenster befindet bzw. von ihm tangiert
wird.
Das geschlossene Fenster markiert nur das, was sich zu 100% in ihm befindet (z.B.
Anfangs- und Endpunkt einer Leitung).
Verschieben mehrerer Objekte
20
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Gesetzte Symbole bzw. markierte Blöcke können verschoben werden. Hierzu markiert
man mit der linken Maustaste die zu verschiebenden Elemente und aktiviert anschließend mit der rechten Maustaste (Untermenü öffnet sich) den Befehl „Schieben“.
Notizen
21
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Jetzt muss mit einem (kurzen) Klick auf die linke Maustaste ein Basispunkt (1) der Verschiebung an einer beliebigen Stelle gewählt werden, anschließend muss ebenfalls mit
der linken Maustaste der Absetzpunkt (2) bestimmt werden.
(1) Absetzpunkt
(2) Basispunkt
Neue Anordnung:
Notizen
22
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Funktionen „Prüfen“-Tools
Überprüft die
Mit der Funktion
ganze Zeichnung mit den konfigurierten Regeln werden Fehlstellen in
der Zeichnung sichtbar gemacht. In
dem vorhandenen Projekt werden 5
unverbundene Bauteilanschlüsse
angezeigt. Gleichzeitig werden mit
der Aktivierung des o.g. Tools die
Leitungen in der Zeichnung zu Teilstrecken aufgebrochen.
Durch das Aufbrechen der Leitungen können die entsprechenden Rohrenden schnell korrigiert
bzw. gestutzt werden.
Empfehlung: Das Prüftool sollte regelmäßig verwendet werden, speziell dann, bevor
ganze Blöcke kopiert werden.
So kann eine „Fehlerfortpflanzung“ vermieden werden.
Notizen
23
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Intelligente Dendrit-Befehle: „Haustechnik“-Tools
Zusätzlich zu den gängigen CAD-Befehlen findet man im DenCAD intelligente Befehle, die sich
in der Dendrit Haustechnik-Toolbar wiederfinden.
Erläuterung der Haustechnik-Toolbar:
SmartMove, verschiebt oder dreht ein Zeichnungsobjekt und verbindet zum Beispiel im verschobenen Bereich die Linien wieder.
SmartErase, löscht ein Zeichenobjekt und verbindet zum
Beispiel im gelöschten Bereich die Leitungen wieder.
MagicTrim, schneidet überstehende Rohrenden ab.
OptimizePipeNetwork, optimiert die Leitungen (zusammenfassen
+ trennen) im aktiven Gewerk.
BevelToClickDirection, erfasst Abwasserleitungen in Fließrichtung.
BevelPipe, verbindet zwei rechtwinklig verlaufende Abwasserrohre mit
einer Phase.
ConnectElement, bindet markierte Bauteile automatisch an markierte Leitungen an.
SwitchPipeLayer, blendet Layer ein und aus.
Trasse zeichnen.
SmartPipe, verlegt Rohrleitungen und bindet Bauteile automatisch daran an.
Magic-Line, verlegt Rohrleitungen ohne automatische Anbindung von Bauteilen.
Die meisten intelligenten Befehle wie die SmartPipe, SmartErase, SmartMove etc. können
auch über das Kontextmenü der rechten Maus eingeleitet
werden.
SmartMove
SmartErase
SmartPipe
Notizen
24
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
25
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Objektbibliothek und das Setzen und Drehen von Symbolen
Die beste Bibliothek ist die eigene Zeichnung. Wenn über einem Waschtisch zum Beispiel die
rechte Maustaste betätigt wird, öffnet sich ein Kontextmenü, in dem der Befehl 'Waschtisch'
erneut einfügen gewählt werden kann.
Die Auswahl des Befehls erfolgt mit der linken Maustaste. Nach der Auswahl befindet sich
das Symbol am Cursor.
