close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

CONTAINER TERMINAL MANUAL - Heljan

EinbettenHerunterladen
CONTAINER
TERMINAL
MANUAL
89001
ACHTUNG!
Bitte lesen Sie diese Anleitung bevor Sie ihren neuen Kran auspacken
und benutzen. Wie Sie erfahren werden, ist dieser Kran imstande
vieles zu tun. Man muss sich aber über einige Sachen im Klaren sein,
um den vollen Gewinn daraus zu ziehen und um zu sichern, dass der
Kran völlig betriebsfähing bleibt. VIEL VERGNÜGEN!
DER CONTAINERTERMINALSATZ ENTHÄLT:
1 x Gantry mit Trolley und Hoist
1 x Controlunit
2 x Container
1 x Grundplattensatz (33 x 57 cm) mit eingebautem Krangleis
2 x HO-Gleise à 22,6 cm
8 x Schienenlaschen, 16 Schrauben, 4 Grundplatteverbinder
Bedienungsanleitung
2
EINLEITUNG
Herzlichen Glückwunsch zu ihrem neuen HELJAN Containerterminal. Der Kran wird digital
gesteuert, aber deswegen braucht man keine Angst zu haben: Die Bedienung ist einfach, und es ist
keine Erfahrung mit Digitalbetrieb erforderlich, um den vollen Nutzen aus dem Kran zu ziehen.
Das Basismodell besteht aus einem kompletten Kran, einer Controlunit und zwei Container. Bis zu
drei Kräne können von einer Controlunit gesteuert werden. Das Basismodell misst 33 x 57 cm,
kann aber mit weiteren Grundplatten ergänzt werden - eigentlich unbegrenzt, nur die
Stromversorgung (und Ihren vorhandenen Platz) setzt ihre Grenzen. Zusätzliche Container sind
erhältlich.
AUSPACKEN
Seien Sie vorsichtig beim Auspacken. Fangen Sie mit den Grundplatten an, die sich in einer
Sonderverpackung am Boden der Schachtel befinden. Beginnen Sie mit dem Auspacken des Krans
erst, bis Sie die Grundplatten gesammelt und die Gleise wie gewünscht montiert haben.
MONTAGE DER GRUNDPLATTEN
Die Grundplatte besteht aus 8 Teilen, 2 x 2 Endstücken und 2 x 2 Mittelstücken. Die Unterteile
werden gesammelt mit den mitgelieferten Sammelteilen. Montieren Sie die Bodenplatte auf ihrer
Anlage oder auf einer seperaten Platte (Löcher sind in der Bodenplatte vorgesehen und Schrauben
sind beigelegt, siehe Foto 1. Auf diesem Foto sehen Sie auch, wie das Gleis mit Ihrer
Modellbahnanlage verbunden werden kann). Verwenden Sie ein 1,5 mm Bohrer, um die Löcher zu
bohren.
MONTAGE DER GLEISE
2 HO Gleise sind mitgeliefert. Sie können aber bis zu 5 Gleise montieren, 4 Gleise unter dem Kran
und 1 Gleis neben dem Kran (zusätzliche Gleise sind erhältlich). Wenn Sie entschieden haben, wo
die Gleise platziert werden sollen, drücken Sie diese auf den zwei mittleren Unterteilen der
Grundplatten fest. Nehmen Sie jetzt das Oberteil von einer der Bodenplatten, auf der das Gleis
verlegt werden soll. Auf der Unterseite sind Rillen zu finden, die es ermöglichen, dass ein
entsprechendes Stück mit einem Messer ausgeschert werden kann (siehe Foto 2). Verbinden Sie
die Gleise mit den beigelegten Schienenlaschen, die auch für die Verbindung mit einem Kabel an
die Stromversorgung dienen können. Danach werden die Oberteile auf den Grundplatten
platziert. Sie können auch Draht für das FALLER Car-System montieren. Wir weisen hier auf
FALLERs Anweisungen hin.
PLATZIERUNG DES KRANS UND DER LAUFKATZE
Sie nehmen jetzt vorsichtig die Laufkatze (Trolley) und den Kran (Gantry) aus der Verpackung.
Nachdem der Kran auf den Schienen platziert wurde, wird die Laufkatze auf den Schienen auf dem
Portalkran platziert. Alles was übrig bleibt, sind die elektrischen Verbindungen zwischen dem
Containerterminal und dem Trafo.
