close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Direktdownload starten! - Digitalfernsehen

EinbettenHerunterladen
A N G A
C A B L E
2 0 0 8
·
A N G A
C A B L E
C O N V E N T I O N
täglich aktuell
www.digitalfernsehen.de
SATELLIT 3 KABEL 3 ANTENNE
27. 5.–29. 5. 2008 Kölnmesse
V E R L A G S S O N D E R V E R Ö F F E N T L I C H U N G
ANGA CABLE
SPEZIAL
MESSEINFOS
HALLENPLAN
INTERVIEWS
AUSSTELLERVERZEICHNIS
AngaCabele_Spezial 2008.indd 1
22.04.2008 8:51:51 Uhr
2
A N G A C A B L E www.smardtv.com
S P E Z I A L
SmarDTV und Nagravision kündigen
erste kommerzielle Lösung auf Basis
des CI+ Standards an
SmarDTV ist Vorreiter bei der Entwicklung der CI+ Technologie und nutzt wirksam seine Erfahrungen in der
Entwicklung von sicheren auswechselbaren Produkten und Technologien einschließlich Conditional Access
Modulen.
Ein horizontaler Markt mit voller Flexibilität für die Dienstleister
In Partnerschaft mit führenden Firmen aus der Konsumgüterindustrie hat SmarDTV das CI+ Forum gebildet.
Es soll eine offene Spezifikation entwickeln als Wegbereiter für den sicheren Zugang zu gebührenpflichtigen
Fernsehprogrammen (Pay-TV-Services) in einem horizontalen Markt für DTV-Empfänger.
CI+ ergänzt den DVB-CI V1.0 Standard um zwei wesentliche Eigenschaften
- Kopierschutz, also das Sicherstellen der geschützten Übertragung von Inhalten vom Modul zum iDTV
- User Interface (UI, Benutzerschnittstelle) - Einführung einer erweiterten und verbesserten UI Möglichkeit,
die den Betreibern (Operatoren) eine bessere Anpassung bei Anwendungen ermöglicht
Wesentliche Vorteile der SmarDTV-Module
- Sichere CI+ Modulplattform; qualifiziert, anerkannt und genehmigt von den CA-Anbietern
- Schützt Inhalte in Übereinstimmung mit der CI+ Spezifikation
- Bietet digitales PayTV einschließlich HD MPEG-4, ohne eine STB oder Kabel
- Interoperabel und formal geprüft und getestet mit führenden iDTV Herstellern
- Sehr geringer Stromverbrauch im Vergleich zu einer STB
Erste Implementierung bereits zur ANGA - ab ende 2008 kommerziell verfügbar.
Bilder:
- Vereinfachte Handhabung für den Benutzer durch Verwendung einer einzigen Fernbedienung
SmarDTV SA, Route de Genève 22, Case Postale 134, CH - 1033 Cheseaux, www.smardtv.com
AngaCabele_Spezial 2008.indd 2
22.04.2008 12:59:07 Uhr
03
3
A N Z E I G E
Internationaler denn je
Der Begriff „Branchentreff“ drückt längst nicht mehr das aus,
was die Anga Cable heute ist. Die in Europa führende Messe
für Kabel, Satellit und Breitband kann man wohl kaum als
(kleinen) Treff bezeichnen. Die Zeiten, in denen auf einem Flur
die Klapptische aufgestellt und auf ihnen Produkte präsentiert
wurden, sind längst vorbei. Das Schöne daran ist, dass die
Anga Cable nicht wie die Internationale Funkausstellung der
Gigantomanie verfallen ist, bei der sich die Hersteller gegenseitig in Glanz und Größe des eigenen Standes zu übertrumpfen versuchen. Die Wege in Köln sind kurz, sowohl zwischen
der Messehalle und den Veranstaltungsorten der parallel
stattfindenden Convention als auch die Wege zu Herstellern,
Programmanbietern und Netzbetreibern.
Dieser eigene Charme der Anga Cable trägt dazu bei, dass immer mehr Besucher aus dem
Ausland den Weg in die Rheinmetropole finden. Zugleich unterstreicht dieser Trend die Bedeutung der Fachmesse. Dem trägt der Anga Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber Rechnung. Von
den insgesamt 16 Fachpanels finden acht in englischer Sprache statt. Dass sich zum Auftakt,
der sogenannten Elefantenrunde, die führenden Köpfe der Branche ein Stelldichein geben, ist
bereits eine Selbstverständlichkeit.
Abseits hitziger Diskussionen auf der Convention und dem hektischen Treiben zwischen den
Messeständen bietet das Get-together am ersten Messeabend eine gelungene Abwechslung.
Bei gutem Essen und einem kühlen Kölsch lässt man den Blick über den majestätischen Rhein
schweifen oder redet ganz einfach mal mit den Kollegen und Geschäftspartnern über etwas
anderes als Verträge, Margen und Umsätze.
Die Mischung zwischen hochkarätigen Gästen, erstklassigen Ausstellern und angenehmer
Atmosphäre machen die Anga Cable einzigartig und nicht zu Unrecht zur führenden Messe für
Kabel, Breitband und Satellit in Europa. Wer auf dem Laufenden bleiben will, kommt nicht umhin, nach Köln zu reisen, wenn die Anga Cable 2008 vom 27. bis 29. Mai ihre Pforten öffnet.
Bilder: Anga, Auerbach Verlag
Bilder:
Herzlichst
Die führenden Köpfe der Branche diskutieren zum Auftakt der Anga Cable auf der sogenannten Elefantenrunde
AngaCabele_Spezial 2008.indd 3
22.04.2008 12:59:08 Uhr
4
04
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
BESCHEIDENE ANFÄNGE
1998: Interesse liegt
über den Erwartungen
eder hat einmal klein angefangen. Dies gilt auch für die Anga
Cable. Im Jahr 1998 hebt der Verband der privaten Kabelnetzbetreiber eine eigene Messe aus der Taufe. „Es gab bisher keine
Fachmesse, auf der sich die Kabelnetzbetreiber einen Gesamtüberblick über die Produkte der Industrie, über mögliche Dienstleister sowie Programmanbieter verschaffen konnten.“ Mit diesen
Worten begründet Thomas Braun, Präsident des Verbandes privater
Kabelnetzbetreiber e. V. (Anga), am 19. November 1998 in Mainz die
Ausrichtung einer eigenen Messe, die genau eine solche Plattform
bieten soll. Am Tage vor der Eröffnung des offenen Forums für alle
interessierten Netzbetreiber bilanziert Braun: „Das Interesse an
dieser ersten Anga Cable übertrifft deutlich unsere Erwartungen.“
Eine Aussage, die frappierend genau auch auf die Folgejahre zutrifft.
Die Messe wächst und wächst.
Zwei Jahre später, in Berlin, zählt man bereits 94 Aussteller. 1 250
Besucher informieren sich auf der Exposition und in den erstmals
angebotenen 17 Fachforen. Der Umzug von der Spree an den Rhein
führt zu keinem Abbruch der Attraktivität. Im Gegenteil – zur Anga
Cable 2001 begrüßen 118 Aussteller mehr als 2 800 Besucher auf
der Koelnmesse. Der Boom geht auch im Folgejahr weiter: Im Jahr
2002 buchen 188 Aussteller aus 13 Ländern bereits mehr als 3 500
Quadratmeter Ausstellungsfläche. „Gegenüber dem Jahr 2000
haben wir auf der Ausstellerseite einen Zuwachs von 25 Prozent,
gegenüber 1998 sogar von 180 Prozent“, erklärt der Anga-Präsident
zur Eröffnung der Messe 2002.
„Die Fachmesse für Kabel, Satellit und Multimedia bleibt im Jahr
2003 auf Wachstumskurs“, heißt es in einer Pressemitteilung des
Anga-Verbandes vom März 2003. Das belegen die Zahlen für dieses
Jahr eindrucksvoll: Auf 4 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche
informieren 154 Aussteller mehr als 4 000 Fachbesucher über neue
Produkte und Dienstleistungen.
Einen kräftigen Wachstumsschub bringt das Jahr 2004. 215 Aussteller aus 27 Ländern dürfen sich auf mehr als 6 000 Besucher freuen.
Die Ausstellungsfläche steigt auf 5 208 Quadratmeter.
Ähnlich das Bild im vergangenen Jahr, in dem an den zwei Anga-Ta-
J
"ESUCHEN3IEUNS
3TAND$
04-05/2008
NANOXX 9500HD
Kleines Gehäuse, superscharfes Bild,
extrem schneller Suchlauf und
mit Festplattenanschluß
USB
.ANO88($
($46UND3$463ATELLITEN%MPFANGIN0REMIUM1UALITËT
Universal Serial Bus
Personal Video Recorder
PVR
"RILLIANTESSUPERSCHARFES"ILDSOWOHLBEI-0%'ALSAUCHBEI-0%'3ENDUNGEN
53"MIT062&UNKTIONFàR$IGITALE6IDEOAUFNAHMENAUFEXTERNE53"&ESTPLATTEN
:EITGLEICH0ROGRAMMEAUFNEHMENUNDEINWEITERES0ROGRAMMANSEHENAUCHMIT4IMESHIFTAUFDEMSELBEN4RANSPONDERMÚGLICH
%THERNET2*FàR3OFTWARE5PGRADES&40&ILE4RANSFERZUM+OPIERENVON$ATEIENàBERDASHEIMISCHE.ETZWERKAUFDIE53"&ESTPLATTE
)NTEGRIERTER-EDIAPLAYER7IEDERGABEVON86)$!6)*0'UND-0$ATEIENVONDER53"&ESTPLATTEAN)HREM&ERNSEHER
X#OMMON)NTERFACE3LOTUNDX+ARTENLESERFàR#ONAX8#RYPT$'#RYPT&IRECRYPTUND#RYPTON
($-)6ER36(3UND90B0R!USGANG
/NLINE(ELPDESK&!1
HTTPWWWNANOXXINFO
(OTLINE
#T-INIM&ESTNETZDER$4!'
AngaCabele_Spezial 2008.indd 4
$ISTRIBUTION$EUTSCHLAND
-ATRI883YSTEMS'MB(
gen mehr als 7 900 Besucher den Weg zur Messe finden. Die Anzahl
der Aussteller liegt bei 299, sie werben auf 7 650 Quadratmetern
Ausstellungsfläche um die Aufmerksamkeit der Fachbesucher.
Auch im Jahr 2006 ist die Attraktivität der Messe ungebrochen.
Bereits Wochen vor Beginn heißt es: „ausgebucht“! Mehr als 20
Interessenten müssen abgewiesen werden, denn die Messehalle
10.2 platzt aus allen Nähten. Die Erfolgsgeschichte der Anga Cable
geht auch 2006 weiter ...
Das ständige Wachstum der etablierten Messe setzte sich auch im
Jahr 2007 fort. Aussteller- und Besucherzahlen stiegen weiterhin,
genauso wie die gebuchte Fläche bei den Ausstellern.
Die neunte Anga Cable ging im letzten Jahr mit einem neuerlichen
Besucherrekord zu Ende. Insgesamt nahmen erstmals mehr als
10 000 Fachbesucher an der Kongressmesse für Kabel, Satellit und
Multimedia teil.
367 Anbieter aus 31 Ländern präsentierten sich auf über 20 000
Quadratmetern Brutto-Ausstellungsfläche- – die Messe wächst weiter und erobert neue Felder. Im Vorjahr waren es 308 Aussteller bei
9 400 Besuchern. Neben der spürbaren Investitionsbereitschaft der
deutschen Kabelnetzbetreiber trug auch der hohe Anteil internationaler Besucher zu einer durchweg positiven Stimmung bei.
Der messebegleitende Fachkongress Anga Cable Convention verzeichnete im letzten Jahr erstmals über 1 200 Teilnehmer und eine
deutlich gestiegene Präsenz von Programmveranstaltern und Vertretern der Medienpolitik.
„Die vergangenen drei Tage haben ein klares, positives Signal in
den Markt gegeben,“ erklärte Thomas Braun, Präsident der Anga
Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber. „Die Netzbetreiber geben
jetzt richtig Gas. Dem Netzausbau folgen fast täglich wachsende
Bandbreiten und Produktbündel. Wir wollen die Zahl unserer Triple-Play-Kunden bis nächstes Jahr vervielfachen.“
UG
Bilder: Anga
Get the Power!
Die Anga bekennt sich zum Standort Köln. Pläne für einen Wechsel gibt es nicht
(ËNDLERANFRAGENERWàNSCHT
HTTPWWWMATRIXXSYSTEMSDE
22.04.2008 15:29:41 Uhr
05
5
A N Z E I G E
„Anga Cable ist eine sehr wertvolle Marke“
Zum zehnten Mal wird die Anga Cable ihre Pforten öffnen und der Fachwelt die neuesten Produkte aus den Bereichen Kabel,
Satellit und Breitband präsentieren. Anga-Geschäftsführer Peter Charissé gibt einen Einblick, was den Besucher erwartet.
Herr Charissé, in
den vergangenen
Jahren konnten Sie
regelmäßig neue
Rekorde von der
Anga Cable vermelden. Boomt die
Messe auch in diesem Jahr?
Ja, auch dieses
Jahr – dem zehnjährigen Jubi„Namensänderung kein Thema“,
läum der Anga
Peter Charissé, Anga-Geschäftsführer
Cable – legen
wir nochmals zu. Die Ausstellungshalle ist
erneut ausgebucht, die Netto-Ausstellungsfläche wird auf 10 600 qm ansteigen. Letztes Jahr waren es 9 900 qm. Möglich wurde
dies durch eine nochmalige Optimierung der
Standflächenplanung.
Welche Innovationen der Branche werden auf der
Messe im Mittelpunkt stehen?
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der weitere Ausbau der Netze für Triple-Play-Dienste
und Systeme für digitale Plattformen. Dazu
zählen Stichworte wie Fiber to the home,
hybride Netzstrukturen, Video-on-Demand
und IPTV. Hinzu kommen Neuentwicklungen
im Bereich Conditional Access, Server- und
Routertechnologie bis hin zu jeder Art von
digitalen Endgeräten.
Auch das Rahmenprogramm der Anga Cable haben wir erweitert: Erstmals wird es
eine After Show Happy Hour geben: Diese
findet am zweiten Messetag (28. Mai) von
18 bis 21 Uhr – für alle Messebesucher frei
zugänglich – im Open-Air-Biergarten direkt
neben der Messehalle statt.
Die erste Anga Cable fand in Berlin statt. Bleiben
Sie mit der Messe in Köln? Gibt es vielleicht Angebote anderer Messestandorte?
Wir haben keine Pläne, den Standort zu
wechseln. Die letzte Befragung unserer Aussteller hat gezeigt, dass die Zufriedenheit
mit Köln ausgesprochen groß ist. Dies hat
sicherlich auch mit der Nähe zu den wichtigen Kabelmärkten in den Niederlanden
und in Belgien sowie mit der zentralen Lage
und Verkehrsanbindung zu tun, die für eine
internationale Messe unerlässlich sind.
Derzeit bildet sich eine neue Interessenvertretung
der Kabelbranche, die einer Fusion zwischen der
Anga und dem Deutschen Kabelverband gleicht.
Wird das Kürzel Anga in Zukunft Bestand haben
oder müssen Sie über einen neuen Messenamen
nachdenken?
Die Anga wird künftig Kabelnetzbetreiber
vertreten, die zusammen mehr als 18 der
ca. 19 Millionen deutschen Kabelhaushalte
versorgen. Auch die Marktposition der Messe wird dadurch nochmals gestärkt. Zur
Namensfrage: Die „Anga Cable“ ist inzwischen eine national und international sehr
wertvolle Marke geworden. Eine Namensänderung ist kein Thema.
Vielen Dank für das Gespräch.
Typisches Bild auf der Fachmesse: volle Gänge. Die Zahl der Besucher stieg bereits im letzten Jahr über 10 000
Mitglied der IET.HOLDING
Das Schweizer Messer
des Digital TV.
DiviSeries – für jede Anwendung das Passende.
Bilder: Anga
Transportströme analysieren, aufzeichnen, wiedergeben.
Modulationsparameter anzeigen, überwachen.
Das richtige „Messer“? Wir beraten Sie!
ANEDIS GmbHt5FM
tJOGP!BOFEJTEFtXXXBOFEJTEF
AngaCabele_Spezial 2008.indd 5
22.04.2008 15:29:51 Uhr
6
06
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Die Promax TV Explorer
auf der Anga Cable
Wie auch in den vergangenen Jahren stellt die Firma Promax ihre
Produkte auf der wichtigsten Messe der Branche, der vom 27. bis
29. Mai stattfindenden Anga Cable in Köln, aus. Dort werden vor
allem die Promax TV Explorer im Mittelpunkt der Messepräsenz zu
sehen sein. Die bereits tausendfach in der Praxis bewährten TV
Explorer sind inzwischen in vier Varianten erhältlich – damit bietet
Promax für jeden Nutzer das richtige Modell. Allen Geräten gemeinsam sind der kompakte Aufbau, das geringe Gewicht und
die einfache Handhabung. In der Technik jedoch liegen die Unterschiede.
