close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KMS M 640-T / 640-M / 640-MT 640-MT-P / 640-MP

EinbettenHerunterladen
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
KMS MAZATROL EXPORT
FÜR
DAS ZUSATZPRODUKT FÜR MASTERCAM
(DESIGN REICHT)
UM EINFACH, SCHNELL UND
KOMFORTABEL AUS MASTERCAM HERAUS
PROGRAMME FÜR MAZAKSTEUERUNGEN ZU
GENERIEREN
SELBSTVERSTÄNDLICH IN
MAZATROL
640-T / 640-M / 640-MT
640-MT-PRO / 640-M-PRO
MATRIX-T / MATRIX-M
MATRIX-I / MATRIX-E
DREHEN
FRÄSEN
INTEGREX
INTEGREX
DREHEN
INTEGREX
Tel 01714455016
Fax 0171134455016
Mail info@kmsservice.de
Karsten Schmidt CNC - Lösungen und Dienstleistungen
52156 Monschau - Eschbachstrasse 26
St-Nr 202/5364/1099
USt-IdNr. DE259765286
INTEGREX-E
FR Ä S E N
INTEGREX-E
Raiffeisenbank Simmerath
BLZ 370 696 42
KTO 370 414 60 18
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Inhaltsverzeichnis
1.
Allgemeines _________________________________________________________ 4
1.1 Steuerungsunterstützung _____________________________________________________________ 4
1.2 Bedingungen
2.
_______________________________________________________________________ 4
Installationsanleitung ______________________________________________ 5
2.1 Archiv-Datei entpacken ______________________________________________________________ 5
2.2 Starten der Datei Setup.exe _________________________________________________________ 5
2.3 Einrichten der Symbolleiste _________________________________________________________ 6
2.4 Anpassen der Konfigurationsdateien __________________________________________________ 7
2.5 Deinstallation der KMSMazak Software ________________________________________________ 7
2.6 Mehrfachinstallation ________________________________________________________________ 7
3.
Bedienungsanleitung Mazatrol Bearbeitungszentren ____________________ 8
3.1 Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam _______________________________________ 8
3.2 Starten des KMS Mazatrol Export _____________________________________________________ 8
3.3 Zyklusauswahl _______________________________________________________________________ 8
3.4 Geometrieauswahl ____________________________________________________________________ 9
3.5 Ergebniskontrolle ___________________________________________________________________ 9
3.6 Zusammenbau des Mazatrolprogrammes _________________________________________________ 10
4.
Bedienungsanleitung Mazatrol Drehmaschinen, Integrex & Integrex-E
(Drehbearbeitung) __________________________________________________ 11
4.1 Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam ______________________________________ 11
4.2 Starten des KMS Mazatrol Export ____________________________________________________ 11
4.3 Zyklusauswahl ______________________________________________________________________ 11
4.4 Geometrieauswahl ___________________________________________________________________ 12
4.5 Ergebniskontrolle __________________________________________________________________ 12
4.6 Zusammenbau des Mazatrolprogrammes _________________________________________________ 13
5.
Bedienungsanleitung Mazatrol Drehmaschinen & Integrex (Fräsbearbeitung)
sowie Integrex-E (C-Achsenbearbeitung) _____________________________ 14
5.1 Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam ______________________________________ 14
5.2 Starten des KMS Mazatrol Export ____________________________________________________ 14
5.3 Zyklusauswahl ______________________________________________________________________ 14
5.4 Geometrieauswahl ___________________________________________________________________ 15
5.5 Ergebniskontrolle __________________________________________________________________ 16
5.6 Zusammenbau des Mazatrolprogrammes _________________________________________________ 16
6.
Bedienungsanleitung Mazatrol Integrex-E (Fräsbearbeitung) __________ 17
6.1 Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam ______________________________________ 17
6.2 Starten des KMS Mazatrol Export ____________________________________________________ 17
6.3 Zyklusauswahl ______________________________________________________________________ 17
6.4 Geometrieauswahl ___________________________________________________________________ 18
6.5 Ergebniskontrolle __________________________________________________________________ 19
6.6 Zusammenbau des Mazatrolprogrammes _________________________________________________ 19
7.