Das Absetzen des Symbols erfolgt durch einmaligen Klick mit der linken Maustaste. Dabei
werden die Leitungen im Bereich des Symbols automatisch unterbrochen.
Alle Symbole aus der Bibliothek oder aus der Zeichnung können durch einen Klick mit der
rechten Maustaste um 45° gedreht werden.
Besonderheiten der Bibliothek:
Favoriten Ablage
Bauteil suchen
eigentliche Bibliothek
Hinter jedem Symbol in der eigentlichen Bibliothek verbergen sich weitere Sanitärobjekte. Die
weiteren Objekte werden sichtbar, indem man auf einem Symbol die rechte Maus betätigt.
Sollten der Anwender bzgl. der Sortierung der Symbole noch unschlüssig sein, kann auch
nach bestimmten Sanitärobjekten aus der Bibliothek direkt gesucht werden (Bauteil suchen...). Aus der Bibliothek schon verwendete Sanitärobjekte werden automatisch in die Favoritenablage übertragen.
26
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Trasse zeichnen
Um mehrere Leitungen gleichzeitig zu zeichnen, muss die Funktion
Trasse Zeichnen aktiviert werden. Dieser Befehl ermöglicht es, die Gewerke Sanitär und Heizung gleichzeitig zu
zeichnen.
In dem Fenster „Trasse“ kann neben der Anzahl der Leitungen auch die Anordnung der Leitungen und der Abstand zwischen den jeweiligen Leitungen festgelegt werden.
Über den Haken bestimmen Sie, welche Leitungsebene führen soll.
Stutzen mit „Magic Trim“
Magic Trim können ebenfalls überzeichnete Leitungsenden schnell
Über die Funktion
korrigiert werden. Über Magic Trim wird die jeweils ausgewählte Linie an der nächsten Linie
der gleichen Zeichnungsebene getrimmt. Die Funktion kann mehrfach hintereinander ausgeführt werden und wird (wie alle Befehle) mit Esc beendet.
Hinweis:
Diese Funktion kann nur dann angewendet werden, wenn vorher die Funktion Prüfe Zeichnung
nicht ausgeführt wurde!
Notizen
27
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Verwendung der SmartPipe im Abwasser
Mit dem Befehl SmartPipe
Nach Aktivierung des Buttons
Fenster:
werden Symbole mit den Leitungen automatisch verbunden.
SmartPipe erscheint am oberen rechten Bildrand folgendes
Im folgenden Beispiel werden die T-Stücke im Abwasser mit einer 45° Fase belegt.
Layer Automatik bedeutet, dass das Programm in der Layerfarbe automatisch weiter zeichnet, auf die der Anwender angesetzt hat. Wird nicht auf eine vorhandene Leitung angesetzt,
wird der aktive Layer verwendet.
Die SmartPipe muss in Fließrichtung abgesetzt werden (siehe Bsp. unten):
zweiter Einfügepunkt
erster Einfügepunkt
Ergebnis:
28
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Mit der Funktion
Aktivieren des
Rohrende.
MagicTrim wird das überstehende Rohrende gestutzt:
MagicTrim durch Klick mit der linken Maus auf das überstehende
Ergebnis: kein offenes Rohrende!!!
Notizen
29
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Strecken
Sollte für ein Platzieren der Ventile, Stränge und Apparate nicht ausreichend Platz zur
Verfügung stehen, kann man über die Funktion
Strecken Zeichenbereiche verschieben.
Die Funktion Strecken verschiebt Teile von Zeichnungen, wobei die Verbindung zum
anderen Teil der Zeichnung erhalten bleibt.
Die Auswahl der Zeichnungsteile kann man einzeln anwählen oder aber eine Auswahlgruppe über ein Fenster definieren. Dabei muss das Fenster von rechts nach links (Befehl: Fenster kreuzen) gezogen werden.
Zuerst muss die Funktion
Strecken aktiviert werden. Anschließend wird der zu
streckenden Bereich mit Hilfe eines Fensters markiert.