Das kleinste Basismodell, der TV Explorer, bietet bereits analoges
Fernsehen, aber auch digitales DVB-C, DVB-T und DVB-S inklusive
MPEG-2-Bilddarstellung und MPEG-4-Erkennung. Ebenfalls integriert
ist die Explorer-Funktion, die in der Lage ist, jeden Transponder zu
erkennen, und die Auto-Identifikation, die jeden Sender und jede
SAT-Position beim Namen nennt. Auch DiSEqC 1.2 mit Schaltbefehlen für Unicable und ein Messwertspeicher sowie die PC-Software sind enthalten. Wer häufiger Kabelfernsehen misst, der hat
beim Einsteigermodell TV Explorer SE zusätzlich den Rückkanal,
ein UKW-Empfangsteil und einen CI-Modulschacht für verschlüs-
selte Programme
integrier t. Außerdem ist ab diesem
Modell ein neues
TV Explorer SE
transflektives 6,5Zoll-Display im 16 : 9-Format eingebaut, das auch bei stärkstem
Sonnenlicht noch klare Bilder liefert. Der TV Explorer II bietet den
Empfang von DVB-S2-Kanälen für HDTV-Sender über Satellit und
die Anzeige eines zoombaren Konstellationsdiagramms für alle
Digitalstandards. Das Spitzengerät TV Explorer II+ verfügt zu all
diesen Funktionen noch über die Möglichkeit, Schnappschüsse von
jedem Messbildschirm zu erstellen und eine Videoaufzeichnug zur
Dokumentation von Aussetzfehlern durchzuführen. Zu den weiteren
Besonderheiten des Gerätes gehören die MER-by-Carrier-Messung
für DVB-T Signale, der riesige Speicher von einem GB und ein bis
1 000 MHz erweiterter Messbereich für Kabelfernsehen.
Bleibt zum Schluss nur noch die Update-Funktion zu nennen, über
die man die Firmware der TV Explorer noch nach Jahren auf dem
aktuellen Stand halten kann – beim TV Explorer bereits seit mehr
als zwei Jahren erprobt.
www.promax-Deutschland.de
HALLE 10.2/STAND L30
Wertungsnote: Gut
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Grosses VFD Dot-Matrix-Display 128x64 Pixel
Extrem schnelle Bootzeit < 3 Sek. aus Standby
Schnelle Senderumschaltung < 1 Sek. (Bei frei
empf. Sendern)
EPG bis zu 64 Tagen im voraus,
Senderübergreifend dargestellt
Radiotext, RASS
Netzschalter an der Front
Highspeed USB 2.0 Anschluss
YUV Ausgang mit Durchschleifbetrieb, S-Video uvm.
Hochwertige Fernbedienung
Lieferbar in den Varianten PVR, CI und FTA
Deutsche Entwicklung
Lieferbar in den Farben silber und schwarz
Detaillierte Info´s auf www.arcon-gmbh.de
1988 - 2008 seit 20 Jahren
exklusiv im Fachhandel
Jahre
1988-2008
AngaCabele_Spezial 2008.indd 6
Beckebohnen 11 - 31618 Liebenau
Tel: 05023-9814-0 Fax: 05023-9814-98
www.arcon-gmbh.de
info@arcon-gmbh.de
DEV Systemtechnik hat sowohl das L-Band Signalverteilungssystem
DEV 2180 als auch das optische Signalübertragungsgerät DEV 7000
mit einem nutzerfreundlichen Web-Interface ausgestattet, das Überwachung und Konfiguration erleichtert und den Wartungsaufwand
reduziert. Auf der Anga Cable zeigt der Komplettanbieter für den
gesamten HF-Signalübertragungsweg, wie leicht sich Steuerungsund Überwachungsfunktionen bequem vom Computer aus bedienen
lassen.
Anwender können per PC über einen Web-Browser durch einfache
Eingabe der IP-Adresse, Nutzerkennung und Passwort auf die Geräte
DEV 2180 und DEV 7000 zugreifen. Auf der übersichtlichen Eingangsseite findet sich ein originalgetreues Abbild des jeweiligen Gerätes.
Dadurch kann sich der Bediener beispielsweise einen Überblick über
Funktionsstatus oder Güte der übertragenen Signale verschaffen. Auf
alle gewünschten Funktionen, die Sie nach eigenen Erfordernissen
konfigurieren lassen, kann zugegriffen werden. Über einfache Bedienungselemente lassen sich so leicht Signalpegel auslesen und deren
Verstärkung individuell regeln. Die Bedienung der Geräte ist vollständig manuell möglich. Es spielt keine Rolle, an welchem Ort der Welt
sich der Bediener befindet. Das Konzept des neuen Web-Interface
für den DEV 7000 und DEV 2180 löst auch die Frage der Redundanzen. So wird bei Ausfall
eines Standardsignalpfads
automatisch auf den Redundanzpfad umgeschaltet, es
ist aber trotzdem möglich,
die Umschaltung manuell
vorzunehmen.
Signalübertragungsgerät DEV 7000
www.dev-systemtechnik.de
Bilder: Blankom, DEV Systemtechnik, Promax, Visiosat
Glasklare Signale
Halle 10.2/Stand G67
22.04.2008 13:26:27 Uhr
07
7
A N Z E I G E
Neue Blankom-Receiver-Generation
DVB meets IP – das ist das Motto von
Blankom Digital auf der diesjährigen Anga
Cable, um die neuesten Trends digitaler
Signalverarbeitung für moderne Breitbandund IP-Netzwerke vorzustellen. Blankom
Digital präsentiert seine Produktpalette, die
professionelle Geräte für Empfang, Modulation, Umsetzung und Zusammenführung von
HF-Signalen und IP-Datenströmen umfasst.
IPTV, DVB over IP – dies sind die Schlagworte, die derzeit die Kabelfernsehwelt
beherrschen. Die neue Gerätegeneration ist
bereit für diese Anforderungen.
Die DRP-Geräteserie von Blankom Digital
bietet Kabelnetzbetreibern und Broadcas-
tern professionelle IRDs für unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten. Ob in
Kabelkopfstellen oder Sendezentren, als
Monitoring- und Backup-Gerät – die DRPSerie ist in diversen Anwendungen bereits
weltweit erfolgreich im Einsatz. Um den geänderten Anforderungen an professionelle
IRDs gerecht zu werden, wird bei Blankom
Digital derzeit eine Receiver/Decoder-Serie
unter der bekannten DRP-Typenbezeichnung
vorbereitet. Die neue Geräteserie bietet
in der Grundversion die Decodierung von
MPEG-4-codierten Signalen an. Optional
stehen Gigabit-Ethernet-Ein- und Ausgänge
über RJ-45 als elektrische Ports oder op-
www.blankom-digital.de
tisch über SFP-Module zur Verfügung. Für
eine effektive Entschlüsselung von MPEG-4Transportströmen können in diesem neuen Receiver/Decoder CAM-Module für eine
Multiservice-Decryption eingesetzt werden.
Auch für Anwendungen im Broadcastbereich
sind die neuen DRP-Geräte gut gerüstet –
sie liefern SDI-Signale inklusive Embedded
Audio.
MPEG-4 Receiver/Decoder DRP 393
Halle 10.2/Stand B21
Neue Visiosat-Produkte
Das französische Unternehmen Visiosat
stellt Satellitenantennen aus Fiberglas her.
Wir bieten globale Empfangslösungen, vertreiben terrestrische- und Satellitenprodukte
in individuellen und SMATV-Installationen. In
diesem Jahr wird Visiosat zahlreiche neue
Produkte und Dienstleistungen anbieten.
Die Multibeam-Antenne „Big Bisat“ ermöglicht den Empfang von bis zu acht gleichwertigen Satellitensignalen. Das Besondere
bei Visiosat: Eine spezielle Online-Software
berechnet automatisch alle notwendigen
Installationsparameter, die für die „Big Sat“
notwendig sind. Dies schließt den erforderlichen Satelliten und die dazugehörige geo-
Big Bisat
der Visiosat-Webseite aktualisiert werden.
Das Messgerät zeigt die Signalstärke sowie
die Ein- und Ausgangs-Bit-Fehlerrate an.
Im neuen Visiosat-Katalog 2008 werden 20
neue Produkte vorgestellt.
Halle 10.2/Stand K50
Bilder: Blankom, DEV Systemtechnik, Promax, Visiosat
www.visiosat.com
grafische Situation mit ein.
Berechnete Parameter: Höhe –
Scheitelkreis/Azimut/Seitenrichtskala – Neigung – LNB-Positionen.
Außerdem stellt das Unternehmen
eine komplett neue digitale HeadendVDH-Serie mit CI vor, die es ermöglicht, TV-Kanäle in SMATV-Applikation
zu dechiffrieren. Das Produkt bietet das
derzeit beste Preis-Leistungs-Verhältnis des
Marktes. Kombimessgeräte für Satellitenund terrestrische Signale verfügen über eine
Liste mit 32 gespeicherten Satellitenpositionen. Diese können am PC per USB-2.0Schnittstelle nach Zusammenstellung auf
AngaCabele_Spezial 2008.indd 7
22.04.2008 13:26:33 Uhr
8
08
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Anga Cable 2008:
Messeneuheit von Kathrein
HDTV-RECEIVER FÜR
SATELLITENEMPFANG UFS 902
Der neue HDTV-Receiver UFS 902 von
Kathrein ist für den Empfang von digitalen
Satelliten-, TV- und Radio-Programmen im
DVB-S- und DVB-S2-Standard geeignet, was
sowohl den Empfang von herkömmlichem
als auch hochauflösendem Fernsehen ermöglicht. Ein eingebautes Common Interface bietet Platz für die Aufnahme eines CAModules zum Entschlüsseln von Pay-TV-Programmen. Eine HDMI-Schnittstelle gewährleistet optimale Übertragung von Bild und
Ton an ein HDTV-fähiges Fernsehgerät. Über
einen optischen Audio-Ausgang kann der Receiver den Dolby-Digital-Datenstrom (AC 3)
an eine Dolby-Digital-Anlage ausgeben. Der
integrierte Kathrein-Komfort-EPG fungiert
nicht nur als elektronische TV-Zeitschrift,
sondern bietet zudem die Möglichkeit, Sendungen direkt aus den Ansichten des EPGs
in den Timer zu programmieren. 4 000 Programm-Speicherplätze, inklusive einer vorprogrammierten Programmliste, jeweils acht
Favoriten-Programmlisten für TV und Radio
sowie 1 000 Timer-Plätze gehören ebenso
zur umfangreichen Ausstattung des Receivers wie eine USB-Schnittstelle, über die
Software-Updates für Betriebs-Software und
Programmlisten eingespielt werden können.
Der UFS 902 unterstützt die Steuersignale
DiSEqCTM und SCR-Einkabel-Befehle. Der
Receiver ist in den Gehäusefarben Silber
(UFS 902si) und Schwarz (UFS 902sw) ab
demzweiten. Ab dem zweiten Quartal im
qualifizierten Fachhandel erhältlich.
KOMBI-DVB-S-/-T-RECEIVER UFS 790
Messestand Kathrein
www.kathrein.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 8
play abgelesen werden. Zur umfangreichen
Ausstattung gehören u.a. ein elektrischer
und ein optischer Audio-Ausgang für Dolby
Digital (AC 3) sowie ein Videotext-Decoder
mit Speicher für 800 Seiten und VideotextGenerierung. Software-Aktualisierungen
können problemlos über Satellit durchgeführt werden. Über den terrestrischen
HF-Eingang des Receivers kann eine aktive
DVB-T-Antenne ferngespeist werden. Der
UFS 790 unterstützt die Steuersignale
DiSEqCTM und SCR-Einkabel-Befehle. Der
Receiver ist in den Gehäusefarben Silber
(UFS 790si) und Schwarz (UFS 790sw) im
qualifizierten Fachhandel erhältlich.
Alfons Haas (Verkaufsleiter)
Bilder: Golden Interstar, Kathrein
Mit dem Kombi-Receiver UFS 790 präsentiert Kathrein einen Digitalempfänger, der
TV- und Radio-Programme sowohl über
Satellit als auch über eine terrestrische
Antenne empfangen kann. Das Entschlüsselungssystem für Conax ist bereits integriert. Zusätzlich wartet der Receiver mit
einem Common Interface für ein CA-Modul
zum Entschlüsseln weiterer Pay-TV-Programme via Satellit auf. Eine HDMI-Schnittstelle gewährleistet optimale Übertragung
zu einem geeigneten Fernsehgerät. Programmnamen und weitere Sende-Informationen können bequem auf dem großzügigen 16-stelligen alphanumerischen Dis-
Halle 10.2/Stand B15
22.04.2008 14:54:07 Uhr
09
9
A N Z E I G E
Neue Set-Top-Boxen von Golden Interstar
Golden Interstar GmbH entwickelt und vertreibt Geräte für den Empfang von Free-to-Air und Pay-TV-Diensten unter den Markennamen
Golden Interstar und BigSat. Im Bereich der digitalen Set-Top-Boxen
und Videorekorder setzt Golden Interstar auf vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und einfache Bedienung.
Seit der Gründung im Jahr 1994 hat Golden Interstar im europäischen und nordafrikanischen Wirtschaftsraum ein breit gefächertes Distributionsnetz aufgebaut und sich so zu einem führenden
Hersteller und Lieferanten für Satellitenempfangstechnik entwickelt. Das Unternehmen bedient derzeit über 200 Kunden in 50
Ländern und verfügt darüber hinaus über mehrere Niederlassungen
in den Hauptmärkten Europas und Nordafrikas. Auch in diesem Jahr
stellt Golden Interstar wieder im Rahmen der Anga Cable seine
Produkte dem Publikum vor. Das Hauptaugenmerk liegt auf den
neuen HDTV-Receivern, die bereits auf dem Markt erhältlich sind.
Zusätzlich wird im Rahmen der Anga Cable die neue Generation der
Set-Top-Boxen vorgestellt. Die vorgestellte PVRX-Serie zeichnet sich
durch die integrierte USB-Schnittstelle aus. Hier können externe
Speichermedien angeschlossen werden, wodurch sich die neue
Gerätegeneration auch als Private Video Recorder (PVR) einsetzen
lässt. Weiterhin vereinfacht sich das Aufspielen neuer Software.
Zudem können über die USB-Schnittstelle unkompliziert Fotos und
MP3-Files übertragen werden.
Auch im Bereich der CA-Receiver arbeitet die Golden Interstar GmbH
an Lösungen für verschiedene Märkte. So wird für den Bereich DVB-S,
DVB-C und DVB-T derzeit an Lösungen mit integrierten Verschlüsselungssystemen wie zum Beispiel Conax und Irdeto gearbeitet. Somit
wird zusätzlich zum Distributionsgeschäft ein weiteres Standbein im
Providergeschäft geschaffen.
Dank der eigenen Entwicklung und Produktion liegt die Golden Interstar GmbH an der Spitze hinsichtlich der Produktausstattung und
bei Trends. Somit kann den Kunden eine breite und individuell gestaltete Produktpalette offeriert werden. Für die Zukunft strebt das
Unternehmen an, weiterhin ein verlässlicher und flexibler Partner
für seine Händler zu sein und qualitativ hochwertige und profitable
Lösungen anzubieten. Durch die perfekte Mischung der eigenen
Entwicklung und Produktion sowie des einzigartigen Services wird
die Golden Interstar GmbH auch im Bereich OEM ein zunehmend attraktiver Partner. Den Kunden in diesem Geschäftsbereich können
individuelle Produkte hinsichtlich des Hard-, Software- und Produktdesigns angeboten werden. Das breit gefächerte Angebot erstreckt
sich über Außeneinheiten, LNBs, Multischalter sowie Set-Top-Boxen.
Diese individuell gestalteten Produkte zeichnen sich nicht nur durch
einen hohen Qualitätsstandard, sondern auch durch exklusive Designs aus. Die Kombination aus dem Vertrieb der eigenen Produkte,
den Labels Golden Interstar und BigSat sowie dem einzigartigen
OEM-Angebot ermöglichen auch in Zukunft eine verstärkte Präsenz
der Golden Interstar GmbH auf dem weltweiten Markt mit dem Ziel,
dem Kunden den optimalen Service und die besten auf den jeweiligen Markt angepassten Produkte anzubieten.
Die Schnittstellen verschwinden hinter einer schlichten Abdeckung, wenn sich nicht benötigt werden
Für lückenlose Signalführung fragen Sie besser uns
BESUCHEN SIE UNS
Bilder: Golden Interstar, Kathrein
Auf der
ANGA Cable 2008,
Halle 10.2, Stand G67.
IHR KOMPLETTER PFAD VOM SATELLIT ZUM
RECEIVER
Seit über zehn Jahren sind wir Ihr zuverlässiger Partner
für leistungsfähige Systeme zur HF Signalübertragung.
Mit der Ergänzung unserer Produktpalette für den
Empfang und die Konvertierung von HF Signalen wachsen wir zum Anbieter von integrierten Systemen für das
komplette Netzwerk der Signalverteilung. Vom Satellit
bis zum Receiver bieten wir Ihnen ein optimal aufeinander abgestimmtes Produktprogramm – denn wir verstehen Ihre Signale!