Zusammenbau des Mazatrolprogrammes _________________________________ 20
8.
Editiermöglichkeit der Bausteine ___________________________________ 22
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
2
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
8.1 Modus "ändern" _____________________________________________________________________ 22
8.2 Modus "löschen" ____________________________________________________________________ 23
8.3 Modus "einfügen" ___________________________________________________________________ 23
9.
Abschließendes _____________________________________________________ 24
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
3
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
1. Allgemeines
1.1
Steuerungsunterstützung









1.2
Unterstützung der 640M-Steuerung von Mazak (Bearbeitungszentren) optional mit
Export für Mazatrol MPlus und M32 Steuerungen
Unterstützung der 640T-Steuerung von Mazak (Drehmaschinen) optional mit Export
für Mazatrol TPlus und T32 Steuerungen
Unterstützung der 640MT-Steuerung von Mazak (Integrex)
Unterstützung der 640MT-Pro Steuerung von Mazak (Integrex)
Unterstützung der 640M-Pro Steuerung von Mazak (Integrex-E)
Unterstützung der Matrix-M Steuerungen von Mazak (Bearbeitungszentren)
Unterstützung der Matrix-T Steuerungen von Mazak (Drehmaschinen)
Unterstützung der Matrix-I Steuerung von Mazak (Integrex)
Unterstützung der Matrix-E Steuerung von Mazak (Integrex-E)
Bedingungen











Splines sind erlaubt bei Bearbeitungszentren, bei Drehmaschinen nur teilweise,
sie werden nach Abfrage der Schrittweite in Linienstücke zerlegt
Bei
Bearbeitungszentren
muss
grundsätzlich
die
entsprechende
Konstruktionsebene (analog zu Iso-Projekten) angewählt werden, wobei auf eine
passende Rotation der Achsen zu achten ist, standardmäßig wird bei der
Geometrieauswahl ZUERST nach dem zu verwendenden Nullpunkt gefragt, dann die
Geometrieketten (dies kann abgeschaltet werden, dann wird der MastercamNullpunkt zur Koordinatenberechnung verwendet
Bei Drehmaschinen erfolgt die Drehbearbeitung aus der Konstruktionsebene +DZ
(oben), für die Fräsbearbeitung mit XC/XY/ZY-Achse der Maschine muss die
jeweilige Konstruktionsebene angewählt werden, wobei auf eine passende
Rotation der Achsen zu achten ist, für die Fräsbearbeitung mit ZC-Achse der
Maschine muss für die Geometrieauswahl die Abwicklung erstellt und die
Konstruktionsebene +DZ (oben) eingestellt werden
Für die horizontale 640M / MatrixM Steuerung wird eine Rotation um die Z-Achse
als Indexier-Befehl ausgegeben, bei der Variaxis erfolgt dazu noch die Ausgabe
der Rotation um die X-Achse. Eine Rotation um die Y-Achse wird nicht
unterstützt.
Für die vertikale 640M / MatrixM Steuerung werden Rotationen um sämtliche
Achsen ignoriert
Für die 640MT / 640MT-Pro / MatrixI Steuerung wird eine Rotation um die XAchse als C-Achse ausgegeben, eine Rotation um die Y-Achse entspricht der BAchse, eine Rotation um die Z-Achse ist nicht erlaubt
Für die 640T / MatrixT Steuerung wird eine Rotation um die X-Achse als C-Achse
ausgegeben, eine Rotation um Y- oder Z-Achse ist nicht erlaubt
Grundsätzlich ist es erlaubt, mehrere Ketten anzuwählen. Es wird dann für jede
Kette ein separater Ergebnisbaustein generiert.
Bei Zyklen mit mehreren Geometrien (Tasche mit Erhöhung …) werden sämtliche
Ketten hintereinander gefasst, wobei die erste Kette die Aussenkontur
darstellt und alle anderen als Inselkonturen interpretiert werden (passend zur
Matrix-Steuerung). Da die Fusion 640M nur eine Inselkontur zulässt, sollten
dann auch nur zwei Geometrieketten gewählt werden (Aussenkontur plus eine
Insel).
