close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

149974 de

EinbettenHerunterladen
Artikel-Nr. / Code / Article No.:
149974
Sprachen / Langues / Languages:
de
BERNER_65400.pdf
2012-07-05
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Stroboskoplampe und Dieseladapter
Die Stroboskoplampe SKB 86 ist wegen ihrer Vielseitigkeit, der hohen Qualit ä t, der auf
Werkstatttauglichkeit ausgerichteten Verarbeitung und des extrem hellen und
leistungsfä higen Impulslichts zur Zündeinstellung eine große Bereicherung jeder KFZReparaturwerkstatt.
Die logisch aufgebaute praxisgerechte Handhabung erlaubt es jedem Fachmann mit diesem
Messgerä t auf Anhieb problemlos zu arbeiten. Sollte Ihnen widererwarten etwas nicht auf
Anhieb einleuchten, benutzen Sie bitte die beiliegende Bedienungsanleitung.
Bitte lassen Sie auch bei der Arbeit mit diesen Gerä ten die selbstverstä ndliche Sorgfalt beim
Umgang mit Messgerä ten walten.
<
Beim Anklemmen an die Batteriepole unbedingt Funkenbildung vermeiden.
<
Sä mtliche Kabel stets so verlegen, dass ein Kontakt mit heißen oder rotierenden
Teilen am Motor ausgeschlossen ist.
<
Die Messgerä te immer so ablegen, dass ein Herunterfallen ausgeschlossen ist
Kontaktschleife
6
7
5
SKB 86
SKUA 01
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
1
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Warum ist die Zündwinkelvorwahl so wichtig?
Beispiel 1
Sollwert der Zündeinstellung 0°Kurbelwinkel
Markierung auf der Riemenscheibe bzw. Schwungrad 0°(oberer Totpunkt)
Markierung am Motorblock bzw. einer Abdeckung 0°
Beispiel 2
Sollwert der Zündeinstellung 10°Kurbelwinkel vor OT
Markierung auf der Riemenscheibe bzw. Schwungrad 0°(oberer Totpunkt)
Markierung am Motorblock bzw. einer Abdeckung 0°
Beispiel 3
Sollwert der Zündeinstellung 10°Kurbelwinkel vor OT
Markierung auf der Riemenscheibe bzw. Schwungrad 0°(oberer Totpunkt)
Markierung am Motorblock bzw. einer Abdeckung 10°
Beispiel 4
Sollwert der Zündeinstellung 10°Kurbelwinkel vor OT
Markierung auf der Riemenscheibe bzw. Schwungrad 10°vor OT
Markierung am Motorblock bzw. einer Abdeckung 0°
Zu Beisp. 1 Hier würde es genügen, wenn Sie den Zündverteiler so lange verdrehen, bis
die beiden Markierungen übereinander stehen.
Eine Zündwinkelvorwahl auf der Stroboskoplampe ist nicht erforderlich.
Zu Beispl. 2 Wenn Sie hier ohne Vorwahl arbeiten, ist es nicht mö glich, den Zündzeitpunkt
korrekt einzustellen. Der Lichtblitz erscheint bei Zündung des 1. Zylinders. Er
würde also bei richtiger Zündeinstellung 10° vor OT blitzen. Die
Zündmarkierungen würden somit übereinstimmen.
Stellen Sie nun die Zündwinkelvorwahl so ein, dass auf dem Display 10°
angezeigt werden. Der Lichtblitz kommt jetzt 10° spä ter. Somit decken sich
die Zündmarkierungen.
Zu Beispl 3 Bei korrekter Zündeinstellung würden die Markierungen - ohne
Zündwinkelvorwahl auf der Stroboskoplampe - übereinstimmen. Auch hier
würde es ausreichen, den Zündverteiler zu verdrehen, bis die Markierungen
übereinstimmen.
Zu Beisp. 4 Bei korrekter Zündeinstellung würden die Markierungen -ohne
Zündwinkelvorwahl auf der Stroboskoplampe - übereinstimmen. Hier
würde es ausreichen, den Zündverteiler zu verdrehen, bis die Markierungen
übereinstimmen
Auch eine Ü berprüfung des Zündzeitpunktes bei Drehzahl, bzw. der drehzahlabhä ngigen
Verä nderung des Zündzeitpunktes ist mit dieser Stroboskoplampe mö glich. Die
Verfahrensweise wä re dann so, wie zu Beispiel 2 beschrieben.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
2
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Zündzeitpunkt
Schalterstellung 1
Messung des Zündzeitpunktes mit der Stroboskoplampe
Anschlüsse: a)
b)
c)
die rote Klemme (1) an Pluspol der Batterie
die schwarze Klemme (2) an Minuspol der Batterie
die rote Triggerzange (3) auf Zündkabel 1, der Aufdruck „spark plug“ auf
der Triggerzange muss zur Zündkerze zeigen
Schalterstellung 1
In der oben abgebildeten Schalterstellung ist es mö glich, den Zündzeitpunkt zu messen. Mit
den beiden, am vorderen Griffende befindlichen Tastern, kö nnen Sie einen Zündwinkel
vorwä hlen. Mit dem oberen Taster machen Sie den Wert grö ßer, mit dem unteren verringert
er sich. Die Anzeige des von Ihnen vorgewä hlten Wertes erfolgt auf dem Display.
