close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fasspresse DIXI 25 FP - DIXI Press-Systeme

EinbettenHerunterladen
Original
Betriebsanleitung
Fasspresse
DIXI 25 FP
Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG Telefon: +49 (0) 7544 95060
Kesselbachstr. 2, D-88697 Bermatingen
Telefax: +49 (0) 7544 5207
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-1-
Konformitätserklärung
für die von uns hergestellte
Fasspresse DIXI 25 FP
Ident-Nr.: 201.00.000
bestätigen wir die Übereinstimmung mit den Anforderungen der:
Richtlinie für Maschinen 2006/42/EG
EMV Richtlinie 2004/108/EG
einschließlich den bis heute hierzu veröffentlichten Änderungen und Nachträgen.
Eine entsprechende technische Dokumentation kann bereitgestellt werden. Bei Konstruktion und
Fertigung wurden zusätzlich folgende aktuelle Normen und Richtlinien beachtet:
Angewendete Normen und Spezifikationen:
DIN EN ISO 12100 – 1+2
Sicherheit von Maschinen (allgemein)
EN 60204 – 1
Elektrische Ausrüstung von Industriemaschinen
EN 61000 ff. Störaussendung
EN 61000 – 3 Netzrückwirkung
(Leitungsgebundene Störaussendung)
DIN EN 14121 07
Leitsätze zur Risikobewertung
DIN EN 13857
Sicherheitsabstände – Erreichen der Gefahrenstellen mit den oberen Gliedmaßen
EN ISO 13849 – 1
Sicherheit von Maschinen – Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen – Allgem. Gestaltungsleitsätze
Dokumentationsbevollmächtigter: Wolfgang Websky. Adresse siehe Hersteller.
Bei einer nicht mit uns abgestimmten Veränderung der Maschine verliert diese Erklärung
ihre Gültigkeit.
Bermatingen, im Okt. 2010
Maschinenfabrik Bermatingen
GmbH & Co. KG
D-88697 Bermatingen, Kesselbachstr. 2
Geschäftsführung
Ulrich Gotterbarm
-2-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Inhaltsverzeichnis
Seite
Technische Angaben
5
1
Sicherheitshinweise
1.1Allgemeines
1.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
1.3 Organisatorische Maßnahmen
1.4Sicherheitsbewußtes Arbeiten
1.5Zusätzliche Einrichtungen
1.6Elektrik
1.7 Mechanik
1.8Hydraulik
1.9Reparatur und Wartung
1.10Entsorgung
1.11 Weitere Vorschriften und Normen
6
6
6
6
7
7
7
8
8
8
8
9
2
Transport und Aufstellung
2.1 DIXI 25 FP transportieren
2.2 DIXI 25 FP aufstellen
2.3Anschließen
2.3.1 Überprüfen der Drehrichtung
2.4Standortwechsel
9
9
9
10
10
10
3 Aufbau und Funktion
3.1 DIXI 25 FP Fasspresse
11
11
4 Bedienung
12
5 Schutzeinrichtungen
12
6 Längere Betriebsunterbrechungen
12
7 Fehlermeldungen
13
8 Technische Daten
14
Anlage
Entfernen der Transportsicherung
Hydraulikplan 1 Seite
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-3-
-4-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Angaben
Angaben über die Vertikal-Ballenpresse
Herstelleradresse
Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG
Kesselbachstr. 2
D-88697 Bermatingen
Telefon +49 (0) 75 44 / 95 06-0
Telefax +49 (0) 75 44 / 52 07
Typenschild Ihrer Dixi Vertikal-Ballenpresse:
Dixi Vertikal-Ballenpresse DIXI 25 FP
Seriennummer (SER.NR.) steht auf dem Typenschild an Ihrer Dixi Vertikal-Ballenpresse. Bitte tragen Sie diese Seriennummer hier ein:
Ser. Nr. / Masch. Nr.:
Garantiefälle und Rückfragen können ohne Angabe dieser Seriennummer nicht
bearbeitet werden.
Symbole dieser Betriebsanleitung
Folgende Symbole werden in dieser Betriebsanleitung verwendet:
lDieses Zeichen steht vor auszuführenden Tätigkeiten
Hinweis auf Personengefahr
Die Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zur Gefährdung von Gesundheit oder
Leben von Personen führen.