Alle Fräszyklen auf der Mantelfläche (ZC) setzen die Geometrie als
Abwicklung auf der richtigen Z-Tiefe voraus, wobei die Z-Tiefe als
Radius ausgegeben und zur Berechnung der C-Achsenkoordinaten verwendet
wird.
Bitte die Datei "KMS_Mazatrol_Export-Anhang-Ebenen.pdf" beachten für
die richtige Auswahl der Konstruktionsebenen entsprechend der
gewünschten Maschinenart und des jeweiligen Mazatrolzyklusses.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
4
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
2. Installationsanleitung
2.1
Archiv-Datei entpacken
Enthalten ist:
 Verzeichnis vcredist_x86 – Weitergabebibliotheken VC++2010
 Datei KMSMazakSetup.msi – Windows Installer Paket
 Datei setup.exe – Setupdatei
2.2
Starten der Datei Setup.exe
Falls nötig, werden automatisch zuerst die Weitergabebibliotheken installiert. Bitte
dem Installationsvorgang zustimmen.
Dann folgt der eigentliche Installationsvorgang:
Bitte mit weiter bestätigen.
Bitte das Mastercam-Installationsverzeichnis wählen und mit weiter bestätigen.
Bitte die Installation mit weiter bestätigen.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
5
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Eventuelle Sicherheitsmeldungen von Windows Vista bestätigen.
Beenden Sie die Installation mit Schließen.
Folgendes wurde installiert:
Das Verzeichnis C:\KMS wurde angelegt und mit Dateien gefüllt. Im gewählten
Mastercam-Installationsverzeichnis wurde im Unterordner Chooks eine Datei namens
KMSMazak.ft sowie ein Verzeichnis KMSMazak angelegt in welchem sich die Datei
KMSMazak.dll befindet.
Weiterhin wurde in der Windows Registry der notwendige Eintrag vorgenommen, um die
Software wieder deinstallieren zu können.
2.3
Einrichten der Symbolleiste
Es ist für jeden Steuerungstyp ein Button für eine Symbolleiste in Mastercam
vorgesehen. Das Einrichten erfolgt wie bei Mastercam üblich über Menü Einstellung ->
Anpassen.
In der Kategorie wählen Sie bitte KMSService aus, um die entsprechenden Symbole zu
sehen.
Die Symbolbedeutung ist wie folgt:









MX M Matrix
MX T Matrix
MX I Matrix
MX E Matrix
640 M Fusion
640 T Fusion
640 I Fusion
640 IP Fusion
640 MP Fusion
M Steuerung Bearbeitungszentren
T Steuerung Drehmaschinen
I Steuerung Integrex
E Steuerung Integrex E
640M Steuerung Bearbeitungszentren
640T Steuerung Drehmaschinen
640MT Steuerung Integrex
640MT-Pro Steuerung Integrex
640M-Pro Steuerung Integrex E
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
6
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Ziehen Sie einfach die Symbole, welche Sie benötigen, per Drag'n'Drop aus dem
Anpassungsfenster in den freien Symbolleistenbereich, um eine neue Symbolleiste zu
erstellen. Auf der linken Seite des Anpassungsfenster können Sie im Listenfeld der
"Neuen Symbolleiste" durch umbenennen noch einen passenden Namen geben.