Dank USB-Schnittstelle lässt
sich die neue Gerätegeneration auch als PVR einsetzen
www.golden-interstar.com
Halle 10.2/Stand B39
Mehr Informationen unter:
www.dev-systemtechnik.de
The Experts in RF Signal Handling
AngaCabele_Spezial 2008.indd 9
22.04.2008 14:54:24 Uhr
10
10
MESSENEUHEITEN ZUR
ANGA CABLE 2008:
• neue Messmodule
• Software-Erweiterungen und mehr Möglichkeiten zur Protokollierung bei KWS-Messgeräten
Integriertes Conax CA-System
Festplattengrößen 250/500 GB
1 x LAN Anschluss
2 x HDTV Tuner
4 x USB 2.0 Anchlüsse
• echte MPEG4-Bilddemodulation mit eingebautem MPEG4-Decoder (nicht nur die Kennung von Programmen), inkl. DVI out
• ASI-Schnittstellen in/out
• verbesserte Brumm-Messung bei Analog- und
Digital-TV
• Echomessung bei DVB-T Signalen
• UNICABLE-Befehlssatz
• automatisierte Erstellung von Messprotokollen
nach Vorgabe der Netzbetreiber über die PCSoftware AMA.doc/J
• TV-Stereo und 2-Kanal-Anzeige inkl.
Demodulation
Aus technischer Sicht haben die HF-Ingenieure bei KWS-Electronic vor allem dem Thema
NF-Brumm bei DVB-C große Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt können selbst kleinste
Brumm-Störungen eindeutig und zuverlässig
angezeigt werden. Das Problem der oft beklagten „Unempfindlichkeit“ von Messgeräten
gegenüber leichten Brumm-Störungen ist –
zumindest bei den KWS-Messgeräten – dadurch vom Tisch. Neues gibt es auch beim
Thema Protokollierung: Die Schnittstelle zum
Planungsprogramm AND ist in Funktion. Darüber hinaus wird die automatisierte und daher
zeitsparende Erstellung von vorgegebenen
Messprotokollen, z. B. für KDG, am Messestand vorgeführt. Außerdem gibt es hilfreiche
Informationen zu den Möglichkeiten für die
Nachrüstung der o. a. Funktionalitäten. Wie
immer ist es bei den KWS-Messgeräten
möglich, ältere Geräte auf den neuesten
Stand zu bringen. Weitere Neuheiten für die
AMA- und VAROS-Geräte sind in Vorbereitung.
Als besonderes Schmankerl bietet KWS neue
Paketangebote für die Geräte AMA 300 und
AMA 301 an. Das bedeutet mehr Ausstattung
mit Preisvorteil. Während der drei Messetage
werden kompetente Ansprechpartner von
KWS am Messestand B31 vertreten sein,
um dem Fachpublikum die Neuheiten zu
erklären.
KWS-Electronic, Spezialist für hochwertige
Antennenmesstechnik, wurde 1960 in Tattenhausen, im Südosten der Hightech-Region
München, gegründet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 50 Mitarbeiter. Entwicklung und Fertigung erfolgen ausschließlich
im eigenen Unternehmen. KWS blickt auf
rund 30 Jahre Erfahrung bei der Produktion von Antennenmessempfängern zurück:
Über 40 000 Einheiten wurden in dieser Zeit
verkauft. Darüber hinaus betätigt sich KWS
auch auf dem Gebiet der Industrieelektronik.
In diesem Bereich werden Schaltungs- und
Steuerungstechnik für Industriekunden entwickelt und produziert. Geschäftsführer des
Unternehmens ist Helmut Schenk.
Bilder: KWS-Electronic, Visiontec
Besuchen Sie uns auf der
ANGA Cable - Köln
Halle 10.2 - Stand G9
KWS-Electronic stellt sich vor
Mit mehreren Innovationen wartet der Messgeräte-Spezialist KWS-Electronic aus Tattenhausen
zur diesjährigen Anga Cable auf. Unter anderem
werden folgende Neuheiten am KWS-Messestand
„live“ zu sehen sein:
!
!
!
!
!
HC8100 CICOPVR
Wir zeigen Ihnen digitalen Welten
in HDTV für
DVB-S - DVB-T - DVB-C - IPTV
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Antennen-Mess-Receiver AMA300
www.kws.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 10
Halle 10.2/Stand B31
22.04.2008 14:58:51 Uhr
11
A N Z E I G E
Lyngbox von VisionTec Media überzeugt
Die VisionTec Media Distribution präsentiert
dieses Jahr auf der Anga Cable die neueste
Generation der Lyngbox LB1-ST. Nach einem
sehr guten Start des noch jungen Herstellers mit der Lyngbox kommt nun, pünktlich
zur Anga Cable, die neueste Entwicklung
auf den Markt: ein zusätzlich erhältlicher
Tuner. Doch fangen wir am besten vorn
an. Schon das einzigartige Design dieses
HDTV-Receivers macht ihn zu einem ganz
besonderen Erlebnis. Dank der Ausstattung
mit einem großen OLED-Display an der Front
werden alle relevanten Informationen auch
während des Fernsehens, des Programmierens oder der Sendersuchläufe angezeigt.
Die benutzer freundliche Erstinstallation,
die direkte Aufnahme des TV-Programms
auf die integrierte 160-GB-Festplatte, der
automatische Sendersuchlauf und die automatische Sortierung aller Sender, um nur
einige Annehmlichkeiten zu nennen, werden
den Benutzer begeistern.
Die Lyngbox, mit dem Internet verbunden,
verfügt über eine direkte Verbindung zu
Lyngsat Network und bleibt damit stets
auf dem aktuellsten Stand der Software.
Updates, neue Sender und aktuelle Informationen können sofort eingespielt und
übernommen werden. Damit werden auch
automatisch die Senderlisten generiert. Es
werden neue Sender hinzugefügt, Sender
mit einem Frequenzwechsel aktualisiert und
Sender, die den Sendebetrieb eingestellt
haben, gelöscht. Es besteht ebenfalls die
Möglichkeit, E-Mails über die Lyngbox zu
versenden. In naher Zukunft wird auch der
terentwickelt und verbessert. Technische Innovationen sowie ein einwandfreier Betrieb
stehen hier immer im Vordergrund.
Entwickler anderer Software-Hersteller haben die Möglichkeiten der Box erkannt.
So hat die Firma „Opera“ in Zusammenarbeit mit der Lyngbox Media AB einen
vollwertigen Browser für die Box entwickelt,
welcher schon mit einem der nächsten
Updates voll integriert wird. Für die weitere
Zukunft sind eine Lyngbox-Tastatur und eine
weitere Set-Top-Box in Planung.
Diese Flexibilität, das auffällige Design
und die hochwertige Verarbeitung der Lyngbox waren wohl ausschlaggebend für die
VisionTec Media Distribution, sich um die
Generaldistribution für Deutschland und
Österreich zu bewerben. Mit fundiertem
Hintergrundwissen konnte sich die VisionTec Media Distribution letztendlich von
der Konkurrenz absetzen und hat sich den
begehrten Vertrag gesichert.
„Lyngbox HD“-Front
Halle 10.2/Stand L39
Bilder: KWS-Electronic, Visiontec
www.visiontec.tv
Zugriff auf lokale und globale Internetdienste eingeführt, um dem Anwender einen
Mehrwert über die Lyngbox zur Verfügung zu
stellen. Viele USB-Geräte wie zum Beispiel
externe Festplatten, USB Memory Sticks
und die Wireless-USB-Tastaturen diverser
Hersteller können per Plug and Play an
die Lyngbox angeschlossen werden. Auch
die besondere Bildqualität mit diversen,
wählbaren Auflösungsmodi besticht durch
scharfe und detailgetreue Bilder.
Durch die Verdoppelung des Tuners wird
die Box erneut erweitert. Konnten bisher
nur Filme oder Sendungen eines Satelliten
aufgezeichnet und gleichzeitig angesehen
werden, ermöglicht der zweite Tuner dem
Benutzer, Filme oder Sendungen eines
Satelliten aufzuzeichnen und gleichzeitig
trotzdem alle Programme jedes Satelliten
zur Verfügung zu haben. Die Wiedergabe
der digitalen Aufnahmen lässt sich einfach
über den Media Manager verwalten.
Aufnahmen können über das Internet sowohl geplant als auch gesteuert werden: weltweit dank Lyngsat Network.
Weitere Innovationen
sind auch hier geplant. Die Lyngbox verfügt über
ausreichend Leistungsreserven. In
Kürze werden ein
NFS-Ser ver und
ein Samba-Ser ver
integriert und auch die
Software wird ständig wei-
AngaCabele_Spezial 2008.indd 11
22.04.2008 14:58:57 Uhr
12
12
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
NetCologne: zehn Jahre
erfolgreich am Markt
Ausbau Hochleistungs-Glasfasernetz: Die Tiefbauarbeiten zum Ausbau des Netzes beschränken sich auf Tagesbaustellen
bedienen zu können, ist das Angebot von
IPTV und Video-on-Demand für NetCologne
derzeit daher ebenso ein Top-Thema wie die
räumliche Erweiterung des Netzes in andere
Regionen rund um Köln. Bis Mitte 2008 werden über 15 000 Kunden in Leverkusen und
Aachen in den Genuss der Multikabel-Dienste
von NetCologne kommen. Wie komfortabel
die Dienste von NetCologne sind und wie
einfach der Wechsel zu einem regionalen,
kundennahen Kabelnetzbetreiber sein kann,
stellt NetCologne auch in diesem Jahr im
Rahmen der Anga Cable wieder unter Beweis.
Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie
NetCologne am Stand H 19. Wir freuen uns
auf Ihren Besuch.
Der Netzausbau schreitet voran. Durch die Erschließung weiterer Ortsnetze eröffnet sich NetCologne weiteres Markt- und Wachstumspotenzial.
Basis des Unternehmenserfolgs war von jeher das eigene hochmoderne Glasfasernetz. Rund 200 000 Faserkilometer hat NetCologne bisher
verlegt
www.netcologne.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 12
Bilder: Netcologne, Triax Hirschmann
Das Multikabel von NetCologne bringt zukunftsorientierte Dienste in die Wohnungen
von mehr als 145 000 Kunden – jetzt auch
nach Leverkusen und Aachen.
Über 350 analoge und digitale TV- und Radioprogramme lassen keine Wünsche offen und
die Telefon- und Internetprodukte von NetCologne gehören zu den günstigsten und mit
Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s auch zu
den leistungsfähigsten in ganz Deutschland.
Das jüngst gestartete Mobilfunkprodukt rundet dieses Produktportfolio ab und ermöglicht
Mietern, die Multikabel, den Kabeldienst
von NetCologne, nutzen können, den Bezug
aller moderner Multimedia-Dienste aus einer
Hand.
Jeder zweite TV-Kunde von NetCologne ist
vom Angebot des Kölner Kabelnetzbetreibers
begeistert und sagt „Ja“ zu Telefon und Internet über Kabel. Und so gehört NetCologne
mit einer Penetrationsrate von über 50 Prozent deutschland- und europaweit zu den erfolgreichsten Kabelnetzbetreibern überhaupt.
Nicht zuletzt durch die enge Kooperation mit
der Wohnungswirtschaft ist das Kölner Unternehmen so erfolgreich: „Für uns hört die
Zusammenarbeit mit dem Kunden eben nicht
nach Vertragsabschluss auf. Viel mehr verstehen wir uns als langfristigen Partner des
Kunden und dies gilt für Geschäfts- ebenso
wie für Privatkunden“, so der Geschäftsbereichsleiter Guido Schwarzfeld.
Neben unabhängigen Untersuchungen z. B.
von TeleTalk und Stiftung Warentest, welche
NetCologne eine hervorragende Servicequalität für Privatkunden bescheinigen, zeigt auch
die Treue der Geschäftskunden, dass dieser
Grundsatz, nach dem das mittelständische
Unternehmen agiert, offenbar ein unschlagbares Erfolgsrezept ist. So haben sich in den
letzten zehn Jahren die Eigentümer von über
210 000 Wohneinheiten für eine langfristige Versorgung ihrer Immobilien durch Net
Cologne entschieden. Um die Nachfrage nach
modernen Zusatzdiensten auch in Zukunft
Halle 10.2/Stand G19
22.04.2008 13:34:45 Uhr
13
A N Z E I G E
Neues Premiumgerät für
besten HDTV-Empfang
Bilder: Netcologne, Triax Hirschmann
Die Triax-Hirschmann Multimedia GmbH, Pliezhausen, stellt auf der Anga Cable in Köln
(Halle 10.2, Stand H 21) den neuen HDTVReceiver S-HD 900 vor. Dieser Receiver, der
sowohl den DVB-S- als auch den DVB-S2-Standard unterstützt, ist für die Video-Formate
480i, 480p, 576i, 576p, 720p und 1 080i
ausgelegt. Über zwei CA-Modul-Steckplätze
können codierte Programme mittels entsprechend freigeschalteter Smartcards empfangen werden.
Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören vorprogrammierte länderspezifische
Senderlisten, ein zwölfstelliges alphanumerisches Display, 8 000 Speicherplätze für
Fernseh- und Radioprogramme, umfangreiche
EPG- und Teletext-Funktionen, ein Netzschalter auf der Frontblende sowie ein automatisches Software-Update via Satellit. HDTV-fähige Fernsehgeräte können über einen HDMIAusgang angeschlossen werden. Darüber
hinaus verfügt der S-HD 900 über mehrere
Schnittstellen (Scart, YUV und VGA) für den
Anschluss von Standard-TV-Geräten sowie
über einen optischen und einen koaxialen
AC3-Digitalausgang. Im Stand-by-Betrieb verbraucht der Receiver lediglich drei Watt. Die
unverbindliche Preisempfehlung beträgt 329
Euro (inkl. MwSt.).
Der Receiver ist für die Satelliten Astra,
Hot Bird und Türksat vorprogrammiert. Nach
Auswahl des Landes und der Menü-Sprache
steht die entsprechende Senderliste sofort
zur Verfügung. Der Programmname sowie
weitere Informationen werden – sofern sie
vorhanden sind – auf dem alphanumerischen
Display angezeigt.
Der elektronische Programmführer ermöglicht
eine bis zu vierzehntägige Programmvorschau.
Über den Timer, der auf den Programmführer
zugreift, können bis zu 14 Ereignisse einprogrammiert werden. Der Teletext-Decoder bietet Speicherplatz für insgesamt 800 Seiten.
Was werden Ihrer
Meinung nach die
bestimmenden
Themen der Anga
Cable 2008 sein?
„Sicher werden
die bekannten
Schlagworte IPTV,
HDTV und TriplePlay bestimmende
Themen sein. Alle
Firmen werden
sich dem stellen
müssen.“
Matthias Dienst,
Vertriebsleiter Triax-Hirschmann
Moderne Ein-Chip-Technologie ermöglicht ein
nahezu unterbrechungsfreies Umschalten von
einem Programm auf das Andere. Um die bevorzugten Programme schnell zu finden, können diese in fünf Favoritenlisten gespeichert
werden. Dank implementierter Kindersicherung lässt sich jedes Programm sperren.
Für die Verbindung zum Fernsehgerät und
zu Video- oder DVD-Rekorder besitzt der SHD 900 zwei Scart-Buchsen. Der Ton kann
entweder über zwei Cinch-Buchsen (Stereo
links/rechts) oder über den optischen beziehungsweise den koaxialen Digitalausgang zu
einer Hi-Fi-Anlage weitergeleitet werden. Für
den Anschluss von Datengeräten steht eine
RS-232-Schnittstelle zur Verfügung.
Die Triax-Hirschmann Multimedia GmbH ist
ein Mitglied der dänischen Triax-Gruppe, die
zu den international führenden Anbietern
von Rundfunkempfangstechnik zählt. Das
Produktspektrum reicht von Kopfstellen über
Antennensysteme und -zubehör bis hin zu
Set-Top-Boxen für den Direktempfang. Die
Triax-Gruppe hat Tochtergesellschaften in
Schweden, Finnland, Deutschland, Frankreich,
Großbritannien, Österreich, Ungarn, Spanien
und den Vereinigten Arabischen Emiraten.
AngaCabele_Spezial 2008.indd 13
TELASS ®Breitbandkabel sind für alle
Kabelnetzbetreiber
eine solide Investition.
Mit gutem Grund, denn
innovative Produktions- und
Messverfahren garantieren optimale Schirmwirkung und gleichbleibende Eigenschaften über den
gesamten Frequenzbereich. bedea Kabel
sind „made in Germany“!
®
bedea
BERKENHOFF & DREBES GMBH
HDTV-Receiver S-HD 900
www.triax-hirschmann.de
13
bedea
Breitbandkabel
für analoge und digitale
Kabelverteilsysteme
Halle 10.2/Stand H21
Herborner Str. 100 䡠 D-35614 Aßlar
Telefon +49 (0) 64 41/ 8 01-1 11
Telefax +49 (0) 64 41/ 8 01-1 72
www.bedea.com 䡠 eMail: kabel@bedea.com
22.04.2008 13:34:50 Uhr
14
14
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Triple-Play ohne Triple-Pay
für alle Kabelnetzbetreiber
Nach dem Zusammenschluss des Flensburger
Outsourcing-Dienstleisters MR.NET ser vices
GmbH mit dem Berliner Abrechnungsspezialisten Nexnet GmbH Anfang des Jahres bieten
die beiden Unternehmen ihre Lösungen auf der
Anga Cable erstmals gemeinsam an. Durch die
Schaffung der MR-Gruppe ist ein in Deutschland
einmaliger Unternehmensverbund entstanden,
der sowohl kleine als auch mittlere und große
Kabelnetzbetreiber mit maßgeschneider ten
Service-Paketen rund um Triple-Play versorgt.
Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für
das gebündelte Angebot von Fernsehen, Telefonie und Internet. Kabelnetzbetreiber bringen
ideale Voraussetzungen mit, um diese Nachfrage zu bedienen. Sie verfügen bereits über
ein breitbandiges Netz und den physikalischen
Zugang zum Endkunden, die sogenannte letzte
Meile, die andere alternative Telekommunikationsdienstleister teuer bei der Deutschen
Telekom oder einem alternativen Teilnehmernetzbetreiber einkaufen müssen.
Damit die Erweiterung des Leistungsspektrums
um Telefon- und Internetdienste schnell vonstattengeht und die Integration in die bestehenden
Unternehmensprozesse reibungslos verläuft,
bietet die MR-Gruppe Dienstleistungen entlang
der gesamten Wertschöpfungskette an. Eine
notwendige Analyse der erforderlichen Qualität der Kabelnetze wird bei Bedarf durch die
Kooperation mit der Marienfeld Multimedia
GmbH aus Gelsenkirchen gewährleistet. Die
technische Implementierung von Telefonie und
Breitband-Internet in bestehende Kabelnetze
führt MR.NET durch. Mit 1,4 Millionen im eigenen Netz geschalteten Rufnummern, 100
Millionen vermittelten Minuten monatlich und
einem hochqualifizierten Team steht sie Kabelnetzbetreibern als starker Partner zur Seite.
Größe spielt dabei keine Rolle, denn MR.NET
realisiert schon für kleine Kabelnetzbetreiber
profitable Lösungen.
Die Nexnet kommt ins Spiel, wenn die neuen
Dienste abgerechnet werden. Während ein herkömmlicher Kabelanschluss meistens pauschal
abgerechnet wird, setzen sich Tarifmodelle für
Telefonie- und Internetleistungen aus verschiedenen Komponenten wie der Gesprächsdauer
und -zeit oder dem Datenvolumen zusammen.
Nexnet verfügt über jahrelange Erfahrung in
der Massenabrechnung, insbesondere für Telekommunikationsdienste, und bietet zusammen
mit der Inkasso-Tochter Admonitos GmbH die
vollständige Prozesskette der Abrechnung von
der Auftragseingangsbearbeitung über Rechnungsstellung und Mahnwesen bis zum Inkasso
aus einer Hand. Für große Kabelnetzbetreiber
entwickelte Nexnet eine umfassende Systemlösung. Die Kabelkundenverwaltung (KKV) erfasst
sämtliche Kunden- und Abrechnungsprozesse
und bildet diese auf einer übersichtlichen, benutzerfreundlichen Oberfläche ab.
Die MR-Gruppe ist damit ein idealer Partner für
Kabelnetzbetreiber, die sich schnell und mit
geringem Eigenaufwand neue Umsätze erschließen wollen.
U
J
Bilder: Anedis, Nexnet
Mehr als nur Internet überall: Triple-Play wird zur Lebensart
www.nexnet.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 14
Halle 10.2/Stand L28
22.04.2008 15:08:26 Uhr
15
A N Z E I G E
Anedis: MPEG-Tester von
JDSU und Enensys
Wenn der Kunde eine Beeinträchtigung
oder sogar den Totalausfall eines Dienstes
bemerkt, ist es manchmal unumgänglich,
Techniker in das Feld zu schicken. Um die
Kosten dieser Einsätze zu begrenzen und
die Reaktionszeiten zu optimieren, ist die
Auswahl der richtigen technischen Ausstattung, gepaart mit effizienter Arbeitsorganisation die einzige Reserve. Denn die Kostenanteile für Fahrt und Personal sind eher
steigend oder im besten Fall konstant.
Optimal für vielfältige Einsätze ist die
Messadapter-Palette Diviseries des französischen Technologieunternehmens Enensys. Im Taschenformat zählen diese Messadapter, die per USB mit einem Notebook
verbunden werden, eindeutig zu den besten
am Markt.
Das Divicatch RF-C mit QAM-Frontend zum
Beispiel ermöglicht die Anzeige der Modulationsparameter ebenso wie die Auswertung
des Datenstroms nach ETR 290. Auspacken, anschließen und schon einsatzbereit –
der Adapter wird über die USB-Schnittstelle
mit der benötigten Energie versorgt. Auch
wenn am Kabelanschluss im Normalfall
immer Strom in der Nähe ist, die Suche
nach der nächsten freien Steckdose und
das ganze Steckernetzteil haben wir damit
schon mal gespart. Modulationsparameter
überprüfen, Datenstrom analysieren und
auch noch mal einen unverschlüsselten
Audio/Video-Dienst anhören oder ansehen:
Das kleine handliche
Gerät bietet noch viel
mehr. Die Modulationsparameter können
ebenso wie die Transpor tstromanalysedaten
als Logfiles aufgezeichnet werden. Auch das Speichern des Transportstroms auf der Festplatte ist mit der
zugehörigen Software komfortabel zu erledigen. Und wenn das Notebook schon mal
in Betrieb ist, kann auch gleich das interne
Formular zum Störungsbericht ausgefüllt
werden. Vor Ort ist die Erinnerung bekanntlich noch am frischesten.
Das Divicatch RF T/H ist beeindruckend
vielfältig beim terrestrischen Empfang.
Hier ist die Stromversorgung via USB ein
ganz klares Plus, denn mitten im DVB-Toder DVB-H-Empfangsfeld ist die nächste
Steckdose manchmal weit.
Das Frontend empfängt sowohl DVB-T als
auch DVB-H. Das ist bis hierher noch
keine große Leistung. Jedoch stehen jetzt
die Komfortmerkmale Modulationsparameteranzeige und Datenstromanalyse, wie
bereits beim RF-C beschrieben, sowohl
für DVB-T als auch für DVB-H in einem
Gerät zur Verfügung. Mit der Option GPS
kann zusätzlich Ort und Zeit der einzelnen
Divicatch RF-C
Messung beliebig auf Knopfdruck oder die
ganze Tour automatisch als Logfile angelegt
werden.
Die Gerätereihe bedient nicht nur den
Techniker im Empfangsfeld, auch der maßgeschneiderte Einsatz im Labor ist möglich.
Wenn nur gelegentlich ein Transportstrom
zum Testen benötigt wird, genügt ein Divipitch ASI. Soll ein Transportstrom aufgezeichnet werden, kommt ein Divicatch
ASI zum Einsatz. Werden beide Richtungen
benötigt, gibt es dafür das Dividual.
Wer im Laborbereich nach einer hocheffizienten Lösung für die verschiedensten
Anwendungen (Messen, Überwachen, Analysieren, Aufzeichnen, Simulieren) sucht,
kann aus den Modulen des DTS-330 von
JDSU die optimale Lösung für seine Anforderung zusammenstellen.
In den Produktreihen von Enensys und
JDSU vereinen sich modernste Technik und
jede Menge Erfahrung der Hersteller zum
Nutzen des Anwenders.
www.anedis.de
Halle 10.2/Stand K11
Unsere
Unsere attraktivsten
attraktivsten Angebote!
Angebote!
Jetzt
Jetztin
in95%
95%des
desKabelnetzes
Kabelnetzesverfügbar.
verfügbar.
lever
lever
Internet
Internet
Flatrate
Flatrate
+ Telefonanschluss
+ Telefonanschluss
6 6MBit/s
MBit/s
19
19
lever
lever
*
*
Internet
Internet
Flatrate
Flatrate
+ Telefon
+ Telefon
Flatrate
Flatrate
16
16MBit/s
MBit/s
Bilder: Anedis, Nexnet
29
29
6c\ZWdi[“gCZj`jcYZc™>bBdYZgc^h^Zgjc\h\ZW^ZikZg[“\WVg™KdgVjhhZiojc\/@VWZaVchX]ajhh!YjgX]YZclZ^iZgZ@dhiZcZcihiZ]Zc`ŽccZcB^cYZhikZgigV\h"
6c\ZWdi[“gCZj`jcYZc™>bBdYZgc^h^Zgjc\h\ZW^ZikZg[“\WVg™KdgVjhhZiojc\/@VWZaVchX]ajhh!YjgX]YZclZ^iZgZ@dhiZcZcihiZ]Zc`ŽccZcB^cYZhikZgigV\h"
aVj[oZ^i')BdcViZ™7ZgZ^ihiZaajc\+.!.%:jgd8aZkZg@VWZa+B7^i$hjcY&+B7^i$hZci[~aai[“g8aZkZg@VWZa&+B7^i$hWZ^7ZhiZaajc\ZcW^h(&#%*#'%%-Wol#'.!.%
aVj[oZ^i')BdcViZ™7ZgZ^ihiZaajc\+.!.%:jgd8aZkZg@VWZa+B7^i$hjcY&+B7^i$hZci[~aai[“g8aZkZg@VWZa&+B7^i$hWZ^7ZhiZaajc\ZcW^h(&#%*#'%%-Wol#'.!.%
:jgd[“g8aZkZg@VWZa('B7^i$h™6cVad\ZgIZaZ[dcVchX]ajhhb^iZ^cZg8aZkZg@VWZa('B7^i$holZ^AZ^ijc\"Zc™CZio^ciZgcZIZaZ[dc\Zheg~X]Z8aZkZg@VWZa
:jgd[“g8aZkZg@VWZa('B7^i$h™6cVad\ZgIZaZ[dcVchX]ajhhb^iZ^cZg8aZkZg@VWZa('B7^i$holZ^AZ^ijc\"Zc™CZio^ciZgcZIZaZ[dc\Zheg~X]Z8aZkZg@VWZa
&+B7^i$hjcY('B7^i$hVjX]^cVcYZgZYZjihX]Z;ZhicZioZ`dhiZcadhVjh\ZcdbbZcHdcYZggj[cjbbZgc™:ci\ZaiZ[“gVcYZgZKZgW^cYjc\ZcZcihegZX]ZcY
&+B7^i$hjcY('B7^i$hVjX]^cVcYZgZYZjihX]Z;ZhicZioZ`dhiZcadhVjh\ZcdbbZcHdcYZggj[cjbbZgc™:ci\ZaiZ[“gVcYZgZKZgW^cYjc\ZcZcihegZX]ZcY
YZgojbKZgigV\hVWhX]ajhh\“ai^\ZcEgZ^ha^hiZ08Vaa"Wn"8VaajcYEgZhZaZXi^dcVjh\ZhX]adhhZc™KdgVjhhZiojc\Zc[“g@VWZa9^\^iVa=dbZjcY;j›WVaa7jcYZha^\V/
YZgojbKZgigV\hVWhX]ajhh\“ai^\ZcEgZ^ha^hiZ08Vaa"Wn"8VaajcYEgZhZaZXi^dcVjh\ZhX]adhhZc™KdgVjhhZiojc\Zc[“g@VWZa9^\^iVa=dbZjcY;j›WVaa7jcYZha^\V/
@VWZa7L"\ZZ^\cZiZg9^\^iVaGZXZ^kZgjcYHbVgi8VgY™=VgYlVgZkZghVcY.!.%:jgd#>ggi“bZgjcYtcYZgjc\ZckdgWZ]VaiZc
@VWZa7L"\ZZ^\cZiZg9^\^iVaGZXZ^kZgjcYHbVgi8VgY™=VgYlVgZkZghVcY.!.%:jgd#>ggi“bZgjcYtcYZgjc\ZckdgWZ]VaiZc
AngaCabele_Spezial 2008.indd 15
*
*
lever
lever
Internet
Internet
Flatrate
Flatrate
+ Telefon
+ Telefon
Flatrate
Flatrate
+ Abo-TV
+ Abo-TV
32
32MBit/s
MBit/s
49
49
* *
22.04.2008 15:08:31 Uhr
den Monat aktuell ++ Seriös ++ Kompetent ++ Hintergründig ++ Persönlich ++ Jeden Monat aktuell ++ Seriös ++
DIGITAL INSIDER
im Abo
die wichtigsten Branchen+ Regelmäßig
informationen per E-Mail-Informationsdatei
Ja, ich möchte DIGITAL INSIDER testen!
Ich teste DIGITAL INSIDER vier Monate ab Monat
2008 zum
Preis von 93,75 Euro** monatlich. Das Abo verlängert sich automatisch um
jeweils ein weiteres Jahr zu den dann gültigen Abo-Konditionen, wenn
nicht spätestens zehn Tage nach Erhalt der zweiten Ausgabe per Post oder
Fax bei Auerbach Verlag und Infodienste GmbH gekündigt wurde.
Ja, ich möchte ein Jahr bestens informiert werden!
Ich abonniere DIGITAL INSIDER für ein Jahr ab Monat
2008 zum
Preis von 75 Euro* monatlich (12 Ausgaben für 900 Euro).Das Abo verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr zu den dann gültigen
Abo-Konditionen, wenn nicht spätestens 2 Monate vor
Ablauf des Abonnements per Post oder Fax bei
Auerbach Verlag und Infodienste GmbH gekündigt
wurde.
Bitte Schicken Sie meine persönliche Informationsdatei an die E-Mail-Adresse:
Firma, Abteilung
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ
Ort
Ich bezahle
per Bankeinzug
per Kreditkarte
per Rechnung
monatlich
monatlich
jährlich
jährlich
Datum, Unterschrift
Daten für die Zahlung per Bankeinzug:
Kontonummer
Bankleitzahl
Kontoinhaber
Geldinstitut
Daten für die Zahlung per Kreditkarte:
Name des Karteninhabers
Kartennummer
Kartenprüfnummer
Name der Bank
Gültigkeit der Karte
0341 14955-11
* Die Abrechnung erfolgt jährlich bzw. bei Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte, auf Wunsch auch monatlich. Der Gesamtbetrag für ein
Jahresabo beträgt 900 Euro.
** Die Abrechnung erfolgt einmalig nach Erhalt der 1. Ausgabe.
Der Gesamtbetrag für das Test-Abo beträgt 375 Euro.
Mir ist bekannt, das ich innerhalb von 2 Wochen nach Bestellung ohne Begründung bei Auerbach Verlag und Infodienste GmbH, Lauchstädter Str.
20, 04229 Leipzig, per Post oder Fax widerrufen kann. Maßgeblich ist der Tag der Absendung (Poststempel genügt).
AngaCabele_Spezial 2008.indd 16
22.04.2008 15:17:02 Uhr
K b l BW
American Express
A i
Mastercard
Bild
Visa
oder per Fax:
17
+
17
A N Z E I G E
Axing auf der Anga Cable
Halle 10.2/Stand B31
Bilder: Axing, Kabel BW
Kabel BW: Bis zu 32 Mbit/s
für fast alle Kabelhaushalte
Breitbandiges und damit entsprechend
schnelles Internet ist für Großstadteinwohner
selbstverständlich. Doch jenseits der großen
Ballungszentren sieht die Welt meistens ganz
anders aus. Oft ist aus technischen Gründen
schnelles Internet über die Telefonleitung,
sprich per DSL, nicht oder nur in geringer
Geschwindigkeit möglich. Doch auch Einwohner kleinerer Gemeinden haben mittlerweile
Zugang zu schnellem Internet: Denn durch
die großflächige Netzmodernisierung von Kabel BW können mittlerweile circa 95 Prozent
der Kabelhaushalte in Baden-Württemberg
schnelles Internet über das Kabelnetz nutzen.
Und immer mehr Menschen entscheiden sich
für Cleverkabel mit Bandbreiten von bis zu
32 MBit/s. Dabei sind die Spitzenbandbreiten nicht nur in größeren Städten, sondern
überall und flächendeckend im modernisierten Gebiet verfügbar. „Auch wenn in diesen
Gebieten die Investitionen für uns sehr hoch
sind, wollen wir erreichen, dass auch kleiwww.kabelbw.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 17
ne Städte und Gemeinden schnelles, preiswertes Internet und Telefon erhalten. Unsere
Wettbewerber scheinen sich für diese Kunden
nicht zu interessieren“, so Klaus Thiemann,
Vorsitzender der Geschäftsführung bei Kabel BW. Der Trend ist eindeutig: So konnte
der Kabelnetzbetreiber im vergangenen Jahr
seine Kundenzahl
bei den Cleverkabel-Anschlüssen verdoppeln.
„Triple Play“ von
Kabel BW ist damit in BadenWür ttemberg in
vielen Haushalten
bereits heute Realität und keine
Zukunftsmusik.
Klaus Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsührung bei Kabel BW:
„Schnelles Internet auch für kleinere Städte und Gemeinden!“
Halle 10.2
t o d a y .
Ihr System-Partner
für Konzepte von
Morgen
f u t u r e
www.axing.com
licht. Die Halterung kann auch für den SatInline-Verstärker SVS 2-02 verwendet werden.
Er ist breitbandig (47...2200 MHz) ausgelegt
und lässt sich auch an den Multischalterausgängen installieren, wo er eingespeiste
terrestrische Signale verstärkt. Eine Halterung benötigt der extrem kleine Mini-InlineVerstärker SVS 2-04 nicht. Er ist nicht viel
größer als ein F-Stecker, verstärkt um 10
dB, überstreicht einen Frequenzbereich von
47...2200 MHz und lässt sich am LNB-Ausgang installieren. Ferngespeist werden SVS 202 und 2-04 vom angeschlossenen Receiver
oder Multischalter.
Eine Hilfe beim Ausrichten der Sat-Antenne ist
der Sat-Finder SZU 17-01. Neben der Pegelanzeige verfügt das verbesserte Gerät nun über
eine optische 22-kHz-LED-Anzeige. Der TZU
10-00 ist ein kostengünstiger Mantelstromund Brumm-Entstörfilter in IEC-Technik. Die
neue Version des hochwertigen Klasse A
tauglichen Mantelstromfilters TZU 10-02 hat
ein größeres Kunststoffgehäuse (Berührungsschutz) erhalten. Dies lässt sich zur Installation leicht abnehmen und anschließend wieder
aufsetzen.
