close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1-So 2- Kon 3-Ko 4-Fr 5-Ak 6-Ei 7-O2 8-Ko 9-Ei 10-A 1-So 2- Kon 3

EinbettenHerunterladen
Konformitätserklärung
Wartungsarbeiten Geräte Infralyt
Pneumatikeinheit Infralyt smart
Declaration of conformity
Declaration de conformité
Das Messgerät
The measuring instrument
L’instrument de mesure
Bezeichnung
Description
Description
Typ:
Type:
Type:
Nummer der EG-Baumuster- prüfbescheinigung
Number of the EC type approval certificate
Numéro du certificat d’approbation de type
Infralyt smart
Die Pneumatikeinheit ist über 2 Schnellverschlussschrauben gut zugänglich, getrennt vom Elektronik- und
Optikteil angeordnet. Der Kondensatabscheider besteht aus einem Kondensatabscheider mit Filter und
der Kondensatpumpe. Der Frontfilter dient der weiteren Filterung und ist spätestens nach 6 Monaten zu
tauschen. Das Aktivkohlefilter entfernt Kohlewasserstoffanteile aus der angesaugten Umgebungsluft im
Nullgaszweig.
7 6 5
4
Abgasanalysator der Genauigkeitsklasse 0 Exhaust gas
analyser, class 0
Analyseur du gaz, class 0
9
2
1
Infralyt smart
10
DE-07-MI010-PTB003
8
Werknummer:
Serial number:
Numéro de series:
408/
Hersteller
Manufacturer
Producteur
SAXON Junkalor GmbH
Alte Landebahn 29
D – 06846 Dessau, Germany
Entspricht den Anforderungen der Richtlinie
is conform with the directive
est conforme avec les directive
2004/22/EG
zusätzlich wurden folgende Normen
berücksichtigt
additional standards taken into account
norms additionelles considerées
OIML R99 /ISO 3939, 01.09.2000
Benannte Stelle, Kennummer
Notified body identification number
Organisme notifié, numéro d´ identifacation
0116
Dessau, den
1-Sondeneingang
2-Kondensatabscheider
3-Kondensatpumpe
4-Frontfilter
5-Aktiv-Kohlefilter
6-Eingang Nullgas
7-O2-Zelle
8-Kondensatausgang
9-Eingang Justiergas
10-Anschluss Dichtheitstest
Zur Einhaltung der Betriebssicherheit sind vom Gerätebenutzer folgende
Wartungsarbeiten durchzuführen
Äußerer Gasweg
Von großer Bedeutung ist die Sauberkeit der Gaswege insbesondere für Kohlenwasserstoffe. Bei Werten
> 20 ppm HC erfolgt die Fehlermeldung "HC – Rückstand ", es ist keine Messung möglich. Gasanschlüsse
und Schläuche regelmäßig auf Verstopfung und Undichtheit prüfen. Die Entnahmesonde und der
Verbindungsschlauch zum Gerät sind regelmäßig von Schmutz und Kondensat zu reinigen. Dazu Ist der
Schlauch vom Gerät zu trennen und zur Sonde hin mit Pressluft zu reinigen. Der Kraftstofffilter hinter der
Gasentnahmesonde ist spätestens nach 50 Betriebsstunden zu wechseln!
Kondensatabscheider
Die Reinigung und der Wechsel der Filterpatrone erfolgt spätestens nach 50 Betriebsstunden.
Nach dem Demontieren des Kondensatbehälters (vorher Schlauch und Kabelanschlüsse entfernen!)
wird durch Abschrauben der Prallscheibe die Filterpatrone entnommen und ausgetauscht. Zur Reinigung
des Kondensatbehälters dürfen nur neutrale Reinigungsmittel verwendet werden. Er darf auf keinen Fall
mit synthetischen Ölen, oder anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen in Verbindung kommen.
WICHTIG beim Einbau

einwandfreien Sitz des Rundrings auf dem Kondensatbehälter,

Schlauchanschluss mit Verschraubung wieder herstellen.

elektrische Kontakte am Kondensatbehälter wieder anschließen! (Wasserschutz des Gerätes)

