close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - conrad-forum.com

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung - Digital Codeschloss DK 9810 E
Das Codeschloss DK-9810E ist eine Kontrolleinheit für elektrische Türschlösser sowie andere Anwendungen in
der Sicherheitstechnik. Das Gerät beinhaltet zwei unabhängig voneinander funktionierende Ausgänge. Es enthält
ein EEPROM, damit vorhandenen Daten im Falle eines Spannungsausfalls gespeichert bleiben. Mehr als 100
Millionen verschiedene Codes sind für den Zugangscode (Code 1, Code 2 und Master Code) einstellbar. Ein
Code kann u.a. so programmiert werden, dass im Fall einer Zwangseingabe ein externer Alarm ausgelöst wird,
bzw. ein angeschlossenes Telefonwählgerät die gewünschte Hilfe ruft. Über das Nummernfeld können die
verschiedenen Programme eingestellt werden. Es können z.B. Code 1 für die Türschloss-Funktion und Code 2 für
das Scharfschalten/Entschärfen einer Alarmanlage genutzt werden. Alternativ kann aber auch Code 1 die
Alarmschaltung steuern und Code 2 die Alarmweitergabe an ein angeschlossenes Alarmsystem.
Anschlussskizze:
12V AC/DC
Schließen Sie die 12 V Spannungsversorgung über das rote und das schwarze Kabel (1 + 2) an. Es kann
Wechselspannung sowie Gleichspannung beliebiger Polarität angeschlossen werden.
LED - grün, gelb und rot
Es sind insgesamt drei LEDs verfügbar. Diese LEDs in den Farben grün (3+4), gelb (5+6) und rot (7+8) sind zur
freien Verfügung vorgesehen. Beachten Sie bitte die Polaritäten in der Skizze. Es wird eine identische
Anschlussbelegung mit der Statusanzeige Ihrer anzuschließenden Alarmanlage empfohlen. Jeder auf der Platine
angebrachten LED ist intern ein 1.5 kOhm Widerstand zur Strombegrenzung vorgeschaltet.
Ausgangsrelais 2 (9-11)
1 A Kontakte mit N.O. (Normally Open , Schließer) und N.C. (Normaly Close, Öffner) Anschlüssen. Das Relais ist
für die AN/AUS-Steuerung einer Alarmanlage oder das Auslösen des Panikalarms an ein angeschlossenes
Alarmsystem vorgesehen.
Verbinden Sie diese Kontakte mit den Kontakten Ihrer Alarmanlage für die Scharfschaltung/Entschärfung um Einbzw. Ausschaltung zu kontrollieren, oder mit der Panik-Alarm Steuerung Ihres Systems. Es ist sowohl der
Anschluss über die N.O.-Schleife als auch über die N.C.-Schleife möglich. Das Relais ist einstellbar für den
Dauer- bzw. den alternierenden Betrieb.
Ausgangsrelais 1 (12-14)
5A Kontakte mit N.O. (Normally Open, Schließer) und N.C. (Normaly Close, Öffner) Anschlüssen. Das Relais ist
vorgesehen für die AN/AUS-Steuerung einer Alarmanlage oder die Ansteuerung eines Türschlosses. Benutzen
Sie N.O. für den Türschlossanschluss. Für Alarmkontrolle verbinden Sie die Kontakte mit den Kontakten Ihrer
Alarmanlage für die Scharfschaltung/Entschärfung um Ein- bzw. Ausschaltung zu kontrollieren, oder mit dem
Panik-Alarm. Es ist sowohl der Anschluss über die N.O.-Schleife als auch über die N.C.-Schleife möglich. Das
Relais ist einstellbar für den Dauer- bzw. den alternierenden Betrieb.
N.C. Sabotageschutz
Öffner-Kontakt (Normally Close), bei gesichertem Nummernfeld im Gehäuse. Er öffnet sich, wenn das
Nummernfeld vom Gehäuse getrennt wird. Verbinden Sie diese Anschlüsse mit der Sabotageschleife Ihrer
Alarmanlage, falls diese Funktion gewünscht wird.
Eingabe des Zwangscode
Ein NPN Transistor Open Collector-Ausgang. Er schaltet bei Eingabe des Zwangcodes nach Masse (-) durch. Ic
max.: 100mA, Uce max.: 25V DC
Türglocke
Ein Normally Open Kontakt, der für den Anschluss einer Türglocke mit max. 12 V DC und 50 mA vorgesehen ist.