2.4
Anpassen der Konfigurationsdateien
Für jeden Steuerungstyp gibt es eine Konfigurationsdatei mit folgendem Inhalt:
[Maschinen]
MCNC01|c:\kms\
MCNC02|f:\postfach\
[Ende]
Startlabel
1. Maschine heißt MCNC01 und speichert in c:\kms\
2. Maschine heißt MCNC02 und speichert in f:\postfach\
Endelabel
Zwischen die Labels [Maschinen] und [Ende] können beliebige Maschinen eingetragen
werden, die Maschinenbezeichnung sowie der Speicherpfad können geändert werden. Sie
müssen sich nur an die vorgegebene Optik (Trennzeichen "|" sowie den Abschluss des
Verzeichnisnamens mit "\") halten
Es gibt folgende Namenszuordnung:
Maschinen Steuerung
Matrix M
Matrix T
Matrix I
Matrix E
Fusion 640M
Fusion 640T
Fusion 640MT
Fusion 640MT-Pro
Fusion 640M-Pro
2.5
Name der Konfigurationsdatei
c:\kms\chook.mma
c:\kms\chook.tma
c:\kms\chook.ima
c:\kms\chook.ema
c:\kms\chook.m64
c:\kms\chook.t64
c:\kms\chook.i64
c:\kms\chook.ipr
c:\kms\chook.mpr
Deinstallation der KMSMazak Software
Wenn Sie die Software wieder aus Ihrem System entfernen wollen, so können Sie dies
einfach in der Systemsteuerung unter "Software" (XP) oder "Programme und Funktionen"
(Vista / Windows 7) tun. Es werden dann alle installierten Dateien automatisch wieder
entfernt. Damit Sie anschließend im Mastercam keine Fehlermeldungen bekommen, sollten
Sie die erstellte Symbolleiste vor der Deinstallation wieder löschen. Das geht über
Einstellung -> Anpassen. Auf der linken Seite des Anpassungsfensters können Sie im
Listenfeld die entsprechende Symbolleiste mit rechts anklicken und dann löschen. Nach
der Deinstallation löschen Sie bitte das C:\KMS\ Verzeichnis von Hand. Somit ist Ihr
System wieder bereinigt.
2.6
Mehrfachinstallation
Wird auf einem PC eine Doppelinstallation gewünscht (X2 und X3), so braucht nur ein
Paket installiert werden, da das C:\KMS\ Verzeichnis von beiden Versionen
gleichermaßen verwendet wird. Dafür muss das DLL-Archiv der nicht installierten
Version manuell ins entsprechende Mastercam\Chooks\ Verzeichnis kopiert werden.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
7
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
3. Bedienungsanleitung Mazatrol Bearbeitungszentren
3.1
Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam
Bearbeitungsmöglichkeit entsprechend der Funktionalität von Mastercam Design. Wählen
der entsprechenden K-Ebene:
Mastercam Beispiel Fräsen
3.2
Starten des KMS Mazatrol Export
Klick auf den gewünschten Steuerungstyp in der KMS-Symbolleiste
3.3
Zyklusauswahl
Die Zyklen der Steuerung liegen als Baustein vor und können über eine Liste im
Bausteindialog gewählt werden:
Bausteindialog, Beispiel Matrix M
In der rechten Liste sind die vorhandenen Bausteine für die gewählte Steuerung zu
sehen, bei Klick auf einen Baustein wird dieser im Inhaltsfenster textlich
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
8
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
dargestellt. Wenn ein Indexierbefehl für horizontale Bearbeitungszentren ausgegeben
werden soll, dann muss die Option
gesetzt werden. Danach kann gewählt werden,
ob eine Rotation um die Z-Achse als Indexier-Befehl ausgegeben wird (Horizontal),
oder dazu noch die Ausgabe der Rotation um die X-Achse (Variaxis) gewünscht wird.
Über den Button "Edit" haben Sie die Möglichkeit, den gewählten Baustein vor der
Verwendung zu ändern. Sie kommen in den Editierdialog. Der Button "Abbruch" beendet
das Programm, der Button "Verwalten" bringt sie zur Bausteinverwaltung. Mit dem
Button "OK" bestätigen Sie den gewählten Baustein und gehen zur Geometrieauswahl.
3.4
Geometrieauswahl
Geometrieauswahl, Beispiel Fräsen
Wählen Sie im Verkettungsmenü die passende Geometrie und beenden Sie die Verkettung
über den Bestätigenbutton
Sie sind anschließend im Ergebnisdialog.