ACHTUNG
Hinweis
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Hinweis auf Sachgefahr
Die Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zu Funktionsstörungen oder Schäden
an der DIXI Vertikal-Ballenpresse führen.
Steht vor Textstellen, die zusätzliche Informationen liefern.
03/11
-5-
Sicherheitshinweise
1
Sicherheitshinweise
1.1 Allgemeines
Die Fasspresse DIXI 25 FP ist nach dem Stand der Technik und den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln gebaut.
ACHTUNG
Dennoch können bei unsachgemäßer Verwendung
– Gefahren für Leben und Gesundheit des Anwenders oder Dritter bzw.
– Beschädigungen der Fasspresse DIXI 25 FP oder anderer Sachwerte entstehen.
Im Gefahrenfalle an der Maschine den NOT-AUS-Drehschalter betätigen oder Netzstecker ziehen.
1.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
DIXI 25 FP ist eine elektrohydraulische Vertikal-Presse.
Die Fasspresse DIXI 25 FP darf ausschließlich für das Verpressen von vertraglich
vereinbarten, preßbaren Materialien, wie z. B. Blechbehältnissen und Fässern die
nachweislich frei von entzündlichen, explosiven und gesundheitsgefährlichen
Stoffen sind, verwendet werden.
Während des Preßvorganges dürfen keine andere Arbeiten (z.B. Reinigung etc.) an der
Maschine getätigt werden.
DIXI 25 FP nur entsprechend den technischen Daten in Kapitel 8 einsetzen.
Eine andere oder darüber hinausgehende Benutzung sowie eigenmächtige Änderung
(s. Pkt. 1.5) gilt als nicht bestimmungsgemäße Verwendung. Für hieraus resultierende
Schäden haftet der Hersteller nicht. Das Risiko trägt allein der Anwender.
Die Fasspresse DIXI 25 FP nur verwenden:
– in technisch einwandfreiem Zustand,
– bestimmungsgemäß,
– sicherheits- und gefahrenbewußt unter Beachtung dieser Betriebsanleitung.
ACHTUNG
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch das Beachten der Betriebsanleitung
und die Einhaltung der Wartungsbedingungen.
Unbedingt länderspezifische Vorschriften, Normen und Richtlinien beachten.
1.3 Organisatorische Maßnahmen
Der Betreiber der Fasspresse DIXI 25 FP ist verantwortlich für die Einhaltung der vorgeschriebenen, gültigen Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften.
–Sicherstellen, daß nur unterwiesenes Personal an der Vertikal-Ballenpresse arbeitet.
– Kindern ist der Aufenthalt im Arbeitsbereich der betriebsbereiten Maschine nicht gestattet. Die sicherheitstechnische Gesamtkonzeption (Abmessungen, Sicher-
heitsabstände etc.) dieser Maschine beruht auf der gefahrlosen Bedienung für Erwachsene.
– In regelmäßigen Abständen kontrollieren, ob sicherheits- und gefahrenbewußt gearbeitet wird.
– Sicherstellen, daß das Personal die Betriebsanleitung, und hier besonders das Kapitel „Sicherheitshinweise“, gelesen und verstanden hat.
Gegebenenfalls kann der Betreiber der Fasspresse DIXI 25 FP sich dies vom Bediener schriftlich bestätigen lassen.
– Die Betriebsanleitung ständig griffbereit am Einsatzort der Vertikal-Ballenpresse DIXI 25 FP aufbewahren. Beachten, daß sie stets vollständig und lesbar ist.
–Ergänzend zur Betriebsanleitung allgemeingültige, gesetzliche und sonstige verbindliche Regelungen zur Unfallverhütung und zum Umweltschutz beachten und deren Anwendung sicherstellen.
– Maschinen, die in öffentlich zugänglichen Bereichen aufgestellt sind, müssen durch den Betreiber so gesichert werden, dass unbefugte Personen die
Maschine nicht betreiben können (s. auch Abschnitt 1.4)
-6-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Sicherheitshinweise
Schutzeinrichtungen nicht verändern.
Erhöhte Unfallgefahr!
Blomben dürfen weder beschädigt noch entfernt werden! Zuwiederhandlungen können
strafrechtliche Folgen haben und begründen jeglichen Haftungsausschluss.
NOT - AUS
Der Not-Aus-Schalter ist im Hauptschalter integriert.