Hier scheren
Foto 1
Foto 2
3
MONTAGE DER GRUNDPLATTEN
4
MONTAGE DER GLEISE
5
STROMVERSORGUNG
Sowohl Wechsel- wie Gleichstromtrafos können verwendet werden. Die Spannung muss 14-16
Volt, 2,5 A, sein. Verbinden Sie die Controlunit mit dem noch ausgeschalteten Trafo und den
Kranschienen ( keinen Strom anschließen bevor Sie den nächsten Abschnitt gelesen haben).
Trafo
q
DIE CONTROLUNIT
Kran
p
Trafo
0°
180°
Crane
N
S
G
M
E
W
u Joystick
PC u
F
S
Containerterminal
Die Controlunit ist der Kern oder das Gehirn des Containerterminals: Alle Funktionen des Krans
können von der Controlunit gesteuert werden. Wie Sie sehen, gibt es vier Anschlüsse: einen für den
Trafo, einen für den Kran, einen für einen Joystick und einen für den PC. Auf den nächsten Seiten
wird die Bedienung mit der Controlunit detalliert beschrieben. Was den PC-Anschluss betrifft,
weisen wir auf HELJANs Webseite (www.heljan.dk) hin.
Wichtig:
! Alle Anschlussverbindungen müssen vor dem Einschalten der Betriebsspannung hergestellt
sein.
! Der Joystick darf in der Startupphase nicht bewegt werden. Es kann sonst zu Fehlfunktionen
kommen.
! Der Joystick kann im laufenden Betrieb nicht erkannt werden
! Das Abziehen des Joysticks im laufenden Betrieb führt zu Betriebsstörungen.
Sobald Spannung am Spannungseingang anliegt, ist die Controlunit nach Durchlauf des
Schriftzugs ‘HELJAN’ betriebsbereit. Ist ein Joystick angeschlossen, wird er in der Startupphase
automatisch erkannt und eingemessen. Die Offsetstellungen (für X- und Y-Achse) des Joysticks
müssen beide auf Mittelstellung stehen. Und jetzt können Sie anfangen!
Trafo
0°
180°
GANTRY VERFAHREN
Crane
N
S
G
! Drücken Sie die markierte Taste ‘E’ (East), um
nach rechts zu fahren oder ‘W’ (West), um nach
links zu fahren.
M
E
W
F
S
6
Containerterminal
Die Bewegungsrichtung der Gantry ist abhängig
von der Schiebeschaltereinstellung. 0° / 180°
(Invertierung von rechts/links).
Trafo
0°
180°
TROLLEY VERFAHREN
Crane
N
S
G
! Drücken Sie die markierte Taste ‘N’ (North), um
vorwärts zu fahren oder ‘S’ (South), um rückwärts
zu fahren.
M
Die Bewegungsrichtung des Trolley ist abhängig
von der Scheibeschaltereinstellung. o° / 180°
(Invertierung von vor/zurück).
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
Crane
N
S
G
M
GANTRY UND TROLLEY
VERFAHREN
! Drücken Sie die markierten Tasten ‘N’ und ‘E’
oder ‘N’ und ‘W’, ‘S’ und ‘E’ oder ‘S’ und ‘W’.
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
HOIST HEBEN ODER SENKEN
Crane
N
S
G
! Halten Sie die markierte Taste ‘F’ (Function)
gedrückt und drücken Sie danach die markierte
Taste ‘N’ oder ‘S’.
M
E
W
F
S
Containerterminal
WICHTIG!
Um zu vermeiden, dass sich die Schnüre, die den Hoist mit dem
Greifer verbinden, verheddern, darf der Greifer beim Absenken
nicht nur auf einer Seite aufsetzen.
Falls der Greifer schief hängt, fahren Sie ganz hoch und halten die
Taste einen Augenblick gedrückt. Wenn Sie danach den Greifer
senken, wird er sich in waagerechter Position befinden.
7
Trafo
0°
180°
HOIST DREHEN
Crane
N
S
G
! Halten Sie die markierte Taste ‘F’ gedrückt und
drücken Sie danach die markierte Taste ‘E’ oder
‘W’.
M
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
MAGNET EINSCHALTEN
Crane
! Drücken Sie die markierte Taste ‘M’ (Magnet).
N
S
G
M
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
MAGNET AUSSCHALTEN
Crane
! Drücken Sie die markierte Taste ‘M’.
N
S
G
M
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
S
SEARCHLIGHT EIN- ODER
AUSSCHALTEN
G
! Drücken Sie die markierte Taste ‘S’ (Searchlight).