3.5
Ergebniskontrolle
Ergebnisdialog, Beispiel Matrix M
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
9
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Auf der rechten Seite sehen Sie eine Liste der schon für diese Steuerung vorhandenen
Bausteine, die nächste freie Nummer wird automatisch als Name des aktuellen Bausteins
verwendet. Diesen sehen Sie im linken Inhaltsfeld. Der Button "Ok, Ende" speichert
den aktuellen Baustein und beendet das Programm, der Button "Ok, Weiter" speichert
ebenfalls den aktuellen Baustein und startet anschließend wieder den Bausteindialog,
damit sie einen weiteren Zyklus erstellen können, der Button "Abbruch, Weiter"
verwirft den aktuellen Baustein und startet anschließend den Bausteindialog erneut,
der Button "Abbruch, Ende" verwirft den aktuellen Baustein und beendet das Programm.
Mit dem Button "Verwalten" kommen Sie wiederum zur Bausteinverwaltung.
3.6
Zusammenbau des Mazatrolprogrammes
Der Zusammenbau des Programms erfolgt in der Bausteinverwaltung, siehe Punkt 7.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
10
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
4. Bedienungsanleitung Mazatrol Drehmaschinen, Integrex & Integrex-E
(Drehbearbeitung)
4.1
Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam
Bearbeitungsmöglichkeit entsprechend der Funktionalität von Mastercam Design. Wählen
der entsprechenden K-Ebene:
Mastercam Beispiel Drehen Welle, K-Ebene oben
4.2
Starten des KMS Mazatrol Export
Klick auf den gewünschten Steuerungstyp in der KMS-Symbolleiste
4.3
Zyklusauswahl
Die Zyklen der Steuerung liegen als Baustein vor und können über eine Liste im
Bausteindialog gewählt werden:
Bausteindialog, Beispiel Matrix T
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
11
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
In der rechten Liste sind die vorhandenen Bausteine für die gewählte Steuerung zu
sehen, bei Klick auf einen Baustein wird dieser im Inhaltsfenster textlich
dargestellt.
Über den Button "Edit" haben Sie die Möglichkeit, den gewählten Baustein vor der
Verwendung zu ändern. Sie kommen in den Editierdialog. Der Button "Abbruch" beendet
das Programm, der Button "Verwalten" bringt sie zur Bausteinverwaltung. Mit dem
Button "OK" bestätigen Sie den gewählten Baustein und gehen zur Geometrieauswahl.
4.4
Geometrieauswahl
Geometrieauswahl, Beispiel Drehen Welle
Wählen Sie im Verkettungsmenü die passende Geometrie und beenden Sie die Verkettung
über den Bestätigenbutton
Sie sind anschließend im Ergebnisdialog.
4.5
Ergebniskontrolle
Ergebnisdialog, Beispiel Matrix T
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
12
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Die Beschreibung des
Bearbeitungszentren.
4.6
Ergebnisdialogs
ist
gleich
der
Beschreibung
bei
Mazatrol
Zusammenbau des Mazatrolprogrammes
Der Zusammenbau des Programms erfolgt in der Bausteinverwaltung, siehe Punkt 7.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
13
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
5. Bedienungsanleitung Mazatrol Drehmaschinen & Integrex
(Fräsbearbeitung) sowie Integrex-E (C-Achsenbearbeitung)
5.1
Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam
Bearbeitungsmöglichkeit entsprechend der Funktionalität von Mastercam Design. Wählen
der entsprechenden K-Ebene:
Mastercam Beispiel Linie Aussen XC, K-Ebene rechts
5.2
Starten des KMS Mazatrol Export
Klick auf den gewünschten Steuerungstyp in der KMS-Symbolleiste
5.3
Zyklusauswahl
Die Zyklen der Steuerung liegen als Baustein vor und können über eine Liste im
Bausteindialog gewählt werden:
Bausteindialog, Beispiel Fusion 640 MT Pro
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
14
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
In der rechten Liste sind die vorhandenen Bausteine für die gewählte Steuerung zu
sehen, bei Klick auf einen Baustein wird dieser im Inhaltsfenster textlich
dargestellt.