Durch Drehen des Not-Aus-Schalters ist die Fasspresse stromlos.
Bei Funktionsstörungen oder äußeren Veränderungen:
– Fasspresse DIXI 25 FP sofort über NOT-AUS-Schalter abschalten und gegen Wieder-Einschalten sichern.
–Störung der verantwortlichen Person melden.
NOT-AUS-Schalter muß zum Entriegeln betätigt werden.
1.4 Sicherheitsbewußtes Arbeiten
“Leisten auch Sie Ihren Beitrag zur Sicherheit am Arbeitsplatz.“
Dazu gehört auch das Lesen der Betriebsanleitung, insbesondere dieser Sicherheitshinweise, und das Einhalten dieser Anweisungen.
Beachten, daß sich im Arbeits- und Gefahrenbereich der Fasspresse nur autorisierte
Personen aufhalten.
Veränderungen (einschließlich des Betriebsverhaltens), die die Sicherheit beeinträchtigen, sofort dem Verantwortlichen melden.
Alle Arbeiten sicherheitsbewußt durchführen. Zum Beispiel:
–Vor Beginn von Reparatur- und Wartungsarbeiten ist der Netzstecker zu ziehen.
–Nicht auf die Fasspresse DIXI 25 FP klettern.
–Sicherheits- und Gefahrenhinweise an der Fasspresse DIXI 25 FP beachten. ­
– Diese Sicherheits- und Gefahrenhinweise vollzählig im lesbaren Zustand halten.
1.5 Zusätzliche Einrichtungen
Keine Veränderungen, sowie An- und Umbauten an der Vertikal-Ballenpresse
DIXI 25 FP ohne Genehmigung des Herstellers vornehmen.
Für ungenehmigte Änderungen und/oder Eingriffe jeglicher Art übernimmt der Hersteller
keine Haftung. Bei Zuwiderhandlung erlischt die Herstellerhaftung.
Bei zusätzlichen Einrichtungen der Maschinenfabrik Bermatingen unbedingt mitgelieferte
Dokumentation beachten.
1.6 Elektrik
–
–
–
–
–
–
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Die Fasspresse DIXI 25 FP arbeitet mit lebensgefährlichen Spannungen. Die einwandfreie Erdung der Fasspresse DIXI 25 FP durch ein Schutzleiter-
system muß gewährleistet sein.
Wird die Vertikal-Ballenpresse außerhalb von geschlossenen Räumen auf-
gestellt, ist der Netzanschluß bauseitig durch einen Fehlerstromschutzschalter abzusichern. Es dürfen nur Fehlerstromschutzschalter mit einem Nenn-Fehler-
strom von höchstens 30 mA verwendet werden.
Bei beweglichen Zuleitungskabeln sind schwere Gummischlauchleitungen
(H 07 RN-F nach VDE 0100) zu verwenden.
Die GS-Teilprüfung der elektrischen Ausrüstung wurde nach EN 60204 Teil 1
(06/ 93) und DIN EN ISO 13849-1 durchgeführt.
Arbeiten an der elektrischen Ausrüstung dürfen nur von autorisierten Elektrofachkräften vorgenommen werden.
Maschine nicht mittels Verlängerungskabel betreiben!
03/11
-7-
Sicherheitshinweise
1.7 Mechanik
Die Fasspresse DIXI 25 FP sollte mindestens einmal pro Monat auf äußerliche
Schäden und Mängel überprüft werden. Schäden und Mängel sind sofort durch
autorisiertes Fachpersonal oder durch den Servicemonteur des Herstellers zu
beheben (s. Abschnitt 1.9).
1.8 Hydraulik
ACHTUNG
–Täglich eine Sichtprüfung der Hydraulikleitungen durchführen.
– Mit beschädigten Schläuchen und Armaturen darf unter keinen Umständen gearbeitet werden.
–Schläuche und Armaturen müssen zueinander passen und sollten von dem selben Hersteller sein.
–Schlauchleitungen sind regelmäßig (min. jährlich) auf Beschädigungen (Scheuerstellen, Risse, Schnitte, Beulen usw. ) durch einen Sachkundigen
zu prüfen und ggf. auszutauschen.
–Hydraulik Schlauchleitungen sind spätestens alle 6 Jahre kpl. zu erneuern. Das Herstelldatum ist auf der Leitungsarmatur eingeprägt.