• IP-Headend-Lösungen
• Spezialist innovativer
Produkte für digitale
Empfangssysteme und
Multi-Mediale Netze
• komplettes Programm
für DVB-S/C/T
G o i n g
Neben dem Gesamtsortiment an Verstärkern, Kopfstellen, Multischaltern und Zubehör
können sich die Messebesucher über viele
Neuheiten informieren. Der Inline-Hausanschlussverstärker BVS 10-30 zeichnet sich
durch hohe Verstärkung von 26...30 dB und
hohes Schirmungsmaß bei geringer Baugröße
aus. Die Verstärkung ist um 20 dB regelbar.
Der BVS 10-03 hingegen ist ein Inline-Verstärker mit passivem Rückkanal (5...65 MHz). Die
Vorwärtsverstärkung beträgt bei 85...862 MHz
10 dB. Dank des Rückkanals des Verstärkers
sind auch im unteren Preissegment multimediafähige Installationen möglich. Beide Verstärker erfüllen Klasse A. Sie werden mittels
Einspeiseweiche und Fernspeisenetzteil über
das Koaxialkabel versorgt. Für beide BK-Verstärker sowie für
die Sat-InlineVerstärker SVS
2-xx ist eine
Halter ung
TZU 14-00
lieferbar, die
eine einfache
Montage ermögSZU 17-01 Sat-Finder
Besuchen Sie uns auf
der
in Köln
Halle 10.2, Stand B9
ASTRO Strobel
Kommunikationssysteme GmbH
Postfach 10 05 57
51405 Bergisch Gladbach
Tel.: 0 22 04 / 405 - 0
Fax: 0 22 04 / 4 05 - 10
eMail: kontakt@astro-kom.de
www.astro-kom.de
22.04.2008 15:17:12 Uhr
18
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Mit HDTV zur Messe – Humax-Receiver von
der Einstiegs- bis zur High-End-Klasse
iCord-HD-Sondereditionen. Der erfolgreiche
HDTV-Festplattenreceiver wird auf der Anga
Cable zum ersten Mal in verschiedenen
Spezifikationen mit unterschiedlich großen
Festplatten präsentiert.
Darüber hinaus wird Humax mit dem iCord
HD Cable eine Studie zur heiß erwarteten
Kabel-Version des innovativen Receivers
zeigen. Gespannt sein können Messebesucher, die am Stand des Unternehmens
fachkompetente Ansprechpartner vor finden, auch auf die vielen zukünftigen iCordFeatures, welche Humax auf der Messe
näher vorstellt.
„Als HDTV-Spezialist haben wir einen unserer Messeschwerpunkte ganz
bewusst auf das Thema HDTV gelegt“, so Franz Simais, Geschäftsführer
der Humax Digital GmbH. „Denn HDTV ist nach wie vor eines der wichtigsten Argumente für die Digitalisierung. Das haben auch die Zuschauer
erkannt, in Nachbarländern wie Österreich sogar der öffentlich-rechtliche
Rundfunk. Denn nicht umsonst gibt es in Deutschland nachweislich über
sechs Millionen „HD ready“-Fernseher und nach unseren Informationen
bereits weit mehr als 400 000 HDTV-Empfangsgeräte. Die vielen Ankündigungen neuer HDTV-Angebote haben es gezeigt: Viele Sender bereuen nun
ihre Zurückhaltung und holen das nach, worauf sich die Zuschauer schon
lange freuen – attraktive hochauflösende Inhalte.“
www.humax-digital.de
Bilder: Arcon, Humax
Auf der Anga Cable Messe, vom 27. bis
29. Mai in Köln, konzentriert sich HDTVSpezialist Humax stark auf eines der wichtigsten Messethemen – die Präsentation
von hochauflösendem Fernsehen und dessen Empfangsmöglichkeiten.
Die Fachbesucher können sich am HumaxStand von Umfang und Qualität der breiten
Produktpalette an innovativen HDTV-Receivern der Einstiegs-, Mittel- und High-EndKlasse selbst überzeugen. Erstmals auf der
Messe vorgestellt wird ein neuer HumaxHDTV-Satellitenreceiver.
Dieser wird die Humax-Produktrange im
Bereich HDTV komplettieren. So wird neben der erfolgreichen High-End-Multimedia-Lösung iCord HD und der Premiere
geeigneten PR-HD1000 Serie als Mittelklasse-Receiver bald auch der Einstiegsreceiver Humax iFox HD im Handel erhältlich
sein. Ein weiteres Messe-Highlight sind die
Halle 10.2/Stand H15
Willkommen in der Zukunft
Mit MultiKabel von NetCologne die gesamte Bandbreite
moderner Multimedia-Dienste erleben!
Infos: 0221-2222-684 oder www.multikabel.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 18
22.04.2008 15:22:15 Uhr
19
A N Z E I G E
Arcon – Firmentradition in
Deutschland seit 20 Jahren
Bilder: Arcon, Humax
Im Jahre 2008 feiert Arcon sein 20-jähriges Jubiläum. Sicherlich eine lange Zeit
in dieser recht jungen Branche. Begonnen
hat man zunächst als Importeur, der auf
bestehende Produkte zurückgriff. Bereits in
den Anfangsjahren wurde bei Arcon erkannt,
dass man sich am Markt nur dann etablieren kann, wenn man selbst die Hoheit über
die Produkte hat. Seither lag es immer im
Bestreben des Unternehmens, Produkte am
Standort Deutschland zu fertigen. Bis heute
trifft dieses im Segment Außeneinheiten
und Mechaniken sowie bei der ZF-Verteiltechnik zu 100 Prozent zu. Im Receiverbe-
Arcon Titan 6400PVR
www.arcon-gmbh.de
reich betreibt Arcon bereits seit Anfang der
1990er Jahre die Endfertigung der Geräte
im eigenen Haus in Liebenau. Aber auch in
diesem Bereich zieht es die Entwicklung und
Fertigung immer mehr in heimische Gefilde.
So wird die gesamte Entwicklung der neuen
Gerätelinien in Deutschland betrieben. Teilkomponenten werden aus wirtschaftlichen
Gründen in Fernost produziert. Das eigentliche Leben wird den Geräten jedoch bei
der Endfertigung in Liebenau eingehaucht.
Somit liegt die Qualitätssicherung und Flexibilität ausschließlich in eigenen Händen.
Seit Beginn gibt es auch eine saubere
Vertriebsstruktur ausschließlich über den
Fachhandel. Die erfolgreiche Vermarktung
über den Fachhandel
wird zusätzlich durch
einen exzellenten Ser-
vice untermauert, wie es Umfragen immer
wieder bewiesen haben. Auch nach 20 Jahren sieht man seine Marktposition als ausbaufähig, denn Qualität, Service und das
Prädikat „Made in Germany“ hat noch nie
an positivem Stellenwert verloren und sich
auch in hart umkämpften Preissegmenten
immer wieder behaupten können.
NEWSLETTER:
Arcon erweitert Titan-6000-Serie mit HighpeedTwinreceiver. Der Titan 6000 Twin PVR überzeugt durch Umschaltzeiten und Bootzeiten,
die seinesgleichen suchen. Besonders auf eine
einfache und logische Bedienung bei edlem
Design wurde in Liebenau sehr viel Wert gelegt.
Die Geräteentwicklung „Made in Germany“ sorgt
für Flexibilität und Zuverlässigkeit. Lieferbar mit
hochwertigem VFD-Dot-Matrix oder LED-Display.
Geschwindigkeit ist keine Hexerei … Titan 6000
Twin PVR.
Halle 10.2/Stand A19
U
NE
Besuchen Sie uns:
Halle 10.2 / Stand L30
Deutschland GmbH
AngaCabele_Spezial 2008.indd 19
Gumpener-Kreuz-Straße 6 * D-64678 Lindenfels
E-Mail: info@promax-deutschland.de
Telefon: (+49) 6255 / 2042 * Fax: (+49) 6255 / 3192
http://www.promax-deutschland.de
22.04.2008 15:22:19 Uhr
20
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Teletronik seit 20 Jahren im CATV-Markt
Die Teletronik AG feiert ihren 25. Jahrestag. Seit 23 Jahren ist das Unternehmen
in Deutschland und seit zwei Jahren in der
Schweiz aktiv. In Ungarn besitzt die Firma
ein großes Logistikzentrum mit Warenlager
und ein Servicecenter. Nachdem Teletronik mit einer OEM-Produktion für große
Markennamen und
führende Hersteller begonnen hat,
sind nun auch seit
fünf Jahren einige
Topprodukte unter
dem Markennamen
„Teletronik“ lieferOH-1000 Optical Plattform
bar. Da sich die Entwicklung, die Produktion bestimmter Waren sowie die Logistik in
Ungarn befinden, ist Teletronik in der Lage,
ein besonders günstiges Preis-LeistungsVerhältnis in Verbindung mit höchstem Qualitätsniveau anzubieten. OH-1000 Optical
Plattform Teletronik ist einer den größten
Hersteller von Koaxialkabel (RG6, RG11
und 540er), verschiedenen Koaxialsteckern
und passiven Bauteilen (Abzweiger, Verteiler, Filter usw.).
Seit zehn Jahren entwickelt und produziert Teletronik auch aktive Komponenten
und gehört heute zu den erfolgreichsten
Lieferanten in der Europäischen Union.
Zu den Hauptprodukten zählen die neue
optische Sender- und Empfängerfamilie sowie die neuen digital-SD- und HDTV-Geräte.
Obendrein ist der Service für kleinere und
mittlere Kabelfernsehnetze ein wichtiger
Bestandteil der Unternehmensarbeit.
Das neueste Produkt ist eine besonders
interessante Dienstleistung: Teletronik bietet für Netzbetreiber in ganz Europa EPGService, OTA-Software-Updates für die SetTop-Box sowie Irdeto-Verschlüsselungen für
jene Netze, bei denen sich die Investition in
ein eigenes System nicht lohnt. Auf diese
Dienstleistung können Kunden gegen eine
niedrige Monatspauschale zurückgreifen.
www.teletronik.com
Halle 10.2/Stand J48
z. B. im Reisemobil. Nichts mehr verpassen! Der neue Strong SRT 6365 PDR mit
16-GB-Festplatte und Twintuner für gleichzeitiges Sehen und Aufzeichnen mehrerer
Sendungen bietet Speicherplatz für ca. 80
Filme oder ähnlich viele Fußball-EM-Spiele.
Bis zu drei TV-Geräte in Wohn-, Kinderzimmer oder Büro gleichzeitig kabellos ansteuern: Das kann nur der Strong SRT 6300
W. Das aus Master mit Twintuner, CI-Slot
und 160-GB-Festplatte sowie Empfangsteil
(Slave) bestehende System kommuniziert
auf Wi-Fi-Basis miteinander – wie DECTTelefone problemlos auch durch Wände,
Türen und Decken.
Strong SRT60 Press
www.strongsat.com
Halle 10.2/Stand K41
BNJ$<c\Zkife`Z>dY?
8D8*''s8EK<EE<E$D<JJ<DG=vE><I
=i\hl\eqY\i\`Z_mfe,D?qÇ)%(,'D?q#d`k=XiY$K=K#;ilZb\i#IJ)*)#J:8IK#;`^`kXcXeXcpq\i#M`[\fk\ok#
;`J<h:(%)&)%'#G\^\cd\jjle^#9<I#D<If[\iJ&Ele[Bfejk\ccXk`fej[`X^iXddY\`;M9%
AngaCabele_Spezial 2008.indd 20
KXkk\e_Xlj\e×JgfikgcXkqjkiXjj\(×/*('0>ifbXifc`e\e]\c[
K\c\]fe'/' -.%0' *.$'×K\c\]Xo' /' -.%0' *.$00
nnn%bnj$\c\Zkife`Z%[\×`e]f7bnj$\c\Zkife`Z%[\
Bilder: Astro Srobel, Polytron
Besondere Anforderungen erfordern spezielle Lösungen. Bestes Beispiel hierfür sind
die aktuellen Highlights des Sat-ReceiverSortiments von Strong.
Kompakt und leistungsstark: Der neue
Strong SRT 60 wird als vollwertiges DVB-SSystem an die Scart-Buchse hinter dem TV
angeschlossen und ist damit unsichtbar –
dank 180-Grad-Gelenk bei nur wenigen
Zentimetern Wandabstand. Die Steuerung
erfolgt über ein Infrarotauge. Ideal für
Flachbildschirme bis
32“ oder für
unter wegs
Strong STR 6365 PDR
Bilder: Homecast, Matrixx Systems, Strong, Teletronik AG
DVB-S Mehrwert von Strong
22.04.2008 15:25:52 Uhr
21
21
A N Z E I G E
Homecast voller Innovation
HC 8100 CI PVR
Bilder: Astro Srobel, Polytron
Bilder: Homecast, Matrixx Systems, Strong, Teletronik AG
Wie jedes Jahr wird Homecast auf der Anga Cable in Köln viele neue und innovative Produkte
vorstellen. Hierzu gehören die neuen PVR-Receiver HC 8100 CICO PVR (HDTV/DVB-C) und HS
9000 CI PVR (HDTV/DVB-S). Der Kabelreceiver
HC 8100 CICO PVR ist in der Lage, HD- und
SD-Programme gleichzeitig aufzuzeichnen. Der
Receiver kann zwei HD-Sendungen gleichzeitig
aufzeichnen und eine dritte kann betrachtet
werden. Er verfügt bereits über ein integriertes
CAS-System für Conax und ist mit den Festplattengrößen 250 GB/
500 GB
erhältlich.
Es wurden vier USBSchnittstellen sowie
eine Netzwerkschnittstelle integriert. Hiermit
ist es möglich, Daten auf externe Datenträger zu
kopieren oder über die integrierten Abspielfunktionen Bilder wiederzugeben.
Dies ist gerade bei Fotos in Verbindung mit
HD-TV-Geräten und der HDMI-Schnittstelle sehr
interessant. Um die Flut von Fernbedienungen
auf dem heimischen Wohnzimmertisch einzudämmen, verfügen die Receiver HC 8100 CICO
PVR und HS 9000 CI PVR über eine wertige
lernbare Fernbedienung. Der Sat-Receiver HS
9000 CIPVR stellt das neue Flagschiff der
Homecast-PVR-Serie da. Er kommt in einem
neuen 40-cm-Gehäuse mit glatter Front und
einer Leuchtringbedienung daher. Den HS 9000
CI PVR wird es ausschließlich mit einer 1 000GB(1TB)-Festplatte geben. Der Sat-Receiver HS
2000 CI IR ist ein neuer HD-TV-Receiver in
einem kleinen Gehäuse. Er verfügt über ein
integriertes CAS-System (Irdeto) und ist für den
österreichischen Markt bestimmt.
HS 9000 CQ PVR
www.homecast.de
Halle 10.2/Stand G9
Nanoxx präsentiert neue
HDTV- und FTA-Receiver
Nanoxx wird zur Anga Cable 2008 gleich zwei
neue Receiver vorstellen: Den Nanoxx 9500HD
sowie den neuen Free-to-Air-Receiver Nanoxx
1000.
Den Nanoxx 9500HD für hochauflösenden TVGenuss machen eine USB-2.0-Schnittstelle mit
PVR-Funktion sowie eine neue Software zum
Multi-Rekorder. Mittels eingebauter EthernetSchnittstelle können Software-Upgrades und
Datentransfers über das heimische Netzwerk
auf die angeschlossene Festplatte durchgeführt werden. Ein integrierter Mediaplayer
rundet das Multimedia-Talent ab.
Der in der Fachpresse bereits getestete und
gelobte HD-Empfänger besticht mit gestochen
schar fen Empfangsund sehr guten Wiedergabeeigenschaften.
Das Gerät ist mit zwei
CI-Slots ausgestattet
und verfügt über einen
Kartenleser. Auch an
www.nanoxx.info
AngaCabele_Spezial 2008.indd 21
Anschlüssen an der Rückseite wurde nicht
gespart. Mit einem Preis von nur 319 Euro
(UVP) ist diese Nanoxx-Box im gut sortierten
Fachhandel zu erwerben. Nanoxx 1000 lautet
die Bezeichnung für den Zuwachs in der neuen
Nanoxx-Familie. Der neue Receiver zum Empfang unverschlüsselter Programme wird ab
Juni schon für 59 Euro (UVP) beim Fachhändler
stehen. Trotz des günstigen Preises glänzt das
Gerät mit Top-Verarbeitung und besten Empfangseigenschaften.
NanoXX 9500HD
Halle 10.2/Stand D55
22.04.2008 15:25:59 Uhr
22
22
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Premium für digitalen Empfang
NEU
SAT-Receiver S-HD 900.
Das Premium-Gerät
für HDTV-Empfang
Jetzt wird’s scharf!
S-HD 900 für HDTV-Empfang
Klarer. Schärfer. Besser.
Kaum zu toppen – der neue Premium-Receiver:
Für Fernsehgenuss in neuer Dimension durch
HDTV-Empfang. Exzellente Bildqualität, einfache
Bedienung und elegantes Design. Vorprogrammiert für ASTRA, Hotbird, Türksat und länderspezifische Programmvorseinstellung in D, A, F.