Ausgewählt in der Bausteinliste wird nur der gewünschte Fräszyklus, die Ebenenwahl
der Bearbeitung setzen Sie durch die entsprechende Option im Bausteindialog:
Hierbei ist IMMER auf die Anwahl der richtigen K-Ebene und der passenden Kontur zu
achten! Die Anzahl der angebotenen Ebenenoptionen ist abhängig vom gewählten
Steuerungstyp sowie dem ausgewählten Bearbeitungszyklus.
Standardmäßig werden für die Fräsbearbeitung Polarkoordinaten ausgegeben, wird die
Option
gesetzt, dann erfolgt eine Ausgabe in XY-Koordinaten.
Über den Button "Edit" haben Sie die Möglichkeit, den gewählten Baustein vor der
Verwendung zu ändern. Sie kommen in den Editierdialog. Der Button "Abbruch" beendet
das Programm, der Button "Verwalten" bringt sie zur Bausteinverwaltung. Mit dem
Button "OK" bestätigen Sie den gewählten Baustein und gehen zur Geometrieauswahl.
5.4
Geometrieauswahl
Geometrieauswahl, Beispiel Linie Aussen XC, K-Ebene rechts
Wählen Sie im Verkettungsmenü die passende Geometrie und beenden Sie die Verkettung
über den Bestätigenbutton
Sie sind anschließend im Ergebnisdialog.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
15
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
5.5
Ergebniskontrolle
Ergebnisdialog, Beispiel Fusion 640 MT Pro
Die Beschreibung des
Bearbeitungszentren.
5.6
Ergebnisdialogs
ist
gleich
der
Beschreibung
bei
Mazatrol
Zusammenbau des Mazatrolprogrammes
Der Zusammenbau des Programms erfolgt in der Bausteinverwaltung, siehe Punkt 7.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
16
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
6. Bedienungsanleitung Mazatrol Integrex-E (Fräsbearbeitung)
6.1
Laden und Anzeigen der CAD-Datei in Mastercam
Bearbeitungsmöglichkeit entsprechend der Funktionalität von Mastercam Design. Wählen
der entsprechenden K-Ebene:
Mastercam Beispiel Linie Aussen, B-Achse 0°, K-Ebene rechts
6.2
Starten des KMS Mazatrol Export
Klick auf den gewünschten Steuerungstyp in der KMS-Symbolleiste
6.3
Zyklusauswahl
Die Zyklen der Steuerung liegen als Baustein vor und können über eine Liste im
Bausteindialog gewählt werden:
Bausteindialog, Beispiel Matrix E, Fräsen Linie Aussen
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
17
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
In der rechten Liste sind die vorhandenen Bausteine für die gewählte Steuerung zu
sehen, bei Klick auf einen Baustein wird dieser im Inhaltsfenster textlich
dargestellt. Wenn ein Indexierbefehl ausgegeben werden soll, dann muss die Option
gesetzt werden. Die erforderliche AGP-Verschiebung wird automatisch generiert
entsprechend des gewählten Nullpunktes. Der Nullpunkt für den jeweiligen
Bearbeitungszyklus wird immer zu Beginn der Geometrieauswahl abgefragt.
Es ist grundsätzlich darauf zu achten, dass die Konstruktionsebene dem Zyklus der
Maschine entsprechend angewählt wird (siehe KMS_Mazatrol_Export-Anhang-Ebenen.pdf).
6.4
Geometrieauswahl
Geometrieauswahl, Beispiel Fräsen Linie Aussen
Wählen Sie zuerst den Nullpunkt für diesen Bearbeitungszyklus und dann im
Verkettungsmenü die passende Geometrie und beenden Sie die Verkettung über den
Bestätigenbutton
Sie sind anschließend im Ergebnisdialog.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
18
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
6.5
Ergebniskontrolle
Ergebnisdialog, Beispiel Matrix E, incl. Indexier & AGP-Verschiebung
Auf der rechten Seite sehen Sie eine Liste der schon für diese Steuerung vorhandenen
Bausteine, die nächste freie Nummer wird automatisch als Name des aktuellen Bausteins
verwendet. Diesen sehen Sie im linken Inhaltsfeld. Der Button "Ok, Ende" speichert
den aktuellen Baustein und beendet das Programm, der Button "Ok, Weiter" speichert
ebenfalls den aktuellen Baustein und startet anschließend wieder den Bausteindialog,
damit sie einen weiteren Zyklus erstellen können, der Button "Abbruch, Weiter"
verwirft den aktuellen Baustein und startet anschließend den Bausteindialog erneut,
der Button "Abbruch, Ende" verwirft den aktuellen Baustein und beendet das Programm.