– Die Einstellung der Druckbegrenzungsventile darf nicht verändert werden. Korrekturen sind nur durch Fachpersonal bzw. nach Rücksprache mit der
Maschinenfabrik Bermatingen zulässig.
–Auslaufendes Hydrauliköl auffangen bzw. binden und vorschriftsmäßig
entsorgen.
– Umweltvorschriften beachten.
1.9 Reparatur und Wartung
Reparatur- und Wartungsarbeiten dürfen nur vom Servicemonteur der Firma Maschinenfabrik Bermatingen durchgeführt werden.
Wartung durch den Kunden (Anlage vom elektrischen Netz trennen)
Zeit
Maßnahme
Alle 10 Betriebsstunden
Kontrolle Ölstand
(Press-Stempel in oberen Endlage)
Jährlich
Ölwechsel mit Austausch der
Ölablassschraubendichtung
Hydrauliköl H-LP 22, ca. 41 Liter
ACHTUNG
Bei Beschädigungen der Fasspresse:
Servicemonteur bei der Maschinenfabrik Bermatingen anfordern.
Service-Center
Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG
0 75 44 / 95 06-0, Fax 52 07
1.10 Entsorgung
Eine sichere und umweltschonende Entsorgung von Betriebs- und Hilfsstoffen
sowie von Austauschteilen sicherstellen.
Altgeräte müssen nach den geltenden Bestimmungen fachgerecht entsorgt werden. Die Maschinenfabrik Bermatingen unterbreitet Ihnen gerne ein Angebot,
sprechen Sie uns an. Telefon: 0 75 44 / 95 06-0
-8-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Transport und Aufstellung
1.11 Weitere Vorschriften und Normen
Für den Betrieb der Fasspresse DIXI 25 FP sind die länderspezifischen SicherheitsVorschriften zu beachten. Darüber hinaus sind die nachstehenden Normen und
Richtlinien (jeweils nach dem neuesten Stand) zu beachten.
–EN 1010
Sicherheitstechnische Anforderungen für Konstruktion und Bau von Druck- und Papiermaschinen.
– BetrSichV (Kraftbetriebene Arbeitsmittel)
BetrSichV (Druck- und Papierverarbeitung) Unfallverhütungsvorschriften
–EN 60204 Teil 1 und DIN EN ISO 13849-1
Elektrische Ausrüstung von Industriemaschinen
2
ACHTUNG
Transport und Aufstellen
2.1 DIXI 25 FP transportieren
Beschädigungsgefahr für DIXI 25 FP
DIXI 25 FP nur in der werksseitigen Originalverpackung transportieren und lagern.
Falscher Transport kann zu Beschädigungen oder Funktionsstörungen der DIXI 25
FP führen. DIXI 25 FP darf nur aufrecht mit dem Gabelstapler oder Palettenroller
transportiert werden. Dabei ist die Presse mit geeigneten Gurten zusichern. Die
Belastbarkeit des Gabelstaplers/Palettenrollers von mindestens 1000 kg muß
gewährleistet sein.
l DIXI 25 FP mit dem Gabelstapler an den Aufstellort fahren.
lTransporthöhe beträgt ca. 2500 mm.
2.2 DIXI 25 FP aufstellen
Anforderungen an den Untergrund
Der Untergrund muß
– eben sein und
– eine Mindest-Punktlast von min. 1000 kg tragen können.
DIXI 25 FP wiegt ca. 730 kg.
Anforderungen an den Aufstellort
Der Aufstellort kann in einer Halle oder im Freien sein.
Der Aufstellort muß
– im Freien überdacht und trocken sein.
– im Freien gegen Witterungseinflüsse ausreichend gesichert sein.
– Falls die Maschine auf einem nicht befestigten Untergrund (z.B. Kiesbett)
steht muß der Betreiber sicherstellen, daß eventuell austretendes Hydrauliköl in einer Auffangwanne gesammelt werden kann.
– den technischen Daten, Kapitel 7, entsprechen.
Anforderungen für die Spannungsversorgung
Für den elektrischen Anschluß (siehe Typenschild) am Aufstellort wird benötigt:
­ Drehstrom-Anschluß 380/400/50
–
(Absicherung für alle 3 Phasen 16 A träge bei 400 V).