Crane
N
M
E
W
F
S
8
Containerterminal
Trafo
0°
180°
Crane
N
S
G
M
GANTRYLIGHT EIN- ODER
AUSSCHALTEN
! Drücken Sie die markierte Taste ‘G’ (Gantry
light).
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
S
UMSCHALTEN KRAN 1 ÆKRAN
2 ÆKRAN 3
G
! Drücken Sie die markierten Tasten ‘F’ + ‘M’.
Crane
N
M
Nicht über Joystick oder PC möglich.
E
W
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
q
180°
Crane
N
S
G
M
E
W
UMSCHALTEN FÜR
INVERTIERTE BEDIENUNG
Je nach Bedienposition der Controlunit zum Kran,
kann über den Schiebeschalter die Richtung der
Gantry und des Trolley invertiert werden. Diese
Invertierung bezieht sich auf die Tasten der
Control Unit, den Joystick und die PC-Steuerung.
F
Containerterminal
S
Trafo
0°
180°
KURZSCHLUSSERKENNUNG
Crane
N
S
q
G
M
Ein erkannter Kurzschluss wird mit einem
blinkenden ‘OFF’ in der Anzeige dargestellt. Um
die Kurzschlusserkennung zurückzusetzen, muss
die Taste ‘F’ gedrückt werden.
E
W
F
S
Containerterminal
9
Containerterminal
GESCHWINDIGKEITSEINSTELLUNG
Es muss zuerst die Adresse des Krans gewählt werden, dessen Geschwindigkeit geändert werden
soll.
Die Taste ‘F’ gedrückt halten.
Die Tasten ‘S’ oder ‘G’ drücken.
Im Display erscheint ‘SP:Gt’.
Durch wiederholtes Drücken der Tasten ‘S’ oder ‘G’ kann gewählt werden, welcher Antrieb in
der Geschwindigkeit geändert werden soll.
Bedeutung der Displayanzeigen:
SP:Gt = Gantrydecoder
SP:to = Trolleydecoder
SP:Hu = Hoistdecoder Up
SP:Hd = Hoistdecoder Down
SP:tr = Turn right
SP:tl = Turn left
Ist der gewünschte Antrieb gewählt, dessen Geschwindigkeit verstellt werden soll, muss die Taste
‘M’ gedrückt werden, während die Taste ‘F’ weiter gedrückt gehalten wird.
Im Display erscheint: ‘SP:4’.
‘4’ steht hierbei für die Geschwindigkeit und kann je nach Einstellung variieren.
Mit den Tasten ‘S’ und ‘G’ kann die Geschwindigkeit verringert oder erhöht werden.
Nach Loslassen der ‘F’-Taste wird die neue Geschwindigkeit übernommen.
Mit Ausnahme der Geschwindigkeiten Gantry- bzw. Trolleydecoder erscheint kurzzeitig ‘Pro’ im
Display.
UMPROGRAMMIERUNG DER KRANADRESSEN
Die Adressen des Gantry- und Trolleydecoders eines Krans können umprogrammiert werden.
Hierzu ist wie folgt zu verfahren:
A) Neue Kranadresse wie unter ‘UMSCHALTEN KRAN 1 Æ KRAN 2 Æ KRAN 3’,
beschrieben, auswählen. Jedoch die Tasten gedrückt halten.
B) Zusätzlich die Taste ‘S’ drücken.
C) Es erscheint ‘Pro’ im Display.
D) Der Kran reagiert nun auf die neue Adresse.
Anmerkung: Die Cv1 der Decoder des Krans werden durch diesen Vorgang laut CV-tabelle
umprogrammiert.
10
CONFIGURATION VARIABLES:
Trolley / Hoist Decoder
Config. Variables
Function
Range
CV1
CV1
CV1
CV5
CV2
CV3
CV4
CV55
CV56
CV57
CV58
CV61
CV60
CV59
CV120
Local address, Crane 1
Local address, Crane 2
Local address, Crane 3
Trolley Motor, maximum speed
Trolley Motor, start voltage
Trolley Motor, acceleration time
Trolley Motor, deceleration time
Hoisting machine, Down Speed
Hoisting machine, Up Speed
Turn Mechanism, Turn right speed
Turn Mechanism, Turn left speed
Magnet on
Magnet function mapping
Search Light function mapping
Address Change CV (write only)
1-99
1-99
1-99
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
1-3
Default Setting
4
6
8
255
48
0
0
100
100
80
80
255
1
2
-
Value
4
6
8
255
48
0
0
8.0 V
8.0 V
6.5 V
6.5 V
16.0 V
1
2
-
Gantry Decoder
Config. Values
Function
Range
CV1
CV1
CV1
CV5
CV2
CV3
CV4
CV58
CV60
CV120
Local address, Crane 1
Local address, Crane 2
Local address, Crane 3
Gantry Motor, maximum speed
Gantry Motor, start voltage
Gantry Motor, acceleration time
Gantry Motor, deceleration time
Gantry Light function mapping
Flash Light config
Address Change CV (write only)
1-99
1-99
1-99
1-255
1-255
1-255
1-255
1-255
0-44
1-3
Defaut Setting
5
7
9
255
48
0
0
4
33
-
Value
5
7
9
255
48
0
0
4 (F2)
33
-
11
FEATURES
Jede Bewegung kann vom Benutzer auf 9 verschiedene
Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden.