Gesamtsystem auf Dichtheit prüfen!
Feinfilter
Ort
Location
Lieu
Datum
Date
Date
Unterschrift Signature
Filterpapier bei Nässe sofort, sonst nach Graufärbung oder nach Ablauf von 50 Betriebsstunden wechseln.
Signature
-Deckel des Feinfilters durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn lösen und abnehmen
-Filterpapier herausnehmen und eine neue Filterscheibe einlegen
-Prüfen, ob der O-Ring in der Nut liegt,
-Deckel im Uhrzeigersinn festdrehen (falsch eingelegtes Filterpapier führt zu Verunreinigung des inneren
Gasweges und möglicherweise zum „Durchflussfehler“).
Wartungshinweise für INFRALYT Geräte
SERVICE HEFT
FÜR
optische Überprüfung des Gerätes, Zustand der Sicherungsmarke
Erneuerung der Sinterbronze-Filterpatrone im Kondensatabscheider
INFRALYT GERÄTE
Reinigung des Kondensatbehälters
Reinigung und Überprüfung der Entnahmesonde mit Schlauch
Wechsel des Filters an der Gasentnahmesonde
Dichtheitsprüfung des Gerätes mit Gasentnahmesonde
Alle Kabel- und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüfen
Kontrolle von Öltemperatursonde, Triggerzange, Kabel für Drehzahlerfassung
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Infralyt smart
Überprüfung / Erneuerung des Aktivkohlefilters
Überprüfung / Erneuerung der Sauerstoffzelle
Kalibrierung der Infrarot – Komponenten mit Prüfgas
WARTUNGSNACHWEISE
Funktionskontrolle der Kommunikation des INFRALYT mit dem PC
Nachweis der Wartung im Serviceheft
Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung vorbehalten. Nachdruck nur mit
Genehmigung der SAXON Junkalor GmbH, 06896 Dessau – Rosslau, Alte Landebahn 29, 0340/55 10 200
WARTUNGSHINWEISE
SAXON Junkalor GmbH
Alte Landebahn 29
06846 Dessau - Rosslau
Tel.:
Fax
email:
0340 – 55 10 200
0340 – 55 10 201
junkalor@saxon.de
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
...................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
..................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
...................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
..................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: .......................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
.................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
.................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
.................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
.................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
.................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Wartungsnachweis 4 – Gas – Messgerät
Achtung:
Die Gültigkeit der Eichung erlischt vorzeitig, wenn Hauptstempel oder
Sicherungsstempel verletzt oder entfernt werden.
Betreiber:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Geräte – Nr.:
Gerätetyp:
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Die Festlegungen des Messgeräteherstellers in der Bedienungsanleitung zur Wartung sind
Grundlage für die Wartungsarbeiten.
Ausgeführte Arbeiten
Ausgeführte Arbeiten
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Abgasschlauch und Abgassonde entfernt und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Vorfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Grobfilter ausgebaut und gereinigt
Feinfilter ersetzt
Feinfilter ersetzt
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Lecktestabdichtung auf Beschädigung geprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Alle Kabel und Schlauchanschlüsse auf festen Sitz überprüft
Dichtheitsprüfung durchgeführt
Dichtheitsprüfung durchgeführt
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
O 2 -Sensor geprüft, Typ :..............................., Seriennr.: ..........................................
Prüfgaskalibration durchgeführt
Prüfgaskalibration durchgeführt
Drucker überprüft und gereinigt
Drucker überprüft und gereinigt
Bemerkungen
.................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Bemerkungen
................................................................................................................................................
Wartung durch Firma:
Datum der erfolgten Wartung:
Datum der erfolgten Wartung:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
Wartungsdurchführender:
.........................................
Nächste Wartung am
(Wartungsfrist ½ Jahr):
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Wartungsdurchführender:
.........................................
.........................................
Name (Druckschrift)
.........................................
Unterschrift
Der Wartungsnachweis entspricht den Forderungen des § 6 Abs. 2 der Eichordnung. Er ist für
die Dauer von fünf Jahren aufzubewahren.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
403 KB
Tags
1/--Seiten
melden