Highlights:
• HDMI-Ausgang
• 2 CI-Schnittstellen für verschlüsselte Programme
• volle HD-Auflösung über DVB-S2
• mechanischer Netzschalter (frontseitig)
• für Video-Formate 480i, 480p, 576i, 576p,
720p, 1080i
• automatisches Software-Update über Satellit
(Auto-OTA)
kaskadierbaren Multischalter weisen eine hohe Entkoppelung der Ebenen auf. Bei der
Umschaltung der SAT-ZF arbeiten die Polytron- Premium-Multischalter mit den Techniken
14/18 Volt, 0/22 kHz und DiSEqC 2.0 oder
mit den Umschaltkriterien Polarisation, Band,
Position, Option.
Zur Premium Line gehören zudem ein VielfachAbzweiger für Kaskadiersysteme, ein Kaskaden-Strang-Verstärker, ein Vielfach-Verteiler für
Kaskadiersysteme sowie ein Linien-Verstärker
für Kaskadiersysteme.
Alle Geräte der Polytron Premium Line sind
aufeinander abgestimmt, sodass damit Empfangs- und Verteilanlagen mit bis zu 1 000 Teilnehmern individuell realisiert werden können.
Alle Geräte sind – wie man es von Polytron
nicht anders erwarten darf, auch für HDTV
geeignet.
Die bewährte Multischalter-Serie von Polytron wird nach oben mit der Premium Line
erweitert. Speziell für die Verteilung digitaler
Signale sind die „Made in Germany“-PremiumModelle neu im Produktprogramm.
Die Premium-Produktpalette umfasst hochwertige Einzel-Multischalter, Kaskaden-Multischalter, Abzweiger/Verteiler und Verstärker.
Mit den Komponenten lassen sich Empfangsund Verteilanlagen mit einer Versorgung für bis
zu 1 000 Teilnehmer realisieren.
Die neuen Einzelgeräte zeichnen sich durch
hohe Entkoppelung der Ebenen und hohe
Anpassungswerte aus. Je nach Anforderung
kann aus Modellen mit aktivem terrestrischem
Zweig sowie aktivem und regelbarem terrestrischem Zweig gewählt werden.
Dabei stehen Multischalter mit neun Eingängen und acht oder 16 Ausgängen sowie ein
Modell mit 17 Eingängen und acht Ausgängen
zur Verfügung. In der Kaskaden-Ausführung
gibt es ein Gerät mit neun Eingängen und acht
Ausgängen sowie ein Modell mit 17 Eingängen
und acht Ausgängen.
Dabei sind je drei Varianten mit unterschiedlicher Abzweigdämpfung erhältlich. Auch die
Polytron Polyswitch PMN 508
www.polytron.de
Halle 10.2/Stand H39
Stark durch Astro Strobel
Verbindung aus Tradition und Innovation. Von
der Basis unseres langjährigen Know-hows
starten wir mit neuesten Produkten und
Konzepten in die multimediale Zukunft.
Astro begegnet den Anforderungen im Zukunftsmarkt Kommunikation mit individuellen
Problemlösungen auf höchstem Niveau. Als
modernes High-Tech-Unternehmen mit über 60
Jahren Erfahrung in der Rundfunkempfangstechnik profitieren wir von einer erfolgreichen
• optischer und koaxialer AC3 Digital-Ausgang
• 12-stelliges alphanumerisches Display (VFD)
• mehrsprachige Menüführung
TRANSPORTSTROMROUTER V-532
HL-SERIE
• umfangreiche EPG- und Teletext-Funktionen
•
• universelle Haus-Breitbandverstärker für
bidirektionale Hausverteil- und Breitbandkommunikationsanlagen
• Vorwegverstärkung zwischen 24 dB und 38 dB
• fester oder steckbarer Interstage Slope im Vorweg
• HLC…-Typen sind mit Messpunkten an Ein-& Ausgang ausgestattet
• kompaktes Aluminium-Druckguss-Gehäuse für
beste Schirmung und Kühlung
•
IP-KOPFSTELLE/ASI-KOMPONENTEN
(Gateway U-261/262)
Triax-Hirschmann
Multimedia GmbH
www.triax-hirschmann.de
•
•
•
Realisierung von Kopfstellen mit IP-Anbindung
wandelt Gigabit-Ethernet-Signale in bis zu 16 DVBASI-Ströme
Umwandlung auch in umgekehrter Richtung
möglich (ASI > IP)
www.astro-strobel.de
KOPFSTELLEN-MANAGEMENT-SYSTEM
(Buscontroller X-BC4/U 953)
•
•
•
Anbindung von Kopfstellen über TCP/IP, SNMP
automatische Update-Funktion
weitreichende Management- und MonitoringFunktionen
Bilder: Astro Srobel, Polytron
•
Besuchen Sie uns auf der Anga Cable:
Halle 10.2, Stand H 21
erstellt je nach Konfiguration aus 2 DVB-S2Transpondern und 2 ASI-Strömen 2 DVB-konforme
QAM-Ausgangskanäle und zwei ASI-Ströme
Programmpakete können individuell nach den Bedürfnissen zusammengestellt und eingespeist werden
dank der bewährten DD-Technologie werden hervorragende Systemparameter wie MER Typ. 45 dB,
Schulterdämpfung typ. 58 dB erreicht
Halle 10.2/Stand B9
TRIAX – your ultimate connection
AngaCabele_Spezial 2008.indd 22
22.04.2008 15:28:42 Uhr
23
Die LNB-Auswahl von Sharp.
Bilder: Astro Srobel, Polytron
Der Kick
mehr Brillanz.
Genießen Sie Ihren Heimvorteil mit den technisch versierten
LNB-Profis von Sharp. Die leistungsstarken und robusten SpitzenTechniker bringen jetzt noch mehr Brillanz und Schärfe ins Spiel.
Die BS1R8-Serie von Sharp überzeugt mit konstant brillanten
Messwerten beim Träger-Rausch-Abstand und bei der Bitrate.
Die Fachzeitschrift Digital Fernsehen bescheinigt der neuen
Sharp Generation in der Ausgabe 12/2007 die Spielernote
„sehr gut“. Sharp LNBs spielen seit über 20 Jahren in der ersten
AngaCabele_Spezial 2008.indd 23
Liga. Vom Single-LNB bis hin zum Quattro-LNB sind alle
Positionen bestens besetzt. Vertrauen Sie einem Team, das die
verschiedenen Systeme SDTV und HDTV in jeder Situation perfekt
beherrscht. Die SL communication & technology GmbH ist
offizieller Vertriebspartner von Sharp Microelectronics.
Informieren Sie sich auf www.sl-ct.de oder rufen Sie an:
Telefon: +49 (0)57 22-8 90 58-0
22.04.2008 15:28:55 Uhr
24
A N G A C A B L E AS N
PZ
E E
ZI G
A E
L
Neben den beiden Kompaktboxen stellt
Dream Multimedia auf der Anga Cable mit
der DM500+ den kleinsten Linux-Receiver
der Welt vor. Die DM600 PVR rundet das
Portfolio der kompakten Dreamboxen ab,
die das Dortmunder Unternehmen in Köln
zeigen wird.
DM800 PVR HD ÜBERZEUGT FACHWELT
Kompakt und leistungsstark
Inzwischen haben viele Receiverhersteller
das Potenzial des Betriebssystems Linux
für sich entdeckt und folgen damit einer
Entwicklung, die Dream Multimedia zu
Beginn dieses Jahrhunderts angestoßen
hat. Bereits mit der DM7000 verblüffte
das junge Unternehmen aus der Nähe von
Dortmund die Fachwelt. Daran hat sich bis
heute nichts geändert. Auf der diesjährigen
Anga Cable stellt Dream Multimedia am
Stand H40 in Halle 10.2 die DM800 PVR
HD vor. Damit setzt Dream die Entwicklung
kompakter und leistungsstarker Set-Top-Boxen auf Linux-Basis konsequent fort. „Während HDTV-Receiver mit Aufnahmefunktion
in der Regel die typischen Hi-Fi-Maße besitzen oder gar noch größer und sperriger
sind, zeigen wir mit der DM800 PVR HD,
wie geballtes Know-how auf engstem Raum
Platz finden kann“, freut sich Dream-Sprecher Alpaslan Karasu über das jüngste Kind
der Technologieschmiede.
ZAPPEN KEIN PROBLEM
Dream setzt auf den Einbau handelsüblicher 2,5-Zoll-Festplatten. Zwei USB-2.0und eine eSATA-Schnittstelle sowie der
Ethernet-Anschluss verwandeln den Empfänger in die multimediale Zentrale jeder
Wohnung. Der flexible Einsatz der jüngsten
Dreambox wird durch den austauschbaren
Tuner gewährleistet. Ganz gleich ob DVBS2 oder DVB-C, die DM800 entfaltet dank
www.dream-multimedia-tv.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 24
eines 256-MB-Arbeitsspeichers ihr volles
Leistungspotenzial zu jeder Zeit. Der 300
MHz starke Prozessor sorgt dabei für Umschaltzeiten unter einer Sekunde – auch
dies ist eher untypisch für herkömmliche
HDTV-Receiver. Für eine verlustfreie, digitale Übertragung der Bilder zum Fernseher
sorgt die DVI-Schnittstelle.
AUSGEZEICHNET
Die DM800 PVR HD konnte bereits die
Fachwelt auf der Cabsat-Messe in Dubai
begeistern. Dort zeichnete sie das Team
von DrDish TV als beste HDTV-Box aus.
Doch auch die übrigen Dreamboxen bestehen vor den kritischen Augen des Fachpublikums. So stellt Dream Multimedia in
Köln auch die neue DM100 vor. Mit einer
UVP von 150 Euro rundet die erste Dreambox mit eigenem Dream-Betriebssystem
das Portfolio der Dortmunder im unteren
Preissegment ab.
Dabei tritt die DM100 den Beweis an,
dass ein hoher Leistungsumfang auch mit
kleinen Preisen zu erreichen ist. Die Blindscan-Funktion wird Sat-Profis wie Einsteiger
ebenso begeistern wie die Mosaikansicht
von vier oder neun TV-Sendern. „Die Installation wird obendrein durch ein akustisches
Signal vereinfacht“, erklärt Karasu. Über
die Ethernet-Schnittstelle und den USB-BAnschluss auf der Rückseite kann die Box
problemlos mit dem PC verbunden werden.
Geballtes Know-how auf kleinstem
Raum. So präsentiert Dream-Sprecher Alpaslan Karasu die kompakten
Dreamboxen auf der Anga Cable
Dreambox überzeugt Fachwelt
Auf der Anga Cable wird Dream Multimedia die
neue DM800 PVR HD, den wohl kleinsten HDTVfähigen Linux-Festplattenreceiver der Welt,
vorstellen. Die bereits auf der Cabsat in Dubai
als bester HDTV-Receiver prämierte Dreambox
besticht durch den austauschbaren Tuner, zwei
USB-2.0- und eine eSATA-Schnittstelle sowie
den Ethernet-Anschluss. Für Aufnahmen können
handelsübliche 2,5-Zoll-Festplatten eingebaut
werden. In Köln wird Dream auch am Stand H40
die DM8000 HD PVR präsentieren.
Bilder: Anga, Dream Multimedia
Anschlussvielfalt
trotz kompakter
Bauweise – die
DM800 PVR HD
GROSSE BRÜDER
Darüber hinaus präsentiert Dream auch die
großen Brüder der kompakten Dreamboxen,
allen voran die DM8000 PVR DVD, die endlich eine benutzerfreundliche Lösung für
TV- und DVD-Betrieb in einem Gerät liefert.
Die Rückseite zieren zwei fest installierte
DVB-S2-Tuner nebst zwei Steckplätzen für
wechselbare Empfangsteile. Neben den für
alle Dreamboxen typischen Anschlussmöglichkeiten ist die DM8000 HD PVR auch für
den drahtlosen Internetzugang vorbereitet.
Die restliche Ausstattung kann nur als
üppig bezeichnet werden: vier Slots für
Common-Interface-Module, zwei SmartcardReader und drei USB-2.0-Anschlüsse sowie
eine YUV- und DVI-Buchse.
Ebenso wie die DM8000 HD PVR glänzt
auch die DM7025+ mit einem neuartigen
OLED-Display, das die LCD-Technologie bei
Boxendisplays ablösen wird. Auch bei dieser Dreambox können die Tuner dank Plug
and Play mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden. Ob groß oder klein, die
Dreamboxen
versprechen
bereits heute
den Fernsehgenuss der
Zukunft.
Halle 10.2/Stand H40
22.04.2008 15:36:57 Uhr
25
A N Z E I G E
Besucherinfos
Koelnmesse Halle 10.2/
CongressCentrum Ost
Deutz-Mülheimer-Straße
50679 Köln
Anfahrt:
Termin
27. bis 29. Mai 2008
Öffnungszeiten
27. Mai 2008 9 bis 18 Uhr
28. Mai 2008 9 bis 18 Uhr
29. Mai 2008 9 bis 16 Uhr
Eintrittspreise
Dauerkarte:
Kongressticket:
20 Euro
150 Euro
Flughafen Köln/Bonn
Es besteht eine Direktverbindung vom Flughafen-Bahnhof zum Messebahnhof Köln-Deutz,
z. B. die S-Bahn S-13.
PKW
Über die Stadtautobahn Ost (A3/A57),
Abfahrt Koelnmesse, Beschilderung zum Eingang Ost (Innenhof Halle 10) folgen.
Vom Hauptbahnhof Köln
Mit Straßenbahn Linie 18 (Richtung Brühl) bis
Haltestelle Poststraße, dort umsteigen in Straßenbahn Linie 4 (Richtung Leverkusen-Schlebusch) bis Haltestelle Koelnmesse Osthallen.
Oder mit der DB RB 25 (Richtung Marienheide)
bis Haltestelle Köln-Deutz Bahnhof, dort umsteigen in Straßenbahn Linie 3 (Richtung Dellbrück
Thielenbruch) bis Haltestelle Koelnmesse.
Mit der Straßenbahn
Linie 3 oder Linie 4,
Haltestelle Koelnmesse
Wie ist es noch möglich, das LyngBox-Erlebnis zu steigern?
Durch die Erweiterung der Kapazität mit zweifachem DVB-S2 Tuner.
Bilder: Anga, Dream Multimedia
Erleben Sie die Einführung live! Besuchen Sie uns auf der ANGA Cable, vom 27. - 29. Mai 2008 (Halle: 10.2, Stand: L39)
+46 (0)13 – 21 81 50
info@lyngbox.com
www.lyngbox.com
AngaCabele_Spezial 2008.indd 25
Offizieller Distributor für Deutschland und Österreich
+49 (0)531 – 288 59 70
info@visiontec.tv
www.visiontec.tv
22.04.2008 15:37:08 Uhr
26
A N Z E I G E
Vollwertige Kost in HDTV
smart electronic – präsentiert
sich erstmals als eigenständiges
Unternehmen auf der ANGA Cable.
Mit neuem Produktportfolio:
> Neueste benutzerfreundliche
DVB-S, DVB-T und DVB-C Technologie
> Präsentation des smart Multimedia
Player MP 11
> Produktinnovationen im Bereich IP-TV
In Vorbereitung der Messe unterhielt sich unsere Redaktion mit Nicole Agudo Berbel, Director
Affiliate Sales and Business Development der
Discovery Beteiligungs GmbH.
Welche Sender stehen hinter Discovery Networks
Deutschland?
Gestartet 1996 betreibt Discovery Networks Deutschland mit seinem Sitz in
München heute fünf Sendermarken: vier
über Premiere verbreitete Pay-TV-Sender – Discovery Channel, das Aushängeschild
des Networks, Animal Planet, der einzige
Wildlife-Sender in Deutschland, Discovery Geschichte, der Sender, der Informationen und
Hintergründe insbesondere zur deutschen Zeitgeschichte liefert, und Discovery HD, Discoverys internationale „High-Definition“-Marke, und
den Free-TV-Sender DMAX. Unser gesamtes
Produktportfolio mit all unseren Sendern und
Inhalten steht immer unter der Dachmarke Discovery. So klar die einzelnen Marken auch voneinander abgegrenzt sind, so sehr profitieren
sie vom Qualitätsanspruch der Marke Discovery, hinter der der weltweit größte Factual-Entertainment-Anbieter Discovery Communications
mit seinen hochwertigen Programmen steht.
Im September 2006 haben Sie DMAX als ersten FreeTV-Sender des Networks in Deutschland gelauncht.
Wie sieht Ihre Bilanz aus?
2007 war ein wirklich tolles und sehr spannendes Jahr. Wir konnten die in uns gesetzten Erwartungen übertreffen und uns binnen
weniger Monate mit einem durchschnittlichen
Marktanteil von einem Prozent bei den 14–49Jährigen und einer bundesweiten analogen
und digitalen Verbreitung über Kabel, Satellit,
IPTV und dem Internet im Markt etablieren.
So konnten wir im Vergleich zum Vorjahr einen
Zuwachs von 29 Prozent im vierten Quartal in
der werberelevanten Zielgruppe verzeichnen
und haben damit den größten Zuwachs eines
deutschen TV-Senders im Jahr 2007.
Besuchen Sie uns auf
der ANGA Cable
Stand K9
Wie sieht Ihre Programmstrategie 2008 aus?