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-9-
Transport und Aufstellung
Auspacken und Aufstellen
l DIXI 25 FP aus der Originalverpackung auspacken.
l Lieferung auf Vollständigkeit überprüfen (siehe Lieferschein).
l DIXI 25 FP am Aufstellort aufbauen.
Die DIXI 25 FP muß beim Aufstellen fest im Boden verankert werden. Dazu sind
im Boden der Presse vier Bohrungen vorgesehen.
Entfernen der Transportsicherung siehe Anlage Seite 15.
Nach dem Aufstellen ist der Hydraulikzylinder bis zum Anschlag nach oben zu
schieben und mit allen 4 Schrauben zu sichern. Anschließend ist die Hydraulikleitung am Zylinder mit den zugehörigen Schellen zu befestigen.
2.3 Anschließen
HOCHSPANNUNG
ACHTUNG
VDE - sowie örtliche Vorschriften, insbesondere hinsichtlich der Schutzmaßnahmen,
sind zu beachten.
Am Schaltkasten der DIXI 25 FP befindet sich das 4 m lange Anschlußkabel (Abgang unten).
lAnschlußkabel einstecken.
lNOT-AUS-Schalter ausschalten.
lHebel nach oben = Press-Stempel fährt nach oben.
l Türe öffnen.
l Presse kann befüllt werden.
ACHTUNG
Wenn sich der Preßstempel nicht bewegt, dann beachten Sie Abschnitt 2.3.
2.3.1Überprüfen der Drehrichtung
Ô
–Türe öffnen. Der Preßstempel wird in der unteren Endlage (Transportlage) sichtbar.
– Die Presse darf niemals befüllt werden, wenn sich der Preßstempel unten befindet.
­–Türe wieder schließen.
– Betätigen Sie den Hebel . Nun muß sich der Preßstempel ohne Verzögerung in Richtung obere Endlage bewegen.
–Sollte sich der Stempel nicht bewegen, so müssen zwei der 3 Phasen im Anschlußstecker getauscht werden. Nur durch Elektrofachkraft ausführen lassen!
Nie am Motor umklemmen!
ACHTUNG
ACHTUNG
-10-
2.4 Standortwechsel
Bevor der Standort gewechselt wird, muß unbedingt darauf geachtet werden, daß
sich der Preßstempel in der Transportstellung (untere Endlage) befindet. Am neuen
Standort verfahren wie unter „2.3 Überprüfung der Drehrichtung“ beschrieben.
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Aufbau und Funktion
3
Aufbau und Funktion
3.1 Fasspresse DIXI 25 FP
8
5
7
2
6
4
2.1
3
1. Bedienfeld
1.1 Pressenhebel
1.2Hauptschalter (NOT-AUS)
2. Pressentüre
2.1 Sicherheitsscheibe
4.Türverriegelung
5. Öleinfüllstutzen
6. Ölablass-Schraube
7. Motor/Pumpeneinheit
8.Zylinder
1
1.1
1.2
Abb. Bedienfeld
Abb. 1: Aufbau der Fasspresse DIXI 25 FP
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-11-
Bedienung
4
Bedienung
Vor dem Bedienen der Presse ist immer der Pressenraum zu
kontrolieren
l In der Ausgangslage befindet sich der Hebel in waagrechter Stellung (druckloser Umlauf).
l Zum Pressen wird der Hebel nach unten gedrückt. Der Pressenstempel fährt nach unten. Nachdem der Maximaldruck erreicht ist, fährt der Pressen-
stempel nach oben.
l Der Pressenhebel bewegt sich in die waagrechte Stellung zurück und die
Maschine schaltet automatisch ab. Nicht der Antrieb. Dieser ist, wenn erforderlich, über den Hauptschalter auszuschalten.
l Entnahme des entsprechenden Gutes.
ACHTUNG
Hauptschalter:
Mit diesem Schalter wird die
Maschine stromlos geschaltet.
Er ist immer bei längerer Unter­brechung des Betriebs
der Pressen zu betätigen.
Das Pressengehäuse ist nicht für Innendrücke ausgelegt. Daher ist ein Aufschichten des Pressgutes unzulässig.
NOT-AUS-Taster: Im Notfall wird, durch Betätigen
des Tasters, die Maschine abgeschaltet.
Fanghaken:
Der Fanghaken verhindert das Aufschlagen der Türverriegelung wenn
die Tür vor dem “Ballenauswerfen”
unter Druck geöffnet wird. Am Fanghaken dürfen keine Veränderungen
vorgenommen werden.