Mit dem Button "Verwalten" kommen Sie wiederum zur Bausteinverwaltung.
6.6
Zusammenbau des Mazatrolprogrammes
Der Zusammenbau des Programms erfolgt in der Bausteinverwaltung, siehe Punkt 7.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
19
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
7. Zusammenbau des Mazatrolprogrammes
Der Zusammenbau des Programms erfolgt in der Bausteinverwaltung, mit Lösch- und
Sortierfunktion, sowie Vorschau des fertigen Programmes. Sie kommen in die
Bausteinverwaltung, wenn Sie auf den Button "Verwalten" klicken (im Bausteindialog
oder im Ergebnisdialog).
Verwaltendialog, Beispiel Matrix M
Rechts oben sehen Sie eine Liste der schon für diese Steuerung vorhandenen Bausteine.
Aus dieser Liste wählen Sie einen Baustein aus. Dieser wird links oben im Inhaltsfeld
angezeigt.
Mit Klick auf "Übernehmen" wird der gewählte Baustein in die Auswahlliste rechts
unten übernommen. Gleichzeitig wird im Vorschaufenster eine Programmvorschau des
zusammengefügten Programmes gezeigt. Sie können einen Baustein auch direkt durch
Doppelklick im Listenfeld rechts oben übernehmen.
Wenn Sie mehrere Bausteine in der Auswahlliste haben, so können Sie die
Auswahlreihenfolge ändern, indem Sie in der Auswahlliste einen Baustein anklicken und
diesen über die Pfeile links neben der Liste nach oben oder unten verschieben.
Über "Makro löschen" löschen Sie den in der Übersichtsliste rechts oben markierten
Baustein und über "Alle löschen" löschen Sie alle bisher gespeicherten Bausteine von
dieser Steuerung.
Über "Zusammenführen" erstellen Sie aus den gewählten und sortierten Bausteinen der
Auswahlliste das fertige Mazatrolprogramm:
Programmerstellung im Zielverzeichnis
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
20
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Auf der linken Seite sehen Sie eine Liste der konfigurierten Maschinen mit den
passenden Verzeichnissen, dort können Sie auf die entsprechende Maschine klicken und
sehen unten im Statusfeld den in der Konfigurationsdatei eingetragenen Zielpfad
(siehe Installationsanleitung 2.4). Rechts unten können Sie noch eine Programmnummer
vergeben und mit Klick auf "OK" wird das Programm erstellt. Über "Abbrechen können
Sie diesen Dialog ohne Programmerstellung beenden.
Mittels Klick auf "Schliessen" beenden Sie den Verwaltendialog.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
21
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
8. Editiermöglichkeit der Bausteine
In den Editierdialog kommen Sie durch den Bausteindialog, wenn Sie nach der Wahl
Ihres Bausteines auf den Button "Edit" klicken.
Editierdialog, Beispiel Fusion 640 M
In der Mitte sehen Sie den gewählten Baustein, den Sie nun bearbeiten können. Dazu
wählen Sie auf der rechten Seite den gewünschten Modus, "ändern", "löschen" oder
"einfügen". Der Modus "ändern" ist beim Start vorgewählt. Beachten Sie, dass der
einmal gewählte Modus solange aktiv bleibt, bis Sie einen anderen wählen!
Ein Klick auf "OK" übernimmt die geänderten Werte, "Cancel" verwirft die Änderungen
und beide kehren zum Bausteindialog zurück.