Mit dieser Vorwahl verä ndern Sie selbverstä ndlich NICHT die Zündeinstellung des
Motors. Sie verä ndern lediglich das Lichtsignal Ihrer Stroboskoplampe.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
3
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Zündzeitpunkt ohne Zündwinkelvorwahl
Motordrehzahl
Schalterstellung 2
Messung der Motordrehzahl und des Zündzeitpunktes ohne Zündwinkelvorwahl.
Anschlüsse a)
b)
c)
die rote Klemme (1) an Pluspol der Batterie
die schwarze Klemme (2) an Minuspol der Batterie
die Triggerzange (3) auf Zündkabel 1, der Aufdruck „spark plug“ muss zur
Zündkerze zeigen.
Schalterstellung 2
Bei diese Einstellung kann auf dem Display die Motordrehzahl abgelesen werden.
Gleichzeitig ist die Stroboskoplampe aktiv.
Eine vorher getroffene Zündwinkelvorwahl bleibt in dieser Schalterstellung erhalten.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
4
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Spannungsmessungen
Motordrehzahl
Schalterstellung 3:
Spannungsmessungen am Bordnetz
Anschlüsse a)
b)
c)
die rote Klemme (1) an Pluspol der Batterie
die schwarze Klemme (2) an Minuspol der Batterie
die gelbe Klemme (4) zur Spannungsmessung an den jeweiligen
Prüfpunkt.
Schalterstellung 3
In dieser Einstellung kö nnen Spannungen im Bordnetz gemessen werden, in dem Sie die
gelbe Klemme an dem Punkt anklemmen, an dem Sie die Spannung messen wollen.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
5
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Schließwinkel
Schalterstellung 4
Messung des Schließwinkels
Anschlüsse a)
b)
c)
die rote Klemme (1) an Pluspol der Batterie
die schwarze Klemme (2) an Minuspol der Batterie
die gelbe Klemme (4) an Klemme 1 der Zündspule
Schalterstellung 4
Bei diese Schalterstellung kann der Schließwinkel gemessen werden. Der auf dem Display
angezeigte Wert gibt den Schließwinkel in % an.
Bei angeschlossener Triggerzange kann durch einfache Ä nderung der Schalterstellung auf
die Messung des Zündzeitpunktes umgeschaltet werden.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
6
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Messungen an 2-Takt-Motoren
Schalterstellung 5
Messung und Anschlüsse wie bei 4-Takt-Motoren
Schalterstellung 5
Bei Arbeiten mit der Stroboskoplampe SKB 86 an 2-Takt-Motoren unbedingt das Testger ä t
auf 2-Takt stellen. Bitte den Schalter rechts außen noch oben schieben.
Im Prinzip sind Einstellungen und Funktionen für den 2-Takt-Motor die selben wie beim 4Takt-Motor. Entnehmen Sie also die Hilfestellungen und Hinweise der beiliegendenden
Bedienungsanleitung für 4-Takt-Motoren.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
7
13.11.02
BEDIENUNGSANLEITUNG
SKB 86 + SKUA 01
Fö rderbeginn bei Dieselmotoren
Anschlüsse SKB 86
a) die rote Klemme (1) an Pluspol der Batterie
b) die schwarze Klemme (2) an Minuspol der Batterie
c) die rote Triggerzange (3) an Kontaktschleife des Dieseladapters SKUA 01
anbringen. Die Kontaktschleife trä gt die Aufschrift „ SPARK PLUG“
Anschlüsse SKUA 01
a) die Piezoklemme (5) an die Einspritzleitung des 1. Zylinders anbringen
(Leitung reinigen)
b) Kabelschuh (7) des Dieseladapters mit der Piezoklemme (5) verbinden
c) die unisolierte Klemme (6) des Dieseladapters an der Einspritzleitung des
1. Zylinders befestigen
Bei der Messung des dynamischen Fö rderbeginns ist im Prinzip genau so zu verfahren, wie
bei der Zündeinstellung eines Ottomotors. Natürlich erfolgt die Verstellung des
Fö rderbeginns durch Verdrehen der Einspritzpumpe gegen ihre Drehrichtung für
„Fö rderbeginn früher“ bzw. mit ihrer Drehrichtung für „Fö rderbeginn spä ter“.
Die Handhabung der Stroboskoplampe SKB 86 ist die selbe wie im Kapitel „Zündzeitpunkt“
(Seite 3) beschrieben.
Technische Ä nderungen vorbehalten
F:\WP\ATG\DOK\BANL\SKB86.WPD
8
13.11.02
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
319 KB
Tags
1/--Seiten
melden