! Beleuchtung der gesamten Fläche unter dem Portal.
! Scheinwerfer für den Kranführer am Greifer.
! Mit einer Controlunit können bis zu 3 Kräne gesteuert werden.
! Bis zu drei Container sind stapelbar.
! Zusätzliche Grundplatten zur Erweiterung des Containerterminals sind
erhältlich, und dadurch ist praktisch keine Limitierung des Terminals
vorhanden.
! Flexibles Einsetzen von Gleisen und LKW-Fahrzeugen (FALLER-System).
! Zusätzliche Container erhältlich.
! Metalladapter für vorhandene Container erhältlich.
! Der Kran kann von einem DCC-System gesteuert werden.
! Adresse des Krans wird wie eine Lokadresse geändert.
! Das Portal ist asymmetrisch ausgeführt, so dass der Kran auch als
Hafenkran verwendbar ist.
! Bei Verwendung auf einer DCC-Anlage kann der Kran aus dem
nächstliegenden Gleis versorgt werden.
! Keine Verkabelung zwischen Portal und Grundplatte oder vom Portal zur
Laufkatze nötig.
! Auf der selben Schiene der Grundplatte können bis zu 3 Kräne gleichzeitig
mit einer Coltrolunit verwendet werden.
! Der Greifer ist 180 Grad drehbar, so kann auch ein Container in korrekter
Richtung abgesetzt werden.
IMMER GLEISE UND RÄDER SAUBER HALTEN!
12
ZUBEHÖR
Containerterminal
BASE ELEMENT EXTENSION SET
#19858904
Grundplattensatz
2 Grundplatten (á 33 x 22,6 cm) mit eingebautem
Krangleis
4 Schienenlaschen, 16 Schrauben, 4 Sammelteile
Dieser Satz verdoppelt das Operationsgebiet des
Krans
#19858905
Gleissatz
2 HO Gleise à 22,6 cm
8 Schienenlaschen
Für Montage von weiteren Gleisen auf dem
Containerterminal
#19858903
HELJAN Container
4 Container mit Metalladapter
#19858906
Metalladapter für Container
5 Metalladapter
Nach Montage eines Metalladapters in einem
existierenden Container kann dieser auf dem
Containerterminal verwendet werden
13
14
ELEKTRONISCHE DREHSCHEIBE HO
Erhältlich für Gleich- und Wechselstrom
Detaillierte Bühne mit Bogen
n Patinierte Grube aus Kunststoff
n Motorisiertes Zahnradgetriebe
n Dreht Loks bis zu 315 mm LüP
n Programmierbarer Index mit 60 Positionen
n
n
ZUBEHÖR
#89011 (DC)
#89012 (AC)
#858902
4 Übergangsgleise zum
Märklin C-Gleis
#858901
4 Übergangsgleise zum
Märklin K-Gleis
15
Der Container hat den globalen Transport revolutioniert. Er ist
effektiv und flexibel: Wenn das Frachtgut im Container verladen
worden ist, kann es per Zug, LKW oder Schiff transportiert
werden. Wenn der Container vom Zug zum LKW oder Schiff
umgeladen wird, wird dies vom Containerkran gemacht - der
Kran ist der Schlüssel zu allen.
HELJANs digitaler Containerterminal eröffnet eine ganz neue
Welt des Spielens, der Unterhaltung und der Wirklichkeit im
Modell.
REBSLAGERVEJ 6
DK-5472 SØNDERSØ
TLF. + 45 64 89 11 88
HELJAN@HELJAN.DK
#84089003
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
28
Dateigröße
1 466 KB
Tags
1/--Seiten
melden