Signaltöne
STATUS
1.Tastenton
2.Codeeingabe (erfolgreich)
3.Codeeingabe (fehlerhaft)
4.DAP-Schalter nicht ersetzt
Töne
1 Signal
2 Signale
5 Signale
Dauersignal
DAP-Jumper (Direct Access to Programming)
Wenn Sie den Master Code vergessen haben, können Sie den Code deaktivieren indem Sie den Jumper auf die
Position "ON" umstecken. Bitte beachten Sie dabei folgende Vorgehensweise:
1. Unterbrechen Sie die Stromversorgung.
2. Versetzten Sie den DAP-Jumper (siehe Skizze) von "OFF" nach "ON".
3. Stellen Sie die Stromversorgung wieder her. („Summer aktiv")
4. Setzen Sie den Jumper wieder auf die "OFF"-Position. (Summer inaktiv)
5. Das Gerät ist jetzt bereit für die Neuprogrammierungen.
6. Führen Sie jetzt die Programmierungen beginnend nach dem untenstehenden Schema B durch.
Programmierung der Einstellungen
A) Programmierung über den werksseitigen Master Code --Nur bei Erstgebrauch
Codeeingabe
0000
Bestätigung
*
Beschreibung
Programmierung über den werksseitigen MasterCode
B) Programmierung des Master Codes und der Zugangs Codes
Zugangs Code
0
1
Codeeingabe
1 bis 8 Stellen
1 bis 8 Stellen
Bestätigung
#
#
2
1 bis 8 Stellen
#
Beschreibung
MasterCode
Zugangscode 1 (inkl. Zwangsalarm)
Alarm (AN/AUS) oder Türansteuerung
Zugangscode 2
Alarm (AN/AUS) oder Panikalarm
C)Programmierung der Relaisausgänge
Code
40
41
42
50
51
52
Länge
1- 999
1- 999
1- 999
1- 999
1- 999
1- 999
Bestätigung
#
#
#
#
#
#
Beschreibung
Relais 1, Zeitmodus für 1-999 Sekunden
Relais 1, alternierend ohne Zugangscode
Relais 1, alternierend mit Zugangscode
Relais 2, Zeitmodus für 1-999 Sekunden
Relais 2, alternierend ohne Zugangscode
Relais 2, alternierend mit Zugangscode
D)Sicherheitseinstellungen
Code
70
71
72
Bestätigung
#
#
#
Beschreibung
Nach 10 fehlerhaften Zugangsversuchen wird die Tastatur für 30 Sek. gesperrt.
Nach 10 fehlerhaften Zugangsversuchen wird der Zwangsalarm ausgelöst
Ausschalten der Codes 70 und 71
E) Verlassen des Programmiermodus
Bestätigung
*
Beschreibung
Das Gerät wechselt von dem Programmiermodus in den Betriebsmodus und ist für den täglichen
Einsatz bereit
Werkseinstellungen:
Für die Erstinbetriebnahme des digitalen Codeschlosses ist der Master Code 0000 voreingestellt. Es sind keine
weiteren Daten gespeichert, sodass Sie Ihre persönlichen Einstellungen am Gerät vornehmen können.
Sicherheitshinweis:
Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten ist es wichtig, dass Sie den werksseitigen Master Code 0000 löschen,
bzw. mit Ihrem persönlichen Geheimcode überschreiben.
Programmierungsbeispiel:
Folgendes Anwendungsschema soll eingestellt werden:
a) Master Code von 0000 auf 3289 ändern
b) Zugangscode 1 auf 8321 einstellen
c) Zugangscode 2 auf 6854 einstellen
d) Ausgangsrelais 1, Zeitmodus, 5 Sekunden
e) Ausgangsrelais 2 , AN/AUS
f) Tastatursperre für von 30 Sekunden nach zehnfach falscher Codeeingabe
Programmierung: Geben Sie folgende Daten ein:
0000*
03289#
18321#
26854#
405#
51#
70#
*
Zugang zum Programmiermodus über den werksseitigen Master Code
3289 ist als neuer Master Code gespeichert
8321 ist als neuer Zugangscode 1 und Zwangsalarmcode gespeichert
6854 ist als neuer Zugangscode 2 gespeichert
Ausgangsrelais 1 ist auf Zeitmodus eingestellt (5 Sekunden)
Ausgangsrelais 2 ist auf AN/AUS Modus eingestellt.