Wir setzen auch 2008 unsere Kernkompetenzen auf beiden Standbeinen konsequent
um: Auf den Pay-TV-Sendern, vor allem auf Discovery Channel, verändern wir mit unseren Programmen die Sicht auf die Welt. Wir wollen mit
unseren vorwiegend internationalen Formaten
mehr denn je etwas bewegen, Trends aufspüren und ein Fenster zur Welt sein. DMAX setzt
auch 2008 auf ungewöhnliche Programme, die
das Potenzial haben, Trends aufzuspüren und
weiterzuentwickeln. Fortlaufend überprüfen wir
www.werbung.discovery.de
AngaCabele_Spezial 2008.indd 26
neue Genres und
entwickeln jede Programmfarbe dank innovativer Konzepte
kontinuierlich weiter. Der Erfolg unserer Eigenproduktionen liegt bei fast
100 Prozent, das ist
ein weiterer sensationeller Erfolg, der Nicole Agudo Berbel, Director
es uns ermöglicht, Affiliate Sales and Business Development.
unsere Ressourcen
zielgerichtet und erfolgreich nutzen zu können.
Wie entwickelt sich Discovery HD und aus Ihrer Sicht
der HDTV-Markt in Deutschland?
Mit unserem Sender Discovery HD sind wir bereits seit 2005 am deutschen Markt mit einem
echten und vollwertigen HD-Sender präsent.
Discovery HD bei Premiere bietet Dokumentationen aus Wissenschaft, Technik, Natur, Reise
und Abenteuer in echter HD-Qualität und im
16:9-Format. Durch den frühen Start eines HDSenders haben wir uns in diesem Bereich einen
klaren Wettbewerbsvorteil erarbeitet. Mittlerweile haben wir eine fast exklusive Stellung im
Markt und sind einer der wenigen Anbieter von
HDTV-Inhalten. Wir beobachten auch im FreeTV die Entwicklungen rund um das Thema HD
sehr genau.
Welche Bedeutung werden künftig neue Verbreitungsarten bzw. neue Formen der Inhalteverwertung für Ihre
Marken haben?
Für Discovery als Pay-TV- und Free-TV-Programmveranstalter ist das Thema Verbreitung
und Inhalteverwertung von hoher Relevanz
und wird übergreifend besetzt: zum einen mit
Blick auf traditionelle Verbreitungswege (Kabel, Satellit und Terrestrik) für lineare Sender
sowie zum anderen im Bereich der neuen
Medien. Hierunter fallen unterschiedliche VoDGeschäftsmodelle ebenso wie Broadband-,
IPTV- und mobile Angebote für DMAX- und
Discovery-Inhalte. Ziel von Discovery ist es,
seine Zuschauer auf allen Plattformen und Verbreitungswegen zu erreichen. Mit dem großen
Programmstock und den umfassenden Verwertungsrechten von Discovery sichern wir uns die
Gunst des Zuschauers auf allen Ebenen. Wir
haben bereits seit einigen Jahren in diesem Bereich erfolgreiche Geschäftsmodelle realisiert
und arbeiten aktuell an weiteren Projekten für
den deutschen Markt.
Vielen Dank für das Gespräch.
Bilder: Discovery Beteilungs GmbH, Bedea
Debut!
Halle 10.2/Foyer
23.04.2008 11:25:45 Uhr
27
A N Z E I G E
Bedea setzt auf „Made in Germany“
Bedea hat eine neue Generation von dämpfungsarmen und hochgeschirmten HF-Koaxialkabeln entwickelt. Bei der Serie ... CDF ...
bewirkt ein mehrfacher Folienschirm unter
dem Schirmgeflecht eine breitbandig erheblich erhöhte Schirmwirkung. Kombination
und Anordnung der Schirmfolien wurden in
entsprechenden Versuchsreihen optimiert.
Die Kabel sind mit Wellenwiderständen von
75 Ω oder 50 Ω verfügbar und können mit
verschiedenen Mantelmaterialien (auch halogenfrei/schwer entflammbar oder für raue
Industriebedingungen) geliefert werden.
Verwendung finden diese Konstruktionen
u. a. in RFID-Systemen, Kabelfernsehanlagen und anderen Anwendungsgebieten, bei
denen Wert auf höchste EMV-Verträglichkeit gelegt wird. Die Produkte sind selbstverständlich „Made in Germany“. Bedea
entwickelt und fertigt Kabel und Leitungen
für den Einsatz in der Kommunikations-
technik sowie Feinseile, technische Fäden,
Präzisionswerkzeuge für die Kaltumformung
von Metallen. Zu den wesentlichen Abnehmern gehören Großunternehmen der Elektro- und Elektronikindustrie, der Elektrofachgroßhandel, die Automobilzulieferindustrie
sowie Kunden aus der Medizintechnik, der
Wissenschaft, der drahtverarbeitenden Industrie und der Webereitechnik. Bedea, das
ist Ihr Lieferant für Kabel und Leitungen,
technische Fäden, Ziehsteine, Presswerkzeuge, Datentechnik, Messtechnik, Lasertechnik, Feinseile und Lichttechnik.
Eine mehr als hundertjährige erfolgreiche
Firmengeschichte führt vom ursprünglichen
Handwerk des Drahtziehens zu einem modernen leistungsstarken Industrieunternehmen. Die unverändert mittelständische
Struktur des Unternehmens war und ist
seine Stärke. Sie bedeutet Kontinuität und
Zuverlässigkeit, schnelles und flexibles Reagieren auf die Anforderungen des Marktes,
Verantwor tung
HF-Koaxialkabeln
für Menschen und Umwelt. Qualität ist bei
Bedea im Denken und Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest verankert.
Sichtbarer Ausdruck dieser Strategie ist die
Zertifizierung unseres Werkes Aßlar nach
DIN EN ISO 9001.
Konsequentes Qualitätsdenken beinhaltet
immer auch die Schonung natürlicher Ressourcen und die Vermeidung von Umweltbelastungen. Mit Engagement, Mut zu neuen
Wegen und Vertrauen in das eigene Können
werden wir auch den Anforderungen der
Zukunft begegnen.
Messestand Bedea
www.bedea.com
Halle 10.2/Stand L25
Golden Interstar GI-S890 CRCI HD Excellence
• konform mit MPEG-4/H.264 und DVB-S2 (DVB-S)
• Dolby Digital Audio: Optisch (AC-3 oder PCM)
• Formatauflösung: 576 p / 720 p / 1080 i
• Anschlüsse: HDMI (HDCP), YPbPr, 2 Scart,
S/PDIF, RCA
• 2 x Common Interface und 1 x Conax-Kartenleser
• Einfache und übersichtliche Benutzeroberfläche
• USB 2.0-Schnittstelle
Bilder: Discovery Beteilungs GmbH, Bedea
• Softwareupdate über USB
• Alphanumerisches VFD-Display
Der Hd-Receiver mit der idealen Verbindung aus
modernster Technik und elegantem Design –
für Fernsehgenuss in höchster Bild- und Tonqualiät.
Golden Interstar GmbH • Stuttgarter Str. 36 • D-73635 Rudersberg
Tel. +49 ( 0) 71 83 / 305 94-0 • Fax +49 ( 0) 71 83 / 305 94-45
info@golden-interstar.com • http://www.golden-interstar.com
AngaCabele_Spezial 2008.indd 27
• Timerfunktion
• Elektronischer Programmführer (EPG)
• Ethernet-Port
• Videoformat in 4 : 3 und 16 : 9 Letterbox
DOLBY ®
D I G I T A L
23.04.2008 11:25:59 Uhr
28
A N G A C A B L E
S P E Z I A L
Aussteller
(Auswahl)
A3B Elettronica SNC
A.S.SAT - Antennenzubehör e.K.
A2B Electronics AB
ABELTECH CORPORATION
Adams Consult GmbH & Co. KG
ADC KRONE
ADRENIO GmbH
ALCAD, S.A.
Alcatel-Lucent Deutschland AG
Alpha Technologies GmbH
AMITRÓNICA INDUSTRIA ELECTRÓNICA
AMIENSE, Lda
ANADIGICS, INC.
ANEDIS GmbH
ANEVIA
Antenna Europe
Antennen electronic braun Service GmbH
Antnet Comunicacoes S.A.
Appear TV AS
Arab Radio & Television
arcon gmbh
ARION Technology
ARRIS
Artec technologies AG
AS&T GmbH
Asheridge Communications Limited
ASTRA Deutschland GmbH
ASTRO Strobel Kommunikationssysteme GmbH
Atelmo GmbH
ATX
AudioCodes Germany GmbH
Auspice Corporation
Autodesk GmbH
AXING AG
Axiros GmbH
Azure Shine International Inc.
B
EGIS-Equipment GmbH
ELCON Systemtechnik GmbH
EMC Electronic Media
Communication SA
Emcore Broadband
Emme esse s.p.a.
EMP Centauri s.r.o.
Empirix
ENGEL
Entropic Communications
EQ Photonics GmbH
ERICSSON
ERM Mikrowellentechnik
ETAS GmbH
Ethon Technologies GmbH
Eutelsat Visavision GmbH
Eventis Software Solutions bv
Excentis
Extreme Networks GmbH
JULTEC GmbH
Jünger Audio-Studiotechnik GmbH
F
L
Fagor Electronica, S. Coop.
Famaval, SA
Fanton SpA
Fortec Star Communications Ltd
Fortrex-Sheng Yang Wire & Cable Co., Ltd.
Foshan Kexun Cable Equipment Co., Ltd.
Fracarro Radioindustrie S.p.A.
Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut
für Nachrichtentechnik
FTA communication technologies
Fte maximal BCN Distribuciones S.A.
Fuba Vertriebs GmbH
FUJITSU MICROELECTRONICS EUROPE
GmbH
Latens Systems
LEM ELETTRONICA srl
Lyngbox Media
G
B2c-electronic GmbH
Bedea Berkenhoff & Drebes GmbH
Bertold Sichert
Beta Cavi s.r.l. Coaxial Cables
Manufacturing
Bieffe Cavi S.R.L.
BKAV GmbH
BKtel communications GmbH
BLANKOM Antennentechnik GmbH
BLANKOM Digital GmbH
BNS Precision Industry Co., Ltd.
braun teleCom GmbH
bridacom GmbH & Co. KG
Bridge Technologies Co. AS
Burag Kabinenbau AG
Gallery IP Telephony
GBS Elettronica s.r.l.
GECEN ELECTRONIC CO., LTD.
Genexis B.V.
GES Elektronik Oto. San. Tic. A.S.
Gibertini SRL
Global Invacom
Globo Tech GmbH
GoBack TV
Golden Interstar GmbH
Gospell Digital Technology Co., Ltd
GSERTEL
GSS Grundig SAT-Systems GmbH
GT-SAT International s.a.r.l.
GTN Kommunikations- und Sicherungssysteme GmbH & Co. KG
C
H
CableNetwork Associates, Inc.
Cablesat International Co., LTD.
CableWorld Ltd.
Caleb Cable Industrial Ltd., HK
Camiant Inc.
Carlos Pablo
CAVEL - ITALIANA CONDUTTORI s.r.l.
CBD Electronic SRL
CDS GmbH
Cedar Point Europe Communications
GmbH
Cixi Wansheng Electron Electrical Co., Ltd.
Cixi Weishi Equipment Co., Ltd.
CommScope
COMTECH LTD.
Conax AS
Consorzio CAP
Corecess Inc.
Corning Cabelcon ApS
Cosintel (Zhuhai) Electronics
Co., Ltd
CRENOVA Technology
H+E Dresel e.K.
HANDAN BroadinfoCom Co., Ltd
Hangzhou Prevail Optoelectronic
Equipment Co., Ltd
Hangzhou Sanyuan Cable Co., Ltd
Hangzhou Tongxing Electron Co., Ltd
Hansen Technology Co., Ltd
Harmonic Inc.
Head Digital Ltd.
HEADROOM Broadcast GmbH
Hebei Linuo Communication Technology
Co., Ltd
HFC Technics Ltd.
Hitron Technologies, Inc
Home Shopping Europe GmbH
Homecast Co., Ltd.
HomeWay GmbH
Horizon Global Electronics Ltd
HUBER + SUHNER GmbH
HULDA TRANSFORMERS
Hyundai Digital Technology Co., Ltd.
D
I
Daphne SA
DCT-DELTA GmbH
Der Schmuckkanal Deutschland GmbH
DEV Systemtechnik GmbH & Co. KG
Dibkom Deutsches Institut für
Breitbandkabel
Digialist LTD
Dimetis GmbH
DINH-TELECOM S.A.
Discovery Channel
DiscVision GmbH
DKTCOMEGA
Doebis GmbH & Co. KG
DPTech s.r.l.
Draka Comteq Germany GmbH & Co. KG
Dream Multimedia GmbH
Duplex CSA Limited
IET HOLDING GmbH
IKron Ltd.
IKUSI – Angel Iglesias S.A.
ImproWare AG
Incognito Software Inc.
IneoQuest Technologies Europe, Inc.
Instakom AG
Institut für Rundfunktechnik GmbH
Intek Digital Inc.
Inter-Box.tv GmbH
INTERKABEL GmbH
International Datacasting Corporation
Europe
InventCon Europe GmbH
Inverto Digital Labs
IPITEK
IRCO, Sistemas de Telecomunicación, S.A.
IRDETO
I DO IT
E
E & s Engineering & Software GmbH
E+p Elektrik Handels GmbH + Co. KG
E-tronix Micro-Technologies S.A.
E.K.O Endüstri Kalıp Otomotiv Plastik
Sanayi ve Dıs Ticaret Ltd.
AngaCabele_Spezial 2008.indd 28
J
JDSU
JM-DATA Inh. Jürgen Meixner
JO Software Engineering GmbH
K
Kabel-Tec-Hauch GmbH
KAONMEDIA
KATHREIN-Werke KG
KBS Consulting Ltd.
King Feng Co., Ltd.
Kjaerulff 1 A/S
Korea Home Network Industries
Association (HNA)
Koschem Co., Ltd
Koscom
KREILING Technologien GmbH
Kuster Netcom AG
KWS-Electronic GmbH
M
MagnaQuest Technologies Pyt. Ltd.
Marusys Korea
MATRIXX SYSTEMS GMBH
MATT
Max communication GmbH
MEDIAPORT GmbH
MESSI & PAOLONI Srl
Microelectronic NH GmbH
Microelectronics Technology Inc.
Mitan s.r.l.
Mixed Signals, Inc.
MONDO PLAST SRL
Motorola
MR.NET services GmbH & Co. KG
Multilink
Muth KG
Müller Satelliten- u. Antennentechnik
GmbH
N
NAGRAVISION – KUDELSKI GROUP
NanoXX – Get The Power
NDS
NEOVIA electronics
NetCologne GmbH
NETGEAR
Neuling GmbH + Co. KG
NEXNET GmbH
Ningbo Yilian Electronics Co., LTD.
Ningo Yuchi Electronics Co., Ltd.
Nokia Siemens Networks
Nordix Cable
NORMANN ENGINEERING GmbH
Nortel GmbH
O
OCILION IPTV Technologies GmbH
Oehlbach Kabel GmbH
Opensat, Lda.
Opentech Inc
Opternus GmbH
Ozdemirler Antenna Co.
P
Pace Micro Technology PLC
PCT International, Inc
Peditec GmbH
Pircher Data – Josef Pircher BetriebsGmbH
Pixelmetrix Corporation
PLANAR
Plisch
Polytron-Vertrieb GmbH
Powertech Electronics Inc.Denmark
PROFline BV
PROMAX Deutschland GmbH
Promptlink Communications
Proxilliant Systems
Q
Qbit GmbH
Quante Netzwerke GmbH
QUATIVE – KUDELSKI GROUP
QVC Deutschland GmbH
R
Rayvert Technology
Recber Kablo San Tic Ltd Sti
Reel Multimedia Vertriebs GmbH
Reichle & De-Massari GmbH
RF Systems Nachrichtentechnik GmbH
RF-Design
RGB Networks
Ripley Europe Ltd.
RO.VE.R. Laboratories SpA
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
RTL Shop GmbH
Russian TV Time Ltd.
Ruwido Austria GmbH
S
S-Impuls Handels GmbH
SAB SATELLITE
SAFECOM L.T.D.
SAT INDUSTRIE
SAT-Kabel GmbH
Schwaiger GmbH
Scientific Atlanta, a Cisco Company
Scion Technology Ltd
Scopus Video Networks
SCTE
SeaChange International
See Telecom
Segnet Ltd.
SEV Andreas Muth
SHARP Microelectronics Europe
Shenzhen C&D Electronics Co., Ltd.
Shenzhen Pauxis Industrial Co., Ltd
Shenzhen Photon Broadband Technology
Co., Ltd.
Shenzhen State Micro Technology Co.,
Ltd. (SMiT)
SHM Broadcast GmbH
Siemens Home and Office Communication
Devices GmbH & Co. KG
Sigma Systems
SINUTA – Antenas Parabólicas, Lda.
Sky Vision Satellitentechnik GmbH
Skyline Communications
Skytronic GmbH
SMARDTV – KUDELSKI GROUP
SMART electronic GmbH
Smartnet Online Service GmbH
Soontai Tech Co., Ltd.
SPAUN electronic GmbH & Co. KG
Sphairon Access Systems GmbH
SQ Electronics
STN BV
Stollmann Entwicklungs- und
Vertriebs-GmbH
STRONG Deutschland GmbH
Sumec Machinery & Electric Co. Ltd.
Sunrise Telecom Germany GmbH
SYTRONIC Kabel GmbH
T
T-VIPS AS
Tai Tin Enterprise Co. Ltd.