Im unten dargestellten Beispiel soll der letzte Strang nach rechts verschoben werden.
Basispunkt
Absetzpunkt
Eine Bestätigung der ausgewählten Objekte erfolgt mit einem Klick auf die rechte
Maustaste. Jetzt definiert man sowohl den Basis- als auch den Absetzpunkt von dem
zu streckenden Zeichnungsbereich mit Hilfe der linken Maustaste.
Weitere Möglichkeiten und Infos zu den Streck- und Schiebefunktionen findet man in
der Kemper CAD Hilfe
.
Auf den nächsten Seiten ist das Strecken und Kopieren noch einmal ausführlich an
einem konkreten Beispiel erläutert.
30
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Beispiel: Strecken und Kopieren
Schritt 1: Strecken
A. Streckbefehl aktivieren
Strecken
B. Rahmen ziehen
zweiter Klick linke Maus
erster Klick linke
Maus
31
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
C. Basispunkt für das Srecken setzen
Basispunkt
folgender Befehl erscheint
Mausbewegung
zweiter Punkt
Basispunkt
Ergebnis: gestreckt
32
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Schritt 2: Kopieren des Steigestrangs
A. Rahmen
B. Kopieren
zweiter Punkt
Basispunkt
Ergebnis:
33
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Schritt 3: Kopieren der Nasszellen
A. Rahmen der zu kopierenden Nasszelle
B. Kopieren
Basispunkt ist
z. Bsp. Mittelpunkt Layerverbinder
zweiter Punkt ist
Mittelpunkt Layerverbinder
Die Vorgehensweise mit den anderen Etagen erfolgt auf gleiche Weise.
Ergebnis:
In den Strang wurden verschiedene Nasszellen kopiert.
34
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Schritt 4: Überflüssige Linien und Objekte löschen
Auf die Befehle Objekte löschen
klicken.
Nach erneuter Prüfung durch dem Häkchen-Button
angezeigt.
Notizen
35
werden keine doppelten Objekte und Linien mehr
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Teilstrecken editieren während des Zeichnens
Das Ändern der Teilstreckendaten in einem frühen Stadium (in der Zeichenebene) macht Sinn,
wenn immer wiederkehrende Teilbereiche einer Zeichnung als Block verwendet werden können. Die editierten Objekteigenschaften werden in dem Block mitgeführt und müssen nicht
erneut eingegeben werden.
Beim Kopieren werden diese Objekteigenschaften mit übernommen!
Den Teilstrecken kann man die Anzahl der nicht gezeichneten Winkel und die tatsächliche
Teilstreckenlänge zuweisen.
In der Rubrik der Gewerk übergreifenden
Befehle findet man den Befehl
beitet ein Zeichnungsobjekt.
Bear-
Durch Aktivieren der Schaltfläche
Bearbeitet ein Zeichnungsobjekt können anschließend mehrere Teilstrecke markiert werden, die mit den gleichen Parametern geändert werden
sollen.
In der Dialogbox <...> Eigenschaften kann
die Anzahl der nicht gezeichneten Winkel
90° und 45° eingegeben und eine feste Länge für die Teilstrecke vorgegeben werden.
Mit dem Befehl
Markiert alle Rohr
netzobjekte mit hinterlegten Teilstreckendaten werden alle vorher
bearbeiteten Teilstrecken markiert.
Notizen
36
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Erstellen von Blöcken
Schritt 1: Befehl für das Erstellen von Blöcken wählen
Button betätigen
Schritt 2: Objekte wählen
Rahmen des Blockbereichs z. B. von rechts unten nach links oben ( Befehl: Fenster
kreuzen).
Anschließend rechte Maustaste drücken.