Sperrung der Tastatur innerhalb von 30 Sekunden nach zehnfach falscher Codeeingabe
Ende der Programmierung und Speicherung der Daten
Benutzung des Codeschlosses mit den festgesetzten Einstellungen:
1)
Um das Relais 1 zu aktivieren geben Sie den Zugangscode 1 ein und bestätigen Sie mit #
8 3 2 1 # Æ Relaisausgang ist für 5 Sekunden aktiviert
2)
Um das Relais 2 zu aktivieren geben Sie den Zugangscode 2 ein und bestätigen Sie mit #
6 8 5 4 # Æ Relaisausgang ist aktiviert
3)
Mit dem Master Code können Sie ebenfalls die Ausgänge 1 und 2 aktivieren:
Geben Sie dafür folgende Zahlen ein:
3 2 8 9 # 1 Æ für Relais 1
3 2 8 9 # 2 Æ für Relais 2
4)
Die Zwangseingabe muss nicht programmiert werden. Das Codeschloss erkennt diesen automatisch
indem Sie die erste Stelle Ihres Zugangscode 1 um die Zahl zwei erhöhen. Ist der Zugangscode1 z.B.
1234 dann würde der Code für die Eingabe unter Zwang 3234 lauten. Für das oben stehende Beispiel ist
der Zugangscode 1 mit 8321 eingestellt. Der Code für die Eingabe unter Zwang lautet demnach 0321.
Nach der Eingabe bestätigen Sie mit der #-Taste.
0 3 2 1 # Æ Zwangsalarm aktiv und Relais 1 aktiv für 5 Sekunden.
Die Funktion Zwangsalarm hat einerseits die normale Ansteuerung des Relaisausgangs 1 zufolge,
andererseits aktiviert Sie den Alarmausgang, des Zwangscodes. Die Entschärfung des Zwangsalarm
erfolgt mit dem Zugangscode 1. Mit dem Code unter Zwangseingabe können Sie die Relaisansteuerung
aktivieren und deaktivieren, jedoch nicht die Entschärfung des Zwangsalarm.
5)
Versuchen Sie die genannten Einstellungen am Gerät mit Ihren eigenen Code durchzuführen und stellen
Sie auch sicher, dass das Gerät unter Falscheingabe nicht funktioniert. Es müssen dann 5 Warntöne
kommen, die eine Falscheingabe symbolisieren. Nach 10 fehlerhaften Versuchen wird die
Zahleneingabe für 30 Sekunden gesperrt.
Änderung der Programmeinstellungen
Um in den Programmiermodus zu gelangen geben Sie bitte den Master Code ein:
3 2 8 9 # Æ Programmiermodus aktiv und bereit für neue Einstellungen
4 2 # Æ Änderung des Relaisausgangs 1 vom Zeitmodus zum AN/AUS-Modus mit Zugangscode
7 1 # Æ Tastensperre abgeschaltet – Zwangsalarm nach zehnfach falscher Codeeingabe aktiviert
Drücken Sie * um den Programmiermodus zu verlassen.
Benutzung mit den geänderten Einstellungen
Der Relaisausgang ist in den AN/AUS Modus mit Zugangscode geändert worden. Sie können den Relaisausgang
1 jetzt mit den ersten beiden Ziffern des Zugangscode aktivieren. Die Deaktivierung kann jedoch mit dem
gesamten Code erfolgen.
8 3 # Æ Relais 1 an (aktiv)
8 3 2 1 # Relais 1 aus (inaktiv)
Versuchen Sie die genannten Einstellungen am Gerät mit Ihren eigenen Code durchzuführen und stellen Sie
auch sicher, dass das Gerät unter Falscheingabe nicht funktioniert. Es müssen dann 5 Warntöne kommen, die
eine Falscheingabe symbolisieren. Nach 10 fehlerhaften Versuchen wird der Zwangsalarm ausgelöst. Um diesen
zu deaktivieren geben Sie den Zugangscode 1 ein.
Technische Daten:
Betriebsspannung..............................................
Stromaufnahme.................................................
Zwangsalarm.....................................................
Verfügbare Kombinationen………………………
Relaisausgänge…………………………………..
Abmessungen: (BxTxH)………………………….
Gewicht:.............................................................
Kontakt:
ELV Elektronik AG
26787 Leer
Tel.: 0491 / 600888
E-Mail: technik@elv.de
12V AC/DC (10-14V AC/DC)
10-100 mA
NPN transistor Open Collector Masseschaltung,
100mA/25V DC max.
111.111.100
Ausgang 1: 5A
Ausgang 2: 1A
N-C- & N.O., 24V DC max.
117 x 21 x 117 mm
180 g
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
195 KB
Tags
1/--Seiten
melden