Taiwan Cable Connection Corp.
TANDBERG Television
Technetix Ltd.
TechniSat Digital GmbH
TechnoTrend AG
Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH
Telecom & Security
TeleDis GmbH
Telemann Corporation
TELESTAR DIGITAL GmbH
Teleste Corporation
Teleste Corporation
Teletronik AG
Televés, S.A.
Telewire srl
Telkom-Telmor
TelLink GmbH
TERACUE AG – Broadcast & IPTV Systems
TERRA UAB
TESC Test Solution Center GmbH
THOMSON
ThüCom GmbH Kommunikationssysteme
Toner Cable Equipment (UK) Ltd.
TOPFIELD
Transmedia GmbH
Triax A/S
TSM Telekommunikations-Service GmbH
TV5Monde
Twentsche Kabelfabriek BV
Tyco Electronics Raychem GmbH
U
Ubicord Co., Ltd
Unaohm Start S.r.l.
Unitron NV
Unitymedia
V
Vantage Digital
Vecima Networks
VECTOR
Verimatrix, Inc.
VESTEL
VIACCESS
Viking Satellite Supplies
Visiosat/Maec
Vixon Corporation
W
WellAV Technologies Ltd
Wentronic Electronic Components Handels
GmbH
Werner GmbH
Winix Co., Ltd
WISI Communications GmbH & Co. KG
WuXi Neihua Network Technology Co., Ltd
X
Xcrypt, Inc.
Xenterio GmbH
Y
YARKIN ELEKTRONIK LTD.
Z
Zeus Srl
Zhejiang Huzhou Zhengdao Wire & Cable
Co., Ltd
Zhejiang Starcable Co., Ltd
Zhejiang Tianjie Industrial Co., Ltd.
Zhejiang Zhaolong Cable Co. Ltd
Inserentenverzeichnis
ANEDIS GmbH
5
arcon GmbH
6
ASTRO Strobel Kommunikationssysteme GmbH
17
Auerbach Verlag und
Infodienste GmbH
16
AXING AG
3
bedea Berkenhoff &
Drebes GmbH
14
BLANKOM Digital GmbH
11
DEV Systemtechnik GmbH & Co.
KG
9
Discovery Beteiligungs
GmbH & Co. KG
32
Dream Multimedia GmbH
31
Golden Interstar GmbH
27
Homecast Europe GmbH
10
HUMAX-Digital GmbH
29
Kabel Baden-Württemberg
GmbH & Co. KG
15
KWS-Electronic GmbH
20
MatriXX Systems GmbH
4
Nagravision – Kudelski Group 2
NetCologne Gesellschaft für
Telekommunikation mbH
18
NEXNET GmbH / MR.NET services
GmbH & Co. KG
7
Polytron-Vertrieb GmbH
14
PROMAX Deutschland GmbH 19
SHARP Microelectronics Europe
GmbH
23
SMART electronic GmbH
26
STRONG Deutschland GmbH 12
TELETRONIK AG
21
Triax – Hirschmann Multimedia
GmbH
22
Visiontec Media Distribution/
LyngBox Media
25
Visiosat/Maec
8
Bilder: Auerbach Verlag, Smart Electronic
A
22.04.2008 16:08:36 Uhr
29
A N Z E I G E
Smart Electronic zum ersten
Mal auf Anga Cable
Leipzig – Das Unternehmen präsentiert sich
zum ersten Mal unabhängig von seinem
ehemaligen Partner Wela Electronic auf der
Fachmesse. DIGITAL FERNSEHEN hat mit
Christoph Hoefler, dem Geschäftsführer von
Smart Electronic, gesprochen. Der Hersteller von Receivern wird in diesem Jahr auf
der Messe für Kabel, Breitband und Satellit
neue Geräte vorstellen und einen Ausblick
auf die neue Generation des Mediaplayers
geben.
Wird Ihr Unternehmen an der Anga Cable 2008
teilnehmen? Wenn ja, warum ist diese Messe für
Sie wichtig?
Christoph Hoefler: Die Anga Cable ist für
uns und das Publikum in diesem Jahr
eine Premiere, da wir uns erstmalig als
eigenständiges Unternehmen präsentieren
werden. Es kommt mir fast so vor, als ob
wir das erste Mal da wären. Wir haben be-
sonders hohe Erwartungen an uns selbst,
aber wir hoffen natürlich auch, dass das Interesse des Fachpublikums auch in diesem
Jahr wieder groß sein wird. In dieser Phase
sind für Smart die Kontakte zu unseren
Geschäftspartnern und dem Fachpublikum
besonders wichtig. Deswegen freuen wir
uns auf abwechslungsreiche Gespräche.
Was werden Ihrer Meinung nach die bestimmenden Themen der Anga Cable 2008 sein?
Hoefler: Das Stichwort der Anga Cable sollte auf jeden Fall Zuschauerfreundlichkeit
sein. Die Digitalisierung kann nur weiter
vorangetrieben werden, wenn die Geräte
und der Markt einem breiten Publikum
zugänglich gemacht werden. Einfache Bedienung und leichte Handhabung sollten
hier die Schlüsselworte für die Branche
sein. Ich denke, unser Slogan „Einfach
Fernsehen“ drückt aus, dass Smart immer
www.smart-electronic.de
in diese Richtung
gegangen ist und
auch in Zukunft
gehen wird.
Christoph Hoefler wird in Köln
einen Ausblick auf die neue Generation des Mediaplayers geben
Wo wird beim Messeauftritt Ihres Unternehmens der Schwerpunkt liegen?
Hoefler: Smart zeichnet sich durch seine
soliden und bedienfreundlichen Receiver
aus, da wird es dieses Jahr einiges zu
sehen geben. Außerdem werden wir neue
Multimedia-Geräte vorstellen und einen
Ausblick auf die neue Generation des erfolgreichen Mediaplayers gewähren. Ein
umfassendes Bild von Smart können sich
alle Besucher direkt vor Ort am besten
verschaffen.
Vielen Dank für das Gespräch.
Halle 10.2/Stand K9
Erleben Sie mit dem iCord HD hochauflösendes sowie herkömmliches Digitalfernsehen in Perfektion und zeichnen Sie
atemberaubende HDTV-Filmhighlights direkt auf die Festplatte auf. Verpassen Sie nie wieder Ihre Lieblingssendung
und genießen Sie TV-Highlights so oft Sie wollen. Dank
innovativem Twin-Tuner können Sie mit dem iCord HD bis zu
vier HDTV-Sendungen aufnehmen, während Sie eine weitere
sehen. Für den Überblick sorgt ein moderner Elektronischer
Programmführer von tvtv. Dank komfortabler und intuitiver
Bedienung wird digitales Fernsehen einfach und unbeschwert
erlebbar.
Bilder: Auerbach Verlag, Smart Electronic
uu
uu
u
u
• Festplattenrecorder mit HDTV-Twin Tuner für Satellitenempfang
• Integrierte Festplatte für bequemes Aufzeichnen
• Unterstützt zahlreiche Musik- und Fotoformate
(MP3, JPEG, etc.)
iCord HD – Fernsehen in Perfektion
Festplattenreceiver für hochauflösendes Fernsehen
Wir stellen aus: Stand H15
HUMAX-Digital GmbH
Karl-Hermann-Flach-Straße 19, 61440 Oberursel / Ts; Infohotline: 01805 – 77 88 70 (14 Cent / min)
AngaCabele_Spezial 2008.indd 29
22.04.2008 16:08:44 Uhr
Anzeige: Nadine Helbig, Julia Huebner, Simone
Lässig, Benjamin Mächler, Carsten Philipp (Ltg.)
Redaktionsanschrift:
Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Redaktion DIGITAL FERNSEHEN
Lauchstädter Str. 20, 04229 Leipzig
www.digitalfernsehen.de
© 2008 von Auerbach Verlag und Infodienste GmbH,
Leipzig. Vervielfältigung und Verbreitung von Artikeln,
Grafiken, Fotos durch jedes Medium ist nur mit
ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags
gestattet.
Die Interviews geben die Meinungen der Interviewpartner wieder. Diese muss nicht der Meinung des
Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.
Es wird darauf verwiesen, dass alle Angaben in
diesen Publikationen trotz sorgfältiger Bearbeitung
ohne Gewähr erfolgen und eine Haftung des Autors
oder des Verlags für die Richtigkeit, Vollständigkeit
und Aktualität nicht übernommen werden kann.
Insbesondere wird keinerlei Haftung übernommen für
eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch
die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen
Inhalte entstehen. Es ist nicht beabsichtigt, mit diesem Haftungsausschluss gegen geltendes nationales
Recht zu verstoßen, noch die Haftung für Materialien
auszuschließen, für die nach diesem Recht die Haftung nicht ausgeschlossen werden darf. Schutzrechte
auf Produktnamen oder Produkte sind in den einzelnen
Artikeln nicht zwingend erwähnt. Namentliche oder mit
Initialen gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt
die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt
eingesandte Manuskripte, Datenträger und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Die Zustimmung zum
Abdruck wird vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der
Einsendung von Material, dass dieses frei von Rechten
Dritter ist. Mit der Honorierung von Manuskripten,
Fotos und anderem Material erwirbt der Verlag die
Rechte daran. Gerichtsstand ist Leipzig.
Bilder: Dream Multimedia, Matrixx Systems
A9
NDS
B9
ASTRO Strobel
E9
WISI
F9
QVC
G9
Homecast
G11
FTE maximal
H11
Eutelsat
E15
ASTRA
A11
Technetix
B11
Unitymedia
ANGA Cable
Piazza I
E11
Nagravision
K15 Nortel
B15
Kathrein
L25
bedea
K28
VIACCESS
H21
Triax
A17
Draka
A19
arcon
B19
Christian
Schwaiger
B18
Nokia Siemens
Networks
A23
Ocilion
B21
Blankom
B20
DCT-Delta
D21
ARRIS
D19
Alcatel-Lucent
RESTAURANT
NEWTON
J28
K29
Reichle &
De-Massari
J21
Televés
K21
Conax
K20 IRT RF Systems
L21
Scopus
E21
Motorola
G18
Müller
NetCologne
G19
H18 Proxilliant
J19
ruwido
K19
Technisat
L19
TKF
E19
Teleste
H15
Humax
J13
Scientific Atlanta
Cisco
E10
GSS
Grundig SAT Systems
Piazza II
ANGA Cable
K11
IET
L17
H+E Dresel
L28
Nexnet
L30
A32
TelLink
A33
A31 Bieffe
TV5 Cavie
A30
Quante
H35
G34
Kreiling
G35
Vector
E35
bridacom
A35
GTN
A36
Alpha Techn.
B31
KWS/Axing
B30
Thomson
D31
Kaonmedia
E31
BKtel
G36 G38
Inter- Frauenh.
kabel H. Hertz
H39
Polytron
J39
ARION
J38 Skyline
K39
ENGEL
L40
L43
Daphne
G40
ROVER
A39
PCT
B39
Golden
Interstar
C46
Huber +
Suhner
A41
Cavel
B41
CommScope
K49
Excentis
A45
Sat
Industrie
L56 L58
Hangzhou Prevail Shenz.
Pauxis
K55
Toner
G54
Cable
World
A47
Sea
Change
A48
TeleDis
B49
Alcad
H58
Microelectronic
NH
J59
C58
Sichert
D59
Telewire
E59
Vantage
A54
Global
Invacom
B55
DPTech
A59
S-Impuls
A58
Recber
B59
Normann
B58
B54 Marusys
Harmonic Germany
A51
A55
Skytronic Fortec Star
B51
Handan
B50
RGB
Networks
C56
LEM
D55
Matrixx
D50
Sky Vision
D48
smartnet
D51
transmedia
E51
Max Communication
D49
Peditec
J57
H59
H57 EMPWerner Centauri
G56 G58
Impro- Yarkin
ware
H54
Mediaport
J55
J56 J58
Anevia ERM
K57 K59
Sphai- Elcoteq
ron
Disc Vision Entropic SAT-Kabel
J54
Eventis
H55
Amitrónica
SNACK BAR
WC / RESTROOMS
G50
GSERTEL
H51
STN
H50
Gibertini
J51
HomeWay
J50
Famaval
GBS Elettronica Cable
K51
L51
L53 L55 L57 L59
Adrenio Planar GECEN Cixi BNS
Weishi Prec.
L50
L58
L54
EQ
Visiosat
Doebis Photonics
L50 L54
Koscom Tai Tin
E49
JO
Software
B46 B48
INFO- VeriSAT matrix
E45
Reel
Multimedia
G48
Pircher
H49
Extreme
Networks
J49
DINH
Telecom
H45
Hyndai
B45
Corning
Cabelcon
B40
B44
Fujitsu
Microelectronics Latens
D41
braun
teleCom
D39
TechnoTrend
E40
SHM
Broadcast
E41
Tandberg
Ericsson
B38
Vestel
L49
ELCON
L48
RF-Design
H48
IKUSI
J45
Cable
Network
D45
Skytronic
H41
Consorzio CAP
H40
Dream
Multimedia
G41
Atelmo
K43
Fuba
L47
TKI
L46
L48
Asheridge TERRA
J42 J44 J48 Teletronik
aeb Netgear
J41 Mitan
STRONG
K41
K40
NEOVIA
L41
EMC
UNAOHM
E39
CDS
K35
Rohde &
Schwarz
L36
Appear TV
J35
Kjaerulff 1
E34
Home Shopping
Europe
H31
Spaun
J31
Fracarro
L36 L36
Viking JULTEC
L37 Ineoquest L39 LyngBox
L34
FAGOR
Adams Consult
L35
GT-SAT
FTA Communication
K31
L30
IRDETO
L31 Soontai
Promax
L60
L54
Hebei
Linuo
H64
Digialist
G63
Opensat
K68
TCC
L69
Fulei
F68
Promptlink
G69
IRCO
E69
Unitron
E66
E68
Comtech WellAV
F69
F67 Ningbo
IPITEK Yuchi
F66
Zhej.
Huzhou
G67
DEV
H69
Caleb Cable
H66
Thü H68
Com x-crypt
J67 J69
Sumec Abeltech
K66
K68
Oehlbach Teracue
K67
K69
Bridge Hansen
Techn.
K66
KBS
L67
GES
L66 L68
Shenz. Hangz.
C&D Tongx.
C66 C68
Sigma Stollmann
C64
B67
Sinuta
A67
A63
Fortrex Shenzhen
Photon
A60
SMiT
B61
Telestar Digital
DKT Comega
C63
B60 emme esse
ATX
B62
A68
I do it
B69
TelkomTelmor
C67
Pace B68
Sunrise
B66 Telecom
Scion
D67 D69
Empirix Fanton
D65
Vecima
C60
MagnaSee Telecom quest
D61
A.S.SAT
D60
D68
Tyco Raychem Russian TV Time
E61
SAB Satellite
E60
E64
wentronic b2c
F61 F63 Wuxi F65
Zhej. Neihua Zhej.
Zhaol.
Starc.
F60
F64
F62
Zhej. Cosintel
Hangzh.
Tianjie Zhuhai Sanyuan
G61
EKO
H61
Korea Home Network
Industry Association
H60
BKAV
J65
SQ
Electronic
J62
Interbox
J61 A2B
J60
Nordix
K61
K65
Micro- Duplex
electronics
K60 K64
iKron Burag
L61
L65
Özdemir Cablesat
3B Elettronica
L70
Foshan
Kexun
J71
Arab
Digital
K71
Horizon
Global
J70
King
Feng
L71
PTH
Matt
K70
Azure
Shine
ASIA
SNACK
C70
PPC
SUPPENBAR
SOUP BAR
D70
e+p
D72
Mixed
Signals
E71
Ningbo
Yilian
A N G A C A B L E
e.de
le de
90
95
Eingang
Entrance
Eingang
Entrance
K9
SMART
electronic
L11
JDSU
PRESSECENTER
L20
MR.NET
L38 Multilink
E36
G37
Der Schmuckkanal Dimetis
Lifts
Ausstellereingang
Exhibitors' Entrance
E38
G39
Opternus SCTE
AngaCabele_Spezial 2008.indd 30
G66 EGIS
Grafikdesign: Katharina Schreckenbach
G68 Safecom
Redakteur: Uwe Gajowski
H70 HEADROOM
Herausgeber:
Stefan Goedecke, Torsten Herres, Florian Pötzsch
G70 Powertech
Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Lauchstädter Str. 20, 04229 Leipzig
Tel. (03 41) 1 49 55-0
G71
Moteck
ANGA CABLE SPEZIAL
Druck: Dierichs Druck + Media GmbH, Kassel
F71
Hitron
Imressum
E70
Cixi
Wansheng
L14
L16
Sharp RTL Shop
30
S P E Z I A L
22.04.2008 10:19:50 Uhr
Bilder: Dream Multimedia, Matrixx Systems
31
AngaCabele_Spezial 2008.indd 31
22.04.2008 10:19:56 Uhr
Die ganze Welt
aus einer Hand.
ns auf der
u
ie
S
n
e
h
c
Besu
08
0
2
e
l
b
a
C
A
G
AN rem Stand im Foyer
an unse
Kontakt: Telefon + 49 (0)89 - 20 60 99 - 0 oder E-Mail schreiben _ sie _ uns@discovery.com
AngaCabele_Spezial 2008.indd 32
22.04.2008 9:23:47 Uhr
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
6 286 KB
Tags
1/--Seiten
melden