Es erscheint die Aufforderung:
Schritt 3: Basispunkt wählen
(z. B. T-Stück an Sammelleitung)
37
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Schritt 4: Speicherverzeichnis wählen und Dateinamen für den Block vergeben
Notizen
38
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Berechnung, Teilstrecken bearbeiten und Ausgabemedien
Automatisch wird vor der Erfassung vom Programm die Vorprüfung Erfassung durchgeführt.
Die Zeichnung wird bei der Vorprüfung auf Fehlstellen (offene
Rohrenden, übereinanderliegende Linien etc.) kontrolliert.
Sollten Fehlstellen in der Zeichnung enthalten sein,
können Sie diese markieren und
vor der erneuten Erfassung beheben.
> Weiteres Vorgehen entsprechend der Schulungsmappe Trinkwasser <
39
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Ergänzungen/Besonderheiten im Modul Abwasser
(DIN EN 12056 u. DIN 1986-100)
1) Zeichen-Layer
Im Abwasser-Modul stehen folgende Layer zur Erstellung der Zeichnung zur
Verfügung.
SW
RW
LT
AMW
Schmutzwasser
Regenwasser
Lüftung Schmutzwasser
Mischwasser
Mit zusätzlicher Lizenz (Freischaltung über Hotline):
DR
NE
Druckrohr
Notentwässerung
Nach Aktivieren eines Zeichnungslayers werden jeweils nur die Zeichensymbole
angezeigt, die in der angewählten Ebene zugelassen sind.
Notizen
40
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
2) Verbindung verschiedener Layer
Die Verknüpfung verschiedener Layer wird in der zeichnerischen Darstellung
über die folgenden beiden Symbole vorgenommen:
Übergang innen/außen
Über das Symbol Übergang innen/außen wird
die Verbindung von innenliegenden zu erdverlegten Leitungen vorgenommen.
Layer Verbindung
Über das Symbol Layer Verbindung werden
verschiedene Layer (Mischpunkt, Übergang
Schmutzwasser Lüftung etc.) miteinander verbunden. Das Symbol des Layer Verbinders ist in
der Gruppe Sondersymbole aufgeführt.
Notizen
41
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Übergang innen/außen
Über das Symbol Übergang innen/außen wird die Trennung von erdverlegten
Leitungen und innenliegenden Leitungen vorgenommen.
Schmutzwasser
Erdverlegt
Schmutzwasser
Anbindung Mischpunkt
Über den Layer Verbinder wird der Übergang von der Schmutzwasser- und Regenwasserleitung zum Mischwasser wie folgt dargestellt:
42
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Anbindung Lüftungsleitung (Bsp. Hauptlüftung)
Über das Setzen des Symbols Layer Verbinder wird der Übergang von der
Schmutzwasserleitung zur Lüftung definiert.
Notizen
43
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
3) Darstellung verschiedener Lüftungsarten
Allgemein
Um eine Lüftungsleitung zeichnerisch darzustellen, wird neben dem Layer Verbinder
die dazugehörige Lüftungshaube zu der jeweils gezeichneten Lüftungsart (Hauptlüftung, Nebenlüftung etc.) gesetzt. Dendrit ordnet bei der Erfassung automatisch aufgrund der platzierten Symbole die korrekte Lüftungsart zu.
Die Lüftungshauben sind in dem Layer
aufgeführt.
in der Gruppe Lüftungshauben
Lüftungsabzweige
Für die zeichnerische Darstellung der Umlüftung sowie der Umgehungsleitung sind in der Gruppe Lüftungsabzweige die erforderlichen Symbole für die
Anbindung an die SW-Leitung bzw. Lüftungsleitung
aufgeführt.