Im unteren Bereich wählen Sie, wie der geänderte Baustein gespeichert werden soll, ob
der ursprüngliche Baustein überschrieben werden soll, die Änderungen nur temporär für
diese eine Bearbeitung gelten sollen, oder ob Sie den geänderten Baustein unter einem
neuen Namen dauerhaft abspeichern wollen. Wenn Sie die Option "neu" wählen, dann
geben Sie bitte rechts neben der Option einen passenden Namen für den neuen Baustein
ein.
8.1
Modus "ändern"
Im Modus "ändern" haben Sie die Möglichkeit, die Einheitensequenzzeile sowie die
Werkzeugsequenzzeilen zu bearbeiten, indem Sie eine Zeile anklicken. Es öffnet sich
dann ein entsprechendes Editierfenster:
Editierfenster Einheitssequenz, Beispiel Tasche mit Erhöhung
Editierfenster Werkzeugsequenz, Beispiel Tasche mit Erhöhung
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
22
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
Sie können in die einzelnen Felder klicken und deren Werte verändern. Manche Felder
sind mit einer Listenfunktion versehen, d.h. eine Auswahlliste öffnet sich, wenn Sie
in das entsprechende Feld klicken. In dieser Liste können Sie dann den gewünschten
Wert auswählen.
Auswahlliste, Beispiel Werkzeugauswahl
In der Bearbeitung der Werkzeugsequenz können Sie je nach gewähltem Werkzeug zwischen
Schrupp- oder Schlichtbearbeitung wählen.
Ein Klick auf "OK" übernimmt die geänderten Werte, "Cancel" verwirft die Änderungen
und beide kehren zum Editierdialog zurück.
8.2
Modus "löschen"
Im Modus "löschen" haben Sie die Möglichkeit, überflüssige Werkzeugsequenzzeilen zu
löschen, indem Sie den Modus "löschen" anwählen und dann die zu löschenden Zeilen
anklicken. Beachten Sie, dass Sie die erste Werkzeugsequenzzeile NICHT löschen
können.
8.3
Modus "einfügen"
Im Modus "einfügen" haben Sie die Möglichkeit, neue Werkzeugsequenzzeilen einzufügen,
indem Sie den Modus "einfügen" anwählen und dann auf eine Werkzeugsequenzzeile
klicken. Es wird dann diese Sequenzzeile als Kopie hinter der gewählten Zeile neu
eingefügt und Sie können diese neue Werkzeugsequenzzeile, nachdem Sie wieder in den
Modus "ändern" wechseln, Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen.
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
23
Karsten Schmidt CNC - Lösungen & Dienstleistungen
9. Abschließendes
Die Option, den Wellenzyklus im Drehen oder den Konturzyklus im Fräsen als
konventionelle Ausgabe zu erhalten, wurde ab X2 -Version nicht wieder eingebaut, da
wohl niemand dies wirklich gebraucht hat. Sollte ein Kunde dies wieder benötigen, so
bitte ich um Nachricht, dann baue ich diese Option wieder ein.
Unterstützung der älteren Steuerungen von Mazak (M1, M2, T1, T2/3/4) wird nur bei
Auftrag realisiert.
Möglichkeit der Neu-Erstellung von Bausteinen (temporär oder dauerhaft) unter
Verwendung von Werkzeuglisten aus den Werkzeugdaten der Maschinensteuerung ist für
Bearbeitungszentren verfügbar, bei den Drehmaschinen und Integrex wird dies
wahrscheinlich erst bei Auftrag realisiert, da ich für die Entwicklung Zugriff auf
Werkzeugdaten und die Maschinensteuerung benötige.
Falls Fehler festgestellt werden, bitte ich um Rückmeldung, für Anregungen und
Wünsche zukünftiger Versionen habe ich auch ein offenes Ohr.
Meldungen und Vorschläge bitte an info@kmsservice.de oder 01714455016
CNC-Vernetzung | CNC-Programmierung | Mazatrol | Software-Lösungen | CAM-Systeme
24
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 355 KB
Tags
1/--Seiten
melden