Sicherheitseinrichtungen DIXI Pressen
5
Türkontaktschalter: Beim Öffnen der Einfüllklappe und/
oder der Pressentür schaltet die
Presse über diesen Schalter ab.
Die Pressen können außer bei
“Ballenauswurf” nicht mit offener Tür
betrieben werden. Dieser Türkontaktschalter darf nicht manipuliert
werden.
Schutzeinrichtungen der DIXI 25 FP
–NOT-AUS-Schalter (im Hauptschalter integriert)
–Zwangsabschaltung durch Türkontaktschalter an Pressentüre
6 Längere Betriebsunterbrechungen
l DIXI 25 FP ausschalten
l DIXI 25 FP reinigen
lNetzstecker ziehen
l Öl- und Schmierstellen versorgen
Dies gilt auch bei Wartungsarbeiten!
-12-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Fehlermeldungen
7
Was ist, wenn ... ?
Personengefahr
Nur unterwiesenes Personal darf Störungen beheben.
Fehler
Ursache
Abhilfe
Maschine startet
Pressentüre ist Pressentüre schließen.
nicht
geöffnet.
Fasspresse Kein StromNetzstecker einstecken.
ist nicht einschaltbar
ThermoelementAutomatisch nach ca.
am Motor hat
5 Minuten:
angesprochen Presse betriebsbereit
Sicherung defektElektrofachkraft muß den Schaltkasten öffnen. Im Schaltkasten befinden sich 2 Sicherungen.
Defekte Sicherung aus
tauschen.
Phase defektElektrofachkraft
anfordern.
Fasspresse Servicemonteur der
ist immer noch nicht Firma Maschinenfabrik
einschaltbar
Bermatingen anfordern.
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-13-
Technische Daten
8
Technische Daten
Maschinenbezeichnung
Maschinentyp
Ser.Nr. / Masch.Nr.
Fasspresse
DIXI 25 FP
siehe Typenschild
Maschinenabmessungen
(B x T x H)
2390 x 1200 x 800 mm
Maschinengewicht
730 kg (ohne Ballen)
max. Preßkraft
250 kN
max. Betriebsdruck
200 bar
Baujahr
siehe Typenschild
(in Ser.Nr. / Masch.Nr. verschlüsselt)
Motor
Explosionsgeschützte
Ausführung
siehe Typenschild
5,5 kW
Betriebsspannung/Frequenz
1. Variante
2. Variante
siehe Typenschild z. B.
380 / 400V / 50Hz (Absicherung 16 A)
220 / 230V / 50Hz (Absicherung 16 A)
Schutzart Geräuschpegel
ACHTUNG: 70 dB(A)
abhängig vom Aufstellungsort und
dem Pressgut
Bei Aufstellung in feuchten und nassen Räumen und im Freien ist netzseitig ein FI-Schutzschalter mit 30 mA
Fehlernennstrom und mindestens 25 A Nennarbeitsstrom
vorzusehen.
Beratung und Bestellung unter:
Maschinenfabrik Bermatingen GmbH & Co. KG
Kesselbachstr. 2
D-88697 Bermatingen
Telefon+49 (0) 7544 95060
Telefax+49 (0) 7544 5207
-14-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Anleitung zum Entfernen der Transportsicherung
1.Netzstecker anschließen
2. Bedienungstaste "Abwärts" drücken, Zylinder fährt in Ausgangsstellung
3. "NOT-AUS-Schalter betätigen
4.Zylinder mit beiliegenden Sechskantschrauben M 20 x 60 fixieren
5. Transportsicherungen entfernen
Skt.-Schraube M 20 x 60
Transportsicherungsstange
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-15-
Hydraulikplan
150
-16-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-17-
-18-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
03/11
-19-
Maschinenfabrik Bermatingen
GmbH &
Co.KG
Spezial-Anlagenbau
für umweltgerechte
Verwertung
Mulchtechnik für
Obst-/Weinbau und
Kommunalbetriebe
Press-Systeme zur
Volumenreduzierung von
Wertstoffen
Technische Änderungen vorbehalten! Ident-Nr.: BA-0311-201-D
-20-
03/11
Betriebsanleitung DIXI 25 FP
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
814 KB
Tags
1/--Seiten
melden