Notizen
44
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Hauptlüftung
Zeichnerische Darstellungsmöglichkeiten der Hauptlüftung:
Variante A:
Lüftungshaube
Layer Verbindung
Layer Verbinder
Variante B:
Lüftungshaube
Layer Verbindung
45
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Direkte Nebenlüftung
Lüftungshaube
Layer Verbinder
Layer Verbinder
Indirekte Nebenlüftung
Lüftungshaube
Layer Verbinder
46
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Umlüftung
Lüftungshaube
Lüftungsabzweige
Layer Verbinder
Lüftungsabzweig
Umgehungsleitung
Layer Verbinder
Lüftungsabzweige
Lüftungsabzweig
47
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Nach DIN 12056 ist die Umgehungsleitung in der gleichen Nennweite wie die
Fallleitung, jedoch höchstens in DN 100, auszuführen. Die zugehörige Lüftungsleitung nach der Umgehungsleitung ist wie eine belüftete Anschlussleitung nach
DIN EN 12056-2:2001, Tabelle 7, zu bemessen.
Notizen
48
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Ein-/Zweifamilienwohnhaus
Dieses Markierungsfeld dient der Prüfung der Zulässigkeit der Belüftungsventile für
Fallleitungen. Diese können zur Belüftung von Fallleitungen nur in
Ein-/Zweifamilienhäusern eingesetzt werden. Vorraussetzung ist, dass mindestens
eine Fallleitung über das Dach geführt (konventionell belüftet) wird.
Notizen
49
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
4) Rückstauebene und Hebeanlage
1. Symbole
Das Symbol für die Rückstauebene findet man unter dem Reiter der Sondersymbole
in der Bibliothek. Mit einem Klick der rechten Maus öffnet sich das entsprechende Auswahlfenster:
Hier findet sich das Symbol für die Rückstauebene.
Nach dem Setzten in der Zeichnung sieht das Symbol wie folgt aus:
.
Notizen
50
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Die Hebeanlage muss immer mit einer normalen Rohrleitung von oben angeschlossen werden. Bei der Hebeanlage werden folgende Symbole unterschieden:
Abwasserhebeanlage: Das Rohrnetz wird rechts oder links von der Hebeanlage weiter geführt.
Abwasserhebeanlage (Endsymbol): Das Rohrnetz endet mit der Hebeanlage.
51
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
2. Zeichnerische Darstellung und Berechnung
Die Grundeinstellung der Pumpe der Hebeanlage ist mit einem Fördervolumenstrom Qp = 1.00 l/s hinterlegt, die der ersten Berechnung zugrunde
liegt.
Wird dieser Wert durch den ankommenden Berechnungsvolumenstrom
überschritten, erfolgt folgender Hinweis:
Somit ist der tatsächlich ankommende Berechnungsvolumenstrom in dem
Fließwegdatenblatt unter Strangdaten ansehen zu prüfen.
In diesem Beispiel wurde der
Qtot vor der Hebeanlage auf
1.05 l/s berechnet.
Dieser Wert muss unter Teilstrecken bearbeiten in die Hebeanlage bei Qp editiert werden.
Mit der erneuten Berechnung
wird der eingetragene Wert Qp
aus den Symboldaten der Hebeanlage berücksichtigt.
Anmerkung:
Die Berechnung der Belüftung von Hebeanlagen ist nicht Bestandteil der Abwasserberechnung. (DIN EN 12050)
Für die Erfassung und Berechnung ist es nicht erforderlich die Belüftung der Hebeanlage zeichnerisch darzustellen. Wird diese mit eingezeichnet, muss diese aber noch
per Hand nach DIN EN 12050 bemessen werden.
52
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Notizen
53
KEMPER Dendrit STUDIO 2012
Abwasser
__________________________________________________________________________________________
Bei Richtungsänderungen/Verzug von Schmutzwasserfallleitungen größer
10m, unbedingt DIN 1986-100 Punkt 8.2.2.3.3 und folgende beachten.
54
Gebr. Kemper GmbH + Co. KG
Metallwerke
Harkortstraße 5 · D-57462 Olpe
Tel. +49 27 61 - 8 91 - 0
Fax +49 27 61 - 8 91 - 1 75
info@kemper-olpe.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
45
Dateigröße
4 989 KB
Tags
1/--Seiten
melden